1922 / 223 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

72950]

samtliche Aktien. erfolgt gegen Rückgabe des betreffenden Gewinnanteilscheins Kreises Ruppin (Kreissparkasse) in Nenruppin, - Bon unseren Schuldverschreibungen find zur Tilgung für das Rechnungs- jahr 1922/23 folgende Nummern aufgekauft worden: L a) Nr. 144 145 146 148 149 150 151 152 153 155 157 158 159 161 162 über je 1000 M,

b) Nr. 126 127 129 130 132 133 134 135 136 137 138 139 140 über je

500 M.

Aus dem Auffichtsrat sind au3geschieden: Bürgermcister Busch und Geheimer rat i. Hinzugekommen sind: Regierungsbhaurat Franke, Altona, Eisen- »ahninsvektor Steinide und Dreher Poock, Neuruppin. Neurubvpin, den 29. September 1922. Hochstädt.

Baurat Kaufmann.

Die Auszahlun

: Nudppiner Eisenbahn Aktiengesellschaft.

i Die diesfährige ordentliße Generalversammlung vom 28. September 1922 hat für dae Geschaftsjahr 1921/22 eine Gewinnverteilung beschlossen von 49% auf der Gewinnanteile mit je 40 .4 auf jede Aktie der Girofkasse des

Torr,

dées Betriebsrats : Herr Joseph Naffauf, Herr Richard Pöôgsch.

C, Müller, Gummiwaarenfahrik |C. Großmann, Eifen- & Stahßl- Akt.-Gej., Berlin/Weißenfee.

Neu in ten Aufsichtsrat unserer Ge- sellschaft wurden gewählt die Mitglieder | eingeladen, an einer Verfammlung teilzunehmen oder sich rechtskräftig an derselben vertreten zu lassen —, welhe am 23. Oktober näcchsthin, um

Süddeutsche Eisenbahn-Gesellschaft.

Bilanz für 31. März 1922.

werk A.-G., Waid/Rhid,

Die Tit. Obligatiousinhaber werden

3 Uhr Nachmittags, in Londva 6, Grafton Street, stattfinden wird behufs Wabl eines neuen Treuhänckers an Stelle von George Pearse Foaden, Esg., der von seinem Amte zus rückgetreten ift.

Grand Avenue, London N. 10, 2, Oktober 1922.

G. E. De Brunner, Treuhänder.

Bürstenfabrit Emil Kränzlein Attiengesellschaft, Erlangen.

Die außerordentlihc Generalversammlun

das Grundkapital unserer Gefellshaft dur nhaber lautenden Stammaktien

0 Millionen Mark auf 15 Milli i: Die neuen Aktien

Eintragung des Beschlusses

erböbung in das Handelsre

auf, das ibnen zujtehende B

Bond Street,

An Verlustvortrag aus Gebäudekonto, Abschreibung . = - ndwerkzeugkonto, Abschreibung « ohrwerkzeugtonto, Abschreibung . Fabrikmafchinenkonto, Abschreibung Pferde- und Wagenkonto, Abschreibung . Schachtbaumaschinenkonto, Abschreibung x Meodelle- und Zeichnungenkonto, Abschreibung Utensili-nkonto, Abschreibung

g vom 30. August 1922 hat bes{lossen, t Ausgabe von 5000 Stück auf den im Nennbetrage A 1000 von

onen Mark zu erhöhen.

sind ab 1. Juli 1922 dividendenberechtigt. der Kapital3erhöhung sowie die Durchführung der Karitals- folgt ist, fordern wir die Besiger der alten Aktien recht unter folgenden Bedingungen auszuüben : ftien entfällt eine neue Aktie im Nennwerte von

Nachdem die

Bahnanlagen T1. Neu- und Erweiterungsbauten . . . Spezialreservebaufonds

d 9 wm E S M P °25,0 S

MWarzeda. Haesetcke.

e 0M 0.

[78305]

GSebriider Sulzer Aktiengesells

Vermögensanfstellung am 31. März 1922.

Soll.

