1922 / 215 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bekanntmachung.

® 4 Pag . 6, 2. 54 ¿O RUE V7 24 i A-G. in Münd uffichts8rat wurden folgende des Betriebsrats Georg Achleitner,

2. Karl Pürzer, Hilfsarbeiter |

Nürnberg-Für

Zeifensiedermei

Unser Diskontsab beträgt 8 9%, unser ombardsa8 D °/.

Maunheim, den 21. September 1922,

Badische Bank.

) D&W da 40 f f GSteinkoß!

: Julius Graefe, V

Der VorftanD.

ay Glaléèr

biermit befannt, daß fe, Osnabrück, Be- Kommerzienrat Louis Grünsfeld, Werner Carp, Düsseldorf, aus dem Auf [t ausge]chteden

erstgenannten | rechnung

Aufsichtsrat {ind gewäh! Felix Benjamin,

Bithelm Lüllmann,

auj Aftten. E S E nor nr on A 4.

| zu einer aufterordentlichen General: versammiung Oktober 1922, mittags, im Bankhause J+ DÞ- Stein, Köln.

außerordentliche Generalver- sammlung unserer Gefellscha{k findet am Douner8tag, den 12, Oktober 1: Nachmittags $8 Uhr, im großen Saal

( „Nussischer Hof“ Georgenstraße 21/22,

zu Berlin,

Gesellshaftskapitals. soweit diese durch hung des Gesellschaftsfapitals ingen wird.

3. Ergänzunagswahl zum Aufsichtsrat. ieser Generalversammlung | Emisfion) ein- verhinderter Aftioñnäre kann nur durch andere Aktionäre mit \{ristlicher Vollmacht ausgeübt werden. September 1922.

esellschaft.

alle Aktionäre Vertretung

Berlin, den

verband Aktie Der Auffichtsrat.

Ferdinand Lamerß-.

Auf Grund des Gesetzes über die Ent-

Betriebsratsmitgliedern

&rat vom 15. Februar 1922

den Anufficl , 14 i unserer Gefsell-

den Aufsichtsrat als Mitglieder entsandt worden : Obermeister Hermann MNRöhrens, arbeiter Christian Bouxceau, Schleiden, Kreis Heinsberg, Nhld.

Elberfeld, den 25. September 1

Vereinigte Glanzstoss- Fabrilen Akliengesell

üben: wollen, für ausgestellie De bank bei unserer Gesellschaftskasse in Uer- dingen, Niederrhein, oder bei den VBankhäufern . H. Stein, Köln, Delbrück, Schieler & Co. in Berlin, counto-Gefellschaft in Berlin und Frankfurt a. Main, Dresdner Frankfurt a. Main, ätestens am Freitag, den 13. Ok- tober 1922, zu hinterlegen. Borzugsaktien

bder Dampfmühle Aktien-Gesellschaft zu Eisleben. Sc<hulvvErschreibung vom 109. November 1899 wurden heute notariell ausgeloft: Lit. A à 1000 M4 Nr. 36 und 73, Lit. W à 500 4 Nr. 10 und 1958.

Direction der

haber der Hinterlegung befreit.

Uerdingen, Niederrhein, den 22.Sep- tember 1922. Der Auffichtsrat.

Dr. Nichard v. Schnißlker, Geheimer Kommerzienrat, Vorfitzender.

19283 an unserer Kafse zum Nennwert ausgezahlt und Zinsen von diesem Termin an ni<t mehr vergütet. Eisleben, den 14. September 1922. Der Vorstand. O. Berger.

Bavaría- und St. Pauli-Brauerei, Altona

(früher Vavaria-Brauerci). April 1922

Dur die am durch den Dr. H. Marx Crasemann vorgenommene Nummern unserer Vorrechtsanleihe gezogen: 143 150 168 173 179 208 233 273 468 583 628 656 6683 685 689 703

1247 1265 1287 1299 1341 1344

Die Auszahlung der ausgelo tober d. J. bei der Deutschen Bank, Filiale Hamburg, und Nebenstellen statt.

Altona, den 11, April 1922.

Dex Vorstand.

[69975]

„Tra! S

>+ 2

Wir

it,

f 44 Lohmann 1 Bi Die Aktionäre unserer Y Sih ! ur< zu der vaftslokale ftattfi

4 ito 5 4/54 TTICD H « DE

fowie über die Nermögensstand der (

YBorlage des

Prüfung der Bilanz ernannten Kom-

mission. (Genehmigung

{luß über die gewinns für das ( fowie Erteilung der Entlastung. Aufsicbtsratswall und Revisor Die Bilanz, Gewvinn- und der Geschäftsbericht liegen om 25. September 1922 ab zur Einsicht | der Aktionäre im Geschäftslokale der Ge- sellschaft aus.

Bielefeld, den 25. September 1922. Der Vorf

Paul Loh

deb è

034] hom C Í (

E

i _ Tagesord 1. Erhöhung ÁH 35 976 000 dur<h Ausgabe von

) »f

a) Á

zuqsre<ts der

G Ld 2. FSeltleBung des

na

Aktien.

. Beschlußfassung über die dicser Kapitalserhöhung Aenderungen des Gesellschaftsvertrags. Für die Beschlußfassung Gegenstände der Tagesordnung bedarf es neben dem Beschluß der Generalversamm- lung eines in gesonderter Abstimmung zu fassenden Beschlusses jeder (Stammaktien und Vorzugsaktien). Aktionäre, welGe ihr Stimmrecht aus- ihre Aktien oder da- potscheine der Neichs-

Filiale der

vortlader““ r Transport-Gefs schaft & Lader-Corporation Aktien- gesellschaft, Nürnberg.

