1922 / 211 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wien, 19. September. (W. T. B.)

rente 1200 B., Februarrente 2800, ODesterreichische Kronenrente 1100,

Oesterr. Goldre®%te 25 000, Ungarische G Kronenrente 20 090, Anglobank 105 100,

Oesterreichische Kreditanstalt 36 600, Ungarische Kreditanstalt 243 000, Oesterreichish-Ungarische Bank —,—,

Länderbank 112 000, Unionbank 22 500, Lloyd Triestina —,—, bahn 274 000,

Veitscher Magnesit —,—, Waffenfabrik 7 400 000, Kaiser-Ferdinand-Nordbahn Nordbahn 10 000 000.

37 500. Alpi E 539 000, 37 900, pine Montan 564 000, Poldibütte 670 000, Prager Cisen 1 380 000, Rima Murany 475 000, Skoda-Werke 819 000 Brüler Kohlen 1 420 000, Salgo- Kohlen 1 990 000, Daimler Motoren 19 900,

—,—, Lykamaktien 125 000,

Türkische Lose —,—, Mai-

oldrente 108 000, Ungarische Wiener Bankverein 29 000,

Wiener Staatsbahn 1 335 000, Süd-

Siemens u. Halske | 0,923,

35 500, Galizia-Petroleum

Zürich

msterdam, 19. September. (W.T.B.)

Lond on, 19. September. (W.T.B.) Devisenkurse. Paris 58,274, Belgien 61,754, Schweiz 23,72, Holland 11,43, New York 441,31, Spanien 29,32, Bukarest 720,00. _ London, 18. September. (W.T.B.) Silker 353, Silber auf Lieferung 395.

Paris, 19, September. (W.T.B.) Devisenkurje. Amerika 13,15, 510,50, Stalien 55,10, Schweiz 246,29, Spanien 200,00. Züri Devisenkurse. 0,374, Wien 0,003, Prag 17,40, Holland 207,30, New York 537,00, London 23,71, Paris 40,70, Jtalien 22,50, Brüffel 38,40, Kopen- hagen- 111,75, Stockholm 141,50, Christiania 91,00, Madrid 81,15, Buenos Aires 1,90, Budapest 0,21, Bukarest —,—, Agram 175,00

SFtalien 105,75, Deutschland 65509,

Belgien 94,40,

, 19, September. (W. T. B.)

Prag, 19. September. (W. T. B.) Notierungen der Devisen- Warschau 0,073. zentrale (Durchschnittskurse) : Amsterdam 12074 Bexlin 2,20, ( Ghristiania 5,40, Kopenhagen 6,524, Stockholm 8,25, Zürich | 11,434,

5,824, London 1,37, New Vork 31,25, Wien 0,04}, Marknoten

2,45, Polnische Noten 0,41, Pariser Devisen 2,35}.

London, 18. September. (W. T. B fundierte Kriegsanleihe 86,25, 5 % Kriegs anleibe 87,75

.) Privatdiskont 2,90, 49% anleihe 99%. 4 % Sieges-

(W. T. B.)

England 58,34, Holland

ì Devisenkurse. London Berlin 0,174, Paris 19,624, Schweiz 48,30, Wien 0,0033, Kopenhagen 53,40, Stockholm 68,45, Christiania 44,40, New York E REEE 18,524, Madrid 39,15, T rag Ps

Kovenhagen, 19. September. London 21,40, New York 486,00, Hamburg 0,36, Paris 37,00,

Stalien 10,85,

Antwerpen 35,09,

Wien 33 000, 16,71,

S,

Deutschland 26,40,

Berlin

Zürih 90,50, 128 30, Christiania §3,00, Helsingfors 10,55, Prag 15,89.

Stocholm, 19. Se ] Berlin 0,29, Paris 28,80, Brüssel 27,25, \chweiz. Pläge Amsterdam 146,50, Kopenhagen 78,39, l Washington 379,50, Helsingfors 8,25, Prag 13,90. :

Christiania, 19. September. (W. T. B.) Devisenkurse. London - Hamburg 0,43, Paris 44,90, 928,00, Zürich 110,00, Helsingfors 13,00, bolm 156,25, Kopenhagen 122,29,

Amsterdam 187,90, ptember. (W. T. B.) Devisenkurse. London

Ghristtania 64,30

F

New York 530,00, Amsterdam Antwerpen 47,00, Sto Prag 19,90.

Budapefi

Devisenkurse.

verändert.

Liverpool, 18. September. Umsay 7000 Ballen, Einfuhr 12990 Oktoberlieferung ‘12,17, Novemberlieferung 12,02. Amerikanische und brasilianishe Baumwolle je 16 Punkte niedriger, ägyptische un-

Bradford, 18. September ganzen ist die Tendenz am Wollmarkt stetig.

Berichte von auswärtigen Warenmärkten. j Baumwolle,

C L) Da | Ballen. Septernberlieferung 12,37,

(W. T. B.) Im großen und

g

R S S 45

L. Untersuchungssachen. -

2, Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingüngen 2c. N

4, Berlofung x. von Wertpapieren.

5, Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

I oe

Zt L S A T E T E 28 t B

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 33 4

3, Erwerbs8-

1

unDH

E

Wirts afts

ossenschaften.

6

7, Niederlassung 2c. von Rechtsaawälten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2. Versicherung. 9. Bankausweise.

0. Verschiedene Bekanntmachungen.

11. Privatanzeigen.

W WBesristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Sinrückungstermin dei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “8

1) Üntersuchungs- sachen.

[68438] Steckbrief.

Gegen don S Hann riedri Thomsen, geb. 7. November 1902 zu Hamburg, welcher flüchtig is resp. sich

verborgen hält, foll eine durch Urteil des Schöffengerihts in Hamburg vom 30. Juni 1922 erfannte Gefängnisstrafe von sechs Monaten vollstreckt werden. Es wird er- sucht denselben zu verhaflen und in das nächste Strafgefängnis bezw. in das Straf- gefängnis in Hamburg abzuliefern, auch gegebenen Falls sofortige Mitteilung hierher gelangen zu lassen

Hamburg, den 16. September 1922.

Das Amtsgericht. Schöffengericht 10.

[68433 Ankiage.

