1900 / 274 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

18 | x F j) '

F.

4

i;

4 1 4 4 Eo

RRE E B

L R E R L Su R

gr

München 1 gegen den Abg. Dr. Heim (Ze verfahren eaen Beleidigung ar vie D geftellt wird. *

Der Antrag wird ohne Debatte angenommen.

Hiermit ist die Tagesordnung ershöpft. Schluß 51/4 Uhr.

Nächste Sißzung Montag, den 19. d. M, 2 Uhr. {Sehleuniger Antrag der Abgg. Albrecht (Soz.) und Gen.

en Einstellung des gegen den Abg. Fisher-Sachsen shwe- benden Nee agene: Jnterpellation der Abgg. Albrecht und Gen. ; erste Berathung des Nachtrags-Etats, die China-Expedition betreffend.)

auer der Session ein-

Handel und Gewerbe.

{Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten eNachrichten für Handel und Jndustric®.)

Spiritusproduktion Rußlands in der Kampagne 1899/1900.

Die Spirituéproduktion in der Kampagne 1899/1900 ftellte si auf 31 805 064 Wedro gegen 27 595 726 Wedro in der Kampagne 1898/99 und 28011266 Wedro in der Kampagne 1897/98. Die Produktion der eben geshlofsfenen Kampaane übertcifft demna< die beiden vorhergehenden um 15,3 9/9 bezw. 13,5 o. }

Tägliche Wagengestellung für Kohle» und Koks an der Nuhr und in Oberschlesien.

An der Ruhr sind am 15. d. M. gestellt 17516, nivt ret» zeitig geftellt keine Wagen.

Jn Ober) <lesien sind am 15. d. M. gestellt 6235, niht re<ts- zeitig gestellt keine Wagen.

Die nächste Börsenversammlung der Börse für die Stadt Essen findet àâm 19. d. M. im „Berliner Hof“ stait.

Breslau, 15. November. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Schles. 39/0 L.-Pfdbr. Litt. A. 93,60, Breslauer Diskontobank 104,25, Breslauer Wechslerbank 102,30, Kreditaktien —,—, Swlesisher Bankv. 145,50, Breslauer Spritfabrik 170,25, Donnersmark 228,50, Kattowige! 206,40, Oberschles. Eis. 136,50, Caro Hegenscheidt Akt. 129,15, Oberschles. Koks 148,25, Oberschles. P.-Z. 118,00, Opp. Zemeni 117,00, Giesel Zem. 123,50, L.-Ind. Kramjta 152,50, Schles. Zement 153 00, Schl. Zinkh.-A. —,—, Laurahütte 213,00, Bresl. Oelfabr. 79,75, Koks-Obligat. 94,50, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- getelsGelt 57,25, Cellulose Feldmühle Kosel 160,00, Oberschlesische

nk-Aktien 116,00, Emaillierwerke „Silesia“ 151,00, Shlesische Elektrizitäts» und GBasgeselshaft Litt. A. —,—, do. do. Litt. B. 103,25 Gd.

Magdeburg, 15. November. (W. T. B) Zut>erberi<t, Kornzu>er exkl. 88 9/6 Rendement 10 20—10,324. Nachprodukte exkl. 8,10—8,45, Stimmung: Stetig. Kryitallzu>er I. 27,724. Brotraffinade 1. 27,721. Gem. Raffinade mit Faß 27,723. Gem. Melis mit Faß 27,22x. Stimmung: —. Nohzu>er I. Produkt Tronsito f. a. B. Hamburg pr. November 9,625 Gd, 9677 Br.. pr. Dezember 9,624 Gd.,, 9,67} Br., pvr. Januar- März 9,75 Gd., 9,80 Br., pr. Mai 9,95 Gd,, 9,974 Br., pr. August 10,174 Gd., 10,224 Br. Ruhig, stetig.

Frankfurt a. M., 15. November. (W. T. B.) Schluß-Kurfe. Lond. Wechsel 20,422, Pariser do. 81,40, Wiener bo. 84,866, 3% Reichs. A. 86,20, 3% Hessen v. 96 82,80, Italiener 94,60, 39/0 port. Anl. 25,00, 5 9/0 amort. Rum. —-,—, 4909/6 ruff. Kons. —,—, 49% Ruff. 1894 95,70, 40/6 Spanier 68,50, Konv. Türk. 22,40, Unif. Eaypter —,—, 9509/0 Mexikaner v. 1899 98,40, Reichsbank 148,00, Darmstädter 136,30, Diskonto-Komm. 180,50, Dresdner Bank 149,40, Viitteld. Kredit 109,00, Nationalb. f. D. 133,60, Oeft. ung. Bank 121,10, Oeft. Kreditakt. 208,00, Adler Fahrrad 143,00, Alig. Elektrizität 225,10, Schuckert 191,70, Höchst. Farbw. 355,50, Bochum Gußst. 193,30, Westeregeln 219,00, Laurahütte 214,00, Lombarden 26,20, Gotthardbahn 145,90, Mittelmeerb. 98,50, Bres- iauer Diskontobank 104,50, Prinatèiskont 43.

Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 207,40, Franzosen —,—, Lomb. 26.30, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn 145,90, Deutsche Bank 19820, Disk. Komm. 179,70, Dresdner Bank —,—, Berl. Handelsges. 152,20, Bothumer Gußst. 193,00, Dort- munder Union —,—, Gelsenkirchen —,—, Harpener 184,70, Hibernia —,—, Laurahütte 212,70, Portugieïen 25,00, Jtalien. Mittelmeerb. ——, S>twetlzer Zentraltahn 154,40, do. Nordofibahn 97,80, do. Union 93,80, Italien. Móöridionaux —,—, Schweizer Simplonbaha 97,00, Mexikaner —,—, Îtaliener —,—, 3 9/9 Reihs-Anleite —,—, S<<hu>ert —,—, Helics 114,50, Norihern 80,70.

Frankfurta. M., 15. November. Getreidemarktberi<t von Joseph Strauß. Weizen, ab unf. Gegend 158/10—Î; do. fret bier 16—16,15; do. La Plata und Kausas, kleberreiher Weizen 177—18t, do. NRedwinter und ruf. Sorten, kleberreiher Weizen 173—18è3; Roggeo, hiesiger, 143—15; Braugerste, Wetterauer (gelb und unegal) 16—}, do. Franken (ODchsenfurter Gau) 17—$, Pfälzer und Ried 17—F. Hafer (je na< Qual., exquis. 25—50 HZ$ über Notiz) 135—147. Mais (gesundes Mixed) ca. 12}. Weizenkleie 9—. Roggenkleie 10-4}, Malzkeime 93—10. Weizenmebßl E, 0 243—25}; 1 223—23t}; I[T 20t—21t; do. exrquif.

ual. per Sa> 17—2 M über Notiz, Roggenmehl 0 224—23è; 0/T 1}—1F Æ darunter. Die Preise versteben fi< per 100 kg ab hier, häufig au< lo?o auswärtiger Stationen bei mindestens 10 000 kg. Das Geschäft vermochte keinen etgentlihen Aufs{wung zu nehmen, weil sh der Markt selbt weder unternehmungslustig erwies, noch die Betheiligung der Händler und Konsumenten eine kfräftigere gewesen ist. Im Weizengeshäft is ein positiver Rüd- gang nicht zu verzei<nen. Hinfichtlih Roggen fand keine nennens- werthe Veränderung ftatt. Gerste hat ihren früheren s{lanken Ybzua ni<ht wiedergewonnen. Dér Handel mit Hafer bleibt lustlos. Die Mais - Umsäte erreichten gleichfalls keinen Umfang. Weizen- und Roggeakltie sowie Malzkeime waren nur an dringend Benöthigte verTäuflih. Der Mehlmarkt lag flill, bei ziemlih s{<hwankender

Tendenz. (W. T. B.) Rüböl loko 69,00,

oln, 15. pr. Mai 67,00.

