1900 / 276 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gl C EE A T A S E E A VE S L) L EPLNAE SRET E B SNQE-C A) E d” EL S S 0E E E D H HRRK ZENTS G ORÄEL "E V MPAO P R IRÉ I S MK V fa i C A TR E E SERND P A F A N URD E E C EAS C PEMAE B A RET A RAE cGRERS CENEUHIT E L V A R IER E BEDC E: O A G C E S E O O I D H D A R R E R N R E A e ————————————— ü

j Qualität j Am, vorigen Außerdem wurden : j Am vorigèn Außerdem wurden für a üb H : Ee de für H berschläglicher

L Doupel fpuitis. 2 Séägung vectute | November i Gezahlter Preis für 1 D oppelzentner deth 1 Doppel- Die S U eecfanît AANLIE preis n J Doppelzentner niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster |Doppelzentner zeniner preis | dem j Doppelzentner

(Preis unbekannt) | P E B Z a: ¿ 4 7 (Preis unbekannt)

Qualität | 1900 ias mittel Verkaufte | raus. gti aas

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge dk

niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster |Doppelzentner] E M M ; 4 M

Noth: Noggen. Noch: H a. . » | 5 14,80 ,80 ; Baußen . Í T _— | —_ | 1 bia 15/40 i Üra S Î 1200 13 20 422 5 275 2,50

auen i. V. 14,60 A E | A Es \ (anau m ; E N 1500 Heidenbeim . ; 12,40 V Bee 44 14,00 | 14,00 78 1 062 13,62 / ; 12:00 | 1260| 4280 13,40 13,60 | 14,40 904 12 023 12,79 2 l A |

November

afer. 13,40

Tarn, ck J]

O UD H Co O DD C C U H o D D D O! f f O

14. 11. 10. 11, 10. 11. 10 1L 10: 11,

13,80 100 1 360 13,60

I

M s | 5,2 5 Ulm - A , Se i E E E Offenburg . 4 «E 14,50 14,75 11 161 14,63

i | : : S 2,70 12,70 303 3847 12 70 14. L Nostos - ; 2 12,40 12,70 12,4 /

aren 1. 2M. | 12,70 12,80 Braunschroeig i; ¿ | 14 50 14,70 Altenburg . | 1510 4168

