1922 / 191 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

der, ihr abhanden gekommener Mert ez Serinann Meisel in Durlas und drei| minderlübrigen Kinder des Genannten, De betanmigena uus der Made [9 e Df Ytoert Paul in Mags Zweite Veilage f os 10 16e [Dp Boie Mieiel, Bib bor las fierher Names tage | Moi D a eo uge Meilimile See Gen: N JUM Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

N tien | uer, geboren | seinen bisherigen Namen tragen. inger, Aktuar, 10242 über je 10 000" x und legt ras brnar 1909 in e Grüna it Der Sur E 192 gg Geridtseiber S Bandgerihts. rv i Fin Chef po Woetha flagi tr. 493 376 L s ! minister. E . seine ; er L DE Ge Vleiobantanteittate, i000 X, | für tot zu erflären. Der bezeihnete Ver- | Veröffentlicht bur Amtsgericht Lyck. |[60547] Oeffentliche Zustellung. L Seis, iu Daa ne See Ir. 191. __ Berlin, Montag, den 28. August 1922 und 2977 über je 3000 1D “Die Inbaber in Voit f DR Eb fich spätestens [60134] Laa age Frau Elsa Leuthäuser, geb. Kämpf, in | Kaufmann Auzust BorcWardt genannt ! E L S au och, den 18, April Sonneberg, Prozeßbevollmächtigter: : der | Anton Leis, friher in Dortmund, jetzt Untersuchungsfacheu. 6. Erwerbs- und Wirtschafts enossenshaften. : tsanwälten.

diefer Urkunden werden aufgefordert spä- | 1923, Vormi 9 Der Schlosser Siegfried Konieczny in E “testens in dem auf den 29. September -, Vormittags 9 Uhr, vor dem Annen, geboren a 7 März 1901 Rechtsanwalt Doebner in Sonneberg, | unbekannten Aufenthalts, unter der Be- L. e “y 1922, Bormitiags 11, übe: woe dam | Mabemicsfe 2 L Se An s Wie, Prt ax Siele tet’ amten, | 0 en gn Bie di, Same: auntung, dah da Beflagte qu 1, mt da + Baliuie Setne Sette | CIFFEntlicher Anzeiger. | f tbeilte Baus j i „C. 2, Neue Friedrih- | anber 4 o (namens Konieczny den Familiennamen | , / x i y au j 9. fauswei straße 12/14, 3. Stod, Zimmer 102/104, Die i Vie Tit O Schöneborn. Dam jest unbekannten Aufenthalts, unter der | gerückt sei und bäde gemeinsam dem Kläger E Seme gan- Wth fe dedr (7m en u, Atiengesellshaften. e : 10. R a oinntindit 11. Privatanzeigen. mten Aga Maritine ihre Arte wird. An alle, welhe Auskunft über Leben Witten, den 21. August 1922. seidigt, ind bögwillia “verlassen Dale, A i ian babeni it bem Se 1. bie E Sapunel den und die Urkunden vorzulegen, | oder Tod des : Das Amtsgericht. i e, ohne | ge , mil e, 1. die ————————— 7 bij v mt Mel erla ders magen ergektbit d Ra foctenne E [60538] : Minen s des Anton, / vi Bhe der (Puidcer 4 veeie. Vg e Sine : F” Befristete Anzeigen müssen dr ei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “K Amtsgericht Berlin-Mitte, Abteilung 81 E He B T Ges dem Gericht Anzeige o Ausf{hlußurteil vom 22. August Parteien zu scheiden, den Verklagten als | 40 000 Æ nebst 4% Zinsen seit ies wt a2. / h st der am 12. Juni 1824 in Langen- | allein {huldigen Teil zu erklären und ihm | 21. Dezember 19A zu zahlen, 2. die Be. [60927]

15. Februar 1 Karlsruhe, den 21. Auguft 1922. enslingen orene F i erlegen. | ßerordeutliche Gen er Alfr Ott A.-G Ch misch Ÿ nh [8g llschaft Deutsche 23 Septem F., Nachmitt : , s f g geborene Fohann Baptift | die Kosten des Nechtsstreits aufzuerlegen. | klagten als Gesam\schuldner zu verurteile 60858 Ha D a Gerichtsschreiberei Sauter für tot erkärt worden. Die Klägerin ladet den Befklagt dem Kläger allen veiteren Schaden L 5) Kommandit l Di ] [60434] [ ] ge Die Aktionäre werden hiermi [124565] Aufgebot Badischen Amtsgerichts B. IT. Sigmaringen, den 22. August 1922. | mündlichen Verhandlung des Re tôstreits seßen, der ihm dur) die Vorenthaltun E mlu Bayerise Nontan: e Se f : ARDetSgae | i 1 n Es fs 5 : L Ln

