1922 / 221 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e. 12 at iardt ti

Di S na S B A HE E RcN wicM ire Se R g hi L I L

H

e DS Sin v.

s

E Se C ad it

Ñ

Ls]

daselbst, A(GNat

Herrliyÿ und Ostendorff in Königsberg i. Pr. Sarry aus Allenstein und Acklin aus. Lyck in Tilsit,

Tromp aus Salzwedel in Halle a. S., die LGRäte Pape aus Hildesheim in M agdeburg, Dr. Loewenthal und Nudolph in Magdeburg daselbst, Dr. Kaemmerer aus

Hildesheim in Greifswald, die AGNäte Doering aus Marien- burg in „Köslin, Jürgens ge Cassel in Stargard i. Vomm.,

2GRNat D V: Hoffu nann în Stettin daselbsi, AGNat ! Kletscchfe aus Stralfund in Stolp.

GerAff}ses. Dinnendahl in

f. n

Zu LG Alten sind ernannt: Kleve, die LR. Dr. Bruch und Heinrih Schäfer in Aachen, Breuer und Sant in Koblenz, Dr. Me1 user in Köln.

LNR. Reinemund ist zum AGNat in ecriedewald ernannt.

OStA. Dr. Blu hme in Frankfurt a. M. i ist zum GStA. daselbst ernannt.

Pfarrer Jürgensmeyer in Dorlmund ist zum evange- lishen Sirafanstaltspfarrer in Werl ernannt. Die Ernennun

g des Pfarrers Kopfermann zum evangelischen Strafanstalts- pfarrer in Werl ist rigen.

: E Amtssig ist angewiesen: dem Not. Liedke aus Plön in Kiel,

Bu Notaren sind ernannt: die NA. Georg Cohn, Dr. Georg Jacques Danziger und Dr. Kurt Liebert in Berlin ( Amtssiz

im Bez. des AG. Berlin-Mitte), Willy Walther in Hann. Münden, Heinrich Gier lich in Langendreer, Walter Co chius

N

Dr. Ludwig Hülsmann, Dr. Fri Magen in Altona.

drich Koch und D

ee

r, Nl dolf

Unier T7 Landwirt al, Domanen UNnND F orten

Der Tierarzt Dr. Gebhardt aus Gl Kreistierarzt ernannt. Jm it. Die. Krei Monschau, Bezirk Aachen, übertragen worden.

Der Tierarzt Dr. Kallenbach aus Harsum ist zum Krkeistierarzt ernannt. Jhm ift die Kreistierarztstelle des Sieg- kreises in Siegburg, Bezirk Köln, übertragen worden.

d ist zum stierarztstelle zu

_— E r Qo 2 C _—_ E E R

Ministerium für Volkswohlfahrt. VDeraunmaGuUn g.

Nachdem durch den Herrn eine Nelauganbe der Deutschen Arzneitaxe 1922 zeichnung:

Deutsche Arzneitaxe 1922, 10. abgeänderte Ausgabe,

Amtliche Ausgabe, herausgegeben worden ist, bestimme ich, daß diese Neuaus3gabe mit Wirîung vom 1. Oktober 1922 ab für das preußische Staat3gebiet in Kraft tritt. Die 10. Ausgabe cciWeint im Verlage der Weidmannschen Buchhandlung- in Berlin SW., 68, Zimmerstraße 94, und kann von dort zum Preise von 80 M bezogen werden.

Der in Nr. 8 meiner Bekanntmachung vom 31. August 1989 I. M. Il. Nr. 3946 I festgeseßte Teuerungszuschlag von 5 vH auf den nah Nr. 1, I—IIl der Allgemeinen Be- stmmungen der Deutschen Arzneitaxe berechneten Verkaufspreis eines Arzneimittels oder einer Arznei also ausgenommen die nah Nr. 2 dieser Bestimmungen zu berechnenden abgabe- fertia bezogenen Arzneimittel oder Arzneien bleibt weiterhin in Kraft.

Berlin, den 28. September 1922.

Der E für Volkswohlfahrt. A.: Gottstein.

Neichsminister des YJnnern unter der Be-

G

Ministerium Ur Wissens(hast, Kuni

Und Vollsbtldunag,

Der bisherige ordentliche Professor an der Bergakademie in Clausthal Dr. von Sanden ist zum ordentlichen Professor an der Technischen Hochschule in Hannover,

die außerordentlichen Professoren in der Fakultät für all- gemeine R der Technischen Hochschule in Aachen Dr. Seiy und Dr. Eckert sind zu ordentlichen Professoren in derselben Fakultät ernannt worden.

