1922 / 214 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

- e a ntt L F AORSOI t flit Cut COTPiRC E A YE [69610] 1 [69628] 1 [69672] e ai Dea Da find | Abalberi Stter Meng t r ce E 21 | (x; L L TE E E e UE Ai i « 1 E 5 $4 tur Grund 08 ICLEICDAE C1. T I A C ul is Aus dem Aufsichtsrat unserer Gese Einiodung zur außerordentlichen | Obr Fe A imer?e | A ; Matt O fl L Matinden; | [Vas C erin. E E R T I n Gt 6 S é Tant s E “S | Ge l “2 Qo E E Ee BR i Joer 2UCAaTTNTas 2ANTLAnDeEr, Ie, j f s Eil 2 [haft Hn DIE QIETLEN + LALTO Ute Un Geri Lalverjamnmiitg Cert j & e A e J Í V _ cl! G : L { E L i p Tis una der ATtionarae L S Lt * | a e: E eer L L n s É 5 de Buchbalier Karl Bajtian, Bonn, in den W1e Genel é LUNG VGL ert : Freiherr Emil von Oppenheim, Köln, | Bremer Cigarrenfabriten | Tft LCE 7efellscha f. Aufsichtsrat S TanbE S E | der Adalbert ofe np Mi oden * s So Aufsichtsrat | G S N au dit. de j P Ta Wi Ei! e o 24557 L 42 Landl B I El s f un : aevdbiE s, A vorm. Biermann & Schörling | „Die Herren lklionare unterer Gesell-| " Meiningen, den 19. September 1922. | Berlin vom «S AE aie wurden geway1t: Wehe 2 60h44 61E. # DEE | Gast laden wir zu einer außeror SDent- p E «6 e Co 24 das Grune leulcgalï U fc L 7 L Z Ps S L R E | a! 0e ï Di Fl L Cl M 6D zus & N (F i „045 B L La A I IEA F tb 000 lo Kausmann, ( ugen von Jauten- | in Vremen | lichen Generalversammlung auf Frei- | »Cranag Keramis E Weie 7 O00 090 .4 Di von 7000 Tallí 8 tna f d h D C 2A P As «Y y h qr La N 02 1: 6 E Tie 30t C strauch Uo L S x. lam 18. Oktober 1922, 12 Uhr |tag, den 29. Oktober 1922, Vor- Vir iengetelidaït. | auf den Inhabe Lien Von 1 Der Aufsichtsrat besieht nunmehr | Mittaas, in den Geschäftéräumen der | mittags 11 Uhr, in das GeschästSgebaude | - | nominal 1000 Sen. E

aus den Herren : î

Borfißender: Herr Konsul Hans C. Kaufmann in Köln, stellvertr. j Vorsitender: Herr Nobert Peill, Kauf- mann in Köln, Herr Professor Dr. h. c Alfred Noß in München, Herr Geheimrat

Nationalbank in Bremen Bankveretn®ê

gesordbuung : . Erßöhung des Grundkapitals dur< ¿gabe von 120 Vorzugsaktien und | ¿000 Stammafktien, groß je M 1000.

s\hluß des gesetzlichen Bezugs-

+7 rAGCIONI » C0 ï A A (}1 VUarmItaoter U 10902 }

A.-G., Köln, Unter Sachsenhausen 4, unter | @z «L ; “1 p e aas “auf nacstehende Tages- | I elwer?t 295 Ieajsau - G s A, G. in Haiger.

e Bezugsangebot

| des A. Schaaffhausen*schen j

C Î

Leiden, |

Bezugnahme ordnung enn. Zur Teilnahme an dieser Versammlung sind die Aktien ohne Gewinnanteilscheine

em, bi S 3 : ; e TEE A 2 4/ Di Fi ¿ Dr. (Emil vom Rath in K N MetE Tteo der Aktionäre. Ermächtigung | bis zum 17. Oktober 1922 ein- S A E: Kaufmann, Bankier in Köln, Herr Eugen ‘den AufsiGtsrat, die Einzelbeiten | <ließlic< bei einem deutschen Notar| Ble ordenllile Senera ver 2

Nautenstrau<, Bankier in an den Aufsichtsrat, die Einzelheiten | \<ließli< b in 1 nserer Gesellschaft vom 8. Septemver

von Î Köln, Herr Louis Ninau, Kaufmann in Köln. Köln, den 20. September 1922.

(Gesonderte | ode S : dem A. Schaaffhanfen’s{<hen Vank- verein A.-G., Köln, sowie Dessen:

der Ausgabe zu regeln. Abstimmung der BVorzuas- und dec

u l d. I. hat bes{blossen, das Grundkapital der Gesellschaft um M 3 000 900 zu

A 1 5 IOnar T6 diele N aa | O - : Ero M iR E, Ztammaftionâre über diesen Antrag. S cbELTaNtKar | erhöhen. Das geseßliche Bezugsrecht ZU40LiN) a 2, <Saßungsßanderungen : tieDet 1a unge it, e Gef | zer Aktionäre ift ausgaec\ {loffen Die E i s : A L RL a e L S ° i Gab tio pt s Di ‘onto- oss- | De Ul are T y VYEIU/ L L. ab x See-, Fluß- und Transport- 8 3: Höhe des Grundkapitals ge | der Direction der Disconto-Sefell | neuen Aktien find dem Aufsichtsrat zul

haft, Berlin, sowie deren Nieder-

lassungen, j Z der Cymmerz- uud Privat-Bank

A.-5.,

mäß dem zu fassenden Erhöhungs beschluß. Der Aufsichtsrat. Ed. Wätjen, Borsiter.

Verficherungs - Gesellschaft in Köln.

