1900 / 269 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Berichte von deutschen Fruchtmärkten, 3 we it e Beila ge

T ————T= P zun Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1900 : l j , ¡ am Mark gering ! mittel | Verkausfte Verkaufs- preis Markttage (Spalte trage

November E Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner | Men } erth | 1 Doppel | urse 124 erdidglite i 269. Berlin, Sonnabend, den 10, November

Tag niedrigster | höchster | niedrigster | Höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner ¿entner preis dem Preis Ae ge E T Mh. M. M. M6. h i, M. ati, Literatur. a. Oder. Jn Ganzleinen gebunden, Preis 4 A In dieser neuen, | sehr s{<hwieriger wurde. N1mentlich die neue gesellshaftlihe Einkaufs- E dritten Auflage ersheint das Buch vollständig umgearbeitet und au | methode der „associations“ hat eine derartige Konkurrenz der Farben- W eizen. - Handbuch für die Ausübung der niederen Ge- | unter verändertem Titel. Der Inhalt und die illustrative Aus- | fabrikanten hervorgerufen, daß die Preise äußerst gedrü>kt worden A e j S e 13,80 13,80 1430 | - 1489 f (1480| 14/80 : 9 / - ° ¡<tébarkeit in Friedenszeiten, herausgegeben von Professor | ftattung sind bedeutend vermehrt, au< die Zahl der Ab- | sind, Sol$e „associations“ hestehen s{<on jeßt für die Thorn C M, ¿ 962 1 14,72 i ulius Weiffenbah, Senats-Präsidenten beim Reichs- | bildungen (früher nur 115) hat si< dementsprehend mehr als | Färbereien von Yorkshire, für die Nähfäden - Fabrikanten unter e 14,50 14,50 15,00 | 1000| AOOD 15,50 : ¿ Militärgericht, und Friedrih Wolf, Geheimem Krieg3rtüth und | verdoppelt. Jn praktisher Weise hat der Verfasser jeßt die Pflanzen | Führung von Coats u. Clark, für die „Lancashire & Scotland s s e Ce m 1400| 40 I IOSO O 0/20 H: ¿ 14,46 . 11, hef der JFustiz-Abtheilung im preußishen Kriegs-Ministerium. | eingetheilt in folhe, die im Winter im Wohnzimm?r, im mäßig | Printers“ und neueftens für die „Britishen Baumwoll- und Woll- r é E 14,10 1430| 1400 [1470 1400 t 4,64 14,73 2. 11. j Bla der Königlichen Hofbuchhandlung von E. S. Mittler u. | warmen Zimmer und im kalten Zimmer gehalten werden können und | färbereien“. Von der Macht - dieser Vereinigungen giebt den besten L e oe : 13,00 1400| 1400| 19,00 19/00 2 610 O 14,00 , 11, ° M hn, Berlin. Geh. 4 « Nachdem die neue Militär-Straf- | sollen, Dadur< bewahrt er den Blumenfreund vor Mißgriffen bei | Begriff das in denselben angelegte Kapttal, wel<hes füc die „Printers“ D e a o oa 0 C 4, 14,50 1490| 195,00 1000| 10.00 j ° ¡htsordnung am 1. Oktober d. Js. in Kraft getreten ist, werden f der Auswahl der Pflanzen, die dieser pflegen. will. Die! Abbildungen ver- | allein 224 Millionen Fr. betragen foll und für die „Coats u, ae a eit : 14,10 1479| L446 15,40 | 1540 i 14,76 15,16 %: 11, G Penigen Hilfsmittel, welhe, von autoritativer Seite ausgehend, | dienen besonderes Lob; sie kommen dem Verständniß des Textes vor- | Clark“ 187 Millionen Fr. Es is einleuchtend, daß gegenüber A S 14,50 1470 | 14,70 R - : A unmittelbare praktishe Anwendung nah Möglichkeit erleichtern, | trefli< zu Hilfe. Das Handbu<h wird allen denen, die au< im | sol<hen Käufern die Stellung der Lieferanten eine andere sein muß Hildesheim. „ae E 1450 | 14,60 A a S 14,93 14,54 Ae | [gemein willkommen und von hohem Nuten sein. Das hiec angezeigte | Winter gern ihre Wohnräume mit Blumen s{<mü>en möhten, si< |} und daß dementsprehend die Verkausseinrihtungen geändert werden R aa a o D _ 1335 | 14,00 1405 | 14,95 : 14,50 13,60 3. 