1922 / 223 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[73304] Otto Naegele, Karosserie- und

Wagenbau A. G., Stuttgart.

Eine außerordentliche Generalver- sammlung findet am Samstag, den 11. Nov. 1922, Nachmittags 4 Uhr, im Notariatsgebäude Stuttgart, Breite Straße Nr. 7, Zimmer 30, ftatt.

Gemäß § 23 unserer Saßung haben die Aktionäre, die an der Generalversamm- lung teilnehmen wollen, spätestens am ¡ünften Werktage vor dem Tage der Generalversammlung die Mäntel ihrer Aktien bei unserer Gesellschafts- faÿe oder bei einem Notar zu hinter- legen und bis zur Beendigung der General- versammlung dort zu belassen. Erfolgt die Hinterlegung nicht bei der Gesell- \chaftsfkasse, so ist der Aktionär ver- pflichtet, die Bescheinigung der erfolgten Hinterlegung spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der General- versammlung bei der Gesellshaft einzu-

reichen. Tagesordnung:

1 Gro bang des Aktienkapitals um bis zu 2000 000 4 Vorzugsaktien (mit * doppeltem Stimmrecht) gleich 2000 Stüdfe zu 4 1000 und um bis zu M 8 000000 Stammaktien glei 8000 Stüde zu M4 1000 mit Gewinn- berechtigung ab 1. Oktober 1922 unter Ausschluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre. Begebung durch den Aufsichtsrat. i

. Abänderung der Satzung in §8 4 (Grundkapital) und 11 (Zahl des Borstands). : . Sm Fall der Ablehnung der Kapital- erhöhung:

a) Liquidation der Gesellschaft,

b) Bestellung eines Liquidators oder mehrerer Liquidatoren mit der Er- mächtigung, das Geschäft im ganzen mit der Firma gzu. verkaufen,

c) Ermächtigung des Liquidators oder der Liquidatoren, den nicht zur Auss{hüttung erforderlihen Liqui- dationserl0s jeweils in Wertpapieren oder fremden Zahlungsmitteln an- zulegen.

Stuttgart, den 30. September 1922, Der Vorfitzende des- Auffichtsrats: Dr. E. Wurz.

[73288

Marienberger Mofaikplatten- fabrik, Aktiengesellschaft, Marienberg i. Sachsen.

Die verehrlichen Aktionäre werden bier- mit zu der am Dienstag, den 24. Ok- tober v. J., 10 Uhr Vormittags, in Braunschweig, Hotel Deutsches Haus, statifindenden ordentlichen Gene- ralversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : 1d Geschäftsbericht des Vorstands für das Geschäftsjahr 1921/22, unter Borlegung der Bilanz, Gewinn- und Nerlustrechnung mit den begleitenden Bemerkungen des Aufsichtsrats zu dem Geschäftsbericht.

. Beschlußfassung über die Genehmigung | und der Gewinn- und; Verlustrechnung, die S des !

der Bilanz

MNeingewinns und die dem Vorstand uvd dem Aufsichtsrat zu ertetlende (Sntlastung ;

. Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals um . nominell M 750 000 auf nom. M 3 000 000 und Fest)ezung dec Modalitäten für die Ausgabe der neuen Aktien,

. Statutenänderungen: a) Das Grund- fapital soll auf A 3 000 000 erhöht werden. b) Die Amortisation eigener Aktien mittels Ankaufs aus dèm Meingewinn soll ohne Zustimmung der Generalversammlung zuläsfig sein- c) Interimsscheine sollen ausgegeben werden können. d) Bei einem Vor- tand von mehreren Personen sollen verbindliche Erklärungen nicht mehr von zwei Prokuristen abgegeben werden können. e) Stellvertretende Vor- \standémitalicder sollen den ordent- lichen gleid stehen. H Der Aufsichtsrat soll die Ausübung einzelner einer Rechte auf Ausschüsse oder feinen Vorsitzenden übertragen können. g) Die Nechte und Pflichten des Aufsichtsrats sollen erweitert und die jährliche feste Vergütung seiner Mitglieder auf M 25 000 erhöht werden. ie Tantiemesteuer soll die Gejellschaft bezahlen. h) Mängel der grn und Form der Berufung sollen behoben sein, wenn alle Aktionäre in der Generalversammlung vertreten . sind und keiner rügt. i) Die Hinterlegung in § 29 soll vereinfachßt werden und id drei Tage vor der Generalver- sammlung erfolgt sein. j) Die Aktionäre sollen 4 9/9 Dividende er- halten, die Aufsichtsratsmitglieder 10 9% Tantieme von dem nah Weg- fertigung dieser 4 9/9 Dividende ver- bleibenden Reingewinn. Ueber den Nest verfügt die Generalversamm- Tung. K) Bestimmungen über die Berwendung der Reservefonds über die Geltendmahung der Ansprüche aus den GewinnanteilsGeinen sollen aufgenommen werden. 1) In Wegfall follen kommen die §S 2 Abs. 2 und 3, 6 Abs. 1, 7 bis 10, 15, 16, 183, 22, 34 Abf. 2 und 3, 39 Abs. 2 bis 4; 41 und 43 bis ól. i

5. Beschlußfassung über sonstige rect-

zeitig angemeldete Verhandlungêgegen- L

stände. : Marienberg i. S., 2. Oktober 1922. Der Vorfiand. Rubinftein. N EPRP E R

[72387] Königsberger Speicher- Aktien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Freitag, den 3. November 1922, Vormittags 11 Uhr, im Magistratésitzungs\aal (Nathaus) Königs- berg Pr. stattfindenden ordentlichen Generalversammlung cingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung der Ge- winn- und Verlustreßnung fowie der Bilanz und* des Geschäftsberichts.

2, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Aufsichtsratswahl.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien bis spätestens am 30. Oktober 1922 bei der

Bank der Ostpreußischen Land- \choft, hier,

Deutschen Bauk, Filiale Königs- berg Pr., hier,

Direction der Disconto - Gesell- schaft, Filiale Königsberg Pr., hier,

Ostbank für Handel und Gewerbe, hier,

Stadibank, hier, oder bei der Gesellshaftsrafsfse oder einem Notar hinterlegt haben.

