1922 / 220 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

sind, dur zwei oder vurch

Iasi Li und einen P1 Friedberg, den 23. Helhiiches Amtsgeriht Friedberg.

11r1itepn UTIITen.

De A Alien __ den Vorstand und den Vorsißenden des | Georg v. d. Busche. Gesamtprokura | Gaildorf. E i [71409] | Aufsichtsrats oder dessen Stellvertreter | ist erteilt an Johann Heinrih Poppe; Zm Gesellschaftsfirmenregister wurde | durch öffentliche Bekanntmahung. Die| je zwei aller Gesamtprokuristen sind zu- am 21. Ceptember 1922 bei der Firma | Gründer der Gesellschaft sind: 1. National-| fammen zeihnungsberehtigt. Schlofßigut Schmiedelfeld Sulzbach | bank für Deutshland, Kommanditgesell-| Edm. Romberg & Sohn. Die an

am Kocher eingetragen: Durch Beschluß | haft auf Aktien

er GWejellschafterversammlung vom 19. Sep tember 1922 ift der k

[ührer (Srih Thomä, Landwirt in Schloß

[chmiedelseld, von dem Amt als Ge- | Götte in Mülheim, 5. Kaufmann August [häftsführer abberufen. Zum neuen | Pechtold in Mülheim-Ruhr. -Die Gründe Geschäftsführer 1t bestellt: August Beß, | haben sämtlihe Aktien übernommen. | Privatmann in Stuttgart, Johannes- | Einziges Vorstandsmitglied is der Ge [traße 70. E S O neraldirektor Adolf Wagner in Hall Umtsgericht Gaildorf (Württemberg), | a. S. Die Mitglieder des ersten Aufsichts- en 22. September 1922, rats sind: 1. Dr. jur. August Sturube in

Yhersekretäar Schweizer.

: [71410] des hiesigen Pandels

A

Geithain.

Auf Blatt 189 betr. die

regtiterí L Naumann G. u.

ist heute eingetragen worden: Der Ge- | Gygelshoven, Holland, 7. Diplomingenieur Me Gesellschaft wird unter unver- sellshaftsvertrag vom 19. Juli 1921 it | Friß Vorster zu Köln, 8. Bankdirektor anderter ¿Firma fortgeseßt. : durch Beschluß der Gesellschafter vom | Georg van Meeteren zu Mülheim-Ruhr. Die -an A. H. H. Fatschel, H. A. G. 1, Auaust 1922 laut „den Notariats- | Die mit der Anmeldung eingereichten Vernitt und G C. ¿Fatschel Cr- protokollen vom 30, Mai 1922 und'| Schriftstücke, insbesondere der Prüfungs- teilten Gesamtprokuren sind erloschen. l. Auguil 1922 abgeändert woTrDLen. Das | bericht des Borstands und Aufsichtsrats, Hans F- Wilke. Gesamtprokura ist er- Stammkapital ist um 5000 4, sonach | können während der Dienststunden auf der | teilt an Paul Theodor Christian Küchen- von 20000 auf 25000 A erhöht | Gerichtsschreiberei eingesehen werden. meister und Dscar Heinrich Pußbach, worden. Die Gesellschaft wird durch Halle, den 22. September 1922. beide zu Hamburg. ; i ù einen Geschäftsführer vertreten. Der Das Amtsgericht. Abteilung 19. E QEUAMEL. 2E As Kaufmann Rudolf Friedrich Walter A - t von Berlin-Wilmersdorf nah Ham- Naumann ift als Geschäftsführer aus’ | Falle, Saale. [71416] E ea SGayi A0 ge]teden. A ite In das hiesige Handelsregister Abt. A A N S AIMmITSNCTICD C119At c vouto E A R A Ut mann, ZzU WamDbUTrg. ven 20. September 1922. L ars unter Mr. 3290 die Firma | Werbekunst Hanse Gesellschaft mit B) {n Düther In Halle, Sr + p und be chiranfte Haftun j U! . (als deren Inhaber der Kaufmann Wils- A C E 5 N g. Bs Du Gurets [7410 Ie SREE DafeIbE othtettano dation ist beendigt und die Firma er- A Mass Gau délareattor Abt F elm urter, HAjetit, Es Pagen, loschen. s unjer Gandelsregtter Ubt. A Ll Halle, den 23. September 1922. ae ; i e E R Hei rfe au! Y 1TT d e DIe otrene Handels Tag Amtsgericht Abteilung 19 Legowski 4 Co. mit beschränkter gesellshaft in Firma Otto Jaeger, O S G E HSaftung. Der Siß der Gesellschast ist Zweigniederlassung Greiz, l weig Halle, Saale. [71417] E L Ft niederlassung der in Reichenbach i. V. Fn das hiesige Handelsregister Abt, B Der Gesellschaftsvertrag U am

5

unter der gleichen Firma bestehenden Sauytniederlafsung, eingetragen wor- den. Persöonlih haftende Gesellschafter l [ben sind: Kaufmann Carl Ludwig Jveaer in Leipzig-Gohlis, Kauf- ; rriedrih Otto Barsh in Reichen- bach, Kaufmann Otto Emil Johannes rin Neichénbah.- Die Gesellschaft ist am 1. Juli 1921 errichtet worden. Greiz, den 23. September 1922.

Thurmgtl|ches

Amtsgericht. * Gross*chönau, Sachsen. [71412] Im Handelsregister if eingetragen:

/ ' h Am 20, Sep!

ptember 1922:

1, auf Blatt 570 die Firma Alfred llsrich in Setifhenner8&dorf. Der Handelóvertreter Max Alfred Ullrich in Z nnersdorf ist JInhaber. Angeaebener (Geschäftszweig: Agenturgeschäft in Papier- IWCITEN,

° auf Blatt 571 die Firma Tasche «c Nichter Grof shönau. Die |

4 Ch) l Kaufleute a) Oûavald Willy Tasche in

Großschönau, b) Emil Hermann Nichter

in Großschöónau, c) Frang Fieber in Niedergrund sind Gesellschafter. Die Ge- sellschaft ist am 1. Juni 1922 errichtel

Angegebener Geschäftszweig:

MPTrDen. Gre und Kleinhandel mit Tertilwaren, Am 2%, September 1922:

3_ auf Blatt 572 die Firma Dermaun Linke in Großschönau und als deren Snbaber f Ernst Hermann Ginke in Großschönau. Angegebener Ge \chäftäzweig: Handel und Vertretungen in Baumwollaarnen und Tertilwaren.

Amtsgericht Großschönau. Giüstrow. [71413]

Fn unser Handelsregister ist heute zu den Firmen „Carl Vlaueri, G. m. b. H.“ und „Otto Hoecf uad Co.““, beide hier- selbst eingetragen: Der Name des Ge- \cbäftsführers bew. Geschäft8inhabers Max „Oppenheimer“ i} dur ministerielle Verfügung in Max „Oppen“ geändert.

Güstrow, den 5. September 1922.

