1922 / 224 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[73316] Stahlwerk Becker Aktien- gesells<aft, Willich.

Nach der auf Grund des Geseßes über die Entsendung von Betriebsratsmitgliedern in den Auffichtsrat vom 15. Februar 1922 erfolgten Wahl sind uns vom Wahl- leiter als Mitglieder benannt worden: Wilhelm Mantey, Crefeld, und Heinr. Tusker, Willich.

Willich, den 1. Oktober 1922. Stahlwerk Bee>ker Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Generaldirektor Dr.-Ing. e. h. R. Beer

[73648]

Petuel’s<he Terrain - Gesellschaft München-Riesenfeld Actien- aeiellshaft in Milbertshofen.

«t Tir laden biermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 25. Oktober 1922, Nachmittags 3 Uhr, in den Amtsräumen des Notariats, München V, Karls-Play 10/1, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordaung : 1, Erhöhung des Grundkapital# der Gesellschaft um bis 5 Millionen Mark 10 Millionen Mark, durch bis 5000 Stück neuen auf den Inhaber lautenden Aktien à M 1000 fowie Festseßung der Be- gebung der neuen Aktien. 9. enderung des $ 3 des Statuts (be- trifft Höhe des Grundkapitals). Aktionäre, welhe ihr Stimmrecht aus- benu wollen, haben ihre Aktien bis spä- testens 21. Oktober 1922 bei dem Bankhause Fosef Olbrich & Co. in München zu hinterlegen.

München, den 2. Oktober 1922. Petucel’sche Terrain-Gesellschaft München-Riesenfeld Actien- gesells<haft in Milbertshofen. Der Vorstand.

Yugust Kur

auf bis

Ausgabe von

[73639]

Hiermit laden wir die Aktionäre unserer Gejellschaft zu der am 2. November 1922, Vormittags 10 Uhr, im Hotel

zum Schwan in Langensalza statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung ein.

Tagesorduung : 1, Vorlage des Geschäftsberichts, der

G

abreére{nung und der Gewinn- und

erlustre<nung für das Geschäfts-

jahr 1921/1922.

9 Beschlußfassung über die Jahres- re<uung und über die Verwentung des Reingewinns.

3, Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahl von Mitgliedern zum Auf-

\ichtsrat.

Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien oder die über dieselben lautenden Depotscheine der Neichsbank oder cines deutschen Notars spätestens drei Lage vor der Generalversammlung Den Tag der leßteren sowie den der Hintexlegung nicht mit ein- gerechnet bis zum Schluß der Generalversammlung bei dem Vorstand oder bei dem Bankhaus Adolph Stürcke in Erfurt hinterlegen. Die Depotscheine (Bescheinigungen) müssen die Nummern oder sonstigen besonderen Kennzeichen der Aktien enthalten. Die Bilanz sowie Gewinn- und Ver- YustreWnung für das Geschäftsjahr 1921/22 mit dem Bericht des Vorstands und den Bemerkungen des Aufsichtsrats liegt voin 14. Oktober ab in den Geschäftsräumen der Gesellschaft zur Einsichtnahme der Aktionäre aus.

C, Graesers Wwe. & Sohn A.-G., Langensalza.

Hug o Graeser. Bruno Graeser. FSCE

Deutsche Textilwerke, Aktiengesellschaft, Berlin.

Mir laden die Aktionäre unserer Ge- sellihaft zu der am 27. Oktober 1922, Mittags 12 Uhr, in unserem Geschäfts- lokal Berlin C. 2, An der Fischerbrüd>e 13, stattfindenden ersten ordentlichen Ge- neralversammlung ein.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche svütestens am zweiten Werk- tage vor der Generalversammlung (ven Hinterlegungs- und Versamm- lungstag nicht mitgere<hnet) ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse oder hei einem deutschen Notar hinterlegt haben und bis zum Schlusse der General- versammlung daselbst belassen.

___ Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Auf-

R<htêrats über das Geschäftsjahr 1921.

2. Borlage des Geschäftsabsclusses und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1921 soroie des S des Auffichtsrats vierzu. Genehmigung des Geschäftsabschlusses und der Gewinn- und Verlustre<hnung fowie un des Vorstands.

4. Verteilung des Reingewinns. 5. Neuwahl des Aufsichtsrats lt. Absahz 2

L des Aner tage, 6. Erhöhung des Aktienkapitals 7. Verschiedenes.

4 2 000 000. Deutsche Textilwerke, Aktien- gesellschaft. Der Vorstand.

r Bel

G3

um

[73409]

Harraswerk Aktien - Gesellichaft

Schrauben- und Nietenfabrik in Elberfeld.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer außerordent- lichen Generalversammlung auf Dienstag, den 31. Oktober 1922, Nachmittags 4 Uhr, in das Konferenz- zimmer des Rechtsanwalts Zahn zu Barmen, NAltermarkt 26 II, eingeladen. Tagesordnung : 1. Berit des Vorstands über die Ge- schäftslage. 2, Beschlußfassung über die Aenderung der Saßzungen und des Gesell|chafts- vertrags der Gesellshaft, und zwar dahin, daß das Aktienkapital um 41 000 000 M4 auf 10 000 000 Æ# er- höht wird unter Aus\{<luß des geseß- lichen Bezugsrechts der Aktionäre für 9500 Aktien à 1000 M. Diese 9500 Stücke sollen von einem Kon- sortium übernommen und für Rech- nung der A.-G. verwertet werden. Zur Teilnahme und zur Abstimmung in der Generalversammlung find alle Aktionäre berechtigt, die im Aktienbuch der Gesellschaft eingetragen sind. Das Aftienbuh liegt im Geschäftslokal der Gesellschaft zur Einsichtnahme der Aktio- näre auf. Elberfeld, den 1. Oktober 1922. Der Vorsitzende des Auffichtsrats; Zahn, Rechtsanwalt.