Die Geschäftsberichte liegen vom 25. Of- tober 1922 in unserem Büro, Vordere Vorstadt 56/59 L, aus.

Königsberg Pr., den 2. Oktober 1922. Der Auffichtsrat. Oberbürgermeister Dr. Lohmeyer,

Borsikzender. (73287) Hugo Loewenstein UAktiengefellschaft zu Düsseldorf.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der ordentlichen Generalversamm: lung am Mittwoch, den 25. Oktober 1922, Nachmittags 3 Uhr, in das Hotel Breidenbacher Hof, Düsseldorf, ein- geladen.

Tagesordnung:

1. Berichterstattung des Vorstands und Aufsichtsrats über die Bilanz und das abgelaufene Geschäftsjahr.

. Genehmigung der Jahresbilanz und der- Gewinnverteilung für das Ge- \chäftsjahr 1921/22.

3, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Aufsichtsratswahl. :

Die Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung ist davon abhängig, daß; die Aktien spätestens am 21. Ofk- tober 1922

bei dem Bankhause B. Simons & Co., Düsseldorf, :

bei der Darmstädter & National- ban?, Kommanditgesellschaft auf Aktien in Berlin, :

bei der Darmstädter & Natioual- bank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Filiale M.-Gladbach, in M.-Gladbach

oder einem deutschen Notar

hinterlegt werden. Düsseldorf, den 28. September 1922. Der Auffichtsrat. Hugo Loewen stein, Vorsißender.

73311] Bekanntmachung.

Die Aktionäre der Motorenfabrik Darmstadt A.-G. in Darmftadt werden hiermit zu der am 26. Oktober 1922, Nachmittags 3 Uhr, in unserem Ver- waltungsgebäude in Darmstadt, Kirschen- allee §5, stattfindenden ordentlichen Generalversammiung eingeladen,

i Tageserdnung:

1. Vorlegung des Jahresberichts, der Vilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung für das abgelaufene Ge- \{äftsjahr sowie des Berichts des Aufsichtsrats hierzu und Beschluß- fassung über die Genehmigung diefer Vorlage. ;

. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

. Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands. A

. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

. Erhöhung des Aktienkapitals von 9 500 000 Æ# auf 4 000 000 4 dur Ausgabe von 100 Stück 6 9/6 igen

Vorzugsaktien von je 1000 4 mit

‘ebnia em Stimmrecht sowie 1400 Stück Stammaktien von je 1000 4. Das Bezugsrecht der Aktionäre soll ausgeschlossen werden. Beschlußfassung über den Äusgabekurs und Einzel- beiten der Begebung.

, Sonderabstimmung der Stamm- aktionäre und der Vorzugsaktionäre u Punkt d. z

. Aenderung der Saßzungen gemäß dem Beschluß zu Punkt 5.

. Aenderung des § 21 (die Vorstands- mitglieder werden von der Finanz- kommission des Aufsichtsrats bestellt) und § 27 (Aufsichtsrat kann Be- fugnisse auf einzelne Mitglieder oder Ausschüsse übertragen) und Neufassung der ganzen Saßzungen. |

Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalversammlung ihr Stimmrecht aus- üben wollen, haben ihre Aktien späteftens drei Tage vor der Generalversamm- lug bei der Direktion der Motoren- E Darmstadt A. G. in Darm-

adt oder bei der Darmstädter und Nationalbank , Kommanditgesell- fchaft auf Aktien in Darmstadt oder bei einem deutschen Notar zu hinter-

egen. Darmstadt, den 30. September 1922.

Motorenfabrik Darmstadt

| Atengesetia

[73095] Stettiner Dderwerke Aktiengesellschaft für Schiff- und

Maschinenbau, Stettin.

Den Auffichtsrat unserer Gesellschaft bilden gegenwärtig: 1. Herr Kommerzienrat Dr. Georg Manasse, Stettin, Vorsitzender,

. Herr Geheimer Kommerzienrat Franz Gribel, Stettin, Stellvertreter des- selben,

. Herr Generaldirektor Adolf Hentschel, Stettin,

. Herr Konsul Wilhelm Kunstmann, Stettin, :

5. Herr Geheimer Negierungsrat Paul Steglich, Stettin,

. Herr Unterstaats\ekretär a. D. Dr. Hellmut Toepffer, Finkenwalde bei Stettin,

7. HerrBankdirektor JohannesSemmel- hat, Stettin, Gottstein,

8. Herr Direktor Stettin, 9. Herr Ingenieur Bruno Nippraf\chk, Stettin, 10. Herr Kuypfershmied Schröder, Stettin Stettin, den 2. Oktober 1922. Stettiner Oderwerke Aktiengesellschaft für Schiff- und Maschinenbau. 7 Or. Tewaaa. Büstng. Preuß,

[73105] ReiherstiegSchifs8werfte und Maschinenfabrik, Hamburg.

In Gemäßheit der Tilgungsbestimmungen sind unter Leitung eines öffentlichen Notars von den von uns ausgegebenen 4} 9/9 igen Schuldverschreibungen von 1906 die nachstehend verzeihneten 57 Stück im Be- trage von M 57000 nominell zum 1. Januar 1923 durch das Los zur Rückzahlung bestimmt, und zwar: 2 35 86 99 123 182 186 194 249 271 295 311 324 344 389 396 399 448 472 482 487 495 546 558 565 590 693 728 758 774 791 794 796 802 805 888 904 968 1045-1089 1112 1145 1154 1172. 1187 1206 1264 1300 1340 1370 1375 1385 1400 1402 1415 1438 1468.

Die Rückzahlung dieser Schuld- verschreibungen erfolgt gegen Einlieferung der Originalstüke mit dazugehörigen Talons und sämtlihen nicht fälligen Zins\heinen vom 2. Januar 1923 ab bei der Norddeutschen Bank in Hamburg. Vom 1. Januar 1923 ab werden diese Schuldyerschreibungen nicht mehr verzinst.

Hamburg, den 2. Oktober 1922.

Reiherstieg Schiffswerfte und

Maschinenfabrik.

