1922 / 220 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ceratum Nncistae .

Cetacenm

Fd) Cetaceum SACd Chinidinum

d Ì Chinidinum su

Chin

Chinolinum . ( hlor:

lum hy

Chloroformium

Chlorosformium pr

Chlorofarmiun

Citrophen Cortex

Cortex C

Cortex Frangula

Cotarninum hydrochlori

Creosotal .

inum sulfi

Chinae

Dia (dus ebleh d O

9 Diacety!m

9

Digipur um DIOLOSOL «5% TDuboisinum

1

TDuot

Empiostrum Cantharidum ordinarium Empltastrum Cantharidum perpetuum FEmplastrum Cantharidum pro usu vete

ÉEpicarin

2 i

Fpicarin pro uso veterinario .

S Ä Vstoral Enucaïn B

Eucaïn

9 Tal

* G: D D D D

. . | B 2 A E E24 É *

D 1G E 6

U A A e e 2a

aaa FEuen;

Enc2allol

Eucuform

Enukodal

Eulatin Eum ydrin

in bIhvarochloricun 5 ¿ p

d A E 0 A S 0E S: 0M S. D .. . 0+ S Ui A ck40 (T E . d S

Euphthalmin hydrochloricum .

Enphyllin Vnresol

AUOTOSO! DEO CADilIS, «o o es

Enstenin .

Mach LICIS o o 60

T'erratin Ferropyrin .

C T C E 0 Q E 6 ck00 Sck 0 P

T D At : « « e 4 TFerrum carbonicim saccharatüunm

" l

s Ferrum peptonatum .… . Tilmaronm Oleo sdlutum“(

O

DIOTOR Verei a aaa

Folia Sennae .

Pa O O o a 4s Folia Uvae Ursîï Es

Formaldéhyd solútus . .‘« « « »

"”

VOfnicltn On 4

0 00.0 @

y d. 90ck

r 0 * ‘#.0..0;..0

. . . « 6 . . e.

Vructus Colocynthidis . . « » «

T

M E G UUA VOONICUI «e c o woe

Glutol Granugenol

Hetocresol . Hexophan

u” Hydrargyrum Hydrargyrum

1 Hydrargyrum Hydrargyrum Hydrargyrum » Hydrargyrum M , Hydrargyrum E dI Hydrargyrum

dd) Vydrargyrum Hydrargyrum

99 LKRalium

Tstizin pro usu véterihario .

N) 1 Jodival j Jodoformiunm . 55 . VOUOLEN. »ck VOOUIA . v. 4

T Del. e o 000

0E S ck00 Q

G AIUSDICUIO , « e a e060

D M

i di Haemol 1.ydrargyro-jodatum « M Aaenrol JOdatum » » M AISNIIUIA U «e «oa o 9

. p-i Q. R 0 #

0/90 #+ ck06

Oel Nati «e o «o 9/4 Hydrargyrum bijodatum « « « »

imido-succinicum JOOATUI . + e o)

4 E oleïnicum (109%) . oleïnicum (25 9%) . oXycyanatum , «4

. .

1 oxydatum «- « « »

Á U N oxyÿydatum via humid ¿40 z 1 b] SANCVICUD + à o 4 S sulfuricum basiícum sulfuricum neutrale

Hydrochinin hydrochloricum .

Aefoidet: 1c

; o. C00 :0-S . .

N) 0

DIGATDOMICUIA «6 dee Ia AN SAEDOUICODO , ce a 9/6 TKalium carbonicum crudum . « Kalium chromicum ‘flavum . . « Kaolin Cyauatum , «6 o o 6

s e G 044 . - s. . * s a Mh arat “! iy (n: E e * . . . * A S E Ifuricum K A «s s E R G . D“ ch s ms . iy n 9 Ä G Neg . . . . . . . . « . L) Pro narcosì « Ä i z Ks "77 L T d á S L C A * . . s . . . * . . . * s . . L S L L S J s a B O a . . ® L) . « . 1 e S d S S s á G4 R »ricum. s li ° E E A E E p * e a S A r Ava dib al rphinum hydrochloricum 1 9, ° C G A 4 T L AGLARTE 60-0 S. S S ú As

a

s - S D M M a Q E ck: s a r: M E a e 4 A «4 C6 Y C 60A S . v s A rinario q A E R Cn s é E L ao ao ae S 00D E os E 6.40 Q :0 06 F M O E Wt. S Cd A M N a. @:§ E E 0 S. Q: S Ep D M-M: 04 paratum 9 0G: P S: T S9 4 E G: P E E: E Y E E T e e o 8 d €8 E: O E 6G Q: F e s 08s A E 6 E Nr Ren

