1922 / 230 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

; 1. Untersuchungssacen.

g fu

Erwerbs- nud Wirtschaftsg {Haft ; E Nersäufe: Nerl1est- u Fundsachen, Zustellungen r dergl. sh In ¿ G \STIDCTA nund Wirt! haf ee en a CTE | Ei er Os, Verpah!ungen, Verdingungen 2c. : h S f f D P . 4 N un M E 2 8. . Verlosung 2c. von Wertpapieren. L T C Ce - Br S | c | B E, S Q E 9 | 9, Komm nanditgesell) chaften aus A ftien u. Aktiengesellschaften. i ¿0 L Anzeigenpreis für den dén einer 5 gespaltenen Einheitszeile 69 #4 | E F. e L L80012 S E P 1:2 E47 P ot Da Befristete Anzeigen mlissen dr ei Tage vor dem ESinrlitungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. 5 j hr P , L ç . E T5 ç com : .. | r A y f nter bi ) A 2, fahrt8gesellicaft, Aktiengesellshaft zu Bilbelm Schünemann, geboren am | [75886] ¿c V” | Stettin, üder je S M. August 1849 in Berlin als Sohn des| 1. Der Tischlergeselle Gustav Albert t : 8%] F. 87/22. Buer Adolf Schaibler Wage nichlossermeisters Schünemann 3 | Hanne genannt Publinann in Klein Schöne- Q tis in 1gsburg, Séwa 4 8 vertreten | dessen Ebe mit Auguste Friederike Shün 2E 2. der Maurergeselle ichard Emil isier, A Jredtêan lte Justizrat Baar mann, gedore!cn Weber, zuleßt wohnhaft | Hanne genannt P ublinan n in Klein S hónes (75846 eius un rmann în Stettin, der angeblich in Berlin, Barnimstr 7 7, für tot zu er- bed, 3. der Maurergeselle O tto Franz G 3eord D vebel Hubert ¡iedern taun abhanden gefommenen, im Aktienbuche der flaren. Der bezeichnete Verschollene Oanne genannt Bublmc n in Mi f pon de! mpagnie Insanterieregiments itiece Dampsschifffal )rtêge sellschaft in | wird aufgefordert, sich fpätestens in dem | sind ermächtigt, ¿ ibres Nr. Lichterfelde, geboren am S Mir. 115 eingetragenen Aftie | auf den 18, Mai 19283, Bormittags | namens fortan Familie ennamen 10. 1890 in Sonmmniß, Kreis über 1000 M. i 197 Uhr, vor unterzeichneten Ge- E mann 24 Die Aenderung Maldenburg, wird, nacdem die öffentliche | Vie Inhaber der vorbezeichneten Pavicre richt, Neue Friedrichstr. 13/14, L : 1h aus Klage wegen Fahnenfluht gegen ihn er- | Verden aufgefordert, svätestens im Auf- | Zimmer 105, anbe mten Aufgebots inder Loben ist, aemäß § 12 des Gesetzes, be- gebot stermine am 28. April 1923, |zu melden widrigenfalls di treffe! s Auf hebung der Militärgerichts- Vorin, 11 Uhr, vor dem unterzeichneten | erklärung er ‘folgen wird. An alle f G zugela ) enen “Nech barkeit vom 17. August. 1920 für fahnen- | Seriht, Elisabethstraße 42, Zimmer Au sfunft über Leben oder Tod anwa! t als Prozeßbevollmächtigten vers Da / i : L h: A T f t4L 442 +TO3e zl VL Ul U L flüch tig erflärt. 4a. J. 1546. 22. Vir. 17, ihre Nechle u ul nd Ansprüche anzu- | schollenen zu erteilen vermöge: & „ren [treten zu lassen. Berlin, den 2. Oktober 1922. melden und die Papiere vorzulegen, die Aufi orderung , spätestens | 5 A Das Landgericht T1. Strafkammer da. widrigenfalls deren Kraftloserklärung er- gebotêtermin dem (Bericht Ut [7: t etre treters folgen und damit au der An\pruh aus | machen. 154. F, 262. 99. Ie [chaften (9945) den noch nicht fälligen Gewinnanteil l rit Ber{tir-Mitto A htoi) A uc m | [7! , A M A l ) t falligen Hetwtnnanteil- | Amtsgericht Beritn-Mitte, Übteiluna 154 : am | [75 L? i) S 14 NMVilhelm Nelk de ca. | ex, - S e E VALL U RITL Lz TLETT, U VLELUNY Lo, | ; hor 18 la Doi E E Í ¡ 2e Pl N E ill lm Nelk der 1. (S6- | [chetnen- auf den Inhaber erlöschen wird. deu 21. September 1922. 2E Y N pladet ALE C Vie Che des Óngenteurs DOV Dre LIEHENN A 6, geb. am 1. Fe- Stettin, den 30. September 1922. 4 S e G R L G | Solingen, ermächtigt ivorden, an Stelle | Grant, Marta geb. Beelinu, in it, bi tar )S in Gerg-2 ie venoi y alf vom Das Ämftsgericht. Abteilung 95. [79 (0 deg Famil tennamens Vi üller n Familien- Danziger Str. A Dro:eßbevollin er: vei B Seri ( l Df F, 4 ; Gie For M iy Ka 6 Tr onttno | N Î 15re V L R d É N “N Beschluß des Amtsgerichts )ase! lf vom Neumann-Silkow. Vie Ghefrau Ma1 Urbach, Clementine | 16 du [ui Ll Rechtsanwalt \iemer in Halle 29. Ceptember 1922 für ‘fahne Uu P R A R geborene Silberstein, in Elberfeld, Herzog- LJAZ, a. S., klagl Ehentann, den erflärt. i [749841 Aufgebot. straße 28, vertreten durch die Rechts: | Abkeilung 1. 3ngenieur t, früher zu Stettin, den d. Oktober 1922. Die Pfälzische Bank, Filiale München | anwälte Dr. Weyl und Dr. Siebern in | [75888 S Berlin, jet unbe- M AC Staatsanwaltschaft. n München, Vertre ten dur den Nechts- GEtberfeld , Hat beantragt, den verschollenen | Der preußi Ge Herr Justizminister hat kannten Aufenthalts rund vou : E j anwalt Justizrat Backhaufen in Schwerte, | Kaufmann M tar! trbach, g b am 2. Februar | Polizeiwachtmeister Franz Laskowski | § 1568 B. G.-B. mi Antrage auf C era | (at das Aufgebot der angeblich verloren- | 1859 zu Krotoschin, zuletzt wohnhaft in | berhaulen, | hot en am 9. Unguit 1894 (Shescheid dung bezw. ting der Ehe A Ra Inhaberaktie n Nr. ai T1, (lberfeld, Ur Tot zu Crtarel Der be | zu G Staudesamt! S eburg, d e E Die Klägerin ladet Beklagten zur (1 A 10 „und (029 der Vereinigten | zeichnete Verschollene wird aufgefordert, | mächt zung erteilt, an St lle des F ien, mündlichen V erhandlung des Nechtsstreits JEDD d e, Lo Deutschen Nickelwerke, Aftiengefellschakt, | fich vätestens in dem auf den 9, Mai | namens Lc A fi N m ea vor die fünfte Zivilkammer de erichts vormals Westfälisches Nickeliv «lz oe r 1 2 p T1 ‘m ittaa 1 f Gr | E 0 VPHLL C a ilt N (1 l i

