1922 / 197 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

7 : : S a 1 ' ; S ——_" : z f Bau f biettt i e, L E D iover Unton | fe naŸ Qualität ebra! worden. S{ma kz. Der Markt [ 52 447,50 G, 52 452,50 B., Paris —— G. —,— B, Posen E C t E B E í l C g e

eralversammlung | verlief becinflußt dur< die S

vom 28. Juni gefaßten Beschlusses, - das Aklienkorital au 08g fig, Vas ' wankungen des Dollars sehr unregel- | 16,484 G., 16,514 B, Warschau 16,481 G,., 16,514 B., Daßziger i Ea & e auf 800 Millionen Kronen zu erhöhen, ihren Aktionä ._| Bed nare end, Mitte der Woche bei lebhafter Nachfrage die | Privatbank —,—. D î R S d St ÍtSan3 d B mans dn "i S le M Dem | M wud Die amel en mender blt me | nada L hf Spunbe, (B79 Dns, ne 70, ¿um Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staa eiger : [tionen Kronen mit Dividendenberehtigung ab 1. Januar 1923 | Die Notierungen waren am 2. Sept 4 : , : T E veta 29,20, Douand 11,404, Itew Bort 446,75,

in ‘der Weife an, daß auf je zwei alte eine neue Aktie zum Preise |- 210 4, Pure Lard in Sterces 224 E (aug Ke dilpira Ae Buen a Italien 101,37, Deutschland 5900, Wien 335 000, Ir. 197. Berlin, Montag, den 4. September 1922

von 14000 Kronen entfällt. Berli ti i i i Wien, 2. September. (W. T. B.) Die O e sterreihis<- salzener E Rüceuspe>t Ee 220200 ade. ma E E E E

Ungarische Bank erhöbte den Diskontsat von 7 auf 9 | Stärke. 6. Gewerbs. und Wirts rener rue

Lieferung 352. pt

E A RE, : S Æ uis e : 1. Untersuhungs\acen. E - : wäl hen Lom Y a ci ias As EL Ae 90 0P S i 0,40Ï Wien o E R 205.00. ‘Mew Yerk 526.00. 2 Aufgebots Verlust u. Fundsaen, Zustellungen u. dergl. e (Tî r Oln E C s. Unfal und “unvaliditäts- ac. Versicherung. Fr an krei h vom 31 August (in Klacmmere a dr Bank von | Wagengestellung für Koble, Koks und Briketts | London 23,49, Mris 41/25, Ztalien 23.45, Brüssel 39.00, Kopoe: Col e ven E M n E È | 9. Bankausweise. die glei mit bam Stände T0. August) in Fraater "Bold in Fe i Kassen Bare, 3 Aires 150,50 B E s L E FODEID, D, 5. Kommanditgesellscaftenauf Aktien u. Aktiengesellshaften A is den N iner 5 ltenen Einheitszeile 24 #4 10, Verschiedene Bésanülaabingen, 11 Pra ges S ro5 Z > hig E , : in den Ka ç ; : ,50, est 0,2: E j , M . - : ee enen (unveride dBun, 448 000) Fr. Gold im Ausland 1948 367 000 E g ! Obersehlesisches Revier | Warschau 0064. eit 0/29, Bukarest ——, Agram 140,00, [F E e E E L : Baut: Gutbaben fo gr n, aler 285 824 000 (Zun. 155 000) nzahl der Wagen Amsterdam, 2. Sept : 5 0% NiederländisGe E i “58 n en ie Ra O S189 283 009 (E am 31. August 1922: Sit von 1918 y e M Â Mlcterltnbi Sud. e F Befristete Anzeigen müssen d rei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsftelle eingegangen fein. 291 591 000) Fr., gestundete Wechsel 34 256 000 (Abn. 411 000 T Gestellt, 2 Y anleihe 62/16, 3 9/0 Deutsche Neichsanleihe Januar-Juli - Coupon ' F Vorschüsse auf Wertpapiere 2 075 138 000 (Abn. 43 127 000) Br Nicht gestellt . 2 ae: ati 109.00" Ati And, Petroleum 437,75, Holland - Amerika- weiler auf den 19. Oktober 1922,

Vorschüsse an den Staat 23 900-000 000 (Zun. d E g. I, : Topeka & Santa 1097/14, Ro>k Island“ 1) B mann, früher in Ennigloh, jeßt unbekannten | verpflichtet sei, mit dem Antrage auf | mittags 9 Uhr, vor das Amtsgericht, auf | : Ba h Nerbändete 4 285 000 000 a e 000) f n E ; JRIRE ——, Southern Pacific —,—, Southern Railway —,—, Union 9 1 ge ote, Éo M auf Grund der $$ 1567, 1568 |kostenfällige und vorläufig vollstre>bare | hier, Justizpalast, Zimmer 52/0, geladen. R N O 1922.

umlauf 36 334 981 000 (Zun. 334 097 000) ¿B Schaßguthaben N L E Pacific 158,00, Anaconda 112,50, United States Steel Corp. 110,50. * G.-B. mit dem Antrage auf Ehe- | Verurteilung des Beklagten statt des im| München, den 29. August 1922. e e bis Greiber des Amtsgerichts. aben