11, » Berk soll vornehmlih der Praxis dienen unv is für die Gerihtsherren | als praktisher Rathgeber erweisen. müssen; der bisher sehr einflußreihz englis: Zwishenhändler wird Cs E A A | N 3: 16,66 16,66 1 der niederen Gerichtsbarkeit, r die Bio eid E e vai und den Agenturen der Großfabrikanten Plaß machen C - 15,50 | 15,50 6,00 | 6, ; , - - ; Standgerihten und für die Militäcgerichtsshreiber bei den müssen. Neuf e L 3,30 13,30 1450 | 14,50 16,20 16/20 24 3 D 15,69 15 50 . 11, ) L be e Gerihtöberren dzr niederen Gerichtsbarkeit bestimmt. Handel und Gewerbe. Eine bessere Situation bestand im verflossenen Jahr in den E 9,0 16,67 IOO l ETOT 18,00 | 19,00 10 232 8d 18,19 1E - Die Vorschriften, welche nah der Militär-Strafgeribtsordnung für | (Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten | Vereinigten Staaten von Amerika. Dort is dec Konsum von Farb- E a O 0 4,00 16,00 1680 | 17,80 18,00 | 18,40 4 De 17,96 Le Q E, : vie niedere Gerichtsbarkeit gelten, finden sih in dem Gefeß an zahl- „Natrichten für Handel und Indufstrie*.) ftoffen in stetem Wachsen begriffen; die <weizzris<e Fabrikation war oa G E Bj 16,40 16 80 16,80 1740| 17.40 31 5: 16 80 17,27 L i; elden Stellen zerstreut. Dur die Zusammenstellung der wefentlichen, y ¿ hieran laut Statistik der Konsulate 1899 mit 4 288 000 Fr. gegen S 16 16,40 —| 17,40 1740 , ; : ; uf die Thätigkeit der genannten Personen bezüglichen Bestimmungen Einfuhr von gefrorenem Fleish na< London. 3 763 000 Fr. im Vorjahr betheiligt. h : E S 1: 13,00 1300| 1370 18 A200 j S é im Auszuge wird jenen die Erfüllung ihrer verantwortungsvolen Im Monat August 1900 stellte sih die Zufuhr von gefrorenem Aus dem Verkehr mit den Ländern des europäishen Kontinents Alikir< . E E 16,54 16,80 H] s 329 9910 16,75 16,70 | 26, 10. qufgaben niht unerbeblih erleichtert. Neben diesen Bestimmungen is | Fleis auf den Markt von London, wie folgt: und mit Asien sind keine besoaderen neuzn Verhältnisse zu erwähnen. a e | A 17,590 _| 18 00 ¿ ; é - auh die richtige Auslegung der Grafe agen Vorschriften, um Von Australien: 33865 Hammel, 34558 weniger als im | (Schweizeris<hes Handelsamtsblatt, im Anschluß an den Bericht des a0 13,80 | 1480 | 14/80 15,80 | 15,80 : , : ° » ren Anwendung es ih in dem Strafverfahren handelt, von be- } August 1899; Schafe wurden nicht eingeführt, gegen 3441 im ver- | Vororts des Schweizerischen Handels- und Industrize-Vereins für 1899.) D E 14,50 j 14,80 15,20 15.40 , : ô 6 ionderer Bedeutung. Das Handbuch enthält deshalb eine Zusammen- | gangenen August; Rinderviertel 32 107 Stü>k, 33 894 weniger als - S N | | 17,00 17,50 17,50 é ; ; s ä ; fellung der wichtigsten allgemeinen Vorschriften und Grundsäße des | im August 1899. _ i; S i « hürgerlihen und des Militär-Strafgeseßbuchs sowie der in Friedens- Von Neu-Seeland: 268 951 Hammel, 97 131 mehr als im Türkei. ¡eiten zur Zuständigkeit der niederen Gerichtsbarkeit gehörenden | Vorjahr; 135 511 Schafe, 21 632 mehr ass im August 1899; 15 573 Legalisierung der Ursprungszeugnisse. Wie die Handels- militärischen und gemeinen Vergehen. Diese Vorfchriften find unter Ninderviertel, 10505 mehr als im August des vergangenen Jahres. abtheilung des türkis<en Ministeriums des Äeußern hat veröffentlichen Kerü>sichtigung ver MRechtsprehung . der Militärgerichte und Aus den La Plata-Staaten: 250253 Hammel, 1166 weniger | lassen, sind die Konsuln des Reichs dahin mit Weisung versehen des Reichsgerichts erläutert. Von besonzerem Werth und Nuyen | als im August. 