Generallotteriedirektion. Beranntmamung.

Die Neulose zur 5. Klasse der 20. Preußis\c- Süddeutschen (246. Preußischen) Klaff ie sind nach den 88 6 und 13 des Lotterieplans unter Vorlegung der Porklasselose bis zum Mittwoch, den d WTL0Der: D; Wr, Abends 6 Uhr, bei Vermeidung des Anspruchsverlustes entnezmen.

Die Einschüttung der Gewinnröllchen 5. Klafse erfolgt am Montag, den 9. Oktober d. J., Nachmitta ags 2 Uhr, im

Bichungssaal des Lotteriegebäudes , J0 igerstraße 56. Die Hilehung der d. Klasse beginni Dienstag, den 10. Okf- tober d. J. Morgens 8 Uhr, dortselbst. Biehungstage sind

10 Dis (14, 16. 08 2) 23, 015 28, 80,8 oL Lobe, 1. bis 4., 6. bis 8., 10. bis 11. November. Berlin, den 27. September 1922. Preußische Generallotteriedirektion. Gramms, Pons.

Cal 0-0 Un 6

Die Zeitung „Der Volksbote“, Strehlen, habe ih Ür die Dauer von einem Monat w egen Beschimpsung der ver- assungsmäßig festgestellten Staatsform ‘des Reichs verboten.

M den 28. September 1922. e 7 Oberpräsident_ der Provinz Niederschlesien. Zimmer.

Bekanntma cchG ung.

Auf Grund des § 1 der Verordnung des Bundesrats vom 93. September 1915 über die Fernhaltung Ier Ege Personen vom Handel is dem Gemüsehändler Karl Meyer in Lüneburg, Am Berge Nr. 12, der Handel mit Lebens- wad Futtermitteln aller Art untersagt worden,

Lüneburg, den 28. September 1922.

Die Polizeidirektion. Meyer.

A: M Q. +4 ao A R e T i M. A g. Nah Vorschrift des Gesetzes vom 10. April 1872 (Gesetsamml.

S. 357) find bekanntgemacht : Gl C n My orr on 1. der Erlaß des Preußischen

d, 5: ay iaaténit

1922, betreffend die Genehmigung des 3 engeren Aus- schusses der Pommerschen Landschaft vom 25 1922 ‘Wer die Erhöhung der Taxtarife, durch die Amtsblätter

j Ztettin Nr. 36 S. 251, ausgegeben am

D oato A 11 »+t 11 der Negterung in Stettm

2. der Erlaß d vom 19. Funi 1922, betreffend die Ge: po! nerallandtage der Eclesishen Landschaft am. 3. und 4. Mai 1922 gefaßten Beschlüsse, durch die Amtsblätter

der Negierung in Breslau Nr. 29 S. 192, ausgegeben am

22. ult 1922 der Negierung in Liegniß Nr. 29 S. 203, ausgegeben am

22. Zuli 1922, :

Negieru1.g in Oppeln K. 20 Sonderbeilage S. gegeben am 19. August 1922, und

der Regierung in Frank{urt a. O. Nr. 28 S. 152, am 15. Jul 1922;

der

3. der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom 30. Juni der von der Generalverfammlung

1922, ‘betreffend die Genehmigung der Neuen Pommerschen Landf 24. März 1922 beschlossenen Ac1 Pommerschen Landschaft, durch der Regierung in Ste 29 ulL.1922, der Negterung in Köslin Nr. 30 S. 166, 29. Stult 1922, und der Neg ierung in Stralsund Vi, 02 S, 129, Qued 12. August 1922 4. der Erlaß des Preußis chen Staatsministeriums 1922, betreffend die en Sachsen- Anbalt in Halle a. S. zur 50 000-Volt-Leitung von Eilenstedt nach einem in der stadt zu erridit enden ÜUmspannungswerke, durch das Negierung in Magdeburg 9. Septem ber 1922; des Preußischen

c c C , A?

n rungen der Saßungen der

N?

vom 8,

9. der Erlaß Staats8mintiftertums 922, betreffend die Verleihung des Enteignungérechts an den

Dim Laue zum Bau von Ueberlandleitungen im Kreise, durch das Amtsblatt der Regierung in Erfurt Nr. S. 162, ausgegeben am