Hans

Iohannes

72958]

Deutsche Grube bei Bitterfeld Akt. Ges.

Bei der am 26. September 1922 vor dem Notar Justizrat Hans Czarnikow zu Halle a. S. erfolgten Auslosung unserer 43 9/0 igen Teilschuldverschreibungen wurden folgende Zahlen gezogen :

Lit. A4 zu je 1000 #4 Nr. 67 117 125 148 169 199 212 236 266 285 302 344 390 414 441 449 502 506 543 566 592 623 698 796 807 833 840 843 896 866 867 883 899 940 984 985.

Lit. B zu je 500 4 Nr. 19 24 46 49 55 88 137 142 147 162 166 205 209 998 254 317 321 358 366 397 505 9512 543 573 626 685 761 782 790 796 883 888 916 941 967 972.

Diese Stücke werden gegen ihre Nück- gabe vom 1. Fanuar 1923 ab bei dem Bankhause H. F. Lehmann zu Halle a. S. zum Nennwerte eingelöst und vom 1. Fanuar 19283 ab nicht mehr verzinst. Der Betrag der nah dem 1. Oktober 1922 fälligen, mit den Stücken etwa nicht eingelieferten Zins- scheine wird vom Kapitalbetrage gekürzt.

Von den früher ausgelosten Teil- \schuldverschreibungen sind folgende Stücke bisher noch nicht zur Einlöfung vorgelegt worden:

Ausloofung 1920: Lit. A zu je 1000 4 Nr. 36 654, Auslosung 1921 :

Lit. A zu je 1000 .4 Nr. 92.

Lit. B zu je 500 A Nr. 220.

Deutsche Grube, 27. September 1922.

Der Vorstand.

[73103]

Umtausch von Aktien der Decla-

Vioskop A. O. in neue Aktien

der Universum - Film Aktien- gesellschaft.

Unter Bezugnahme auf die früheren Veröffentlißungen vom 21. Juli (Nr. 159 nb 19. August d S QUE 108 im Reichsanzeiger fordern wir hierdu aemäß § 305 Absatz 3 und § 290 H.-G.-B. die Inhaber von Decla-Bioskopaktien letmalig auf, ihre Aktien nebst Divi- dendenscheinen für 1920/21 ff. zwecks Um- tausch in junge Aktien der Universum- Filra Aktiengesellschaft bei der Deut- schen Bank, Berlin, einzureichen.

Die Aktien, welche nicht EReens bis zum 6. November 1922 ein- gereiht sind, werden für kraftlos erklärt werden.

Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien der Decla-Bioskop A. G. aus- zugebenden jungen Universum-Filmaktien werden verkauft und der Erl88 den Be- teiligten von uns zur Verfügung gehalten.

erlin, den 2. Oktober 1922 Universum-Film Aktiengesellschaft, Kallmann. Stanfß.

Paw a

[73285])

Auf Grund des Betriebsratgesetzes ift Herr Franz Nichter, Nerchau, aus dem Aufsichtsrat unserer Firma ausgeschieden.

Farbenwerke Friedr. & Carl Hessel A.-G., Nerhau.

[73093]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir zu einer außerordentlichen Ge- neralversammlung auf Donnerstag, den 26. Oktober 1922, Nachmittags 4 Uhr, nach Berlin C., Jerusalemer Straße 25, in dem Sitzungssaal des Bank- gear Sponholz & Co. (vorm. H. Herz) Kommanditgesellschaft, ergebenst cin.

Tagesordnung :

1, Erhöhung des Grundkapitals von 8 Millionen Mark um b18 85 Mil- lionen Mark auf bis 164 Millionen Mark unter Aus\chluß des gefeglichen Bezugsrechts der Aktionäre und ent- \prechender Aenderung des § 4 der Statuten.

9, Zuwahl zum Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- näre, welche ihre Teilnahme spätestens fünf Tage vor der Versammlung dem Vorstand angemeldet und diesem eine Bescheinigung darüber eingereiht haben, daß sie ihre Aktien bei einem Notar oder bei folgenden Bankgeschäften :

Sponholz & Co. (vorm. H. Herz) Kommanditgesellshaft, Berlin C. 19, Serusfalemer Straße 25,

Kahn, Weil & Cie., Berlin W. 9, Bellevuestraße 4,

hinterlegt haben. Berlin, den 2. Oktober 1922.

Mineralia Aktiengesellschaft

für Grzindustrie. Der Aufsichtsrat. Paul Hamel.

[73290]

S. Heymann Æktien- gesellschaft.

Die Aktionäre der S. Heymann Aktiengesellshaft werden hiermit zu der am Freitag, den 27. Oktober 1922, Nachm. 5 Uhr, im Sitzungszimmer der Löbauer Bank, Löbau i. Sa., stattfindenden 1, ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberihts und E Rechnungsabschlusses für 30. Juni

2. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz neost Gewinn- und Verlust- rechnung, und über die Verwendung des Neingewinns. :

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahl zum Aufsichtsrat.

Gemäß § 26 der Saßungen find zur Teilnahme an der Generalversammlung diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aftien spätestens am 23. Oktober 1922

bei der Kafse der Gesellschaft,

bei ter Löbauer Bank, Löbau i. Sa., oder deren Niederlassungen in Zittau oder Osftritz,

bei der Commerz- unv Privat-Bank Aktiengesellschaft, Berlin, oder deren Filiale Dresden oder

bei einem deutschen Notar hinterlegen und die Hinterlegung spätestens am Tage vor der Generalversammlung nachgewiesen haben.

Ostrit i. Sa., den 3. Oktober 1922. S. Heymann Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Geißler, Vorsißender.

7) Niederlassung x. vonRechtsanwälten.

[73618]

Die Mitglieder der Anwaltskammer im Oberlandesgerichtsbezirk Celle werden hier- mit auf Antrag des Rechtsanwaltsvereins in Hannover zur Teilnalne an einer

außerordentlichen Hauptversamm- lung auf Donnerstag, deu 12. Ok- tober 1922, Nachmittags 4 Uhr, nah Hannover, Klubzimmer des Hotels „Luisenhof“, eingeladen.