Das Amtsgericht.

umann

der

71414] Wachenbuourg, Westerwald. In das Hmndelsregister ist bei der Firma Carl Müller Söhne zu Krop- pach folgendes eingetragen worden: „Der CEhevau des Kaufmanns Julius Müller, Lina geb. Enders, in Kroppach ist Prokuva erteilt.” | Sahenburg, ven 20. September 1922. Das Amtsçericht.

Halle, Saale, L O)

In unser Handelsregister Abt. B 1st heute unter Nr. 587 die Handelsaktien- gesells&chaf Michel mit dem Siße 1n Halle au der Saale eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist der Ber- trieb von Bergwerksprodukten und Waren aller Art, die im Bevgbau Verwendung finden, inSesondere auch der Vertrieb von Brennstoffen, Bergwerk3- und Hütten- produkten, vornehmlih des Michel-Kon- zerns, sowie die Beteiligung an Unter- lan, welbe ähnliche Zwecke ver- olgen.

Das Grundkapital betuägt 10 000 000 Mark und ist ¿n 10 000 auf den Inhaber lautende Aktien zu je 1000 M zerlegt, die zum Kurse von 135 vom Hundert aus- gegeben werden. Der Gesell|chaftsvertra;( ist am 21. Juli 192 festgestellt. Ndc ibm wird die Gesellschaft vértreten, wenn der Vorstand aus mehreren Personen be- steht, a) von je zwei Vorstandsmitgliedern gemeinschaftlich, b) von einem Vorstands- mitolied in Gemeinschaft mit einem Pro- kuristen, e) von den Vorstandsmitgliedern, die zur selbständigen Vertretung Ge- sellschaft dur den Aufsichtsrat ermächtigt sind. Der Vorstand der Gesellschaft be- steht nach näherer Bestimmung der Ge-

eimen Ge- , bestellt

cheptember 1922.

i8herige Geschäfts-

¿xirma Lederer und b. H. in Geithain,

werden. Die Be | der Gesellschaft erfolgen durd Deutschen Reichsanzeiger. e Berufun der Generalversammlung erfolgt durc

F L

anntkmabGunge

| |

Zweigniederlassung . z

5

P Mülheim-Ruhr, 2. ¡ Mülheim-Ruhr, 3. Kaufmann Augus - | HDolter in Dutéburg, 4. Kaufmann Fran

Bremen, 2. Berawerksdirektor Daelen zu Wiesbaden, 3. Kaufmanr ] Gustav Cremer zu Uerdingen, 4. Fabri | kant Alfred Luyken zu Wesel, 5. Rechts anwalt Hermann Bever zu Düsseldorf 6. Generaldirektor Raymund Pierre z1

Nr. 326 ist heute bei der Firma Ma- schinen Jundustrie für Landwirtschaft Georg Gassenheimer Gesellschaft mit beschräukter Hastung in Halle, S., eingetragen: Durh Beschluß der Gesell- \chafterversammlung vom 18. September 1922 ist die bisherige Firma in „„Tor- pedo-Maschinenfabrik Georg Gafsen- heimer, Gesellschaft mit beschränkter ! Haftung“ abgeandert, Halle, den 23. September 1 Das Amtsgericht. Abteilung 19.

929

Ki ambiurg. [71418] | Eintragungen in das Handelsregifter. 23. CGeptember 1922. Hamburg-Amerikanische Packetfahrt- Actien-Gesellschaft. Prokura, unter Beschränkung auf den Betrieb der Hauptniederlassung, ist erteilt an Hans | Heinrih Berthold Alexander und Hans MNichard Lüttgens, -beide zu Hamburg; jeder von ihnen ist befugt, die Firma der Gesellschaft zusammen

mit einem Vorstandsmitgliede zu zeichnen.

Deutsche Juternational Harvester Company mit beshränkter Haf: tung, Zweigniederlassung der gleich- lautenden Firma zu Verlin.

Die hiesige Zweigniederlassung ist

aufgehoben worden und die Firma hier erloschen. | Judische Handels8-Aktiengesellschaft. An Stelle des Antonie van Meel jr. ist Johannes Josephus Antonie van Meel, Kaufmann, zu Rotterdam, zum Vorstand bestellt worden. L. Waltuer « Co. Diese offene Handelsgesellschaft ift aufgelöst worden. Die Liquidation ilt beendigt und ote Firma erloschen. L. Waltner & Co. Gesellschafter: Carl Siegfried Leopold Waltner, Ingenieur, und Ehefrau Marie Anna Waltner, geb. Üter, beide zu Hamburg.

20. September 1922 begonnen. Diebold «& Taggesell. Die Liquidation ist beendigt und die Firma erloschen. Albert Diebold. Junhaber: Albert Peter Diebold, Kaufmann, zu Hamburg. Georg W. C. Zander. PJnhaber: Walter Curt Georg Zander, Kaufmann, zu Hamburg.

Prokura ift erteilt Ernst Tuschel. Robert Vaer. Jnhaber: Robert Baer, Kaufmann, zu Amsterdam.

Prokura ist erteilt an Hendrik Willem Langeveld.

Salomon Azlan. Jnhaber: Salomon Azlan, Kaufmann, zu Hamburg.

Albert C. F. Quast. Prokura ist er- teilt an Nudolf Karl Heinrih Spör-

hase, zu Altona. ) 2 Dr. Marcellus Rix. Jn das Geschäft ist Ludwig Wilhelm Milkuschüß, Kauf- mann, zu Hamburg, als Gesellschafter eingetirelen. :

Die offene Handelsgesellschaft hat am 91. September 1922 begonnen und seht a Geschäft unter unveränderter Firma ort.

Die Prokura des L. W. Milkuschüß ist erloschen. j Berk « Martens. Jn das Bean ist

Julius Friedrich Christian Martens, Kaufmann, zu Hamburg, als Gesell- chafter eingetreten. j

Die offene Handelsgesellschaft hat am 1, Januar 1922 begonnen und seßt das Geschäft unter unveränderter Firma fort. Carl Steiner « Co. Die Firma der

an Friß Karl

Gesellshaft is geändert in Carl Steiner «& Sohn.

Weisshuhn Handelsgesellschaft. Pro- kura ist erteilt an Edgar Wilhelmi. Carl W. Lübker. Jn das Geschäft ist Paul Wilhelm Lübker, Kammerjäger, zu

deni 26

r. Heinrih Grot in} lo S e t [Möller & Gabe. Diese Firma sowie Ztute erteilte Pro-

ille Prokura ist erteilt an Helmut

Willy |

Peters |

Die offene Handelsgesellschaft hat am |

N 1

g! Geschaft unter de

H «& S0hn fort.

G. Fr

u| i [osen

die an C. W. Th. kura sind erloschen.

f

Wilhelm Emil s Hamburg. ; Lud-

wig Heinrih Huwoald. Gissermann «& Co. Aus dieser offenen

Handelsgesellshaft ist die Gesell- 1| schafterin Witwe Fatschel ausgeschieden. , (Bleichzeitig sind August Heinrich Hans s Fatshel und Hermann Adolf Georg : Bernitt, Kaufleute, zu Hamburg, als 1} Gesellschafter eingetreten.