2. September e 6. der Erlaß

S. D auêégegeben am 2. Scptemb er 1922; . der Crlaß des Preußischen 1992. betreffend die Verleihung des Elektri zitätswerk Westfalen, Aktiengesellsha\t in Bochum, halb des Sta difreijes 2 Y Nür nster, in Münster Nr. 37 S. 348, ausgegeben am 16. September 192 8. der Erlaß des Preußischen St 1922, betreffend die Verleihung des Enteignungrects an die gemeinde Fürstenberg a O. zum Bau eines § Ümacdunastanal bei Fürstenberg a. O., Zufahrtswegen und Eisenbahnanlagen sowie Teils des Geländes als Industriegelände und SFudustriearbeiter, durch das Anitsblatt a. D: Nr: 89: S. 175, ausgegeben am 2. Ceptember 9. der Erlaß 1922, betreffênb L Berleihung werkschaft Elise TL in Halle a. S. von der Zen! E der Gewerkschaft Elise Il grube Otto der Zuck fabrik Kör bigdorf, Negierung in Merseburg Nr. 37 S. 207, tember 1922; 10. der Erlaß des Preußischen 21 Auquit 1922

922%

des Eüteignungsrechts

Staatsministeriums

Ziegelei in Oberleveringhaufen bei

einer Schmalspurbahn von ihrer Zechen Victor und

Waltrop nach dem Siedlungsgebiet der

gegeben am 9. September 1922

11, der Cra Des Wie ußiscben 21. August 1922, betreffend die A das Elektrizitätswerk Wesertal, G. m. b. einer Hochspannungs Wes von Ouelütae nach Grave und Brevörde, durch das Amtsblatt der aieand in Hannover Nr. 35 S. 189, ausgegeben am 2. Did 192

gee riums

12. der Erlaß des Preußisc Dén Staatsministeriums vom 23. August 1922, bet1cffend n Berleihung des E Enteignungörehts an die

Flach8genossenshaft e. G. m. b. H. in acl enberg in Bau einer Ubwässertiäran 10): und durch das Amtsblatt der Yeg gegeben am 9 September 192 : 13, der Erlaß des Preußischen St 1922, betreffend die Verleihung . des ( Märkische Elektrizitätéwerk, Aktiengesellschaft in

I 00 S

y

rung in Breslau

Berlin,

das vorhandene Leitung8neßz der städ Bes sten anschließen und zur Verforgung der Klein Köris, Halbe, Tor A Cgódorf, Neuendorf, Teupiß, Teurow, Freidorf und Löpten dienecu, durch das Amtsblatt gierung in Potsdam G der Stadt Berlin Nr. 38 S, 415, gegeben am 93, September 1922.

Ban maun a Nach Vorschrift des Gesecßes vom 10. April 1872 S. 357) sind bekanntgemacht : 1. der Erlaß des Preußischen Staatêministeriums vom

Schlesischen Landschaft am 4 durch die Amtsblätter der Negierung in 22. Sul 1922, der MNegierung in Liegnitz Nr. 22; Juli 1922, der Negierung in Oppeln Nr. 20 Sonderbe gegeben am 19. August 1922, und

Pes

Breslau Nr. 29 S.

Lo O L9T

f

der Negierung in Frankfurt a. O. Nr. 28 S. 147, ausgegeben

am 15. Zuli 1922: Ka der Erlaß Des Preußischen Staatsminisieriums 1922, betreffend die Genebmigung des VII. Nachtrags zur preußischen LatiblGaftsordiuna vom 7. Dezember 1891 Ausgabe von 1912 und des IV. Nachtrags zu der Ostpreußischen Landschaft vom 18.

1913 durch die Amtsblätter der Negierung in Königsberg Nr. 24 S. 185,

17. Unt 1922,

der Negierung in Gumbinnen Nr. 24 S

20!

Juni 1895

190, ausgegeben am

Lc. unt 1922

der Negierung in Allenstein Nr. 25 S. 107, 24. Juni 1922, und

der Negierung in Marienwerder am 24. Juni 1922.

auêgegeben am

Nr. 25

vom 29. April

ausgegeben am

14 aus8-

ausge geben

t für- den Kleingrundbesiß am Neuen

. 218, ausgegeben am ausgegeben am egeben am

August Berleihung des Enteignungsrechts an das Errichtung einer Stadt Halber- Amtsblatt der Nr. 35/36 S. 206, ausgegeben am

vom 9. August

rets

des Preußischen Staalsministeriums vom 9. August 1922, betreffend die Verleihung des Cnteignungsrechts an den Kreis Herzogtum Lauenburg zur Durchlegung von eleïrrischen Hochspannungs- leitungen, durch das Amtsblatt der Regierung in Schlc8wig Nr. 39

