1922 / 211 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[68416]

Der Betriebsrat Hat als seine Ver- treter die Herren Karl Daller und Eduard Senn in Schramberg in den Auffichtsrat unserer Gesellschaft ent- andt.

Hamburg-Amerikanische Uhrenfadrik Schramberg.

[68105]

Gemäß Gefe über Betriebsratsmitgliedern in den Auffsichts- rat find die Herren: Schlosser Thomas Staudt, Fürth i. B., sowie kaufmännischer Angestellter Emil Bauer, Nürnberg, in den Aufsichtsrat entsandt worden.

Mars - Werke A. - G. Nürnberg.

A.Facobowitz. N MNRausendorf. [63414]

Auf Grund des Betriebsrätegesehßes sind in den Auffichtsrat gewählt worden : Beisenbruch), Ewald, Maschinist, Lüning, Gottfried, Steiger, beide in Oberhausen.

Oberhausen, den 28. August 1922.

GutehoffnungShütte, Aktienverein für Bergbau und Hüttenbetrieb, Der Vorstand.

[68104] Aus unserem Betriebsrat wurden Herr Georg Tittell, Zwirnmeister, Frau Anna Speer, Zwirnerin,

in unseren Anfsichtsrat aufgenommen. Kemvten, 26. August 1922.

Mech. Baumwollzwirnerei Kempten vorm. Gebr. Denzler.

Der Vorstand. Anton Wittmann. Heinrich Denzler.

tif 81D]

Handels- und Diskont- Aktien-Gesellschaft, Berlin.

Jn der außerordentlichen Generalver- fammlung der Gesellschaft vom 22. August 1922 wurden dem Aufsichtsrat zuge- wählt: Kaufmann Franz Semer, Berlin- Nikolassee, Geh. Regierungsrat Dr. Frißz Arnoldi, Berlin, Negiexungsvat Hermann Peters, Berlin.

Berlin, den 15. September 1922. Der Vorstand.

68116]

Auf Grund der gemäß Betriebsrätegeseßes von dem Betriebsrat vorgenommenen Wahl sind von demselben in den Auf- fichtsrat entsandt: Alexander Spott jr., Halle, Saale, Nichard Stein, Halle, Saale.

Landsberg, Bez. Halle, den 16. Sep- tember 1922.

Vühring Aktiengesellschaft. Der Vorstand, Bührinag. ree E Württ. Kunstdruck A.-G. vorm. A. Gatternicht, Stutigart.

Hierdurch geben, wir bekannt, daß die E Großkaufmann Hans Biermann, Fürth, Kaufmann Johann Schafgans, Hannover, Hofrat Walter Keller, Stutît- gart, Fabrikant Oskar Weischel, Stutt- gart, in den Aufsichtsrat unserer Firma gewählt worden sind.

Stuttgart, den 14. Juni 1922.

Der Vorstand. [68117]

Auf Grund des Neich8geseßes vom 15. Februar 1922 wucde das Betriebsrat- mitglied Herr Franz Forner, Dreher in Augsburg, in den Auffichtsrat unserer Gesellschaft gewählt.

Göggingen, den 6. September 1922.

Asbdern Maschinenfabrik A.-G.,

Augsburg-Göggingen. & Wilhelm.

C

[68450 |

Wir geben hiermit bekannt, daß die Betriebsratsmitglieder Herr Werkmeister ris BYrömse, Weimar, und Herr îlempner Karl Schneîder, Apolda, von unseren Arbeitnehmern in den Aufsichts- rat unserer Gesellshaft gewählt sind.

Weimar, den 16. September 1922.

Apparatebauanftalt und Metallwerke

Aktiengesellschaft, vormals Gebr. Schmidt und Nich. Brauer.

FG6S060]

In Gemäßheit der Neichsgescße vom 4. Februar 1920, 16. Februar und 93, März 1922 ift in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft als Betriebsrats- mitglied entsandt worden: Presser Georg Kaufmann, Berlin, Fürstenberger Straße 6.

Albrecht & Meister Aktiengesellschaft,

Berlin-Reinickendorf. [6876]

Auf Grund des Geseßes über die Ent- sendung von Betriebsratsmitgliedern in den Aufsichtsrat geben wir hierdurch be- kannt, daß Herr Aug. Heinr. Popp, In- genieur, Radebeul, Gartenstraße 58, aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus- gee ift. An seine Stelle tritt Herr

tio Richter, Negistrator, ODresden- Nebigau, . Mengsftraße 13, in den Auf- fichtsrat unserer Gesellschaft ein.

Dresdner Maschinenfabrik und Schissswerst Uebigau, UAktien- gesellschaft, Dresden - Uebigau.

(Entsendung von

[68485] Berichtigung.

Fn der Bekanntmachung, betr. Bezugs8- recht der „Rheinische Pianoforte- Fabriken Akt. Ges. vorm. C. Mand, Coblenz‘, muß es richtig beißen: Jn der Generalversammlung der Aktionäre der Nbeinishen Pianoforte-Fabriken Akt. Ges. vorm. C. Mand in Koblenz vom 21. August „1922“ statt 1921. (Vergl. Abdruck in Nr. 209, 1. Beil. v. 18. 9, 22.) [68113]

Nach den Bestimmungen des Betriebs- rätegescßes vom 4. Februar 1920 und des Aufsichtsratsgeseßes vom 15. Februar 1922 sind in den Aufsichtsrat der Nobert Bosch A. G. in Stuttgart gewählt worden: Herr Eugen Sonder, Kaufmann im Haupt- werk Stuttgart, Herr Max Vallendor Mechaniker im Lichtwerk Feuerbach; Ersakßmitglieder sind: Herr Christian Bucbstädt, Kaufmann im Verkaufsbüro Berlin, Herr Ernst Henkel, Kaufmann im Lichtwerk Feuerbach, Herr Karl Hardt, Kaufmann im WVerkaufsbüro Frankfurt, Herr Julius Weiß, Elektromonteur im Zündkerzenwerk Feuerbach.