7. September 1922 abgeschlossen worden. Gegenstand des Unternehmens find der Großhandel mit Lebensmitteln aller Art und alle damit zusammenhängenden Hande!sgeschäfte. Geschäfte, die einer besonderen be- hövdlihen Genehmigung bedürfen, find nur nach Einholung dieser Genehmigung zu tâtigen as Stammkapital der Gesellschaft beträgt 200 000 M. Die Vertretung der Gesellschaft er- folgt durch je zwei Geschäftsführer ge- meinschaftlih oder durch einen Ge- schäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Geschäftsführer: Karl Felix Le- gowski und Heinrih Vosteen jun., Kauf- leute, zu Hambura. | Ferner wird bekanntgemacht: Die | öffentlihen Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen im Deutschen Reichs- anzeiger. Hamburger Eisenbahnbaugesellschaft J. C. Witt mit beschränkter Haf-

2

tung. Der Siß der Gesellschaft ist Paumvatg, Der Gesellschaftsvertrag is am

August 1922 abgeschlossen und am September 1922 geändert worden.

Gegenstand des Unternehmens ist die Ausführung von Eisenbahnbauten und

T6 N

aller damit zusammenhängenden Ar- beiten, mit Aus\{luß von Pflaster- arbeiten.

Das Sthammkapital der Gesellschaft beträgt 100 000 M. Geschäftsführer: Gottfried Henry Franz Langloh und Adolph Friedrich Witt, beide Straßenbauübernehmer, zu Hamburg, und Friedrih Klaus Masch- mann, Bauingeñnieur, zu Kiel-Gaarden ; je zwei von ihnen find gemeinschaftlich

Die offene Handelsgesellshaft Hak am Voi. - Mecklenburgische lugust 1922 begonnen und seßt daë | r Firma Carl Lübfker |

Nange erteilte Prokura ist er-

r | Wilhelm E. Wolff. Jnhaber: Martin Wolff, Kaufmann, zu

Handelsgesellschaft mit beschränk ter Haftung. und Hamburg, find führern bestellt worden. Upmann «& Co. Gesellschaft mit be schränkter Haftung. Durch Gesell

50000 M auf

beschlossen wovden. J. Boldt & Co. loschen.

Stechow, Kaufleute, zu Hamburg.

1. September 1922 begonnen. Robert Gößh. Hans Johannes Grimm. Die an Dr“ A. Ch. H. Hartung er teilte Prokura i} erloschen.

J. Heiur. W. Schulz «& Co. fönlih haftender Gesellschafter: Johan:

¿u Hamburg.

1922 begonnen. Willers, Engel prokura ist erteilt

«C an

Co.

berechtigt.

Max Wolffson. lojchen.

H. Flickwier & Co.

und Wüstney ausgeschieden, durch Tod, _Es sind zwei Kommanditisten in die Gesellschaft eingetreten. Die Gesellschaft wird vom 1. Fe- bruar 1922 ab als Kommanditgesell- schaft unter unveränderter Firma fort- geseßt. Thiess «& Cy. Diese Kommanditgesell- haft ist aufgelöst worden; das Ge- chäft ist von dem perfönlih haftenden Gesellschafter Thiess mit Aktiven und Pa!siven übernommen worden und wird

von ihm unter unveränderter Firma fortgeseßt.

Wilhelm Fr. Schütt. Einzelprokura ist erteilt dem bisherigen Gesamt- prokuristen Friedrich Carl Rudolf Gaul.

Die an B. A. F. Nodenbeck erteilte Gesamtprokura ist erloshen. Johaunes Friß. Jn das Geschäft ist Sylvester Joachim Louis Steenbul, Kaufmann und Quartiersmann, zu Hamburg, als Gesellschafter eingetreien.

Die offene Handelsgesellshaft hat am 22. Geptember 1922 ß das Geschäft unter der Firma Friß «& Steenbuct fort. Fricdr. Wilh. Kling. Die an C. Th. B. Haesloop erteilte Prokura ist er- soschen.

Alexander Verke « &o. Die an C. Th. B. Haesloop erteilte Prokura

ift erloschen. Georg O. NRücker-Embdven. Gesamt-

vertretungsberechtigt.

Ferner wird bekanntgemaht: Die offentliden Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen durh die Hamburger Nachrichten.

25, September.

Aguilar Hernranos Aktiengesell- schaft. An Stelle des verstorbenen Aguilar ist Hermann Heinrich Gustav Gehrke, Bürovorsteber, zu Hamburg, zum Vorstande bestellt worden. Kesselschmiede und Maschinenfabrik

Friedrih Wichardt Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die

Gesellschaft is aufgelöst worden.

Liquidator ist Hans Heinrih Adolf Pörscke Maschinenbauer, zu Hamburg. Alexander Petersen Gesellschaft mit beschränkter Saftung. Prokura ist erteilt an Otto Friedrih Ludwig Kahrs, mit der Befugnis, die Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem der Beschäfts- führer Voss und Korth zu vertreten und auch mit einem anderen Prokuristen die Firma der Gesellschaft zu zoichnen. Venzin-Lagerungs-Gesellschaft mit veschränkter Haftung Blexen. Die Liquidation ist beendigt und die Firma erloschen. Stapelfeldt & Co. mit beschränkter Haftung. Durh Beschluß vom 28. Juli 1922 ist das Stammfapital um 60 000 Mark auf 100 000 4 erhöht worden. Thomäálen « Co. mit beschränkter Haftung. Die Gesellschaft ist aufgelöst Worden. j

Liquidator ist Johannes Ernst Albert Thomâlen. Kaufmann, zu Hamburg. Ebeling & Co. mit beschränkter Haftung. Die Vertretunasbefugnis des Geschäftsführers C. A. Vahlbruch ist beendigt. i

Prokura ist erteilt an Carl August Vahblbruch. Walter Sachse & Co. mit be\schränk- ter Haftung. Die Vertretunas8befugnis des Geschäftsführers W. B. E. Sachse

prokura ist erteilt an Friß Meyer. Die Gesamtprokura des H. J.

Ritters i} erloschen.

Jounny Hinck. Inhaber: Jonny Christian

D,

Heinrich Adolf Hink, Kaufmann, zu Altona. Willard H. Botsforod. Inhaber:

Willard Hudson Botsford, Kaufmann,

zu Hamburg.

Ernst Mulzer. FInhaber: Ernst Otto Emil Mulzer, Kaufmann, zu Altona. Hans Frievrih Krüger. Inhaber: Hans Friedrich Krüger, Getreide-

händler, zu Hamburg. / Rutberg, Malmströôm «& Co. Ge- sellshafter: Bror Hjalmar NRutberg und Torsten Arel Emanuel Malmstrôöm, beide zu Hamburg, und Err\t Erik Larsson, zu Blankenese, Kaufleute.

Die offene Handelsgesellshaft hat am 1. September 1922 begonnen. Fafßindustric : Aktiengesellschaft. In der Generalversammlung der Aktivnäre vom 31. Juli 1922 ist die Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft um 5 000 000 Æ auf 10 000 000 M dur Ausgabe von 5000 # auf den Inhaber lautenden Aktien zu je 1000 4 sowie die Aenderung des Gesellschafts- vertrages in Gemäßheit der notariellen Beurkundung beschlossen worden.

