1939 / 68 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 21 Mar 1939 18:00:01 GMT) scan diff

Sechste Beilage zum Neichs-. und Staatsanzeiger Nr. 68 vom 21. März 1939. S. 2 Sechste Beilage zum Reichs.

[72820]

Braunschweiger Malzfabrik A.-G., Braunschweig.

Wir laden hiermit unsere

Aktionäre zu der am Sonnabend, den

15. April 1939, vormittags 10 Uhr,

im Verwaltungsgebäude,

Straße 37, stattfindenden Generalver-

sammlung ergebenst ein.

Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstandes

Aufsichtsrates. K . 4 * 2. Vorlage der Bilanz

und Verlustrechnung per 30. Sep Entlastungs

tember 1938 und erteilung. 3. Verschiedenes.

Zur Teilnahme und Abstimmung in der Generalversammlung sind nur die- jenigen Herren Aktionäre welche späteftens am dritten der Ge- neralverfammlung vorhergehenden Werktage ihre Aktien oder den einem Notar ausgestellten : Gesellschaft

legungsfchein bei der hinterlegt haben.

[72340].

Deutsche Bau- und Grundstücks- Aktiengesellschaft. FahreSabschluß.

Vilanz zum 31. Dezember 1938.

und Staatsanzeiger Nr. 68 vom 21, März 1939. &. 3 Gewinn- und Verlustrechnung am 30. September 193g.

F. I. Collin A.-G., Dortmund.

B S Gesellschaft werden hierdurch zu der am 14. April nachmittags 17 Uhr, Hotel „Römischer Kaiser“, Dortmund,

le für Wohnungsbaugesell- haften, Aktiengesellschaft, Leipzig. Wir laden hiermit unsere Aktionäre 1 der Mittwoch, den 19, April

Gebrüver Fahr Aktiengesellschaft, Pirmasens. :

Wir laden unsere Herren Aktionäre

vierunddreißigsten

In der Generalve 1938 ist die Abwiacl schaft beschlossen. rmit aufgefordert

rsammlung vom 28, 2.

er Lederwerke rer Gesell-

o. A.-G., Eschwege. Vilanz am 30. Jun

Stettiner Bergschloß Brauerei Akt

Di unse ie Löhne und Gehälter läub

Ruhegehälter und Unterstüßungen . . ..

, sich bei dem

iengesellschaft.

939, vorm. 9/4 Uhr, im Sonder- immer des „Löwenbräu“, Leipzig C 1, \atharinenstr. 3 Hauptrestaurant)

D dentlichen

Hauptversammlung Samstag, den 22. April 1939, vor- mittags 1114 Uhr, in den Geschäfts-

räumen der Gebrüder Fahr Aktiengesell-

unterzeichneten Abwidle Berlin, im März

Aktiengesellschaft

und Finanzierun

i r zu melden. stattfindenden ordentlichen versammlung eingeladen.

Die Tagesordnung ist folgende:

Selmstedter Soziale Abgaben 4 Pelms\tedter Zinsen und ähnliche Aufwendungen

Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Ver-

Vermögen. gevermögen: de ohne Berüd--

d. E S M-M Was 9D Q M D E D 6

für Grundb

stattfindenden en in Abwie(

Jahresabschlusses

Vermögensübersiht am 30. September 1938, | Buchwert Abgang | G ; Buchwert Abschrei- am Zugang bzw, bung E 1,10,1937 Umbuch. 30, 9, 1938

1 Beortorwia: dis 13, ordentlichen Hauptversamm-

m P ch S ck00 +09 ck S

Andere Steuern und Abgaben . Beiträge an geseßliche Berufsvertretunge Abschreibungen auf das Anlagevermögen . Gewinnvortrag aus dem Vorjahre . « « «« Gewinn im Geschäftsjahre

haft, Pirmasens, ein. Tagesordnung : : JFahresabschlusses und des Geschäftsberichtes für 1938 mit dem Bericht des Aufsichtsrates. . Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. E . Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts-

L, Anlagevermögen;:

î § i » Friß Pidckert. Bebaute Grund-

g von Baulich- und des Geschäftsberichtes mit dem "0 von Mgi Aufsihtsrates der Gewinn- und Verlustrehnung und des Bestätigungsvermerkes des Abschlußprüfers für das Geschäfts-

jahr 1938. i i

. Beschlußfassung über die. Gewiun- verteilung. : Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats. Abschlußprüfers