In der gefirigen Sit ung des Aufsichtéraths der Westfälischen Stahlwerke wurde dec Abschluß «per 30. Juni d. J. vorgelegt, Derselbe ergiebt nah der Abschreibung von 525 933 # einen Rein- gewinn von 1337 209 46 Der Gewinn aus den Betrieben der im abgelaufenen Geschäftejahr von den Werken angekauften Hochöfen ift im Abschluß unberü>ksihtigt geblieben. Der Generalversammlung soll vorges<lagen werden, auf den Dispositionsfonds 100000 #, auf den Gewinnantheil und die Gratifikationen 166 410 4 sowte auf den Beamten- und Arbeiterunterstüßurgsfonds 40 000 Æ. zu vertheilen, eine Dividende von 17 9/9 = 935 000 M zu zahlen und auf neue Rech- nung 95799 M. vorzutragen.

Dresden, 15. November. (W. T. B.) 3 9% Säf. Rente 83,10, 34 9s do. Staatsanl. 95,05, Dresd. Stavtanl. v.. 93 91,20, Alig. deutsche Kred. 188,00, Berliner Bank —,—, QOresb. Kreditanstali 119,75, Dresdner Bank —,—, do. Bankverein 117,00, Leipziger do, N Sächsischer do. 135,00. Deutse Straßenb. 154,00, Dresd.

traßenbahn 175 25, Dampf|chiffabrts-Gef. ver. Glbe- und Saalesch. 142,50, Sähhs.-GBöhm. Dampf|chiffahrts-Ges. —,—, Dresd. WBau-

gesells. 186,00.

Leipzig, 15. November. (W. T. B.) SwSluß - Kurse. 3 9/0 Sächsische Rente 83,20, 33% do. Znleihe 95,00, Oesterreichische Bauknoten 85,05, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 146,25 Manételder Kuxe 1135, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 188,00, Kredt2-

November.

ntr.) \@wedende Straf- |

und Sparhauk zu Leipztg 117,75 Leipziger Hypothekenbank 131,75, Sächsishe Bank-Aktien 134/25, Sächsische Boden-Kredit-Anstalt 121,50, Leipziger Baumwollspinnerei- Aktien 165,00, Leipziger Kammgarn-Spinneret-Aktten 163,00, Kamm- garnspinnerei Stöhr u. Co. 145,00, Wernhausener Kammgarnspinnerei 39,00, Altenburger Aktien-Brauerei 205,00, Zu>erraffinerte Halle- Aktien 143,90, „Kette“ Deutshe Elbichiffahrts-Aktien 84,50, Klein- bahn im Mansfelder Bergrevier 83,00, Große Leipziger Straßeubahn 168,00, Leipziger Elektrische Straßenbahn 94,20, Thüringishe Gas- Gesellschafts-Aktien 230 00, Deutshe Spiyzen-Fabrik 206,00, Letpztger Elektrizitätswerke 112,25, Säcbsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 142,00, Polyvhon 209,00, Leipziger Wollkämmeret —,—.

Bremen, 15. November. Börsen - Schlußbericht, Tabak. Ohne Umsaß. Kaffee s<wa<. Baumwolle ruhig Upland middl. loko 504. Spe> fest. Loko jhort clear H, Nov.-Abladung 37 s, Dez.-Jan.-Abladuna 36 Z$. Schmalz fest, Wilcox in Tubs 39 S, Armour f\hield in Tubs 39 H, andere Marken in Doppel- Eimern 397x—40 S. Petroleum. Amerik. Standard white. (Offizielle Malkler - Pceisnotierunaen der Bremer Petroleurs- Börse.) Loko 6,80 A Br. Reis. Polierte Waare ruhig.

Kurse des Effekten-Makler-Vereins. (W.T. B.) Norbd. Lloyd-Aktien 115} Gd., Bremer Wollklämmeret 148 Gd. Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnsptanerei-Aktien 137 Br, Bremer BVuikan 161 Gd., Delmenhorster Linoleumfabrik 170 Br.

Hamburg, 15. November. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamburg Kommerzb. 116,50, Bras. Bk. f. D. 147,00, Lübe>-Büchen 136 50, A.-C. Guano-W. 94,50, Privatdiskont 4}, Hamb. Packetf, 128,10, Nordd. Lloyd 115,25, Trust Dynam. —,—, 3 9%/ Hamb. Staats- Anl.- 83,40, 3X 9/6 do. Staatsr. 95,25, Vereinsbank 164,00, 6 2/9 Chin. Gold-Anl. 9850, Schu>kert —,—, Hamburger Wechslerbank 105 50, Breslauer Diskontobank —,—, Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber: in Barren pr. Kilogr. 88,25 Br., 87,756 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 Mona! 20,23 Br., 20,19 Gd., 20,217 bez., London kurz 20,455 Br. 20,414 Gd., 2043x bez., London Sicht 20,467 Br., 20,423 Gd. 20,444 bez., Amsterdam 3 Monat 167,80 Br., 167 30 Gd., 167,55 bez., Oesterr. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 83,80 Br., 83,50 Gd., 83,65 bez., Paris Sicht 81,50 Br., 81,25 Gd, 81,42 bez.,, St. Petersburg 3 Vonai 213,00 Br., 212 60 Gd., 212,80 bez., New York Sicht 4,223 Br., M D 4,202 bez., New York 60 Tage Sicht 4,18 Br., 4,15 Gd., 4, ej.

Getreidemarkt. Weizen rubig, holstetnisGer loko 144—152, Noggen ruhig, südruf}. rubig, cif. Hamb. 104—109, do. loko 106—110, med>lenvurg. 132—145, Mais \tetig, 120. Hafer stetig. Gerste stetig. Rübs! ruhig, loko 63. Spiritus ill, pr. Novbr. 18, pr. Nov.-Dez. 18, pr. Dez -Jan. 18. Kaffee ruhig, Umsay Sa>. Petroleum till, Standard white loko 6,70. :

Kaffee. (Nachmittagöbericht.) Good average Santos pr. Dezbr. 35 Gd., pr. März 36 Gd., pr. Ma! 36è Gd., pr. September 374 Gd. Zud>ermarkt. (Schlußberiht.) Rüben - Rohzucker Il. Produkt Basis 8899/0 Rendement neue Usance, frei an Bord Ham- burg pr. Novbr, 9,674, vyr. Dezember 9,70, vyr. Januar 9,77, pr. März 9,90, pr. Vat 10 00, pr. August 10 225. Stetig.

