1939 / 67 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 20 Mar 1939 18:00:00 GMT) scan diff

kundèn werden aufgefordert, Eerns in dem auf Samstag, den 23. SepÞ- tember 1939, vorm. 10 Uhr, im Zinkmer Nx. 4983 h/1 des Gebäudes an dex Luitpoldftraße anberaumten Auf- aebotêtermin ihre Rechte bei dem unter- fertigten Gerichte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, ' widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird. Amtsgericht München. Abteilung für Aufgebote. Aktenzeichen: 12 F 155/1988, 12 F 7, 14, 15, 18, 20, 24, 26/1939.

[T2547]

Durch Auss<hlußurteil vom 27. 2, 1939 ist der Grundshuldbrief vom 22. 8. 1927 über die im Grundbu<h von Euskirchen Band 59 Blatt 2350 in Abt. II1 Nx. 18 für Louis Weinberg eingetragene Grundschuld von 7500,— A für kraft- los exklärt worden.

Amtsgeriht Euskirchen.

[72550]

Durch Auss{lußurteil vom 14. März 1939 ist dex Grundschuldbrief über die auf Oderberg Band 46 Blatt 1588 (früher Band 32 Blatt 1199) in Abt. Il] unter Nr. 6a Hre 23 a) für die But- ter-Nordsterngesellshass m. b. H. in Berlin eingetragene Grundschuld von 2250 f. für kraftlos erklärt worden.

Oderberg/Mark, den 14. März 1939.

Das Amtsgericht.

[72549] /

Durch Auss{hlußurteil vom 15. März 1939 ist der mit Datum vom 20. Oktober 1933 von Karl Böhle ausgestellte, auf Adolf Ewald gezogene und von leßterem akzeptierte Wechsel über 120 HAK, fällig am 20. Januar 1934 mit Zah- lungsort Kassel, für kraftlos erklärt worden.

Amtsgericht, Abteilung 1, Kassel.

72548] Veschluß.

Der Erbschein 9 V1 96/17 vom 18, 6. 1917 des Amtsgerichts Harburg nah dem am 27. 5. 1915 im Géêfecht an der Dubissa gefallenen Dr. phil. Georg Friedrih Hermann Oppermann in Harburg wird für kraftlos erklärt.

Hamburg-Harburg, 17. Febr. 1939,

Das Amtsgericht. IX.

4. Veffentlicze Zustellungen.

[72551] Oeffentliche Zustellung.

Fn Sachen der Ehefrau Friedrich Al- bert Treziak, Flse Lijelotte geb. Salo- mon, früher in Bonn, Colmantstr. 10 a, Jeßt unbekannten Aufenthalts, - Beklag- ten, Widerklägeria und Berufungs- klägerin, gegen: den Kaufmann Fried- rih Albert Treziak- in Saarbrüd>en 2, Trierer Straße 11, Kläger, Widerbe- klagten und Berufungsbeklagten, Pro- zeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Lambrecht, Saarbrü>ken, wegen Ehe- scheidung, ist ‘Termin zur mündlichen Verhandlung ‘über die Berufung der Beklagten gegen das Urteil des Land- geri<hts in Saarbrücken, 1. Zivilkam- mer, vom 29.: August 1938, auf Don- nerêtag, den 11, Mai 1939, vorm. 10 Uhr, vor dem 3. Zivilsenat des Oberlandesgerihts HZweibrü>en in Zweibrü>en, Justizgebäude, Adolf-Hit- ler-Play, Zimmer Nr. 30, bestimmt.

Zu diesem Termin wird die Beklagte |'

mit der Aufforderung geladen, \i< durch einen. bei dem ‘Oberlandesgericht in Zweibrü>ten zugelassenen jüdischen Konsulenten vertreten zu lassen. Zweibrücken, den 16. März 1939, Geschäftsstelle des 3. Zivilsenats des Oberlandesgerichts,

[72553] Oeffentliche: Zustellung.

Jn Sachen des Theodor Lichten- berger, Mechaniker in Pforzheim, Brühlstraße 18, vertreten dur< Rechts- antyalt Dr. Soth in Pforzheim, gegen seine Ehefrau Annaliese Lichtenberger geb, Weinmann, früher in- Villingen, Jeßt unbekan'aten Aufenthalts, wegen Ehescheidung, ladet der Kläger die Be- klagte zur mündlichen Verhandlung vor das Landgericht Kaxlsruhe, - Zivilkam- mer 2, auf Freitag, den 26. Mai 1939, vormittags8: 10 Uhr, 2. Stod>, Zimmer 112, mit der Aufforderung si dur einen béim genannten Gericht zu- gelassenen Rechtsanwalt vertreten zu lassen. :

Karlsruhe, den 14. März 1939.

Landgericht. Zivilkammer 2. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle.