755301 Wessels Wandplatten-Fabrik Aktien-Gesellschaft, Bonn.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdur< zu der am Donnerstag, den

26, Oktober d. J.,, Vormittags

11 Uhr, zu Bonn, im Verwaltungs-

ebäude der Gesellschaft, Dransdorfer Weg

Nr. 36, stattfindenden L. ordentlichen

Generalversammlung ergebenst einge-

laden.

Tagesordnung :

1. Geschäftsberiht des Vorstands nebst Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung.

9, Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustre<hnung.

3. Beschlußfassung über die verteilung.

4. Entlastung des Vorstands 1nd des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung und zur Stimmabgabe find diejenigen

Aktionäre berechtigt, welhe spätestens

am dritten Tage vor der Gencral-

versammlung bis Abends 6 Uhr ihre

Aktien (Mäntel)

in Boun bei der Gesellschaftskasse oder bei der Deutschen Bank Zweigstelle Vnun,

in Berlin bei der Deutschen Bauk oder bei dem Bankhause J+ Dreyfus & Co.,

in Köln bei der Deutschen Bank Filiale Köln, Elberfeld bei der Bergisch-

Märkischen Bank Filiale der

Deutschen Bank oder

bei einem deutschen Notar

hinterlegt haben.

Bonn, den 2. Oktober 1922. Wessels Wandplatten-Fabrik Aktien-Gesellschaft.

Der Auffichtsrat. Der Vorstand.

Fx. Louis Wessel. W. Wessel.

Gewinn-

in

{73765] Wotan-Werke, Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der Mittwoch, den 25. Ok- tober 1922, Vormittags 11 Uhr, im Sitzungszimmer der Commerz- und Privat- Bank, Aktiengesellschaft, Filiale Leipzig, Schillerstraße 6, stattfindenden ordent: lichen Generalversammlung einge- laden. Tagesordnung: 1. Vorlegung des Geschäftsberichts und des Geschäftsabschlusses mit Gewinn- und Verlustre<hnung für das Ge- \häftsjahr 1921/22. Genehmigung des Geschäftsabsclusses. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. Gewinnverteilung. . Wahlen in den Aufsichtsrat. . Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft von 20 650 000 4 auf 32 000 000 ÆÁ dur<h Ausgabe von 11 350 auf den Inhaber lautenden Aktien von je 1000 Æ#. Bon den neuen Aktien find 10870 Stück Stamm- und 480 Stü> Vorzugs- aktien. Auf je zwei alte Aktien ent- fällt das Bezugsrecht einer neuen. Zur Beschlußfassung über Punkt 6 ist nit allein eine Abstimmung der gesamten Aktionäre, sondern au<h ferner je eine Sonderabstimmung der Vorzugs- und. der Stammaktionäre erforderlich. Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind alle diejenigen bere<tigt, die nah $ 21 des Statuts unserer Ge- sellschaft ihre Aktien bezw. Depotscheine binterlegt haben. Als Hinterlegungsstellen werden bestimmt: die Commerz- und Privat - Bank, Aktiengesellschaft, Filiale Leipzig, sowie die Allgemeine Deutsche Credit - Anstalt, Leipzig. Soweit in den Bescheinigungen der Hinter- legungsstellen die darin erwähnten Aktien nicht näher bezeichnet sind, ist anzunehmen, daß die betreffenden Aktien Stammaktien

sind. Leipzig, den 4. Oktober 1922. Wotan - Werke, Aktiengesellschaft.

M f Ge DI

[73643] Buchdruckerei und Verlagsanstalt

a

n

l

D

[

i

Erst: Berl.

| _ Der Auffichtsrat. Erich. Ja eger, Vorsigender.

Die Aktionäre unserer Gesellschast werden hierdur< zu der am Montag, den 23. Oktober 1922, Nachmittags

4 Uhr, im Klubzimmer Stieglißens Hof, Leipzig, Markt 13 stattfindenden

lung eingeladen.

dritten Werktage vor dem Tage der Versammlung

Wagner u. Co., Leipzig, Grimmaische Straße, oder 3. bei einem Notar hinter- legt haben. werden vor dem Versammlungsraum gegen

werden hiermit zu einer am Sonnabend, den 28. Oktober 1922,

in Gera stattfindenden

eingeladen.

haben 24, Oktober 1928 ihre Aktien bei der Gesellschaft und

bei Beginn der Generalversammlung vor- zulegen.

L

Merkur Aktiengesellschast, Leipzig-Gaußsch.

ußerordentlichen Generalversamm-

Tagesordnung :

1. Ergänzungëwahl zum Aufsichtsrat.

9, Bericht des Vorstands über die Lage der Gesellshaft und Beschlußfassung dazu.

