1939 / 76 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 30 Mar 1939 18:00:00 GMT) scan diff

Erlaß e ch Zweite Beilage anzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger

Zu $ 5, über Wandermusiker der Pfalz VII1 184/36 —,

migten Stempel mit dem Aufdru> „Künstlerexemplar“ tragen, zu Werbezwe>en aufgebraucht werden. Die lü>enlose Durchführung der Anordnung ist nur bei Werbeexemplare dürfen nicht gegen Entgelt irgend- | verantwortungsbewußter Mitarbeit des ausübenden Musikers S E gewährleistet. Es war daher unumgänglich, die Ablieferungs- Die Tätigkeit der Wandermusiker der Pfalz kann nah den in den vergangenen Fahren gemachten Erfahrungen nicht E z sikalishen Kulturguts im Sinne des $ 4 E, T j Berlin, Freitag den 31 März ad - - 1939

welcher Art abgegeben werden. Auh ein öffentliches | ( < D m Angebot solcher Exemplare, sei es ohne Entgelt oder | und Auskunsftspflicht des Musikers anzuordnen. E Reibe s V i m i, à, ie örtlichen Dienststellen der Reichs- e 1. Durchfi run sverordnung zum Reichskulturkamm O1 tlich D . Du SVEr s t e Deu Groß-S ¿a B 9 Y i. + Veutsches N eich. 9roß-Strehligz esl. 92. 3. 39, Aenderg. d. Grenzen d. Mans . D, Ï « =cans- | 1906 bis 1917 u. d. unaedi Y flih . d. ungedienten Wehrpflichtigen d. Geburts} ( : jahrg.

sei es gegen Erstattung der Porto- und Versandspesen, | rungsstellen sind d ist nicht gestattet. musikkammer. i X ( / s S 33 (R . T S, 797

4. Der verbotenen, unentgeltlichen Hergabe von Exem- Zu $ 6. es M 1. November 1933 (RGBl. 1 S. 797) angesehen plaren, die das Genehmigungszeichen nicht tragen, ijt Die Reichsmusikkammer hat dafür Sorge zu tragen, daß ) i (Fortsezung.) felder Seetroiss 2 die unverlangte Ansichtssendung solher | die deutschen Musikverleger und Komponisten nicht schlechter Jh bestimme daher folgendes: N Aenderg. d Era u. d, Stadtkr. Eisleben. Beschl. 11. 3 89 3

1 Als Umgehung werden | gestellt werden als die ausländischen, andererseits den Aus- y Nachtrag N Beschl. 29, 3, 39 Mente andte, Fulda u. d. Stadtkr. Fulda 1906, 1907, 1910, 1918 bis 1917, die ibren dauernden Auf h A Fâlle E G „entsprechend ee ländern innerhalb des e S a og a (1) Unter Aufhebung meines Erlasses die Wander zur Anordnung B6G 17 dex Übedia di 1 B tot, „Zauh-Belzig f D A d. Dandie. Osthavelland Se ca E Gebiet. few a, Ber meien ae werden, in denen es sh zwar um verlanglie vie den Fnländern zu geben. Zur Sr- y G COR d : Si ahungsstelle fi enzändergn. v. Gemeinden . Potsdam. -— Namens- u. 5 achen. RdErl. 25. 3. 39, Hilfskräf i Seffontl

e: i | i ( : G i 3! : A gn. v. C e Bev. amens- u. | b innig R 39, Hilfskräfte bei Ö Ansichtssendungen handelt, in denen aber der 8 erschien daher as Einschaltung einer iTaton bes Ado deg T 00 alten i garne und -gewebe, für Baumwoll- Einfüh 9 eo dtiahee R O t W vblfabets. La E Ereig: Ing. Volksgesun bete Ce, Zentralstelle, des „Bureau : : \ it Wi po À i Vom 29, Einführg. fürsorgere<tl. Vorschr, im Leip" Q% Ausf. d. VO. üb. | funde L, Srtellg. d. Erlaubn. z. berufsmäßigen Ausübg. d. Heil- ( ) _Wander g . Apr 3 - März 19: zeiv : , Borschr. im Lande iu °—. Ub. | funde als Heilprak _— qud gerUsSmaßigen Ausubg. d. Heil» die-Wandermusiker der Pfalz mit Wirkung vom 1. April 1939 Auf Grund der Verordiua is 1939, ¿ s Au a A Viet 20, 3. 39, lte lei p Durchf. d, Gef Sen r A, M, Gutachterauss{, 4

a ¿ cl. 1 U L 7 E g. n N ed R Z G A D a UusUdba. De i

4. September 1934 (Reichsgeseßbl er den Warenverkehr- vom | NWMhaftmachg. v, Pol -Wagt o. 28, 4. 30. RdErl. 20. 3. 39 vestallg. (Heilpraktikerges.) v. 17. 2. 39. RdE l Sl 2 30 une gescßbl. 1 ahtm. (SB.) als Hilfskräfte f d' | geuog. v. Altbrot. RdErl. 23. 3. 39 Meru E } RdErl. 23. 3. 39, Dysenterieserum. RdErl. 23, 3. 90 Setmaiine

