1922 / 221 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

D Si E T ia c a So S E Aa D T a et d d R ia O d D R A d

Lrozo9

47% zu 102% rüæzahlbare Anleihe von 1902 der Mannheimer Lager- haus-Gesellshaft in Marnheim. Wir kündigen hiermit den noch um- laufenden Nestbetrag obiger Nnleihe gem. $ 4 Abs. 2 der Anleihebedingungen zur Nückzahlung auf 21. Dezember

o Ee

Die Nüekzahlung heim :

bei unserer Gesellschaftskasse,

bei der Nheinischen Creditbank,

bei der Süddeutschen Diskonto-

Geseslss®Waft A.-G.

gegen Einlieferung der & \heinen auf 1. Juli 1923 und f.

Die Zablstellen find ermächtigt, die ge- fündigten Stücke auch vor Fälligkeit unter der Zinsen bis zum Zahlungs- tage einzulö!en.

Mannheim, den 30. September 1922.

Mannheimer

erfolgt in Mann-

Vergütung

ck ora mina « Pot ofTt d T d A4 T C OEORL T My Lagerkt GUD * L q G L G L. Der Vorstand.

4 E

Grohsó. Hir f ch.

[72443] Württ. Tertil: vorm. M

Die Ak

e TEC Af Cd oto of CIEUICUT

ch zu etner n Generalverfsaun- ag, den 27, Oktober ck, Vorm. 11 Uhr, in das Büro des Herrn Notar H. Heimberger in Stuttgart, Kanzleistraße 1, ergebenft ein geladen.

[IONnare

außerorventlidck

S

Tagesordnung : 1. Erhöhung des Aktienkapitals von L B ¿ I 6, í 10 lionen auf 14 9 lonen durci) Muêaabe von 4 000 000 6 Stamm- aktien, Beschlußfassung über das Be-

zugsrecht der Aktionäre und die Be-

dingungen der Begebung. 9. Neuwahl des Autsichtsrats. 9 Toi No 25) nh Y de 9. FellleBung Der (09nung Tur Den ersten Aufsichtsrat. 4. Aenderung der Saßungen: $ 4

(Grundkapital), $ 20 (Vergütung des Aufsichtsrats). 5. Verschiedenes. 25 Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche svätestens am fünften Werktage vor der Generalversanni Iung ihre Aktien bei der Gefells j Tasse 1 tuttgart, bei der Bergifch- Märkischen Judustriegesellschaft in Varmen, bei dem Bankhaus Gebr. Martin in G deutschen Notar hinterlegen. Stuttgart, den 29. September 1922. Der Aufsichtsrat.

Lichtenberg, Vorsißender.

[71983] Verlagsgefellschaft Textil.Woche Aktiengesellschast, Verlin C. 19.

KB 2 1) N Gh 6D Vilanz $1. März 1922,

M U 12 058/98

Uktiva, Fa enbeliand. « « «

S TAUTDADeEN « « » « « «13 39040030 Nt Q 50 1129| 0 MJCDITOIE ce dp «0 4400 402/09 Kautionen 8 090/- - U 6 4 |—

Akquisitions8ausgaben für Orderbestand Papierbestand . . .

6 391 e

371 397/09

Effekten u. Beteiligungen . 49 526/75 T2 327 092/82

Passiva. | Aktienkapital A 7 000 000|— KNrebitoten «v o (01440400 Minden a a v _2 183 047/12 2 227 092/82

Gewinn- und Verluftrechnung «D

31, Môrz 192 S oll. Mb j «A Reingewinn . . . « « » «| 2183 047/12 Haben. Betriebsgewinn nach Abzug N E O 2 183 047/12

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1921/22 \timmt mit den ordnungsgemäß geführten Büchern überein.

Berlin W. 30, den 7. August 1922. HugoGoeze, vereidigter Bücherrevifor.

In der am 20. September 1922 statt- gefundenen ordentlichen Generalver|amms- lung wurde die Dividende für das ab- gelaufene Geschäftsjahr für sämtliche Aktien Lit. A und B auf 180/69 festgeseßt. Die Auszablung erfolgt gegen Einliefe- rung der Dividendenscheine Nr. 1

bei dem Bankhaus Ernst Wert-

heim ber & Co., Frankfurt a. M., bei dem Bankhaus Straus & Co,, Karl®ëruhe, bei der Frankfurter Kreditanstalt A.-G., Frankfurt a. M.

Das Grundkapital wird um 3 00 000 Mark auf 10500 000 A4 durch Ausgabe von 3000 Stück neuen Aktien Lit. A und 500 neuen Aktien Lit. B à 1000 Æ# er- Höht. Die Aktien wurden unter Ausschluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre etwem Bankenkonsortium zum Kurse von 9200 9% überlassen. Die Aktien find mit Wirkung vom 1. Oktober 1922 ab dividendenbereckßtigt.

Neu in den Auffichtsrat wurden ge- wählt die Herren

Bankier Ernst Wertheimber, Frank-

furt a. M.,

Bankier Dr. Stein, Karlsruhe,

Fabrikant Friß Hermann, Berlin.

Dex Aufsichtsrat, Dex Vorstaud,

Dr. Fließ. Baru ch.

öppingen oder bei einem |

[72094] Gesellschaft für Spinnerei und Weberei, Ettlingen/Baden.

Tagesordnung der außerordentlichen Generalversammlung Samstag, den 28, Oktober 1922, 11 Uhr Vor- mittags, im Tiergarten-Nestaurant, Karlsruhe:

Ziffer 1 der Tagesordnung, veröffentlicht im Reichsanzeiger vom 22. September d. F., Nr. 213, erbält den Zusah:

„Beschlußfassung der Stammaktionäre und Vorzugsaktionäre in gesonderter Ab- stimmung über die Kapitalserhöhung.“

Gesellichaft für Spinnerei und

Weberei, Ettlingen/Vaden. Der Vorstand.

72346] Nuscheweyh Aktiengesellschaft in Langenöls.

Die neuen Gewinnanteilsccheinbogen ¡u unseren Stammaktien Nr. 1251—1500 gelangen gegen Nückgabe der Grneuerungs- scheine von heute ab

in Dresden :

bei dem Bankhause VhilivÞþ Elimeyer, in Görli6:

bei der Communalständischen Bank

für vie Preußische Oberlausitz, in Berlin:

bei der Direction dex Disconto- Gefellschzaft, bei de zankfhause Karl Nudorff,

bei der G. Schlesinger-Trier & Co., Kommanditgesellschaft auf Aktien, kostenfrei zur Auégabe.

