1922 / 219 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[

1536] Bekanntmachung. (7152! Z U 8 70 des Betriebsrätegeseßes| So Getwinn- und Verluftlonto am 31. März 1922, SDaben. find die Betriebsratsmitglieder Robert | =====— E E N Hölzer, Schlosser, und Heinri<h Rund, |An Rüben . . . .. . 23817 229/27) Per Vortrag aus 1920/21 96 557/86 Sdaufmann, beide in Karlsruhe, in den| , Fabrikationskosten . .| 45883 370 « Erlôs aus Fabrikaten 132 021 714/55 Aufße<htsrat unserer Gesellschaft entsandt | , Ab)chreibungen : 614 196 worden. , Rülstellungen . . . 3 000 000

Karlsruhs, den 18. September 1922.| „, Gewinn .…. .. __98475 e Nähmaschinenfabrik Karlsruhe 32 118 272 32 118 272/41

vorm. Haid & Neu. Vermögen. Bilanzkonto am 31. März 1922. Verbindlichkeiten.

L [57 Ir; ; - RNAI Fi An Seibt s » e e D:-917/278 Per Altienlapttal . .„ + 297 600|— E eee. E a a 4 1/—} + NRüdstellungen . - - - | 3829 193/08 Zu>erfabrik Fülich / e 1h * Gläubiger « « - - -[L1 856547188 AlLr. Schoeller & Co., Akt.-Ges.| , Nübenbahn . .. «. l „Gewinn » «a oe} 9847096

Die’ diesjährige se<zehnte o dent-| « Vorräte «„ 13 267 075/37 lihe Generalversammlung findet| - Kasse « « +«»- 3 028/59 stat an Sonnabend, den 14. Ok-| Wertpapiere L 34 479|— tober 1922, Nachmittags 44 Uhr, | « Shuldner . . 2 838 029/93 E zu Düren ten Gebäude der Dürener Volks- 16 198 530/12 16 198 530|12

bank, Wilhedenstr. 6. Ta qes8ord nung :

1. Bericht des Vorstands und des Auf- P übe das verflossene Ge- schäftsjahr. i Ae der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung. / Vorschlag zur Gewinn verteilung. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

. Aenderung der Sayungen ($ 23, 8 24), demgemäß die Vorzugsaktien einen Jahresgewinnanteil im Höchst- betrage von 8 9% (anstatt bisher 5 9/0) erhalten. 4 Zu Punkt 5 der Tagesordnung findet

bo

R os

eine gesonderte Abstimmung der Aktionäre beider Aktiengattungen statt. L Wir beehren uns, unsere Aktionäre

hierzu ergebenst einzuladen, mit dem Er- suchen, ihre Aktien bis spätestens am dritten Tage vor der Versammlung auf unserem Kontor vorzulegen oder den Aktienbesiß unter Nummernangabe dur< Bescheinigung Ï des Bankhauses Delbrück Schi>ler «& Co. in Berlin oder _ der Dürener Bank in Düren und JFuilich oder : : der Dürener Volksbank in Düren oder eines deats<hen Notars : innerhalb obiger Frist nalWzuwet]en. Fülich, deu 27. September 1922. Zuckerfabrik Fülich Alex. Schoeller & Co., Akt.-Ges. _ Der Aufsichtsrat. Weil, Vorsitzender.

ra

T

Bereinigte Schuhfabriken

Berneis - Wessels Aïttien-

esellshaft, Augéburg-Rürnberg. Betrifft: 42 9/% ige Teilschuldverschrei- bungen der Verein [gten Fränkischen Schuhfabriken vormals Max Brust, vormals B. Berneis vom cFuli 1920. Bei der heute vom Notariat Augsburg I vorgenommenen Auslosung der îm ahre 1923 planmäßig zu tilgenden Jz % igen Teilshul verschreibungen unterer Ge!ellichaft, welhe damals als „Vereinigte Fränkish.2Schuhßfabriken vormals Max Brust, vormais B. Verneis““ firmierte, find folgende | Nummern gezogen worden : 1. Anslosung. G2 Teil ichulbverschreibungen über je A 1009. Nr. 71 147 364 468 557 958 560 O 982 1012

epa Gr tEÀ eq

839 845 866 888 919 968 | M7 L 1225 1291 1237 1407 1434 [439 1506 1619 1788 1829 1888 1981 1992 2000 2043 2123 2193 2259 2304 9321 2362 2378 2582 2643 3090 3104 3164 3222 3240 3276 3369 3541 3797 3824 4018 4304 4310 4325 4384 4544 4720 4771 4891 4993