) T Ua O Verfügung gestellt worden mit der Ver- Ph. Farnstetner, WBoriland. pflichtung, 46 2 000 000 neue Siamms-

aktien, eingeteilt in 20090 Stü>k über je

—- ———————————————————————————————————-

2 P Verlin,

[63824] E E s ; i 4 1000, dividendenberedtigt ab 1. Juli

L g v i> p R t Ltd af Hanavo die r SüDH chen Disconto-Gesell: | 7 En S S U T TTZ4 T O d U) a T0 É >nmmdbercectigt find die Aktionare, die DCV SuDdeut}e t USCD 2 En 099 »ty s G2 0. VTtober Duisburger Ma hinenbau väteitens bis 14. Oktober bei der| schaft A.-G., Mannheim, E E unis n e U Éd O T as 2712 R T O T | a n arras T4 2 S drt L 3 43 H è ü M 194+ 9 11 mor Goc i De 254 m ( D L SEITAT 9 GLW: I

Actien-Gesellsczaît POTLM. Dee Darmstädter und Nationalbank, dem Vorstand ver Gesellschaft in eue auf nour, „A 5000 âlte Allien zum

Goc in Siaguidatig: Bremen, oder im SBes<haäftélofal der Oberröblingen am See e 0 S G Ae & Keeiman in Liquidation, F : 165 9/9 zuzügli<h Kapital

|

| 2

| E Et ; A A T Una R 2, | Kurse von

! Woeseslihal r ) >1 De nter gen Empfangsbescheinigung bis zur Be- | N C : E Í è e 6 | M aft „ree Alien oder, CUTEN gegen (C O Ei EN g L Gers S erböhungékosten den Aktionären zum Be- Duisburg. | Hinterlegungsshein über eine bei einer | endigungder Generalversamnlung zu htnter- 1608 ansCieten,

legen. Crfolgt die Hinterlegung bei einem

Notar, so ist dessen Bescheinigung über die bis Beendigung der General-

andvereu Vank, öffentlichen Behörde oder einem Notar erfolgile Hinterlegung ($8 14 der Statuten.)

Die diesjährige zwölste ordentliche |

; s Ses Wir fordern die Aktionäre hierdur< Generalversammlung unjerer GWe}seU-

auf, das Bezugsrecht auf die neuen

1, Erstattung des Geschäftsberichts. 9. Feststellung der Jahresbilanz.

L It 8, Of: | eingereiht haben. zur M Lal Tau dl M L.

\chaft findet Mittwoch, den 18. Of: |eingereid A E S torloouna pg, | Aktien unter folgenden Bedingungen aus- tober 1922, Nachmittags 9 Uhr, E | versammlung erfolgte Hinterlegung R A

in den Räumen der Grundcreditbank | 192998) ¡testens am 18. Oktober 1922 bei dem 1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat

l : v L A A2 pg A MIO E “r E L e GQuuai Q « fter .| Noritand in Oberröblingen > on s « C AUB 91 g VEN L Be

Actien-Gesellschaft in Duisburg, Düssel- | "Dariete „Dre De UAlktien- Pei e in Oberröblingen am See ei bei Vermeidung des Aus\ch!usses bis

dorfer Straße 23, statt. geselliBaf, Leivzig-Lindenau. zureichen. Tagesordnung: einschließlich 5. Oktober D. F,

Cho T) D 11 t D“ | wehe d B 2) 2 E ; (O T Lal L > a : / R 3A CA é tg z f MLE D n

Uge oordnung Ein] y am 25. Oktober | 1, Erhöhung des Stammaktienkapitals während der üblichen Geschäftsstunde

bei der Gesellschaftskasse zu erfolgen.

o T If, & 6 Uhr, tum kleinen bei | u erfolg 1 Bei der Anmeldung sind die Aktien,

um A 6000000 ab 1. Januar 1923 dividendenbere<htigter Stamm-|

C v

3, (Erteilung der Entlastung an die Ge- s E L L l n l i inr die s Bezugsre ausgeübt De EN g (A6 4 01ng acsellicaft, Leipzig-Lindenau, stattfindende aktien unter Aus\{luß des gesetzlichen [ur die das ezugsrecht l 9 fellichaftéorgane. Î « «2 f ; L artin G 4 E U (R werden foll, ohne Dividenden- und 1 La R A T t, oerventlihe GBeneralverammiunig. Bezuasrehts der Utktionare ; {(ST:- : i L / : L N et Se U ichtsratswa! jen. 5 S C eSorbnutntg . 2 fti uma des Aufsichtsrats zUL Be- Erneuerungss\chetn, aber _mit oppel 5. Festsetzung der gene für den D Gaua D A 0 Giinne Nd E Ren sowie zur Fest- ausgefertigtem Anmeldeschein nebst Licuidator und den Aufsichtsrat. (Org Dee H M M N Le 10S E I L O Nummernverzetchni 1d Zeichnungs- O E A H und WVerlustre<nung für das Ge- seßung aller weiteren Einzelheiten. Nummernverzeichnis und Zeichnung

6. Verichicdenes. Duisburg, den 19. September 1922. Der ‘’iquidator : Betd>er.

hein auf die neuen Aktien in doppelter Ausfertigung einzureichen. Die Scheine sind bei der Gesellschafts- fasse erhältli<h. Die Aktien, für die das Bezugsrecht ausgeübt ist, werden

Do

Abändkerung der Statuten, soweit sie dur die Beschlüfse zu 1 erforder- lich ift. :

Abänderung des $ 4 Absatz 4 und

häitéjahtr 1921/22.

9. Genehmigung der Bilanz, Entlastung des Vorstands und Aufiichtsrats und Beschlußfassung über Verwendung des | 3,

E L S A E E A EE E E E E TEEE R LI. F

“ay E Neingewinns des $ 17 Absay 1 der Statuten 5 ; 6958 Neingewtinns. ) E DCY z S B «ava C (li j y fg »en. ; r Sg 55 T N 3, Abänderung des $ 14 der Statuten dabingehend, daß das mehrfache | d a O e L 160% = Sippodrom wor L 9 (Erhöhung der festen Bezüge des Stimmrecht für die Vorzugsaëlien n S 1060 L lebe Aktie zuzfialich 2, ce! Q Q D \ c CT R vor Nonf S G:s « L - Lj Y L D Frankfurt a. Bt Aufsichtsrats betr.). N auf die Fälle der Beseßung des Auf- avitalócbbburectofien A Leba E TES R Zur Teilnahme an der Generalversamms- sichisrats, der Aenderung der e Ae \

Die ordentliche Generalversammlung der Aktie zuzüglich Kapitalerhöhungskosten,

sung sind diejenigen Aktionäre berechligt, Saßungen und der Auflösung der

7 ee _ c 2 Es 4 7 : P L E S s fs - : Af i 5 É E Akti Aktionäre der Hippodrom A.-G. vom | welche ihre Aktien bezw. die Bescheini- Gesellschaft besMränft wird. welche ver erog 2 a 20. Mai 1922 hat beschlossen, das | ung über Hinterlegung der Aktien | 4. Aussichtsratswahlen. O M ist ag

7 M0 ( p t \ U Ee N T / fte Oft obe zar e zahlen. Grundkapital von Æ# 1000000 auf} bej einem Notar spätestens am dritten | Zu und 3 hat testens 10. Dftober in bar einzuzahle

den Beschlüssen zu L auß eine gesonderte Abstimmung der Vorzugsaktionäre und der Stammaktionäre flattzufinden.

Obverröblingen am See, den 22. Sep- tember 1922.

