1900 / 281 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

7 : i 67665 Aufgebot, O [67701] Aufforderung zur Gestellun na Nr. 20 172 der Eebäudefteuerrolle mit dem da- | [67646] [ A0 Aafena des Be Johann Ayye] E D r î t t e YB e î [ 1 q e Y, |

D i 4 7 j s über die er Muéketier Georg Prokosch der 3. Romvagnle (E nachgewiesenen neuesten Bestande zur Gebäude- | Laut Febamgener Ae tbe Pank Pein Nr, 5401, | Althagen, Eigenthümers der Büdnerei N gen Iu C Jo

nfanterie « Regiments Graf Werder (4. Rhein.) | steuer mit einem jährlihen Nußung8werth von | Police Nr. 858 D e n f B 11210 4 mmfa, Bet Resergmnen f Bulora ieren, De Baba Hs Part Peru der Düben Mg Eund wrd fe: | um Deutschen Reichs-Anuze “nal ; i , / ur r ? o * B, ern Io " Y G L ' u fih in der Absiht, si seiner crfeniihes Verpflich: foahen. att E S O an S U aue, 25, November 1901 bei | getragene Rechte für erloschen erklärt werbe eine ' j | ) él E nzeiger und niglich Preußischen Slaats - An Cl (l bags va “iun L E S Rae ien ais M, Des 11. November 1900, uns anzumelden, Os fiber N N vou O0 hlr Kret. für ben Pence entheilultimat Ï Pl : i n, Bergehen na O ilit „St.-G..B., B s Amts D î 5. d t 21 der V erungsbedingun R Ss *Altent î Röntgliches Amtsgeridht L Abiheilung 85. | Gemäßheit von Punkt 21 der Bersiberungsbedingungen | von, 600 Thlr. Let: für den Büdner Gez eller d M ° Berlin, Montag, den 26. November 1900.

Tas E A rzt aiv Me 16. Di» am für n Margaretha, geb. Horn ihnion aufgefordert, vor dem Gericht 16. Dis | [27 . ird. V2) der Distag 30" j "1,10 ; E g rite ber 16. Di- | [27860] ufgebot ausgefertigt werden wir 2) der Posten von 30 Thlr. Krt., elite _ Untersuchun; s-Sachen. i : S N r U A 6. Kommandit-Ge n auf Aktien u. Aktien-Gesellsh,

A vision bierfelbst zu gestellen. Der Rektor Paul Hoffmann k. hier, Garten-| Leipzig, 25. November 1900. e , a ae , : l. 2, für die unverehelt{chte A 9 ; ; d 4 ebote, Berlust- und d Saarbrücken den 24 Oktober 1900. ftraße 170, hat das Aufgebot der Schuldverschrei Allgemeine Renten- Capital- und Fo irbngen, nna Marie Permien ; o n Kiba liditäts e B Plfeungen u. dergl, S e f e n t Î Ñ SErEO und Wirt |Gafts-Genofsenschaften. : iederlafsung 2c. von Rechtsanwälten.

