1922 / 207 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

daß jeder gemeins{aftli< mit einem Bor- | Dresdner Privat!- Bank, Einge-1 Die Willenserklärung und Zeichnung | Stargard, Pomm. [65974] | Nürnberg. Bezüglich des Musters cines Titelbildes für Steinbaukasten Nr. A 5

standsmitglied, oder beide zusammen, be- | tra i eor di 5 : } e E: gene Genossenschaft mit be- |für die Genossenschaft erfolgt d w In u S gregister N UOUs snd, die Gesellschaft zu vertreten s{<ränkter Haftpflicht mit dem Sitze lar e E n E bei: L Se wurde die Verlängerung der Schuyfrist Zweib Ls (u Lag E t E roe rage gel beute unter anderem ; e Men Een Benn tngen ee: BUUR hier ist heute eingetragen: Der / um weitere zwölf Jahre eingetragen. j , . Sept 5 : olgen im Med>lbg. Genossen zw Benossenichaft if 3-j S 2 Das Amtsgericht. s Statut ist dur<h Bes{luß der nee der Firma Rer i) al S Ed arauf E T aberkomititle ee es 1: E E Zwickau. Sachse Generalversammlung vom 31. Juli 1922 | zeichnet i Vorsta itglieder ili i \ G E N I. [66146] | 2 ! i J! 922 | zeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern. ten Familien oder Personen gesunde und In das Handelsregister ift heute ein- binsihtli< der Bestimmungen über den| Der Geschäftsanteil beträgt 200 4, die zwe>mäßig eingerihtete Wobnungen in getragen worden: Auf Blatt 2569 die Gegenstand des Unternehmens ($ 2) und | Haftsumme 400 A. Die Höchstzahl der | eigens erbauten oder angekauften Häusern Firma Georg Hößler in Zwickau. die Haftsumme ($ 15) geändert worden Geschäftsanteile beträgt 30, jedo< min- | zu billigen Preisen zu beschaffen. Die 11) Konkurse Gegenstand des Unternehmens ist der Be- | destens einer für angefangene je 10 Morgen | Haftsumme ist auf 1200 Æ erhöht. E

Juhaber is der Kaufmann Georg Alb : Hößler in Zwi>au. Angegebener Ge trieb eines Bankgeshäfts behufs gegen- | Acker.

j i lel : Stargard i. ¿e den. 91, L ¿ \<ättszweig : Handelsvertreter für Lebens, | \citiger Beschaffung der im Handel und| Das Geschäftsjahr läuft vom 1. April | 1922, N Pit 2 02 S L, [66173]

Veber das Vermögen des Kaufmanus

mittel und Spirituosen. Ge Gewerbe nötigen Geldmittel auf gemein- | bis 31. März. i S ; ; Morißstraße 26. schäftslokal schaftlichen Kredit sowie die Belovaine Die Einsicht der Liste der Genossen D S Otto Stequn im Vischofswerder Amtsgericht Zwickau, aller in das Bankfah einschlagenden Ge- | ift in den Dienststunden jedem gestattet Stargard, Pomm. [65979] wird heute, am 4. September 1922, Nach- den 9. September 1922. äfte mit Ausnahme von Spekulations- | Kröpelin, den 8. September 1922. | „f tener Genossenschaftsregister Nr. 6 | mittags 5 Uhr, das Konkursverfahren ex- | M es aare B es<äften jeder Art für L bei der L. Pomm. ländlichen Spar- | öffnet. Der Kaufmann Hermann Rolle Svrlelknu. SSeR Î Rechnung der | Me>klenburg-Schwerinsches Amtsgericht. R 4 G E Su das: Handl sen. [66147] | Genossenschaft nur mit den Mitgliedern. E ”* | und Darlehnskafse Doelit und Um- | n Bischofswerder wird zum Konkurs- In as Handelsregister ist heute ein-| Die Haftsumme für jeden Geschäfts- Liebenwerda. [64956] | gegend is heute eingetragen: Clara verwalter ernannt. Konkursforderungen raden oon: Bu E ait die | anteil beträgt zweitausend Mark. , ge uses Meer 2E En ist que dem L aus- N s um 29, ee E bei atis Pofto E O beträgt vierteljährli< 219 Mk. o I i f ersorgun Amtsgeri ; - eute unter Nr. ei der Ländlichen | geschieden und an ihre Stelle Friy Klaeske | dem Sericht anzumelden. Es wird zur an nehmen Beste * fi is : i C Zwickau, Gesellschaft mit beschränkter A 6 Biene 1922. ITT, | Spar- und Darlehnskafse Oschäßchen getreten. A E a Beschlußfassung über die Beibehaltung des den Postanstalten und Holinng Eber für ‘Selbtabb ee U Ii cio dia en Ein 0e eti ge E Dans, in Liquidation in Zwi>Xau : und Umgegend, e. G. m. b. H., in| Stargard i. Pomm., den 6. Sep- | ernannten oder die Wahl eines anderen au< die Geschäftsstelle SW., 48, Wilhelmstraße Nr. 32 h: gespaltenen Einheitszeile 55 Mk. O, : , L na ist erloshen. Die | amburg. Eintragungen [65963] | Oschäßchen gemäß dem Beschluß der | tember 1922. Verwalters sowie über die Bestellung Einzelne Nummern kosten 15 Mk l: h en x Anzeigen nimmt an: Z ‘ertretungsbe ugnis des Liquidators Karl in das Genofsenschaftsregister. Generalversammlung vom 21. Mai 1922 Das Amtsgericht. eines Gläubigeraus\{husses und ein- Tel. : Schriftleitung Zentr. 10 986, Geschäftsstelle Zentr 1573 j i die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers, Max Scharnagel i} beendet. 8, September 1922. folgende Aenderungen des Statuts ein- | @ L tretendenfalls über die im $ 132 der 0 f i P Berlin SW. 48, Wilhelrist I Amtsgeri<t Zwickan, Einkaufsgenossenschaft der Ver- | getragen worden : : Stargard, Pomm. _ [65976] | Konkursordnung bezeichneten Gegenstände / y p j N 0 ——— avid acn ina den 11. September 1922. einigten Tischlermeister einge-| . Die Haftsumme ist auf 2000 4, die In unser Genossenschaftsregister unter | auf den 3, Oktober 1922, Vormittags i D N E Gee m e | O00 1e Bette pi 2 Ziuud und Mo geefen Beh Our g eten ‘uf n T. Ee Sti. 207, nawatenciictoo. Verliù: Fr ränkter Haftpflicht. Das Statut | Und der äftsanteil fe auf 200 er- 1 / E meldeten Forderungen auf den 17. Of- 4 9 an Dtonto. et in it de datiert vom 9. August 1922. Der Sig | böht worden. $ 37 Abs. 4 des Statuts Ober Carlsbach ist heute cingetragen: | tober 1922, Vormittags 10 Uhr - OrTeltag, DEN 15. September Abends Postscheckkonto: 4 7 1ER ; Z S I ; ° | Frit Marks is aus dem Vorstand aus- ; Tat n E 5 2 onto: Berlin 41821, 7) Genossens<aft8-| * aal L4 inen t der Lefemimanuen, erein in ten Ge gerne or an sene Giese Mid 200 e A Sag C A L S - M nkauf von Bedarfsartikeln aller Art | nossenschaftlihen Nachrichten des Ver- : ; zur Konkursmasse gehörige Sache in : ° E reger. für das Tischlergewerbe und deren Ver- bandes landwirtschaftlißher Genossen- Gtaraga rd i. Pomm., den 6. Sep- | Besiy haben L e Rande G Aen Man L He Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages Biberach a. 4. Ris 65820 fauf an die Mitglieder. haften der Provinz Sachsen und der an- tember 1922. ; etwas schuldig sind, wird aufgegeben, einschließlich des Portos abgegeb Eintrag im, Génofsenschaftöregiter ) Die Haftsumme eines jeden Ge- | orenzenden Staaten zu Halle (Saale) e. V. Das Amtsgericht. nihts an den Gemeinshuldner zu verab- E manaas SESEDEN, vom 30. August 1922: oben beträgt # 1000 für jeden Ge- M 22. Juni 1922. | Stargard, Pomm. [65977] | folgen oder zu leisten, au< die Ver- 1 : es e E R SN I; EER E 1. Molïereigenossenschaft, einge- aen M „böhsle Zahl der as Amtsgericht. ; In unser Genossenschaftsregister Nr. 30 paeung auferlegt, von dem Besiße Juhalt des amtlichen Teiles: i il i ; l Ca Wi tragene Genossenschaft mit be- anteile, auf wel<e ein Ge- | weuhaldensleben. [65968 | bei der Ländlichen Spar- und Dar- | der Sache und bon den Forderungen, j 7 g î erteilt worden, bis zum Höchstbetrage von 50 Millionen | verwaltungsgerihtsräte Dr. Schi Font schränkt ¿x Haftpflicht in Gopperts- nosse sich beteiligen kann, beträgt 9. Sn das Genossenschaftsregister ist heute lehnskasse Saarow ist heute eingetragen: für welche sie aus der Sache abgesonderte Deutsches Reich. Marl Notgeld auszugeben. Die Notgeldscheine dürfen den | vor Elb g8gerichtsräte Dr. Schimmelpfennig und Dr. hofen. Statut vom d. August 1922. Die Bekanntmachungen der Ge- | hei der unter Nr. 12 eingetragenen