1922 / 214 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

firaße 68, vertreten dur Rechtsanwalt | zugelassenen Naumann, Hamburg, klagt gegen ihren | bevollmächtigten vertreten

GShemann Bierecck,

aus 8 1568 B. G.-B. mit dem Antrage auf Scheidung der Ehe unter Schuldig-

{vrehung den Beklaç

des Nechts\treits

Hamburg,

gebäude, Sievekingvlatz), auf den 6. De- zember 1922, Vormittags 94 Uhr,

mit der

gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu

bestellen. Zustellung

Klage bekanntgemacht. Hamburg, den 20. September 1922. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[69289] Oeffentliche Zuftellung. Die Ehefrau Paul Meuser, Wilhelmine

aeb. Lamn mächtigter bers Kaufmann

Aufenthaltsort, auf Grund des $

1565 B. G.-B. mit dem Antrag auf Ehescheidung. Die Klä-

gerin ladet den Beklagten zur mündlichen

Verhandlung des NRechtsftreits vor die zweite Zivilkammer des Landgerichts in M.-Gladbachh auf den 5. Dezember

1922, Vormittags 9 Uhr, Saal 49,

mit der Aufforderung, sich_ durch einen bei diesem Gerichte zugelassenen Nechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver-

treten zu l

M.-Gladbach, den 15. September 1922. (L. 8.) (Unterschrift), Justizobersekretär, Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[69290] Oeffentliche Zustellung. Die Ehefrau Ewald Otterbach,

beth geb.

Prozeßbevollmächtigter: Nehtsanwalt Heuß

in Neuwte

den Bergmann (wald Otterbach, früher in Qerdort : enthalt, auf Grund der $8 1565 u. 1568

B.G.-B,, der Ghe \{Guldigen ladet den handlung

Zivilkammer des Landgerichts

wied auf

Vormittags 9 Uhr,

forderung, Gerichte

Prozeßbevollmächtigten vertreten zu laffen. Neuwied, den 19. September 1922. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

{69291] Oeffentliche Zustellung.

Die ver

Vogt, geb. Scholz, zu Süßwinkel, Kreis

Oels,

P

anwalt Groeger IL. in Oels, den Mühlenpächter Otto Vogt, ihren

Ehemann,

unbekannten Aufenthalts, auf Grund des

& 1565 B

Ehe der Parteien

flagten

flären, ih

streits aufzuerlegen. S i den Beklagten zur mündlichen Verhand-

sung des

fammer des Landgerichts in Dels, Schles, auf den 22, Dezember 1922, Vor-

mittags fich durch lassenen

mächtigten

Oels, den 13. September 1922. Sorge, Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[69297] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährige Charlotte Bork, ver- treten durch den Berufsvormund Krets- syndikus Sandré in Stettin, Prozeßbevoll-

mächtigter

klagt gegen den Trimmer (Arbeiter) Ernst Pfeiffer, früher in Pölitz, wegen Unter- haltégewährung,

NVerurteilu lihen V wird der in Pölitz i.

1922, Vormittags 94 Uhr, geladen.

Pölitz,

(Unter)\chrift), Justizobersekretär, Gerichts\chreiber des Amtsgerichts.

[69298] Oeffentliche Zustellung. Der minderjährige Nudi Bork, vertreten

durch den Sandré tigter:

Verurteilu lichen Ver

der Beklagte vor das Amtsgericht in Pöliß i. Pomm. auf den 1. November 1922, Vormittags 9} Uhr,

Pölitz, (Unte

GerichWschreiber des Amtsgerichts.

69292] Oeffentliche Zustellung. [ Die Ehefrau Elisabeth Hartung, geb.

Kelmereit,

Straße 400, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- anwalt Herß in Stade, klagt gegen ihren

Ehemann,

Bartholomäus Hartung, früher in Bas- dahbl, Kreis Bremervörde, jegt unbekannten

Aufenthal B. G.-B.

Antrage, die Ehe für nichtig zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor

die dritte

Stade auf den 14. Dezember 1922, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde-

rung, sich

in M.-Gladbach,

Nechtsanwalt als Prozeßbevoll-

in Stettin, Rechtsanwalt Verch flagt gegen den Trimmer (Arbeiter) Ernst Pfeiffer, früher in Pöliß, wegen Unter- haltsgewährung, mit dem Antrage auf

Johannes Joachim Friedrich

zurzeit unbekannten Aufenthalts,

des Beklagten. Klägerin ladet ¡ten zur mündlihen Verhandlung vor das Landgericht Zivilkammer 12 (Ziviljustiz-

11

Aufforderung, einen bei dem Zum Zwecke der öffentlichen

wird dieser Auszug aus der

iert, in Natingen, Prozeßbevoll- : Rechtsanwalt Justizrat Schret- Tlagt gegen den Paul Menser, ohne bekannten früher in M.-Gladbach,

assen.

vitB Be Lma R A L

i l [ (lisa- Dingeldein, zu Meichelsheim, d, klagt gegen ihren Chemann,

jezt ohne bekannten Auf- mit dem Antrag auf Scheidung und den Ehemann für den Teil zu erklären. Die Klägerin Beklagten zur mündlichen Ver- des Nechtsstreits vor die zweite in Neus- Dezember 1922, mit der Auf- einen bei diefer Nechtsanwalt als

den 1A.

ih durch zugelassenen

ebelichte Mühlenpächter Martha

rozeßbevollinächtigter: MNechts- flagt gegen früher in Süßwinkel, z. Zt. , G.-B,, mit dem Antrag, die zu scheiden, den Be- ir den schuldigen Teil zu er- m auch die Kosten des Nechts- Die Klägerin ladet

MNechtsstreits vor die 2. Zivil- 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zuge-

vertreten zu lassen.

: Rechtsanwalt Verch in Pölitz,

Antrage auf ng zur Zahlung. Zur münd- erhandlung des NMechtsstreits Beklagte vor das Amtsgericht Pomm. auf den 1. November

mit dem

den 19. September 1922.