Tagesordnung: 1, Berichterstattung des Vermögensstand hältnisse der Gesellschaft, über Er- ebnisse des vergangenen Geschäfts- jahres sowie Berichterstattung des Aufsichtsrates über die Prüfung des Geschäftsberichtes und der Jahres-

k Geschäfts- und . Vorlegung

Vorstandes bäude: 30, 6,

a) Geschäfts- und Wohngebäuden b) Fabrikgebäuden und anderen Baulichkeiten . Maschinen u. ma- schinelle Anlagen Gär- und Lager-

In der außerorde sammlung vom die Herabsetzung des erer Gesellshafl von if RM 373 800,— be Ein Aktionär ste Gesellschaft

drei alte

ntlihen Hauptver- ‘mber 1938 ist lftienfapitals RM 562 900,— {lossen worden. llt zur Einzie

Fabrikgebäude und andere

Baulichkeiten 30, 6, 1937

DO

Getwvinnvortrag aus dem Vorjahre . . ‘Jahresertrag gemäß § 132 11 1 Akt.-Gef. Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge

Der Aufsichtsrat.

G Wahl des Abschlußprüfers. |

ir Ausübung des Stimmrechtes ist jeder Aktionär berechtigt, der spätestens bis zum Ablauf des dritten Tages Versammlungstag Aktien bei der Gesellschaft, deutschen Notar, bei einer deutschen Wertpapierfsammelbank oder bei den Deutschen Vank Mannheim, Frankfurt a. Main oder Pirmasens während der üblichen Ge- schäfts\tunden hinterlegt und bis zur Be- endigung der Hauptversammlung dort beläßt. (8 19 der Gesellshaftsordnung.)

. Bestellung i für das Geschäftsjahr 1939, Verschiedenes.

Berechtigt zu der Teilnahme an der Hauptversammlung ist jeder Aktionär; stimmberechtigt Aktionäre, zweiten Werktage vor dem Tag der Hauptversammlung legungstag und den Tag der versammlung nicht mitgerehnet Commerz- und Privat-

Vank A. G. in Dortmnnd, bei einem deutschen Notar oder

Jm übrigen Aktien zu zwei ammengelegt, dergestalt al

à RNM 1000, gelegte Aktien à NN

à RM 100, gelegte Aktien à Y

9. Beschlußfassung über die E der Entlastung der Vorstandes und des Aufsichtsrates.

z, Beschlußfassung über des Reingewinnes,

4, Aenderung des 16 de (Einberufung der Haup lung) dahin, daß die Einlade mindestens 18 Tage und des dahin, daß die Hinte mindestens 2 Wochen |(

5, Wahl des Abschlußprüfers Geschäftsjahr 1939.

: | werden je 200 000|—

Mitglieder des

R S A 2E L 0 A l N ee, 2% T E

Johannes Bundfuß.

Der Vorstand. Dr. Richard Lindemann, ) n Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüf «der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der mir vom Vorstand klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahre - Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßl Stettin, den 16, Januar 1939, : J Dr. Kosanke, Wirtschaftsprüfer. Die Auszahlung der Dividende erfolgt ab 17. März 1939 quf

Kurzlebige Wirt-

schaftsgüter . . Beteiligungen . . Wertpapiere des

Verwendung Abschreibung

Maschinen und maschinelle Imagen: Stand 30, 6, 7

zwei zusammen-

Friedrich Bandel. Hermann

N 1000,— und bisherige zwei zusammen- M 100,— aus- unterzeichnete Grund der ihm ntlichen Hauptver- ührungsvoll-

r Sazung

pätestens tversamm-

37 706/60 e] eum

and Zugan 0 Sabsluß und B

O 1900 L. A ichen Vors 1846 411/50] 6529 576/T0| 36 641 BAL T7 329 16 TI, Umlaufsvermögen:

Roh-, Hilfs-

rlegungsfrist Abschreibung

B02: R

: Stand 30. 6.

Vorstand fordert auf

sammlung erteilten und Betriebsstoffe , , , 131 832,20

Kraftwagen ; : -' Q alb t F . hein Nr. 19 zu den Stammaktien von RM 20,— und Nr. 11 zu d macht die 1937 Halvfertige Erzeugnisse

j Aktiva. Rückständige Einlage auf das Grundkapital . .. Bebautes Grundstück mit Geschäftsgebäude: Be- stand am 1. Januar 1. LOD— Abschreibung 1 500,—

Inventar: Bestand am 1. 1.

