1922 / 189 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E R E E E D P E Me S E B OIA E EEN.

L Sg E E E T H L

C e

o Bekanntmachungen siboer den

erlust von Wertpapieren befin:

den sih ausf\chließli<h in Unter- abteilung 2.

[59806] Mg, Es „In unserer Bilanz, veröffentlicht in der zweiten Beilage vom Deutschen Reichs- anzeiger vom 8. August 1922 Nr. 174, fall es beißen:

, P Aktienkapitalkonto 300 000,— Kontokorrentkreditorenkonto 48 491,88 Aktiengesellschaft Magnetine, Mannheim.

[60424]

Wir geben na<trägli< bekannt, daß die Herren Franz Stöberl und Alois Geiger seit 17. März 1917, Georg Preißer seit 1. September 1919 aus unserem Auf- sichtsrat ausgeschieden sind.

Lam, am 22. August 1922.

Aktien-Gesellschaft

Localbahn Lam-Kößgting.

[60029]

Wiesner-Fahrradwerk Aktiengesellschaft.

‘Herr Carl Friedrich Adolf Teege ist äus dem Auffichtsrat ausgesLieden. Hamburg, den 19. Auç sr 22.

[59694]

Gemäß Beschluß der Generalversamm- Tung vom 19. Juli 1922 sind die Herren Philipp Farnsteiner, Köln und Carl Prefser, Frankfurt, aus dem Aufsichts- rat ausgeschieden, dagegen wurde neu- gewählt Herr Theodor Kronenberger, Mitinhaber des Bankhauses Kronenberger & Co. in Mainz.

Nheinland

Transport- u. Rückversicherungs- Aktien-Gesellschaft Mainz. : Die Direktion. (2 Unterschriften.)

[60033] Actiengesellschaft für Federstahl- industrie vorm. A. Hirsh_& Co., “Cassel. |

Der Aufsichtsrat unserer Gesellscha\t besteht zurzeit aus folgenden Herren : Komnrerzientat Gustav Plaut, Cassel, Vorsitzender, Privatmann Heinrih Beer, Cassel, Stellvertreter des Vorsitzenden, Negierungs- und Baurat van Heys, Char- Iottenbur@ Bankdirektor Heinrich Koch, Cassel, S(losser Heinrih Mees, Cassel, Expedient Jean Albrecht, Cassel.

Caffel, den 22. August 1922.

Der Vorstand. O. He>mann. Gerkens.

[60030]

Nuf Grund des Geseßes über die Ent- sendung von Betriebsratsmitgliedern in den Aufsichtsrat gehören dem Auffichts- rat unerer Gesellschaft die Herren Theodor Kollmeier, Ti\chler, und Otto Müller, Handlungsgehilfe, beide wohnhaft in Werdau, an.

Werdau, den 19. August 1922.

Sächsishe Waggonfabrik Werdau Aktiengesellschaft.

Kozlowski. Kempe. [60032]

Deutsche Volksversicherung A. G.

Sn den Aufsichtsrat der Gesellschaft find als neugewählte Mitglieder die Herren Rechtsanwalt Christian Bauer zu Frei- burg i. Br. und Kaufmann Hermann Vormbaum zu Essen,“ Ruhr, eingetreten.

Berlin-Schöneberg, den 21. August

1922. Der Vorstand. Dr. Pit s< ke.

[60027] Bekanntmachung.

Gemäß der Vorschrist des Z 244 H.-G.-B. geben wir hierdurch bekannt, daß die Herren I. Bouillon, Frankfurt a. M., Sc{loßborner Straße 49, und E. Böhme, Ffm.-Nödelheim, Alexanderstr. 27, auf Grund des Betriebsrätegeseßes als Mit- glieder des Betriebsrats in den Auf- sichtsrat unserer Gesellschaft eingetreten

Weilwerke Akt.-Ges. Frankfurt a. M.-Rödelheim.

[60053]

Spinnerei Vorwärts, Vrackwede.

Durch Beschluß der außerordentlichen Hauptversammlung am 3. Juli d. J. sind als weitere Mitglieder des Auffichtsrats die Herren Dr. Max Hamburger, Landes- hut, Generaldirektor Friß Het, Breslau, Freiherr Reinhard von Godin, Berlin, gewählt wordeii. :

Seitens des Betriebsrats sind die Herren

und leiharbeiter Paul Wullenkord,

Quelle, in den Aufsichtsrat entsendet worden.

-Braekwede, den 22. August 1922. Der Vorstand.

‘eine bei einer Bank, einer öffentlichen

“ag rf ita August Stender, Quelle,

160055] 105

Aus unserem Betriebsrat wurden folgende Heiren in den Aufsichtsrat unserer ‘Gesellshaft gewählt: Montage- inspektor Martin Di>, Schwarzenberg, Heizer Albert Sorge, Oberlungwiß. Oberlungwit, im August 1922. Sächsische Glektricitäts- Lieferungs - Gesells<haft Aktien-

: gesellichas. [60053]

Die neuen Aktien sind fertiggestellt und gelangen bei den Bezugsstellen gegen Rückgabe der quittierten Anmelde- \cheine von jeßt ab zur Ausgabe. Arnstadt, im August 1922.

Viskose Aktiengesellschaft. C. Beer.

[60036] : Gemäß dem bereits dur<geführten Be- {luß der Aktionärversammlung vom 3. Dezember 1921 ist das Grundkapital um Æ 500 000 erhöht und beträgt jezt 4 1 500 000.

Durch Beschluß der Aktionärversamm- lung vom 3. Dezember 1921 ist der Wortlaut der Satzung über Höhe des Grundkapitals und Anzahl der Aktien ge- ändert. :

Halvor Breda A.-G. Berlin-Charlottenburg.

Der Vorstand.