Stnttgart, den 15. September 1922.

Der Vorftand der

Robert Bosch A. G,

[68118] C E Gummiwerke Necktar Aktien- gesellshaft, Friedrihsfeld i. B.

Das auf Grund des Gesetzes über Ent- sendung von Betriebsratsmitgliedern in den Auffichtsrat gewählte Betriebsrats- mitglied Herr Friedrih Schmitt, Friedrichs- feld, is dur Tod ausgeschieden. An seine Stelle is der Betriebsrat Herr Fakob Schweiß in Ladenburg in den Aufsichtsrat delegiert worden.

Friedrichsfeld, den 11.September 1922.

Gummiwerke Neckar Aktiengesellschaft.

(60) Norddeutsche Buchdruckerei und Verlagsanstalt A. G.

Auf Grund des Geseßes vom 15. Fe- bruar 1922 finb die Betriebsratsmitglieder Max Ströhmer und Martin Schubert in den Auffichtsrat unserer Gesellschaft entsandt.

Berlin, den 18. September 1922.

Der Vorstand.

fG81T5]

Armaturen» & Maschinenfabrik A. G. vorm. F. A. Hilpert, Nürnberg, Zweigwerk; Pegnißz- hütte, Pegniß (Dberfr.).

Sn Vollzug des Geseßes über Ent- sendung von Betriebsratsmitgliedern in den Aufsichtsrat vom 15. Februar 1922 find in: den Aufsichtsrat der Gesellschaft eingetreten :

für vas Nürnberger Werk: Herr Ing. Georg Schönberger, Nürnbewg, Hallerhüttenstraße 1,

für die Peguithütte: Herr Anton

Pfesfer, Dreher, Bayreuth, Kämmerei- E {68448] /

Zuckerfabrik Klein-Wanzleben vorm. Rabbethge & Giesede Aktiengesellsczaft

in Klein - Wanzleben.

Die Besißer der „& 20 000 000 jungen Aktien unserer Gesellshaft aus der Kapital8- erböhung vom 26. Mai 1921 werden hier- dur aufgefordert, die restliche Ein- zahlung von #5 9/% des Nomtnalbetrags der in ihrem Besiß befindlichen Aktien bis zum 7, Oktober 1922 bei der Hildesheimer Bank in Hildesheim zu leisten.

Es ergeht gleichzeitig die Aufforderung, die über die Aktien ausgestellten Interims: seine mit dem Datum „im November 1921" an die Hildesheimer Bank in Hildesheim etnzureihen, die hierüber Quittung erteilen und gegen deren Nüdck- gabe demnächst nah vorheriger Bekannt- machung die Originalaktien aushändigen wird.

Kl, Wanzleben, dez 14. September 1922, Der Aufsichtsrat, B BPELL Der Vorstand. Giesedte. Rabbethge. Or. O. Nabbethge. [68420] i

Außerordentliche Generalversamm- lung am 19. Oktober 1922, Mittags 114 Uhr, in der Handelskammer zu

Osnabrück. Tagesordnung : 1. Erhöhung des Stammkapitals von 46 2000 090 * um A4 500000 auf M 12500 000 durch Ausgabe von 500 Stü auf den Inhaber lautenden Aktien à 4 1000. Die Aktien werden zum Kurse von 4 1000 im Verhältnis von 1: 4 an die Attionäre begeben. 9. Aenderung von $ 3 des Statuts. Die Teilnahme an der Generalversamm- lung und die Ausübung des Stimmrechts ift davon abhängig, daß die Aktien oder Hinterlegungsscheine einer Bank über solche mindestens drei Tage vor der Generalversamnilung bei der Gefell- chaft hinterlegt werden. Falls die Hinter- legung bei einem Notar erfolgt, ist die Bescheinigung hierüber gleichfalls späte- stens drei Tage vor der General- versammlung einzureichen.

Osnabrücker Ziegelwerke Aktiengesellschaft.

Hugo Kramer.

[68424]

Aktien - Spinnerei Aachen. Hinsichtlich der Tagesordnung der auf den 7, Oktober 1922 einberufenen außerordentlichen Generalversamm- lung unserer Gesellschaft wird noch aus- drüclih darauf hingewiesen, daß bei dem Kapitalerhöhungsbefhluß sowie bei dem Beschluß hinsichtlich der Abänderung der bestehenden Vorzugsaktien die Stamm- aktien und die |hon bestehenden Vorzugs8- aftien zunächst getrennt und dann gemein- schaftlih abstimmen werden. Aktien-Spinnerei Aachen Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat. Proenen, Vorsitzender. [68125]

Bei der am 12. September 1922 vor- genommenen Verlosung unserer 4# °% Teilschuldverschreibungen von 1916 sind folgende Nummern zur Rückzahlung am 1. Februar 1928 gezogen worden :

5 19 33 68 100 112 169 179 201 206 913 257 323 460 463 467 477 532 969 609 668 673 674 701 723 755 770 816 895 867- 906 921 976 982 1005 1017 1019 1020 1022 1079 1118 1122 1123 1169 1225 1229 1231 1261 1262 1263 1318 1375 1376 1379 1424 1425 1434 1471 1477 1478 60 Stü à M 1000.

Die Einlösung der Teilschuldver- \chreibungen erfolgt zum Nennwert durch

die Hildesheimer Bank, Hildesheim

und deren Niederlassungen,

Rückständig und bisher nicht einge- löst sind:

Nr. 696 782 863 1056 1066 1104 6 à M 1000 gelost per 1. Februar 1922.

Klein Wanzleben, den 12. September

1922, Zucterfabrik Klein Wanzleben

vormals Rabbethge & Giesecke, Aktiengesellschaft.