Berufsvormund Kreissyndikus Prozeßbevollmäch- in Pölitz,

ng zur Zahlung. ur münd- handlung des Rechtsstreits wird

geladen. den 19. September 1922. x\ch{Grift), Justizobersekretär,

in Bremen, Woltershauser

den Maler bezw. Kaufmann

ts, auf Grund des $ 1333 (Anfechtung der Ehe), mit dem

Zivilkammer des Landgerichts in

Nechtsanwalt als Prozeß- zu lajsen. Stade, den 16. September 1922. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. [69292]

Vèichalina Beria Bak, geboren 26. Sep-

temiber 1915, gefeßli} vertreten durch Berufsvormund Froböse, Prozeßbevoll- mächtigter: Verwaltungsobersekretar Wille,

Bremen, klaat agegen den Zimmermann PBiotr (Peter) Renszmit, wohnhaft ge- wesen Bremen, Steffen8weg 97 b, zurzeit unbefannten Aufenthalts, wegen Zahlung einer Zusaßrente, mit dem Antrage, Be- flagten fostenpflihtig durch vorläufig voll- \treckbares Urteil zur Zahlung einer jähr- lichen Zusatzrente von A 10560 vom Tage der Klagzustellung ab zu verurteilen. Zur mündlichen Verhandlung des Nechts- streits wird Beklagter vor das Amts- geriht Bremen, Gericht8haus, Zimmer 84, auf den 20, November 1922, Vor- mittags 97 Uhr, geladen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage nebst Ladung bekannt- aemacht. Bremen, den 19. September 1922. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. [69294]

Die am 28. Januar 1915 geborene Ida Annelieje Nackwitz, vertreten dur den Berufsvormund Karl Herrmann in Bitterfeld, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- anwalt Dr. Drovsen, hier, klagt gegen den Arbeiter Franz Soramerlatte, früher zu Mescheide bei Gräfenhainichen, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihr Gr- zeuger ist, mit dem Antrage, den Be- tlagten kostenpflichtig zu verurteilen, an die Klägerin neben der bisher festgesetzten Unterhaltsrente von vierteljährlich 90 46 vierteljährlich weitere 360 46 als Unter- halt vom 1. Februar 1922 ab zu zahlen und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Zur mündlichen Verhandlung des. Nechtsftreits vor dem Amtsgericht zu

Grätenhainihen i Termin auf den G, Dezember 1922, Vormittags

9 Uhr, bestimmt. Zum Zwecke der öffent- lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekanntgemacht.

Gräfenhainichen, den 18. September 1922.

Der Gerichts\{reiber des Amtsgerichts. [69296]

Der Baumwart Leonhard Schaaf in Steinsfurt, als Vormund der am 8. Juli 1922 geborenen Hildegard Schaaf, Kind der ledigen Emma Schaaf in Steinsfurt, agt gegen den ledigen 25 Jahre alten Landwirt Georg Hafner, zuletzt wohn- hast in Adersbach, z. Zt. an unbekannten Orten in Amerika, unter der Behauptung, daß dieser als Vater des Kindes zur Ge- währung des gescßlihen Unterhaits ver- flichtet sei, mit dem Antrage auf Ver- urteilung durch vorläufig vollstreckbares Urteil gem. $ 7082 Z.-P.-O- zur Zahlung einer vierteljährlich vorauszahlbaren Geld- rente von 1500 4 von der Geburt biz zur Vollendung des 16. Lebensjahres des Kindes, und zwar die rückständigen Be- träge sofort, und der Kosten des Nechts- treits. Termin zur mündlichen Verhand- lung vor dem Badischen Amtsgericht zu Neckarbischofsheim ist bestimmt auf Mon- tag, den 27. November 1922, Vor- mittags 19 Uhr. Der Beklagte wird

hierzu geladen. j Neckarbischofsheim, den 15. Sep- Der Gerichtsschreiber

tember 1922. des Badischen Amtsgerichts. {67741] Oeffentliche Zustellungen.

1. Der Schreinermeister Josef Daiser in München, Werneckstraße 17, klagt gegen die Tanzlehrerin Thea Schönherr, früher in München, Herrnstraße 16/9, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, auf Grund Dar- lehnsforderung und beantragt, die Beklagte zur Zahlung von 1600 M nebst 4 9% Zinsen sett 1. Juni 1922 kostenfällig zu

verurteilen und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Die Beklagte

Thea Schönherr wird hiermit zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits auf Dienstag, den 21. November 1922, Vormittags 9 Uhr, vor das Amts- gericht hier, Justizpalast, Zimmer Nr. 6/0, eladen.

s IL. Katharina Böck, Buchbindersehefrau,

Augsburg, Bleichstraße 22, flagt gegen Max Böck, Buchbinder, früher in München, Gabelsbergerstraße 45, jegt

unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrag, den Beklagten fostenfällig und vorläufig vollstreckbar zu verurteilen, an Klägerin wöchentlih 300 .# Unterhalt ab Zustellung der Klage zu zahlen... Der Beklagte Max Bck wird hiermit zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits auf Montag, den 27. November 192S, Vor- mittags 9 Uhr, vor das Amtsgericht hier, Justizpalast, Zimmer 58/0, geladen.

111. Karl Baur, Reisender hier, Max- Weber-Nlatz 2/111, nun unbekannten Auf-

[69591]

entbalts, Kläger gegen Hermann Albert Anton, unehelich von Haar, Beklagter, wegen Widerspruchs, wird der Kläger Karl Baur hiermit zur mündlichen Verhand- lung des Nechtsstreits auf Montag, den 4, Dezember 1922, Vormittags 9 Uhr, vor das Amtsgericht hier, Justiz- palast, Zimmer 10/0. geladen. München, den 16. September 1922. Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts.

4) Verlosung x. von Wertpapieren.

[64503]

Bei der heute planmäßig stattgehabten 42, Verlosung von Schuldverschrei- bungen der Anleihe des Kreiskommunal-

verbandes Braunschweig (Ausgabe vom Jahre 1880) sind die nachverzeichneten Nummern gezogen worden :

Lit, A Nr. 31 51 130 184 220 337 351 392 398 465 467 720 780 796 860 940 958 967 1038 1078 1134 1147 1151 1178 1368 1537 1588 1609 1614 1623 1626 1644 1682 1710 1734 1796 1799 1844 1917 1925 1937 2045 2099 2137 9169 2184 2249 2265 2395 2437 2460 2463 2476 je über 100 .4.

Lit. B Nr. 2583 2606 2631 2633 2699 2704 2712 2744 2885 2940 3032 3128 3183 3219 3237 3281 3313 3370 3425 3428 3467 3527 3560 3641 3679 3762 3813 3841 3866 3892 3914 3920 3976 3995 je über 500 Æ.

Lit. © Nr. 4020 4070 4073 4094 4232 4276 4286 4302 4341 4390 4422 4425 4433 4474 4477 je über 10900 „4.

Die Auszahlung des Nenntwoertes dieser Schuldverichreibungen erfolgt vom 2, Januar 1923 an bei der hiefigen Stadthauptkafse gegen Nückgabe der Schuldverschreibungen und der dazu ge- hörigen, noch nicht fälligen Zinsscheine samt Zinsleisten.