[60067]

Die im „Deutschen Reichsanzeiger“ vom 10. August auf den 29. August einbe- rufene Generalversammlung wird auf den 29, September 1922 verlegt mit gleicher Tagesordnung und Ver- fsammlungsort. Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche mindestens zwei Wochen vor dem Stattfinden der Generalversammlung bei Notar Fenett ihre Aktien oder Depotschein über

Behörde oder einem Notar erfolgte De- position hinterlegt haben.

„Frita“ Act.-Ges. f. landw. Maschinen, Berlin,

Der Vorstand.

60031] Mitglieder des Auffichtsrats der Karmitri Zigarettenfabrik Aktien- gesellschaft Berlin und Muskau find nunmehr i i 1. der Rechtsanwalt und Notar Justizrat Georg Peiser, - Berlin W. 8, Mark- qrafenstraße 31, / . der Fabrikant Arnold Crüwell in Bieleteld, / | 3. der Direktor Walter Krohne in Berlin, 4 der Kaufmann Arthur Kraus in Berlin-Grunewald, 5. der Direktor Dr. Kurt Schoeller - in Berlin, | 6. Ma\chinenführer Oscar Noll, Neu- kfölln, Thüringer Straße 28, 7. Fabrikfshlosser Emil Molitor, Char- lottenburg, Nordhausener Straße 15. Berlin, den 8. August 1922. Der Aufsichtsrat.

[59693] Bergwerks-Aktien-Gesellschaft Consolidation. i

tach der in der außerordentlichen Ge- neralversammlung vom 24. April 1922 erfolgten Zuwahl eines Aufsichtsratsmit- glieds besteht unser Auffichtsrat nun- mehr aus den Herren : i

Hugo von Gahlen, Düsseldorf, als

Borsitzendem,

Justizrat Dr. Erwin Compes, Köln, als stellv. Vorsißendem, i Geh. „Kommerzienrat Albert Müller, Gfsen, / / Dr. Gustav Sintenis, Berlin, / Bankdirektor Oskar Schlitter, Berlin, Rittmeister a. D. Dr. Alhard von

Burgédorff, Haus Garath, Generaldirektor HeinriÞh Bierwes, Düsseldorf. i Der Betriebsrat hat als seine Vertreter die Herren : i Franz Pfeiffer, Gelsenkirchen, Nobert Neumann, Gelsenkirchen, in den Aussichtsrat unserer Gesellschaft entsandt. ¿ Gelsenkirchen, den 22. August 1922. Der Vorftand. Wimmelmann. Buskühl.

(59805] Z Casseler Dampfziegelei & Verblendstéinfabrik A.-G.

Wir laden die Aktionäre unserer Ge- sellshaft zur 16, ordentlichen General- versammlung auf Donnerstag, den 21. September 1922, Vormittags 11 Uhr, in die Geschäftsräume des Bankhauses L. Pfeiffer in Cassel, Spohr- straße Nr. 1—4, ergebenst ein.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welhe spätestens am 18. September d. J. ihre Aktienmäntel emäß $ 20 unseres Gesellschaftsvertrags bei der Kasse der Gesellschaft oder dem Bankhause L. Pfeiffer in Cassel hinterlegt haben.

Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz und der Ge-

winn- und Verlustre<hnung für 1921/22. A ;

. Beschlußfassung über die Verteilung

des Reingewinns.

. Entlastung des Aufsichtsrats - und

Vorstands. C

4. Wahl von Auffichtsratsniitgliedern.

Caffel, den 23. August 1922.

stellten und Arbeiter sind in den Auf-

9797] : Bon dem Betriebsrat unserer Ange-

sichtsrat unserer Gesells<aft der Kauf- mann Wilhelm Mollenhauer, Braun- s{weig, und der Arbeiter Hermann

Wusllbrändt & Seele Aktiengesellschaft, Braunschweig.

C

Herr Fabrikbesißer Dr. R. Reimann in

Berlin ist dur< Tod aus dem Auf-

sichtsrat unserer Gesellschast aus-

geschieden.

Magdeburg, den 21. August 1922. Zud>erraffinerie Magdeburg,

Actien-Gesellschaft. Oehme. G. Opißt.

[60084] Bekanntmachung.

Am Mittwoch, den 183, Sep- tember cr., von Nachmittags 4 Uhr ab findet im Saale des Herrn ' Herm. Wagner zum „goldenen Löwen“ hierselbst eine Generalversammlung der Actien- Stärkefabrik Calvörde statt, wozu die Herren Aktionäre hierdur< eingeladen

werden. Tagesordnung :

1. Geschäftsberißt und Nehnungslegung des 32. Geschäftsjahrs sowie Enkt- lastung des Vorstands und Aufsichts- rats. Verteilung des Reingewinns. Remuneration des Aufsichtsrats. Wahl des Vorstands. - E . Wahl zweier Aufsichtsratsmitglieder. . Ersaßwahl für ein verstorbenes Auf- sichtsratsmitglied. | . Uebertragung von Aktien. Fortfall des Nachtrags zu $ 17 der Statuten. . Besprehung über Anlieferung von

Aktienfartoffeln. : 10. Besprechung über Anlage einer Schrot-

und Mahlmühle. Calvörde, den. 23. August 1922. Der Vorstand der

Actien-Stärkefabrik Calvörde.'

Aug. Prill. Aug. Lauenroth: [60153]

Hanseatische Versiherungs- Aktien-Gesellschaft. von 1877,

Hamburg. Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am Dienstag, den 12. Sep- tember 1922, 117 Uhr Vorm., im Sitzungssaale der Norddeutschen Versiche- rungs-Gesellichaft, Hamburg, Alterwall 12.