¡e Einlösung der gezogenen Teilschuld- veri reibungen erfolgi zum Nennwert der!elben mit einem Zuschlag von 29/6 am 2. Januar 1928 gegen Nückgabe der Stücke und der zugehörigen Zins- und Erneuerungsscbeine

in Nürnberg : bei der Deutschen Bank Nürnberg,

bei der Commerz- n. Privat-Bauk

A.-G. Filiale Nürnberg, bei der Mitteldeutschen Creditbank

Filiale Nürnbera,

in Fürth : . bei der Denischen Bank FilialeFürth, bei der Commerz- u. Privat-Bank

N.-G. Filiale Fürth, : bei der Mitteldeutschen Creditban?

Filiale Fürth,

in München : bei der Deutshen Vank München, : bei der Commerz- u. Privat-Bank Filiale München, i: bei der Mitteldeutschen Creditbank Filiale München, in Berlin :

bei der Deutschen Bank,

R Commerz- u. Privat-Bank

bei der Mitteldeutschen Creditbank,

in Frankfnrt a. M.: . bei der Deutschen Bank Filiale Frankfurt a. M.,. bei der Commerz- u. Privat-Bank A.-G. Filiale Frankfurt a. M., bei der Mitteldeutschen Creditbank Filiale Frankfurt a. M.

Die Verzinsung der zu tilgenden Schuldverschreibungen hört mit dem 2. Januar 1923 auf.

Der Betrag fehlender Zinsscheine wird vom Kapital gekürzt.

.Augsburg-Nürnberg, den 20, Sep- tember 1922.

Der Vorstand. Louis Berneis.

Filiale

Filiale

E ÎM i G-A M Mini tr E Ar F M

Dr. Büttner. |:

Zucterfabrik Dinklar A.-G.

Joh, Krone. E : L Vorstehende Bilanz haben wir mit den ordnungsmäßig geführten Geschäfts3- bücßern verglihen und übereinstimmend gefunden.

Dinklar, den 28. Ju

ni 1922.

H. Flögel.

Nordwestdeutsche Treuhand-Akt.-Ges. A.: Stü >, Dipl.-KFaufmann.

L

I

71570]

Aktiengesellschaft flir Plantagenbetrieb in Sentral-Amerika, Hamburg.

Gewinn- und Verlustkonto am 30, September 1919.

Soll.

Betriebskosten auf Ernt Hauptverwaltung der P hiesige Unkosten Feuerversicherung Zinsen und Provisionen Beschlagnahmekosten

Abschreibung : Plantagenfonto Arbeitervor|<hußkonto

6 1910/19 ¿

anlagen a 4

Bruttoübershuß 4 881 764,98

d 0. E 0

Neingewinn 4 819 591,34

Neservetonds, 5% von 4 800 773,14

Talonsteuerreservekonto

Gewinnvortrag

Gerinnvortrag .

Erlös aus Kaffee . « «

E S A M

Einkommen- und Körperschaftssleuerreservekonto . . Dividende, 49/9 von 4 3 000 000 . Tantieme, 74% von M4 464 909 48 Superdividende, 149/69 von 4 3 000 000

M

o. è «“

. -

u s A N e

S S Se

L 57 000

40 038 825

175 000 120 000 34 868 420 000 28 859

S Es E 0

S S Q É

A6 #0

* * 0 . . .

Bilanzkonto am 30. September 1919,

J

l

rb _— I

M 991 216 19 256 13919 16 931 143 892 18 103

62 173

819 591 2 085 084

2 066 265

18 818:

5 98 28 03 33 27 20

2 085 084/07

4

Aktiva. E 2 Plantagenkonto . «. « » E 4 172 95370 B nass und Arbeitervors{ußkon. «66 659 710 96 Feuerversiherungsfonto (für vorbezahlte Prämien). „e o ti M E oa oa oe S S E Ce S Depot zur Einlösung der auf den 1. Oftober 1918 ausgelosten Schuld- verschreibungen, der bis zu demselben Tage fälligen Zinsscheine, der Dividendenscheine tür 1915/16—1917/18 sowie der rüd>ständigen Ie De Mee «s e s Ce eee 614 330 |— Banfguthaben und Kasse. . « « «e». E 787 397/46 6 212 905/51 A B 000 00 Ba E 0 3 0C 00 (V orvectaamletbeton ee C E E D S Ausgelosie Schuldverschreibungru: zum 1. Oftober 1918 ausgeloste und gestundete 100 Stück Schuldverichreibungen, einshließli<h i Prämien und Zinsen bis 30. September 1919 L 110 250|— Zinsscheinfonto: am 1. Oktober 1918, 1. April 1919 und 1. Oftober 1919 fällige und gestundete Zineicheine unjerer Anleihen, ein]cließlid Stei Bis 00 eblember P O N 114 130/— Bere Co Dn s a «a b R s 130 023/96 M ervelondo e «e» A E S cs 200 052/96 Oere O 46 325|— Einkbotitmen- Und: Korper Marta teuerrelerVe a «o o 06 E 175 000|-— Tantiemekonto 1915/16—1917/18 .. e - . 4 4 M 22 945,91 2 An Tee tonto 1D ee E Ln 0 34 868 21 57 814/12 Dividendenkonto 1914/15—1917/18 (ee Á 390 450, / COISIDONDBI T Lao a ama o eee 940 000,— 930 450|— (Gin ONItOd ee o 6 ae 6 o C S « 28 89947 6 242 905/51 Hamburg, im August 1922, Der Nujfsichtsörat. Der Vorstand. O. Da B. Edgar Schluba ch. Nachgesehen und mit den. Büchern übereinstimmend gefunden. Der beeidigte Bücherrevisor: Johannes von Bargen. 71571) Aktiengesellschaft für Plantagenbetrieb in Seniral-NAmerika, Famburg. Gewinn- und Verlustkonto am 30. September 1920). Soll. H |S M S An Betriebskosten auf Ernte 1919/20 Lg 1450 505/14 Hauptverwaltung der Plantagen . . « 8 16 269 39 p Vienge Unte ee d e u La 16 797/46 y Aptil ae f C a e A 8 012/39 « Binsen und Propilionit + e eo 9 do 0 128 302 35 ¿ BDéesGlagnabhmekolten. «ae «d Le 198 173/40 Bruttoüberschuß 4 6 621 993,50 Abschreibungen : L DIONTACENTEN I s C S ano Gs 116 953 70 rbeitérvors<Gußlonto «c o E as 3 354/08] 120 307/78 Reingewinn 4 6 501 685,72 Reservefonds (um den statutenmäßigen Betrag zu Ce) a al e ee C N 99 947/04 WalonfeuerreIerelonlO. «s o ed 6 6 000/— Einkommen- und Körperschaftssteuerreservekonto . .| 775 000|— „Dividende, 4 9/% von 4 3 000000— .. ... „} 120 000|— s STANTIEMO, (4 9/0 Von A A I be 410 390/94 Superdividende, 140% von „4 3 000 000,— . . | 4 200 000|— «L Geinnvorttag «ea ooooo el SOOAST (A) G DOLBSDITZ 8 441 049/59 Haben. Ver Gewitinvorlrad «e» e on ieh on 28 859/47 ESrlôs aus Kaffee, eins<hließli<h Wert der no< un- db L O 8412 190/12 8 441 049/59

Bilanzkonto am 30. September 1920.

H

[71572]

Hamburg, im August 1922. Der S R

H. Haß.

Nachgesehen und mit den Büchern übereinstimmend gefunden :

Der beeidigte Vücherrevisor: Johannes von Bargen.

Aktiva. H d Plantagenkonto4 44 4 «o Ae L e E S 4 056 000|— Berwaltungs- und Arbeitervorshußkonto .. « «o 9 512 124/84 ibi E C 1|— Depot zur Einlösung der auf den 1. Oktober 1918 ausgelosten Schuld- verschreibungen, der bis demselben Tage fälligen Zinsscheine und der Dividendenscheine für 1915/16—1917/18 » » «o s s «5 690 064|— Diverse Debitoren: » « « es C 181 821/04 Kaffeekonto 1919/20 S: 0 S S P 0 0..S S 0.09. Q: 20 M E 249 200|— Bankguthaben Und Ae ao d 90 $00.040. S 6 980 171/42 12 669 382/30 Pasfiva. - A O L e E 3 000 000|— M oTedtanieibetonO e a aa a as N N « [1 450 000/— Ausgeloste Schuldverschreibungen : zum 1. Oktober 1918 au8gelosie und gestundete 100 Stü>k Schuldverschreibungen, einschließlich Prämien 5 und! Zinsen bis 30: September 190. ae L 114 975|— Zinss{einkonto: am 1. Oktober 1918—1920 e und geslundete Zinsscheine unserer Anleihen eins{ließlih Zinsen bis 30. Sep- L bo L a E E 185 089|— Neservefonds S&M a v d S E 0.0 Ed Ma Se 300 000|— Talonstéuertelerbelonto. o ea oes E e S 52 329|— Einkommen- und Körperschafts\steuerreserve . « « + o « eo 950 000|— Napitalerträgsfteuerlond. . 4 « o a 8 440/50 Tantiemekonto 1915/16—1917/18 «ao M 22945,91 I ee aa 34 868,21 ¿ 1 ad i AIOSIOOA I 408 200100 Dividendenkonto 1915/16—1917/18 „„„«. » 890000,—| . 1918/19 2A 61S 0.0 P Q S: 540 000,— 1919/20 d: 0.20: $0 S S $9 9E 4 320 000,— 5 250 000| Gewinnvortrag e e s ad a 890 347/74 12 669 382/30