Tagesordnung :

1. Ersaßwahl zum Vorstand für den verstorbenen Justizrat Fressel in Lüneburg.

2, Erhöhung der Anwaltskammerbeiträge für das laufende Geschäftsjahr.

3. Vorstellungen bei der Neichs8justiz- verwa!tung zwecks Behebung der wirt- \haftlihen Notlage des Anwaltstandes

Celle, den 2. Oktober 1922. :

Der Vorsitzende des Vorstandes

der Anwaltskammer : Dr. Meyer.

[72086]

Der Necht8anwalt Carl Sellmann zu Rostok ist heute ‘in die Liste der beim unterzeichneten Gerichte zugelassenenNechts=- anwälte eingetragen worden.

Nostock, den 28. September 1922.

Der Präsident des MeckXlenburgischen

Oberlandesgerihts:

[73292]

In der Liste der bei der Kammer für Handelssachen Bremerhaven zugelassenen Rechtsanwälte ist der Name des Rechts- anwalts Dr. jur. Hermann Kahlenberg, Bremen, gelö\cht worden. Bremerhaven, den 2. Oktober 1922.

Das Amtsgericht.

[72426]

Rechtsanwalt Dr. Hermann in Ulm hat seine Zulassung beim Landgericht Ulm aufgegeben. Sein Name is in der An- waltsliste dieses Gerichts aelös{cht worden.

Ulm, den 28. September 1922.

Württembergishes Landgerißt.

10) Berschiedene Bekanntmachungen.

[72996] Von der Württ. Vereinsbank in Stutt- gart ist bei uns der Antrag auf Zulassung pon nom. Æ 8 000 009 nenen Aktien der Württ. Hohenzollernschen Brauereigesellschaft in Stuttgart, 8000 Stü zu je M4 1000 Nr. 2459 bis 10 458 mit Dividendenberechtigung vom 1. Oktober 1921 ab zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden. Zulassungsstelle der Stuttgarter Effektenbörse.

[72997] :

Bon der Württ. Vereinsbank in Stutt- gart ist bei uns der Antrag auf Zu- lassung von

nom. 4 69 900 9099 neuen Aktien

der Württ. Vereinsbank in Stutt-

gart, 50 000 Stück zu je 4 1200,

Nr. 48 334—98 333, gewinnanteil-

berechtigt für das Gejschäftsjahr 1922, zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden.

Zulassungsstelle der Stuttgarter Effektenbörse.

[70156]

Die Elektrizitäts - Ges. Zschockelt m. b. H. in Dresden is aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, sich zu melden. Die Liquidatoren: Lampe.

A. Zschockel t.

[72008] :

Die Firma Gesenkschmiede G, m. b. H. Saspe ist in Liquidation ge- treten, zum Liquidator der Bankier Otto Baster, Kaiserswerth a. Rh., ernannt.

Die Gläubiger werden aufgefordert, etwaige Ansprüche umgehend bei unterzeichneten Liquidator anzumelden.

Haspe i. W., am 28. September 1922.

Gesenkschmiede G. m. b. S, in Liquidation. Otto Baîten, Liquidator.

[72006]

Export Compagnie für deutschen Cognak von F. Krayn & Co. O. m. b. H., Köln, Florastraße 201.

Die Gesellschaft ist in Liquidation getreten. Etwaige Gläubiger werden aufgefordert, ihre Forderung bei dem unter- zeichneten Liquidator anzumelden.

Köln, den 28. September 1922.

H. Frischemeyer, Liquidator.

[70584] | Wir, die Unterzeichneten, alleinige Ge- sellschafter der Höper & Eggers Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, haben in der heutigen Gesellschafter- versammlung den Beschluß getan ; 1. die Höper & Eggers Gesellschaft mit beschränkter Hastung zum 1. Oktober

d. F. aufzulösen,

9. den bisherigen Ges{äftsführer Werner Eggers zum alleinigen Liquidator zu ernennen. a ;

Vorslehenden Beschluß bekräftigen wir

e mit unserer eigenhändigen Unter= rift.

Hamburg, den 21. September 1922,

Eduard Hôper. Werner Eggers.

[70437]

Die Jmperial Oel Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Hamburg ist aufgelöst und in Liquidation getreten. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, fich bei den Unterzeichneten zu melden.

Die Liquidatoren : Wilbelm Schöttler, Bahnhofstr. 1L Emil Korn, Glockengießerwall 8.

[71617]

Wir bringen hiermit auf den Restbetrag der 449/90 Teilschuldverschreibungen der vormaligen Gladbacher Baumwoll- manufaktur A. G. als e (vierte) Nate 20% (für 5% Rüdzahlungsagio und für die bis Oktober 1919 aufgelaufenen rücständigen Zinsen) zur Ausschüttung.

Die Auszahlung erfolgt vom 1. Oktober 1922 ab gegen Rückgabe der Teil- \chuldverschreibungsmäntel mit Zins- \cheinen, fällig am 1: Oktober 1922 ff., nebft dem Erneucerungsschein bei den Bankhäusern

Karl Katz, Dannover,

Kats & Wohlauer, Berlin,

Adolph Davidson, Hildesheim. Saunover, den 25. September 1922.

mmobiljen-Verwertungs-Gesell- chaft mit beschränkter Haftung.

T

Dr. Brückne r.

[72995]

M. Beermann.

Bekanntmachung. Die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leipzig hat den Antrag gestellt,

nom. 4 9 000 000 neue Stammaktien, 9000 Stück zu je .# 1000,

Nr. 18 001—27 000, der

Wurzener Kunstmühlenwerke und

Biskuitfabriken vorm. F. Krietsch, Wurzen i, Sa,, zutn Handel und zur Notiz an hiesiger Börse zuzulassen.

Leipzig, den 28. September 1922.

Die Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu Leipzig.

Steeger, Vorsizender.

Dr. Kiefer, Börsensekretär.

§ gesellschaft

„Tschentscher

Erste Zentral-Handelsregister-Beilage zum Deutschen RNeichSanzeiger und Preußischen Staats8anz2iger

Berlin, Mittwoch, den 4. Yftober

Ir. 223.