[72554] Oeffentliche Zuftellung. _Die Ehefrau Erna Rutat geb. May ta Tilsit, SA.-Straße 3, Prozeßbevoll- m: ‘oter: Rechtsanwalt Danielotvski in Tilsit, klagt gegen den Buchdrucker Paul Rutat, jeßt unbekannten Auf- enthalts, früher in Tilsit, Schulstraße Nr. 18 a, auf Ehescheidung aus $ 55 des Ehegeseßes vom 6. Juli 1938. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor die 2, Zivilkammer des Landgerichts in Tilsit auf den 13. Juni 19539, 10 Uhr, Zimmer 101, mit der Aufforderung, sih< dur< einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwalt als Prozeßbevollmäehtigten ver- treten zu lassen. «4 Tilfit, dea 16. März 1939, Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

Erste Beilage zum Reichs-

[72552] Ladung.

Die Firma Herbert Harms, Kohlén- handel, Fnhaber Herbert Harms, Ham- burg-Altona, Eulenstr. 30, klagt gegen den Kaufmann Johann R. Weber, früher Hamburg 21, Auerhofflirahe 10, ptr., jeßt unbekannten Aufenthalts, äuf Zahlung von 1000 NAÆ nebst 2% Zin- sen Über den jeweiligen Reichsba'1kdis- kont Þ. a, p dem 12, Oktober 1938 so- wie 28,06 l. A Wechselspesen: Verhand- lungstermin: Donnerstag, den 11. Mai 1939, 914 Uhr, vor dem Landgeriht Hamburg, Kammer 6, für Handelssachen.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[72790] Oeffentliche Zustellung. Hôgg, Ulrich, Landwirt in Barnstein, Gde. Wald, klagt gegen Taufratshofer, Theodor, Viehhändler, zuleßt-« in Seeg, . Zt. unbekannten U Gs, Ber Lens mit dem Antrag: 1. den Beklagten kostenfällig zu verurteilen, an Kläger 200 NAÆ zu zahlen und 2, das Urteil für vorläufig vollstre>- bar zu erklären, Das Amtsgericht Markt Oberdorf hat zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits Termin anberaumt auf Donnerstag, den 27. April 1939, vorm, 9 Uhr, im Sitzungssaal. Zu diesem Termin wird Beklagter geladen. Dem Kläger ist das Armenre<ht bewilligt. (C 48/38.) Markt Oberdorf, 15. März 1939. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[72555] Oeffentliche Zustellung.

I. Fn Sachen Johann Bößl, Makler in München, Müllerstraße 48/IT, ver- treten dur< Rechtsanwalt YJustizrat Buchberger in München, Färbergraben Nr. 4/11, gegen Edwin Maucher, früher in München, Schwanthaler Straße 61/11, jeßt unbekannten Aufent- halts, wegen Forderung, wird dex Be- klagte Edwin Maucher hiermit zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits und seiner Parteivernehmung auf Donnerstag, den 11. Mai 1939, vormittags 81/2 Uhr, vor das Amtsgeriht München, Justizpalast, Zimmer Nr. 4/0, geladen. 11, Billig, Manfred Herbert, geb. 9. 8, 1938, ge- segli<h vertreten dur<h die Amtsvor- mundschafst Laufen, im Rechtsstreit ver- treten durxh Rechtsanwalt Justizrat Mahla in München, JFagdstraße 5/11, klagt gegen Richter, Fohann, Ober- kellner, früher in München, jeßt un- bekannten Aufenthalts, und „beantragt, zu erkennen: 1. Es wird festgestellt, daß der Beklagte der Vater des von der Therese Billig am 9. 8. 1938 unehelich geborenen Kindes Manfred Herbert ist. 2, Der Beklagte wivd verurteilt, an den Kläger für die Zeit von der Ge- burt, d, i, 9, 8. 1938, bis zum zurü>- gelegten 16. Lebensjahr eîne. viertel- 1ährlih vorauszahlbare Unterhaltsrente von monatli<h 30 RM zu entrichten. Der Beklagte Johann Richter wird hiermit zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits auf Mittwoch, den 7. Juni 1939, vormittags 9 Uhr, vor das Amtsgeriht München, Justiz- palast, Zimmer Nr. 66/0, geladen.

München, den 16. März 1939.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts München. Streitgericht.

[72791] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Bauschke & Linke in Bres- lau, Karlstraße 30, Prozeßbevollmächtig- ter: Rechtsanwalt Dr. von Bushmann in Breslau I, Schweidnißer Straße 43b, klagt gegen den Justizrat Lewinfsky, früher in Neisse, Breslauer Straße. 46, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Unzulässigkeitserklärung der am 8. Au-

ust 1938 vom Beklagten dur<h den Obergerichtsvollzieher Lorkowski vorge- nommenen Warenpfändung bei dem Kaufmann Hans Cohn in Ziegenhals, Flurstraße 12, mit dem Antrage, 1. die vorgenommene Pfändung für unzu- lässig zu erklären; 2. dem Beklagten die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen. Der Beklagte wird daher zur mündlichen Verhandlung in die öffentlihe Sißung des Amtsgerichts iegenhals vom 28. April 1939, Uhr, Zimmer Nr. 10, geladen.