1899; 100 Schafe, 24 mehr als im Vorjahr; 17 776 worden, daß die Legalisierungen der Ursprungszeugnifse auf diese selbst werden die betgegebenen Beispiele srin; an diesen wird gezetgt, | Rinderviertel, 12915 mehr als im vergangenen August. (Tho Na- ] zu seßen sind, nit aber, wie es in einer Reihe von Fällen vorge- wie in einem gegebenen Falle die Vorschriften der Militär-Straf- tional Provisioner.) Fommen war, unter E:nbehaltung der zur Legalisfierung vorgelegten idtdorduung C M gelepBGen wbvintr bart r atel q A E Pas e trn E nene Lee E I ind wie insbesondere die vorgeicrievenen Prozeßsormulare dem ein- N o ; hei en i zl cse von den Zollbehörden niht als beweisfräftig angesehen werden elnen Falle anzupassen sind. Die Beispiele des Handbuchs bringen Ber[u<he M Torfheizung :Teág MgsGinen 0 Sn brix | könnten. (Nach einem Bericht des Kaiserliczen Bot! hafters ) demgemäß ni<ht etwa nur eine Hauptverhandlung, sondern das Infolge der Theuerung der Steinkohlen wurden in etner Fabri N (Dn nze Verfahren, von seinem ersten Beginn an bis zu seinem end- | in Lodz kürzlich Versuche mit Torfbeizung gemacht, wobei e Heizung 1390 } i S “8 - gültigen Abschluß, an der Hind der vorgeschriebenen Prozeßformulare | gleichzeitig in mehreren Oefen mit Torf aus verschiedenen S der Diréktet Stabkexport von den amerikauïlden 14,60 } S E i 14,93 4,0( 2. 11, ur Anschauung. Zugleich sind den Formularen in Anmerkungen ece- Umgegend von Lodz versucht MUTAE, Uu festzustellen, wee n Binnenseen nah Europa Emden I 3,0 C +00 ) lzuternde Hinweise auf die in Frage kommenden geseßlichen oder | geeignetsten sein würde. Die Versuche zeigten, daß der befte Torf Uzi AH- von den Eilenkabueà ucabbibniis i cis L Mayen E N 2 _ : | 4 66 4 6( 124 5 T1. i ioustigen Vorschriften beige\ügt. Das Handbuh verdient Beachtung | von dem Gute Dombrowa stammte. (Warschauer Kurier.) bié! Carzozia Ca. (owie Kie Lutes dnn Sie M Wire Co. bes O 8 N I 3 | 950 | A SAA 120 ; As E Ï , in alien betheiligten Keeisen. —————— —— Pcodufte mit Dampfschiffen dur<h den Wellandkanal und auf dem e S 1e | Tel 1686 15/aR 1/21 B07 69 A r 29 S 45 9 11 : E Span ien. T Aore nab r nas Zes zu Ee Da If Velen t A S E L SLON S : A «Bé A E E : Ï / z Z at zu diesem Zwe>k bereits vier englis<: Dampfschiffe gehartert, Augsburg N [4,20 15,20 | 15,40 9, 5,80 00 219 } 39 15,50 L, ul: i : Afrikani)<he Skizzen von Oskar Baumann. Mit i Transportsteuer. BDaufsteine in natürlihem Zustande unter- D A O L see Co au i tot au Dampf sciffen ua R ao o n o o v oe 16,00 | 16,00 | 16,20 L, D 10/2 L f Ie ' G Ì 13 Ltdru>vildern und 7 Bildern im Text. Verlag von Dietcich | Tieaen der Pos. 1 in der Schiffahrt I. Klasse (0,15 Peseta für nächsten Frühjahre no< vier neue Dampfschiffe für diesen Verkehr Mainz S 14,89 [4,89 | A E 90 6 ® ° h / Reimer (Ernst WVohbsen), Berlin SW. In elegantem Original- 1000 kg) und der Pos. 4 in der Schiffahrt IL und [I[I. Klasse in den Dienst stellen will. Die gesammte Entfernung, welche auf SMwerin i. M... «ooo T 2400 J 12,00 i v Bs : A A 4 t Einband Preis 8 M Mit der