Ge- Die Satzung vom 18. Juni 1922 if an Befriedigung in Anspru nehmen, dem Ernennungen 2c. Betrag von 500 Mark nicht übersteigen. ; on E )e ernanni. : E A egenstand des Unternehmens ist die A E im Hamburger | nossenshaft „Consum-Verein Nen- Se pf ee U N T Ler A 23. September Exequaturerteilung. Die Laufzeit des Notgeldes darf bie Dauer von zwei |-im D Cane s Aae befinden fich Der@ert i h ¿ i | geandert Nnd die FS 2 3, l, J9, V0 n u magen. S f ; V M u nit ü pi E E D R, j im Dienstgebäude des Oberverwaltungs8gerichts Berlin-Char- Ca Beta Ae Bell Sa Vorstand : Bernhard Hermann aaf ges Vellbráuties oa, Die höchste Zahl der Geschäftsanteile be- Dt.-Eylau, den 4. September 1922. es zu dem Gese über die Zahlung der Zölle in U, R überschreiten und muß aus den Seinen er- | lottenburg, Hardenbergstraße 31. A E fanntmadungen ar Gengfen nat er- O Friedrich Ernst pre A eingetragen worden, daß durch O eiter Sen iber Abias ‘ber Das Amtsgericht. Bekanntmachung, betreffend Darlehnskassenscheine Berlin, den 8, September 1922 d E Bekanntmachung erfolgt mit dem Hinweis olgen unter der Firma derselben und 1 Ql es<hluß der Generalversammlung vom ; ; ; Bekanntma gen, betreffend G i : L : N A E e_ Frist für die Anrufung des Land s\chieds gezeichnet dur den Vorsteher oder ge- Die Einsicht der Liste der Genossen | 15, Zuli 1922 die Haftsumme auf 1000 4 landwirtschaftlihen Erzeugnisse. Lauban. (66175) hungen, betreffend Genehmigung zur Au3gabe von Der Reichsminister der Finanzen gerichts in allen Fällen, in de ‘der Gemei e E L Zebenenfalti Ven. Dae g | auf der Gerichtsschreiberei des unter- | festgeseßt worden i Stargard i. Pomm., den 6. Sep- ; ; z Notgeld. E e A Ti n Fällen, in denen der Gemeinde oder sonstigen sichtsrats ini ire H Alien s S f ährend as festgeseyt oa N L On Sielle E tember 1922 E S A gu A A N Bea, betreffend Genehmigung zur Herstellung einer J. A.: Norden. e uft M bor Zus D B A Bescheid schon (Senofe af s S î f 1 L d ) j C m ericht. j i i . | E ; t : h i: S Jer D N l tf (cgosensgaitöblatt". Recbteverbindlide | Gemeinnühige Eigenheim - Sied- | Kerl" (ore. in den Vorsiant gewählt (f. | TrtowEE gter n E i Si G N , E H A L N MURUS| foff, ver g Wirtschaftsgenofsen, | Neuhaldensleben, den b. September | Fn e e Bemeinnügiger Ban | über die Vergütung der Mitgliever des id Le n O O E E Verlineharlotteabiea, ben Seplegen 102, : : erfolgen. Die Zeichnung | gene Genoffenschaft mit beshränt-| eute bei Nr. 6, Gemeinnügiger Bau- | über die Vergütung der Mitglieder des weisungen über die Branntweinstatistik für das Betriebs- m Einvernehmen mit dem sächsishen Finanzministeri Der Vorsigende des Landess\chied8gerichts: erfolgt, indem der Firma die Unter-| L e li aft mit beshränk- Das Amtsgericht. verein „Eigenheim““, eingetragene | Gläubigerausshusses am 14, Oktober jahr 1919/1920 ° | ift ber Stadt Pl mäß 8 3 des Reichs: O Dr M en iden e O L N i ter Haftpflicht. Die Vertretungs- it8gerid Bee e O Oie he ((brüudter Gast: 1:00. j e 1920. L S Plauen gemäß S 9 des Reichsgeseßes über die a Drews, Staatsminister, O N gnt N t nzugefügt S Hengel- O TIE MNAtn u [65969] | pflicht in u Sär e g T I een CeAe i Ir, ner ea unter PreuZen. Rear N Einlösung von Notgeld vom 17. Juli 1922 Präsident des Preußischen Oberverwaltungsgerichts. otfcier tem leser fes Vor Vthene l Varte tes 2e Bars:| bel dem vRonsumverein berde eime f oscio enes Cat hedend_ u 1E | ror ntt Bekanntmachung, betreffend Annahme der Städteordnung von | 11s zum Höcsbeirage von 6 Millenen Mart Notgeld aus: i ehers und einem weiteren Mitglied, näm- / HAam- h, ein- | it infolge seines Ausscheidens aus der E A i i -Nevi Y E Q ELTGYE F Millionen Markt Icotge - B i lich : Benedikt Högerle, Srabmeiri: als Doe