. Kautionen bei Behö . Wertpapiere . . Beteiligung an anderen Unternehmungen Verschiedene Schuldner . .

E D D. D. M

alienbestände

Nicht eingezahltes Aktien- O a Liegenschaften und Aabrikgebäude 3 906 274,— 507 000,—

. 9 400 000,—

Wolbnmhauser Maschinen Werkzeuge

VBorrâte und Fabrikations- M Flüssige Mittel und Wert- U ees

Schuldner

S nl.

dem

Generalunkosten Abschreibungen UINRROBUN «So 6

8411 514

a 7 500 000

6 813.275|—

64 467 1674:

3 493 687 50 130 919

132 410 048/98

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom 1, April 1921 bis 31. März 1922.

A

M

Oberbau- und Betriebsmateri Verwaltunasgebäude und Beamtenwohn-

T

[3

30 000 000 20 000 000|— 900 000|— 2 000 000|—

73 869 742/17 5 640 306/81

Aktienkapital . . Schuldverschrei-

Gesetzliche Nüdcklage

. Sonstige Grund Hinterlegte Kautionen Bestände der Unterstü Kleiderkassen und der Kautionésparkasse . Barbestände, Bankguthaben und angelegte

ck60 0E E 8 S

S S. ck §0

ungsfkassen, der

DIBINCOOINIE è ae 6

Á

53 737 033 15 113 149

91 375 101 766] 14 120 025) 4 090 000/- 16 324 133 4 917 251

904 318 445 896/31 3272 146/34 303 322/63

31 296 688/95

—- Wut e zwei alte A 26 000 000 y

T D 2 «m De

Das Bezugsrech{t muß zur Vermeidun

vom 2. Oktober bis einschließli in Nürnberg bei der Mitteldeutschen Creditbank,

Nürnberg,

hei der Bayerischen Disconto- & Wechsel-Bank A.-G

\chen Creditbank, Filiale München,

Mitteldeutschen Creditbank,

utschen Creditbank,

L. Aktienkapital . Schuldver|chreibunge . Verschiedene Gläubiger . . Erneuerungsfonds s . Konzessionsmäßige Reservefonds . . Ab\screibungêkonto . Unfallversicherungskonto . Ausgleichskonto TX. Bilanzreservekonto N C. Noch einzulösende Zinsschein XL Noch einzulöfende Gewinnan [ . Noch einzulösende Schuldverschreibungen XTII. Hinterlegte Kautionen . Unterstützungskassen, Kautionssparkasse ; XV, Konzessionsmäßige Abgab

0 E .# T S D

g des Verlustes desselben in der Zeit ch 24, Oktober 1922

: P92 762 549

t

tin München bei der Mitteldenut in Frankfurt a. M. bei der in SONN bei die Enn i in Erlangen bei der Bayerischen Diseconto- s A.-G., Filiale Erlangen während der üblichen Geschäftsstunden a Zu diesem Zweck sind die Mäntel der zufertigenden Verzeichnis einzureichen, abgestempelt und dem Einreicher nebst Einzahlung zurückgegeben. g mit der Anmeldung is der Bezugspreis von 200% und der enstempel zu entrichten.

D S0 Q E O

& Wechsel-Bank Cvorm. Joh. Leonh. Hertlein) usgeübt werden. Aktien nebst einem doppelt aus- Die eingereihten Aktien werden einer Quittung über die geleistete

Kleiderkassen und

Zusammen . . Gewinn- und Verlustrechnung für 31, März 1922.

144317108

E ven E wes na ezugsr ausgeübt rw Die Bezugsstellen sind bereit, d

ch Fertigstellung bei den Stellen, bei welchen orden ist, ausgegeben. ie PEtwertung von Bezugsrechten zu vermitteln.