: geben hiermit gemäß S ).-G.-B. befan! Reichs el cBet Betriebsraté Friedrich, (Bugelstr, Transvortarbeiter , berger Weg 40, in sandt worden sind. Die Direktion.

A.-G. Stuttgart helm Linkenheil, vLessingstraße 12. Ernst Herrmann, Schleifer, Marktstraße 17, Ernst mann, Stuttgart, Azenbergstraße 19. Stuttgart, den 20. September 1922. Der Vorstand der E . Julius Faber A.-G.

andlungsgel 146, und

n AufsichtS8rat ent-

endung den Auffichtsrat Nersicherungsbeamter zart, und Emil Schmelzeisen, rungsbearter in Stuttgart, in den Auf- sichtsrat unserer Gesellschaft ¡v orden.

Stuttgart, den 21.

Stuttgarter Mit- und Rü- versiherungs - Aktiengesellschaft.

; Werke A.-G Lt Cre + 3 «4

Dio OOLeI,

t Gesellschaft werden

alversammlung zu

hr, eingeladen. 2 unserer WZaBun{ un!erer I

jen ersuchen

ehmen wollen, Tage vor-

s der Gejsell- ‘Tefeld zu hinterlegen. | der

er Bilanz und der Gewinn- Berlustre<nung. iht des V1

N 7 xXlUuUan

stands über den Be Geschäftsjahre |

eilung des Nein- häftäjabhr 1921/22

Notar

C l Fabriïen Gotha

Einladung

am Mittwoch,

undkapitals8 64 000 000

S AR DCS

[70024] Badische Anilin- & Soda-Fabrik.

Die Aktionäre werden hiermit zu einer am Mittwoch, den 18. Oktober 19 11 Uhr, in unserem Gesellschaftshaus zu Ludwigshafen am MNhein f außerordentlichen Generalversamm: lung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Erh3hung des Grundkapitals durch Stammaktien Nennbetrag von 46 440 000 000 und neuer Vorzugsaktien mit zehnfachem Stimmre<ht im

6 349 000 Inhaber lautenden

b) M 1 675 000 Namen lautenden Vorzugsaktien mit zehnfachem Stimmrecht und einer auf 34 bom Hundert beschränkten Vorzug8- dividende unter Auss{<luß des Be-

Stammaftien,

Mindesibetrags, zu welchem die neuen Aktien auszugeben sind, und Beschlußfassung über i zur Durchführung Ä erhöhung erforderlihen Maßnahmen und über die Verwertung dex jungen

ftiengattung

haben

Dis

versammlung

1922

find von der

hamburgischen Notar Herrn Auslosung wurden die nachstehenden

y 277 284 286 298 397 398 450 733 933 1007 1025 1149 1179 1180 12 1400 1508 1525 1616 1671 1674 1720 1746 1754 1825 1895 1933 1940 1944 1955 2033 9099 2119 2152 2166 2180 2193 2264 2347 2354 2397 2370 2383 2391 2431.

sten Schuldverschreibungen findet ab 1. Ok- den bekannten

1532 1539 1560

[69973

Nach den Bestimmungen des Betriebs- râtegeseßes vom 4. Februar 1920 und des | Aufsichtsratsgeseßes vom 15. Februar 1922 ift in den Aufsichtsrat der Julius Faber gewählt worden: Goldarbeiter, Ersatzmitglieder:

[69971] Auf Grund des Gesetzes über die Ent- von Betriebsratsmitgliedern

69998] Dick-Aktiengesellschaft für | bearbeitung, Großtabarz i. Thür.

Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu am 18, Oktober 1922, 34 Uhr Nachmittags, in Gotha ¡immer von Böhm's raße, stattfindenden außerordentlichen jeneralversammlung ein. Tagesordnung : 1, Kapitalserhöhung Mark unter Auss{<luß des Bezugsrechts der Aktionäre und Fest-

1922.

Als

[70001]

1nd

tember 1922.

[69997

| Friz Kühnel Aktiengesellschaft

einstube, Luther-

stellung der Modalitäten der Ausgabe. 2, Statutenär.derung : a) Entsprechende 8& 3 (Kapitalserhöhung betr.), b) Abänderung des $ 12d (Er- höhung der festen Bezüge der Auf- sichtsratsmitgliede Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien oder die Bescheinigung über die Hinterlegung der Aktien bei einem spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei dem Bankhaus Wagner & Lo., oder dessen Zweigstellen Altenburg, Schmölln, Wurzen und Zwickau oder bei dem Hofbankhaus Max Mueller in Filialen Eisen- berg, S.-A., Gräfenroda i. Thür., Mehlis, Ohrdruf, Tambach-Dietharz, Waltershausen i. Thür., Zella oder dessen Geschäftsftellen in Friedrich- roda i. Th. und Großtabarz i. Th. hinterlegt haben.

Großtabarz i. Th., den 25. September

Diek - Aktiengesellschaft für Holzbearbeitung. Der Auffichtsrat. Sa < s.

Aenderung des

oder vefsen

Ausgade neuer

„& 30 000 000.

Festsezung des Mindestbetrags, zu welchem die neuen Aktien auszugeben sind, und Beschlußfassung über die zur Durchführun höhung erforderlihen Maßnahmen.

vertraas.

