1922 / 221 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

É aa E ae oi uar i: Pi du r I s ior r ian

[56707]

An®êlosung von Nentenbriefen.

Bei der heutigen Auslosung MNentenbriefen der mern ind Schleswig - Holstein zum 2, Januar 1923 Nummern gezogen worden: A) Brovinz Pommern.

V. 37% ige Nentenbriefe

Buchst. L, bis P.

von

Provinzen Pom-

find

nachstehende

Bußst. L zu 3900 A4 Nr. 93 121 129 168 236 576 701 948 986 1018 098 165 167 235 261 345 626 807 2117 215 938 442 604 624 690 700 3030 297 385 387 420 512 605 725 733 87h 4097 182 924 533 788 893 915 942 958 5200 229 408 426 435 590 763 809 868 944 6176 197 200 315 405 411 789 858 7101 151 198 345 393 441 496 528 606 625 740 008: 913. 8001 025 199 422 712 714 958 971 9322 413 527 534 561 562

943 966.

B11. M zu 1500 Æ Nr. 509 510 513 611 618 798 1015 199 232 398 405 799 2111 136 681 712 754 859 865.

Gucfift. N zu 300 M Nr. 333 584 616 711 953 1020 049 668 2032 095 122 378 452 585 812 851 993 3131 338 388 412 908 4011 091 208 256 380 449 902 981 3162 257 318 487 514 589

Buchst, O zu 75 4 Nr. 659 787 811 957 1041 145 223 367 536 556 596.

Buchst. ® zu Z0 Æ Nr. 933 238 244 247 277 282 299 0/0 370 06 415 425 429 432 476 480 486 489 501 504 505 520 528 540 544 545 557 561 D660 589 580 582 583 584 587 594 596 599 601,

294 052 240

s 506 QA 707 695

O2L

417 244

219 364 453 O11 563

590

99 94

W D

d 1 2

H

0

108 631 799 899 844 560

584 324

298 36H 470 519 564 592

Un, 327% iger Nentenbrief Buchst, L

(Erbabfindung). But. L zu 75 M Nr. 3. Iun. 4% ige Nentenbriefe Buclfi. T bis Tél.

But F zu 3000 Æ Nr 50 129 913 314 389 418 449 601 621 793 L091 100 132 246 296 333 369 442 454 535 581 868 869 2028 091 119 216 418 666 685. S878 903,

Bucht, GG zu 1500 #4 Nr. 222 973 331.

Vit. E ¿u 300 4 Nr. 118 166 174 208 298 364 407.

Buchst. I zu 75 Æ Nr. 35 69 147 187 918.

Buchst. (K zu 30 Æ Nr. 20 28 04 0 dl 40 DO GO GL L O7 T T2 TA Co C C9 S1 82 83 80 06 87.88 89 90

Dl 02 O:

B) VBrovinz Schleswig-Holstein.

i. 33% ige Rentenbricfe Buchst. L bis P. Buhr. L zu 3000 Æ Nr. 23 140 194 200 282 378 442 503 611

590 524 548 567 589 640 657 665 702 743 §00 824 861 894 947 1007 134 222 242 256 359 376 440 508 629 696 697 720 735 740 766 832 888 893 897 928 983 2227 277 314 404 431 524 539 593 694 770 881 3015.

Buchst. M zu 1500 4 Nr. 58

205 290 297 372

Buchst, V zu 300 Æ Nr. 993 302 338 385 412 433 454 499 G0 O0 TO2 T2 MDO S (B11 008 880 954 964 1050 053 066 137 160 999 288 315 535 550 591 604 620 639 678 883 2008.

Buchst. Q zu 75 Nr. 176 ZOC 8 420 DBD (40 749 (O9 C00 836 855 1038 044 085 135 233 248 274 279 300 306 330 344 448 457 483 486 488 495 506 514 530.

Buchst. P zu 30 M Nr. 77 94 09: 100 104 105 106 108 112 130. 141 142 150-152-157 160 162 169 180 184 188 189 191 199 201 219 291, 994 299 281. 233 235 9236 244 246 256 260 266 267 272 273 982 286 288 293 294 303 306 310 315 317 322 325 332 336 343 344 360 357 360 361 373 375 382 388 405 406 407 409 414 416 420 430 434 435 440 441 442 446 453 455 457 460 461 468 470 486 487 488 493 497 503 508 013 015 516 520 521 524 525 038 543 047 548 550 552 553 576 577 580 581 583 584 594 611 612 613 615 616 617 620 630 631 632 633 634 640 641 655 657 658 659 664 669 673 679 688 689 692 695 698 703 TOO. L C14 (22 126 127 T28 70d (00 (98 (89 740 741 7404 7592 754 756 707 758 764 767 780 782 783 785 789 790 793 804 808 810 812 813 821 825 837 839 840 841 842 845 848 S854 856 860 863 867 869 870 876 882 888 890 892 895 896 905 906 908 912 915 918 920 925 928 930 933 935 938 945 957 959 960 961 964 978 980 984 989 990 991 992 993 998 011 024 026 030 031 037 038 042 048 050 051 055 057 060 068 072 074 075.

136 148 161 190 065 583 612. 209

U 04 4928 450 484 5d 1 599 574 G00 629 649 677 705 (00 750 776 803 834 850 873 902 924 953

i C

37 514 692 116 536 878 328 988

132 496

215 559 876 197

628

247 824 202

481

87 123 168 209 237 274 311 348 399 424 449 473 510 D2T 570 598 623 648 674 704 (01 748 769 794 832 849 872 897 921 950 982

999 1007

044 073

EE, 4 %ige Nentenbriefe Buchst. Lx bis KK. Buchst. F z11 3000 4 Nr. 10 32

59 X02 144 194 199 240 501 538 595 647 756 798 827 871 896 1175 193 255 384 394 645 897 2060.

Buchst. GG zu 1500 .4 Nr. 316 342 347 372.

Buchst. Ml zu 300 (4 Nr. 75 305 432 567 613 744 779.

Buchst. F zu 5 M Nr. 136 178 269 298 438 560 601 633.

Buch 14 16 21 22 23 24 32 37 41 45 47

966 184

303 149 154

s. K zu 30 Æ Nr. 3 5 7 10

49

52 58 60 62 73. 77. 81 85 100 103 107 119 122 123 124 125 128 129 2 133 134 136 138 139 143 150: 151 4 160 G1 166 L08110 178 ECC LES 182 191 192 193 196 202 204 208 2 Zl 20 226 B04 01 Zas 230 204 200 237 240 242 247 248.249 252

Die ausgelosten Nentenbriefe werden

den Inhabern derselben mit der Auf- forderung gekündigt, der Kapitalbetrag

gegen Nückqgabe der Nentenbriefe mit den dazu gehörigen Zinsscheinen 4} Pommern zu L Neibe 1V Nr. 15/16, zu UU Neibe IIT Nr. 12/16, zu TIT Rethe 11 Nr. 5/16, R) Chleswig-So!ifiein zu L Reibe 1V Nr. 15/16, zu UL Neihe II Nr. 12/16 und Erneuerungsscheinen vorn 2. Januar 1923 ab bei unserer Kasse, hierselbst, Augustaplaßz 5, bei der Nentenbaukkafse in Berlin, Klosterstraße 761, oder bei der Preußischen Staatsbank (See- handlung) in Verlin W. 56, Mark- grafenstraße 38, in Empfang zu nehmen. Vom 2. Januar 1923 ab hört die Ver- zinsung dieser Nentenbriefe auf. Stettin, den 11. August 1922. Direktion der Nentenbank.

[72358]

Die planmäßige Tilgung der 32% Cesser Stadtanleiße von 1902 für das Nechnunasjahr 1922 i} durch frei- händigen Ankauf von Schuldverschrei- bungen im Nennwert von 54800 M bewirkt.

Der Magistrat der Stadt Celle.

Dentcke.

[72019] 27% Kriftiania Stadtanleihe von 1908.

Die Auszahlung der am 1. Oktober 1922 fällig werdenden Zinsscheine erfolgt in Deutschland zum Kurse von M 112} für Kr. 100, und zwar:

in Berlin bei der Darmstädter

und Nationalbank KommandDit- gesellschGaft auf Aktieu, Abteilung Schinkelvias, in Hamburg bei der Vereinsbank in Samburg. [72013]

Gewer schaft Sachsen-Weimar Kalisalzbergwerk zun Unterbrcizbacch (Nhöngebirge).

Be! der am 14. September dieses Jahres in Gegenwart eines Notars stattgefundenen Auslolung unserer 47 %/%igen Teil- scchuldvershreibungen vom Jahre 1909 find folgende Nummern gezogen worden :

a) l Stüde zu 4 500 Nr. 337 1 O2 Ll L6G 107 1/0 100 L069 089 (0 O1 044 Lc 1003 00 1095. 4959 080 982 1013 440 400 736 306 1032 94 132 703 432 1042 497 348 473 (84 160 907 492 495 1056 1109 573 0/4 219 1104 371 985 983 800 211 984.

b) 32 Stücke zu Æ 1000 Nr. 1295 12090 1025 1908 [O1 1090 1327 LCa6 IB25 L820 1409 LO2 141 L440 101 1445 1588 1816 1815 1814 1586 1301 Ea I20( 1220 1072 108 LoIBS 1408 1489 1722 1748.

Gegen Nückgabe dieser Teilschuldver- \chreibungen mit den Erneuerungs|cheinen wird der Gegenwert vom 2. Januar 1923 ab von Essener Credit- Anstalt, Essen-Rußr, der Deutfchen Vank, Filiale Düsseldorf, Düssel- dorf, oder von unser Kasse in Unter- breizbach CNhöngebirge) ausgezahlt.

Eine weitere Verzinsung der aus- gelosten Stücke findet vom 1. Januar 1923 ab nicht statt.

Von den in den Vorfahren aus- gelosten 43°/igen Teilschuldverschrei- bungen sind noch rüÆständig :

a) 13 Stüde zu A 500 Nr. 1181 323 S4 00S 1048 (94 040 38 8(8 (00 88 394 900.

b) 9 Stüde zu 1000 Nr. 1767 100 L027 LCT 1090 L191 1792 1846 1591.

Unterbreizbach (Nhöngebirge), den 18. September 1922.

Gewerkschaft Sachsen-Weimar.

Der Grubenvorstand.

erre

der

[72012] Lindener Stadtanleihe von 1888.

Es sind ausgelost und werden auf den 1, April 1923 gekündigt:

1. Ausgabe,

Buchstabe W Nr. 84 99 103 172 175 177 über je 1000 M,

Vuchstabe C Nr. 299 331 374 386 über je 900 Æ,

Buchstabe D Nr. 484 495 531 551 579 über je 200 M.

Von der 2. Ausgabe werden Stüdke über 6000 4 durch Ankauf getilgt.

Die Kapitale, welche mit dem 1. Avril 19283 außer Verzinsung treten, werden gegen die Teilshuldvershreibungen nebst Zinsfcheinanweisungen und nicht fällig gewordenen Zinsscheinen vom genannten Tage an bei der Stadthauptkafse Hannover, Rathaus, Trammplatz 2, Zimmer 77, ausgezahlt.

Von den früher gekündigtenStücken sind bislang nicht eingelöst: Von der Aus- gabe 1 Nr. 323 356 über je 500 Æ, ge- kündigt auf den 1. April 1920, Nr. 353 über 500 „4, gekündigt auf den 1. April 1921, Nr. 385 387 über je 500 M, Nr. 549 552 553 561 574 594 600 über je 200.4, gekündigt auf den 1. April 1922.

Hannover, den 21. September 19922.

Der Magistrat. TElNELL

40%, Lindener Stadtanleihen 1900 und 1901 unv {720111 von 1906.

(Fs find ausgeloft und gekündigt:

a) Von der Anleihe vom Fahre 1300: Nr. 29 91 100 über ie 20009 4, H 15S 151 10D 107 214 20 20D 999 über je 1000 .4, Nr. 358 360 364 397 416 453 464 499 506 579 621 627 über je 500 #4 zum 1. März 1923,

b) von der Anleiße vom Fahre 1901: Nr 45 79 90 über je 20099 4 Nr. 105 112 219 255 über je 1000 M4 zum 1. April 1928,

c) von der Anileiße vom 1906: Nr. 21 über 5009 M, Nr. 49 67 139 über je 2000 Æ, Nr. 219 278 336 369 399 über je 1000 # zum 1, April 1923.

Aut die Teilschuldvershreibungen wird der Nennwert gegen Nückgabe der Schuld- urkunden und der Zinsscheine mit den Zins- scheinanweisuugen zurückgezabh!t, und zwar:

für die Anleiße von 1900 beim Bankhause Ephraim Meyer & Sohn in Sannover,

von] für j 33 9/0 desg!. | Dresdner Bank?, bet

werden hiermit | felven,

& Sohn in Hannover. 215 losen Stücken der Anleihe l 1900 find bislang nicht eingelöst: ummern 85 über 2000 Æ und 132 221

1921 gelosten Stücken der Anleihe vom Jahre 1906 die Nummern 418 und 421 über je 500 von den zum 1. März 1922 gelosten Stücken der Anleib2 vom Jahre 1900 die Nummern 107 183 307 über je 1000 4, 514 549 über je 500 , und von den zum 1. April 1922 gelosten

Fahre

282 über 1000 A und Anleihe von 1906 die Nummern 128 über 2000 4 ynd 427 über 500 M. DSannover, den 21. September 1922. Der Magistrat,

Leinert.

[72015] Bekanntmachung. ¿ Die Beschaffung des zum 1. Oktober d. J. planmäßig zu tilgenden Be- trages unserer 5% igen Teilschuldverschreibungen ist durch Rückkauf erfolgt. Gr. Kayna b. Franfleben, den 27. September 1922, Gewerkschaft Vesta (ŒBraunkohlengruben und Brikettfabriken).

[720161 Bekanntmachung. Die Beschaffung des zum 1. Oktober d. J. planmäßig zu tilgenden Be- trages unserer 5% igen Teilschuldverschreibungen ist durch Auslosung erfolgt. Gr, Kayna b. Fransieben, den 26. September 1922. Gewerkschaft Leonhardt C(Braunkohlengruben und Brikettfabrikem).

72017] Bei der am 25. September 1922 vorgenommenen Verlosung unserer D 9% igen Teilshnldvershrcibungen sind folgende Nummern zur Rückzahlung mit 102% zum 1. April 1923 gezogen worden: Nr. 2 3 108 114 167 189 223 272 278 358 370 371 387 406 419 442 459 481 640 C00 (08 (12 (91 (08 S897 047 907 944 1003 1144 1182 1261 1275 1387 1441 1480 1489 1496 1042 1699 1699 1724 1740 1704 1/08 1814 1816 1877 1882 1922 1960 21238 2148 2169 2368 2494 2722 2885 2941 2974 über je ÁH 1009, Gegen Nückgabe dieser Nummern nebst dem zugehörigen Erneuerungs\cMhein und den nach dem Nückzahlungstage fälligen Zinsscheinen wird der Gegenwert bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Filiale Mülheim a. d. Ruhr in Mülheim a. d. Ruhr, bei dem A. ScHaaffhausen*schen Bankverein A.-G. in Köln und hei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin vom 1. April 1923 ab ausgezahlt. Eine weitere Verzinsung dieser aus- gelosten Stücke findet von diesem Tage ab nicht mehr statt. Restanten aus früheren Verlosungen : Nr. 28 31 102 185 246 276 374 400 794 848 875 1088 1219 1295 1703 2004 2078 2162 2661 2633-2717. / Groß Kayna b. Frankleben, den 28. September 1922. Gewerkschaft Gute Hosfaung (Bra unkohlengruben und Brikettfabriken).

[72018]

Bei der am 25. September 1922 vorgenommenen Verlosung unserer 5% igen Teilschuldverschreibungen (Gewerkschaft des Eisensteinbergwerks eeMiche!““ zu Köln) sind folgende Nummern zur Rüzahlung mit 102°/% am 1. April 1923 gezogen worden : Nr. 59 64 110 126 165 168 208 220 245 282 351 423 431 472 496 557 634 738 746 749 752 783 824 844 881 965 1002 1055 1105 1172 1291 1324 1338 1401 1416 1489 1657 1673 1678 1679 1732 1749 1822 1849 1927 1946 1968 2043 2047 2099 2128 2135 2140 2177 2307 2375 2400 2455 2480 2506 2582 2794 2796 2826 2948 2952 2962 3014 3099 3103 3137 3187 3216 3249 3266 3280 3293 3351 3382 3442 3535 3553 3682 3733 3770 3771 3794 3844 3872 3877 3907 3954 über je ÁH 1000. Gegen Rückgabe dieser Nummern nebst dem zugehörigen Erneuerungs\cein und den nah dem Nückzahlungstag fälligen Zins|cheinen wird der Gegenwert bei der Darmftädter und Nationalbank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Filiale Mülheim-Ruhr, Mütheim-Nuhr, bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein A.-G. in Köln und bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin, vom 1, April 1928 an ausgezahlt. Eine weitere Verzinsung dieser aus- gelosten Stücke findet von diesem Tage ab nicht mehr statt. Restanten aus früheren Vertiosungen : Nr. 72 73 161 275 427 540 606 729 837 954 1086 1135 1157 1194 1411 1464 1561 1609 1738 1762 1763 1794 2123 2141 2147 2336 2503 2512 2573 2576 2615 2679 2768 2771 2882 2960 3212 3370 3377 3379 3503 3997. Gr. Kayna b. Frankleben, den 27. September 1922, Gewerkschaft Michel (Braunkohlengrubeu und Brikettfabriken).

[32058]

Am 3. Juni 1922 find für das RNehnungsjahr 1922 folgende Barmer Stadt- anleihescheine ausgelost worden: Von den Stadtanicihes{heinen Vä. Ausgabe 31 zins. vom Jahre 1882;

Buchstabe A zu 5000 4 Nr. 11 52 65 78 99.

Buchstabe V zu 2090 M4 Nr. 40 59 72 91 114 117 119 120 139 145 163 167 168 177 191 202 235 269 292 305 350 390.

Buchstabe © zu 1000 #4 Nr. 2 17 35 48 118 120 162 174 182 189 9256 276 326 390 401 415 457 515 565 603 605 614 615 638 644 666 678 725 732 775 835 838 864 881 915 924 925 926 947 964 976 986.

Buchstabe D zu 500 4 Nr. 30 65 68 78 102 107 151 176 183 199 9202 284 302 311 313 337 353 454 485 496 601 682 690 695 714 762 808 844 867 875 879 880 883 895 908 911 918 932 952 963 970 977 985 995, Von den Stadtanleihescheinen VAïn. Ausgabe 3} zins. vom Jahre 1887; Buchstabe A zu 5000 Nr. 11 47 110 145 292 295 355 357 361 395. Vuchstabe W zu 2000 4 Nr. 405 413 575 605 623 629 640 657 662 720 723 834 840 870 880 882.

Vuchfiabe © zu 1000 4 Nr. 913 938 964 1048 1069 1157 1171 1190 1215 1232 1243 1266 1285 1423 1429 1445 1484 1504 1507 1514 1615 1618

1629,

Buchstabe D zu 500 # Nr. 1701 1717 1771 1788 1802 1817 1831 1836 S 1851 1858 1876 1880 1893 1904 1911 1952 1961 1996 2032 2044 2056 2129.

Die Auszahlung der Anleihescheine erfolgt vom 1. April 1923 ab dur die hiesige Stadthauptkasse sowie bei dem Banthause Sal. Oppenheim jr. & Cie. in Köln und bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin E Ablieferung der Wertstücke. Die Verzinsung hört auf mit dem 1. April Die zu den Anleiheschetnen ausgereihten noch nicht fälligen Zinsscheine sind mit den Anleihescheinen zurückzugeben.

Von den bereits früher ausgelosten Anleihescheinen find bis jeßt noch nicht eingelöst worden:

V. Ausgabe: Buchstabe A Nr. 1761 1763, Buchstabe B Nr. 1893 1895 2115 2167 2562, Budstabe C 1811 1814 2358 2375 2405 2406 2407 2461 2464 2465 2796.

VI. Ausgabe: Buchstabe D Nr. 1353.

VII. Ausgabe: Buchstabe A Nr. 39, Buchstabe B Nr. 8 stabe C Nr. 173, Buchstabe D Nr. 8 322 442 472 712 988. VIII. Ausgabe: Buchstabe À Nr. 229, Bulhstabe C 1539 1555, Buchslabe D Nr. 1930.

Barmen, den 7. Juni 1922.

181 199, Buth- Nr. 986 1454 1483

Der städt, Schuldentilgungsausschufßz,

die Anleihe von 1901 bei der Filiale Sannover, A. für die Anleihe von 1908 bei ver- der Direction der Dis- couto-Gesellsclzaft, Filiale Sannsover, und beim Bankhause Evhraim Meyer

Von den zum 1. Därz 1920 ge- »om JIahre die

264 über je 1000 4, von den zum 1. April

Stücken der Anleihe von 1901 die Nummer

[723560] Bekanntmachung. Uuslosung von Dortmunder Anleihescheinen von der Anleihe des Fahres 1884, Es sind ausgelost und werden zur Nückzahlung am S1, Dezember d. F.

gefündigt: Buchstabe A4 zu 3000 4 Nr. 308 374 81410 412 415

362 364 370 371 427 476 480 481 483 484.

Buchstabe W zu 1090 #4 Nr. 549 090 551 556 575 578 582 636 630 633 636 637 640 742 763 764 779 790 791 811 833 835 845 852 864 865 866 950 954 955 957 959 960 965

990 993 995 996 921

578 TAC 842 956

966 979 982 985 986

998. Buchstabe © zu 922 528 530 534 535 540 541 542 543 610 632 675 688 T4. (L (20 T9L

545 552 554 559 599 996 697 699 712 713 722 817 818 858 860 862 863 864 865 867 868 869 870 875 876. Bom 28. Dezember 1922 die Kapitalbeträge - gegen Stadtanleihescheine und der am 2. Fa: nuar 1922 noch nit verfallenen Zins- scheine nebst Talons von der hiefigen | Stadthauwptkasse erboben werden. Der Betrag der etwa tehlenden Zins- scheine wird am Kapital gekürzt. ¿erner stebt von der am 13. September 1920 getätigten Auslosung der 1884er Anleihe das Stück Buchstabe A zu 3000 4 Nr. 388 aus und von der am 9. September 1921 getätigten Auslosung der obigen Anleihe sind folgende Stücke noch nicht zur Einlösung gekommen : 1. Buchstabe B zu 1000 4 Nr. 577 841 844, 2. Buchstabe C zu 500 4 Nr. 631 724 790 820. ExD. Tilgung der 33% igen Dort- munder Stadtanleihe vom Fahre 1891 und der 4°/% igen Dortmunder Stadtanleihe von 19183, Die am 2, Fannar 1923 und am 1. Dezember 1922 fälligen Tilgungs- raten werden durch freihändigen An- kauf von Schuldverschreibungen bewirkt, Dortmund, den 27. September 1922, Der Magisirat.

5) Kommandits gesellschaften auf Aktien und Aktien- gesellschaften.

Die Bekanntmachungen über dei Verluft von Wertpapieren befins den sich ausschließlich in Unter- abteilung 2.

ab können Rückgabe der

723 44]

Gere Nitimeler Gottfried H. Eberbach ist aus dem Auffichtsrat unserer Gesell- schaft ausgeschieden.

O Ot den 28. September Deutsche Post- und Eifenbahn- Verkehrswesen -Aktiengesellshaft

(Dapag-Gsubag),Staaken-Verlin.

Tensfeldt.

[72339]

Infolge Todesfalls is aus unserm Auf= sichtsrat ausgeschieden Exzellenz Victor von Kranold, Wirkl. Geheimer Nat, Mitglied des Aufficht2rais der Dresdner Bank. Berlin, den 26. September 1922.

Santa Catharina Eisenbahn Aktiengesellschaft.

Q. Ql debranDd.

[7239/7] In unseren Aufsichtsrat wurden von Betriebsratsmitgliedern hinzugewählt die Herren:

Adam Haas, Kaufmann,

Karl Wittwer, Kessels{hmied. Mannheim, den 26. September 1922, Der Vorstand der Schiffs- & Maschinenbau A.-G. Möiter D Seubert

[72342]

Karlsruher Brauereigefellschaft vorm. K. Schrempp & A. Prinz A. G. Karlsruhe.

Als Arbeiter- bezw. Angestelltenvertreter

wurden vom Betriebsrat die Herren

Worch, Wilhelm, Bierbrauer, Karl3: ruhe, und

May, Ludwig Hermann, Karlsruhe,

in den Auffichtsrat gewählt.

[72341] H. Fuchs, Waggonfabrik A.-G., Heidelberg.

Auf Grund der von dem Betriebsrat un}eres Werkes getätigten Wahl werden folgende Betriebsratsmitglieder in den Aufsichtsrat unserer Gejellschaft entsandt: Schlosser Wilhelm Heumann, Heidelberg, Werderstraße 18, Lakierermcister Franz Kordt, Rohrbach b. H., Buttergasse. (72335] Mitteldeutshe Stickstoffwerke Aktiengesellschaft.

Herr Geheimer Negierungsrat Professor

Kaufmann

r

Dr. Nikodem Caro is aus dem Auf- sichtSrat ausge|cieden.

Berlin, den 27. September 1922, Der Vorftand.

SAËntl 4 M. Pohl

L

G

"E

Ir. 221.

eutschen Reichs

zum 2

Zweite Beilage anzeiger und Preußischen StaatSanzeiïager

Berlin, Montag, den 2. Oktober

_1922

gf D D L

. Untersuchungssachen. Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Verkäufe. Veryachtungen, Verlosung 2c. von Wertpapieren. Kommanditgesell schaften auf Aktien u. Aktiengesells{aften.

Verdingungen 2c.

Öffentlicher Olnzeiger.

Anzeigenpreis für den Nanm einer 5 gespaltenen Einheitszeile 60 4

Grwerbs- und Wirtschaftsgenossenschafteu. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. Unfall- und Inyaliditäts- 2c. Versicherung. Bankausweise.

Verschiedene Bekanntmachungen.

O00 D

11. Privatanzeigen

F Befristete Anzeigen müfsen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “f 4

5) Kommandit-

Q

[72330

In Verbindung mit dem Geseh über Betriebsratsmit- den Aufsicht®rat wurden

die

Entsendung gliedern in

ejellshaften auf Uttien und Aktien-

gesellschaften.

von

als Mitglieder gewählt :

Als Bertreter der Arheiter Herr Her-

mann Als

Kühner, Bammenthal. Bertreter

Friß Schwarzbeck, Schwetzingen.

(s ees

chnellpressenfabrik Act.-Ges., Heidelberg.

der Angestellten Herr

[72336]

Herr Arnold Warschauer is aus dem der Generalversammlung vom 27. September j : t CGugen Landau in den Aufsichtsrat gewählt worden.

Auffi

1922

chtôrat ausgeschieden. Jn

ist Herr Generalkonsul

Berlin, den 30. September 1922.

S

vchaczewer & Preuß Akliengefelischzaft.

[79411

j

Fniernationale Handelsbank

Kommanditgesellschaft auf Aktien

Die auf Sonnabend, den 14. Of- tober 1922, Vormittags 11 Uhr, an- beraumte außerordentliche General: verfammlung wird vertagt.

Berlin.

Mitteilung wird folgen. Berlin, den 2. Oktober 1922.

Y

Der Auffichtsrat.

. Loe bell, Staatsminister.

Weitere

[72351]

Kulimann & Co., Vertriebs-

Aktiengesellschaft, Berlin.

Die

4

S

Herren Aktionäre werden hiermit

zu der ordentlichen Generalversamm-

lung

a 9

2 N)

Un

eingeladen, welche am 23, Oktober 1922,

Nachmittags 3 Uhr, im Ge- \chättslofal zu Berlin C. 2, Burgstraße 11, stattfinden wird.

Tage8L8ordnung: ericht des Vorstands.

2. Bericht des Aufsichtsrats. 3. Genehmigung

| der d der Gewinnverteilung.

Jahresrehnung

4. (ntlastung des Vorstands und des

A1 D Me

1 ichtsrats.

uwahlen zum Aufsichtsrat.

VWVerlin, den 30. September 1922.

Der Vorftand.

[72333

Bei der am 27. September 1922 statt- gefundenen notariellen Auslosung der

Schuldverschreibungen

der

Dampf-

brauerei Zwenfanu, deren Tilgung von mir übernommen worden ist, wurden ge-

zogen:

I l 02.274 910 365 413 447 478 521 523 628 682 688 705 779 807 829 G72 1063 1070.

Die Nückzahlung der Beträge er- foigt vom 1, April 1923 an gegen

Einreichung

der

Schuldverschreibungen

nebst Zins|c{einen und Zinsleisten bei der

Nllgemeinen Deutschen Credit-An-

stalt in Leipzig. _ Für nicht eingereihte Stücke hört von ihrem Fälligkeitstermin ab die weitere

Verzin

ung auf.

Zwenkau, den 27. September 1922. Bruno Pöftnecker, Werk Zwenkau.

[72445] Stürmer Fahrradfabrik A. G. in Nürnberg.

Mir

einer am Samstag, ven 21. Oktober

1922, Bankge

laden hiermit unsere Aktionäre zu

Vormittags 10 Uhr, bäude der Bayerischen

im Digs-

conto & Wechsel-Bank A. G. Nürn- berg stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung höflichst ein.

Tagesordnung:

1. Erhöhung des Aktienkapitals um bis

M

3 000 000.

2. Aenderung des § 5 der Satzungen.

Die Herren Aktionäre,

welche an der

Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktienmäntel spätestens fünf Tage vor der Generalversammlung

bei

der Bayerischen

Diseonto &

Wecchse!-Bank A. G. Nürnberg oder

Deren

Filialen gegen Ausstellung einer

Stimmkarte zu hinterlegen. Nürnberg, den 30. September 1922.

Der Auffichtsrat. Höôllerer, Vorsizendex.

[72349]

Sachsen-Mühle, Aktiengesell- schaft, Niederoderwihß i. Sa.

Wir laden unsere Aktionäre hiermit zu der am 25, Oktober 1922, Nach- mittags 23 Uhr, im Sitzungszimmer der Gefellshaft in Niederoderwitz statt- findenden 2, ordentlichen General- versammlung ein.

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberihts und des Nechnungsabschlusses über das Geschäftsjahr 1921/22.

2, Genehmigung der Bilanz und Ge-

winn- und Verlustrechnung.

3. Entlastung des Vorstands und Aut-

sitsrats.

4. Beschlußfassung

Bs Neingetwinns.

9. Aenderung des Gesellshaftsvertrags :

a) § 2 erhält neuen Abs. 2, betr. Zulässigkeit der Ausgabe von Aktien zu höherem Betrag als dem Nenn- wert, und der Abweichung von § 214 H. -G. -B. hinsihtlih Gewinn- verteilung;

b) § 5 Abs. 1 Saß 2 und Abs. 2 Say 3: Ersak der Anfänge dur: „Der Aufsichtsratsvorsitende in Ge- meinschaft mit seinen beiden Stell- Vertretern

c) § 6: Streichung von Ziffer 4; als neuer Absatz : Erfordernis der Zu- stimmung des Aufsichtêratsvorsitzenden zur Ernennung von Prokuristen und Generalhandlungsbevollmätigten ;

d) 8 8 Neufassung von Abs. 1: „Dem Aufsichtsrat gehören mindestens fünf von der Generalversammlung gewählte Mitglieder an“ ;

o) § 8 Abs. 3: Erseßzung des Wortes „drei“ durch „fünf von der Generalversammlung gewählte“;

f) §9 Sag 2: Erseßzung von „wird" dur „werden“ und von „sein

über Verwendung

Stellvertreter“ durch „seine zwei Stellvertreter“ ; g) § 10 Abs. 1 Saß 3: Er-

seßung des Wortes „zweier“ dur vOTCIeN :

D S 1 U. 1 Saß 1: Eit- schaltung der Worte „von der Ge- neralversammlung gewählte“ hinter „dreier“;

i) § 11 Abs. 2: Neufassung von Saß 2: „Bei Stimmengleichheit ent- scheidet die Stimme des M benen

k) § 11: Anfügung eines Abs. 6, betr. Zuständigkeit des Aufssichtsrats- vorsißenden und feiner beiden Stell- vertreter sür Bestellung von Vor- standsmitgliedern und Widerruf der Bestellung fowie Erteilung von Dienstanweisungen für den Vorstand;

1) § 12 Abs. 1 Say 1: Einschal- tung von „von der Generalversamm- lung gewählten" zwischen „Die“ und „Mitglieder“; Erseßung der Worte: „je M 200° dur „#4 10000 tür den Vorsißenden und je H 5000 für die übrigen Mitglieder“;

m) § 12 Abs. 1 Sah 2: Ersezung der Worte „Mitglieder wird dem Aufsichtsrat“ durch „Berechtigten wird dtesen“;

n) § 12: Anfügung eines Abs. 3: „Die Aufsichtsrats\teuer trägt die Gesellichaft *;

o) § 19 Abs. 1 Sah 1: Ersetzung von „oder sein“ dur „sein 1. odex 2. Stellvertreter“ und von „beider“ durch „dieser“, ferner Einschaltung „von der Generalversammlung ge- wählten“ je vor „Aufsichtsrats- mitglieder";

p) Anfügung cines neuen § 21: Ermächtigung des Aufsichtsratsvor- sigenden mit Vorstand zu Satzungs- änderungen, die nur die Fassung betreffen.

6. Aufsichtsratswahlen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die spätestens am zweiten Werktage vor der Generalversammlun die Aktien oder die darüber lautenden Hinter- legungsscheine bei der Gesellschaftsfasse, bei der Löbauer Bank in Löbau oder bei deren Zweigniederlafsungen, oder bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Berlin-SHamburg, oder deren Zweigniederlafsungen hinterlegt und diese Hinterlegung späte- stens einen Werktag vor der Ver- sammlung der Geselischaft nachgewiesen haben. Die Hinterlegung ist auch bei einem Notar zulässig.

Niederoderwit i. Sa., den 30, Sep- tember 1922. : Sachsen-Mühle Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat. Sandt, Vorsitzender.

1

[72334]

Die Generalversammlung vom 10. August 1922 hat die Fufion der Union Brauerei A.-G. mit der Brauerei- gesellschaft vorm. S. Moninger, beide in Karlsruhe, genehmigt. Die Auflösung der Union Brauerei A.-G. ist inzwischen im Handelsregister Karlsruhe eingetragen worden. Wir fordern deshalb laut § 306 des H.-G.-B. die Gläubiger der Union Brauerei A.-G. auf, ihre Ansprüche bei uns geltend zu machen.

Karlsruhe, den 27. September 1922.

Brauereigesellschaft vorm. 6. Moninger, Karlsruhe.

[72091] Bogtländische Spitzen- weberei A. G., Plauen i. V.

Bekanntmachung, betreffend die Aus- übung des Bezugsrechts auf neue Aktien.

_Die am 5. September 1922 abgekbaltene Hauptversammlung der Vogtländischen Spitzenweberei A.-G., Vlauen, hat u. a. bes{lossen, das Grundkapital der Gesellschaft von 4 2 500 000 dur Aus- gabe von 2750 Stü neuen, auf den In- haber lautenden Stammaktien über je

4 1000 Nennwert zu erhöhen.

Die neuen Stammaktien find vom 1. Juli 1922 an dividendenberedtigt und haben im übrigen mit den bisherigen Stammaktien gleiche Rechte.

Aut Grund der mit der Gesellschaft getroffenen Vereinbarungen fordern wir hierdurch die Aktionäre der Gesellschaft zur Ausübunz des Bezugsrechts auf.

Auf je 4 1000 Nennwert alte Aktien kann eine neue Stammaktie im Nennwert von „4 1000 zum Kurse von 200 9/5 nebst Schlußnotenstempel und eventl. Börsen- umsaßsteuer auf das Bezugsrecht bezogen werden.

Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes vom 30. September bis einschließlich 14. Oktober 1922 an den Wochentagen bei der unterzeichneten | Bank auszuüben. Zu diesem Zwee | sind die alten Aktien ohne Dividendens- | scheine mit einem Anmeldeschein, zu denen | Bordrucke bei der Bezugsstelle erhältlich And, zur bstempelung einzureichen. Gleichzeitig mit der Einreihung ist der Gegenwert der jungen Aktien zu ent- rihten; über - die Einzahlung wird Quittung erteilt, gegen deren Rückgabe die jungen Aktien nach Fertigstellung aus- gehändigt werden.

Auf Verlangen i} die unterzeiGnete Bank bereit, die Verwertung des Bezugs- rechts zu vermitteln.

Plauen, den 30. September 1922. Vogtländische Bank

Abteilung der Allgemeinen Deutschen

Credit-Anstalt,

[72375]

Keramische Werïe Offstein und Worms A. G.

Wir laden hierdurch die Aktionäre

unserer Gesellschaft ein zu einer außer-

ordentlichen Hauptversammlung auf

Freitag, den 20. Oktober, Vor-

mittags 103 Uhr, im Sitzungssaal der

Handelskammer in Worms.

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über die Erhöhun des Aktienkapitals von 4 12 500 0C um M 12 500 000 auf 4 25 000 000 dur Ausgabe von 12500 auf den Inhaber lautenden, ab 1. Juli d. F. dividendenberehtigten Aktien über je Á 1000 Nennwert unter Aus\{luß des geseßlihen Bezugsrechts der Aktionäre.

2. Festseßung der Bedingungen für die

egebung der jungen Aktien.

3. Beschlußfassung über die Aenderung des § 3 der Saßungen (Höbe des Grundkapitals) und des § 14 der Satzungen (betreffend Erhöhung der O Vergütung für den Aufsichts- rat).

Diejenigen Aktionäre, die an der Haupt-

versammlung teilnehmen wollen, haben

ihre Aktienmäntel oder Hinterlegungs- scheine der Reichsbank bezw. eines Notars spätestens am zweiten Werktag vor dem Tag der Hauptversamm- lung (HSinterlegungs- und Ver- fammlnngs8tag nicht mitgerechnet), also spätestens am 17. Oktober, bei der Gesellschaft oder der Rheinischen

Creditbank Filiale Worms, Worms,

zu hinterlegen.

Worms, den 29. September 1922. Keramische Werke Offftein

und Worms A. G, Der Vorstand,

besteht aus einer oder mehreren 22, 23 und 30 (Gejellschastéblättex, ; Perfonen. Zahl der Aufsihtsratêmit r und y

2. Antrag des Aktionärs Bernhard deren Staa (Gri , Vergütung Ÿ Wachtendorf zu Cuxhaven auf Ber- an den Aufsichtsrc d die Vorstands- P s{melzung mit der Firma Bernhard mitglieder). L Wachtendorf, Seefi]chgroßhandlung| In Betreff der Anmeldung der Aktien \

und Fischverwertung in Cuxhaven. | wird auf den § 24 des Gesellschafts- è Die Verschmelzung soll dadurch ge- | vertrags hingewtiefen. t ichen, daß gegen Aktien der Firnia Hinterlegungsftellen sind: 5 Mühleissen & Paul A. G. eine Aftie| Midieldeutsche Creditbank, Bertin, i

der Firma Bernhard Wachtendorf| Vank für Handel und Induftrie, t

A. G. ausgegeven wird, wofîür das Berlin, ; ganze Vermögen der Firma Mühl- Deutsche Bank, Verlin, 4 eissen & Paul auf die Firma Bern-| Direciion der Disconto - Gesell- : hard Wachtendorf A. G. übergeht. schaft, Beriin, f: Beschlußfassung darüber, daß dem| Richard Lenz & Co., Bankgeschäft, f Aufsichtsrate die Festlegung der näheren Berlin, 4 Einzelheiten überlassen bleiben fol. Danziger Privat - Actien - Bank, 3

3. Verschiedenes. Danzig, N Die Aktien sind spätestens zwei | Deutsche Bauk Filiale Danzig, N Tage vor der Generaiversammiung Danzig, j bei der Vereinsbank in Hamburg,| Direction der Disconto - Gefell- L deren Filiale in Cuxhaven, bei der „schaft Filiale Danzig, Danzig, 4 Firma Wilhelm Fr. Schütt in die Kafse der Gesellschaft in Danzig, y Hamburg, Gr. Burstah 47—49 IIk1, Danzig, den 29. September 1922. Î | oder beim Notar Dr. Rolan® Patow |Wielex & Hardtmann Ukt -Gef 4 in Cuxhaven zu hinterlegen. Wtpeaaa 11: WE[ \ Cuxhaven, den 18. September 1922. e R O S Der Auffichtsrat, [72524] Y

N X ) 9 A e 4

d de Porzellanfabrik Mofchendorf '

72085] (F Das H ese c pf L * Berlin Borsfigwalder Uktien-Gesellshast. 4 S gt Z Unsere Herren Aktionäre laden wir zu F Metallwerke Löwenberg der an Mit!woch, den 18. Oktober \ Aktiengejellichast 1922, Nachinittags 2 Uhr, im Hotel 8.

i: ¡Cngeie , „Kaiserhof“, Dof, stattfindenden ordent- L Verlin W. 9., Bellevuestraße 7. | lichen Generaiversammlicug cin. Die # Die Aktionäre unserer Gesellichaft Legitimation der Aktienbesiter findet kurz f werden hiermit zu der am Dienstag, | vor Veginn der Sitzung stait. V