10

D

O D „a 4

C

) Â C5) A pm ferm pem prnn ume frem e,

d

0.001 0,01 l 10 10 10 10 0

1

s D O A m————m O

E

S E

SS

123992

0.001 0,01 0.1 0,01 0,1

I

O fun fun fun furt Genn pem pam pem

pk S

100

10 10 10 10 100

10

100

10 10 10

pl Ey Om

Ann NnNnNnNERnnNANRNRNNNNININNIANINWuIINNNNINIINNIINNIITIIIIxmnINmNIINNNINNMIT

D E Es S ©O o S S D D D imm mi

t Or

100

—_ _y -

S 5 +3 Is

13 92 T

“4

S Jy 3-5

N 92

62

4

x2 92 2

-

2 72

14 329 N 2ER

[2d

S. E T V m. V

G. U. 0.0. 1.0.9.9. V H

|

Kalinm Jjodatum

. s S “V . o D: G Falivta nitrioum « ch q - 0 a s M 4 L ey ú L. E n Tenigalloi » Tiantral! á ë H Liqnor Ferri albuminati saccharat [iquor Ferri OXYC Tati di Iysati . Liquor Formaldehydi saponatus a Liquor Kalii acetici E e Tiauor Kalli carboniol «e «o. e Liquor Stibii chiorati E Gh» Lithereyrum c E S o . Lithinm benzoïcum E A S . [ithium bromatum ff« 6 s Lithinm carbonicum á 4 Tithinm carbonicum efservescens « 54 Tithium chloratum s E [ithinm citricum E A Tithium citricum effervescens . « « « » Lithium jodatnm . ä L A Lm SallGSlICuUA s n h TAEATO SUHTOTICUIO 4 «a C4 A Lisidin (50 9/0) a d d [isidin bitartaricum Z 2 Magnesium-Ammonium phosphoricum Magnesium carbonicum . Ï x Macnesium chloratum a Magnesium peroxydatum (5 2%) Ä Á L 5 G Magnesium peroxydatum (159%) , « + Magnesium peroxydatum (30 9/0). « s « A i s Na AO Macnesiim phosphoricum . Gd Macnesinm salicylicum . « L E Macgnesium sulfuricum s E Macnesium Sulfuricum SICCUM a Methylenum caeruleum . S K E ili gt E Ra A M n ú E Cs Mucilago Gummi arablci e « a « e mnn Ä Ñ « s A Nattalanuni ¿i «% E C S 4 . . . . . . . é . s . N O: Ce N E E í s E C C Natrium jodatum . C E 5 E A Natrium monomethylarsenicicum . « + Natrium nitricum i A Ü C A Natrium phenylpropiolicum solutum (25 No S ¡ í S O0 E G Oleum Amygdalarum aethereum « « « Oleum Aurantii Corticis:”. Se Oleurm Bérgamottas « e ewo G a 626 n Ä L E Ole C Ce 99 95 Em 0 00 9 D E E 2E Ole CADUEAPIdaUUM «o cow o) Oleum Chloroformiüi . L Ce 9. . E C E T0 E. E Oleum Cinnamomi Cassíae e Olenm Menthae piperitae . « « e. . N M ce E Qleut NUCISAO c E S 95 95 T0 U D O Oa E E C N a O 9 59 S D: 0/0 G E40 Optochin basicum . C Optochin hydrochloricum . « « «. « « O « ao COVaradaet C N S L A Ovaria siccaïa Ÿ a N C Paraffinum solidum . « «4 E E O Cs 9 9 G T d 0 S E Paata Zinol salleylata o 06 06

z n A a FPastilli Vydrargyri bichlorati,

05 g Hydrargyrum bichloratum .

95 99 99 Pastilli Hydrargyri bichlorati,

1 g Tydrargyrum bichloratum .

Pastilli Hyd rargyri Pastilli Hydrargyri

99 bp) Verdi « ¿(«4

Peroninum .-« «

T 40A

Phenosalyl Í

Phenylum salicylicum

I,

Pilulae Pepsini ‘0,1 cum

, OXycyanati 00

9 49 oxycyanati 10

Saccharo obductae

2 .. s. . . . o. S . e

9 . A . . . . . . . , « . . . ee ooo . . . t . . . . . . .

Mer ea S PIBOtINUA «6 o 00S 0 Plumbutn Jodatum . » « e e Plumbum nitrioum « « « ch « TASUBO s G as 4 Pulvis Liquiritiae compositus

Pyrazolonum phenyldimethylicum E

,”

Pyrazolonum Coffeïno citrico

,

9,

,

phenyldimethylicum

.

