1922 / 190 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L S

__ den Betrag von 500

n fiG die einzelnen Mitglieder mit] Po Traben Feleiligen können, A 40 M

bestimmt ist. Der Saß 2 des $ 53 der Saßungen, betreffend die gemeinschaftlißen Bezüge von Wirtschaftsbedürfnissen, ist aufgehoben.

Der 8 53 hat folgenden Zusatz erhalten : Die Gesamtsumme der Spareinlagen darf 000 4 nit über- schreiten. Die im Laufe von 10 Jahren einem Mitgliede in einem oder mehreren Beträgen vom Vorsiande mit Genehmi= gung des Aufsichtsrats zu bewilligenden

rlehne und Warenkredite dürfen unter S eriasictigung des Kontos in laufender

e<nung die Gesamtsumme von 100 000.4 nicht überschreiten. __ Amtsgericht Marggrabowa, Mülheim, Ruhr. ; [58254]

Sn das Genossenschaftsregister ist heute bei der Genossenschaft „Mülheimer Spar- und Bauverein, eingetragene Genoffenscha mit bes<ränkter

aftpflicht““ eingetragen: Die Haftsumme

auf 600 4 erhöht dur< Beschluß der

eneralversammlung vom 12. April 1922 Die S$ 6, 7, 8 des Statuts sind geändert emäß Generalversammlungsbes<luß vom 2. April 1922.

Amts3geriht Mülheim-Ruhr, den 15. Mai 1922.

Münster, Wesis. [58255]

Sn unser Genossenschaftsregister ift heute bei dem unter Nr. 21 eingetragenen Roxeler Spar- und Darlehns- kafsenverein, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ¿zu Roxel eingetragen, daß dur< Beschluß der Generalversammlung vom 9. Juli 1922 der $ 41 Sah 1 und 2 des Statuts, betreffend Geschäftsanteil, geändert ist.

Münster, den 10. August 1922.

Das Anitsgericht.

Neuenhaus, Hann. [58256] Sn das hiesige Genofsenschaftêregister ist te unter Nr. 31 eingetragen : Hengsthaltungsgenofsenschaft Veld- hausen, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Veld- Me Gegenstand des Unternehmens st| die gemeinschaftliche Anschaffung und Unterhaltung von Hengsten zur Hebung und Förderung der Pferdezucht der Ge-

en. NBorstandêmitglieder sind: 1. Landwirt Derk Vos gen. Krabbe, in Grasdorf, 9. Landwirt Egbert Strötker in Grasdorf, d. Landwirt Jan Wilms in Alte Piccardie. Satzung vom 8. Juli 1922. Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der EenolensGait in dem Genossenschastsblatt des Verbandes hannoverscher landwirt- \{haftliher Genossenschaften, e. V. zu Hannover; beim Eingehen des Blattes bis zur nächsten Generalversammlung ‘im Deutschen Reichsanzeiger. Die Willens- erklärungen des Vorstands erfolgen dur< mindestens zwei Vorstandsmitglieder, welche ihre Namensunterschrift der Firma der Genossenschaft beifügen. Amtsgericht Neuenhaus, 2, August 1922.

laden. [58258]

m Genossenschaftsregister wurde am b. August 1922 unter Nr. 40 bei dem Spar- und Bauverein e. G, m. b. H. in Leichlingen eingetragen:

Jn der Generalversammlung vom 94. Juni 1922 ist für den ausgeschiedenen Krankenkassenrendanten Franz Hermanns der Sparkassengegenbuchführer Frißz Lauter- jung in Lichlingen in den Vorstand gew

t. Amtsgericht Opladen. [58259]

: Mein. 582597 n unser Genossenschaftsregister ist bei

der unter Nr. 80 eingetragenen Elek- trizitäts-Genofsenschaft Kempa, ein- etragene Genoffenschaft mit bve- <ränfkter Haftpflicht mit dem Siß

Kempa heute eingetragen worden: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 29. Juli 1922 sind die $$ 37 Abî. 1 und 11 Abs. 2 des Statuts abgeändert. Die Höchstzahl der Geschäftsanteile, auf die fih ein Genosse beteiligen kann, be- trägt 500, die Haftsumme für jeden Ges \{äfteanteil 5000 4. Amtsgericht Oppeln, den 15. August 1922.