L. Die NRigaer Börsenbank in Riga [60127 E Das Amtsgericht. vor die dritte Zivilkammer des Landgerichts | des Geldes erwahfn ist, und das Urteil, | sammlung der Bayerischen Moutan- j ¿ 7 ; E S Lt [ C y o s 4 . 3 u , H 8B t l Emmeri nell Merarher Ltvrenjan in Nas Ee E: Gag Fark Herman 1e ufen: | vem 1028 D ReEON 0e De | e O E e ee gesellschaften auf L Tee non: 2 use t Cie W | Apotheter, Atfiengesellscha}t |ftsntentenanßerordenihenBaupt Nigaer Börsenbank, hat das Aufgebot | {a wcsynölowslt in BVerlin-Lichtenberg, y er Frau Bertha Hafen- | it der Aufforderung, einen bei diesem | Der Kläger ladet din Bekla A Á 2 dog f F 91 s Amtsräumen des Notariats IX München, ; L ; | werden hiermit zu einer am Montag, verjammlung eiùgéladen. hand eboren am 2. Juni 1886 in Rixdorf | pusth, geb. Schmidt, in Bellin, Kreis Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits ilen und ttien- Kaufinger un e Mez TBigeaben d. S hat "eiehlosfen Le Seablaziin rers e es E nug A E 1. Ecböban e Ls eut d itals. 2 mittag r, zu Derlin, 1m Berens} 5 Aenderung der $8 6 (Grundkapital

nachstehender, ihr abhanden gekommener | (Neursll i Ueckermünde i ägeri Schuldverschreibungen der Preuß. konfoli- zchtia ealag vi M ace S e Berufungs?läge Pommern, Klägerin und Meiningen, den 22. August 1922. | vor die siebente Zitlkammer des Land- : M is zu 1 500 000 dierten Staatsanleihe beantragt: B gung Les Va nes S Reditiat E ie Cen Migien: Der Justizobersekretär des Landgerichts. | gerihts in Magdburg, Halberstädter gesellschasten. Y B C Tan iber @ italerböh n 5 E a L der Aktien | haus Deutscher Apotheker, Levezow- der Gesellschaft) und 16 Absasg 1 E Straße 131, auf dn 14. November voit 25 auf 1 Millionen Maf a R BLEOE E 11 T E S a (Zahl det Auffichtsratsmitglieder) der | Dieser Beschluß is inzwischen in das i Satzungen.“ *

A) 34% Staatsanleihe: ati W j ihren Eh d f,

s) von 1885: C Nr. 7448, 8454 bis | Lee ante cundtowsli den | San Bure pen Doolsmann Walter | 60905] Oeffentliche Zustellung. 1922, Vormittagi 94 Uhr, mit der j i 2D) vor 18862 A M 11 908 anb 13 186 | Lf, Pamilngamens eret f gu vie (f ambetmfen Ausey bali wege Ebe: | iv mases! 1 dle Sorge’ Be B m nor harte er I k faden biedurd fett Serre tir | Ilidben, den 2 Angus 199 Banden fer Gngetrade worde, Uer | esa Tie Erbähuna | In Uin Tufret nent S, : : inderjähri eidung, ägeri roBinann] ! C la}jenen| nwalt als F 20! , x . | Hinweis hi wir hiermi A i 1 s Sti ‘ti icjeni i lar fas 2E L Weno inte die Muse Cel e elägerin den Antrag | ninderjährigen Elfriede Röhr, Prozeß- | Prozeßbevollmähtigtenwvertreten zu lassen Eutbee 1922, Soma 11 Uher a “S Inb Sue Grund des & 289 H-G-B. die Gláw | des Grundkapitals bis auf 116 Mil- diet ‘boren Bevollmächtigte die ihre Aktien : t / y i oder einen von ‘der Deutschen Reichsbank

Kinder des Genannten, die unter seiner | gestellt, einen Termin anzuberaumen, in : G ; j c) von 1887, 1888 : A Nr. 27 757 über | ¿\terlihen Gewalt ste inen | welchem fle beant ; )ber- | Levollmädhtigter: Rehtsanwalt Otto in | Magdeburg, den V. August 1922. ; 248: i t ibre Ansprü lionen Mark Vorzugsaktien unter Um- ch stehen und feinen | welhem sie beantragen wird, das Ober . in dem Geschäftszimmer des Herrn Rechts- Didier uer SEEN ale auh Ware BUPLARE wandlung der bestehenden drei Mil- | „her einem deutschen Notar ausgefertigten