Tagesordnung: 1. Vorlage der Jahresabre<nung und Bilanz sowie des Jahresberichts. 2. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 3. Satzungsänderungen : Erweiterung der Befugnis des Vorstands zur Anlegung dés Gefellschaftskapitals in ausländi- schen Wertpapieren oder dur< Depo- nierung von Barmitteln. Aenderung der Grenze für Anlegung von Bar- mitteln in Wechseln, bei Banken und in Schuldverschreibungen (Z 29 des Statuts). 4. Wahl zum Aufsichtsrat. 5. Neuwahl des Revitors. Diejenigen Aktionäre, welche die Ge- neralversammlung- besuhen wollen, haben sih spätestens 24 Stunden vor Be- ginn derselben im Vüro, Alter- wall 12, Zimmer Nr. 2, zu legitimieren und Einlaßkarten entgegenzunehmen. (F 24 des Statuts.) Die Ausgabe der Karten erfolgt an der Kasse unserer Gesellschaft, Zimmer Nr. 2, Alterwall 12, während der Geschäftszeit von 8—3 Uhr, Sonnabends von 8—12 Uhr. Hamburg, den 22. August 1922. Hanseatische Versicherungs - Aktien- Gesellschaft von 1877. Der Vorstand.

[60154] Hamburger Lloyd Versicherungs-Aktien-Gesellschaft

Hamburg. Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am Dienstag, den 12, September 1922, Nachm. 23 Uhr, im Sitzungssaal der Nord-Deutschen Ver- oos - Gesellschaft, Hamburg, Alter- wa :

Tagesordnung: i 1. Vorlage des Jahresberihts und der Gewinn- und Verlustre<hnung. 2. Entlastung des Aufsichtsrats und Borstands. ; 3. Saßtzungsänderungen : Erweiterung der Befugnis des Vorstands zur Anlegung des Gesellschaftskapitals in ausländi- \{<en Wertpapieren oder dur<h Depo- nierung von Barmitteln ($ 23 des Statuts). 4. Wahl zum Aufsichtsrat. 5. Neuwahl der Revisoren. Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus- üben wollen, haben si< spätestens drei Tage vor der Generalversammlung unter Nachweis ihres Aktienbesizes eine Eintrittskarte ausstellen zu lassen. Die Ausgabe der Karten erfolgt vom 28. August bis 7. September a. e. cinschließli< in Hamburg im Büro der Gesellschaft, Alterwall 12, Zimmer 2, außerdem bei den Herren M. M. War- burg & Co., der Deutschen Bank, Filiale Hamburg, der Commerz- und Privat-Bank A.-G. sowie bei der Vereinsbank in Hamburg während der üblihen Geschäftsstunden.

Hamburg, den 21. August 1922. Hamburger Lloyd Versicherungs-Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

O A or D

1760155]

Eggelirig, Braunschweig, gewählt worden: ves

Nord -West- Deutsche

Versicherungs-Gesellschaft Hamburg.

Ordentliche Generalversammlung

Aktionäre am Dienstag, den

12, September 1922, Mittags

12 Uhr, im Sitzungssaale der Nord-

Deutschen Versicherungs-Gesellschast, Ham-

burg, Alterwall 12.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Jahresabre<nung und Bilanz sowie des Jahresberichts.

2, Entlastung dès Aufsichtsrats und des Vorstands.

3. Saßgungsänderung: Erhöhung der Grenze für die Zuwendung der 5 9% des Reingewinns an den Beamten- Unterstüßungsfonds von „4 100 000 auf M 1 000 000 ($26 Abs. 7 des Statuts).

4. Wahl zum Aufsichtsrat.

5. Neuwahl der Revisoren.

Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus-

üben wollen, haben si< spätestens drei

Tage vor der Generalversammlung

unter Nachweis ihres Aktienbesizes eine

Eintrittskarte ausstellen zu lassen.

Die Ausgabe der Karten erfolgt vom

30. August bis 7. September a. e.

eins<hließli<h in Hamburg im Büro

der Gesellichaft, Alterwall 12, Zimmer 2,

w ährend der üblichen Geschäitsstunden.

Hamburg, den 23. August 1922.

Nord-West-Deutsche Versicherung®$-

Gesellschaft.

Der Vorstand.

[60156] Nord-Deutsche Versiherungs- Gesellichaft Hamburg.

Ordentliche Generalversammlung der Aftionäre am Dienstag, den 12, September 1922, Nachm. 3 Uhr, im Sigzungsfaale der Nord-Deutschen Versicherungs-Gesellschaft, Hamburg, Alter-

wall 12. Tagesordnung : 1. Vorlage der Jahresabre<nung und Bilanz sowie des Jahresberichts. 92, Entlastung des Aufsichtsrats und des Borstands. 3. Saßungsänderungen:

a) Erhöhung der Zahl der Auf- sichtsratémitglieder auf zwölf Mit- glieder. /

b) Erhöhung. der Grenze für die Zuwendung der 9 9/9 des Reingewinns an den Beamtenunterstützungsfonds von M 150 000 auf A 1 000 000 (8 26 Abs. 7 des Statuts).

c) Erweiterung der Befugnis des Vorstands zur Anlegung des Gefsell- \chattskapitals in ausländischen Wert- Papieren oder dur<h Deponierung von Barmitteln. Aenderung der Grenze für Anlegung von Barmitteln in Wechseln, bei Banken und in Shuld- verschreibungen ($ 26A des Statuts).

4. Wahl: zum Aufsichtsrat. 5. Neuwahl der Neviforen. Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus- iben wollen, haben si< spätestens drei Tage vor der Generalversammlung unter Nachweis ihres Aktienbesizes eine Eintrittskarte ausstellen zu lassen. Die Ausgabe der Karten erfolgt vom 30. August bis 7. September a. e. einschließli<h in Hamburg im Büro der Gesellschaft, Alterwall 12, Zimmer 2, während der üblihen Geschäftsftunden. Hamburg, den 23. August 1922. Nord-Deutsche Versicherungs- Gesellschaft. Der Vorstand.