E worden, : . gairanene Cen „mit be- | Genossenschaft aus dem Vorstand R Prsorzheim. [66178] E e Li i __| zugeben. Die Notgeldscheine dürfen den Betrag dan 100% über das ate A u 5 L H E steher, Franz Härle, Landwirt, Stell. | 97 n Mea mg vom O a aftp N e E August | geschieden. Die Genossenschaft is dur<| Die Konkursverfahren Georg Britsch vatshbens g des vereinfahten Enteignungs- | niht übersteigen. Die Laufzeit des Notgeldes darf die Dauer as Der ayren vor dem Preußischen Landes vertreter des Vorstehers, und Anton Zell, | des St an ÿ ist die Aenderung sier ge t y Stelle des ausge- | Beschluß des Amtsgerichts Triebel vom | und Karl Kunzmann in Pforzheim f s a / ; von einem Monat nicht überschreiten Die Stadt Pl n hat : O E Se, nte ine” t "Bemer | Miet gege olen mb n G d (er aar! Clemner (n lertas (f der keine Veciagbenililes Willem Wie: | Eb n, de, 5 Sevierbe, 1 Sefannfmachung fer Bildung bes Prensshen Laubessceds- | eine entsprechende Befanntmachung zu erlos | Sicherung einer einhifl Hon Regolimg “der Yoamierlesotd/ n: Die Haftsumme jedes Genossen beträgt ; E : j Un G e. E erige Vorstandsmitglied Wilbelm Ascher | geyoven. ( ih s: er das Verfahren vor diesem e - Á Sicherung einer einheiflihen Regelung der Beamtenbe Sena eintausend Mark. Die Einsicht der Liste E e e jeden Ge- Meer E ‘agu in Lerbach in den und der Direktor Endler, beide in Groß Pforzheim, den d. September 1922. E Geri te. \ Berlin, den 8. September 1922. von 21. Dezetnber 1920 (N Gh! ing h Heamtenbeso!dung Le C, B E L Een schäftaanteil. 18 en O Amtsgericht Osterode am Sarz a, “ia S N M E e n Us L Î E L O agteN. A I L März 1922 (Gesehjamml, Seite 76) DEE S A Einkaufsgeno} der Vapier- S SES R A d O U OaSoFeT. Zerbst [66176] . A.: Norden werden für das Verfahren vor dem Preußis O 2. Erolzheimer Spar- ; genofsenschaft der Papier- | Perleberg. [65970] | Triebel, den 8. Sept: uber 1922. : R q : en Mr das Aertaen nor deut, DreunlGen Landessazern tehendfassenverein, esngetragéne Ge. | Bambutgs eingetragene Genossen: |Ne 4? (Glektiziläe6: unv aschinen: Das Amtegerihi- E H aide gerichte folgende Vorschriften erlassen: E nossenschaft mit unbeschränkter Haft-| < ¿t beschrä i E f s öttars- un aschinen: | etzlar. 65979] | Herrmann in Zerbst in Fi A L e Bef A vfliht in Erolzheim, Statut vo aft mit beschränkter Haftpflicht. | genossenschaft, e. G. m, b, H, zu E [600701 Pn E E 4 . ekanntmachung. Das Landesschiedsgericht hat feinen Si in Berlin. 20 Mqu 1920, SGegeiftenb des Unter | L Su 19 "H Menn ‘bee | Bete Velde bex Generalversamm: | "f unfer Genossenschaftsregister if heute | Paltisbe Dee Ben "Beerzasse 1, wv [f Dentsches Reich. Auf Grund des $ 2 As. 2 der Verordmmg über Mish-| i il aba igs pebmend if be Besasfung der au Dar: | Siosuts besdloflen pr 2. a. best | sung, vow 4, Mrz 1929 ie das Statuf | (S Um00n rio -ven"'hah i Anutdaltoue: termin Pietdurt) aufgeben} Hand verseßt Worb M futter vom $. April 19% (NEBL: S: O1) if gm 12. September | Wanspangnend des Vandeos@cdogeisi erfolat frift fei dew torderli ; -| worden: Die Haftsumme eines jeden |in $ 16 Absay 2 hi i , | eingetragen worden, daß die Liquidations» | termins Herdurc) aufge oen, 1 128 Gt, T8 M R —— De DErIFe Ung po 1 | Bie Frist wi | i ie A forderlichen Geldmittel und die Schaffung | Genossen beträgt 4 1000 für Jeban ad k es rh U Dae Du bejugnis der Liquidatoren beendet ist. Die| Zerbst, den 9. September 1922. verseßt wo L Mischung genehmigt worden: folgender | Die Frist wird gewahrt, wenn innerbalb derselben die Anrutungs- Ur etliiien ace b T nd n Geschäftsanteil. Der Sanbivtel Wilhelm Sorwe ift in T Firma ist demzufolge im Genossenschafts: Anhaltishes Amtsgericht. Bezeichnung: Gewürzter Futterkalk „Marke