50 020 000 (Zun. 22 423 000 L ; c am 1. September 1922 Fest. : __ V í i- F D < scheidung. Die Klägerin ladet den Be- | Urteile vom 4. Dezember 1919 festgeseßten | Die Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts. (Zun. 8 623 000) Fr. Ele Pripitgui 2419 940 000 C 90 413 Amsterdam, 2. September. (W.T. B.) Devisenkurse. London ul -und un (l eil, klagten zur mündlichen Verhandlung des | Betrags von 105 4 einvierteljährlich [62771] Oeffentliche Zustellung. {62772] Oeffentliche Zuftellung. R Nicht gestellt . . 891 11,463, Berlin 0,193, Paris 20,173, Schweiz 48,85, Wien 0,004, Ñ Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer | 750 vom 29. Juni 1922 ab zu zahlen. Die Ebefrau Marie Ziegler, geb. Tjarks, | ‘Der Spediteur Paul Kraft, früher zu Dai O pest, 31. August. (W. T. B.) Wodhenausweis des | Beladen zurkik Kopenhagen 99,00, Sto>holm 68,10, Christiania 42,85, New York U te Ungen U. dergl. des Landgerichts in Bielefeld auf den | Zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | . Htters, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- | Stentsh, jeßt zu Schwiebus, Prozeß- vom 22 August (2 Mlambn Maat iBen Noteninstituts | gelie. | 10610 a E E Mia —— Butapes E 10 U he L N ort e mittag8 | felt Wi Ber Belloge Lor das Ale: | analt Dr. Peters, Rüsteingen, lagt | bevollmächtigter: Recblbamwalt Schulz u

{>- D E R pn, F 1, X h E M p. Le , E E 8 s L ° f i © i L ad ; zu dem Stande am 15. August) in tausend Kronen: Metall\hat Kopenhagen, 2. September. (W. T. B.) Devisenkurse. Dur Verfügung des Justizministers | bei bem dedabtei Gerichte edolliia 1922, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 39, | 9e? ibren S den afte S Setwiu zurzeit unbekannten Aufenthalts, 13 R A 96), Noten der Felerreihis « Ungarischen Bank : London 20,80, New Vork 466,50, Hamburg 0,38, Paris 36,50, | find berehtigt: 1. der Bergmann Wilhelm | Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der geladen. f i Rot N liiie, r Meni tag Aufent: auf Grund "derx Behauptung, daß der 8 86 996 (Zun. 3991), Postsparkassennoten 1363 133 (Zun. 794), | Bericte von auswärtigen Wertpapiermärkten. | Antwerpen 34,60, Zürich 88,80, Amsterdam 185,15, Stockholm Brzezinsti in Gelsenkirchen und 2. der | öffentlichen Zustellung wird dieser Aus-| Bochum, den 29. August 1922. halts, unter der Behauptung, daß ihr | Beklagte ihm für Gepäckabfertigung be- Banknotennachahmungen 16 529 (Zun. 1841), Wesel, Warrants und Sitn_ 2 Gooiiuk M : : 123,60, Christiania 77,60, Helsingfors 10,15, Prag 15,60. Polizeiwachtmeister Oskar Karl Brzezinski | zug der Klage bekanntgemacht. Pollner, A, den Beklagten ein Ünterhalts- | ziehungsweise Beförderung und Nach- Gffetten 14 766 396 (Zun. 2549 220), Darlehen gegen Handpfand g lland 50836 26 E FODGNaE d T. B.) (Amtliche Devifenkurse.) Stodkholm, 2. September. (W. T. B.) Devisenkurse. London den Namen „Birkenfeld““, 3. der Berg-| Bielefeld, den 3. August 1922. Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. Aripriati zustehe, mit dem Antrage auf | forshung nah demfelbeaz an ». Mân

1808 111 (Zun. 4758), Vorschüsse an den Staat 7 200 000 (un- Belaien 9887,60 G. 9912 40 B., Frankreich 10312,05 G., 10337,95 B,, 16,86, Berlin 0,31, Paris 29,50, Brüssel 28,00, s<weiz. Pläße | mann Jukian Mikolajczak in Gelsenkirchen | Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. kostenpflichtige Verurteilung des Beklagten, | Kosten 3443 4 seit dem 25. März 19ÿ2

verändert), Cffekten 1200 092 (Abn. 1104) sonstige Aktiven 8 040 174 B., Amerika 1338,30 G., 1341,70 Y 72,10, Amsterdam 147,25, Kovenk E16 E E Bo A S î s B ; ov oi G i i t : 1. den De- 2 “5 Q S an aRE Be N c L ADER y ' N „10, Amtlte 129, venhagen 81,10, Christiania 62,80, en Namen „Mi>els““, 4. der Bergmann : tlihe Unter- | vershulde, mit dem Antrage: 1. den 5 (Zun. 163 968), Notenumlauf 43 934 865 (Zun. 918 606), Giro- d E Ee B., Schweiz 4255,68 G, —,— B. Washington 378,00, Helsingfors 8 20° Deus 12,60. E Johann Blazejewski in Gelsenkirchen den | [62759] Oeffentliche Zustellung. [62769] Oeffentliche Zustellung. e A g eir gea Tate der | klagten zu verurteilen, an den Kläger

guthaben 4391 212 (Zun. 276 044), sonstige Passiven 3068 774 | 7 « Dänemark 28464,35 G., 28535,65 B. Es > ie s N Vlankhof““, 5. der Nangierer | Die Ebefr beiters ° Ä Die minderjährige Selma Frieda Klose, - ir 199: 3443 4 nebst 4 vom Hundert Zinsen seit s j j ov 9 Y i , , p Christiania, 2. September. (W. T. B.) Devisenkurse. Londo : gamen eeDLaUT 0} - 2. der angierer | Die Ehefrau Holzarbeiters Paul Länger, i La : : | Klageerhébung, 25. April 1922, zu zahlen, | 3443 .4 ne! H E Z (Zun. 571 545). 36 04000 B S Vet So TEE S 20a S0 E Bao NLO, S 26,90, Hamburg 0,48, Paris 47,00, New York 60 g! iflerdane 4 Thomas Ostrowski in Gelsenkirchen den | Franziska geb. Röder, in Herford, Prozeß- | vertreten dur< ihren “ia ia ver- | A tN das Urteil für vorläufig vollstre>bar | dem 25. März 1922 zu zahlen; 2. dem Be-