3. Aenderung der Satzung zu $ 9, 2b: Erweiterung der Grenzen für die Be- fugnifse des Vorstands bei Personal- fragen.

4. Verschiedenes.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio-

äre, die ihre Aktien spätestens am

1. im Geschäfts- okal der Gesellschaft, 2. bei der Bank

Eintritts- und Stimmkarten

en Hinterlegungsschein ausgegeben. Leipzig-Gautsch, den 2. Oktober 1922. Der Vorftand. Fohannes Freyberg.

73669] Thüringer Handels- Aktiengesellshaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

Nachmittags 25 Uhr, n der Gastwirtschaft Harnishs Garten

außerordentlichen General- versammlung

Tagesordnung:

1, Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals dur< Ausgabe von für das Geschäftsjahr 1922 dividenden- berechtigten Aktien zu je 1000 Æ Nennwert. Ausgabe oder Schaffung von Vorzugsaktien. Festseßung der Einzelheiten der Ausgabe der neuen Aktien, der Vorzugsaktien unter Aus- {luß des gesetßzlihen Bezugsrechts der bisher’gen Aktionäre. Festlegung der Nèchte und des Stimmrechts der einzelrien Aktiengattungen. Ermächtigung des Vorstands, die

zur Ausführung dieser Beschlüsse er- forderlichen Handlungen namens der Gesellschaft vorzunehmen. 2. Beschlußfassung über entsprehende

[73414]

Außerordentliche Generalversamm- lung der „Ceres“ A.-G. in Niehuus (Wassersleben)am 28.Oktober1922, Nachm. 5 Uhr, in „Kiesels Weinstuben“

K

Tagesordnung : Erhöhung des Grundkapitals v 1,4 Million auf 2 Millionen #. Neuwahl des gesamten Aufsichtsrats. Abänderung des $ 9 der Satzungen (betr. die Befugnis zur Teilnahme an der Generalversammlung).

4. Verschiedenes. Der Vorstand. Petersen.

on

—_

O9 DD

[73644] Mauls Kakao- und Schokoladen- fabrik, A.-G., Wernigerode.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft laden wir zur ordentlichen Ge- neralversammlung auf Sonnabend, den 28. Oktober 1922, Vormittags 8,30 Uhr, in das Hotel „Gothisches Haus" ein. Tagesordnung: 1. Ges(äftsberiht des Vorstands und Bericht des Aufsichtsrats. 9, Vorlage der Jahresbilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung sowie Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. ; Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat. . Aufsihtsratswahlen. Festsezung der Vergütung für den Aufsichtsrat gem. $ 245 H.-G.-B. . Vebernahme der Tantiemesteuer dur die Gejellschaft. . Aenderung des $ 35 der Saßung: 2iff. 3 erhält folgende Fassung: Die Mitglieder des Aufsichtsrats zusammen 159%/ Tantieme. Die Tantiemesteuer trägt die Ge- sellschaft. Die Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, baben ihre Aktien oder die von der Neichsbauk ausgestellten Hinterlegungs- cheine oder Bescheinigungen eines Notars, aus welchen die Nummern der hinterlegten Stü>ke genau ersihtlih sind, bis späte- stens 24. Oktober 1922 während der üblichen Geschäftsstunden bei nachstehenden Stellen zu hinterlegen : 1. Bankhaus Mooshake & Linde- mann, Halberstadt,

D Ta o

=JI

Komm.-Ges. a. Aktien, Berlin W. 8, Behrenstraße 2, Wernigeröder Bank für Handel und Gewerbe, Komm.-Gef. a. Aktien, Wernigerode. 4. bei der Gesellschaftskasse Wernigerode. Wernigerode, den 3. Oktober 1922. Dex Vorftand. Martens.

G5

in

Nenderung des Gesells<aftsvertrags, namentli} der $8 4, 7 Absay 3 und 19, Diejenigen Generalversammlung spätestens

Aktionäre, welche an der teilnehmen wollen, bis einschließlich

der Darmstädter Nationalbank, Filiale Gera, oder bei einem deutschen Notar zu hinterlegen und den Hinterlegungs\chein

oder bei

Gera, den 2. Oktober 1922. Thüringer Handels - Aktiengesellschaft, Der Aufsichtsrat. Rechtsanwalt Degenkolb, Borsitzender.

[73645] Maschinenfabrik Langen- hagen, Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre werden hierdurch zu der am 22, Oktober 1922, Vormittags 11 Uhr, im Nheinischen Hof, Han- nover, Sitzungszimmer, stattfindenden außero: dentlichen Generalverfamm- lung eingeladen. Tagesordnung : 1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals dur die Ausgabe von 4500 Inhaberaktien zum Nenn- betrag von je Æ 1000 mit Dividenden- beredtigung ab 1. Januar 1923. Festseßung der zwe>tentsprehenden Maßnahmen, insbesondere Mindest- ausgabekurs, Anbieten der Aktien den Snhabern der alten Aktien in der Weise, daß auf je zwei alte Aktien eine neue entfällt. 9, Abänderung des $ b des Statuts, betreffend Höhe und Einteilung des Grundkapitals, gemäß dem Beschluß

U L Beschlußfassung Statuten- änderung :

a) zu $1 des Statuts: Aenderung der Firmenbezeihnuug in Graue Aktiengesellschaft,

b) zu $ 16 des Statuts: der Saß

über

o

in Absaz 3 von „sowie zur An- stellung und Entlassung“ an, soll

fortfallen. Die gemäß $ 27 des Statuts erforder- lihe Hinterlegung der Aktien bis zur

Beendigung der Generalversammlung kann erfolgen bei der Vorschustvereinsbank zu

Hannover, oder einem deuschen Notar, bis zum 18. Oktober 1922. Die Hinterlegung ist spätestens am Tage vor der Generalversammlung der Gesellschaft nachzuweisen. Langenhagen, dén 3. Oktober 1922.