Staatsministeriums vom 9. August Enteignungsrehts an das für die Anlagen zur Leitung und Verteilung des elektrishen Stroms inner- durh das Amtsblatt der Regierung

aatsministeriums vom 16. Aug ust Stadt- Hafenein|chnitts am neuen mehrerer Hafenbecken, von zur Erschließung eines als Wohnkolonie für der Negieru ng in Frankfurt

deFPreußishen & taatsministeriums ven 18. August an die Ge- zum Bau einer H ochvoltleitung nah der Braunkohlen- durch das Amtsblatt der ausgegeben am 16, Sep-

vom betreffend die Verloihung des Enteig nungsrechts an die Ziegelei- und Baugefell|chaft m. b. H. in Rauxel für die Anlage

Ictern, durch das Amtsblatt ber Neg terung in Münster Nr. 36 S. 336, aus-

vom des Enteignungsrehts an in Hameln, zum Bau

Schl. zum eincs “Bic rfamili ienwohnbauses, 228, ausé-

aatämini fleriums vom 31. August Enteignungsrehts an das zur Her- stellung von elektrischen: Anlagen und für elektrische Leitungen, die an litchen Glefktrizitätêwerke in Groß Ortschaften Groß Kösöris, Schwerin,

der Ne- aus-

E L l Mai 1922, betreffend die Genehmigung der vom 23. Gen Satte der November 1920 gefaßten Beschlüsse, 187, ausgegeben am ausgegeben am

ilage S. 1, aus-

vom 28. Mai den Abs{ätzung8grundsätzen Ausgabe von

ausgegeben am

S, 109, ausgegeben

f 2 7 T Lo ei. Die verein Reich8rats für Steuer und Zollwesen und Volkswirtschaft, die vereintgten Ausl nd O llwejen, für Loltg-

L A C E : g ] C Wirt ¡chaft UnND Vvereintaten Ausschüsse tur

Steuer- und zol lswirtshaft sowie die ver- einigten Ausschüsse für wirtshaft und für Haushalt und

Rechnungswesen hielten heute Sißumgen. T4

flowakishe Gefanite

Leitun(

F J j

Tusar ist nah Ber esa 1

G ‘Tin der Gesandtschaft

4 ( S 3p

w& Lr wrd

Der tiche echo- zurückgekehrt und hat die übernommen.

Das Neichsverkehrsministerium hat unter dem 18. Sep- tember 1922 die Eisenbahnverk hrs ordnung durch einen Zusaz zu § 13 Z ifi ser 2 a. a. O. Hhin ergänzt, daß auf der Fahrkarte der Ä ahrpreis durch antzre A ngaben ersetzt werden kann, die in Verbindung mit einer (fentlichen Bekanntmachung, (Schalteraushang) die Berechnung 2s Fahrpreises ermö Hierdurch soll die Notwendigkeit ée jedesmaligen gung der Fahrfart en bei Aenderungn der Fahrpreise beseitigt werden. Die Ergänzung int im! RGBl. 11 Nr. 25 vom M S September 1922 veröffentlicht.

alichen,

N pv hte N opt ht, ODELICOLIZ

Parlamentarische Nchrichten. j

Der Sans ¿aus\chuß und der Steuerkontrollaus\chuß des vorläufige Reichswirtschastsrats hielten heute Sizungen.

Der Aeltesten at des preußischen Landtags wurde fich am Sonnabend dahin einig, nah Schuß der Aussprache über die Teuerung, der Ius die Mitte dieser Wote zu erwarten ist, noch die folgenden Beratung8gegen stände zu er rledte : Ausführungsgeset zun

Neichéheimstättengesez, Ant räge über Qt Ti Blefie n, „die euen Bes soldungsgeseßze und die Anträge, die dai besetzte Gebiet 2 re ffen. Bom 7. bis zum 16. Oktober findet dann,! sie beretts à emeldet wurde, eine Pause für die Vollsitzungen 1 statt.

Gesundheitëwesfen, Tierk raunkheite: und Absperrun;e uar: ¿regeln.

Gang der gemeingefährlickchin Krankheiten. (Nah den „Veröffentl ihunge n_ des Reildigesundheitsamts“ Nr. 38 vom 20. September 12.)