Palmer, Kriegsgerichtörath. bungen der fkonfolidierten 34 vormals 4 0°/gigen : 2 l Staats-Anleihe von 7 y Lebensversiherungsbank Teutonia, | Es werden alle, welche der Mortifikati A 4, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. ; [67694] Aufforderung zur Geftellung. a. 1880 Litt. E. Nr. 139 809 über 300 4, Bi O e oxai eingetragenen Rechte widersprechen zu könne E ÿ, Verloosung 2c. von Werthpapieren, 9, Bank-Ausweise. ea Mbsletier Frip Schmidt Ade L fm r, 1884 Litt, O, Nr. 473 619 über 1000 G und A da N P Me E E Led Ane E E Er I O T E R L E erie-Regiments Graf Werder (4. Rhein.) | Litt. D. Nr. 521 048 über 500 K A E RE C : N I + Februar N L 11 F ck J anb ine z idetäca, Paf z ; 5 R E N: 201 29 Jahre alt, D Io, Tue A „Der Inhaber der Urkunden wirb auf- [S270] C d adebfcellate OAfiderwddleln EONA: DoriaiGngs, En Uhr, anberaumien Auf, | 9) Aufgebote, Verlust- U, Fund? PaItE bie KobedacME e Lte M Men, Ie Gene Gei p Pte im Aufgebotstermine dem | Wochen bei dem unterzeichneten Gerichte zu melden ederbarnim, geboren, welchem zur Last gelegt wird, | gefordert, \pä s in d den 11. Februar e E S L E i , _wdrlgenfalls Ÿ 1 \ dor: E on i Ausei e e i d in der Ablidt, Ab feine E E Be vi tur Ce Ca RR Ube tyr F unter- | Nr. 37 052, ausgestellt am 20. Junt 1874 auf das Grund- und Hypothekenbuch eingetragenen Regi f sachen, Zustellungen U, dergl, e Ausfunft über Leben oder Tod des Ver- Linz a. Rhein, den 22. November 1900, A LRRDA “4 Würden, aer nOMgabe sabe zum Dienst zu entziehen, uneclautt entfernt zu | zeihneten Gericht, Neue Friedrihstraße 13 Hof, | Leben des Herrn Otto Franz Cloin Perl, Postamts- | für erloschen erklärt werden sollen. E f Be pu ertheilen vermögen, ergeht die Auf Königliches Amtsgericht. etwa 5000 6 E / A E haben, Vergehèn nah §8 64, 69 Milit.-St.-G.-B,, | Flügel B., part., Zimmer Nr. 27, anberaumten Auf- Assistenten in Rössel i, Oftpr., jeßt Dber-Postkassen- Ribnitz, den 19. November 1900. 3 [67649] Aufgebot, i: An g, [pätestens im Avfaebotôtermine dem Gericht A E Den 21. November 1900 m E ana des Fommandeurs der 16. Di- | gebotstermine seine Rehte anzumelden und die Ur- LUQUaNrs 19 ALntgovera i. Pr., ist uns als ver- Großherzoglies Amtsgericht. 9 Der e u murchardt bat r: p Mga n R M (do OreBeA Oeffentlithe Vekättmachung, “K, Würlt. Natlaßgeriht vision aufgefördeit, sih vor dem Gerichte der 16, Di- | kunde s idri ie K l oren angezeigt worden. / —— beantragt , s ¿nen Wottlte teland, | Zz, Les Ls S U. 59 erge ermit die Aufford ; léGMes, En j ; vifión hierselbst N Ae erichte de E E Ie I NUOaus die Kraftloserklärung In Gemäßheit von § 15 der Allgemeinen Ver- | [67664] Aufgebot. A (eb, am 21. November 1848, zulegt wohnhaft in Königliches Amtsgericht, Abth. 33 (Vockenheim). | Reich, geboren den 25. Or [84G En tine Borsipender: Gerichtsnotar JIo008s, Saarbrücken, den 24. Oktober 1900. Berlin, den 20. Juni 1900. sicherungs-Bedingungen unseres Statuts machen wir Von dem unterzeihneten Königl. Sächs, Ats, F Stegelsberg, Gemde. Murrhardt, für todt zu er- i David Friedrich Reih, im Leben Meßger in Meg, | [67651] Stuttgart s Paimer, Kriegsgerichtsrath. Königliches Amtsgericht T1. Abtheilung 84, dies hiermit unter der Bedeutung bekannt, daß wir | geriht i zur Löschung der auf dem Grundstüs A fláren. Der bezeichnete Verschollene wid aufgefor- [67648] Aufgebot. und dessen Ghefrau Dorothea Lindenschetd, seit 1856 | Aufforderun ur A 74 s Erb A E den obigen Sthein für kraftlos erklären und an dessen | Blatt 36 des Grundbuhs für Bärwald in Abth IIL D dert sich spätestens in dem auf Freitag, den Auf Antrag des Erbpächteraltentheilers H. Bätcke in Kasan, Rußland, sih spätestens im Aufgebots- In der Nacht sah e d 7 it R [67699] Aufforderung zur Geftellung. 404 Stelle ein Duplikat ausstellen werden, wenn fh | Nr. 1/1 unter dem 26. April 1764 für Elisabeth MY 5. Juli 1901, Nachmittags 5 Uhr, vor dem | als geseßlihen Vertreters des am 24, Oktober 1840 | kermin vom 19. Juni 1901, Vormittags | borenen, durch Aus schl Bu tbeil d i A Fn AP Der Musketier Richard Hermann Paul Elífter, POZOETI Zahlungssperre, innerhalb dreier Monate vom unteugeseßten | Op: in Bärwalde eingetragenen Kaufgeldforderun A mnterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotsterminë geborenen, seit über 30 Jahre verscollenen Haus- | ® Uhr, Amtsgeriht zu Meß, Saal 39 ju melden, | Stuttgart Stadt A g e E L E K. : mtsgerihts der 8. Kompagnie Infanterie - Regiments Graf Cs is das Aufgebot der angeblih abhanden Tage ab ein Inhaber dieses Scheins bei uns nit | pon 44 meißn. Gulden 6 Nar. Konv.-Mèze 0 M 1 melden, widcigenfalls die Todeserklärung erfolgen | wirths\obnes Heinri Jodann Foatlin ‘Frau "Witt widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. Alle | e E ü t g L m 24, September 1900 für todt Seele (L Nbein) Me, 30, 31 Sabie alt f gekommenen Schuldverschreibung Deo 34 9/0, vormals cieleea ollte. 39 Thür. 24 Nar. 8 Pf, im 14 S'halerfale A vird, An alle, welhe Auskurft über Leben oder | aus Mol, zuleßt, soweit bekannt, aufbältlich A diejenigen, welhe Auskunft über das Leben oder den im Fabre a, “as n U AIETEN „pon Stuttgart, Wettin, Saalkreis, Neg.-Bez. Merseburg, geboren, É lo B A, E E Aae Leipzig, den 26. Oktober 1900. E 119 M 48 A auf Antrag des Wirth |chafttbesit M o) des Verschollenen zu ertheilen vermögen, ergebt | St, James, Jowa, Nord-Amerika, wird der vor- | Tod der Verschollenen zu ertheilen vermögen, wetden | an etwaige Abkömmlin E O Fg, hiemit weldhem zur Last gelegt wird, si in der Absicht, sich der Frau Augufte voi Scönermark eb “Eert, Lebensversicherungs-Gesellschaft zu Leipzig. | Ernst Wilhelm Klingner in Bärwalde das Aufgebots, U die Aufforderung, [pätestens im Aufgebotstermin dem | benannte Heinri Witt aus Malk“ in Mecklenburg | aUgefordert, spätestens im obigen Termin dem Gericht | überlebenden Sbegaiter bea Erblassers die Aufforte: seiner gefehlichen Berpflihtung zum Dienft zu ent- | ier T eltowbrstrafie 16. Beta L Ds « Gert, De GBäubel Dr. Walther. verfahren einzuleiten beshlofsen worden. Es werden Gericht Bee au ga M bierdur aufgefordert, si spätestens in dem biermit Anzeige zu maden. rung, sich biuneu der Frist von sechs Wochen feben, unerlaubt entfernt zu haben, Vergehen nah Der Königlichen Hauptverwaltung der Staats- daher die unbekannten Inhaber der bezeichneten QAEaa us, Den li E L cuf Mittwoch, den US, September 1901, | Met, den 13. November 1900 bei dem unterzeichneten Geriht zu melden widrigen- é : Dypothek sowie alle diejenigen, welche aus irgend (6) Meg e, Vormittags 11 Uhr, bestimmten Aufgebotstermin Kaiserl. Amtsgericht. falls sie in dem Auseinandersetzungsverfahren nicht gez.) Meßger, H.-R. zu melden, widrigenfalls seine Todeserklärung er- (gez,) Fries. berüdsibtigt würden.

B N L e N dene Bekanntmachungen.

SÔS E E I H:

§S 64, 69 Milit. -St.-G.-B. wird auf Anordnung | . r t M / d I t 444 & 7 z1 Ber mm Î aem es - p O7 f » des Kommandeurs der 16 Dioision aufgefordert, sich [Gen N T Sabbee R Sd ti BRIE (51002] Aufgebot. j einem Grunde Rechte an der Hypothek zu haben 4 ck 16 4 tou T en, i DEU IGaDEer De 42 e » PA a *or t C of t Í 0 9 Â Cat C s n a No ¿Fer D - Hor & Ÿ f e eir ' n. T f S 9, ; i H vor dem Gerichte der 16. Division hierselb zu eine Leistung zu bewirken insbesondere neue Zins- Uuf Antrag der Wittwe Johannes Heinrich Hof glauben, hierdurch aufaefordert, pätestens in dem n Ders] ntlicht dur: Gerichtsschreiber Fischer. folgen wird. Alle, welhe Auskunft über dos Leben Ï Zur Beglaubigung: _ Der Nachlaß beträgt etwa 25 000 (6 . gestellen. ae ob O N edes 18 M Aae mann, Maria Katharine, geb. Hopp, zu Rinsdorf | hiermit auf den 13, März 1901, Vormittags Mi E oder den Tod des verschollenen Heinrih Witt zu Der Amtsgerichtsschreiber : (L. S,) Wittrock. Den 21. November 1900 i Saarbrücken, den 24. Oktober 1900. ne S elnen Grneuerungß[etn auêzuge E wird der Inhaber des angebli) abhanden gekommenen | 1 Uhr, anberaumten ufgebotötermine ihre À M [67604] Aufgebot. ertheilen vermögen, werden aufgefordert spätestens i i R Württ. Nablaßageri Palmer, Kriegsgerichtsrath _ Das Verbot findet auf die oben bezeihnete Antrag- Kuxscheins Nr. 914 der Grube „Gute Hoffnung“ bet A, E : „t D R ne E Die ledige 63 Jahre alte Karoline Traub iy [t Mufaohato tes egr: ¿ite N [67656] c # Urae, Nathlaßgeriht. uer, Krtegsgerichtsrath. U Etne A al r l / „C ) Get sprüche bei dem unterzeichneten Amtogeriht anmu- i Mot bo pre MRE Maroline Lraus , în j im Aufgebotstermin dem Gericht Anz:ige zu machen. | (07696 Aufgebot. Borsißender: Gerichtsnotar S Es s p zeane g, ber 190 Altenseelbach aufgefordert, spätestens in dem Auf- | melden, widrigenfalls die Lösung der erwähnten M Nurrhardt hat beantragt, die versollzne Friederike Gravow i, Meeklb., den 16 November 1900. Der am 25. September 1839 zu Denkiehausen ENERS E ériWlinotar 3008. [67698] Aufforderung zur Gestellung. Ci n E “Abt iluna 82 gebotstermin am 24, April 1901, Vormittags | Hypothek unter Ausschluß der Ansprüche etwaizer M Traub, ge». am20. Februar 1864 in Murrhardt, z let Großherzogliches Amtsgercch+ als Sohn des Großköthers Christian Schmitmann Aufgebot Der Ulan Ludwig Kregter der 5. Eskadron Ulanen: öniglihes Amtsgericht T, Abtheilung 82. 107 Uhr, voc dem unterzeichneten Amtsgericht | Berechtigter verfügt werden v8 wohnhaft in Murrbardt, sür toot zu erklären. Die be: e O ynd defsen Ehefrau Justine, geborene Koch, geborene | Am 6 Oktobe 1900+ NE bu Sal H Regiments Großherzog Friedrich von Baden (Nhein.) S Ra T G setne Rechte bei dem Gericht anzumelden und die Radeburg, am 12. November 1900. zihnete Verscholene wird aufgefordert, sh spätesiens E STN R A PRLE Friedrih Heinrih August Schmitmanu, welcher | daseibst mol baft Lr - _ e in Worms der Nr. 7, 21 Jahre alt, in Urbar, Kreis Koblenz ge- | [64787] Aufgebot. Uifunde vorzulegen, widrigenfalls dieselbe für kraftlos Königliches Amtsgericht. in dem auf Freitag, den 5. Juli 1901, Nah- | [43621] Aufgebot. etwa im Jahre 1867 nah Amexika ausgewandert | bann Michael "Boblendt. oe i. P. Jo- boren, welchem zur Last gelegt wird, sih in der Ab- Die nachbenannten Personen haben das Aufgebot erklärt werden wird. _ i E H.-R. Aff. Bohri \ch. mittags 5 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht Dex Handshuhmacher Ernft Hermann Hahn in | und seitdem vershollen is, wird auf Antrag feines Vohlandt Poft-Ober«Könhukteac i P. in L O sit, si feiner geseßlichen Verpflichtung zum Dienst Der nachbezeineten, thnen abhanden gekomn nen Burbach, den 24. September 1900. : anberaumten Aufgebotstermine ¡u melden, widrigen- JIohanraeorgenftadt hat als Abwesenheitspflzger des Pflegers, des Halbmeiers August Döórries zu Denkie- hafen wobnbaft "Hebau eb “roi 5) 4M U ges zu enhztehen, unerlaubt entfernt zu haben, Vergehen Aktien beantraat: Königliches Amtsgericht. 58804 A E falls die Todeserflärung erfolgen wird. An alle, | seit 1879 verschollenen Bergmanns Carl Richard | bausen, aufgetordert, sih spätestens in dem auf | sein, ift aber nicht imt aae ea ites O an nah SH 64, 69 Vilit.-St „G.-B., wird auf An- l) Heinri Peters, Dre&sler, zu Düren wohnend, Die Ebefrau des Uge ol, E aa Ag velhe Ausfunft über Leben oder Tod der Verschollenen | Milduer, geboren den 16. Juni 1860 zu Stein- | Donnerstag, den 13. Juni 1901, Morgens | S@wester des Verstorbenen “Bacbara Boi di ‘bie ordnung des Kommandeurs der 16. Division auf- | von 5 Aktien der Dürener Volksbank, Litt. A. [58528] Aufgebot. Fo Ce ETTOE me E Jacob Walter, M 1 ertheilen vermözen, ergeht die Aufforderung, | bach, zulegt Gardist der 5, Eskadron des Garde- | 10 Uhr, vor dea! unterzeichneten Gericht an- | vor ca. 45 Jahren nah Amerika mit dert Tas j Jolepbine, geb, Maidhof, in Frankfurt a. M. hat T pätestens im Aufgebotsrermine dem Gericht Anzeige | riter-Regiments zu Dresden, beantra1t, diesen nach. | beraumten Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls | foll vorverstorben ist und bei Ibréa, Gioaiaia Ab- L J A S i N (45 i? Er E ta C S e F Ü N V , s U i ¡4 A C L (d s dem Bürgerlichen Geseßbuh § 14 für todt zu ers | die Todeserklärung erfolgen wird. Zualeih werden | leben keine Kinder hinterlassen hat. Da Georg