L A 9 Nirid d H A 1A Nor tin A RA 5 A Namen „Scharfberger““, 6. der Berg- | bevollmächtigter: Fustizrat Wex in Biele- witwete Arbeiterin l, geb. flären. ündlichen Verhand- | klagten die Kosten des Rechtsstreits ein- Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung wi hs T L M, 9. Septebee” W T S uit bolm 160/00, "Sor S R een O, Bde 8 maun Gustav Fonia tas M anne den | feld, eat gegen ea vorgéiatiien sts E Delehnevo (u ris eibsieelts wird, der Beklagte ließli e E ir d Slektrolytk l i i erdam-N: : Ua e E A Ÿ Namen „Ponbergexr““, 7. der Bergmann | Eh Î in £ e in- mächtigter: MNechtsc Pfe : els DEL ; C a edie : v 1 E aaa irolvtfupfernotis Ee O us Berliner Meldung | Devisenkurse.) Amsterdam-Rotterdam 51 74 80 G., 2 851,20 B., : Karl Sea i e S ! per io A Aal Der e y N Vlegnit, Aagt gegen ben Arbeite Wi- | vor pas Amtsgericht ¿n Nüstringen auf d. das rie —nolsoll F auf 44 554 A) für 100 T ember auf 42 (am 1. September A O a Eee 9940,40 G., 9559,60 B., Christiania 21 378,60 G., : ¿Wespenhöfer“, 8. die verwitwete |8 1568 B. G.-B. mit dem Antrage auf | helm Hanert, früher in Bellwißhof, jeßt g ube Me uts papieren für vorläufig vollstre>bar zu S 34 465/50 G 54 TeenYagen R L G., R B., Stockholm Berichte von auswärti m - 4 Karoline Danielczyk, geb. Kalisch, in Ehescheidung. Die Klägerin ladet den unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Rüstringen, den 18. August 1992. erflären. Zur mündlichen Verbandlung 5744 20 G. 2755 80 À B., DEPnglo —— G., —,— B., - Italien i gen Warenmärkten. Gelsenkirhen den Namen „Dahlhof““,| Beklagten zur mündlichen Verhandlung | Behauptung, daß ihr gegen den Beklagten Der Gerichts\Greiber des Amtsgerichts. | des Rechisstreits wird der Beklagte vor Speisefette. (Berit von Gebr. Gaufe.) Berlin, | 1323,60 G. 30 B, London 5944,00 G, 9996,00 B., New York Liverpool, 1. September. (W. T. B.) Baumw olle, 9. der Bergmann Friedri<h August | des Rechtsstreits vor die IL Zivilkammer des | ein Unterhaltsanspru<ß von 120 .4 viertel- s * [das Amtsgeriht in Schwiebus auf den 2, September 1922. Butter. In der Marktlage if feine Nes: T G., 1326,40 B., Paris 10 339,60 G., 10 360,40 B., Schweiz | Umsay 4000 Ballen, Einfuhr 4830 Ballen. Septemberlieferung 12,92," Jaschinsky in Wanne den Namen | Landgerichts in Bielefeld auf den 8. De: | jährlih zustehe, mit dem Antrage, den | [62768] , Klage. ._|15. Dezember 1922, Vormittags änderung eingetreten. Die Eingänge frischer Butter ließen s Wit 9.40 G. 2457460 B. Spanien 27 722,20 G., 27 777,80 B., | Dktoberlieferung 12,77, Novemberlieferung 12,64. Amerikanische ¿eFaschner““, 10. der Steiger Friedrich | zember 1922, Vormittags 10 Uhr, | Beklagten kostenpflihtig zu verurteilen, | Der Zigarrenhändler Kurt Kropp in | g Uhr, geladen. unveränderten Preisen räumen. Die heutige amtli he Noti gu nien 1,802 G., 1,844 B., Prag 4495,50 G., 4504,50 B., Budapest | und brasilianishe Baumwolle je 4 Punkte höher, ägyptis{he un- Jakubzig in Gelsenkirhen den Namen |mit der Aufforderung, einen bei dem | an die Klägerin vom Tage ihrer Gebrrt, | Adorf, i. V.: Prozeßbevollmächtigter : Schwiebus, den 30. August 1922. Cinstandspreise per Pfund inkl, Faß frei Berlin La Qualität 220 4. Ee S0 D, Sofia G; ie S verändert. , 2 e-Fakhöfer““, 11. der Bergmann Gottlieb | gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt |d. i. vom 13. Januar 1920, bis zur | Re<tsanwalt Dr. Buchheim daselbst, | Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. Ta Qualität 200—210. 4 abfallende 7) MAX ga is Die Hg September. (W. T. B.) Noten: Amerikanische Manchester, 1. September. (W. T. B.) Der Tu&- unt 2 Karl Piescze> in Nöhlinghausen den Namen | zu bestellen. Zum Zwe>e der öffent- | Vollendung ihres 16. Lebensjahres eine | flagt gegen den Pferdehändler Oskar L B P C GE E Breise lind Le ne —— Margarine. ie | 1348,65 G., 1351,35 B,, olnishe 17,404 G., 17,514 B. Teles G 7 Wos et, (A, L, D) Der Tuch - und, j Pfeifers““, 12. die Witwe Maria | lien Zustell "ird dieser Auszug der] im voraus zu entrihtende Geldrente von | Sinsheimer, zuletzt in Konstanz, Brnder- | [62773] _ ; a | 2 [Ind bon den Fabriken auf 178—205 4 per Pfund aphische A s : arnmarfkt verkehrle weiterhin in fester Haltung. Die Preise ee T e 0d Ie 2 lichen Zustellung wird dieser Auszug e E E T i M E ten Aufent-| Der Bâdtermeisier Jacob Berger as i graphi|<he Auszahlungen: London 9994,00 G., 6006,00 B., Holland | sind unregelmäßig. Watertwist 1 s 71 a Printerécloth 4008 MIwatvowsti, 50 N An bse, Klage bekanntgemacht. Le f Af P vage E Aa 2 u arrer A I cie L ala tleabe 196, vertcctn GN : a firchen den Namen „Wankenhöfer““,| Bi , den 31. Juli 1922. rteil vorläufig : | halts, unter der D ; „veri ; D. der Eisenbahnschaffner Friedri Der Geritits[chreiber Les Landgerichts. Zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | Beklagte dem Kläger aus unrechter Tat | den Rechtsagenten n ae ade Brzozewski in Wanne den Namen „Virk“‘ Stkttin ties streits wird der Beklagte vor das Amts- | Betrugs vom Juni 1919 den Be- Siegburg, flagt gegen E Je u Rat zu [62760] Oeffentliche Zustellung. geriht in Liegniß auf den 7. Dezember | {rag von 5500 # fünftausendfünf- | Königsfeld, Bädcermeister, und Babette