Zusammen .

vormals Geb

2c ( 132 410 048/98 IL. Rüdlagen MNeservesonds . . IT. Zuweisung zum Abschreibungskonto IV. Verzinsung der Schuldverschreibungen und Kapital- ertragstèuer

_ Haben,

D 0 0200S M 00 M S

V. Abschreibung (Tilgung der Schuldverschreibungen) . . VI. Konzessionsmäßige Abgaben VII. Zur Verfügung der Generalversammlung

Zusammen . .

| 661] Saldovortrag . 2 035 454/07 Betriebsübers{chuß . 5 640 306/81

16 087 275/54 Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz und Gewiun- und Verlustreh- nung mit den Büchern der Gesellschaft bescheinigt : Mannheim, den 20. September 1922, Rheinische Treunhand-Aktiengesellschaft, Haber.

[72948]

Bilanz per 30, Juni 1922.

pucaee

Nicht eingezahltes Aktienkapital COYUNEITUCE D e Abschreibung auf überteuerte Zugänge ca. 499% . 9% Abschreibung Beamten- und Arbeiterwohnhbäuser Abschreibung auf überteuerte Zugänge ca. 40 9/9. 9 9% Abschreibung

Maschinen

100 9/69 Abschreibung . Bahngleisanlage irlachsröstanstalten . .. N

100 9% Abschreibung . GlektrisGße Anlagen

100%/9 Abschreibung

äInventar .

Vobilien und Kontorutensilien M t o ey

Kassenbestand

LWech)elbestand (Sffeften und Beteiligungen Slrohflahs, Nöstflahs und Spinnmaterial

S E: E D D

a0 S S S S M Q Me D

d. § 0 D, 0.0 A

E 0 E 0.

B 20 0s M 5: D: S (0 Wr S Qa D! D

S Q E. D E

(Garne in diversen gern und Betrieben

Fertige und halbfertige Waren Ne A Bet1iebsmalterialien

S R: As E

E06

Vorausbezahlte Feuerversiherungsprämie Debitoren einschließl.. Avale 4 250 000,—

Aktienkapital Stammaktien Borzugsaktien .

Obligationen MNetfervefonds

Metrkerhaltungskonto Kleinwohnungsbaufonds . . Freie Nüklage zux Unterstü zung von Werk3angehörigen Beamtenpensions--und Witwenkasse für kaufmännische

Angestellte

Wohlfabtäfonds. Fonds für gemeinnüßige Zwe Fabriksparkasse Talonstèuerrückstellung L Noch nicht erhobene Dividende Kreditoren einschließl. Avale A 250 000,— INOTHOCIOIN E 4 a E Gia A

Sóll. et area ag

00 0 DA

H 44 000 000,— . 17 500 000,—

Getwinn- und Verlustrehnung.

E

L Rückgabe des seitens der Nheinish-Westf. Bahngesell- schaft an die Südd. Eis.-Ges. gewährten Zuschusses . besonderen Erneuerungs-

E00 S 00 R d. E T

S0 000

n der heutigen Generalversammlung ist die Dividende auf 6 9/6 für 1921/22 und 6% rückständige Dividende für

1919/20, zusammen 120 M für jede Aktie festgeseßt, zahlbar vom 2. n. Mts. ab: bei unserer Hauptkasse in Darmstadt, L der Darmstädter und Nationalbank, Kommandit-Ges. a. A., und ihren sämtlicheu Zweigstellen, der Essener Credit-Anstalt in Essen, dem Bankhause Simon Hirschland in Efsen,

Darmstadt, den 30. September 1922, Die Direktion. Jordan.

(730997) Stettiner Dderwerke Aktiengesellschaft für Schiff- und Maschinenbau.

Bilanz ver 30. Juni 1922.

Erlangen, den 2. Okto

S : ch

L. BetriebsübersGüsse. . . . [14683 290/96 Vürstenfabrik Emil Kränzlein Aktiengesellschaft. II. Gewinne aus Wertpapieren und Verkäufen

ITI. Zinsen IV. Erträgnisse aus Beteiligung anderen Unterneh-

. Q. D P. E s .

Bilanz per 31.

annar 1922 der Tie . und Kältei ; Aktiengesellsch fbau- und Kälteindustrice

t vormals Gebhardt & Koenig, Nordhausen.

1. Grundstücke abzüglich Hypothek

2, Gebäude: Fabrik 2. . . A Ua a S 6

N J

D

Zusammen . .

Gewinn- nund Verlustkonto.

Debet. i E, Lg

Nöhrenkonto, Abschreibung. . « ..

Generalunkostenkonto: Steuern, Gehälter, Reisen Versicherungen,

Irtsertionen, unkosten, Frachten, Beatntenversicherungen 2c. . .

5.40 E00. E O Q

Der Gewinn. soll wie folgt verwendet werden eberweisung an den géseglihen Neservefonds . 9/6 S auf nom. 4 4000 000 Vorzugsaktien

S000: 74 140 M @ “E 0 Q T6 #6

: Kredit. Per Gewinn aus Ges(häftsbétrib „„ „e

Nordhausen, den 31. August 1922, Tiefbau- und Kälteindustrie-Aktiengesellschaft rdt & Koenig.

L. Binger.

M P T Wi

Handlungs-

TO7 949

7 827 791

ha Der J M. Zaeringer. Die Einlösung der mit 4 35 p. x. 6. für die Vorzugsaktien zahlbaren Divi- Eee Nr. 1 ertolgt sofort in Köln beim A. Schaaffhausen'schen Bank- n o. In der Generalversammlung unserer Gesellschast vom 29. September 1922 wurden die aus dem Anffichtsrat ausgeschiedenen Herren: Bankier Selly Meyerstein, annover, Generaldirektor Dr.-Ing. Bergrat F. Winkhaus, Altenessen, Bankdirektor urt Sobernheim, Berlin, wiedergewäh!l ? Ferner wurden auf Grund. des Ge

7 827 791

7 827 791/27

adinitaliadeun de bas Autiibeat 16 seges be B e De, ratsmitgliedern in den Aufsichtsrat iesen entsandt: Ingenieur Pa ; Schmied Robert Seidel. genieur Paul Brumme

d 00 S D 0:0 0D

Bürogebäude abzüglich Hypothek

Abschreibung .

3. Ans{hlußzgleis . 4. Handwerkzeuge

Abgang .

Abschreibung

=|

Grundstückskonto: Bestand am 1. Juli 1921

[A

SE

Abschreibung

Gebäudekonto : : Bestand am 1. Juliï 1921

L l Rd e

S! |

E

Ï 16 303 ' Abschreibung | 5 Bollwerk-, Helling- u; Gleiskonto:

Bestand am. 1. Juli 192 ¿

m: S 0 S Ev U

Go I ED 5 d s 5 Z L

| 137 041 Abschreibung Schwimmdockonto:

Bestand am 1: Juli 1921 NBetriebs- und Werkzeugmaschinen-

Bestand am 1. Juli 1921

A M D O R

17 580 026 46 361 200 39 840 917 29 320 641

68 025 859 335 365/98

210 501 334 Abschreibung i E j Werkzeug- und Utensilienkonto: Bestand am 1. Juli 19

61.500 000 T5156

Abschreibung

Modellkonto : , Bestand am 1. Juli

Abschreibung und Abgang . .

Fabrikatkonto: : - | angefangene Arbeiten . Meaterialkonto Kassakonto Effektenkonto Kontokorrentkonto: Debitoren . . Avalkonto „Æ 6 405 550,—

Ch C0 S 9

48 168 828 26 234 655

h

2 600 000

400 000/—

500 000

59 602 858 24 384 093 233 609

2 440 23 771 894

A A [2 16 000 000|—

Aktienkapitalkonto . . Bohrwerkzeuge

Vorzugsaktienkonto. « ¿ e « + - ODbligationenkonto ._. igationseinlösungskonto: eingelöste Obligationen

S E 00ck Ma R

Abgang « «

ZDIOTEIBNHA ie

» Tagesbauten für Schachtanlage «Ema eie

Obligattennt c O e Oa zahlende Obligationé zinsen

Dividendenkonto :