[68517] Hansa Elektromotoren-Fabrik, A.-G. zu Hamburg.

Einladung zur aufsterordentlichen Generalversammlung der Aktionäre auf Sonnabend, den 7. Oktober 1922, 2 Uhr Nachmittags, im Sißungssaal der Hamburger Privatbank von 1860, A.-G., Hamburg, Kl. Johannisstraße.

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um einen Betrag bis zu vier Millionen auf zehn Mil- lionen Mark durch Ausgabe von viertausend Aktien zu tausend Mark, die auf den Inhabec lauten, unter Aus\{luß des geseßlichen Bezugs- rechts der Aktionäre.

Entsprechende Veränderung des Ge- sellsdaftóvertrags.

3. Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt in der Generalver- fammlung sind diejenigen Aktionäre, welche bis spätestens Freitag, ven 6. Ok- tober, ihre Aktien bei der Hamburger Privatbank von 1860 A.-G. oder bei der Gesellschaft oder einer sonst geseßlich E Hinterlegungsstelle hinterlegt aben.

Hamburg, den 16. September 1922.

Der Anfsichtsrat.

&Xultius Nehring, Vorsißender.

[68566] Westfalia Film A.-G. Diifsseldorf.

Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu einer am Montag, den 16. Oktober 1922, in Berlin in den Näumen der Promo-Film A. G. Berlin SW. 68, Koch- straße 12, Vormittags 11 Uhr, statt- findenden aufterordentlicheu General- versammlung ergebenst ein.

Tagesorvuung:

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des

Grundkapitals um bis zu 4 25000000

durch Ausgabe von bis zu .4 21 500 000

neuer, auf den Inhaber lautender

Aktien mit Dividendenberechtigung ab

1, Oktober 1922 unter Ausschluß des

geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre

und entsprechende Aenderung des $ d

des Gesellschaftsvertrags.

. Genehmigung des vom Vorstand vor- gelegten Vertrags bezüglich Ueber- nahme des gesamten innerdeutschen Verleihges{äfts der „Promo“ Film- Aktiengesells{Gaft zu Berlin. Abänderung des $ 13 Absayß 1 des Gesellschaftsvertrags dahin, daß dte Höchstzahl der Aufsichtsratsmitglieder fieben betragen soll. Aussichtsratswahlen. Verlegung des Sitzes der Gesellschaft nah Berlin und entsprechende Aenderung des $ 1 des Gefellschafts- vertrags,

6. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung find nur die Aktionäre berechtigt, welche nah $ 20 des Gesellschaftsvertrags ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung, falls aber dieser Tag ein Sonntag ift, spätestens an dem vorangehenden Werktage

1. bei der Gesellschaftskasse, Düfsel-

Dorf, Kölner Straße 44, oder 2. bei einem deutschen Notar oder 3. bei dem Bankhause D. Baumgarten jr., Aachen, hinterlegt haben* und die fristgemäße Hinterlegung durch schriftliße Bescheinigung in der Generalversammlung nachweisen. Düsseldorf, den 18. September 1922. Westfalia Film A.-G.

2

dde

Paul Dechamps.

(68449)

Die AusreiGung unserer Aktien an die Aktionäre der vormaligen Pfälzi- \chen Bank erfolgt vom 15. September d. J. ab gegen Nückgabe der seinerzeit ausgestellten Kassenguittung bei derjenigen Stelle, bei welcher auf Grund unserer Bekanntmahung vom Mai 1922 die Pfälzische - Vank - Aktien zwecks Um tavsches in Aktien unserer Bank ein- gereicht wurden.

Mannheim, im September 1922.

Rheinische Creditbank.

[66575]

Mir laden die Aktionäre unserer Ge- sellschaft zu der am Dienstag, den 24, Oktober 1922, Vormittags 12 Uhr, in den Geschäftsräumen des Fustizrats Dr. Paul Tiktin in Berlin, Französishe Straße 57/58, stattfindenden Generalversammlung unserer Gesell-

chaft ein. Tagesordnung:

1. Vorlegung der auf den 31. März 1922 gezogenen Schlußbilanz des Liquidators.

2, Entlastung des Liquidators und Auf- dtsrats.

Zur Abstimmung in der Generalver- sammlung sind nux diejenigen, Aktionäre berechtigt, welche shätestens am dritten Werktage vor der Generalversamm- lung ihre Aktien bei dem unterzeichneten Liquidator oder einem reichsdeutschen Notar hinterlegt haben.

Moore-Licht Aktiengesellschaft in Li.

Der Liquidator: König.

[63447]

Bavaria- und St. Pauli-

Brauerei, Altona.

Als NRechtsnachfolgerin der Tivoli- Brauerei A. G., Hamburg, weisen wir erneut darauf hin, daß die Rück- zahlung der gekündigten restlichen

(U 210 000 Teil\huldvershreihungen

der 42% Vorrechtsanleihe der früheren Barmbedckter Brauerei A. G., Hamburg,

ab 1, Oktober 1922 mit einem Be- trage von 4 1025 per Stück an der Kasse der Deutschen Bank Filiale Ham- burg zu Hamburg erfolgt.

Altona, den 16. September 1922.

Bavaría- und St. Paulí- Brauerei.

[68481] Neue Selterser Mineralquelle A.-G., Selters-Lahn.

Die Herren Äktionäre unserer Gesellschaft

Mittwoch, den 11, Oktober d. J., Nachmittags 3 Uhr, im Hansa-Hotel in Wiesbaden stattfindenden ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung:

1. Berit des Vorstands über die Er- gebnisse des Geshäftsjahrs 1921 und über die Verhältnisse der Gesellschaft sowie des Aufsichtsrats über Prüfung des Geschäftsberichts und der Jahres- rechnung. : Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1921.

werden zu der

3, Entlastungserteilung an die Mit- lieder des Vorstands und des Auf- ihtsrats. 7

. Auffichtsratswahk.