In der Angelegenheit der Beschlagnahme von 30 Kisten Gold auf dem Dampfer „Bundesrath“ (vergl. Nr. 262 d. Bl, Erste Beilage) hat das Hanseati(<he Oberlandesgeriht die Berfüzung des Landgerichts aufgehoben und die Fortnahme des Goldes rü>- aängig gemaht. Das Gold wird somit der Adrefsatin, der hiesigen Handelsfirma Arndt u. Cohn, ausgeliefert. L

Wien, 15, November. (W. T. B.) Ketne Börse,

Auêweis der öôsterreihis<- ungaris<hen Staatsbahn (ôfterreihis<es N: 1) vom 1. bis 10. November 1 535 646 Kr., Mehr- Lane gegen den enisprehendea Zeitraum des vorigen Jahres 7258 Kr.

16. November, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B.) Ungar. Kreditaktien 667,00, Oesterr. Kreditaktien 661,75, Franzosen 658,00, Lombarden 112,50, EŒElbethalbahn —,—, Desterr. Papierrente 98.10, 49/0 ungar. Goldrente —,—, Desterr. Kronen- Anleihe —,—, Ungar. Kronên- Anleihe 90,35, Marknoten 117,78, Bankverein 470,00, Länderbank 403,00, Buschtierader Läitt. B. Aktien 1135, Türkiïche Loose 105,75, Brüxer —,—, Straßenbahn-Aktien Läitt. A. 253,00, do. Litt. B. 248,00, Alpine Montan 431,00, Taba>ks-Aktien —,—.

Budapest, 15. November. (W.T.B.) Getreidemarkt. Wetzen lefo rubig, do. pr. April 7,62 Gd., 7,64 Br., do. pr. Oktober 7,85 Gd., 7,87 Br. Roggen pr. April 7,23 Gd., 7,24 Br. Hafer vr. April 5,60 Gd., 5,61 Br. Mais pr. Mai 1901 5,09 Gd., 5,10 Be.

London, 15. November. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Englisce 2209/0 Kons. 988, 30/0 Reichs-Anl. 86, Preuß. 9/9 Konfols —, 5 9/0 Arg. Gold-Anl. 92, 44% äuß. Arg. —, 69/0 fund. Arg. A. 937, Brafil. 89er Anl. 62, 59/0 Chinesen 914, 34 9/0 Gaypter 98è, 42/2 unif. do. 1033, 3509/0 Ruperes 65, Jtal. 5 9/6 Rente 94È, 6 9/0 fonf. Mex. 993, 42/0 89er Russen 2. Ser. 100, 4% Spanier 68, Konvert. Türk. 222, 49/6 Trib.-Anl. 96, Ottomanb. 113, Anaconda 911/16, De Beers neue 29F, Incandescent (neue) 25, Rio Tinto neve 57, Plagdisk. 4, Silbec 299/16, 18982r Chinesen 76. Wewhfel- notierungen: Deutsche Pläze 20,69, Wien - 12,40, Paris 25,32,

St. Petersburg 24x.

Bankausw ets. Totalreserve 20 249 000 Zun. 404 000 Pfd. Sterl, Notenumlauf 29 444000 Abn. 216 000 Pfd. Sterl., Baarvorrath 31 918 000 Zun. 188 000 Pfd. Sterl., Portefeuille 24 812 000 Zun. 711 000 fd. Sterl, Guthaben d. Privaten 39 344000 Zun. 936 000 Pfd. Sterl., Guthaben des Staats 6764000 Zun. 8640009 Pr. Sterl, Notenreserve 18 480 000 Zun. 396 000 Pfo. Sterl., Regierungsficherheit 18 945 000 Zun. 696 000 Pfd. Sterl. Prozentverhältniß der Reserve zu den Passiven 433 gegen 44# in dzr Vorwoche. Clearinghouse-Umtay 193 Mill, gegen die cutsprehende Woche des vorigen Jabres 12 ‘Mill. mehr.

An der Küste 1 Weizenladung angeboten.

969/90 SJavazu>der loko 125 rubig, Rüben-Rohbzud>er 9 sh. 63 d. fest. Chile-Kupfer 72}, pr. 3 Monat 73.

Liverpool, 15. November. (W. L. B.) Baumwolle. Umsas 12 000 B., davon für Spekulation und Grport 500 B. Tendenz: Stetig. Middl. amerikanishe Liefecurgen: Stetig. November- Dezember 51/4 Verkäuferpreis, Dezember- Januar 51/64 do, Januar- Februar 514/e4 Käuferpreis, Februar- März 512/44 do, BMärz- April 510/e4 Verkäuferpreis, April-Mai 58/64—95®/64 do., "Nai-Juni 57/64 do., Funte-Juli 55/64 Käuferpreis, Jult-Augu!t 53/64— 54/64 Verkäuferpreis, August-September 489/64—481/64 d. Käuferpreis,

Offizielle Notierungen. American goed ordin. 51/32, de. low middling 59/32, do. middling 515/32, do. good middling 52/16, do. middling fair 57, Pernam fair 53, do. good fair 61/16, (Ceara fair 51/16, do. good fair 513/16, Egyptian brown fair 6#, do. browr good fair 7}, do. brown good 8/16, Smyrna good fac 5F, Peru rough fair —, do. rough good fair 71/16, do. rough good 77/16, do. rough fine 73, do. moder -rough fair 61/16, Peru moder. good fair 67/16, do. moder. good 618/16, bo smooth fair 511/1e, do. smooth good fair 518/16, T. G. Broa< good 5/82, do. fine 58/16, Bhownuggar good 47/165, do. fully good 4°/16, do. fire 4}, Vomra good 4è, do. fully good 4È, do. fine 418/16, Scinde fully good 4}, do. fine 47/16, Bengal fuuy good 4}, do. fine 47/13, Madras Tinnev-:lly good °5f.

Gla8gow, 15. November. (W. T. B.) Roheisen. Wired nunibers warrants fist, 68 h. 5 d. per Kafja, 68 sh. 7} d. per lauf, Monat. (SŸhluß.) PWeired numbers wacrants 68 fh. 9 d. Warrants Midbdlesvorough IIL fh. d.

Bradford, 15. November. (W. T. B.) Wollmarkt besser belebt, Tendenz steigend, Fetne Wolle belevt, mittlere ftetig; Mohair- wcÜe ruhig, Garne belebter zu niedrigen Pceifen.

Paris, 15. November. (W. T. B.) Die heutige Börse war feft auf leihten Geldstand, der Prolongationëfay stellte fsi< auf 3è; Rente, Italiener und Spanier lagen besser; Minen fest auf Londoa, Eafttrand 1894, Goldfields 191, Randmires 1024.