, 4 S ¿ E iz E : E L 4 A R, n, s T @ 5 L N s i ; Z L t ¿U - * L s Q. M : : A N S L s A ; I i e 8. : : e 8 O i S: «D 4 : e N I 8 9/0) n ¿ A i E U t D: 5 A O D 7 D o . D O G n s «.# i A N l 4 s 0-0 A N V E A A G 0

‘enthaltend

S a0 enthaltend

. «“

s .

e.

A

o .

cum. ,

Pyrazolonum phenyldemethylicum salicylicum

9)

Radix "Althaeas v4

H 59 . . , 5 #0 Radix Genthianae

Radix Liguiritiae .

E) % o

5, "N

, 9 S Et E S0. d D S . . . . .

1 0 0 Uo

10 100

10

10 10 100 10 100

2 92 33 723

2 F

12 12 12 02

2 92 92 2 I

32 3

J 52 2 2 N 09

02 33

I 03

0 I25

Z

2 72 312 02 72.02 12 22 02 33 92 02 02 29 92 5

202020202029

12 N 2 33 92 9 9 T

R

73 19912 nNn2nnRnnNIInnRRN Nrn

Q

1 Stück

1 10 0,01 0,1 1 0,1 1 10

10 1

1

1 10 1 10 100 0,1 L 10

0,1 1 10 0,1 1 10 1 10 100 1 10 1 10

Stück

Stück Stück 1 Stück Stück 1 Stück Stück

Q N 2M N 2

(

nNnNnnNnnnmnIN Inn

02 12 2 2 2 N M 12 M 2 N 3

4 50 i Q L J 59.10 G 15, j O) 9D 50 as D R 6,70 B) 16) 1, R 1 16G 50 1.50 G0 5 9.0 O M) Q

m:

0 W-M

NRadix Liquîiritiae «ls 100 & 134,— M Radix Sei E ! l e 1090, ä S S p. 10e O In 0 LT L { ] . M 10 33, 1 Sajadin . . « . ls 43,.— Aalacetol «e de : 1 g 26,90 , S 01s —40 , . lg 3,20 Ï 10 e 20. ¿ 1 9D, , Ne é ° 10 G00, Ipe 17 : 0e O. 4 O 10 8 60 0 i; ¿ : 100 2 , Spiritus Bibel 10 G0 5 , ü 100 92 ü Spi 1 Me hae } Z » pes . T1 Stearinum alb . . " St um 80 ? y Styracal Z Ó L m6 i Tabnulettad \ cidi acetylosalicy lici 0,5 S É e @ ch S M A“idi etylosalicylici 1 L 1 A Ä 5 S A s PRORSU Co D e 80 S0 G i PHENVIE Ae O e s N razoloni phenyldimethylici 05 .. S Pyrazoloni phenyldimethylici 10 . , x y Pyrazoloni phenyldimethylici cum Coffeïno _ Citrico 0.5 L e Ï Pyrazoloni phenyldimethylici cum Coffeïno citrico 1,0. O Ä 128 y Pyrazoloni pheny!dimethylici salicylici 05 10 y 360.— y Pyrazoloni phenyldimethylici salicylici 1,0 10 T70—,y S O C s a LODO Ta aao 4 6 le CGO0, Tant E O Le O, 5 E C 10 e 000 . Tannalbin pro usu Voterimario ¿ e 6 « « « Et )— d A 4 S Ia 2400, A A l o 00 r Tere na e E o C, Mea ea S O. Theophyllino-natriunm . C e e* O.

SEOO

21,—

heophyllino-natrium aceticum ff. « « ««

rg i n

Ls

pn rel puri Serra Pr ford rel serueraks J

heophyilino-natrium salicylicum , . « « o 5 THeObEV O C 4 N e 2490, TReOUbOIO C e œo 6090 , T s E N O e Q, TINGEOES Ce C N S L

Ÿ Z I 102 1L— , Tinctura Chinae composîts « ck «o a O “s 2s G A E C 10 g 9 60 l Tinctura Ferri composita Athenstaedt , . « 100 & 37,— y TIOACEUTA Jo C E Le Dove 9 E A E 10 L 49 9