Mit dem 1. Januar 1923 hört der Zinslauf auf.

Die nachverzeihneten, bereits fräher ausgelosten und aus der Verzinsung ge- fallenen Schuldvershreibungen des Krei8- fommunalverbandes Braunschweig (Aus- gabe vom Jahre 1880) als:

Ut. A Nr. 112 204 295 376 531 569 582 588 630 678 719 727 1061 1209 1387 1407 1409 1468 1905 2067 2415 2418 je über 100 M.

Lit. B Nr. 2537 2603 2817 2842 3133 3153 3388 3561 3851 je über 500 M.

Lit. C Nr. 4059 4193 4211 4217 4247 4410 je über 1000 .4, |

e bislang zur Einlösung nicht über: reicht.

Braunschweig, den 1. September 1922.

Der Nat der Stadt, (Unterschrift.)

[64502]

Bei der heute planmäßig stattgebabten 19, Verlosung von Schuldverschrei- bungen der Anlcihe des Kreis- fommunalverbandes Braunschweig (Ausgabe vom- Jahre 1900) sind die nach- verzeilneten Nummern gezogen worden:

Lit. A Nr. 156 251 329 418 420 494, je über 1009 M.

Lit. B Nr. 867 1021 1042 1077 1165 1525 1687 1728, te über 200 A.

Lit. © Nr. 2114 2337 2369 2438 2459 2558 2592 2878 3060 3199, je über 500 M.

Lit. D Nr. 3344 3455 3465 3562 3756 3875 3919 4089 4343 4346 4440 4501 4600 4623 4702 4709 4764 4768 5097, je über 1090 .4.

Lit. E Nr. 5304 5416 5433, je über 5000 M.

Die Auszahlung des Nennwerts dieser Schuldverschreibungen erfolgt vom 2. Fa- nuar 1923 an bei der hiesigen Stadt- hauptkasse gegen Rückgabe der Schuld- verschreibungen und der dazu gehörigen, nes nicht fälligen Zinsscheine samt Zins- leisten.

Mit dem 1. Januar 1923 hört der Zinslauf auf.

Die nacverzeihneten, bereits früher ausgelosten und aus der Verzinsung ge- fallenen Schuldverschreibungen des Kreis- fommunalverbandes Braunschweig (Aus- gabe vom Jahre 1900), als:

Lit. A Nr. 7 179 562, je über 100 .Æ.

Lit. B Nr. 836 1072 1322 1691, je über 200 Æ.

Lit. C Nr. 1971 2623 2936 3118 3140 3271, je über 500 M.

Lit. D Nr. 3408 4147 4576 4581. 4642 4971, je über 1000 .#.

Lit. E Nr. 5384 über 5000 4 R. ang zur Einlösung nicht über- reicht.

Braunschweig, den 1. September 1922,

Der Nat der Stadt, (Unterschrift.)

Die endgültigen Stücke unserer .4 100 000 000 5 0/0 Teilshuldverschrei-

bungen vom Jahre 1922 sind fertiggestellt und können gegen Nückgabe der seinerzeit

ausgegebenen Liefersheine ab Montag,

den 25. September 1922,

bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig, bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, bei. dem Bankhaus Delbrück Schickler & Co.,

bei der Direction der Disconto-Gesellschaft,

bei der Dresdner Bank,

bei der Hardy & Co. G. m. b. S., bei dem Bankhaus Hugo J+ Hersfeld, / 6 bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf

Aktien,

{ämtlih in Berlin, : bei der Metallbank und Metallurgischen Gesellschaft in Frank-

furt a. Main in Empfang genommen werden. j Heeßzen, im September 1922.

rch einen bei diesem Gerichte

| Gewerkschaft Sachsen.

T E L

raa M E:

j

j j

l

[64504]

Dei ber Beute planmäßig stattgehabten | Verlosung von Schuldverschrei- bungen der Stadt Braunschweig, ausgegeben zum Ankaufe des Gaswerks an der Bahnhofstraße, sind die nach-

verzeihneten Nummern gezogen worden :

Me 4: 78-118: 320.406..7239. T7 824 836 848 929 947 1024 1077 1120 1242. 1249 1428 1453 1461 1469 1533 1544 1634 2015 je über 300 A.

Die Auszahlung des Nennwertes dieser Schuldver|chreibungen erfolgt vom 2, Fanuar 1923 an bei der hiesigen Stadthauptkafse (Nathaus, Zimmer 10) gegen Nückgabe der Schuldverschreibungen und der dazu gehörigen, noch nicht fälligen

hört der

G8

2ins\cheine samt Zinrsleisten.

Mit dem 1. Januar 1923 Zins1auf auf.

Die nachverzeihneten, bereits früher ausgelosien und aus der Verzinsung ge- fallenen Schuldverschreibungen des städti- {hen Gaswerks als:

Nr. 546 633 640 649 854 1175 1230 1258 1386 1446 1669 1893 und .1928

sind bislang zur Einlösung nicht über- reidit.

Braunschweig, den 1. September 1922.

Der Nat der Stadt. (Unterschrift.)

2A 4

5) Kommandit-

gesellschaften auf

Uiktien und Aktien» gefellshasten.

[69562]

Am 10. d. M. ist der Finanzdirektions- präsident z. D. Paul Lange in Dessau durch Tod aus dem AuffichtLrat unjerer Gesell)haft ausgeschieden.

den 20. Sep-

Gernrode am Darz, tember 1922. L Die Direktion der Gernrode-Harzgeroder Ciscabahn-Sesellshast. Koch. Ufl1ader. [69676] llgemeine Häuferhau-Actien- Gesellschast in Verlin.

Die Anzeige vom 21. September 1922, betreffend die außerordentliche Gene- ralversammlung unserer Gesellschaft, wird dahin ergänzt:

Tagesordnung:

2. 8 22: Geschäftsjahr.

Der Aufsichtsrat. Wilhelm Namm.

{69603]

Herr Fabrikbesizer Dagobert Wachtel aus Berlin ist durch Tod aus dem Auf- fichtsrat der unterzeichneten Gesellschaft ausgeschieden.

Groschowiß, den 15. September 1922.

Schlesische Aktien-Gesellschaft

°

sür Portland-Cement-Fabrikation zu Groshowiß bei Dppely.

Der Generaldirektor ; F. von Prondzyuski.