[60024] i Freiherrli<h von Tucher'sche Brauerei Attiengesellschaft.

Fn den Aufsichtsrat entsandte Be-

trieb8ratsmitglieder :

Konrad Hopfengärtner, Brauer in Nürn- berg,

Sulius Trômel, kaufmännischer Beamter in Nürnberg.

Nürnberg, den 21. August 1922.

[60026] Yberrheinische Versichherungs- Gesells<haft in Mannheim. Gemäß $ 244 H.-G.-B. machen wir hierdur< bekannt, daß Herr Hermann Soherr in Heidelberg dur<h feinen am 10. August 1922 erfolgten Tod aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ausge- schieden ist. Mannheim, den 22. August 1922. Der Vorstand. Oskar Sternberg.

‘Bergedort-Oeesthadter Eisenbahn Attien-Gesellshaîit.

Einladung zur

ordentlihen Generals versammlung

der Aktionäre am 12, September 1922, Nachmittags $ Uhr, im t had Gebäude, Hamburg, Zimmer r: 10,

Tagesordnung:

1. Vorlage des Jahresberihts nebst Gewinn- und Verlustre<hnung und Vermögensab|{<luß 1921/22 fowie Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

2. Neuwahl zum Aufsichtsrat für die faßungsgemäß ausscheidenden Herren C. A. Krüger und H. Th. Meyer.

Stimmkarten und Jahresbericht find

vom 31. August bis 8. September

d. F. werktäglich von 9 bis 1 Uhr

bei dem Bankhause M. M. Warburg

& Co. in Hamburg, Ferdinandstraße 75,

der Deutschen Bank, Filiale Dam-

burg, Adolphsplay 10, sowie deren

Depositenkasse in Bergedorf gegen

Vorzeignng der Aktien in Empfang zu

nehmen.

Hamburg, den 21. August 1922.

Der Vorstand.

[60079] Park-Hotel Aktien-Gesell- schaft Wiesbaden.

Die Herren Aktionäre der Park-Hotel Aktiengesellschaft werden zu der am 18. September, Nachmittags 4 Uhr, in dem Geschäftszimmer des Hotel Metro- pole zu Wiesbaden stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung hiermit eingeladen. Tagesordnung : : 1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<ßnung sowie des Berichts des Vorstands und des Auf- sichtsrats für das abgelaufene Ge: \<äftsjahr. / . Beschlußfassung über die Bilanz, Ge: winn- und Verlustre<hnung und Ver- wenduvg des Reingewinns. j 3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4. Wablen für die bestimmungs8gemäß ausscheidenden, Aufsichtsratsmitglieder, 5. Verschiedenes. : : Nach $ 16 des Gesellschaftsvertrags sind nur diejenigen Aktèonäre stimmberechtigt, welche spätestens am zehnten Werk. tage vor der anberaumten General versammlung bei der Gesellschaftskasst oder einem Notar ihre Aktien hinterlegt haben. Wiesbaden, den 21. August 1922. Der Vorstand. Habets.

[60063] Kaufmannshaus, UAktiengesells<haft in Hamburg,

4°%ige zu 102 °% rüd>zahlbare, hypothekarisch sichergestellte Anleihe vom Jahre 1906. :

Wir kündigen hiermit die no< im Umlauf - befindlichen Schuldverschrei- bungen unserer obigen Anleihe zum 1. Dezember 1922 als dem gemaß den Anleibebedingungen nächsten zulässigen Termin. A Die RüæÆzahlung der Schuldverschrei- bungen erfolgt vom 1. Dezember 1922 an gegen Einlieferung der Stücke mik Zins\cheinbogen einshließli<h Zinsscheine per 1. April 1923 zum Nennwerte plus 20/0 Aufgeld mit M 1020,— zuzüglich 4 9% Zinsen für die Zeit vom 1. Oktober bis zum 1. Dezember 1922 . A 6,66

abzüglih 10 9/0 Kapitalertragêsteuer „0,66 , Or

also mit insgesamt... . M 1026,— für jede Schuldverschreibung im Nennwert! von #4 1000 bei der Vereinsbank in Hamburg, Hamburg, während der üblihen Geschäftsstunden. O

Die Zahlstelle ist angewiesen, die zahlung der Schuldverschreibungen auf Wunsch bereits am 1. Oktober 1922 ohne Zinsen, also mit 4.1020 für jede Schuld- verschreibung im Nennwerte von Æ 1000

vorzunehmen. N Bei ‘Einlieferung der Schuldverschrei-

[60083]

Generalversammlung dec Aktienge|ell-

burg-Meiderih am

Tonhalle zu Duisburg, Königstraße. Tagesordnung :

Geschäftsjahr. 2, Beschlußfassun von S Libberscbreibutden.

rihtung von Zweigstellen.

und 30 des Gesellschaftsvertrags. 5, Verschiedenes.

1922. Aktiengesells<hast Westkauf. Der Aufsichtsrat. Ioh's Janssen, Vorsitßender. Der Vorstand.

Einladung zur außerordentlichen haft Westkauf, Bezugsvereinigung des westdeutschen Lebensmittelhandels zu Duis- 26. September 1922, 10 Uhr Vormittags, in der 1. Bericht über das bisher verflossene über die Ausgabe 3. Erteilung der Genehmigung zur Er-

4. Aenderung der $8 19, 29 Abs. 3 a

Duisburg-Meiderich, den 23. August

bungen fehlende Zinsscheine werden von dem Nüekzahlungsbetrage abgezogen. Hamburg, den 22. August 1922. Kaufmannshaus, Aktiengesellschaft in Hamburg- Der Vorstand.

i

Verantwortlicher Schriftleiter Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg Verantwortlich für den Anzeigenteil:

Der Vorsteher der Geschäftsstelle Rechnungsrat Mengering in Berin. Verlag der Geschäftsstelle (Menger ins

in Berlin. L Dru> der Norddeutschen Buchdrukerei und

Vier Beilagen. (eins<ließli< Börsenbeilagè

und Warenzeichenbeilage Nr. 76 und Erste, Zweite und Dritte

M. an Haa >. U S N

Der Vorstand. “Kaxl Kohler.