Ziegenhals, O. S., 17. März 1939.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

5. Verlust- und Fundsachen.

[72556]

Die angeblich in Bonn verlorenen fünf Stüde zu 500 NAÆA auslosbare Deutsche Reichs\haßanweisungen 1. Folge 1937/ M. S. Nr. 1265/69 zu 41/2 % 1. 9. 1937 ff. sind wiedergefunden. Waren nur ver- legt. K..1II- 2400/37.

Bonn, 13. März 1939. Kriminalpolizei.

[72559] Aufruf.

Folgende Versicherungsscheine sind ab- Zaren gekommen: Nr. 488 183 der Ber- inishen Lebensversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellshaft auf das Leben des Herrn Bernhard Wisse, Dachde>ker in Metelen, vom 24. 5. 1934, Nr. 475 776

f

Gesellschaft Aktiengesellshaft auf. das Leben des Herrn Gustav Pfisterer, Kaufmann in Lahr, vom 21. 12, 1932. Die Fnhaber der Urkunden werden auf- efordert, sie binnen zwei Monaten vom rscheinen dieses Aufru}s an dex Unter- eichneten vorzulegen, andernfalls wer- den die Urkunden für kraftlos erklärt. Verlin, den 16. März 1939. Berlinische Lebensversicherungs- Gesellschaft Akiengesellschaft.

[72558] Basler Lebens-Versicherungs-Gesellschaft. Kraftloserklärung eines Versicherungsscheines. Der von uns ausgestellte Lebensver- siherungsshein Nx. 621 357 über K 1860,— Versiherungssumme wivd bei uns als verloren angemeldet. Der Fn- haber der Urkunde wird aufgefordert, innerhalb zweier Monate von der Ver- “lt voges véis dieses Aufrufs ab seine Rechte bei uns anzumelden und den Versicherungsshein vorzulegen, widri- genfalls E hierdur<h für ungültig

erklärt wird. Verlin W 15, Kurfürstendamm 52, den 17. e 1939.

ie Direktion.

[72104]

Der von uns unter der Firma Leip- ziger Lebensversicherung A.-G., Leipzig, ‘ausgestellte Versiherungs\hein . Nr. 646 368 vom 25. ‘Februar 1930, lautend auf das Leben des Herrn Gustav Koch- mann, Kaufmann in Berlin, ist uns als in Verlust geraten angezeigt worden.

Wir werden diesen VeriiGérungs- hein für kraftlos erklären, wenn sih innerhalb zweier Monate ein Jn- haber desselben bei uns ni<ht meldet. Leipzig, den 20, März 1939.

Alte Leipziger Lebensversicherungs- gesellschaft auf Gegenseitigkeit. Tiedke. Dr. Dybe>.

[71695]

Der Versicherungs\{hein A 872 968 dit das Leben von Herrn Gutsbesißer Alfred BVBeninde in Würben, Krs. Ohlau, lautend, ist abhanden gekommen.

Ber Ansprüche aus dieser Versiche- cung zu haben glaubt, möge \ie inner- halb zweier Monate von heute ab zur Vermeidung ihres Verlustes bei uns geltend machen. |

Magdeburg, den 6. März 1939. Magdeburger Lebens-Versicherungs:

Gesellschaft zu Magdeburg.

6. Auslosung usw.

Auslosungen der Aktiengesell- schaften, Kommanditgesellschaftén- auf Aktien, deutschen Kolonial- gesellschaften, Gesellschaften m. b. H. und Genossenschaften werden iun den für diese Gesellschaften bestimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent- licht; Auslosúngen des Reichs und der Länder im redaktionellen Teile.

[72560] 5 Lige Holzwert- anleihe der Stadt Hersfeld.

Unter Hinweis auf die im Dezember 1938 ergangenen ekanntmachungen, betr. Kündigung der 5 %igen Holzwert- anleihe der Stadt Hersfeld vom 28. 9. 1934, wird hiermit der Einlösungs- preis, errechnet na< dem Durchschnitts- erlós für das in der Zeit vom 1. 9. 1938 bis 28. 2. 1939 aus dem Herfelder Stadtwald verkaufte Derbholz, - nah-

folgend mitgeteilt: q 13,83 NAM

für !/1 fm für 24 fm 6,91 NA 346 A.

fr a M 1 pf

Die Einlösung der Teilschuldver- schreibungen erfolgt dur<h die Stadt- felde und die Städtishe Sparkasse Hers- eld.

Für die Verzinsung der Anleihe in der Zeit vom 1. 10. 1938 bis 31. 3. 1939

preis maßgebend. Die Einlösung der Binsscheine erfolgt demgemäß mit 36 Pfg. für !/r fm mit 18 Pfg. für !/2 fm mit 09 Pfg. für !/4 fm. Hersfeld, den 15. 3. 1939. Der Bürgermeister.

[72462]

414 % (fr. 6 %) Anleihe der Stadt München vom Jahre 1927 zu 5000 000 A. Auslosungslifte 1939.