Der Gefreite Hans Fehlisch der 5. Korm- vagnie Infanterie-Neg!ments 8 in Glogau, geboren am 15. Seytember 1902 in Berlin zurzeit unbekannten Aufenthalts, wird an- geklagt, in Glogau Anfang August 1922 den ihm erteilten Urlaub eigenmächtig überschzuitten zu haben in der Absicht, sich

feiner von thm übernommenen Verpflichtung | | aftienbank Pfaudbriefe über je

zum Dienste dauernd zu entziehen Veragae! gegen S8 64, 69, 70 M.-Str.-G.-B. Be- weismittel: Zeugnis des Zivi!angestellten Schuhmachers Gerhard Hilbig, hier. Es wird beantraat, das Hauptverfahren vor der hiesigen Stra!fkammer zu eröffnen und den Beschuldigten {hon jeyt durch Be- {luß gemäß § 12 des Gesetzes vom 17. August 1920 (RNGBl. S. 1579) für fahnenflüchtig zu erklären.

Glogau, den 28. August 1922.

Der Oberstaatsanwralt. O De ETeL [68432] VBeschluß.

Ter Gefreite Hans Fehlisch der 5. Kom- pagnie Inf.-Negts. Nr. 8 in Glogau, geboren am 5. September 1902 in Berlin, zurzeit unbekannten Aufenthalts, wird auf Grund des § 12 des Geseßes vom 17. August 1920 (NGBl. S. 1579) für fahnenflüchtig erflärt, da er abwesend ist und da öffent: liche Klage wegen Fahnenflucht gegen ihn erhoben ist.

Glogau, den 12. September 1922.

Das Landgericht. 1. Strafkammer. Niet. Wartenberaër. Werle.

9) Aufgebote, Ver- suît-und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

[68489] Am 2, Februar 1922 wurden in Dens- ba bei Achern (Baden) gestohlen :

50/9 deutsdhe Neich8anleihe Nr. 1 155 795 bis 97 über je 200 .Æ. Offenburg, den 12. September 1922. Der Staatsanwalt Ik.

[67675] Aufgebot.

Die Oberpostdirektion in Berlin C. 2 hat das Aufgebot der Aktie Nr. 35 990 der Rombacher Hüttenwerke mit Gewinn- anteilscheinen Nr. 19 bis 24 für die Zeit vom 1. Juli 1917 bis 30. Juni 1923 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 22, Februar 1923, Vormittags 11 Uhx, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 22, anberaumten Aufgebots- termin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserflärung der Urkunde ea woird.

Koblenz, den 24. Auge 1922.

Das Amtsgericht. Abteilung 7.

[67676] Aufgebot. Die Firma Deutshe Bauk, Aktien-

gesellscháäît in Berlin W. 8, vertreten durch

ihren Vorstand, hat das Aufgebot der

verlorengegangenen Aktien Nr. 21 688 und 27 702 der Nombacher Hüttenwerke A.-G. über je 1000 .4 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 16. November 1922, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 22,

anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der lrkunde erfolgen wird.

| Koblenz, den 25. August 1922. | Das Amtsgericht. Abteilung 7. [67677] Aufgebot.

Die Firma Deutsche Bank, Aktiengesell- {haft in Berlin W. 8, vertreten dur ihren Vorstand, hat das Aufgebot der ver- loren gegangenen Aktie Nr. 9130 der Rombacher Hüttenwerke A.-G. in Koblenz vom 1. Oktober 1899 über 1000 4 sowie die dazu gehörigen Dividendenscheine für die Zeit seit 23. September 1918 und des (Frneuerungsscheins beantragt. Der In- haber der Urkunde wird aufgefordert, \pä- testens in dem auf den 16. November 1922, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 22, anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der | Urkunde erfolgen wird.

Koblenz, den 25. August 1922.

Das Amtsgericht. Abteilung 7.

mera ee muer aa

BS4871 [68487] 2

Bei dem Verlust von 2 Stück Märtel u 4% der Preußischen Bovdenkredit-

1000 Æ Abteilung 38 Lit. D Nr. 5686 und 5687 der Bank für Handel und Industrie (Darmstädter Bank) Niederlassung Düren handelt es fich um die Serie XXIL. Düren, den 15. September 1922. Der Bürgermeister.

[68488]

Der Allgemeinen Deutschen Kredit- Anstalt, Abteilung Dresden, sind die 3# 9/o Dístpreußi|hen Pfandbriefe C 3493 zu 1000 M4, D 38 420 und 38 424 zu 500 und E 26 230 zu 300 A mit Zins\schein- bogen für Weihnachten 1921 ff. abhanden gekommen. Dieses wird unter Hinweis auf § 367 des Handelsgeseßbuch3 und ;¡wecks demnächstigen Aufgebots und Kraft-

loserflärung der Psandytiefe hierdurch bekanntgemacht. Nr. 5521. Königsberg, den 16. September 1922. Ostpreußische General-Landschafts-Direktion. [68076] Die Zahlungssperre vom 7. September 1922 154. F. 366. 22 wird mit

auf den Mantel des 4 9/% Hypotheken-

pfandbriefs der Preußischen Boden-Kredit-

Nfktien-Bank über 1000 .4, Abteilung 38

Serie XXI1L1 Ut. D Nr. 5686 ausgedehnt.

Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 194, den 15. September 1922.

{68486]

Abhanden gekommen: Mantel zu 4 1000 Winkelhausen Akt. Nr. 4403. Æ 30 000 Stettiner Papier- u. Pappen- fabrik Akt. Nr. 5892/3, 5897/9, 4967, 4508, 4357/8, 4300, 3427/8, 3342/3, 3315/6, 3027/8, 2996, 2285, 1813, 1786/7, 1571/2, 1225/6, 1154, 945/6. A 650 000 Dt. Chem. Werke Aft. Nr. 131—780. 4 240000 Meurer Spriß Met. Akt. Nr. 2779, 2774/5, 3526, 3947/52, 9657/62, 2455/60, 2473/4, 5593/6, 9696/9721, 9611/53, 3420/3, 3545/7, 3436/42, 2760/8, 9750/9, 9673/95, 9601/10, 2746/8, 3591/2, 7482/6, 9663/72, 9722/78.

Berlin, den 19. 9. 1922. (Wp. 276/22.) Der Polizeipräsident. Abteilung TV. G.-D.