Den Erneuerungsscheinen i} ein nach Ier Nummernfolge geordnetes Verzeichnis vetzusugen

Langenöls, den 26. September 1922.

Der Vorftand. Fler Mogenburd

[72080]

Actien- Gesellschaft für Veton- und Monierbau.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hierdurch zu einer am Dienstag, den 24, Oktober 1922, Bormittags 10 Uhr, im Sitzungssaale der Mitteldeutsdhen Creditbank, Berlin, Burgstr. 24, stattfindenden außerordent- lichenGeneralversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

], Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um 15 000 000 4 dur Ausgabe von 15 000 Stück auf den Inhaber lautenden Aktien über je 1000 A Nennwert unter Aus- schluß des geseßzlihen Bezugsrechts der Aktionäre.

Ferner Festseßungen der Bedingun- gen für die Ausgabe der Aktien, ins- e Festseßung des Mindest- ur}es.

Ermächtigung an den Vorstand und Aufsichtsrat, die Aktien zu begeben

2, Aenderung des $ 5 des Gesellschafts- vertrags gemäß der Beschlüsse zu 1.

Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben nach 8 25 unseres Gesellschaftsvertrags ihren Aktienbesiß bis spätestens zum 20, Ok- tober d. J, Nachmittags 3 Uhr, bei dem Vorstande der Gesellschaft schrist- sich anzumelden und bis zu demjelben Zeitpunkt diesen Aktienbesiß

bei der Mitteldeutschen Creditbank in Berlin oder Frankfurt a. M.

oder bei deren Zweignieder- lassungen, : bei der Allgemeinen Deutschen

Credit-Anstalt, Abteilung Becker & Co. in Leipzig oder

bei einem deutschen Notar mit einem doppelten Nummernverzeichnis zu binterlegen, dessen eine Ausfertigung als Eintritts8ausweis für die Generalver- sammlung zurükgegeben wird.

Berlin, den 29. September 1922. Der Auffichtsrat der Actien-Gesell- schaft für Beton- und Monierbau.

A. G. Wittekind, Vorsitzender.

[72082] Elektricitätswerk Crottorf A. O. zu Crottorf, Prov. Sachsen.

Unsere Aktionäre werden hierdurch zu der auf Dienêtag, den 31. Oktober 1922, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel Lippelt zu Oschers"eben festgesetzten aufzer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

Beschlußfassung über Erhöhung des

Grundkapitals um 4 3 750 000 dur Ausgabe von 3750 Inhaberaktien über je M 1000, ferner Beschlußfassung über die Einzelheiten der UAlktien- ausgabe.

Diejenigen Aktionäre, die sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien gemäß $ 17 des Statuts spätestens eine Woche vor der Ge- neralverfammlung, den Tag der Ver- sammlung und der Hinterlegung nicht mit- gerechnet,

bei der Gesellschaft oder

bei der Bankfirma Mooshake &

Lindemann, Halberstadt, oder bei der Deutschen Continental-Gas- Gesellschaft, Dessau, oder

bei der Reichsbank oder

bei einem Notar zu hinterlegen. In leßterem Falle ist der vom Notar ausgestellte Hinterlegungs\chein bei der Gesellschaft vor Ablauf der Hinter- legungsfrift in Verwahrung zu geben und bis zum Schluß der Generalversammlung dortselbst zu belassen.

Crottorf, den 28. September 1922.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats; l He dck

[72369]

Gemäß $ 23 des GesellsWaftsvertrags bringen wir zur Kenntnis, daß der Arbeiter Franz Roßberg, Gittersee bei Dresden, aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft

ausgeschieden und an seine Stelle der Arbeiter Johann Walde, Dresden, als

Betriebsratsabgeordneter in den Auf- sichtêrat eingetreten ist.

Dresden, den 28. September 192 Eiblagerhaus UAtkiiengesellf

Bürger. Gaerd!t.

[72368]

Su der am 24. Auaut d, J. in der Amtsstube des Notars, Justizrats Severin Schaefer zu Köln abgehaltenen General- versammlung unserer Gesellschaft wurde an Stelle des ausgeschiedenen Aufsichts- ratsmitglieds Bankiers Paul Frenzel zu Bonn Herr Bergwerksdirektor a. D. Wilhelm Königswerth in Köln und neu als weiteres Aufsicht8ratsmitglied Herr Or. jur. Hubert Steinstrahs zu Köln gewählt.

Rheinische Gruben Qlktiengesellf chaft.

Salber.

(7237) Rieler Bank.

Außerordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre am Mittwoch, den 1, November 1922, Mittags 12 Uhr, im Geschäftslokal der Kieler Bank, Wall 1. Tagesordnung :

1. Antrag des Vorstands und des Auf- sichtsrats, das Grundkapital der Bank unter Auss{Gluß des geseßlichen Be- zugsrehts der Aktionäre durch Aus- gabe von 2500 auf den Inhaber lautenden Aktien zu 6 6000 um 46 15 000 000 zu erhöhen mit der Veryflichturg für den UÜebernehmer, den alten Aktionären auf 4 6000 alte Aktien eine neue Aktie über M 6000 anzubieten.

2, Sinngemäße Aenderung der $8 3 und 9 der Satzungen.

3. Aenderung der 88 14, betr. Zahl der Mitglieder des Aufsichtsrats, 21, betr. Bergütung des Aufsichtsrats, und 32, betr. Gefellschaftsblätter.

4. Zuwahßl zum Aufsichtsrat. :

Die Aktionäre, welhe an dfeser

Versammlung teilnehmen wollen, haben gemäß $ 24 der L Myaen ihre Atktien oder Hinterlegungsschein darüber bis zum 28, Oktober 1922 entweder

bei der unterzeichneten Bank oder

bei der Deutschen Bank in Bexlin ober

bei der Deutschen Bank Filiale Hamburg in Hamburg

zu devonteren. Dex Nufsichtsrat der Kieler Vank, A. Sartori, Vorsitender.

[72376]

Gebriber Glbers Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden Fierdurch zu der am Freitag, den 27, Oktober 1922, Nachmittags 57 Uhr, in unserem Geschäftszimmer stattfindenden ordentlichen General- verfammlung eingeladen.