4 “i E 100 s 406,— y Tincbura Joât Gecûlerata s s C 10 - 40,— , Tinoinya Jod Out «C C E 10 & 06,— ATADaCADIa e e a p 0,1 g L140 59 E A R T A 1 g 12,— n Mo a C 10 e---9;10 TAmenot Pu, ch4 Ms 0 o R005 s H lie 22 x TOISSNOL Vel E e n E ee leo 410 j Tumenol-Ammonino! » e. 0-0 1 6 Spe 1E O TUMenolSullonua «s ea e o as os lg 16 , Todes C S 10 2 D110, A T i 2 16,00, DUASUEntUn ACGIOL DOIIOU: «h e a ved 6a 10 O d ph E R N 100‘ 119 Ungnentum Argenti colloïdalis « « «« le 20—, ° N N 10 go 166,— ,„ Unguentam hagllieum e c A Joe 12, y Unguentum Cantharidum pro usu veterinario 10e D 5 » » u » 100 & 490, VEguelniinl dach loR e 10 O s H A s 100 2 76,— ,»y Unguentum Hydrargyri album ae Fe E Ÿ s A E 190 & 24,0905 Uncguentum Hydrargyri album (59%) . « 10 L900) Ungnentum Hydrargyri cinereum a A 10 @ Ol Unguentum Hydrargyri cinereum (1099/0). . 10 g 22,— 5 Unguentum Hydrargyri cinerenm in globulis 10 & 604.— ,„y Unguentum Hydrargyri rubrum . -. «a 10 g 29,— » Ulguelntn Kall Jda e «s ap a) 9 10 2 O0 UNOUeHOIO Oa. e oe) 10g 19 URRUenO Ca e o o ooo aae 10g 10, 4 E O ed ada 10 g 14,— ,y

J l

TUTOUMANU, G h o G oe 00 8b a0 L R Vogel Ium. ch4 alp eco ode 10 L A Ä S C E 10 10,00. ) K a Tad UIO Mum e o G Co T A lo L— y ( ry Ä Ä C 10. GW 95 . E E e E E S N E 1A 100 g 69,—- 9 Vuzin basiícum U n S S 01 g 2,— »y Vucin. bilydrochloriecum » «eo ooo Le 92, M ZANOUMA CRIOPAUO D e p o Ca n O V ! e T0 L i Ce 0 & 0,10 À , 9) 9. #0 0 S A0 S 100 L 42,— 9 Zincuio aullocarboliaun . «. «o C La O. CAnkDerkyarol. e 6% S leo 440

Diese Bekanntmachung tritt mit Wirkung vom 1. Oktober 1922 ab in Kraft. Berlin, den 29. September 1922. Der Neichsminister des Jnnern.

L U: Damtel,

Die vom 22. September ab zur Ausgabe gelanget Nummer 64 des Reichsgesetßblatts Teil I enthält:

eine Verordnung über das Inkrafttreten des Süßstoff- geseßes, vom 11. September 1922,

eine Verordnung zur Aenderung der geseßlichen Post- gebühren, vom 13. September 1922,

eine Verordnung zur Aenderung der Postordnung, vom 18. September 1922,

eine Verordnung zur Aenderung der geseßlichen Postscheck gebühren, vom 13. September 1922,

eine Verordnung zur Aenderung der Postisheckordnung, vom 13. September 1922,

eine Verordnung zur Aenderung der geseßlichen Teles graphengebühren, vom 13. September 1922, i

eine Verordnung zur Aenderung der Telegraphenordnung, vom 13. September 1922, _ eine Verordnung zur Aenderung der Anweisung für den Yunlenteltaraphenaienp, vom 13. September 1922,

eine Verordnung zur Aenderung dex Nohrpostordn it Berlin, vom 13. September 1922, Q, D FIOOPOOTANAN E

T E E E A

e ‘a

Al EE F x

É #

14 S É

ü

L ov nota! M ais N aaen Tages, eft | erunn De! gesetzlichen î ernspreh- gebühren, v 13. r 19 vf M Ls Ian s ns So arina har ei enderung der Fern)prehordnung, vom 183 ptembey / ot N mnn 2 L 40 L A Cp A 29. N - eine Berordnu über den Preis fur Holzstoff, vom 13 Sent 10er 19 2 io »4 y By io (l T1149 e So T1001 & eine V1 1ver Dle Tryoqung der ZLeuerungS- Uschüse u! » ifommensgrenzen im Geseß über P 11044 M1 rrontner Anr 1 (v K Li 144 \ Li Tarrentnet, Von 19, DeP- tember 1922 % 4 7 N en A441 4 F 4 eine l er die Verwertung von Kleie, vom 8. September 1! eine Verord! ur Auslegung des § 29 des Neichs- fiedlungs3geseßes, vom 6. Sevytember 1922, q Ì G4 S A PS Ì 4A Ln 4 cl: A 4 G 4 Da L eine Vi ! r Verficherunaspflicht in der Kranken- vers Der vom 14. September 1922, ; C E S B Q Ny ( nntmachung zur Durchführung des § 118 Nr. 3 des j tweinmonopol vom 8. April 1922 (RGBI. T S. 4 ck ber 1929, oin 3 fa s q  n Sor R Al 2 Dura Fd ct n Ofen DeCS Man: 1InD a Mangs-

verfahrens nach der Reichsabgabenordnung, vom 30. Nugust 1922.

