1900 / 278 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

N

Weizen pr. Novbr. 774, do. pr. Dez. 773, do. pr. März 803, do. pvr. Mai 80§, Getreidefraht nah Liverpool 2}, Kaffee fair Mio

Nr. 7 pr. Dezbr. 6,30, do. do. pr. Februar 6.40, Mehl, Zinn 28,50, Kupfer 16,75

bo: Rio Ne: 7 lears 2,80, Zuder 37 ring - eat clears 2,80, Zucker 37, bis 16,874.

Der Werth der in der vergangenen Woche

Waaren betrug 10060 847 Doll. gegen 9060146 Doll. in der

Vorwoche.

Chicago, 21. November. (W. T. B.) Die Weizen preise da die Baissiers den Markt beeinflußten ;

mit Mais und auf gute Nachfrage am Plaße. Der Handel mit Mais schwächte ih nach der Eröffnung, auf günstiges Wetter und günstige Ernteberichte,

ab, später zogen die Preise aber auf gute Nachfrage wieder an. wegen Zugverspätung in England nit erreicht.

aben am Vormittag na, später befestigten sie sih wieder im Einklang

Weizen þr. Novbr. 713, do. 45, S&malz pr. Novbr. 7,15, do. ciear 7,20, Pork pr. Novbr. 11,00,

Schanghai, 20. November. Zinsrate ift gezahlt worden.

Verdingungen im Auslande.

Oesterreih-Ungarn. 30. Novemker, 12 Ubr.

Altmaterialien. Emballagen. Näheres bei der genannten Behörde

und Werkftättenabtheilung) und beim „NReths- Anzeiger“.

Belgien.

28. November, 1 Uhr. Börse in Brüssel: Lieferung vers{chiedener

Bedarfsgeaenstände für die belgishen Staatsbahnen. heft Nr. 671. 8 Loose.

28. desgl., 1 Uhr. Ebenda: Lieferung von Waggons und Gepäck- Speziol-Lastenheft Nr. 684. 22 Loose. 201 Waggons 2. Klasse, 268 Waggons 3, Klasse, 110 Gepäck-

wagen für die belgischen Staatébabnen.

wagen. 28. desal. 1 Ußr. Bremsen und Signale. 29. de8gl., 12 Ubr.

Etenda: Spezial. Lastenheft Nr. 668.

Spezial - Avis Nr. 284.

Stalion Gent-Sud:

Kaution 160 Fr. vember.

29, desal,, 12 Uhr: \{wellen und 12 000 Pflaftersteinen. 2 Loose. Lastenheft Nr. 268.

Desgl. Lieferung von 450 Einfassungssteinen. Lastenheft Nr. 274. Angebote wie vorstebend.

1. Dezember, 11 Uhr. Direction des ponts 4 quai des Teinturiers in Brügge:

Iers. Kaution 1000 Fr. Rue tes Augustins 15, für 20 Cts. erhältli.

4) Desgleichen 11 Uhr. cóurs in Brüfßsel : Bürsten, Stielen, schaften, Quincaillerien u. \.

wf LOOL.

Nächstens. fäblernen Vignol-Schienen. 2 2900 Fr.

Desgleichen. Ebenda: den Schienenweg, als:

Desgleichen. Ebenda: Lieferung für 1901 Winkelhölzern für Schienen und Weichen. 1 Loos.

Desgleichen. von Fensterglas für Laternen, Lampendo®St,

Loofe.

pr. Dezbr. 718. Mais vyr. Novbr. pr. Dezbr. 7,023, Speck short E

(W. T. B.) Die heute fällige

1) K. K. Staatsbahn- Direktion in Krakau, 2) K. K. Staatsbahn-Direktion in Stanislau: Verkauf von Näheres bet den genannten Direktionen. Staatsbahn-Direktion in Wien: Verkauf von Altmaterialien

ieferung von Zubebörstücken für

Station Lültih-Guillemins: Lieferung von Fenstervorhängen nebst Zubehör für diz Gruppe Lüttich für 1900. Angebote bis 25, Nos-

Lieferung von Bord- Kaution 180 Fr. für das Loos. Angebote bis 25. November.

Kautton 1000 Fr.

i _ Lieferung von Koblen für die Maschinen der Wasserwerke an den Kanälen von Bossuyt und Nou- Das Lastenheft Nr. 153 is in Brüssel,

Administration des hospices et se- Lieferung von Porzellan- und Thonwaaren, Gläsern, Schwämmen, Sämisch4leder, Schaufeln, Geräth- Auskunft über die Lieferungsbedingungen ift im Sekretariat der Verwaltung Boulevard du Jardin Botanique (Hôpital St.-Jean), zu echbalten.

Börje in Brüssel: Lieferung für 1901 von 1750 Kaution 2700 Fr. bezw.

/ | | i Lieferung für 1901 von Ersaßstücken für Bolzen, Krampen, Laschen u. \. w. | von 25 000 eichenen | Kaution 230 Fr | „Paqguari“. Ebenda: Lieferung für die. belgishen Staatsbahnen | 190 kupfernen Hähnen | nett Bolzen für die Dampfheizung und 600 m eisernen Röhren. |

T TE "Mebl {hem desgleichen N

ausgeführten maschinen.

englishe Post

K

burg, wie folgt, statt:

dampfer „Bulgaria“, 3); K. K und (Zugförderungs-

Postdamyvfer

„Phoenicia“, d, „Prinzelsin Victoria Luise“.

Spezial-Lasten- Postdampfer

Postdampfer „Flandria“.

11 Loose. «Sibiria*.

Palmas,

et chaussées,

Mussera, Kinsembo, Ambr'z,

Nah Brasilien

7 Loose. Nah Süd - Brasilien :

Nach den La Plata-Staaten :

1. Untersfuchungs8-Sachen. 2. Aufgebote, 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

1) Untersuchungs-Sachen.

[66630] Steckbricf.

Gegen den unten beschriebenen Rekruten des Bezirks - Kommandos Woldenburg Karl Subke Bäcker —, welcer flüchtig i, ist die Untersuchungshaft wegen Fahnenfluht (§§ 69, 70, 74 Mil.-Straf- Ge!.-Buchs) verhängt. Es wird ersucht, ihn u ver- haften und in die Militär-Arrestanstalt in Frankfart a. Oder oder an die nächste Militärbehörde zum Weitertranéport hierher abzuliefern.