Die Kapitalserhöhung ist erfolgt.

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 10 000 000 Æ, eingeteilt in 10 000 auf den Jnhaber lautende Aktien zu je 1000 M.

Ferner wird bekanntgemacht: Ausgabe der neuen Aktien erfolgt zum Nennwert.

Der Aktionär Josef Labin, alleiniger Inhaber der Firma Dampfsägerei & Faßfabrik Hohenwestedt NRatzen & Co. in Hohenwestedt bringt sein gesamtes unter dieser Firma betriebenes Unter- nehmen, bestehend in der Hauptsache aus

Die

sand.

i Otto Robert Lowien Wilhelm Sonntag, Kaufleute, zu zu weiteren Geschäfts-

\chafterbeschluß vom 14. Juni 1922 ift die Erhöhung des Stammkapitals um 100 000 M fowie die Aenderung des Gesellschaftsvertvages in (Gemäßheit der notariellen Beurkundung

Diese Firma ist er-

Hans Pörscke. Inhaber: Hans Heinrich

Adolf Pörscke, Maschinenbauer, zu Hamburg

Georg J. Sixt. Diese Firma ist er- loschen.

Walter Schümann «& Co. Gefell-

schafter: Walter Otto Friedrih Schü mann und Dr. phil. Walter Fran

Die offene Handelsgesellshaft hat am

Prokura ist erteilt an

Per- Heinrih Wilhelm Schulz, Fabrikant,

Die Kommanditgesellshaft hat vier Kommanditisten und hat am 1. August

) Gesamt- Walther Paul Martin Chrich; je zwei aller Gesamt- prokuristen sind zusammen zeihnungs-

Diese Firma ist er-

5 óIn diese offene Handelsgesellschaft ist Adolph August Christian Grünberg, Fabrikbesißer, zu Hannover, als Gesellschafter eingetreten.

Aus der Gesellschaft {ind die Gesell- schafter Frau Siesken, geb. Wieland, leßterer

veaonnen und fekt |

1922 dem bom

Uebernaßmebilanz bom 30. Junï in die Gesellshaft ein gemäß notariellen Cinbringungsvertirage 31. Juli 1922.

Als Vergütung hierfür werden ihm die sämtlichen 5000 neuen Aktien und - außerdem 3 590 323,19 4 in bar ge- - währt.

Hamburg - Schwarzureer HanDels3 gesellschast mit beschránkter DSaf- tung, Balkan -: Abteilung der Firma Nud. Fischer & Co. Der Siß der Gesellschast ist Hamburg.

Der Gesellschaftsverirag is am 7. September 1922 abgeschlossen worden.

Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines allgemeinen Handel3- geshafis mit den Balkanstaaten, ins- besondere mit Bulgauien, unter anderem die Fortführung des Balkangeschäfts der Firma Nud. Fisher & Co. in s Hamburg.

â Das Stammkapital Gesellschaft beträgt 100 000 M.

Geschäftsführer: Alfred Adolf Masfe und Max Nosenbaum, Kaufleute, zu Hamburg; jeder von ihnen ist allein vertretungsberech{tigt.

- Ferner wird bekanntgemaht: Die öffentlichen Bekanntmachungen der Ge-

j

L 00

der

Adolf Gerlach. Jnhaber: Hermann | fellshafi erfolgen im amburger Ben Wilhelm Gerlach, Kaufmann, zu | Fremdenblatt“. n : Hamburg. Hansa Jnudustrie Compagnie mit

Norddeutsches Betonhohlsteinwerk | * beschränkter Haftz:ng. n Sitz

der Gesellschaft ist Hambuxg.

N c 1 .- 1 Der Gesellshaftsverirag is am 13. September 1922 abgeschlossen

worden.

Gegenstand des Unternehmens ift Import und Export von Jndustrie- erzeugnissen.

Das Stammkapital beträgt 50 000 A.

Sind mehrere Geschäftsführer stellt, so ist jeder von ihnen bevehtigt, die Gesellschaft allein zu vertreten. _Geschäftsführer: Erich Karl Heinrich Schulze, zu Hamburg, und Willi Kruskopf, zu Kiel, Kaufleute.

Ferner wird bekanntgemacht: Die Be- kanntmachungen der Gesellschaft er- folgen in den Hamburger Nachrichten. Mundt «& Schacht Gesellschast mit

der Gesellschafk

bes

beschränkter Haftung. Der Siß der Gesellschaft ist Hamburg. Der Gesellshaff8vertrag is am

25. August 1922 abgeschlossen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Agentur- und Kom- missionsgeschäftes, zu Hamburg, sowie die Wareneinfuhr und der Großhandel für fremde und eigene Rechnung.

Die Dauer der Gesellschaft endet am 31. Dezember 1927 und verlängert sh jeweils um fünf Jahre, falls micht sechs Monate vor Ablauf dieses Zeitraumes eine Auflösung der Gesellschaft be- {lossen wroird.

Das Stammkapital der Gesellschaft

beträgt 20 000 4. Grnst Mundt, zu

Geschäftsführer :

Frankfurt a. M, und Henry Carl Christian Schacht, zu Groß Flottbek, Kaufleute; jeder von ihnen ist allein vertretungWerechtigt.

Ferner wird bekanntgemaht: Die offentlihen Bekanntmachungen der Ge- fellschaft erfolgen im Deutschen Reichs cinzeiger.

„„Nienawerk““ Aktiengesellschaft für Mineralöl-Produkte. Der Siß der Gesellschaft ist Hamburg.

Der Gesellshaftsve:trag ist 14. August 1922 festgestellt worden. Gegenstand des Unternehmens ist der Handel mit Oelen und Fetten, Benzin, Benzol und sonstigen verwandten Artikeln, insbesondere der Import dieser Artikel, sowie die Verarbeitung der- selben, Vornahme von Handel 3geschäften jegliher Art, Errichtung von Fabriken und Anlagen, insbesondere Lager- anlagen, und die Vornahme von Ge- äften, die zur Erreichung und Förde- rung der. Gesellshaftszwecke geeignet sind, Erwerb von und Beteiligung an gleihartigen oder ähnlihen Unter- nehmungen im In- und Auslande; außerdem ist die Gesellschaft berechtigt, Immobilien jeder Art zu erwerben, zu pachten, zu verpachten und zu veräußern. Mit Genehmigung des Aufsichtsrats fann die Gesellshaft Zweignieder- lassungen, Verkaufsstellen und Agenturen

ant

im Jn- und Auslande errihten. In8- besondere übernimmt die Gesellschaft

die Fortführung des bisher unter der Firma „Nienawerk“ Fabrik chemisch tehnisher Produkte, Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung in Hamburg be- triebenen Handel8geschäftes.

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 5 000000 Æ, eingeteilt in 5000 auf den Jnhaber lautende Aktien zu je 1000 M.

Die Vertretung der Gesellschaft er- olgt, wenn der Vorstmnd aus einer Person besteht, durch diese: besteht der Vorstand aus mehreren Mitgliedern, dur je zwei derselben oder dur ein Vorstandsmitglied gemeinschaftlich - mit einem Prokuristen.