19388 . . ,. 12000,—

Zugang . . 2430,61

14 430,61

Abgang .. 100,—

14 330,61

Abschreibung 5 330,61

Wertpapiere Forderungen . M Kassenbestand u. Postscheck guthaben a L R Guthaben bei der Deutschen Bau- und Bodenbank, E R Sonstiges Bankguthaben . Rechnungsabgrenzung é Treuhandvermögen 106 297 684,56

Passiva. GruniblapA i Geseßlicher Reservefonds . Betriebsgemeinschaftsfonds Rückstellung für ungewisjse

c Verbindlichkeiten ù Treuhandverpflichtungen

106 297 684,56 Gewinn:

Vortrag a. 1937 181,86 Reingewinn

S a 16 600,9!

G

Aufwendungen. Gehälter und Löhne Soziale Abgaben . Í Abschreibungen a. Anlagen Steuern :

Besißsteuern . 17 709,40 Umsaßsteuer . 8 768,70

Beiträge an Berufsver-

tretungen E Sonstige Aufwendungen . Getvinn:

Vortrag a. 1937 181,36 Reingewinn

1088 _. . A000 4 | |__438 28213

Erträge.

Getvinnvortrag aus 1937 . |

Verwaltungsgebühren und

D E S Außerordentliche Erträge .

schrifte1

VBerliä, den 8 März 1939,

Deutsche Revisious- unD Treuhaund- Aktiengesellschaft. Flothow, Wirtschaftsprüser.

Dr. Rittstieg, Wirischajtsprüfer.

Aus dem Aufsichtsrat sind ausge- schieden die Herren: Oberregierungêrat Dr. Otto Blechschmidt, Generaldirektor Knoblauch und Ministerialrat im Reichs-

finanzministerium Weif.

Die ausgeschiedenen Herren wurden wieder in den Aufsichtsrat gewählt. Berlin W 8, den 14. März 1939. Der VorstanD.

Aktionäre, die ihr Stimmrecht aus- jben wollen, müssen ihre Aktien oder Hinterlequngsscheine bis spätestens | der Gesell- shastskasse in Leipzig C 1 rinenstr. 17, TT x., oder be hinterlegt haben und sih durch eine ent- sprechende Bestätigung ausweisen, Leivzig, den 20. März 1939. Zentrale für Wohnungsbaugesell-

schasten, Aktiengesellschaft. Adolf Enke.

der Gesell zum Zweck der Zusam Aktien mit Gewinuanteil- rungssheinen nunme 39 dem Vorstand zureichen und sie, cht durch drei teil- rivertung für ihre

Unser Geschäftsbericht i und Gewinn- und Verlustrehnung liegt ab 7. April 1939 in unseren Geschäfts- räumen auf. s

Pirmasens, den 17. Mär Gebrüder Fahr Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat. i Heinrich Klöcckers, Vorsiper.

nebst Bilanz | hei der Gesellschaftskasse ihre Aktien hinterlegt und diese Hinter- legung dem Vorstand nachgewiesen

haben (vgl. § 18 des Gesellshaftsver-

Dortmund, den 18. März 1939. Der Vorstand. Josef Shäfer.

‘von RM 1000,— abzüglich 10% Kapitalertragsteuer bei der Gesells béi den Bankhäusern : melde Be ommersche Ban : Ceamtata und Privat-Vank A.-G., Filiale Stettin, Dresdner Bank, Dresden und Verlin, 7 Bankhaus hei ° EE G. m. b. H., Berlin, Vereinsbank in Hamburg 5 Jn der Hauptversammlung am 16. tärz 1939 wurde der Aufsichtsrat it. Ér besteht nunmehr aus den Herren: Generaldirektor Johannes Bund Stettin; Generalkonsul Geh. Komm.-Rat Rudolf Müller-Rüd| Stett [marin Karl Friedrich Braun, Stettin; Fabrikbesißer Karl Müller, Stettin; & ältestet Paul Körner, Stettin ; Rittmeister Karl-August von Gerlach, Parsow; j Frich Otte, Stettin. d ae Bohrisch Brauerei Aktiengesellshaft, Stettin. Der Vorstaud.

Conventgarten-Aktien-Gesellshaft, Hamburg,

Jahresbilanz zum 31. Dezember 1938.