[69301]

Einer Mitteilung unferes Betriebsrats |

zufolge geben wir bekannt, daß Buchhalter Bruno Kramer und Arbeiter Otto Kaiser und als Ersaßtleute Margarete Hager und Arbeiter Oskar Seifert als Bertreter des Netriebsrats in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft gewähli worden sind. A den 10. September 922.

Theumaer Plattendcüche A.-G.

Der Auffichtsrat.

Carl Schmidt, stellv. Vorfißender. (69567]

Gemäß $ 244 H.-G.-B. geben wir hiermit bekannt, daß die Herren Oskar Faißler, Kaufmann, und Hermann Dreher, Küter, beide in Stuttgart, auf Grund des Betriebsrätegeseßes in den Auffichtsrat unserer Gesellschaft entsandt wurden.

Stuttgart, den 20. Sevtember 1922,

Braucereigesellschaft Nettenmeyer-Tivoli A.-G.

[69299] Union Deutsche Verlags- gesellschast in Stuttgart.

Auf Grund des „Gefeßes über die Ent- sendung von Betriebsratsmitgliedern in

den Aufsichtsrat““ sind die Herren H

Geschke in Stuttgart und Karl Göhrig in Stutteart-Degerlsch in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft entsandt worden. Stuttgart, den 20. September 1922. Der Vorstand.

{68907] 50% Badenwerk-Obligationen von 1922, L. Ausgabe A./O., + 1. 10. 1922, Nachdem die gemäß Zeichnungsaufforde- rung vom März 1922 ausgegebenen Teil- \chuldverschrcitungen fertiggestellt sind,

fordern wir die Inhaber der Kassen- uittungen auf, diese, mit * einem F; mpfangsvermerk versehen, bei den-

jenigen Stellen, bei denen die Zeihnung erfolgt war, zur Erhebung der endgültigen Stüe einzureichen, e DVadische Landeselekirizitätss versorgung Aktiengesellschaft (Vadenwerïiz.

| [69579]

Bekanntmachung.

In Gemäßheit des Geseßes über die Entsendung von Betriebsratsmitgliedern in den Aufsichtsrat find zu Mitgliedern unseres Aufsichtsrats gewählt : 1. als Ver- treter der Arbeiter Herr Hans Sakowskl in Lankwitz, Kaiser-Wilhelm-Straße 122, 2. als Vertreter der Angestellten Herr Hans Leo in Fichtenau-Grätzwalde, Kreis Niederbarnim.

Gasbeiriebsgesellshaft, Aktiengesellschaft, Berlin

Der Vorftand, E. Kor ting.

[69568] Bekanntmachung.

Sn Gemäßheit des Geseßes über die Wahl von Betriebsratsmitgliedern in den Aufsichtsrat sind zu Mitgliedern unseres Aufsichtsrats gewählt:

1. als Vertreter der Arbeiter Herr

Zimmermann Runschke, Ohlau, 9. als Vertreter der Angestellten Herr Ingenieur Lauchwitz, Ohlau.

Deutsche Holzhau-Werke

Carl Tuchscherer A.-G., LDhlan. Der Vorstand. Carl Tuchscherer.

[69302] Bekauntmachung.

N18 dem Auffichtsrat find außs- geschieden : Herr Eduard Polke, Leob\{chüß, Frau Emma Böhm, Leobschüg.

Non den in der ordentlichen General- versammlung vom 9. September cr. ge wählten sieben Aufsichtsratsmitgliedern nahmen folgende Herren die Wahl an:

Heinri Magen, Leobshüß, als Vor»

sitzender,

Frig Goldschmidt, Breslan, als stell»,

vertretender Vorsitzender,

Otto Thiemann, Leobs{chüt,

Fustizrat Max Wolf, Breslan,

M. Koppenheim, Breslau,

Martin Ebstein, Breslau.

Vereinigte Leobshüßer Mühlenwerke Aktiengesellschaft.

Leichter. (69604) Sächsische Vank zu Dresden. Wir haben für uns und unsere

Filialen den Zinsfuß, zu welhem wir Wechsel diskontieren, auf 8 °% und den Lombardzinéfuß auf D °% festgeseßt. Dresden, den 21. September 19 Sächsische Bank zu Dresden. Die Direktion.

(69564)

Laut Bes(luß der Generalversammlung ist Herr Nechtsanwalt Hugo Staub zum Mitglied des Aufsichtsrats gewählt worden.

M. Gerstel A.-G., Zentrale, Berlin.

[69606] :

Wir machen hiermit bekannt, daß jeßt der Auffsichtsrät unserer Gesellschaft von den Herren Dr. phil. Hermann Pasel in

Dresden als Vorsitzenden, Rechtsanwalt Dr. Friedrich Sanders in Wien und Dia rektor Carl Christensen in Helsingör

(Dänemark) gebildet wird. Dresven, den 20. September 1922.

Brotalbin-Werke Aktien- gesellschaft.

Der Vorstand. DLEW B.

[69578]

Radius GrundstückZ- UAktience¡ellshaft, Verlin. 1

| Kausmann Gustay Korytowski, 2. Kaufmann Dr. Bernhard Franke, 3. Kaufmann Hans Nawak sind aus dem Auffichtsrat ausgeschieden.

1. Kaufmann Paul Lange, 2. Kaufmann

Emil Bütterlin, 3. Kaufmann Paul Schmidt wurden als Aufsichtsratsmit-

glieder gewählt. Kaufmann Erich Junker ist nit mehr Aufsichtsratsmitglied, Kaufs mann Percy Borne ist zum Vorstand bestellt. [69599] N ;

Neußer Papier- & Pergament- papierfabrik UAktien- Gesellschash

Neuß a. Rhein.

Die diesjährige ordentliche Generals versammlung findet Mittwoch, den 18. Oktober d. J.,„ Vormittags 114 Uhr, in unserem Geschästslokal zy Neuß statt.

TageLordvnung: _

1. Erledigung der in $ 26 des Statuts

vorgesehenen Gegenstände.

2 O

Neuß, den 20. September 1922.

Der Vorstand. : Carl Rauhaus. Georg Ehrlich. [69254] Maschinenfabrik Hartmaun Aktiengesellschaft zu 9ffenbach a. Main.

Der Aufsichtsrat hat gemäß Beschluß der außerordentlichen Generalversammlun vom 26. November 1921 angeordnet, day die noch) nicht eingezahlten 75 9/9 des Nennbetrags der im Januar d. I. auss gegebenen vier Mill. Stammaktien nuns mehr eingezogen werden sollen.