T

. Beschlußfassung über ein eingegangenes Angebot auf Uebernahme des Gesamtk- vermögens der Aktiengesellschaft.

6, Verschiedenes.

Die Anmeldung der Aktien zwecks Teil- nahme an der Generalversammlung hat laut Satzung bis spätestens den 8, Ok: tober d. J., Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaft in Stockhausen a. d. Lahn oder an einen deutschen Notar zu erfolgen. Í

Stockhausen, Lahn, den 18. Sep- tember 1922.

Neue Selterser Mineralquelle

Akt-Ges, Selters a. d. Lahn,

Siß Wiesbaden, Der Vorftand. SHoenfeld.

[68425]

Gas- & Elektrizitätswerke “Dramburg Act.-Ges.

Einlavung zur 22, ordentlichen Generalversammlung unserer Gefsell- {aft auf Dienstag, den 10. Oktober 1922 ; Vormittags 10 Uhr, in Bremen, Bachstraße 112/116.

Tagesorvnung:

1. Vorkage und Genehmigung der Bilanz

nebst Gewinn- und Verlustrehnung

per 1921/22.

. Entlastung des Auffichtsrats und Vorstands.

. Wahl in den Auffichtsrat.

. Beschlußfassung über die Erhöhung des „Grundkapitals auf 4 480 000 dur Ausgabe von 360 Aktien von je 4 1090; Aus\s{luß des gesegzlichen Bezugsrechts der Aktionäre ; Regelung der Einzelheiten der Ausgabe; ent- « sprehende Aenderung des $ 3 der Satzungen.

Stimmberechtigt sind nur folche Aktien,

spätestens am 7. Oktober 1922

A bei der Direction der Disconto-Ge-

Dex Vorsißende des Auffichtsrats. | i

sellschaft, Bremen, oder bei dem Bürgermeifsteramt zu Dramburg hinterlegt werden.

Der Vorftand. j

[68518] ? Park-Hote!-Aktiengesellschaft Leipzig.

Hiermit laden wir die Aktionäre der Gesellshaft zu der am 10. Oktober 1922, Nachmittags 33 Uhr, im Park- Hotel zu Leipzig stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung mit nach- stehender Tagesordnung höflichst ein :

1. Vorlegung der Jahresrechnung nebst Geschäftsbericht. Beschlußfassung über die (Senebmigung und die Verwendung des Gewinns sowie Entlastung des Borstands und des Aufsichtsrats. Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals um .4 2 000 000 und über die Begebung der Aktien unter Ausschluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre.

3, Besc(lußfassung über die weitere Er- höhung des Kapitals um „4 500 000 durch Ausgabe von 500 Vorzugsr aktien mit fünfsahem Stimmrecht im Falle der Sazungsänderung und der Aufsihtsratswahl. Begebung an ein Konsortium unter Aus\{luß des gesetzlichen Bezugsrechts der Aktionäre. Aenderung des $ 3 der Satzungen

entsprechend den Beschlüssen zu 2 und s.

5. Wahlen zum Aufsichtsrat. Die Tetlnahme an- der Versammlung und die Ausübung des Stimmrechts ist davon abhöngig, daß die Aktien spätestens drei Tage vor der Versammlung hinterlegt werden entweder bei der Ge- sellschaft, bei der Dresvner Bank in Leivzig, Aachen oder Köln oder bei einem deutschen Notar.

Leipzig, den 18. September 1922.

Der Vorstand. Friedrich Carl Schmidt.

D

4.

[68482] Aktiengesellschaft für Hoch- und Jiefbauten, Essen.

Die Herren Aktionäre laden wir hier: durch zu der am Donnerstag, den 12, Oktober 1922, Vormittags 11 Uhr, in Essen im Hotel „Kaiserhof“ statifindenden außerordeutlichen Ge: neralversamimnlung ein.

Tagesordnung t

1. Erhöhung des Grundkapitals um einen Betrag von höchstens 50Millioneù Mark, also auf 100 Millionen Mark. Beschlußfassung über die Einzelheiten, insbesondere Begebungskurs, Bezugs- recht, Dividendenberechtigung und entsprehende Abänderung des S 4 des Gesellschaftsvertrags.

Wahlen zum Aufsichtsrat. Abänderungen desGesellshaftsverktrags 8 24, betr. Vorsty im Aufsichtsrat, S 26 Befugnisse und Pflichten des Aufsichtsrats.

Die Aktionäre, die in der General- versammlung ihr Stimmreht ausüben wollen, haben spätestens am Montag, den 9. Oktober 1922 bet der Gesell- \chaftêkasse in Essen oder Frankfurt oder bei den Bankhäusern in Frankfurt a. M.: F. Dreyfus & Co., E. Laden: vurg, Dresdner Bank, Ernst Vert: Kkeimber & Co. entweder ihre Aktien ohne Couponbogen zu hinterlegen oder deñù Nachweis zu erbringen, daß sie ihre Aktieù bei einem Notar hinterlegt haben.

Essen, den 19. September 1922.

Aktiengesellschaft für Doch- und

: Siefbauten. : Der Vorstand. i H. Wektdmaun. Vögler. HerfeTtdt.

O

{68417]

Anleihe der Concordia Vergban- ktien - Gesellschaft zu Oberhausen vom Jahre 1904.