Herausgabe dieses Buches, | (0,50 Peseta für 1000 kg). (Erlaß des Finanz - Ministers [Roal } dieser neuen Route von Pittsburg na< Liverpool zurüzulegen ift, “s vin R 1320 | 1320 | 1420 Es r'90 590 : T c n S a G dos ein Jahr na< dem Die ige L S eto tr Man P 22. September d. J. Gaceta de Madrid vom | j um 158 Meilen kürzer als die B arauna zwischen G9 York S e A E N S A H e X i y / : sheint, verwirkliden seine Freunde na<trä einen perjönlichen |} 2- e L ec G3 und Liverpool. Dafür beansprucht die Durhschleusung des Welland- Bruchsal S N S R E 104 : i G s Bars, dessen Erfüllung ven Verstorbenéèa fast bis an sein Lebens- Nach Art. 16, 5 Nr. 4 des Transportsteuer-Reglements ist die 0 Ee gie pru Hshleusung E o e 0e 1400 | 4,90 j 1450 | 14, 14,80 es : | i : M de beshästigt bat, Der kühne Reisende und Entde>er hat neben | Transportsteuer au bei bloßen Umladungen zu Ce, es sei Die Bedeutung dieser neuen Verkehréstraße is eine nit zu s e der wissenschaftlichen Darstelung der Ergebnisse seiner Forshungs- | denn, daß die Ueberladung von Shiff zu V RAN e DE unters{häßznde. Sie is dazu bestimmt, die amerikanishen Stahl- : \ 5 H M S : tsen eine Reibe von novellistish anmuthenden Skizzen und | unter Benußung kleiner Fahrzeuge ohne Berührung des Lan f und | fabrikanten in den Stand zu segen, #< no< energischer als zuvor Allenfiein e oe C E e 10,50 LU | : D 1,20 | 12,00 N 2.0 Sis a, 2 Sittenbildern geschriebea , wel<he den Leser einen interessanten ohne daß die Waaren länger als von Sonnenaufgang Erl f un die Kundschaft der europäischen Konsumenten zu bzwerben. Und E E 4 4290 3,( 13,20 13 50 54 ] Dle 1322 | TL Cinblid ni<ht nur in das äußere L:ben und Treiben der | Sonnenaufgang daselb# verbleiben, erfolat. I 28 m as größerer Export selbst zu niedrigeren, als den im ZInlandsgeschäft E e od o O ita Lane 9,90 | 1400| 1400 |} 1450 0 f A 2A Neger, sondern au in ihre Vorstellungen und jeelishen Empfindungen | (Real ordon) des Finanz-Ministers vom 29 September d. I. 1 en | üblichen Preisen, gewährt den Fabrikanten Gelegenheit, ihre Fabriken ae e 13,00 | S S 3,40. | 12,40 BEA E E A E A thun läßt, Die meiften Skizzen enthalten, wie er selbst im Vorwort | aus dem Ausland auf dem Seewege eingetcoffene, in einem span schen | im vollen Betriebe zu erhalten, was wiederum niedrigste Protuktions- E n o ipo me LO N A M LO U: R 4 ARE A L | versichert, bis ins einzelnste thatsählihe Ereignisse; sogar die Orts- | Hajen nah einem anderen spanishen Hafen umgeladene Waaren, kosten ermöglicht. E a o aao 0 N E O P LNoO S E I E h und Personen-Namen sind zum theil beibehalten. In der ersten | kofern sie transportsteuerpflihtig sind, in dem Umladehafen nur dem Augenscheinlih ift es die Absicht der Stahlgeselshaften, ihre Sineidemühl E 13,20 L S S 20A n s R S Slize „Das Nachbarhaus* schildert der Verfasser, was er von seinem | für die Schiffahrt 1. Klaffe (Küstenschiffahrt) DeileBenden Saße, in | yeberproduktion in größeren Mengen als je auf den europäischen E a aaa O0 S Lf E 04: aa 2A E denen Dache aus über das häusliche Leben und Treiten feiner Nah- | dem Bestimmungshafen jedo dem für den ausländischen Herkunsts* | Maik zu werfen. (Nach der New Yorker Handelszeitung.) Se S 2,0 12,00 } DdD 9/409 f M 20 P S U De barin, Bibi Fatme, erspähen konnte. Die Erzählung „Der Hut des | bafen maßgebenden Saß unterliegen. (Gacota do Madrid vom 0,