Die Bezieher der jungen Aktien werden hiermit aufgefordert, diese 75 °/%, alfo M 750 für jede bezogene Aktie, ta Offenbach a. M. bei dem Bankhaus S. Merzbach, in Aachen bei der Dresvner Bank in Aachen bis zum 20. Oktober 1922 einzuzahlen,

Î

Dex Vorsiaud,

Ì

Gemäß S 244 H.-G.-B. ma®en wir bekannt, daß in der Generalversammlung am 2. Juni 1921 Herr Handelsgerictsrat Franz Leonhard zu Breslau in den Auf- Gesellschaft

Schreiberhan, den 21. September 19292.

fichtsrat

tsrat unserer worden ist.

gewählt

Sanatorium Hochstein A.-G.

Der Vorstand.

Dr. Winter. Watckernagel!.

63303]

Hermann Herzog & Co.,

A.-G., Neugersdorf i. Sa. Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus folgenden Mit-

besteht von jeßt ab gliedern:

Generaldirektor Adolf Waibel, Berlin,

Bankdirektor Max Richter, Zittau,

Kaufmann Charles Staeger, Bradford, Dr. med. Theobald Douglas, Wiesbaden,

rau Annie Douglas, Wiesbaden,

Konsul Florencio Gomes, Weißer Hirsch

bei Dresden,

Alwin Halank, Ebersbah i. Sa., als

Betriebsratsmitglied,

Nichard Gocht, Neugersdorf i. Sa., als

Betriebsratsmitglied.

Neugersdorf i. Sa.,, den 15. Sep-

tember 1922.

Der Vorstand.

Hermann Herzog.

Carl Herz og.

[69561]

Es wird hierdurch bekanntgemacht, daß Mitgliederver|ammlung 8. August 1922 zu Mitgliedern des Auf- unserer Gesellschaft gewählt

1. Herr Nittergutsbesißer Arthur Gilka

t DeY

fihtsraté find:

auf Kartzow, v. Arnim auf Y Herr

Banzin,

Thilo- Berlin,

Berlin,

O O R O

Sohn-Guben, 9. Herr

Kehrl-Cottbus.

Rittmeister

türow,

a.

vom

Herr Rittergutsbesißer Hans-Fochen Nittergutébesizer Wolfgang Bennecke-Athenskeben, Herr Rittergutsbesißer K. Eschenburg-

. Herr Direktor Otto Fuldner-Biehlen, Herr Schäfereidirektor Hans-Ludwig

Herr Kaufmann Wilhelm S{ubert-

Herr Rittmeister a. D. Ernst Leh- maun, î. Fa. C. Lehmanns Wwe. &

D. Gustav

Berlin, den 21. September 1922. Wollverwertungsgesellschzaft Deuischer Schafzöchter A.-G.

Die Dir Dr. Frhr. v. Ly n

ektion. CSEL:

C. Helm.

69685]

Hierdurch laden wir unsere

Aktionäre zu der

in- Oppeln,

Herren | am 11. Oftober dieses Jahres, Nachmittags 4 Uhr,

Nikolaistr. 6 L, „Restaurant

Malcomeß" statifindenden außerordent- lichen Generalversammlung ergebenst

ein.

Tages8orduung :

1. Beshlußfasjung

über

den Verkauf

der Grundstücke der Gesellschaft.

2, Abänderung

der

Beschlüsse

pom

20. Suni 1921/22. November 1921, betreffend Erhöhung des Gesellschafts- fapitals in der Weise, daß die Frist für Durchführung der Beschlüsse bis zum 31. Dezember 1923 verlängert

wird. ; 3. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find diejenigen Aktionäre berechtigt,

welche ihre Aktien zweiten Werktage

spätestens am vor der an-

beraumten Generalversammlung bei

der Gesellschaftskafse, bei einer Bank,

oder einem Notar binterlegt haben. Ovpvpeln, den 25. September 1922.

Oberschlesishe Thomasphosphat-

Werke, Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Zieg

E T.

[69682] Wir

am Dienêtag,

1922,

Kontor, Dovenfleth 25, Hamburg, findenden Geueralversammlung

lichst ein.

Tagesordnung : 1. Berichterstattung des Vorstands und

des Aufsichtsrats. 2 Dung

NBerlustkontos.

laden unsere Aktionäre zu der den 17. Oktober Nachmittags 4 Uhr, in unserem

statt- höf-

über Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und

3. Beschlußfassung über Erteilung der Entlastung der Mitglieder des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

des (Bewinns, 5. Wabl des Aufsich

tsrats.

Beschlußfassung über die Verteilung

6. Beratung und Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals um

2 200 000

H durch

Ausgabe von

2500 neuen Snhaberaïtien über je 1000 .4 Nennbetrag. 7. Abänderung des $ 4 des Gesell schafts-

vertrags.

Diejenigen Aktionäre, die sih an

Generalversammlung

Teilnahme Aktien oder darüber

kasse spätestens bi tober 1922 zu hinte

beteiligen

der

n wollen, baben ein Nummernverzeihnis der zur

bestimmten Aktien und ihre

lautende Hinter- legungs\cheine bei unserer Gesellschafts-

s zum rlegen.

.

Die Hinterlegung der Aktien kann auch bei einem Notar gesch{ehen. : Hamburg, den 22. September 1922. Aitmetall- und Eisenhandel A.-G.

Der Vorstand.

Go hu.

Blohm.

[69609] | Aus dem haft sind die Herren Otto Meurer und Freiherr Cmil von Oppenheim, ausgeschieden, neu

C. Leiden, Kaufmann in Köln, stellvertr. mann in Köln, Herr Profesior Dr. h. e. Alfred N C Dr. E Kausmann, Bankier in Köln, Herr Eugen von Nautenstrauch, Bankier in Köln, Herr Louis Ninau, Kaufmann in Köln. Köln, den 20. September 1922. Kölner Lloyd Allgemeine Ber- o [s 1 t D43 A C sicherungs-Aktien-Gesellschaft. P h. Farnsteiner, Vorstand. 67318] Die Aus8gave der Gewinnanteil: scbeinbogen zu unseren Aktien Nr. 4001

bis 8500 erfolgt gegen Vorlegung der Zwischenscheine vom 21. September

1922 ab bei der Deutschen Bank in Derlin und deren Filialen in Leipzig und Dresden, bei den Herren Rachmeiî @& Boellert in Berlin, bei der Plauener Vank A.-G. in Vlauen i. V,, bei der Vogtiländischen Crevit-Anstalt A.-G, in Falkensicin i. V. und bei der Ge- sellf{haftskafsse in Falkenstein i. V,

C i. V., den 14. September

Der Vorstand der Falkenfsteiner Gardinen- Weberei und Bleicherei.