(Fortsezung in der folgenden Beilage.)

Verantwortlicher Scbriftleiter « Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verantwortlich für den Anzeigenreil: Der Vorsteher der GeschäftssteTe

Rechnungsrat Mengering in Berltx.

Verlag der Geschäftsstelle (Mengering) in Berlin.

eir» Dampfsägereti und etner OOrE allen Bestandteilen und Zubehör, | den Fabrikationsmethoden und mit allen |

neralversanmlung aus einer oder mehreren Personen, die vom Aufsichb8ygt3v :

rg, als Gesellschaftec eingetreten.

ist beendigt.

Aktiven und Passiven auf Grund der

Druck der Norddeut\cken Buchdrukerei und Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 38,

Zweite Zentral-Handelsregister-Beilage zum Deutschen RNeichSanzeiger und Preußischen StaatSanzeiger

Ne. 220.

Berlin, Sonnabend, den

30. September

1922

F Befristete Anzeigen müssen drei Tage

4) Handel 3regîster.

Hamburg. (Fortscbung.)

Der Aufsichtsrat kann, falls mehrere Vorstandsmitglieder bestellt sind, ein- zelnen von ihnen die Befugnis erteilen, die Gesellshaft allein zu vertreten.

Vorstand: Felix Hapeßeder, zu Hamburg, und Wolff Fretherr von

Lyncker, zu Wandsbeck, Kaufleute.

Prokura ist erteilt an Hans Bod, zu Schnelsen, und Alfred Harder; jeder von ihnen ist in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitgliede vertretungs- berechtigt und ens A cin andern Prokurijten zeihnungsberehtigt. : e iee betanntgemacht: Die öffentlichen Bekanntmachungen der Ge- fellshaft erfolgen im Deutschen Reichs- anzeiger.

Der Vorstand der Gesellshaft be- steht aus einer Person oder aus mehreren Mitgliedern.

Die a des Vorstandes er- folgt durch den Vorsißenden des Auf- fichtsrats oder dessen Stellvertreter.

Der Vorsißende des Aufsichtsrats oder dessen Stellvertreter 1sst auch befugt, stellvertretende Borstandsmit- glteder zu ernennen.

Die Berufung der Generalversamm- lung erfolgt durh einmalige Bekannt- machung im Deutschen Me. Zwishen dem Lage der PBekannt- machung und dem Tage der Versamm- sung müssen mindestens 18 Tage liegen.

Die Gründer der Gesellschaft, welche sämtlihe Aktien übernommen haben, ind:

E Fri Claasen, alleiniger Jnhaber der Firma J. Wilfert, zu Köln, 2, elix Hapebeder, Kausmann, zu

Hamburg.

3. Wolff Freiherr von Lyncker, Kauf- mann, zu Wandsbek.

4. Mar Moldenhauer, Kaufmann, zu Hamburg. 5, Dr. jur. Schoemann, Rechts- anwalt, zu Köln, : 6. „Nienawerk“ Fabrik chemisch- tehnisher Produkte, Gesellschaft mit beschrankter Haftung, gu Hamburg.

Der erste Aufsichtsrat besteht aus3:

1. Frißp Claalen, Kaufmann, zu Koln, : j

92, Bankdirektor Eduard Wilberg, zu Hamburg,

3. Dr. jur. Schoemann, Rechtsan-

walt, zu Köln. Tie „Nienawerk“ technisher Produkte beschränkter Haftung in Hamburg bringt ols Einlagen in die Aktien- gesellschaft ihr gesamtes Vermögen ein, zugleih mit der Befugnis zur Fort- führung der bisherigen Firma, mit Wirkung ab 1. August 1922, jo da also die bisherige „Nienawert“ Fabril chemish-technisher Produkte G. m. b. H. von diesem Tage ab für Rech-

Fabrik emisch- Gesellschaft mit

nung der Aktiengesellshast geführt wird,

Veber die „Nienawerk“ Fabrik chemisch-technisher Produkte G. m. D Q. T PeU L u 1922 die fh aus dem Anhange Anlage 1 des Ge- sellschaftsver:rages ergebende Bilanz errihtet wyrden. Die hier aufge-

führien Aktiven und Passiven werden

von der Gesellshaft übernommen. Für die von der Gesellshaft zu über-

nehmende Sacheinlage im Betrage von 924 000 Æ gewährt diese der bis- herigen Gesellshaft mit beschränkter Haftung 924 Stück als voll bezahlt geltende Aktien zum Kurse von 100 %,

so daß hierdurch der Einbringungs- preis voll bezahlt ist.

Der Aktionar Friß Claasen als alleiniger Inhaber der Firma I.

Wilfert in Köln a. Rh. bringt in die Gesellschaft cin die ihm aus dem mit K. Thon am 2. und 7, Juni 1922 ge- \{lossenen Vertrage zustehenden Nechte

bezüglih der Benußung des der Firma Kakao-Kompagnie Theodor Reichardt G. m. b. H. gehörigen Ge- landes in Wandsbek, Neumann

Neichardtstraße 36, zu demselben Werte den die Firma J. Wilfert in bar auf Grund der oben genannten Verträge an K. Thon gezahlt hat 350 000 6. Dieses Necht besteht darin, daß die Firma K. Thon resp. die Firn.a F Wilfert berechtigt ist, das Grund- stü Wandsbek, Neumann MReichardt- straße 36, groß zirka 5000 qm, chne Miete bis zum 1. Dezember 1924 zu benußen, außerdem berechtigt ist, die von ihr in Ausnüßung dieses Ver- trages bereiis angelegten oder noch anzulegenden Gebäulichkeiten in ihrem Eigentum zu behalten.

Es sind bereits an Baulichkeiten an- geleat und als Fabritinventar darin vorhanden die in Anlage 2 des Ver- trages verzeichneten, die ebenfalls in die Aktiengesellschaft mit eingebracht werden.

Für die von der Aktiengesellshaft so zu übernechmende Sacheinlage, bestehend in Rechten und im Eigentum im Be-

Aktiengesellschaft dem Claasen 350 Aktien zum Kurse von 100 % als voll

bezahlt, so daß hierdurch der Ein- briugun aaren voll bezahlt ist. Die Ausgabe der Aktien erfolgt zum

Kurse von 100 %. Von den mit der Anmeldung der Gesellschaft eingereihten Schriftstücken, insbesondere von dem Prüfungsbericht der Revisoren und des Vorstands und des Aufsichtsrats, kann bei dem Gericht

Einsicht genommen werden.

Von dem Prüfungsberiht der Re- visoren kann auch bei der Handels- kammer in Hamburg Einsicht genommen werden.

,„Nienawerk“/ Fabrik chemisch tech- nischer Produkte . Gesellschaft mit beschränkier Haftung. Durch Be- {luß vom 14. August 1922 ist die Ftrma geändert in: Felicitas Mineral- ölhandel mit beschränkter Haf- tung.

Die Gesellschaft ist aufgelöst worden.

Liquidatoren sind Felir Hapeßeder, zu

amburg, und Wolff Freiherr von yncker, zu Wandsbek, Kaufleute.