4 E ch4 T 9D: Æ

N

ck00 T1 0 ch0 @ 0

Vermögensrechnung þper 31. März 1922. Pasfiva. H k

Eisenbahnan!lage [1741 546 MTeniabiial «¿4 8 070 000

Anlageerneuerungsfonds. . | 1309 569 RODIIaatoneN , . «» ¿E O

Anlagespezialreservefonds . | 170000—}| Anleihe. ..... 1018018

Anlage Beamten- u. Arbeiter- E aud 377 481 unlerstüßungsfonds. ,„ , 29 988/811] Vorschüsse für Ergänzungs-

Gutbaben-[ür Sriweiteruina& f Y baulen ae 949 632 bauten u. Betriebsmittel- Erneuerungsfonds . „1 1/309 569 TOANIUndet e « «s e 2 658 262/45} Nebenerneuerungsfonds . . | 8 293 548

C 2220510 Spezialreservefonds . .…. 170 000

Bar, Wertpapiere und Gut- Gesegliher Reservefonds . 360 616 baben bei Banken . . . 13425 123 Beamten- und Arbeiter-

297 726/200 unterstüßungsfonds . . 55 988 Ba A 39 910 Gewinn- und Verlustkonto | 339 461/21 21 808 726| 21 808 726/99 Soll. Gewinn- und Verlustkontorechnung per 31. März 1922, Haben.

xüdständige Dividende Neservefondskonto-. Speziolreservefondskonto Talonsteuerrüdcklagekonto Werkerbaltungskonto Erneuerungsrücklagekonto . . . Angestellten-

stüßzungsfonds Wohnungsfürsorgefonds . Kontokorrentkonto :

Anzahlungen auf Neubauten

Zinsen für - Obl Anleibe und Hypothek . Cisenbahnabgabe Erneuerungsfonds , , Nebenerneuerungsfonds . . Beamtenunterstüzungsf onds Arbeiterunterstügun Geseglicher Reserve Reingewinn

A L

. Fabrikmascinen . . SuganckE 4

L S 00 S_S

164 000|—

2: Q S M1 P E E t mt e E E E E E a: D 0 9:0 000 q 0.0.0 ck__S

Ii

Abschreibung . . Schachtbaumaschinen .

c eo o oe o ¿T Q T E ap

tas 20

34 910/93

8 109/48} Betrieb3aus- 2 861 585/35 6 226 818/71

"J

20 000|— 10 000|—

339 461

Gewinnvortra

g aus 1920. 73 368/241 Betriebsein- Mh

. 22 813 100,45

16 122 967,78 Erneuerungs\onds, von dem Betrieb verausgabte Be-

19 31654 Dispositionsfond

Sonstige Kreditoren Avalkonto 4 6 405 550, Gewinn- und Verlustkonto:

Geivinnsaldo

Gewinnverteilung : 5% zum Reservefonds Tantieme an den Aufsichtsrat . . 25 9% Dividende auf 4 16 000 000 59/9 Dividende auf 4 1 000 000. und Arbeiterunter-

9 593 570 ST6 2193

T7 D375

SIBOaNa « ch4

Abschreibung .

. Fabrikaxtionskonto . . . Patentkonto . Modelle und Zeichnungen .

BUOANE

M #0. D. 0 S 0

I E 0 S. 0: P:

l &

E

G q T. 00

ochstädt. Angestellten- Hochs

Die Direktion der Nuppiner Eiseubahn-Aktien- Warzedca.

Drotkt.

b 22 535

6 690 132

2861 585 19 316

46]

L Verteilung :

4 9% Dividende auf 4 4 485 000 Aktien A. . 4 9/9 Dividende auf 4 3 585 000 Aktien B. .. Vortrag auf nächstes Jahr . . ,

9 593 570

«d e M 179 LOO— 143 400 16 661,21 Gesen ft ese a Haesedte.

{

tüßungsfonds Vortrag auf neue Rechnung «

P E D E d

Absck,reibung . . Pferde und Wagen

Ikorderwerft Aktiengesellschaft,

Vermögen.

Bila

Grundstücke, Baulichkeiten, Werkseinrihtungen, Schwimmdock und Fahr-

S M E 0 WE D

Abschreibung .