5000 Æ#, B Nr. 69 865 bis 69 867 über | kisheriaen Na Á landesgericht wo L Kiel, klagt gegen den früheren Oberboots-| Der Gerichts[chreiber\des Landgerichts ; im ( (00846) je 2000 .Æ. B den 18. Auaust R Se E e E Tr | mannsmaaten Friß Ziemer, früher [60550] Oeffentliche Fus ift E ikabeibZa in Nannbeim | Hochseefisherei J. Wietiug Erwitte, den 22. August 1922. lionen Mark Vorzugsaktien in Stamw- | Sinterlegungsshein, in welchem die y) verl S 1410| Smtgcat Berlin Ubt. 111, (888, Bandgerldls Berben vam Suli | 2o8edoe 1d Me b Holenetil | gfnenn Mie Pur: zune [Y lomniinig vin Atiengeselchaft, Bremerhaven. Der Bortanb. cflenanbusgabe neuer Sorznofaties | Pummein, fer bleregien Atlen auf: f s 1 A R E UR E S PER A ee OER A ¿ ezw. ï L e v t \ . o n z E d 1 L @ i und 16 105 über je 1000 , D Nr. 952 | [60535] 11. Mal 1922 für den Beflagten fest- | Bebauptung, daß der Beklagte der Mutter | (alt F0en tznd beora Petrofth, 1. Vorlage von GeshäftberiGt und | gz Cladung zur fünfzehnten ordent- im übrigen dur Ausgabe von wei- | eret vor dem Versammlungs: und 953 über je 500 M, E Nr. 5404| Der Bautehniker Alexander Ferdinand | geseßten Eides ersuchen. Die Klägerin | der am 6. Dezember 1916 außerehelich ge- | Aufertpults neter ven Che nnbekannten Silane nebst Gewinn- und Verlust-| KVen Generalversammlung ber Attio: [Bn Sn uste d hex bisherigen (29s bei unserer Gesellshaft oder bei über 300 M F Nr. 1552 über 200 #, | Nofette in Berlin, geboren am 21. August | ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | borenen Klägerin, der Meta Röhr, in der | n Belsaete iger der Fehauptung, daß irna ver 1021/8 “näre am Mittwoch, den 20. Sep-| Steinkohlenbergwerk Rehburg- | Stammaktien, die den bisherigen | 27 Essener Credit-Anstalt oder bei b) von 1891: B Nr. 27 772 über | 1870 in Potsdam, führt auf Grund der | handlung über diesen Antrag en, Lo, | geseblichen Empfängniszeit beigewohnt Fahrrad, Marke „Göricke) im Werle tee 9. Besclubfassung über Verwendung | Lember 1922, Nahmittags 4 Uhr, S(qgdt Aktiengesellschaft Stammaktien Lit. B gleichstehen | ¿m A, Schaaffhausen'shen Bank- Theo 1e 1000 T N R Gemä@tlgung des Herrn Justizministers | 7. Zivilsenat des Oberlandeögerichts in A oe ar Ne 2130 4 3000 -# gestoblen habe \nd Lait “ver " Jes Meiners : S Mae M Ia, Die Herren Aktionäre unserer Gesel-| [en i gn, Vetrage von | verein A,-G., Filiale Emmerich, ' ; ; 7, | vom 28. November ‘1921 an Stelle des | Ce / zu einer Geldrente von jährli 2 E l ageSordnung: N ; ; lutonen Cark. i L e 22785, 34008, 44 081, 45 261, 49071, | Familiennamens MRofette den Familien- | den 18. Dezember 1922, Born; | vom Tage der Klagezuftellung ab bis zum | powunven sel, mit, dem Atrage, den Ho L E e e anal“ | 1. Vorlegung des GelGäfisberizhts und haft werden Beur eie antrag | 2. Besclubfassung über den Ausschluß | "Emmerich, den 24. August 1922 / , 96 333, j , | namen Nosette-Littmaun. Diese Aen- |9 Uhr, in mit der Auf- | vollendeten / 16. Lebensjahre der Klägerin “4 n T : : ; ? anz für : i j ê es geseßlichen Bezugsre Rimby f 67 421, 79 644 über je 500 G, E Nr. | derung des Falliccarie sicert 66 Meta S E in dreimonatlicen, im voraus zu "nt A 4 zu zahlen, die Kosen des Nechts- 9. Aenderungen des Gesellshaftsvertrags | 9, Beschlußfassung über die Verteilung | eingeladen, die am 19. September Ai E gs Ÿ. von Gimborn- Akt.-Ges. 30 209, 48 428 über je 300.4, F Nr. 5524 | auf die Ehefrau. 111. X. 6. 20. Gerichte zugelassenen Rehtécnwalt als | rihtenden Raten. Zur mündlichen Ver- fel O neen S R OoG 7 jglgenden Fuer A bes PemgewinuE, L lla - Sdccten Lok ft en- Selle der Sew innherwtigung Dor Mas und 11 758 über je 200 A, Berlin, den 18. August 1922. Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen handlung des Rechtsstreits wird der Be- âufig vo slred ar zu eklären. Zur | SS 7, 8 und 12 (Anstellung8-| g, Entlastung des Aufsichtsrats und des |zu Berlin - Schöneberg, Hohenstaufen- der Stamm- und Vorzugsaktien sowie i ©) von 1895, 1896, 1898 : A Nr. 54 040, | Amtsgericht Berlin-Mitte, Abteilung 111. | Celle, den 21. August 1922 |flagte vor das Amtsgericht in Kiel, | mündlichen Verbandlung dez Rechtsstreits verhältnisse der Direktoren und ftell-} - orstands. straße 45, belegenen Geschäftslokal fiatt-| per Mindestausgabekurse. i f 60 672 bis 60 675, 72 808, 74 264, 74 643, [60129 Seinen i * Da Geri breiber Abt. 12, auf den 26. Oktober 1922. wird der Beklagte vor das Äntsgericht in 9 vertretenden Direktoren). 4. Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds. finden foll. S Erteilung der Ermächtigung an [60841] : f 74 644, 95 460, 95 461, 99825, und | (O n usverwalt bes Oberlandeoaeriddis Vormiïítags 10 Uhr, geladen. Zragnil, auf ven 7. Novenber 1922, $ 10 Absaß 4, $ 17 Absas 1 und| Aktionäre, welhe ihr Stimmrecht aus- Ta 5 Aufsichtsrat und Vorstand, die Einzel-| Stolberger Actien-Ges“ schaft A verwalter “Bronislav Ro- G Kiel, den 23. August 1922. Vormittags 10 Uhr, gelden. Zum $18 Absatz 2 (Rechte des Auffichtsrats). | ¿hen wollen, haben ihre Aktien spätestens | 1. Abberufung und Neuwahl von uf- beiten der Begebung der Aktien fest- r j euerfeste Producte (vorm