Der Vorstand. Edgar SchlubaqMh.

Aktiengesellschaft für Plantagenbetriecb in Gentral-Nmerika,

Gewinn- und Verlustkonto am 30.

Hamburg. September 1921.

Bilanzkonto am 20. September 1921.

Soll. M Mh P An Betriebskosten auf Ernte 1920/21... « .+ « + 1 251 493/52 Hauptverwaltung der Plantagen. » « «e e e o 29 891/16 T bede UnToeE C 20 780/44 L eler er eta e ae oa aa ooo 32 271/65 „_ Zinsen und Provisionen o eie 190 129|— _ Beésllaguahmelolilet. ade a 621 544/02 Uebershuß 4 101 857,13 Abschreibung : Arbeitervor|{uUßkonto . e. 4. N 560/84 ane C 3 000|— ¿_ Talonsteuerteservelonto. « « . + i 6 000|— „_ Einfkfommen- und Körperschaftssteuerreservekonto . . 50 000|— ; Gend a d E 42 296/29 101 857/13 | 2 247 966/92 Haben. E Per Gon R ei 890 347/74 GNIOS aus Ne e zu e O ai o S o 1900 619/18 2 247 96692

Plantagenkonto

Mobiliar

Diverse Debitoren Kaffeekonto 1919/20 L 1920/21.

[71573]

Nr. 9,

stellvertr. Vorsitzender,

Melchior.

Der

Bankguthaben und Kasse . » « -

Aktiva.

Nerwaltungs- und Arbeitervorshußkonto

Depot zur Einlösung der rü>ständigen ansgelosten Schuldverschrei- bungen, der fälligen Zinéscheme und der Dividendenscheine für 1915/16 bis 1917/18

V M2 S

Samburg, im August 1922, Der Auffichtsrat.

H. Haß : Nachgeschen und mit den Büchern übereinstimmend gefunden. Der beeidigte Bücherrevisor: Johannes von Bargen.

Aktiengesellschast für Plantagen- betrieb in Central-Amerika, Hamburg.

In der heutigen Generalversammlung wurden die Abschlüsse für die Geschäfts- jahre 1918/19—1920/21 sowie die Divi- dende von insgesamt .4 1620 für jede Aktie genehmigt. Dieselbe gelangt gegen Einreichung der Dividendenscheine Nr. 5, 6 und 7 unserer Aktien von 1914 und 10 und 11 unserer Aktien von 1911 an der Kafse unserer Gefsell- schaft und bei den Herren M. M. W burg & Co., Hamburg, sofort zur Aus- zahlung. Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht jeßt aus den Herren H. Haß, Vorsitzender, Noderih Schlubach,

ar-

und Dr. Carl

Hamburg, den 27. September 1922. Vorftand,

#2 4 056 000 336 961:

e Q 0 Q 0 9 S4

É 0 0. E $4 P20 S 0 A

12 538 55528

| Passiva. E | S A a E E s i G J 000 000 M oOrreMtSanlethelonlo .. -. » O 1 450 000/— Ausgeloste Schuldverschreibungen: rückständige Stücke, eins{ließ!i> N S U 4 87315 Zinéscheinkonto : am 1. Oktober 1921 fällige sowie rücständige Zinéscheine L unerer Anle a ae ea 57 343 95 Diberie reditoren c c o a 865 259/16 R A se . fr i 90 #0: T 0-0 6.00 . e. . [ e ) R T VATONMCUCTTC Cbe a s o e io o A S e 10 0920| Einkommen- und Körperschaftésteuerreserve « «e s oooooo 1 000 000|— Kabitalerirans eut 6 c N 9011 19 De (MIAGNaMRICe On oa ao a N 74211/48 Tantiemekonto 1915/16—-1917/18 ep 0E 0.080 . Mh 92 945,91 ü 1918/19 s ee s 34 868 21 1919/26 Ä a S 410 390,94 œ 1920/21 0 T 0.0 0 $0.00 S @ 3 000, 471 205 06 Dividendenkonto 1915/16-—1917/18 „o... M 390 000,— i » 1918/19 [d E S S e .. 540 000,— É 1919/20 . é - e. . D E © S: S . 4 320 000,— 5 250 000 Zert Geivinn otttäa o lo do oa a o o P 42 296/29

12 538 999/28

Der Vorstand. Edgar S<lubadch.

[71539] Der KommendeTag Aktiengesellschaft zur Förderung wirtschaftliher und geistiger Werte, Stuttgart. Vom Betriebsrat wurden in den Auf- fichtsrat entsandt: err Hermann Kohlhammer, Stuttgart, Ber Thankmar Deutsch, Stuttgart. Der Vorstand.

[71537]

Friß Troshke Aktiengesellshaft. Fn den Aufsichtsrat unserer Gefell- haft wurden dur<h Beschluß der außer- ordentlihen Generalversammlung vom 2%. September 1922 hinzugewählt die Herren: i Dr. ‘w pol. Konsul v. Stein zu Köln un Geh. Kommerzienrat Ernst Winter zu Nostok. Berlin, den 268. September 1922. Frit Troschke Aktiengesellschaft, Troschke. Winter.

E

zum Deutschen Rei Ièr. 219.

2. Aufgebote,

1. Unter]uhungsjachen. e erlust- u 3, Verkäufe Verpachtungen, 4. Verlosung 2c. von Wertp 5. Kommanditgesellschaften auf Aktienu. Aktiengesell\haften.

z Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Verdingungen 2c. apieren.

Dritte Beilage

DdE Siz

chSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

_Verlin, Freitag, den 29. September

1922

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 33 #4

(vom 1. Oktober 1922 ab 60 4).

E

————

ate

6, Grwerbs- und N . Niederlassung 2. von E

20 00 —J

. Bankausrveise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

enossen schaften. on Rechtsanwälten. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

11, Privatanzeigen.

———— t t<7 DEDS I E

Besrisiete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei. der Geschäftsstelle eingegangen sein. “Kz

[71596]

Die - bis zum Ablauf

[71529]

H.-G.-B. für kraftlos erklä HSamburg-Amerikauische Packetfahrt Actien-Gesellschaft

diefer

(Hamburg-Amerika Linie).

<-Straße 100.

9) Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Aufforderung an die Aktionäre der Deutschen Levante Linie Die Aktionäre der Deutschen Levante Lien ihre pr umgetauscht haben, werden aufgefordert, ihre Aktien zum Aktien unjerer Gesellshaft bis zum 31. Dezember 1922 hei

Aktien no< nit Umtausch gegen T SOE 4 C i uns einzureichen. Frist nicht eingereihten Aktien werden gemäß 88 306/290 rt werden,

„Agfem“ Aktiengesellschaft für Glektrote<nik und Metall- waren, Charlottenburg, Kaiser-Friedri

[71532] Dffenbacher Gummiwerke Carl Stoediht A.-G. Affenbach a. M.

In der außerordentliGßen Generalver- sammlung vom 23. September 1922 wurden in den Auffichtsrat neu hinzu- gewählt:

Herr Direktor S. Bacharach (Dresdner

Bank), Herr Direktor E. Oppenheim (Deutsche Vereinsbank), beide in Frankfurt a. M. ¿Renn a. M., den 26. September

Der Vorstand.

(71300 ] Beftauntmachung. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Donnerstag, den

VIn der heute

Geschäftsstelle,

_—

Stelle, wohin die Ueberweisung erfolgen foll.

In den Auffichtsrat wurden zugewählt die Herren : À Franz Semer, Berlin-Nikolassee, Y Bankdirektor W. Riepenhausen, Berlin-Wilmersdorf, j Bankier Dr. jur. Gustav Gumpel, Berlin. Der Vorstand.

Charlottenburg, den 25. September 1922.

î stattgefundenen ordentlißen Generalbersammlung unserer Ge- sellschaft ist der Rechnungsabschluß für das Jahr 1921/22 enediniat E is Dividende von 10 0% festgelegt.

Die Dividende ist sofort zahlbar; ihre Auszahlung s<àâ Charlottenburg, Kaiser-Friedrih-Straße 100. Aftionäre werden gebeten, die Dividendenscheine fofort einzureihen unter

an dur< die ren Angabe der

L Aktiva. Bilanz per 30. Juni 1922. Pasfiva. A M Warenkonto C 795 770/101] Aktienkapitalkonto . 2 000 cvol2 Inventarkonto . 205 070,— U O 168 872/26 —+— 25% . . 51 267,501 153 802|50 Gi r und Bank- Naa 10 754/05 orderungen . . ..., 857 349/60 Kautionékonto S 510|— Reingewinn 700 a M 266 701 35 Debitoren, Wechsel und Bankguthaben . . . . . 12332 086/56 3 292 923/21 3292 923/21 ü Gewinn- und Verlnstre<hnung. : , A |4 M An Hoandlungsunkostenkto. 39090447300 Per Botsl@a 164 263/43 ¿ teuerntonio . T1 861/45) , Geschästsgewinnkonto . | 601 176/97 Abschreibungen: Baukostenkontd . 25 162/80 » Inventarkonto 51 267/50 4 Uedem. L 266 701135 765 440/40 765 440/40

die

In der

E nachstehender Rehnungéabs{luß für 1921/22 genehmigt:

[71202] Eisenbahn-Gesellschaft Altona-Kaltenkirchen-Neumünster. Generalversammlung der Aktionäre am 20. September 1922 wurde

b Einnahme, Gewinn- und Verlustrechnung. Ausgabe. l its Æ [2 K 2 Betriebseinnahmen 1. Betriebs8ausgaben aus\{!l. Er- E 1921/22 aus\<{1. Neuerung [1 100 535/73 l Grneuerungssto> 113 463 353/52} 2. Rücklagen in den Erneuerungs- l E L 99021 3. Nücklagen in den Reservesto> 8 146/94 4. Zinsen für die Anleihen .. 57 401/07 9. Zum Schuldenabtrag . 27 692/13 G E 297 590/44 Summa . [13 463 353/52] Summa . . [13 463 353/52 Vermögensrehnnng vom 31. März 1922. Vermögen. M L Ga lagerNuuad N f 8 146/937 58 2. Bestand an Betriebs- und Werkstattsstoffen. . . . 1 188 962/58 3. Verschiedene Guthaben . . .., is E 4 863 444/06 4. Wertpapiere: Ebe S 87 285|— D) Deo Meere N aa 41 440|— O) De LNICTITIBUMOSItOOS eus 10 850/—| 139 575|— Summa 14 338 919/02 Schulden. 4 Atttentapital Und DAUtoE . . ¿ «« ¿«ios a 5 340 000|— 2. Verfügungssto> für die Bahnverlegung. . . 857 133/54 D er Bunde /. e Ee 17 003/45 A GINBUerInaS oa. ¿e «> e E A 1091 979/15 9. SPezialrelervetod » . v. C L 71 264/23 6. Bilanzreservesto> A . C 113 954/59 G MEtandide Gawinimtelle . . «ca 3 214/50 0, ONTIQULO «e S 2 032 146/29 Pes Ca 2749 001136 10: Anleihe L und IT Ee 4004 . R E E 20 A 11. Vebershuß, zu verwenden wie folgt: | 1. Zur Zahlung der Eisenbahnabgabe . . . .…. 8 325/79 2. Zur Zahlung von 44 v. H. auf M 402 000 G Dr A D S 18 090|— 5 v. H. auf 4 438 000 St.-Pr.-A. Buchst. B = 21 900|— 9 v. H. auf # 4500 000 Stammaktien I. bis P ugd e 225 000|— 3. Zur Nü>lage in den Unterslüzungsstok . . . 15 000|— 4 SuL Bablling. der anle Ll 9 274/65} 297 590/44 Summa . . 14 338 919/02

Altona, im Juli 1922.

Geprüft und richtig befunden.

Der Vorstand. Dr. Harbed>.

Altona, den 25. August 1922.

G. Freudenthal. planmäßig

Aufsichtsrat:

Das

Schna>kenburg wurde wiedergewählt. wurde Senator Sievert, Altona, gewählt.

_ Die Gewinnanteile werden bis zum 31. März 1923 beim Bankverein für Schleswig-Holstein A, G. in Altona, später bei der Hauptkasse der \

Gesellschaft eingelöst.

Hampe.

22. Oktober 1922, Nachmittags 5 Uhr, in den Geschäftsräumen unserer Gesellschaft in Berlin, Kurfürstendamm 211, stattfindenden außerordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über den bisherigen Ge- schäftsgang.

2. Beschlußfassung über die Entlastung des ausgeschiedenen Vorstandsmit-

gere i

3. Beschlußfassung über eine Erhöhung des Aktienkapitals:

4. Zuwahl zum Aufsichtsrat.

9. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäré find stimm-

bere<tigt, wel<he ihre Aktien oder einen

von der Neichsbank oder einem Notar

ausgestellten Depotschein, sofern in

legterem die Nummern der Aktien auf-

geführt find, spätestens am vierten

Werktage vor dem Tage der General-

versammlung bei der Gesellschaft hinter-

legen und bis na<h der Versammlung be-

lassen. Jede in dieser Weise hinterlegte

Aktie gewährt eine Stimme.

Berlin, den 27. September 1922.

„Verola“ Akt.-Ges.

für Fabrikation und Handel. Der Vorstand.

[71557] Marienborn-Veendorfer Kleinbahn-Gesellschaft.

Die Aktionäre der Gesellschaft wecden

hierdur< zu einer außerordentlichen

Generalversammlung am Sonn-

abend, den 21. Oktober 1922,

Vorm. 11 Uhr, im Sißungsaal der

Firma Abraham Schlesinger in Berlin,

Mittelstr. 2—4, ergebenst eingeladen.

Tagesorduung:

1. Erhöhung des Grundkapitals um 4 1 000 000 Stammaktien Lit. A dur< Ausgabe von Stü> 1000 In- haberaktien, Aus\{<luß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre, Beschluß- fassung über Modalitäten der Ausgabe.

2. Erhöhung des Grundkapitals der Ge- sellshaft um weitere #2 000 000 Aktien Lit. B dur<h Ausgabe von Stück 2000 Inhaberaktien von je Æ 1000 unter Auss{<luß des geseß- lien Bezugsrechts der Aktionäre. Die B-Aktien follen 6 9/9 Dividende na<h 6 9%/ für die Stammaktien A mit Nachbezugsre<t erhalten. Be- \{lußfassung über Modalitäten der Ausgabe.

3. Ermächtigung des Aufsichtsrats, das Statut gemäß dem Beschluß zu 1 und 2 zu ändern.

4. Genehinigung einer Abänderung des mit der Gewerkschaft Burbach, Kali- werk Beendorf ges{lossenen Betriebs- vertrags vom’ 14. Januar 1921.

Zur Teilnahme an der Generalversamms-

lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt,

welche ihre ‘Aktien

bei dem Bankhaus Abraham Schle- finger, hier, oder

der Darmstädter und National-

bank, Abt. Schinkelplaß, hier,

spätestens am 19. Oktober d. J.

binterlegt und vie entsprehende Eintritts»

Tarte gelöst haben. An Stelle der Aktien

geuat auch die Hinterlegung der amt-

ichen Bescheinigung von Staats- und

Kommunalbehörden und Kassen, von einem

Burmester.

ausscheidende

Mitglied Oberbügermeister Für den ausgeschiedenen Senator Schöning

und als Einláßkarte sowie als Legitimation

Notar, sowie von der Reich¿bauk und deren Hilf8stellen über die bei denselben hinterlegten Aktien.

Den Aktien sind zwei arithmetis{ ge- ordnete Nummernverzeichnisse beizufügen, von welchen das eine zurü>gegeben wird

für die demnächstige Abhebung der hinter- legten Aktien dient.

Die Vertretung der Aktionäre durch Bevollmächtigte ist in Gemäßheit des 8$ 24 Absag 2 des Gesellschaftsstatuts a

Berlin, den 28. September 1922,

[71565]

C. A. Lux Aktien-Gesellschaft, Ruhla.

Ruhla, wird hiermit bescheinigt. Ruhla, den 21. August 1922.

K. G. Staab.

In den Aufsichtsrat wurden neu hinzugewählt: HEeTT

Herr Ernst Liebetrau, Nuhla,. und Herr Ferdinand Hartmenn, Nuhla.

Mitteldeutshes Nechnungs-Büro.

Kaufmann Friß Schwei>ert, Alzey, und Herr Bankdirektor Hugo Wachsmann, Meiningen. Auf Grund des Betriebsrätegesetzes find außerdem ‘in den Aufsichtsrat entsandt