Fertige Erzeugnisse Hypotheken und Anzahlungen Forderungen auf und Leistungen orderungen an nahe arlehnsforderungen Sonstige Forderungent

hiermit auf, egung ihre und Erneue zum 22. April 19: der Gesellschaft ein soweit ihre Zahl ni , behufs Ve Rechnung zux Ver

22, April 1 werden für kr

Bugang . , , 2735/—

iliale Stettin,

Abschreibung .

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs-

Halbfertige Er- zeugnisse . , Fertige Erzeug- nisse, Waren Eig. Aktien nom. T8 000,— orderungen auf Grund von Warenlieferungen u. dent e

ein schlie ßlich banken und Postscheck-

Andere Bankguthaben ; ; Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen

l einem Notar | r Gesellschaft einzureiGen und. sie, |Rob-. Hilfs- und Mer [f Und Leistungen . „gen 83 802,90 t einem Notar 183 802,

stehende Gesellschaften . . 16 935/02

¿ , . . . . . . . *“ . . . 30 719,86 n Lex donpinecsamning am f, Bee 1998 made der Aufiidiira dere 10: Watte M unetet. | B, M, Verfügung ju falen wuose am | | Stsige dabm 220 1 254,78

\{l, Reichsbank- und Postscheck-

forth, Stettin; 9 Der Vorstand. aftlos erklärt.

je drei Aktien gleihen Nenn- lltionärs wird eine ver- iden anderen werden ab- elt zurückgegeben oder, Vorstand. zur Verf entlih meis der Erlös wird den einreihern nad teils ausgezahlt.

Bohrisch Brauerei, Aktiengesellschaft, Stettin.

34. Fahresabshluß am 30. September 1938.

ITIL, Posten der Re Bürgschaftsrechte N.

ni i a) ihtet, die be Haftungsrechte aus begebenen Wechseln NA 91 091,72

Wohnungsbaugesellschaft L West, Aktiengesellschaft, L Vir laden hiermit unsere 9 ju der Mittwoch, den 19, 11 Uhr, im Sonder- Leipzig C1, 17 (Eingang dur pauptrestaurant), stattfindenden 13. or- dentlichen Hauptversammlung ein.

Tagesordnung:

1, Berichterstattung über Vermögensstand nisse der Gesellschaft, nisse des vergangenen jahres sowie Aufsihtsrates

Geschäftsberichtes Jahresbilanz.

- Beshlußfassung über di der Entlastung der Vorstandes und des

. Aenderung des § 1

fung der Haup

1 daß die Einla mindestens 18 Tage und des C dahin, daß die mindestens 2 Wo

4, Wahl des Ab Geschäftsjahr

Verfügung gestellt tbietend versteigert; berechtigten Aktien- Verhältnis ihres An- An Stelle kraftlos werden für je drei en Nennwerts zwei Um- gleihen Nennwerts aus- öffentlih meist- d der Erlös wivd r Berechtigten bei Gericht

Gera, den 18. Januar 1939. Moritz Jahr Aktiengesellschaft, Sera.

Passiva. 95 7951 S on M 825 000,— Vot ¿a a aaa

tüdlage . . . . . . . . 125 000 N

1939, vorm Kassebestand

zimmer des „Löwenbräu“, \atharinenstr.

ämt L, Grundkapital: 30. 9. 1938

1, 10. 1937

IL, Rücklagen: . Anlagevermögen :

Sonderrük

N Anlagevermögen :

nlage ögen:

1, Grundstück und Gebäude . « « « « 239 000,— abzüglich Abschreibung . . « «

2, Maschinen und maschinelle Anlagen abzüglih Abschreibung

3. Betriebs- und Geschäftsausstattung Bitgang 1020 a G

TITL, Wertberichtigun IV, Rückstellungen . V, Verbindlichkeiten: Anleihe: Teilschuldverschreibungen von 1927, gesichert durch

Sicherungshypothek auf den Bráuereigrundstücken mit 000/000,— M s

Getilgt bis 30. September 1938. . . . 247 350, f auswärtigem Grundstück . .. ,.: 12 000,— E s de » . IWTALSO

L S 00A Ó00,— e Fotberuingen «.

tauschaktien a) Geschäfts- und

Wohngebäude Fabrikgebäude U. andere Baulichk. . Unbebaute Grund-

Maschinen u. maschin.