Musikverleger oder Musikalienhändler die Bezahlung oder Rü>sendung innerhalb der im kaufmännischen nternational d’Information et de Coopération des A Leben eblichen Frist nichi verlangt. ! D Biber do Musique“ (BICO), joedmälig, iolatigs nicht die | aus D port paoc neren Pei ar t d > ad q A . D Z w M B Ô : 5 A 5 ú J P E E 2 | \ M » > "10 A 2e 5 5 Die Vertreter ausländischer Verlage, die als Aus- | grundsäßlih anzustrebende zwi chenstaatlihe Regelung der 13 M ) Die e E ff der Tos aae erti der Verordnung vom 28. Juni 1937 (q, 210) in der Fassun Stabsoffz. d. S<P. bei d. Landesh E N lieferer, Werber usw. tätig sind, üben eine fammer- Freiexemplarfrage erfolgt ist. gute O h J K Y musikkammer verlieren mit diesem im Verbindung mit der Vero d e (Reichsgesetbl. I S 7619 RdErl. 21. 3. 39; Auss\tellg. v L arti, In d, Ostmark, serum Nd pflichtige Tätiakeit aus. Sie sind daher verpflichtet, ' Zeitpunkt ihre Gültigkeit. Überwachungsstellen v r nung Uber die Errichtunc ( RdErl, 21.83, 39: Tag d. Di B eien vJahresjagdscheinen. Pran RdErl. 23. 3. 39, Diphtherieserum Ueb L d) Neichsmu/ikkammer zu erwerben, Allgemeines. II Reichsanz. und Preußische 4. September 1934 (Deitfeies A rommandeurs d S{R L eta E Se: 3. 39, Stella. 20. an A D. Tine. Veterinärverwaltu L T f <7 L L 4 i Ï i 5 j; G / i . \ . j | er Staatêa d ä D (Le her D) stärfe d. Gend. P Me l . PVB. RdErl. 94. 3 99 G. D. 09, Heranzie g. v. Freiberufsti éa 7 r Da -SUTELL, Die Einhaltung der Vorschriften der Anordnung wird Nah der hiermit erfolgten Ausgliederung aller der eme 1934) wird mit Zustinimune, UE 209 vom 7, Sep- | wirkg. v. Personen as R S 3. 39, Geldbelohngn. f. d. Mit- Gebiete d. Vet.-Verw. a RdErl. 22. 3.539. L N auf d. Reichsmusikkammer bisher angehörenden Wandermusiker *) ministers angeordnet: 9 des Reichswirtschafts- | Handlgn. RdErl, 22, 3 S0 O bei d. Bekämpfg. e ataiia mit ugoslawien. RdErl. 23. 3. 39, Einführg. v. Fl Dan, Artikel 1 Mos t RdErl. 22. 3. 39 VBenvteila, s LassenansGlüge d. staatl RdErl E. Lande Oesterreih u. in d suborenbi, Gei er L int Laufs i oma elg: d. a: D SOP. u. Gend, | rl. 24. 3. 39, Auslandsfleishbeshau. Verihtedemss -ommenden Fahres z. Beförderg. beranfteber. En. Berichtig. Neuer E. ian I lede Y an ; nausschreibungen v. G i Jen, WEELo ( _ Vemetrndeberamten

Erste Beilage zum Reich8«+ und Stäatsanzeiger Nr. 77 vom 31. März 1939. S.

D

———————————

Q D.

Exemplare gleichzuseßen. Werbemöglichkeiten 1 reichung dieses Ziele international anerkannten

dic Mitgliedschaft zur N 1

soweit sie diese nicht bereits besigen. i ( G

von der Reichsmusikkammer strengstens überwacht werden.

d R; E b fe E , . . 2 N k l Í c F d 2 4 24 leß

; M S ; Die Reichsmusikkammer wird gegen jeden, der sich eines Ver- | find die Mitglieder der Reichsmusikkammer zur Betätigung

. Die Bestimmung des $ 4 Absah I dient dem Zwed>, stoßes gegen die Anordnung schuldig macht, unnachsichtlich als Wandermusiker nicht mehr berechtigt. 8 11 Abs. 1 der A Men A :

die Uebershwemmung des deutschen Marktes mit vorgehen. Es sei darauf hingewiesen, daß Ordnungsstrafen : \ 1938 (Deutscher Reid nordnung BG 17 vom 27. Dezn fibuef deseßende Gend.-Oberm.-Stellen. RdExrl. 18 ‘3

wertloser oder entbehrlicher Musik einzudämmen. Eine bis zu 100 000,— N.Æ verhängt werden können. Die Reichs- Berlin, den 24, März 1939. ( vom N. D eihanz. und Preuß. Staatsanz: SEJEUDEX | Via aa d. Sieger d. NS.-Kampfspiele. a 19. 8. 39 Be- | Qu beziehen E