N Lei er Bank-Aktien 166 00,

| (Sclup-Kurjie.) 39/6 Franzöfi<e Rente 100.55, 4/9 Italienische Rente 94,90, 32/0 Portugiefi<e Rente 2450, Portugiesishe Taba>- i

Oblig. 502,00, 4 %/o Russen 89 —,—, 40/0 Russen 94 ——, 1 Ruf}. A. —,—, 39/0 Russen 96 —,—, 49/0 spanische äu a 68,95, Konv. Türken 22,52, Türken-Loose 111,20, Meridioralt 665,00 Oesterr. Staatsb. —,—, Lombarden —,—, Banque de France L B, de Paris 1081, B. Ottomane 531,00, Cród. Lyona, 16g, Debeers 733,00, Geduld 118,00, Rio Tinto-A. 1429, Sueikanal L 3537, Privatdiskont —, Wes. Amst. k. 205,81, Wh! a. dish, 1217/16, WHhs. a. Ital 54, Wh. London k. 25,08, Sthetz London 25 104, do. Madrid k. 371,00, do. Wien k. 103,18, Huanggt! 145,50, Harpener 1381,00 New Go G. M. 62,00 u Bankausweis. Baarvorrath in Gold 2 302 602 000 3 2 370 000 Fr., do. in Silber 1 110 665 000 Abn. 2 925 000 Fr,, Pp feuille der Hauptbank u. der Fil. 833 727 000 Abn. 9 223 000 Fe Notenumlauf 4 080 782 000 Zun. 8 846 000 Fr., Lauf. Rechnung Priv. 450 481 000 Abn. 40 814 000 Fr., Guthaben d. Staatsichag: 383 713 000 Zun. 20 868 000 Fr., Gesammt-Vorshüsse 519 385 009 Abn. 7 363 000 Fr., Zins- u. Diskont - Erträgnisse 11 774 000 Zu 536 000 Fr. Verhältniß des Notenumlaufs zum Bag, S E Á luß) W N Setreidemarkt. (Schluß. eizen fest, pr. Nove mber 9, pr. Dezember 20,60, pr. Januar - April 21,35, pr. März - Jed 21 80. Roggen ruhig, pr. November 15,25, pr. März-Iuni 1d,75 Mehl fest, pr. November 26,30, pr. Dezbr. 26,55, pr. Jan.-April 27,35, pr. März-Juni 27,90. Rüböl fallend, pr. Novbr, 73 pr. Dezember 734, pr. Januar-April. 734, vr. Mai-August 614! Spiritus ruhig, pr. November 32}, pr. Dezbr. 32}, pr. Jauuar-Apri]

33, pr. Mati-August 333. 88 9/0 loko 27 à 28, Weißer

Rohzucker. (Schluß.) Ruhig. Zu>ker behauptet, Nr. 3, für 100 kg pr. Novbr. 288, pr Deihr 283, yr. Januar-April 29F, pr. März- Funt 29F. \

St,. Petersburg, 15. November. (W. T. B.) Wesel au London 93,65, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,774, She>z ay Berlin 46,30 Wechsel auf Paris 37,374, 4%/s Staats-Rente von 1894 964, 49/0 konf. Eisenbahn-Anl. von 1880 —, do. do, von 1889/90 —, 349/06 Gold-Anl. von 1894 —, 38/10 %/ Bodenkredit, Pfandbriefe 923, ‘Asow Don Commerzbank 532, Petersburger Dig, konto-Bank 50ò, Petersburger internationale Handelsbank L, Cy 347, Russishe Bank für auswärtigen Handel 284, Warschauer Komme:z-Bank 385.

Mailand, 15. November, (W. T. B.) Italienische 5 % Rente 100,20, Mittelmeerbahn 524,00, Möridionaux 704,00, Wesel ay Paris 105,75, Wechsel auf Berlin 129,80, Banca d'Italia 863.

Madrid, 15. November. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 32%

Lissabon, 15. November. (W. T. B.) Goldagio 8

Amsterdam, 15. November. (W T. B.) (Schluß-Kurse.) 4% |

Russen v. 1894 —, 39/0 holl. Anl. 89}, 59/0 garant. Mex. Eisen babn-Anl. 398, 49/9 garant. Transvaal-Eisenb -Obl. 887, Trank, vaalb.-Akt. 168, Markuoten 59,00, Ruff. Zollkupons 190. Getreidemarkt, Weizen auf Termine geschäftslos, do. pr. Nov, Noagen auf Termine ruhig, do. pr. März 128,00, do, 128,00. Rüböl loko —, do. pr. Dezember —, do. pr,

, pr. Mai Mai —. Iaya-Kaffee good ordinary 35. Bancazinn 774 Brüssel, 15. November. (W. T. B.) (Schluß, Kurse.) Exterieur 681/16. Italiener —,—. Türken Litt. C. 25,10, Türken Litt. D, 22 324, Warschau-Wienec —,—. Lux. Prince Henry —,—, Antwerpen, 15. November. (W. T. B.) Getreidemarkt, Weizen weichend. Roggen weichend. Hafer behauptet. Gerste bebauptet Petroleum. (Schlußbericht.) Raffiniertes Type weiß loto 18x bez. u. Br., pr. November 184 Br., pr. Dezember 182 Br., pr, Januar-März 19 Br. Rubig. S{malz pr. November 93, Wollauktion. Angeboten wurden 734 Ballen Montevideo 1235 Ballen Buenos Aires, 40 Ballen Rio Grande; verkaust 673 Ballen Montevideo, 604 Ballen Buenos Aires, 40 Ballen Rio Grande Wollen. Montevideo superieur war 5 Centimes

niedriger.

New Vork, 15. November. (W. T. B.) Die Börse er óffnete belebt und steigend. Im Verlaufe s<wähten f< die Kurse auf Verkäufe ab, erholten sich aber später wieder, Der Umsay in Aktien betrug 864 000 Stü.

Der Weizenmarkt eröffnete ftelig. Die Preise gaben aber dann, infolge niedriger Provinzmärkte und reichliher Verkäufe, nat; späterhin erfolgt-, auf Erportkäufe, De>ungen und erhöhte Naßftage für den Play, cine Steigerung. Das Geschäft in Mais verlie auf gute Plaßnachfrage und bedeutende Entnahmen fowie auf geringe Angebot und De>kungen in fester Haltung.

(Sw(luß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds: Prozentsag für andere Siterbeiten do. 4 9/9, Wesel auf London (60 Tage} 4,8, Cable Transfers 4,85%, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,20t, do. af Berlin (60 Tage) 941/15, Atchison Topeka u. Santa Aktien 36>, do. do. Prefetred 79, Canadian Pacific Aktien 8 Chicago Milwaukee uny St. Paul Aktien 1224, Dent u. Rio Grande Preferred 734, Illinois Zentral Aktien 1224, Louts! und Nafhville Aktien 794, New York Zentralbahn 1384, Nortben Pacific Preferred 79}, Northera Pacific Common Shares b Northern Pacific 39% Bonds 70, Norfolk and Welten Preferred 81, Southern Pacific Aktien 41}, Union Pacific Aktien 67h, 4 9/0 Vereiniate Staaten Bonds pr. 1925 137, Siiber, Gommercial Bars 64}. Tendenz für Geid: Leicht.

Waarenbericht. Baumwolle-Preis in New York 3/1. für Zeferung pr. Novkr. 9,61, do. für Lieferung pr. Januar 9% Baumwolle-Preis in New Orleans 94, Petroleum Stand. white 11 New York 7,25, do. do. in Philadelphia 7,20, do. Refine! m :

Pk L P

-

8,55, do. Credit Balances at Oil City 105, Schmal steam 7,65, do. Rohe & Brothers 7,90, Mais pr. Novbr ! pr. Dezbr. 432, do. vr. Mai 425, Rother Winterweizen 020 (% Wetzen pr. Novbr. 773, do. pr. Dez. 784, do. pr. März 813, do. 1 Mai 81, Getreidefraczt na< Liverpool 3, Kaffee fair Kio Nr. i h do. Rio Nr. 7 pr. Dezbr. 660, do. do. pr. Februar 6,75, Dik Spring - Wheat clears 2,80, Zu>ker 37, Zinn 28,75, Kupfer 19,9 bis 16,874. ' |

Chicago, 15. November. (W. T. B.) Die W etzenprÆ# seßten infolge niedriger Kabelmeldungen etwas niedriger etn, T aber im Verlaufe auf Käufe seitens der Mühlen und ungl! Ernteberihte aus Argentinien, Der Handel mit Matt auf reihli<es Angebot \{<wäder, steigerte sih später Nachfrage für den Play.

Wetzen pr. Novbr. 722, do. pr. Dezbr. 724. 8 pr 394, S{hmalz pr. Novbr. 720, do. pr. Dezbr. 7,0: clear 7,124, Pork pr. Novbr. 10 65

Rio de ZFaneiro, 15. November. (W. T.

Buenos Aires, 15, November. (W. L. B.)

OIT) 1A

e H

B.) ras Goldagto 12?

Verdingungen im Auslande.

Belgien.

24, November. Hôtel communal in Serairg : A Schuhzeuog, Bekleidungs- und Auerüstungsstü>en für d "4 beamten vom 1. Januar 1901 ab auf 3 Jahre. Ange spätestens 23. November. 4 Loose. j

28. desal., 24 Uhr. Bureau de bienfaisance in Vio, de la Grande-Triperie: Sieferung von 700 m Stoff i! Zin Anzügen, 1200 m Kleiderstoff, 1100 m Futterstoff zu Knave s 1200 m grauer Leinwand, 300 baumwollenen De>en, 390 Kg B ; Erbsen, Bohnen, Salz, Reis, Zu>er, Farinzu>er, Soda, S", müse, Giern und Butter, 9000 1 Milch tägli, 1509 1 25 Freitag zu liefern, 15000 kg Stroh, 16000 ke 800 Milhfuchen, 30 000 kg Koylen. Angebote bis = 15 Loofe.

: -Sahen. ee erluft: und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

nfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Di Verpachtungen, Verdingungen 2c. Verloosung 2c. von erthyapieren.

6 Kommándit-Gesell haften auf Aktien u. Aktien-Sesell\#,

8, Niederlafsung 2c. von 19. Verschiedene

Oeffentlicher Anzeiger. | (etn:

fts-Genofsen en, | A efpén ouis

ekanntmahungen.

“) Untersuhungs-Saghen.

[61068] Oeffentliche Ladung. Der Wehrpflichtige Wilhelm Franz Ziltener, ulegt hier aufhältli< gewesen, wird bes>uldigt, i Webrpflichtiger in der Absicht, sich dem Eintritt i den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte u entziehen, ohne Erlaubniß das Bundesgebiet ver- lassen oder na< erreihtem militärpflihtigen Alter 1 außerhalb des Bundesgebietes aufgehalten zu haben, Vergehen gegen $ 140 Abs. 1 Nr. 1 St.- 6.-B. Derselbe wird auf den 12, Januar 1901, Vormittags 9 Uhr, vor die Strafkammer des Königlichen Landgerichts in Görliß, Zimmer Nr. 34, zur auptverhandlung geladen. Bei unents<huldigtem Ausbleiben wird derselbe auf Grund der na $ 472 der Strafprozeßordnung „von dem Zivilvorsißenden der Grsaykommission des Aushebungsbezirks Freten- walde a. O. vom 3. Dezember 1897, des Aus- hebungsbezirks Rothenburg O.-L vom 18. Januar 1898 und des Aushebungsbezirks Görliy vom 14, Februar 1898 über die der Anklage zu Grunde liegenden Thatsachen ausgestellten Grklärungen ver- urtheilt werden. 4 M. 45/00.

Görlitz, den 20. Oftober 1900. i Der Königliche Erfte Staatsanwalt. [65152] Beschlagnahme-Verfügung.

Fn der Untersuhungssahe gegen den Gemeinen 9, Klasse Ulrich Häfele der 9. Komp. 20. Infanterie- Regiments, wegen Fabnenflut, wird auf Grund der 88 69 ff. des Militär -Strafgeseßbu<hs sowie der L 356, 360 der Militär - Stcafaerichtêordnung der Beschuldigte hierdur< für fahnerflüchtig erklärt und sein im Veutschen Reiche befindlihes Vermögen mit Beschlag belegt. , i

Augsburg, den 13. November 1900.

Garicht der K. B. 2. Division Der Gerichtsherr : a Generalleutnant und Div-sion83- Kommandenr.

S Ÿ ul ße, Kriegsgerichtsrath.

[64254] Beschlaguahme-Verfügung.

Sn tber Untersuhungssahe gegen den Rekruten Hermann Otto Buhl aus Danzig, wegen Fahnen- fluht, wird auf Grund der SS 69 ff. des Vtiilitär- Strafgeseßbu<hs sowie der $$ 356, 360 der Militär- Strafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurh< für fahner flüchtig erklärt und sein im Deutschen Reiche befindliches Vermêgen mit Beschlag belegt.

Dauzig, 9. November 1900.

Königliches Gericht der 36. Divifion.

[64255] Beschlagnahme-Verfüguug.

Fn der Untersuhungésahe gegen den Rekruten Arbeiter Eduard Hugo Lettau aus Elbing, wegen Fabnenflu<t, wird auf Grund der $$ 69 ff. des Militär-Strafgesezvu<s3 sowie der $S 356, 360 der Militär-Strafgerichtsordnung der Beschuldigte hierdurch füc fahnenflüchtig erklärt und sein im Deutschen Reiche befintlihes Vermözen mit Be- {lag belegt.

Danzig, 9 November 1900. ;

Köntgliches Gericht der 36, Divifion.

[642566] Beschlaguahme- Verfügung.

{n per Untersuchungssachz gegen den zur Dispo- sition der Grsaygbehörden entlassenen Kanonier Franz Roshiuski aus Karlshagen, Kr. Pr. Stargard, wegen Fahnenflu<ht, wird auf Grund der $8 69 ff. des Militär-Strafgeseßbuhs sowie b:r $$ 356, 360 der Militär-Strafgerihtöordnung der Beschuldigte hierdur< tür fabnenflühtig ertlärt und fein im aaen Reiche befindliches Vermögen mit Beschlag elegt.

Danzig, 9. November 1900.

Königliches Geritkt der 36. Division.

[64257] Beschlagnahme-Verfügung.