Otiweiler, Bz. Trier. [58260]

Unter Nr. 42 des Genossenschafts- registers, betreffend den Konsum Verein Ottweiler-Neumünster, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft-

iht in Ottweiler-Neumünster, ist ute folgendes eingetragen worden: Die Serinetungsbefnanis der Liqui- datoren: 1. Bergmann Jakob Krämer in Ottweiler-Neumünster, 2. Bergmann Peter Be in Ottweiler-Neumünster ist er- oschen.

Ottweiler, den 9. Juni 1922,

: Das Amtsgericht.

Prorzheim. [58261] /. Genofsenschaftsregistereintrag. Landw. Bezugs- und Absatverein Dietlingen, e. G. m. unbeschr. H. in Dietlingen. Landwirt Johann Adam Schroth und Privatier Johann Facob Burkhardt sind aus dem Vorstand aus- getreten und Ratschreiber Wilhelm Eberle und Goldarbeiter Friedri< Wilhelm Schlittenhardt in Dietlingen in den Vor- stand gewählt.

Amtsgericht Pforzheim, olzin. [58262] Fn unser Genossenschaftsregister ist heute

der ünter Nr. 31 eingetragenen Ge-

nossenschaft in Firma: Polziner Vich- verwertungsgenofsenschaft m. beschr.

licht in Polzin vermerkt worden: Die Vollmacht der Liquidatoren ist er- o

zin. __ [58263] Ju unser Genossenschaftsregister ift bei der unter Nr. 41 eingetragenen Länd- lichen Spar- und Darlehnskafse Arnhausen - RNöhlshof eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht in Arnhansen bei Groß Rambin, Kreis Belgard, heute ein- etragen: Paul Wegner ist aus dem Vor- tand ausgeschieden und an seiner Stelle Gustav Knaa>k in Arnhausen gewählt worden. Polzin, den 14. August 1922. Das Amtsgericht.

Potsdam. [58264] _ In das Genossenschaftsregister Nr. 12 ist bei der Genossenschaft „Konsum: verein von Potsvam und Umgegend, Eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht“ in Potsdam, folgendes eingetragen worden :

ie E ist auf 300 4 durch Beschluß der Generalversammlung vom 24. Sunt 1922 erhöht. Die $8 25, 26, 37, 44, 46, 49, 52 find dur<h Beschluß der Generalversammlung vom 24. Juni 1922 geändert.

Potsdam, den 11. August 1922.

Das Amtsgericht. Abteilung 1. [58265]

Pritzwalk.

Fn unser Genossenschaftsregister ift heute bei der unter Nr. 15 eingetragenen Ge- nossenschaft : „Landwirtschaftliche Brennexei Pritzwalk, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ zu Pritzwalk, folgendes ein- etragen: Das Vorstandsmitglied Guts- esißer Richard Löscher auf Neuhof bei Pritzwalk ist am 30. Juni 1922 gestorben An seiner Stelle ist die Gutsbesigerin Frau Elisabeth Jenish in Pritzwalk in den Vorstand gewählt.

Pritzwalk, den 1. August 1922.

Das Amtsgericht.

Rheinbach. [58266] Fn unfer Genossenschaftêregister Nr. 51 ist bei der Landwirtschaftlichen Be- zugs- und Absatgenofsenschaft Meekenheim eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Mecckenheim eingetragen worden:

Die Haftsumme ist auf 5000 4 festge- seßt worden. die höchste Zahl der Ge- \<äftsanteile auf zehn.

Rheinbach, den 4. August 1922.

Das Amtsgericht.

Rostock, MeckIb. [58267]

In das Genossenschaftsregister ist heute die Firma Elektrizitäts-Genossenschaft Bentwisch, eingetragene Genofsen- schaft mit beschränkter Haftpflicht, mit dem Sig in Bentwisc<h eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist die Ver- sorgung der Mitglieder mit elektrischer Energie. Die Haftsumme beträgt 500 4. Die Höchstzahl der Geschäftsanteile eines Genossen is 50. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Re<tsverbind- lichkeit haben soll. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis 30. Juni. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von wei Vorstandsmitgliedern, im ‘Me>len- urgischen Genossenschaftsblatt. Ersaßblatt bei Eingehen desselben der Deutsche Heichs- anzeiger. Vorstandsmitglieder sind Pastor Eduard Reebs, Hufbesiger Max Greverath, Schmiedemeister Walter Schröder, sämtlich zu Bentwish. Das Statut vom 8. August 1922 befindet \si< in der Anlage A zu [1] d. A. Die Einsicht der Liste der Ge- nossen ist in den Dienststunden des Ge- richts jedem gestattet.

Noftoc>k, den 14. August 1922,

Das Amtsgericht.