Genehmigung zur Hergabe von Werbeexemplaren wird musikkammer wird auch nicht davor zurüschre>en, in {<wer- D äsident der Reichsmusikk i Soweit d 1988) erhält folgende Fasfure Nr. 301 1 Gabes, an d d. Dienstkleidg. d M RdErl + L E Berlin W8, Manor a4 anstalten. Carl Heymanns Verlag

‘bmtgung zur Det V : N : L N : : N Reich E i Gat a H : : 0. Lehrg. R L E e O Ll 20, 3, 91 8, Mauerstr. 44. Vierteljährli e D L

Selbstverlegern nur in begründeten Ausnahmefällen , wiegenden Fällen der Anordnung Zuwiderhandelnde aus der er Präsident der Reichsmusilkammer scher Abel lusfuhraufträge oder Auftrg os S Preisverzeihn 4 L Sportschule Berlin. RdErl. 99. 2h gabe A (zweiseitig bedrud>t) L L 1,05 RA für Aus-

erteilt. : Kammer auszuschließen, was den Verlust der Berufsaus- Dr. Peter Raabe. lih 5 nehmer vorliegen, die das ti, rage tnländi- | Seizgs.-Anl. in Diensiteanstespinnstoffe. RdErl. 22 3 3g’ | !eltig bedru>t). ) und 2,40 NA für Ausgabe B (ein- o Die bisher vielfa üblichen Beilagen von Werken der | übung auf jedem zur Yuständigkeit der Reichsmusikkammer V S bei Hwe>e der Ausfuhr verwende, en czweis- | an Gend.-Schulen. de 0d. Pol. RdErvl. 23. 3. 39, Lehrg.

Unterhaltungsmusik in Zeitungen und Zeitschriften | gehörenden Gebiet zur Folge hat. ; ; / erarbeitung der der Einkoneeen, gilt für die | wendg. d. Verpatg. v. r: 24. 3. 39, Vereinnahmg. u. Ver- nterha ungsmust in Hetungen D E C b *) Die Wandermusiker aus Hundeshagen (Eichsfeld) wurden unterliegenden Gespinste 5 inkaufsbewilligungspflicht 94. 3 39 G 4 4 D. reichSeig. Luftshußgeräten. —- RdEA Nr. 14 des Reichsministerialblatts v 99 » z

praktish der Hergabe von Freiexemplaren Berlin, den 29. März 1939. bereits dur< Erlaß vom 27. Oktober 1937 (Reichsanzeiger Nr. 263 Baumwollabfälle ent !ste, Joweit sie Baumwolle oder | Wehr an dele g. f. d. Pflege d. Dienstpferde bei d Gend rl. | soeben vershienen und vom Reichsverlagsa “A März 1939 ift

vom 13, November 1937, „V. B.“ Gesamtausgabe Nr. 320 vom nthalten, eine besondere Regelung. | Wesen in d. Rue R L, RdErl. +21. 3. 839, Erfasigs.- Scharnhorststraße 4, zu beziehen. Jn “P TTT4 Berlin NW 40,

16. November 1937, Amtliche Mitteilungen der Reihsmusikkammer Artikel 2 Seung. | ärail, Untersuchg A RdErl. 22. 3. 39, Erfassg. e Ae Engen 2 zum Zollgeses (Allgemeine g S ARgD

Diess Axugr ; 2. j 9. d. gedienten Wehrpflichti, j g. u. | AZO. —). Zollanweisungs-Ordnung (28 4 M

Anordnung tritt am 1. April 1936 plOtigen d. Geburtsjahrg. | Zollordnung (ÈZO.) 2 EmeCeemeS Cor E

kamen Das Verbot solcher Beilagen is daher not- N : L : E ) Der Präsident der Reichsmusikkammer. 1937 S. 78) ausgegliedert. gilt auch für das “p i 39 in & ¿Bi ) < für das Land Österreich und für die sudettudencvie

gleich. wendig, um eine Umgehung der Anordnung zu ver- hindern. Dr. Peter Raabe. G : E 4, Jd Oi: S LE E E E SE I EUSCDIMN G 1 Ed D Gebiete. Betrieb der Zu>er-, Stärkezu>ker- und Rübensastsabriken im Monat Fanuar 1939.) - Berlin, den 29. März 1939. Der Reichsbeauftragte für Baumwollgarne und -gewebe

Zue>erfabriken. Y K. Rinke,

(Vorläufige Ergebnisse.) “o Bekann a na. s f e - tmachung Reichswirtschaftsminister und Reichsbankpräsident Funk über die Grundsäße

II. Es sind gewonnen worden:

1. s sinid verarbeitet wn:

Verbrauchs8zut>er Rübenzu>erabläufe Die am 30. März 19 5 einbe abe on Reichsgesegßblatts, T il tka ausgegebene Nummer 60 de é E N Setne, me Aenderung dee » der neuen Kredit- und Finanzpolitik und die wi iti iehund weil erordnung zur Durchfüh- wirtshaftspolitis<hen Beziehungen Deutschlands zum Ausland.