In der Untersuhungs\ache gegen den Musketier Johann Carl Fust dec 1. Komp. Infanterie-Negts. Graf Dönhoff (7. Oftpr.) Nr. 44 aus Münster, wecen Fahnenfluht, wird auf Grund der $8 69 ff. des Militär-StrafgeseßbuHs sowie der $$ 356, 360 der Militär-Strafgericht?ordnung der Beschuldigte bierdurch für fahnenflühtig ez:klärt und sein im Deutschen Reiche befindlih?-s Vermögen mit Be- s<laz belegt,

Daouzig, den 10, November 1900.

Königliches Berit der 36. Division.

[64258] Beschlagnahme-Verfügung. /

Ja der Untersuchungssache gegen den Grenadier Julius Jafiasfi der 2 Komp. Grenadier-Regts. König Friedrich 1. (4. Ofipr.) Nr. 5, wegen Fahnen- fluht, wicd auf Grund der $8 69 ff. des Militär- Strafgeseßbuchs sowte der $8 356, 360 der Militär- Strafoer'<tsordnung der Beichuldigte hierdur< für fahner. flüchtig erklärt und sein im Deutschen Reiche befindliches Vermögen mit Beschlag belegt.

Danzig, den 10. November 1900.

Königliches Gericht der 36. Division.

[64347] Beschluß.

Die am 19. Ottobee 1200 gegen den Musketier Friedrih Otto Waguer der 6. Komp. 5. Badischen Infanterie - Regta:ents Nr. 113 erlassene Fahnen- fluhtéerklärung und Beschiagnahme-Verfügung wird gemäß $ 362 M..Str.-G.-O. aufgehoben.

Freiburg i. B., den 10. November 1900.

Königliches Gericht der 29. Division.

2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[65143]

d Ia „Sahen, betreffend die Zwangsversteigerung bri bisher dem Ecbpächhter Franz Rautenkranz ge- drigen Erbpachthufe Nr. 4 in Kogel hat das Groß- erzogliche Amtsgericht zur Abnahme der Rechnung es Sequesters, zur Ecflärung über den Theilungsplan

owie zur Vornahme der Vertheilung Termin auf

ounerstag, den 29. November 1900, Vor- mittags 11 Ugzr, bestimmt. Der Theilungsplan

und die Rechnung des Sequesters sind zur Einsicht der Betheiligten auf der Gerichtsschreiberei, Abtheilung für Zwangsvollstre>Œungen und Konkurse, niedergelegt.

Wittenburg i. M., den 14. November 1900.

Großherzoglihes Amtsgericht. [65119] : Aufgebot.

Der L, Münter zu Herford hat im Namen des Kolonen Wilhelm Sewing zu Laar bei Herford das t dos auf den Inhaber lautenden 49/9 Rheinisch- Westfälishen Rentenbriefs Litt. D. Nr. 7720 vom 1, Oktober 1856 über 25 Thaler beantragt. Der Inhaber des Rentenbriefs wird aufgefordert, späteftens in dem auf den 5, Juni 1901, Vormittags U Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 28, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und den Brief vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird. F. 22 00,

Münster, den 9. November 1900.

Königliches Amtsgericht. Abth. 6. [65124] Aufgebot.

Der Hofphotograph Best hier, als Testaments- vollstre>er der Wittwe des Rentiers Carl Putensen und Bevollmächtigter der übrigen Antragsberehtigten, hat das Aufgebot der von der Rosto>er Gewerbe- bank für den Rentier Putensen unter dem 12. Ja- nuar, bezw. 2. Juli 1885 über 3Fprozentige Anleihen von je 1500 A ausgestellten Schuldverschreibungen Nr. 3637 und 3754 beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 29, Juni 1901, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erflärung der Urkunden erfolgen wird.

Rofto>, den 3. November 1900,

Großherzogl. Me>klenburg-Schwerinshes Amis8gericht.

[47562] - Aufgebot. .

Der Hausbesißer Mathias Praml zu Mühlthal bet Passau, vertreten dur<h Rechtsanroälte Dr. Fri: d- leben und Dr. Neumann hier, hat das Aufgebot des Piandbriefs Litt. N. Ser X11 Nr. 3606 der Frank- furter Hypothekenbank über 2000 Æ beantragt. Der öFnhaber der Urckunte wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 21, März 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht anbe- raumten Aufgebotstermine seine RNe<hte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfails die Kcaftloserklärung der Urkunde erfoigen wird,

Fraukfurt a. M., den 5, August 1900.

Königliches Amtszeriht. Abth. 15.

[64498] Aufgebot.

Der A>erbesizer Ferdinand Schneider zu Stras- burg U.-M. hat das Aufgebot der angebli verloren gegangenen, auf den Namen des Antragstellers lautenden ‘Aftien der Zuckerfabrik Strasburg U.-M. Litt. A. Nr. 2063, 2064, 2065, 2066 über je 300 M unter Vorlegung der Dividendenscheine und der Än- weisungen zur 3. Reihe derselben beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf Dienstag, den 4, Juni 1901, Vormittags D Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloßerklärung der Uikunden erfolgen wird,

Strasburg U.-M., den 10. November 1900.

Das Königliche Amtsgericht. [65134]

Bie wegen der beiden Aktien der Werkz¿eug- maschinenfabrik vormals Petshke & Glöckner in Chemnitz Nr. 112 und 137 von dem unterzeichneten Geridte am 29. Funi 1900 erlaffene Zahlungs1perre wird na< $ 1022 dec Zivilprozeßordnung wieder aufgehoben.

Chemuitz, den 10. November 1900.

Königl. Sächf. Amtsgericht. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Aktuar Reger. [65131] Aufgebot.

Der Gerber Anton Fischer in Schussenried hat das Aufgebot des Pfandscheins beantraat, welcher yon der Unterpfand6bebörde Dürnau, O.-A. Ried- lingen, über eine am 7. Mai 1880 in das dortige Unterpfandsbu<h eingetragene Unterpfandsbeftellung für ein von dem Gerber Anton Fischer in Shussen- ried dem Maurer Sebastian Luß, nun Poslboten in Dürnau, gegekenes zu 4F 9% verzinslihes Darlehen von 1630 # se<szehnhundert und dreißig Mark ausgestellt wurde, da die Schulz längst heim- bezahlt, der Pfandschein jedo< abhanden gekommen ist. s Unterpfänder sind bestellt mit 1. Recht: Nr. 11 ein 2\to>iges Wohnhaus mit Steuer, Stall und Wagenremise nevst angebauter Pfründer- wohnung und Hofraum, ferner Nr. 99 84 qm Gemüsegarten, Nr. 97 2a 13 qm Grasgarzen, Eigenthum des Luß. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Moutag, deu 1. Zuli 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten AUuf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloser- flärung der Urkunde erfolgen wird.

Niedlingen, d:n 5. November 1900.

Königlich Württ. Amtsgericht. Nübling, stv. Amtsriter. [65132] Aufgebot.