Bei der in diesem Jahre vorgenommene urkundlichen Anslosung von Teilfchuld- versHÿreibungen der Anleihe der Coti- cordia BVergbau-Aktien-Gefollschaft zu Oberhausen vom Jahre 1904, diè wir beim Erwerb diefer Gesellschaft mii übernommen haben, sind die folgenden 53 Nummern gezogen worden: : Nr. 57 106 138 177 247 262 447 498 579 657 699 859 909 919 950 953 967 972 1031 1061 1099 1120 1201 1256 1352 1365 1439 .1515- 1619 16087 1722 1757 1764 1798 1808 1912 1962 1978 2087 2141 2155 ¡2190 2247 2326 20901 “e 2449 2529 2679 2088 2643 2698

T24, deren Kündigung zur NRüekzahlung am 1. Juli 1923 hiermit erfolgt. i Die NückzaHlung erfolgt mit .4 1000 das Stü gegen dessen Auskieferung nebft den noch nicht fälligen Zinsscheinen und Erneuerungsfcheinen bei

der Deutschen Cffecten- uud Wechsel:

bauk, Frankfurt a. Main,

der Darmstädter und Nationalbank;

KommandDitgefellfchaft aufAktièn, Verkin,

der Direction der Disconto-Gesell-

schaft, Bexlin,

der Firma Ærons & Walter, Bexlin,

dem A. Schaaffhausen’schen Vank: verein A.-G,, Köln, fowie

unferer Gefellschastskasse in Oberhaufen, Nils. G Von den früher ausgelosten Teilschuld: verschreibungen sind die Nummern: 7 155 477 902 659 913 995 1005 1018 1020 1032 1379 ‘1383 1401 1520 1531 1762 1843 1856 2107 2109 2175 92331 9358 2535 2097 2634 2717 2721 2793 2873 2894 2932 2943 noch nicht zur Rückzahlung vorgekommen, s Oberhausen, Rhld., im 1922.

Nombacher Hüttenwerke

V4

an

Seytember

Abteilung Dberhaujen.

[654637

Die am k. Oktober 1922 fälligen Coupons Nr. 33 unferer 4 und 44 °/gigen Schuldverschveibungen und Nr. 2 unserer

50/6igen Schuldverschreibungen gelangen | ven 21. Oktober 1922, Nachmit- jeßigen Aufsichtsrats zu Mitgliedern des Os Stellen zur Aus- tags 32 Uhr, in dem Geschéftslotale der SIG/Ite bestellt e Ss Fo pa Gesellschaft stattfindenden ordentlichen | Glend, Ingenieur, in Ber in, Juliu De te LIIICEHIGEH Generalversammiung ergebenst E Fabian, Ingenieur in Berlin, Geheimer S. Bleichröder, geladen. Kommerzienrat Weyhenmeyer in Düssel-

Darmstädter und Nationalbank Koms-

manditgesellschaft auf Aktien,

Direction der Disconto-Gesellschaft,

Dresdner Bank, fämtlih in Berlin,

" Y, Sqhaaffhausfen'scher Bankyerzin in Köln a. Nhein.

Die Ausreichung der zweiten Zinsfchein- «ibe unserer 43 °/oigen Teilshuldperschrei- hungen vom Jahre 1912 wird durch die Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin, gegen Rückgabe der Erneuerungéscheine vom 1. Dezember d. I. ab erfolgen.

Berlin-Wilmersdorf, den 15. September

922. : Elektricitätswerk Südwest

Aktiengesellschaft. Gaede. [68483] Einlavung. Die Herren Aktionäre unserer Gefell- A werden hierdurch zu der am )z, Oktober F, Vormittags

D S 10 Uhr, im Geschäftslokal stattfindenden Generalversammiung eingeladen. Tagesordnung : 1. Jahresbericht. 9. Vorlegung der Jahresbilanz und Gewinn- und Verlustrechnung.

3, Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

4. Gewinnverteilung

b. Verschiedenes.

Die Aktien sind entweder in der Ge- yeralversammlung vorzulegen oder spüte- stens bis zum 28, September a2. C. bei der Planener Bauk .- G., Plauen i. V.,, oder bei einem Notar bis nah Abhaltung der Generalver]amnt- sung zu hinterlegen, und dem Vorstande ist bis zum 3. Oktober 1922 davon Anzeige zu machen.

Schönheide, Erzgeb., den 18. Sep- tember 1922.

Schönheider Vürsteufabrik Aktiengesellschaft, vori. F. L. Lenk. Nudolf Lenk.

[68484] Bekanntmachung. Uktiengcsellshast Demminer Kleinbahnen West.

Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre Sonnabend, den 7. Ok- tober 1922, Vormittags 114 Uhr, im Sißungs8zimmer des Kreisausschusses Demmin.

Tagesordnung:

1. Berit des Vorstands und Auffichts- rats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft nebft Bilanz über das Geschäftsjahr vom 1. April 1921 bis 31. März 1922,

9. Genehmigung der Bilanz. Enilastungserteilung an den Vorstand und Aufsichtsrat.

Aenderung der $8 19, 24, 25, 26 und 7 der Sahzung nah dem Geseg über die Entsendung von Betriebsrats- mitgliedern in den Auffichtsrat vom

5, Februar 1922 (RGBI. S. 209).

5. Aufnahme einerAnleihe von 200 0004,

6. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Wegen Berechtigung zur Teilnahme an der Generalversammlung werden die Aktio- nâre auf die S8 17 und 18 der Gefsell- s{chafts\sazungen noch besonders hingewiesen. Hinterlegung der Aktien kann außer bei einem Notar bei der Gesellschaftskasse in Demmin und bei der Kreisspar- und Kreiskommunalkasse hierselbft bis zum 1. Oktober d. J. erfolgen.

Demmin, den 14. September 1922.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats:

von und zu Gilfa.

[68475] Lindcar - Auto Aktiengesellschaft, Berlin.

Hfermit laden wir unsere Aktionäre zu einer außerordentlichen Generalver- sammlung am L. Oktober 1922, Nachmittags 4 Uhr, in den Näumen des Bankhauses Merß & Co:, Berlin, Mohrenstraße 58/59, ergebenst ein.