4 Do o «Bel Mes ei n! 2 Î î {7 vor | Bader zu fübren in Hálle a auf den 20

P ala : U ERCOSEN N44 N ; Z A E j gs Leiv Wader ¡1 fubren L den « A

ch n d eFü Un ad en, ¿Fleitmann, Lilie und Cie. t I eute, dem unter D n ten (Ner ot, “Jimtmer 4, Das Aut ericht Oberhausen g 22, Vormittags H U! ir, mit

E 4: i lautend auf je 1000 eintausend anberaumten Aurgebotstermin zu melden, : O airmet i memem E Aufforderung, eine n bei dem

I N R ( ¡eV Be Le R A R ADEE i f N Fe 4 C aaf ; Va nq i tark, beantragt. Der Inhaber der widri genfalls die Todeserélärung erfolgen [09809 | Grmäaä chtigung. (eric bte zugela}? \scuen Anwalt zu bes C DARNAY 48 A880 M, dergl. Urkunden wird aufgefordert, spätestens in | wird. An alle, welche Auskunft über 1. Der Nitterguisbesißer Friedri Wil- | Zum Iwede der o!rentlichen 18971 pi dem auf den 31. Mai 1923, Vor- | Leben oder Tod des Verschollenen zu er- | helm Braun in Beustrin, Kreis Schivel- | wird dieser Auszug - der Ladun [6! 97] Zwan ng®versi eigerung. mittags 11 Uhr, vor dem unter- | teilen vermögen, ergeht die Aufforderung, | bein, in Pommc T, A am N i zin Wege der Zwangövollstreckung soll | zeihneten Gericht, Zimmer Nr. 11, an- spätestens im Aufgebotstermin dem Ge- vember 1895 ebend sein vollid E den 5, Oktober 9 an 27. Oktober 1922, Vorm. | beraumten Aufgebotstermin feine Nechte | richt Anzeige zu machen. _ Sohn, der Gut bestbe ckr E ilbelm E S S Ra 10 Uhr, an der Gericlsftelle, Brunnen- anzumelden und die Urkunden vorzulegen, Eiberfeid, den 30. September 1922, | Braun in P aulshöhe bei : ae- a A plaß, Zimmer 30, 1 Treppe, versteigert | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Das Amtsgericht. bteilung 16, boren am 1. Februar 18, ¿1 S werden das im Grundbuche von Berlin Urkunden erfolgen und damit auch der ew T M r i führen an Stelle des Familiennamen ç ) Band 123 B D 9 9 y x : en Me Pr OAA L [1 7 2s L &cnmitennamens (8 edding) Band 123 Blatt Nr. 2874 (ein- An! ruh aus den noch nit fässigen Log) Nufgebot, Braun den Familiennam 1 id getrage ner Eigentümer am 21. November ¡ Gewinnanteilsheinen auf den Inhaber Die Schwester des Maschi nenbauers Beuftrin. Diese Aenderung des Familien- 1921 L, Dem Tage der Eintragung des Ver- erlöschen wird. Rudolf Zwingmaunn, Martha Eggert, geb. | namens erstreckt CGhefrat stetge rungav rmerks: Kau ifmann Nathan C ckchwerte, den 29. Septemker 1922, Zwingmann, in Berclin-Halensce hat be und auf diejenige: Ma Kinder S bernagel zu B er n) eingetragene Das Amts geri bt. caniragt, ibren Bruder, Den “eil dem | dés zu 2 (Boni nter seiner Grundstü in Berlin, Sprengelstraße s, [7587 74) n Jahre 1883 verscholl enen Maschinenbauer | elterlihen Gewalt feinen ’bis- enthaltend: Vorderhaus mit Seitenflüge : 9 : / Emil Nudolf Lebre 4th ot B H S N f A Nadl vol vadita (gel Die Zahlungssperre unter 71 987 im N Mud 0! T A ebred t Zit ngmantn, hertgen Jcamen 2M S1 ( Les l Uj, Ú {Du LDC, Juli L LS i E : c p fe A D en BL TLODCIr ( Z av 1095C 1 zwei Höfen, Kartenblatt 19 Parzelle MNetichsanzeiger vom 30. 9. 22 betrifft die S 0, SAODEE LONO zu Königs- Verlin, den 3, Ofto Ne E E E , 18 S O G ndst G 43 (nicht 4) 0/6 ige Schaßzanweisung 243 264 | 7518 l Pk, zuleßt wohnhaft in Steitin, Der Zusli ller, au 1GetDen Und A , 0 @ g qm (roß, rund euer» | ber 5000 M. U T0 U ertlaren. Der bezeibnéte Im A as e: ¡{)uldigen Zeil e Al erin mutterro lle und GebäudesteuerrolleNr.5825, Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 81, Verschollene wird auigefordert, fich (D. D) Lindemann. ladet den Beklagte hen Ver- Nutzungswert 13 300 M. den 6. Oktober 19292 Ipätestens in dem auf den 28, April Meröffentlicht: bandlung des Vechis (dis dritte Berlin, den 24. Juli 1922, : as 1923, Vormittags 11 Uhr, vor dem| Swcivelbein, den 9. Oktober 1922, D ENIEr des Landgerichts in Kiel auf j Y%mtsgeriht Berlin-L Bedding. Abteilung 6. d E doi A unterzeichneten Gericht, Elisabethstraße 42, Das Amtsgericht. den 21, Dezember 1922, S E R Me DADIUNgSIDerte Von 22. Saar | De 14 anberautiien Also 10 Uhr, ‘mit der Uung 3997 Qu: fre S E R C U O ' ( en SUIIEPOLSs | 175892 ; O E MARAEL Gg ENEn 1921 ûber die Schuldurkunden der Kriegs- | termine zu melden, widrige nfalls die [75892] 5 Nat ar U o) M! K «vau; Dur) etnen bei diesem G E ¡uge- Zm Wege der Zwangsvol [\treckung foll N Nr. 10 259 361 über 200 .4 und | Todeserklärung erfolgen wir An alle, A Der Arbeiter Bictor Michael Michalki lassenen Nechtêanwalt als Prozeßbevo lla ; D ) s H L e A! Vil, v i C ohnvon A I m, La Q H C UEN, DC y idi d v ov aa 27, Oktover 1922, Vorm. | Nr. 14729877 über 100 4 wird auf-| welche Auskunst“ über Lben oder Tod in Witten, geboren am 16. Oftober 1871 | nächtigten vertreten zu laffen 197 Uhr, an der Gerichtsstelle Brunnen- E 84 F. 45. 21 des Verschollenen zu erteilen vern nôgen, zu Damerau, Kreis Dirschau, und setne Kiel, den 97 Sol mbe 1922