8e E z : C 1

<) O P 6. Erwerbs- und Wirtschaft8genossen schaften. öu führen. Diese Aenderung erstre>t fich : s E U ittags 92 Uhr, geladen. f\<hulde, mit dem Antrag | geborene Krines, früher in Siegburg, Luisen- El télî EL n s Unf ung c. pon Nechtéanwälten. O ien Aa T Cat Le ia Mis . Diau G A P * Siegrita, den 26. August 1989. E e Beklagten zur | straße 1, jeßt ohne bekannten Wohn- und d 9. Banteutoale E S Berligeenag, ihrer elterlihen Gewalt stehen und ihren Abmserftraße 1 f Prozeßbevollmä tigter: Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. | Zahlung von T o E s Zinsen Au etge M au us E : : 1 le. “S BERNRE c P RRR E R 5 \ y L e T it 1. i 1919 und vorläufige Voll- | daß er die 1 e ] L Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 24 4 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privakanzeigen, M Bellentieben ex ‘30 August 1922 L a Bren Slemazn “Ma: 70] Oeffentliche Zustel itredbarkitserlärung ans Urteil, esd Belag en O E Bo A baable

E ae M D, C / os r: 1[62770] Oeffen e Zustellungen. Ti Nerhand dés NRechts- | einen Restbetrag von ) 0 Bib ie v Q (abc fenthe [ts, B Jn der Unterhalistlagefahe Agnes d A ver Beklagte vor ‘das Amts: hat, mit dem Antrage: K auf Ver- ingegangen fein. : Herford, jeßt a, y tus it | Steininger, unehelich, gegen den Post- | eri<t Konstanz auf Dienstag, den | urteilung der Beklagten darin einzuwilligen, L [62750] Beschluß. auf Grund des $ E R Di schaffner Albert Roinger, früher in | 31," Oktober 1922, Vormittags | daß die zu ihten Gunsten im Grundbuch _- Am 2. April 1920 i} zu Be>Fing- | dem Antrage auf Ghescheidung. 1e | München, nun unbekannten Aufenthalts 10 Uhr, geladen. Zum Zwete der öffent- | von Siegburg Artikel 667 in Abteilung ITL

de

4 290 mit linkem Vorflügel und zweitem Hof, | 763 i eue ; D sen, Landkreis Dortmund, der Berg- | Klägerin ladet den Beklagten zur münd- |\ Amerika, wurde neuer Termin zur | £2 ite ird dieser Auszug der | lde. Nummer 4 eingetragene Kaufpreis- 290 1) lntersuchungs- c) Doppelquerfabrikgebäude mit line P Unte Pungêspérre. als alleinige Erben des am 30. April 1922 | Blatt 1 des Grundbuchs für Bonnewitz U U Se wol e- | lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor mündlichen "Verhandlung bestimmt auf en bene L S itfocvermmg von 15.000 .46 gelö\{t wird

Untersuchungssachen. |

1. 2. Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. der I 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen g E 4, Verlosukg X. von Wertpapieren.

D, Komnianditgesellschaften auf Aktienu. Aktiengesellshaften.

[mes

L --

F Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle e

i i i Auf Antra i î i f G N 3 W tjann Emil Kopka, zuleßt wohnhaft ge- | U N S \ Ad L L Taae Seitènflügel, zweitem Doppelquerfabrik- gui Pettrete LCE SE Maa L Na zu Ratingen ‘verstorbenen, zu Düsseldorf | unter Nr. 39 in Verbindung . mit Nr. 41 t diee in Altenderne-Oberbeer, Landkreis | die zweite Zivilkammer des Landgerichts in Freitag, den 3. November 1922, V A 59. August 1992. gegen Zahlung O 2761,60 4, 2 den veflagten Ghemann zu urteilen,

gebäude mit linkem Seitenflügel, dri U LES M, wohnhaft gewesenen Sattlers Franz | sowie mitbelastungsweise auf Blatt 8 18. 2 Or d, gestorben. Er f 9. Fe- | Bielefeld auf den 3. November 1922, ; 9 Uhr, im Zimmer 52/0, S : aden. gebäud in Seitenflügel, drittem | Oberjustizrat Dr. Rosenthal und Peter Chriftian das Aufgebot des Sp 5 : für M Dortmund, gestorben. Gr soll am 2. Fe mit der Auf-| Vormittags N j o rine vek Frauengué au dul in das eingebrachte