[68077]

Von dem Freiherrlih von Plotho- schen Familienfideikommiß Zerben wird gemäß § 11 der Zwangsauflösungs- verordnung die Hälfte, berechnet nach dem Kurs\tande vom 1. April 1921 mit 67 916,15 .4 dem gegenwärtigen Besißer Nittmeister a. D. Hans Gebhard Frei- heren von Plotho in Blankenburg a. Harz als freies Vermögen zugewiesen. An- wärter, die hiergegen Einspruch erheben wollen, haben diesen bei dem unter- zeichneten Auflösungsamt binnen 1 Monat seit dieser Bekanntmachung

anzubringen. Naumburg, am 13. September 1922. Der Präsident des Auflösungsamtes für Familiengüter.

uf G d der Ermächt des Her uf Grund der Ermächtigung des cen Justizministers vom 11. August 1922

in Heidelberg, geboren am 16. Februar 1917 in Berlin-Schöneberg, an Stelle des Familiennamens Steier den Familien- namen Nusfch. 111. X. 105. 22.

Berlin, den 13. September 1922. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 111.

[68080]

Der kaufmännische Angestellte Karl Pawlitki in Berlin-Karlshorst, geboren am 9. Juli 1895 zu Seubersdorf, Kreis Osterode, führt an Stelle des Familien- namens Páw!ißki den Familiennamen Seehausen.

Berlin, den 11. August 1922.

‘Der Justizminister.

A, S) S: Db Wern ex: Ermächtigung : Nr. IlLl a. 3809/22. Bexlin - Lichtenberg, Am Wagner-

platz, den 17. August 1922.

Das Amtsgericht. Abteilung 6.

[67689]

Der Anstreicher Robert Karl Eduard Pas (Pausch) in Breslau, geboren am 19. Dezember 1872 daselbft, seine Ghefrau und seine minderjährigen Kinder sowie seine Tochter Elfriede Elsa Pas (Pausch) in Breslau, geboren am 19. Mai 1899 daselbst, sowie deren minderjährige Tochter Dorothea Marta Pas (Pausch), geboren am 6. November 1919 in Breslau, führen jeßt den S Pausch.

Ämtsgeriht Breslau.

(67690]

1. Die verwitwete Frau Berta Hedwig Thomczik, geb. Burghardt, in Breslau, geboren am 23. September 1870 zu Mittel Lagieronik bei Königshütte, D. S., sowie ihre minderjährigen Kinder, soweit sie noch ihren Namen führen, “2. die Stenographin und Maschinenschreiberin Louise Helene Thomczik in Breslau, ge- boren am 8. Oktober 1892 in Lands- berg, O. S., 3. der NRechnungsführer Georg Paul Thomczik in Kleinöls, Kreis Ohlau, geboren am 21. Oktober 1895 in Landsberg, O. S, 4. der Buchhalter Franz Eduard Thomczik in Breslau, ge- boren am 26. September 1897 in Lands- berg, O. S., d. die Kontoristin Helene Anna Thomczik in Breslau, geboren am 28. Oktober 1899 in Beuthen, 6. die verwitwete Frau Theone Marie Charlotte Thomczik, geb. Krebs, in Breslau, ge- boren am 5. März 1894 in Erfurt, führen jeßt den Familiennamen Thomfing. Amtsgericht Breslau.

[67691] Der Polizeiwachtmeister Paul Joseph Urbanczyk - in Breslau, geboren ‘am

13, Dezember 1890 in Nadzionkau, Kreis Tarnowitz, führt jeßt den Familiennamen

Urber. : Amtsgericht Breslau.

Am D Ca L A E

[68081] Durch Entscheidung des Herrn Justiz- ministers vom 25. Juli 1922 ist 1. der Bergmann Wilhelm Karlinski, geb. 20. Dezember 1881 in Klein Tauersee (Polen), 2. der Bergmann Iohann Kar- linskfi, geboren 28. Oktober 1894 in Nieder- hof bei Soldau (Polen), 3. der minder- jährige Hans Karlinski, geb. 24. Juli 1919 in Bochum, sämtlih wohnhaft in Buer, Hugostraße 32, ermächtigt, fortan an Stelle des Familiennamens Karlinski den Familiennamen „Steru““ zu führen. Diese Aenderung des Familiennamens er- streckt sih auf die Ghefrau des zu 1 Ge- nannten. 5 Xa 17/18—22. Buer i. W., den 6. September 1922. Das Amtsgericht.

[67692] :

Der Justizminister hat den Arbeiter Leon Studzienski in Dortmund, geboren am 28. Juli 1876 in Klein Nehwalde, Kreis Löbau, ermächtigt, an Stelle des jeßigen den Familiennamen „Stutthoff““ zu führen. Diese Aenderung des Familien- namens erstreckt si auf die Ghefrau und diejenigen minderjährigen Kinder des Ge- nannten, die unter seiner elterlihen Ge- latte stehen und seinen bisherigen Namen ragen.

ortmund, den 25. August 1922. Das Amtsgericht. Abteilung 2.

[67693] Der Justizminister hat den Bergmann Fohann Schalkowski in Dortmund, ge-

anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte

«feder ete

führt der minderjährige Otto Haus Steier

Kreis Graudenz, ermächtigt, an Stelle des jeßigen den Familiennamen Schalkner zu führen. Dortmund, den 29. August 1922. Das Amtsgericht. Abteilung 2.

[67694]

Der Justizminister hat den Bergmann Andreas Wierzbinski in Dortmund, ge- boren am 11. September 1881 in Neu-

dors, Kreis Bombst, ermächtigt, an Stelle des jeßigen den Familiennamen „Weitner“ zu führen. Diese Aende-

rung des Familiennamens erstreckt sich auf die Ehefrau und diejenigen minder- jährigen Kinder des Genannten, die unter seiner elterlihen Gewalt stehen und feinen bisherigen Namen tragen. Dortmund, den 31. August 1922. Das Amts3gericht. Abteilung 2.

[67695]

Der Justizminister hat den Fabrik- arbeiter Johann Ruckcki in Dortmund, geboren am 11. September 1891 zu

Nohlau, Kreis Schwetz, ermächtigt, an Stelle des jeßigen den Familiennamen Nutenhofer zu führen. Dortmund, den 31. August 1922. Das Amtsgericht. Abteilung 2.

[67696] Der Justizminister hat den Bergmann Karl Kaczmarek in Dortmund, geboren am 27. Dezember 1899 zu Kettwig, Land- freis Efsea, ermächtigt, an Stelle des jetzigen den Familiennamen Kaths zu führen. Dortmund, den 31. August 1922. Das Amtsgericht. Abteilung 2.

(67697]

Der Schuhmacher Johaun Sztaniszläu in Gladbeck, geboren am 31. Dezember 1894 zu Buer-Erle, führt an Stelle des Familiennamens Sztaniszlqgu den Familien- namen Staninuger. Diese Aenderung des Familiennamens erstreckt sich auf die CGhefrau.