2TH O 7

—4 D

L

ggen. 12,50 13,50

dD

D

Allenstein

Thorn

e C De E Schneidemühl . . Mae P, Strehlen t. Schl. Schweidnitz Glogau . Liegniß . Hildes3heim .

M ct

H> G5 DO P D

E Ae y 2 4 2 y a Y a G Lo S | Go O S O G5 Go H OS tun S O1

H C5 V5 I C C R I S

pi A pi pi pi j jd fri jl

pak fen fmd fue fene 1 i C5 > > Co 00 —J A > O H H G5 C

E: IRLIE OOOO0N0

n. S A T S

I I

bng efi water enan t eTT T

0 E D D

“a

jed G s

I C I

u T R T S G A I G

a

Os E 2,80 | N | 9,00 4,40 } 440 | 15,20 e 9 92 A : Ci s Admirals“ wirft grelle Streiflichter auf die afrikanische S ene in | 9. Oktober.) S L . . a O Pad 0A ». | 0,0DU l V J j 1 / Lt, O00 j ) ZUOO Lo, JD 4 00 G. ¿ : T at g L | : : | E | E : | i 16 13 5 D 57 [2 17 990 ? C R C E aa hem eintiboroies Die Ausfuhr von Steinkohlenbriquets aus Belgien in Die ce bus O f va Ba iu vas g Um- Daun on A T N 4 l L0G 9,19 20 Ae A Ge E y Piloten oder Stromführer, einer populären Figur, wellhe die auf dem Congo den ersten neun Monaten der Jahre 1900 und 1899, fange unk núbeder, Euioiätlicns ber D ieannnin E E Krefelv C : | B 12,50 | An | E l 212 4 00 14,06 L j tehrenden Dampfer leitete und {on Stanley auf seinen Fe Die Mengen der aus Belgien in den ersten neun Monaten der | zy werden versprach, is in Bezug auf den Ectrag an verwendbarer Landshut - C 201 B 142: as Nl Q'IE, 1 GO B [5 992 n - o L : asellete. In „Salama® entrollt der Berfasscr ¿en erschre cendes Jahre 1900 und 1899 nah den wichtigsten Bestimmungsländern | Taha>kmenge hinter ciner Mittelernte zurü>geblieben. Die Pflanzer S S0 T0 N 4,80 l O 1640 976 ‘4954 5 40 560 S n von der früheren Araberwirths<aft in Ost-Afrika. „Risiki | Tusgeführten Steinkoglenbriquets betragen: | TLehainenge. Uieler eines Mit eie E B Bepfingen . 15 60 1560 | 00 i | N RN 20 e Aae 1 R E 9 ondor* dagegen ift eine lustige Herzens8geshichte, in der wir 1900 1899 fügung stehenden Arbeitspersonal abzuernten und unterzubringen, Be E 15,39 1585 | E 150 16,50 E E E E : die afrifanish:zn Neger von einer durhaus harmlosen und freund- nach Tonnen sodaß ein großer Theil der Ernte auf den Feldern verblieb und E c S R : ey eite teniten ormen, Die legte Greählung „Die joeihe Stagetn Franke... « «261200 211178 verdarb. Der Laba> is im Durchschnitt shle<t gepflegt, und be- Jauer . M, e N 14,00 14.00 | 5 C E A 0/08 ú s it jedoh ganz dazu