Für die Beschlußfassung über die Grund- fapitalserhöhung Beschluß

Aktionäre, welche

München,

Deutsche Vereinsbank, Frankfurt a. M., und deren Zweignieder:

laffungen,

Nheinische Creditbank, heim, und deren Zweignieder-

laffungen,

Bayerische Vereinsbank, München, und deren Zweigniederlafsungen, Württembergische Stuttgart, und decen Zweignieder-

laffungen,

Bank des Berliner Kafsenverein2 (nur für Mitglteder des Giroeffekten- depots), Berlin,

innerhalb der üblihen Geschäftsstunden

Eintrittskarten i

hinterlegen und

Empfang zu nehmen. Die Inhaber der Vorzugsaktien sind von der Hinterlegung befreit.

Der Auffichtsrat. Dr. G Müller, Vorsigender.

Gesellschaft Vormittags

stattfindenden

Nennbetrag

Kapitalser-

Wahl zum Aussichtsrat.

. Beschlußfassung über die dur<h die Beschlüsse zu Ziffer 1 und 2 be- dingten Aenderungen des Gesellschaft8-

bedarf der Generalversammlung eines in gesonderter Abstimmung zu fassenden Beschlusses jeder Aktiengaitung (Stamm- aktien und Vorzugsaktien).

C 3 6 4. Verschiedenes.

teilnehmen wollen, gemäß $ 32 unseres Gesellschaftsvertrags ihre Aktien bezw. Depotscheine spätestens bis zum Ablauf des 16. Oktober bei der Gesellschaftskasse Ludwigshafen am Nheirn einem der nastehenden Bankhäuser: Deutsche Bank, Berlin, fowie deren Filialen in Frankfurt a. M. und

Vereinsbank,

B. Poft p ij <il.

[69978] : Van den Daele Effe

Akt.-Ges., Düjje

Y

s . dorf. Df.

Laut Beschluß der ordentlichen General!- verfammlung vom 30. Mai 1922 wurde außer den bisherigen Nuf gliedern als weiteres Aust Herr Karl JIoerrs, Kaufmann, Düsseldorf, | gewählt.

Ferner wurde bes{lofsen, die Firma der

fi chts8ratsmit

Eratémitaliet

° SGAG

Gesellshaft in der Art abzuändern, daf sie von nun an lauten soll: „Vestag Eisen & Stahl Aktien-Gesellschaft“.

Der Vorstand.

E

„Midgard“, Deutsche

Seeverkehrs Aktiengesellschaft

zu Nordenham.

Nüczahlung

v

unserer 47%9/% Schuldverschreibungen |— aus den Jahren 1906 und 1911

Auf Grund des $ 8 der Anle bedingungen kündigen wir hiermit unseren Obligationären die obigen zu 103 °% rüdzahlbaren Schuldverschreibungen zum

Januar 1923. Eine Verzinsung

über diesen Termin hinaus erfolgt nicht. Die Einlösung der Stü>ke geschieht durch die in $ 2 der Anleihebedingungen angegebenen Bankhäuser. Nordenham, im September 1922. „Midgard“‘ Deutsche Seeverkehrs

___ Aktiengejelisha#

in Zeulenroda.

Hierdur< laden wir unsere Aktionäre

Sonnabend, den 21. Oktober

1922, Nachmittags 4,80 Uhr, nach Gera, Hotel Schwarzer Bär, zur ersten ordentlichen Generalversammlung ein, der folgende TagesSordnung vor- liegen wird :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts für

das erste Geschäftsjahr der Gesell- schaft (1. März 1922 bis 30. Juni 1922) mit Bilanz und Gewinn- und Nerlustre{hnung. j

2. Beschlußfassung über die Vorlagen

zu 1 und über die Verteilung des Reingewinns.

3. Entlastung von Vorstand und Auf-

sichtsrat.

4, Festseßung der Entschädigung des

ersten Aufsichtsrats für das erste Ge- {äftsjahr.

5. Zuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern. 6. Erb8hung des Grundkapitals von

3 500 000 4 auf 12 000 000.46 dur Ausgabe von 5500 Jnhaberaktien über je 1000 4, von denen 1200 Stü>k in bestimmten Ausnahmefällen zehnfaches Stimmrecht haben sollen. Aus\<{<luß des Bezugsrechts der Aktio- näre und Uebertragung des Bezugs8- rets an ein Konsortium. Festseßung der Einzelheiten der Ausgabe, im be- sonderen des Ausgabekurses und der Begebung dieser jungen Aktien.

7. Aenderung des $ 3 und $ 17 Absatz 4

der Satzungen gemäß den Beschlüssen zu 6. Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am 19. Dk- tober 1922 innerhalb der ‘Geschäfts- stunden bei der Vogtländischen Credit- Anstalt Aktiengesellschaft in Falkeun- stein i. V., der Vermögen®ver- wertungs - Gesellschaft mit be- \<ränkter Haftung in Leipzig, Hain- itraße 5, der Gesellschaftskasse oder bei einem deutschen Notar hinterlegen.

Leipzig, den 22. September 1922, Friß Kühnel Aktiengesellschaft. Der Nufsichtsrat.

Rechtsanwalt Hermann Meyer,

Borsitzender.