Dr. L. Müllers liber Genet e A Gemeinde . oder fousligen, üsfents : R N Ii Der Gerichtsschreiber Vorstand gewähl register gelöf{t. Y Dem österreihshen Konsul in Lübe> Karl S 5 S a L Ur. L, Meuler hen Körperschaft oder bei derjenigen Behörde eingereiht wird, di bésondere: 1, der aemeinsGaftlitdé Bézù i ß gewählt. S : onjul in Lube Karl Suc>au ist Futterkalt“. den Bescheid erlassen hat, ge den die Antruf G 7. DIE stell E Sia ver “ene Den abteilung für bas L Ncloceciie M E N E Das Amts mitget 12) T f d S h P namens des Reichs das Exequatur erteilt worden. Handelsüblihe Bezeichnung der Gemengteile : n bei denen Ántuf engen fien cRoeben, baben E n elung und der &dja rzeugntsse \ ——— - ari- un aÿr- E H Kohlensaurer Futterkalf züglich an den Vorsißenden des Landesschiedsgerihts abzugeben. G ér des landwirtschaftlihen Betriebs und des | Mamnovor. [65964] | Querfurt. [65971] | Winsen, Luhe. [64195] f Phosphorsaurer Futterkalk fann im Falle unver|uldeter Fristversäumnis Wiedereinsezung in ländlichen Gewerbefleißes auf gemein-| In das Genossenschaftsregister ist zu In unser Genossenschaftsregister ift heute In unser Genossenschaftsregister ist planbekanntmac<hungen Bekanntmachung enchelpulver, U atl, den vorigen Stand gewähren. &Fristversäumnis Wiedereinsetzung in Pa e ends ide Bescdaffung E Pat Pran aae Spar- U, t S E Vaugenoffen- Ee e 9 ge Genossenschaft d Eis b H zu dem Gese über die Zahlung der Zölle in Gold NoGjals. Die G B on Maschinen und sonstigen rauds- | un arlcehuskasse, eingetragene „Se e“, eingetragene | unter der Firma „Kartoffelsaatbau- Cl NCnDa nen 19 (RGBl. S. J / Name des Herstellers: A. Max N Chemi ; ie Gemeinde oder sonstige öffentliße Körperschaft, w gegenständen auf gemeinschaftlihe Nech- Genossenschaft mit unbeschränkter Genossenschaft mit beschränkter Haft- | verein Vorgeeft, eingetragene Ge- Gs : E vom 21. Juli 1919 (RGBVl. S. 1361). Hannover, Geibelstraß S ¿ax Neumann, Chemische Fabrik, | gemäß $ 9 Absayz 3 des Neichsge\eßzes vom 91 D T t gels nung zur mietweisen Ueberlassung an die | Haftpflicht zu Langenhagen, te | pflicht, Roßleben. Gegenstand des | nossenschaft mit b ä , | (66428) M F o M ANORT Aa E Entscheidung des Landesschiedsgerichts E O S A eter De Ufo laff mg an bie | Halit Me tugend gen, que de e Me Ge n ie agel „Mi SFIMRan Ee Qa Tfv. 200. Gemeinsames deutsheèé | 96. D C O da N bis einschließli Berlin, den 12. September 1922. iatiGliGee und E E E ne E gin dur drei Mitglieder, darunter den Vor- | Sþpar- und Darlehuskaffe, einge- Häusern zum Vermieten oder zum Ver- | eingetragen worden. Das Statut ist am , Ausuahmetarifheft © Al. hundert) vH A ; üinfunddreißigtausendneun- Der Reichsminister für Ernährung und Landwirtschaft. die Frage, ob und wieweit die durh_ Versagung der Genebmi steber oder seinen Stellvertreter, seine | tragene Genossenschaft mit be- | kauf. Die Haftsumme beträgt 600.4, die | 26. Juli 1922 festgestellt. Gegenstand „Mit Gültigkeit vom 16. September E a F M! Deltlas oder dur< Abänderung betrcffenen Vorschriften nat bun 4 en M illensertlärungen Ug En u für [pauTter o pritnidei 0A Durch U A E S ae beträat L v E ist is Hebung der Ernte L R Ly L G für E Berlin, den 14. September 1922. j ane zulässig find, bei dem Vorfigzenden des Schiodsgerichts en Verein zu zeichnen. e Zeichnung | der Generalversammlung vom 3. Juli | Zlllgtieder des Dortan s sind: Prokurist | aller landwirtscha\tli*Gen Nußpflanzen, | Fj n a E E Der Reichsminister der Finan einzureichen. i erfolgt in der Weise, daß die Ze den | 1921 hat sich die Genossenschaft in eine einri Dießel, Maschinenformer Willi | insbesondere der Kartoffeln, in den Wirt- frisches Stein- und Kernobst, ausgenommen E A. : b I $ 4 zur Firma