Neßlaf}f «& Co. mit beschränkter Haftung. Der Siß der Gesellschaft ist Hamburg.

Der Gesellschaftsvertrag ist 9, Juni 1922 abgeschlossen und 10. August 1922 geändert worden.

Gegenstand des Unternehmens sind Großhandel sowie Import und Export von Spirituosen und Nohware.

Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 30 000 M.

Sind mehrere Geschäftsführer be- stellt, so wird die Gesellshaft dur je zwei Geschäftsführer gemeinschaftlich oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen

vertreten. Ernst Gerhard

am am

Geschäftsführer: E Neblaff, Kaufmann, zu Ham- urg.

Ferner wird bekanntgemaht: Die öffehntlihen Bekanntmachungen der Ge- sellshaft erfolgen im Deutschen Reichs- anzeiger.

Conrad SHinrih Donner. Die an W. von Jgel erteilte Gesamtprokura ist erloschen.

: Der Gerichts\{chreiber

des Amtsgerichts in Hamburg, Abteilung für das Handelsregister.

Hörde. [71424] In unser Handelsregister A ist heute bei der unter Nr. 219 eingetragenen Firma Westdeutscher Bahnbedarf Juden- berg und Co., Aplerbedck, eingetragen: Dem Kaufmann August Hiby zu Aplerbeck und dem Handlungsgehilfen Arthur Kahn in Dortmund, Nordstr. 2, und August Selbachh in Aplerbeck ist devart Gefamt- prokura erteilt, daß jeder von ihnen in Gemeinschaft mit einem anderen Proku- o ad Vertretung der Gesellschaft be- gt ist. Hörde, den 23. September 1922, Das Amtsgericht.

Ilmenau. [71425] In unser Handelsregister Abt. A Bd. T ist heute unter Nr. 103 bei der Firma Hirschmann & Franke, Zweignieder- lassung in Jlmenau und Stütßerbach, eingetragen worden: Die Zwoignieder- lassungen sind erloschen.

Ilmenau, den 23. September 1922.

Thüringisches Amtsgericht. T.

Karlsruhe, Baden. [71428] In das Handelsregister B Band VII O.-Z. 13 ist eingetragen : Firma und Sit: Steigerwald Aktiengesellschaft in Heilbronn mit einer Zweignieder- lassung in Karlsruhe unter der ¿Firma Steigerwald Aktiengesellschaft Zweigniederlassung Karlsruhe. Der Gesellschaftsvertrag i am 8. Juli 1922 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und der Vertrieb von alkoholishen Getränken, Erzeugnissen für die alkoholfreie Industrie, von Nahrungs- und Genußmittelfarben, Liköressenzen und Fruchtsäften sowie der Handel in solchen Artikeln ; insbesondere ist Gegenstand des Unternehmens die Uebernahme und Fort- {führung des unter der Firma J. Steiger- wald & Comp. in Heilbronn betriebenen Fabritations- und Handelsunternehmens. Die Gesellschaft kann Zweigniederlassungen im Jn- und Ausland errichten und sich an anderen Unternehmungen unmittelbar oder mittelbar beteiligen, also insbe- sondere auch Interessengemeinschaften ein- gehen. Das Grundkapital beträgt drei Millionen Mark, eingeteilt in 500 Stück Vorzugsaktien und 2500 Stü Stammaktien über je 1000 #4. Der Vor- stand besteht aus mehreren Personen. Die Gesellschaft wird rehtêgültig durch die Vorstandsmitglieder und sonstige Vertretungsberehtigte so vertreten, daß jeweils zwei Vertretungsberechtigte mitzu- wirken haben. Zu Vorstandsmitgliedern sind die Fabrikanten Oskar Steigerwald, Siegfricd Steigerwald und Julius Steigerwald, sämtlich in Heilbronn, be- stellt. Prokura ist erteilt dem Kaufmann Nudolf Bilkenroth, dem Dipl.-Ing. W.

trage von 350 000 M1, gewährt die

——

vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “E

Pohle, sämtli in Heilbronn. Ein Pro- kurist kann nur în Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitglied die Gesellschaft vertreten. Nicht eingetragen: Die Mit- glieder des Vorstands werden durch den Borsibenden des Auffichtsrats bestellt und entlassen. Er bestimmt die Zahl der Vorstandsmitglieder und ist berechtigt, stellvertretende Vorstandsmitglieder zu be- stellen und abzuberufen. Der stell- vertretende Vorsißende des Aufsichtsrats ist im Falle der Behinderung des Vor- sitzenden des Aufsichtsrats zur Ausübung der vorstehenden Befugnisse an seiner Stelle berufen. Die ordentliße Haupt- versammlung wird vom Vorsitzenden des Auffichtsrats durch einmaliges Ausschreiben im Deutschen Meichs- anzeiger mindestens 15 Tage vor dem Versammlungstage berufen. Der Tag der Berufung und der Tag der Ver- sammlnng sind hierbei niht mitzurehnen. In gleicher Weise erfolgt die Berufung ther außerordentlißen Hauptversamm- ung.

Alle Bekanntmachungen erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Die Aus- gabe der Aktien erfolgt zum Nennwert. Die Vorzugsaktien und die Stammaktien lauten auf den JInhaber. Auf Verlangen können fie auf den Namen umgeschrieben und ebenso wieder auf den Inhaber ge- stellt werden. Die Vorzugsaktien haben bei allen Beschlüssen der Hauptversamm- lung ein fünffacbes Stimmrecht, bei Auf- lösung der Gesellschaft haben sie ein Vor- recht auf Befriedigung in Hobe ihres Nennbetrages. Bei späteren Erhöhungen des Stammaktienkapitals erhöht sich von selbst im gleihen Verhältnis das Stimm- recht der Vorzugsaktien. Gründer der Gesellschaft sind die Fabrikanten Oskar

Steigerwald, Siegfried Steigerwald und Julius Steigerwald, Cilli Steiger- wald, geb. Bamberger, Kaufmanns-

witwe, und Lina Steigerwald, geb. Löwen- gardt, Kaufmannswitroe, sämtliche in Heil- bronn. Sie haben sämtliche Aktien über- nommen. In die Gesellschaft bringen die fünf Gründer das gesamte Vermögen der bisher im Handelsregister von Heilbronn unter der Firma I. Steigerwald & Comp. eingetragenen offenen Handelsgefellschaft, welche in Heilbronn ein Fabrikations- und Handel8ge|chäft betrieben hat, nach Maß- gabe des auf 31. Januar 1922 erfolgten Nechnungsabschlusses ein; dessen Wert wird auf die übernommenen Aktien angerechnet. Die überschießenden Beträge werden an die einbringenden Aktionäre in bar aus- bezahlt. Mitglieder des ersten Aufsichts- rats sind Fabrikant Karl Frühforger, Nechtsanwalt Dr. Siegfried Gumbel, Fabrikant Siegmund Heilbronner, Bank- direktor Friedrih Mück, sämtliche in Heil- bronn, Kommerzienrat Hermann Loß in Mannheim und Bankdirektor Moritz Nosenthal in Stuttgart. Von den mit der Anmeldung der Gesellshaft ein- gereidten Schriftstücken kann bei Gericht Einsicht genommen werden.