[72032] Chemnißer Dünger-Absuhr- Gesellschaft.

Bezugsaufforderung. Die außerordentliche Generalverfsamm- lung unserer Aktionäre vom 24. August 1922 hat die Erhöhung des Grund- fapitals unserer Gejellschaft um 4 2 000 000 neue über je M 1000 und auf den Inhaber lautende Aktien be- \{lofsen. neuen Aktien sind unter Aus\{luß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre dem Bankhause Bayer & Heinze in Chemnig mit der NVerpflich- tung überlassen worden, hiervon der Stadtgemeinde Chemniß # 750 000 zum Kurse von 100 9% zu überlassen sowie den Fnhabern der alten Aktien einen i betrag derart zum Bezuge anzubieten, daß auf nom. #Æ# 1000 oíte Aktien zwei neue Aktien zu je nom. & 1000 mit Gewinn- bere<tigung vom 1. Juli 1922 ab zum Kurse von 100 9% bezogen werden können.

Die

Teils X C15

Nachdem die durchgeführte Kapitals- erhöhung in das Handelsregister einge-

tragen worden *, fordern wir hiermit namens des genannten Bankhauses die alten Aktionäre unserer Gesellschast zum Bezuge der neuen Aktien unter folgenden Bedingungen auf:

1, Die Ausüburg des Bezugsrechts hat bei Nermeidung des Ausschlusses bis zum 28, Oktober 1922 bei dem Bankhause Bavyer & Heinze in Chemniß während der üblichen Ge|chäftsftunden zu erfolgen.

2. Zur Ausübung des Bezugsrechts sind die alten Aktien ohne Dividendenschein- bogen bei der Bezugsstelle einzureichen. Die Ausübung des Bezugsrehts am Shalter ist provisionsfrei, soweit diese im Wege des Briefwechsels erfolgt, werden die üblichen Spesen in Anrechnung gebracht.

2, Der Vesiß von je nom. 4 1000 alten Aktien bere<htigt zum Bezuge von zwei neuen Aktien zu je nom. 4 1000 zum Kurse von 100 %/%, frei von Stü>- zinsen. Die Einzahlung von 1000/9 = MÆÁ 1000 auf jede bezogene neue Aktie ist zuzüglich des Schlußscheinstempels bei der Anmeldung bar zu entrichten.

4. Die Eigentümer von Aktien zu je M 200 erhaiten bei Nichtausübung ihres Bezugsrechts auf Antrag eine Vergütung von 99% ihres Nominalbesißes. Das Recht auf die Vergütung von 9 9% erlischt am 28. Oktober 1922, sofern bis dahin Anspruch nicht erhoben wird.

5. Die eingereichten Aktien werden ab- gestempelt zurückgegeben. Ueber die ge- leisteten Einzahlungen werden Quittungen erteilt. Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt na< deren Fertigstellung.

Chemnis, den 28. September 1922.

Chemnißer Dünger-Abfuhr-Gefelischaft,

9, Bankhaus F. W. Krause & Co.,|

[73666]

Bayer. Löwenbrauerei Franz Sto>bauer A.-G., Passau.

in Flensburg. Aktionäre zu der am Samstag, den 28, Oktober 1922, Vormittags

ralversammlung einzuladen. TageSordnung:

\häftsberihts per 30. Juni 1922.

des Vorstands und Aufsichtsrats. Diejenigen Aktionäre, wetid Generalversammlung si beteiligen wollen

unter Vorzeigung

unter Vorlage eincs8 die Nummern

muß, anzumelden. Diese Anmeldung kann erfolgen: dem Paffau, der Bayer. Wechselbank A.-G.

Diskonto- in

Herren Gebr. Arnhold in Dresden.

neralversammlung ausgestellt.

Passau, den 2. Oktober 1922. Bayer. Löwenbrauerei Franz Sto>kbauer A.-G., Pafsau. Der Vorsißende des Auffichtsrats

Hiermit beehren wir uns, unsere Herren

10 Uhr, im Brauereigebäude in Passau stattfindenden 16. ordentlichen Gene-

1. Vorlage der Bilanz und des Ge-

2, Beschlußfassung bezüglih der Gee nehmigung der Jahresbilanz, der Ges winnverteilung sowie der Entlastung

wel<he an der

\aben ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung der Aktien selbst oder der Aktien enthaltenden Besißzeugnisses, welches gerihtli<h oder notariell beglaubigt sein bet Borstand der Gesellschaft D Nürnberg und deren Filiale in Passau sowie den

Ueber die Anmeldung wird eine Legiti- mationskarte zur Teilnahme an der Ge«

,

4+ +

Franz Sto>bauer.

3332]

Unter Widerruf 11. d. M. auf den 16. Oktober 192 laden wir unsere Aktionäre hierdur< z

fammlung auf Montag, den tober 1922, Nachm. 3 Uhr,

gender Tagesordnung ein. 1. Erhöhung des

3 000 000 4 Ausgabe

durch

des gesetzlichen Bezugsrechts

Beschluß der

statt.