_ Der Joh. W. Dun dwer. Walter Schües.

Ratke. Lamersdorf.

Zentral-Handelsregister-Beilage

Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 2%

A u. B)

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Ir. 189.

1. Untersuhungsfachen.

erlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. erdingungen 2c.

2, Aufge ote, 3. Verkäufe, Verpachtungen, 4. Verlosung 2. von Wertpapieren.

9. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesell\Gaften.

Beilage

Berlin, Freitag, den 25. August

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 24 4 1

. Srwerbs- und Mats 1

. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

. Bankausweise. i p . Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

1922

enosfenfchaften.

F Befriftete Anzeigen müssen d r e i Tage vor dem Sinrückungstermin bei der Geschäftsftelle eingegangen fein.

5) Kommandit- gesellschaften auf Aktien und Aktien-

gesellschaften.

Die Bekanntmachungen über deu Verlust von Wertpapieren befiu- den sih ausschließ li<h in Unter-

abteilung S, |

Mr ari ote

[60060]

Kraftwagen-Aktiengesellshaft,

Leipzig.

Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donnerstag, den 21. September 1922, Vormittags 114 Uhr, im Sizungszimmer des Bank- hanses Wagner & Co., Leipzig, Grim- maishe Straße 19/21, stattfindenden 4. ordentlichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1, Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung für das Ge- schäftsjahr 1921/22 und Beschluß- fassung darüber.

. Entlastung der Verwaltung8organe.

. Satzungsänderung: Aenderung des F 15 (Erhöhung der festen Bezüge der Aufsichtsratsmitglieder betr.).

4. Zuwabl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, wel<he ihre Aftien oder Hinter- Iegungs\cheine über bei einem Notar binterlegte Aktien spätestens am dritten Werktage vor der anberaumten Generalversammlung bei/ dem Bank- hause Wagner & Co., Leivzig oder Dessen Zweigstellen Altenburg, Schmölln, Wurzen oder Zwickau Hinterlegt haben.

Leipzig, den 23. August 1922. Kraftwagen-Aktiengesellschaft, Der Aufsichtsrat. Wagner.

760057] Bekanntmachung, Die Aktionäre der

Liegniß Rawitscher Eisen- bahn Gesellschaft

werden -hierdur< zu einer ordentlichen Generalversammlung auf Freitag, Den 22. September 1922, Vor: mittags 102 Uhr, im Stadtverordneten- tißungsfaale des neuen Rathauses zu Liegniy ergebenst eingeladen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find nur diejenigen Aktionäre be- retigt, wel<he ihre Aktien svätestens Zwei Stunden vor dem Beginn der Bersammlung bei der Gesellschafts- Tasse zu Liegnitz, Bismar>kstraße 3, oder {pätestens am dritten Tage vor dem Tage der Versammlung bei den Bank- Häusern

E, Heimann, Breslau,

S. Bleichröder, Berlin,

Berliner Handelsgesellschaft,

Berlin, Direction der Disconto - Gesekl- schaft, Liegnitz oder bei öffentlichen Fnfstituten oder bei einem Notar binterlegt haben.

An Stelle der Aktien genügen auch die in $ 24 des Statuts bezeihneten Be- \einigungen.

Hinsichtlich des bei der Hinterlegung der Aktien zu beobachtenden Verfahrens wird im übrigen auf $ 24 des Statuts verwiesen.

Die Bilanz, Gewinn- und Verlust- re<nung fowie der Jahresbericht liegen în der Zeit vom 7. bis 21. September d. J. im Geschäftszimmer der Direktion in Liegniy aus,

Tagesorduung : : 1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über. den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft sowie die Bilanz und die Gewinn- und Verlustre<nung über das ver- flossene Geschäftsjahr. . Genehmigung der Bilanz. . Entlastung des Vorstands und. des Aufsichtsrats. i

. Satungsänderungen (Erhöhungen der Höchstzahl der Aufsichtsratsmitglieder und Abänderung, des $ 33 Abs. 4 dahingehend, daß au< Polen Mit- glieder des Aufsichtsrats werden, Yönnen). :

5. Wahl der Mitglieder des Aufsichts-

rats.

6. Genehmigung des Nachtrages

Betrieb8vertrage.

7. Verschiedenes. : i

Przybor, Poft Aunzen‘vorf, Kreis Steinau a. O., den 22. August 1922. | Der Aufsichtsrat.

zum

e er

6015 t N „Union“ Veltener Tonindustrie A.-G.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zur ordentlichen Generalversamm- lung auf Dienstag, den 19. Sep- tember 1922, Vormittags 11 Uhr, in dem Gelben Saal des Weinhauses RKheingold zu Berlin eingeladen.

Tagesordnung: :

L Vorlage des Geschäftsberihts und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1921.

i Béschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung sowie über die ta des Reingewinns.

+ Sntlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. | m

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5, Erhöhung des Stammkapitals,

; ees der Modalitäten.

« Gbent. Saßzungsänderungen Punkt 6. E s

. $5 der Sagßung soll mit rü>- wirkender Kraft dahin geändert werden, daß neue Aktien bereits am Gewinn des laufenden Geschäfts- jahres teilnchmen können.