Vermögen. Vermögensbilanz vom 30. Juni 1922, Schulden. s h A [F A [S 1. Immobilien . . . 326 049,01 | |1. Stammkapital | 1000 000|— Abschreibung . . 1004901] 316 000/— j} 2. Kreditoren . 1 595 768/99 2. Maschinen . . . 68 467,08 | 3. Steuer- Abichreibung . . 6867,08 61 600|—|| rüdstellungen . .| 57157118 3. Mobilien . . . 32 25410 1+. f 4. Gespann . . . . . 24500,— | 5, Reingewinn in | Abschreibung . __4500,—| 20000/—}| * 1921/29 . 4 265 967/80 5. Fabrikationsvorräte . . . .… , 1 127 443/28 | G UReNONE » «e, 2 622 360/58 | 4 Pa 3 216 701|— | 8. Kasse, Sche>s und Postshe> . |__153 735/71 | Zusammen . | 7535 840/57 Zusammen . | 7 535 840/57 Verlufte. Gewinn- und Verlustrechnung vom 30. Funi 1922. Gewinne. : M l Æ A 1 De 35 670/19} 1. Betriebs- | 2. Betriebs- und Handlungsunkosten . . | 3327 713 90} brutto- | 3. Rückständige Gewerbe- u. Umsaßsteuer | 571 571/18 gewinn. . | 8303 455/67 4. Rüdstellung auf Außenstände . . .. 102 532/60/ b. Meingewinn n 12ND 5 4 265 967180 | Zusammen . | 8 303 455/67]] Zusammen . | 8 303 455/67 Ruhla, den 21. August 1922. Der Vorstand. L LUN.. M. LUr. D. Ztmmermann.

Die Uebereinstimmung vorstehender Vermögensbilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der G. A. Lux Aktien-Gesellscha{t,

i Die am 23. September 1922 stattgefundene Generalversammlung hat die vor- liegende Vilanz und die Gewinn- und Verlustre<hnung genehmigt und gleichzeitig die Verteilung einer Dividende von 5409/6 für das erste Geschäftsjahr 1921/22 festgesetzt.

Die befkanntgegebenen Statutenänderungen wurden genehmigt.

Der Vorstand, (71563] N

Vilanz per. 31. März 1922,

Weigelwerk Aktiengesellschaft, Neisse-Neuland.

Aktiva. # [5 Grun e E Si MYEUIND Gt a a Le s E, | ebaut ea p s Æ 1090 000,— S a G ¿100 000,—- 200-000 |— Au E L T * 100 000) Dampfanlage, Transmissionen, Wasserversorgung 2c. . . F Glefirisde lage t L Su C 15 000,— 15-001 |— Mund p e N 15 000 Werlzeuamasmien a 1 B L Zugang . - E W—>- “# « - 2 20 T0 20 721 |— L E 90720|— Werkzeug- und Utensilienkonto E l,— E S So 84 391 |-— Aeu «C 84 390|— Mobilleat i A L E U C S S 35 481 Abschreibung 4. o A #0 S0 E 35 4180— 2DCODA e UND Senat L e Deo a ea N M Ce C, as e

Kasse, Effekten, Kautionen, Vorschüsse . . E

Passiva.

Ma bne E Reservefonds T Neservetonds für Neubauten und Einrihtungen . ypotheken arenkreditoren Anzahlungen und Teilzablungen . . « d Bank und andere Kredite Arbeiterkassen und Kautionen Talonsteuerrü>lage Dividendenkonto (ni<t abgebobene Dividende) Nüdlage für Steuern . . …. L A Gewinnvortrag aus 1920/21 Gewinn aus 1921/22

G: E Al R 0 D W7MS S T S U S E R G «d D V G E S E S d E 8 <.# Q WS S M

D S. 16 06 S R S S 0c d. S M S1 d. #0 Q S: D S Q. n: 0;

#00. 0 S Y

M [8 179 390|— 800 abi 0

100 000 1|—

1;— 1 —a

Bi

3861 936/97 4 961 372118 2457 4759132

12 360 141/47

600 00 \

122 000|— 42 000|— 179 989|

4 927 637/65

|

5 364 639/28

418 201/38 72 515/87 7 200|—

9 780! 40 00 H is 14 084/23 569 09406

12 360 14117

Der Aufsichtsrat, |

_ Debet. E Gewinn- und _Verlustkonto per 31. März 1922. Kredit. Abschreibungen 25 590/2 Saldo aus 1920/21 N N : aldo au 20/2 4 084/23 Abschreibungen auf Effekten 32 611|—} Fabrikationsgewinn abzüg- L G E Gewinnvortrag aus 1920/21] 14 084/23} lih Unkosten . ... .| 85729506 Gewinn aus 1921/22. . .| 569 094 A N 871 379/29 371 379/29 Gewinnverteilung : A MelerbeondE L a d e V 8A iet 0 C 2 140644 Zuwendungen an Angestellte und für Arbeiter- j Une e ee f e dw LOO O0 20 R e d G 7 120 000 Sonderzahlung, pro Aktie 200 M . Ï s : 120 O00 Ad s N e a E N ee 2 DOSRTLA Der Vorstand, Spielvogel.

D A U R E S G E

O Un E A Std R d P V E S