Gladbeck, den 8. September 1922.

Das Amtsgericht.

[67698]

Der Bergmann Paul Adolf Lödzak in Gladbeck, geboren am 19. August 1388 zu Groß Arnédork, Kreis Mohrungen, führt an Stelle des Familiennamens Lödzak den Familiennamen Löschers. Diese Aenderung des Familiexnamens erstreckt sich auf die Chefrau und diejenigen minderjährigen Kinder des Genannten, die unter seiner elterlihen Gewalt stehen und seinen bisherigen tamen tragen. Gladbeck, den 8. September 1922.

Das Amtsgericht.

[67701]

Die Eheleute Landwirt Johann Hein- rich Liekenbröker und Maria Theresia geb. Hankamp in Ostenfelde, Dorfbauer- \chaft 12, führen für sich und ihre Kinder mit Ermächtigung des preußifchen- Justiz- ministers vom 22. August 1922 fortan den Familiennamen „Dettrup““, Amtsgericht Oelde.

{68082] }

Der Hans Schulz in Neukölln, Kott- buser Damm 68, geboren am 26. Februar 1908 daselbst, führt an Stelle des Fa- miliennamens Schulz den Familiennamen Breslaner.

Neukölln, den 2. September 1922, Das Amtsgericht.

[68078] Aufgebot. -

Die Witwe Frieda Gämlich aus Neinbek, Erbin ihres am 12. Juli 1922 in Reinbek verstorbenen Ehemanns, des Kaufmanns Wilhelm Gämlich, hat das Aufgebots- verfahren zum Zwecke der Ausschließung

von Nachlaßgläubigern beantragt. Die Nachlaßgläubiger werden daher auf- efordert, ihre Forderungen gegen den

Nachlaß des verstorbenen Kaufmanns Wil- belm Gämlich spätestens in dem auf den 22, Oktober 1922, Vormittags 92 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 7, anberaumten Aufgebots- termine bei diesem Geriht änzumelden.

beizufügen. Die Nachlaßgläubiger, welche fich niht melden, tönnen, unbeschadet des Rechts, vor den Verbindlich:

feiten aus Pflichtteilsrehten, Vermächt- nissen und Auflagen berücksichtigt zu werden, von dem Erben. nur insoweit Befriedigung verlangen, als fh nah Befriedigung der niht ausgeschlossenen Gläubiger noch ein Ueberschuß ergibt. Die Gläubiger aus Pflichtteilsrechten, Vermächtnissen und Auflagen fowie die Gläubiger, denen der Erbe unbes{ränkt haftet, werden durch das Aufgebot nicht betroffen.

Neinbek, den 9. September 1922.

Das Amtsgericht. [638083] Bekanntmachung.

Auf Grund des N.-G. vom 17. Juli 1922 wird das von der Gemeinde Siebleben verausgabte Notgild zum E d. J+ für ungültig er- ‘Tärt.

Etwaige Einlösung hat bis spätestens zu diesem Termin bei der Gemeinde- fasse zu Siebleben zu erfolgen.

Siebleben, den 16. September 1922.

Der Gemeindevorstand,

[68085] Oeffentliche Zustellung.

Die Chefrau des Küpers Herrnann Seyer, Minna geb. Jonat, in Wilhelms» heide bei Skaisgirren, Kreis Niederung, vertreten dur den Nehtsanwalt O. Schulze in Bremen, klagt gegen thren Chemann, früher in Bremen, jeßt unbekannten Auf- enthalts, wegen Ehescheidung, mit dem Antrage, die Ehe der Parteien auf Grund des § 1567 Abs. IL Saz Il des B. G.-B. zu \cheiden und den Beklagten für den allein {huldigen Teil zu erklären und ihm

eventl. den Beklagten zu verurteilen, die häusliche Bemeinschaft mit der Klägerin wiederherzustellen, und ladet den Be- lagten zur mündlihen Verhandlung des Nechtsstreits vor das Landgericht, Zivil fammer IL, zu Bremen, Gerichlsgebäude, I. Oberge\choß, Zimmer Nr. 67, f Dienstag, den 28. November 1922, Vormittags 84 Uhr, mit der Auf- forderung, einen bei diesem Gericht zuge- lassenen Rechtsanwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlißhen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekanntgemacht. Bremen, den 12. September 1922.

Der Gerichts\chreiber des Landgerichts.

[68551] Oeffentliche Zustellung.

Der Meßtger Michael Ulrich in Freising, Kläger, vertreten durch MNechtsanwalt N. Schmitt in München, klagt gegen die Metzgersehefrau Anna Ulrich, früher in Hamburg, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagte, wegen Ehescheidung, mit dem Antrag, zu erkennen: 1. Die Che der Streitsteile wird aus Verschulden der Beklagten geschieden. IT1. Die Beklagte hat die Kosten des Nechtsstreits zu tragen und zu erstatten. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Nechts\treits vor die zweite Zivilkammer des Landgerichts München IL auf Dienstag, den 14. November 1922, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen beim Landgericht München IL1 zuge- lassenen Rechtsanwalt zu ihrer Vertretung zu bestellen. Der Sühneversuch wurde für nicht exforderlih erflärt. Zum Zwee der öffentlichen Zustellung - wird dieser Auszug aus der Klage bekanntgemacht. München, den 18. September 1922. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts

München II.

__ Verantwortlicher Schriftleiter „, Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg, Verantwortlich für den Anzeigenteil: Der Vorsteher der Geschäftsitelle Rechnungsrat Mengering in Berlin, Verlag der Geschäftsstelle (Menger ins) in Berlin, Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 32:

Vier Beilagen (eins{ließlich Börsenbeilage)

und Erste, Zweite und Dritte

boren am 2. Dezember 1883 zu Grutta, i

Die Anmeldung hat die Angabe des Gegenstandes und des Grundes der orderung zu enthalten; Beweisstüke nd in Urschrift oder in Abschrift.

Zentral-Handelsregister-Beilage

aus f

StoXholm

Nr. 211.