Adler - Kaliwerke Aktiengesellschaft.

4. Veber die geleistete Zahlung wird Quittung erteilt. Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt nach Fertig- stellung gegen Nückgabe der Quittung über die geleistete Zahlung, deren Veberbringer als zur Empfangnahme

/6 1 500 000 dur< Ausgabe von nom. M 500 000 auf den Inhaber lautenden Stammaktien, eingeteilt in Stü 500 über je non. M 1000, unter Aus\{<luß des ge]eß- } lichen Bezugsrehts der Aktionare zu er-

höhen. Die neuen Aktien sind vom

Lage vor der Generalversammiung bet dem Bauklhanse Wagner & Co., Leipzig, oder dessen Zweiganstalten itenburg, Schmölln, Wurzen, Zwickau hinterlegt haben.

Leivzig, den 19. September 1922.

2 ao 1 : ; S E » Mkt itimiert gilt. Di 1. Januar 1922 ab dividendenberechtigt. | PVariété „Drei Linden“ Attien- Der Vorstand. Gesellichafisfasse i berechtigt, aber e / 17+ -

Die Deutsche Vereinsbank hat die neuen Aktien mit der Verpflichtung übernommen, dieselben den Aktionären zum Kurse von 120 9% in der Weise zum Bezuge anzu- bieten, daß auf je zwei alte Aktien eine neue Aktie entfällt. /

Nachdem die durchgeführte Kapital erhöhung in das Handelsregister eingetragen ist, fordern wir die Aktionäie der Gejell- {aft auf, das Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen auszuüben:

1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Verlustes in der Zeit vom 25. September 1922 bis einschl. 10. Oktober 1922 in Frank- urt a. M. bei der Deutschen Vereins-

gefclilfafti. Der Aufsichtsrat. Sachs, Vorsitzender.

nit verpflichtet, die Legilimation der Kafssenquittung zu prüfen. Haiger, den 22. September 1922. Kabelwerk „Naffau“ A. G. Der Aufsichtsrat. A. Hexling, Vorsitzender.

[69613] Koksofenbau & Gasverweriung U. G., Sisen-Nuhr.

Vilanz für das Geschäftsjahr . vom 1. April 1921 bis $1. März 1922.

[69601] Kaiser Friedri<h Quelle Uttiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesfell- {haft werden hiermit zu einer außer- ordentlihen Generalversammiung auf Sonnabcud, den 14. Oktober 1922, Mittags 12 Uhr, nah Frank- furt a. M., Taunusanlage 3, Sitzungs- zimmer des Bankhauses J. Dreyfus & Co., eingeladen.

[69577 l Botveibe Aktiengefellshaft, vorm. P. Kruse, Kavvelm. Die Generalversammlung der Aktionäre der Getreide-Aktiengesellschaft vorm. P. Kruse, Kapveln, vom 16. September 1922 hat beschlossen, das Aktienkapital der Ge- fellss<haft um nom.

46 10 000 000 auf nom. 4 20 900 099 zu erhöhen und zu diesem Zwe> 10 000 neue auf den In- haber lautende Stammaktien über je Æ 1000 mit Divtidendenberehtigung ab] 1.

Tage®Lorduung : 7 Beschlußfaßung über die Erhöhung

Aktiva.

vank während der üblichen Geschäfts: | 1, Fuli 1922 auszugeben. h des Aktienkapitals um bis e a Ob s a de 32-000|—

stunden zu erfolgen. e Die „( 10 000 000 neuen Stammaktien auf den Inhaber über je v M R 1-000 2 Die Aktien, für welche von diesem | find von einem Konsortium übernommen Nennwert lautende n O Merkzeuge, Material, Labor.-

Bezugsrecht Gebrauch gemacht werden soll, | worden mit der Verpflichtung, dieselben 1000 auf den Namen E je S fti Utensilien 7-000/—

sind nach der Nummernfolge geordnet ohne | den Aktionären zum Bezuge anzubieten. Nennwert lautende Vorzugsaktien [Patente « « «.-- M

Gewinnanteilsheinbogen in Begleitung | Nachdem die Erhöhung des Grundkapitals mit beschränktem E S G 97 51066

eines doppelt ausgefertigten Anmeldescheins | in das Handelsregister eingetragen ist, mehrfa<hem Stimmre<t. Ausfluß Tonn L 32 000

des gesetzliden Bezugsre<hts der Aktionäre und Festlegung der Aus- gabekurse. Ermächtigung an den Aufsichtsrat zur Festsetzung der weiteren Modalitäten der Begebung.

fordern wir die Aktionäre auf, das Be- zugsrecht unter folgenden Bedingungen auszuüben : i

1. Auf je eine alte Aktie der Getreide- Aktiengesells<aft vorm. P. Kruje, Kappeln,

D e 2 964 221 ; Bankguthaben . . « « « « |__207 526/19

2 941 259/74

einzureichen und werden nach Abstempelung zurücgegeben. Formulare hierzu find bei der Bezugsstelle erhältlih. Die Ausübung des Bezugsrechts ist an den Schaltern der Bezugsstelle provisionsfrei. Erfolgt die

Pasfiva.

Ausübung des Bezugsrechts im Wege der | fann eine neue Aktie zu H 1000 zum 2 BeschlußfassungüberfolgendeSagungs- M 1 000 000|— Korrespondenz, so wird die übliche Bezugs- | Kurse von 140 9% bezogen werden. änderungen bezw. G O C 819 73: 39 provision in Anre<hnung gebracht. : 9. Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung y a) $ 9, betr. N apital8zi E Bankgläubigee . . . « 357 130193

3. Auf je nom. #4 2000 alte Aktien | des Verlustes innerhalb einer errist von Aufnahme von Bestimmungen Uver | 2 weifelhafte Forderungen . 100 000|— fann eine neue Aftie zu nom. .4 1000| ¿wei Wochen, beginneud am 22. Sep- die Rechte der D _|Verrechnungskonto . . . 1,75 292197 zum Kurse von 120 9% bezogen werden. | tember, bis 5, Oktober 1922 ein- Sen R Garantiefonds. . . « « 300 000|— Der Bezugspreis ist mit .4 1200 für jede {ließlich : f E attien e Nic M n N Ges: Meservesonos . « 50 000|— neue Aktie zuzügli Meichsstempelabgabe | in Kappeln (Schlei) bei der Schlei- wandlung der R E I Mal b Od Aktie Gewinn e 0 109 100/80 bei der Anmeldung in bar zu entrichten. bank, N c) $ 7, betr. A G B so 359174 Üeber die Einzahlung wird auf einem der in Eckernförde bei der Schleibank, ab veichend a S vie À E D Akti i, : b ufe Y Einreichungéformulare Quittung erteilt. Abteilung Eckernförde, d) $ 9, betr. die Urk der len- Gewinn- und Verlustkonto. Eine etwaige Bezugsrechtssteuer geht zu | in Hamburg bei der Firma P. Kruse, î