eptember 1922.

tesezsammlungsamt. K

rüer.

wm

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 65 des NeichsaesetLhlatts Teil T enthält:

eine Entlscheiduna des Neichsfinanzhofs auf Grund des 8 6 Abs. 1 des Landessteueraecseßes vom 15. September 19292,

Anpassung der -Notopferhypo- 2 Cts

cine Verordnung über die thelenverorbdnung an das Vermögensteuergesez vom 12. tember 1922,

eine Verordnung liber Wochenhilfe vom 22. September 1922,

eine Verordnung über Wochenfürsorge vom 22. September 19292

eine Über Erhshung der Bezüge aus der Unfallfürforge für Gefangene, vom 22. September 1922,

eine Anordnung des Verbots der Ausfuhr, Veräußerung und Vervyfändung ausländisher Wertpapiere, vom 22. Sep- tember 1922,

eine Verordnung über sachen bezüalich des Saargehiets,

Nerordminga

das Verfahren in Verforgungs3- vom 23. September 1922, und

“d d

eine Verordnung über den Erlaß von Verwaltungsstrafen nach der gabenordnung, vom 19. September 1922, Oel September 1922.

Geseßsammlungsamt. Krüer.

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 26 des Nei blatts Teil T1 enthält

h6gqe?îe

eine anntm nq, betreffend die Natifikation des Deutsch-Tschechoslowakischen Wirtschaftsahßkommens, des Deutsch- TMcHecholowakischen fommens Über die Anwendung des Artikels 297 des Friedens8vertraas von Versailles und des

V J Tichechoslowakischen Staatsangehörigkeitsverirags, vom 21. September 1922, eine

gehörigen Schwedens, vom 19.

Deutsch

über gewerbliche Schußrechte der An- Zontembher 1992

eine Bekanntmachung Ü Den der Deutschen

as De

Verordnung Yeitritt Belgkens zu der Vereinbarung Negierung und der Neparationskommission über die Ausführung der im Friedens- vertrag übernommenen Sachleistungen, vom 22. September 1922, einen Erlaß über den Abagabentarif für den Kaiser-Wilhélm- Kanal, vom 923. 1922 : ; einen Erlaß

Kanal.

N 4:1, i Berlin, den

h er

wischen

Seytemher

über den Abgabentarif für den Kaiser-Wilhelm-

29. 1922

September 1922 t

(0 E, # LA L G Geseßsammlung3amt. Kx

p

Cr.

mm; wav mir am m0 zndOT S

Vrenffen. Ber ant ema una

über den Bezug der Preußischen Geseßsammlung: Vom 18. September 1922.

Vom 1923 ab wird an Stelle des bisherigen

ganzjährlich der Preußischen Geseßfammlung der

vierteljährliche Bezug eingeführt. Für das erste Vierteljahr 1923 beträgt der Bezugspreis 25 M. i Berlin, den 18. September 1922, Das Preußische Staatsministerium. Für den Ministerpräsidenten : am Zehnhoff.

Den Niedersäcchsischen Kraftwerken, Aktienge] ell- schaft zu Osnabrück ist dur Erlaß des Preußischen Staats- ministeriuums vom 23. September 1921 Va. 1. 340 pp. auf Grund des Geseßzes vom 11. Juni 1874 (Geseßsamml. S. 221) bis zum 31. Dezember 1930 das Recht verliehen worden, das Grundeigentum, das für die Herstellung einer eleftrishen Ueberlandzentrale in den Landkreisen Bersenbrück, Fhurg, Melle, Osnabrük, Wittlage im Regierungsbezirk Osnabrück, Lübbecke und Halle im Regierungsbezir? Minden, Dievyholz im Negierungsbezirk Hannover und Tecklenburg im Regierungsbezirk Münster erforderlich ist, im Wege der Ent- eignung zu erwerhen oder, soroeit dies ausreicht, mit einer dauernden Beschränkung zu belasten.

Auf Grund des §8 1 des Gesetzes über ein vereinfachtes Enteignungsverfahren vom 26. Juli 1922 (Geseßsamml. S. 211) vird hierdurch bestimmt, daß die Vorschriften dieses Gesezes bei der Ausübung des vorstehend bezeichneten Ent- eignung8rechts Anwendung zu finden haben.