e v vi : L ta E E A 3 d arkassen- | 58, 75 des Grundbu<s für Bonnewit 04 1 Renten hat Vormittags 10 Uhr : Y Beklagte hiermit —— [62794] or Cart R S 4 Müller in Leizzig, wird der Preuß. Staats: | buHs Nr. 5996 der städtischen Sparkasse und “Blatt “igl ri T O Fi bruar 1894 in L S ta tund e G forderung, einen. bei dem gedachten Gerichte Zustigpala N Le Dufteliona [62767] Oeffentliche Zustellung. Srauenaut zu dulden, 3. die Kosten ves “Die dur Beschluß des Amtsgerichts gewiesen, Nutzungswert 33 440 4 "a - { s<uldenverwaltung in Berlin betreffs der zu Ratingen, welches am. 1. Januar 1922 | Wünshendorf, endlich Blatt 1 70 A 186 geboren ages “bi Ebi P auf ét tet zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum T tbe Kerwiiiiat : ; Die geschiedene Bergmannsfrau Martin | d echtóftreits, den Beklagten als Gesamts- Ebersbah vom 9. Mai 1921 Bl. 20 bäudesteuerrolle Ne 9690. 87. K. 59 N R Lana gen Schuld- | eins<ließli< Zinsen über eîn Spargut- | des Grundbu<s für Éschdorf eingetragenen E R ‘bis Tin. 14, Oktober Zwele der öffentlihen Zustellung wird T Fn Lu Klagesahe Wegmann, Fried- | Mlinar zu Kellersberg, Kr. Aachen, Göthe- huldner zur Last zu legen, 4. das Urteil d. A. ‘erfolgte Beschlagnahme : des im Berlin, ven 29 Auguí 1989 09. 22 f e ungen der 3s prozentigen preuß. | baben von 8110,99 .4 lautete und für den Briefhypothek von 500000. A4 sür den 1922, Vorm 10 Uhr bei dem unter- | diefer Auszug der Klage bekanntgemacht. ri und Elisabeth, unehbelid), gegen den | straße 5, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- gegen Sicherheitsleistung für vozxläusig Gebiete des Deutschen Reichs befindlichen Amtsgericht Berlin-Mitte Abt ilung 87 e trie Staatsanleihe bon 1881 | verstorbenen Franz Christian ausgestellt | Antragsteller mit Zinsen zu 6 evtl. 7 vom Et E f Geri@t Zimmer Nr. 26, anzu-| Bielefeld, den 22. August 1922. Dienstkne<t Friedrih Rölmeier, früher | anwalt Beyer in Alsdorf, klagt gegen den vollstre>bar zu erklären. Zur mündlichen Vermögens des Kaufmanns Gustav L Et O 0s e [E N 186 566 úber eo und bon | war, beantragt. Der Inhaber des Buches | Hundert vom 0. Dezember 1921 ab deine M ea E20 festacitellt vdiben Der Gerichtsschreiber des Landgerichts, T München. nun unbekannten Aufent- | Bergmann Johann Habes, bisher in Verhandlung des Rechtsstreits werden die Salomon in Gablonz wird, nachdem | [03109] Beschluf. E il. F. Nr, 161 893 über 200 4 | wird aufgefordert, spätestens in dem auf | ausgestellten und ibm angebli abhanden ta g g ntg aibéves ‘Erbe als ber halts, wegen Vaterschaft und Unterhalt | Kellersberg, Kr. Aachen, Göthestraße Beklagten vor das Amtsgericht in Siego durh Bezahlung der Geldstrafe in seiner | Auf den Antrag der Firma Schwab, | verboten, an einen anderen Inhaber als | den 14. Dezember 1922, Vormit- | gekommenen Hypothekenbriefs beantragt wt, EAS Fisfus nidt vorhanden ist.|[62761] Oeffentliche Zustellung. wurde neuer Termin zur mündlichen Ver- | wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, burg, Wilhelmstraße 20, Zimmer 16, auf Strafsahe Sf. B 6/21 der Grund | Noelle und Co. in Essen, vertreten durch | die oben, genannte Antragstellerin eine tags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten | Der Inhaber der Urkunde wird ile eue Nadlaß beträgt etwa 2000 A. Die Ehefrau des Sergeanten Ludwig Ronbliina bestimmt auf Freitag, den | unter der Behauptung, daß Beklagter ihr Len 15, November 1922, Vox-. zur Beschlagnahme weggefallen ist, gemäß | den Rechtsanwalt Dr. Sager in Essen, |Leistung zu bewirken, insbesondere neue | Gericht, Zimmer Nr. 8, anberaumten Auf- | gefordert spätestens in dem auf den Mere pay ‘Nuaust 1922, “]Bartens, Frieda geb. Hartung, in Göt- 3, November 1922, Vormittags | den eingeklagten Betrag verschuldet, mit mittags 9 Uhr, geladen S 33D’ St.-P.-O: aufceboben ( ° | wird bezüglich der ihr angebli gestoblenen Zinsscheine oder einen Erneuerungs schein | gebotstermin seine Redte anzumelden und | 31. März 1923 ‘Vor itt : 2 Lünen, ee aae aier Geis tingen, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- 9 U im Zimmer 52/0 Justizpalast, | dem Antrage, den Beklagten zu ver- Siegbur en 28 August 1922 Amtsgericht Ebersba<, Aktien nebs Zins- nnd nen auszugeben. 154. F. 359. 19. das Buch vorzulegen, widrigenfalls dessen | 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Geribt E eris anwalt Dr. Oppenheim in Cassel, klagt | 5, dr ekla ter hiermit ‘geJaden wird. | urteilen, an Klägerin oder deten zum 9 d ® Gerthtsschreiber des Amtsgerichts. am 24. August 1922. scheinen für die Zeit vom Geschäfts, | Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 154, Kraftloserklärung erfolgen wird. anberaumten Aufgebotstermine seine Recbte 9E Igegen ihren Ehemann, früher in Caffel, Die fentliche Zustellung wurde bewilligt. | Geldempfange legitimierten Prozeßbevoll- | 119- i Ca A N O S E E jabr 1921/22—1930/31 der Westfälifchen den 1. September 1922. Ratingen, den 18. August 1922, anzumelden und die Urkunde vorzulegen E: Februar 1920 it der Arbeiter mit dem Anirag, die am 10. April 1917 “TIL Selder, Frit, geb. 2. Juli 1920, mächtigten, Nehtsanwalt Beyer, zu zahlen f [63108] L / (oe : am | Bergbau- und Kohlenverwertungs-Aktien- [63086] , Das Amtsgericht. widrigenfalls die Kraftloserklärung der i ae Walt eboren in Stendal im | vor dem Standesbeamten in Göttingen uneheli<es Kind, geseßli<h vertreten dur |.4 3690 (i. B.: dreitausendse{shundert-} Das dem Kaufmann Julius FaffloæX. gefellschaft in Hörde 1. W. Nr. 23 306 bis Abhanden gekommen: 4 300 310/, 59831 S Urkunde erfolgen wird. E uri 1862 e: in Quedlinburg wohn- | ges{<losseneChe der Streitteile zu scheiden. den Vormund osef Baumgartner, Ma- | neunzig Mark) nebst 49/9 Zinsen seit dem | zu Kreuzburg, D.-S,, e MNEEE p Ott ebote Ber g 29 320, 23 326—23 342, 23 353—23 369, L.Westpreußische Pfandbriefe I./JF.Nr.4736. 9e8 ] Bekanntmachung. Amtsgeriht Pirna, den 28. August 1922 t 55a orb n. Die unbekannten Erben [Die Klägerin ladet den Beklagten zur \cinist, München, Pestalozzistraße 38/111 l, | Klagetage, au<h die Kosten des Rechts- | stü>, wel<hes im Grundbu<h von Kreuz- 2 2 23 375—23 384, 23 390—23 400 die | Berlin, den 2. 9. 22. (Wp. 266/22.) | Der Besißer des Graf von Nhode- 6935 S i | Haft, ver F acforberk, ihre Rechte bis zum | mündlichen Verhaudlung des Rechtsstreits Hlagt gegen Biel, Johann, Damen- | streits zu tragen sowie das ergehende | burg, O.-S.,, Band XXYX Blatt Nr. 687 E Zahlungssperre vor Einleitung des Aufz | Der Polizeipräsident. Abteilung IV. E.-D. schen Familienfideikommisses, Serr [ 2994] : l N f agi zu E L 622 bei dem unter-| vor die zweite Zivilkammer. des Land- \{<neider, früher in München, jeßt un- | Urteil gegen Sicherheitsleistung für vors- | eingetragen, ist in Höbe einer festgestellten i = und Lin d en gebotéverfahrens verfügt und an die West- —— Graf Karl von Rhode zu Freiburg | Ourh Verfügung des Justizministers s $1. "Eto S S, Ht umelden, | geri<ts in Cassel auf den 29, November bekannten Aufenthalts, auf Feststellung | läufig vollstre>bar zu erklären. Zur münd- | Sicherheit von 163 000 .# bes<lagnahmt. G i $ | fälishe Bergbau- und Kohlenverwertungs- | [63087] im Breisgau, hat die Aufnahme eines | sind bere<tigt: 1. der Bergarbeiter Gustav i zeichneten Nachlaßgericht s e vEN, 1922, Vormittags 92 Uhr, mit der der Vaterschaft und Zahlung bon Unter- | lichen Verhandlung des Rechtsstreits wird Finanzamt Krenzburg, O.-S. ustellun en d [ Aktiengesellshaft in Hörde das Verbot | , Abhanden gekommen: A 1000 Fatniliens<lusses zur fofortigen Auflösung | Gronzki in Gelsenkir<hen den Namen widrigenfalls Bee euie Fiskus Aufforderung, sich dur einen bei diesem Laït unk beantragt zu erkennen: 1. Es | der Beklagte vor das Amtsgericht in Esh- Kobl3s3dorfer. C n, etg * | erlassen, eine Leistung an einen anderen | Luther Maschinen-Aktie Nr. 132 = 1/1000. | des Fideikommisses beantragt. Termin zur | -¿Grönsig“, 2. der Kraftwagenführer L anderer Erbe als der preußi<e Fiskus Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als | ird festgestellt, daß der Beklagte der