Karlsruhe, den 21. September 1922.

Badisches Amtsgericht. B. Ik.

Karlsruhe, Baden. [71429] In das Handelsregister B Band VII O.-Z. 44 ist eingetragen: Firma und Sih: S. Fuchs Söhne Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Karlsruhe. Gegenstand des Unternehmens: Handels- geschäfte jeder Art, namentlich die Fort- führung der Unternehmungen der bisherigen Kommanditgesellschaft H. Fuchs Söhne in Karlsruhe und Stuttgart. Die Gefell- chaft darf Zweigniederlassungen im Jn- land und im Ausland errihten. Sie darf ich an anderen Unternehmungen beteiligen, fie erwerben und sie vertreten. Stamm- fapital: 14000 000 #. Geschäftsführer: Artur Fuchs, Kaufmann, Karlsruhe, Jakob Fuchs, Kaufmann dajelbst, Friedrich Fuchs, Kaufmann, Stuttgart, Bernhard Fuchs jung, Kaufmann, Karlsruhe, Gottfried Fuchs, Kaufmann daselbst, Philipp Fuchs, Kausmann daselbst. Prokura: Dei Kauf- mann Walther Fuchs, Karlsruhe, ist Pro- kura derart erteilt, daß er berechtigt ist gemeinsam mit einem andern Zeichhnungs-

berechtigten die Gesellshaft zu ver: treten. Der Gesellschaftsvertrag ist am 8. August 1922 festgestellt. ie Ge-

sellshaft wird durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Ge\chäftsführer zusammen mit einem Prokurislen vertreten. Die Gründer leisten ihre Stammeinlagen da- durch, daß sie das von ihnen als Gesell scaftern der Kommanditgesellschaft H. Fuchs Söhne in Karlsruhe und Stuttgart geführte Geschäft mit den Vermögens- stückden und Schulden auf Grund der Bilanz auf 31. Dezember 1921 mit der Firma in die Gesellschast derart einbringen, daß das Geschäft als seit 1. Januar 1922 für Rechnung der neuen Gesellschaft ge- führt gilt. Demnach werden eingebracht : Geschäftseinribtungsstücke, Kasse und Post- \checkguthaben, Wechsel und Gfiekten, Ge- \chäft8außenstände und Warenvorräte mit zusammen 28440484,16.4. Dagegen über- nimmt die Gesellshaft die Verbindlich- feiten der bisherigen Firma: Geschäfts- \{hulden und Nülagen mit zusammen 13 928 027,45 A. Vom NReinvermögen mit 14512 456,71 ÆÁ werden den Gejell-

Köppen und dem Kaufmann Walter

schaftern folgende Beträge auf ihre

Stammeinlagen angerechnet: Bernhard | Fuchs alt in Karlsruhe 1 600 000 .4, Max Fuchs in Stuttgart 1 600 000 4 Gustav Fuchs in Karlsruhe 1 300 000 4 Artur Fuchs in Karlsruhe 4 000 000 M4 Fakob Fuchs in Karlsruhe 2 000 000 4

-—

Friedrih Fuchs in Stuttgart 2 000 000.4, Bernhard Fus jung in Karlsruhe

400 000 4, Gottfried Fus in Karlsruhe 700 000 #4 und Philipp Fuchs aselbst 400 000 4. Die restlichen 512 456,71 find an den Gesellschafter Jakob Fuchs als den Gläubiger dieses Betrags bar herauszuzahlen. Die Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen in der Karls- ruher Zeitung. In das Handelsregister A Band VI O.-Z. 135 ist zu: Firma H. Fuchs Söhne, Karlsruhe, einge- tragen : Die Gesellschaft ift aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

Karlsruhe, den 22. September 1922.

Badisches Amtsgericht. B. IT. Karlsruhe, Baden. [71430]

Sn das Handelsregister B Band VIL O.-Z. 46 ist eingetragen: Firma und Siß: Confektions8haus Hirschen Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Karlsruhe, Gegenstand des Unter- nehmens: der Betrieb eines Fabrikations- geshäfts auf An- und Verkauf von Herren- und Knabenbekleidungs8gegen- ständen. Stammkapital: 90 000 #4. Ge- schäftsführer: Alfred Hirscen, Kaufmann, Stuttgart. Der Ge}ellschaftsvertrag ift am 6. September 1922 festgestellt. Werden mebrere Geschäftsführer bestellt, fo erfolgt die Vertretung der Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder einen Geschäftsführer und einen Prokuristen. Die Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger.

Karlsruhe, den 26. September 1922|

Badisches Amtsgericht. B. IL.

KarIsruhe, Baden. [71431] In das Handelsregister B Band VII O.-Z. 47 ist eingetragen: Firma und Siß : Karisrnbe Lebensversicherungs- bank Aktiengesellschaft, Karlsruhe. Gegenstand des Unternehmens: 1. Der unmittelbare und mittelbare Betrieb der Lebensversicheruug im Sinne des Ver- siherungs8gejezes vom 12. Mai 1901. 2. Beteiligung an anderen Versicherungs- und wirtschastlich mit dem Geschäftsbe- triebe der Bank zusammenhängenden Unter- nehmungen. Als Nebenbetrieb ist mit der Bank eine Hinterlegungskasse ver- bunden. Grundkapital : 10 000 000 eingeteilt in 10000 volleinbezahlte auf den Namen lautende Aktien über je 1000 .Á. Die Ausgabe der Aktien er- folgt zum Nennwerte. Vorstand: General- direktor Rudolf Kimmig, Karlsruhe, Dr. Bernhard Erhart, Direktor, Karlsruhe, Hermann Loës, Direktor, Karlsruhe, Nichard Schneider, Direktor, Karlsruhe. Der Gesellschaftsvertrag ist am 1. Sep- tember 1922 festgestellt. Die Bank roird durch den Vorstand gerichtlich und außer- gerihtlih vertreten, und zwar a) durch einzelne Mitglieder des Vorstands, denen der Aufsichtsrat die Befugnis, die Gesell- schaft allein zu vertreten, erteilt hat, b) oder durch zwei Vorstandsmitglieder, oder ein Vorstandêmitglied (ordentliches oder stellvertretendes) und einen Proku- risten gemeinschaftlih. Generaldirektor Nudolf Kimmig hat die Befugnis zur alleinigen Vertretung der Gesellschaft. Die Mitglieder des Vorstands und ihre