Berlin, den 25. September 1922.

Das Preußische Staatsministerium. Der Minister für Handel und Gewerbe. S e L OUNE,

Dem Verband der Elektrizitätsgenossenschaften des Harlingerlandes, e. G. m. b. H. zu Esens, Ost- friesland, wird hierdurch auf Grund des Geseßes vom 11. Juni 1874 (Geseßsamml. S. 221) das Recht verliehen, das zum Vau von Hochspannungs- und Anschlußleitungen in dem als „Harlingerland“ geltenden Teile des Kreises Witt- mund erforderliche Grundeigentum im Wege der Enteignung zu erwerben oder, joweit dies ausreicht, mit einer dauernden Beschränkung zu belasten. Auf staatlihe Grundstücke und staat- lihe Rechte an fremden Grundstücken findet dieses Recht keine Anwendung.

Berlin den 23. September 1922. as Preußische Staatsministertum.

Dex Minister für Handel und Gewerbe.

Finanzministerium. Die Heilsberg, Regierungsbezirk Königsberg, Besoldungsgruppe 9 nach Dienstalter, ist zum 1. Januar 1923 zu besezgen. Meldungen bis 15. November 1922 an den vorgeseßten Regierungs- präsidenten. Ministerium des Jnnern.

L ecußische Staatsministerium hat den Bürgermeister Berghaus in Norderney zum Präsidenten der Regierung in

Ps L

_ Lv 2

ckd G, r:

den Landrat Bergemann in Kalbe a. zum Prä- sidenten der Regierung in Merseburg,

den Ministerialrat im Preußischen Finanzministerium von Halfern zum Präsidenten der Regierung in Hildesheim,

den Oberpräsidialrat Dr. Proske in Breslau zum Vrä- sidenten der Regierung in Marienwerder und

den Ministerialrat im VBreußishen Staatsministerium Dr. Sonnenschein zum Präsidenten der Regierung in Osnabrück ernannt.

Tan Maine

Der Landgemeinde Nordhorn im Kreise Graf- schaft Beniheim ist der Uebergang zur städtischen Ver- fassung gestattet worden.

Berlin, den 19. September 1922.

Das Preußische Staatsministerium. Für den Ministerpräsidenten: am Zehnhoff.

Der Minister des Nnnern V. V.: Freund.

Auf Grund des §1 des Geseßes zur Durchführung der Artikel 177, 178 des Friedensvertrages vom 22. März 19292 (RGBl. S. 235) wird mit Zustimmung der Reichsregierung die Vereinigung „Bismarckbund“ in Halle hierdurch

für aufgelöst erflärt.

Personen, die sich an dem nunmehr aufgelösten Bunde als Mitglied beteiligen, werdén gemäß § 4 des Geseßes mit Geld- sirafe bis zu 50 000 #4 oder mit Festung bis zu drei Monaten oder mit Gefängnis bis zu gleicher Dauer bestraft.

Berlin, den 27. September 1922.

Der Minister des Jnnern. Severing.

Oberrehnungskammer.

Nodestock - aus

Der bisherige Regierungsobersekretär ( Negierungsobersekretär Clausen

Oppeln und der bisherige

Düsseldorf find

aus zu Revisoren bei der Oberrechnungskammer ernannt. Ministerium für Wissensgaft, Kuni und Volksbildung.

Der Studiendirefktor Dr. Franß ist zum Studiendirektor

des stiädlishen Gymnasiums und Realprogymnasiums in Ober- lahnjtein bestatigt worden.

Evangelischer Oberkirchenrat.

Der in die Oberpfarrstelle in Baruth berufene Pfarrer Bölke aus Paplig if zum Superintendenten ernannt worden; als solchem ist ihm das Ephoralamt der Diözese Baruth über- tragen worden.

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 40 der Preußischen Geseßsammlung enthält unter

Nr. 12353 die preußische Pachtshußordnung. Vom 27. September 1922.

Berlin, den 29. September 1922. Geseßsammlungsamt.

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 41 der Preußischen Geseßsammlung enthält unter

Nr. 12 354: eine Bekanntmachung über den Bezug der Preußischen Gesezsammlung, vom 18. September 1922, unter

Nr. 12355 eine Verordnung über Erhöhung der Eisen- bahnfahrkosten bei Dienstreisen der Staatsbeamten, vom 21. Sep- tember 1922, unter Nr. 12356 eine Verordnung zur Einführung der Vor- schriften über die Aufhebung der Standesvorrechte des Adels und die Auflösung der Familiengüter und Hausvermögen in Oberschlesien, vom 23. September 1922, unter Nr. 12 357 eine Vereinbarung über die Abänderung der mit Thüringischen Staaten über die Mitwirkung preußischer Auseinandersezungsbehörden abgeschlossenen Staatsverträge, vom 20. Juli 1922, und eine Bekanntmachung der nah dem Geseße vom 10. April 1872 durch die Regierungsamtsblätter veröffentlichten Erlasse, Urkunden usw. S. 298. Berlin, den 29. September 1922.