Tagesorduung 2:

Erledigung der im $ 31 des Gesell-

schaftsvertrags vorge|ehenen Geschäfte.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am 23. Ok- tober 1922, Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftsfasse, der Direction der Disconto-Gesellschaft in Verlin und Essen - Nuhr oder dem A. Schaaff- hausen’schen Bankverein in Köln und dessen Filialen hinterlegt haben, oder sih bis dahin über die bei einem Notar geschehene Hinterlegung durch eine mit den Nummern der Aktien versehene Bescheinigung bei dem Vorsitzenden aus- weisen.

a Bey Westf, den 30. September

Der Vorstand der Gebrüder Elbers Aktiengesellschaft.

[72374] Oldenburger Margarine Werke Aktiengesellschaft Hoykenkamp bei Delmenhorst.

Einladung zur aufßero dentlichen Generalversammlung am Donners- tag, den 26. Oktober 1922, Nachm. 4? Uhr, im Sitzungszimmer der Darm- städter und Nationalbank, K. a. A., Bremen, U. L. Frauenkirchof 4/7. Tage®Lordnung : 1. Erhöhung des Aktienkapitals um „M 12 000 000 durch Ausgabe von 12 000 Stammaktien und Festseßung der Ausgabebedingungen.

2. Wablen zum Aufsichtsrat.

Zur Stimmabgabe sind diejenigen Aktio- näre berechtigt, welche ihre Aktien spä- testens drei Tage vor der General- versammlung, Tag der Hinterlegung und der Generalversammlung nicht mit- gerechnet, bei der Gesellschaft oder bei der Darmstädter und Nationalbank, K. a. A., Bremen oder Delmenhorst, oder bei einem veutschen Notar gegen Bescheinigung bis zur Beendigung der Generalversammlung hinterlegt haben und die Hinterlegung spätestens am Tage vor der Generalversammluug der Gesellschaft nachweisen.

Hohfenktammp, den 29. September 1922. Oldenburger Margarine Werke Aktiengesellschaft.

2, afi.

Der Aufsichtsrat,

[72444]

Ó q : S L BVade- & Schwimmaunfstalt für ck é “S f ) J Frauen & Mädchen. Act.-Ges.

Fa P o Mannheim.

Wir laden Sie zu der am Samstag, den 21. Oktober 1922, Vormittags 117 Uhr, im Sitzungssaale der Südd. Disconto-Gesellschaft

O D B. 14 hier, stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung wegenLiquidation unserer Gesellschaft ergebenst ein.

Der Unufsichtsrat. Eduard Ladenburg.

[72372] Bekanntmachung.

Durch Generalversammlungsbes{luß vom 7. März 1922 wurden in den Auffichts- rat gewählt nachstehende Herren :

1. Kaufmann Johannes Janssen aus Barmen,

2, Kaufmann Karl Pfannkuchen aus Barmen,

3. Kaufmann Otto Apel aus Dortmund,

4, Kaufmann Johannes Ehrlißzer aus Ef\en,

5, Kaufmann Hermann Meiwes aus

Capellen, 6. Kaufmann Karl Nachtigall aus Duis- burg-Meiderich, 7. Kaufmann Walter Jung aus Duisburg, 8, Kaufmann August Kreuß aus Siegen, 9, Kaufmann Fri Hirz aus Strut- bütten, 10. Kaufmann Ernst Müller aus Wissen, 11, Kaufmann Rudolf Heinzemann aus NRadevormwald,

12, Kaufmann Julius Leipner aus Hagen,

13. Kaufmann Wilhelm Meyer aus Bad Oeynhausen,

14. Kaufmann Karl van Nandenberg aus IBesel,

15. Kaufmann Alfred Lenssen aus Oden-

firchen,

16, Kaufmann ®” Franz

Crefeld,

17. Kauftnann Anton Hellmund aus Neuf. Diese Herren nabmen die Wahl an. Gleichzeitig geben wir bekannt, daß am

9, Mai 1922 Herr Kaufmann Hermann

Meiwes aus Capellen scin Amt als Auf-

sichtsratêmitglied niedergelegt hat. Duisburg, den 28. September 1922.

Uktiengefellschaft Westkauf. Der Auffichtsrat. O S An C Der Vorstand. Natke. Lamersdorf. [72248] Norddeutsche Gumtmni- und Gutta- percha-Waaren-Fabrik vormals Fonrobert & Reimann UAktien- gesellschaft in Berlin.

Die Aktionàâre unserer Gesellshaft werden hierdurch zu der am Sonnabend, den 21. Oktober 1922, Nachmittags 0 Uhr, i Doll „ate! M Berlin stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung ergebenst einge- laden.

Brimmen aus

Tage8Lordnung:

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um 20 Millionen Mark durch Ausgabe von 19 000 Stammaktien à 4 1000 und 1000 Vor- zugsattien à 46 1000 mit mehrfachem Stimmrecht.

2, Festseßung der Bedingungen für die Ausgabe der neuen Stamm- und Vorzugsaktien unter Aus|{chluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre.

3. Aenderung des Gesellschaftsstatuts entsprechend obigen Beschlüssen.

4, Für die Beschlüsse zu 1, 2 und 3 der Tagesordnung bedarf es gemäß 8 275 Absay 3 H.-G.-B. neben dem Beschluß der Generawersammlung in gesonderter Abstimmung zu fassender Beschlüsse der Vorzugsaktionäre.

Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilzunehmen beabsichtigen, haben ihre Aktien gemäß $ 18 der Satzungen bis spätestens Mittwoch, den 18, Oktober 1922, Miitags 12 Uhr, bei der Gesellschaftskasse oder bei der Darmfstävter @ Nationalbank für Deutschland Kommanditgefell- fchaft auf Aktien Abieiinng Schinkelplas, Berlin W. 56, oder bei einem Notar zu hinter!egen. Bexlin, den 30. September 1922.

Der Auffichtsrat.

NBerlizheimer, Vorfißender.

[72340]

Süddeutsche Rücversicherungs- Uktien-Gesellshast in Konstanz.

Die ordentliche Generalversammlung vom 23. September 1922 hat die vorge- legte Bilarz sowie die Gewinn- und Berlustre(nung und die übrigen Anträge der Verwaltung genehmigt.

Der Ueberschuß kommt wie folgt zur Verwendung:

a) 109% statutengemäß zum M Mete L Ra OTCOL b) 339% = M 100 pro

Aktie als Dividende 1 200 000, c) Gewinnanteile 416 666,65 d) Zuweisung zur Be-

amtenversorgungsfasse 200 000, e) Vortrag auf neue

M Wol 2

2 045 396,28

Der Divivdendeufchein für das Jahr 1921 wird bei der Deutschen Bank in Berlin, bei der Bayerischen Staats- bank in München sowie bei den Bank- häusern E... & J. Schweisheimer in München und Anton Kohn in Nürn- berg eingeldo!t.