99 826 fiber ie 5000.4, C Nr. 198428 92 206 826, 217 468, 235 661, 241 655 uns | nowsfi in Berlin-Tempelhof, geboren am Zwee der öffentlichen Zustllung wird F 5.16 Abl und 4 (Mersichtoraio, N onung bee Verhält lbe und [60543] Oeffentliche Zustellung. E sigungen und Protokolle hierüber). | 12 GOC: 1998, Mags , mordnung der Verbältnise im| z, E 8 4 der Sagzung | Rud. Keller), Stolberg 2, Rhld.

/ : Iunghans, : i 387 121 über je 1000 .Á, D Nr. 179 235, 13. November 1887 zu Klinzkau, Kreis | Die Ehefrau des Maurers Karl Bayer Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. dieser Auszug der Klage bekanttgemacht. : „Pr 179 807, 179 884, 181652, 187 642, : aniqnder g wang ar zie Familiennamens | Katharina geb. Marquardt, in Rotthausen, | rern Der Werle breibir Let Aufi eri Diejenigen Atinane, ORe an der) eider Gesestschast ober E ea M ms hinsichtlich der Höhe des Grundkapitals. | Die diesjährige ordentliche General- 97, ;, 192655 bis 192659, | nd an Stelle tes Vornamens Brerts, | Vemker Straße 21, bei dem Schmied | [60548] Oeffentliche Zustellung. L EEN F LENGE, LeY SUMIErIS, Generalversammlung Finden weren) hel: ver. Direction ber Diseóuto-| Nas 9 nbe an der Ge, | Ueber die Gegenstände der Tagesordnung | versammlung findet am Samötag, as n 200126, 209697, 219 034, N hon M oeuciied S (i V. Herb, Prozeßbevollmächtigter: Rechts-| Die am 13. Mai 1911 geborene Erna As s haben ihre Aktien bis längstens E Gesellschaft, Berlin oder Bremen, An angen zux Zens Ee par er L | hat außer der gemeinsamen Abstimmung | den 23. Septembcr 1922, Mittags s 2, 222698, 223 636, 225 432, Motberung Les Kamili n0. runs anwalt Brochoff in Duisburg, klagt | Irmgard Niem, vertreten durch den Be- ——— E A tember d. J., Vormittags, an der oder neralversammlung zugelafsen wer L sämtlicher Aktionäre auch gesonderte Ab- | 12 Uhr, in der Erholungsgefellshaft, s L 720, 227 676, 227 748, 229 030 und d au i die L E t gegen ihren Ghemann, den Maurer Karl | rufsvormund in Weimar, Prozeßbevoll- j Gesellschaftskasse der Papier- und| pi der Oldenburgischen Spar- & | fie niht später als am Hoinen age | stimmung sowobl der Stammaktionäre | Aachen, Friedrih-Wilhelm-Plaß 7, statt. 64 pt e je ras k, E Nr. 138 824, | inder brigen Kinder bes Sea ege ayer, früher in Duisburg, Kronprinzen- | mächtigter: Justizrat Neisner in Liegniß, 4) Berlosun X | Tapetenfabrik A A.-G. in Leih-Bank, Oldenburg, und deren | vor der Versammlung erfo “a ; | wie der Vorzugsaktionäre stattzufinden. Sage einma: 172 247 bis g 26, 171272, 172096, ütte feiner cliéeliden Gewalt fieben" é straße 51, jeßt unbekannten Aufenthalts, | klagt gegen den Schlosser Alfred Keßler, é Q * E Bammental oder bei der Rheiuischen Filialen oder i Berlin-Schöneberg, den 28. August | Diejenigen Aktionäre, welhe an der| 1. Bericht des Vorstands und des Auf- E i 16 N 177 567, 180 018, seinen bisherigen Namen traaen en un auf Grund der 88 1567 und 1568 B. G.-B. | jeßt unbekannten Aufenthalts, früher in , i A H Creditbauk in Mannheim A En bei der Bremerhavener Bank, 1922. 6 Stadt Generalversammlung teilnehmen wollen, fichtsrats sowie Vorlage der Bilanz O 197 680 und 201 540 Berlin, agr August dos. mit dem Antrage auf Ehescheidung. Die | Liegni, unter der Behauptung, daß der YON erivavieien. E Filiale in Heidelberg oder bei der Filiale der Geestemünder Bank, | Steinkohlenbergwerk Rehburg-Stadt |\, hen ihre Aktien oder die über ihre und Gewinn- und Verlustrechnung E 47848 Si 16r L E 34 939, 43 486, Der Fustizrainifter. Klägerin ladet den Beklagten zur münd- | Beklagte ihr außerchelicher Bater fei, Mannheimer Vauk ntt M dv ce Bremerhaven, i E Aktien lautenden Depotscheine der Reihhs- tür 1921/22. 2X und 54371 über) qu Auftrage : Dr. Koer new | lden Verhandlung des Rechtsstreits vor | mit dem Antrage, den Beklagten zu ver- | [60821] Deli gegen ARV Ie Les Be lde Vatiitagen. Apt Sg pn bank oder eines Notars spätestens am | 2. Bericht der Revisionskommission. E d) von 1899: C Nr Veröffentlicht die erste Zivilkammer des Landgerichts in | urteilen, an die Klägerin von der Geburt| Der Minister des Innern bt auf Tarte zu hinterlegen. Geestemünde, den 24. August 1922. Max Glaser. Donnerstag, deu 14. September | 3. Beschlußfassung über die Verwendung P2058 947, 267 612 und 267 255, 258 946, urch Amtsgerit Berlin-Lichtenberg. | L"tburg auf den 16, November 1922, | bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres | unferen Antrag am ‘8. Juli 192 | Bammental, den 27. August 1922. Der Vorstand. _— | 1922, bis 6 Uhr Abends, nebst einem des Gewinns und Festseßung der | ; un 13 Uber je fals ixt tant ub de 9. | Vormittags 9 Uhr, mit der Auf- | folgende Beträge zu zahlen: vom 1. Ja-|— IVa. I1. 1184 die der friberen Papier- und Tapetenfabrik E. Dierks. [60832] Nummernverzeichnis der zur Teilnahme Dividende. Fabrie Vilanz per 31. März 1922. bestimmten Aktien entweder bei der Kafffle| 4. Entlastung des Aufsichtsrats und