236 000|— Vorstandes

und Verhält- Uber Ergeb-

bietend versteigert, un zugunsten de

IS1 |

Verbindlichkeiten, Aktienkapital Rülagen :

Geseßliche Rücklage

reie Rückla üdlage für Betriebser-

. . . . . .

E erihtersta:tung Hypothek au i Ea Werkspareinl Anzahlungen von Kunden

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenkieferungen E 128 812,06

genüber nahestehenden Gefell- e L 90,— Ausftelluñg eigéner Wechsel 300 000,

500 000|— abzüglich Abschreibung . « «

Umlaufsvermögen 1. Wirtschaftsvorräte . « « 2, Wertpapiere .. 3. Hypothekenforderungen 4, Forderungen auf Grund und Leine . . .. ch S. Näfeubeid. e oe 6. Bankguthaben 7. Dividendenhinterlegungskont

Rechnungsabgrenzung

Der Vorstand. Gär- 1. Lagertanks

gen 50 000,— Alexander The ile,

Albert Klie.

El)

e Erteilung Mitglieder des Aufsichtsrates. r Satzung tversamm-

T7

Einrichtung . . Kurzlebige Wirtschafts-

und Leistungen Verbindlichkeiten ge

I

Rückstellungen its Weriberichtigungsposten f.

Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u, Leistungen , Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen , ,

Gebler-Werke, Umtausch der

D M: Fh g

Verbindlichkeiten aus der Sonstige Verbindlichke VI, Posten der Rechnungsabgren Noch nicht fällige Reichs-

Aktiengesellschaft.

Vorzugsaktien zu je NAM 33,—.,

2. Bekanntmachung.

ß Artikel 1 §8 1 flgde. der Durchführungsverordnung zum eseß vom 29. September 1937 fordern wir die Jnhaber unserer Vor- Nennbetrage —— auf, diese Aktien unter Beifügung eines doppelten Nummern- in der Zeit bis zum Juni 1939 zum Umtausch in g8afkftien über je NA 100,— einzureichen. tausch erfolgt in der Wei

je NRA 33, anteilsheinen 33 Aktien

Ls 6 ée

ee eee s

Beteiligungen Bertpapiere des An- lagevermögens

Cc)

6s # & M E S

zung: und Gemeindebiersteuern und andere

. 90 0 0-0 0 1 « o .. - « 236 612.86 Sonstige Posten .

Hinterlegungsfrist chen beträgt. s{lußprüfers für das

die ihr Stimmrecht aus- müssen ihre Aktien oder êsscheine bis späteftens der Gesell- 1, Katha- em Notar

2 210 260|—| 220 649 10 301 428/10

IL, Umlaufsvermögen : Roh, Hilfs- und Betriebsstoffe « « « 383 160,— Halbsectige Erzeuznisse = ¿‘o Fertige Erzeugnisse Wertpapiere Hypotheken und Grundschulden . x

(davon gegenüber nahestehenden Gesellschaften R M 100 000,—) Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen ; Forderungen an nahestehende Gesellschaften . Wechsel (davon an nahestehende Gesellschaften RM 39 357,23) .

. . . o s . . .

568 782/88 *) Forderung an Konzerngesellschaft. Gewinn- und Verluftrechnung.

. D D D 287 409,—

D ck Q L D D E

755 546,— lben wollen,

zugsaftien binterlegung

je RA 33

Passiva.

Grundkapital: 650 Aktien je KA 500,— = 650

Gewinnvortrag aus

VIL, Gewinn: Vortrag aus dem DOLIADIE » % os TOOTAO Reingewinn im Geschäftsjahre 1937/38 . 66 598,71

Bürgschaftsverpflichtungen N.X 3000,—

Haftungsverpflichtungen aus begebenen Wechseln ÆXA 91 091,72

354 104,50

sse in Leipzig C verzeichnisses tr, 17, TT, oder bei ein haben und sich durch eine ent- nde Vestätigung ausweisen. pzig, den 20. März 1939. gefellschaft Leipzig- tiengesellschaft. Vorstand. Ado lf Enke.

. Rücklagen: L. geseßliche Rüdlage 2. freiwillige Rücklage 3. sonstige Rücklage Verbindlichkeiten : 1. Hypothekenschuld . . 2, Verbindlichkeiten auf Grund g . . . T . E . . 3. sonstige Verbindlichkeiten « Gewinnvortrag aus 1937 , , Gewinn 1938 . . . . D: P

*) Konto „Kurzlebi

ge Wirtschaftsgüter“: eine Umbuchung NA 655

von den Vorrxätekonten enthalten. Gewinn- und Verlustrèéchnung zum 3

247 764/30

627 686'86 346 766,67

strechnung 938.