Nübenzu>erabläufe hiervon wurden] Ver- entzuÆert INRobhzu>er a L ogen begggeuat ger : itteIs ; N Brot- |Stangen-| 2 rung des Gesetzes i L : brau<s-] im mie J] aller [Kristall-| _\ Brot- und | mahlene : Ing 2 seßes über die einst 5 i mzxon der | des | lierter | Kandis | und | Í | mahlener| Farine Mee und der Straßenverwaltung Veo gelung des Straßen- ¡uter | 4ongen | qus. | Stron-} t} ser | 2 uder zu>er | Würfel, | Krümel-| Raffi- |- pe]is „Verordnung zur Einführung der Fettsteue.ct 1299. | schei- | tianver- | zuder | zu>er | nade Zand Oesterreich Und in den sudetendeutschen Gebieten yn Die neuen Aufgaben der Reichsb | duna | fahrens Neunte Veroëh i : om Anläßlich der ersten Si s : e ant. : M5 nung über Aend 5; bank “dex Slßung des Zentralausschusses d iche z ; 91. M c iderung der Eichord 1f unter der neuen Reichs t es der Reichs- / Prod ¡ ag dz . Vtarz 1939. hordmuing. Vom | Noch ta ae et eihsbankleitung am 30 Mzxs tp! Produktions- und Kaufkraft sei E L Derordunng über die Versicherung der Heb lich fibes die Genie Und Reichsbankpräsident F ar L gtdulirie und seiner Bevüilferane pee S U E geschlossenen ¿d DCAr T evam ; t Se aße der odi ‘Bap C g ebensf\t di 2 ies t onen mi h Ged ag, 5 vevammen. Vom | die wirtschafts- und Ana Krodit- und Finanzpolitik, über | sie er agr mag die Weltwirtschaft nicht entbehren fönnte bem ronung Über BZollerleichterungen für den W und finanziellen Bei chnen {Lie Lage und die wirtschaftlichen ia le 1 in eine weitere, no<h \<werere Verfallskrise a E arenverkehr | zeitig machte der R N g 1 Deutschlands zum Ausland. Gleich- | d Omarîte er den Mißbrau<h mit Auslandskredi e geraten, KReichsbankpräsident Mitteilungen über die Neu meinsamiailer Bergewaltigung getrieben worden ik E L - amer Arbeit die internationale : O En E alen

zus ljammen

nvertzuder und sonstiger Verbrauchszuder

robe NRoh- Rüben !) zuer

fässige Raffinade,

Zeitabs{Gnitt

70 bis 95 vH

1. Zu>erfabriken mit Rübenverarbeitung. : m Sanuar 1939 [9 488.976) 494449) 3639 | | 75 005} - 215 269) 359 430 - 94182 621 81343 140020] 1690| 1011| 534928) 14 165) 194 202 Ba Hen Hen eelendoutlchen Gebieten „und. dem Protek f In d. Vormonat?) [139 259271 20756 221 50 120| 26613/26613) [L 994 851f5 875 557| 463 102 | | 849708] 1860| 637 0441 805.766| 88078/18844) 9 739 959 351} 5486| 4 328 23° und dèr Slowo ket O Bien den judetendéutschen Gebieten gelang des Bankgeséges ‘und die neuen Aufgab Vom 1. Okt. 1938 | | | Vom 28, März 1939. A SAL A EY "vank. ‘Diese erste: Sißung: vie neuer Aufgaben der ReiGs- | d ; bie 31. San. 1939 [139 748 2472 569 670] 53 758] 26 613/26 613 112069 856/6090 826| 463 61l| ¿dal 718 387|1 945 d 89 768] A BAMEA 887| 365| 5 651| 4522477 | Verordnung über die Einführung des L A E E bankleitan Sibung: des Zertralausshussés unter der en ¿ Zen, Und der Weltwi i verschei Gesebes über die Pfandbriefe Int Ce bankgefezes | schusses unter fes Geltine ba die Teßte Sibung“des Zentralaüs- Prei é i i ershreibun Ö E : , verwandten Schuld- - S ung des alten Rei A E alaus- e. , Do Raftänuexerien und METafsseentzu ê erung8anstalten. | sudetendeutshen P reGllicer Kreditanstalten in in sein G Reichswirtschaftsminister ging geg a: e unterbrochen worden 62] 272 285| 326 346] 12005| 5 620| 156 843| 59 520| 236 I88l 72656] 2984] 1486| 1345 889 4191| 489] 132 608 Verordnung über die Ei om 29. März 1939. it d erufung zum Präsidenten der Deutschen R nsþrahe von | neuen Ordnung im mitteleuropäishen tr, 35 354! 19 388| 7919| 2 784 238/29 078| 1771| 192583 f Devisenbewirtshaftu e Einführung der Geseßgebung über die | [i der Ereignisse von weittragender politis, eihsbank aus, | für die Fortseßung dieser Gesy hen Raum sei die Notwendigkeit ng und den Zahlungsverkehr i L A die Stärke dos gensetreten sind. Der übrer bet die Mat cus anl geworden. Der Nei ira E, Ren eher : Starke des Großdeutshen Reiches in den leßten Wochen aus, iesem Zusammenhang die vorläufie gurimister bezeichnete -in Wochen aufs | Guthaben eines 9, die vorläufige Beschlagna j # haben eines unter das Protektorat des Deitslen Dei

èm Januar 1939 . 1508 856] 4310| T6314 | T8 272 285| |

n d. Vormonat?) 3 045 594] 79947] 201 067| 1 N 4454 597 788| 671288! 30 264 7 345| 264 373/140 331| 510 188 om 1. Oft. 1938 | | | | | / |

is 2841 275 0 507} 870 073| 997 634| 42 269 12965| 421 216| 199 S51| 746 332| 808 010| 22 372| 9405] 4130 127133 269| 2260

3.31. Jun. 1939

2)

430| 943 890

j land im Memelland. Vom 2 f

325 141 | Verden A, are it 22. März 1969

S g Über die Einführung des S R QuiKie neue um ein Bedeutendes ver ; 2 9 Me, Tee OInuis in den beendeten Gri un ih S deutschen Volkes wesentli@ venete qn Me Birishafts- stellten Landes, die von England

¿9 U h èà Rec . 4 T C E A 1 7 28 Eh E LN( 1 j S

76 314/ 338| 75 976] 75 067] 487 554] 326 705| 12 005| 6 050 251 026| 60 144] 317 487| 412676] 4674| 2497| 1880817 4205| 654 220 T Vierte Verordnung zur Ausführung des Rei8iaadasf seitigt und cine ron, merträgliher Ünruhe- und Gefahrenboc L | wien Lung, die unter dem Citflnß bee ate E

227 680 28 559 199 121/11 995 2966 473 345/1 134 390) 30 264) 7 3451 114 081/ 142 191/1 147 232/2 341 190 107 466 26 763/12 524 197/29 429/ 7257| 4520 L März 1989. , 9 des Reichsjagdgeseves. | Ordnung wachsen neue DAENOe nb WiG N, diefer neuen | Verhältnisse E und einer Verkennung der tatsäclichen

A Z | | | | | | qn nee Detanntmahung über die Zulass L e immer in der Geschi Rz „Wwirtschastlihe Kräfte. Wie Der Reith t attentuit 303 994| 28 897| 275 097]12 070 363]6 960 899|1 461 095| 42 269| 13 395|1 365 106| 202 335/1 464 719/2 753 796 112 140/29 260/14 405 014]33 634 7911| 4 847 618 M Lâsse als Paßersaz. Vom 30. Dir Igg tschecho-slowakischer | Bahnbrecherin für die Gesialtuar nee ou diedmal die Politik | der Reichsbank zu (peinister kam dann auf die Umgestaltung 1939: 152 728 dz, vom 1. Oftober 1938 bis 31. Sanuar 1939: 20 798 464 dz. Bei dieser Berehnung sind die unter I angegebenen Einwutf- dent E Coouen. Verkaufspreis: 0,30 N. Pösverseu ftrieland dee Wal er Deutschland stellt Feri E Au, S, ens Pflich: gemacht iben i Se Ke R des ungsgebühren: 0,04 N.A für ein Stü> bei Voreinse A vi auf einheitli ; Fils è es als die Ausgabe Funks bezeichnet dieter Anordnun

unser Postsche>konto: Borlin 96 200 tu> bei Voreinsendung auf wird der durch die Natur bo ctien R gleichzeitig | vom 10. Februar 100] eina kene edie mit dem Geseß

t der Nordsee bis zum Schwarzen e Ttsraum von | Dawes-Pafkt d s inoelhr 2 “«mge]laltung der dur t

jum Schwarzen Meer fih nos produktiver und für | damaligen Reichsta Ge Mänkten Hoheit des Reiches entzogenen

i Souveranität des Staates be-

b 4 554 4150| 84 257] 277 381| 2 28 ZuTertfäbriken übethaäauptTt (1. und 2.).

Sm Januar 1939 . 488 976I2 003 305] 7 948 Fn d. Vormonat.3) |139 259 2715 120 815] 130 067

L

k+ 102 It. 1998

1939 [139 748 2477 124 120] 138 015 Gefamte Herstellung in Rohzu>erwert berechnet im Januar

M e E BYBom 1.

1 Ls

A U D F ( ( nem l U D J 1 é i f

zu>er in Abzug gebraht und die NVerbrauchszu>er im Verhältnis von 9:10 umgerechnet. Stärkezuekerfabriken und Rübensaftfabriken. Berlin NW 40, den 31. März 1939

; ian | , . März 1939. h

: i 8 muß die enge politische und geistige ; is

Reichsverlagsamt. Dr. Hubri@<. nationalsozialistishen ‘Deut<lnd S Verbundenheit zwischen dem | zu bringen, der den national, l

au zu einer Verbundwirtshaft d un E faschistishen Jtalien | Dieser Az:ftraq guatonalsozialistishen Prinzipien entspricht“

er beiden Staaten führen inder | fassune bes Bart ues E 8. 1924 e grundlegende Neu-

t n 9. 8. 1924 erforderli<h. Die Vor-

Jn den Stärkezu>erfabriken find In den Rübenjaftfabriken!) find |*| die beiderseitigen Wirtschaftskräfte systematisch für di ins | A s E i O Aufgaben a Erich E amen Een Fär das neue Bankgeses sind soweit Tag = e f A 2 grêferer Lelsianges vrodmn A Fines guohere: E peffe ts und | die diesjährige Generalversammlung der N ¿goratiges<hritten, daß L ? E l trer E N M E i aaa ees: stattfinden wird Peviue lac S ae voraus- robe t - l è rumänische Wirtschafts , gin( auf das deutsch- teuen Vankgeseßes tagt. J m neuen L ses wird èin Aug: \chnigzel Reinheits- Deutsches Reich. einem wirkli Maetienae I E d erstenmal in Le, und WVeisungsrecht des Fuhmeuen Bonkgeses wird èin Auf: Grundlage der neuen 5 ( en Bereich auf der estgelegt werden. Allgemei: ird d ihrerprinzip nal der i , von Deutschland eingeleiteten Handelspolitik | nationa! sozialistischen Geuxds Me das Führerprinzip nah den aßen verwirkliht. Ferner muß die

Kartoffelstärke Maisstärke S zucers- zuder zuder- zu>er- O eni D ben | und andere | grade von # Ver Königlich B is zes

VEL & ulgarishe Gesandte Varvan D N Na ; h fen. Während A Ab- und Ra at gekommen ist, der als bahnbrehend | Kapitalbeteiligung an der Reichsk

) : gweisend bezeihnet werden kann. Hier j bei itgehend Rü>sicht a2 Qr Nel ge o rollen feine ei soll weltgehend Rüksick E E A S T ! : Jt auf die bisherigen

in den Betrieben : haltige | in fester | farbe s erzeugte njelae trodene Stoffe | Form ep S Stoffe | 70 bis % v9 E noff hat Berlin am 28. März verlassen | wesenheit 13 Ss MelTrg VELIO En,

dz : âz j R ler Gesandte t ondsekretr Karastoyanoff die Geschäfte | „silbernen Kugeln“, so erklärte Funk, sondern es 1 j «Fnland i 10 115 2786 | 10314 | 68631 | 1346| 3172] 350417 71 968 / gg enen wirtschaftlihen Kräfte und Aebeitsncbaien ta E cinem beträdllGe en genommen werden. Die heute n 4406 10 464 | 1 092051| e 996 836 S f L N velstung mobilisiert und methodish eingesetzt. eine éirtoile werben tats n< im Ausland befindenden Reit 5751 ia Ler Königlih Niederländishe Gesandte, Herr van sich S geschieht in der planmäßigen Zusammenarbeit der beid ¡hädig1, Funk Iva Tei die ausländischen Besiver loyal ents L < gevadezu ideal ergänzenden Volkswirtschaften unter Îdéatlider dendenfrage der NelGBai aus Le daß die Kapital- und Divi=- neuen Banfgeseges geregelt wird. Der Roichebantauioas des

i ollte

> C Mlle

verarbeitet worden

98 9514 2/057 8 538 41 754 | 234789 | 13636 | 1442 468| O E Ser s d Dan | zue ma de ith hat Berli R Va Lo Vährend fe; , Yat Derlin am 29. Marz verlassen. | Lenkung. Deutschland gil Ti R ein 9 a Ga E as G U nd gibt langfristige Kr J, seiner Abwesenheit führt Legationsrat Baron van A ReR A die S ledenOl bur Arbeitderaen E ute überhaupt fein ôrsenpapier im übl anischen Volkes abgetragen wer 5 En gn} ; R G im ÜUblichen Si ; l olkes abgetragen werden, nachdem diese Jnvestitions- | “gs A, Beimmungen des beuthfnn Bai i N anlge\chß eingebaut. Die D 9 s werden in . Vie Deutsche Reichsbank wi ; S rd ein

abriken nit aut Zu>er, sondern unmittela 0

e, ; Voe j î [äf

tübenverarbeitung anf ‘elaer van Oosterhout die Geschäfte der Gesandtschaft.

güter sih produktiv ausgewi be sere P L ausgewirfkt haben. Unsere Produkte wirken nach cinem eigenen St i genen Ctiatut arbeitendes Bankinst; s Dantkinstitut und nit et Jt eine