Schleusîingen. [58268]

Sn unser Genossenschaftsregister ist beute bei der unter Nr. 5 eingetragenen Genoffenschaft mit beschränkter Saft- pflicht, Konsumverein zu Hinternah, eingetragen worden :

Dur<h Beschluß der Generalversamm- sung vom 18. Junt 1922 sind die Statuten wie folgt geändert: a) die Haftsumme beträgt jeßt fünfhundert Mark, b) die Bestimmungen über die Geschäftsanteile sind geändert ($ 44 des Statuts).

Schleusingen, den 27. Juli 1922,

Das Amtsgericht.

Sehlochau. [58269] In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 27 eingetragenen Genossen- schaft Svar: und Darlehnskaffse, ein- getragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Gr. Peterkau eingetragen worden: An Stelle des aus- geschiedenen Besitzers Hermann Groth in Gr. Peterkau ist der Besißer Ernst Matuschke daselbs zum Vorstandsmit- gliede bestellt. Die Haftsumme i} dur Beschluß der Generalversammlung vom 16. Juli 1922 auf 5000 #4 erhöht. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft er- folgen nunmehr im Genofsenschaftsblatt Posen-Westpreu en. Amtsgericht Schlochau, den 31, Juli 1922,

Schopfheim. : [58270]

In das Genossenschaftsregister wurde zu O.-Z. 32, Viehverwertungs-Genoffen- schaft Wehr e. G. m, b, H. in Wehr, eingetragen : -

ur< Beschluß der Generalversamm-

sung vom 30. Juli 1922 wurde die Ge- nossenschaft aufgelöst. Liquidatoren sind: Adolf Nâägele, Landwirt in Wehr, Franz Josef Nägele, Landwirt in Wehr.

Schopfheim, den 15. Pugni! 1922,

Badisches Amtsgericht.

Swinemünde. [58273] Fn das Genossenschaftsregister ist bei

N. Se lgim, den 12. Angust 1922.

bder Genossenshast Elektrizitäts- u.

Maschinengenofsscnschaft Karnitt, e. G. m. b. S., heute eingetragen: Die Vertretungsbefugnis der Liqui- de ist beendet. Die Firma ist er- oschen. Amtsgeriht Swinemünde, den 16. August 1922.

Stasssurt. [58271]

In unfer Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 13 die Genossenschaft in Firma: „„Druschgenossenschaft Braunkohlen- bergwerk Löderburg, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht“ mit dem Sitze in Löderburg eingetragen worden. Gegenstand des Unter- nebmens ist, den Mitgliedern das ange- baute Getreide re<tzeitig und preiswert zu dresen. Vorstandsmitglieder sind : Obersteiger Hermann Miehe, Bergarbeiter Wilhelm Bense, Aufseher Hermann Nim- mich und Bergarbeiter Karl Prast, sämt- li in Löderburg wohnhaft. Befkannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft in der Staßfurter Zeitung und beim Eingehen dieses Blattes dur den Deutschen Reichéanzeiger. Die Willens- erflärungen des Vorstands erfolgen dur ¿wei Mitglieder; die Zeichnung geschieht, indem zwei Mitglieder der Firma ihre Namenêéunterschrift beifügen. Die Ein- sicht in die Liste der Genossen ist während E Dienststunden des Gerichts jedem ge- tattet. :

Staßfurt, den 14. August 1922.

Preußisches Amtsgericht.

Stendal. [58272]

Jn unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 16 eingetragenen „Ländlichen Spar- u. Darlehnskafse Insel, eingetragene Genofsenschaft init bes<ränkter Haftpflicht zu West- insel““ eingetragen: Gottfried Linde>e ist aus dem Vorstand ausgeschieden. An jeiner Stelle ist der Gutsbesißer Wilbelm Püts< in Westinsel in den Vorstand ge- wählt. Die Haftsumme ist auf 5000 4 ec HONT.

Stendal, den 15. August 1922.

Das Amtsgericht.

Tauberbischofsheim. [58274 Zu O.-Z. 9 des Genossenschaftêregisters Band I Ländlicher Kreditverein Uissigheim e. G. m. u. H. in Uissig- heim wurde eingetragen: Josef Anton Krug ist aus dem Borstand ausgeschieden ; an dessen Stelle wurde Lorenz Knebel, Bürgermeister in Uissigheim, als Vorsteher in den Vorstand gewählt. E R RE den 8. August

922.