R OIY ap 9 2 e \{ Y, és * - . E T EE j gh ige! Dindor: 2 7 \ Cs a t s E s plaß —, pimmer 301, versteigert werden Amtsgericht Verlin-Mitte, Abteilung 84, | ergeht die Aufforderung, spätestens im voujagrigen A Arbeiter Dr | Der Gerichtsschreiber des Landgerichts das im Grundbu von Berlin-Neinien- den 9. Oktober 1922 Nusgebptatermie dem Gericht Anzeige [9 S T 20g O DEOEN M R S

e ev Q d U UVID i L / Li V UEC ic d: : 0a (T 9 4 (rer 4 ee C. Li dorf Band 5 Blatt 159 (eingetragener (76227) E zu machen. T [21 Juli 1896 zu Da mera, 2 die un- } [75900] Oe fentliche Zustellung,

- bent Taae! [60227 | ere » A Martha Micha! Os M O S h Eigen imer am 24. Juli 1922, dem Lage | L221 vfuinast i A Stettin, den 20 September 1922, verehelichte „nuna cartha 2 : ¡cichalsfi, ge C t gers f e Marl Nee t der Eintragung des Versteigerungs-| 1 Zah ungs|perre über den Anteil- Das Amtsgericht. Abteilung 25 boren am 9. Juli 1898 ebendort zu Rheydt Häup 2 VBrozeßbet oll vermerks: Fuhrunternehmer Adolf Zahr schein der Deut)ch- Ostafrikanischen Ge}ell- S 2 und 3 ebenfalls in Witten wohnhaft —, | mächtigter: Ne alt Strick in Nhevdt in Berlin) eingetragene Grund\tück Bexlin- \chast 1 E Nr. 435 über 1000.4 ist erneuert [7588 17 führen an Stelle des Familiennamens | klagt gegen frau Karl Krefel d,

L tas c T ç 44 c » Q‘ Ó L 4 T C O A e 2 C B ‘etl n DEHS S M Reinickendorf, Gesellschaftéstraße 30, be-| Amisgeriht Berlin-Mitte, Abt. 33. Dem Landwirt Caspar Friedrich Stuckfen- | Michalski den Familiennamen Michoff, | Anna geb. Pr in Nheydt, auf tehend aus Wohnhaus mit Hofraum, | [76177] chnieder, gt. Baumhoer, zu E ob, SGiticit, den 6. Oktober 1922. Grund des M G-B. mit dem f "1 o N o1ni 5 P L T: ; Das Nmitsgeric Mats Cs s GTZ o St tallgebäude und NRemise, Gemarkung Erledigung: Die im Neicbß3a: nzeiger 228 d seine n ¿Familiena ingehörigen ift dur Das Amtsgericht. Antrag x aut E Ler einic endorf, Kartenblatt 3, Parzelle699/88, vom 10. 10. gesperrten Mäntel zu „(4 2000 | den Justizminister am 21. September 1922 [75880] Aufgebot ladet die Beklagte N en Bers 6 a 43 gm groß, Grundsteuermutter» | Aft. der Brauerei Merzig sind ermittelt. | die “Ermächti igung erteilt worden, „an Auf Antrag Lt A Aa fes dra handlung ‘des / l Vor DIe n Q L al) É o É ch «ANTL Ee Bie ers Gai S Le n ) R : rolle 1598, Gebäudesieuerrole 190, Berlin, den 11. 10. 1922. (Wp. 295/22.) Stelle feines bisherigen fortan den Fa- Administrator é: Nob id N Met Be 7 | zweite Sivilfammer des Landgerichts in Nußungswert 1240 4, Der Polizeipräsident. Abteilung IV. E.-D. | miliennamen „Baumhoer““ zu führen. | werden die N Res H 1 Na i E, | M.-Gladbah auf den 19, Dezember Berlin, den 26. August 1922, rote eee temem Beckum, den 6. Oktober 1922, verden die Nachlaßgläubiges des am | 1922, Vormittags 9 1! |

19, Dezember 1921 in Stettin verstorbenen

Polizei acht ne

Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 6. Das Amtsgericht. E N Abhanden gekommen: a 0 L isters Alfred Lüdemann

H 4000,

[75873] Aufgebot. Gebrüder Alsbe1g-2 Aktien Nr. 819 2020/22 | (75882] aufgefordert, spätestens iun Aufgebots- s ; q 4/1000, Q 14777 O f n Florian Wilhelm Franz | termin, den G6. Januar 1928 Vor- Folgende Personen haben das Aufgebot | = 4 Lem rausmann torian 2 Abel San E E S der nachi bezeichneten Aktien beantra agt : Cassel, den 9. Öttobèr 1922. Lach, Berlin- Schmargendorf, ist die Gr- mittags 11 Uhr, bei dem unterzei Ón eten

(e richt, Elisabethstraße 4 d Zimmec Ÿ N: T,

5 F. 210/21. 1. Der Kaufmann Jwan Der Polizeipräsident, mächtigung erteilt, den Familiennamen A Beythien in Riga, vertreten durch die | [76176] L „Ehrlich“ zu führen. Die Aenderung ihre Ansprüc he und E auf deu Nachlaß E Hat : e amens j anzumelden, widrigenfalls fie, unbeschadet Lee anwälte Justizrat Baar und Hans | Abhanden gekommen ist : Interims: d E namens e adl des Rechts, vor t aus Verbind beiten Wehrmann in Stettin, der abhanden ge- | {ein Nr. 51 488 über 10 000 4 5 % E Heran. H s u 4 “Pflichtt Têredit n, rit O 1 5) t; V e , : j Ç D h l8redite Bermach jen tommenen 5 Stü ktien 1. Gmission | Deutsche Reichsanleihe (1X). Pa Er, N S und Nuflagen berü ibtigt Al A U A « e 5

Nr. 3, 4 und 2. Emission Nr. 129, 130, | München, den 6. Oktober 1922. Die Gerichtsschreiberei des Am tsgerichts.

, C! S É L 4 Sor Ero 4114 u t Bef i 131 der Slettin-Nigaer Damptschiff Ge- Die Polizeidirekti I. A.: Rad1off, Kanzleiangestelltec, | bon den Erben A) infowe't Befriedigung »1 De ne gar L N e le Polizeidtirektion. L » ' Bn f; 5 ; sellschaft Th. Gribel, Kommandit Gesell-} _. „, ? Polizeidireft als Gerichtsschreiber. erlangen tönnen, h s sich na Befriedigung hart anf Aktien in Stettin, über je | (75875) i ei der nicht ausgeshlossenen Gläubiger noch 1500 M. : In der Familiengutssache Hudenhof [7 79. 834] ein Ueberschuß ergeben sollte. 2% F, 21/22. 9. Die Administratoren ift der am 16. September D. f auf: Nech der Entscheidung des Herrn Preus- Stettin, den 29. S epiembec 1922. des Adolf Sellmerschen Familienlegats in | genommene Familienschluf, wonach das en Ju ftizministers vom 25. September Das Anité tógericht. Abteilung 4D 9iga, Dr. jur. Nobert von Büngner und {im Grundbuch von Bitterhude Band Il E 4 Q 4920/22 Jühri der Kolon [75893] Erned Sellmer in Riga, vertreten durch | Blatt 78 eingetragene Erbstammgut R R A Suctinann în Voltlage, Kreis |" Das Amtsgericht Chemniß hat am die Nechtéanwälte Justizrat Baar und Hudenbof | sofort aufgelöst und mit rechts- Deer, en am_ 2. Mai 1878 | 5 Dftober 1922 durch Aussclußurteil die Hans Wehrmann in Stettin, der an- fräftiger B estätigung des Familiensciusses ebendort, an Stelle des Familiennamens | jeth Nr. 4752 und 5977 der Pöge ( geblich abhanden gekommenen 3 Stüd | freies Eigentum in der Hand des der- S amann A Samiliennamen Egber E Gleftricitäts-Aftiengesellshaft in Chemniß P Aktien 3. Emission Nr 279, 280, 281 der | zeitigen Besigers, des Obersten a. D. Wil- | lele Aenderung a2 Familiennamens er- | her je 1000 6 für kraftlos erflärt. : \ Stettin-Rigaer Dampfschiffs Gesell|chajt | belm Marichalck v. Bachtenbrock in Bruch- streckt sih auf die & Hesrau N diejenigen Amtsgericht Chemnitz, 6, Oktober 1922, | Thb. Gribel, Kommandit Gesellschaft auf | sal, werden | soll, durh Beschluß vom | minderjährigen Kinder des Genannten, die C Aktien in Stettin, über je 1500 4. 25. September 1922 bestätigt. unter leine er elterlichen Gewalt stehen und (75896) | 2% F. 22/22. 3, Der Kaufmann | Das Auflösungtamt für Familiengüter | seinen bisberigen Namen tragen. In der Aufgebotssache des Gastwirts à Alexander Stande in Riga, vertreten durch in Celle. Amtêgericht Fürstenau, 27. 9. 1922, | und Landwirts Max Haase in Martins- die Nec bhtsanwälte Justizrat Baar und 75876] [75885] firchen, pertreten durch den Necht santvalît Hans Wehrmann in Stettin der angeblich l A Ser Ent errn | Alpermann in Mühlberg a. E., hat das i , g In der Familiengutssache Borstel (ac) er n! heidung des _“WENTN terzeihnete Amtsge1 Ht he R Necht A itr 3 Stü Aktien | ist “der am 16. September 1922 aufge- | Preußischen Justizministers vom 23. Sep- e N G31 2 ea N e n s : C7 i © ¡ Per e e QUi N Ur, Ie «U Einission Nr. 137, 139 und 140 der | nommene Familienschluß, wonach das im | tember 1922 Nr. 111 d 4444/22 | F undbac 9 v 4 e E N M Stettin-Rigaer Dampischiffs Gesellschaft | Grundbu von Borstel Band 1 Blait 1 | führen . 1. der Landwirt Iosef Klein E A a QAand L : N L Lan Ire, D „ein | Blatt 441 in Abte 11 Nr. 2 ein- Th. Gribel, Kommandit Gesellihatt au! | eingetragene Erbstammgut Borstel all- | (Kleine) Thediek (Thedieck) früher | Lene & O o S | Aktien in Stettin, über je 1500 .4, mählich aufgelöst, beim Ableben des | Dreéherm in Hollenstede, Kreis Berien- O iA S b C O y aler, die F N 2 ; B a y/ S E SUA O ckrebeltchle So». Christtane Schulz D, / Sh f e fa a d A Minen att iegigen Besigers auf den nah Lremischem | brück, geboren am 19. Juli 1863 eben- D . wird mit Van R due | nstedt in Magdeburg, vertreten dur | Ritterrecht berufenen Nachfolger über- | dort, 2. sein volljähriger Sohn Josef | ofen. Der Hvvotbekenbriet über 24 | den Justizrat Dr Blume in Magdeburg | zehen und in dessen Hand freies Ver, | Otto Bernardus Kleine Thediek in Hollen- e Der Hppothekenbriet über Die M der angeblih abhanden (etommenen Aktie mögen werden soll. durch Beschluß vom stede, geboren am 30. März 1901 eben- | gee nte O bestehend E Nr. 640% der Stettiner Chamotte Fabrik, | 16. September 1922 bestätigt. dort, an Stelle des Familiennainens Klein LA0T nebR Se rhandlung ‘vom 17. März e j 9 - Ge ) A at a R R Sts Rd 1837 nebst darauf Ingrofsations- e D L en U IORE 20m Didier in | Das Auflösungsamt für Familiengüter | (Kleine) Thediek (Thedieck) den Familien- aale E Sidel Nate Giborh A d M tettin, über h c in Celle. namen Meyer zu Holle. Diese Aende- | tj an E 29 F. 73/22. 5. Der Kaufmann Bruno (aaen 3 Famili sich | WuSzug, wird tür fraftlos erklärt. Sruno rung des Familiennamens erstreckt s\ich Ble Elf , T S Burchard in Riga, vertreten durch die | (75877) Aufgebot. auf die Ebefrau und diejenigen minver- Mühlberg, N den 6. Vltoder 1922, | Rechtsanwälte Justizrat Baar und Hans | Der Kaufmann Paul Jürgensen in | jährigen Kinder des zu 1 Genannten, die Das Amtsgericht.