gefordert, sich vor tem Gerichte der 16. Division | Nr. Nr. 1306, 1307, 1308, 1309 und 1310, über je Das Aufgebot haben beantraat: Aiante S Mea Z i hierselbft zu gestellen, 300 M, A der Brüenmeister Ludwig Spatz in Speyer eant agt das Aufgebot zu erlassen, der ihr vom M j machen, G e s e r ©)/ Vf 0 c em 4. L n E 4 7c. (at M l de 4 c v H L S e d t i . 2 80e f j te ( 1efe tate Io Ee é P A N 4 190 î ti . f ( T Saarbrüeu, den 24. Oktober 1900. nen entin Feprmann, ohne Geschäft, zu Düren | bezügli der von der Mecklenburgisben L-bens- | hee, pam seriht, V, dabier ausgefertigten Hypo- M Bacfnang, den 20 November 1900. en. rin genannten Milner ergeht daher die | alle, welche Auskunft über Leben xer Tod des Ver- | Vohlantt die Ausstellun en (1 bscheins begeb Palmer, Kriegsgerichtorath. wohnend, von 5 Aktien der nämlichen Bank, Litt. A. versicherungs- und Sparbaak in S@werin in Mecklens 18 000 A E E O ihr in Hóôhe von Königliches Amtsgericht. Aufforderung, sih s\pä!estens im Aufgebotstermine | sbolenen zu ertheilen vermögen, aufgeforbeit, 1pä- | so werden auf seinen Rüge i Gemäßbeit e i —— NE Nt 1073; 1074, 1075, 1076. und 1077, über [8 fer bent 6 U IROR aue Totnes O U M juslevenden Antbeil an der I. Hypothek, (ges.) Meßger, H-N. beim unterieihneten Geriht zu melden, widrigen- | testens in obigem Termine dem Gericht Anzeige zu | § 2358 B. G-B. Abs 9 die gui Semalheil des 9 G i O vuig unter dem 6. Jult 1896 auf seinen Namen | welche auf den nachbeiolhneten Ubian vere S g irr E ; : : Hen h “nbeige au | F 2398 B. G-B. Abs. 2 die Barbara Vohlaudt [67697] Aufforderung zur Gestelluug. denselben Betrag, auzgestellten Lebensversicherunas - Police Nr. 35 560 | 20e auf den nabezeihneten Liegenschaften der M Veröffentlicht dur Gerichtsschreiber Fischer. falls feine Todeserklärung erfolgen wird. Alle, die | machen. d eventuel deren N Gs E Der Ulan SuBert Belhri Alven bon der 3) Wittwe ° 48 SLosopk Neu ¿Catharina Jeb au? ét S8 ender eru 08 D DLICEe „Ur, 29 O0 Sachsenhäuser Gemarkung [laftet : 0 L : 9A A, L o Mi ¿ r s e E L, unl _ even Uel Deren Nachkommen aufgefordert, 5. Eskadron Ulanen-Regiments Gros! Friedrich Rij A 6 b athias Josep A y, Valhat tier über 5000 M, wel&e nah seiner Angabe abhanden I. Gew. 2 "Nr. 43a., nördli der Frankfurt 2 Eo Auf ea unft über Leben oder Tod Mildner?3 zu er- Stadtoldendorf, den 19. November 1900. spätestens im Aufgebotstermin Donnerstag, deu G neneteglnen1s Grozgerzog Friedri | Riß, Landwirthin, zu Düren wohnend, von 5 Äktien kommen ift: : E E a a E, Der Yrantsur]s (67792) Aufgebot theilen vermögen, werden aufgefordert, spätestens i Herzogliches Amtsgeri s F 190 i c : 7 2 A ena V ae Bf pte getommen ift Offenbar Gtfenkaf c l L e 1s . a eImn0gen, ven ausgesordert, [patejlens 1m Verzogltckches Umisgericht. 24, Januar 1901, Vormi von Baden (Rhein.) Nr. 7, 21 Jahre alt, in Köln, | der nämliden Bank, litt. A Ne Nr: 1378! 1379, Le S l Mfffenbacher Œisentabn, hält 4 a 44,12 m Der SHultheiß Bäuerle und der Mctzger Jakob | Aufgebotstermine de icht Anzei ) i ibre Ell Í rug rg erwe. int e w Uy 2 U / 4 ch Tis Do FLDo VULe DÍC Öi 5) ck- Mitte (Satha ne Feidert oh (i {1 r 1 d O C ) c vic 5 E Le U Cl auerle und Der D Bger Jakob c usgevotstermine dem Gericht An eige U er latte ® f N Ded kin L 0 pie N I J Neg.-Bez. Köln geboren, welchem zur Last gelegt 1340 1881 ünd 1989 fiber denselben Giecaa: , y De R De Bitte urs O E Een, 2 L i, A, hâlt 4 a 44,12 m Muecle in Heininaen haben beantragt, die vers- Aufgebotstermin wird auf den 30. März I UOE Veröffentlicht : T GerlébtöfGreiber le lea uu C: des R wird, Nch în der Absiht, fich seiner geseßlihen Ver- 4) Valentin Schiffer, Maler, zu Düren wobnend, | „7g O U ch a « „Dew. 4 r, 4( B, ¡wischen Mühlbru shollene, a 16. Nev?:mber 1830 geborzne Luise ! , po l 2 —— n s bei éllung des Bézebrtèn GebsMÜns uro pflicht Un Qi c d nd h t seß hen f ) Valentin Schiffer, Maler, ¿u LUren vohnend, von_ der Meckcklenburgischen Lebent versiherungs-Bank und Offenbacher & 1 4 ft Er 27 ruh lbollene, 0 u L l: Dmer 1 O gedorzne Lutle 10 Uhr Vormittags, vor dem unterzeichneten S E fonst bet Ausstellung des begehrten Erbsheins mit A aua Au entzieyen unerlauvt ent- | von 5 Aktien der nämlichen Bank, Lätt. A. in Swerin in Mecklenburg unter dem 11. Mai 7 r a O Ue TLOBT anf Dielen, Jait 26 F Dorothea Wahl, zul: t wohnhaft in Hzutensbach, | Gericht anberaumt. [67349] Aufgebot, thren Erbrehten ausgeshlofsen werd E R E nah §8 E, 69 N Nr. Nr. 1456, 1457, 1458, 1459 und 1460, über | 1898 af den Malen ibres am 2. Juli 1900 ver- 41,94 N n it E A fir todt zu erfläcen. Vie bezeichnete Berschöllene Johanngeorgeuftadt, am 18. August 1900. Die Wittwe des weil. Landmanns Johann Ludwig Worms, den 16 Toi oa „W.e&., wird auf Anordnung des Kommandeurs | denselben Betrac C a O O Ver Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, id aufaeforder ih späteste ta Bi f ¿ntali Amt3geri a A Sovhie ehe Blei "Br M e O, der 16. Divifion Au cfoebect 2 O ï e N aen E etrag, E M storvenen Mannes, des Fabrikarbeiters Friedrich [pätestens in dem auf den 24 Mai 1901 Rae wird aufgefordert, nD |päteilens in dem auf Königliches Un tsgerit. Feldtange, anna Sophie, geborene Wemken, zu Großhl. Amtsgerickt Worms. R BRO I ETDEDELE ee dem Gericht 9) Andreas Cremer, obne Geschäft, zu Düren Feickert in Oberstein aus jestellten Lebensversiherung®- | mitta. g 10. N A R APOII s E Nittwoch, deu 19, Juni 1901, Vormittags Dry, Tf, Jaderkreuzmoor, hat beantragt, den verschollenen (ae; ) Mülle er 16. Division hierselbst zu gestellen. wohnend, von 1 Aktie der nämlichen Bank, Litt. A, | Pöiico Ne 40 976 über 1000 r H und ihre | Mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anbe- E Ae Friedri Bernhard Feldtange aus Faderkr Ner dffentliht Saarbrücken, den 24, Oktober 1900. Nr. 352, über denselben Betrag Pôlice ll, U I/0 Uver 1000 M, für sich und ihre Vetittreuzgasse 32, Zimmer 30, anberaunten Auf- uumten Aufgebotétermine 11 lden, widr all Jeboren 23. M i 1865 ge bst, A A / Veröffentlicht : Palmer, Kriegsgerichtörath Die Inhaber dieser Urkunden werden hiermit auf s Mucutte R Kinder, nämlich: gebotstermin feine Rechte anzumelden und die Ur- je Todeerklätung Stain Ed. Ai p par [67659] Aufgebot in Faderktéiimoor “fir Ut m E e ate 08 (14 9) Weigel, Hilfegerihtsschreiber. 