Zugang - »

Abgang „6 Abschreibung

Gegenstände eins terialvorräte

Kautionseffekten Bankguthaben und Kassen-

, 210 501 3341/9 , Der Auffichtsrat. Hent'| chel.

= Dr. Manasse.

An Abschreibungen « MNückstellung für Werk- erhaltung

A A 4116 697/46} Per Vortrag aus 1921 . . Nohbgewinn nah Abzug E v 5 000 000|— sämtlicher Betriebs- 1. Handlungsunkosten . . 188 708 772 wohnungsbau . . . . 1/3000 000|— j Werk3angehörigen . . | 1 000 000|-— 26 234 655/23 E 39 351 352 39-351. 352

, Rückstellung für Klein-

, Free Rüdlage Unterstützung

Meingewinn

Wir haben vorstehende Bilanz ew i 30. Juni 1922 geprüft und bestätigen ihre Uebereinstimmung mit den pon un falls geprüften, ordnungsmäßig getührten Büchern der Gesellschaft. Berlin, den 4. September 1922. e Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Damerow. Der Dividendeuschein Nr. 16 wird vom 28, September a, c; ab i mit 32% = 6 320 pro Aktie auf „4 31 000 000 vollgewinnberechtigte | Stammaktien, j 6 / mit 16% = 4 160 pro Aktie auf 4 183 000 000 gewinnberechtigte

8 = 100 pro Aktie auf 4 44 000000 Stammaktien in Berlin bei der Deutschen Bank, in Landeshut bei der Firma Eichborn & Co. eingelöst,

R Landeshut i, Schles, den 4. September 1922.

Schlesische Textilwerke Methner & Srane, Aktiengesellschaft.

Bodinus.

und 10% Bonu

; rahne.

Semmelhack. ( de Mit den ordnungêmäßig geführten Geschäftsbüchern übeceinstimmend gefunden. l Hugo Romer, öffentlich angestellter und beeidigter Büchecrevisor in Stettiu.

Getwoinn- und Verlustkonto ver 30. Juni 1922.

Dr. Toepffer.

111494901

Kunstmann. Nivpra chk.

L A D

Verschiedene Debitoren . . Ayale 4 35 000

Zugang . -

Der BVorstan

Steglich, Dr. Tewaag. Büsing. Preuß.

Abgang . «

Abschreibung . . f s , . s . . Verschiedene Debitoren ,

Grundstückskonto: Abschreibung Gebäudekonto: Abschreibung . , Bollwerk-, Helling- und Gleisf l Betricebs- und Werkzeugmaschinenkonto: Abschrei-

bung - ; Werkzeug- und Utensilienkonto : Abgang Modellkonto : Handlunggunkostenkonto; Obligationszinsenkonto: 4 A Krankenkassenkonto: Beitrag zur Krankenkasse . Alters- und Inpaliditätsversicherungskonto: Beitrag zur Alters- und Invaliditätsversicheru Angestelltenversicherungskonto : __ versicherung Unfallkonto: Beitra

Erneuerungsrücklagekonto Bilanzkonto: Gewinnsaldo

nebs Gezwinn- und Verlustrehnung per.

PPA.

S Dad 6 E S 0.09

Der Aufsichtsrat. Hentschel. Semmelha. i Mit den orduungêmäßig geführten Geschäftsbüchern übereinstimmend gefunden. h Hugo Nomec, öffentlich angestellter und beeidigter Bücherrevisor in Stettiu,

Dr. Mana \ se: Dr. Toepffer.

® 2d G A S

onto : Abschreibung

Abs(hreibung und

Abschreibung und Abgang ehabte Handlungêunkosten 0/0 :Sinsen von A 751 800,— .