Stellvertreter werden vom Aufsichtsrat bestellt. Die Bekanntmachungen der «Be-

sellshaft sind im Deutschen Neich8anzeiger zu veröffenilißen. Die Generalversamm- lung wird dur) öffentliche Bekanntmachung mindestens zwei Wochen vor dem Ver- sammlungstage einberufen. Versammlungs- ort, Tag und Stunde sowie die Tages- ordnung find in der E ans zugeben. Die Gründer der Gesellschaft And: 1. Frankfurter Allgemeine Versiche- rungs-Aktiengesellschaft, Prei, a. M., 2. Wilhelm Heilmann, Prokurist, Karls- ruhe, 3. Hermann Riedling, Prokurist, ebenda, 4. Iosef Feitig, Prokurist, ebenda, 5. Or. Otto Baumberger, Prokurist, ebenda. Diese haben die sämtlichen Aktien über- nommen. Die Mitglieder des ersten Auf- sichtsrats sind: 1. Wirkl. Geheimrat Dr. Ferdinand Lewald, Exzellenz, in Karlsruhe, 3. Nichard Gsell, Kommerzienrat, Karls- ruhe, 3. Karl Moninger, Kommerzienrat, ebenda, 4. Dr. Ludwig Haas, Nechts- anwalt, ebenda, 5. August Rother, Kauf- mann, Frankturt a. M., 6. Paul Dumcke, Generaldirektor, ebenda, 7. Philipp Beer, Direktor, ebenda. Von den mit der An- meldung der Gesellshaft eingereichten Schrijtstücken, insbesondere von dem Prü- fungsberiht des Vorstands, des Aufsichts- rats und der Revisoren, kann bei dem unterzeichneten Geriht Akademiestr. 8, Zimtner 52 von dem N EN der Revisoren auch bei der Handelékammer Karlsruhe Einsicht genommen werden. Karlsruhe, den 26. September 1922. Badisches Amtsgericht. B. II.

Karisruhe, Baden. [71432

In das Handelsregister B Band VII O.-Z. 48 ist eingetragen: Firma und Siß: E. Gneiding & Co. Handelsgesell-

schaft mit beschränkter Haftung, Karlsruhe. Gegenstand des Unter-

]| Millionen Mark, bes{lossen.

nebmens: Die Uebernahme von Vertre- tungen und der Betrieb von HandelE- geshäften aller Art. Die Gesellschast kann sih an anderen Unternehmungen be- teiligen und solhe erwerben. Statnm- fapital: 40000 M4. Geschäftsführer: Eugen Gneiding, Kaufmann, Karlsruhe. Der Gesellschaftsvertrag ist am 12. Sep- tember 1922 festgestellt. Sind mehrere Geschäftsführer vorhanden, fo wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer ge- meinsam oder durch einen Geschäftsführer und einen Prokuristen zusammen vertreten. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen ‘durch den Deutschen Reichs- anzeiger.

Karlsruhe, den 26. September 1922.

Badisches Amtsgericht. B. I.

Leipzig. [71435]

Auf Blatt 19 642 des Handelsregisters, betr. die Firma „Wismi““ Wirtschafts- verband der Seifenfabriïen Mittel- deutschlands mit beschränkterSaftung in Leipzig, ist heute eingetragen worden: Der Gesellschaftsvertrag ist durch Beschluß der Gesellschafter vom 8. Juni 1922 laut Notariatsprotokolls von diesem Lage tin den 88 1 und 16 abgeändert worden. Armin Werner ist als Geschäftsführer ausgeschieden. Zum Geschäftsführer ist bestellt der Kaufmann Erich Bunge in Hamburg. Der Siy der Gesellichaft ilt nah Hamburg verlegt, weshalb die Firma hier in Wegfall kommt. y

Amtsgericht Leipzig, Abteilung I B,

den 26. September 1922.

Leipzig. i / [71436]

Fn das Handelsregister ist heute ein- getragen worden : i |

1. auf Blatt 21 377 die Firma Klykokol- Gesellschaft Stih & Co. in Leipzig (Thomasiusstr. 28). Gesellschafter find a) Ida Hulda verehel. Stich, geb. Reiche, b) der Kaufmann Carl Friedrih Erich Victor Lothar Pech und c) der Kaufmann Erich Durian, sämtlich in Leipzig. Die Gesellschaft ist am 1. Juni 1922 errichtet. Die unter a Genannte ist von der Ver- tretung der Gesellschaft ausgeschlossen. (Angegebener Geschäftszweig: Handel mit Buchdruckbedarfsartikeln und Herstellung des patentamtlich ges{hüßten Buchdruck- walzenauffrishungsmittels „Klykofol“).

2, auf Blatt 21 378 die Firma Mechaui- sche Werkstätte „Mewelli““ Ziesche & Keitz in Leipzig (Lyonstr. 5). Ge- sellschafter sind der Mechaniker Friedrich Richard Ziesche und der Kaufmann Fried- rich Emil Keitz, beide in Leipzig. Die Gesellschaft ist am 1. August 1922 er- rihtet. (Angegebener Geschäftszweig: Fabrikation mechanischer Neuheiten).

3. auf Blait 699, betr. die Firma A. Lieberoth in Leipzig: In die Ge- sellshaft ist der Kaufmann Dr. jur. Conrad Carl Erich Lieberoth in Leipzig eingetreten. i E

4, auf Blatt 1772, betr. die Firma Herrmann Hirschfeld in Leipzig : Alfred Karl Balg is als Gesellschafter ausgeschieden. : ;

5. auf Blatt 2009, betr. die Firma Gebrüder Heine in Leipzig: Prokura ist erteilt den Kaufleuten Wilhelin August Theodor Fasold, Adolf Arthur Scharfe ind Wilhelm Schlösser, samtlih in Leipzig. Jeder von ihnen dorf die Firma nur in Gemeinschaft mit cinem anderen Prokuristen vertreten. : :

6. auf Blait 4462, betr. die Firma Edm. Obst in Leipzig: Die Proïura des Berthold Eduard Zwickel ist erloschen.

7. auf Blatt 9949, betr. die Firma Orenstein & Koppel Aktiengefel- schaft in Leipzig, Zweigniederlassung: Der Gesellschaftsvertrag vom 18. De- zember 1897 ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 26. Juni 1922 laut Notariatsprotokolls vom selben Tage in den 88 7, 12, 15, 18 und 19 abgeändert worden. E

8. auf Blatt 16 058, betr. die Firma Hans Lincke in Leipzig: Prokura ist dem Kaufmann Ernst Karl Bernhardt in Leipzig erteilt. N

9, auf Blatt 18 757, betr. die Firma Fngenieure Frißsch & Weiß Werk- zeng- und Maschinenbau Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Gautsh: Zum BVeschäftsführer ist bestellt der Kaufmann Heinrih Reinhold Martin Weise in Leipzig.

10, auf Blait 20255, betr. die Firma Metallhandlung R. Walther Schneider in Leipzig: Prokura ist er- teilt an den Kautmann Paul Schneider und Gertrud Martha verehel. Schneider, geb. Zeidler, beide in Leipzig. Jeder von thnen darf die Firma nur in Gemeinschast mit einem anderen Prokuristen vertreten.

11. auf Blatt 20 640, betr. die Firma Leipziger Sveicherei und Spedition Aktiengeselljchaft in Leipzig: Die Ge- neralversammlung vom 20. Februar 1922 hat die Erhöhung des Grundkapitals um eine Million Mark, in eintausend Aktien zu je eintausend Mark, mithin auf sechs höhung ist durchgeführt. Der Gesell- schaftsvertrag vom 14. November 1921 ist durch den gleichen Beschluß lant Notariatss protokolls vom 20. Februar 1922 in den SS 3 und 15 abgeändert worden, Weiter