Nennbetrag

se, daß gegen im Nennbetrag von mit laufenden Gewinn- und Erneuerungsschein zum Nennbetrage RA 100,— mit Gewinnanteil- cheinen und Erneuerungss\chein age gelangen.

Gewinn- und Verlu am 30. Juni 1

Aufwand. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . Abschreibun

tohrungsbau

Aufwand.

Sthecks . . . Lies vie s R Kassenbestand einschl. Reichsbank-

von Warenliefe- Löhne und Gehälter . ü Ea 6e + Als Anlagenzugang bzw. - als Mälzungsaufwand

. 0.0 . 0: S E D P D . 46 147,—

Veit. »» Andere Bankguthaben . .

Darlehnsforderungen s Sonstige Forderungen . . . «

. Posten der Rechnungsabgrenzung: Anleiheaufgeld Sonstige Posten Bürgschaftsrechte KR.X 40 000,—

162 492,72

r am Samstag, 126 643/65 447 102,41 39, um 16 Uhr in

Bankhauses Pin gelgasse 3, statt-

Haubptver-

gen a. Anlagen

Einreichungsstellen g zur Rücklage f,

die Dresdner Bank und Dresden und das Bankhaus Hardy «& Co. G. m. b, H. in Berlin. Die Einreichungsstellen sind bereit, An- und Verkauf von Spigen- beträgen zu vermitteln, Diejenigen Vorzugsaktien, bis zum Ablauf der fest Frist zum Umtausch eingere werden nah Maßgabe der Bestimmungen für kraftlos von Vorzugsaktien, Betrage eingereicht

», April 19 n Räumen des Co. in Wien 1, S

De S

Ruhegehälter und Unterindet vao m0 872,— iale Abgaben . . reibungen au insen und ähnli teuern vom Einkommen, voin Er Andere Steuern und- Abgaben .

Beiträge an gesezliche Berufsvertretungen , « «, Gewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahre . «+ « « 7897,49 Reingewinn im Geschäftsjahre 1937/38 . . , 66598,71

in Berlin

Besißsteuern Son ige Steuern . , Sonstige Aufwendungen

Gewinn- und Verlustrechnung zum i

E U Ee che Aufwendungen . . ,

31. Dezember 1938.

Aufwendungen. l. Löhne und Gehälter . . 2. Soziale Abgaben 3. Abschreibungen auf Anlagen 4. Ausweispflichtige Steuern 5, Sonstige Steuern 6, Beiträge an Berufsvertretu 7, Zuweisung an sonstige Rüdcklage (Uebe

Rückstellung) O

Aufwendungen Gewinnvortrag aus 1937 . Gewinu 238 .„ .

rag únd vom Vermögen 111 339,91 e... ooo o: 1415 513,32 | 1 526 853/23

Tagesordnung:

des Verwaltungs- age des Rechnungs-

Gewinnvortrag aus l. Jahresbericht T

rates und Vorl abschlusses 193 : Bericht der nungsabs{chl über denselben. ) Beschlußfassung üb lung der Reichsm

Passiva.

. Grundkapital: Stammaktien Vorzugsaktien .

. Rücklagen : Geseßliche Rücklage . Wertberichtigungsposten für Forderungen . Rückstellungen . Verbindlichkeiten :

Reingewinn 1 545 000,—

436 991/01 rüfer über den Rech-

und Beschlußfassung

er dié Errich- ark-Eröffnungs- Sehn

S 10— und über d

6.0:6.0 0

e ooooo e e ooo 80 6 0:0 0.06 S m S 0. S S S D E 0 S

et s eo. 8

Eráírag,.

et L)

o en. - * S S-W

Gewinnvortrag aus dem Vorj 6 Jahresertrag gemäß § 132 I 1 Akt-Ges. Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge . Gewinnverteilung: 10 % Gewinnanteil auf 5000,— 8 % Gewinnanteil auf 825 000, Vortrag auf neue Rechnung .

438 282/13

Verlitt, den 31. Dezember 1938.

Deutsche Bau- und Grundstücs- Attiengesellshaft.