Wehrmann in Stettin, der angeblich ab- \ handen gekommenen 4 Aktien 1. Emission

Nr. 422—429 der Ostsee Damps|chiff-

Berlin NO. 43, Barnimftr. 46, hat als Abwesenheitépfleger beantragt, den ver- schollenen Kifttaun Ernst Friedrich

79898] Deffentliche Der

unter seiner elterlihen Gewalt stehen und seinen biéherigen Namen tragen. Amtsgericht Fürstenau, 27. 9. 1922.

Zu Mar M 6 Magazinverwalter Mar eiffer in Hamborn-Marxloh, Wilhe elmstraße 11,

rit Set D) uffo: D Tung, h DULC) bei diesem Gerichte laîenen Nechts anwalt als Prozef bevollmächtigten trete n zu lassen. N. - Glavbach, den (Unterschri D S Gerichtsschreiber [70902] Q Oeffe ntliche Duell tng. Frau An na gev. & Zedu n Prenz! au, Klosterstraße 29, Prozeßb evoll- mächtigte : nwälte Zustigrat Îlrih und Kluge in renz! al, T gegen den Tischlergesellen ‘Karl Ma: HBIE, früher in Prenzlau, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen bösliher Verlassung und Ekbe- zerrüttung infolge Mißhandlu ng u d Arbeits\cheu, mit dem Antrag ‘auf Ebe- scheidung. Klägerin lade Bellagten zur münktlihen B ‘erbandlung de s Net ts Vor die ¡weite 2 Zivilkanimer

eine

Okto ber

ly 0; s )derjeire L,

{1999 1922,

Mac Golf,

Pr

des Landgeri in Prenzlau auf den 18. FanuaL 1923, Vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecte der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug Der Klage befkauut= gemacht. R. 144 Prenzlau, den 6. O ftober 1922. Der Gerichtsf reiber | des Landgerichts.

Verantwortlicher Scbriftleiter Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verantwortlik für den Anze1genteil:

Der Vorsteher der Geschäftsstelle bnungórat Mengering Berlin Erin Q

ag

Ne M

erlag der Geschäftsstelle (2 M en in Berlin.

S

N L Roon Moi Dke Dos! Dru der Norddeutscben Budrukerei und ch T ag nitalt, Ocn, WuUubeimItraße Ja Char M T L L LEI chAJETICOOCn Lz (erni. ch% Borsenbeilàge) 4 S ( 4. E E A 1 und 2 UnO LItILE

Zent ral- ¿Handel dèdailter- Beilage

L Binde A Sb Binui ASD IiAO R Vie d ai DA i ici C10: ce

E T E T P

E T AELT

Ë F

S r ft

S

Beilage

zuni Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen StaatSanzeiger

den 12. Ditober

Ir. 230.

i Unters uchungsfachen.

; Aufge ‘bote Berlust- u. Verkäufe, Verp A Gin, Verdingunge . Verl losung 2c. von Wertpapiere en.

Pp 92

n X.

Fund dsachen, Zustellungen u. dergl.

. Kommanditgesellichaften auf Aftien u. Aktiengesell\ haften.

Berlin,

Dyounersía

g,

î j i Z E E Z s a | Anzeigenpreis für ven Ss einer 5 gespaltenen Eirheitszeile 60 4

- E

1922

6. Erwerbs- und Wirtshaftsgenossenschaften.

8. Unfall- unnd

T. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. Inval 9. Bankausweise.

10. Verschiedene BekanntrnaGungen.

liditäts- 2. Versicherung.

11. Privatanzeigen.

E Befristete

2 Aufgebote, Vers lust t-und Fund} ‘achen, Zustellungen u. dergl.

F 03] Oeffentliche Zustellung. i / Hotel-

ee Saule. deb Se, wäscherin in Freudenstadt, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Arthur |[

Gtter in Freudenstadt, klagt gegen ihren Ehemann, Johann Schuler, Feilenhauer von Freudenstadt, z. Zt. unbekannt wo, wegen Ehescheidung, mit dem An für Nett zu erkennen: Die am 3. Fe- bruar 1917 vor dem Standesamt Stutt- gart E den Parteien geschlossene Ehe wird wegen Ehebruchs, böslicher Ver- lass ung, Le bensnachstel lung und ehewidrigen Verhaltens im Sinne des § 1568 B. G.-B. dem Bande nad) geschieden. Der Beklagte wird als der allein schuldige Teil erklärt

Die tlägerin ladet ‘den Beklagten zur mündl dien S NVerhandlung des Nechtéstreits

vor die 11. Zivilfammer des Landgerichts zu Nottweil auf Freitag, den 22, De: zember 1922, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dieiem (Gericht zugelassenen Anwalt zu bestellen. zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird

dieser Auszug der Klage bekanntgemacht. Den 9. Oktober 1922. Württembergisches Landgericht Rottweil,

Der Gerichtsschreiber: Kirn.

[75907] Oeffentli he Zusi ellung. Der minder\ährige Paul Karl in Bielefeld, Nenteistraße 6, vertreten durch den Berufsvormund Oberstadt: sekretär Schnup vhase in Bielefeld, Prozeß- hehol lmädtigter: Justizrat Loew enst 3 in Pc derborn, Élagt gegen den Arbeiter Adolf S: ÿulß, A) unbekannten Aufent ba [t8, früher in Dahl Nr. 32, Amt Nordborchen, wegen einer U erbhaltsforderung, mit dem Antraae, den Beklaaten zu verurteilen, dem Kläger vom 27. März 1919 bis zum

27. Marz 1920 eine vierteljährliche Unter- haltsrente von 120 Æ#, vom 27. März 1920 bis 27. August 1922 eine viertel-

jährliche Rente von 240 4 und vom 27. August 1922 eine vierteljährliche Unter-

haltsrente von 1500 Æ, E ¿war die rüditändigen Beträge sofor und die

künftig fällig werde nden erteliäbrli ih im voraus zu zahlen, das Urteil für vor- läufig vollstreckbar zu ertluren, Der Kläger lacet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Amtsgericht in Paderborn auf den 11. Dezember 1922, Vormittags 9 Nnhr.