[69996]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

bierdur zur ordentlichen Sauptver- fammlung auf Mittwoch, ven 18, Ok- tober 1922, Nahzmittags 23 Uhr, in den Fremdenhof „Kronprinz“ zu Haynau ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Genehmigung der Gewinn- und Ver-

lustrechnung für 1921/22. 2. Erteilung der Entlastung. . Wahlen zum Aufsichtsrat.

ur Teilnahme an der Hauytversamm-

lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die spätestens bis zum 14. Oktober 1922, Abends 6 Uhr, ihre UÜftien unter Einreichung eines Nummernverzeih- nifses hinterlegen, entweder

in Hayuan bei der Kasse unserer Gesellschaft,

in Haynau bei der Direction der Disconto - Gesells<haft, Zweig-

i stelle Haynau,

in Vreslau bei der Dresduer Vank, Filiale Breslau,

in Liegniß bei der Direction der Disconto - Gesellschaft, Zweig- stelle Liegnitz, oder

bei einem Notar ($ 259 des Handels- geseßbu<83).

Der Hinterlegungs\chein eines Notars

ist bis zum 14. Oktober, Abends 6 Uhr, bei der Kasse unserer Gesellschaft ein- zureichen.

Der Geschäftsbericht liegt vom 8. Ok-

tober ab in unserer Buchhalterei zur Ein- ficht der Aktionäre aus. R EREN i. Schles, den 19. September

Der Vorftand der

Attien-GVesellschaft

oli v t 4 22 Ce, A SZucterfaDbrit Saynatu. | 1922. ok g F E s Nea von Cs nh de E Dehrensdorf f. |MetallwerkeKnodtAktiengesellshaft

1 [69678]

n & Staß! | l 3 L

{Y

amm litt

der Statuten hat der Akti

l Hermann Catleen, ritraße 11, An hoben. Der erste in ftebt vor dem Land- { Cassel, Kammer für Handels- achen, am 20. Oktober 1922, Vor- mittags D957 Uhr, an.

Hersfeld, den 21. September 1922,

August Gottlieb

Ly äte 2

Spinnerei, eberei & Seilerwarent c Grie Merten Gofot haf fabrik Aktien-Seseilscha{t.

Der Vorstand.

rer Anno2 | [700293]

und Stal;swerk Krone

R “D e d,

A.-G. Velbert/Rhid. n Neichsanzeiger vom 20. September 1 7. Oktober cr. einberufene ordent- eralversammlung wird hier- auf Sonnabend, ven 14. Of- tober 1922, Nachmittags 4 Uhr, im Sitzungssaal des Nheinhandel-Konzerns- lf-Straße 4

A.-G., Düsseldorf, Graf-Ado 4, verlegt, da durch zu späte Veröffentlichung

im Neichsanzeiger die statutarishe Frist nit gewahrt war.

Weiterhin wird no< folgender Punkt auf die Tagesorduung ge|eßt:

Beschlußfassung über den Antrag, auf die neuen Stammaktien Nr. 2001 bis

10 000 einen Bonus von 30 % in der Weise zu verteilen, daß der Be- trag gegen Abstempelung der Aktien- mäntel zur Auszahlung gelangt.

Anßerdem Aufsichtsratswahl. Diifseldorf, den 23. September 1922. Eisen- u. Stahlwerk Krone A.-G.

Der Auffichtsrat.

Dr. Dicken, Vorsitzender. [70025] Metallwerke Knodt Aktiengesell-

haft, Frantisurt a. Main.

BezugSLangebot.

Die außerordentliche Generalversamm- lung der Metallwerke Knodt A.-G. in Frankfurt a. M. vom 12. September 1922 hat beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft um 4 8 53009 000 auf 6 10 000 900 zu erhbhen durch Aus- gabe von 3500 Stück aus Snhabec lautende Aktien im Nennbetrag von je 466 1000 mit Dividendenberechtigung ah 1. Sanuar 1922

Die neuen Aktien sind unter Auss{<luß des geseßlichen Bezugsre<hts von einem Konsortium übernommen mit der Ver- pflichtung, hiervon den L

Teilbetrag von ÁU 1 625 000 sämtlichen Aktionären zum Bezuge anzubieten derart, daß auf je vier alte Aktien eine neue Altie bezogen werden Tann.

Nachdem die Eintragung der Beschlüsse obenerwähnter Generalversammlung in das Handelsregister erfolgt ist, werden \termit im Auftrage des Konfortiums die Aftionäre aufgefordert, das Bezugsrecht unter den nachstehenden Bedingungen aus- zuüben :

1. Auf je vier alte Aktien im Nennwert von je 4 1000 fann eine neue Aktie im j durfe von infen ab <lußnotens

des Bezugs- des Verlustes »iembex bis eßlich zu ere

folgen, und r: in ankfurt a. M.: bei der Tellus Aktiengefells für Bergbau & Hüttenindust bei der

FLauntf bei dem Barmer Vank - Verein

Hinsberg, Fischer & Conp.,

in Berlin: bei der Firma von Golds<midt-

Nothfschil! Erfolgt die un Bezugsrechts auf brieflid Wege, dann find die Bezugsstellen berechtigt, die übliche Pros vision nebst Spesen zu berechnen.

3. Zur Ausübung des Bezugsrechts find die alten Aktien ohne Dividendenscheins bogen mit zwei gleihlautenden Anmeldez formularen, welche bei obigen Anmelde- stellen erhältlih find, einzureißen und der auêsmachende Betrag der zu beziehenden Stücke zu je 190 % zuzügli 4 2% Stüdz zinsen ab 1, Januar 1922 bis zum (Linz zahlungstag in bar zu bezahlen. Der Schlußnotenstempel wird von den Aïtioga nären getragen.

Ueber die geleistete Einzahlung wird auf einem der beiden Anmeldescheine, der dem Einreicher zurücgegeben wird, quittiert. Die eingereichten Aktien werden mit einem die Ausübung des Bezugsrechts kennzeichnenden Stempelausdrud zurück gegeben.