Die Liegenshaft Bornheimer Gemarkung Ge- wann 21 Nr. 37, Grundstü> im Loch, hält nah neuer Vermessung 18 a 44 qm, welh?: im Original- und Duplikat-At- und Zuscyreibebu<h der Gemeinde Bornheim auf das St. Katharina-Kloster jeßt St. Katharinen- und Weißfrauenstift genannt ein- getragen steht, findet sih in ten gerihtli<hen Büchern nicht eingetragen. Auf Antrag des Pflegamts des St. Katharinen- und Weißfrauenstiftes zu Frankfurt a. M. werden, nachdem der Besiß und das Eigen- thum des genannten Stiftes an dem erwähnten Grundstü> dur< Bescheinigungen des Landgeometers und des Feldgerihts Bornheim glaubhaft gemacht ist, alle diejenigen, welhe irgend wel@e Ansprüche

und Rechte hinsichtlich des Grundstü>s geltend machen

zu können glauben, aufgefordert, dieselben späteftens in dem auf Monutag, den 7. Januar 1901, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amts- geriht Frankfurt a. M., Abtheilung 22, Zimmer Nr. 18, bestimmten Aufgebotstermine anzumelden, widrigenfalls fie mit ihren Ansprüchen und Rechten au3ges<losseèn werden und das Grundstü>k dem St. Katharinen- und Weißfrauenftifte im amtlihen Trans- \kriptionsbuche lastenfrei zugeschrieben wird. Fraukfurt a. M., den 10 November 1900. Königl. Amtsgericht. Abtheilung 22.

[65121] Aufgebot.

Per Besitzer W'adislaus Schramke in Jesiorken, welher sh mit seinem Rechtsvorgänger Michael Schramfe zusammen seit länger als 30 Jahren im Eigenbesit des Grundstü>ks Jesiorken Blatt 1 befindet, hat das Aufgebot desselben beantragt zum Zwecke der Ausschließung der im Grundbuche eingetragenen Eigenihümezr des genannten Grundstü>s, welches im Nordea, Often und Westen vom Königl. Forst- revier Lonkorz, im Süden von dem Mofedel, Löbe> und Jesiorken See bearenzt wird, und neben den Gebäuden aus 47,1330 ha Ad>er- und Weideland besteht. Als Eigenthümer von Jesiorken Blatt 1 stehen gegenwärtig auf Grund der Ver- fügung vom 19. November 1833 folgende Personen im Grundbuche eingetraaen :

1) die Wittwe Marie Sommerfeldt, geb. Bludau, jetzt verehelihte Zimmermann Gottfried Dorsch zu Bornig,

2) der Jäger Brodsende,

3) Einwohner Ludwig Sommerfeldt zu Dollfiädt,

4) Marie Sommerfeldt, verehelihte Rademacher Carl Hausmann zu Finkenftein, und die Kinder ihres - verstorbenen ersten CEbemannes Gottfried Fischer, Namens: Friedrih, Heinri, Reinhold, Caroline und Wilhelmine,

5) Christine Sommerfeldt, verwittwete Brauer Friedrih Thimm zu Heinrihsdorf bei Preuß-Mark und die Kinder ihres verstorbenen Ehemannes: Anna Barbara Thimm zu Ksönigsbera, Böttchergeselle Fohann Thimm zu Stettin, Koh Christian Thimm zu Arnsdorf, Jzcob Ludwig Thimm, Caroline und Wilhelm Thimm,

6) Caroline Sommerfeldt, verwittwete Johann Boehnert zu Rosenberg und die Kinder ibres vor- orbenen Gbemannes: Anna Christive, Louise, Anna Barbara, Wilhelm, Julianna und Caroline,

7) Louise Sommerfeldt, verehelihte Chausseewärter Droßmann zu Neuenburg und die Kinder thres ver- storbenen erst-n Ehemannes, des Feldwebels Christeph Hermann, Namens: Carl Friedri<ß, Charloite Avguste und Caroline Barbara Elisabeth,

Die vorbezeihneten eingetragenen Eigenthümer bezw. deren Rechtêénahfolger werden aufgefordert, ihre Anrehie auf das aufgebotene Grundstü>k Fesiorken Blott 1 spätestens in dem auf den S8, März 1901, Vormittags LA Uhr, vor dem unterzei<hneten Gerichte anberaumten Aufgebots- termine anzumelden, widrigenfalls ihre Ausschließung erfolgen wird.

Neumark, den 2. November 1900.

Königliches Amtsgericht.

Iohann Sommerfeldi zu Gr.

[65126] Aufgebot. Die geseßlihen Vertreter : 1) Justizrath Jangclaußen in Altona und 2) Makler Feroixand Befendahl in Flensburg

haben beantragt,

zu 1 den’ vers<Wollenen Claus August Springer, geboren am 9. Dezember 1848, zuleßt wohnhaft in Altona, /

zu 2 die vers<ollene Anna Christina Wilhelmine Carstenê, geb. Hansen, geboren am 23. November 1836 zu Süderbrarup, zuleßt wohnhaft in Altona,

für todt zu erklären. Die bezethneten Verschellenen werden aufgefordert, fi spätestens in dem auf den

22, Juni 1901, Vormittags [UUè Uhx, vor

dem unterzeichneten Geriht (Helenenstraß: 21 pt.,

Zimmer r. 11) anberaumten Aufgebotstermine ju

melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen

wird, An alle, welze Auskunft über Leben oder

Tod der Verschollenen zu ertheilen vermögen, ergeht

die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine

dem Gericht Anzeige zu machen.

Altona, den 10, November 1900.

Königlthes Amtsgericht. 3 a.

[65123} Aufgebot.

1) Der am 30. Juli 1850 geborene Carl Johann Hoffmanu, Sohn des Peter Johann Hoffmann, zuleßt wohnhaft in Barsmark,

2) der am 10, Juni 1836 geborene Jörgen Hausen, Sohn des Christian Jörgensen Hansen, zuleßt wohnhaft in Gjenner,

3) der am 28. August 1830 geborene Jörgen Peter Christeusen, Sohn des Jörgen Chriftensen in Bicukrug, zuleßt wohnhaft in Blaukrug,

4) der JIver Bonde, Sohn der verstorbenen Meta Marie Iversen Bonde, zuleßt wohnhaft in Gabel- haide,

5) der am 29, Januar 1844 geborene Hans Nissen Schlaikjer, Sohn des Jörgen Nifsen Schlaikjer, zuleßt wohnhaft in Mellerup,

6) der am 28. Juli 1828 geborene Jürgen Petersen Holm, Sohn des in Schanghai verstorbenen Mads Peter Holm, zuleßt wohnhaft in Bodum,

7) der am 23. November 1838 get orene Claus Petersen Storm, Sohn des Peter Höôst Storm, zuleßt wohnhaft in Oberjers8dal,

8) der am 4. September 1837 geboren? Carl Matthiesen Carlsen, Sohn des Matthias Carlsen, zuleßt wohnhaft in Mellerup,

9) der am 15. August 1842 geborene Iver Paulsen Behrendt und der axt 17. Mai 1850 geborene Hans Jessen Behrendt, Söhne des Hinrich Behrendt, zuléßt wohnhaft in Stollig, /

10) der am 6. Juli 1866 geborene Peter Loit- witt, Sohn dec Elise Loitwitt, geb. Michelsen, zuleßt wohnhaft in Ries,