Konstanz, den 26. September 1922,

Der Vorfiand,

Dr. Schul g.

[72355]

Norddeutshe Acetylen- nund Sauerftofswerke Uktiengesellichaft, Hamburg.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Dienstag, den 24. Oktober 1922, Nach- mittags 23 Uhr, im Büro der Notare Dres. von Sydow, Nemé, Natjen und Bartels, Hamburg 1, Gr. Bäcker- straße 13—15, stattfindenden ordentlichen Generalversamm !n*- einaeladen.

Tage® ordnung:

1. Genehmigung dev wn ihäftsberidts, der Bilanz und der Gewinn- und Berlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1921.

Erteilung der Entlastung an Auf- i{tsrat und Vorstand für das Ge- \chäftsjahr 1921.

3. Erhöhung der L2ahl der Aufsichtsrats- mitglieder unter Aenderung des $ 8 der Satzungen.

4. Zuwahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Ge- neralversammlung teilzunehmen wünschen, müssen ihre Aktien mindestens drei Tage vor der Generalversammlung im Vüro der Notare Dres. von Sydow, Nemé, Natjen und Bartels, Ham- burg 1, Große Bäkerstr. 13—16, Vor- mittags zwischen 9 und 1 Uhr, vorzeigen oder hinterlegen.

Œs genügt au innerhalb der gleiden Frist die Hinterlegung bei einem anderen deutschGen Notar.

Samburg, den 1. Oktober 1922.

Der Vorstand,

Pomméóe. Rohrschneider.

[72386] Vefaß-Fudustrie A.-G.

Barmen.

Außerordentliche Haubtversamm: sung am Dienstag, den 24. Oktober 1922, Nachmittags 384 Uhr, im Ge- chäftshause der Gesellschaft.

TageS8ordnung: 1. Erhöhung des Cesellschaftskapitals von Mark 2 Millionen auf Mark 4 Millionen durch Ausgabe von

a) „Æ 2 000 000 Gtammattien,

b) 4 500 000 mit mehrfahßem R ausgestatteten Vorzugs: attien.

2. Festseßung der näheren Bedingungen

der Ausgabe.

3. Entsprechende Aenderungen des Ge-

fellschaftsvertrags.

_ Diejenigen Aktionäre, welhe an der Hauptversammlung teilzunehmen wünschen, werden aufgefordert, thre Aktien bezw. die für die noch nicht erschienenen Aktien aus- gegebenen Fnteriméquittungen bis späte- stens Freitag, den 20. Oktober 1922, im Gesellschaftshaujse ver Gesell- schaft, bei der Direction der Dis- conto-Gesellschaft Filiale Elberfeld oder beim Varmer Bank-Verein Hinsberg, Fischer & Co., Barmen, zu hinterlegen.

Barmen, den 29. September 1922.

Der Aufsichtsrat.

Do

[72362] Verrnögensauffstellung am #1. März 1922.

Vermögen. H |$ 759/09 noch nicht eingezahltes i: Aktienkapital 45 000 |—

1 505 244/75

Schuldner in lfd. Nechnung / j 31 199/45

Bana

MANCLatbenanO « ¿v l 1 348/04 IBertoabee e e 1 500 (tautionsweWßsel . . 19 300 Kautions Uln « « 5 500

Kontorutensilienkonto . . a 1 609 093/24

Verbindlichkeiten.

MTHLeHIaDHAL «4 5 60 000|— Gläubiger in lfd. Rechnung | 1 508 296/59 Gesetzliche Rücklagen . 6 000|— Hinterlegte Wechsel usw. der beteiligten Ziegeleien . . 19 300|— Kautionsgläubiger . . , 5 900|— Gewinn- u. Verlustkonto: Bortrag aus M 1920/21 1155,57 Gewinn in 1921/22 , , 8 841.08 9 996/65 1 609 09324

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. März 1922,

Soll. M |9 Allgemeine Unkosten . 78 776/8L Gewinnvortrag aus Æ

Io 2L „1 100/07 Gewinn in 1921/22 8 841,08 9 996/65 88 773/46 : Haben. Gewfnnvortrag aus 1920/21 1155/57 Gewinn auf Warenkonto . 89 522/93 Gewinn auf Zinsenkonto . 2 094/96 88 773146

Halle, im Juni 1922. f Hallescher Verkaufsverein sür Ziegelfabrikate A.-G.

Scönleiter. : Die Uebereinstimmung der vorstehenden Vermögensaufstellung nebst Gewinn- und Verlustrehnung mit den ordnungsmäßig gesührten, von mir geprüften Geschä!ts- büchern des Halleschen Verkaufsvereins für Ziegel fabrikate A.-G. bestätige ih hierdurch. Halle, den 15. August 1922. Hermann Knkuth, von der Handels fammer zu Halle öffentlih angestellter

und beeidigter Bücherrevisor.

citSiiiaas

[71714] Auf Grund des Gesetzes über die Ent- sendung von Betriebsratsmitgliedern in den Auffichtsrat vom 15. Februar 1922 wurden in den Autksichtsrat unserer Ge- selischaft vom Betriebsrat gewählt : E Trimborn, Hüttenmeister, Brock- wiß, Erwin Loßmann, Glasmacher, Sörne- witz. Brockwitz, den 28. September 1922. Glasfabrik, Aktiengesellschaft. Der Vorfiand.

[72090] Die Herren Aktionäre der Terrain- Aktiengesellschaft Hohenzollernkanal werden hiermit in Gemäßheit der $8 23 und 24 des Statuts aut Freitag, den 27. Oktober 1922, Vormittags 107 Uhr, zur ordentlichen General- versammlung in den Ges{äftsräumen rer Firma Abraham Schlesinger, Berlin, Mittelstraße 2——4, eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung fürdas Geschäftsjahr 1921/22.

2. Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1921/22; Erteilung der Ents- lastung an den Vorstand und die Mitglieder des Aufsichtsrats.

3. Beschlußfassung liber ein von der Gesellschaft bezüglich ihres Gelände- besißes gemahtes Verkaufs8angebot.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5, Aenderung des $ 34 der Satzungen Wte der Tantiemesteuer des Aufsichtsrats durch die Gesellschaft).

Die Legitimation jun Erscheinen und

zur Stimmabgabe ift durch Hinterlegung der Aktien unter Beifügung eines doppelten Nummernverzeichnisses oder des darüber von der Reichsbank oder einem Notar ausgestellten Depotscheins: bei dem Vorstande, hier, Unter den Linden 71, oder

bei den Bankfirmen Abraham Schle- singer, hier, Mittelstraße 2—4,

L. M. Bamberger, hier, Jäger-

straße 55, späteïtens am dritten Tage vor der Generalversamm!ung gemäß $ 25 des Statuts zu führen. Die Bescheinigung, in welcher die Stimittenzahl angegeben wird, dient als Legitimation zum Eintritt in die General: versammlung. Berlin, den 30. September 1922.

Terrain - Aktiengesellschast Hohenzollernkanal.

Der Vorftand. Salinger, NRegierungsbaumeister. Lang.

[72088]

Wengolit-Werke Aktien- gesellschaft, Verlin.

Die außerordentliche Generalversamms- Tung unserer Aktionäre vom 5. Juli 1922 hat beschlossen, das Grundkavital der Ge/sellshaft um 2 Millionen Mark durch Ausgabe von 2000 Stück auf den Inhaber Tautenden Aktien über je 1000 4 zu nach- fiehenden Bedingungen zu erhöhen :

Die neuen Kitien sind vom 1. Juli 1922 ab gewinnberechtigt; se werden unter Aus\{chluß des geseßlichen Bezugs- rechts der alten Aktionäre einem Bank- Fonfortium zum Kurse von 1629%/, mit der Maßgabe überlassen, daß der Ueber- nehmer verpflichtet ift, nah erfolgter Ein- tragung der durchgeführten Erhöhung des Grundkapitals in das Handelsregister, die neuen Aktien den alten Aktionären zum gleichen Kurse von 1629/9 in der Weise mit einer Aus\{lußfrist von zwei Wochen anzubieten, daß auf je zwei alte Aktien eine reue Aktie bezogen werden kann.

Wir fordern hiermit im Auftrage des Konsortiums unsere Aktionäre auf, das Bezugsrecht auf die neuen Aktien unter nachstehenden Bedingungen auszuüben :

1, Das Bezugêrecht ist bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 17. Oktober 1922 einschließlich

in Vexlin bei dem Bankhause Sachs,

Warschauer & Co. Kommandit- gesellschaft, Berlin NW. 7, Unter den Linden 54/55, :

in Hamburg bei dem Bankhause Lisser

& Nofenkranz, Hamburg, Neuer Wall 10, während der bei jeder Stelle üblichen Ge- scäfts\tunden auszuüben.

2, Bei der Anmeldung sind die Aktien ohne Dividendenbogen mit einem An- meldeformular in doppelter Ausfertigung, das bei den Bezugsstellen erhältlich ist, einzureichen. Die Aktien, auf die das Bezugsrecht ausgeübt i, werden ab- gestempelt und zurückgegeben. Die Aus- übung des Bezugsrechts erfolgt provisions- frei, sofern die alten Aktien am Schalter eingereiht werden; falls die Geltend- machung im Wege der Korrespondenz ge- schieht, werden die Bezugsstellen die übliche Bezugasprovision in Anrechnung bringen.

3. Bei Geltendmachung des Bezugs- rechts sind für jede Aktie 4 1620 und der Scblußscheinstempel in bar zu erlegen.

4. Ueber die geleisteten Einzahlungen werden Quittungen erteilt, gegen deren Nückgabe die Aushändigung der Aktien- urkunden erfolgt. Die Bezugéstellen sind berechtigt, aber nicht verpflihtet, die Legitimation des Vorzeigers der Kassen- quittung zu prüfen.

5, Die Vermittlung des An- und Ver- faufs von Bezugsrechten und sich er- gebenden Spitzen von Bezugsrechten über- nehmen die Anmeldestellen.

Berlin, den 25. September 1922.

Lie ad E » Die diesjährige planmäßige Anslofung unserer Obligationen findet am Dienstag, den 17. Oktober 1922 statt. Crefelder Siraßenbahn A.-G, Der Vorftand.

[72366] Waaren - Einkaufs - Verein zu Görli, A.-G.

Von unsern Scchuldsheinen sind folgende Nummern der Serie VI aus- geloft worden:

2 20 24 00 I At O0 (L (0 88 107 119 128 194 234 295 209.275 312 8830 436 449 458 459 474 478 496 542 563 569 575 578 580 596 610 624 626 658 676 707 750 770 782 835 840 848 881 897 944 947 966 1026 1027 1048 1065 1074 1087 1099 1106 1122 1180 1239 1240 1241 1258 1267 1293 1314 1338 1378 1407 14159 1427 14/( 1906 1907 1549 1593 1620 1625 1633 1640 1658 1661 1679 1681 1687 1690 1734 1744 174 1775 1781 1807 1831 1894 1836 1867 1875 1901 1924 1937 1999 2001 2022 2042 2054 2056 2074 2103 2123 9156 2166 2178 2195 2235 2246 2248 2206 2310 2317 2374. 20390 2400 2427 2438 2450 2452 2470 2494 2497 2501 2520 2526 2542 2507 2574 2094 2647 2604 2704 2721 2751 2796 2799 2811 2826 2843 2848 2862 2890 2900 2915 2957 2982 3002 3014 3041 3085 3088 8136 3145 S100 3107 3170 3186 9224 3276 3279 3296 3345 3398 3365 3374 3375 3418 3420 3434 3449 3469 3479 3485 3522 3536 3538 3547 3549 3562 3585 3586 3593 3602 3607 3612 3635 3639 3683 3724 3735 3749 3785 3810 3815 3821 3827 3843 3848 3864 3879 3904 3949 3997 4009 4035 4043 4079 4103 4158 4162 4172 4181 4182 4217 4235 4264 4331 4350 4351 4384 4433 4438 4443 4478 4493 4496 4537 4658 4676 4692 4719 4720 4726 4734 4755 4852 4891 4897 4899 4937 4969. Wir kündigen hiermit die Kapitals- beträge dieser Schuldscheine zur Nück- zahlung am L, Januar 1923, Von diesem Tage an hört die Verzinsung der gekündigten Schuldbeträge auf.

In früheren Fahren sind folgende Schuldscheine ausgelost, bisher aber noch nickt zur Einlösung vorgelegt:

Serie III: 1024.