angethan, den Illufionen des europäischen Lur 2mburg 38 460 25 960 derbarh Pee Taba Ut im R e E Le Pirna A s 14.80 14,00 } E'oM 1E En 0,00 | 00 i i ß Neulings von orientalisher Romantik ein jähes Ende zu bereiten. Oen a0 18 236 Monate Januar und Februar waren iasofern \{ädli<h, als siz den E Es N 600 A S d D - , s 0 4 : Die Jllustrationen find, mit Ausnahme der Kopfleisten, nah Ociginal- Vereinigte Staaten von Monate Januar unl Februar waren insb (GBUA E e BA ; N | 0 V 7,00 ( i : : i; Photographien hergestellt, welhe Baumann selbst ausaewählt hat, Au Le S 97 do a0A0d Taba zum theil auswuschen und den Blättern Saft und Kraft i ie Verlag Ahanbläns eb Savnti fir eli Dintinal Les SMR L 210 16040 wenn auh reihli< milde, von angenehmem Gesbma> und gutem Allenstei 1190 L G Q h 900 9. zat die Verlagsbuhhandlung zur Verwendung für ein Denkmal des Niederlande 12 618 7 292 Brand sein und den Kenner, der nit auf Farbe sieht, immerhin be- O A e 20 | S E | SSA N 4 98 91 e y G Verstorbenen bestimmt. l i : Congostaat O ORD 7 300 friedigen. Im allgemeinen überwiegt die Mittelwaare; es fehlt an E. S 13.00 300 | G G R 3,4( 3e 3,1 31 O G B. E. Crole?'s illustrierte Geschichte der deutschen Spanien 7 376 6 000 gutem hellen De>material. Posen S 2 A f T N | G 495 1415 1418 7 11 on E ihren S Ea n I EBier e, für M UYQ Pndien O S s P Die Vuelta abajo- Grute lieferte eiwa 130 000 Ballen, E a 0 9c S BBA A on 1200 290 6 297 9 0 Ga d Le 14 0 l w. 019 zum Tode oe an’s8, für Jedermann, în N D s e J V 73 D 95 9% hiervon find jedo fo kleine E lätter, da e nur zum Shneiden Sh, eideraükl C S 2,40 | A 350 fl 100 | 1100 Lo 13/50 D E A : F ctehröbeamte, Philatelisten, Freunde der Geschichte 2c. von Bruno Ca T S 1 600 25 04 hiérvon fiud Ram 10 reie Lime, F e Le E S L Ver e E H N l 4,60 60 4,60 9. 11. Fail König. Dritte, bedeutend vermehrte und verbesserte Auflage. R t 3 610 8 570 für, Zigaretten und Pfeifentabad verwandt werden {önnen, Bow den Sten f Sál S L, 12.00 Ra N M A 00 | 1986 190 | F >50 SEA S rand 1 (Prets 6 46). Verlag von Friedrich Luckhardt, Berlin und Argentinien | 23 127 11 790 étioa perbletlenten O Babn es Fo L S TE E Schweidniß C B S 1290 19 60 S 300 S A i JUU M De Ll, ; veipzig, Die erste Auflage dieses Werkes ersien im Jahre 1889 Brasilien. « + 1920 2 750 baben oder infolge Gehbaltlosizkit oder unrihtiger Behandlung