4. Die Aushändigung der neuen Aktien mit laufenden Dividendenscheinen erfolgt nach deren Erscheinen gegen E mit der Quittung über die zablung versch ns - bei derjenigen Anmeldestele, die die Empfang- nahme des Geldes quittiert hat gegen Empfan tätigung. : : D ermittlung von An- und Ver: Bezugsrechts von Aktien über

4 2471019 E

C

L 1

zurzeit noch 1:

vorzulegen ; 31. März 1923 an auf. e dde tatuten den 22. September 99D Sächfische Wollgarn-Fabrik Aktien: gesellschaft vorm. Tittel & Krüger. Der Auff:chtsrat. Herm Nodewald,

[70026]

Par? - Hotel Aktiengesellschaft

dto 9 DTEl #*

Nach

verfammlung

Sächsiscze Wollgarn-Fabhrik liiengeicldhaft vorm. 2 Krüger, Leipzig-Plagwiß ir fündigen hiermit gemäß P dingungen auf den S1, März t unserer im Jahre ommenen 4 %%igen NAnulieihe ursprünglih 4 1 500 000, von welcher 320 Stü>k zu je 500 A Á 660 000 als no<h nicht ausgelost in unseren Büchern stehen. Mir fordern die Inhaber dieser Schuld- verschreibungen auf, ihre Stücke zur Ein- lösung bis zum 31. März- 19283 mit den zugehörigen Zinsscheinen und Zins- Teisten bei unserer Kasse, bei der Allgemeinen Deutschen

nleihebe

1

Credit:UAnftalt, Leipzig,

bei dem Bankhaus H. &.

Leipzig,

Borsitzender.

[69679]

Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung der Aktionäre Aktiengesellschaft ute Nähmaschinen - Fabri?

be

von Jos. Wertheim Uct. - Ges.

Sranffurt a. M.

auf Sonnabend, den 28. Oktober 1922, Nachmittags 4 Hr, Fabrikgebäude zu Frankfurt a. M., Burg-

straße 08.

. Bericht des Vorstands und des Auf-

Tagesordnung

sichtsrats.

. Vorlage der Jahresbilanz und Ge- winn- und Verlustre<nung. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. Besch des MNeingewtnns.

. Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

Die Berichte des Vorstands und Aufsichtsrats sowie die Bilanz nebst winn- und Verlustre{nung liegen bei dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats Heinrih Wertheim zu Frankfurt a. M. Kaisersiraße 49, zur Einsicht der Aktio- näre offen. j Franksurt a. M., den 20. September 0995 Der Vorsitzende ves Aufsicht9rats ;

Heinrich Wertheim.

Wt 2D C 4 Do iesbaden.

Die Herren Aktionäre der {ftiengesellschaft werden er am 19, Oktober, Nachmittags 4 Uhr, in dem Geschäftszimmer des Hotel Metropole zu Wiesbaden ftatt- findenven ordentlichen General- versammlung hiermit eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrehnung ]owte des NBerichts des WBorstands und des

eshäftsjahr. Beschlußfassung über die

Gewinn- und Verlustre<hnung Berwmendung des Reingewinns. . Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

. Wahlen für die bestimmungsgemäß auss<?idenden Aufsichtératsmitglieder,

M be M ay D L256 CL| COICDE

Nt VLCLC

Der Vorftand. Habets.

Ton 5 Aktiengesellschaft 4 +2 Q Reifeandenten und Ph f Lf ae f ¿s A <rombilderfabrik, Nürnberg. | Einladung zur außerordentlichen | Disseldorf, als Vorsitzender des Aussichts- ‘eitag- | rats dieser Firma eingeleyt worden ist. ßerdem wurde Herr Ingenieur Moriß

guita Balnea Ea 2E S e A asl 1/2iqu.

Vorzugsaktien

Generalversa Itatutengemaß er-

A E E N uns einzu- um Aufsichtsrat er- |

t

Generalversammlung 3, Oktober 1922, „|3 Uhr, im Ges

E ( U 2 R [raße J, Valin

behufs Rückzahlung 4 1000 pro Ufktie zuz

Ea K entsauenden

Nachmittags | 9 itshaus dex Gesellschaft, | Grün rat der Rosenau Aktiengesellschaft gewählt.

Rojenau Aktien-Gesellschzast

280 pro Aktie taleriragéiieuer.

Generaldirektor

Q ai 1919 von insgesami Komm. - Na ;

abzüglich 10 % Kapi Bremen, im September 1922. Der Liquidator.

ng über Erhöhung des [8 von 2 bis zu 5 Millionen | < Ausgabe von neuen auf j

Gever - München , August Frommel-Augsburg und Direktor

[69999j

reibungen À : CGE / ; » Uegir Elektrizitäts - Aktiengesell-

F 9% Schuldverf

v. J. 1910: Der per 1. Oktober d. J. zur Rüek- fällige Betrag von wurde durch freihändigen Nückkauf getilgt.

dividendenberechtigten n von je 1000 #4 nom. des gesetzlichen Bezug8-

Wosll-Haar-Kämmerei und fi ejeusáaft, Hainichen.

laden hierdur<

Spinnerei

zrat innerhalb Berdopplung des Stimmrechts der bestehenden 150 Borzugsaktien auf zwanzigfac bere<tigung und deren Be‘chränkung favitalverkehréiteuerfreien Fälle sowie Festsezung de! ividende auf 6 °/o.

tutenänderung nah Maßgabe der 2 und Ergänzung

F d) 504 507 854 1049 1209 1409 1490 1303 131 132 170 339 362 393 789 852 860 901. Schuldverschreibungen v. J. 1913:

anuar 19 zahlung fällige Betrag von .