4 VgCri Tal. p Nad Fler Minden werde el : aufs Auguste Wilhelmine R A S E E O e Be E dde OS ile Y0odebertic ung [olgen w 5 An alle, “4 ul P E A o. S i : / 100 i u erliaren. er de E Tem gefordert, spätestens in dem auf den 11. Juni | 5 19 R a Tunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung M lusfunft über Leben oder Tod dcr Verschol . Der Schloffer Franz Tbeodor Schugeich in | zeichnete Verscholler i fgeforde ä 3 | [67458] A ) Elisabeth Catharina Er N ollenen zu 8 â ene wird aufgefordert, sich spätestens | [67458 g A f evt Gefte 1901, Vorm, 10 Uhr, vor dem unterteineten Ns der Uikunde erfolgen wird. M theilen verm3ae 1ebt die Ausf 1a, svâtesteng | Donnef hat beantragt, dite vershollene Mar arctha | in dem auf s F j } ) E Bekanntmachung. [67700] Aufforderutia zur Geftellung. an, orm, T0 Uhr, vor dem unterzeichnete 3) Pauline Ida, Frankfurt a. M,, den 17. Oki M A een vermogen, ergebt die Aufforderung, spätestens | Z Éa A “L T ATAGT E n dem auf den #9. Januar 1901, Vormit: | Jn Sachen, beireffend den Nathlaß des am 1. No Der Militärbäcker Friedrih Karl Göcke der Gerichte, Zimmer (, anberaumten Ausgebotstermine 4) Erna Ema F Tant Ee, C e den L. V tober 1900 D in Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Schuzeich, geboren am 1. Oktober 1830 zu Linz tags A0 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, | vember 1900 in Wandsbek verftcrbene Wein. 12. Kompagnie Infanterie-Regiments Graf Werder | thre Rechte anzumelden und die Urkundea vorzulegen, 5) Friedri Gustav Königliches Amtsgericht. 15, A Vackuang, den 20. November 1900 a. Rhein als Tochter der (heleute Johann Jofef | Zimmer Nr 2, ayberaumten Aufgebotstermine zu | händlers Franz Carl Séumaun Til Zn C Le s E E E e 4 Pa SEK Ae N GBds A C {cor fr; in R Abe L, U U Y J D, j i: Î L 4 ; 24 Bts ¿a M, g G 1207 D e c : G Y Y S n I : [4 w E AT.L V l V i: Vir ( 4 o (4. Rhein.) Nr. 30, 26 Zahre alt, in Gröningen, Kreis w D EE Aeu g crfolgen wird. |- ; Erben ihres verstorbenen Mannes, mit der An- A t i Könt lies A ntsgericht. daselb pulegt Tari Cngiat, genau Pana melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | des Nachlaßverwalters Rolle ein Aufgebot zum Oscherélcben, geboren, welchem zur Last gelegt wird, = UPeit, R S i gabe, doß die Police Nr. 40976 abhanden ge- | (66962] __ Aufgebot, i E G IEP Piander- ar U A allären Vie fs eidhnete Verfol De: [Ne LONA C An alle, welhe Auskunft über Leben oder | Zwedcke der Ausschließung von Nachlaßgläubigern er- ny in der Absicht, ih seiner gejepucen Der E E A E ommen ift; Die verehelichte Färbermeister Marie Merkel, geb veroffentlicht dur Gerichtsschreiber : Fischer. gefordert, si spätestens in dem ut Mittwoch, dés die e E ju erthetlen vermögen, ergeht | laffen. Es werden alle diejenigen, die Ansprüche und pflidtung zum Dienst git entziehen, uner[aust ente Han en. 3) Herr J. B, Bertelsen in Flentburg bezüglich | Peßold, im Beistande ihres Chemanns, dcs Färber- s 19 äFuni 1901 Wie ittagô 11 U oh, E le Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem | Rechte an den vorbezeihneten Na(hlaß zu haben fernt zu haber, VBergeßen nah §8 64 69 Milit.- der von der Mecklenburgischen Lebensversicherungs9- | meisters August Merkel in Luckenwalde, vertreten (67661) Aufgebot. Entercelblieza Geridit an Pn A e totermin | hl nige Ju maden, Das beantragte Aus- | vermeinen, aufgefordert, solche spätestens in dem auf und Sparbank in Schwerin in Mecklenburg unter | durch den Rechtsanwalt Schramme in Luckenwalde, B Babrwäter SURAA Wbeler in uind, E dis pla E S E T aue r ppa S Se pin én Aufgebotstermine in öffent- | Dounerêtag, den 1°. Januar 1901, Vor- hem 13. Febcuac 1892 für ihn als Vater und Ver- | hat das Aufgebot des Hypothekenbriefs über die auï Wien als Pfleger hat b A E A o E L AN B e ARR q bung verlunder werden. mittags 10 Uh b ten Aufgebotstermi : orf i n, Be ch „Der La I Me | M usen als ger hat beantragt wird. An alle, welche Au18kun er ‘2 der p A ; Ee anveraumten Aufgebotstermin E Division hierselbst zu gestellen, vertreten dur die Nehtêanwälte Justizrath Dr. Fried- | sicherungsnehmer auf den Namen Wilhelm Richard | dem Grundstüde Band 1 Blatt Nr. 8 des Grund- A 1) den versoll-nen Arbeiter Johann Heinrich Det drid M0 SINORIE N Dn A L Barer, een n Fovember pie bei dem unterzeichni ten Gericht, Abtheilung [I an- aarbrücken, den 24. Oktober 1900, leben und Dr. Neuwann in Frankfurt a, M, hat | Bertelseu in Flensburg ausgestellten Lebensversitze- buchs von Luckenwalt e in Abtheiluna 111 Nr 14 Rüller odec Möller, geb. am 13. April 1842 + Sala ien gi l rmozen, ergeht die Großherzogliches Amtsgericht. Abth. 11, zumelden, widriaenfall3 die Nahlaßreaulierung nah Palmer, Krieg8geri{tsrath. das Aufgebot der zwet 49/otgen Pfandbriefe der | rungs-Police Nr, 24 778 über 4000 Æ, welhe nah für sie aus der Sœuldurkunde vom 15. Juni 1882 \deröhausen, L den aeseßlihen Vorschriften erfolgen wird. E R IED N L U S E REEE R D B Zeno | Frankfurter Hypothekenbank Lätt. P. Ser. 12 | feiner Angabe abhanden gekommen ist. eingetragenen 12000 G beantragt. Der Junhaber 2) den vecshollenen Arbeiter Johann Wilbelm | [67658] K, Amtôgericht Neuenbürg. Wandsbek, den 12. November 1900. T N G 06077 Uber 500 Æ und litt, R. Ser. 12 Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, | der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Nüller oder Möller, geb. 4. Mai 1849 i Heckersö- : Aufgebot Königliches Amtsgericht. 11. C : ae 7 ¿ x x ; rob Mars R o den 4. März 6 ; % ; 2B g in Vecerd Ì i : 2) Ant ebote Berlu {- U 1nDd- Nr. 6531 über 300 4 beantragt. Der Inhaber spätestens in dem auf den 2, Mai 1901, Vor- [den 4. März 1901, Vormittags 10 Uhr, A usen, zum Zwecke der Todeserkläruna wird erlassen : S E ; 19 Ee | der Utfunden wird aufgefordert, spätestens in dem | mittags LL Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, | vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Aus- A beide zuleßt wohnhaft in H-ckershausen, welche geaen nahgeazannte Verschollene : auf Antrag: [67650] Aufgebot. ip: C 4 Dim Fd V 3 7 N at» 1f : 0 0 » acrbntätormino n » O 2 D » t ito 17 . S q f / y L T: É K 5 § ino 7 c C é 1QF 7 ¿ C : B: ! ê e ; f N auf den 24, Mai 1901, Vormittags 10 Uhr, | Zimmer 7, anberaumten Aufgebotstermine thre Rechte O se ne Mie hte anzumelden und die Ur U! etwa 40 Jxhren mit ibrec Matter, der Ebefrau i: 1) Luise Pauline Heer, geb. 2: Juni 1859 in ihrer Schwestern Pauline Wilhelmine , verehel. qn Der Recht9anwalt Justizrath Priber hier hat als ande vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlosertlarung E rier geb, Müller oder Möller, nah Amerika aus- Loffenau, 1880 nah Aimecika ausgewonoert, Möhrmann, in Loffenau, und Genossen, Verwalter des Nachlasses