Gerste. N ; 11, 120 1292| @lterhurg S k _—_ 42/604 ¿ 12,6 | ; yd E ' 1,79 | 1175 | 12,29 d : é Land- und Forstwirthschaft Luenwälde „«- E i; 15/00 f 15,50 „i ; 4 5 32 | / Forft hschaf i 50 | 2 i | i f d S . l : Y 4E Les Papi c Bl Potsdam A N / 14,90 | : Die seiner Zeit mit lebhaftem Interesse aufgenommene Rede, Am 31. Oktober d. J. stellten sich in Genua die Getreidevorräthe | „R.-Anz.* Nr. 228 vom 25, September d. F.) Brandenburg a. H. . . U : 13,80 | | i welche der Rektor der Landwirthscaftlihen Hoh\chule in Berliv, | und die Preise für den Doppelzentner, wie folgt: Indien. Neuruppin . . , ; A ( 14,60 | - Gebeime Regierungsrath, Professor Dr. Delbrück am 12 Januar vel O inländisch Die in d Haf n Chitt e E Frankfurt a. O J 14,00 ( | æ über „di-e deutsche Landwirthschaft an der Jahr- ; d E 5 N E M E r Ie NON M5 NCLAA, F ALA S s A j | P ¡ A E ° : S d. J, Uo T fi 9 Weichweizen 26 000 dz 15,75—16,75 Goldfr. 25,50—26,— Lire | kommende Schiffe angeordneten Q uarantänernafregeln fin A aa N X 1380| 8 3,73 13,40 hundertwende“ in der Hohschule gehalten und in der ec dargelegt Hartweizen . 12 000 16 75—17 50 96 50— 286 75 ufgeh oben worden. (Vergl. „R.-Anz.* Nr. 271 vom 1: (e Q - ; | Ñ A c ë Z t ú 3 " l d t h ftli L ¿ V j , t u Ij U Tj ch9) J “D “U o K | 4 4 4 419 rgl. 4b J, « 14 101/7586 1 e N Ss É ,8 4. 14,34 hat, weler weitgebenden Bergrößerung der landwirt {haftlihen Pro Dai 183/000 O13 15 50—186 25 As Greifenhagen . R s | 3, 3,8 : i: | | duktion unter zweckmäßigen wirthschastlihen und technishen Maß- Hafer CD00 T 58 O A L, P « «+ck 13,50 Ll: i nahmen wir im 20, Jahrhundert entgegengehen, sowie die von Roggen S | N _, St. Petersburg, 183. November. (W. T. B.) In der Stargard i. Pomm. 13/80 | 1411 ihm zur Feier des Geburts8tags Seiner Majestät des Kaisers ; S y / Stadt Sebastopol herrsht Unterleib3typhus; die Gpidzmie Kolberg . ; | i und Königs in der HoŸschule am 26. Januar über „die hat große Ausdehnung gewonnen. E s 1400| 141, ; | Königliche Landwirthschaftlihe Hochschule in der Zu- Saatenstand und Getreidehandel in NRumänten. Lz L Sm 1320| 10/11. funft“ gehaltene Festrede liegen jeßt, in einem Heft vereinigt, im Dis Mailerlide Konfulät: in Galas beridtet ‘unter bem 8 d. M Verkehrs-Anftalten. Lauenburg i. P. : Oruck vor (Verlag von Paul Parey, Berlin; Preis 1 #4). Beide | L Matjer ihe Konsulat in Gala berichtet unter dem 3. d. M. E 5 2A Krotoschin . 1290| 1E Reden gehören in der That zusammen: die erste stellt die Aufgabe, die | Foigendes: : N ; L A q U REICATAMM, CUS. E N b | ° “ite behandelt autfübhrli die £5 soweit wifsensaftliche Forsch Die Witterung war der Jahreszeit angemessen. Die Klagen | Post über Vlissingen vom 18 Bromberg | zweite behande aus fuhrt bte LOlung, Jowet wi}jen aftlid)e For|ung ier Rega nael find vertummt, und di-e Ack-rbaner sehen nunmehb S o Namslau 12 60 1h (1 und ihre Uebertragung auf die Praxis der Landwirthschaft in Betracht b etAMid aw U t I Ada 66 "Maier a O tir digp r | auf See ausgeblieben. E Trebniy . 1326 | E kommen. Beschäftigt sich die zweite Festrede auch der Hauptsacze nah eien, dem Winter en!gegen. ie Maisernte ift befriedigend aus- a A Breslau : nur mit der Landwirthschaftlihen Hochschule in Beclin und ihrer | L ; ; j E ; L Verzeichniß der deutschen N i « e, v cen f )) r j (140 Q ( 7 t r 0E A D x , Ohlau fünftigen Gestaltung, so sind die Aasführungen doch für alle Hoch- ae Die Press fd See ist die Ae nt genort -Telegraphen-Beamten, welh2 die Brieg. sculbestrebungen auf dem Gebiet der Landwirthschaft bedeutungsvoll. | wor An 6 D reie n t E eli -etw628 Tébbaîte bd Peti +, | prüfung bestanden haben, nebft einer __ Sagan . Der Verfasser befürwortet daria insbesondere die Einrichtung einer Fel f A bese Was L T Fe A O1 E ey Laufbahn mit Angabe ibrer gegenwärt Bunzlau . a Nersuch#wirthschaft. die Organisation eines wissenschaftlichen Groß- | wicleln, da der vejjere ZBasleritand as Wineresen ver 10 ange Mr 1 Nah dèn amilihen Bessctllihnigen Goldberg 15,00 5 2108 4,72 10, 11 ; | hetriebs und eine Reform des Unterrichts. gehaltenen Zufuhren von den oberen Skalen ermözlihte und Sce- | waltung zusammengestellt von Hermann Jauer 16,50 f ; e : j : [raten E t 14/ R Mt direktor a. D. Verlag von Friedrich ps A C E A | j : Ds | E i: S : i ; Ÿ j A A Dampferfrachten find auf 14/— Rottertam—Antwerpen von der Leipzia. In diesem Verzeichniß sind die P: Ed A a a v ol ; : | | h N : 3,90 | e 3,5 11. Getreidemarkt Genuas im Dfktober 1900, Dorau 12/— Rotterdam— Antwerpen von Sulina gewichen. E C E E 2/90 L A A 4 Der Kaiserliche General. Konsul in Genua berichtet unter dem Die Vorräthe um die Monatéwende werden, wie folgt, angegeben: | N-r5fFeortlihunaemn benbadteton Mothenfolas | 13,40 | | S olaeud B röffentlihunger beobahtzten Reihenfolge E, y E N ; i S 4 À ats Sre JD 9, d. M. Folgendes: in Galaßg in Braila Nu nmer lt E A Md d : i j ( | T E ) i ie L : -, - e x : E L R EES Nummern namentli aufgeführt. Ferner find de Eilenburg S R A N ] S „00 17,00 - ° ° Der Ma! kt verlief im allgemeinen flau und lustlos bc Sn E 120004 25 000 t und Jábr des Cintritts, Dienstarad, sowie die ar Erfurt M S A “M 2 | l E f | s@ränften Umsäßen und gedrückten Preisen, namentli für sofortig Ide. a L000, 2000 , ftelluna Und der Standort anacacben. sodafi # Kiel a S E } | i j 2 ' | f : : : ) und verfügbare Waare. E M 200 , us diesem Nachshlagewerk? zu erlangen Gosl G O ' SiN z 16 00 Ó Der Betarf ist mit Waare sür die nächste Zeit versehen und E 3000 ,„ betisches Namen-Verzet{niß erböbt e Lünebu A E 260 | E 14.00 D C N : s G Í interessiert si ausshließlich für spätere Abladung. Infolge dessen Hafer . as s i / S S ° S | ! | A T LAG 14 | L, » : P war unverkauft bier ankcmmende Waare nur mit Mühe unterjzu- Die Preise warcn eiwa die folgenden : Wesel E S N V Aa H ; 14/50 t brinaen und mußte unter dem Markiwerih lotgeshlagen werden. Weizen . | “1 © . , , “E * e @ * . ¡V il Fe C