s

Inhaber als die Antragstellerin zu be-| Berlin, den 2. 9. 1922. (Wp. 265/22.) | Aufnahme. des Familiens{lusses am | Zohann Gawronski fn Nöblinghausen den nit vorhanden is. o |Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. Vater des von der Elisabeth Baums-

[62741] Zwangsversteigerung. zj ins : ; Der Polizeipräsident. Abteilung IV. E.-D. | 10. Oktober 1922 Namen „Gaffhöfer““, 3. der Berg Quedlinburg, den 24. August-1922, | Dies Ö j Un 195 0 74 L Nobembe? T0LS. Worms "g Geer Heranggeten. (00 O [1 de, im Okelenbagerigetdnde | Kauft Dll j Mellen den Dat Amtsgericht dien Vefes Audung der Mage fefannb | sts Shore gintes 52% ca | 4) VErsosung X von Wertpapieren. . L Ps ag örde, : Î L zu DUfseldorf, Zimmer 40. Die z amen „Dutinger““, 4. der Polizeiwacht- E | i ; i i

11 Uhr, an der Gerichtsftelle Berlin, iets B Tate HA MUNDeR ¿ommen ¿& - 1000 | Natfolge in das a nf SereStizien meister Friedid Wilhelm Braoctagei u N LO2TaN 9 Burteil des unterzeîi ger den 29. August 1922. E. E S Del Von ber 63049] 41 0/0 Stockholmer Stadtanleihe von 1918.

E Mel 18/16, Ee N E [63145] Berlin, den 2. 1922. (Wp. 264/22.) a ge grb, NO bei x Auf- g entirzen zen Namen Birkenfeld“, f R E N nuf E Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. Geburt A as ift der 2. Juli j Hierdurh< wird bekanntgegeben, daß die diesjährige Amortisation dur< Ver- das in Berlin, Neue Königstraße 5. be: r Frag Mas Na, Clavimers- und | Der Polizeipräsident. Abteilung 1V. E.-D. E A nüéhfien Folgebereditiates E Fes E Mitolaiciat ir die angebli verloren gegangenen Kur- | 69763] Oeffentliche Zustellung 1920, bis zu E R Pee E E ALURE E, Obkligationen, welche si< im Befiße der Stadt Sto>- legene, im Grundbuche von der König- | Frivat-Bäan Setells<aft in Berlin | [63089] gelten als dem Familiens{lu} u- [in Gelsenkirchen den Nam Micckels“ scheine Nr. 28, 29, 30, 41, 42 und 43 der | D ; ‘im in| jahr eine je für drei Monate vorauszahl- | holm befinden, erfolgt ist.