Nübensaft verarbeiteten Rüben find bei den Rübenjattfabriken nagewiejen. *?) Im / r 1939 beendet baben. *) Der Unterschied gegenüber den Zahlenangaben in Nr. 23 des , M N D : i jomit in Rumänie ie V j ans A _ Der Lettische E E 2 "mit in Rumänien wie Valuten und die rumäni stof Statistisches Reichsamt. Verlin edes L L Herv K 1 eewinsc, ist nah | bei uns wie Devisen. Auf dieser Grundlage R Behörde werben. Dos l ( G Î und hat die Leitung der Gesandtschaft leine Moupravaltion mit zusäßlichen Lei und wir die eile at nationale Geschäft der Reicbale, e E par vedeutungsvolle inter zusäßlichen Reichsmark. Die | äßi er ¿7 Ó eschäfts id E e ui gescheh i | m allein ane n Bonn | gli Ie maden, Wand le Lee eTrotiS und so einfat wie / f r. Vorausseßung N tri n. Während in der Geschäftsführ g, Yschastsfuhrung und in d ( er

13. Janua Land Oesterreich und die sudetendeutshen Gebiete (ab Oftober 1938). Berlin, den 30. März 1939. | E C I A A E | wieder übernommen, J nuv ein te<nishes Proble Staatsanz. Nr. 7 vom 11. Januar 1937) und der Ergänzun Nr. 171 vom 25. Zuli 1935) wer ür die tehend aus i: ; ; ; daß dieser Gegenseitigkeits- und Ergä n 9e | Organisati ; i J ( as ) Ergänzung | N E mtd erden Me V Papp mt Hung Nini d s DOrlaL-Diaiis des Reiüd und Preußischen Ras s Preise, gesiberler Abe E Sgra R Ges Sade O Selbständigkeit und _ E 0 N des J, n (herausgegeben vom Reichsministeriuum | gelegtex Vengen sih vollzieht. Di j i - | der Geis : ‘n, mUssen andererseits di H x Nr. 0 s Jnnern) vom 29. Mr à 1 4 A ral, vollzieht. Die staatlih geregelte Arbeits er Geist, der in der B, leits die Bankpolitik 29. März 1939 hat folgenden JFnhalt: | leistung ist aljo auh die Grundla J geregelte Arbeits- E Vank herrscht, den Auffafs t und [os i A ), l L ge der Währungssticherhei führung und den G L , ven. Uusfa}ssungen der Staaté Staat sichert die Währung durch eine akti qsftcherheit. Der | f P 9Hrundsäßen der Partei U e L Slaats- ive staatliche Konjunktur- | ¿(Un keine Jnsel „Reichsbank“ j el voll entsprehen. Es j * } geben, und es könn; vank im nationalsozialistishen Staat , i Staat

3. Ergänzung zur Gebührenordnung | tsan ] und der nz / der Gebührenordnung vom 11. August 1937 (Deutscher Reichs- geführten M ! A[[ ; L G | iden „Zemeine Verwaltun 0. Allg. Anoxdu. 23. 1. 39, ne im autoritären Staate niemals der Reichs

|

35 079

Im Januar 1939 . « s n den Vormonaten?) i A A a C E 19 899 1. Oktober 1938 bis 31. Januar 1939 » « « 184 978

Inn 1/44 A

268 810

* . « . . ® . | 149 899 210 296 | 12172 11324 | 62068 | 303 420 |

udetendeuts<en Gebiete. !) Die in den Zud>erf Rüben auf Zuker verarbeitet, von denen die leßten zwei die

Land Oesterreich und auf die \ vom 27. Januar 1939 erflärt sih dur< die Eunbeziehung der