I. Zur Erfüllung der Tilgungsrate 1939 wurden folgende Schuldver screi- bungen der obengenannten Anleihe ge-

zogen:

Buchstabe A: 5000 von Nr. 9 mit 99 alle Stü>ke, welhe die End- ziffer 9 tragen;

Buchstabe B: 2000 von Nr. 4 mit 214 alle Stücke, welhe die End- ziffer 4 tragen;

Buchstabe C: 1000 NAÆ von Nr. 490 mit 1070 alle Stü>e, welche die End- ziffer 0 tragen;

Buchstabe D: 500 N A von Nr. 687 mit 997 alle Stü>e, welche die End- ziffer 7 tragen. .

IT. Die Einlösung A ausgelosten Schuldverschreibungen erfolgt ab 1. 7Fuli

‘am 1. Zuli 1939 zum i devisenrehtli<h inländishem Besiy be- findlihen Pfandbriefe sowie alle die- jenigen ausländishen Stücke, die nicht zur Abstempelung gemäß unserem An- gebot vom 7, Februar 1989 eingereiht Jhre Verzinsung endet

von Wertpapieren. |

ist der vorstehend gee Festmeter- |

und Staatsanzeiger Nr. 67 vom 20. März. 1939. S. 2

tet lung Marienpla$, -Kassenhalle, Wechsel-Bank Bankhause Seiler u.

schäft, Berlin.

S 1939; IV, Von den bisher

stabe C Nr. 581, V, Bei der Einlösung

die Devisen

evG.).

dieser M Mün

[72105]

An die Jnhaber

leihebedingungen vo kündigen wix hiermit

worden sind, mit dem 30. Juni 1939.

des Angebots bereits

Monats abgelaufen ist, uns bereit, auch

Holländische Antrag A

Effektenstempel genehmigt

t

odér bei der Bayer. Hypoth München, oder bei dem Co.,, München, oder bei der Berliner Handels-Gesell: 111, Die Verzinsung der CuRg

ildverschreibungen endet am 3

Schuldverschreibungen wurde eingelöst 1 Stü>k zu 1000 N. Bu

Einreicher vagen der Vors ewirtschaftun i

auszuweisen, daß er im Fnland seinen Wohnsiß oder gewöhnlihen Aufenthalt l (Jnländer im Sinne des $ 6 Abs. 6 Die Erfüllung der übrigen devisenrehtlihen Erfordernisse wird von der Stadthauptkasse übernommen, fern die Einreihung unmittelbar

1 (Stadtanleihen), Rathaus, alter 6, en-. und

)

en, den 8. März 1939. Der Oberbürgermeister der Hauptstadt der Bewegung.

unserer 7 % (Holland-) Gold-Hypotheken-Pfand- briefe Reihe 1 von 1928 Entsprechend dem uns in den An- vorbehaltenen Recht ur ‘Rückzahlung ennwert die in

Obwohl die Frist für die Annahme am 15. dieses erklären wir Zustimmungserklärungen no<h nachträglih, und zwar bis 30, Juni 1939, dur< Vermittlung der Zahlstellen entgegenzunehmen. ir geben ferner bekannt, daß das Finanzministerium den Freistellung der dem An- gebot angeschlossenen Os vom Stuttgart, den 20. März 1939, Württembergische Landeskreditanstalt.

losten . Juni

ausgelosten ide at sih der

riften über darüber

70015]. i

Liquidations-Eröffnungs

per 18. Oktober 19

7. Alktien- gesellschaften.

7.

bilanz

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstüde 7 Gebäude Fahrzeuge . . « « Jnventar Stre>enausrüstung und Bekleidung . . Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfss- und Betriebs- stoffe Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen und Letüngen . S, als Sonstige Forderungen . Kassenbestand . Postsche>guthaben Bankguthaben Noch. zu erwartende Be- triebs8einnahmen abzüg- li<h no< zu leistender Rückzahlungen ; Fehlbetrag . . « « « +

..

L L 0

Passiva. Grundkapital... . Verbindlichkeit auf Grund eines der Stadt Altona für erhaltene Darlehen egebenen Besserungs- cheines

Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen

der Hamburger Hochbahn A.-G. für zu zahlende Veberbrü>ungsgelder an die Gefolgschast der „Vaga“

Verbindlichkeit gegenüber der Sparkasse der Stadt Altona

Sonstige Verbindlichkeiten

Noch zu zahlende Löhne und Gehälter, soziale Lasten, Lohnsteuer usw... . ..

Noch zu zahlende Steuern und Abgaben . .

Noch zu zahlende Gebühren für Prüfung und Gut- achten

Rückstellung für s<hwebende Prozesse

Rüefstellung für Abwid>- lungskosten

der Berlinishen Lebensversicherungs-

1939 bei der Stadthauptkasse München,

E

N s P A ep 4

E E L E

»

717 626

Verbindlichkeit gegenüber '

A

98 000

3 008 278 563

250 000

45 000

107 503 1 889

14 000 8 000

4 000 6 000

5 000|— 717 626

Hamburg, den 17. Februar 1939. Verkehrs aktiengesellshaft Vaga Altona in Abw., Der Abwi>ler. August He>er, Senatsdirektor.

‘Neuer Verlust 17 616,10

Grundkapita

[70016].

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstücke . 100 000,— Abgang . . 117 000,——

T Uebertrag.auf | Gewinn- und Verlustrech- nung «. . 17 000,—

E T T ET

Gebäude. . . 98 000,— Abgang « . 98 000,— Fahrzeuge . . 167 000,— Zugang . . 66 481,10

233 481,10 . 180 000,—

53 481,10

Abgang“ .

Uebertrag auf Gewinn- und Verlustrech- nung 53 481,10 Jnventar . .… 17 000,— Vebertrag auf Stre>kenaus- rüstungs- und Bekleidungs- konto 6 000,— —TTT 000,— Zugang . - 354,48 i 11 354,48 Abgang . . 25 175,— 13 820,52 Uebertrag auf Gewinrin- und

Verlustrech- nung 13 820,52

Stre>kenaus- rüstung und Bekleidung . Zugang ..

6 000,— 3 169,75 9 169,75 Uebertrag auf

Gewinn- und

Verlustrech- nung 9 169,75

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe 26 000;— Uebertrag auf Wagenunter- ang und etriebsstoff- verbrauch 26 000,— Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen und Leistungen Sonstige Forderungen .. Postsche>guthaben ¿ Andere Bantalübaben E Verlust bis

1, 1. 1937 . 256 282,94

Passiva.

Verbindlichkeit auf Grund eines der Stadt Altona - für erhaltene Darlehn gegebenen Besserungs- \cheines ... 250 000,— Abzüglich ge- leistete Yah- lungen . . 222 000,—

Vilanz per 18. Oktober 1938,

M

À

7 818 816

2 460

273 899)

278 000

250 000

28 000

Soll. Löhne und Gehälter. « « Soziale Abgaben . . Verluste auf veräußerte Gegenstände des Anlage- vermögens: Fahrzeuge 53 481,10 Stre>tenaus- rüstungs- u. Bekleidungs- konto . .. Zinsen Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Ver- mögen Betriebsjtoffverbrauch Alle übrig. Aufwendungen Veberxbrüd>ungskonto . . « Sonstige Abbuchungen -

Haben. Betriebs8ertrag . - «- - - Ertrag aus Reklame Gewinn auf veräußerte Ge-

genstände des Anlagever- mögens: Grundstü>ke . 17 000,— Jnventar . 13 820,52 Li

Verlust

Hamburg, Verkehrs-

Au Aufs Werner Schmalma>.

[72570]

Drei : Verlin.

Se b Schwetj einri weile Der V

Nachtrag zux Anzeige Reid Nr. 34 dn g Februar 1939, Seite 4. Alleiniger Berlin, orstand.

Heinrich Shwetl®

278 000

Gewinn- und Bortntre ra die Zeit vom 1. Januar 1937 b 18. Oktober 1938.

RM 362 152 26 63

308 176

786 1

den 17. Februar 1938 ftien esellschaft V Altona in Abw.

- Der ania vat E ust He>ker, Sena btorat: Otto Gor siver; Arthur Milich, Max

direkto

Pflichtprüfung war nicht ange"

Masken Verlag A- ®

Erst

m q “temäßen Prüfung auf Grund

E ofte Beilage zum No ichs:

ax:

‘nienburger Chemische Fabrik de

n, Aktiengesellschaft,

September 1938,5

Aktiven. \nlagevermögen: inen und maschinelle [ agen 9 jag

‘en

12 871/30 12.872,30 jsdreibung 12 871,30 vhs- und Geschäfts-

ventar « - * ' Lng + -_+ 1861,—

Tod jiribung - 1 861,—

ke d 0. 0E A “4, Virtschaftsgüter: O jhreibung «_- 979, ligungen 50 002,— hyang - n 50 302, ang und shshreibg. 300,— \mlaufvermögen: hilfss- und Betriebs- s. 79 781,18 e Erzeug- l, Varen 128 925,77 apiere . 183 412,— j: Aktien , 88 000 perbópreis 79 200,— helen u, ndshulden 196,86

L, 1190,86 lungen u, auó- fungen ningen Grund Paren- jrungen j Lei- en . 1284 656,27 bestand 23 672,52 } jestand 45 928,79 hjestand ließ, Mébank- lostsche>- kden t Yank- jiben je For- nigen 81 445,62 h die der ReHnung#- iung dienen ,,

6,—

322 449,35

20 112,24 48 981,26

2 298 570

5 928

2 354 504/53

assiven, pital . E Mrd

hen: Miche Rülage 170 000, t Rück- | . 75 000,— tigungsposten; lagevermögens 50 000,—