i N L E DOI L On 7 : ; : ( | zu- Vel] Nc [s Mai : ; ; othen | Der Kaufmann Erich Stroheim in tlich 300 M Stohol August 1922

stadt Band 133 Blatt Nr. 5696 (éi, W. 8 wird der Firma Zwickauer Maschinen- Erledigung : Die im Reichsanzeiger 178 | stimmend, wenn sie eber f ätest ns 2 6. der Schlosser Gottlieb F ; Ce a L Gewerkschaft der RoteisensteingrubeRothen- | _ furt M., Betbmannstraße 34, | bare Unterhaltsrente von monatlich o>holm, im August 1922.

getragene Eigentümerin am 24. Suli 1992 | fabrik, Aktiengefellschaft in Zwi>au i. Sa,, vom 12. 8 esperrten ““ 300 009 J Tage Vor: dein Termin vurd Gia Zis S gowski in Gelsenkirchen K Dn : id) E. f a>er in der Gemeinde Schönborn, aus- e Ü *htiqter: Rechtsanwalt Dr. [zu entrichten. . Der Beklagte hat Die Finanzverwaltung.

déin Tage der Eintragung des Ver- | Mit Rücksicht auf die bevorstehende Ein- dustrie-Untern. Aktien M 200 000 Gh n. | einer öffentli beglaubigten Urk ibe Bein hofer“‘, 7. der Schl L Baur Slb d g tellt für den Direktor G. Stolzenberg, "Sat Ot La lagt en seine Ghe-| die Kosten des Rechtsstreits zu tragen.

A L B A E D Ft s af . 1 A4 . V L , . q P C 10 2 H ? 2 L Q ) L r , gegen seine e e B î f sl < Y-

steigerungsvermerks: Offene Handelsgefell- | Litung des Aufgebotsverfahrens zum Schulß Aktíïen, 4 150 5 ais Auflöfungs 2b ta Tebieetie vin Fr: Kolodzinski i ALE Paul On E f1 her Zehe Zentrum bei Boum wohn- L O “06 Ds er, früher in |& Das Urteil wird, foweit gelebli® 1 i‘

p erin) Sebi S V | ommenen U be Jene H | nilde Shmfrgcf Alien 1 Af 809 000 |Närung abgeben, "Unvriee im Ueflate |(Kolbbser-: Ser Peter Bn M hast Je Teaslos erfitrt wont | frau Gednig geh, Happe iber fiyga"? (0e vorltufe volfirfhue rfe, 5) Kommandit] [Wi Grune ves Betriebsrätegesetes find 6) Sordemobnant mft reien Seiten: | 2b Ne 10 638 ler 1900 verboien, | neshezg "oer Hafelwerle Uftien find | die iy Lem nit erfejnen, werde | Vustav Nadel Witttawsi in Gehen, [N Naßenelnbogen, den 2 Augnst 1982. | Krka tung: daf e Bellatte pen Der Betlagle Johan Bil mis Hirn in den Aufsichtsrat unfexer Gesell]aft ) Inhaus mit re<tem Seiten- Ó ; : „Oren, | ermittelt. nur berüdcsichtigt, w i in | firhen den Namen ,„, 9. de 8 s Z [ ä böslih verlassen habe und Ghe- | T, : Ó Í ignische estellte Herr Her- flügel und erstem Hof, b) Doppelquer- 2 gie uver de Papiers eine Leistung | Berlin, den 2. 9. 1922. (Wp. 245/22.) D Eb none Be O Bergmann Adolf Wilczeuott t Gelsea: U Trad itibe: 160 p Antrag auf Shei- | ftreits auf ans: E 6 a: A gefells<haf en auf E "2E der Decker Herr Emil wohngebäude mit re<htem Vorflügel und L rv ri ins esondere neue Zins-, Der Polizeipräsident. Abteilung TV. E.-D. | bestellt und dessen Vollma#t in öffentli | firhen den Namen „Wolfert““, 10. der 08 [62757] Oeffentliche Zuftellung. dung der am 6. Dezember 1909 vor dem 1922, „Vorm A stizpalast, Zimmer e Tannenberg gewählt worden. giveitem Hof, c) Doppelquerfabrikgebäude | Fenten- oder Gewinnanteilscheine oder beglaubigter Urkunde dem Auflösungsamte | Bergmann August Johann Scharnowskf Der Fabrikarbeiter Erwin Willy Shmidt | Standesamt in Frankfurt a. M. ges{lossenen | Amtsgert L Eta R Oftien und Aktien- Leipzig-Sellerhausen, den 31. August mit re<tem Seitenflügel, zweitem Voppel- Einlösun ber Poodein auszugeben. Die [63110] Erledigung. re<tzeitig nachgewiesen haben. und der Bergmann Johann Emil Schars- in Seidau, Prozeßbevollmächtigter : Nechts- Ehe Der Kläger ladet die Beklagte zur s ¿SVe Æoh b. 14. Oktober 1922. querfabrikgebäude mit re<tem Seitenflügel Ner rats er vereils ausgegebenen Zins, |“ Die in meiner BekanntmaGung Nr. 48 Der Vorsißende : nowski den Namen „Rehdorfer““, 11. der anwalt Dr. Steude in Baußen, klagt | „ündlichen Verhandlung des Rechtsstreits | 1V. Schäffer, Johann, ge lich vertreten 11 i Aît.-G “a barg R Cut Geniarkun E abg wt Verbote aile are ieine wird | pom 2 Mis 1922 aufgeführten 34% | I. V.: Küster, Oberlandesgerichtsrat. pexamann August Danielczyk in "Gelsen gegen seine Ehefrau, N S aben In vor die II. Zivilkammer des R biet ae N „f S afer Zug« Ge e C « Kirchner & Co. t. e.