E E E

Si Hi Le G as oda L Zv E

St.-G.-B., wird auf Anordnung des Kommandeurs [58803] Aufgebot. der 16. Division aufgefordert, si vor tem Gericht | Die Alwine Laborenz in Künzelsau (Württemberg),

h

0 E F I q A | B f

V W | | l e |

sachen, Zustellungen U. dergl. vor dem unterzeihneten Gerichte, Heiligkreuzgasse e Ti une Ln a A E bor Geb h e L E Sab Jakob M c N Nr. 39, Zimmer Nr. 30, anberaumten Avufgebots- alls ie Kraft oer ärung der Urkunden erfolgen wird. Cr rlunde erfolgen wir é A i wandert nd und seit der Zeit ni 5 b 2) 0 ann Jako 5 X üller, Schmied , geb. setner Schwe ter Marle MRA î Mi N a. des am 6, September 1900 îin Berlin Vers n amege ea Ns: a 4 termine seine Rechte anzumelden und die Uckunden Schwerin, Mecklenburg, den 20, Oktober 1900, FRSERWE E Den 15, November 1900 - sd bôren. AL für 2) ¿ut D e Ma braétcd: . August 1840 in Leffenau, 1876 von dort nah Steinhauer obenan Salt Me, Ca storbenen Kaufmanns Friß Bartheì hier, Rosengarten belegene, im Grundbuhe von Rosen- | ?tsulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Großherzogliches Amtsgericht. Königliches Amtsgericht. en Versollenen werden aufgefordert, si spätestens | Amerika ausgewandert, seit 1887 verschollen, A : le ora eam 30. Junk 1900 bier verstorbenen Oder- garten Bard 11 Blatt 25, zur Zeit der Eintragung | Utkunden erfolgen A EEEE SREE A [67655] Aufgeb Mem auf den 6, Juni 1901, Vormittags | 5 H 303908 Zakob Schofer, Schubmacher, geb. feiner Shw ster Theodore Kathrine, Ehefrau ehrers Ghregott Ferdinand Jähnichen des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Frankfurt a. M, den 16. Dktover 1900. [61384] Aufgebot. B a 20) BHERE ot. L A 1e Uhr, vor dem unterzeihnet-n Gericht anberaumten | 5 Fe ruar 1845 in Loffenau, 1872 von: dort nah des Schusters Gottfcied Zimmermann, u. Gen, das Aufgebot der Nachlakgläubiger beantragt. Eigenthümers Oito Krasemann in Rosenaarten ecin- Königliches Amtsgericht, 15. Auf Antrag der gewerblosen Lina Vilbel. in |x,2 E e LNMANe! ilhelm Grimmen in L l\zeböotêtermin ju melden, widrigenfalls die Todes- Amerika SULgEIVenn seit 1888 vertollen, | i Demgemäß verden alle ditjentgen, denen eine getragené Grundftüdlam DL, Januar 1901 Vor, E Gines Riusdorf soll das auf den Namen derselben lautende | [g 972 beantragt, V Ner Mollenen, am 12. ie, Mrung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft L 2) Guinea Maria Adam, geb. 3 Februar 1845 în ihres Bruders Ludwig Friedrich Adam, Stein- Sorderung an den Nahlaß des cinen oder des an- mittags L0¿ Uhr, dur) das unterzeichnete Serit | (58802] Aufgebot. Sparkassenbud Nr. 26 758 der Sparkasse der Stadt | Holzwarth, zulegt Dia Fed A „1 Leben oder Tod der Verschollenen zu ertheilen Ee, 1202 Pon ort na Amerifa förmlich aus« hauers in Loffenau, R FAERTS (irblafsers zusteht, hierdurh aufge- an der Eerichtóstelle versteigert werden. Der Ver- | Der Josef Flörsheim in Romrod, vertreten dur | Stegen über 468,39 46 nebst Zinsen seit 1. Januar | N für e L L Y P nogen , ergeht die Aufforderung, spätestens im N e 1880 verschollen, L L lor A , thre Forderungen bei dem unterzeichneten steigerungsvermerk ist am 6. November 1900 in das | die Rewtsanwälte Justizrath Dr. Friedleben und Dr. | 1900, das angebli verloren gegangen ist, aufgeboten NersWollene Nar e n Sa o: T L L bea Ceeotermine dem Gericht Anzeige zu mahen, 186 a Friedri Zimmermann, e 7 August der Tochter seiner Shwefter (Rosine Barbara, by 2. eiens in dem Aufgebotstermine, der auf Grundbuch eingetragen. Es ergeht die Aufforderung, | Neumann in Frankfurt g. M., hat das Aufgebot | werden. Der Inhaber des Buches wird daher auf- | Tf Mittu E: mbg L nd U Ly Mars ; Caffel, den 12, Oktober 1900 1801 in Leffenau, 1881 vou dort nah Amerika aus- # Wittwe des Steinhauers Jakob Zimmermann) | dn 22. Januar 1901, Rechte, soweit sie zur Zeit der Eintragung des Ver: | dec zei 4 d/gigén Piandbricie der "Frankfurter Hy: | gefordert, \pâtestens dis zum. Termin en IG. e: gi Urs n en A Juni 19 E Ee i Königliches Amtsgericht. Abth. 13, gewandert, jeit 1888 verschollen, Nosine Luife Kilgus, geb. Zimmermann, Ehefrau zu a Vormittags 10 Uhr, fteigerungévermerls aus dem Grundbuch nicht ersicht- | pothekenbank Litt. R. Ser. 12 Nr. 1884 über | bruar 1901, Vormittags 10 Uhr, seine tis o, A IPr Dein unterzeichneten f o O. E des Polizeidieners Georg Adam Kilgus in Loffenau, e Þ Vormittags LL Bhr, G E L, li waren, spätestens im Versteigerungstermin vor | 300 % und Litt. P. Ser. 19 N= 1716 über 500 | Rechte bei dem unterzeineten Gericht (Untores falls Vie Tbe Rin ju melden, S L R __ Aufgebot, Ar t L L : Und Gen. H : anberaumt wird, anzumelden; die Nachlaßgläubiger, der Aufforderung zur Abgabe von Geboten anzu- | beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufge- | Schloß, Zimmer Nr. 17) anzumelden und das | 74 le Sodeberklärung erfolgen wird. pes ¿Der Nalaßpfl-gec Rechtsanwalt Dr. Paten in | L Rosine Luft , *heb. 20. Februar 1842 U threr Schwester Kathrine. Wittwe des Wald- welche sih rit melden, können unbeswadet des g 2 welLe Auskunst über Leben oder Tod des Ver- MMunkfurt q. M hat beantragt, den verschollenen | L°offenau, 1865 von dort förmlih nah Amerika aus- {ügen Ernst Müller in Loffenau. Rechts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichttheils» s rechten, Vermätßtnissen und AUuflagea berücksihhtigt