Saßung :

a)8 3 Beschluß zu 1). des Abs.

dürfen). : c) $ 11 (Streichun

mung unter e, wona der Vorsta1

hat)

L

2 3 Abs. 1 und $ 16 Abs. \ränkung des Nechts der Vorzug aktien). Hierüber findet neben dc Beschluß der zugsaktionäre statt.

mitglieds.

oder der Comumerz3-

oder einem Notar, besheinigung bis zu dem genannten Ze punkt einzureichen ist, hinterlegen. Nosftoc>, den 30. September 1922, Der Vorstand der

Fulius Diedrich.

[73667] zu Elberfeld.

12 Tagesordnung :

1. Rehnungsablage und Antrag Erteilung der Entlastung.

sichtsrats. Elberfeld, den 3. Oktober 1922. Der Vorstand. e J: U Wee n [73668]

zu Elberfeld. Bilanz am L. Juli 1922.

[7 Nostocker Hochsee-Fischerei A. G.

dex Einladung vom

die Genehmigung des Aufsichtsrats bei der Bewilligung von 3000 46 übersteigenden Gehältern einzuholen

2 u

einer außerordentlichen Generalver- 30. Of:

nah

Nosto>k in den „Rosto>er Hof“ mit fole-

(Grundkapitals um von

3000 Stammaktien unter M er

Aktionäre. Hierüber findet neben dem Generalversammlung gesonderte Beschlußfassung sowohl der Stamm- wie der Vorzugsaktionäre

9, Aenderung folgender Paragraphen der

Abf. 1 (entsprelend dem

3,

b) $ 8 (Streichung wona die Mitglieder des Vorstands

ibren Wohnsiß nur in Rosto> haben

der Bestim

1D

d) $ 13 (Erhöhung det Vergütung des Aufsichtsrats und Uebernahme der Aufsichtsrats\teuer auf die Gesellschaft).

e) $ 18 Abs. 2 in Verbindung mit 2 (Bes

Za m

Generalversammlung gesonderte Beschlußfassung der Bors

3. Wahl eines weiteren Aufsichtsrats-

Mer an der Generalversammlung teil- nebmen will, muß seine Aktien spätestens am vierten Werktage vor der Ver- sammlung bis Abends 6G Uhr bei der Gesellschaft oder der Rostocker Bank & Privatbank in Hamburg, Nosto> und Geestemünde dessen Empfangs

ita

Noftoker D c<see - Fischerei A. G,

Theater-Verein, Aktiengesellschaft”

Generalversammlung am Diens- tag, den 24. Oktober 1922, Mittags Uhr, im Nathause, Bergischer Saal. auf

2. Neuwahl des Vorstands und Auf-

Theater-Vercin, Aktiengesellschaft

i Aktiva. Ad Grundst « 300 000 Grundstü>k B . N 33 365 Gebäude A und Gebäude-

e TT1 074 Gebaude B24 v 38 899

1 143 639

: Vasfiva. ATitentapital » «+ » « « 429 900 Hypotheken . . « « « + 713 500 Méservesonds ¿ 4 e 239 1 143 639

Elberfeld, im September 1922. Der Vorftaud.

Dex Aufsichtsrat. Der VorstanD. Engel. Paul W. Graue.

L Emil Hinkel, Vorftaud.

I. A.: Schlieper.

| d

S e E E Ee E E

T d ¡s CN

o D

M r S

SISH |

|

[73415]

oshipkaun-Finsterwalder Eisenbahn-Gesellschaft.

Zur auferordentlichen General- versammlung am Donnerstag, den 2. November d. F., Vorm. 12 Uhr, im Verwaltungsgebäude zu Finsterwalde, werden die Aktionäre unserer Gesellschaft ergebenst eingeladen. |

Auf die Tagesordnung ist gesetzt :

1. Aufhebung der Punkte 1 und 2 der in der Generalversammlung am 13. Mai 1922 gefaßten Beschlüsse. Crinächtigung des Vorstands zur Ausgabe von 15 000 Stü>k neuer äFnhaberaktien à 1000 Æ an ein Kon)ortium zum Mindestbetrag von 250% pro Stü unter Aus\<{luß des Bezugsrechts der Aktionäre.

3. Statutenänderungen, soweit sie si

auf die vorstehende Erhöhung des Aktienkapita1s 2c. beziehen.

Zur Teilnahme an der außerordent- lichen Generalversammlung sind nur die- jenigen Aktionäre - befugt, wel<e ihre Aftien svätestens am dritten Tage vor der Versammlung entweder i der Gesellschaftskasse zu Finsterwalde, bei der Kur- & Neumärkischen Ritter- Fchaftiichen Darlehnskasse in Berlin W. 8, Wilhelmsplay 6, dem Berliner Bankinstitut Josevh Goldschmidt & Co, Berlin W. 8, Französische Straße 57/98, bei öffentlihen Instituten oder bet einem Notar hinterlegt haben.

An Stelle der Aktien genügen au amtlihe Bescheinigungen von Siaats- und Kommunalbehörden und deren Kassen sowie von der Neichsbank und deren Filialen über die bei denselben hinter- legten Aktien.

Wegen des Verfahrens bei Hinter- legung der Aktien bezw. Erteilung der Einlaßkarten sowie die Vertretung eines Aktionärs wird auf die $8 21 und 22 des Gesellschaftsvertrags verwiesen.