Vormittags 102 Uhr, im Sißungsfaal des Chemniyger Bank-Bereins stattfindenden Generalverfammlung ergebenst ein. Tagesordnung: Vortrag der Bilanz und \<häftsberi<ts für 1921/22 Berichts des Aufsichtsrats, : fassung über Genehmigung d und Verwendung des Reingewinns. esl!ußfassung über

eine Verzinsung hört vom

ordentlichen Generalversammlun; stens am dritten Tage vor der Ge- neralversammlung bei der Gesfell- \chaftsfasse oder bei der Fndusirie und Baubank Aktiengesellschaft, Chemnitz, der bei einem deutschen Notar

Bor Nonrftan? A C R E ; Der Vorftand. Zeschlüsse 1 und

H: Pfabe.,

Nr. 231 288 506, 88 119 128 136

auf den Schuldverschrei- n Bedingungen.)

den 20. September 1922. chaft für Gasindustrie. Der Vorstand.

__Nestanten: Lit. B Ut. O N90

—— (D

bungen aufgedru 5 : vor der Weneraiver

g der leßteren nicht mitgerechnet, der Darmstädter und National- f, Filialen Nürnberg und

C Versammlung beiwohnen und ihr Stimmreht ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder {heinigung über Hinterlegung der Aktien bei einem Notar spätestens am dritten : Heneraiversammlung

Dresdner Bank, Filialen München, schafistasse oder

Actien-Gese Anilin-Fabrikation.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden

Tage vor der bei dem Chemnitzer Va in Chemnitz oder in Dresden oder

in Hainichen bis nah der Generalversammlung hinter-

oder seinen Besitz

Die Betriebsratsmitglieder Kaufmann Mar Helbig und Photograph ] j | J, wurden In

1922, Vormittags 11 Uhr, in unserern Hauvptkontor, traße 1 (E>e Lohmühlenstraße), findenden außerordentlichen General- versammlung ergebenst ein.

Tage®Lordnung:

Chemnitz, den 19. September 1922. Der Aufsichtsrat der Wokl-Haar-Kämmerciund Spinnerei Aktiengesellschaft, Sainichen. Dannhof,

G Fardenfabriken vorm. Friedr. Vayer & Co., Leverfufen bei Köln a. Rh. i Gesellichaft zu einer außer | lichen Generalversammlung eingela auf Mittwoch, den 18. Oktober 19 Vormittags [05 Uhr.

Tage®sLorbnung :

1. Erhöhung des 440 000 000

Der Vorftand.

des Grundkapitals unserer Gesellschaft Vorsitzender.

von 154 000 000 auf 308 000 000 Æ

lußfassung über die Verwendung

a) dur< Erhöhung des Stamm- 144 000 000

rbwerke vorm. Meister

aktienkapitals vo 9288 000 000 4 Nennwert durh Aus-

den Inhaber lautenden Stammaktien x Gesellschaft werden zum Nennbetrag von je 1000 ,

b) dur< Erhöhung des Vorzugs8- aktienkapitals / 20 000 000 Æ# Nennwert die Einzelheiten Aktienausgabe und über das Bezugs- recht der Uftionäre.

Vormittags

außerordentlichen General-

vertamminng

der Versammlung

ftienfapitals

lauten, haben (oder die dai

Kapitalerhöhung lautenden Hinterlegungsscheine

rungen des Gesellschaftsvertrags. 3. Neuwahlen zum Aufsichtsrat. Beschlußfassung Gegenstände der Tagesordnung zu 1 und 2 dem Beschluß neralversammlung je eines in gefonderter Abstimmung zu fassenden Beschlusses der Stammakticnäre und der Vorzuasafktionäre.

NVorzugsaktienkapitals 30 000 000 #, eingeteilt in 30 000 auf Namen lautende Vorzugsaktien zu 1000 4 pro Stü>k mit denselben Eigenschaften

stens am 12, Oktober - Gesellschaft i bestehenden mit Dividenden- bere<tigung vom 1. Januar 1923 ab. Mindestbeträge, denen die neuen Aktien auszugeben sind und Beschlußfassung über die zur Kapitalerhöhung

Fraukïfurt a.

j F. Weiller Söhne, Frankfurt a. Main, | Gebrüder Bethmann, | furt a. Main, deutschen Bank,

iale Frankfurt a. Main, >. Bleichröder, Berlin, Mitteldeutschen erlin und Frankfurt a. F. H. Stein, theinifhen Creditbank,

| Generalversammlung Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien nebst Nummernverzeichnis mangels persönlichen Erscheinens

Durchführung erforderlichen Maßnahmen. Bezugsrechts fvätestens am 13. Oktober 1922 Creditbank, auf dem Vüro der Gesellschaft bei der Dresdner Bank, hier, bei der Deutschen Vank, hier, bei der Bank für Handel und dustrie(Darmstädter Bank), hier,

“nhaberaktien sollen von der fie über-

Of +2 Arta T m alkno! fonp Aufsichtsrats für das abgelausene j E U oi : O S / nehmenden Bankgruppe den bisherigen

zum Bezug angeboten werden. - Vorzugsaktien sollen von den übrigen Snteressengemeinschast

69964] [ Es wird Hierdur bekanntgegeben, daß

Vorsitzende des Aufsichtsrats der

| Rosenau Aftiengesellschaft in Düsseldorf, Har Carl Padberg, gestorben ist und

seinex Herr Dr. Franz Padberg,

nthal, Düsseldorf, in den Aufsichts-

Düfjeldorf.

s<aft, Chemniß.