245 000

Hlauf- ens . 149 487,32

——

Ra

sowie d vom

Buchführung, der H | Geschäftsbericht, # schriften,

Peter Salm,

jahr 1937/38 auf 6%,

in Berlin : und

schaft A.-G,, & Co, K.-G

gehören an: sißer; Dr. G. Vorsißer; orges H. Brasseur Martens, Ipôwich ; Georg Unvexzagt, Oranienburg, j Der Géorg Petschow.

den

[72126].

r Bücher und Schriften der ! Æorstand erteilten Auf- klärungen und Nathweise eritsirte G2 bis Jahre8abs{luß und der 1 oweit ex den hres- abshluß erläutert, den géleblihen Be

Berlin, den 28, Januar 1939, Wirtschaftsprüfer. „n der Hauptversammlung I 14, 3, 1939 wurde der Abschluß zum 30. Sep- tember 1938 genehmigt und die sofort zahlbare Dividende für das Geschäfts- zahlung erfolgt ge Pre L u 1H e C Dividendenscheins Nx. 1 S bei der Dresdner Bank

bei der Reichs-Kredit-Gesel(- in Hamburg : bei M, M. Warburg

o Dem Aufssichtôrat der Gesellsch aft r. Rudolf Dix, Berlin, Gen D A. Bruhn, Otto Berger, Völklingen; Ge- Luxemburg; John E. Max Thiele, Hamburg; Berlin.

Vorst Ernst Unve

Gesellschaft

0

tatt.

Hamburg, stellv.

14, März 1939, and,

Georg Hippe. rzagt.

Aktienge

Vilanz am

Vie DTAOA ZROT

[72808] Jm $ erschienenen JIaâhresa bs<lusses hiermit befann Der

gewählt die meister Dr. Banike, 2, B x. Pagenkopf, Förster,

Elektricitätswerk Brandenbur sellschaft.

ezember 1938.

Veröof

Aufsi

Neuwahl

Es wurden in den Au

Herre

4. Sport-

t egeben: sSrat Rechtsanwalt und Notar Hamm i. .W, Meißner, Düss Heinrich Kalbow, F

Dortmund- Mel und -G., Dortmund- Wirtschaftsprüf

[72809] Jn der außerordentli sammlung der Westfal

in Dortmund v 3 E om 26, Fanuar

(Vors); cidurt 1e

3,

und Staatsanzeiger Nr. 67 vom 20 März 19

Vekannt machung achtrag zu der am

fentlihung 1937/38

besteht Direktor

rankfurt, M.

Magdeburg, 18. 3. 1939 Westdeutsche Treuhand Magdeburg. ungsgesellschaft.

des Aufsichtsrats [fPtérats 1. Oberbürger- Urgermeister d Kambfraln y : und Kampfbahn- direktor Schäfer, 5. Si Kühn, 6. S S rahenbahnd Dortmund. , Dortmund, den 17. elsalenbolle orhtlengefellschaft: G r Vorftand. * Städtisher Rechtsrat Landgräber, . Wagner.

g (Havel)

1;

14. 3, 1939 unseres

Walther Eilert, tellv, Vors); Dr.

hen Hauptver- enhalle A. G.

irektor Schnell, sämtlich zu

März 1939.

wird Handlungsunkvften:

aus; Betriebsausgaben:

Georg Stromerzeugung

stoffe, Soziale Abgaben

Zinsen Steuern:

M

Abschreibungen und

1939 Abschreibung der

Abschreibung

L

Zuführung zur Zuführung zur Zuführung zur Reingetvinn:

Vortrag aus 1937 Einnahmen

Aktiva.

Stand am 1, 1, 1938

Zugang in 1938

Abgang

*) Abschr. in 1938

bzw. Stand

31,12; 1938

am

Anlagevermögen:

gebäude

Kurzlebige güter ..

Beteiligungen . , , Wertpapiere . .

Umlaufvermögen: Betriebsmaterial

Waren

Ungen für unge- Suden A a Mihteiten:

lihkeiten a.Grund Mrenlieferungen u. gen . 433 860,55

f Ver- E s leiten 106 287,16 |

thobene S M: 17 460,— } 557 607

Vie der ReGnungë-

360 855

199 487

ung dienen í ‘1, Verlustrechn g: ortrag aus

V. 13926,— vinn

v. T4655,48

2 972

88/581 atme e

48‘

ypotheken ebitoren:

¿Bankguthaben Geleit J

Forderungen auf

Sonstige

Wert der

assiva. ! Aktienkapital I Í icklagen: Gesegßliche Rülage:

“_ Zuweisung für 1938

vermögens:

gebäude .-. ,

verteilung8anlagen

} Anlagenerneuerung: Stand am 1, 1, 1938

E 2 304.504 - Und Verlustre<nun n 30, September 1 38. 2

luswand. d Gehälter . gaben . é Mgen u, Wert- ungen: Inlagevermögen

41 010,30

M 53T 926 20 931

Umlau f- n . 101 699,85 m Einkommen, hen und vom

: 142710

203 279 5 026

D « 0, T L808) zum 30, Sep- N P 74 655,48 nus

88 581

48

13 926,— R lirag. 1111 436/08 Abzug der Auf- s Yn gemäß $ 132

1 008 255|55

10/80 27 661/85 61 581/88 13 926|—

1111 436/08 bschließenden Ergébuis

"tag a. 1936/37

63.