P e e t

Portugal. Vom 23. bis 27. Juli în Lissabon 4 Er- krankungen und 1 Tode sfall

Siam. Vom 14. bis 20. Mat in B ngkok 2 Erkrankungen und 2 Todesfälle.

China. Vom 4. bis 10. Juni in F ochow 1 Erkrankung; vom 4. bis 17. Juni in A mo y 34 Todesflle.

Algerten. Am 11. August wu in

Pestfälle festgestellt Ch olera.

Bom 14. bis 27. Mai in Ban gk ok 4 Erkrankungen J

Oran 2 weitêrs

Siam. und 1 Todesfall.

China. Am 5. Juli in Schangiai 1 Erkrankung; am I U in Tientsin 2 Erkrankun gen uw 2 Todesfälle.

Pocken. Vom 27. August bis 2. September 29 Grfran- in den Kantonen Z ün ch 15 davon in der und Bern 14 dabn in der S Stadt Bern 12. 30. April 2 ‘odesfälle in Huelva;z Barcelhna und vom L bis

11 Erkrankungen

8

SMweiz. fungen, und zwar Stadt Zürih 14

Spanien. Vom 1. bis von 22 Sunt bis 5 Su 2 M 10 U C M Sea.

Portugal. Vom 19. Juni bis VIuli und 12 Todesfälle in Lissabon.

P pi en. Vom 2. bis 8. Juli 28 Erktafungen und 3 Todes- fälle, davon in dem Bezirk Bi ial stt ok 2 Cfranfungen.

DULbel, Vom 20 Junt bis 8. M è ESrbrantungen Und 1 Todesfall in Konstantinopel.

Fledckfiebe

Polen. Vom 2. bis 8. Juli 369 Erkrafi ingen (und 36 Todes. fälle), davon in der Stadt Warschau 7 3), in den Bezirken Bialy stt ok 46 (5) und Pomm dubllesi

Bulgarien. Vom 13. bis 27. Augus 1 Todesfall. Verkehrswesen. Flugpostsendungen nach Mesopotamien und

rsien. Deutsche Flugpostsendungen na Bagdad, Bafssora, dem übrigen Mescpotanrien und Persien werden alle 14 Tage von München nach Kairo zur Weiterbeförderung mit der enlishen Luftpost Kairo— Bagdad abge'andt. Im nächsten Viertelja)r verkehren die Posten ab München 9,20 V. am 5. und 19. Oktober, 2,, 16. 30. November, 14. und 28. Dezeraber, die Anschlußflugzeuge ab Kairo am 14. und 28, Oftober, 11 und 25. November, 9. ‘und 23. Dezember und

am 6. Januar 1923. Zugelafsen sind gewöönlihe und ein escitiebae Brieff endungen aller Art mit der Angabe avion Cairo-Bagdad“

Aufschriftieite, Flugzuschlag neben den sgebühren für Postkarten 1/ Gold frank, für andere Brietsendungen für je 20 g 1 Goldfuank. laden bei Flugpos! be! örderung gegenüber Daun} "ferbetörd rung 8 Tage, wenn die günst'gste Auflieferung8zeit gewählt wird. Die Aufliefer: ung erfolgt am besten am Schalter. Nährere Auskunft erteilen diè Posta nstalten.

linken obcren Cde der

I

in der gewöhnlichen Auxcland

Nr. 39 des „Neichs-Verkehrs8blat1z3", herausgegeben im

Neichsverkehréministerium, Abteilung A: Eisenbahnen, vom 15. September 1922 hat folgenden Inhalt: Ge ¿ß vom 19. Suli 1922 über Kündigungsbeschränkung zugunsten Schwærbeschädigter; Geseß vom 21 Jul 1922 über Aenderung en der Reichsversicherung8- ord dnung ; Verôrdnung vom 29, Juli 1922 über Ausdehnung der

Zulagen in der Unfallversich erung; "Bekanntmadun ¡g bom 26. August 1922 über Erbö ung der Sätze des M ilitärtarifs für Eisenbahnen; Erlaß vom 30. August 1922 betreffend freie Fahrt für die Mit- alieder des Reichseisenbahnrats und der Landegi| enba e Erlaß vom 10. September 1922, betreFend Grundsätze über die Handwerks- lehrlinge Zentralblatts der Bauvertwa