Alfterdamm 9 I, Soll,

zeihnung. / 4 i Lasten des beziehenden Aftionärs. e) $ 19, betr. Einberufung des

4. Die Aushändigung der neuen Aktien- | während der üblichen Geschäftsstunden Au sichtsrats. | E Mb v 144 i 473 070/25 urkunden erfolgt nah deren Fertigstellung | auszuüben. | : i) $ 23, 2, E B Zinsen S 504/11 gegen Nückgabe der Quittung. ne Be-| 3, Die Aktionäre hahen ihre En rel Aufsichtsrats, die erhöht werden Menne, Na: zugsstelle ist berehtigt, aber niht ver- | ohne Dividendenbogen mit zwet gletch- j E » und Berufs - 5 Dllidtet, die Legitimation des Vorzeigers | sgutenden von ihnen vollzogenen Zeich- g) S 27, betr. Stimmrecht der schaft O 445 650 792, der Quittung zu prüfen. nungssceinen, zu denen ¿Formulare bei Dou Gitter Patentgebühren ne s

Frankfurt a. M., den 20. September | den Anmeldestellen erhältlich sind, einzu- h) A eir. G N el e Abschreibungen . « « « - N TE f 1922 reid;en und den ae N 1A e A Berücsichtigung der Borzugs« | Gewinm «e 39 100/45

insbank. i lenden Stücke zu je /0 bar : G, 9 105 099/26

1 r da tat la La Der Schlußnotenstempel | 3. Zuwahl zum Auffichtsrat. Loo 00228

(69942) : und die eventuelle Bezugrechtssteuer wird | Zur Teilnahme an der Generalver- Haben. f Neue Bonner Zeitung, von den Aktionären getragen. Ueber die | sammlung sind diejenigen Herren Aktionäre | Vortrag . „..«- 5 178/47 Aktiengesellschaft in Voun. Einzahlung wird auf dem 2-Zeichnungs- | berechtigt, welhe bis zum Ablauf des | Baubetrieb . . « « « . . |_2099 92079

dritten der Generalversammlung vorhergehenden Werktags ihre Aktien

Bilanz am 31. Dezember Ee

: ein Quittung erteilt. Aktiva: Bankguthaben . . {

i 2 105 099/26 O S d Die neuen Aktien werden mit laufenden

Effektenbestand . . . 1550,— | Hividendenscecinen auf Grund einer \päter| in Hannover bei dem Bankhause Laut Beschluß O Verlust. « «-« « « (0990 zu erlassenden Bekanntmachung gegen Nück- Gottfried Herzfeld, : Ä vom 26. Juli N ie von dem

50 000,— gabe des quittierten Zeichnungsscheins bei| in Frankfurt a. M. bei dem Bank- Gewinn U 100 00 als 1 °/otge mt

N z T0 | der Anmeldestelle, bei welcher das Bezugs- hause J. Dreyfus & Co., dende, 4 10000 als Tantieme verteilt, Pasfiva: Aktienkapital. . W v ausaeübt wurde, ausgehändigt. | in Offenbach a. M. bei dem Bank- |.4 7000 auf geseßlichen Reservefonds

Gewinn- und Verlustre<hnung. „| Die Einreichungéstelle ist berechtigt, aber hause S. Merzbach oder verbu<ht und A4 22100,45 auf neue

Sott: Vortrag aus 1920 . 76 4(8,—|= i ie Legitimation des | bei der Gesellschaftskafse Rechnung vorgetragen. Die Divivende Infan (n 10A D Erden I, ven 18, Cevtember|*"SRUAG t, M,, des 21. September Maia bent, an "Metargliehen ZOO I id, d > z Offenbach a. M., den 21. September | Metallbvan E i e Glut 5 S (Schlei), den 18. September R 5 y Gesellschaft A. G. in Frankfurt a. M. PRBEE E A Kaiser Friedrich Quelle erboben werden.

Getreide - Aktiengesells<aft,

Mrt ca O gese vorm. P. Kruse.

Akticngeselschaft. Kokeofenbau & Gasverwertung

1 Aktien der Gefell dem Gewinn der 1922 ab teil. Das g

Aktionare tit ausg

Der E | neuen Aktien sind in Höhe von 1 von cinem Konfortium übernommen,

weles se den alten Aktionären in der Weise anzubieten hat, daß auf fünf alle Aftien dret junge Aftien zum Kur]e voa 125 9/6 entfallen. A f » SrBöhi

Nach dem die Beschlüsse über dic ing

; Grundkapitals und die - 1 d

Erhöhung in das Handelêregliiier til getragen worden find, fordern wir dle auf, das Bea

¡er der alten Äflien t

auf Grund der nachstehenden

edingungen augzuuüe

Bedingung : 1. Die Anmeldunge: i;

L G AL b Le R bet Bermetioung des <

Bezug haben

re<ts vom 1. Oftober 1 1922 eins{ließlih bei: y a) dem Bankhause Louis Michels u Berlin, Leipziger Straße 66, / b) der Continentalen Bank und Handels gesellshaft in Berlin, Charlotien«

\traße 82, L

¿u den bei jeder Stelle üblichen Geschäfts stunden zu erfolgen. L

2. Auf je nominal 5000 #4 dálte Aktien fönnen drei neue Aktien von je nominal 1000 4 zum Kurse von 129 bezogen werden. : A

3. Bei der Anmeldung haben die Aïtio- näre zum Nachweise ihres Altienbesitzes die Aktien, auf welche sie das Bezugs re<t* ausüben wollen, der Annal imestelle obne Gewinnanteilbogen unter Beifügung eines doppelten, na<h der Nummernfolge

geordneten Verzeichnisses, für das die Formulare bei den Anmeldestellen fostens

frei erhältlich sind, einzureichen.

i Die Aktien. füc die das Bezugsrecht ausgeübt wird, werden mit einem Stempels aufdru> verschen und sodann zurüde gegeben. Soweit die Ausübung des Bes zugsrechts im Wege der Korre] pondenz ers folgt, werden die Annahmestellen die übliGen Bezugsprovisionen in Anrehnung bringen. i

2 Ba mit der Anmeldung ist der Nennbetrag der neuen Aktien und das Aufgeld von 25 9% bar zu entrichten. Gleichzeitig ist der Schlußscheinstempekl einzuzahlen. Die Zahlung des (Erwerbs preises wird auf dem einen Anmeldes formulare bescheinigt. : Gegen dessen Rückgabe werden die Aktien der Adalbert Stier Aktiengesell« chaft in Berlin nah Fertigstellung an einem später bekannt geaebenen Zeitpunkt ausgehändigt. Der Vorzeiger des quittierten Anmeldeformulars gilt als zur Empfange nahme der Aktien legitimiert.