Dr. Oblmer. Dr. Sarrazin. Dr. Jesinghaus. Nach dem abschließenden unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gejellschaft sówie der vom Vorstand erteilten . Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberi%t, soweit er den Jahres- abshius den geseßlichen Vor-

D S: 4 D: M

Gewinnvortrag a. 1936/37 Ertrag nah Abzug der Auf- wendungen

Hilfs- und Be

8, Allgemeine

d 0. 0 D 0D S è 00e edo. oooooo

a d 0 Me p66

6 6: S e s ê

e o.

® . L) . D..D O: P e e 0. O «M

die niht in einem werden, der die Durchführung des Um- gliht, und die nicht zur 8 q für Rehnung der Betei- estellt werden.

für Roh-, triebsstoffe soweit sie die Auf- insen übersteigen dentliche Erträge .

Teilschuldverschreibungen von 1926 (Sicherungshypothek auf Brauereigrundstück in Höhe von L. 950 000) 931 8-000,— getilgt bis 30. September 1937 , , 146 880,— getilgt im Geschäftsjahr 1937/38 Hypotheken

tausches ermö Verwertun L ligten zur Verfügung g Die an Stelle der für kraftlos erklärten

im Nennwerte auszugebenden Vorzugs- aktien im Nennbetrage von N. 100,— wevden für Rechnung der Beteiligten nah § 179 Akt.-G. verwertet. Der Erlös wird abzüglich der entstandenen Kosten an die Beteiligten nach Verhältnis ihres Aktienbesiyes ausgezahlt bzw. für sie hinterlegt.

Für die mit dem Umtausch verbunde- nen Sonderarbeiten wird die übliche Anrehnung gebracht;

ie Neuausgabe

A Stammaktien . 66 000,— 1000,— gegen Barzeichnung. qung der Satzungen an das

he Aktienrecht.

q der Ge , Beschlußfassung

178 500,— 1. Wirtschaft

ußerordentliche Erträge Gewinnvortrag aus 1937 abzüglih 6 % Dividende für 193

2 000 .“ . . . s . s. . .

Aufsichtsratstantieme . . - « - « « «

Rückstellung)

. . * . . . . L * * . T 996, 20 71 136,20

Hans Bohrisch-Stiftung ¡ Pfandgelder von Arbeitern und An Verbindlichkeiten aus Werkspareinlagen Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferunge

und Leistungen . . Verbindlichkeiten gegenüber nahe

Z (Auflösung der „Über die Verwen- äftserträgnisse.

über die Erteilur der Entlastung an den Verwa

des Vorstandes und der Auf- atsmitglieder.

chlußprüfers.

F 17 der Statuten sind bei rsammlung jene Aktionäre rehtigt, welche ihre das Stimm- en samt den nicht einen spätestens r Hauptversamm-

Eschwege, den 24. November 1938. Der Vorstand. Alfons Linhardt. \fsihtsratsvorsizende : Ed-

schließenden Ergebnis ßen Prüfung auf Grund er und Schriften der Gesellscha r vom Vorstand erteilten Au chweise entsprechen die Zahresabschluß und der den geseßlihen Vor-

Kassel, den 2. Dezember 1938.

Adolf Ludewig,

Gemäß Beschluß der lung vom 12, 12, 1938 fapital auf RNA 225

der § 5 des GesellsGaften,

A 226 000 unb in 225 auf den Jnhaber Aktien zu je R. 1000,—,“

gestellten M 452,92 Die Gewinnanteile w der mit dem Stempel des E

und bei den Bankhäusern:

e Vank, Filiale Stettin, ner Vank, Filialen Stettin und Dresden

Commerz- und Privat-Vank A.-G., Filiale Stettiu, ovinzialbank Pommern Girozentrale), Stettin,

mmersche Vank Hens ellschaft, Stettin,

an? der Deutschen Arbeit

ardy & Co,, G

s ch6 ck%

mund Köh Nah dem ab meiner pflihtgemä

270 581,08

S: 20 0 D O E S S

stehenden Gefsell- La 1 ACGOEOS

i i L wait Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfun! der Bud und Schriften der Gesellschaft sowie der vom a rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der atr pf Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßli Hamburg, 23. Februar 1939, i Norddeutsche Buchführungs- und Verwaltungs- Akt Wirtschafts prüfungs-Gesellshaft. Dr. Schneider, Wirtschaftsprüser. Die von der Hauptversammlung genehmigte Dividende e S ktie abzüglich Kapitalertragssteuer ist bei der Vereinsba

Dem Aufsichtsrat gehören an: Dr. Richard Behn, Hamburg, ri s os Dr. Walter Schlage, Hamburg. März 1939, Der Vorstand.