Kunstmann. Nippraschk,

570 700 80 . Bankguthaben aus Hinterlegung

488 081,96 437 640,19

385 365,98

1 244 567,87 213 001,25

i Einzahlungen auf ausländische: Beteiligungen. A . Depotkonto 4 302 500,— 22, Avalkonto Æ 10 472 232,55

Per Saldovortrag vom 1: U O2. Fabrikatkonto . . Zinsenkonto: eingenommene Zinsen abzüglih vergüteter S L ee

. [28 105 016 Hamburg,

Abschreibungen 1 184 362 Schwimmdoter uweisung an Neservefonds °/6 Dividende R für den Au N Tantieme für den Vorstand 16 °%/% Superdipidende Vortrag auf neue Rechnung

1. Aktienkapital: saßbaufonds Stammaktien . . ,

Borzugsaktien Bankschulden . .

Jn Ausführung begriffen Depotkonto .4 302 500,—

d 9 6 0&6

SS S8

f

e Arbeiten

Samburg, ben 31, August 1922. Der Aufsichtsrat. Max Mörck, Vorsizender. t und mit den ordnungs8gemäz geführten Büchern ü

den 2. September 1922. Der beeidigte Bücherrevisor: J. W. Herwig. Gewinn- und Verlustrechnung am 30.

Avalfonto 4 10 472 232,55

Gewinn- und Verlustkonto: E aue L o -+ Verlustvortrag aus 1920/21 .

6931 0175

Samburg, den 31. August 1922. Aufsichtsrat. Max Mörck, Vorsizender, Q

prüft und mit den: ordnungsgemäß geführten Büchern übereinstimmend

Hamburg, den 9, September 1922.

-

-

99 164 053 29 164 053/99

Steglich. Schröder.

Der Vorstan Büsing.

T

Nordhausen, den 31. August 1922.

Tiefbau- und Kälteindustrie-Aktiengesellschaft vormals Gebhardt & Koenig. Der Vorstand. L, Binger.

Dr. Tewaág

W. Zaer inger.

Hamburg.

co

Der Vorstand. S@rsdter.

—f{ Uebersu

n3 am 30, Juni 1922, Verbindlichkeiten Æ [F M [d Aktienkapital , 4 000 900|— MeserDeloneS L Ei 255 994/21 Schwimmdocdersaßbaufonds | 4 500 000|— 2600 006/—}| Unterstüßungsfonds für Ar- S G 76 617 Verschiedene Kreditoren, 16 917 216/18 chl. Anzahlungen auf s 25 292/29) tim Bau befindlihße Schiffe |22 Ae 975 E 4 167 1746 491/05) Dividendenkonto . ._. 802 010 [1 736 448/34} Vortrag auf neue Rechnung | 281 689 Avale 4 35 000 33 025 45318 33 025 453

R, ereinstimmend

uni 1922. Haben.

Sl) Vortrag aus 1920— 1921 h abzüg ‘der Geschästsunkosten .

630 689 6 300 328

Der Vorstand. Köser.

Der beeidigte Bücherrevisor: J. W. Herwig.

6 931 0175

77330) Norderwerft Aktiengesellschast, Hamburg.

der heuté stattgehabten General: ammlung der Aktionäre unserer Ge sellshaft wurde die Dividende für daë Geschäftsjahr 1921/22 auf 20% = 4 200 pro Aktie fesigesezt. Die Dividende gelangt gegen Einlieferung des Gewinnanteilsbeins Nr. 4 bezw. 3 vom 30. September 1922 ab bei der Deutschen Bank Filiale Hamburg in Hamburg zur Auszahlung. z Hamburg, den 29. September 1922. Der Vorstand. Schrödter. Köser.

07330] Norderwerft Aktiengesellschaft, Hamburg.

Wir ma hierdurch bekannt, daß Herr Freiherr Dr. Wilhelm von Reitzenstein, Geestemünde, aus dem Anffsichtêrat unferer Gefellshaft heute freiwillig aws- geschieden ist.

Hamburg, den 29. September 1922,

Der Vorstand. Sch{rödter. Köser.

[73102] :

Die Auszahlung der in der General- versammluna vom 2. Oktober diejes Jahres festgesezten Dividende von

2% 9/9 mit Æ 250 pro Aktie auf Divi-

dendenschein Nr. 19, 5% mit 4 50 pro Vorzugsaktie auf Dividendenschein Nr. 3 erfolgt ab 3, Oktober dieses Jahres er Darmstädter und Nationalbank, Berlin, Darmstädter und Nationalbsuk, Filiale Stettin in Stettin,

Dentschen Bank in Berlin,

Dentschen Bank, ‘Filiale Stettin

in Stettin, sowie: bei der

Gesellschastskafse in Stettin.