Rostcck « l j | | U Waren i. M. j; P 12,00 | / S 12/00 Braunschweig . j A 1840| | e LABO

pre pm je reren fend jemand «E Be CLD Ba

13,40 400 5 240 13,10 14, 11. 100 | | 14,20 ¿ ; ; i ; Altenburg. j; R E 1300| 3; | 14,40 15,85 / ;

2 Arnstadt i. Th. . 7 S E | 13,40 13,60 14,00 | 14,00 43 985 13,61 1006| 1016

Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der ROION reis wird aus den unabgerundeten Zahlen berehnet. Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leßten sechs Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt.

12,90: 13,00 13,80 14,20 14,40 15,85

m: S V Wm D:

| | |

1

l

pk m3

Man cotiert nominell : Sâde, Matragen, Decken, Strohmatten, alte oder s{mußige Kifsen, Nuff. Leinsaat L. A. T. 4% 38 Fr. sowte altes Papier oder gebrauhte s{chmutige Zeitungen. (Vergl.

R E

A —— Do O SS

|

D O =

S

» C

ho ler nit in eia iNretnha n D T M pati N Mee Ä Ä T Ee Br TE E

OSOTWSOO

DD S O O ck

ck #ck Do L noo-IS aas

C E R G E G E R E

4 L - Hamburg, Werft von Blohm n. Voß

c. Lon 25 6 storbenen Präsidenten der

Ln A P SNA A A e i N N j , / Das Geschäft per Winter-Abladung war ganz belanglos. Di Nogaen . e Ee O e D | N N La Du Ss Ee S R'DR d E j Vorräthe in den Häfen des Azowschen und Schwarzen Meeres sind Gerfte A torbenen Pra} en der Pa Meißen . | 530 | O H S8 : E N E j infolge®der spärlichen Zufuhren auë dem Innern fo s{chwad, daß sie . : / | A : Os Ae Sts. M

Pirna . / 550 ' E ° ° 9 : kaum für die Ausführung der Ditober/November! Kontrakle genügen. Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs- | -L. Ferd. Laetsz“ ftatt,

Plauen i. V. 4170 16/00 A ° h 0 ° ) Ferner kann der Schluß der Schiffahrt im Azow täglich erfolgen, Maßregeln. 40 s 40 V ; O A : - und die russishen Erporteure fordern heute für Hartweizen Januar/ , : enom Í G E 14/80 ' 16,60 ck T IO O, Ld L L, 11, : | Mz - Verladung ab Novorossiék (Schwarzmeer) ca. 1 Fr. über Der Ausbruch und das Erlöschen

1 1 1 ] Rosto O S0 16,00 : D ie E Es 13,10 ( 13 3,49 ( Gg Cat R V4 E / l | - j Fs wurden gehandelt: S E, : a l Cs wurden gehand | 1 14, 1

Parität des hiesigen Marktwerthes sür zur Verfügung stehende Waare. | Klauenseuche unter der Rindern ift dem tatierliden Gefun Lizard und „Heidelberg“ heit8omt gemeldet worden vom S{hlachiviehhofe München am Hamburg, 19. 17. November. ite

Linie. Damx New York angek. Griechenland. mouth vnd Cherbourg n. L ; Die griechishe Regierung hat infolge der neuerdings in Alexan orf n. Jtalien, sowie „Columbia“, v. New York n. Genuo, 18 16 50/374 drien vorgekommenen Pestfälle gegen Egyvten eiae zebntägi v, Neapel abgeg. „Patricia*, ‘v. burg itber Voulcgne-fur-Mer 16 50/17,50 Fr. | Effektiv-Quarantäne angeordnet. (Vergl. „N.-Anz.“ Nr. 26 und Plymouth n. New York, ¡TH paffi Donau-Wetzen 79/80 kg. . , 16.25 ¿ vom 10. d. W!.). y e 19. Nov. in Hamburg angek. 2 : S E 5 16 50 2 Die gegen Glasgow angeordnete Quarantäne ist für die O 10 75 N dem 6. d. M. von dort abgegangenen Schiffe aufgehoben worden. &

RAGGn a Fett s e S à Herkünfte unterlicgen von jeßt an nur noh einer ftrengen fani Leinsaat. Dieser Artikel ist infolge der Mißernte in Rußland | polizeilihen Untersuhung. Auch das Waareneinfuhr ganz außerordentlich gestiegen. Viele Kontrakte per September/Ok- | is aufgehoben; doch bleibt die Einfzhr nachstehend a tober mußten mangels Waare florniert werden. geführter Gegenstände verboten: Lumpen jeder Ait, Kl

: 13,50 3 N Í L Ï - 20) ] N c ) 6 novtt al \ / 2 N E y Dur Taganroa P. 10% verfügbar . . Braunschwetg 14 00 Taganrog ül

Altenburg . S 30 13 00 | 14,60 Arnstadt i. Th. : s ; 5,0 1500| 15820

) Es ) E | L s ° ° / é «2 B, 1009 November .

209 153 2,00 L 2 L A : : Novorossisk P. 10% Dezember/Februar . E | cas A RRAA uf L, 11e Gbirka/Ulka, Nikolatef/Doessa/Azof}f P. 920 No-

V

3 | L

{ \, (

" w - - o s” o o æ - s #- s L = o * - - & æ# e o o œ æ o o s o w - o " 4 o - o o . - wo I o o " o - -

vember/Dezember N Azyma Odessa/Krim P. 10,— P, 1010 Oktober

E D020 2

ved J}

i C Ï 10,90 na Ce ; j j Ly e Ae Ss 20 L L 1 L170 Elbing . E A : I 12,00 e rve C é - | 13,00 Se e A - | 15,20 Mot s A 14 60 14,60 | 18:00] O | | M Brandenburg a. H. ba 8 ° ° s h 15,60 f Ol ; : ; : | T E E E E N

| l. Untersuungs-Sachen, S efffentlicher Anzeiger.

C , 15,00 15,20 | 5,20 | 5, 15,40 ! g98-Sa ; E 2, Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. derg

Hof n M e

s D AP

7 «3

n C

pad dad fand Du fend fred fici

. Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Altien-SeseAss, 7. Grwerbs- und Wirthschaftis-Genofienshaften. 3, Niederlaffung 2c. von Recht2anwälten. 9, Bank-Ausweise. 10, Verschiedene Bekanntmachungen.

D O

e 12,80 13,00 | 3,00 | 3: 13,20 | ; t, E 12,70 O ASO0 Y 3, 13,20 » Unsall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. a ogin 60 : é 13,70 1 1300| 1290 J 400] 140 3 38 3 : / Greifenhagen . S _— | | | 3,20 f 13,40 ; | D Pyrig A è | A | 2 60 12,80 3g 12; 2 6. ¿Hi \ aus ==- Stargard i. Pomm. . S : 12,60 12,80 290° } 3,004 13,20 ) g 28 2A 4; 11 ¿ } 1)

C L i 10,60 10 180 2940| 2,90 E

| Untersuchungs-Sa C i 12,40 12,80 pn 166 9 60 1981 | 1411 \ | [65839]

Schlawe . a S | 3,00 | 300 |} -= Der unter dem 9. April 1886 binter den Kommis Rummelsburg i. P. | G] 18 - Alfred Riedel in den Akten I. 111 E. 244. 86 er- lassene Steckbrief wird hiermit ¿urückzenommen. pagnie,

4, Berkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

frem jur fn jermeÀ Qo O DO O f A J O

E

Verloosung 2c. vou Werthpapieren.

l) des Kaufmanns Eduard Hengstenberg zu | Inhaber des Rentenbriefs wird aufgefordert, spätestens Ruhrort, dem auf den 5. Juni 1901, Vormittags

|

hen [65506] Beschluß. D S 1) Der Füsilier Miche! Küchen der 5. Komgagnie, J R e A l Le i geboren am 30. Oktober 1873 zu Steinhau}en, Krei 2) des Kaufmanns Daniel Hammerstein zu Dder- i or de unterzeichneten Gerichte, Zimmer Gladba, | [lahnstcin a. Rhein, j __ | Ne. 28, anberaumten Aufgebotstermine seine, Rechte 9) der Füsilier Alwin Otto Schmidt der 2. Lom- als Miteigenthümer zu gleichen Rechten und An- | anzumeiden un en Brief vorzuleger ; widriger - geboren am 9. Mai 1877 zu Groß-Neu- | theilen eingetragene Grundftück am 16, Januar | desselben erfolgen wird. 1901, Vormittags L0 Uhr, durch das unter-

|

D DO

f O “J O0

4

1 j

E 0 198 2,60 | - 1280

Lauenburg i. P.

&

12,00

Berlin, den 13, November 1900.

hausen, BVerwaltungsbezir? Apolda,

N A

3) der Füsilier Ludwig Iobann Kasper3 der

zeichnete Gericht, Jüdenstraße 60, Erdgeschoß, Zimmer Münster, den 3. November 1900.

3,00 7E c 93 s 12 F | onialide Gtaat8an f T, é / % / O M : E Ange Maa wan : Königliches Amtsgeriht. Abtb. 6.

Krotoschin Bromberg Namslau . Trebniß . Breélau . Oblau

o R Neusalz a. O. Sädal „5 D A ; A E Duaui S ¿ A 209 | 12,00 | i Z, Goldberg i 12,60 300 1900/1 13,26 B 50 650 13,00 Jauer 12,50 0,00 l 13,00 | : i N

Hoyerswerda —— 0 | 13 00 Leobshüg , 11,60 O 12,00 Mee | Halberstadt .

Gilenburg .

Erfurt .

Kiel .

Goslar .

Dubverstadt

Lüneburg L N Pabethprn . e ° , 5 S E E I

Me; S M , alter Hafer | E e j - „neuer Hafer i s 7 St. Johann a. S. i L | | 16,00 Res A 1400 j 15,60 Straubing . E | 1175 f 3 14,43 Regenétburg E L EA 2 13,98 | 15,27 Meißen . . S | [1400 Dn : / ¿ 3,50 14 00 | 14/50 Plauen i. V. , | _— e 2/00

13,50 | ¡ 2. Kompcgnte, geboren am 29, April 1879 zu | Ne. 8, versteigert werdcn. Das Grundstü ift 13,00 L d 2,9 200 1 10 19 Y [98163] Dülmen, Kreis Coesfeld, i A bebaut mit einem Vorderwohnhaus mit rechtem und) __ 3,50 50 31 12,26 296 | H : Y Der Dre@sler Ernst Adolf Michelke, geboren ad 1—3 vom Füsilter-Regiment Fürst linkem Seitenflügel, Quergebäude und unterfellertem [66H73] __Vekanuntmachung. E am 2. November 1873 zu Görêdorf, Kreis Beetkow- | Anton von Hohenzollern Nr. 40, Hof, hat einen jährlichen Nugzungswerth von Bor ca. 4 Wochen verloren : n G

Storkow, zuleßt in Fürstenwalde wohnbaft gewesen, 4) der Kürassier Jacob Leyendecker der 24 420 6. Die Gebäudesteuer beträzt jährlich 11 StôE 34 °/0 konvertiertz Preußilhe Konsols jeßt unbekannten Aufenthalts, wird beschu!digt, als | 4 Esfadron, geboren am 6. März 1879 zu | 960 4; Gebäudefteuerrolle Nr. 4974. Ju „dêr Nr 222 008 bis 18 a I über je 300 M Ersahreservist ohne Erlaubniß aus Deutschland auê- | St. Iohann-Brauweiler, Kreis Saarburg i. L., Grundsteuermutterrolle ift das Grundftück nicht nad- | 1 Stü doesaleichen Nr. 205 431 über 200 Æ

11 0 gewandert zu sein. Uebertretung gegen $ 360 Nr, 3 5) dec Kürassier Joseph Mathias Hilberath der gewiesen. Der Bersteigerungsvermerk ist am 25. Of- sa Ld 171 IV 18 ML A 13,00 ¿k j | des Sirasgeseßbuchs. Derselbe wird auf Anordnung | 5. Eskadroy, geboren am 27. Mai 1879 zu Ahr- | tober 1900 in das Grundbuch eingetragen. Berlin, den 19. Ravens er d J. i A | des Königlichen Amtsgerichts hierselbst auf den | weiler, | Berlin, den 10. November 1900. Königliches Polizei-Präfidium. 14, Februar 1901, Vormittags 9 Uhr, vor ad 4 und 5 vom Kürassier-Regim:nt Graf Geßler Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 36. Abtheilung UV.

das Köntgliche Schöffengeriht zu Fürstenwalde zur | Nr. 3, x A ———— E / Halvsvecb andlung ela, "Bei a, 6) der Füsilier Jaccb Joseph Hubert Flachs [57508] : Aufgebot. i f (66172] , Bekanntmachuug, s Ausbleiben wird derfelb2 auf Grund der nah $ 472 | aus dem WLandwehrbezirk Aachen, geboren am Der Kaufmann Gustav Oppenheimer zu Frank- Abyanden gekommen die Talons nebst F nous der Strafprozeßordnung von dem Königlichen Bezirks- | 26. März 1871 zu Aachen, furt a. M., Liebfrauenbera 31, vertreten durch die vom L. Mai und 1. November 1900, sowie 1. Mat fommando zu Frankturt a. O. ausgestellten Er- 7) der Rékrut Max Malter aus dem Landwehr- | Rechtêanwälte Dr. Friedleben und Dr. Neumann | 1901 der Stüte: E, lärung verurtheilt werden. bezirk Köln, geboren am 21. März 1879 zu Neuhaus, | hier, hat das Aufgebot des vierprozentigen Pfand: Nr. 630 976/980 = 5 à 125 Rubel, ¿ : Fürstenwalde, den 5. Oktober 1900, Fürstenthum Schwarzbarg-Rudolstadt, —— | briefes der Frankfurter Hyvothekenbank Lätt. N. | Nr. 630 981/85 = 5 à 125 Rubl der 4 %/o konso- Wrzesinski; werdea auf Grund der 88 69. des Militär: | Ser. 12 Nr. 6143 über 2000 4 beantragt. Der | =lidierten YVoligationen rufsisher Eifenbabnen, Gerichts\{reib:r des Königlichen Amtsgerichts. Strafgeseßbvchs, sowie der $$ 356, 360 der Militär- | Inhaber der Urkunde wird. aufgefordert, . spätestens | 6, Emission B. vom Jahre 1880. “e 7814, IV 19. 00. O Strafgerichtsordnung für fabner flüchtig erfiäit. in dem auf den $8. Mai 41901, Vormittags Berlin, den 19. November 1900. [65840] Kéln, den 31. Oktober 1900. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Heiltg- Königliches Polizei-Präfidium.