melden und, wenn der Gläubiger widersyricht, | fordert, \yätet 1s in dem e A 5 Sparkafsenbuch vorzulegen ern fall s Buch | {51 j 6 j if i 7 ind, wié i 5läubig ideripricht, | fordert, spätestens in dem auf den 24, Mai 4901, Nenbuh vorzulegen, andernfalls das Buch shollenen zu ertheilen vermögen, ergeht die Auf- lob Nees, geboren am 29. Auguft 1821, zulegt | 6wandert, seit 1870 verschollen, Für die genannten Verschollenen werden in Loffenau Vermözen öffentli verwaltet. Es ergeht j d werdey, von den Erben nur insoweit Beftiedi- gung verlangen, als sich nah Befriedigung der nicht

glaubhaft zu machen, widrigenfalls sie bei der Fest- | Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten | für troftlos eiklärt und der Antragstellerin ein Fotberuna N A s E E : stellung des gectagften Getots nit berücksi&tigt und | Gericht, Heliakreuzgasse Nr. 32, IIL. Ste, Via, neucs Buch au? gestellt wird. E A E Ee S RE SURe Daa in dant Me : peihaft n Frankfurt a M., für todt zu erklären. i f bei der Vertheilung des Versteigecungserlöfes. | Zimmer Nr. 30, anberaumten Aufgebotstermin seine | Siegen, den 20. Oktober 1900. Bac E machen, n N an d Jdejeichnete Verschollene wird aufgefordert, sich | "Un die Auforbarange, ; bof êges{lossenen Gläubi i é dem Auspruche des Gläubigers und den übrigen | N-chte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, Königliches Amtszericht. actaang, den 20. November 1900. estens in dem auf den 3, Juli 1901, Vor- 1) an die Verschollenen, si spätestens in dem auf Montag, deu 10, Juni 1901, Vor- ausge[{lofsenen Glaubiger noch ein Ueberschuß er- Rechten nachgesegt werten. Diejenigen, welche | widrigenfalls die Kraftlsecllärccn en h pordulegen, P. I Königliches Amtsgericht. gs L1 Uhr, vor dem unterzeichnetzn Gericht, | Mittags LL Uhr, anberaumten Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls Fhre Todeserklärung | giebt. Ueberdies wird den Nach\aßgläubigern, welche eid bèr Verstergeruñg entgegensteßendea edt | tolaoi rin, C [67055] Autebot E , (ges.) Pfander, A.-N Glas | Vligfreuzgafse 32 I, Zimmer 8, anberaumten Auf- erfolgen wurde; i sih nit melden, als Rehtenachtheil angedroht, daß haben, werten aufgefordert, vor der Ertheisung des | Fraukfurt a. M., den 16. Oktober 1900. Die zu Alsenz dokizilierte Firma Gohp -Gabn Beröffentlicht durh Geuichtsshreiber Fische! Polétermine zu melden, widrigenfalls die Todes-| . 2) an alle, welhe Auskunft über Leben over Tod der Verschollenen zu ertheilen vermögen, | leder Erbe na der Tbeilung des Nawlassis nur B E Aa dee De ana des C R A Le lobe 1E t O EA zierte Fina Gebr, Kopp, | M llicung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. für den feinem Erbtheil entsprehenden Theil der es Verkavens Perbichinllibren widrigenfalls, fle das RReS AMIOGeTA e e ae tes U R ten [67753] Aufgebot. i L t Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheilen Den 9. November 1900, 7 Perbindlihkeit haftet, Die Anmeldung bat die Recht ter Versteigeruagse11ö8 an die Stelle des ver- | [67755] Gestohlene Bouds. beide Kaufleute allda, hat das Aufgebot des angebli | Kir pour Gottlieb Bay in Weidenbah, Gde: liebotgterecgebt die Aufzorderung, spätestens im VerdffeniliGt dure bit L Forderung zu enthalten, Urkund lide Bend steigerten Gegensiandes tritt. Im Monat November 1883 wurden dem Bank- | verioren aegangenen, von ibr ‘am 24. Oftober. 1900 iei ents c Ania, et abe gr My gebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen, Veröffentlicht dur Hilfsgerihts\hreiber Ba ur. Forderung zu, enthalten. Urkundliche Beweisstücke Ait-Damm, ven 15, November 1900, hause Baring, Brothers & Co., London, Bishops- | auf den Zimmermeister Heinrich Brenvel in Mes L - O N Ry, D e Ln s wufkfurt a, M., den 14. November 1900. s S a tete in Sas T ) et Königliches Amtsgericht. gate Street 8 within: Stück 36 South & North | hausen gezogenen, von diesem acceptierten U an SidIa, 2E 10 Sn O Ne MEA Königliches Amtegericht. 14a, [67653] Stuttgart, nit berücksihtigt würden. Jhre Erbtheile würden Feaukenbera n Anchles, tes AOREENee 1900, Ss S S T ED N Alabama Gifenbahn 6 “/o Zonds8 a L 200,— ge- | 24 Januar 1901 fälligen Primawechsels über 1579 4 beide ule ¡t A h L ft ; M bardt, für todt zu G57 f E R A S A Aufforderung äur Aumeldung von Erbreckiten. | ca. 300 M bezw. 100 M betra jen / E MW ä M Sgericht. P R e etacuimg. 