[72367] Der Auffichtsrat unsere: Gesellschaft

besteht aus folgenden Herren: e Kaufmann Hermann Wel'ch, Leipzig,

[71979] : Hansa Glektromotoren-Fabrik j Attien-Gefellschai i

e Le

Ag G d A Dn »

des WVetriebsralege!]et

Privatier Rudolf Märkle, Leipzig, Auf Grund Detriebsrätegefeßcs Ingenieur Hermann Jacobi, Böhlitz-| wurden in den Auffichtsrat Un EFCT | Ehrenberg. __—_|Gesellshaft - delegiert Franz Wichel, Taucha, den 28. September 1922. Michael Hegenberger. Leipziger Emaillier- und [73525] Nadiumwerke A, G. __Die Herren Aktionäre unserer Gefel- Dae Wavltaub schaft werden zu der am Montag, dez ; er Vorstand. 23. Oktober 1922, Vornittags |

Maul O Del

11¿ Uhr, im Sizungsfaale der Danziger [72390] Privat-Lctien-Bank im Danzig nat: N findenden ordentlichen Generalver- A

Cuxhavener Fishindustrie- und sammlung eingeladen. Fishhandels Aktiengesellschaft E Gipeleguna Gl Blan Gonimi: und Mühleissen & Paul, Cuxhaven. lirèe Me

Verlustrechnung für 1921/22 nebst Einladung zur außerordentlichen Bericht des Vorstands.

Generalversammlung am Sonn-| 2, Beschlußfassung über die Genehmi- abend, den 14. Oktober, Nach- gung der Jahresbilanz und Gewinn- mittags 2 Uhr, in Dölles Hotel zu verteilung. 5 Cuxhaven. 3. Beschlußfassung über die Entlastung Tagesordnung : des Vorstands und Aussichtsrats.

Wahlen zum Au!sichtsrat. d

N G 1744 v It17 ot T T A Abänderung der Sazungen & 7, 16, A

1. Aenderung des Anfangsjaßtzes des §10} 4. der Satzungen dahin: der Vorstand| 9.

Tagesordnung :

den 24. Oktozer 1922, Vormittags J orb i . Vorlage des Geschäntsberichts.

11 Uhr, in den Geschäftsräumen der L

Gesellschaft, Berlin W. 9, Bellevue- . Genehmigung der Bilanz, Entlastung straße 7, stattfindenden ordentlichen des Aussichterats und des Vorstands,

Generalversammlung eingeladen. 3 Beschluß über Verwendung des Nein? Tagesorduung : L S ;

1. Vorlage des Geschäftsberihts und „Hof-Moschendorf, den 29. Cevteu-èer der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- | 1922. lustrehnung für das 6s. Geschäftsjahr (1, unt 1921 bi SL at LIZ2L

2. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung, Be- \{lußkassung über die Verteilung des Neingewinns.

3. Erteilung der Entlastung des Auf- sichtsrats und des Vorstands.

4, Ersaßwakblen für saßzungsgemäß aus- scheidende Aufsichtsratsmitglieder (Say 14 der Satzungen). :

Zur Teilnahme an der ordentlichen

Generalversammlung find diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe gemäß Satz 21 unseres Gesellschaftsvertrags bis spätestens Sonnabend, den 21. Oktober d. J., während der üblichen Geschäftsftunden

a) ein doppeltes Nummernverzeichnis

der zur Teilnahme bestimmten Aktien ein- e Akti d die hierüb ihre ien oder die hierüber Ï : lautenden Hinterlegungs\ceine der Reichs- „Sonderbeschlußtassung der Prio- N bank hinterlegen, und zwar nah ihrer ritätsaktionäre über die Kapitals» 0 Wahl erhöhung. Sonderbes{chlußfa\sung der M 1. bei der Gesellschaftskasse Berlin Stammaktionäre über die Kapitals= 28 W. 9, Bellevuestraße 7, erhöhung. R - 2. bei der Darmstädter und National-| 2: Aenderung des § 3 des Gefellschafts. 1 bank Kommanditgesellschaft auf statuts, betreffend Aenderung des Aktien, Abteilung Schinkelplatz, Grundkapitals. i Berlin W. 56, Einlaßkarten zur Teilnahme an der 3. bei dem Bankhaus Jarislowsky außerordentlichen Generalversammlung W & Co., Berlin W., Jägerstraße 69. Werben am 21. und 283. Oktober [M Dem Erfordernis zu b kann auch dur | 1922 bis eiue Stunde vor Beginn e Hinterlegung bei einem deutschen Notar derselben gegen Vorzeigung der Aktien t genügt werden. oder eines Hinterlegungsscheins auf dem fl Berlin, den 1. Oktober 1922. Kontor der Brauerei und durh die M f Berlin-Borsigwalder Metallwerke | OSnabrücker Bank in Osnabrüeæ 1E Löwenberg Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Löwenberg.

Der UYufsichtsrat. Kommerzienrat Carl Laubmann, Vorfißender.

————

[72409] - Dsnabrüder Aktien- Vierbrauerei, O3nagbrüe.

Wir laden die Herren Aktionäre unerer L Gesellshaft hiermit zu einer aufßer- i ordentlichen Generalversammlung j auf Montag, den 23. Oktober 1922, 'W Nachmittags 4 Uhr, im Sigzungssaale 1 der Handelskammer zu Osnabrück ein. h

Tagesordnung:

1. Beschlußtassung über Erhöhung des Aktienkapitals bis auf 2 400 000 4 W unter Aus|chluß des gesetzlichen Be« | Wi zugbrehts der Aktionäre sowie Fest- [00 stellung der Einzelheiten der Aktien- "10 ausgabe. |

D

ausgegeben.

Osnabrück, den 29. September 1922, Der Vorstand der

Osnabrücker Aktien-Bierbrauerei,

Samson. N

A Müller, Angermaauu,

e

ial

D 0 A. H U S Le D Dn

S E 2 2 E E E

L