Serie 1V: 757 926 944 1233 1390 2610 2618 2921 3195 3415 3959. Serie V: 75 256 273 291 377 386 419 611 629 633 719 733 735 793 866 1032 1056 1098 1227 2018 2149 2201 227 2285 2297 2330 2407 2686 2702 2739 2740 2763 2764 2816 2893 3096 3301 3383 3469 3526 3569 4070 4071 4103 4130 4140 4153 4157 4161 4191 4195 4299 4944 4275 4281 4306 4535 4657 4664 4669 4688 4703 4707 4833 4844. Serie VI: 265 270 321 538 539 606 T20. (769 1130. 1229 1/46 1870 1871 1877 2053 2204 2471 2473 2606 2649 2950 3023 3135 3139 3175 3221 3407 3464 3535 3611 3618 3670 3713 3714 3805 3865 4644 4671 4674 4675 4748 4989.

Görlit, den 1. Oktober 1922.

Waaren - Einkaufs - Verein

zu Görlitz, A.-G.

Jordan. Härtel. [72384] Einladung zur ordentlichen Generalversamm-

lung Samstag, den 28. Oëtober

1922, 12 Uhr Mittags, im Magistrat

des Rathauses in Biebrich am Rhein.

Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung des Ge- \{häftaberichts und des Jahresab- \@hlusses 1921/22.

2, Erteilung der Entlastung an die Ver- waltung.

3. Festseßung und Verteilung des Nein- gewinns.

4. Beschlußfassung über Erhöhung des Aktienkapitals um bis zu 4 9 000 000 durch Ausgabe von bis zu 9000 Jn- baberaktien zu je M 1000 Nennwert unter Soda des geseßlihen Be- zugsrechts der Aktionäre.

5. Abänderung des Gesellschaftsvertrags:

a) Punkt 4, entsprechend der vor- stehenden Kapitalerhöhung ;

b) Punkt 9, betr. Bestellung usw. des Vorstands;

c) Punkt 10, betr. Bestellung von Prokuristen und Handlungsbevoll- mächtigten;

d) Punkt 11, betr. Zahl der Auf- sihtsratsmitglieder ;

e) Punkt 12, betr. vorübergehende Vorsitzführung:

f) Punkt 14 Ziff. 3, betr. Erhöhung der Zuständigkeitägrenze; _

g) Punkt 14 Ziff. 4, betr. Erhöhung der Cinkommensgrenze;

h) Punkt 19, betr. Vorsiß in der Generalversammlung ;

i) Punkt 25, betr. Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Vornahme von Fassungsändterungen.

6. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung und zur Ausübung des Stimmrechts

sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre

Aktien oder von einem dentfchen Notar

ausgestellte Hinterlegungsicheine, die die

Gattung und Nummern der Aktien ent-

halten müssen, wenigstens eine Woche

vor der Generalverfammlung bei der

Kasse der Gefellschaft in Biebrich

hinterlegen.

R, Nhein, den 30. September

Gaswerksverband

Wengolit - Werke Aktiengesellschaft. Der Vorstand,

F S m E E E

[72331]

Mannesmann-Mulag (Motoren-

und Lastwagen-Aftien-Gesell- chas) in Aachen.

Bei der am 19. September 1922 in Berlin in Gegenwart eines Notars vorgenommenen Verlosung unserer 4¿9% igen Teilshuldverschreibungen vom Fahre 1920 sind gemäß dem Tilgungsplan M 65 009 mit folgenden Nummern gezogen worden :

0033 0165 0264 0301 0350 0375 0404 0496 0503 0558 0571 0706 0725 0835 1001 1056 1089 1098 1105 1132 1210 1215 1241 1357 1381: 1384 14837 1463 1456 1489 1507 1638 1675 1693 1729 1864 1922 1928 1954 1991 2010 2038 2000 2000 2073 2120 2124 2144 2183 2190 2242 2270 2465 2509 2598 2641 2794 2860 2882 2895 2899 2903 2915 2961 und 2979.

Die Einlösung erfolgt zu 103% am 2. Januar 1923 gegen Nückgabe der betreffenden Stücke, der noch nit fälligen Zinsscheine sowie Erneuerungs|\cheine

beim Bankhaus Otto Markicwicz,

Berlin NW. 7, Unter den Linden 77, beim Bankhaus Otto Markiewicz, Zweigniederlafsung Hamburg, Samburg #6, bei der Gesellschaftskasse in Aachen, bei der Deutschen Vank, Filiale Aachen, Aachen, beim Bankhaus von der Heydt, Kersten & Söhne in Elberxseld, beim Barmer Vankverein, Hins- berg, Fischer & Comp., Köl. _Die Verzinsung der verlosten Teil- {uldver)chreibungen hört mit dem 2. Fa- nuar 1923 auf.

Von den bisher ausgelosten Teil s{chuldverschreibungen sind folaende noch nicht zur Einlösung vorgelegt :

0703 0705 0729 0766 0779 0826 0832 0881 1108 1148 2097 0064 0701 0740 tit 0751 1095 1367 1450 1935 2696 2086.

Aachen, den 19. September 1922. Manneëmann-Mulag (Motoren- und Lastwagen: Aftien- Gesellschaft in Aachen).

[72350]

Die 51. ordentliche Generalver- sammlung der Cröllwißer Aktien- Papierfabrik, zu welcher die Aktionäre hierdurch eingeladen werden, findet Frei- tag, den 27. Oktober 1922, Vormit- tags 11 Uhr, im Gasthof „Stadt Hamburg““, hierselbft, statt.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft, welche an dieser Generalversammlung teil- nehmen wollen, haben ihre Aktien mit einem Nummernverzeichnis oder eine Be- scheinigung der VMeichsbank oder eines deutschen Notars über bei ihnen hinter- legte Aktien bis 24. Oktober d. J., Vormittags 11 Uhr, während der regel- mäßigen Geschästéstunden außer bei der Gesellschastsfasse in HDalle-Cröllwit

bei Herrn H. F. Lehmann in Halle:

Saale oder

bei Herren Delbrück Schieckler & Co.

in Berlin oder

bei Herren Gebrüder Schickler in

Berlin oder

bei der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt Abt, Vetter & Co., Leivzig,

zu hinterlegen, wogegen die Aushändigung

der Eintrittskarten für die Generalver-

sammlung geschieht.

Der gedruckte Nechenschaftsbericht kann

bei den vorgenannten Stellen in Empfang

genommen werden.

Gegenstände der Tages8ordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz über das Geschäftsjahr vom 1. Sult 1921 bis 30. Juni 1922.