1000 4, F Nr. 58 603 über 200 A [60128] forderung, fich durch einen bei diesem | nuar 1919 bis 31. Dezember 1919 viertel- | Stadt Charlottenbur i ; ; ' 5 : - s g erteilte Ge- Mas E T E A 78962] Dem am 21. März 1920 geborenen | Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als | iährlih 180 .4, vom 1. Januar 1920 bis | nehmigung zur Aufnahme einer Inh(er- Bammental A.-G. brik isolierier Drähte zu elektri- der Gesellschaft oder. bei dec Dresdner Vorstands. 0A E M8 90201 AE 17, 90365, | Gerd Frißz Tiburtius in Berlin-Pankow | Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. | 21. Dezember 1920 vierteljährlih 240 4, | anleihe von 17 Millionen Mark (m E G. Martini. E. Freund. chen Zwecken (vormals C. J. Voges Aktiva. 4 Bank in Berlin niederzulegen. 5. Neuwahlen für den Aufsichtsrat C Nr. 297 553 E E A N S R Z E E “aebi Ruoufft 1922. E R d 3 el Pg Peieiber Cel N 937/L 11. 634— M Telegraphendraht - Fabrik) Attien- | Grundstück 320.000 Berlin, p as emäß & 11 det Statuten. : 21 bi , V, ; einrich __ S ch ulz, Aktuar, ierteliährlich_ und vom | aufgehoben. E Î “E D er Vorstand. 6. Y breidr Nevi O D ne D LAO über je | Günter zu führen. Gerichtéschrciber des Landgerichts. L. Januar 1922 ab vierteljährlih bis zum| Berlin, den 23. August 1922. 2 [60847] Die Aktionär? eter Gesellschaft werden Maschinen Hagenbeck. Koschigßky. des Rechnungsabshlusses 1921/2. s 974 50L 282 418 und 293 334 bis 203 256 lieg irg os a August 1922. | (69549) Oeffentliche Zustellung. n E, det Kindes R 4 Der Mugisiras, / Herrmannsbad- und Grube |ßierdurch zur außerordentlichen Ge- | Stahigießerei über e 900 4, F Nr. 97704 über [60130] Ed Los einri) Hardt, Katharina werdenden am Ersten eines jeden Kalaider: L 2 R E : Gottes Segen Aktiengesellschaft wit “c pg oenovne Bunt Loe i 4 S E I. Herr Alphons Büttner in Tuckum| Der Lokomotivführer Gustav Mali- Straße 188, Klägerin, Proxeybevolläch: L R M Ren age arer RIEEREEE O S E l in Vad Lausick. mittags 11 Uhr, im Sigungsaale der | Modelle a den Medlgariwali Mlermber Enerentjen ffe 1877 in Gers Ditlan, Meio| Vander in Dulebuny, agt, oen ihren | d etléern, ‘Jur mroiirtntin 0) NOMManDife N wogrvon, L eZuni % J: hat x Q. be last au Beiin, Behrersirahe t cin: | Debitoren... : (20008 20 ) J 2 j _ge ren | zu erklären. Zur mündlichen Verhandlun E : Di ; ( F 78 267 in Riga, hat das Aufgebot nachstehender, | Marienwerder, führt laut Ermächtigung | Ehemann, den Bergmann Heinri Hardt, | des Rechtsstreits wird der Beklagte g s{lossen, das Grundkapital der Gesell- | geladen. Fasse. » - O 1 : : r e H , - v J c e: 2 Q Een E a E ceaTethE Mantragt: Feeuy, lou. Staais, nowsli den Familiennamen Himberger. B es s E Gbe- Di ibe, clibex E E Olf ti D fti a d den Inhaber Taufenbas Aktien zum Nenn- * des Grundkapitals unter Aus\{luß | Rohmaterialien 2c. . . « . | 2071 310 1888. J. dg g atBanleihe von 1887, | firedi sich auf bie Ehefrau ack Terr | ltcidung. Die Klägerin ladet den Be- | Liegni, den 17, August 1992, ¡El U) (Elba | Ee e e Sala fb nier Ves | ‘Cbtouie T va A A [26 254 650/60 | 3. Beteiligungen u. Effekten 2 |his zum 19. September. 1922 bei 1000 Æ, und 106 714 über je | inderjäbrigen Kinder des Genannten, die | Rehtstteits vor Lt" erte rung des | Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. | Ie T R EE 1E Ste B % Ausgabe von 52 000 Stü auf Passiva 4. Grundstúckde und Ge- der Gesellschaft einreichen. M 01 ie 4 %% Staatsanleibe | unter Att i Mi as Gerl Hebe Ne M Lis ; His die E S , U | ê d ien. | s des gesezlihen Bezugsrechts zu er- dir AUbgane ron agt 1A au! u A z A s bun, sHaft einreiüon, 0 . Staatsanleihe S ndgerî in Vuisburg auf den | (60539] Oeffent : en. : 1 / Î i z M t s P O ms GOOI Me Bene, fe 2 Mg Tin [8 üge, mit de anien, M ed | 0e i L a Roma | Beer or Brilerat elo I rep Teste! C Gun” Gi L Biiter B f enter | Paffam : : : : : : 10 020M (e ane 6 Maria: | 277 | dics Kuna i, ; . n i ufforderung, sih dur gelosto in - Charlottenburg, «E „| Verlu on ertpapieren befin rma Setserk O : j L ae 5 6. - und terial- a T L E A N Es ae 29 S nieuber p E e den | [60536] - weig ragt als Prozeßbevollmächtigten | anwalt Dr. Waldeck in Berlin W. 9, abteilung 2, fie den Deuben E t Den e Sn i as it A NUbe als 2 650 [ ] A j] : ichneten Gericht, | vom 27, Juni 1922 führt & drtnoistee bura, den Loma Féig Fabel (Zl C oen Naus- N A Aftiea fue u Aktie ‘imt “urs von TaD Le weiteres Ausgabebedingungen 406 313 Werkzeugmaschinenfabrik aua „lUniou“ (vorm. Diehl),

11 Uhr, vor dem unterzeichneten Duisburg, 16. 1922. f é / zeihneten Gericht, | vom 27. Funi 1922 führt der Werkmeister f Br . August mann JFtig Koppel E opel), früher | [61123] Eiswerke Huxmann 130 % zuzüglih Schlußnotenstempel be- sowie Beschlußfassung über Er nos 96 254 650 ) L des bisherigen Stimmrechts der Allien! (zewinn- und Verlustrechnung. |2. Gesegliher Reservefonds Chemniß, Sa.

Neue Friedrichstraße 12/14, 3. Stock Fohann Meierski in oren asius in Berli i 4 am ; L , / n Berlin, Wilhelmstraße 15, t Z

Fhnmer (I, anberaumten Auf chois- | 3. Februar 1883 in K artbaus, an Stelle Gericht*shreiber des Laudgerichts. | Paris, labet er Miger ‘ea ‘Bella ien| AlktiengesellsGaft, Bremen. : E E E gund de, Migitat-| - Se fteuerrüd : amiliennamen en Familien- ur mundticen Derhandlung Nechts- der außerortentli : « F fg : 4 ; t D, 5 . Talonsteuerrüdcklage . . ierdur laden wir die Aktionäre unserer Pins eforleten Wrigenfals "Le nomen, Mlervach, “Dice danvenaee [8721 Qeffentlige Zusteiung, | {nt über ‘ie fetcis m 2 Bllobec nte jau 2 Loren I erböhuns in das Hapbclótaiier ersagi | 2 Basluffassung üer Aenberungen|— ever 4 [4 (L Eetitonn 57 734 21905 | Gelde qu dee ‘am Moniag, bex E olgen | des Familiennamens erstreckt si auf die cisirabe N fle e | 021 augestellte Klage vor die 17. Kammer | H. H. Janssen in den Aufsichtsrat ge | sellicaft Lauf, ibr Bezugsrecht unter fiW gus den Bes&lüssen du 1 ergeben, | DEMIUnga eti 1 Dn ———— 19. September ne, Sit R AIEN / A : : teuernkonto ; r, in niß .im Sitzungszimmer eschlußfassung über die Aenderung 936 027 43 048 884) des Chemnitzer Banbvereins (Sobannis-

In der Generalversammlung sind die- [60490] jenigen Aktionäre stimmberechtigt, die

ihre Aktien spätestens drei Tage vor

T. Heymann N.-G. bem 25. Eentencos R bei dem ei orstan er efe aft, er

A6 Inden ( hd) Dresdner Bank, Berlin, oder ihren schluß am 31. Januar -_ | Zweigniederlassungen, bei der Duis- burg-Ruhrorter Bank in Duisburg 8 | und Duisburg - Nuhrort hinterlegen

06 s : M En oder eine Hinterlegungsbescheinigung der 2. Kasse 14 | Reichsbank oder eines deutshen Notars

ISIST TESB8lIIIILI L.