Tagesordnung :

1. Beshlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals dur Ausgabe von Aktien. Festsetzung des Erhöhungs- betrags und der Modalitäten der Begebung.

2. Saßungsänderung : /

8 4 Höhe des Grundkapitals.

7 Streichung des leßten Saßes.

8 Aenderung des Höchstbetrags su Ziffer 1.

8 11 Aenderung des zweiten Sahes. è 14 Streichung des zweiten SaBes

Absatz 1. L fs Aenderung des Höchstbetrags

zu b,

3. Aufsichtsratswahl.

Die Aktionäre, welche an versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bezw. die Hinterlegungs- bescheinigungen der Reichsbank oder eines Notars über die bei diesen Stellen hinker- legten Aktien bis spätestens drci Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaftskasse oder bei dem Bank- hause Mert & Co., Berlin, Mohren- straße 58/59, zu hinterlegen.

Berlin, den 18. September 1922.

Der Vorftand.

dieser General-

[ [68471]

Grünsiadt A. G., Grünstadt, Rheinpfalz, werden hiermit zu der am. Samstag,

Generalyerfsammlung

Nummernverzeichnis dex Stücke spätestens

Die Herren Akkionäre der Steingutfabrik

Tagesordnung: 1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre(nung, Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über das abgelaufene Geschäftsjahr. Genehmigung der Bilanz, Verwen- dung des Reingewinns.

D

a) $ 20, betr. Befugnisse des Auf- fichtsrats, b) $ 25 bez. der Aufsichtsratsver- gütung. 9. AufsichtsratswahH]!. Diejenigen Aktionäre, welche fich an der beteiligen wollen, haben ihre Aktien bezo. den ordnungs- mäßigen Hinferlegungélchein eines deutschen Notars hierüber nebît einem doppelten

am sechsten Tage vor der General- versammlung während der üblichen Ge- \{äftsstunden bei der Gesellschaft oder bei der Bayerischen Vereinsbank, Nürnberg, oder bei der Rheinischen Creditbank Ludwigshafen a. Rhein und deren Filialen zu hinterlegen und bis zum Schlusse der Generalversammlung daselbst zu belassen. | Grünstadt, Nheinpfalz, den 18. Sep- tember 1922.

Steingutsahrik Grünstadt Act.-Gefs.

{68135]

Hanseatische Notruf-Aktiengesell- \{aft, Hamburg.

Eiuladung zur zweiten ordent- lichen Generalverfammlung am Sonnabend, ven 14. Oktober 1922, 2 Uhr Nachm., im Geschäftshause der irma Ludwig Tillmann, Hamburg, chauenburger Straße 44. Tagesordnung? 1. Geschäftsbericht sowie Vorkage der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung, Beschlußfassung über deren Genehmigung und Entlastung des Vorstands und- des Aufsichtsrats. Aufsichtsratswahl. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals von „4 1 000 000 um 4 1200 000 auf .4 2200 000 durch Ausgabe von 1200 ab 1. Juli 1922 dividendenberechtigten, auf den Snhaber lautenden Aktien à 4 1000 unter Aus\{chluß des geseßlichen Be- zugsrechts der Aktionäre; Festseßung des Ausgabeklurses und der Modali- täten der Ausgabe. 4, Aenderung des Gesellschaftsvertrags:

8 4 Abs. 1 gemäß den Beschlüssen zu 3 der Tageßordnung.

8 11 Ziffer 3 und 7 Anpassung an die Markentwertung.

8 1 und 11 Ziffer 1 Aenderung der Fassung.

&8 13 Abs. 3, 21 und 22 werden gestrichen.

Grmächtigung des Aufsichtsrats, Abänderungen des Gesell]hafts- vertrags vorzunehmen, die nur die Fassung betreffen.

Die Legitimierung der Aktionäre für die Generalversammlung erfolgt in Ge- mäßheit des Statuts. Eintrittskarten werden gegen Hinterlegung der Aktien- mäntel im Bankhaus Ludwig Till- mann, Hamburg, Schauenburger Straße 44, „ausgegeben. Hamburg, den 18. September 1922.

Der Aufsichtsrat.

Edmund Rob. Newman, Vorsitzender.

o bo

[68479]

Poppe & Wirth Aktiengesellschaft, Berlin.

Die Aktionäre unserer Gesells@aft werden hiermit zu, der am Montag, den 16. Oktober 1922, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftslokal der Gefell- schaft, Berlin C. 19, Gertraudtenstraße 23, statifindenden außerordentlichen Gene- xalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1, Beschlußfassung über Erhöhung des

Aktienkapitals von .4 5 000 000 auf % 10 000 000 durch Ausgabe von 5000 Stück Stammaktien zu je 4 1000 unter Ausschluß des geseß- lien Bezugsrechts der Aktionäre und über die Bedingungen der Aus-

abe. 2 Entsprechende Aenderung des $ 4 der Satzungen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung ist erforderlich, daß die Aktien oder Depotscheine der Reichsbank über “die Aktien mindestens drei Taße vor der Generalversammlung, den Tag dieser und den Tag der Hinterlegung nicht bei der Gesellschaft oder

mitgerechnet, ) dem Bankhause Hardy & Co. G. m. b. G., Berlin W. 96, Markgrafen-

traße 36, oder bei einem deutschen Notar unter Nachweis hierüber an- den

Vorstand hinterlegt werden. Berlin, den 19. September 1922. Poppe & Wirt Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

[68114]

fammlung vom Gesellschaft wurden für die Amtsdauer des

dorf.