M (68429) Eil E Die planmäßige Tilgung nachbezeihneter Crefelder Stadtanleihen für E 5as Rechnungsjahr 1922 ist durch Ankauf der erforderlihen Schuldverschreibungen

4

i; Erste Beilage zuni Denúschen RNeichSZanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Mittwoch, den 20. September

1922

: dieser Anleihe sichergestellt worden, und zwar:

mama”

Osterburg F Tilgungsplans ausgelost worden : Buchstaben A über je Ÿ 1000 4 die Nummern 4 10 68 74 76. | 9 Von dem Buchstaben V über ie È 500 A die Nummern 35 62 64 67 68 E 69 72 75 107 108 109 177 183 184 922 E 963 270 290 350 353 354 3565 357 371

U UI S

Dtr

Wu r w

4 zinfige Anleihe von 190L 37 1901

: Y “190 E 5 « 1903 v s x Auslosung findet daher in diesem Jahre nicht statt.

e im Betrage von 48 800 4,

33600, 93 000

Nücfstäude aus früheren Verlosungen bestehen nicht. Crefeld, den 9. September 1922. Der Oberbürgermeister. J. V.: Hentrich.

Lit. C à 200 Kr.

3357 (3864 7/29) 3952. Lit. D à 100 Kr. 604 835 (1163 1/9,) 1326

wo. (1546 "/22) (1823 ‘/95).

10. Serie 1. Abteil Lit. A_à 2000 Kr

[68428] Bekanntmachun Non den auf Grund des

sind nah

1. Von dem

S 380 494 495.

die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen, | :

E gefordert,

N Anleihescheine

M noh n worden 1nd :

E gefundenen

È von

N 1041—1042

| 9296 —9300

E 32230

3 Von dem Buchstaben © über je Î 200 M die Nummern 192 243 479.

werden hierdurch auf- / die ausgelosten Kreisanleihe- Ï heine nebst den noch nicht fällig ge- | wordenen Zinsscheinen und den dazu ge- Ï hörigen D j. April 1923 ab bei der Kreis- | fFommunalkasse hierselbst unn E und den Nennwert der Anleihescheine dafür N in Empfang zu nehmen. Mit dem 1. April N 1923 hört die Verzinsung der ausgelosten “l f. Für fehlende Zins- E heine wird deren Wertbetrag vom Kapital E abgezogen. N Außerdem waren zum 1. April d. E folgende Kreisanleihe!cheine ausgelost, die Einlösung vorgelegt

Die Inhaber

Zinsscheinanweisungen

auf.

nicht zux

D 500 4 die Nummern 13 52 343 und 364. E 3. Von dem Buchstaben © über je E 900 4 die Nummern 181 und 193. Osterburg, den 7. September 1922.

Der Kreisausschuß des Kreises Osterburg.

Barer 045 00511

Ï [68427] L, Bekanntmachung. E Bei der am 15. September 1922 statt- Nexrlosung von Berliuer | Stadtanleihescheinen der Anleihe J find die nachstehend auf- E geführten Nummern gezogen worden :

: 1003—1004

1882 Buchst. 5 = 50090 4.

1065—1066 1119—1120 E 1995—1996 1263—1254 1277—1278 E 1983—1284 1303—1304 1339—1340 E 1459—1460 1471—1472 1517—1518 E 1565—1666 1569—1570 1637—1638 E 17i1—1712 1787—1788.

E Buchst. Kl = 2000 4. 5041—5045 E 5196—5200 5601—5605 5646—5650 E 5711—5715 5791-—579%5 6131—6139 E 6151—6155 6171—6175 6241 —6245 E 6266—6270 6446—6450 6506—6510 E 6556—6560 6746—6750 7086—7090 E 7176-—7180 T7261—7255 T7561—756% E 7816—7820 8046—8050 8256—8260 E 8451—8455 8961—8965 946—9050

9346—-9390. Buchst. 32561—32570 33951—33560 33990 34101—34110

36140 836381—36390

37660 37891—37900 39440 839851—39860 41790 41881-—41890 44960 45441.—45450 46700 47941—47950

48480 48581—48590

«49270 50181—50190 H%1041—51050 51121—51130 51151—51160 951371— d1380 5 1511-—51520 51541—51550 1791—51800.

Buchst. #5 = 500 4. 69001 —69020 69401-69420 69781 —69800 70281 70300 70621—70640 71081—71100 71781—71800 T72701—72720 73221— 73240 74281——74300 7434174360 75061—75100 T75401—75420 T75901— 756290 T5821—75840 7604176060

76141—76160 77821—77840 T98L”

| Mnlerböhsten Privilegiums vom 28. April 1886 aus- gefertigten Anleihescheinen des Kreises Borschrifi des

1, Von dem Buchstaben A üher je 1000 4 die Nummern 5 und 6. 9 Von dem Buchstaben B über je

= 1000 M. 32221— 33471—33480 33731—33740 33981— 34171—34180 34181—34190 35651—35660 836131 36721—36730 37041 —37050 37511—37620 37641— 38441—38450 38851-—38860 39061—39070 39431— 40231—40240 4090! —40910 41131—41140 4178L— 41901—41910

43091—43100 44141—44150 44961— 45701—45710

45971—45980 46581—46590 46691— 7 4804i—48050

48141—4815 311—48320- 48471 6814 48621—48630

48681—48690 49001—49010 49261—

vom

2,

der

Buchst

Zimmer 4,

zugeben.

die die

A.-G die

schaft, die Dres

bereits gefü Stücke der

Berlin,

[68446]

gefügt). Lit. A

3046 3388 5353 9357

7324 7474 9100 9327

12589 133

79600 80901—80920 81861—81880

89081 —82100 82281—82300 82401— | 19

89490 83081-—83100 83921—83940 | 15091 1 84161—84180 85221—85240 36861— | (16296 22 8880. Lit, B

die Herren. ï die Herren die Mittel

die Herren C. B, New York, die Herren Z hay, New York. Restyerzeichnisse,

abzuliefernden werden in der z Fanuar 1923 in unserer

zur Einsicht bereit

Kreditverein der Dänis

1. Fanuar 19 i der Seric I un aus früheren Zieh

11525 1164

. N = 200 A. 26701—26750 27801—27850 33451—33500.

Buchst. 0 = 100 4. 31601—31700 37601—37700. Die heute ausgelosten Stadtanleihe- (eine werden, soweit sie niht hon ein- gelöst sind, zum 1. Januar 1923 in Höhe des Nennwerts gekündigt ; die Verzinsung der Wertpapiere hörl mit die’em Zeitpunkt auf. Die Auszahlung der baren Beträge gekündigten Anleihescheine vom 15. Dezember 1922 ab unserer Stadthauptkafse im Nathause, Eingang Jüdenstraße, Erdgeschoß rechts,

gegen Rückgabe der Stücke und der dazu gehörigen Zinsscheine; von leßteren find die Nummern 6—17 der Reihe 9 ab-

Folgende Kassen, Banken und Bauk- häuser lösen die vorstehend gekündigten Mertpapiere ein:

(5431 Tag) (6096 ?/aa) 6125 6173 (6764 7/9) 7087 7368 7860 §026 8069 8116 8170.