Frankfurt a. O., den 19. November 1900.

Gericht ter 5. Divisioa. Köpke, Generalleutnant und Divisions-Kommandeur.

Beschreibung: Alter 23 Jahre, Größe 1 m 73 cm, Brustumfang 90/97. Besondere Kennzeichen : Keine. Kleidung: Zivilanzug.

[66631] Beschlagnahme Verfügung.

In der Urteriuhungsfache gegen den Rekruten Bäcker des Bezirks-Kommandos Woldenburg Karl Subke wegen Fabrenflucht wird auf Grund der S8 69 ff. des Militäi» Strafgeseßbuchs #

Ioroie der SS 356, 360 der Militär-Strafgecrihtëordnuung der

Veschuldiate hierdurch für fabnenfläctig erklärt.

Frankfurt a. O., den 19. Nooember 1900.

Gericht: der 5, Division. Der Gerichtseherr :

Köpke, Reu scher,

Generalleutnant und Kriegegerichtäratb. D ¡visio.s-Kommandeur.

[66624] Stectbrief.

Gegen den domizillofen Schritseßer Nihard Feder, geboren am 4 Mai 1876 zu Liegniß, evangelisch, ledio, welcher flüchtig ijt, bezw. sh verborgen bält, scll eine tur Urtheil des Königlihen Schöffen» geriis zu Striegau vom 11. März 1898 erkannte bzw, fubstitute:te Haftfirate von nech 5 Tagen 9 Stunden und 12 Minuten rollftreckt werden. Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in tas nächste Gericht3gefängriß, welches um Strafvoll- streckung ersucht wird, abzulicfern sowte zu den biesizen Akten E. 22/98 fofort Mittheiluna zu macen.

Striegau, den 26 Oktober 1900.

Königliches Amtsgericht. [66626] Bescbluf.

Die Musketiere 1) Christian Rosorius, geb. 23. März 1878 zu Rorteck, Kreis Efser :

2) Emil Roeder, gb. 8. August 1867 Hämmern, Kreis Sonneberg;

3) Christian Josef Gröber, geb, 12. März 1871 zu

erlust- und Fundsachen, gen u. dergl

Lindlar, Kreis Wipperfürth, alle vom Inf. Regt. Nr. 65;

4) Gefreiter der Landwehr Paul Gefell vom Bezirks-Kommando Neuß, geb. 10. April 1868 zu Neuß, Kreis Neuf ;

9) Reservist Franz Püß vom Bezirks-Kommando Bonn, geb. 26. Februac 1872 zu Niedercassel, Krets Sieg, werdén für fabnerflühtig erklärt.

Köln, den 10. November 1900. Gericht der 15. Division.

[66627] BVBeschlagnahme-Verfügung.

Der Musketier Johannes Arthur Brückner vom Infanterie-Regiment Nr. 65, geb. 11. Juni 1878 zu Dresden, Königreich Sachsen, wird für fahnen- flüchtig erklärt und sein im Deutschen Reiche befind- lihes Vermögen mit Beschlag belegt.

Köln, den 10. November 1900.

Gericht der 15. Division.

[66625] Beschluß.

In der Strafsache gegen den Handelsmann Cölestin Glof aus Stollberg a. H. wird die durh Bescbluß des Untersuhungêrichters vom 30. November 1895 angeordnete Beschlagnahme des im Deutschen Reiche befindlihen Vermögens des Angeschuldigten aufge- hoben.

Magdeburg, den 17, Noverzter 1900.

Der Untecsuhungérichter [1 beim Königlichen Landgericht.

i HTTLN, MEN L T R T S R

6 Y [S 2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- \, 4 sachen, Zustellungen u. dergl. [66553] Zwwangéversteigerung.

Im Wege dec Zwangsvollstreckung foll das in Berlin, Rostockerstraße Nr. 26, belegene, im Grund- buche von den Umaebungen Berlins im Kreise Nieder- Barnim Band 95 Nr. 3838, zur Zeit der Ein- tragung des Versteigerzngövermerks auf den Namen des Schlossermeisters Carl Scbulze zu Berlin ein- getragene Haus-Srundstük am 15, Januar 1901, Vormittags 10 Uhr, durh das unterzeichnete Gericht, Jüdenstraße 60, Erdzeshoß, Zimmer Nr. 8, verst igert werden. Das Grurdftück is in dec Grundfteuermutterrelle dis Gemeindebezirks Berlin Art. 18063 in der G-:markung Berlin, Karten- blait 15, Flächenabshnitt 1243/136,; mit einer Größe von 8 a 9 qm eingeiragen und zur Grundfteuer nit, dagegen nah der Gebäuvesteuerrolle mit dem

unter Nr. 33 470 daselbst nacgewieseren neuesten

Desgleichen. Ebenda: Lieferung für die belgishen Staatsbahnen von 1 020 000 kg rohem Mineral-Schmiersl, 420 000 kg 280 000 kg gereinigtem 2300000 kg gereinigtem Mineralöl, 175000 kg 30 000 kg Terpentin, 114 000 kg Rindertalg 1. Qualität, 18 000 kg Spezialôl zum Schmieren von Gasmotoren und elektrishen Dynamo-

Verkehrs-Anstalten.