ç Aut i qm UCYeS

Nr. 78 des r vom 27. September hat folgenden íäFnhalt: vom 15. September 1922, betr. die l des Hochbausaches und des Wasser- u ihrer Beschäftigung bei einer örtlichen Qa ruflihen laufenden Unterbaltszuis{üsse dieser E1laf: vom 16. September 1922, betr. Er hÖ&zung der Tagegelder für Dienstreisen der Staatebeamten, Erhöhung kèr Vergütungen für die Zurücklegung von Sanden fireten Nichtanxlmnung häuslicer Gr- \parnisse bei Gewährung von Bus büssen odr Pausvergütungen zu den Dienstreisetagegeldern. ¡tamtlides: Der Neubau der Southwarkbrücke in London. V ermischtes. Wettbewerb für Ent» würfe zum Neubau einer {tä dtisde en Sparïase in Münsl er l. Westf. Märkische Fayencen. Zuständigkeit im Zauwe|en. Zusammen- {luß von Lu ustbildfirmen. Erweiterung ves König Albert-Docks in London. Löhne und Preise. Bücherthau.

Und Nundét laß asbautührer f während itung und die- wider- tegierungsbaufüh E E

A zn Qu

C Br De. Ee Mr D r p a p

SUntubr

dau B,

T L L E M L MEAT L S T 2“ m L O P O A MLETRLIO wE L A L A O O. TWETRED A a. E Y I MTEA R M A A E E

m} r m a

taa E M E T C 7:

arne È

unD Fortwies Os fi uns a? 1dere ticrische uno Genuf-

Ra A M r

A T

A 7

p

O 5a b C O = r L Ü

und Wiesfenbaues

k

Qw

J 09] H N S T

I

5) teben a erocrbe o

Senußmitte telgewerbe,

n g Des

O ppa

G r p G

t A

B onstige M ile r

J

D

Mee e

wob

Le »tt äuren,

“Kerzenftoffe, Lichte, Ta hswaren, Sei ifen ions dbere unter

Wachs hergestellte

S

[ 24 pt

nische nus vharmazenutif: 1 Farben und Farb-

q

T bli» e.

Verbindungen

[Ey

Seuitsiber Grundfos fe, anderweit nicht

Farben und Pi ou en .

nicht Me ' fe, Niech- und

L 5nbei 1 8mi ritte]

12380 vf am:

um offe un B

ck

D 0

p A

(mit “Ausnahme ‘del haare aus

-

HBO

P a! Tei nwand, ) téleinn an rdi / ier! teln; ‘Unl und äh:

L

mp

und Waren nde aus Gespinstwaren

dem O

_—

us E E C S S E I T S Sa M M N A D K A E

4

Negen- und Sonnenschirme,

(S MEZC Jar Schmukfedern,

4

Leder und Leverwaren, Ki ür ia

«x

« a

ck Et!

--

dck at

J

C E und

+

t A E E AAEI A E D E A. E A E B A AE S L I E A t Ei A

8 vflanzliGen (

D) Ö

Gefpinsi faf ern. i

G H f ; Sn en (mit Mane L Hüte

115 Stei S und Si aren .

vflanzlichen

+

Co

fal

- oder Former-

S Gnibstoffen . H

arr

0 oder Kork oder genann e Formerstoffen . 1b Maren daraus

ober anderen mine ralischen Stoffen ‘(mit Tonwaren) sowie aus E

.

2 ‘aren varan s nd Patinmetalle, N Platintaren) Brucbsilber,

Oa MOSE S T R N E A O R A O O S E R E D C N E N O 2 205

=

Silberwaren)

mlegierungen .

egferugen (ein. Britanniametalls)

—_—

D V V.V

up? fet legt erungen E E C lnitte A bis c fallend, aus unedlen Metallen Bie Mis Labes

eftrotehnishec

99 S7 2 ;

ps

TD

7 5 D

Erzenguisse, Fahrzeuge .

e î G p

4 L A Az 4

N d ñß S) ©

C2

BRBAD

B53

B D D

I e ck 2 S V

p

L

ou

5 S S

S b bO t, A @

hak

| DoNckS I

e

D 559

-

S 56 .

*

T ART C CR S M A E U E I ORIE N U“ E DEHC M0 AVA E ACIMEBR B 1 pn T PEMRASEEZE N aw A D I

5

266 192 036

et s prak

m aller Art .

bak

l

M2 fer fa! Hr2eu ae . reiner Marenverkehr

244 942 698

I

aus B1ucgold, Goldmünzen; ¿fuhr unter Silber) Betinlbes

E IESE R em

7

c5

Zufammen Edelmetalle .