1385 2166 2258 239% 2612 2841 2960

Nr. (286 T/99)

Nr. (304 1/3) 1336 (1430 1/59) ung à 4 0°/%. . Nr. (548 7/95)

9348 2820 3033 (3568 8/29) 372% 3805 |6 5088 6325 6982 7105 8846 9350 10090 |7 11166 à 20009 Kr. = 2250 M. ¡

1924 1947 2181 4235 4934 5213 (5354 1/1) 5471 it, E (6514 §/29) 7065 . 7546 7859 8211 8351| 3208 3996 §466 9136 9454 9792 10280 10732 11982 | 9

Lit. A Nr. 592 994 1461 1843 2247 |s

Lit. B Nr. (339 8/29) 847 1692 1916| 7 2554 2726 3596 3704 5667

J. Untersuungsfachen. A4 “6, GErwerbs- und Wirth ossensHaften. 2. Aufgebote, Berlust- u. Fundfahen, Zustellungen u. dergl. E @ 7. Niederlassung 2c. von E rälten. 3. Verkäufe. Verpachtungen, Verdingungen x. ent Î 1 eL 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Seins u Wertpapieren. § | 9. Bankausweise. 5, FKommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesel : Z ; i 11. Privatanzeigen. geselsasten Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 33,4 10. Verschiedene Bekanntmachungen. P E S” Befristete Anzeigen müssen dr ei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. C) & 187 251 415 441 (591 7/49) 1536 2127 | Obligationen find die folgenden, nicht | 55439 99893 59926 96184 96594 96706 4) Verlosung X. von erivavieren (2318 1/1) 9720 3094 3111 3326 3344| eingeflammerten Nummern gur | 96724 96795 57232 97635 97709 91747 E W Î + |(33901/4) 3513 3563 3627 3687 4087 | Rückzahlung am 11, Dezember 1922 | 57974 58083 58795 eo Ls A : ess 2 E C 57 8 91 O 0 T DIL2O D909) 990 (2 1 (0 Tilgung Crefelder Stadtanlecihen. 20 Q O R S Serie. §1919 62248 64182 64287 64476 64541

5659 66492 68144 68722 (68813 8/2») 9747 70262 70578 70744 71122 71352 1642 (71802 12/,,) 72360 72894 73474 23671 73700 77643 77991 79327 79684 9921 80006 30759 à 2000 r. = 2250

Mark

Lit. EB Nr. 118 1409 2001 (2132 9/9) 4049 (4316 9/51) 4374 4965 864 5888 6011 6322 7305 7556 8719

1911 2977 3083 3329 3733 4239 4371| 12408 12446 13484 13786 14335 14624 | 9124 9226 9522 9856 10281 10347 4860 (4892 7/,-) 6766 7570 T7594 7599 | 15355 15415 16457 17511 17542 18235 (10578 12/29) 10633 10781 11082 8480 S771 899% 9118 9237 9372 9814| (18311 */29) 18339 19577 20014 20949 | (11239 6/29) (12384 /99) 12832 13606 10368 10415 10828 11029 11291 11660 | (21171 */25) 21869 22563 23519 23646 | 13729 13850 13891 13895 (14437 "/%) 12612 12968 13023 (13529 ?/ag) 13684 | 23721 23/28 23896 25456 29918 26393 | 15172 (15982 2») 16757 17320 17327 13703 13958 14098 14481 14983 15487 | 27008 27469 à 1009 Fr. = 1125 M. | 17374 17576 18044 18518 18589 19549 15678 15743 15887 16021 17091 1733 Lit. C Nr. 576 973 (1298 #/5) 1730 | 19790 19881 20446 21388 21618 22408 17672 17794 18023 (18779 !/aa) 19082 | 2002 3208 4060 4545 4970 5220 5948 (23243 8/25) 23845 25816 26131 27097 19104 19334 20086 20311 20389 20445 | 6902 7338 (8481 2/4) 10575 11061 27164 270262 27646 27802 28112 90497 20527 20655 20758 20836 21505 | 12293 13064 16027 16417 18772 1009 Kr. = 1125 4.

91618 21851 21978 22104 22150 22181 | (19176 1/57) (19177 2/6) 19220 20099 Lit. © Nr. (224 2/3,) 288 394 1212 92438 22878 23390 23810 24078 24312 | 20209 22711 à 200 Kr. = 225 A. |1541 (1915 S/2g) 2502 3058 3230 3459 94385 25172 25331 27129 27297 28144| Lit, D Nr. 2040 (2372 °/%) 3618| 4208 5123 (5720 ®/15) 5723 7149 98369 928566 928667 28634 29391 | 4087 (5129 ®/25) 9598 à 100 &r. = | (7153 8/20) (7276 S/ga) 7449 (8324 °/99) erfolgt | (29472 7/4) 29574 29595 29878 30014 | 1123 4. 9963 10120 10530 10644 10817 11331 in | 30100 7/15) 30359 30392 30447 (30865 7/93) * 5. Serie, 3209/0 konvert. 11447 11543 11664 11843 12035 12130 (30869 7/2) (31041 7/24) 31092 (31314 7/25) | Lit. AA Nr. 263 961 837 981 1140 |1292 13388 (13684 */19) 13932 14790 AUE §1455 (81852 7/4) 32299 32475 32792 |1216 1374 1798 1872 1894 à 5000 r. | 16781 17365 17373 17462 19240 19873 werktäglih von 9—1 Uhr, | 33127 33169 (33829 7/99) 34229 34652 |= 5625 4. 20378 (20472 ®/50) 20555 22924 23349 35264 35289 (35290 7/22) 35989 36267 | Lit. A Nr. 690 778 1382 154 1759 | 25203 25831 26098 26512 26794 26930 26301 36442 36630 36810 36821 37962 | 2171 2175 (2939 2/9) (2940 21) 3156 | 27228 27323 27541 à 200 gr. = 225 M. 37977 38890 38975 39033 39621 39841 |3938 4529 4651 5275 9430 9998 5619 | Lit. D Nr. 7 208 989 1502 1720 10641 40924 (41162 7/5) 41405 42121 |5718 5895 6009 6648 6707 6764 6971 | 2103 (2110 2/4) 2482 2694 31956 3893 19524 49528 49881 43001 43060 434783 | 7957 8067 8308 8685 8736 €744 9648 | 3913 4809 (6374 °/39) 6934 (026

43533 43595 43791 43995 44045 44222/9710 10054 11028 F E r (7566 §©/29) à_ 100 f aut M.