Die Bezugsstellen find bereit, den Ans und Verkauf fehlender bezw. überschießender Bezugsrechte zu vermitteln.

Verlin, den 19. September 1922. Adalbert Stier Aktieugesellfchaft.

[69246 S Be Aktionäre unserer Geselischaft, werden hierdurch zu der am Sonnabend, den C28, Oktober 1922, Mittag& 12 Uhr, in Zittau, Hotel NReichshof, stattfindenden Generalversammluug eingeladen. N : Die Tagesordnung ist die folgende; 1. Vortrag des Jahresberihis. 9. Beschlußfassung über die Verieilung des Gewinns. . Entlastung des Vorstands und des Aussichtsrats. A Crgänzungéwahl des Aufsichtsrats. Antrag auf Erhöhung des Grunds fapitals durch Ausgabe von 4 2000 000 auf den Inhaber lautenden Aktien mit Dividendenberechtigung ab 1. Juli 1922. Festseßung des Mindestkurses und der Begebungs8bedingungen. 6. Abänderung des Gesellschaftsvertragse & 3, betr. Allgemeine Bestimmungeu, 8 6, betr. Grundfapital.

G3

C

8 17, betr. Abschluß der Jahres bilanz. :

8 19, Betr. Gewinnverteilung.

8 21, betr. Wahl des Vorstands.

& 22, betr. Befugnisse des Vors {tands.

& 95, betr. Zusammenseßung des Aufsichtsrats. G 28, betr. Beseyung des Aufs sichtsrats. A & 32, betr. Beschlußfähigkeit des Aufsichtsrats und Sitzungen desselben, L 34, betr. Rechte des Aufsichtsrats, 8 35, betr. Entlohnung des Auf- sichtsrats. : 8 38, betr. Einberufung der Ge neralversammlung. S Zur Teilnahme an der Generalversamm lung sind nur diejenigen Aktionäre berech= tigt, die ihre Aktien spätestens an 20. Oktober 1222 in dem Geschäftsa loëal unserer Gesellschaft oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben. Auf Grund des: Betriebsrätegesetzes find als Arbeitnehmervertreter unseres Werkes die Herren Alfred Schaller und Arno Klein in Schönheide neu in den Äufe sichtsrat eingetreten. Schönheide, Erzg., den 20. Sep tember 1922. ; Gähsishe Wollwaren-

4 La ec ett p - 2.0 E Dructfabrir Aktiengesellichaft vormals Daz & &°, Der Vorfiand,

Der Auffichtsrat.

Der Vorstand, Dr. Karl Herzfeld.

Grube. Nüsken.

77 126,20 Voun, den 26. Juni 1922.

| Aktiengesellschaft, Der Borstaud, R oßbe rg.

O. Schröder.

arn

Haß

d Uhlig.

Se E

T A T

zu DEutsceü I

ITr. 214,

GOweiie Beilage

den 23, September

ecCHSANZEiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Sonnabend,

_1922

1. Unters vin.

2. Aufgebote, Berluft- u. achen, Zustellungen u. 3. Verkäufe. Brcpuchicctne, S E

4, Verlosung æ. von eren.

9. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengefelks(haften.

Öffentlicher Anzeiger.

6. Erwoerbs- und Wirt 7, Niederlassung x. von 8. Unfall- und Jnvaliditäts- x. Versicherung. 9. Bankausweise.

tsanwälten.

enschaften.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 33 4 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen. nat pp ——— —— —s

S Befristete Anzeigen müsen drei Tage vor dem Einrücungstermin bei der Geschäftsftelle eingegangen sein. “P

5) Kommandif- geielli<haften auf

Aktien und Aktien-

actelli<aften.

69602] : - 5 i: _1. Die außerordentli®Ge Generalver- vi fv ad a ergebenst ein- ‘ammlung vom 12. September 1922 be- Tagesordnung :

¡<loß dic Erhöhung des Grund-| 1. Beschlußfassung über Erhöhung des

¿apitals der Gesellschaft von 2 Mil- tonen Mark auf 4 Millionen Mark

( 1700 Stü>k zu Á 1000 auf den Inhaber lautenden und vom 1. Oktober 1922 ab voll dividenden- sowie 300 Stü> je «# 1000 Nennwert vom 1. Oktober 1922 b vi dividendenbere<tigten auf den Inhaber lautenden Aktien mit zehnfachem Stimmrecht, auf 69% Vorzugsdividende beschränkt, unter Aus\{luß des geseßlichen

pur<h Ausgabe von

berechtiaten Aktien

agb voll

Bezugsre<ts der Aktionäre.

2. Sämtliche Aktien werden der Ver- O zur Verfügung C t. Die Ausgabe der 1700 Aktien \vU ni<ht unter 230 erfolgen, während die

waltung zur Begebung gestellt.

Ausgabe der 300 Vorzugsaktien Nennwerte geschieht. J 9 des Statuts soll lauten: Das Aktienkapital beträgt 4 Milltonen

¿um

und zerfällt in 2644 Stück à 4 300 auf

den Inhaber lautenden Aktien und 3905 Stü à M 1000 und 1 Stü>k à 4 1800 uf den Inhaber lautenten Aktien [owie 300 Stück auf den Inhaber lau- tenden WVorzugéaktien mit zehufachem Stimmrecht, auf 69%/0 Vorzugsdividende bes<ränfkt.

Die Uebertragung der Namensaktien ift an die Genehmigung der Gesellschaft gebunden.

S 14 Absaß 2:

Die Vorzugsaktien der Ausgabe Sey-

ember 1922 haben zehufaches Stimm- “o Vf C É+4 C f el Jede andere Aktie der Gesellschaft

gewährt eine Stimme.

_ Allerthal-Werke Aktiengesellschaft Grasleben.

Der Vorstand. H. Psefser. C. Detirlberger;

Chemische Fabri? Elz Aktiengesellschaft,

Elz, Kreis Limburg, Lahn.

x Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden terdur< zu der am Mittwoch, den 11, Oëtober 1922, Vormittags Ll Uhr, in den Geschäftêräumen des

Bankhaufes Heidingsfelder & Co., Frank-

surt a. M., Steinweg 9, stattfindenden

auszerordenilichen Generalversamm-

¿Ung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage eines Vertrages, betreffend

Enverb der Fabrikanlage der Elzer

Celluloîdwarenfabrik A.-G. zu Elz,

zur Gerehmigung.