Sonstige Verbindlichkeite . Posten der Rechnungsabgrenzung: ; j Noch nitht fällige Reichs- und Gemeindebiersteuern Ee auene

en und Na

Sonstige Posten . A . Gewinn: Vortrag aus dem Vorjahre Reingewinn im Geschäftsjahre . Bürgschaftsverpflichtung K.A 40 000,—

Gewinnverteilungsvorschlag : A 10% Gewinnanteil a. A4 10 300,— Vorzugsaktien ;

7% Gewinnanteil a. RMA 1 545 000,— Gtammaft, 108 150,— Vortrag auf neue Rechnung

312 864187

arundende Akti „en Dividendensch h, Tage vor de

l 1939, bei

er Nummernfolge geordnet bei den vorstehend genannten Stellen unter Benußung der i Formulare unmittelbar am zuständigen halter eingereiht Schriftwechsel ist, erfolgt der

. _, 105 606,06

irtschaftsprüfer. Generalversamm- ist das Grund-

J. V.: Hauber9.-_ erhältlichen

Der Borstaud. Nach dem abschließenden Er der Bücher und Schristen der Gese klärungen und Nachwei Geschästsbericht, sow

werden und ein iermit niht verbunden mtausch kostenfrei. Radebeul, den 20. März 1939.

Gebler-Werke, Aktiengesellschaft, Schmitt, ;

der Kasse des Pinschof « Co., Wien 1., , erlegt haben.

“Kaniz «& Co. Akiien es Wien 1, Spiegelgasse

Adolf ‘Marissal, Hambur Hamburg, den

S 120 270,62

Grundkapital | 4400 011/52

ist eingeteilt lautende

Kniesberg.

H X 9) Ra |3,| RA | |

/

| |

484 500—| 155 304/12] 56 640 64| 30 163/48 |

617 100/—| 119 147/21| M 28 2472 |

370 000—] 83899489) |—| 7399489

—_— L 20 000

2|— 11 103/800 |—/ 11 102/80

I] 816687] |— 3153187

100 004|—/ *) 200 670 21 aa 250 667 21

|

e e G 180

«e « « 231 227,65 459 228,85 Simla Les

Ubt L S 139 080,61 R E 45 425,50

e Les e C UTLO

A 66 103,07

Andere Bankguthaben ...., .— * e « « e. 100 970,31

Gchnungsabgrenzung » «7 M 3000,—

z 5 000,—

9 0. 0 o Q 0.0 S t

4 e S8 000

C 2 916,39

e. e o 6 e MUT VONAR

afi i: E. M a. L E E E 29 492,90

4 A

553 000|— l |

708 000|— 335 000|— 180 000|— Mi 3 |— 50 0G |—

37 706/60

38 297/90

1 902 016/50

j

1 268 514/80 38 216/35 |

3 208 747/65

830 000 155 000|—

120 000|— 198 425|—

| f | |

670 650|—

894 070/69

}

266 105/76

74 496/20

j f f

———

e «« O RSa I

923 677,12

A Vorzugsaktien . 500,—

3 208 747'65 Jn dem Zugang AÆA 200 670,21 ift

0. September 1938.

A \

1 002 349/12

75 756/43

417 329/46

31 921/85

15 984/41

74 496/20 3 144 890/70 e

7 897/49

3 122 061/43

1 506|—

13 425/78

A.-G,, Stettin,

* un, b, H., Berlin, ereinsbank in Hamburg, Hamburg,

Erich Otte, Rudolf Rezlaff. ebnis meiner pflichtgemäße lschast sowie dex mir vom se entsprechen die QUGiC hrung, eit er den Jahresabschluß erläutert, den gesehßlichen Vorschriften, n 21, Januar 1939,

Dr. Kosanke, Wirtschastsprüfer,

j 3 144 890/70

erden ab 17. März 1939 auf Gewinnanteilschein Nx. 13, inlieférers verséhen sein muß, bei der Gesellschaftskasse

Waisenhauss

n Prüfung auf Grux Vorstand erteilten Auf- der Jahresabschluß und dex

Ÿ Q

4 A hn 2A

R é

i R Ee

25 a

A C d; A af Bs H P.