Ae R

Der Fnhalt diefer Beilage, in welcher die Bekann

t e

1922

tmachungen über 1. Eintragung 2c. von Patentanwälten, 2. Patente, 3. Gebrauchsmuster, 4. aus dem Handels-, 5. Güter-

xrechts-, 6. Vereins-, 7. Genossenschafts-, 8. Zeichen-, 9. Musterregifter, 10. der Urheberrechtseintragsrolle sowie 11. ü K ifs der Eisenbahnen enthalten find, erscheint nebst der Warenzeichenbeilage in S belebte Blatt unter laat Titel E PORRES: I SAN O DAIE E: M R S E E

eZentral-HandelSregister für das Deutsche Reich.

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Neich kann dur alle Postanstalten, in Berlin urch die Geschäftsstelle des Reihs- und Staatsanzeigers, SW. 48, Wilbelm-

für Selbstabholer auch ftraße 32, bezogen werden.

E CEER E

für den Raum einer d gespaltenen Einheitszeile 60 .4.

O O ANES raa

aare H B TZ

__ Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Der Bezug €- preis beträgt 360 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten S8 M. Anzeigenpreis

—— E

Bom „SFentral-Handelsregijcer für das Deutsche Reich“ werden heute die Itrn. 223A, 223B und 223C ausgegeben,

F Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin

bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “L

4) Handelsregister.

Aachen. [72552] In das Handelsregister wurde heute bei ber Firma „Arnold Beaujean““ in Aachen eingetragen: Dem Emil Müller zu Aachen ist Einzelprokura erteilt. Aachen, den 23. September 1922.

: Das Amtsgeriht. s.

Aachen. [72553] In das Handelsregister wurde heute bei der --Rhenania Verein Chemischer Fabriken, Aktiengesellschaft“ in Aachen, eingetragen: Nach dem Beschlusse der außerordentlichen Generalversammlung vom 31. August 1922 soll das Grund- fapitæl der Gesellshaft um 40 000 000 4 durch Ausgabe von 40 000 Stück auf Len Inhaber lautenden Stammaktien über je 1000 M erhöht werden. Die Erhöhung ist erfolgt. Das Grundkapital beträgt jeßt 125 000 000 A. Durch denselben Generalversammlungsbeschluß is der Ge- sellschaftsvertrag abgeändert worden. Als nicht eingetragen wird bekanntgemacht: Die neuen 40 000 Stük Stammaktien werden zum Kurse von 217 % unter Aus\chluß . des geseßliden Bezugsrechts sowohl der Stamm- wie auch Vis Vor- zugsaktionäre ausgegeben. Sie sind vom 1. Juli 1922 dividendenberechtigt. Das Stimmreht der 5000 Vorzugêaktien, welches bisher an fünf Stimmen für je 100 4 Nennbetrag betrug, beträgt jeßt fünfzehn Stimmen für je 100 M4 Nenn- betrag, wenn über die Beseßung des Auf- sihtérats, die Aenderung der Saßung oder die Auflösung der Gesellschaft ab- gestimmt wird, in allen übrigen Fällen éine“Stimme für! je 100 4 Nennbetrag. Aachen, den 23. September 1922. Das Aintsgericht. H.

Aachen. [72554]

In das Handelsregister wurde heute bei der „La Ruelle’scher Zeitungs- verlag Gesellschaft mit beschränkter Haftung““ in Aachen eingetragen: Dem Matthias Stamms zu Aachen ist Einzel- prokura erteilt.

Aachen, den 2. September 1922. Das Amtsgericht. 5. Aachen. [72555] _In das Handelsregister wurde heute bei der Kommanditgesellschaft ,„BVank- kommandite Koch, Otten & Co.“ mit dem Sihe zu Aachen eingetragen: Es sind drei Kommanditisten aus der Ge- sellschaft ausge“chieden. Gleichzeitig n ein neuer Kommanditist in die Gesell-

schaft eingetreten. Aachen, den 27. September ‘1922. Das Amtsgericht. 5.

Ahlden, Aller. [72566] ._In das hiesige Handelsregister Abt. B ist zu den unter Nr. 3 eingetragenen Kaliwerken Adolfs Glück, Aktien- | in Lindwedel, folgendes eingetrqggen: § 5 der Saßungen hat folgendé Fassung erhalten: Das Grund- fapital’ der Gesellschaft beträgt 4 500 000 Mark,” eingeteilt in 20 000 A Vorzugs- aftien. und 4480 000 # Stammaktien

von fe 1000 A. Lrtiden, den 26. September 1922. Das Amtsgericht.

Aldenhoven. [72557] Heute wurde die Firma Linnicher Kaufhaus Albert Moses in Linnich und als ihr Inhaber der Kaufmann Albert Moses in Linnih in das Handelsregister eingetragen. Aldenhoven, den 26. September 1922. Das Amtsgericht.

Alenstein. [72558]

Jn unserem Handelsregister A 567

trugen wir bei der Firma Alfred Hirsch,

Allenstein, ein, daß die Firma er- Iescen ift.

Allenstein, den 29. September 1922. Das Amtsgericht.

Allenstein. [72559] . In unser Handelsregister A trugen wir heute unter Nr 571 die Firma „Friß Holzgroßhandlung, Leiter und Vertreter von Säge- werken ostpreußischen Privatwald- ale R m n s a ren aber den Kaufmann Fri

T sdentscher in Allenstein ein. Allenstein, den 29.

Alsfeld, Heassen. 72560]

Heinrih Müller jr. in ieder Breidenbach betreibt daselbst unter der gleihnamigen Firma ein Handelsgewerbe mit landwirtshaftlihen Erzeugnissen und Düngemitteln, Eintrag in das Handels- register Abteilung A ist erfolgt

Alsfeld, den 25 vember 1922.

Hessishes Amtsgericht.

AIsfeld, Hessen. [72561]

In unser Handelsregister Abteilung B wurde heute eingetragen: Die „Ober: hefsische Elektrizitätsgesellschaft mit beschränkter Haftung in Alsfeld“ hat in threr Versammlung am 5. August 1922 die SODURE des Stammkapitals um 166 000 A, die Abänderung des Gesell- \aftsvertrags, § 1 (Verlegung des Sißes der Gesellschaft nah Gießen), § 6 (Ab- tretung von Geschäftsanteilen), bes{lossen und dem Fabrikdirektor Gustav von Neuen- stein in Mannheim ¿um weiteren Ge- \chäftsführer bestelt. Das Stammkapital beträgt jeßt 366 000 A.