Paderborn, den 21. September 1922. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

effentliche Zustellung, Pensi onéinhaber Ferdinand Bau- dorf in Bad Oeynhausen, Villa Vau- dorf, Prozeßbevollmächtigter: Justizrat Meyer in Bad Oeynhausen, klagt gegen

[709 p 05] I, De er

Fräulein Elly Brauer, unbekannten Aufenthalts, früher in Bad Oeynhau]en, unter der Behauptung, daß die Beklagte

ihm: a) an Wohnungsmiete, Pension 2c. aus den Jahrea 1921/22 den Betrag von 3962,75 M, b) aus einer Abtretung des | Or. med. Wiegand den Betrag von 700 Æ \{ulde, mit dem Antrage, auf kosten- pflichtige Verurteilung der Beklagten zur Zahlung von 4662,79 M (viertausend- sehähundertzweiundsechzig Mark 75 9) nebst 409/% Zinsen seit 19. Januar 1922. 2ur mündlichen Verhandlung des Nechts- streits wird die Beklagte vor das Amts- geriht in Bad Oeynhausen auf den 12. Dezember 1922, Vormittags 9 Uhr, geladen.

Bad Oeynhausen, den b. Oktober 1922, Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

[75897] Oeffentliche Zustellung.

Die Terraingesellshaft Berlin. und Vororte Aktiengesellschaft, vertreten durch ibren Vorstand, die Direktoren Oskar D und Max Wittig in Berlin SW. 11,, Sroßbeerenstraße 89, Prozeßbevollmäch-

tigte : Rehtsanwälte Dr. Johannes Kr rüger und P. Frißschen in Berlin NW. 7, Friedrichstraße 103, klagt gegen den

ze ‘Ntkolaus Boutin, früher in NBerlin-Zehlendorf, Herthastraße 3, zurzeit | unbefannten Aufenthalts, unter der Be- hauptung, _daß der Beklagte Des Klägerin

berusélosen

eine Prov ision von 20000 # für Ver- mittelung des Verkaufs einer Wohnungs- einrihtung schulde, mit dem Antrage : 1. den Beklagten zu verurteilen, an die Klägerin 20 000 4 nebst 4 vH Zinsen seit dem 9. Juni 1922 zu. zablen, 2. die Kosten des Arrestverfahrens gleichen Rubrums 3. Q. 36. 22 des Land- gerichts IT zu tragen, 93. das Urteil gegen

vorlaufig L

Sicherheit: sleistun g _tür olistreck- bar zu erklären. Die Min ladet den

trage, |

Hehr |

Anzeigen müssen

drei Dage

n

—— Z

vor dem EincüicKungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “ZÆ

chtsftreits vor die dritte Zivilkammer | [75851] Berlosung | deé Landgerichts II in Berlin SW. 11,| von Schuldverschreibungen der allejches - Ufer 29/51, Stmmer 207, Stadt Darinstadt. auf den 21. Dezenmi! ver 1922, Vor- Fn Vollziehung des Schuldentilgungs- mittags 10 T mit der Autf forderung, plans sind nachstehende städtische SchulD- ¡n dur h einen bei diesem Gerichte zu- | vershreibur Gen auf den In haber des | gelassenen Nechtsanwalt als Pro Abevs | 40/6igen Anlehens Buchst. N von 1907 mäch! igten vertreten zu lassen. zur Rücckza Hlung auf den 1, Februar Berlin, den 6. Oftober 1922, 1928 berufen worden: Der Gerichts reit ver des Landgerichts Ik. bt. U zu LOG 0 A Nr. 43 89 159 ermme 231 202 202 290 4604 488 016.993 75906] Oeffen ri che Zuftellung. 565 678 1058 10 74 1202. 1301 1336. Der Musikd irektor Franz Sd in Abt. C7 zu 1000 #4 Nr. 49 50 69 | Berlin, Kraußnickstraßz2 11, Prozeßbevoll: | 148 167 197 199 311 342 374 432 471 | mäthtigter : Yecht8anwalt Dr. Knoft în | 492 590 658 910 1048 1197 1208 1348 | Köntgsro uste rha lagt gegen den Buch: | 1538 1539 1578 1613 1641 1714 1732 | halter Ne inbo ld “V agel, unbekannten | 1835 1877 1909 1954 1990 2064 2164 utenthalts, früber in Berlin, Simmér- 12176 2213 2411 2630 2691 2708 2816 straße 11, bei Maschke wohnhaft, unter |287 der Behauptung, daß Beklagter aus der Abt. Ax zu 500 #4 E 105 188 im Grundbuchß von Schwerin L 216: 239 274.204 429 519 C07 ‘(62 Blatt 94 in Abteilung [11 für 951 958 989 1027 1108 116 0 1192 frau des Klägers eingetragenen 19 1090 1447 1669 1/20 L919 1996 von 1300 4 429% Zinsen seit 80 2031. 2079 2119 2126. 2139 2204 tober 1904 schulde, mit dem Antra( 2919 2591 2491 2914 2696. ZET 2009 Betlagten kostenvflih'ig zu ver rteilen, 2790 2837 2890 2897. an Kläger zur Vernieidung der Zwangs- Abt. CV zu 2090 M Nr. 216 224 vollstreckung in das Grundstück Schweri n1267 291-529 617.644 713 s47 879 883 Band 4 Blatt 94 300 M zu zahlen und | 909 934 989 994 1024 1058 1143 1150 das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu | 1181 1368 1399 1417 1488. erflären Zur mündlihen Verhandlung Nückstände aus früheren Jahren : des Nechts\streits wird der Beklagte vor Abt. 1 Nr: 248 6027 986 das Amtsgericht in KönigEwusterhausen Ab L Nr. 104 217 410 46C 1291 auf den 19. Dez zent tber LOEE, Vor- | 1716 1924 1925 2165 2217 2450 2794. mittags 10 UhHr, geladen. Q. OIE Abt, 111 Nr. 41 149 1909 906 9549 König8w1 ¿ftérisansón, den 9. Steile 1549 1693 1798 2209 2309 2477 2999 1922. 2639. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. | L „JV Nv. 192 189 637 011 901 Ee I E S 972 2 D G2 148 ) [75901 1] Oeff EUNLE Zustellung. | E Ein16} geschieht bei der Stadt- Die Me Hte ¿anw Stade, Vogt und | kasse Darmstadt sowie bei der Deutschen Wiese in Neuruppin “Hagen gegen 1. die Bank, dem Bankhaus Delbrück Ehefrau des Gastwirts und Landwirts | Schickler & Co., der Darmstädter Schäfer in Bäck bei Perleberg, 2. deren | und Nationalbank und dem Bankhaus Chemann, den Gastwirt und Landwirt | Dardvy & Co. G. m. b. §., sämtlich Schäfer, früher in Bäck bei Perleberg, | in Berlin, der Deutschen Vereinsbank, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund Sie Lu! rmstadt, und der Deutschen der Behauptung, daß die Kläger die Be- anf, HWeanere Darmstadt, der klagten im Prozeß Pingel ‘/. Schäfer Deutsche Vereinsbank in Frankfurt 2 O O40 21 beim hiesigen Siv d M., ber N heinifschen Creditbank gericht vertreten haben und dafür 1381,90 46 |und der Süddeutschen Vank in Mann-

Cc

zahlen, 2. heit erklären. zur

y \

sassen

Ven

[76170]

Bei

Beklagten zur wúnbliden Verhandlung

Gebüh ren entstanden seten, mit dem Antra:

1 Die S a tostenpflihtig zu ver- e die Kläger 1381,90 4 nebst | 4 9/0 ute seit dem 11. April 1922 zu

das Urteil event. gegen Sicher- |

sleistung für vorläufig voll

lstrecktbar zu

Die Kläger laden die Beklagten

nündliden Verhandlung \treits vor die II. gerichts in Neuruppin auf zember 19 M der Aulkf

diesem G erichte zugelassenen 0 Prozeßbevollmächtigten _— 2, 0. 396. Neurx ‘nÞppin, den 7. Oktober Der Gerichts|\chreiber des

{Tord

4) Verlosung n. von Wertpapieren.