des Vereins oder zur Be- sole mit beschränkter Haftpflicht umge- Maseberg, Werkmeister Karl Schulz, schaften der Genossen; Ausbau der Wirt- Südfrüchte und Weintrauben, bei Auf- 1 J. A: Denhard. Die EcXflärina (& 2) wo : : / enm s TOUD nre H ion r Bec R pi Firma un N: 1922 Di A oa vom en 2 R Ante an Cie A S Bn Pa 1M M, J ——— Preufzen. N mit eteilt Far vie, Lts ei de E E | ft beifügen. In dieser Form er- | das Statut entspre<hend der geänderten | . Die Bekanntmachungen | Pflanzguterzeugungsstätten; Bekämpfung | "jg G E Bekanntmachun Bek t nrufung verbunden ilt, fowie für die Gegenerklärung besti folgen die öffentlißen Bekanntma HaftpfliGt geändert und neu gefaßt. Das | erfolgen "unter der Firma der Genossen- | des unlauteren Wettbewerbs im S ,| für Wagenladungen zu den Sägen der E g. C M UG Vorsißende di zur Abgabe. E ua O des Vereins im Raiffeisenboten a R neue Statut ist datiert vom 3 Sul 1921. schaft, gezeihnet von zwei Nane, handel. Id a4 Klasse B, Bn 10 oder Bn 9, i Auf Grund des $ 18 Abs. 4 des Darlehnskássengeseßes Der Landgemeinde Hardenberg-Neviges im Kreise weiten SHhriftwechsel, E ge Mlipredendes 216 Os visionsverbandes in Nürnberg. Vostands- Die Haftsumme beträgt jeßt 2000 M, die gliedern, dur< die „Roßleber Zeitung“ | nossenschaft erfolgen unter ter Firma, ge- für Stückgut zu den um 30 % er- i vom 4. August 1914 (RGBl. S. 340) wird hiermit ¿ur all- | Mettmann ist die Annahme der Städteordnun tattet forderlich erachtet. : E mitglieder sind: Alois Kienle, Landwirt Höchstzahl der Geschästsanteile 10. und beim Eingehen dieses Blattes bis zur zeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, mäßigten, auf volle zehn Pfennige emeinen Kenntnis gebracht, daß am 31. Au Ust 1922 Dare | worden g gestatte Alle Schriftsäye sind in se<s Exemplaren einzurei j Ï L „Srolihany Vorsteher, Fofet Anton mtsgeri<htHannover, 8.September1922. ne Generalversammkung dur den 18 dem GenoftensWant tes des Verbandes Sit uitlafe (Y) der Allgemeinen ehnsfkassenscheine im Betrage von 36 799 000 000 L Gerl, ban Q September 1922 n Nr Teil, eins zusammen für den, Norsideaka U lle elmaier, Landwirt in Waltenhofen, L „Deutschen Reichsanzeiger“. illens- | hannoverscher landwirtschaftlicher & - (d 6 i | : 2 996 n i / «S “E ändi itgli ie eins für die vier nichtständi itgli Dees des Vorstehers, N get Mar ifi 2000) gan q SUUD sind für die | schaften, Beilage ite i fx E i gen bie beleiliglen üt (4 ( ege Len rae Davon befanden sih 13296 510 000 4 im Der Ministerpräsident Der Minister des Jnuern r A E Straub, Bauer in Erolzheim, Anton er Genossenschaftsregister ist am | Genossenschaft verbindlih, wenn zwei | und forstwirtscha1tlichen itung. uskunft geben die beteiligten Güter- J : E i i S BaraSnalte fan Mager, Bauer in Erolubeim Ulrich | 31. August 1922 bezüglih der Land- | Vorstandsmitglieder sie abgeben dder der Gel<äftojahr G n T Juli abfertigungen sowie das Ausfkunftsbüro; H Berlin, den 13. September 1922. E E ec, Der Vurtivenee Via e aao O Mens, Küfermeister und Landwirt da- wirtschaftlichen Bezugs- und Absagt- | Firma der Genossenschaft ihre eigenhändige | und endigt am 30. Juni. Vorstandsmit- hier, Bahnhof Alexanderplaß. h ; 3 V: ditet rjißende kann eine Jol<e anordnen. Sie muß elbit Die Einsicht rer Liste dee Genossen | Genossenschaft e. G. m. b. H. in Reh- | Unterschrift hinzufügen. ¡Die Einsiht. der glieder sind: Landwirt Heinri Müller, | Berlin, den 13, September 1922. l Der Reichsminister der Finanzen. Ministerium für Handel und Gewerbe I aciieile Tônnen E in bee mnn Ba S ift während der Dienststunden des Gerichts | felde (Ostbahn) unter Nr, 17 folgendes | Liste der Genossen ist in den Dienststunden | Nadbru<h, Landwirt Wilhelm Pohrt, Reichsbahndirektion, l D Mes OO L, Auf Grund d fenes Wor ei At geeignete Personen vertrete i Ren M E ltdermann gesa eimge p de *qutgesSiedenen Vor- | Qmerfurt, den 10, August 1622 | Die Willenterklärungs Nabeler, Borstel: | [66177] | O Gn tclanun Ev erfahzen von 0 Ll E O Amtsgeri ibera< a. Riß. lel j C n [s , : 1 ie Willenserklärungen des Vorstands î i . ; : = R R Li e N 1944 (WejeBlamml.. L D. A lotariatspraktikant Ni standmitglieds Michalskv ist der Gärtnerei- O a8 Amtsgericht, erfalgen durch ¡wei Vorstandämitglieder. ee Meiatann E Güterver l | Bekanntmachun g- S. 211) wird hierdurch bestimmt, daß die Vorschriften dieses dur bas TRCIES Ls Beschlußfassung des Schiedsgerichts wird L E besi ustav Weidemann in Rehfelde | gueriurt. E - 97971 | Zeichnung geschieht in der Weise, daß | Mit Geltung vom 1. S 53 f m Einvernehmen mit dem Herrn Preußischen Minister Geseßes bei der Ausübung des dem Elektrizitätswerk | ste riftlihe Gutachten eines von dem Vorsißenden zu be- [65821] | in den Vorstand gewählt. i [659721 | die Zeichnende i Oi . September 1922 F ae Sani : if lee | Sl A.-G. z 5 i sellénden Berichterigtters voruerelet 2 i An nser . Genofsens@aftoreailter ift | Salkberge, den s. September 1922 In das Genossenschaftsregister ift heute d eihnenden ihre Namensunterschrift | wurden die Zuschlagsfrahten für die j für Handel und Gewerbe ist der Landesbank der Rhein- | 29 esien A.-G. zu Breslau dur Erlaß des Preußischen | Sizung den Mitgliedern des Schieds L H O ist vor der Heute bei der unter Nr. 13 eingetragenen Das Amtsgericht. * bei der unter Nr. 19 eingetragenen Höhe D iu Ee beifügen. | Stationen der Lofalbahnaktiengeleltsha/t a provinz in Düsseldorf gemäß $ 3 des Reichsgeseßes über Staatsministeriums vom 8. Mai 1922 verliehenen Enteignungs- | Der Vorsißende kann einen zweiten Berichterstatt A i a VGE „Ländlichen Spar- und Darlehns- | „.z01. das Druschgenossenschaft Schmon, ein- | {hzftsanteil Döchshz ÂT be Gesbäfts: in München (Seite 19 und 20) erhöht | die Ausgaben und Einlösung von Notgeld vom 17. Juli 1922 re<ts Anwendung zu finden haben. Die Reibenfolge bei der Abstimmung O eb ain ANS Di + m. b. H. in Büste“ | Eingetragen in das Genossen sha|ts, fhrä ifter Bel mit be- | anteile, auf welche ein Genosse sich be- wie o adt Allas d Hei j (RGBl. I. Teil Seite 693) die Genehmigung erteilt Berlin, den 11. September 1922. der Vosißende mit der Maßgabe, daß der Béricterfiatit! me ta Que E fa A ie Haftfumme ist . auf register am 5. September 1922 A Fmoii A áet E e Nieder- teiligen kann, 10. Die Einsicht der Liste Großbesselobe (Ssartalbebn), A Deilrunn, E worden, bis zum Höchstbetrage von 500 Millionen Mark No t- Im Namen des Preußischen Staatsministeriums : Vorsitzende zuleßt seine Stimme abgibt. , Bie ht e September 1922. | Nr. 45, Schuhmacher-Betriebs- und | Die Genoffenschaft ift dur< Beschluß der Genossen ist während der Dienst- | Maria Einsiedel-Zentrallände, München- | geld auszugeh en. Vie Angeld]Gene disen A ines Der Minister für Handel und Gewerbe. Die EntsWeidung ift mit Grü Das Amtsgericht. Rohstoff-Genossenschaft zu Kiel, e. | der Generalversammlung vom 17, August Man pes Gerichts jedem gestattet. Thalkirchen, Prinz Ludwigshöhe, Seeleiten- j von 500 nicht übersteigen. Die Laufzeit des Notgeldes A N: Reobne . fam je dung ist mit Gründen zu versehen. Sie ift von emar, L nage (M Wv. Da, Miel: Dur) BaGluy 1908 aufgelöst. Die Liquidation erfolgt MEELEE E L, S Berggeist, Stadtambof, Stadtamhof- | darf die Dauer von zwei Monaten nicht überschreiten und muß N : famlicven gliedern des Schiedögeriht zu unterzeichnen. Sie wird Nu unis Genonen fGaftaromister ist r e E A ame an E A en 16. August 1922. Gen, o O und ] E den