un- “Ca S 13,50 G EO A C A n 3 107 S A im Verlage der Hofbuchhandlung von Joh. Bacmeister in Eisenach Großbritannien 1. CURRO 10 439 haben ver infolge, SRO e E ar E R Ae Lie s e a 1220 N 240 | 240 | 2'410 A : a O D : inler dem Pseudonym „B. C. Crole“. Erft infolge der U T1050 885 branGhar werpen: Für den E des, Hane O E Hildedh O R L N E I 3,4 13,4 y 1 91 l J M : Vrämilerung des R ege der „Esposizione internationale G N L000 2 770 Abnehmer gefunden haben. Don i Gee 10,00 1000 | 1100 | l 459 oa [26 300 19 0 f 7 11. Postale“ in Mailand im Jahre 1894 trat der Verfasser aus seiner Egypten, . 9 510 1850 dier Finden Pn eide Üer Le TE A A Mayen E A Od N H I OOA (S “15 {80 1900 L U D Prudonymität heraus, und die jeßt vorliegende dritte Auflage trägt n D 410 9 950 7000 gem oRe ld I Bart do See PNT S Krefeld L, - l 230 | 930 | 1980 1280 s 1 12,0 11, Ta seinen wahren Namen, Das in volfsthümlichem Ton ge- Zusammen einschließlich für Zigaretten verwendbar sind. Der Prozentsaß wirkli guter Neuß alter Hafer N N N IOO >00 90 990 [D j idi x ene Buch will, wie es im Vorwort heißt, den Freunden der Ge- Lid enannter Aäuvet 439 141 ai [ür Pigaretten verwendbar Der Proz ns NE E N E al 5 h l i 50 (9/50 l e t . 11, i gl D! und 27 T e blibea t: Die Zunahme belief si< demna auf 41 317 t oder 10 %/o. sind, ift sebr gering. S i : E in 1460 | L | und Mlibreide Aa i i dem foll der Inhalt Eiae vermehrte Ausfubr fand statt nah Deutshland um 16 000 &, Die Remedio-Ernte ergab 170 000 Ballen. Die Remedio- nt o 18 37 : in abges ) Àl vor Al Me Edi i )+ 1 taba>z sind durtshnitilih besser ausgefallen als die Taba>ke der E S 14,60 160 l ein abgeschlossene 5 ie ih die deutsche | Chile 2000 t, Spanien 1000 t, Congoftaat 3000 t, Frankreich 50 000 t, | L D l R Landshut I) 75 11,83 } O E I 98 | 440 Poft E CO N frag e Anfbngen upd Luxemburg 13 000 t und den Niederlanden 5000 t. Dagegen nahm | übrigen E a ar Bn S minoen Mie U und E 12.06 20 1290| 1 h 1340 4 O E 3,9 | 2.11, e von yter Jahrhunderten aus kleine i ; i i ößtestheils nah Deutschland. Kräftige gehaltreihe Waare Bela, A 260 Sn i: h 1340 3 Sr o 261 A : wähligen Zersplitterungen zu ihrer jezigen Höhe emporgearbeitet hat. | die Ausfuhr nah folgenden Ländern ab: na< Großbritannien „um gehen prt ed2 late Krüftige (otar Waare D E S 380 13,80 | - - S@werin i. M. E ) 12,30 | 1230 | 125