Die Aktionäre werden hierdur< zu der 1m Dienstag, den 24, Oktober 1922, Vormittags 11 Uhr, im Gesellsha!ts- haus „Eintracht“, Chemnitz, Aue 13, statt-

findenden aufßzerordentlichen General-

ot

versammlung eingeladen. ; Nach $ 16 des Gesellschaftsvertrags sind

die Aktionäre zur Teilnahme an’ der gb

erechtigt, die späte-

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teils nabme bestimmten Aktien einreichen und b) ihre Aktien ohne Zins|cheine dis zum

ntors

>(lusse der Generalverjammlung binter-

legen.

von der Hinterlegungsstelle über Ainterlegung ausgestellte Be!cheinigung

gilt als Legitimation für die Teilnahme an der Generalver}|ammiung.

Tagesordnung: Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um zwei Mile lionen Mark auf vier Millionen Marf dur Ausgabe von 2000 Sti> auf den Inhaber lautende Aktien | Nennbetrage von Æ# 1000, und zwar 1500 Stück Stammaktien Lit. À und 500 Stü> 95 %ige Vorzugsaktien Lit. B, welche die in den $S 17 und 95 des Gesellschaftsvertrags festge- legten Vorrechte genießen. Die Aus- gabe der jungen Stammaftien erfolgt zum Kurse von 125 9/9 und die der Borzugsaktien zum Nennwert. Die jungen Aktien sind ab 1, Oktdbber 1922 dividendenberehtigt. Das geseß- liche Bezugsrecht der Aktionäre wird auêgeslossen.

Die Industrie und Baubank Aktien- gesellschaft, Chemnig, übernimmt die 9000 Stü> jungen Aktien mit der Verpflichtung, die 1900 Stü>k jungen Stammaktien alébald na< Eintra=- gung der erfolgten Kapitalserhöhung ins Handelsregister den bisherigen Hftionären unter Einräumung einer mindestens vierzebntägigen Auss{luß- {rist in der Weise anzubieten, daß auf je eine alte Stammaîïtie eine neue zum Kurse von 130 9/% zuzüglih S<lußscheinstempel und 9 9% Zinsen ab 1. Oktober 1922 bezogen werden - fönnen. Die 500 Stück neuen Vor- zugsaktien sind von der Industrie und Baubank Aktiengesellschaft, Chemni, ven bisherigen Vorzugsaktionären zum Nennwert anzubieten, daß auf eine alte Vorzugsakite eine neue spesen {rei bezogen werden kann.

Zu diesem Punkte findet getrennte Abstimmung der Siamm- und Vors- zugsaktien statt.

9, Aenderung des Gesells<aftsvertrags

in $ 3, betr. Höhe des Aktienkapitals.

Chemnitz, den 20. September 1922.

Der Vorstand.

vereins, Berlin

übernommen werden. : Ern glieder des Giroessette

Beschlußfassung Kapitalerhöhung bedingten rungen des Gesellschaftsvertrags.

| assung über die Gegen- bedarf es neben Beschluß der Generalversammlung Abstimmung Aktiengattung

bei der Bank des Berliner Kafsen- vereins, hier (nur für Mitglieder des Giro-Effekten-Verkehrs), oder

bei einem deuts<hen Notar

Erfolgt die Hinterlegung bei

einem Notar, so ist nah Saß 27 unseres

Gesellschaftsvertrags

besondere ist der Hinterlegung8schein bis

po

æ Notar zv und bis nah versammlung zu belassen. farten werden dur< die Hinterlegunigs- stellen ausgehändigt. Tagesordnung:

Grundkapitels Gesellschaft von 470 Millionen Mark auf 940 Millionen Mark durch Îus-

V s 1. [. $ 16 des Gesellschaftsvertrags sind Legitimations8- nigen Aktionäre stimmberechtigt, welche {pätestens am zehnten Werk- tage vor der anberaumten General- bei dér Gesellschaftskasse oder einem Notar ihre Aktien hinterlegt haben.

Wiesbaden, den 21. Se

hinterlegen. Tagesordnung

zu verfahren, gesonderter a} dlusses jeder Aftier (Stammaktien und Vorzugsaktien).

Die Versammlung kfasino dex G

L. Erhöhung

Mittags, auf dem Büro der Gesellschaft einzultefern.

Zerr) llschaft zu Leverkusen statt. Verlin, den :

_ Gemäß $ 27 des Statuts sind zur Aus- übung des Stimmrechts in der General- versammlung nur diejenigen Aktionäre be-

S 99:

Er Ba 1. 440 000 Stü auf den zum Nennbetrage mit Dividenden- bereltigung für das laufende Ge-

. September 1922. Der Aufsichtsrat. Ed. Arnhold.

C! Vie due C Di

A. Krafft in deutschen Notar der Generalversamm Tegung ausweist.

Stuttga1

[69624] Ned, Vuntweberei Vrenneft. jährige ordentliche Gene versammlung unserer Gesellschaft findet am Montag, den 30, Oktober 1922, Nachmittags 3 Uhr, in den Ge|chäf\ts- räumen der Gesellschaft, Lindenstraße Nr. in Stuttgart, mit folgender

Tagesordnung

statt: 1. Entgegennahme des Jahresberichts

,

nebst Bilanz mit Gewinn- und Ver- lustrenung und der Bemerkung des

Autsichtsrats hierzu.