Alsfeld, den 25. September 1922.

Hessishes Amtsgericht.

Annaberg, Erzgeb. [72562] _ Auf Blatt 1593 des Handelsregisters ist heute die Firma Kurt Stütß in Annaberg und _ als ihr Jnhaber der Kaufmann Kurt Stüß, ebenda, eingetragen worden. (Angegebener Geschäftszweig: Handel mit Boskmenten und Posamenten- materialien.)

Amtsgeriht Annaberg,

den 30. September 1922.

Arendsee, Altmark. [72563] _In unser Handelsregister A is am 29. September 1922 die Firma Theodor Ebel in Arendsee und als deren Jh- haber Kaufmann Theodor Ebel in Arend- see eingetragen.

Amtsgeriht Arendsee.

Augustusburg, Erzgeb. [72564]

Auf Blatt 271 des hiesigen del8- registers, die Firma rünhainichen- Augustus8burger - Brauerei - Ver- einigung, Gesellschaft mit be: schränkter Haftung in Grün- hainihen i. Erzgeb., betreffend, ist heute das Erlöschen der Firma eingetragen wovden.

Amtsgericht Augustusburg, den 22. September 1922.

Anma. [72565]

In unser Handelsregister Abt. A Nr. 83 ist heute cingetragen worden die Firma Möbelfabrik Dreßler «& Spindler in Neustadt an der Orla. Der Siß der Gesellschaft ist von Neustadt an der Orla nach Triptis verlegt worden, O ‘haftende Gesellschafter sind die

öbelfabrikanten August ‘Dreßler und Arno Spindler, beide in Neustadt an der Orla. Offene Handelsgesellschaft. Die Ge- sellschaft 2 am 1. , Septender A e gonnen. Zur Vertretung (Bese t ist jeder der beiden Gesellschafter für si allein ermächtigt. Auma, den 28. September 1922.

Thüringisches Amtsgericht.

[72566] Bad Homburg v. d. Höhe. Veröffentlichung aus deni Handelsregifter.

H.-R. A 378: Eberhard Haeußler «& Jacobs, Bad Homburg v. d. Höhe. Offene Handelsgesellschaft, die am 15. September 1922 begonnen hat. Gel haftende Gesellschafter sind die Kaufleute Gberhard Haeußler, Bad Hom- burg v, d. Höhe, und s Sylvester Jacobs, Frankfurt a. M., von denen jeder ür si allein zur Vertretung der Gesell- haft ermächtigt ist.

In die bisherige Firma Eberhard Haeufler, H.-R. A. 360, ist der Kauf- mann Hans Sylvester Jacobs in Frank- furt a. M. als persönlih haftender Ge- sellshafter eingetreten.

Bad Homburg v. d. Höhe, den 27. September 1922. Preußisches Amtsgericht. Abteilung 6.

Bad Salzuflen. [72567] In das Handelsregister Abt. A ist unter Nr. 252 die Firma Heinrich Otto in Schötmar eingetragen. Inhaber der Firma is der Kaufmann Heinrich Otto in Schôtmar. Gegenstand des Unterneh- mens: Handel mit Landesprodukten.

Vad Salzuflen, den 26. September

tember 1922. | 1922

Das Amtsgericht,

Ballenstedt. [72568] In das Handelsregister Abteilung A ist beute unter Nr. 373 die clsene Handels- gefellshaft in Firma „Josef Klein «& Sohn“ mit dem Siß in Frose (An- halt) eingetragen worden. Die Gesell- schafter sind der Bäckermeister Josef Klein und der Konditor Albert Klein in s (Anhalt). Die Gesellshaft hat am . September 1922 begonnen. Ballenstedt, den 28. September 1922. Das Amtsgericht. Ballenstedt. [72569] Unter Nr. 356 des Handelsregisters Abteilung A ift bei der daselbst geführten Firma „„Gernröder Kalk- und Ze- mentwerk Walter Kundt““ in Gern- rode heute folgendes. eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. Ballenstedt, den 29. Sepiember 1922. Das Amtsgericht.

Barmen. [72570]

In unser Handelsregister wurde ein- getragen :

Am 2%. September 1922:

A 262 bei der Firma Otto Louis Herberts in Barmen: Alfred Herberts ist am 1. Februar 1901 aus der Gesell- schaft ausgeschieden und dadurch die Ge- sellshaft aufgelöt worden. Der ver- bleibende Alleininhaber Walter Herberts hat das Handelsgeschäft mit allen Aktiven und Passiven und dem- Rechte der Fort- fübrung der bisherigen Firma an Kauf- mann Josef Hugo Struthmann in Niet- leben (Saarkreis) verkauft. Dem Kauf- mann Walter Herberts tn Barmen und dem Chemiker Dr. Georq August Haupt q ;Ditle a. d. S. ist Einzelprokura erteilt.

A 3067 bei der Firtna Carl Wilke «& Co. in Barmen: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Carl Wilke if alleiniger Inhaber der

irma.

A 3245 bei der Firma Dr. Georg Schombardt in Barmen: Die Firma lautet jeßt: Dr. Georg Schombardt Bergische Eisen- & Stahl-Erzeug- nisse in Barmen. Dem Kaufmann Hugo Lauer îin Sterkrade is Prokura erteilt.

Am 26. September 1922:

A 1694 bei der Firma Baustoff- u. Bauartikel-Großhand- lung, Dampfziegelei und Tiefbau- gesellschaft Hugo Oechm in Barmen: Die Firma lautet jeßt: Bergische BVau- stoff u. Bauartilkel-Großhandlung u. Dampfziegelei Hugo Oehm in Varmen.

A 2647 bei der Firma Gustav Engels in Barmen: Der Ehefrau s Engels, Elfriode geb. Lehnemann, in Barmen ist Prokura erteilt.