In der Stecaff Schmied Edmund Königliches Gericht 15. Division. kreuzgasse Nr. 32, II1. Stock, links, Zimmer Ne. 30, Abtheilung U. Otto Rättért, “elei U Mécvebtos Lebvren a Os R ) : anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- t 14, Oftobec 1872 zu Klestermanefeld, und den | r S E melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls

Müllergesellen Karl Leopold Glum, zuleßt ia Gas L a die Kraftloser{lärung der Urkunde erfolgea wird. Magdeburg, geboren am 17, Mai 1875 tin Pont, 2) A ifgeboie, Verlust: U. Fund-

Sn S S Ea Q E O 1900, wegen Vergehens gegen $ 140 Reichs. Strafgesezbuchs 5 ‘öntiglihes Amtsgerichi. 15. onbaufd E " 7 L Y L +1% 1 Ri E R E S 9 C i C 9 ¿ get das Königliche Landgertcht, 1. Straffammer, ber | (1h01, Zustellungen U. dergl. [65119] Ser. 692 Nr. 69118 ¡u 200 M Zwangsversteigerung. Der L Münter zu Herford hat im Namen des

Dou!

Coo

o e C!

_

brem pre pmk ark pra purmeà pmk fra O O O A O C S

| s

S

14,80

„25 Gs

|

dd jr C D

DO D D

p Mck O

1430 | 30.1 1480 13,00 00 | 1400 13/00 | 1398 13,75 13,00 320.1] 1390 13,50 360 | 15,00 12,67 267. | : 13,00 12 80 2, SC 13,20 12,00 : | 1250 12,00 250 | 12,50 1300 | 139 | 189 13 80 430 -| 1430

S

S

S

MOIAYAIDDS OOOOLWOSISI

S

D L

Gestohlen von unbekanntem Thäter die der led. Anwesensbesißerin Maria Rist von Pfronten-Ried gehörigen 34 °/aigen Obltzationen der Bayr. Eifen- babnbaus@uld: [65933]

pmk pra prr ferm pr frei emc erh mem emen porn, prr peremoà: N C5 C

C3 O I I O O H

5 V2 DO O DO DO O I D S _—— Da

dund funk sren oma Pra jm fremd Prm fern jer fereks

o D D On

jn

ms Beschluß vom 6, November 1900 gemäß F 326 Res, Eventuelle Mittheilung an das unterfertigte Amt

der Stra}prozeßordnun s d 39789 g das Vermögen der Ge- | [65789] / pn ; fs ' - ; nannte i H: C d wangsvollstre#ung soll das in | Kolonen Wilhelm Sewing zu Laar bei Herford das | zu richten. A oen Beschlag genommen. Aktenzeichen E A Ne Ö a im Grandhuide von | Aufgebot des auf den Inhaber lautenden 4°/a Rheinish- | Füssen, am 17. November 1900.

11 M2 Se Friedrichstadt Bd. 22 Nr. 1547 zur Zeit der Gin- | Westfälischen Rentenbriefs Lätt. D. Nr. 7720 vom Kgl. Bezirksamt Füssen.

Magde j C E A : : r Sr ‘anom tragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen | 1. Oktober 1956 über 25 Thaler beantragt. Der Der Kgl. Bezirks-Amtmann: Braun.

E S 0 0 S 6

n m Tee EELTELTL U U E U T T