. Genehmigung der Bilanz und Be- \{chlußsassung über die Gewinnver- teilung.

3. Bes(lußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4. Aufsichtsratswahl.

5. Aenderung der Saßung, betreffend:

8 6, 7, 8 (Auszahlung der Divi- denden, Verlust oder Beschädigung von Aktien, Dividendenscheinen und Talons, Nechtsstreitigkeiten).

8& 9 (Kürzung der Fassung).

S 11 1210 14 0 16 17 (GVe nennung und Entlassung des Vor- stands, von Prokuristen, Handlun gs- bevollmächtigten und Beamten. Ver- tretung der Gesellschaft).

8 18, 19, 20 (Bestimmungen über Wahl und Amtsdauer des Aufsichts- rats, Wahl des Vorsitzenden und des Stellvertreters, Einladung zu Sitzungen, Rechte und Pflichten des Aufsichtsrats, des Vorsitzenden und Stellvertreters, Beschluß sähigkeit des Aufsichtsrats, Art der Beschlußfassung).

8 21 (Entschädigung des Auf- sichtsrats).

C 22, 23, 24, 20, 26, 27, 259 (Cine ladung zur Generalverfammlung, Teil- nahme an derselben, Vorsitz, Stimmen, erforderliche Mehrheit, ordentliche und außerordentliche Generalversamms- lungen, Niederschrift).

S 29, 30, 81, 32, 83, 34, 36 (Bilanz- aufstellung, Verteilung des Nein- gewinns, Neservefonds, Befkannt- machung der Bilanz, Auflösung der Gesellschaft, Uebergangsbestimmungen. Neue Ordnungszahlen für die ver- bleibenden Paragraphen)

Halle a. S., den 30. September 1922.

Der Aufsichtsrat der

Cröllwißer Uktien- Papierfabrik.

Dr. Heinrich Lehmann, Vorsitender.

bD

[72338]

Gemäß $ 244 H.-G.-B. geben wir bekannt, daß von der am 14. Sept. d. J stattgehabten Generalversammlung als neue Mitglieder in den Anffichtsrat gewählt wurden :

Herr Major a. B: von Wilczeck in fißenden,

Herr Syndikus Dr. jur. Kurt Werner in Köln zum t llvertretenden Vor- sißenden,

Herr Kaufmann Franz Mohr in Köln, und daß dagegen aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgetreten sind:

Herr Oberregierungsrat Dr. Otto Feist in Köln,

Herr Direktor Karl Ohbly in Köln,

Herr Kaufmann Timotheus Schepers in Harem/Ems.

„Wekace“ Erzeugungs- Verweriungs- und Handels-Uctien-Sesellichaft.

172077,

: Z S G Dingler*iche Maschinenfabrik A.-G., Zweibrüc@en (Pfalz). Die Generalversammlung unserer (Gesell-

saft vom 26. August d. I. hat be- schlossen, das Grundkapital um 6 0 OUO O00 vom 1 Abi b. S. dividendenberechtiater Stammaktien von je 1000 unter Ausscchluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre zu erhöhen. Die neuen Stammaktien sind den bis- herigen Stammaktionären zum Kurse von 200 9% derart zum Bezuge anzubieten, daß auf nom. M 1000 alte Stammaktien 1000 junge Stammaktien bezogen werden Tönnen

Wir fordern biermit unsere Stamm- aktionäre auf, . ihr Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen auszuüben:

1. Das Bezugsrecht ist bei Ver- meidung des Aus|\{(lusses bis 17. Ok- tober d. J. einsch{ließlich

in Zweibrücken bei der Rheinischen

Creditbank Filiale Zweibrücken, in Mannheim bei der Nheinifchen

Creditbank, ferner bei derenZweig-

anftalten,

in Frankfurt a. M. bei dem Bank-

baus M. Hohenemser

während der bei diesen Stellen üblichen (Geschäftsftunden auszuüben. Die Aus- übung des Bezugsrechts an den Schaltern der Bezugsstellen ift provisionéfrei. Bei Ausübung des Bezugsrechts auf brietlichem Wege werden die Bezugsésiellen die übliche bühr in Anre{nung bringen. Ausübung des Bezugsrechts ift für jede bezogene Aktie über nom. 4 1000 der Bezugspreis von 200 9/4 nebst Schluß- notenstempel und etwaiger Bezugsrechts- steuer zu entrichten.

3. Ueber die Zahlung wird Quittung erteilt, geaen deren Nückgabe die jungen Aktien nach Fertigstellung ausgehändigt werden.

4. Auf Verlangen sind die obengenannten Banken bereit, die Verwertung des Bezugs-

Freiherr Jaques Köln zum Vor-

Bezugas8ge

rechts zu vermitteln. Zweibrücken, den 29. September 1922. Dingler'sche Maschinenfabrik A.-G.

[72089] Pittler Werkzeugma!chinenfabrik D A L Atktiengesellscchzast in Leipzig - Wahren.

Die Aktionäre un\erer Gesellschaft werden hiermit zu der am Sonnabend, den 28, Oktober 1922, Vormittags 10 Uhr, im Bankgebäude der Commerz- und Privat-Lank Afktiengesell saft, Filiale Leipzig in Leivzig, Schillerstraße 6, statt- findenden außerordentlichen General-

versammlung eingeladen. Tagesordnung:

Beschlußfassung über Erhöhurg des Grundfapitals von M 15 500 000

auf 4 27 500 000 dur Ausgabe von nom. 4 12000 000 auf den Inhaber sautenden Aktien. Ausschluß des gesetzlichen Bezugsrechts der Aktionäre und Festsetzung der übrigen Ausgabe- bedingungen sowie der sih aus der Beschlußfassung ergebenden Satungs- änderungen. Zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse in Leipzig- Wahren, bei der Commerz- und Privat-Vank Aktiengesellschaft Filiale Leipzig in Leivzig, bei der Commerz- und Ptivat-Bank Aktiengesellschaft in Hamburg, Berlin, Dresden, Chemnitz und deren übrigen Niederlafsungen, bei dem Chemnitzer Bank-Verein in Chemniß und dessen Filialen, bei den Herren Gebr. Arnhold, Banuk- geschäft, Dresden, oder bei einem deutschen Notar zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sÞpätestens am dritten Tage vor dem Tage der Generaiversamtnlung bis Abends 6 Uhr hinterlegt und, falls sie bei einem Notar hinterlegt find, die über solche notarielle Hinterlegung mit genauer Angabe der Nummer, Gattung und dergl. auszustellende Bescheinigung bei der Gesellschastsfasse späteftens am dritten Tage vor dem Generalver- fammlungstage bis Abends 6 Uhr eingereiht haben. Die Hinterlegung der Aktien kat bis nach fstattgefundener Ge- neralversammlung fortzudauern. Bei notarieller Hinterlegung is dies in dem Hinterlegungs\chein festzustellen. ¿N PRSAIRLO, den 28. September

C ide

Rheingau Aktiengesellschaft.

er Vorstand, P h. D ster.