0 a E S E bis 990, 1504, 1505, | 58 S beasrtragt. Dex unbekannte Fnhaber ‘des be- ecfläcen Die betclbreten BeesGollénen werden auf- ) Vie befrau d red bl R In der Natlaßsahe der am 31. März 1900 gee Den 21. November 1900 ¡d E Im Lege der Zwangbvolstreckung soll das zu | 1899, 1940 bis 1942, 2907, 2922 bis 2933, 2939 | zeihneten Wechfels wird aufgefordert \väteften „f e 7 L roitag, det Y efrau des Wicths Dar! h-lomäus Rosen- | storbenen Karoline Fischer geb. Baier, Wittwe des | "K. Württ. N chl idt FeTRRDI E 4 44 Berlin in der Gormanrstcaße Nr. 5 beiegene, im | bis 2942, 4096 bis 4100. 4246 Rufgebots!ermine ar Mien, oelordert, pâteltens im | gefordert, sih pätestens in dem auf Freitag, E iet, Marta Margare1ha, geb. Petry, in ilip ° i hier, wérden" Vet Ger R R (Oetauntniachung, i O O eLEgene, s 42942, 4096 bi 246. uigevols!ermine am Mittwoch, 26, Juni 1901, | 5, Juli 9 1 vor dem | garelya, ged. Petry, în Rôdel- | Philipp Fischer, Revifors hier, wérden Borsigender: Gerichtsnotar Joos D Ausf i si igli Grundbuche von der Köniastadt Band 32 ir. 503 B. Die Zahlung der Kupons ist bei dea Zahlstellen Wo bir Al Ube, in Sea , I VL, |®. Juli 1901, Nachmittags 5 Uhr, i ti, 1 L A: : 0 F008, ur Auss(hlußurtheil des hiesigen Königlichen | l 1 E li í JAgiUTi j 6 U B / E 11e E 5 L, im e L ias ale »Î D Ì s ä T 104A tot Ait u z S Ss ine 9 ? Ä vis J etwaige Abfömrali; e Des O eims Ka ar - - - j l î 3 . “d Fw j C V zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks | gesperr), und wird vor vem Ankauf dee oon MteUeN oe Mas, ah A E U Mis Unterzeichneten ericht anb rRui ten Alg “die Ehefrau Maria Schwager, geb. Swüßler, | Rapp von Rottweil, leb, am 30. ei 1008 [67652] Stuttgart A O 24. Oftober 1900 if die Leib- auf „Den Namen der Ebefrau des Dfenfadbrikanten neten Bonds gewarnt. Außerdem wird bekannt widrigenfalls leßterer für kraftlos erklärt eben ieb n L me e E E e ‘od lbe ngbaufen, angeblih im Jahre 1861 nah Amerika g’reist und Aufforderung zur Anmeldung von Erbrechteu SRT i "Si AAERE Jacob, 0% Kühn, früber Ortloff, Friederike, E zu eien a. daß „nad dem Uebereinkommen mit der | Nockeuhausen, 21, Negu1os erklärt we - A D ed Aut A : C D bie, Fragt, rey fell Febenes Vater bezw. | etwa im Jahre 1870 kinderlos gestorben ; In der Nachlaßsähe des am 23. Juni 1839 hes “Roimar i V e L A En Woöngrundftück am 15, Jauuar : - Vor- | Eisenbahn-Gesellschast seiters dieser das Amorti- Kal. Amtsgeri : Va O S a ecorribu@ bei 18 4 auer Johann Friedrich Petry, geboren | 2) der Dheim Michael Baier, geb. in Rottweil | bo G il des erichts * Königliches ers oog E R 60 S ine R Deruys i Ae A und que öffentlichen (gez.) Erbelbin r; O Genet ed baleltens jut A ger taufft O EIG rh ¿ulept wohnhaft | am 22. Dezember 1827, angeblich Ta Jahre 1866 Stuttgart Stibt oru 4 Dle 1000 I Ant Gas Ani ZUben straße 60, Crebge]hoß, Zimmer Nr. 8, ver- | Kenntniß gebrat worden ist, twaige Înter- Gut: Bealanbtaiuns Ö / etge z : h eim bet Frankfurt a. M, für’ todt zu er- | oder 1867 nah Amerika gereist und seitdem ver- | erklärte iedrich C istia; y 766 S seigert werden, Das Grundstück is nah Art, | essenten wollen sih an die Herren Mull'ens & Die Gericbtöichreib Mw a E Backuang, den 20. November 1900, dees Der bezeichnete Verscholl i af “im Jahre Bod American: Gi O t 4 x E Ls jerren Mule j Gerichts|chreiberei des K, i ; j i | E l a1 oirelte WIEy use | 1MPREN ari s am 7? 33 i c Jr; 11 010 der Grund steuecmuttenolle ds Gemeinde: | Bosanquet, Aneälte in London 2°C, Queen Victor (V todenbaus O [a niglides Amisgeridt io 1 (pêreflens in dem auf den ST; Juni | aufgefordert, sib blyuen der Frift von ses | bien n" edri up Agmerifa gerei, ergebt | Die am 7. Oktober 1830 als Tochter deo Hol bezirks Berlin Kartenblatt Nr. 40 Parzelle 833/243 | Street 11, wenden. Engel, Kgl. Sekretär. Veröffentli S e Vráiber Fischer. t G ALUanS 12 Uhr, bor dem untérzeih- | Wochen bei dem unterzeichneten Gerichte ¡u melden, | etwaigen überlebenden Ehegatten des Erblassers die Ebefrau g: M O Was Stati dessen i u E E E iv ) | ericht, Kurfürstenstraße 6 (Botenheim), ! widrigenfalls fie in dem Atseinandersezungdverfahren Aufforderung, sih biuneu der Frift vou sechs | Hellenthal geborene Wilhelmine Gikeuberg- ift

ß a 23 qm groß und zur Grundsteuer nicht, dagegen

D E E A R E