Stand am 1. 1, 1938 gebäude

Betriebsgebäude . . ,, Maschinen und Strom- verxteilungsanlagen . .

Baukostenzuschüsse für Stromverteilungsanl,:

Stand am 1. 1,1938 . ,

Abschreibung der Pachtanl, : der Abgänge des

E ugangsverzeichnisses;: Stand am 1. 1, 1688. s

Sonderzuweisung . .

/ Wertberichtigung des Um-

laufvermögens: Stand am 1, 1, 1938 .,

Rückstellungen Fürsorgerülage : Stand am 1, 1, 1938 , ,

Verbindlichkeiten: Kreditoren:

Verwaltungs- und Wohn-

Betriebsgebäude . . , , Unbebaute Grundstücke Maschinen- und Strom- verteilungsanlagen . . Inventar und Fahrzeuge Wirtschafts-

Bauten in Ausführung i

Kasse, Reichsbank und.

Guthaben bei Konzerngesellschaften .

tete Anzahlungen auf Werksausbau ¿

Leistungen ie anin von Warenlieferung

orderungen : Rechnungsabgrenzungsposten °

( gepachteten Anlagen Bürgschaften N./ 50 000, Î

Stand am 1. 1. 1938

| Wertberichtigung des Anlage-

Stand am 1, 1,1938 . , i Verwaltungs- und Wohn-

: Betriebsgebäude 7 Maschinen und Strom-

Vertragliche Weriberichtig.:

Verwaltungs- und Wohn-

RA (9)

1319 185/87 469 600/40 290|—/

——

4 756 652/78 D

Die 16545 733/05

Mietstransformatoren .

Postsche>

D 0 M04 e ..

. . . . .

R.A 895 320,1

Entnahme

n Uu $-.@

RA 9, 16 241|— 11 259/64 290 571/07 13 900/25

4 881/77 336 853/73

Zuführung

55 136 674

RM

nd

265 186 10 703

2 061 793

4 478/44

196 455/78 *) 13 900/25 *) 4 881/77

219 716

é.» 696 641 . 22 432 1 182 328

« | 1 007 970 : [7014

Ie RM

476 38

24

1

445 984 13 475 30 000

97 96 19

71

91] 2/916 388

1.335 426/87 290|—

4 850 768 2

2 6-662 870

162 284 2 1 777 501 |-

3 692 657 7 40 950

, 20 260/— |

D Geschäftsbericht,

1/60

07

siher;

Ang. Ludwig Neuber burg (Havel). ,

[72564]

14

2 07

der. Weise in. ÿ tauschen, daß lautende Aktien zwei

bei benden Sf vón M den durch

ißenbeträge

bühel,

Die Berg Bann

remen 12 059 706

275.889/

2 198-467

441 161 60 000

357 236

20 415

501-161

28 202 2 610

150 000 171 295

21 295/-

296 918

34 422

—— -

41 224

93 24

97

331 341

41 224 173 581 |:

26 012/90

56 012

220 000 30 000|—

Verbindlichkeiten gegenüber Banken Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen Sonstige Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzungsposten

Reingewinn: Vortrag aus 1937

RA 895.320,16

4 1 Y d f ¿ s E j 1A 4 E N N A y ; Fr T Eo s fe 6 E A) M 4) h PEREN A U J « E E \ A u

Bürgschaften N.A 50 000,—

Reingewinn 1938 Rückerstattunc,swert der gepachteten Anlagen

| 4 002 0000|

335 135/72 248 446/61

40 621/62 214 067/20

250 000

583 582 41 304

254 688

3 000000

[70441].

Anlagevermögen:

lichkeiten

“_* Unbebaute Grundstücke

Umlaufsvermögen: Forderungen

. Kassenbestand Bankguthaben

4 Poston der Rechnungsabgrenzung

Verlust: Verlustvortrag

Grundkapital Rückstellungen Verbindlichkeiten: Hypothekenschulten

Aufwenvuungeu,

Gehälter und Löhne soustige Aufwendungen .

Vertragliche und sonsti

Beiträge an Berufsvertretungen A

Zuführung zur We

Pachtanlage

h eibg vergeichnisses R B PRE i nventar und Fahr

Abschreibung Kurzlebi , Vayrzeuge e f

Andere Abschreibunge Virtschaftögüter

Anlagenerneuerung 6 Fürsorgerüdlage La geseßlichen Rücklage

G ortrag aus 1937

_ Reingewinn 1998 Gesamtgehälter und -löhne RA 817 561/51

Brandenbur Elektricitäts 4 S Stettin. rac) dem abschließenden Ergebnis i E Bücher und Schriften der Gesellschaft Fer eet rungen und Nachweise entsprechen die Buchfül soweit er den ; Berlin, im Februar 1939.