Die BekCanutmachuungen Berluft von fich ausschließlich

P D

ou ad

Nechts-

des Vlec 118

Zivilkammer des Land- den 21. De- Vormittags 9 Uhr, rd s ih durch einen bet Nechtsanwalt vertreten zu

1922. Stiibaët rihts.

5 D)

über den Wertpapieren befin- in Unter-

abt2ilung 2.

nicht fälligen [nuar 1923 ab

bur ORmER E

43%/) Anleihe von 1913 ver General- direktion der Grafen Henctel von Donnersmaræck-Beutheu.

der am folgten 1. Auslosung der Teilschtuld-

26. September 1922 er-

verschreibungen obiger Anleihe sind A Nummern gezogen worden :

l 76 170 206 211 217 219 223 230 295 365 373 497 541 574 576 590 647 728 754 855 861 878 884 885 896 1309

1379 1383 1450 1454 1007. 140 1810 1816 1827 1991 2002 2026 2132 2145 2308 2311 2342.240902 25989/2633 2692 2685 2830 2889 2891 2979 2980 3051 3056 3091 3092 BI2C OOLO! BoR. 0009 3745 3939 E 3955 3974 4001 4025 4044 4327 4347 4454 4607 4700, Die Ausz zahlung der Teilschuldver-

schreibungen erfolgt mit 3% Autgeld gegen Nückgabe der Stücke und der noch

Quel deine vom 2, Ja-

bei der Dresdner Vank in Berlin und deren übrigen deutschen Niederlassungen, bei dem E E, Heimann in Bresla Pie 2 hender- Teilshu ver chueibunge n “hört mil dén l, D zember 1: E aus :

Carls T L 1922 Generaldi: v i : Grafen Hend fel von Donnez cck- Beuthen.

S ch T f Ne gierungs at a. U

g: | heim,

| «& Co. | bergis

bu ingen

Darnistadt, den 7.

dem Bankha! 18 , MELE, ceincck in München u1 r Wiürtteu- chen Verx SinSbant Bi Stuttgart. Verzinsung der Schuldver|chrei- bört „vom 1. Februar 1923 an auf. Oktober 1922. Der Oberbürgermeister.

n

[762 Unse

1922, unseren

lichen

M un

lel

Zur lung jenigen Aktien 1922

iu L

1DerwWw Len

Der V

Dr. U,

einer am Moutag, den 6.

allee 29/41,

1. Erhöhung zugsrechts

2, Gntsprechende D. Wahlen zum Aufsichtsrat.

bei unser:

bei

einer dem Weile Een, den

Essener

mmandit- asten auf jen und Aktien- aefellichaîten.

hierdurch zu tovember um 4 Uhr Nachmittags, in 1 Bankgebäude zu Essen, Linden- stattfindenden außerordent- Generalversamulung ergebenst

4

D

re Aktionäre werden

eingeladen.

Tagesordnung:

des Grundkapitals um 150 000 000 auf M 40 000 000 ter Ausschluß des geseßlihen Be- der Aktionäre sowie Fest- zung der Aus gabebedingungen. Aenderung des Statuts.

Teilnahme an be Generalversamm-

und zur Stimmenabgaae sind die-

Aklionâre berechtigt, welche ihre bis spätestens am 31, Oktober

en Kassen in Effsen und an eron Filialvlätzen sowie Berlin bei der Deutschen Bank,

der Direction der Disconto- Gesellschaft,

bei der Berline!: Sandvels- Gesell: schaft, : in Düsseldorf bei Herrn C. G. Trinkauê, : in Elberfeld bei der Bergisch- Märkischen Bank Filiale der Deutjichen Bank, in Köln bei der Deutschen Bank Filiale Köln oder bei einem deuten Notar gemäß & 22 unseres Statuts hinterlegt oder die

eitige rechtzeitige Hinterlegung in in Aufsichtsrat genügend erscheinen- dargetan abei,

11, Oktober 1922.

ee:

orfißende des Nufsichtsrais der

Credit-Anftalt.

Wilhelm vonWaldthausen, Reatatungöalestor d D,

[75922]

Schirnding,

Pshlmann.

Bekanntmachung. : Laut Dgs v wurde! i von seiten

Auffichtsrat entsandt. den 9. Oktober 1922.

Porzellanfabrik Echirnding | Aktien-Gesellschaft.

C0 TT.

[76151] Bekan In den Aufsi chaft, sind einget

Frandcke, Altona,

T rete Eisenbahninspektor ineister, Elmshorn.

Elmshorn, den 1. Oktober 1922.

Elmshorn-Varmstedt- Oldes ijober

nntmahung. -

chtsrat unjerer eten: Rea

Cij.-N.-G.,

Dio

a L

werden

tag, den 30. O

L

1 Sult 1921

betreffend

des S V, mitglieder, 8 18, Absatz 7: 8 30, sammlung, 8 34,

S057 1a,

rechtigt, bei Oppenheim jr. a) hinterlegen. Hinterlegung der

Der

Gesellichaft, Köln- M ülheir Aktio onare [ hiermit zur dies} ¡aüria 2n 0rd lichen Generalt versammlung auf Mon-

2, Bei \chlußfafuna

bie Aufsichtsratssitzungen,

L den Ort der Generalver-

Wre A 40] t l

Absatz Gewinn verteilung bezüglih der Auf- fichtsratsbezüge,

des Woritlautes,

S 20 Absatz a, F S

5. Wahl zum Aufsichtsrat. V Teilnahme sammlung find diejenigen Aktionäre be- welche spätestens am zweiten Werktage vor der anberaumten Ge- neralversammlung bis 6 Uhr Abends der Gesellschaftskasse Mülheim oder bei dem Bankhause Sal.