Stettin, den 2. Oktober 1922.

Stettiner Oderwerke

Aktiengesellschaft für Schiff- und Maschinenbau. Der Vorftand. Dr. Tewaag. Büsing. Preuß.

[72530] Pöge Elektricitäts-Aktien- gesellshaft, Chemnig.

Die außerordentli%ße Generalverjamm- lung der Pöge Elekiricitäts-Aktien- gesellschaft zu Chemnitz vom 14, Sey- tember 1922 hat die Erhöhung des Grund- kapitals 1m 20 000 000 burch Ausgabe von 20 000 Stôck auf den Inhaber Tautendven Stammaktien zu je A4 1000 unter Aus\{luß des geseßlihen Bezugs8- rets der Aktionäre bes{lossen. je; neuen Stammaktien sind ab 1. Juli 1922 dividendenberechtigt und im übrigen den alten Aktien gleihberechtigt. Die neuen Stammaktien sind von einem Konsortium mit der Verpflihtung übernommen worden, den Inhabern der alten Stamm- aktien ein Bezugsrecht hierauf derart an- zubieten, daß auf je wei alte eine neue Stammaktie über nom. 4 1000 zum Kurse von 175% zuzügli Schlußschein- stempel bezogen werden fann. Nachdem die Durchführung der Kapitalserhöhung in das Handelsregister des Amtsgerich&s Chemniß eingetragen worden ist, fordern wir die Inhaber der alten Stawmaktien hiermit auf, das Bezugsreéht auf Grund nachstehender Bedingungen geltend zu m

1. Das Bezugsreht auf die neuen Stammaktien ist bei Vermeidung des Ausschlusses vom 4. bis 21. Oktober d. J. einschließlich

in Berlin:

bei der Dresdner Bank,

i in Dresden: bei der Dresdner Bank, bei der Allgemeinen Deutschen Cre- dit-Anstalt Abteilung Dresden, : in Chemnitz : bei der Dresdner Bank Filiale Chemnitz, bei der Allgemeinen Deutschen Cre- dit-Anstalt Filiale Chemnitz auszuüben, und zwar provisionsfrei, sofern die alten Stammaktien nah der Nuttmernfolge geordnet ohne Bewinn- anteilsheinbogen mit zwei gleichlautendén Anmeldescheinen, zu denen Vordrudcke bei den Be gellen kostenlos erbältlih sind, am Schalter während dér üblichen Ge- \{äftstunden eingereiht werdèn. Soweit die R etouna des Bezugsrechts im Wege des Briefwechsels erfolgt, wird'die Bezugs- ph die üblihe Provision in Anrechnung ringen,

2, Zugleih mit der Einreichung der Anmeldung ist der Bezugspreis von 175 9/9 mit 4 1750 für jede neue Stammaktie einzuzahlen, Den Schlußscheinstempel fowie eine etwaige Bezugsrechtssteuer trägt der beziehende Aktionär. Ueber die Ein- zahlung wird auf einem der beiden An- meldescheine, der alsdann dem Einreicher zurückgegeben wird, quittiert. Die ein-

\gereihten alten Stammaktien werden nah

erfolgter Abstempelung ebenfalls zurück- N eie Aushändi d

a uéhändigung der neuen ver« steverten Aîtien erfolgt ‘nah ihrer Fertig: stellung gegen Rückgabe ‘des mit der a über die Einzahlung versehenen Anmeldescheins bei - derjenigen Stelle, bei welcher das Bezugsrecht ausgeübt worden ist.

Chemnig, den 4. Oktober 1922. Pöge Elektricitäts-Aktiengesellschaft, Dresdner Bank Filiale Chemnitz.

Allgemeine Deutsche Credit- Fitiale Chemni alt

R E r C E

E R

E ia S

(F L

t