Genehmigung der Bilanz, der Ge-

winn- und Verlustre<hnung.

Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

Beschlußfassung über die Verwendung

des Reingewinns.

5. Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrats.

Zur sammlung der leine Aktien spätestens am dritten Werktage vor der Generalversamnt- lung bei der Gesel‘schaft, bei Herrn St. Blasien oder bet einem hinterlegt und sich in lung über die Hinter- |

Der Vorftand,

rechtigt, die spätestens bis zum Ablauf des dritten Tages vor der Ver- sammlung, also bis zum 15. Ok- bei uns oder bet einer der bezeichneten hinterlegt haben.

30 000 Stü auf den Namen fautenden Vorzugéaftien zum Nenn- je M 1000 mit Dki- 1. Januar

tober 19

U

. _»Sr

Bilanz pro 1921.

lung“.

Die Hinter- dendenberedtigung

legung der Aktien kann auch bei einem deutschen Notar erfolgen.

Die Inhaber der Vorzugsaktien sind von der Hinterlegung befreit.

Anmeldestellen Sauptbüro in Leverkusen: die Deutsche Bank in Berlin sowie deren Filialen Bielefeld, Bremen, Chemnitz, Coblenz, Crefeld, Darmstadt, Düsseldorf ,

7 der Mindestbeträge, zu denen die neuen Aktien auszugeben find, und Beschlußfassung über die ir<führung erforderlichen

Fmmobilienkonto Mobilienkonto . . - Gewinn- und Verlustk Maßregeln. ezugsre<ts der bis L Die neuen Ine follen von der fie über- nehmenden Bankgrupve den bisherigen Furse von 150% zum Bezug angeboten werden. Borzugsaktien jollen von: den übrigen übernommen

Ausschluß d O 61! "” herigen Ätllionäre.

Afktienkouto . herigen zaberattten

Hypothekenkonto . . . Ytelervefondskonto G Mo a

|

Duisburg, Frankfurt

Dresden,

Elberfeld , Hamburg, M.-Gladbach, Nemscheid, Saarbrücken, deren Zweig-

Aktionären

=JI—J Co

DD

c

L München, Gewinn- und Verlu Nürnberg,

: - A Trier und Wiesbaden, 3 stellen in Bonn, Cronenberg, Hamm i. W., Köln-Mülheim a. Rh,, Mainz und Solingen und deren Depofiten- faffen in Opladen und Schlebufsch, die Bauk ves Berliner Kassenvercius des Giroeffekten-

. Entsprechende Abänderung von S$ 31 Absatz 1 der Gesellschafts|aßzung. Für die Beschlußfassung über die Gegen- e der Tage8ordnung bedarf es neben dem Beschluß der Generalversammlung ( Abstimmung fassenden Beschlusses jedec Aktiengattung

und Vorzugsaktien). a. Main, den 23. September

Interessenkonto Unkostenkonto . .

Teilnahme an der Generalver- ist jeder Aktionär berechtigt,

Ly AIEE O. ARAEEIE 4A M: GLAEI

[S [S | =&|

für Mitglieder gejonderter

Konto pr. Diverse .

Aivietonto übung des Stimmrechts in der

Versammlung h) rif mächtigte Vertreter ilt zulässig. bei Köln a, NH,,

Der Auffichtsrat. LEDer VOM | Vorsitzender.

, den 21. September 1922. L @everkufen ersen, den

Dex Vorstaud,

Dex Vorstand,

[70013]

Nheinishes Elektricitätswerk

im Braunkohlenrevier Aktien-

gesellschaft, Köln.

Auf Grund des $ 7 der Anleihebedin- gungen kündigen wir hiermit den no<h im Umlauf befindlichen Nest:

1. der urspyrüglih M 2 000 000 bez tragenden Teilschuldverschreibungen unserer mit 449% verzinslichen Anleihe vom 5. August 1910 zum 31. De- zember 1922,

2, der ursprünglih Æ 2 000 000 be-

tragenden Teilschuldverschreibungen unserer mit 59/9 verzinslihen Anleihe vom 19. März 1914 gum 81. De- zember 1922,

3. der ursprünglich # 4000 000 bes

tragenden Teilschuldverschreibungen unserer mit 5 9%/% verzinslihen Anleihe vom 14. Dezember 1916 zum S, Jas nuar 1923.

Die Einlösung erfolgt vom 2. Jas

nuar 1923 ab gegen Auslieferung der Stü>ke mit den no< nicht fälligen Zinsa \heinen und dem Erneuerungsschein :

1. bei der Anleihe vom 5. August 1910

zu 102 9%,

2, bei der Anleihe vom 19. März 1914 100 %%o, 3. bei der Auleiße vom 14. Dezembe&

1916 zu 102 9%

bei dem Bankhause A. Levy in Kölns

bei der Deutschen Bank in Berlin und deren Zweigniederlassungen,

bei dem Bankhause Jacquier & Se-

K FRERS en C G

ei dem Bankhause Sal, Oppenhei jr. & Cie. in Köln. digt

Die Verzinsung der Teils{huldverschrei=

bungen hört mit dem 31. Dezember 1922 bezw. mit dem 2. Januar 1923 auf. Köln, den 21. September 1922.

Nheinisches Elektricitätswerk im Vraunkohlenrevier _Aktiengeseils<haft. Schreiber. Fride