Der Gerichtéshreiber des Amtsgerichts. Vechta. [58275]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist zu der unter Nr. 52 eingetragenen Lieferungs- und Einkaufsgenofsen- schaft der Schuhmacher für den süd- lichen Teil des Amtsbezirks Vechta e. G. m. b. H. zu Lohne heute fol- gendes eingetragen worden :

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 18. Juli 1922 ist die Hasft- summe auf 3000 .4 erhöht.

Vechta, den 8. August 1922.

Das Amtsgericht. II.

Vechta. [58276]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist zu der unter Nr. 57 eingetragenen Einkaufs- u. Lieferungsgenofsen- schaft für das Baugewerbe des Amtsbezirks Vechta e. G. m. b. H. zu Vechta heute folgendes eingetragen worden :

Die von der Genossenschaft au8gehenden Bekanntmachungen erfolgen fortan in der Oldenburgischen Volkszeitung in Vechta.

Vechta, den 8. August 1922,

Das Amtsgericht. I.

Waldheim. [58277]

In das Reich8genossenshaftsregister ift beute auf Blatt 4 Darlehns- und Svarkafsen-Verein Beerwalde, cin- getragene Genofsenschaft mit unbe- s<ränkter Haftpflicht, in Beerwalde R ai worden: ]

Slemens Seifert ist ni<t mehr Mit- glied des Vorstands, dagegen ist der Guts- besiver Emil Zimmer in Beerwalde Vorstandsmitglied.

Amtsgericht Waldheim, am 17. August 1922.

ZEilzZ, [58278]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 16 eingetragenen Ländliche Spar- und Darlehnskafsse Penklwiß eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Penkwitz folgendes eingetragen worden:

Durh Beschluß der Generalversamm- lung vom 19. Juli 1922 ist die Haft- summe für jeden Geschäftsanteil auf 2000 46 und die höchste Anzahl der Ge- \chäftsanteile, auf die ein Genosse fich be- teiligen kann, auf 200 festgeseßt worden. Hees sind die Bestimmungen über den Maßstab für den Erwerb von Geschäfts- anteilen geändert worden, Die Saßung ist in den $8 37 und 14 entsprechend geändert worden.

Zeitz, den 11. August 1922.

Das Amtsgericht.

Zeitz. [58279] In unser Genossenschaftsregister ist

heute bei der unter Nr. 56 eingetragenen,

Länvbliche Spar- und Darlehnskafse Kayna und Umgegend, eingetragene Genoffenschaft mit bes<ränkter Haft- pflicht in Kayna folgendes eingetragen worden :

Dur Bes{luß der Generalversamm- lung vom 6, August 1922 is die Hast- summe für jeden Geschäftsanteil auf 1000 4 und die höchste Anzahl der Ge- \hästsanteile, auf die ein Genosse sih be-

Die 8 37 und 14 der Saßungen sind entsprechend geändert. Zeit, den 12. August 1922,

Das Amtsgericht.

Zschopau. [58280] Auf Blatt 2 des Genossenschaftsregisters, betr. den Konsumverein, Spar- nun Produktiv-Genofsenschaft für Zscho- pau und Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht, in Zschopau ist heute eingetragen worden: Die Hastsumme ist auf Us. hundert Mark erhöht worden. Carl Christian Oskar Uhlig ist niht mehr Mitglied des Vorstands. Der Fabrik- arbeiter Otto Maximilian Weigelt in Zschopau ist Mitglied des Vorstands.

Amtsgericht Zschopau, 16. August 1922.

11) Konkurse.

Braunschweig. [59778] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Wilhelm Behrend hier, in Firma Wilhelm Behrend, Geo s eleftrotehnis<er Bedarfsartikel, hierselbft, ist na< erfolgter Abbaltung des Schlußtermins aufgehoben. Braunschweig, den 16. August 1922.. Das Amtsgericht. 2.

An 1ER A i efi d R MEÄ I S Vin

Bremen. [59779]

Das Nachlaßkonkursverfahren Marie Wiihelmine Echternacht ist nah er- folgter Abhaltung des Schlußtermins durch Beschl:ß des Amtsgerichts vom 21. August 1922 aufgehoben.

Bremen, den 22. August 1922. Gerichtäschreiber des Amtsgerichts. Cassel. [59780]

Das Konkursverfahren über den Nach-

Fabrikanten Friedri<h Stü>k zu Cassel, Inhabers der Firma Klappert, Ferres & Comp., daselbst, Grünerweg 49, ist nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben. Cassel, den 17. August 1922. Das Amtsgericht. Abteilung 13.

Fuskirchen. [59781]

In dem Konkursverfahren über das Ver- möôgen des Kaufmanns JFohanttes Blau, früher JFnhaber der Firma Josef Krement Nachfolger, Eus- kirchen, wird ein Termin zur Anhörung der Gläubigerversammlung über Ein- stellung des Konkursverfahrens wegen Mangel einer den Kosten des Verfahrens entsprehenden Konkurämasse auf den 21. September 1922, Vormittags 10 Uhr, anberaumt.

Euskirchen, den 16. August 1922.

Das Amtsgericht.

Freiburg, Breisgau. [59782] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Casino Nestaurant Franz Schürer Freiburg Fnhaber Franz Schürer wurde nah Vollzug der Schlußverteilung aufgehoben. | Freiburg, den 17. August 1922. Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts. V.

Lössmitz. [59783] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Ernft Paul Schmutler in Lößnitz wird eingestellt, weil eine den Kosten des Verfahrens ent- sprechende Konkursmasse niht vorhanden ist. Termin zur Abnahme der vom Konkursverwalter zu legenden Schluß- re<nung wird auf den 13. September 1922, Vorm. 9 Uhr, anberaumt. Amtsgericht Lößnitz, am 17. August 1922.

Weilheim, O. Bayern. [59784] Das Konkursverfahren Kirchmayer, Foler: Gemischtwarenges<häftsinhabec in Weilheim, wird aufgehoben. Weilheim, den 12. August 1922, Büyerisches Amt3gericht.

12) Tarif- und Fahrplanbekannt- machungen der Eisenbahnen.

[59786] Deutsch-schwedisch-norwegischer Gütertarif Teil Lx. Deutsch-dvänischer Gütertarif Teil LxA.

I. Die in den Schnittafeln A (im Tarif 574 au< Schnittafel A T) der Tarif-

der Nachtrag VT; der Nachtrag XIl; 1. März 1921, der Nachtra

tarifs.

deutschen Eisenbahnverwaltungen.

Berlin, den 18. August 1922

laß des am 12, Januar 1918 verstorbenen |

na&träge vom !. Februar 1922 (Tarif 574 Nachtrag 11, 580 Nachtrag T) enthaltenen deutschen Schnittfrachtsäße werden vom 1. September 1922 an um 379 vH er- höht; die erhöhten Schnittfrachtsäße find aus einer besonders herausgegebenen Ein- re<nungstafel zu entnehmen. Durch diefe

d | Einrehnungstafel wird die am 1. Juli

1922 in Kraft getretene Segel zur Erhöhung der deutshen Schnittiracht- säße vom 1. Februar 1922 um 319 vH aufgehoben. 11. Ab 1, Sextember 1922 werden im deuts< - dänishen Gütertarif Teil TL (Tfy. 580) die dänischen Schnittfrachtsätze für Skagen für Eilstü>kgut um 17 Oere erhöht, die Schnittfrachtsäße für Fracht= stücfgutklasse 2 um 45 Vere und für Frachtstückgutklasse um 34 Dere ermäßigt. Altona, den 22. August 1922. Neichsbahndirektion namens der Verbandsverwaltungen.

[59788] Reichsbahntiertarif (Nr. 1504 des Tarifverzeichnisses).

Mit Gültigkeit vom 1. September 1922 tritt der Nachtrag 3 zum Reichsbahntier- tarif in Krajt. Er enthält neben einigen Aenderungen in den einzelnen Abschnitten in der Hauptsache die am gleichen Tage eintretende Grhöhung der Nebengebühren und örtlichen Gebühren um 50 vH.

Die verkürzte Veröffentlihungsfrift ist gemäß der vorübergehenden Aenderung des $ 6 der Eisenbahnverkehrs8ordnung (RGBl. 1914 S. 455) genehmigt.

Auskunft geben die beteiligten Güter- abfertigungen sowie das Auskunftsbüro, hier, Bahnhof Alexanderplat.

Berlin, den 21. August 1922,

Reichsbahndirektion.

[59789] Mitteldeutsch - Bayrischer Güterverkehr.

Mit Geltung vom 1. September 1922 ab werden die Stationen Alt Krüssow, Liebenthal und Groß Haßlow der Prig- nier Eisenbahn in den direkten Güter- verkehr mit dem rechtsrheinish-bayrischen Net der Reichsbahn einbezogen. Näheres bei den beteiligten Abfertigungen.

Erfurt, den 19. August 1922.

Neichsbahndirektion

[59790] : Tfv. 1101. Ausnahmetarif G für Steinkohlen usw., gültig vom 1. Februar 1922.

Am 1. Sevtember 1922 tritt zum bor- bezei{neten Ausnahmetarif der Nachtrag 6 in Kraft ; er enthält außer einigen kleineren Aenderungen und Ergänzungen neue, um etwa 50 vH erhöhte Frachtsäße der Fracht- saßzzeiger 1 und 2. Die verkürzte _Ver- öffentli<hungsfrist gründet sich auf die vorübergehende Aenderung des F 6 der Eisenbahnverkehrsordnung.

N,-B,.-Dir,. Essen. 8V. 6/153 pom 21.8,22;

[58600] Mit dem 1. September d. I. werden die bisher gültigen Frachtsäße des Lariss vom 1. Januar 1922 für die Beförderung von Personen, Gepä>k, Milch und Stü>- gütern im elefktris< betriebenen Binnen- verkehre sowie für Milh und Frachtstükgut im Wetselverkehr zwischen Köln Aachener Tor und einigen Neichseisenbahnstationen um 50 % erhöht. Nähere Auskunft erteilen die unterzeichnete Direktion und die bes teiligten Güterabfertigungen. Köln, den 19. August 1922. Direktion ver Köln-Frechen-Benzel- rather Eisenbahn,

[59791] Bekanntmachung.

Mit Gültigkeit vom 1. Oktober d. I. werden die Personenfahrypreise und die Beförderungspreise für Gepäck und Erxpreß- gut erhöht.

Lippstadt, den 22. August 1922.

Direktion der

Westfälischen Landes-Eisenbahn.

[59792] : Kreis Altenaer Schmalspur - Eisen- ; bahnen.

Am 1. Oktober d. J. tritt der Nach- trag 1V zu unserem Personen- und Gepäd- tarif für den Binnenverkehr in Krast. Derselbe enthält in der Hauptsache einc Erhöhung der gewöhnlichen Fahrpreise sowie der Preise für Monatskarten und Schülermonatskarten. Ferner enthält der- selbe Zuschlagsentfernungen für die Be- re<nung der Gepäd- und Expreßgut- Se Auskunft erteilt unser Verkehrs üro.

Lüdenscheid, den 22. August 1922.

Die Direktion.

[59787 D entitde Eisenbahntarife, Teil T (Tfv. 1%, 1500 und 2000). Am 1. September 1922 treten in Kraft: 1. Zum Deutschen Eisenbahngütertarif Teil TB, gültig vom 1. Februar 1922

2, Zum Deutschen Gisenbahntiertarif Teil I, gültig vom 1. Dezember 1920, 3, Zum Deutschen Eisenbahnpersonen- und Gepä>tarif Teil T, gültig vom

p.

___ Die Nachträge enthalten Aenderungen der Ausführungsbestimmungen ¿ur Eisenbahnverkehréordnung, der Allgemeinen Tarifvorschriften und des Nebengebühren- arifs. Dabei treten Erhöhungen der Mindestfrachten, Sonderfrachtbeträge und fait sämtlicher Nebengebühren um rund 50 vH ein (vergl. dieserhalb unsere Bekannk- machung vom 18. August 1922). Nähere Auskunft erteilen die Verkehrsbüros der ) Die Aenderungen der Ausführungsbestimmungen zur Eifenbahnverkehrsordnung sind gemäß $ 2 der Eisenbahnverkehrsordnung ge“ nehmigt, ebenso die verkürzte Veröffentlihungsfrist auf Grund der vorübergehenden Aenderung des $ 6 E.-V.-O. (f. R.-G.-Bl. 1914 S. 455). träge können Ende August von den deuts<en Eisenbahnverwaltungen, in Berlin von der Auskunftei Bahnhof Alexanderplat, käuflich bezogen werden.

Dru>kabzüge der Nach-

Reichsbahndirektion, als geshäftsführende Verwaltung,

teiligen kann, auf 100 festgesezt worden.

Nutscher Reichsanzeiger

Preußischer

o

Der Bezugspreis beträgt viertelsährlich 219 Mk.

sür Berlin au er für Selbstabheie:

Alle Postanstalten nehmen Bestell| un ; den Postanstalten und Zeitungsvertrieben au<h die Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße Einzelne Nummern kosten 5 Mk.

Tel.: Schriftlei ä 1 riftleitung Zentr. 10 986, Geschäftsstelle Zentr. 1573.

Ir. 190. Reichsbantgirotonto. Berlin

D

Ctm Fe mt ria: r: R u O C I 1

Nr. 32.

0

O

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 24 Mk., einer 3 gespaltenen Einheitszeile 4G Mk.

Anzeigen nimmt an:

die Geschäftsstelle des Reichs - und Staatsanzeigers,

Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

Sonnabend, den 26. August, Abends. Poftschectonto: Berlin 41821. 1922

Ein eCiuititze s A i : Î ern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages

Inhalt des amtlichen Teiles:

Deutsches Reich, Ernennungen 2c.

Exequaturerteilungen. Entscheidungen der Filmprüfstelle in Berlin.

Bekanntmachung, betreffend eine Anleihe Hypothekèn- und Wechselbank in München.

Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 60 des Reichs- |

geseßblatts Teil L.

Preußen. Ernennungen und sonstige Personalveränderungen. Urkunden über Verleihung des Enteignungsrechts.

Bekanntmachung der zu Wohlfahrtszwe>ken in der Wo

i ( Wohl] gn : e vom 13. bis 19. August genehmigten öffentlichen Sami inne N

Zeitungsverbot.

Bekanntmachung betreffend die Zurü>nahme ei S On Ung, Jn ein T 2 stofferlaubnis\scheins. 9 : d

CER M? C Es Ai Et S S D S NRE T E: S E H I E E S E S T E A E

Amtliches.

Deutsches Reich.

Der gemäß Gesez vom 21. Juli 1922 (RGBl. S. 585) zu bildonde Staatsgerihtshof zum Schuße der Republik wird fs Wirkung vom 1. September errichtet. Es sind ernannt:

der Bayerischen |

einschließlich des Portos abgegeben.

I. zu Mitgliedern des Staat3gerichtshofs A zum Schutze der Republik: A . Dr. Hagens, Senatspräsident bei i i Berta präfi im Reichsgericht, als Dr. Baumgarten, Reich3gerichtsrat, Döhn, Reichsgerichtsrat, Dr. van Calker, Universitätsprofessor, ehrenba <, Reichskanzler a. D., M. d. R., Harfkm ann, Verbandsvorsißender, Referentim Preußischen sl Ministerium für Handel und Gewerbe, M. d. L., G A: O Württembergischer Gesandter, M. d. R. 8. Zädel, Verbandsvorsißender, M. d. R., i 9. Hermann Müller (Potsdam);

U stellvertretenden Mitgliedern des genannten L Gericht3hofs: . Dr. Schmidt, Senatspräsident beim Reichsgeri stellveriretender S E

. Niedner, Reichsgerichtsrat, als stellvertretender Vor- ars

. Adolf Müller [., Reich3gerichtksrat,

. Dr. Nieland, Reichsgerichtsrat,

. Zeiler, Reichsgerichtsrat,

- Aufshäuser, Verbandsgeschäftsführer, M. d. R.,

. Brandes, Verbandsvotsizender, M. d. R.,

¿ 8208, Sutter: M. d. R.,

‘ange, rel8hauptmann, Mi ä

Landiags, / up ¿ itglied des fächsischen r. Rein>ke-Bloh, Staatsminister a. D. itglied

des Mé>lenburg-Shweriner did N

. Dr. Rein hold, Staatsminister a. D.,

Wissell, Reichsminister a. D, M. d. R.

mt

O Br gf 20 pD

0 D D Sti c) D

A S

|

fai Lo

i

__ Zu Untersuchungsrichtern und zugleih zu Ermitilun 8- rihtern find der sächsishe Landgerichtsrat Dr Richter 1E der preußishe Kammergerichtsrat Wolff bestellt.

Der Herr Reichspräsident hat den Revisor beim Rechnungs hof des Deutschen Reichs Rechnungsrat Stelzer A Regie rungsrat ernannt; ihm ist die Stelle des Rechnungsdirektors bei der Reichsbahndirektion in Oppeln verliehen.

Ä Verseßt sind: der Regierungsbaurat Nolte, bisher in Oppeln, nah Breslau als Vorstand eines Werkstättenamts bei der Eisenbahnhauptwerkstätte 1 daselbst, und der Regierungsrat Theodor fler, bisher in Karlsruhe, zur Reichsbahndirektion nach Breslau.

___ Der Oberregierungsrat bei der Reichsversicherungsanstalt für Angestellte Seifert. und der Rei o Dr. Stuckert im Bereich des Reichsarbeitsministeriums sind auf ihren Antrag in den Ruhestand verseßt worden.