Laut Telézramm aus Köln (Rhein) hat die zweite über Ostende Köln: den Anschluß an Zug 31 nah Berlin über Hildesheim

Nah Mittheilung der „Hamb. Beiträge" finden die nächsten Abfahrten der Post- und Passagier-Dampfer von Hams-

a, Hamburg-Amerika -Lintie. Nah New York 25. November Postdampfer

Amerika 28. Novemb2:r Postdampfer j Manàos 15. Dezember Postdampfer „Valencia“. Nah Ost-Asien 2(. November Poftdampfer „Holsatia“,

b, Deutsche Oft-Afrika-Linie. Die Reichspostdampfer „General“ 5. Dezember, „Kanzler“ 19, De- zember nach Oft- und Südost-Afrika.

c. Woermann-Linie, 30, November Postdampfer „Lothar Bohlen“ nah Teneriffe, Las Cape Mount, Monrovia, Palmas, Lagos, Victoria, Kamerun. Sao Thoms, Lan®ana, Cabinda, Banana, Boma, Matadi, Nequi, Sao Antonio, Muculla, Ambrizette, i Loanda; „Marie Woermann“ nach Swakopmund, Walfishbai, Läderitzbucht, Port Nolloth; 10. Dezember Postdampfer , Helene Woermann“ Madeira, Kamerun, Fernando Poo. Rio del Rey, Bibundi, Victoria, Kriegschiffshaven, Malimba, Klein Batanga, Longjt, Plartation, Kribi, (roß Batanga, Cawvo, Bata, Eloly, Lopez, Sette Cama, Nyanga, Mayumba, Loango

d, Hamburg-Südamerikanishe Dambvfschiffahrts- Gesellschaft.

(Pernambuco, Santos): 28, November Postdampfer Postdawpfer „Patagonia*, 12. Dezember Postdampfer 19, Dezember Postdampfer „Pelotas*“.

30. November Postdampfer 15, Dezember Postdampfer „Babitonga*,

1 : 27. November Postdampfer „Bel- grano*, 4, Dezember Postdampfer „Santos“, dampfer „Tucuman“, 18. Dezember Postdampfer

ä

O euhtöl, rohem Leinöl,

und Varna vom 21. November in

Alexandrien und zember Dampfer

zember Dampfer

eGraf Waldersee“,

„Pennfylyania“, 1 DEUtiGe

Nach Chile zember Dampfer

Armstrong“, 21. De- | ¿ember Dampfer

Nach Baltimore 11. Dezember

Australien kommend, 19.

„Castilia*“. Nach Para und

9. Dezember Postdampfer e Ost-Asien beft.,

Dover passiert.

Grand - Bassa, Sino-, Caye

N G Q 2. Dezember Postdampfer Linie. sur-Mer abgeg.

nav | 6: ca nad Lizard passiert.

Botica, Point, Gabun, Cap

„Sarth Castle“

Bahia, Rio de Janeiro und | “21 „Buenos Aires“, 5 Dezember | ] „Untonina“, „Tantallon ) vMCaceio”, | 29. Dezember Postdampfer | angekommen. 11. Dezember Post- -| Linie. „Cap Roca“.

6, Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Geieüick.

Nach Algier, Malta, Piräus, Odessa 30. November Expreßdampfer „Stambul“, 31 Expreßdampfer „Pera“. Konstantinopel 15. Dezember Dampfer „Atho8*. 30, November Dampfer „Tinos*“, 15, Dampfer „Samos“, Nat Salonik und Dedeagat 15. Dezember Dampfer „Athos*. Nah Syra und Kustendje 15. Dezember Dampfer „S 5

vember Dampfer „Tinos*“, Nah Odessa, Novorossiéek, Batum, Samsun und Trapezunt 15, De»

San Francisco 6, Dezember Dampfer „Pentaur“. Amerika 12. Dezember Dampfer „Abydos*,

20. Nov. v. Gibraltar über Neopel n. Genua abgeg. La Plata 20. Ncv._ in Antwerpen angek. kommend, 20 Nov. Old Head passiert. v. Genua n. Neapel abgeg.

Antwerpen n. d. W'ser und „Kaisertn Marta Theresia“, kommend, 20. Nov. v. Southampton n. Brenien abzeg. Dampfer überbringt 208 Passagiere und volle Ladung.

Hamburg, 20. November. (W. T. B.) Hamburg-Amerika- i Damvfer „Columbia* 19. Nov. in Genua angek. v. Hamburg übe: Plymouth n. New

| Kcpstatt abgegangen. 21. November. «„Avondale Castle“ geftern auf Heimreise d. Canarischen Inseln unt i Castle“ | auf Ausreise in Kapstadt -angekomuien. Union-Linie. Madeira passiert.

0, Rhederei Rob. M, Sloman.

Nah New York und Newport News : 5. Dezember ein 19. Dezember Postdampfer „Albano“. n Dampf

er,

f. Deutsche Levante-Linie.

Smyrna, Konstantinopel und

1, Dezemb Smycna ug Nah Boöurgag

Dezem O an E

Nah Malta, Piräus,

31, Dezember Dampfer

amoS —— S

Syrien 30. November Dampfer „Pyrgos*“, 20. 28 „Chio8s*. Nah Novorossisk und Batum 30. No- 31. Dezember Dampfer „Leros*. _

„Delos“,

g. Deutsh-Australishe Damvfschiffs-Gesellschaft. Nach Kapstadt, Algoa-Bai, baya, Samarang, Tiikatjap 24. November Dampfer Nah Mofsel-Bat, Algoa-Bai, Sydney. Brisbane,

29. November Schnellpostdampfer „Deutschland“, 2. Dezember Post- | Soerabaya und Padang 1. Dezember Dampfer „Essen*. 9. Dezember Postdampfer 12. Dezember Postdampfer „Belgravia", 16, Dezember Postdampfer „Pretoria“, 23, Dezember Postdampfer „Cap Frio*“, 30. Dezember Januar Doppelschrauben - Lustyacht Nach Portland (Maine) 8, Dezember Postdampfer „Lady Armstrona“, 21. Dezember Postdampfer „frisia*. Na Boston 8. Dezember Postdampfer „Lady zember Postdampfer „Frisia*. «Guernfei“, 17, Dezember Postdampfer „Bengalta“. Nach Philadelphia 30. November Postdampfer „Armenta“, 14, De- zember Postdawpfer „Marte“. Nah New Orleans 25, November | y. Postdampfer „Asia“. Nach Haiti und Columbien 25. November Nach Cuba, Pto. Rico und Zentral-

remantle Wharf, Batavia, Soerg- „Augsburg“. Townöôville,

Dampfschiffahrts-Gesellshaft Kosmos. und Peru 1. Dezember Dampfer „Ftauri“, 29, Des «Menes“. Nah Zentral- Amerika, Meriko und Nah Zentral- Nach Chile 15, De, „Ramses*,

Bremen, 20. November. (W. T. B.) Norddeutster Llovd. Dampfer „Stuttaart“ v. Ost-Asien 18. Nov. in Hiogo, 19, Nov. in Aden angek. Nov. 19, Nov. v. Schanghai n. Nagasaki, Ost-Asien, „Werra“ Moji abgegangen. 21. November.

„Karlsruhe“ „Bayern“", v. Oft. Asien y. Singapore n. Bremen, „König Albert“ . Preußen* v Southampton n. y. Gibraltar n. New York und „Franfkfurt* y.

(W. T. B.) Dampfer „Wittenberg*, n „Kaiser Wilhelm 11.“ „Mark* v. d. „Ems*, v. New York „Großer Kurfürst* 20. Nov. „Weimar“, 1. New York best., 20. Nov. „Stolberg“ 20. Ncv. v. Bahia über Rotterdam u. y. Nero York Leßtgenannter

19. Nov. in Penang angek.

»Patricia*, Bork, 19, Nov. v. Boulogne- „Armenia“, v. Philadelpbia n. Hambura, 20. Nov,

„Bengalia* 11. Nov. in Baltimore angek. „Affyria*, v. Hamburg n. Boston und Philadelphia, 20. Nov. Cuxhaven passiert. «Beorgia", v. B

v. St. Vincent akgegangen.

London, 20. Novemtker. (W. T. B.) Castle-Linie.

venos Aires über Barcelona n. Genuo, 19. Nov,

Dampfer und „Norham Castle“ Sonnabend auf Heimreise y.

(W. T. B.) Castle-Linie. Damyfer

Madeira passiert. „Aruntel Castle“ Montag

F S 2 6 ‘c cu] Uutre!!e€

Kapstadt

„Norman“ heute a gestern auf Ausreise in

Damvyfer »S0ron“

R otterdam, 21. November. (W. T. B.) Holland-Ame i Dampfer „Rotterdam“ v. Ne „Amsterdam“ v. Rotterdam gestern in New York angekommen.

New York heute in Rotter

» dallive

Erwerbs- und Wirthschafts-Genossenschaften,

Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten,

Defsfentlicher Anzeiger. | tim:

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Bestande mit eirem jährlichen Nußzungêwerth von 9030 Æ zur Gebäudesteuer veranlagt. Der Ver- steigerungsvermerk ift am 26. Oktober 1900 in das Grundbuch eingetragen.

Berlin, den 12, Norember 1900.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 85 [54288] Prokiíam.

Die Ehefrau des Bauunternehmers Heinrich Bühring, Hermine, geb. Hille, zu Oldenburg hat vorgestellt, daß bie ihr gehörende, auf den Inhaber lautende Schuldverschreibung Litt. A. b. Nr. 0033 der fons. Staats-Anleibe des Herzogthums Olden- burg vom 1. Dezember 1873 über 300 A ihr athanden gekommen fei. Dieselbe hat beartragt, ein Aufgebot dieserhalb zu erlassen. Demnach wird der Inhaber des* erwähnten Werthpapters aufgefordert, feine Rechte spätestens in dem auf Moutag, den 16, September 1901, Mittags 12 Uhr, arn- geseßten Aufgebotstermine bei dem unterzetchneten Geriht anzumelden und die erwähnte Schuld- vershreibung vorzulegen, widrigenfalls dieselbe für kraftlos erfläri werden foll.

Oldenburg, 1900, Oktober 1.

Großherzogliches Amtsgericht. Abth. 1.

[66539]

Erledigt hat fiH das von dem St&lofsermeister Albin Liebold in Blasewitz beantragte Aufgebots- verfahren zur Kraftloserklärung des vom Königl. Säcf. Staate zur Vertretung übernommenen 4 9% Shuldsceins der Anleihe der vormal. Leiyzig- Dresdner Eisenbahn-Kompaonie vom 1. März 1866 Litt. A. Serie 201 Nr. 10006 über 100 Thaler nab Aufhebung des Verfahrens.

Dreêden, am 14. November 1900.

À Königliches Amtsgeriht. Abth. Le. Vetannt gemacht durch den“Gerichts\chreiber : Aktuar Wehnert.

Das Amtsgeriht Bremerhaven hat am heutigen Tage das folgende Aufgebot erlassen: Nachdem der IV. Ma‘chinist Martin Ssuddars in Bremerhaven den Antrag auf Krafiloserklärung des Einlegebuchs der Bremerhavener Spukasse Nr. 25 497 nit einer Eirlage von 340 4 gestellt hat, wird diesem für zuläisig befundenen Antrage gemäß der Inhaber des vorbezeichneten Ginlegebuchs aufgefordert, seine Rechte srätestens im Aufgebotttermin am Mittwoch, den S8. Mai 1901, Vormittags 94 Uhr, bei dem unterzeiGneten Amtsgeriwte anzumelden und das Œinlegebu vorzulegen, widrigenfalls das letztere für kraitlo3 ertlärt werden foll. 02127]

Bremerhaven, den 3. November 1900.

[66517]

Der Gerichts\chreiber des Amtsgerichts : Trumpf. j

Aufgebot.

Der frühere Ackersmann,, jeßige Fabrikarbeiter Gottfried Thomas, früher zu H:mer, jeßt zu Barmen hat das Aufgebot des angebli abbanden gekommenen Sparkassenbuhes Nr. 1007 über 3571 4, an8gestellt auf den Namen des Ackermanns Gottfcied Thomas ¿u Hemer, beantragt. Der Inhaber des Buches wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 20. Juni 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht anberaumten Aufgebotêtermine feine Rechte anzumelden und das Buch vorzulegen, widricen- falls die Kraftloserklärung detselben erfolgen wird.

Iserlohn, den 12. November 1900

Königliches Amtsgericht. [65771]

Auf Antrag der Firma Adolpb Schwarze & Co in Berlin, Müllerstraße 171 a /172, wird der un- bekannte Inhaber des nachstebenden, in Verluft ge rathenen, am 1. August 1900 fällig gewefenen Wechsels do dato Emsdetten, den 9. Juni 1900 über 60 4, ausgestellt von dem Joseph Pieper, an den Bezogenen Franz Hengemühl in Emödetten unt von diesem acc:ptiert uxrd protestiert durch den Geritsvollzieher Müller in Burgsteinfurt am 3. August d. J., hiermit aufoefordert, bis spätestens in dem auf den 28. Mai 1901, Vormittags 11 Uhr, an Gerichtsftelle, Zimmer Nr. 3, ande- raumten Aufgebotätermine seine Rechte bei dem unterzeichneten Geriht anzumelden und den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlozerklärung det Wechsels erfolgen wird.

Burgsteinfurt, den 2. November 1900. Köntglihes Amtégericht.

[57509] Aufgebot.

Der Materialwaarenbhäadler und Fleischermeister Carl SHimpf zu Lunftädt bei Roßbach, vertreten durch Rechtsanwalt Justizrath Braun in Weißen- fels, hat das Aufgebot dcs von ihm am 2, oder 3. Juli 1900 ausgestellten, auf den Schmiedemeister Albert Schönburg in Aupiß gezogenen und von diesem acceptierten, am 1. Oktober 1900 fälligen Wessels über 90003 6 beantraat. Der Inhaber tec Urkunde wird autgefordert, spätest-rs in dem auf den 7. Juni 19048, Vorm. 14 ühr, Dor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 7, an- beraumten Aufgebotstermine seine Rehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserflärung der Urkunde erfolgen wird.

Weißenfels, den 8. Oktober 1900.

Königl. Amtsgericht. 4.

N ofenfteorr

[66518]

zum Deutschen Rei

M Q.

Li run Samen, 2, Aufgebote,

3, Unfall- und Invaliditäts- 2e. Versicherung. 4 Beibaie Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verloosung 2c. von Werthpapieren.

erlust- und Fundsachen, ge u. dergl. |

Vierte Beilage

s-Anzeiger und Königlich Preußi

Berlin, Donnerstag, den 22. November

Anzeiger

9) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

(66523] Aufgebot.

Laut Urkunde hom 20. Dezember 1849 if die Wittwen- und Waifenkasse der hiesigen Fürstl. Kapelle aufgehoben und von den Betheiligten be- stimmt worden, daß der Kapitalbestand von 5280 Gulden nach dem Ableben der leßten Wittwe oder Waise der Kapellmitglieder an diese oder deren im Besiy einer beglaubigten Abschrift des Auf- lôfungßsvertrags befindlihen“ Erben vertheilt werde. Die dem Hoskantor Friedrih Eschrich hier ausge- fertigte Urkunde is verloren gegangen und deshalh von dessen Erben, Adelhcid Himmelreih, geb Meyer, Louise Grünberg, geb. Esbrich, Mathilde Taubert, geb, Gfhrich, Emma Maraggraf, geb. Eschrich, Caroline Bloß, geb. Eschrih, Carl Eschrih und Ernst Eschrich, sämmtlich hier, Eclaß des Aufaebots zum Zwecke der Kraftloserklärung dieser Urkunde be- antragt worden. Demgemäß wird der Inhaber der Urkfundé aufgefordert, spätestens in dem auf 23. Mai 1901, Vorm, 1A Uhr, vor dem unterzeichneten Amtsgeriht anberaumten Aufgebotstermine feine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben er- folgen wird.

Rudolstadt, den 13, November 1900.

Fürstl, Amtsgericht.

{66528] Aufgebot.

Auf Antrag der eingetragenen Eigenthümer von Neukirchen Blatt 232:

1) des Landwirths Friedrich Bethke,

2) dessen Ehefrau Wilhelmine, geb. Heske, zu Neukirchen,

vertreten durch den Nechianwalt Loen y zu Exin, werden folgende im Grundbuche von Neukirchen Blatt 232 ‘Abtheilung 111 Nr. 3 und Nr. 7 kaftende Hypotheken aufgeboten: .

1) Abtheilung 111 Nr. 3: 200 Tblr. = 600 4 Darlehn mit 59/% Zinsen aus der Schuldurkunde vom 23. Dezember 1868, zu gleichen Antheilen ein- getragen für Gustav Hermann Puy und die Wittwe Louise Putz, geb. Kamm, zu Siviory,

2) Abtheilung IIl Nr. 7: 67 Thlr. 16 Sgr. 7 Pf. = 202,57 Wechselforterung nebst 69/6 Zinsen aus dem rechtskräftigen Eikenntnisse vom 25 Oktober 1877 und den Wechseln vom 25. Juni und 18. Juli 1872, eingetragen und umgeschiteben für den Kauf- man Markus Veendelsohn zu Bromberg.

ijélasse:bekannten Gläubiger an diefen Posten De Fen fgefordert, ihre Rechte spätestens im Auf- gebotster11ine den 13, Februax 1901, Vor- mittags 10 Uhec, bei dem unterzeichneten Gericht anzumeldea, widrigenfalls die Ausschließung der Gläubtger mit thren Nechten erfolgen wird.

Exiu, den 7. November 1900.

Königliches Am18gericht.

[58529] Aufgebot.

Die ofene Handelsge'ellshaft in Firma Boden- heimer & Co. zu Frankfurt a. M., vertreten durch Justizrath Dr. Holdheim hier, hat das Aufgebot des ibr ertheilten Hypothekenbriefes über die am 5. Juli 1880 vor dem Königlihea Amtsgericht zu Frankfurt a. M, zu Gurften der Antragst-lercin auf den ideellen Antheilen des Schreinermeisters Johann Philipp Engel und dessen Ehefrau Ncsine, geb. Theobald, an den Grundstücken der Salhsenhäuser Gematkong, Gew. 2 Nr. 43 A.,, Gew. 2 Nr. 46 A.,, Gew. 2 Nr. 47 BIT errihtiten weiteren Ueberbesserungs- bypothek von 2035,74 A SZweitauscnd und fünf und dreißig Mark 74 4 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 8, Mai 1901, Vormittags 40 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Heiligkreuzgasse Nr. 32, II, Stock, links, Zimmer r. 30, anberaumten Auf- gebotstermin feine Rechte anzumelden und die Ur- funde vorzulegen, widrigenfalls bie Kraftloserklärung der Ukunde erfolgen wird.

Fraukfurt a. M., den 11. Oktoker 1900, Königliches Amtsgericht. 15.

Aufgebot.

Der Schiffer Karl Otto zu Tesh:ndorf, vertreten durh den Rechtsanwalt Wernicke zu Gransee, hat das Aufgebot des verloren gegangenen Hypotheken- tiefs vom 3. September 1853 über die auf dem Grundbuchblatte des Grundstücks Teschendorf Bd. [TI1 Bl. Nr. 196 in Abtheilung 111 Nr. 1 für die Marie Charlotte Luise Wilhelmine Schenk ein- getragene Hypothek von 38 Tkalern 5 Silber- groshen und 7 Pfennigen Vatererbe, zu 40/9 vorm ¡urüdgelegten 18, Lebensjahre dec Gläubigerin ver- ¡zinélich und nach dreimoaatlicer Kündigung rückzahlbar, beantragt. Dec Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 9, Juli 1901, Vor- wittags LU Uhr, vor dem untez;eichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden Und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos-

ärung der Urkunde erfolgen wird.

Grausee, den 13. November 1900.

Königliches Amtsgericht. [65772] Aufgebot. Per Gutspächtir Gustav Appelwann zu Jecser at das Aufgébot des ver’ o:en gegangenen Grund- chuldbrieis über die zu dem Nachlasse des am J, Funi 1900 zu Jager verstocbenen Bruders des

Ktragstellers, Rertiers Carl Arp?elmann, gehörige

tundschuldforderung von 2100 4, zu 45% von Eini 1876 verzinslich und rüdzahibar na sehs- cin natliher, jeder Zeit freistehender Aufkündigung, sun{e ragen für den Rentier Appelmann zu Slral- 4nd zu gleichen Rechten mit Nr. 3 und 4 Abthet-

Tung ITT Ne, 5 des Gründbuchs von Wittenhagen Band T Blatt 24 beantragt. Der Inkaber der Ur- funde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den =1, Mai 1901, Vormittags 160 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebots- termine feine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfoigen wird. Grimmen, den 29. September 1900. Königliches Anitsgecicht.

[66530] Aufgebot.

Auf Antrag des Kothjafsen Heinrih Walkling in Wosltorf, welcher glauvhast gemacht hat, daß der Rezeß vom 14. September 1842 Nr. 9794, laut welhem auf dem Kothhof No. ass. 7 zu Wolto.f für Herzogliche Leihhausanstalt zu Braun|chweig ein Ablöjungskapital von 40 83 S eingetragen steht, abhanden gekommen, das Kapital selbst aber zurück- gezahlt ist, werden die unbekannten Inhaber der Urkunde aufgefordert, spätestens in dem auf den S2, Januar 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dein unterzeihneten Geriht anberaumten Aufzebot#s- termin ihre Rechte anzumelden und die U-kunde vor- zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ur- kunde und die Lösung der Eintragung ves Kapitals im Grundbuch erfolzen wird.

Vechelde, den 16. November 1900,

Herzoglihes Amtsgericht. Nose. [66524] Aufgebot.

Uuf Antrag des hiesizen Stadtmagistrats ist Termin zur Auézahlung ter Entschävigungen für die zum Zwecke dus Ausvaues der Marier straße im Wege der Zwangsenteignung abzutretenden, nadh- stehend näher bezeichneten Grundflächen :

1) die vom Grundstücke Nr. 106 Blatt T Alte- wiek äbtgetrennte, auf dem Lageylane von 1900 Nr. 4B mit v ut s v umshrievene Fläche zu oa7qun,

2) die vom Grundbstücke Nr. 107 daselbst (No. ass. 4135) abgetrennte, auf demselben Plane mit o pqro umschriebene Fläh- zu 2 a 68 qm,

3) die vom Grundstücke Nr. 108 dafelvft abze- trennte, auf demselben Plane mit m n o p m um- |hriebene Fläwe zu 1 a 83 qm,

4) die vom Grundstücke Nr. 109 daselbft (No. ass. 9036) abgetrennte, auf demselben Plane mit k 1 m n Kk umshriebene Fläche zu 1 a 84 qm,

9) die vom Grundstück2 Nr. 110 daselbft abge- trearte, auf demselben Pline mit h i k 1h um- shriebene Flädte zu 1 a 92 qm,

6) die vom Grund1itücke r. 111 daselbst abge- irennte, auf demselben Plane mit g þ i h g um- shriebene Fläche zu 1 a 32 qm,

7) die vom Grundstüe Nr. 114 daselbst abgetrennte, auf demselben Plane mit 11 mI n1 0111 umschriebene Fiähe zu 50 qm,

8) die, vom Grundstücke Nr. 116b daselbst (No. ass. 4696) abge:trennte, auf demselben Plane mit gI, hI, il, KI, gI umsqhriebene Flähe zu 592 qm,

9) ote vom GrundftückeNr. 117 b daselbst abgetrennte, auf temfelben Plane mit 01, fI, gI, hI, eI um- |hriebene Fläche zu 33 qm,

10) die vom Gruntstude Nr. 118 daselbst ab- getrennte, auf demfelben Plane mit a1, ÞbI, clI, dI, al umshriebene Fläche zu 1 a 12 qm,

11) die vom Grundstücke Nr. 117 a daselbst ab: getrennte, auf demsilben Plane mit e1, dI, 01, fI, cI umshriebene Fläche ¡u 33 qm

auf den D, Januar 1901, Morzens 11 Uhr, Zimmer Nr. 7, por Herzoglichem Amt2gerichte hie- selbst, Auguftstraße 6, anberaumt. Zu diesem Ter- mine werden die Realberechtigten unter dem Rechte- nahtheile, daß si: im Falle ibres Nichterscheinens mit ihren Ansprüchen an die yorbeshriebenen Gruud- stüdcke und an die Entschädigungsfkapitale werden aus- geschlossen werden, damit geladen. Die Hypotbek- gläubiger werden aufgefordert, ihre Hypotheken- urkanden im Terwine vorzulegen oder im Falle ibres Nichterscheinens diese Urkunden zum Termine an das unterzeihnete Gericht einzusenden.

Braunschweig, den 10. November 1900.

Perzoglihes Amtsgericht. Dony.

[66526] Bekanntmachung.

Auf dem der Ber: mannsfrau Varianna Dragon, geb. Niewelt, gehörigen Grundstückle Popelau Blatt 15 Abth. TITl Nr. 9 steht für Josef Polontus cine Hypothek von 360 M eingetragen. Als stine alleintgen gefeßlihen Erben haben sich legitimiert :

L. dissen Ehefrau Macie Polonius, geborene Wroblik zu Popelau,

IT. dessen ehelihe Kinder:

1) Kaufmann Hugo Polonius zu Paruschowit,

2) Kaufmann Paul Polonius ebenda,

3) Bâcker Viktor Polonius zu Berlin,

4) Swlosser Max Polontus, geboren am 31, Ja- nuar 1875,

5) Fleisher Josef Polontus, geboren am 12. No- vember 1876.

Die Erben Viltor Polonius und Max Polonius haben ihrer Mutter, der Miterbin Marie Polonius, zur Besorgung aller threr Angelegenheit notarielle Generalvollmaht ertheilt, und zwar Viktor Polonius dur die Urkunde d. d. Berlin, den 26. Juni 1895, und Max Polontus dur die Urkunde d, à. Rybuik, den 4, April 1896. Die obengenannten Erben, und zwar Marie Polonius zugleich als Bevollmächtigte threr Söhne Viktor und Max Polontus, haben dur

Popelau, c A das Schreiben d, d. Parufchowis, den 12, Sep- tember 1900, die Kündigung dex obigen Hypothek zur Rückzahlung nah einem Vierteljahr z. Hd. der

effentlicher

Wittwe Marie Polonius in Popelau cusgesprochen. Der Chemann der Marianna Drazon, geb. Niewelt, der Bergmann Johann Dragon, zulegt in Popelau, ist j-t in Westfalen unbekannten Aufentbalts. Uuf Antrag ter Miterben Hugo, Josef, Paul und Morite Polonius hat tas Amtsgeribt in Nybnikf am § No- vember 1900 die öffentlihe Zustellung gemäß §8 132 des Bürgerlichen Gesetzbuchs bewilligt. Dies wird zwecks öôffentlider Zustellung an den Bergmann Johann Dragon betannt gemacht.

Rybnik, den 13. November 1900

: Mischke,

Gerichtsschreiber des Köntglichen Amtsgerichis.

[66519] Aufgebot.

Der Frtedrich Gauger, Einhornwirth in Oppen- weiler, hat beantragt, die vershollene, ecm 22 Mat 1836 geboren: Karoline Gall, zuletzt wobnhaft in Oppenrwoeiler, füc todt zu erklären Die bezeihnetè Verschollene wird aufgefordert, sib pätestens in dem auf Freitag, den 5. Juli 4901, Nachmittags 5 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaun ten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Toxes- erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod der Verschellcnen zu ertheilen vermögen, ergeßt die Aufrorderung, spätestens im Aufgebotttermine dem Gericht Anz?ige zu mz1hen.

Backnaug, den 15. November 1900.

Königliches Amisgericht. (gez) Metger, H.-R.

Veröffentlicht durch Gerichtsschreiber Fischer.

[66520] Aufgebot.

Der Mechaniker Wilbelm Söhnle in L hat beantragt, den verschollenen, am 1853 zu Murrhardt geborenen Carl Söhnie, zuletz wohnhaft in Murrhardt, für toct zu crklären. Der bezeihnete Verschollene wird aufgefordert,

id spätestens in dem auf Freitag, den 5. Juli 1901, Nachmittags 5 Uhr, vor zeichneten Geriht anberaumten UAufgebo melden, widrigenfalls die Todesterklär wird. An alle, welche Auskfurf Tod des Verschollenen zu erthe die Aufforderurg dem Gerichts Anzeige zu ma Badccktnang, den 14. Königlich (ges.) Meh ge

Veröffentlicht dur Geri:

[66533] Aufgebot. Der Müller Johann Warst in F antragt, den vershollenen, am 13 borenen Müller Gottlieb Wurft, in Eisenshmiedmühle, Gmde. Murrhardt, zu erkläcen. gefordeit, sib spätestens in dem auf Freitag, 5, Juli 1901, NaÿŸmittags 5 Uhr, untezrzeihneten Gerit anberaunten Aurgebotsäte zu melden, widrigenfalls die Todeserklêruog wird. An alle, welhe Auekunfr über ‘teben des Verschollenen zu ertheilen Aufforderung, spätestens im Aufgebo Gericht Anzeige zu wachen. Backnang, den 15. November 1900. Königliike3 Amtsgericht. (gez¿.) Metzger, H-N. Beröffentlicht durh Gerihts)æzreidir F if

tot JALTDOL

Or Nor Us UCITI

[66534] Uufgebot. Der Gemeinderath Johann * hat beantraat, den verschollenen, am 3. Ofktobe geborenen Jakob Klenk, zuleßt wohnhaft in weiler, für todt zu erklären. Der bezeichnete \{ollene wird aufaeford?rt, si späteftens in dem auf Freitag, den 5. Juli 1901, Nachmitiags 5 Uhr, vor dem unter zeichnet-n Ser!ht anberaumten Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todes. erklärung erfolgen wird. An alle, wele Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgedotstermine dem Gericht Nnze!ge zu maten. Backnang, den 15. November 1900. Königliches Amtsgericht. (gez.) Metzger, H.-M. Veröffentlicht durch Geri@ßtsschreiber Fischer.

[66535] Aufgebot.

Der Johannes Jeutter, Bauer in Oberweissach, hat beantragt, den verschollenen, am 31. Dezember 1849 in Wattenrweiler, Gmde. Oberweiss2ch, geborenen Wilhelm Fiechtucr, zuleßt wohnhaft in Ober- weissach, fur todt zu erklären. Der bezeichnete Ver- shollene wird aufgefordert, sich pätestens in dem auf Freitag, den 5. Juli 1901, Nachmittags 5 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anveraumten Aufgebotstermin zu melden, widrigen falls die Toded- erklärung erfolgen wird. An alle, welde Auekunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu exctheilen vermdözen, ergeht die Aurforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Gertcht Anzjeiue zu machen.

Backuang, den 15. November 1900.

Köntyliches Amisgericht. (gez) Meßger, H-M. Veröffentlicht durch Gezuich.sfchreiber

[66536] Aufgcbot.

Der Gemeinderath Johann Grunduer in Oppen- weiler hat beantragt, den vershollenen, am 5. Mai 1830 geborenen Georg Friedri Stheib, zuleßt wohnhaft in Oppenweiler, für todt zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sich spätestens in dem auf Freitag, deu 5. Juli 1901, Nachmittags 5 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gericht anberaumten Aufgebolstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben odex Tod

7. Erwerbs- und Wirt 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. 9. Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

unter- î

Der bezjeihnete Verschollene wird auf- |

en Slaats-Anzeiger.

1900.

: €. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsep,

schafts-Genofsenfchaften.

des Verschollenen zu ertheilen vermögen, ergebt die | Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem | Geridt Anzeige zu machen. Backuaug, den 15. November 1900,

Königliches Amtsgericht.

(gez.) Metzger, H.-N. Veröffentliht durh Gerichtsschreiber Fischer.

[66537] Aufgebot.

Jakob Zügel, Taglöhner in Eulenböfte, Gem-inde Murrhardt, hat beantragt, die vershollere, am 1. Ok- tober 1841 geborene Rosine Zügel, zulegt wohnhaft in Gulenböôfle, für todt zu erfiären. Die bezeinete Verschollene wird aufgefordert, ih spätestens in dem auf Freitag, deu 5. Juli 1901, Nachmittags S Uhr, roc: dem unterze:hneten Gericht auberaumt2n Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todecs erklärung erfolgen wird. Un alle, welche Auskunft über Leben oder Tod der Verichollenen u ertheilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu maden.

Vackuang, den 15. November 1900.

Königliches Amtsgericht. (gez.) Meßger, H.-R.

Veröffentliht durh Gerichtsschreiber Fischer.

Aufgebot.

Amisdiener Wilhelm Mettang in Ober- weißach bat beantragt, den verschollenen, am 4. No- vember 1847 geborenen Karl Gall, zule8t wegnhaft

rweißah, für todt zu erflären. Der be»

e Ver!chollene wirèò aufgefordert, fi späteïtena in dem auf Freitag, den 5. Juli 1901, Nach- mittags 5 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotêtermine zu melden, widrigen- | falls die Todeserklärung folgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheilen vermögen, ergeht die Aufforoerung, späteftens im Aufgebotstermine dem Gericht ¡zu maHen.

Backaantg, den 15 November 1900 Föntgliches Amtsgericht. Metzger, H-R

Gerictsschreiber F

Anzetge

Aufgebot.

00 Gs i C135 L

381 nah Buzns licherweise Santa Fé} eitchuncsweise 1890 c Ï Der bezeichnete ; ich fpâteitens in dem September 190A, Vormittags dem unterzeichneten S Kioiter- », aubcraumten e zu melden, widrigenfalls die Todes- wird. An alle el: Lustunft Tod des Verschollenen z1 ertheilen ht die Aufforderzng, itest-ns tim em Gericht Anzeige zu mech?n. 13. November 1900 urtsgericht T. Abtheilung 84.

A Aufgebot. D y

] ie nachstehend aufzeführten Peisonen Knd ver- | sollen, und ift zum Zweke if odeserilärung das { Aufgebotsverfahren einceieitet worden : 1) Ernst Ottomar Albanus, geb. den t 1843 in Mor im Voigtl. iters Cl E Albanus daëî.,

n Ghemnig.

zwet Ist geaen Ende ‘wandert und foll 1870 odex gelben Fiever gestorben

t ck+ck : Mt ano ia e nriétte verehel. Wedemeyer,

vok h geb. den

Des

Tochter das, spâter ber» Aug. Nob. Beccks im Jahre 1888. 1884 aus dec

ers Horeld heirathet WWerkführer in Chemaißtz, geshieden von ihm Hat si am Abende des 17. Juni

| Wohnung ihres Ehemannes in Chemniy entfernt

und ist feitdem vershwunden. Antragsteller : Privat- mann Theod. Shödel in Chemuiß

3) Friedrih Otto Bröckiug, geb. ten 13. Mai 1843 in Schloßgasse-Chemniy als Sohn des Kauf» manns Friedr. Wilb. Bröcking das., später Forsts mann. im Jahre 1869 von Chemniß nah Amerika ausgewandert sein und 1882 legte Nachricht: aus Melville bei Philadelphia gegeben habe. Ans tragstellerin: Lina Brôcking in Riza-Hagensberg.

4) Karl Gottlob Stiel, geb. den 12. Dezemberx 1834 in Lauterbah im Erzgeb. als Sohn des Hausa defigers Karl Gottlob Stil daï., später in: Chemn mit einer Wittwe Schmidt, Besitßerin einec Eisena bandlung und Schankwirth¡catt, verheiratbet. Soll sich vor eiwa 30 Jahren von dort beimlid entfernx haben. Antragsteller: Arbeiter Karl Heinr. Schôn- herr in Lauterbach.

9) Wilhelm Bruno Müllcr, geb. deu 28. Mai 1861 in Chemuig als Sohn des Bäckermeistecs Aug. Wilh. Müller das., später Chemiker und Techniker in Chemniß, Mitinh. der Firma ,„Patent- und tehnishes Bureau Ubliq v, Vüller* da. Hat h am 27, Oktober 1886 heimlih von Chemnitz ents fernt. Antragsteller: Privatmann Aug. Wilh. Müllex in Chemniß.

6) Ernst Bruno. Kretschmar, geb. den 8 Februar 1851 in Kappel, als. Sohn des S@{neiderges. Adolf Ernst Kreyschmar in Chemniß, später Handarbeitce in Gablenz und verheirathet mit Anna Emilte, geb. Schmidt. Hat ih 1877 oder 1878 aus Gableaz entfernt und if seitdem vecsGwunden, Antrags stellerin: Anna Lisette verehel, Rô), geb. Kreßzs[ckchmar,

pa 1 WOU

in Chemuiß.