Treu - tas Wi gnd-Vereinigung Aktiengesellschaft.

Dem Aufsichts / ¿ S L R der Gesellschaft gehören an: Fris

Engelberg, Brandenburg (Havel);

Bergbahn A. G. Kißbühel. z ; Aufforderung.

s ist geplant, die auf Schilli u- tenden Stammaktien e GesellsgS tr Sinne derx „mstellungsverordnung in

Neihsmarfkaktien umzu- für drêi auf S E

lautende Aktien ausgege ; L usgegeben werden. D dieser Umstellungsaktion sich tate

33,33 oder NA 66,67 wer- | Ankauf oder Aktién pie n peeadigemeinde Kiß-

„wee „Fnhaberin der Aktien- mehrheit f usgeglichen, “pie er von Schillingaktien der A. G., Kibbühel, werden

Bebaute Grundstücke mit:

a) Geschäfts- und Wohn ebäud Abschreibung tirt

b) Fabrikgebäuden und anderen Bau- Abschreibu#

auf Grund von Leistungen

Verlust im Geschä

<hulden an nahestehende Gesellschaften Posten der Rechnungsabgrenzung

Gewinn- und Verlustre<nun g.

39. &. 3

G ewini- 1111D Verltis(reh RAM ,S 465 920170 248 487|58

Gehälter und Löhne RA S

Sönstige Unkosten 714 408/28

| , , 3 06a und Bezug, Hilfs- und Betriebs- 301 106/60

2 588 638/72] 2 $89 745|39 56 021/52 271 264/76 66 023/95

. « ú « s . L) L)

298 704/27 33 747/49

332 451/76 5 119/85

Wertberichtigungen: A rtberihtigung des Anla evermögens 192 238/55 Abgänge des 171 295 | 13 900/2; | 4 881/77 | 8 911/50 JIT 225 F 60 000| 451 227/07

56 012/90 10 703/33

aa

40 621/62 | 214 067/20] 254 688'82

a | er 5 107 667156

40 621/62 5 014 529/90 55 516/04

| 5 107 667/56

g (Havel), den 31. Dezember 1938,

werk Brandenburg (Havel) Ax : tiengesell o Walter Neinhaus, Josefa Plccsaft : emäßen Prüfung auf Grund sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

: l hrung, der Jahresabschluß und der Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften,

ppa. Burkert, Wirtschaftsprüfer.

M ] Ve>er, Berlin, Vor- g Koeppel, E, stellv. Vorsizer; ürgermeister Walter E r.-Jng. Paul Hammerschmidt, Berlin; Dipl.- ; erbürgermeister Dr. Wilhelm Sievers, Branden-

hiermit aufgefordert, bis

29. März 1939, das ist drei Tage vor

der Umstellungshauptversammlung

der Verwaltung der Gesellschaft fol-

gende Mitteilungen zu machen:

E Bereeas i; a cid Stámmaktien

ergbvayn A. G. Kibbühe ave Ute Se lßbühel, und j C E

a) J< wünsche, den beim Um- tausch sih ergebenden Spivenbetrag durch Verkauf der entsprechenden auf Schilling lautenden Aktien in bar abgélöst zu erhalten.

b) J< wünsche, den beim Um- tausch sih ergebenden Spivenbetrag dur< Ankauf von auf Schilling lau- tenden Aktien auszugleichen.

Verwaltung der Bergbahn A. G. Kibßbühel.

längstens

100,— auf A 100,—

im Nennbetrage

Abgabe von

C. Oellrich Aktiengesellschaft, Köslin.

Bilanz zum 30.

eptember 1938.

RAM

Q

T r

32 830,—

680,—

g

1 961/52 25/80 12 273/87

———— r

115 521/19

60 000/— 500|—

54 661/19 360|— 115 521/19

Verlustvortrag Gehälter Soziale Abgaben

Abschreibungen auf Anlagen Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen . . ,

Saldo der nicht gesondert ausgetwiesenen Aufwendungen und Erträge

Außerordentliche Erträge

Nach dem abschließenden Er i i i ä ] gebnis meiner pfl : gm Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie Aa I rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung,—der

E Ls 9 575/72

|

Aufwendungen.

3 807!

13 383

70

42 Erträge. e 1 065/23 ‘44/32 9575,72

2 698,15 12 273/87

É E E T AA fem E I S 13 383/42 Prüfung auf Grund Vorstand erteilten Auf- Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften

Stettin, den 31,

Der Aufsichtörat

12 059 706

| Vorsiver; Carl-Y

Strippotv,

seßt sich wie folgt zusammen: Dr. Fri ugust v. Gerlach, Parsor, stellv. Vorsider: Gris

Januar 1939, Dr. Kosanke, Der Vorstand.

Wirtschaftsprüfer. Oskar Magath. Brehmer, Kolber B Venz v. Blankenburg,