Maschinenfabrik & Cisengießerei

3. Erteilung der Entlastung an Auf- | [68419] sichtsrat und Vorstand. Wir beehren uns, die Aktionäre unserer 4. Statutenänderung: Gesellshaft hierdurch -zu einer anfßer-

ordentlichen am 19. Oktober, Nachmittags 6 Uhr, in die Geschäftêräume des Notars Vr. Waldeck, Berlin, Potsdamer Straße 125, einzuladen.

if

n

h

Y

g

sammlung das Stimmrecht ausüben wollen, müssen spätestens drei Tage vor der Generalversammlung ihre Aktien der Gesellschaft oder bei der Bank l welche nicht bei dec Gesellschaft geschielt,

legungsstelle

und Konfitüren A. G.

A. Hammermann.

[68423] Eisen- und Stahlwerk Krone

Gesellshaft zu einer ordentlichen Ge-

den 7. Oktober 1922, Nachmittags 6 Uhr, in

Adolf-Straße 4, ein.

lung teilnehmen

sprechend, rechtzeitig h Banken sind als Hinterlegungsstellen zu-

ö In der außerordentlichen Generalver- 26. August 1922 unjerer

Teningen, ten 14. September 1922.

Saaler A.-G.

Der Vorstaud. Ernst Saaler.

Generalversammlung

Tagesordnung :

1. Erhöhung des Grundkapitals.

9, Beschlußfassung über die Festseßung des Mindestausgabekurses der Aktien und Ermêchtigung an den Vorstand, die weiteren Ginzelheiten der Aktien- ausgabe und der Begehung festzu-

setzen. 3. Aenderungen A Semen e U U 1e

sprechend dem Kapitals8erhöhung. in der Generalver-.

- \

Aktionäre, welche in

bei Nordischen hinterlegen. Die Hinterlegung, t durch eine Bescheinigung der Hinter- nachzuweisen.

Berlin, den 19. September 1922.

Schokoladen

E. Kaplun. Frenkel.

A.-G., Velbert/Rhld.

Mir laden biermit die Aktionäre unserer eralversammlung auf Sonnabend,

den Sitzungssaal der Rheîin- andel-Konzern A.-G., Düsseldorf, Graf-

Tagesordnung: 1, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung. Bericht des Borstands und E sowie Beschlußfassung hierüber. . Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Aktionäre, die an der Generalversamm- wollen, müssen ihre (ktien, dem Geseß und der Saßung ent- hinterlegen. Folgende

2

elassen: Nheinhandel - Konzern A. - G. Diisseldorf und Kirn a. d. Nahe, Nheinische Handelsgesellschaft mi. b, HS., Düsseldorf, l Barmer Creditbank Barmen und Düsscldorf, Diskonto Bank A.-G., Halle a. d. Saale, : Bankhaus Felix Klein, Berlin, Bankhaus Siegmund Pincus, Berlin,

Bergische Bank in Lüttringhausen, Remscheid und Lennep. Velbert, den 15. September 1922.

Eisen- und Stahlwerk Krone A.,-G. |"

Der Auffichtsrat.

Otto Krause. Wohl.

H. Allexs W. Dc um.

i

Or. Didten, Vorsitzender des Aufsichtsrats. {638422] Bekanntmachung.

Kleinbahn-Aktiengesellschaft

werden hiermit zu einer auf Montag, den 16. $ Uhr, im Hotel zu Halberstadt anberaumten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Die Aktionäre der

Heudeber-Mattierzoll

Oktober 1922, Mittags „Halberstädter Hof“

Tagesordnung: Bericht über die Prüfung der Nech- nung für das Geschäftsjahr 1921/22 und Genebmigung des Abschlusses, der Gewinn- und Ver!ustrehnung. Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 1921/22.

. Wahl von Mitgliedern des sichtsrats. , Satzungsänderungen:

a) Abänderung des $ 32 Abs. 2—4 hinsihtlich Einberufung, Art der Be- \chlußfassung und Beschlußfähigkeit des Aufsichtsrats, :

b) Streichung des Worts, Königlich“, so oft es im Gesellschaftsvertrag vor- fommt.

5. Verschiedenes. Wegen Teilnahme an der Generalver-

L

Auf-

o

sammlung wird auf $$ 23 und 24 des

Gesellschaftsvertrags verwiesen

Die Hinterlegung

burg erfolgen.

Die EinreiGung der Hinterlegungs- besheinigungmuß spätestens 24Stunden vor der Generalversammlung bei

dem Vorstand in Merseburg Landes8haus 2 erfolgen. Veltheim, den 14. September 1922.

Der Vorsizende des Auffichtsrats:

j der Aktien kann bei der Sächsischen Provinzialbank in Merse-

w

za U

und der Firma wir hiermit die Y ihre Aktien spätestens bis

Aktien erfolgt in der Weise, daß die Aktionäre der r i eine bete Aktien eine Aktie der Vollmerwerke Maschinenfabrik A.-G. welche auch das Aktien troy dieser

Anzahl einreichen, | für fraftlos erflárt

[68468]

Auffordernug zut Aktkienumtanfch. Auf Grund zwischen der Firma Biberacher Werkzeugfabrik A.-G. in Biberach | NVollmerwerke A.-G. daselbst abgeschlossenen Fusionsvertrags fordern

Aktionäre der Biberacher Werkzeugfabri? in Biberach auf, j 1. November 1922 gegen Aftien der Vollmer-

in Biberach umzutauschen. Der Umtausch der : Biberacher Werkzeugfabrik für je [ e if de Mi 3 | hl ines Aufgeldes von 4 100 erhalten. Unitauschstelle ist die Firma mee E Tue & R m. b. S. in Ulm, Frauenstraße 38, an Aufgeld zu bezahlen ift. : : i Tür den Fall. daß die Aktionäre der Biberacher Werkzeugfabrik A.-G. ihre | Aufforderung nit oder in einer zum Umtausch nicht ausreihenden so werden die niht eingéreihten Aktien gemäß $ 290 des H.-G.-B. : werden, | Biberach a. d. Riß, den 16. Juli 1922. |

Bollmerwerke-Maschiaenfabrik A.-G.

Der Vorstand. Heinrich Vollmer.