_Um in der Versammlung stimmen zu können, müssen die Aktionäre späteftens am 15. September 1922, bis Nach- mittags 3 Uhr, die über ihre Aktien lgutenden ,Hinterlegungssceine der Deutschen Bank oder der Darmstädter und Nationalbank sowie deren Filialen oder eines deutschen Notars bei der Gesellschaft nebst einem Nummern- verzeicnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien hinterlegen und bis zur Beendi- gung der Generalversammlung dort be- lassen.

Verlin, den 24. August 1922. Der Auffichtsrat. Sc<midt, Vorsigender.

wegen

[60045] Uktiengesellschaft für Erzbergbau und Hüttenbetrieb.

An die Aktionäre. _În der außerordentlihen Generalber- fammlung vom 19. d. M. ift folgendes beshlossen worden : Das Grundkapital der Gesellschaft wird um 5000000 4 erhöht dur Ausgabe von 5000 neuen auf den JIn- haber lautenden, vom 1. Januar dieses Jahres gewinnanteilberechtigten Aktien von je nom. 1000 .4. Diese neuen Aktien sind den alten Aktionären derart zum Bezug anzubieten, daß auf je ¿zwei alte Aktien eine neue be- zogen werden ftann. Das Agio in Höhe von 20 9/9. sowie 509% des Nominalbetrags sind bei der Zeichnung zu bezahlen. Die restlichen 50% werden vom Vorstand frühestens zum 15. Oktober dieses Jahres eingefordert. Alle Kosten trägt die Gesellschaft. _Wir fordern unsere Aktionäre auf, das ihnen na< dem vorstehenden Beschlusse vorbehaltene Bezugsre<ht unter den nachstehenden Bedingungen auszuüben. 1. Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Ausschlusses auszuüben bis zum 15. September 1922 bei den Firmen a) Gewerkschaft Glüæauf Schwarz- E, öln, Deutscher Ring 2, oder b) C. N. Engelhard, Berlin C. 2, An der Schleuße 13, oder c) Louis Michels, Berlin SW. 19, Leipziger Straße 66, während der üblihen Geschäftsstunden. 2. Die alten Aktien sind na< der Nummernfolge geordnet und mit einem Nummernverzeichnis versehen ohne Ge- winnanteilscheine bei der Zeichnung ein- zureichen. | l 3. Gleichzeitig is der anliegende Zeich- nungsshein in doppelter Ausfertigung unterzeihnet an die Zeichnungsstelle ein- zusenden. 4, Bei Ausübung des Bezugsrechts sind auf jede neue Aktie 20 9% plus 509% = 700 M einzuzahlen. : 5. Alle Kosten trägt die Gesellschaft. 6. Die Aktienmäntel, auf die das Bes zugsre<t ausgeübt ist, werden abgestempelt und zurückgegeben. Die Ausgabe der neuen Aktien erfolgt bei den Bezugsstellen nad Fertigstellung der Stücke gegen Rü>k- abe der über die Einzahlungen erfolgten Quittung. Die s find be- rechtigt, aber nit verpflichtet, die Legiti- cil Prien des -Vorzeigers der Quittung zu prüfen. - Berlin SW. 68, Undeustraße 101/102, den 22. August 1922.

Der Vorstand der Aktiengesellschaft für Erzbergbau und Hüttenbetrieb, Erlinghagen.

———

[60059]

Butag Buchführungs-, Steuer- prüfungs- und Treuhand-

Aktien - Gefellschast in Breslau.

Wir laden unsere Aktionäre ein zu einer außerordentlichen General- versammlung auf den 14, Oktober 1922, Nachmittags 4 Uhr, in unseren Geschäftsräumen Breslau, Tauengien- siraße 20, mit folgender Tagesordnung : 1. Aenderung des Gesell|chaftsvertrags, insbesondere der S$ 11, 13, 14, 18, 19, 20, 22, 24 der Caßung. 2. Wahl des Aufsichtsrats. Breslau, den 23. August 1922. Der Vorfißende ves Auffichtrats: Theodor Weyl.

[60035] Fsaria-Zählerwerke Aktiengesells<hast München.

Wir geben hiermit bekannt, daß der

Aufsichtsrat unserer Gesellschaft in seiner | h

Sißung vom 20. Mai 1922 beschlossen hat, den Reft unserer 5 9/0 Obligationen- anleiße vom 1. März 1913 im Nenn- betrage von .4. 800 000 bedingung8gemäß zur Rü>zahlung zum 31. März 1923 zu kündigen.

Der Zinsenlauf endigt daber mit diesem

age, ’ie Einlösnug erfolgt vom 31. März 1923 ab zum Nennwert gegen Ein- lieferung der Teilshuldvershreibungen nebst den na< dem 31. März 1923 fälligen Zinsscheinen und Erneuerungs\chein bei der Kasse der Gesellshaft in München, dem Bankhause Mer>, Fin> & Co.,, München, der Bank für S{endel und Jndustxrie, Filiale München, der Schweiz. Kreditanstalt in Zürich, dem Schweiz. Bankverein in Basel, der A,-G. Leu & Co., Zürich, der Schweiz. Bankgesellschaft, Winterthur und St. Gallen, den Herren Sarafin & Co,, Basel, der Bank in Baden, Baden (Schweiz), und deren sämtlichen Niederlassungen. München, den 1. August 1922. Jsaria - Zählerwerke Aktiengesellschaft, F. Ge ver.

(W047) Verliner Wäschefabrik A.-G. vorm. Gedr. Ritter, Berlin N. 39.