P. Thorey. Graslaub.

[69686] G Frankfurter Margarin-

Gesellschast A.-G., Frankfurt.

Generalversammlung am Mitt- woch, den 18. Oktober 1922, Vor- mittags 10 Uhr, in Frankfurt a. M., in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Frankfurt a. M., Friedberger Landtjtr. 298. Tagesordunung : Neufassung der Statuten. Neuwahl des Aufsichtsrats. Genehmigung der Bilanz nebst Ge-

L 2

Go

De

winn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1921.

4. Beschlußfassung, den Verlust auf neue Rechnung vorzutragen.

5. Entlastung des Aufsichtsrats und

Borstands. Der Aufsicht8rat. Der Vorstand.

[69671]

Credit: & Vorschuß-Verein

Akt, Ges. zu Lommaßsh. 922,

Dienstag, ven 10, Oktober

Nachm, Bunkt 4 Uhx, im Ratskeller-

saale zu Lommatzsch außerordentliche

Generalversammlung.

Tagesorduung :

Satzungsänderung: 1. In $ 6 ist der lezte Saß: „es darf die eingeforderte einzelne Einzahlung mehr als 10 9% des Nennwerts je einer Aktie nicht betragen“, zu streichen,

2. Ermächtigung des Vorstands und Aufsichtsrats, die Nestbeträge des Aktienkapitals durch eine Vollzah- lung einzufordern.

Lommatzsch, den 20. September 1922, Der Vorstand. Hampel. Gotthardt.

[69611]

__ Galicia-Romana, Mineralöl-A. G., Halle a. &. Nachdem Herr Walter Flakowskt, Bankdirektor zu Halle a. S. und Herr Fabrikbesißer Hugo, Windesheim zu Erfurt

aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden find und nur Herr Max Brandenstein

aus Halle a. S. als Vorfißender des Aufsichtsrats verblieben ist, sind in der

am 12. Juli 1922 in Berlin statt- gefundenen Generalversammlung zu weiteren Aufsichtsratmitgliedern bestellt

worden: 1. Herr Generaldirektor Hans Berckemêéyer zu Berlin, 2. Herr General- direktor Hans Bie zu Berlin, 3. Kom- merzienrat Wilbelm Sliegler zu Konstanz, 4. Herr Dr. Emil Petri zu Mannheim, 5. Herr Alfred Brandenstein zu Halle a. Saale. Halle a. S., den 10. September 1922, Der Vorstand. Walter Bran.

[69600] Deutsch-Niederländishe Vautr A.-G. zu Düsseldorf.

Die Tagesordnung der am 14, OF- tober 1922 stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung unserer GesellsGaft wird dahin erweitert: 2. Saßungéänderungen :

S 14 Abs. 1: Die Mitglieder des Vorstands müssen deutsche Neichs- angehörige sein und thren Wohnsiß in Deutschland haben.

S 17 Abs. 1: Die Mitglieder des Aufsichtsrats müssen deutsche Neichs- angehörige sein und ihren Wohnfiß in Deutschland haben.

8 29 Abs. 2: Die Eigentümer dieser Aktien müssen die deutsche Neichs- angehörigkeit besitzen und ihren Wohn- fiß in Deutschland haben.

S 31 Abs. 1: Eine Abänderung der Bestimmungen der $8 14 Abs. 1, 17 Abs, 1 _S 29 Abs. 2 kann nicht gegen die | Stimmen der Vorzugsaktien erfolgen.

Düsseldorf, den 21. September 1922.

Köln, in den Aufsichtsrat wurden gewählt: Otto Kaufmann, Eugen von Rautenstrau) und Louis Rinau. Der Aufficht8rat besteht nunmehr aus den Herren: Vorsitzender: Herr Konsul Hans

Vorsißender: Herr Robert Peill, Kauf-

Noß in München, Herr Geheimrat Smil vom Nath in Köln, Herr Otto

Aufsichtsrat unserer Gefell |

[69300] Bekanntmachung. _ Der aus dem Vorstand ausgeschiedene Fabrikant Walter Paß wurde an Stelle von Fabrikant WalterHenzen durchGeneral- versammlungsbes{luß vom 31. August d. J. in den Auffichtsrat gewählt.

Gemeinnüßige Vau A.G., Remscheid. Der Vorstand.

Walter Nichter.

[69576] Kapo?-Gefundheits\{uh - Fabrik Uktiengesellshaft, Spandau.

Laut Generaiversammlungsbes{luß vom 18. September 1922 wurden zu weiteren Mitaliedern des Auffichtsrats gewählt : . KaufmannNichardSchultze, Rathenow, Nationalökonom Dr. Gustav Schiffer, Kopenhagen, Kaufmann Viktor Benno von Klahr, Berlin-Schöneberg,

4. Oberst Hans Schlawe, Gut Nägels-

först b. Steinach.

Aus dem Auffichtsrat sind ausgeschteden :

l, Direktor Wilhelm Otto Canßtler,

2. Direktor Hirsch Die außerordentlihe Generalversamm- lung unserer Gesellschaft vom 18. Sep- tember 1922 hat beschlossen, das Grund- fapital der GesellsGaft von nom. Á 1500 000 auf nom .4 3 000 000 zu erhöhen durch Ausgabe von 1500 Stück neuen auf den Inhaber lautenden Stamm-

o Dot

aktien von je nom. 4 1000, welche ab U eds Ae: a y

1. Dezember 1922 dividendenberechtigt

sind. Das gesezli®ße Bezugsrecht der

Aktionäre ist ausge|cchlossen.Die neuen Aktien find der Deut)!chen Verkehrsbank Aktien- gesellshaft, Berlin W. 8, Behrenstr. 8, über- lassen worden mit der Bedingung, dieselben den alten Aktionären der Gesellschaft derart zum Bezuge anzubieten, daß auf Grund von zwei alten Stammaktien eine neue Stammaktie zum Kurse von 1309 hbe- zogen werden kann.

Wir fordern die Aktionäre unserer Ge- sellschaft auf. zugsrechßt unter folgenden Bedingungen geltend zu macen :

1, Die Geltendmachung des Bezugsrechts bat bei Vermeidung des Verlusies desselben in der Zeit vom 19, September bis einschließli}h 3. Oktober 1922 zu erfolgen. Das Bezugsrecht ist während

| der üblichen Geschäitsstunden bei der | Deutschen Verkehr®bank Akticn- gesellschast, Berlin W. 8, Behren-

straße 8, auszuüben. Die Bezahlung von Stückzinsen kommt nicht in Frage.