. Erhöhung des Aktienkapitals Hon „b 2 000 000 nom. auf insgesamt M 3 000 000 nom. dur< Ausgabe von 4 1 000 000 nom. Stammaktien Lit. A Reihe 2 zur Erfüllung des vorerwähnten Vertrages.

L Erböhung des Aktienkapitals von

4 5 000 000 nom. bis auf insgesamt „4 12 000 000 nom. dur< Ausgabe bis zu M 9 000 000 nom. Stamm- aktien Lit. A Neibe 3.

4 Erhöhung des Aktienkapitals um weitere H 1 000000 nom. durch Ausgabe von 4 1 000 000 nom. Vorzugsaktien Lit. B Neihe 1 mit beschränktem zehnfahen Stimmrecht

und 7 9/6 iger Kumulativdividende.

5. Beschlußfassung über die Modalitäten dieser Kapitalser höhungen.

6. Zuwahlen zum Aufsichtsrat.

Die Aktionäre, wel(e an der General- dersammluang stimmberechtigt teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder einen ordnungsmäßigen Hinterlegungéschein spä- testens am dritten Werktage vor der Versammlung den Tag der Hinter- legung und den Tag der Versamm- lung nicht mitgere<net während der üblichen Geschäftsstunden bei der Gesellschaftskasse, bei der Reichsbank, bei einem Notar oder

bei dem Bankhaus Heidingsfelder «& Co. zu Frankfurt a. M. und

bei dem Bankhaus Baruch Strauf zu Frankfurt a. M.

zu hinterlegen, bis zum Schluß der General-

versammlung dortselbst zu belassen und in

der Generalversammlung als Bescheinigung hierüber Stimmfkarte vorzulegen.

Elz, Kreis Limburg a. d, Lahn, den 20. September 1922.

Der Auffichtsrat.

bo

[69626]

Brandenburger Metall-Werke Aïtien - Gesellschaft, Brandenburg a. H.

im Hotel zum Bären in

Grundkapitals der

heiten der Aktienauêsgabe. 2. Wahlen zum Aufsichtsrat.

tember 1922. Brandenburger Metall-Wer?ke Aktien - Gesellschaft, Der Aufsichtsrat. Seegrün, Vorsizender. [69618]

Werdbeverlag Akt. Ges.

Bremen und Blumenthal. Einladung

Kommanditgesellschaft auf Aktien, Bremen,

Wachtstr. 40, Sitzungszimmer,

findenden 6rdentlichen

sammlung.

Tage®Lordodnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts der Bilanz nebft Gewinn- und Ver- lustrednung.

Aufsichtsrats. Wahlen zum Aufsichtsrat. . Sazzungsänderungen : 8 3. Zulässigkeit der Neberpari- emission und Amortisation von Aktien.

=

Nechtéhandlungen des Vorstands. Ausscheiden, Zuwahl und Neuwahl des Aufsichtsrats. Ablehnung und Niederlegung des Aufsichtsratsamts.

$ 6a. Einfügung. Auslagenersaßz, Vergütung von 46 9000 jährlihß an die Aufsichtsratsmitglieder. 15 9%

glied. Der Vorsitzende erhält 46 12 000 jährli Vergütung sowie zwei Kopf- teile der 15 9% Tantieme.

S ( Anfüalis an Sas 1 „Welche von der Generalversammlung gewählt wurden“. Sat 3: „Unter- zeihnung des Protokolls nur durch Vorsizenden der Aufsichtsrats\itung und Protokollführer.“

$ 7. Streichung des leßten Saßes. Herbeiführung telegraphisher und brieflicher Aufsichtsratsbesclüsse dur Vorfißenden. Delegation bestimmter Geschaste an einzelne Aufsichtsrats- mitglieder gegen Vergütung bei Ver- hinderung des Vorstands. Dies un- zulässig bei nur drei Aufsichtsrats- mitgliedern.

8 9. Vorfiß in General versamm- lung. Stellvertretung in Vorsitz. Stimmberechtigung der Aktionäre nur bei Hinterlegung der Aktie oder des notariellen Hinterlegungsscheins an in Einladung bezeichneter Stelle. Satz 3 und 4 fallen fort. Dreiviertel- majorität bei Beschlüssen über Auf- lösung, Abänderung, Verlegung der

Gesellshaft und Verwertung des Gesellshastsvermögens. ($ 2303/6 H.-G.-B.)

S 9a. Etinslgung. Je etne

Stimme pro Aktie. Ausübung des Stimmrechts dur<h Bevollmächligten bei Vorlegung beglaubigter Voll- macht zulässig. Teilnahme an General- versammlung nur gegen Eintrittékarte zulässig.

8 10. Lbter Sah fällt fort.

S8 12—16 fallen fort.

S 18—20 fallen fort.

8 20a. Ermächtigung des Auf- sichtsratsvorsißenden zur redaktionellen Neufassung des Statuts.

Gemäß $ 9 des Statuts sind \timm- bere<tigt nur diejenigen Aktionäre, die ihre Aktien spätestens am Tage vor der Versammiung im Geschäftslotal der Firma, bei der Otto Schroeder K. a. A., Bremen, oder einem Notar hinterlegt haben.

Bremen, den 22. September 1922.

Der Auffichtsrat.

LudwigHeidingsfelder, Vorsigender.

zu der in Bremen am 16. Oktober 1922, Vorm. 11 Uhr, im Gebäude der Otto Schroeder & Co.,

Tantieme, ein Kopfteil an jedes Mit- !

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur<h zu der am Sounabend, den 14, Oktober 1922, Mittags 12 Uhr, Brandenburg a. Havel stattfindenden außerordentlichen

Gesells<a{t um 3 Millionen Mark unter Aus\{luß des geseßlihen Bezugsrechts der Aktio- näre dur<h Ausgabe von 3000 neuen Inhaberaktien über je 1000 4 Nenn- betrag sowie Festseßung der Einzel-

Brandenburg a. Havel, den 19. Sep-

| statt- | Genera!lver- |

und !

2. Entlastung des Vorstands und des

8 5. Anzahl der Vorstandämit- | glieder. Zulässigkeit der Einzelver- tretung. GrundsäßliÞh Gesamtver- tretung.

8 6. Notwendigkeit der Zustim-

mung des Aufsichtsrats zu wichtigen | (69226]

|

j

Otto Schroeder, Vorsivender.