In der außerordentli®ßen Generalver- sammlung der Berliner Wäschefabrik A.-G. vorm. Gebr. Ritter, Berlin, vom 21. Juli 1922 ist bes{<lossen worden, das Grundkäpital dexr Gésellshafst um 4 3 000 000 zu erhöhen dur Aus- abe von Stüd> 3000 auf den Inhaber autender neuen Stammaktien über je 4 1000 mit Gewinnanteilsbere<tigung vom 1. Juli 1922 ab, Das geseßliche Bezugsre<ht der Aktionäre is ausge- s{losjen. Nachdem die durchgeführte Kapitalserhöhung in das Handelsregister eingetragen worden ist, bieten - wir die 4 3 000 000 neuen Aktien an und fordern die Aktionäre auf, ihr Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen auszuüben: 1, Die Geltenvinacbing des Bezugs- re<ts hat bei Vermeidung des Aus- \{lufses innerhalb der Zeit vom 27. August bis 15, September 1922 einschließli bei der unterzeihneten Ln innerhalb der üblihen Ges<häfts- tunden zu erfolgen. / 2, Seder Ætjonär ist bereMtiat, auf drei alte Aktien zwei neue Aktien zu je 41000 Nennwert zum Preise von 220 9% zuzügli Börsénumsabfieuer zu beziehen. 3. Der Kaufpreis ist bei der An- meldung des Bezugsrechts bei uns ein- zuzahlen. Die Zahlung des Bezugspreises wird bescheinigt. Gegen Nückgabe der Bescheinigung werden die neuen Aktien nah Fertigstellung ausgehändigt. 4. Bei der Aumeldung sind die Aktien, auf Grund deren - das Bezugsre<t aus- gen werden soll, mit einem doppelten ummernverzeichnis ohne Hinzufligung bon Gewinnanteils- und Erneuerungs scheinen einzureihen. 5. Die Aktien, auf die das Bezugsrecht ausgeübt werden soll, werden abgestempelt und zurü>gegeben. Die Vermittlung des An- und Verkaufs von Bezugsrechten übernehmen wir. Falls auf dem Wege der Korrespondenz das Bezugsreht ausgeübt wird, werden die üblichen Gebühren bere<net. Bezugsformulare werden von der Be- zugsstelle ausgegeben. Berlin, den 22. August 1922. Carsch Simon & Co.

vou Gogelmann,-Vorsipender.

Kommanditgesell É Berlin W. 8, Maueute, 52,

n

D

Eilenburger Kattun-Manufaktur Aktiengesells<haft, Eilenburg.

, Die Aktionäre un}erer Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 6. OF- tober 1922, Mittags 12 Uhr, im Sitzungszimmer des Bankhauses Reinhold Steckner in Halle a. S. stattfindenden 50. ordentli<hen Generalversamm- lung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustre<nung sowie des Prüfungs- berichts für 1921/22.

- Genehmigung des Rehnung8abs\{<lusses sowie der Gewinn- und WVerluft- re<nung für 1921/22 und Beschluß- fassung über die Verteilung des Nein- gewinns.

3. Erteilung der Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat.

4. Wahl von Aufsichtsratsmitgliederw.

9. Wahl von Rechnungsprüfern.

Diejenigen Aktionäre, welche si{< an der Generalversammlung beteiligen wollen, aben ihre Aktien oder die darüber lautenden Depotscheine der Neichsbank oder eines Notars spätestens am 2. OF- tober 1922 gegen Empfangsbescheini- gung zu hinterlegen entweder beim Banfk-

ause Reinhold Ste>kner in Halle a. S., bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig, bei He::rn S. Bleichröder in Berlin oder bei der Gesellschaftskasse in Eilenburg.

Das Stimmrecht wird in der Weise: ausgeübt, daß der Besiß einer Stamm- aktie über 300 4 drei Stimmen, der Besiß einer Stammaktie über 1000 4 zehn Stimmen und der Besitz einer Vor- zug8afktie über 1000 4 dreißig Stimmen gewährt.

Eilenburg, den 15. August 1922.

Der Auffichtsrat. [60046] Dr. Emil Ste>ner.

[60034] Ilseder Hütte.

40/0, Anleihe vom Fahre 1999,

Bei der vor dem Amtsgeriht Peine am 21. August 1922 stattgefundenen Auslosung von .4 300000 Obliga- tionen vorgenannter Anleihe find nach- stehend aufgeführte Nummern gezogen worden :

Lit. A 20 à 4 5000: Nr. 93 18 27 308 3059 313 270 182 232 14 2859 L596 30 4 20 V6 100 0039 0 T9: 20 à Æ 5000 = #& 1609000,

Lit. V 50 à 4 2000: Nr. 084 321 764 593 592 591 972 930 931 906 932 676 781 780 278 522 393 548 800 28 69 294 291 263 621. 133 97 124 743 742 346 979 732 734 257 857 283 176 843 432 852 131 126 572 489 844 465 116 339 777, 50 à Æ& 2000 = M 10000090,

Lit. © 100 à # 1000: Nr. 1122 1548 704 569 590 589 92 72 1292 827 1791 1421 1114 377 430 1422 111 568 1423 567 102 1428 1113 100 B21 1530 1950 1955 419 1398 1901 404 934 1902 1392 1390 1478 960 932 931 930 928 929 304 301 303 439 399 794 1248. 1273-1921 1919 474 470 1789 1790 1788 1557 564 1039 1419 570 1261 113 112 54 1461 57 1119 127 1595 771 1820 352. 1715 397 398 407 766 1731 1562 6 1895 718 396 253 1163 739 1726 118 1984 1799 332 1137 1381 408 1190 936 1266. 100à .41000 = M 100000.

Diese Obligationen werden hiermit auf den 1. Januar 19283 zur Rü>zahlung

eFündigt und findet die Einlösung der= elben von da ab statt. bei den Bankz firmen

Hannoversche Bank,

und deren Filialen;

Ephraim Meyer & Sohn, Han-

nover;

Joh. Berenberg Goßler & Co.,

Hamburg ; fowie an den Kassen : der Jlseder Hütte, Großilsede und der Jlseder Hütte, Abteilung Walzwerk, Peine.