2. Die Geltendmachung des Bezugs- rechis erfolgt provisionsfrei, fofern die alten Aktien, na der Nummernfolge ge- ordnet, ohne Dividendenbogen, mit einem doppelt ausgefertigten Anmeldeschein am Schalter eingereiht werden. Soweit die Ausübung des Bezugsrechts im Wege der Korrespondenz erfolat, witd die Bezugs- stelle die übliGße Bezugsprovision in An- rechnung bringen. Die Aktien, für welche das Bezugsrecht ausgeübt ift, werden ab- gestempelt zurückgegeben.

3, Bei der GeltendmaGung des Be- zugsrechts ist die Vollzahlung für jede neue Aktie zum Kurse von 130 9/9 zuzüg- lid des SWlußscheinstempels bei der ge- aannten Bank fofort, spätestens jedoch bis zum 4. Dftober 1922 bar zu leisten.

4. Die Ausgabe der neuen Aktien er-

folgt nach erfolgter Eintragung dec Be-

s{lüsse ins Handelsregister sowie nah

Erscheinen der neuen Stücke.

5. Die Vermittlung von An- und Ver-

kauf des Bezugsrechts übernimmt die Än-

meldestelle.

Spandau, den 20. September 1922,

Kapok-GesundHheitsschuh-Fa brik Aktiengefellshaft,

Brandt.

[69675]

SHumboldtmiühle Aktiengesellschaft.

Wir laden biermit die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donners- tag, den 26. Oktober 1922, Nach- mittags 5 Uhr, im Sitzungssaale der

Gesellschaft, Monbijouplaß 11, statt-

findenden ordentlichen Generalver-

fammlung ergebenft ein. Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das ver- flossene Geschäftsjahr mit dem Be- richt des Vorstands und den Be- merkungen des Aufsichtsrats über diese Vorlage.

Genehmigung der Bilanz und Ge-

winn- und Verlustre{nung.

3. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

4. Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals um nom. .(4 6 000 000 auf A 12 000 000 unter Aus\{luß des geseßlichen Bezugsrechts der Ak- tionäre.

5. Aenderungen der Satzungen, soweit diese sich aus der e\Ylubfaffung zu 4 ergeben.

6. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Ge-

ueralversammlung das Stimmrecht aus-

üben wollen, haben ihre Aftien oder einen über dieselben lauteuden Depotschein der

Neichsbank oder cines deutschen Notars

nebst einem doppelten Verzeichnis der

Aktien spätestens zwei Werktage vor

dem Tage der Generalversammlung

bei der Gesellschaftskasse oder bei der

Commerz- und Privat-Bank Aktien-

gesellschaft in Berlin oder Magde-

burg zu hinterlegen.

Berlin, den 20. September 1922.

Der Nufsichtsrat,

das ibnen zustehende Be- |

| 1. Oktober d.

[ [69627] Generalversammlung.

Zu der am Donnerstag, den 19, Dk- tober 1922, Nachmittags 22 ihr, im Hotel zum Deutschen Kaiser (Kattwinkel) in Siegen i. Westf. stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung der

Gießerei u. Maschinenfabrik Dagersheim Paul Schüße & Co. Aktiengefellschaft D9ggersheim, Pfalz,

werden biermit die Aktionäre vorschrifis- mäßig eingeladen.

Tagesordnung : 1. Vorlage der Bilanz sowie der Ge- winn- und Verlustrechnung des ver- gangenen Geschäftsjahres. i . Entlastung des Vorstands und des

[69632] | Auf Grund des Gesetzes über die Ent- sendung von Betriebsratsmitgliedern in den Aufsichtsrat vom 15. Februar 1922 find von dem Betriebsrat unserer Werke in den Auffichtsrats gu worden :

Herr Heinrih Söhl, Schleifer, Werdohl,

Herr Eduard Schmalenbach, Walzmeister,

Meschede. Den 21. September 1922.

Honsel - Werke Aktiengesellschaft Wehrdohl.

[69304] Breslauer Viehmarkts- und Handels-Bank Aktiengesellschaft. Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 14. August 1922 ist die Gesell- schaft aufgelöst und in Liquidation ge-

D

Auffichtsrats. / Feoteit 3. DesEutsaung über die Verwendung Die Gläubiger der Gesellschaft werden es Reingewinns. rourzs & 997 Q G S Ee A 4. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. L aufgefordert, ihre 5. Abänderung des $ 22 der Saßungen Breslau, den & ‘September 1922.

wegen der Bezüge der Auf/ichtsrats- mitglieder.

Die Aktionäre werden na $ 24 der Statuten um rechtzeitige Hinterlegung der Aktien bei der Darmstädter und Nationalbank in Wiesbaven ersucht.

Oggersheim, den 21. Sev!ember 1922.

Der Auffichtêra!. Dr. Deutsch-Zeltmann. [69565]

Aktienbrauerei Wulle, Stuttgart.

Gemäß $ 70 des Betriebsrätegesetzes vom 4. Februar 1920 und $ 3 des Ge- seßes vom 15. Februar 1922 wurden die| 1 Herren Betriebsratsmitglieder Friedrich Brei, Bierbrauer, hier, Nikolaus Nottler, Buchhalter, hier, als Mitglieder in den

Die Liquidatoren : KnobdloMi Drtlteb

(69681) R „GEspagit“ Eifeler Sprengstoff- werke und chemiche Fabriten YA.-G. i/Liq.

—| Einladung der Aktionäre zur General- versammlung auf Montag, den 16, Oktober 1922, Nachmittags 3 Uhr, in Kastens Hotel zu Hannover. Tagesordnung :

. Vorlage des Jahresberichts sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1921/1922.

fi L feror (Bofollhaft ontsai E i: Aufsichtsrat unserer Gesellschaft entsandt. | 2, Entlastung des Vorstands und des Stuttgart, den 19. September 1922. Aufi{tsrats ‘+4 GHraniorpt O E X " cu é Aktienbrauerei Wulle, 5. Festiekung der Vergütung für die Der Vorstand. Revisoren. [69566] 4. Vorlage der Liquidationseröffnungs= In der am 20. September 1922 statt-| bilanz. A gefundenen zweiten ordentlichen General- D. (&ntlaitung der Uquidatoren und des versammlung unserer Gesellschaft ist die Auffichtsrats. i A / : Dividenve für das Geschäftsjahr 1921/22) 6. Genehmigung eines zwischen der Ge-

Gründungs- N

fellshaft und einem

Der Ge-

auf 20 9% festgesegt worden.