Berlin, den 3. Oktober 1922,

Der Aufsichtsrat. Dr. Gold Mmidt.

bo

[73626] Rombacher Hüttenwerke,

__ Koblenz. „Gemäß $ 22 des Statuts der Gesell- [haft beehren wir uns, die Aktionäre zu der am Sonnabeud, ven 28, Oktober 1922, Mittags 12 Uhr, im Geschäfts- hause der Firma Carl Spaeter in Koblenz, Rheinzollstraße 6/8, stattfindenden 34, ordentlichen Generalversamm- lung einzuladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlusire<nung, des Geschäfts- berihts des Vorstands und des Prüfungsberihts des Aufsichtsrats für das Ge|chästsjahr 1921/22.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und die Entlastung

D

[73640] [73315] =

«c Kaerlicher Thonwe Akt.-SDe „Hansa“ Automobil- und Fahrzeugwerke er: Hi Nees N ina Sef.

ges Aktiengesellschaft Bremen. iat Gecla in T s dl N

h rdentlihe Generalversammlung vom 11. September 1922 \ X ttonk N u A} H 9

das Grundkapital unserer Gesell\<aft von # 30 060000 um 4 12 000000 Wf ba E T N | pre 49 000 000 zu erhöhen dur Ausgabe von 15 000 auf den nbaber lautenden WLYUUY - $0 00 050 010 ®> % P «Ls [ 2 A3 | Stammaktien, d 1 li 1922 ivi ; L E i =|

a , die vom 1. Juli 1922 an dividendenberechtigt sein sollen. É zud [680 ;}

__ Von den neuen Aktien sollen 4 7 500 000 den bisherigen Aktionären im Ver- Abschreibung . . - S 2) 666 000— Ms Jor 4: Lan Tou angeboten werden. Aa tonto I a o | TOS 000

Nachdem die Durchführung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister ein- Ia Ep 4 ate os | 788 000! | 0) 00

etragen ist, werden die Inhaber der alten Aktien 0e aa Dan S ai Drahtseilbahnkonto . .. ... r —— L , UOU— vei Vermeidung des Verlustes desselben bis spätestens Freitag, den 20. O Z C 4 1922, et L Lu : U g- den 29. Oktober Zona 4 i Ab Ui v a m e Gr i 995/901 2, einschließlich bei der J. F. Schröder Bank K. a. A., Bremen, oder “r Tat zaA deren T Bare Mae, t dre unter nachstehenden Bedingungen auszuüben : Abschreibung | 142 E

- Uuf bie Aktien wird eine ne i D S I TELSNNG 4s [146 M9 A 140 9% gewährt. | ue Aktie von 4 1000 zum Kurse von Gleiskonto O 4) 22

2. Eine Gebühr wird nit berednet, fofern die Mäntel der Aktien (na< der | q»; „reibung . | 3000— Nummernfolge geordnet) ohne Gewinnanteilscheinbogen mit einem doppelt Maschinenkonto . : -| ausgefertigten Anmeldeschein, wofür Formulare bei der Bezugéstelle Zugang . : gf erhâltlih find, am Schalter während der üblichen Kassenstunden eingereicht i weryen Soweit die Ausübung des Bezugsrechts auf brieflichem Wege Oa A _ N wird die Bezugsstelle die üblihe Bezugsgebühr in Anxecnung } Mobilien- und Utensilienkonto N

S. Zugleich mit der Anmeldung ist der Bezugspreis von 4 1400 für jede E <4 neue Aktie und der Schlußnotenstempel, welcher zu Lasten der Aktionäre Nf Grei] E gebt, zu bezahlen. | Abschretbung . (sl 14 000|—

Die Bezugsstelle ist bereit, die Verwertung oder den Ankauf v Kassakonto . f 1 007/69

i Den d vermitteln. y Antauf. pon Borräâte, diverse E E E

. Die erfolgte Zahlung wird auf dem einen Nummernverzeihnis bescheinigt Wertpapiere . . i, E Die Auslieferung der neuen Aktien erfolgt gegen Rückgabe dieses Verzeich: Abschreibung j} ; doalia

Di “Bel m Le Me Peter Se i ____| Betelligungsfkonto 2 E

Die Bezugsstelle ist berehtigt, aber nit verpflichtet, die Legitimati Toreno L T S S