Gesezsammlungsamt.

Krüer.

Krüer.

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 42 der Preußischen Geseßsammlung enthält unter

Nr. 12358 eine Verordnung über das Jnkrafttreten des Geseßes, betreffend die Wahlen zu den Provinziallandtagen und zu den Kreistagen, hinsichtlich der Wahlen zu dem Pro- vinziallandtage für die Provinz Oberschlesien, vom 22. Sep- temberx 1922, und die

Bekanntmachung der nah dem Geseze vom 10. April 1872 durch die Regierungsamtsblätter veröffentlichten Erlasse, Urkunden usw.

Berlin, den 30. September 1922.

Gesezsammlungsamt. Krüer.

BeranntmacGun g. Den Jnhabern der Lebensmittelgroßhandels- firma Gebrüder Hans und Otto Willmes, Kolonial- warengroßhandlung Barmen-NRittershausen, habe ih infolge der bei der Filialführung in Eickel, Bergstr. 7, festgestellten Unzuverlässigkeit für den Handelébetrieb den Handel mit

5)

D h OUUIE

Gegenständeu des täglichen Bedarfs, insbesondere

Nentmeisterstelle hei der staatlihen Kreiskasse in

M Gh

Nahrungs- und Futtermitteln \owfe roi

und Leuchtstoffen, mit Wirkung vom

Neichsgebiet untersagt. GelsenkirdWen, den 27

A7 S Der Landrat. J.

turerzeugnifsen, Hetz= ge ad, six das

September 1922. YV.: Moll.

(Fortseßung des Amtlichen in der Ersten Beilage.)

Az N Lourntga L Deo MeIhSrals Jur

Die vereinigten 2 ¿s für innere Verwaltung, für Volkswirtschaft und für Haushalt und Rech-

s 2h olt 5s 46 L PEP —(21t1t 7 nungswesen hielten heute eine Stßung.

Dem n:erxikanischen eneralfonsul in Hamburg Luis A. Pered«, dem mexikanischen K: i t a. Main Leopoldo Albertos Quijano X n Konsul in Köln, Eugenio de Bano, dem h) sul in Nürn- berg, Joaquin Vill Cardo mexikanischen Konsul in - Leipzi: l ) n t namens des

Etn L Li

1d eI mit Wi vom indestpreise festgeseßt. Geändert

veißpulver und Blei- stelle Chemie

Für elektrische 1. Oktober d. J. Ausfuhrm wurden die Ausfuhrmindestpreise für Bleiwe Na durch die Nußenh

weiß in Oel. Näheres in Berlin W. 10.

E oi

|

L P L A 1 1 DETE 15 29 n 80 (f Preußischer E L Lo e, 2140 ‘a O0 ck tar Ls » GiBuUnqg vom 20. D0Ptret da Beridt des Nachrihtenbüros des Vi eilungsverleger.)

A ee | iva Rabat nl 2 a, Do v S e M 4444 :

Der Slrkaati3rak behandellie am Fr ( GoOrmIiaq die ommunale Ver mwaltUungSre om, U VUnDCle Der

0 : s s i E

Minister des Fnnern Severing dié ckStädte- und Landgemeindeordnung Gr dankte den taat‘kommissar T p Gt f 1, 2 a tb ey O (G 4 fs Too V, . Dr. Drews für die Ausarbeitung der ( vürfe. I Aufgabe Steins und Hardenberas tet welentlickch anders gewe]en ais die heutige. (D l 2 Lal 4 M P, C {1 O +4 lor » +1 4 p Damals habe ein Vakuum bestanden, heute aber ein in hundert Fahren erprobter Organismus. Daraus erge b eine ge \cheidenheit. Es handle fich nur um | Anpyaf}u die revublifanis{Ge Verfaffu C P A Cts lichen Darum feien Landgeme1 l zeschaffe! T ) ganz tTommunaltizert } denn l T C Berwaltunagérechte e rn. Das Aufsichtsrecht solle genau um- schrieben, aber niht als Bevo in it dei Eine Dezentralisati arvße möglicht werden durch die L von Verwaltungsaus\chüssen und örtlihen Ver- Alti 2! waitunqSi

N, R L E E

Dar verwies der & V i hne Aus- sprache an den Gemeindeaus}chuß

Nunmehr begründete der Oberbürgermeister Boeß N, af L E ) R U AE (R i nr Au ae (Demokrat) einen Antrag des Geme JUITE S: Der das Staatsministerium. er)ucht, alsbald - die Ge) a mte

Des tommenden vereinfachende

finanzierung von .Wohnungsba Baujahres sicherzustellen und den Jnt organijatorische Maßnahmen zu treffen.