SIS| 11 %S|

D820

ird. 81. F. 53. Ehefrau und diejenigen minderjähri Duisburg-Beeck, Albertstraße 27, Klägerin, | für Handelssachen des Landgeri ä L ' , t L F "

mtsgericht Bertin-Mitte, Abteilung 81, | Kinder des Gaianutei, die en igen ros bevollmächtigter : Rechtsanwalt Berlin, Neue Friedrich steaße T M LTNEn Betriebsrat der Gesellschaft nachstehenden Bedingungen auszuüben : ; 98 | Arbeiterversicherungsfonto . : ] den 15. Februar 1922. elterlihen Gewalt stehen und feinen bis. | Dahlbender in D.-Ruhrort, klagt gegen | IL Stockwerk, Zimmer 63, auf den 1. No- | wurden die Herren Gerd Mei n 1. Das Bezugsrecht ist bei Bermeidun det Sd 13, 14, 17, 18, 19f und Abschreibungen : Verwendung des Reingewinns : play 4) stattfindenden fünfzigsten ordent- [60894] ces anen AoG: ata Mlt e Saa O Dees, bemer 1922, vat 10 Uhr, mit der | Wilhelm Kuls in deu Aufsitsrat chb des Kutiluses E 2 ne Run um E i AU Gebäudekonto 90 000 Geseglicher Reservefonds M 400 000 lichen Generalbersmmung Sai : annten | Au ; j ¡ i Ï 1 : i J M pr

Die gablungösverre hinsuhtr@ der E Das Ambaceriht Aufenthalts, auf Grund $ 1568 B.G.-B.,, ride Garn Anwalt n “estellea ai den 25, August 1922. 1922 ag der Bankfirma Seifert & Saßungen über den Aufsichtsrat an | Maschinenkonto . . e Fa fe irg f „8 000,—| f Tagesordnung: s eon Figerin latet hen Beklagten tue mine | Bi H beein ustellung | Eiöwerke Huzmann Attiengefel Schmidt eien Stelie “ibiuhen Gesthêlts-| der Rodie des Aufsicht “Til S19—| Pnfieme des Auffuhlgrais » 63000 | 1. wortrag ee Bilanz und des Ge:

| ; ellagten zur münd- | 1 ¿ 7 i übli eas e as * %z ; N R Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 154. |, Die Sophie Meyer zu Aplerbeck, ge- lien Verhandlung des echtsstreits vor "Berlin, den 18. August 1922. [E08B0 schaft. : af agent vgs 9 i Zur Beschlußfassung über die Ga Kredit. ——— | Bortrag auf neue 5 e L Ui iocaiA E OSa 92. Bei der Anmeldung haben die Aktionäre | des Grundkapitals und Aenderung Be- | Gewinnvortrag per 31. März „6 906 612,50 fassung über die Geneh T

boren am 3. Januar 1919 zu Dortmund erste Zivilkammer des Land ü ) , gerichts M üller, Justizober wird ermächtigt, an Stelle des Vornamens | in Duisburg auf den 24. November Gerichtsschreiber v ad 1, Auf Grund des Gesehes über die Ent: die Mäntel der Aktien, auf die fie das | Stimmrechts bedarf es neben dem 1921 76 288 Gewinu Verlustrechnung Bilanz und Verwendung des am zú. Fanunar 1922. gewinns. i

[60873] Abhanden gekommen : | Sophie künftig den Vornamen „Gertrud““ | 1922, Vormittags 9 Uhr, mit d sendung von Betrebsratsmitgliedern in 5 - | {lusse d lversammlung eines in 2 ) scheine zu A 15 000 5 9% nien, zu ibren. Aufforderung, sich Paas A bei bnen [60911] Oeffentliche Zustellung den Aufsichtsrat gen dem Aufsichtss A e N E “cines ia C P f lind gefaßten Be- Geschäftsgewinn 2 255 223 | 9. Besblußfafsüng übér ‘Entlastung tes Pon lerie. Verb. Oblig, von 1 de, B E Serie zugelassenen Rechtsanwalt als | Der Kaufmann Gmil Waraus, Hamburg 2af un E Gesellhaft an die O : doppelt ausgefertigten Anmelde)cheines {chlusses der Aktionäre jeder Gattung. 2 331 512|— t E E Kean, e S O Berits, den 36. 61090 Wia 260 )| [601331 E N ets gi M ahe Dres, Albrett reie ur Rechtsanwälte Rudol E O TOte)-Doiah k mit Numimernverahnis enes, st|1 Qu See E T Die auf 12 % festgese8te ee An Unko e Sebi 8 M 3. Auilibisratowabl. : O , den 26. 8, 1922. ; ; : : , i es, und Rode, j ien, ie das ugsrecht | [u G t ort gegen uni R a Ey ä ammlung bei« Der Polizeipräsident. Abteilung I. G-B, | Dur Ermätigung des Justizministers) Gerichtsschreiber des Landgerichts. | Gräfin Mannela Friederike ‘von Ein. | gOoltstebt, den 2. August 1922, Die tien, auf die A n mit cinem | spätestens bis zum 18. September | Lian its fo 1921 bei der Com | unkosten, Betriebs: wohnen und ibr Gficneae L 60534 vom 11. August 1922 II[d 3558/22 | «545 siedel, geb. Harnack, zuleßt Hamburg, | Aelteste Vollstedter Porzellan- entsprechenden Stempelaufdruck versehen. | 1922, Mittags 1 Uhr, seine Aktien |erz- und Privatbank und bei der unkosten, D, wolien, müsse bre Aktien aber bie [605 L ist dem Arbeiter Theodor Johann Nölgen | ( ] Oeffentliche Zuftellun Hotel Esplanade, jezt unbekannten Auf- fabrik UAktiengesell : ormulare zur Ausübung des Bezugsrechts | entweder 2 a Darmstädter und Nationalbank, Kom- Löhne, Frachten, scheinigung übèr Hinterlegung der. Ngolbi Mist oes S tenberg ift 1900 in Köln: Mal vam hs oten f Blum iu Soblen Rasen Friedri: Sie la T von A Darlehenavertrage, [61047] ngeje chast, find bei der genannten Bezugéstelle er- O Gesellschaftskasse in Adlers- | auditgesellshaft auf Aktien, zur A aamet co gh us. 17 du E gun e D na S T s e 4 Y a w ¿ . t 0A s - 1 ge, le te fkosten- / Ó altlid. A : hlüna. Géner« ian E D O vom heutigen Tage et: an Stelle des Familiennamens „Nölgen“ Strase So eivedo mächtigter: Nechts- psldtia P verurteilen, Las Klüger Fndustrie- u. Siedelun shau VOS, der GeltendmaGung des Bezugs- | bei der Commerz: und Privat-Bauk Aus Aufsichtsrat bestebt gemäß Be- F8 156 029 Tags dee E E Y B ia RE Ss Be L G ERTET gégen ihren ae den, BtER t L A G Köl g5vaul 5 rechts ist auf jede Aktie der s G po E E tf B L {lu E A ammlung vom Privat-Vank Aktienge (a t | ' i : _A,- s lußscheinstempe r 16. Augu aus ; Gehéite 1 Saben. A A erleiden i Dies wird mit dee) Verdfsentlibt duy |Dips Erkelenz, eht, unbetenyion Auf: | ebel die Vellagte ur a „Die pm D. September, 1922 ein f E e Zungen S M mand itgose Uschaft auf zai De Folie Deutig Berlin, Dersitender | Per Bruttogewinn. . . . | 2 0020 DEL = , rufene außfterord; ; i isteten Hirt j ' ' oi ge E A en, E auf Ebesckeiban Gee 2 eten n ti Laa 3, sammlung mußte Merten! erd De fe aats Kassequittungen ausgestellt, welche | bei dem Bankhause Me W |Vorsigender, Direktor Ta Elfes, Berlin, | Die ordentliche Generalversammlung hat 2 einem Monat seit a ava Der Apothekenverwalter Stanis]aus | ladet den Beklagten ut mlnbliden- e E Ne 1922 A ndet am 23, September 1922, égen die neuen Aktien fofort nah deren Pir D es Berliner Kaffen- As Georg _ Ma i , Le obigen Abshluß sowie die Gewinn- und g bei dem Auflófunagami Klonowski in Neu Juha, Kr oitand des Rechtsstr eung, einen bei Uhaf E im Konferenzzimmer ertigstellung umgetausht werden. E irektor Hfalmar Schacht, Berlin, Direktor | Rex[ustrechnung genehmigt. Die Divi-

[a Mitta

an- , Kreis Lyck, ge- Bo eits vor die dritle | 94 Uhr, mit der Aufforderung, ein bei der Gefe ; it, di ‘vereins Ge Be énbe if bei dem A ffhausen boren am 12. 1 1 einen ellschaft 7 5. ldestelle ist bereit, die Ver- verein org Pseiff, Berlin. : : Y a E Kreis Marienwerder, L q iesebeniadn, den 20. Dezember 1022, Vormittags | walt ‘ju bestellen, go affenen An- | statt: r aa mi el Verkaufs von Be- | hinterlegt oder bis zu demselben Zeit: | Berlin, den 16. August 1922. iden. Bankverein A - G: N

I

[1 181 l

SS

, 20. Dezember 1922, Vormittags | walt zu bestellen. Z wee | ie geschehene Hinterlegung gemäß Aktieng Familiennamens Klonowski den Familien- | 9 Uhr, mit der Aufforderung, fi dur | öffentli tellu ala der | Die bereits ellte Tagesorduun; zugsrehten zu übernehmen. punkte die ges{ebene Hinterlegung g ä esellichaft en in Aachen za! Neis, | die ace Feseciaung wird diefer Auszug | bleibt bestehen. N ad Lausick, den 25. August 1922. |$ 8 des Gesellschaftsvertrags nachweist. Beriluer Eisengießere! usestahl-| Inden (Rhld.), den

abr Der

namen Klonau und an Stelle des Vor- | einen bei diesem Gericht zugelassenen Nechts- | der Kla öln, den 25. M ifick, den D. August es |* Berlin, den 26. August 1 : Herrmannsbad- N / j Lichtenstein, Goldmann.

Die Aenderung des Fam

namens Stanislaus den Vornamen Erich. | anwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten| Ha den 1 K st 1922. - : “Samiliennamens er: | zu lassen. Zum Zwecke der öffentlichen | Der Í L Lad ren: Dis Dex A Piörat. Segen Aktiengesellschaft. ag Vorge O l j