Vorzeigers der Bescheinigung zu prüfen. N R Ca Ie A E I 461 370/38

Bremen, den 3. Oktober 1922. (1539237214

d . L, E Bdaiarealo 20m e L „„SPansa‘“ Automobil- und Fahrzeugwerke Aktiengesellschaft. d Verbvflichtungen. d | R Aktienkapitalkonto E E E C E F-:4 720 000 {73340] Poien nto E L E ü . ° Agen: L. j I: 249 a Deutsch - Amerikanische Petroleum-Gesellschaft. Nücklagekonto Il . i | | 30000|— Soll. Gewinn- und Verlustkonto für 1921. Haben. | Kreditorenkonto : E : M A F Ba Ee ae M E A S U W V1 962 ( j Abschreibungen 2 400 910/79] Vortrag ‘us 190 E T Reingewinn . . .| 2731 065/64} Geschäftsgewinn na< Abzug der | Bewinn- us Derlustkoutp! 7 Gehalte, Unkosten, Reparaturen, A R L P e e 23 472/21] N Steuern und Binnen ¿6 (444 992 850/79 ab BVertustvortrag aus 1919/1920 « 7 743/821 15 72839 | 5 131 976/43 "6 131 976/43 A | | 1158237214 Aktiva. Bilanz vom 31. Dezember 1921. R T ua Gewinun- und Verlustre<hnung zum 30. Juni 1921. M A 7A F E ‘ÖbidStA G ree E Kassenbestände einshließli<h Bank- “N Aktienkapital 9 006 doi Bexlusivorträa aus 1919/90 oll. | M s) E a güthaben, Wechsel, Wertpapiere BVerbindlich- | Gnaden: uns SITIATSSE, A inanaP ce Middei Ses dae Bua chin ( (40/02 i N ih | Dandlungß8untToltlen- und 5tnlenTonto . j 10 1 ( x Und Belegung. + » » 48 730 438/41] feiten und Abschreibungen : i i A | O 110 Petroleum, Petroleumerzeugnisse, | Vorträge . | 877 468 463/30 an Immobilien Es i 14 036/89] | leere Fässer und Gebinde . . . | 937 701 376/33} Versicherungs- | „_ Gleise i e N j 000 W | Beförderungsmittel, Grundstüde, rüdlage 11 329 425/97 . Maschinen P U | E e M Reservesonds 3 000 000|— “M E d R T | net) UgCHOTIger a- Reingewinn . 2 731 0656 A E | schinen, Mobilien u. Ütensilien | 101 312 288/78 f ads ¿gsi 1 Drabtfe i E t 05s on Materialien und Vorräte, voraus- A G gra So0lao bezahlte Prämien und Kosten 8 389 291/55 N E S E 9/604 278 322/99 Forderunäen . «.+ « «Ce s) 207895 509/84 L Ea I | 15. 728/39 903 528 954/91 903 528 954/91 | | |__407 912/96 Hamburg, im September 1922. NobübersGuß Haben. | | D Deutsch-Amerikanische Petroleum-Gesellschaft. La 40 912/36 H. v. Riedemann. l | | 407 912/96 [73314] ; Der Vorftand. j SKaerlicher Thonwerke Akt.-Ges. E Rz; 830. 2: lt L l (10e Mm miunc Do G0 Lal 922 baben ämtliche Y it liede Bilanz zum 30. Funi 1920. des Auffichtsrats ihr Amt niedergelegt und wurden, [t. Beschluß der Generale

e 11

wiedergewählt.