53 44374 44429 44638 44657 44669 | (12581 ©/25) 13650 14521 15299 15692 _5, Serie, 39%.

11976 5022 15062 (45384 7/49) 45466 | 16078 16590 17162 17749 17902 18369 | Lit. A Nr. 720 1340 1380 à 2000 Kr.

die Preußische Staatsbank (See-

die Berliner Handelsgesellschaft, Herr S. Bleichröder, Berliner e. G. m. b. S Commerz-

. und

Herren Delbrü Schickler & Co., die Deutsche Bank, . die Direction der Disconto-Gesell-

dner Bank,

die Herren Jacquier & Securius, : W. Krause & Co., Mendelssohn & Co., deutsche Creditbauk, T2) die Darmstädter und Nationalbank, die Herren Eichborn & Co., Breslau, | 1 2)

die Deutsche Effekten- bank, Frankfurt/M.-

die die

,

zweiten Häl

siegen. den 15.

52 9018 2251 (2347 99) 1563 2018 2251 (9 4534 46 5723 6035 6117 þ

6137 6406 6992 (7102 I 7185 7204

3708 4123 5554 5707 7683 7949 8 9698 24 1

5164 ) 16349 16972. à 1000 Kr.

Hausbesizerbauëk

Richard & Co., immermann & Fors- Nummern aller

digten, aber no |

Berliner R R an lten und über die Verlo]ungszeiten un

i Zinsscheine Aufschlu

älfte des

Stadthauptkasse

September 1922. Der Magistrat. p E

von Grundbefizern chen Fnjelstiste.

Verzeichnis der zur Einlösung 9283 gezogenen d 10 (die Restanten ungen mit Angabe des

10834 10920 (11032 E L 1647 12319 12493 1293 91 13437 Lt E e 4155 14309 (14448 T/s9 2 14: 15091 ; 15183 15332 15958

handlung), 734 48091. die Preußische Zentralgenofsen- bit, V à 1000 Ar. Nr. 20 584 , \chaftökasse,_ (744 Tag) 1671 1687 2073 2272 2732 die Deutsche Girozentrale, (3053 1/0) (3291 go) 3735 3740 3771 die Girozentrale der Provinz | 3846 3879 4623 4/40 4984 (5482 1/22) Brandenburg, 5595 5744 6462 6717 6936 6940 7134

1.) (14747 1/2»)

Privatbank (15662 1/39} 15959 165

20776 21078 (21302 ?/ 23228 23431. Lit. © à (1146 ?/s3) (2000

200 Kr

T6 22) 5777 7949 T2

Herr A. Levy, Köln, (8393 1/25) 8380

der A. Schaaffhausen'she Bank- | 5930 9298 94719631 9 verein A.-G., Köln, T) 10401

Herr Leopold Seeligmann, Köln, | (10993 "/4,) (10997 1/51 die Herren Gebr. Arnhold, Dresden, | 11686 11849

und Wechsel- | 12490 12792.

die Vereinsbank in Hamburg, Ham- (685 as) (1027 ?/a9) 1239 1414 1440 burg, (1594 Tao) 2667 3219 3436 3626 3977 die Herren Ephraim Meyer & | (4015 T) 4019 (4102 ss) 4212 Sohn, Hannover, (4217 gg) 4911 4953 5067 9441 6046 die Herren* Hammer & Schmidt, | §414. Leipzig, Lit. E à 5000 Kr. Nr. 140. sowie die Zweigniederlafsungen vor- | 10, Serie 2. Abteilung à 3 %/o, stehender Firmen. Lit. A 2000 Kr. Nr. 264 301 Ferner 341 1067 1714 1831 1865 1916 2130

9944 (2704 "/s). Lit. B a L 485 839 1229,

Die Gefamtsumme ch rüdckständigen | gelosten Obligationen

von Serie 9 Kr. 14 von Serie 10 Abteilu von Serie 10 Abteilu Die Verzinsung der

gationen hört vom 1.

geben, onats

Abzug gebracht.

Die Nüctzahlung in Kopenhagen an Kasse, in Berlin per | in Frankfurt a. M.

Ob liga-

an h in Hamburg bei der

ins sind i in- en Nerfalltermins sind in M: ein- Bank in Dent : . Serie. in Basel bei dem à ¿00e Kr. Nr. 296 1050 Bankverein.

1| Die Direktion Grundbesißzern d

9 8609 8694 68445 | 6| Obligationen des Fütländischer La Serie LV In der gemäß Z {4 am 31. August 1922 i | Notars stattgehabten

Nr. (127 ?/23)

7334 7813 7994 9085 9110 9656 9799 9886 (10382 7/35) 10680 11963 12197 13137 13147 13639 14021 14562 (14707 1493 (15280 7/4) 15464 15509 (17072 34) 17583 18021 18090 18722 18830 18891 18893 19096 19149 19185 (19259 7/25) 19594 19763 20271 20466 92177 22294 22366 22516 22923 2311 1/2) 2484 2611 (2674 9794 2733 3144 3281 4065 (4193 6131 (6192 7/99) 6522 6611 (6904 (8614 7/5) 10575 (10668 7/39) 10866 12035 12046 12057 12157

Lit. D à 100 Kr.

000 Kr.

zahlung per 1. Fanuar 1923 aus- beträgt: 9 200

auf; und der Gegenwert etwa fehlender Zinsscheine wird bei der

bei der Dresdner Bank,

k in Frankfurt a. M.- in Hamburg sowie bei den übrigen chland, und ferner 2562 7 Kopenhagen, den °. September 1922. va 4 pee “des Vereins von

Inselstifte.

(15214 1/51) (15560 7/95) 10 16690 163880

O) Q1981 7/29)

Ne 47 049

8183 (8197 7/15) 0012 U) 837 9936 (9987

) TIOV/ L19600

Ne 20 450

Nr. 14 249 der zur Rück-

ng 1 Kr. 363 000, ng 2 Kr. 25 000. ausgelosten Obli- &Fanuar 1923 ab

Nückzahlung in erfolgt: unserer eigenen bei der Dresdner. Dresdner Bank der Dresdner

Schweizerischen

er Dänischen

1| 5064 (7869 6/2»)

18509 18923 à 2000 Kr. = 2250 M.