[69608]

Aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschßakt find die Herren Otto Meurer und Frei- herr Emil von Oppenheim, Köln, aus- geschieden, neu in den Aufsichtsrat wurden gewählt: Otto Kaufmann, Eugen von Nautenstrau}ß und Louis Rinau. Der Aufsichtsrat besteht nunmehr aus den Herren: Vorsißender: Herr Konsul Hans C. Leiden, Kaufmann in Köln, stellvertr. Vorsitzender: Herr Nobert Peill, Kauf- mann in Köln, Herr Professor Dr. h. c. Alfred Noß in München, Herr Geheimrat

Kaufmann, Bankier in Köln, Herr Eugen

von Nautensirau<h, Bankier in Köln,

Herr Louis Ninau, Kaufmann in Köln. Köln, den 20. September 1922.

Mitteleuropäische Versicherungs- Uctien-Gesellshaft in Köln.

P h. Farnsteiner, Vorstand. [69575] Vadishe Holzwer?zcugfabrik A. G. vorm. Dito Mainzer & Cie. in 908.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am den 19. Oktober 1922, 33 Uhr, in Ocs im Geschäftszimmer der Gesellichaft stattfindenden außerordent- lichen Genera!versamm!ung ein.

Tagesordnung :

1. Erhöhung des Attienkapitals.

2. Statutenänderung.

Diejenigen Aktionâre, welhe an der Generalversatnnilung teilnehmen wollen, baben ihre Aktien spätestens an Dritten

WVeerktage vor Lcr Versanmn:lur: bei der Gesellschaft8rafse in Oos |

oder bei der Vgrein#bank in Baden-

Dr. Emil vom Rath in Köln, Herr Otto |

Donnerstag, | Naclimi 2 | Nachmtttags

(67168) Krögifer Bank Aktiengesellschaft in Meißen.

Die Aktionäre unserer Bark werden hierdur<h zu der Sonnabend, den 14, Oktober 1922, Neochmittags 2 Uhr, , in Meißen, Gesellshaftshaus „Hamburger Hof“ stattfindenden 60, or-

geladen. Der Einlaß beginnt Nachmittags 1 Uhr. Nach $ 25 des Statuts ist zur Teil- nahme an der Generalversammlung jeder im Aktienbuch eingetragene Besitzer einer Aktie berechtigt. Tagesordnung :

1. Vortrag des Geschäftsberichts, Ge- nehmigung der Jahresre<nung und Gntlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

2. Beschlußfassung über Verteilung des Neingewinns.

3. Wahl von Aufsicßtsratsmitgliedern für die auéscheidenden, jedo< wieder wähl- baren Herren Gutsbesißer Hugo Andrä in Wachtnitz, Privatus Nobert Bsönisch in Meißen, Oekonomierat Dietrich in Meißen, Nittergutspachter A. Gappish in Nothschönberg.

4. Beschlußfassung über Aenderung des

Geschäftsfahrs bezw. Ergänzung zu 8 1 des Statuts: istt das Kalenderjahr. 5. Beschlußfassung über re<tzeitig ein- gegangene Anträge von Aftionären. Meißen, am 15. Septe:nber 1922. Der Vorstand. Walther.

(69619 M : Köls< - Fölzer - Werke Aktiengesellschast Siegen.

Baden oder beim Bankhause J. J. Weiller Söhne in Frankfurt a. Main | zu binterlegen oder fich dur< Depositen- | scheine auszu!weiscu, in denen von einem | Notar oder einer Behörde die Hinter- Tlequng von Aktien unter Angabe der | Nummern bescheinigt wird. Oos b. Baden-Baden, den 20. Sec)- | iember 1922.

Der Vorftand.

Mainzer.

Vereinigte Filzfabriken Aktien- gesellschaft, Giengen a. d. Brenz. Eine außerordentliche Genera!lver- fammlung findet am Montags, den 16, Oktober 1922, Nachmittags S3 Uhr, im Sitzungssaal - der Württ. Vereinsbank in Stuttgart statt.

Gemäß $ 24 unserer Satzung haben die Aftionäre, welche an der Generalversamm- lung teilnehmen wollen, fvwätestens am 11. Oktober 1928 - ihre Aktien bei unserer Gesellschaft oder einer der unten genannten Anmeldestellen anzumelden und zu hinterlegen. Die Hinterlegung kaun auch bei einem Notar erfolgen.

Zur Annahme - der Anmeldungen und der Hinterlegung von Aktien find berechtigt :

die Württembergische Vereinsbank in Stutigarut,

die Bayerische Disconto & Wechsel- Bauk A. G. in Aug®burg,

die Bankhäuser Schneider &Müuzing vorm. J. N. Oberndoecerffer in München und

Schulmaun in München I.

Tage®sordnung :

1. Erhöhung des Grundkapitals um 4b 2 625 000 == 2625 Stück zu 46 1000, den seitherigen gleihberechtigten, voll- eingezahltenStammäktien nit Gewinn- bere<tigung ab'1. Januar 1922 unter Ausschluß des geseßliden Bezugsrechts der Aktionäre. Die Aktien sollen dur< eine unter Führung der Württ. Ver- einsbank in Stuttgart stehende Banken-

gemeinshaft übernommen und . den Aktionären im Verhältnis von einer

jungen Aktie zu 6 1000 auf .#Æ 2000 alte Aktien zum Kurs von 400 9/9 an- geboten werden. Erhöhung des Grundkapitals um weitere Æ 625 000 = 625 Stück zu 4 1000 Vorzugsaktien unter Aus- {luß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre. Die Aktien jollen 7% kumulative Vorzugédividende und in den Fällen des $ 15 Kapitalverk. G. achtfahes Stimmrecht erhalten, die Cinzahlung soll vorerst mit 25 9% ge- schehen. Die Aktien werden an die Verwaltung zum Nennwert begeben. 3, Abänderung der Satzung in 88 3 (Grundkapital), 7 (Gewinnverteilung), 19 (Aufsichtérat), 25 (Stüunmrecht dexr Aklionäre), 29 (Auflöfung der Gesell- schaft). Giengen a. d. Brenz, den 19. Sep- tember 1922. Der Vorsißende des Aufsichtsrats : E. Haehnle.

do

| Aktionäre hiermit ein.

Einladung. Zu der am Donnerstag, den 19. Ok- tober d. J+, Nachmittags 3,30 Uhr,

A

im Hotel „Zum Deutschen Kaiser“ (Katt- | ordentlichen Ge- |

winkel) stattfindenden : neralversammlang laden wir unsere TageSsordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberibis und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre<nung.