Von den auf 1. Januar 1921 ge- kündigten Obligationen sind no< nicht eingelöst :

Lit. B Nr. 575 à 4 2000 = 4 2000. B C Nr. Gl 100 174 1814 4 à M 1000 = M 4000.

Von den auf den 1. Januar 1922 ge kündigten Obligationen find folgende Nummern noch nicht eingelöst.

Lit. A à ÁA 5000 Nr. 20 76 149 164 171 187 358 361 377, 9 à Æ 5000 = #6 45 000.

Lit. B à M 2000 Nr. 53 89 119 127 156 144 145 146 174 189 193 859. 12 à M 2000 = „4 24 000.

Lit. C à M 1000 Nr. 440 954 1048 1433 1572 1651 1979, 7 à M 1000 = H 7000.

Großilsede, den 22, August 1922.

Hannover

Die Dirxrebtion dex Flseder Hütte.

“B

[60028] : Gemäß $ 244 H.-G.B. geben wir bekannt, daß dem $ 70 des Betriebsräte- gesetzes entspre<hend die Herren Paul Schafer, Frankenberg, und Bruno Leuschering, Dittersbach bei Frankenberg, in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ewählt worden sind. Gunnersdorf -: Frankenberg, den 22. August 1922.

Baradiesbettenfahrik M, Steiner & Sohn, Aktien: Gesellschaft.

Der Vorstand. Rudolf Nendel, Direktor.

[59709] W. Veth Aktien - Gesellscha Hildesheim. :

Die außerordentliche Generalversamtm- lung vom 15. Juli 1922 hat bes{<lo}sen, das Grundkapital um 4 1 090 000 dur Ausgabe von St. 1090 Aktien über je 4 1000 zu erhöhen. Diese Aktien nehmen für das Geschäftsjahr 1922/23 voll an der Dividende teil.

_ Das geseßliche Bezugsrecht der Aktionäre ist ausges{lo}en.

Das Bankhaus Albert Hornthal in Hildesbeim hat .#4 800 000 Aktien mit der Verpflichtung übernommen, sie den Be- sißern der alten Aktien und den Besitzern der neu geschaffenen weiteren Gt. 290 Aftien zum Kurse von 120 9/9 =.4 1200 vro Aktie derart zum Bezuge anzubieten, daß auf fe „4 1000 alte Aktien und auf jede

| der St. 290 neuen Aktien nom. .4 1009

neue Aktien bezogen werden können.

Das Bezugsr:<t der Aktionäre {t bei Vermeidung des Auss{lusses in der Zeit vom 28. August 1922 bis 14, Sep- tember 1922 bei dem Bankhause Albert HSornthal in- Sildesheim während der üblichen auszuüben.

_Bei der Anmeldung sind die alten Aktien, für die das Bezugsrecht geltend gemaGßt werden soll, ohne Gewinnanteil- und Ex- neuerungssheine einzureichen.

Die Aktien, auf welche das Bezugsrecht

u8geüht worden if, werden baldmöglichst abgestempelt zurü>gegeben.

Der Bezugspreis von 120 %/, = 4 1200 pro Aktie zuzüglih Schlußjcheinstempel ist bei der Anmeldung bar einzuzahlen.

Den An- und Verkauf von Bezugs- reten ijt das vorgenannte Bankhaus bereit zu vermitteln.

Die Ausgabe der neuen Aktien erfolgt demnächst ebenfalls dur das genannte Bankhaus.

Der Bezug ist provisionsfrei, sofern er am Schalter erfolgt; fofern er im Wege des. Briefwechsels stattfindet, wird die übliche Provision in Anrechnung gebracht. Hildesheim, den 9. August 1922.

__W. Veth Aktien-Gejellschaft.

Albert Plaut, Auffichtsratsvorsitzender.

[59710] W. Veth Uktien - Gesellschaft

« Hildesheim. Hierdur< kündigen wir die St. 510 Genußscheine unserer Gesellshaft zur Rückzahlung à #4 1200 pro Stü auf den $9. September 1922, Die Nüzahlung erfolgt gegen Ein- lieferung der Stü>e einschließli Gewinn- anteil-+ und EGrneuerungs\{heinen beim Bankhause Albert Hornthal in Hilde8heim und bei unserer Gesell- schaftskaffe in Gandersheim. Das Bankhaus Albert Horuthal in Pen hat si bereit er!lärt, je St. 2 enußscheine unserer Gesells<aft gegen nom. „Æ# 1000 neuer Aktien, voll divi« dendenbere<tigt für 1922/23, umzutauschen, mit dem Recht, auf jede diefer Aktien eine weitere neue Aktie zum Preise von 120% = „# 1200 pro Aftie zuzügli S{hlußfeinftempel zu beziehen. Die Negulierung von Spigen erfolgt auf Wunsch dur das genannte Bankhaus, Die umzutaushenden Stücke eins{ließ- lih Gewinnantéil- und Erneuerungs scheinen find bei Vermeidung des Aus- \{lu}ses in der Zeit vom 28. August bîs 14. September 1922 bei dem vorgenannten Bankhaufe während der üblichen Ge« shäftsstunden einzureichen. Dabei ist die Grklärung abzugeben, ob das Bezugsre<t auf die weiteren Aktien ausgeübt werden soll und im bejahenden all der Kauf reis Hierfür nebst Shlußscheinstempel ar zu entrichten. : Die Ausgabe der neuen Aktien erfol demnächst dur< das genannte Bankhau _ Umtausch und Bezug find provision frei, sofern sie am Schalter erfolgen be e im U Bl Brie : attfinden, wird die übliße Provision in Ansaß. gebracht. v E Hildesheim, den 9. August 1929, W. Veth Aktien-Gesellschaft,

Albext Plaut, Aufsichtöratsvorsit

Geschäftsstunden *