Der außerplanmäßige Vizekonsul Hans Meyer ist Vizekonsul ernan“t worden. Ius Hn yer ist zum

Dem Königlich shwedischen Konsul in München, Siegfried E Es a Man liberianishen Generalfonsul in Hams urg, omolu Massaquoi, ist namens des Rei Srequatur - erteilt ‘worden, A O

tar ar anae E

i Entscheidungen der Filmprüfstelle in Berlin in der Zeit vom 16. bis einschließli< 22. August 1922.

Ursprungsfirma

Datum

Länge der Ent-

icheidung

Ürsprungs-

Antragsteller land

Akte

in m

Zugelassen Zugelass Grneut zu-

gelassen nah Beschroerde oder Widerruf

Bemerkungen

Prüfnummer auch vor Jugendlichen für Jugendliche verboten Verboten

Ausschnitte in m !

Sun-Film, Wien Dea-Film (Albert Pommer) Nordische Film-Co., Kopenhagen Projektions-A,-G. Union Ambrosio, Turin Allianz-Film, Wien Karl Otto Krause-Film Nordische Film-Co., Kopenhagen JIop-Film, Wien Marx Landa-Film Allianz-Film, Wien Eiko-Film Pathé Deulig-Film Astoria-Film, Wien Triangle-Film

Deutsche Lichtbild-Gesellsh.

Die Tochter des Brigadiers Der Nuf des Schicksals

Mater Dolorosa

Der Schmu> der Gräfin

Bon der Großstadt verschlungen . . Der Mann, der zweimal starb

(Ss fommt der Tag

Die Laternen des Schicksals

0 S. S E S >00 >M

Sdan n Ot

Das Licht um Mitternacht

Der Lumpensammler von Paris . .

Die Schre>ensnähte auf Schloß Nochester

Der Graf von Monte Christo: I. Teil

Der Kampf ums Ih

Gevatter Tod „Elirxiere der Liebe“ . .

Drüber und Drunter

Die Schneekur

Wintersport in Oberhof

Der Film im Dienste propaganda

Kiel im Film.

Nachtrag zur Deulig-Woche Nr. 33.

Die Herstellung und Verwendung von Hilfsmotoren und Leichtkräfträdern . . ¿

Bilder aus den Werken der Linke-Hofmann, ; : Lauchhammer, A.-G. . . + . « - - | Universum-Film A.-G.

Film-Pape

CEdelstahl Mila-Film

‘der *Nerkehrs- Martin Dentler-Film Deulig-Film

E aae L Magdeburg, die bunte Stadt im Film,

I. Teil : Im Zeichen der Miama _. - Magdeburg, die bunte Stadt im Film,

11. Teil: Wo geht man hin, wo kauft

man ein? HE. ' ; Rosenthal-Porzellan und seine Herstellung Die Galoschen des Glücks ie S Deulig-Woche Nr. 34 Streit der Hemden .. o. Swlesierturnen, Hirshberg - « - -. * -

Nachtrag:

Deulig-Film 19 Nordi|k-Film, Kopenhagen Deulig-Film

Werbe-Film

Colonna- Film

Das Nâätsel von San Francisco - - Goldwyn Film -Co. Berlin, den 24. August 1922.

1922, August 16. s 16. 16.

17. 17. T6 16 18.

18. 18.

19. 19.

21. 92. 16.

16, 16. 16.

Le 1

Le, 1A

Josef Nideg Dea-Film

(Albert Pommer) Univer}um-Film-Verleil)

Oesterreich JInland

Dänemark

Inland Jtalien Oesterreich JInland Dänemark

Oesterreich Inland Oesterreich íSnland sFrankreich Inland Oesterreich

Amerika

Nüdiger-Film

Josef Nideg

Karl Otto Krause-Film Universum-Film-Verleih

Josef Nideg

Mar Landa-Film

Josef NRideg

Ciko-Ftilm

Süddeutshes Filmhaus Deulig-Film

Iosef Nideg ; Üniversum-Film-Verleih

Deulig-:Film Snland

Martin Dentler-Film : Deulig-Film 5

D Hs M R H N

e B S j

Universum-Film A.-G. Film-Pape Mila-Film

Ai A G3

- ! F t

Univer\um-Film-Verleîh |} Dänemark Deulig-Film Inland Werbe-Film ü Colonna-Film L E

Deulig-Film

prd pt bt C D

Amerika i 7

Monopol-Film

Film rüfstelle Berlin. E ildner. i

Nachzensur

++++++++ +++++ + ++

_++++++ + +++ + +++ +