à 10009 Ker. = 1125 4. Lit. © Nr. 171 1086 1319 3824 4602 (7875 2/5) 7922 8234 (8699 S/a5) (9206 (Sas) 9467 9864 (10718 §/25) 10796 10816 11076 11336 11789 12651 12688 13284 14250 (15032 5/95) 15269 15348 16806 16831 (17098 5/25) 18304 18875 (20360 1/1) 91001 à 200 fr. = 225 M. 1269 2309 2535 (2560 ©/sa) (4291 ®/22) 4357 4603 à 100 Kr. = 1124 M.

5. Serie, 35ck 9/9. Lit. 4A Nr. 34 276 842 1308 2000 9908 3145 à 5000 Kr. = 5825 M. Lit, A4 Nr. 278 283 438 827 1917 3417 3603 4189 4660 4953 6216 6283 5453 5627 5914 6284 (6380 9/9) 7939 2996 8765 8975 9322 9327 9536 9586 10813 10822 11033 11281 11726 14221 16270 16433 16770 16982 17775 18663 19898 20293 20352 21101 25672 26583 98946 32180 34801 à 2000 Kr. = 2250 M. Lit. B Nr. (563 6/44) 1360 1954 2810 3640 3758 3878 (3899 8/45) 4360 4557 5731 6727 6937 7076 7247 TTOT (8828 ®/29) 9022 10308 1130612409 à 1000 Kr. = 1125 M. Lit. © Nr. 908 (967 12/15) 1349 4057 4876 (5629 S/2s) (14045 12/14) à 200 Kr. “I fn (160 S/g9) (184 2/9) 999

it. D GEi 99) 1

1480 (4099 2/1) à 100 r. = 1124 A.

5. Serie, 4 2%. Lit. AA Nr. 362 605 651 2036 2236 9975 3133 3339 à 5000 Kr.= 5625 .4. Lit. A Nr. 588 1328 1664 2108 9197 2325 2370 2717 2916 3803 4341 (4756 6/24) 4980 5290 5428 5732 5742 2983 6189 6437 6980 6989 8065 8266 83892 8700 8977 9131 9230 9648 9741 9940 10039 (10115 §/4g) 10805 11854 12705 (12966 9/2») 13492 13593 13611 14284 14838 14939 15335 15349 15495 16094 16128 16603 16636 16816 (16896 ©/,») 17167 18132 (18223 6/2) 18432 19597 19735 20062 20427 20515 91362 21399 21456 21676 21716 22801

95129 26328 28440 26584 26846 2723

33032 33035 33211 (33534 R 337

Kreditvereins ndeigenthümer und V.

45 unserer Statuten

n Gegenwart eines Verlosung obiger

93438 23818 23942 24052 (24981 42)

27566 29220 29365 29452 30584 30593 31113 31227 31253 32385 (32699 0

91999 92899

= 2250 M.

Lit. 1 Nr. (805 8/3) 809 E L E D Nr. 505 à 1000 Kr. = 3368 4463 (4805 8/45) 6323 6927 793 D M. S074 8604 8674 9628 (10224 9/5) E Lit. 7 Nr. 81 91 458 à 200 Kr. = 12663 13168 (13578 6/,,) 1419 14313 | 225 Æ. 14618 15172 0 15408 15487 16060 Lit. D Nr. 24 72 183 214 à 100 Kr. 16580 16637 17326 18492 19315 19594 |= 1123 M. (20938 8/2) 20963 21034 21191 21261 Die Verzinsung der ausgelosten Obli- 91841 92183 22354 22769 22845 | gationen hört vom 11. Dezember 1922 ab (29885 8/..) 23082 23295 24587 24682 | auf, und der Gegenwert etwa fehlender 95068 25142 (25404 /) 25493 295798 | Zinscoupong wird bei der Rückzahlung tn 96286 96999 27427 2839» 28852 28993 | Abzug gebracht. (29475 12/9,) 29754 29861 30202 31009 Die Rückzahlung erfolgt: 31050 (31220 6/24) 31840 32053 32288 | in Vtvorg an unserer eigenen Kasse,

in Kopenhagen bei der Kj9ben- havns Handelsbank,

in Berlin bei der Deutschen Bank,

in Sambvurag bei der Deutschen Bank, Filiale Hamburg. _

Viborg, im September 1922.

Die Direktion des Kreditvereins

Fütländischer Landeigenthümer.

5) Kommandit- gesellschaften auf Aktien und Aktien gesellshasten.

Di- Bekanntmachungen über ven Verluft von Wertpapieren befin- ven sich ausschlieëlih in Uuter- abteilung 2.

[68119] Gemäß § 70 tes Betriebsrätegeseßzes wurden die Herren Lorenz Lumpp und Franz Trautmann in den Anuffiehtsrat der Gesellschaft gewählt.

Bierbrauerei-Gesellschast am Huttenkreuz A.-G., Ettlingen.

[O j ; 6ilesia, Verein chemischer

Fabriken. Wir machen hierdurch bekannt, daß für die Dauer ihres Amts als Betriebsrats- mitglieder dem Auffichtsrat un]jer- Gesellschaft folgende Herren angehören 1. Herr August Nixdorf aus Saarau Kr. Schweidniß, 2. Herr Friß Kaßmann aus Woischwitz b. Breslau. Laagsan b, Saarau, den 19. Septembe?

1922. Der Vorstand.

[68112]

Gemäß § 4 des Gesetzes über Ent- [ena von Betriebsratsmitgliedern in den Aufsichtsrat wurde Herr Michael

34738 34861 35244 35360 36268 36277 | Reindel, Hobler in Nürnber | 976 i g, am 27. Juni 36713 37176 37378 37689 37802 37868 | 1999 in den Aufsichtsrat unserer Ge- 3889 40372 41096 41119 41936 42008 | f{\haft gewählt 42409 42644 42897 43028 43148 43349 |"* Nürnberg, den 14. September 1922 43389 43492 43515 43580 43779 44101 L - Sep 922, 12632 416162 46297 46396 46652 47130| Preß-, Gtanz- & Ziehwerke 47305 47940 47942 49093 49111 49911 Rud. Chillingworth

| 13836 50917 61237 51506

53836 54105 54911 55048 (55161 ®/2a)

Aktiengesellschaft.

E R I: fg O