des Vorstands und des Aufsichtsrats. T pa ¿e i + Mi , 9. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern / Vermögen “A —— _|,| versammlung, mil Wirkung vom heutigen Lage ab Es sind dieses 4. Beschlußfassung über : Se iaiain 717 ooo 2 P R on G Ai : D a) Umwandlung von 25000000 ..4 U a, 3 807/24 R De E Kärlich, als Vorsitzender, Borzugsaktièn in Stammaktie i Max Gießing, Fabrifbestzer in Nömlinghoven, als stellvertretender Vor- G wi ( ti ak ien mit 720 807/24 sißend r l tretender <*DL5 ewinndereMLI( )0t Fuli of ON9I R a a erehtigung vom 1. Juli AOMreibUtid s Cs des Cet Es 10 807/24] 710 000 Wilhelm Reumann, Direktor ‘in Frankfurt a. M 7 65 Wbabiuiladés G E Abraumkonto: ags | E „„ 9) Grhöhung des »rundkapitals um Betrieb Kaerliß T und Il 98 | 25 000 000 Æ# dur Ausgabe von Betrieb Kettiag 111 O M ent 7334 29 000 Stü>k auf den Inhaber | z1eigr e ettig R S 10 000|—| 108 000/— | (79241] lautenden Vorzugsaktien im Nenn-| SLelbtonlo o S at O ae oie 2,0 e E fa 4 500|— 6 Î na i ÎTE fa 4 S E Á, welche vom Abgang. « e ee ao ea aae ao 26 Mas Maschinen Gesellschaft Actiengesellschaft, 1. Juli 1922 ab gewinnberechtigt ; 4 4A 1 C sein und im übrigen dieselben Rechte UBITeBUNa lee e til wis S 474 4 000/— | Aktiva. vuLLaE Met M. ; aben Ma nos R BISHeL De nes | VeasWlnenkonto L l, U E 2 50 O00 A E em pt E E E E 1922. Passiva. a in Stammaktien umzuwandelnden Sind A S d V Æ A E i J E E F E zustanden. U Hre T 0 53 E Ba (uo, Sab 1—} Grundkapital 145 000) D; Tes teßun des s) ns {+ 84 h 6) Ç S( ase s È 5 9968 W411 e ots #520 “e % C | M De E ta M bl Abib L I, Ee E Gn 000 Effekten 14 960] Spez alwserveionds 70 000 zeichneten Aktien erfolgen darf fowie Mobilien- Und Tenn 4 e Ee T1 O00|— Lagervorräâte 546 133/96 Dividende unerhoben ‘1845| DET Bedingungen, unter denen die Abgang. «ae oe ao ana 7 433/24 Modelle f Kreditoren eins<l. Anzahlung L H unter Ziffer 4a und b aufgetührten L 33 DOCT70| Mobilien f a E 7 1—} auf Aufträge 11450 647/53 Attien unter Aus\{luß des gesetzlichen Abibreibuna aaa A E U 5 566176 91 000|— Werkstatteinr. und Material 1 —} Gewinnsaldo . 302 096/65 Bezugsrechts der Aktionäre begeben | Neubau Drahtseilbahn . . . C T5 (0A Bankguthaben «4 ¿n } (002.702/27 ( N werden sollen. Abschreibun S 490 Debitoren «4 865 92 6. Abänderung des Statuts entsprechend | Kassakont E E 26 345/08] -:360 000|— "198408918 : den Beschlüssen zu Punkt 4 der Tages- | Vorräte tue ! “O nv E N A A 4 662/07 Gewi : en l Sr S ordnung (8 5). E Ce 11 200|— ewinn- und Verlustrechnung E L A ; Me S Ausgaben. ver 31. März 1922 ; Ane de Ei B ih Tages [ete Unge 2 a A T O S E ermer ten trat Ma P E E Sen: Generalversammlung ein in ‘Jesonbad aysbitgrentonto Ge n e Od S S PRDSTDOTINE 301 26797 | Betriébatosten 1 Éd 573 s S A d Abstimmung zu fassender ‘Beschluß der Gewinn- und Verlustkonto: Abschreibungen . 4 859150 L A H 105 192| Aktionäre jeder Gattung herbeigeführt Verlust in 1919/0. „eee ooo 3 746/38 Gewinn- und Verlustkonto: | Betriebsgewinn R l werden. C ONEIG d OUS L A 3 997/44 7743|82| Vortrag am 1. April L rial aid f DULX Teilnahme, an der Generalver- 1 558 876/90 E L N RSNE den Verkäufen) « | 1/749 336/93 Fung uno u N chi D Baéa T | Reingewinn 1921/22 196 904,04} 302 036/60 | ehtigt Hinterlegung der Aktien oder / ; erpflichtungen. ) zal 5 der Depotscheine der Reichsbank oder der Akttentaptitalkollo nw s k c Cd D 720 000|— s t [1 s 529/54 1 854 529/54 Bank des Berliner Kassenvereins oder Hypothekenkonto E S S E 150 000|— In der am 29. September 1922 flattge\undenen 39. ordentlihen General- eines Notars über dieselben, sofern fie MUMARonto Di ¿018 ata Jn tad- s 12 500|— versammlung wurde beschlossen, den Gewinnsaldo von 4 302 096,65 folgender: eus am dritten Werktage vor Per R p L L O 30 000 magen L N | / ' er Generalversammlung (den Tag | Kreditorenkonto: Diverse e P 08e A M 95 000,— 5 9% Dividende zur Einlösung des 21. Dividendenschei s L T » Pr pre, G C0180 60 L 66 ¿ Í f 7 î “Ll ) e der Generalversammlung und der | Vorschüsse Neubau Drahtseilbahn . . .„.„. 3 2E 7 1921/1922 auf die Prioritätsaktien Lit. A im n L n Hinterlegung nicht mitgerechnet) ed G C 60 000 616 376 90 M 100 000 E Detrage von erfolgt: 7 7 | 1558 876/90 e 1e 200, 99/0 Dividende zur Einlöfuu ibidenden\ei B de i O %/o Divtdende zur Cinlöfuug- des 21. Dividendenscheins pro L E Ae in Koblenz, Gewinn- und Verlustre<nung zum 30. Juni 1920. U 66s auf die Prioritätsaktien Lit. B im Vetigas bia z Ö / 4 f E lel dee, Bexlines Gandels.-Gesell| gertyîtvortrag aus 1918/1" L Ad A G E S E e nine 16 , y i: ? Dri bige C ariwiieie d 74 eins pro 1913/1914. auf die Prioritätsaktien Lit. A, bei der Deutschen Vank in Berlin, MSDN Ua oNaE Un T e Se n ai 69 608/73 « 49 000,— 5 9/9 Dividendennaczahlungen zur Einlösung der Dividenden: bei der Rheinischen Creditbank in | **19re ungen : bil scheine Nr. 1 bis einshließlih 20 pro 1901/1902 bis einschließli L Mannheim, C a an Ano eit ed E A med o B e 10 807/24 O Goa O auf die Prioritätsaktien Lit. B, ei der Fnternationalen ank i F C E S P S ip e E 474|— ,—— Vergütung an Aufsi Z j Luxemburg, g an Maschinen «pee edo 2 629/80] x 60 000,— Gratififalöken Oas hei der Direction der Disconto- an Mobilien und Utensillen „en 2 566/76 « 30 000,— Zuweisung zum Spezialreservefonds, Gesellschaft, Filiale Koblenz, in Gn CDIAPEG Dat 0 e U atr N N 96 345/03 42 822/83 144 846,65 auf neue Nechnung vörzutrageu. E ‘Wr Meik Carl Spaeter in 116 429— “abe Me ae 3. Oftober 1922 Rohübershuß D 7 fonstituiért. Aufsichtsrat hat si< na< den stattgefundenen Wahlen tvie folgt oblenz, den 9. ober ; « dito a! 5e 1e lv 0 V, A s Ns 96 18: d / i i / Der Auffichtsrat der Entnahme aus Drudlagetonio Ih b due b 12 zl Fngenieur Benno Rieter, Winterthur, Vorfißender, Nombacher Hüttenwerke. Verlust: San Cm eich o 6. 7 743182 Sf Bir M N bei’ Zürich, stellvertretender Vorsitzender, W. von Oswald, T S 1% Qn. y / Gebeimer Kommerzienrat, Volsite 116 429|— Der Vorstaud der Keats Maschinen Gese 4a H L ¿ , Vorsitzender. Der Vorstand. eas Ai S Mast Actiengefelschaft. E G. Sad 1