' A MEE N teuermutterrolle : 5 Preuß. Konsols 1/3000 Nr. 20 371 S irhen den Namen R 12 O Y idt, geb. Block, srüher in furt a. M. auf den 16. Oktober t Mr ia ftraße i d t. S 20S “Ait lesen F upieaMert 33 330 A, S Les Uet, 5% Mantel zu pee vinnerzi- und Weberei: D ne ‘Sekanntmahung. L Lotte Wilhelmine "Sabudzie Tin Gelsen I Ran jeut unbéfanniten Aufenthalts, D aiten "s Uhr, mit der Ie is M e (63098) E s E G Herren Theodor Brazukte, i Hin: den 29. Auen 1 P D Aktien Nr. 632 find erledigt. Kr. a. Nr.2696. A e di K auflösungs- rer den Namen „Faëdfex“ it euren. wegen Gheheuda nie Da Wtáger ladet Aufforderung, si dur einen e diesen) Wa meister der Landespolizei in München, Herr Generaldirektor Peter Holub, | männ. ftellter, Ba>knang, und Johann

“Berlin, den 29. August 1922. [63090] Zahlungssperre. Frankfurt a. M., den 30. Au verordnung ist festgestellt, daß das Ud i c : S hei Ehe. Der Kläger ladet | 53, Rechtsanwalt als | Wachtme D L: y T L i C : +.M., den 30. August 1922. , o Gelsenkirchen, den 30. August 1922, Scheidung der Ehe. Der O Gerichte zugelassenen Rechtsan ; Aufenthalts, auf Grund in, ift i blebens aus unserem | Neber, rber, Ba>nang, wurden vom Amtsgericht Berlin-Mitte. _Abteilung 87, | Auf Antrag Krau Emma Huber, Der Polizeipräsident. Taue Alvenslebensche Geldfidei- Das Amtsgericht. | die Beklagte zur mündlichen Verhandlung | eozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. n ELD Rg N beaiidraat Rin ede A0 Me, j B Earat - bout Aufsichtsrat unseres

G n ur Hälfte fretes Ve | +8 di cite Zivil- | 31. Juli 1922. “L uo , e c z 5 i lee p enerleigerung. rade e lnb hes Fran Bertka Be [63111] S E S Besiter letworben i Ait dio ae L) Ldgeri@ts zu Bauten, auf Dee Glribtolshreiber des Lardaeriis L Ha E Mibcten vem L A Köln, den 1. September 1922. Gesellschaft zugewäkhlt. A. G m Wege der Zwangsvollstre>ung soll | geb. S i î j tnfpru< einlegen wollen, haben di : P | i den 8. Ÿ 1922,| 7 | aae L E

am 6. November 1922, Vormittags A ‘ben, Gustiral PULIs ' in Berlia: | Auf Grund des $ 367 des Handels. | bei Verlust des Bes<werderehts binnen q. „p Lrantworklicher Sthrifileiter A Bormitieas ® dis, me e Aufforde: [62765] Oeffentliche Zustellung. vember 1920 wird dahin abo-? dert: der Der R ein ¿ rig Häuser A. G., 11 Uhr, an der Gerichtsstelle, Berlin, Badstraße 30, wird der Reichs\ulden. geseybu<s wird bekanntgemacht, daß ein | einem Monat seit dieser Bekannt. Direktor Dr, Tyrol in Charlottenburg, 0 cha 6 durs einen bei diesem Gericht | Das minderjährige Kind Werner Neu- | Beklagte hat an den G vom Tage R LTTTS Ee haft, Va>üang, Württbg. Neue Friedrichstraße 13/15, drittes Sto>- | verwaltung in Berlin, betreffs der angeb- Sche> Nr. 39 547 über 1000 dänische | mahung bei dem unterzeihneten Auf, | Verantwortlich für den Anzeigenteil: \ zu élafsenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- | meyer in Nordhausen, vertreten dur den | der Klagezustellung an bis zum zurü>- 819, , :

poerden das jn Berlin, Neue Kökigir, 6 | bung der L peotentiger Ke etge ente Le | Privatbank von 1860 auf de Peivatbanfen | Muamburge cen Le” August 1922. ggegDer, Borlieher der Geschäfte - | dot perten ga ff e Gerichts: Bert M19 Progcibevallmá tigter tobte 1996, eine Herfeläbitih voran | [63068 B bengen Bernt ur Kegntrit daß flabt Ban 188 Blati e 0/02 (eir: (Ne! 62 100 über 200 A eb, S " Damburg ben I Augese 1922. | bes Auflofunczcinte E miliengtter Verlag der Gekättere n U Neiler dd Lenbgerids eme nr Ale er van REeE: (90 l u er 2," Der Blan | Arliengeselliaste Chemtis, [Ver i Main, M Cas

n e H npana bef Batgoe; pemtion Anbegse ce Gaseng 9 15270) Maso, (leg m [Dru der Nocdbeusfen Budbenderc us (f 10S), Seslenttigje Sufettana, e Manne Ven n e e i d le vorlag E (zadltee Wobataiaitr Villen | Aae untl

in Aena Vtibard Dabbert & Bitten qu oder iten Grnaacnmngste Dee Miesrio (ri Dliau) und tee Maler: | DtteE Ba L D Miter p roi Brill n J eite Fb Dorn n C auvliumg, de dee Belagte ifolge der mann wid biermit ux aiadliden Ver: | ‘en, Aufsidorat unserer Gesea go-] © 0 Go ean taM wohnhaus mit linkem Seitenflügel und | Amtsgeri <tBerlin-Mitte, Abteilung 154, | burt die n E S Derties Bevollmäcßtigler: Re<tsanwalt Dr. Börner (eins{ließlih Börsenbeilage) e f eint Men 15, MOGRRDEE » O s N | R S E exflem Hof, b) Doppelquerwohngebäude den 1, September 1922. mann und Kretschmer in Ohlau, haben ! der Kraftloserklärung Les fe S “Embal-bortei And Sünfie | n

Magt gegen ihren vorgenannten-Ehe-

< e ri A rana n R a A, t wi Va ai Rh Nach G « aut Si vi,

r: Rechisanwalt Dr. Vonschott, Bicle- p a ihm einèn Mehrbetrag zu zahlen