Januar haben no< 9 Fabriken

*) Die Angaben beziehen si< nunmebr au auf das Neichs- und Staatsanzeigers“

21! Fl

; E anz. und Preuß. Staatsanz. Nr. 184 vom 12. August 1937). | g 6 qn G26 0 0 4 4 E s 7 , Vom M ars O. O | g 2 vom 11. März 1939) festgesezten Kurspreise die folge udf-Anw, f 6 A [uf Grund der Verordnung Uber den Xarenverlehr pom | U ¿ e, / i Kurspreise festgeseßt: E: D. f, 0, Wasser- u. Bodenverb. z. Ges. üb. d. Berfahren September (Reichsgeseßbl. I S. 816) in der Fassung der | Dieje 3. Ergänzung zur Gebührenordnung tritt am 1. April preise Tesigeles : j Ges) eritattg, v. Fehlbeständen an öffentl Vermögen Ca international manipulierten Währungs- und Konz e vom 28. Zuni 1937 (Reichsgesebbl. 1 S. 761) in | 1939 in Kraft. Blei (Klassengruppe 111) J Daltertag a, L E, 23, 3. 39, Souderuxl. z. Gauauits- eni machen, nachdem es uns eiuaa f Ee verhäangnisvollen Ansichten d RBRorbinduna mit der Verordnung über die Errichtung von | Rorli « M. c Gt nid ; 5 ; 2 199MM an d;, 3: In Sonthofen. RdErl. 24. 3. 39, Zahlg. d. Dieustbez. | Xtethoden mit Erfolg durchzus d uns x N iff “meren Der ehemali sIändis u e tadfteilien vom 4. E rier 1934 Deter P, g M ais O. Se le blei) (Klasse 111 B) B E n 90,64 Le h Diensüli tg. 4 Dopudan in d. sudetendt. Gebieten ab- Ee zuglei mit obi erme Freibelt nab Mae, “e je stärker der Staat zie, Gaftsminister bié Ausialsung Se S rob Cilaciäoina Me 20 7 Sovtonther | Der Reichsbeauftragte für Lederwirtschaft. : E nd en. Ladung. Kommunalverbände. | Und mehr zu sichern, Die kapital Ö e er, | Die ' eina o stärker die Reichsbank! nicht umgekehrt. Preuß. Staatsanz. Nr. 209 vom 7. September | e 9 Di Ga E L Ver WErl. 10 9 39 R L h x Ma E 2 i Tapitalarmen Völker werden : te Wahrung eines L : : s sbank! niht um f S N wangen f rig “id . Diese Bekanntmachung tritt am Tage nach ihrer d. al . <. 39, Hauszinssteuerhypothekenzinsen u. Grundsteuer mehr dur< Auslandsanleihen abhängi n sih nicht e / L S Landes wird niemalé mgekehrt. er Verordnung über die Einführung von Vor- von der De>en. » / : L ; ; j : Uteren Neuh vie 7 E E Ton Weg Qi F en abhängig machen. Diese Länd gegen den Willen der Staats „memals von der Notenb e n L: S A0 O da Ka öffentlihung im Deutschen Reichsanzeiger in Kraft. E ¡nsfteue uhausbesißes; Auffüllg. d. Rüeflüsse aus d. Haus- | wollen ihre Produkte zu nußbringenden Prei „Vander | porausgesebt, | r Staatsautorität bestim enbvank m Gebiet des Warenverkehrs in den sudeten- i y P / eig : teuergee potheken, RdErl. 18. 3. 39, Aenderg. d. Einkommen- wollen dur< den Verkauf ihrer A obere Dae Linsen, sie benden #4, daß eine solche Staatsautorität überka können, Berlin, den 30. März 1989. 39; Sunhf, d, Lohnsteuerabjuges ad 1. 4 1939 MEU. | Fupes ton dgtern dre eigene Produktion erhöhen und dle Kauj- | ago! die Notenbank, sondern die S E / leg. p Pei . d, Landstr, 11. Ordug RdErl. 21. 3, 36 i x Bolker starken. Diese S 4 : E ä i R : te Staatsfü er C S 7 v. Rü>lagemitteln d, Gemeinden bei Kreditgenossensh. - ten, wo die natürlichen Voraussevungen Cevine pecteet find. Primáre, sondern sie ift f S Bährung ist auc niemals” das j Das ist aber im Verhältnis - ge ind. : Siamietas ets abhängi S Das stt aber 1m Verhältnis von Deutschland zu den Ländern des u d Staatsführung und fang mg. Varra Bai D und Klug- . Jn einer rationell und lig, ung des Wirtschafts- ordentlich gefihet nj E en starken und

bieten vom 19. Oftober 1938 (Reichsgeseßbl. I rd mit Dames wg Bretten weir | ; Bekanntmachung KP 709 : E L | der fihertnetangEe für Metalle vom 30. März 1939, Der Reichsbeausftragte für Metalle. / NÆErl 22. 8. g h etr. Kurspreise für Metalle. af L : E <<- 3. 39, Erste Ausf.-Anw. z. Eigenbetriebs-BO. N 1. Auf Grund des c da Anordnung 34 der Über 9 Be Wp rAM Í 1A 2 39. Sn 9, Aenderg d. Grenzen v. ‘Laudkc Beschl. | südosteuropäischen Raums der Fall, o M L P D J Ds L y Par xe © erg. d. Grenzen d. Landkr. Celle u. d. Stadtkr. Celle. Nachdem der Reichswirt ini gesunden Wi : : wachungsstelle für unedle Metalle vom 24. Juli 1935, betr. Veshl. 1. 8, 30, Aendevg. d. Grenzen d. Laudkr. Oppeln u. | werten Wirtschaftspartner Deutschland ehe T Begehrens- verlotterten Und Hale Bitte [<lehte Währung und in ei (Deutscher Reichsanzeiger (Fortsezung in der Zweiten Beilage.) | tte, dessen | Die Wirtschaft ist hier das Priméoe die Tae ute Währun wen ' aÿrung das Sekundäre.

der Ueberwachungsstelle für Lederwirtschast. / Ma ichs : ¡ungsstelle f schaf KP 703 vom 10. März 1939 (Deutscher Reichsanzeige Ô politik. Wix werde i i erden unsere Wirtschaft niht wieder von einer bankkredit sicher sein 1 d er jetn, wenn der Staatskredit ers{<ü R i [hüttert wäre. Den

OTLDHUTO

Ln den sudetendeutschen Gebieten gelten die Bestimmungen | Gebührenordnung der Ueberwachungsstelle für Lederwirt- | eutsher Reichsanz. und Preuß. | Richtpreise für unedle Metalle,

n 44 v y C O + M 097 E schaft vom 9. Fanuar 1937 (D

3