B 371 ‘bei der Firma Duravlate Company Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung in Barmen und

B 373 bei der Firma Stokes8 «& Smith Company, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Barmen: Direktor Wolfgang Henkel in Barmen ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt worden. Dem Dr. phil. Edmund Otte in Barmen ist saßungsgemäße Ge- samtprokura erteilt.

Amtsgeriht Barmen.

Belgard, Persante. [72571] Unter Nr. 180 des Handelsregisters Abt. A ist die Zweigniederlassung der irma Gustav Macholz, VBerlin- ohannisthal, und als deren Jnhaber der Kaufmann Gustav Macholz in Berlin- Johannisthal eingetragen worden. Belgard a. Pers, den 27. September

1922. Das Amtsgericht.

Bergheim, Erft. [72572] In das Handelsregister A_ Nr. 87 ift heute die Firma Matthias Schumacher mit dem Siß zu Pütz (Kreis Berg- heim) und als deren Inhaber der Aderer und Krautpresser Matthias Schumacher zu iv eingetragen worden. dcis rft, den 20. September Das Amtsgericht. Berlin. [72574] _In unser Handelsregister Abteilung B u heute eingenagen worden: Unter r. 20 976. ouchó Handels-Aktien- gesellschaft. Siß: Berlin. Gegen- tand des Unternehmens: Der Ein- und

Lppishes Amtsgericht. Tk.

erkauf von R jegli A iköbesonbece pon bem De: Leláton

Vergische | ic

Rohstoffen, die in der Kabel- und Gunmis| industrie Verwendung finden, ferner der Betrieb aller kaufmännischen Geschäfte und Beteiligung bei Unternehmungen ähn- sliher Art. Grundkapital: 10900 009 A. Aktiengesellschaft. Der Gesellschafts- vertrag is am 29. März 1922 festgestellt und am 9. Juni 1922 abgeändert. Die Gesellshaft wird von jedem Vorstands- mitglied allein vertreten. In gleicher Weise wird die Firma der Seel gezeihnet. Zum Vorstand find bestellt: 1. Kaufmann Christoph Bouché, Berlin- Wilmersdorf, 2. Kaufmann Rudolf Neu- linger, Tetschen a. d. Elbe. Als nit ein- getragen wird noch bekanntgemaht: Die Geschäftsstelle befindet \sich in Berlin W. 62, Keithstraße 5. Das Grundkapital zerfällt in 1000 Inhaberaktien über je 1000 Æ, die zum Nennbetrage ausgegeben werden. Der Vorstand besteht nach Be- stimmung des Aufsichtsrats aus einem oder zwei Mitgliedern. Die Mitglieder des Vorstands werden vom Aufsichtsrat ernannt und entlassen. Generalversamm- lungen beruft ‘der Aufsichtsrat dur ein- malige Bekanntmachung in dem Deutschen Reichsanzeiger. Oeffentlibe Bekannt- machungen der Gesellshaft gelten als rehtskräftig erfolgt durch einmalige Ver- öffentlihung im Deutschen Reichsanzeiger mit der Unterschrift „Der Vorstand“ oder »Der Aufsichtsrat“, je nachdem die be- treffende VeröffentliGung vom Vorstand oder Aufsichtsrat zu ergehen hat. Es bleibt dem Ermessen des Vorstands über- lassen, außerdem die Bekanntmachungen der Gesellschaft in anderen Zeitungen zu veröffentlichen. Die Gründer der esell. schaft, die sämtlihe Aktien übernommen haben, sind: 1. die George Bouché Gesell- {haft mit beschränkter Haftung in Berlin, 2. Bankdirektor Robert Holub in Tetshen a. d. Elbe, 3. Kaufmann Christoph Bouché in Berlin-Wilmersdorf, 4. Kauf- mann Rudolf Neulinger in Tetschen a d. Elbe, 5. Kaufmann Helmuth Daiß in Lübeck. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1. Fabrikdirektor Werner Daiß zu Har- burg a. d. Elbe, 2. Bankdirektor Erich Sülß zu E = Christine verw. Bouchs, geb. Schu L Berlin-Wilmers- dorf, 4. Direktor Willy Weber zu Har- burg. Die mit der Anmeldung ein- geretchten Scriftstüke, insbesondere der Prüfungsberiht des Vorstands und Auf- ihtsrats wie auch der von der Handels- kammer bestellten besonderen Revisoren, können beim Gericht, der Revisionsberiht kann auh bei der Handelskammer ein- gesehen werden. Bei Nr. 25 977 Phönix Aktien - Gesellschaft für Fe ErLiMalbarate, Siy Verlin:

genstand des Unternehmens: Die Her- stellung und der Vertrieb von Feuerlo\{- apparaten und Bedarfsartikeln aller Art. insbesondere der unter dem Namea „Phönix“ Trockenfeuerlösher zum Muster-

und Patent angemeldeten ver- biedenen Feuerlöscher und der dazu ge- hörigen Löschmasse „Pliol", sowie die Ein- rihtung folher Anlagen, die zur Er- reihung und Förderung dieses Zwed8 ge- eignet sind. Grundkapital: 400 000 4. Aktiengesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 4. April 1922 festgestellt und am 6, Zuli 1922 geändert. Besteht der Vor- stand aus mehreren Personen, so wird die Gesellschaft durch zwei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsmitglied und einen Prokuristen vertreten. Direktor elmut Karsten, Dresden, ist zum Vor- stand bestellt. Als nit eingetragen wird veröffentliht: Das Geschäftslokal befindet ih Berlin, Meraner Straße 8 und 9. Das Grundkapital zerfällt in 400 Jn- haberaktien über je 1000 #, die zum Nennbetrag ausgegeben werden. Die Be- Jeuans E ersten Vorstands erfolgt dur ie Gründer, in der Poloezeit erfolgt fie durh den Aufsichtsrat. Er besteht aus einer Person oder aus mehreren Mit- gliedern. Die Berufung der General- versammlung erfolgt durch einmalige Be- kanntmahung im e! n Neichs- aegen Die Bekanntmachungen der Ge- sellshaft sind wirksam, wenn sie nur im Deutschen Reichsanzeiger erfolgen. Die Gründer der U welche alle Aktien übernommen haben, sind: 1. Diplomkaufmann Dr. Conrad Biener in Halle, 2. Kaufmann SMiard von aue in Ba Matthe3, geb. eiter, in Berlin-Schönebevg, 4. Haupt- mann Ernst Schildkneht in Heidersdorf bei Falkenberg in Oberschlesien “E tagenbesißer Erhard Funke in Weinböhla bei Dresden. Den ersten Aufsichtsrat L imer Kommerzienrat ‘Dr