dehnen tenneierdwrwen nene meer pnmteizedmerte M RepnmeMwrideerealeperee Meer S Milz A CRF O G R Era f E E ire Las A a T It:

46 L T D 40 T D A R494.

S

4 6C 80

il 4 )

4 30 M

)

0 10/40 3,40 255 3 351 13,14 12; 211 lrbet wi Q if e die | 90004, Brasilien um 1000 t, China um 2000 t, Egypten um 1000 t, j ¿ i j E

E 14,72 i i Ó N : : Geschichte deg Dofiotieie A A lbiaie R E éi den Vereinigten Staaten von Amerika um 19 000 t, Italien um 2000 K e E E D verkauft wird. Die leßtere verknüpft ist, wie die gemeinnüßige Einrichtung der Post in Handel | Portugal um 2000 t, Argentinien um 8000 t, Rußland um 5000 t, Die Taba>- Ausfuhr aus Havanna belief si im Jahre 1899

15,80 | 26.10. O und Wandel sowie in das gesammte GBeistcsleben des Volkes tief Schweiz um 1000 t. (Moniteur des Intérêts Matériels.)

N ae A 4,40 14,80 } e B 3,90 14,00 4,4( 15/00 20 | 230 00 l 21 0 eingreift j ; » : 9918 >7 2g S 1260 | 1250 | 306 1300 | 1350 48 : i d 19, : T E E L j zu g S S ——— Padete Zigaretten am Werthe boy L E A uy ¡ Pirna . a L Bi | 14,00 | 00 14,90 | 14,50 5,0C Y : : ; Kamentli<h Vostbéainten, aber 0D Wien A an der Entroi>elungs- Die chemische Farbstoff-Jndustrie in der S<hweiz. I E U La Wertbs E 163 802 Doll. Die amme CRER L E H | 14,00 | 15,00 5,00 ; j i Ï - #ehichte des deutschen ‘Verkehröwetens Antheil nehmen, willkommen Die Technik der <emischen Farbstoff-Industrie wurde im Jahre ausfubt Boecideté ih auf 20 803 781 Doll Na der amtlichen Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth“auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. Ottay iy enthält, außer einem Vorwort, 344 Textseiten A S 1899 ¡Erheblns C oe e Ran Un Laute Statistik richtete sib die Taba>ausfubr mit 153 261 823 Zigarren, Lin liegender Stri (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leßten se<s Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt. d Sein tai Watt O Ürideabüdeen E E O iert ynacteg E biesem Gebtete dis Péeite "ber Fabrikate neuerdings C3 A ° es eda arien, E N L ur ewer ape nens galdea Postgebieten und Abbildungen von Briefmarken. Zahlreiche | gewichen und zum theil sogar auf einem fo niederen Preisftand an- T Q Vas VBéreigigda n Staaten voa Avertin. ¿lisdnitte sind in den Text eingefügt. Als Anhang findet man | gelangt, daß troß der Vermehrung der K der Werth der- Nach den Schäßungen der Taba>intercssenten wurden 72 Millionen U Z:sammenstellung deutsher Po1thorn-Signale, uno zum Titel- | selben gegen das Vorjzhr- zurü>gegangen ist. i; Zigarren na< eutschland, Oesterreih-Ungarn, Jtalien und Ruß- ae ist das Monument des um das deutsche Postwesen besonders Der Mehr Export beträgt 5 °/, der Minderwerth 3 9%. Diese fand, 384 Millionen na< den Vereinigten Staaten, 64 Millionen peblenten verewigten Staatssekretärs des Reichs-Postamts Dr. Heinrih | Beträge, an sich nicht sehr bedeutend, werden bedenklicher, wenn in | ac Großbritannien und 11} Millionen na Frankreich und Spanten m Stephan gewählt. Betracht gezogen wird der gewaltige Bean tos auf alle Rohe ausgeführt. (Nah einem Bericht des Kaiserlichen Konsuls in Ee Praktishe Blumenzuht und Blumenpflege im | materialien, hesonders auf Metalle und Kohlen, welche zum theil um Havanna.) - Pre: Von Robert Betten, ehemaligem Redakteur am | 10 bis 20% theurer geworden sind. Mit den Ratgeber im Obst- und Gartenbau“. Dritte Auflage. Von den Absaßgebieten muß zunähft Englands gedaht werden, 0 Abbildungen. Verlag von Trowitßsh u: Sohn in Frankfurt | da dort troy der großen Thätigkeit in der Industrie der Abfay ein

auf 226 286 569 Zigarren im Werthe von 11 669 683 Doll., 11529 668