winnanteilshein Nr. 1 für 1921 wird fonsortium abgeschlossenen Vertrags c E - à M d dementsprehend an der Kasse unserer zwecks Vebernahme von Vermögens-

Gesellschaft sowie bei der Darmstädter] ftücken der Gesellschaft. und Nationalbank, Kommanditgesell-| Diejenigen Aktionäre, weldhe an der | schaft auf Aktien, Abt. Schinkel- | Generalversammlung teilnehmen wollen, | bla, Berlin W. 56, Shhinkelplag 1/4, | haben ihre Aktien oder Hinterlegungs- jowie bei der Agrar- und Commerz- | [eine mit doppeltem Nummernverzeichnis bank, Akt.-Ges.,, Berlin, Bellevue- | wenigstens drei Werkiage vor der ftraße 12/12 a, eingelöft E p Tag der ino „Gi Hinterlegung und Der Generalver- Grünewald-Hinßz-Werke, sammlung tebt mitgerechnet, in Kommanditgeseilschastauf Aktien, | Altona (Elbe) bei dem Notar Dr. Berlin, M. Levi, Blücherstraße 29, oder in Dr. Kra Ußr:

|

Euskirchen bei der Dürener Vank, Filiale Enskirchen, behufs Erlangung einer Stimmfarte einzureichen. Losheim, den 21. September 1922. „Esbvagit‘““ Eifeler Sprengstoffwerke und chemische Fabriken A.-G. i/Lig. Die Liquidatoren. Der Auffichtsrat.

[69677] Vühßring &Co., Akliengefellschaft, Magdeburg.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hierdurch zu der am Mittwoch, den 18, Oktober 1922, Nachmittags 5 Uhr, im Hause der Handelskammer zu Magdeburg, Francke-Ziminer, stattfindendea 1, ordentlichen Hauptversammlung ergebenst ein.

Tagesordnung:

Entgegennahme des Geschäftsberihts für 1921/22. Beschlußfassung über die Geuehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- A und Verlustrechnung für das ver- i flossene Geschäftsjahr und Festseßung Dl der Dividende. E

Büscher.

[69255]

Geisweider Gisenwerke,

Actiengesellschast, Geisweid, Kreis Siegen.

P P Wie laben Hiermit tine Aktionäre zu der am Dienstag, den F, Nachmittags 17 Uhr, ium Hotel Kattwinkel in Siegen statifindenden orventlichen General- verfsamiunlung ergebenst ein. Wegen der Teilnahme an der Versammlung verweisen wir auf $ 11 des Statuts.

A18 Hinterlegungsstellen für die Aktien bezeihnen wix unsere Gefellschafts- fasse sowie die Kassen des A. Schaaff- haufen’ schen Bankvereins A.-G. in Köln und Niedexlafsungen, der Di-| 1. rection der Disconto-Gesellschaft in Berlin und der Siegener Bank in| 2. Siegen.

Tage8orduung: 1, Vorlage und rer aug \häftsberichts und der 4

_des Ge- ilanz für

das Geschäftsjahr 1921/22. 3. Gntlaftung der Mitglicder des Vor- 2. Entlastung des Vorstands und Auf stands und des Aufsicktisrats,

Beschlußfassung übex die Erhöhung des Grundkapitals um vier Mil- lionen Mark durch Ausgabe von 4000 auf den Inhaber lautenden Stammaktien zu je 1000 6 mit Dividendenberechtignng vom 1. Juli 1922 ah sowie über die Modalitäten der Ausgabe und den Ausschluß des unmittelbaren Bezugsrechts der

fichtsrats. 4.

3, Wahl von Auffichtsratsmitgliedern.

Geisweid, den 20. September 1922. Der Auffichtsrat.

[69621] Frankfurter Armaturen- fabrik A. G. Frantfurt a. M.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft Aktionäre.

werden zu der am Donnerstag, den | 9°. Aenderung des $ 5 des Gesellschafts- 19, Oktober 1922, Nachmittags vertrags, entsprechend den zu 4 ge- 37 Uhr, in den Geschäftsräumen des faßten Beschlüssen, sowie Aenderung Bankhauses Baß & Herz in Frankfurt der $8 o und 24 hinsichtlih einer a. M., Neue Mainzer Straße 23, statt- Beschränkung des Stimmrechts der findenden außerordentlichen General: Vorzugsaktien.

versammlung eingeladen. 6. Getrennte Beschlußfassung der ver-

schiedenen Aktiengattungen zu Punkt 4 und 9.

Zur Teilnahme an der Hauptversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am 14. Oktober 1922 bis 3 Uhr Nachmittags bei der Kasse der Gesellschaft in Magde- burg, Hennigestraße Nr. 13/15, oder bèi

Tagesordnung :

1. Erhöhung des Grundfkapilals der Ge- sellschaft um 9 Millionen Mark dur Ausgabe von 9000 auf den Inhaber lautenden Aktien im Nennwert von je M4 1000. i

2. Festseßung der Termine und der Be- dingungen für die Ausgabe der neuen

…_ Aktien. der Dixection der Disconto-Gesels- 3. Abänderung des $ 3 der Sagzung | schaft Filiale Magdeburg in Magdve- (Grundkapital). burg, Kaiserstraße 78, ihre Aktien mit

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind die Aktionäre beretigt, welche spätesiens am zweiten erftage

einem doppelt ausgefertigten, zahlenmäßig geordneten Nummernverzeilhnis oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der s i Reichsbank - oder eines deutschen Notars vor der Generalversammlung bei der | hinterlegen und bis zur Beendigung, dex Kasse der Gesellschaft Can! Hauptversammlung dort belassen. a. M., Sandweg 66} oder dem Bankhaus | Die Bilanz und die Gewinn- und Baß «& Herz daselbst, Neue Mainzer | Verlustrechnung sowie der Bericht des Straße 23, S Vorstands neb|t Bemerkungen des Auf- a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil- | sichtsrats liegen während der letzten zwei nahme an der Generalversammlung | Wochen vor dem Tage, bis zu dessen Ah- bestimmten Aktien, : lauf die Hinterlegung der Aktien für die b) die Aktien oder die über ihre Hinter- | Hauptversammlung zu geschehen hat, in legung ausgestellten Bescheinigungen | dem Geschäftsraum der Gesellschaft zur eines deutshen Notars einreichen. Cinficht der Aktionäre aus. Der Aufsichtsrat. Magdeburg, den 22. September 1922,

Deutsch-Niederländische Bank A,-G.

M. Schulte.

Justizrat Dr. Pachteu, Vorsizender.! Bühring & Co. Aktiengesellschaft,