11) der am 22. August 1859 geborexe Erich Erichsen, Sohn des Johann Ludwig Erichfen, zuleßt wohnhaft in Loitkirkety,

12) der am 6. Januar 1847 Christian Damm, Sohn des Oluf

eborene Hans ansen Damm,

zulegt wohnhaft in Hüdewatt,

13) der ai 1. April 1833 geborene Emil Petersen und der am 13. April 1835 geborene Sophus Petersen, Söhne des Hardesvegt a. D. Petersen, zuleßt wohn- haft in -H:llerwatt,

14) der Seemann Bertel Nissen, zuleßt wohn- hoft in Loitkirkeby,

15) der am 24. Juni 1830 geborene Claus Lilhave, der: am 3. August 1836 geborene Hans Lilhave, der am 22. April 1839 geborene Lauriß Lilhave, der am 19. Dezember 1841 geborene Jens (oder JIwer) Lilhave, der am 13. Dezember 1845 geborene Peter Lilhave, Söhne des Lauriß Hansen Lilhave, zuleßt wohnhaft in Loitkirkeby,

16) der am 15. März 1837 geborene * Peter Petersen Thayseu, Sohn des Peter Möller Thaysen, zuleßt wohnhaft in Baurup,

17) der am 8. Dezember 1834 geborene Hans Fensen Jar>, Sohn der Maren Jar>, geb. Hansen, zuleßt wohnhaft in Loitkirkeby,

18) der am 9. Dezember 1837 geborene Chriftian Svenueseu, Sohn des Christian Svennesen, zuleßt wohnhaft in Loitkirkeby,

19) der im Jahre 1860 aufgewanderte Hans Sörenusen, Sohn des Christian Sörensen, zuleßt wohnhaft in Soes, Ì

20) der am 5. Dezember 1844 geborene Jver Nissen Godsfesen, zuleßt wohnhaft in Lunderup,

21) die ums Jahr 1827 geborenen beiden Töchter des am 6. Oktober 1831 în Gjenner verstorbenen Christian Widdesen, Vornamen unbekannt,

22) der am 26. Mai 1850 geborene Jörgen Sand- holdt, Sohn des Willads Sandholdt, zuleßt wohn- haft in Schaukty,

23) der am 6. Oktober 1853 geborene Rasmus Dreiös, Sohn des Rasmus Hansen Dreiöò, zuleßt wohnhaft in Blaukrug,

24) der im Januar 1841 zu Andholm geborene Hans Jörgensen, zuleßt wohnhaft in Osterlügum,

25) der am 24. Oktober 1870 geborene Christian Andresen Fisker, Sohn des verstorbenen Parzelliften Jacob Fijcher Langelund in Oersleben,

26) der am 13. September 1857 geborene Nis Madsen, zuleßt wohnhaft in Gjenner,

27) der am 3. Dezember 1862 geborene Jes Hansen Dreier, Sohn ‘des verstorbenen Hans Hansen Dreter in Feldstedt, zuleßt wohnhoft in Baurup,

find vzrshollen. Deren Todeserklärung is von den ge]eßlihen Vertretern beantragt. Die bezeichneten Ver)chollenen werden aufgefordert, fich spätestens in dem auf den 3. Juni 1904, Vormittags 19 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anges. ten Aufgebots- termin zu melden, widrigenfalls die Totesérflärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu_ ertheilen vermögen, ergebt die Auffocderung, spätestens im Aufgebots- termin dem Gericht Anzeige zu machen.

Apeurade, den 2. November 1900

Königliches Amtsgericht. Abth. 2.

[65136] Aufgebot,

Der Pflzger Louis Stremmel in Dillenburg hat beantragt, den verschollenen Karl Hei nrih Wilhelm Emil Friedrich, Seemann, Sohn der Ghbeleute Tagelöhner Peter Ludwig Friedrih und Sufanne Margarethe Wilhelmine, geb. Schmidt, aus Dillen- bura, geboren am 13. Juli 1862, zuleßt wohnhaft in Amerika, welcher seit länger als 10 Jahren ver- holen ist, für todt zu erkiären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sich späteftens in dem auf Freitag, deu 21, Juni 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 6, anberaumten Aufgebotstermine zu melten, roidrigenfalls die Todeserklärung und zuglei die Aus- antwoctung seines Vermögens an die geseßlihen Grben erfolgen wird. An alle, welze Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- termine dem Gericht Anzeige zu machen.

Dilleuburg, den 8. November 1900,

Königliches Amtsgericht. 1. [65135] Aufgebot.

JIoser Schoch, Sabina Scho<h, Maria Agatha Schoch, Helena Sho< und Katharina Schoch, alle von Münchweier und zuleßt dort wohnhaft, sind nach Amerika ausgewandert, und ¡zwar Maria Agatha und Katharina Scho Ende der 40er Jahre, Josef Schoch im Jahre 1854, Sabina S@W2< im Jahre 1857 und Helena Sh-< im Jahre 1858, Die lezten Nachrichten von denselben find im Jahre 1869 eingetroffen. Seitdem sind die Ausgewanderten ver- \<hollen. Da seitens der Gr. General-Staatskafse in Vertretung des Gr. Fiskus der Antrag auf Todes- erflärung der Vorschollenen gestellt ift, ergeht die Auffortercung:

1) an die Verschollenen, fich spätestens im Auf- gebotstermin am Dienstag, 28, Mai 1901, Vormittags 9 Uhr, zu melden, widrigerfalls die Todeserfiärung erfolgen wird;

2) an alle, wel<e Austunfi über Leven oder Tod der Verschollenen zu ertheilen vermögen, späte- stens im Aufgebotstermin dem Gerichte Anzeige zu" machen.

Ettenheim, 12. November 1900,

Dies veröffentlicht :

(L. 8.) Rapp, Gerichtsschreiber Großh. Amtsgerichts.

[65120] Aufgebot.

Das K. Amtz3geriht Landstuhl hat unterm 10. November 1900 folgendes Aufgebot erlassen: Unterm 31. Oktober 1900 hat der Bildweber Lorenz Bender in Landstuhl als Pfleger des im Jahre 1853 nah Amerika ausgewanderten Peter Jakob Schwarz, geb, 22, September 1835, von Landstuhl, von dessen Leben leit etwa 40 Jahren keine Nachrihten mehr eingegaagen find, Antrag auf A gegen genannten Peter Jakob Schwarz gestellt. Antrag- steller, welhem ¿u diesem Autrage die vormund- chaftlihe Genehmigung ertheilt wurde, hat die zur Begründung setnes Antrags erforderlihen Thatsachen glaubhaft gema<ht. Das K. Amtsgericht ecläßt hier- mit auf Grund der 88 13 ff. B. G.-B., $ 960 der R.-Z.-P.-D. die Aufforderung :

1) an den vers{ollenen Peter Jakob Schwarz, sih spätestens im Aufgebotstermine, als welcher die voffentlihe Sißung vom 9, Juli 190x,

Vorm, 9 Uhr, bestimmt wird, zu melden, hei É. vent rat M: dea S aria U