Dem Erfordernis zu b kann auch d

[ktien 1.

unserer Gesellschaft eut-

Oktober d. r Mitt age

Tagesordnung : Vorlegung des des Geschäftsberichts für di

lufses und Zeti vom n J! uni 1922.

über die Genehmi-

Jahresabsch p

bis

gung des Jak resabschlusses und die Gewinnvert teil ung.

3. Beschlußfassung “über die Erteilung der E ntlastung an den Aufsichtörat und Vorstand.

4. Aenderung des Gesellschaftsvertrags, ;

8 10, die Bestellung von Vor- standsmitgliedern,

8 14, den Abs{chluß der An- stellungsveriräge von Vorstands- riitaliiden

8 16, die Anzahl der Mitglieder

Aufsichtsrats, i die Bezüge der A

ufsichtsrats-

4: die Einberufung, Beschlußfähigkeit der

0: die Aenderung der

21 und 29, Aenderung Fortfall des § 1d, 34 Absayt a.

an der Generalver-

in Köln-

& Cie., Köln, oder

bei der Direction ver Disconto-Ge- sellschaft in Berlin, Frankfurt, Main, | und Essen-Nuhrx

ein Nummernverzeichnis Teilnahme bestimmten Aktien einreichen, b) ihre Aktien oder die darüber lauten- den Hinterlegungs)|chetne der Reichsbank

der zur

urch

Aktien ‘bei einem deut-

ichen Notar genügt werden. Köln-Mülheim, den 14. Oktober 1922,

VorstanD.

Steinkrüger.

l j

(Rofol].- i e Iegul-

ierungsb rat

der Arbeitnehmer die ' Herren Johann | f Eichhorn, Druckereileiter, und Josef Lud- wig, Porzellanmal er, als Ve ctreter in den

[74082]

Da wir n Liquidation getreten, fordert r unsere Gläubiger auf, ihre 1n15r ck anz1 melden

Berlin - Wilmeröbari, den 3. ls

I TODer 1922; | Telte ower Kanalterrain Æktien- Gefsc ‘llschaft in Liguidation.

. (0) pank jus (C an e ä O ur D j

12 Uhr, in das Bankgebäude Sal. | Oppenheim jr. & Cie., Köln, eingeladen. |

| VETUiCne

L

GrabvowsT1.

25

n & Cie Le

C

Ma afen uni

olingen. die Aktionäre unserer

unabe n, Den

i Die Direktion | Schulenburg. Krah 6, | | [73766 Ohligser Ziegelei A. G. in Liquivation in Ohligs | Zu der auf Freitag, den 27. Ok- | a E tober 1922, Nachmittags 5 Uhr, im | I A ) tas Büro des Herrn Notar Dr. Steiner in | O S Ohligs anberaumten 27. ordentlicen | G C E Genera!versamm!ung der Aktionäre | E aft pro 1921/19 wird bierdurch ergebenft eingeladen. L E E 12 v Tagesoxvnung: S a Gror GeleltiGalt i M 1. Jahreébericht. E Gesellscha O wir 9 Sahresbil is L280 daß zur Ausübung des Ne1lus 1 H Wenerda! versa mmlung (ŒEntlasti E Akti 1 1 bis spâte- 3. Genehn or- | e en 28. L ktober fäufen. E E 4. Ergänzungswabl von drei Aufsichts- | (w-1 erem Ge äfts ratêmitgliedern. E Sleuen Mnertegt 5. Vergütung für den Aufsichtsrat. B E x / Ohligs, den 3. Oktôber 1922. E A L Der Auffichts rat. A qus Oôear Heimann & Co., . Kelders, Vorsitzender. | Pan erltt-Gru tnewald, E | DVergisch-Märkische Bank, Filiale | der Deuescen Bank, Elberfeld, [76150] | Bar mer Bankverein Hinsberg, Farbwerke F Franz“ Nas8quin 2 | Fischer & &Co., Barmen

-_ C

H

1922

f v” L 4 D aud bai e

Sas olingen

Htôrat.

173 [76 J

Roland-Linie Aktien-Gesellschaft

Oer 1929

ein- » G eneralversam! n=-

T o

Form Ci s in

lung rtrd ges eines lers tin der Einladung hiermit abgesaat. _Unjere Aktionä Tre werden hterdur zu einer außerorventlichen Generalve

fammlung auf Dienstag, den 31. OL. 1 O DPD

tober S2, Mittags 12 Uhr, im (Gebäude der Darmstädter und National- M Na A U L enktirhhof 4/7,

e ingeladen, L Tage ‘Sordnung:

Porta U L

T Beschlußk assung über die Erhöhung des Grundkapitals unt /4 40 000 000 durch YAusgabe von 40000 Stück íInhaberafktien unter Aus\ch luß

geseßlichen Bezugsrechts der Akti rerner Fes legung der A1 bedin ngungen. D Besch! luß} assu des Grundkapitals 10 000 000 durch Ausgabe von 10000 Stück Vorzugsaktien, die nah Vollzahlung mit 6 9/9 Vorzugsdividende, der Ge- währung einer vorzugsweisen Bea friedigung aus dem Lquidation8= erlóse und dreifachem, beschränkten Stimmrecht ausgesta ttet sind, Ausschluß des gesetzlichen Bezugs- rechts der Aktionäre, ferner Fe seßung der Ausgabebedin gungen. Abt baruka des Gesfellich \aftéverirags gemäß den Beschlüssen unter 1 und 2 Abänderung des Gesellschaftsvertrags hs des 3. Absatzes des

uScnocs:

ng über die

ls um

Erhöhung

1 Ter

Geis

4,

O V Üuisttrataerdüntengrwatl

Ueber die Punkte 1, 2 und 3 hat neben dem L Beschlusse der Generalversammlun J eine gesonderte Abstimmung“ der Stamtg= aktionäre und der Vorzugsaktionäre statt= zufinden.

Stimmberechtigt find nur diejenigen Aktionäre, welche spätestens am 28, Oktober d. J. bei der Darm- städter und Nationalbank Komman- ditgesellschaft auf Aktien in Berlier oder Bremen oder deren Filiale in Hamburg oder bei der J. F. Schröder Bank K. a. A. in Bremen Eintritt und Stimmkarten abfordern uud, falls die Aktien auf den Inhaber lauten, bei ge- nannten Bankfirmen ihre Aktien hinter- legen oder den Hinterlegungsschein cines Notars einliefern.

Bremen, den 11. Oktober 1922

Der Aufsichtsrat. Dr. A. Strube, Vorsigzer.

A0 t Me. “raue lac a s

—ck

a R Reni iee

7 L