Verlag A.-G. Berlin. H

erke Maschinenfabrik A.-G.

Rektlame- 1.

Aktiva. Bilanz per 31. Dezember 1921. Vassiva. T E M V | Grundstücke und Gebäude . | 1944 126|70}/ Aktienkapital . . 1 000 000/— | Bankguthaben. . « - - + 117 204/56] Kreditoren . . « « + «'- 656 449169 | T 315/60} Passivhypotheken . . .. 565 000|— | Debitoren 6 « o 8 153|-— Beteiligungen « » . » . - 75 000|— U Aktivkautionen » - +. - 3959| N Mrt c 76 295/33 A A : 2 221 449/59 2 221 449/69 N Soll. Gewinn- und Verluftrechuung. Haben. A E A A A H Abschreibungen . - « « 32 111/60 EinrahmeRt . eo o 9 9 2 075/52 B Handlungsunkosten « « 32 288/36} Verlust e o = - «- « 76 295/83 A n E 13 971/39 78 371/35 78 371/35 i, Der Vorftand. R, [68061] Bilanz per 31. Dezember 1921. E j Aktiva. | Pasfiva. H Ma UNT «e soo 609 S 3 500 000|— E a eee as R S a 1412 67715 Noch nicht eingezahltes Kapital... . L 2 625 000|— i Sen e 4 eo 60 E 981 823/36 | Rafenbelld. «eo oa a oes ae ae e 20 650] h Beteiligungen « « «« - - á A 1 285 E i | Reingewinn - - + + - taa 6e C | 261/10 A4 : 4 912 938125] 4 912 938/25 j Gewinn- und Verluftrechnung per 31. Dezember 1921. E E Soll. Haben. | a ain: S A 261110 h Saldo . 0 E S E S #9 0 e o 0 S0 e.“ 261 10 j 26110] 261/10 A Berlin, den 14. August 1922. 1 Vy 7 4 e C fa, è Deutsche Mineraldrunnen Aktiengesellschast. Der Vorftand. / Dr. J: Sau 92. ; i ; i Der bisherige Auffichtsrat ist gemäß $/243 H.-G.-B. ausgeschieden, in der : / Generalversammlung vom 13. September 1922 find die Herren Cdmund Schmidt, A Elberfeld, Nobert Friedlaender, Berlin, Louis Loewenthal, Berlin, wiedergewählt j und Gerichtsasessor a. D. Paul Gravenstein, Potsdam, neugewählt worden. j

Niechelmannu.

[68051) Heinsberger Lehranstalt für Korbflechterei, | Heinsberg (Rhld.). H Aktiva. Bilanz am 31. März 1922. Passiva. {1 T A i N I Æ# [S | 1E aa Ld 36 350|— f 1. Aktienkapital . . . .. 7 650|— ) 2 Material . ov e 178 5560| --}} 2. Krediivren - 690 753/95 l id 4 151/08}] 3. ‘Resérvefónds (gejeßl.) 765|— 4. Immobilien . .. + - 39 320/18 4. Besonderes Neservekonto 013 298|74 5. Debitoren . . « . - «4 942 071/20} v. Werkerhaltungskonto . . 50 090|— 6. Kriegsanleihekonto . . . 15 500\—}} 6. ‘Reingewinn . . . 219 39119 7. Postscheckfonto . . « . | 230840192] 8, Kassenbestand . « « -+ M S 1481 818/88 1481 818/88 Gewtnn: und Verluftrechnung Soll. pr. 1. April 1921 ‘bis 31. März 1922, Haben, E 4. 1A : M [N 1, Allg. Unkosten eins{chl. Löhne, 1, Zinsen u. Mieten 4 358/05 Gehälter, Steuern, Versiche- 2. Bruttogewinn 2 236 891/94 rungen, Frachten 2c. . « + - 1 995 076175 2, Abschreibungen Es 26 282/05 3. Reingewinn - + ¿. o. 219 39119 2 240 749/99 2 240 749199 Heinsberg, den 11. August 1922. E : Der Vorstand. [68044] A : S Kath. Vereinshaus. Treviris Act.-Ges., Trier. Vermögen. Bilanz per 31. März 1922. Verpflichtungen. E E A A MBALbetand .. «¿ A 48 577|00h Hypothek. . . 316 040/66 Guthabèn beim Postscheck- Bankshuld . . « « « ++ 865 438/55 A 2 47763 Aktienkapital . . 475 000|— Grundstücke und Gebäude Gläubiger . .. « . , „} 202 €10/30 6 500 000,— Nicht abgehobene Dividenden 30 839/50 Abschreibung „, 50 000,—| 450 000|—} Reservefonds A 100 000|— Mane E 1|—}| Reservefonds 11 125 000|— Gia. C ad “U Erneuerungsfonds 150 000|— Kellereigerätschaften . 1|—}} Steuerrüdckläge. . . 6 969/68 Außenstände 1 [| 1196 125[74} Sonderrütkläge für wohl- R Ming «ch + «4 L012 co0l8 tättge Zwette . ( cki 1 449/88 : Zur Verteilung gelängender s Gewinn 4781777 +010 966/34] 3 010 966/34 Gewinn- und Verlustrechnung. M A A M O 10 426/22} Gewinnvortrag von 1920/21 8 076/23 La N M E hegt aus Weinkäufen, irtfchaftsunkosten . c C ae L i Abschreibung » ¿+4 50 000 E gut QOReS Mengen. 457 817 ; 925 773 925 773/02 Die in vorstehender Bilanz ‘eingesehten Werte stimmen mit denjenigen des Hauptbuches überein, i : U h Trier, den E S i Banfkprofkuri oemer. Prokurist Jansen. Die Prüfungs8abordnung des Antüdeorats: r Brüning Po 1 Dex Vorstand. s. W. Heß. C. Lori.