N

Der Nedner wies darauf hin, daß für das nächf vorhaben aus Kapitalmangel unmöglich feien Der Wohnüngsbau müsse mit der Melioration von Mcor- und Dedländereien in Ver-

bindung gebracht werden.

D J; +tortaldiroftn F » or einijteriald rettor (3 DN 4:6 C

or i V &

nächbsten Jahres sei davon abhängig, ob hsrat die Staats- zuschüfse über das Zehnfache hinaus erhöh ob die Wohnungs= abgabe noch erhöht werden kann. Die Weg hoffe dies aller- dings. Auf etne Frage best er daß die von

ssen-Nassau an die Seehandlung ge- zah!ten 130 Millionen Mark für den Wohnuüngsbau von dieser nicht wieder bherauszubekommen seien, den bessishen Gemeinden also ent- zogen würden. (Bewegung und O (ebstahl, Unterschlagung!) Allfeitig wurde dieses Verfahren der Staatsbank verurteilt.

Der Aus schußantck-ag fand darauf Annahme.

Nächste Sihung: Mittwoch, den 25. Oltober, 5 Uhr Nachmittags.

der Landeêsversicherungsanstalt He

Zurufs: D

4

Nx. 76 des „Zentralblatts der Bauverwaltung ® vom 20. September hat folgenden Inhalt: Beispiele neuzeitlicer Holzbauweisen. Leipziger Herbstbaumesse. Vermischtes: Ehrung Gerbers. Gedenkstein für Gabriel von Seidl. Wettbewerb für Entwürfe zu einem Denkmal für die gefallenen Krieger der Gemeinde Parey a. d. Elbe. Drei Milliarden für Wob nungsbauten. Tagung des Zentralvereins für deutshe Binnenschiffahrt und des deutshen Wasserwirlscbafts- und Wasserkraftverbandes in Magdeburg. Technische Hochschule München. Uebersicht über die Tätigkeit des echten Hausschwammes. Zwangswohnungsbau in der Stadt Aue i. Sachsen. Karten der Landesaufnahme. Wiederaufbau von Dixmuiden. Löhne und Preise.

Die am 23. September ausgegebene Nummer 77 desselben Sentralblatts hat folgenden Inhalt: Amtliches: Dienstnachrichten. Nichtamtliches: „Der Ausbau des zweiten Simplontunnels. Ein- beitlihe Bezeichnungen für die Festigkeitsbere{nungen von Ingenieur- bauwerken. Mosaik. Vermischtes: Preisaus|[chreiben für einen Schlagwetteranzeig er (Grubengasanzeiger).

Handel und Gewerbe.

Der gemeinschaftlißeStahlbund-Richtpreisaus\MGu der gestern in A N tagte, beschloß, wie „W. T. B.“ D nah eingehender Erörterung der Marêtlage, mit Rücksicht auf die immer noch ungetlärten wirtschaftlichen Verhältnisse, von einer Neus- regelung der Cisenpreise im Augenbli abzusehen und die bisherigen Werksgrundpreise bis einscließlich 10. Oktober d. F. weiterhin bestehen zu lassen. Der I für Lieferungen in Siemens-

Martin - Handelsgüte wird a Oktober d. J. für Stab- eisen von 2500. auf 3500 H und für die übrigen

Grzeugnisse entsprehend erhöht. Er stellt sch somit für die einzelnen Erzeugnisse, wie folgt: Nohblöcke 2830 4, Vorblöte 3200 „Æ, Knüppel 3400 4, Platinen 3500 4, Formeisen 3440 4 Stabeisen 3500 4, Universaleisen 3820 .4, Bandeisen 3820 4, Walzdraht 3740 Æ, Grobblehe, 5 mm und darüber, 4060 Æ Mittelblehe, 3— unter 5 mm, 4160 Æ, Feinblehe, 1—— unter 3 mm, 4160 4, Feinbleche, unter 1 mm, 3790 #. Auf Grund der fest- gestellten Richtlinien stellt sih der Zuschlag auf die seit dem 1. August geltenden Marküberpreise ab 1. Oktober d. J. auf 140 vH.

E: