1900 / 281 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

s S P M c E E EE N T Et L Ia TRE M E S R I E S E T E S E

E E

Der si{tbare Vorrath der Welt an Baumwolle zu Ende Oktober wird auf 2851 025 Ballen berechnet (1899: 3 624 865 Von auf amerikanische Baumwolle 2 393 025 Ballen (1899: 3 129 865 Ballen), auf egyptisce, brasilianische, indische und andere Baumwolle

458 000 Ballen (1899: 495 000 Ballen)

entfallen.

Ballen), wo-

Auf die einzelnen Länder vertheilt sich der Weltvorrath wie Folgt: Großbritannien und das europäische Festland 1 415 000 Ballen 899: 1 802 000. Ballen, Egypten 103 000 Ballen (142 000 Ballen), ndien 186 000 Ballen (181 000 Ballen), Vereinigte Staaten von

Amerika 1 147 000 Ballen (1 500 000 Ballen).

of Commerce and Commercial Bulletin.)

Viehausfuhr Argentiniens im September 1900.

Während des Monats September 1900 wurden aus den Häfen Buenos Aires und La Plata 655 Stück Nindvieh, 10 Schafe und

1069 Pferde ausgeführt.

(Nach dem Journal

Die ausgeführten Ninder und Schafe sowie

1 Pferd waren nach Brasilien bestimmt, von den übrigen Pferden gingen 948 nach Süd-Afrika, 48 unach Italien, 37 nah Belgten,

33 nah Großbritannien und 2 nach Frankreich.

des Kaiferlihen Konsuls in Buenos Aires.)

Honduras.

Neuer Zolltarif.

Honduras ein neuer Zolltarif in Kraft getreten. 4 genannte Waaren haben sich die Zölle, wie folgt, geändert: Neuer Zoll

Baumwollenes Näh- und Stickgarn Ï Webegarn . a A

au Baumwollenwaaren : E E Meadayolam Damast D s S. T, Dedén . Borten E S N Kleidungéstücke für Männer . u Frauen und Kinder ,

Borhängae .

Taschentücher

Handtücher

Hemden .

H N

Strümpfe und Sccken . .

Gewebe, nit besonders aufgeführt Wollenwaaren :

Tuch, Kasimir, Flanell, Alpaca,

Merino und Serge E Sammet

Plü\ch Ot Dedken .

R (Tapetes)

22 df A

Borten E S

Kleidungsstücke für Männer, Frauen und Kinder . s

Hemden Sharols B C C Gewebe, niht besonders aufgeführt Messershmiedewaaren : Rasiermesser E Tisch-Messer und -Gabeln : mit goldenem Heft , mit silbernem Heft mit Heft aus Ulfenide . mit Heft aus Elfenbein N mit Heft aus Horn, Bein oder N Sc(huhmachermesser .....…. Landwirthschaftlihe Geräthe, nicht be- sonders aufgeführt . S Werkzeuge 2c., niht besonders aufgeführt Landwirthscaftlihe und gewerbliche Maschinen N i Maschinen, nicht besonders aufgeführt Eisen und Stahl: Eisen in Stangen, Blechen 2c. und R. A Stahldraht . ..

Nägel und Schrauben . . Weißblech S

“(The:B

Alter Zoll

(Nach einem Bericht

Am 1. August d. J. is im Freistaat Für nachstehend

für das Pfund für das Pfund

Pesos 0,12 0,12 0,12

nicht besonders

aufgeführt *)

0,24

0.50 nicht besonders aufgeführt 030 0,30 0 24 0,30 nit besonders aufgeführt 0,50

0,30

nicht besonders aufgeführt 0.80 0,80 0 80 0,80

0,18

2.00 2,00 0,50 0,18

0,18 0,08

0,02 0.04

frei

0,02

0.02 0,02

. nicht besonders

aufgeführt 0/02 0 02

Pesos

0,20 0,15 0,20 040

0,40 0,30 0,15 025 0,20 0,40 0,50 0,20 0,20 0,25

0,25 0 50 0,25 025 0,40 1.00 0,30 0,25

1,00 1,00

0,60 050 040 0,50

1,50

[50

0,40 2 00

1,00 1 00 1,50 1:50 0,60

0,50

5,00 3,00 1,00 1,00

0,20 0,15

0,05 0,10

0,01 0,05

0,05 0,05 0,10

0 05 0,05.

oard of Trade Journal.)

Die Häfen Guatemalas,

Die pacifishe Küste Guatemalas hat nicht etnen der den Schiffen vollklommenen Schuy gewährt. von San Jose, Champerico und Ocos sind

ausgesetzt.

in den leßten Jahren aber Hafenanlagen yverlehr wieder anzuziehen.

Die atlantishe Küste hat daçegen zwei sehr Seitdem jedo die bereits fertiggestellte arrios in der Richtung

Barrios und Livingstone. Strecke der Nordbahn,

welche von Puerto B

einzigen Hafen, Die drei Nheden mmitlih der bohen See Ein wenig unterhalb San Jose liegt die Nhede von

JIztaga, welche seiner Zeit zu Gunsten von San Jose verlafsen wurde,

gebaut hat, um den Schiffe-

gute Häfen, Puerto

auf die Hauptstadt führt und eines Tages die Verbindung mit dieser

herftellen

zuschreiben.

Die Rhede von San Jose, Zentralbahn verbunden ift, hat eue und Löschen der Güter liegt in Nactonal.

wird, den Betrieb eröffnet hat, Pandelsberwoegung an der atlantischen Küste le

gute Mole.

ist die Stetgerung der diglich diesem Hafen zu-

welche mit der Hauptstadt durch die é Das Laden den Händen der Ajencia Maritima

An der Mole von Champerico wird das Laden und Löschen durch Champerico führt die West- und eine weitere Linie oll den leßteren Ort mit Quezaltenango verbinden.

Die Mole in Ocos wird von derselben Gesellschaft kTontroliert, und én Puerto Barrios besorat ebenfalls eine Compania de Ajencias

die Compania de Yjencias besorgt. Von

bahn nach Retalhuleu und San Felipe,

das Lösh- und Ladegeschäft.

(Nach einem belgischen Kons

veröffentlicht im Board of Trade Journal.)

ulatsberiht,

*) Kammgarn 24 Centavos, anderes Wollengarn 30 Centavcs

für 1 Pfd.

Chininproduktion in British - Judien im Jahre 1899/1900.

Nach einem Bericht des belgishen Konsuls in Kalkutta waren die reihlihen Niedershläge des Jahres 1899/1900 für die Produktion von Chinarinde nicht günstig. Der dur die nasse Witterung ver- ursahte Schaden wird auf 6000 Rupien geshäßt, ohne die Beschädi- gungen zu rechnen, welhe auf dem Wege nah den Pflanzungen von Darjeeling stattgefunden haben. Durch das andauernd feuhte Wetter wurde das Wachsthum der Bäume beeinträchtigt, von denen im Jahre 1899/1900 nur 195 860 zur Entschälung entwurzelt werden konnten. Im Vorjahre sind zur Gewinnung der Chinarinde 469 440 Bäume entwurzelt worden. Ver pflanzt wurden im vergangenen Jahre 223 981 Bäume. Der Bestand an Bäumen stellte fich am Schluffe des Jahres auf 2207 366 S1ück. M ;

Die Ernte brachte 208 652 Pfund getrcecknete Rinde, welthe an die Chininfabrik abgeliefert wurde; 806 Pfund wurden theils an die Beamten, theils an das Pablikum verkauft. E

Die Chininfabrik produzterte 8799 Pfund s{chwefelsaures Chinin und 4046 Pfund Chinin als Fiebermittel gegen 10 335 Pfund bezw. 3921 Pfund im Vorjahre. An die medizinischen Läger und an die Gefängniß-JFnspektionen wurden 5590 Pfund shwefelsaures Chinin und 230 Pfund Chinin als Fiebermittel abgegeben. An die Beamten, die medizinishen Gesellshaften und an das Publikum wurden 2135 Pfund 13 Unzea \{wefelsaures Chintin und 2526 Pfund 12 Unzen Chinin als Fiebermittel verkauft. Aus dem Verkauf von s{chwefel- saurem Chinin, von Chinin als Fiebermittel, von Chinarinds und anderen Chininfabrikaten wurden insgesammt 154 464 Nupten gegen 159 518 Rupien im Borjahr erzielt. Die Unkosten erreichten 62 804 Rupien gegen 58 572 Rupien im Vorjahre. (Bulletin Commercial.)

Zwangsversteigerungen. /

Beim Ksöniglien Amtsgericht 1 Berlin gelangten die nachbezeichneten Grundstückde zur Versteigerung: Rostcckerstraße 23, dem Maurermeister G. Bötger gehörig. Nußungswerth 9180 A Mit dem Baargebot von 26400 bei 140000 #4? Hypotheken wurde Kaufmann August Abraham, Nüdersdorferstraße 51, Ersteher Rostockterstraße 41, dem Malermeister C arl Granzow hier gehörig. Nußungswerth 10 150 46 Mit dem Baargebot von 40000 4 bei 130 000 Æ FLypotheken wurde Kaufmann Rob. Dietrich, Friedrihs- feldersträße 22, Ersteher. Eingestellt auf die Dauer von 6 Monaten wurde das Verfahren, betreffend die Versteigerung des A. Schmidt ¡chen Grundstücks, Spreestraße 8.

en und Koks esten. 17 785, nit re§t

Tägliche Wagengestellung für Koh

an der Nuhr und in Obersch

An der Ruhr sind am 24. d, M. gestellt

¿eitig geftellt keine Wagen. | e S

In Oberi chlesien sind am 24. d. M. gestellt 6437, nit ret» zeitig gestellt keine Wagen.

l l

Berlin, 24. November. Wochenbericht für Stärke, Stärke- fabrikate und Hülsenfrüchte von Mox Sabersky, Berlin W. Die ungüstige Lage des Maktes für Kartoffelfabrikate hat sich nicht geändert und bleibt die Tendenz matt; die Preise geben nah. Es find zu notieren: Ia. Kartoffelstärke 18 —18F #4, Ia. Kartoffelmehl 18 —18{ M, 17. Kartoffelmehl 143—16 Æ, feuhte Kartoffelstärke (Frachtparität Berlín u. Frankfurt a. O.) 9,70 4, gelber Syrup 21—214 4, Kap.-Syrup 22—22t4 M, Export 23 234 M, RKartoffelzucker gelb 21—21F M Kartoffelzucker kap. 22—23 4, Rum-Kuleur 33—34 46, Bie1-Kuleur 32—33 #1, Dextrin gelb u. weiß Ta. 243—25 4, do sekunda 22 —22X1 14, Weizensiärke (kleinst.) 35—36 M, (groß\t.) 36—37 M, Hallesche uad Schlesische 39 —41 46, Schabeftärke 31 34 4, NReisstärke (Strahlen) 90 -51 Æ, do. (Stüden) 49 —50 G, Maisftärke Ta. 29— 33 M, Biktoria-Grbsen 22—25 M, Kocherbsen 19-—21 4H, grüne Grbsen 19—21 F, Futtererbsen 15—16 A, inl. weiße Bohnen 20 —- 23 Æ, Flachbohnen 22—24 Æ, Ungar. Bohnen 20—22 M, Galiz.-rufs. Bohnen 18—20 #, große Linsen 30—38 „46, mittel do. 24—30 M4, kleine do. 18—24 M, weiße Hirse 20—22 M, gelber enf 36—40 Æ#, Hanfkörner 20—22 4, Winterrübsen 26 bis 64 #4, Winterraps 267—27 4, blauer Mohn 43 —46 #4, wetßer do. 48—52 M, Pferdebehnen 15—164 A, Mats loko 125-123 M’, Buchweizen nom. 15 —16 46, Wiken 15—164 4, Leinsaat 26 —28 M, Kümmel 30—34 M, Ia, irl. Leinkuhen 17—174 M, do. ruff. do. 175 —18 M, Rapskuhen 12}—14 4, Ia. Marseill. Erdnußkuchen 14 -145 #4, Ia. doppelt gesiebtes Baumwoll-Saatmehl 58— 62 0/0 145—15 ä, helle getr. Biertreber 105 —11 #4, getr. Getreide- shlempe 14—15 4, Maisshlempe, 14—144 4, Malzkeime 92 bis 10 A, Roggenkleie 9}3—10 4, Weizenkleie 94—10 A (Alles per

100 kg ab Bahn Berin bei Partien von mindestens 10 000 kg )

Die Könialih? General-Dkrektion der Seehandlungs- Sozietät, S. Bleichröder, Delbrück, Leo u. Comp,, F. W. Krause u. Comp., Bankgeschäft, der A. Schaaffhausen'she Bankverein und Nobert Warschauer v. Comp haben 25 250 000 M 4 prozentige Teltower Kreis-Anleihe übernommen. Die Anleihe, bet der j:de Tilgung oder Herabsetzung des Zinsfußes bis zum Jahre 1915

guêszeshioffen ist, wird bereits in ter nähsten Woche zur Subskription gestellt werden.

Nah dem Geschäftsbcr'{t der Neuen Gas-Aktien- Gesellschaft in Berlin für 1899/1900 betrug die Gasproduktion 10 945 374 cbm (gegen 10 299 822 chm im Vorjahre), was eine Er- höhung um 627 9/9 bedeutet, wäbrend die Zahl der angeshlofsenen Flammen auf 126 901, d. h. um 7,62 9%, gestiegen ist, Der verfüg- bare Re:ngewinn beläuft sich auf 361 976 46, wovon vorbehaltlich der Genehmi,ung der Generalversammlung u. a. 42 659 6 dem Reserve- fonds zugeführt, 6381 G auf neue Rechnung vorgetragen, sowie 4% Dividende und 1 %/9 Superdividende auf 6 Millionen Aktienkapital gezablt werden follen,

- Dem Borstandzkeriht der Brauerei Pfefferberg (vor- mals Schnetder und Hillig), Aktien-Gefellshaft in Berlin, für 1899/1900 zufolge wurden 90 893 t = 113 616 bl (gegen 87 400 t = 109 250 hl im Vorjahre) verkauft. Der vertheilbare Veberschuß wird auf 479 592 4 angegeben, und es wird vorgeschlagen, hiervon u. a. dem Unterstüßungsfonds 5000 4 zuzuführen, 14 %%0 Dividende zu vertheilen und einen Reft von 12244 4 auf neue Rechnung vor- zutragev.

Der Geschäftsbericht des Bürger bräu St. Johann a. d. Saar (Aktiengesellshast) weist für 1899/1900 einen Bruttogewinn von 74109 M fowie einen Reingewinn von 57107 A nach und s{lägt die Zahlung einer Dividende von 7 9/6 (gegen 6,80 % im Jahre 1898/99) vor.

Breslau, 24. November. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Shles. 3F 9/0 L.-Psdbr. Litt. A. 93,40, Breslauer Disk'ontobank 103,75, Breslauer Wechslerbank 102,50, Kreditaktien —,—, Schleßicher Banky, 145,50, Breslauer Spritfabrik 171,50, Donnersmark 222,00, Rattowiger 202,75, Oberschles. Eif. 134,75, Caro Hegenscheidt Akt. 125,25, Oberschles. Koks 146,75, Oberschles. P.-Z. 119,25, Opp. Zement 122,50, Giesel Zem. 126,00, L.-Ind. Kramsta 153,00, Seÿles. Zement 159 00, Schl. Zinkh.-A. —,—, Laurahütte 203,00, Bresl, Delfabr., 79,590, Koks-Obligat. 94,50, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- gefelschaft 59,00, Celluloje Feldmühle Kofel 162,00, Oberschlesische Dank-Aktien 116,00, Emaillierwerke „Silesia“ 148,00, Shlefische Elektrizitäts- und Gasgefellshaft Litt. A. —_— Do bo, C B 105,00 Gd.

Magdeburg, 24 November. (W. T. B.) Zugterber icht, Kornzucker exkl. 88 9/0 Nendement 10,35—10,45. Nachprodukte exkl, 8,20—8,5959. Stimmung: Ruhig, stetig. Krystallzuker I. 27,721. Brotraffinade I. 27,723. Gem. Raffinade mit Faß 27,724, Gem. Melis mit Faß 27,921, Stimmung: —. RNRohzucker 1 1. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. November 9,721 Gd,

9,774 Br., pr. Dezember 9,724 Gd.,, 9,775 Br., pr. Januar, Vèärz 9,90 Gd., 9,924 Br., pr. Mai 10,05 Go., 10,10 Br, px, August 10,25 Gd., 10,30 Br. Still.

Frankfurt a. V., 24. November. (W. T. B.) Schluß-Kurfe, Lond. Wechsel 20.417, Pariser do. 81,383, Wiener do. 84 895 30% Reichs. A. 87,00, 39%/o Hefsen v. 96 83,00, Italiener 94,70' 30% port. Anl. 24,60, 5 °%/o amort. Rum. —,—, 49/6 ruf. Kons. ——' 49/9 Ruff. 1894 —,—, 4%/6 Spanier 69,70, Konv. Türk. 22,40

Unif. Egypter —,—, 9 9/0 «Mexikaner v. 1899 98,20, Reichsbank

148,30, Darmstädter 132,20, Diskonto-Komm. 177,20, Dresdner Ban 146 40, Mitteld. Kredit 110,00, Nationalb. l D, 1970: O ung. Bank 121,50, Oest, Kreditakt. 206,30, Adlec Fahrrad 142,00, Allg. Elektrizität 216,00, Schuckert 188,70, Höchst. Farbw. 341,50, Bochum Gußst. 184,50, Westeregeln 222,30, Laurahütte 204,00, Lombarden 26,90, Gotthardbahn 146,40, Mittelmeerb. 98,60, Bres: lauer Diskontobank 104,30, Privatdiskont 43.

Gffekten-Sozietät. (Schluß.) Defterr. Kredit-Aktien 206,30, Franzosen —,—, Lomb. —,—, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn 146,30, Deutsche Bank 198,00, Disk.-Komm. 177,50, Dresdner Bank —,—, Berl. Handelsgef. 149 20, Bochumer Gußst. 186,50, Dort- munder Union —,—, Gelsenkirchen 190,50, Harpener —,—, Hibernia 202,00, Laurahütte 204,80, Portugiesen —,—, Italien. Mittelmeerb. —,—, Schweizer Zentralbahn —,—, do. Nordostbahn 99,30, do. Union 93,50, Jtalien. Möridionaux —,—, Schweizer Simplonbabn 96,10, Mexikaner —,—, Italiener —,—, 3 9/0 Reichs-Anleihße —,— Schuckert —,—, Northern 82,30. i

Köln, 24. November. (W. T. B.) Nüböl loko 69,00, pr. Mai 66,50,

München, 24. November. (W. T. B.) Der Mitbesiger der Spaten-Brauérei, Kommerzienrath Johann Sedlmayr ift heute Bormittag gestorben.

Dres den, 24. November. (W. T. B.) 3 %/6 Säf. Rente 83 20,

34 9% do. Staatsanl. 94/90, Dresd. Stadtanl. v. 93 91,50, Aug, deutsche Kred. 188,50, Berliner Bank —,—, Dresd. Kreditanstalt 117,50, Dresdner Bank —,—, do. Bankyerein 117,00, Leipziger do. —,—, Sächsischer do. 135,50, Deutsche Straßenb. 153,00 Dresd, Straßenbahn 17425, Dampfschiffahrts-Ges. ver. Elbe- und Saalesch, 142,50, Sächs.-Böhm. Dampf|chiffahrts-Ges. —,—, Dresd. Baus- esellsch. —,—. G Leipzig, 24. November. (W. T. B.) Sw{luß - Kurse. 3% Sächsishe Rente 83,40, 349% do. Anleihe 94,75, Oesterreichische Banknoten 85,15, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 151,00, Mansfelder Kuxe 1138, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 188,25, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 117,85, Leipziger Bank-Aktien 16475, Leipziger Hypothekenbank 13225, Säthsishe Bank: Aktien 135,50, Sächsische Boden-Kredit-Anftalt 121,50, Leipziger Baumwoll spinneret- Aktien 166,00, Leipztger Kammgarn- Spinnerei-Aktien 163,00, Kamms- aarnspinnerei Stöhr u. Co. 148,00, Wernhausener Kammgarnspinnerei 39,00, Altenburger Aktien-Brauerei 205,00, Zuderraffinerie Halle- Altien 147,00, „Kette“ Deutsche Elb)chifahrts-Aktien 85,00, Klein- bahn im Mansfelder Bergrevier 80,50, Große Leipziger Straßenbahn 167,90, Leipziger Elektrishe Straßenbahn 94,20, Thüringische Gas- Gesellschafts-Aktten 233,00, Deutsche Spiten-Fabrik 208,00, Leipziger Elektrizitätswerke 110,00, Sächsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u, Krüger 143,25, Polyphon 209,00, Leipziger Wollkämmerei —,—.

Bremen, 24. November. Börsen - Schlußbericht. Tabasck. Umsaß 20 Faß Virginia, 40 Kokli Carmen. Kaffee flau. Baum- wolle fest. Upland middl. loko 53 4. Speck fest. Loko short clear &, Nov.-Abladung 37§ S, Dez.-Jan.-Abladung 365 4. Schmaljz fest. Wilcox in Tubs 38} H, Armour shield in Tubs 382 4, mdere Marken in Dovpel. Cimern 39{—40 H. Petroleum. Amerik Standard white. (Dffizielle Makler - Pretsnotierunaen der Bremer Petroleura- Börse.) Loko 6,80 #4 Br. Reis, Polierte Waare unverändert.

Kurse des Effekten-Makler-Vereins, (W.T. B.) Deutsche Dampfschiffahrts- Gesellschaft „Hansa“ 1538 bez., Nordd. r1ovd-Aktien 115} bez, Bremer Vulkan 1612 Gd, Bremer Wollkämmerei 1508 bez., Delmenhorster Linoleumfabrik 1684 Br,

,

YVoffmann?s Stärkefabriken 177} Gd.,, Norddeuts@e Wollkämmerei und Kamms- garnspinnerei-Aktien 132 Gd.

Hamburg, 24. November. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Ha Kommerzb. 116,65, Bras. Bk. f. D. 147,00, Lübeck-Büchen A.-C. Guano-W. 92,00, Privatdiskont 4}, Hamb. Packetf. j Nordd. Lloyd 11550, Truft Dynam. ,„—, 39/0 Hamb. Staats- Anl. 83,50, 3F 9/0 do. Staatór. 94,50*, Vereinsbank 165,50, 6 9/6 Cbin. Gold- Anl. 99 50, Schuckert —,—, Hamburger We bank 105 40, Breslauer Diskontobank —,—, Gold in Barren pr 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 87, 87,00 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 20,24 Br., 20,20 Gd., 20,224 bez, London kurz 20,41 Gd., 20,434 bez, London Siht 20,47 Br.,

20,45 bez., Amsterdam 3 Monat 167,80 Br., 167,30 Gd,, 500 Oesterr. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 83,75 Br., 83,45 Gd., 83,60 Paris Sicht 81,55 Br., 81,25 Gd, 81,44 bez., St. Petersburg 3 Monat 213,00 Br., 212,60 Gd., 212,80 bez., New Vork Sit 4,21} Br., 4,194 Gd., 4,204 bez., New York 60 Tage Sicht 4,173 Br., 4,142 Gd., 4,162 bez. * Fleine.

Getreidemarkt. Weizen flau, holsteinisher loko 144—151. Noggen flau, füdruff. ftill, cif. Hamb. 101—108, do. loko 104—109, medcklenburg. 130—142, Mais matt, 118. Hafer stetig. Gerste matt RNübdI fest, loko 64. Spiritus still, pr. Novbr. 174, pr. Nov.-Dez. 174, pr. Dez.-Jan. 174. Kaffee ruhig, Umsay Sack. Petroleum il, Standard white loko 6,70.

Kaffee. (Nahhmittagébecicht.) Good average Santos pr. Dezbr. 334 Gd., pr. März 347 Gd., pr. Mai 35 Gd., pr. September 36 Gd. Zuckermarkt. (Sgthlußbericht.) Rüben - Rohzucker [, Produkt Basis 8892/5 Rendement neue Usance, frei an Bord Ham- burg pr. Novbr. 9,724, pvr. Dezember 9,75, vr. Januar 9,85, pr. März 9,95, pr. Pèai 10,073, pr. August 10.274. Ruhig. :

Nach einer Meldung der „Hamburgishen Bör|enhalle“ hat die „Hamburg-Amerika-Linie" ihren gesammten Grundbesiy in New York (Hoboken) etner neugegründeten Gesellshaft, der „Ham- burg-American-Line, Terminal and Navigation Company”;

übertragen. Wien, 24. November. (W. T. B.) (Sghluß- Kurse.) Deite: - reidishe 41/5 9/9 Papierrente 98,15, Oesterreihisde Silberrente 97,79, Desterreichische Goldrente 115,40, Desterreichische Kronenrente 98 30, Ungartishe Goldrente 114,90, do. Kron.-A. 90,35, Oesterr. 60er Loofe 134,00, Länderbank 409,00, Oesterr. Kredit 657 25, Union- bank 544,00, Ungar. Kreditb. 667,00, Wiener Bankverein 468,00, Böhm. Nordbahn 428,00, Buschtiehrader 1130,00, Elbethalbahn 470,00, Ferd. Nordbahn 6210, Oefterr. Staatsbahn 659,00, Lemb.- Gzernowiß 534,00, Lombarden 114,50, Nordwestbabn 459,00, Pardu- biger 373,00, Alp.-Montan 434,00, Amsterdam 199 50, Berl. Scheck 117,75, Lond. Scheck 240,70, Pariser Scheck 95 874, Napoleons 19.19, Marknoten 117,75, Ruff. Banknoten 254,50, Bulgar. (1892) 95,75, Brüxer —,—, Prager Eisenindustrie 1675, Hirtenberger Patronen, fabrif —,—, Straßenbahnaktien Litt. A. 248,00, Lätt. B. 242 00, VBecl. Wechsel , Lond. Wechsel —, Veit Wiagnesit —, ima Murany 485,00. / Getreidemarkt. Weizen pr. Frühjahr 7,77 Gd., 7,78 Br, Roggen pr. Frühjahr 7,63 Gd.,, 7,64 Br. Mais pr. Mái-JZunk —,— Gd, —,— Br. Hafer pr. Frühjahr 5,89 Gd., 5,90 Br. 26. November, 10 Uhr 50 Minuten 2ormittags. (W. T. B.) Ungar. Kreditaktien 666,00, Oesterr. Kreditaktien 657,50, Franzosen 699,75, Lombarden 114,00, Elbethalbabn —,—, Oesterr. Papierrente 98,10, 4/0 ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen-Anleihe —,—, Ungar. Kronen-Anleihe 90,35, Marknoten 117,75, Bankverein 468,00, Länderbank 409,00, Buschtierader Lätt. B. Aktien —, Türkische Loofe 105,50, Brüxer 40900, Straßenbahn-Aktien Litt. A. 249,00, do. Litt. B. 243,00, Alpine Montan 437,50, Tabacks-Aktien —,—- Auéweis der österreihisch- ungarischen Staatsbahn (ôsterreichishes Neg) vom 11. bis 20. November 1 949 192 Kr., Mehr- en gegen den en!sprehenden Zeitraum des vorigen Jahres Ÿ

| Mere *Lotbringen), aus

| Budape | , 24. November. (W. T.B.) Getreidemarkt. Weizen 47 Br., do. pr. Oktober

; 16 Gd., 7,17 Br.

Mais pr. Mai 1901 5,01 Gd.,

y matt, do. pr. April 7,46 Gd., 7 (6 Od., 7,66 Br. Roggen pr. April 7, ! ypril 5,55 Gd., 5,56 Br. [02 Br.

London, 24. November. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Englische L. 86, Preuß. 34 9% Konsols —, 93, 44 % äuß. ‘Arg. —, 69% fund. Arg. A. , 9 9% Chinesen 91}, 34 9/9 Ggypter 982, (ho unif. do. 103}, 34% Rupees 64}, Ftal. 5 0/6 Rente 943, 6 9/0 bos Mex. 99#, 49/6 89er Russen 2. Ser. 100, 49/4 Spanier 69È, fonvert. Türk. 224, 40/6 Trib.-Anl. 96, Ottomanb. (0, De Beers neue 29, Incandescent (neue) 273, Rio Tinto neue Plaßdiskont 315/14, Silber 294, 1898 er Chinesen 754.

4% Kons. 98§, 3 %/ Reichs-Anl. jth Arg. Gold-Anl. u Brasil. 89er Anl. 62,

M der Küste 3 Weizenladungen angeboten.

96% Javazucker loko 124 ruhig. (sh. 74 d. Käufer ruhig.

Liverpool, 24. November. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay Spekulation und Erport 500 B. Tendenz: Gietig. Middl, amerikanische Lieferungen: Stetig. November- Dezember (u 995/64 Verkäuferpreis, Dezember- Januar 582/64 do., Februar-März 528/644 do., März- April April-Mat 5%/e4 Verkäuferpreis, Mai-Funi do., Jult-Auguft 51/64

00 B., davon für

februar 5%/e4 Käuferpreis, #a—97/4 Werth, (04/64 do., Juni-Juli 521/64 —52/64 j 59/64 bo., August-September 59/64—51%/64 d. do.

Paris, 24. November.

39% Ruffen 96 8445,

Ruf. J E

8, de Paris 1085, B. “Ottomane 533,00, §50, Privatdiskont —,

1014, Wchs. a. Ital 53, Wi.

London

jr, Dezember 20,15, pr. Januar - April 20,90,

685, pr. März-Juni 27,40. Rüböl matt, pr.

pr, Dezember 762,

2}, pr. Mai-August 33. NRohzucker. (Schluß.) Ruhig. Jucker ruhio, Nr.

St. Petersburg, 24. Novemker. ndon 93,75, do. Amsterdam Serlin 46,30, Wechsel auf Paris 1894 963, 49/6 fons. Eisenbahn-Anl. von 1889/90 148, 9/6 Gold-Anl. von 1894 —, Pfandbriese 92, Asow Don Commerzbank 532, fonto-Bank 504, 39, Russische Bank für tommerz-Bank 385,

37,374, 49/6 1880

auswärtigen Handel

, Untersuhungs-Sachen. 2, Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Angen 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

, Verloosung 2c. von Werthpapieren.

E g

1) Untersuchungs-Sachen.

)]

J J

der Untersuhungbsahe gegen den Rekruten

ann Emil Krüger aus Brüderhausfen, Land-

‘zirk Gnesen, wegen Fahnenflucht, wird auf der §§ 69 ff. des Militär-Strafgesebuchs 4 der Militär-Strafgerichts-

L

der 356, 360

er Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig

Tlèrt und sein tm Deutschen Neiche befindlihes Ver-

zen mit Beschlag beleat.

Bromberg, den 18. Norember 1900. Königliches Gericht der 4. Division.

(08) Beschluffe. Vie Beschlagnahme des im Deutschen Reiche be- en Bermögens des Angeschuldigten, d:8 BVieh- s Salomon Cahn aus Benrath, zur Zeit nnten Aufenthalts, gegen welden weaen Vers ? geaen §8 267, 2681, 263, Strafgeseßbbvchs die doffentlihe Klage erboben è dringender Verdacht begründet ist, wird in Ge- angeordnet.

Wzdeit des § 332 Strafprozeßordnung Düsseldorf, den 17. November 1900. Könialiches Landgericht. Strafkammer [. ztz.) Bertram. Dünwald. Draeger. Beglaubigt : L. S.) Angermann, Gerichtsschrejber des Königl. Landgerichts.

23] Veschlagnahme- Verfügung. : n der Untersuhungssahe gegen die nachstehend FiQueten Rekruten vcm Bezitks-Kommando Flens-

l) Peter Jörgen Thomsen, geboren am 29. Juli * zu Laurup, Kreis Tondern, Knecht,

? Vans Kaspar Hauseu, geboren am 21. Mai W ¡u Oster-Obling, Kreis Hadersleben, Knecht, 9) Nikolai Sörensen, geboren am 3. September "4 zu Süderhostrup, Kreis Apenrade, Meter, „Fegen Fahnenfluht, werden auf Grund der §8 69 ff = Ailitär-Strafgeseßbuhs sowie der §8 396, 360 fo, e ar-Strafgerihtsordnung die Beschuldigten s für fahnenflüchtig erklärt und ihr tim m Jen Reiche befindlihes Vermögen mit Be- lag belegt. Flensburg, den 23. November 1900.

Königl. Gericht der 18, Division.

Ver Gerichtsherr :

g D, Fischer,

Beneralleutnant nd Divisions- Kommandeur.

Hierholzer, Kriegsgerihtsratb.

u, Veschlaguahme- Verfügung. F der Unter|uchungssache gegen ; en Musketier Alois Baumaun, geboren am

ac oi 1878 zu Attenshweiler, Kreis Mülhausen dem VLandwehrbezirk 1

aufen i. E., zen Rekruten Stefan Blind, geboren am

P ag aar 1876 zu Sonderdödorf, Kreis Altkirch

‘Fothtingen), aus dem Landwehrbezirk 1 Mül-

r

len en

Rüben-NohzudckLer

(W. T. B.) Die heutige Börse ver- sf, übereinstimmend mit London, in lustloser und unentschtedener haltung ; dadurch zeigte sih auf den meisten Gebieten Realisations- A und es wurden besonders Parketwerthe beeir fußt. M jwächer auf London. Eastrand 187, Goldfields 188, Nandmines 1015. A (Schluß»Kurse.) 39% Französi|he Rente 100,57, 4 E {ente 94,95, 3 9/0 Portugiesische Rente 24,10, Portugtesishe Taback- A Nblig, 902,00, 49/0 Russen 89 —,—, 49/6 Russen 94 —,— 49/6 spantïche äußere Anl. 10,00, Konv. Türken 22,70, Türken-Loose 110,70, Meridionalb. —,— , pesterr. Staatsb. —,—, Lombarden 142,00, Banque de France 3785, A Créd. Lyonn. 1085, Debeers 731,00, Geduld 117,00, Rio Tinto-A. 1453, Suezkanal-A, Wchf. Amst. k. 205,87, Wh a. dtsch. Pl. 9 t. 25,09, Scheds a. R ondon 25,11F, do. Madrid k. 372,00, do. Wien k. 103,18, Huanchaca E 149,50, Harpener 1367,00 New Go G. M. —,—. 2 Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen behauptet, pr. Nov. 19,90,

pr. Januar- April. 77, pr. M Epiritas behauptet, pr. Novbr. 313, pr. Dezbr. 32, pr. Januar- April Waarenberiht. Baumwolle-Preis in New York 104,

88 9/0 Toko 263 à 273, Weißer Y 3, für 100 kg pr. November 28, pr. Dez M}, pr. Januar- April 29}, pr. März-Junt 298. (W L, D) ,—, do. Berlin 45,773, Schecks auf | pr.

38/10 9/9 Bodenkredit- | do. Rio Nr. 7 yr. Peteréburger Diss Petersburger intecnationale Handelsbank I. Gm. D9NOL “OLG

Mailand, 24. November.

Hafer Die Einnahmen der

Lissabon, 24. November.

Nufsen v. 1894 —, bahn-Anl. 392/16,

113, Anacond ê, Anaconda Getreidemarkt.

pr. Mai 127,00. Rabsl loko Mai —.

Antwerpen, 24. November. Weizen flau. Petroleum.

Januar- Januar-März 19 Br.

New York, 24. November. öffnete ruhig, dann trat auf Käufe

betrug 428 0C0 Stück.

Minen lagen

9/) Ftalieni]che 6 ) Verkaufsangebot. Die Preise , 3 9/0

{lossen stetig, Berlin (60 Tage)

Aktien 39, Chicago Milwarkee und St.

941,

Preferred 81#, Northern

Yorthern Pacific 3% Bonds

Bars 6375. Tendenz für Geld:

«D (1 C)

L e övt. | New Vork 7,25, ) Fe % (X vont 9,99, Do. (Wre steam 7,65, do. Dezbr. 44,

alances at Nobhe & Brothers

Wechsel auf

E, i do. do. von Mai 80, Getreidefracht nah Dezbr. 6,00, &pring - Wheat cleacs 2,80, big 16,87*

N: ,87E.

WarsÄaucer Der Werth der in der v

Sa

U. Der

“| Oeffentlicher

Kreis Than Landwehrbezirk

2, Mai 1868 zu Thann, Lothringen), aus dem bausen t. E.,

4) den Neservisfen Mariin Chagué, geboren am 17. Oktober 1875 zu Mastmünster, Kreis Thann (Elsaß-Lothringen), aus dem Landwehrbezirk [I Mülhausen i. E.,

9) den Musketier Adolf Thcobald Eicher, ge- boren am 24. Juli 1869 zu Bollweiler, Kreis Geb- weiler (Elsaß Lothringen), aus dem Landwehrbezirk 11 Mülhausen i. E.,

6) den Wehrmann Augustin Fierling, geboren 2m 28. August 1869 zu Hartmann®weiler, Kreis Gebweiler (Elsaß-Lothringen), aus dem Landwehr- bezirk 11 Mülhausen i. E,,

7) den Musketier Adolf Held, geboren am 19. Funi 1879 zu Freiburg, Amt Fraiburg (Baden), von der 8. Komy. Inf.-Negts. 142,

3) den Kanonter Xaver Kleinhans, geboren am 3. September 1877 zu Eschenzweiler, Kreis Mül- bausen (E!saß- Lothringen), aus dem Landwehrbezirk I Mülhausen i. E.,

9) den* Reservisten Julius Knoll, geboren am lo, Ayril 1876 zu Hegenheim, Kceis Mülhausen (Elsaß-Lothringen), aus dem Landwehrbezik 1 Mül- hausen i: E,.,

10) den Musketier Emil Lüthy, geboren am 16. September 1879 zu Murg, Amt Säckingen (Baden), von der 10. Komp. Inf.-Regts. 112,

11) den Wehrwann Johann Bap1ist Mue, ge- Foren am 19. April 1868 zu Niederstetnbrunn, Kreis Mülbaufen (Elsaf-Lothringen), aus dem Land- wehrbezirk T Mülhausen i. E.,

12) den Musketier Paul Leo Notter, geboren am 29. Februar 1879 zu Egióheim, Kris Colmar (Elsaß-Lothringen), von der 12. Komp. Inf.-Regts. 112,

13) den Musketier Ernst Ludwig Pfeiffle, ges boren am 8, Februar 1880 zu Chexbres, Kanton Baud (S{weiz), beimathsberechtigt in Gütlingen, Oberamt Nagold (Württemberg). vom Inf.-Regt. 112,

14) den Musketier Anton Räfle, geboren am 31, Oktober 1878 zu Langenenslingen, Kreis Sigma- ringen (Preußen), von der 3. Komp. Inf.-Regts. 112,

19) den Musketier Theodor Schlößer, geboren am 16. Juni 1877 zu Freiburg, Amt Freiburg (Baden), von der 6. Komp. Inf.-Regts. 142,

16) den Musketier Hermann Heinrih Schür- meyer, geboren am 8. April 1879 zu Freiburg, Amt &retburg (Baden), von der 12, Komy, Inf.-Regts. 112,

17) den Musketier Otto Wilhelm Siegel, ge- boren am 14. Oîtober 1875 zu Stuttgart, Oberamt Stuttgart (Württemberg), vcn der 9. Komp. Inf.-

Negts. L182,

18) den Reservisten Alfons Christian Sittler, geboren am 13. Junt 1875 zu Mülhausen, Kreis "Mülhaufen (Elfaß. Lothringen), aus dem Landwehr- bezirk T Mülhausen i. E.,

19) den Reservisten Alexander Spira, geboren am 8, Januar 1872 zu Gebweiler, Kreis Gebweiler (Elsaß » Lothringen), aus dem Landwehrbezirk 11 Mülhausen i. E.,

20) den Rekruten Josef Wirth, geboren am 15, Dezember 1879 zu Masmünster, Kreis Thann

3) den Wehrmann Heinrich Buhr, geboren ( n I

I

(W. T. B.) JItalienisGe 5 %/ Neunte 100,26, Mittelmeerbahn 522,00, Möóribdionaux 702,00, Wechsel au! Paris 105,75, Wechsel auf Berlin 129,90, Banca d’Italia 869. Mittelmeerbahn 2. Novbr.-Dekade im Hauptnez mehr 200 309 Lire, im Ergänzungs- neß mehr 33 695 Lire, zusammen mehr 234 004 Lire.

Madrid, 24. November. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 32,90. | / (W. T. B.) Goldagio 38 Amsterdam, 24. November. (W. T. B.) (Schluß-Kurfe.) 4 9/: 39% holl. Anl. 903, 5% garant. Mex. Eifen- 4 °/0 garant. Transvaal-Eisenb.-Obl. 88x, vaalb.-Akt. —, Markaoten 59,02, Ruf}. Zollkupons 1911, Weizen auf Termine geschäftêlos, do. pr. Nov. RNRoagen auf Termine ruhig, —, do. pr. Dezember —,

Java-Kaffee good ordinary 35. Bancazinn 781. ) (W. T. B.) Noggen ruhig. Hafer fester. (Shlußbericht.) 184 bez, u. Br,, pr. November 184 Br., pr. Dezember 18 Br., pr. Ruhig. Schmalz pr. November 964, (W. T. B, eine Steigerung etn. laufe {wächckte sich{ch der Markt auf Realisierungen ab. war belebt, jedoch bei chwachen Kursen.

Die Goldausfuhr in der vergangenen Woche betrug 8560 Dollars, die Silberausfuhr 1385 189. Dollars. __ Der Weizen markt eröffnete \tetig mit fast unveränderten Preisen infolge günstiger europäisher Marktberichte, das Geschäft steigerte fich aber im weiteren Verlaufe auf Deckungen der Baissiers und wenig

ungünstiges Wetter in den Maisdistrikten und Festigkeit des Weizens, |owte aufs erroartete Abnahme in den Ankünfte gut behaupten und

(Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds: Prozentfag für andere Sicherheiten do. 49/6, Wechsel auf London (60 Tage) 4,814, Cable Transfers 4,857, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,204, do. aus Atchison 5 do. do, Preferred 823, Canadian Pacific Aktien 871

u. Nio Grande Preferred 764, Illinois Zentral Aktien 20 , und Nafhville Aktien 814, New York Zentralbahn 1407, N pr. Värz - Juni | Pacific

1146, Roggen ruhig, pr. November 15,25, pr. März-Juni 15,75. p

Mebl behauptet, pr. Nov. 25,90, pr. Dezbr. 26,00, pr. JIan.-April Preferred 80, Southern Pacific Aktien 4014, Union Pacific Aktien 712 November 77, | 49/0 Vereinftate Staaten Bonds pr. 1925 ilber, Con i at-August 66} Leicht. für Lieferung pr. Novbr. 10,11, do. für Lieferung pr. Januar 9 89 Baumwolle-Preis in New Orleans 97, Petroleum Stand. wbite tr do. do. in Philadelphia 7,20, do, Refined (in Cases) | 25.

L. L c

pr. Mai 42}, ) It ot M ul r , Ô 4 Staats-Rente von Weizen pr. Novbr do. pr. Dez

d

Zuckder 37,

vergangenen Waaren betrug 9195 575 Doll. gegen 9611 630 Doll. in der

Ï

Pacific

der Vorwoche.

betrugen în der

Trans-

do. pr. März 126,00, do. | 45, do. pr.

London 1018/39 Getreidemarkt. Gerste rubig.

Raffiniertes Type weiß loko

Die Börse er-

Im Ver- Der Schluß Der Umsay in Aktien

Gold- oder und andere werden, Die

padeten

für Mais konnten \sich auf

9 3 9%,

Topeka u. Santa

1283, Denver

Dn Butt 125, Loutsvil

Paul Aktien

abgea

Shares 7184 Wester

Common Linie.

702, Norfolk and 1925 1372, Silber, Commercial

„Numidia, v. pafs. N O, Baltimore, 24. w13or? n. L

„Frisia" in

Sity 105, Sbm Gti Wetiterc F Tin M Ç Ta

2, Mais pr. Novbr,

tother Winterweizen Toko 783 8, do. pr. März 803, do. pi

s Sas P) T, 9 1 4 S A

e sair Rio Nr. ; y. Liffabon

Nagajaki n.

gekommen Rotterd

eingesUhrter Tinte.

9. do. pr. Februar 6,15, Zinn 28,9, Kupfer

Woche

Elzard pasfiert.

® @ | 7 f j L 74 , E - 4 “y (Elsaß-Lothringen), aus dem Landwehrbezirk T Mül- hausen i. E., wegen Fahnenflucht, werden auf Grund der 88 69 ffF

ov 34 « dSoron .

erkiärt ; Deren [T N, non r D t Vermögen wird mit

d der Militär-Strafgerihtsordnung die Beschuldigten [ uUQtIg Beschlag belegt

Ver Geritsberr :

es Militär-Strafgeseßbuchs sowie der §8 356, 360 hierdurch für fabhnerflüdtig Deutschen Reiche befindliches

Freiburg i. B., den

29, Division, Divisions B iff in 0, l utnant und iNnons-Komtnandeur. [67707] Beschluß.

Der Unteroffizier Robert Heberle der 1. Fom- pagnie Königs: Infanterie-Regiments Nr. 145 wird gemäß § 360 der Militär-Strafgeritsordnung für fahnenflüchtig erklärt. Das im Reiche b: findliche Vermögen deétselben wird bierdurch mit Beschlag belegt.

Metz, den 22. November 1900.

Königliches Gericht der 34. Division.

Der Gerichtsherr : Heinrich XIX. PrinzReuß, Generalleutnant und Divisions, Kommandeur.

Dammann, Kriegégerihtsrath m. W. b.

[67696] Aufforderung zur Gestellung.

Der Reservist ehem. Gardift Hermann Friedrih Trümper aus dem Landwehrbezirk St. Johann, 31 Jahre alt, in Rothen-Schirmbach (Mansfeld) geboren, welhem zur Last gelegt wird, sih in der Absicht, sich seiner geseßlihen Verpflihtung zuin Dienst zu entziehen, unerlaubt entfernt zu haben, Vergehen nah §8 64, 69 Mil.-St.-G.-B., wird auf Anordnung des Kommandeurs der 16. Division auf- gefordert, si vor dem Gerichte der 16. Division zu geftellen.

Saarbrücken, den 14. Novemkter 1900.

Palmer, Kriegsgerichtsrath.

[67695] Aufforderung zur Gestellung.

Der Musketier Johann Quinten der 9. Kompagnie Infanterie-Regiments Nr. 70, 23 Jahre alt, in Bous, Kreis Saarlouis, Reg.-Bez. Trier, geboren, welhem zur Last gelegt wird, sih in der Absicht, sih seiner geschlihen Verpflihtung zum Dienst zu entziehen, unerlaubt entfernt zu haben, Vergehen nach §8 64, 69 Mil.-St.-G.-B., wird auf An- ordnung des Kommandeurs der 16. Division auf- gefordert, sih vor dem Gerichte der 16. Division zu gestellen.

Saarbrücken, den 15. November 1900.

Palmer, Kriegsgerihtsratb. [67706] Aufforderung zur Gestellung.

Der Musketier Ludwtg Johann Mildenberger der 3. Kompagnie Infanterie-Regiments Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30, 24 Jahre alt, in Saarbrücken, Reg.-Bez. Trier, geboren, welhem zur Last gelegt wird, sih in, der Absicht, sh seiner geseßlihen Ver- pflihtung zum Dienst zu entziehen, unerlaubt entfernt

Versendung ( oder Postfrachtftücken 1 / dingungen ertheilen die Postanstalten auf Verlangen Auskunft.

¿Bulgacia”, v, New „S hriftiania“, v. Antwoerpen

Kommandit-Gesellschaften auf A Srwerbs- und | Niederlaffung 2c. von Bank-Ausweise.

109, Verschiedene Bekanntmahungen.

woe, davon für Stoffe 1 748 881 Doll. gegen 1 683 685 Doll. in

Die Weizen -Verschiffungen der lezten Woche von den atlantishen Häfen der Vereinigten Staaten betrugen: nah Groß- britannien 1 040 000, i 190 000, nah Belgien 80 000, nach anderen Häfen des Kontinents 230 000 Bushels.

Chicago, 24. November. \chon etwas höher ein, York, sowie auf unbedeutende Ankünfte im Nordwesten und {lossen stetig. Der Handel mit Mais verlief auf ungünstiges Wetter in den Maisdistrikten in fester Haltung und {loß stetig. Wetzen pr. Novbr. 714, do. pr. Dezbr. 714. Mats vr. Novbr.

Schmalz pr. Novbr. 7,15, bo. pr.

clear 7,25, Pork? vr_ Novbr. 11,00

Nio de Janeiro, 24, November.

nah ranfreich —, nach Deutschland

(W. T. B.) Die Weizen preise setzten stiegen auch weiterhin im Einklang mit New

Dezbr. 7,05, Speck short

(W. T. B.) Wesel auf

Buenos Aires, 24. November. (W, T. B.) Goldagio 133,10.

Verkehrs-Anstalten.

In gewöhnliche oder eingeshriebene Briefsendungen nah Mexiko dürfen nach den dortigen geseßlihen Bestimmungen Silbersachen, i

Edelsteine, Shmucksachen Gegenstäude niht eingelegt derartiger Gegenstände kann in Poft- erfolgen Veber die näheren Be-

kostbare

London, 25. November. (W. T. B.) Nath einer bei Lloyds eingegangenen Depesche aus Quebec is der Dampfer welcher dem Küstenhandel diente, bei Seven gestoßen und gesunken. dabei umgekommen sind.

St. Petersburg, Newa is Eisgang eingetreten.

v„St. DIaf*, 1 Islands auf ein Riff Man fürchtet, daß alle an Bo: d Befindlichen (W. T. B.) Auf der

25. November.

Bremen, 24, November. (W. T. B Norddeutscher Lloyd. Dampfer „Sachsen“, v. Ost-Asien, 23. Nov. in „Borkum“, v. Galveston kommend, 23. Nov. Wilhelm 11.*, v. New York kommend, 23. Nov. v. Neapel n. Genua „München“ 21 Nov. von Sydney in Schanghai, „Karlsrube“ 24. Nov. v. Australien in Suez angekommen.

Hamburg, 24. November.

angef. „Kaiser

Antwroerpen Dover paff.

(W. T. B.) Hamburg-Amerika-

Dampfer „Columbia“, y. Genua n. New Bork, 24, Nov. v. Neapel abgeg.

26. November. (W. T. B.) v. New York über Plymouth und Cherbourg Bismarck“, y. New York n. Genua, 25 Nov. v. Gibraltar

24. Nov. auf der Elbe angek Dampfer „Pretoria“ 2 | n. Hambura, „Fürst

„Augufte Victoria“

Damburg, 26

Hamburg,

York n. YVrleans

Nero

Hambitra 4/04 1111/1425

alá Uge A

Nov. Dover pafff}. Hamburg adgega. Boston angek. VDamburga, „Vungçaria“,

Bosnia* v. aku abgeg.

eCeutonta

am, 24. November

YDamypfer „Potsdam“,

Wirthschaft?-Genof

ortl ann Al Eo Hedt8anwälten.

zu baben G.-B. —, 1x der 16 der 16. Div ; Saarbrücken, den 24 K Palmer, Aufforderung zur Geftellung. Muéketier Peter SŸhiller der 1 Inf rize-Regiments Graf Werder (4, R

My s Nr. 30

T ri Æ + A

! a ae Ü A 15 E VIUGAE GCOL 1 LIDCACOCTH n

gefordert, fi hierielbst zu aef j Saarbrücken, den 24 | Palmer, Kriegsg

Auffort erung zur Geftelluug. Der Dragcner Ludwig Korb der 4. Es? Westfäli O7 21 au, n Ft welchem z h feirer entzieben, unerlaukt nah §8 64, 6! ordnung des Kommar gefordert, sich vor hierselbft zu geftellen. Saarbrücken, den 24. Okt Palmer, Krieg8geri

4 M00

L at

[67704] Aufforderung zur Gestellung.

Der Mueketier Peter Schneider LT. der 5. Kom- pagnie Infanterie-Regiments Graf Werder (4. Rbein.) Nr. 30, 24 Jahre alt, in Reinsfeld, Landkreis Trier, geboren, welchem zu Absicht, fih feine Dientt zu eniziche Vergehen nach S auf Anordnung des K: aufgefordert, fih vor bierselbft zu gestellen.

Saarbrücken, den 24. Oktober 1900.

Palmer, Kriegsgerichisrath.

+ e D s Iman Deurg

em Serichte der i;

rers

[67702] Aufforderung zur Gestellung.

Der Musketier Karl Schmitt I. der 2. Ko pagnie Infanterie. Regiments Graf Werder (4. Rhein Nr. 30, 21 Jahre alt, in Oppenhausen, Kreis S Goar, geboren, welchem zur Last gelegt wird, fich i der Absicht, sich seiner geseßlichen Verpflichtung zum Dienst zu entzieben, unerlaubt entfernt zu haden, Vergehen nach §8 64, 69 Milit „St.-S.-V., auf Anordnung des Kommandeurs der 16. Di aufgefordert, fich vor dem Gericht der 16. bierselbft zu geftellen.

Saarbrücken, den 24. Oktober 1900.

Palmer, Kriegsgeri@htsrath.

D in.)

T. n