2. Beschlußfassung über die Genchmi- gung der Bilanz und über die Ge- winnverteilung.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über die Erhöhung des (Hrundkapitals der Gesellschaft um 4 1 375 000 dur< Ausgabe von 1375 auf den Inhaber lautenden Stamm- aktien zum Nennbetrag von je 46 1000, zewinnbere<tigt vom 1. Juli 1922 ab, unter Auss<hluß des geseßlichen Bezugsrechts dec Aktionäre. und Be- \{lußfassung über die Einzelheiten der Afktienaus8gabe.

. Beschlußfassung über die Erhöhung

des Grundkapitals der Gesellschaft um

weitere MA 125 000 dur< Ausgabe von 125 auf den Inhaber lautenden

Stanimaktien zum Nennbetrag von

je M 1000, gewinnbere<htigt vom

1. Juli 1922 ab, unter Aus\{<luß des

geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre

und Beschlußfassung über die Einzel- beiten der Aftienausgabe.

DelHlußlassung über die Ausgabe

von 15 250 auf den Inhaber lauten-

den Genußscheinen im Nennbetrag von je 4 1000 und Festseßung der

Einzelheiten der Ausgestaltung der

Genußscheine und ihrer Begebung.

8. Beschlußfassung über die Aenderung der Bezüge der Aufsichtsratmitglieder und entspre<hende Aenderung des S 14 des Statuts.

9. Beschlußfassung über die Aenderung bezw. Ergänzung der Satzung, die sih aus der Durchführung der vor- itehenden Beschlüsse ergeben.

Die Beschlußfassung zu Punkt 5, 6, 7,

8 und 9 der Tagesordnung wird erfolgen a) in gesonderter Abstimmung sowohl

der Stammaltionäre als der Borzugs-

aktionäre,

b) in gemeinsamer Abstimmung der

Stammaklionäre und der Vorzugsaktionäre. Nach $ 15 der Saßung müssen die

Aktionäre, die in der Generalversammlung

ibr Stimmrecht ausüben wollen, ihre

Aktien mindestens drei Tage vor der

Generalversammlung bei der Darmstädter und National-

bank, Bexlin und Wiesbaden, bei der Siegener Vank, Siegen, bei der Gesellschaft in Siegen oder bei einem deutschen Notar hinterlegen Siegen, den 20. September 1922. Der Aufsichtsrat. Dr. Otto Deutsch-Zelt mann, Vorsitzender.

n

[>>)

=I

dentlichen Generalversammiung ein- |

Mar |

C c 6402 4a Das Geschäfisjahr |

[69629]

Montag, deu 16. Notariats München Straße 6, stattfindenden 49. Generaliversamimn!ung hi

1. Bericht des Zorstands

| \{lußfassung hierüber.

Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über verteilung. Aufsichtsratswah[.

o G Do

zugsrehts; Festsetzung

6. Statutenänderungen :

\<lußfassung des 18 (Aufsichtsratsbezüge)

Genera!versammli1:ng),

19, 28, 27, 29, Aenderungen).

30,31

Kunstmiißle Tivoli,

Wir laden unsere Aftionäre zu der auf . Oktober Vorm. 11 Uhr, im Sitzungssaal des E,

1922,

Neuhaufer ordeutlicheu ermit ein.

Tagesordnung :

und Aufsichts-

rats unter Vorlage der Bilanz mit Gewinn- und Verlustreßnung; Bes

. Entlastung des Vorstands und des

die Gewinn-

. Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals um bis zu „4 5 000 000 unter Auss{<luß des geseßlihen Bes

der Ausgabes

und Begebungsbedingungen.

S8 2 (Sraänzende Fassung des Ges

fellshaftszwe>8), 5 (Unterzeihnung der Akticn), 7, 10 (Bestellung des Borstands), 8 (Erhöhung der

Ziffer 20 000 auf 200 000), 14 (Bes

Aufsichtsrats), 21 (Ort der 22 (Abhal-

tungsfrist der ord. Generalversamms- lung), 28 (Geschäftsjahr), 11, 15, 18,

(NRedaktionelle

Bezüglich der Berechtigung zur Teil= nahme an der Generalversammlung ver-

veisen wir auf $ 22 Abs. 1 unserer Statuten. München, im September 1922.

Der Vorstand.

Kartoffel-, Milch: u.

Neumärkische Aktiengesellschaft für

Fleisch-

verweriung, Libpehne, Nm. Bilanz am 30. Juni 1922,

Gewinn- und Verlustrechnung am 30. Funi 1922.

Aktiva. 5 Grundstüks- u.Gebäudekto. : Best. 30. 6. 21 167 559, Zugang 3 000,— : T70 559,— Abschreibung Lene Sd 2 333, 168 220 —- Maschinen- u. Apparatekto. : Best. 30.6 21 22 010,50 Zugang 4 400— i 26 160,50 Abschreibung 10 % 6 968,50 19 492)— Lebendes Fnventarkonto : Best. 30. 6.21 30 600,— Abschreibung 10 % 3 400,— 27 200|— Totes Inventarkonto : Best. 30. 6:21 11 232,— Abschreibung 10 2/6 1 604,— j 9 628|— Kassalontd 155/10 Dealereitonto. 2. 411 000|— Lro>n.- u. Brennereikonto | 362 750|— Belriepstoeulonio , « « 62 500|— Landwirtschaftskonto . . . 51 400|— MLoITeTeItonio . . »« « « 18 757|— 1131 108 10 i Passiva. Aktienkapitaltonto . 150 000|— Hypothekenkonto . A 135 750|— Reservefondskonto :. . 27 500|— Kontokorrentkonto ¿i 758 895/07 Gewinn- u. Verlusikonto . 58 963/03 1131 108/10

_ Soll, H | Abschreibungen auf: Gebäude . . . 2333,— Maschinen und Apparate . . 6 968,50 totes Inventar 1 604,— i lebendes In- ventar . . . 3400,— 14 305/50 Unkosten : Löhne, Gehälter,

Licht und Kraft, Porto,

Versicherungen; Zinsen u.

SONTIdeS v N 6 679 450/44 NReparaturenkonto . « - 18 195/85 Meitgewinn «d A 58 963/03

770 914/82

Saben.

Bilanzbortias. «s 2 596/54 Tro>n.- u. Brennercikonto | 500 418/20 D 114 447/13 Ae 88 74785 Landwirtschastskonto . .. 64 705/10

770 914/82

Der Uuffsichtsrat. Krebs. Max Schwarz.

G. Gehbrmanu.

LiþppeHne, den 10. August 1922. er Vorstand,

B 60582