Scheinen ersichtlih oder öffentlich bekanntgemacht 1773 Min tflerlum des Ange E orsißenden den e zugestellt. bei der unter Nr. 26 eingetragenen „Länd- | ändert. Die Haftsumme ist auf 2000 A das Amisgerih , bei Ai i R 4 g id Für die Entscheid ird lichen Spar- und Darlehnskasse | erhöht. b: mas E s ei Aibling E. B. und Murnau E. B. k Berlin, den 11. September 1922. Bekanntmachung entfiähbenei hate M tigen Wrs *aiehee den Pur) Las Dee Möllenbe>, e. ®. m. b, H. u| « Anmtsgeriht Kiel. Salawedel, (9731| Y) Musterregister ei gôrtb-Dan | " Der Reichsminister der Fi a : O erhoben. - Die Gebühe if vo6. ver Werte ves, Streit Möllenbeæ“ ‘eingetragen: a ger n ‘unier GenólaillSasttemilier (f 4 i Fúurth-Dambach, Fürth Westvorstadt | er Mel jaminister der Finanzen. Gemäß $ 8 des Preußischen Geseßes vom 24. März 1922, |} bemesser O ebühr ist na<h dem Werte des Streitgegenstandes zu n Stelle dos als, d „| Kröpelin. 65967 E E } ; : “| (Di U und Zirndorf auf 200/80/4/110; f J. A,: Norden. beireffend Errichtung eines Landesschieds geri | bemessen. Daneben kann au die dem Schiedsgericht ver geschiedenen Landwirts Anguft Behrens in ai velge Genosfenschaftêregiste liche Spar: und Daëlehnskasse Jegge- M unter Leip1la ‘eróffentl bei F es Stat 13/4/13; j sammlung Seite 76), wird bierdued öffentlich richts (Geseg Die Ee he O E O Möllenbes M der Landwirt Albert Gt A La U z E tinletragine Man oenian Nürnberg. [66172] Ma As D Bekanntmachung daß das Os Landesschiedsgeriht für die Entscheidung gegenstandes_ und nicht A: als 0 000 6 betca “A s R ehrens daselbst getreten. je ft- - Eli agene | mi eschränkter Haftpflicht“ in | M.-N, Nr. 4778. Karl Lösel & ; “Lrt G8 : A von Streitigkeiten über die einheillihe Regelun - r ; summe ist auf 4000 .4 erhöht. L Sei mit beschräufkter Haft- | Jeggeleben eingetragen : Durch Beschluß | Firma in Nürnberg. a E fee e: TIE 100 80/120. übrigen Stationen auf 250/ Jm Einvernehmen mit dem Herrn Preußischen Minister | besoldung am heutigen Tage ild idorben ist Sidi Abstand ca e it Eur gas Erhebung einer Gebühr Bismark, den S. September 1922. d M e M Uen agen, F det O MOREL E GURONts vom 2. Sep- | 7934, 793}, 801, &014, 302, 8024, 805, | Das alsbaldige Inkrafttreten der Er- / für Handel und Gewerbe ist der Ulttenge el haft fux Zum Vorfißenden habe ih an meiner Stelle den Senats- Wird das Verfahren ‘auf andere Weise als dur< E i Dresden —— (ev0aiz| VMésGastliGer Betrieb eines Dreschsages. | säftsanieile N l Genoffe fich R R ari 2 Aub 1929. Tan et UA ul De Dorpoes, l S O R E E Weslfalen En 2 diee Geh Oberverwaltungsgerichts Seydel bestellt, zu | Auêlagen efi igli vie durch vas Verfahren entslandenen baren © . itglieder des Vorstands sind die Hof- | beteiligen kar f 300 s …. August 1922, | gehende Aenderung des $ 6 E.-V.-D- E Hoerder Verein, in Hoerde in Weslfalen gemäß Z ö des ständigen Beisißern den Senatspräsidenten i. R., Wirkl BusKagen zu erjiauen, / Auf Blatt 50 - des Genossenschafts- | besizer Hans Dedow, Hermann Mau und N E erhöht. Nachmittags 3 Uhr 40 Minuten. (R.-G.-Bl. 1914 S. 155). E Reichsgeseßes über die Ausgabe und Einlösung von Notgeld | Geheimen Oberregier N G AA irflichen 89 egisters die 4 , und | Salzwedel, den 7. September 1922. | M.-R. Nr. 4666. Bing Werke vorm. | München, den 1. S i Reichsgeseges über die Ausgabe und Einlösung von Notgeld | Geheimen Oberregierungsrat Mundt und den Oberverwaltungs- iedsgeri : i i; registers, Genossenschaft ! Johann Boldt in Bailgenhagen. Das - Amtsgericht. Gebrüder Bing AktiengeseUschaft in Aaritaca p CADE B E vom 17. Juli 1922 (RGBl. 1. Teil S, 693) die Genehmi» ! gerichtsrat Holle fowie zu deren Stellvertretern die Ober- 1 wer Vie Gebühr Be t emeldet nah L aue a dani d : agen 1