L Baviat@ommaalt ua, Waller on

: 1. Geheimer 1 y A M in Berlin, 2. ra V

Karger in Berlin. Die mit der An- meldung der Gesellshaft eingereichten Schriftitücke, insbesondere der Prüfungs- bericht des Vorstandes und Aufsichisrats, können beim Gericht eingesehen werden. Nr. 25978. Konftanzerftraße 63 Grundfstücksverwertungs - Aktien- gesellshaft. Siß: Verlin. Gegen- stand des Unternehmens: Der Ankauf und die Verwertung eines in der Konstanzer Straße in Berlin-Wilmersdorf belegenen Grundstüdfs. Grundkapital: 150 000 Æ. Aktiengesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 29. Mai 1922 festgestellt. Zum Verstand ist bestellt: Erih Junker, Kauf- mann, Berlin-Baumschulenweg. Als niht eingetragen wird noch befanni- gemacht: Die Geschäftsstelle befindet fic in Berlin, Königgräßer Straße 72. Das Grundkapital zerfällt in 150 JInhaber- aktien zu je 1000 Æ, die zum Nennbetrage ausgegeben werden. Der Vorstand be- steht je nach der Bestimmung des Auf- sichtsrats aus einem oder mehrerèn Mit- gliedern. Die Bestellung des Vorstandes und der Widerruf von Vorstandsmit- gliedern erfolgt durch den Aufsichtsrat. Die Generalversammmlungen finden in A Berlin statt. Sie werden vom Aufsichtsrate oder Vorstand einberufen. Die Berufung erfolgt durch einmalige Veröffentlihung im Reichsanzeiger mit der Unterschrift des Vorsißenden des Auf- sichtsrats oder des Vorstandes. Die Be- kanntmachungen der Gesellschaft erfolaen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Die Gründer, die Ae Aktien über- nommen haben, sind: 1. Kaufmann Hans Ramwak zu Berlin-Wilmersdorf, 2 Kauf- mann Siegfried Korytowski zu Berlin- Zehlendorf, 3. Kaufmann Dr. Bernhard ¿rranke zu Berlin-Frohnau, 4, Kaufmann Eugen Feldheint zu Berlin-Wilmersdorf, 5. Kaufmann Georg Gumpel zu Berlin- Halensee. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1. Direktor Hermann Korytowski zu Berlin-Friedenau, 2. E Hugo Stoub zu Berlin, 3. Direktor Gustav Korybowski zu Bevlin-Zehlendorf. Die mit der Anmeldung eingerei hten Shrift- tüde, imsbesondere der Prüfungsbericht s Vorstands und Aufsichtsrats, können beim Gericht eingesehen werden. Nr. % 979. Chamissoplaß 6 Grund- erwerbsafkftiengesellschaft zu Berlin. Sti des Unternehmens: Der Er- werb und die Verwertung des zu Berlin, Ghamissoplaß 6, belegenen Grundstüds und die Vornahme anderer damit in Zue sammenhang stehender Geschäfte. Grund- kapital: 40 000 4. Aktiengesell\&aft, Der Tee ftsvertrag ift am %W. August 1922 estgestellt. Zum Vorstand ist be- (tellt: Rechtsanwalt Dr. Silvio Bodlaen- der, Berlin. Als nit eingetragen wird bekanntgemaht: Die Geschäfts\telle be- findet sih in Berlin, Potsdamer Str. 21. Das Grundkapital zerfällt in 40 Inhaber- aktien über je 1000 , die zum Nenn- betrage ausgegeben werden. Der Vor- stens besteht aus einer Person. Die Wahl 8 Vorstandes erfolgt durch den Auf- sichtsrat. Die Generalversammlung der Aktionäre wird durch einmalige Bekannt- machung im Deutschen Reichsanzeiger be- rufen, Die von der Gesellshaft aus- gehenden übrigen Bekanntmachungen er- folgen gleichfalls im Deutschen Neichs- nzeiger. Die Gründer der Gesellschaft, die sämtliche Aktien übernommen haben, sind: 1. Privatbeamtin Marie Steinmeß, Berlin, 2. Privatbeamtin Frieda E Berlin, - 3. Privatbeamter Ernst Apel, Berlin, 4, Kaufmann Friß Mattulat zu Berlin- Wilmersdorf, 5. Kaufmann Paul Grabandt zu Berlin-LU(terfelde-West. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1. Pri- vatier Wilhelm Hugo Ehrlih zu Berün, 2. Rechtsamvalt Dr. Richard Mautner au Berlin-Charlottenburg, 3. Frau Alice laender, geb. Würzburg, Berlin W.

e mt der Anmel einge» reihten Schriftstüke, in8besondere der Prüfungsbericht _des Vorstands und Aufsichtsrats, können beim Gericht eingesehen werden. Nr. 25 980. BORNA Film Aktiengesellschaft. iß: Berlin. Na des Unter- nehmens: Die Herstellung von e en Trick- und anderen Filmen, der Verkauf, der Vertrieb, das Verleihen und die Auf- führung von e ferner Beteili- ungen an Unternehmungen ähnlicher Urt. Grundkapital: 1000000 ck. Aktiengesell\haft. Der Gesellschaftsvertra ist am 9. Juni 1922 A T Besteh der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesellschaft entweder durch einzelne zur - Alleinvertretung ermädtigte orstandsmitglieder oder durch zwei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vor- sandsmiiglied und einen Prokuristen ver«

L Tut 0h, fs E E A B E N

L

LRE u

[ R A

Tp

E

Slexcawtete arrer mere erer arn rat mrr arr vi icn Bier Dir Eurer x mte renze c mre? rem nru mm emc