Dev Aufsichtsrat. Bruno Winkler, Vorsigender.

7230) _ Villing & Zoller, Aktien- gejelishajt für Vau- und Kunsé-

tischlerei in Karlsruhe i. B. In den Buffichtsrat wurde zugewählt in der Generalversammlung vom 22. Juli

1922: s Herr Barkdirektor Konsul Nobert Nicolai.

Als Vertreter des Betriebsrats sind in den Auffichtsrat eiagetreten:

Herr Karl Böhringer,

Herr Christian Busse.

Karlsruhe, den 28. September 1922.

[72081] Elektrizitäts-Aktiengeselchaft „Hydrawert““, Berlin-Charloitenburg.

Von der in der außero: dentlichen Gene- ralversammlung der Glefktrizitäts-Aflien- gesellsGaît „Hydrawerk“ vom 11. August 1922 bes{lofsenen Kapitalserhöhnng bieten wir, nachdem der Kapitaléerhohungs- bes{luß und dessen Durchführung in das Handelsregister eingetragen worden find, den Besitzern der Stammaktien einen Betrag von nominell 2 Millionen Mark neuen Aktien wie folgt zum Bezuge an:

1, Die Geltendmachung des Bezugs- rechts hat bei Vermeidung des Aus {usses in der Zeit vom 2. Okiobex bis 17. Oktober 1922 bei der unter- zeihneten Firma innerhalb der üblichen Geschäftsstunden zu erfolgen.

2, Jeder Aktionär ist berechtigt, auf drei alte Aktien zwei neue Vktien zu je Æ 10090 zum Kurse von 340 9% zuzüalih der Börsenumsaßsteuer zu beziehen. Die neuen Aktien nebmen am Gewinn vom l. Jult 1922 ab teil.

3. Der Kaufpreis ist bei der Anmeldung des Bezugêérecch{18 bei der unterzeichneten Firma einzuzahlen. Die Zahlung des BezugLpreises wird bescheinigt. Gegen Nückaabe der Bescheinigung werden die neuen Aktien nach Fertigstellung aus- gehändigt.

4, Bei der Anmeldung find die Aktien, auf Grund deren das Bezugsrecht ausß- geübt werden soll, mit einem poppelten Nummernverzeichnis ohne Hinufügung von Gewinnanteils- und Erneuerungs seinen einzureichen.

5. Die Aktien, auf die das Bezugsrecht ausgeübt werden soll, werden abgestempelt und zurückgegeben.

Die Vermittlung des An- und Verkaufs pon Bezugéerechten übernehmen wir.

Falls auf dem Wege der Korrespondenz das Bezugsrecht ausgeübt wird, werden die üblichen Gebühren berechnet.

Bezugsformulare werden von der Bez zugêstelle ausgegeben.

Berlin, den 29. September 1922. Carsch Simon & Co. Kommanditgesellschaft, Berlin W. 8, Mauerstraße 53.

[72093] „Union“ Veltener Tonindustrie A.G. in Velten.

Die Generalversammlung vom 19. Sep- tember 1922 hat be\ckchlossen, das Srund- fapital der Gesellschaft von 4 4 000 000 um # 6 000 000 auf Á# 10 000 000 durch Ausgabe von 6000 Stück auf den In- haber lautenden Aktien über je 1000 4 zu erhöhen unter Aus\{hluß des gesetz- lichen Bezugsrechts der Aktionäre.

Die neuen Aktien, welbe an der Divts- dende des laufenden Ge\cbäftsjahres teil- nebmen, wurden von unserem Institut mit der Verpflichtung übernommen, den Betrag von #4 3400900 Aktien den Aktionären zu 160 9% Pproportional ihrem Aktienbesik anzubieten und den Nest von H 2600000 zur Verfügung des Auf- sichtsrats zu halten.

Wir fordern die Aktionäre der Gesell- {aft auf, das Bezugêrecht unter den nachstehenden Vedingungen auszuühen:

1. Das Bezugsrecht ist bei Ver- meidung des Ausschlusses innerhalb von 14 Tagen, von dieser Veröffent- liíung ab gerechnet, bei der unter- zeichneten Stelle in deren Ges{äfts- räumen während der üblichen Geschäfts= stunden auszuüben.

2. Bei der Anmeldung haben die Aktionäre die Mäntel der Aktien, nach der Nummernfolge geordnet, in Begleitung eines doppelt ausgefertigten Anmeldescheins mit Nummernverzeichnis einzureichen.

Die Aktien, auf die das Bezugsrecht ausgeübt ist, werden abgestempelt zurück- gegeben. Formulare zur Ausübung des Bezugsrechts sind bei der Bezugsstelle erhältlich.

3. Bei der Geltendmachung des Be- zug8rechts ist auf jede neue Aktie der Bezugspreis von 160% mit 4 1600 in bar einzuzahlen.

4. Veber die geleisteten Zahlungen werden Quittungen ausgestellt, welche geaen die neuen Aktien nah deren Fertig- stellung ausgetauscht werden.

Berlin, den 2. Oktober 1922.

6 Lehrer v. Siemens Vereinigte Bausftoffindustricen, Friedrichstraße 103 IL.

Aus dem Auffichtsrat der „Union® Veltener Tonindusirie A. G. sind die derren Nobert Schmidt und Karl Wessel, Berlin, ausgeschieden. Neu in den Auf- sichtsrat wurden gewählt die Herren Fritz Dupont, Charlottenburg, und August Frie, Schchöneberg. Den Vorsitz hat Kommerzienrat Fredo Lehrer, Düsseldorf, übernommen, Stellvertreter ist Dr. Paul Hirschfeld, Charlottenburg.

Velten, den 2. Oktoler 1922 Der Vorstand,

F Sie P

E E E S S

P t E E E E D

E A

Ereig L OARERSE p Bt Ne ZE A “i

f E

Lie

E

E

n.

L

B h