1877 / 106 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Apotheker findet alle Gewächse der nenen, deuts&en Pharmakopöe bescrieben und wictige deutsche Arznei- und Giftpflanzen naturgenau abgebildet nebeneinander. Gewerbetreibende und Fabrikanten fönnen fi Bber Art und Ursprung, Einführung und sonstige Ver- bältnisise der von ihnen verarbeiteten Pflanzenstofe aufs Bequemite orientiren und Liebhaber der Botanik nicht allein gründliche und ihrem Bedürfniß angemessene Selbstunterweitung, sondern auch inreaung uud Befriedigung für Herz und Sinn \{öpfen.

Dée durchaus gediegene Ausstattung des Werkes gereicht der ver- Dientea Verlägsbuchhandlung zur Ehre.

1381 von der Maul- und Klaucnfeute, 2 von Schafpocken und 61 von der Schafkrätze.

Verkehrs-Anfstaïten.

Die Preußischen Privatbahn-Verwaltungen haben bekanntlich für die Einführung der Tarifreform zunächst die Be- dingung aufgestellt, daß für alle Bahnea Deutschlands innerhalb der Stufen des einheitlihen Tarifsbemas au gleiche Marimal-Tarif- säße vereinbart resp. genehmigt würden. Als diese Forderung nicht durchzusetzen war, verlangten sie gleihe Maximalsäge für bejtimmte Bahngruppen. Die Aufjichts-Instanz hielt jedo daran fest, daß

Theater.

Am Sonnabend sind die Wiener Gäste des Wallner- Theaters in Berlin eingetroffen, während Hr. Direktor Jauner beute nachfolgen wird, um gemeinsam mit Hrn. Reçifseur Kurz und dem Kapellmeister Brand’l die Proben zu leiten.

Im Thalia-Theater findet am Mittwoch, den 9.,, das Benefiz für die Geshwister Frls. Martha und Franziska Kopka ftatt, und wird neben der „Verlobung bei der Laterne“ die Operettc „Confusius IX.* mit den Benefiziantinnen und dem Gast Hrn. Gutbery in den Hauptrollen zur Aufführung gelangen.

Erste Beilage Anzeiger und Königlih Pr

Berlin, Montag, den 7. Mai

zum Deutschen Reichs-

F¿ 106.

eußischen Staats-Anzeiger.

1377

Gi E E A A ia n: D Er

Gewerbe und Handel. für jede Bahn die si aus ihren eigenartigen Verhältniïñen ergeben- L pp t d Angeböri E E tin bis s L Es N » t a A S : 242 J , | rigen Deuts{lands, Großbritanniens und der B G es s ee s den Marim ez eln und fest H. n des- A D 5 s z i indignés. Mais de son côté l'Espagne s'engage à y entretenir los | Schiffen un ngeYOrIgelt 2 = L E A rtéstatut für die Stadt Berlin, betreffend die An- lf Ge tee E ea vas 1. v M. baben die Die Königliche akademische Hotsbule für Muf ik Deutsches Neis. ¿ dtudlieenminta et les employés nécessaires pour les besoins du com- | anderen Mächte deu den von ibr F Plägen s F aas Ae r Straßen u. \. w., vom 7. März d. I., is unterm | Hriyathahn-Verwaltungen gegenwärtig die im „Aktionär“ abgedruckte veranstaltete am Freitag unter Leitung des Hru. Direktor Prof. Dr. Das Auswärtige Amt bringt hierdurch das am 11. März | merce et pour l'application des dits règlements. | vollständige Sicherbeit und Einrichtungen, wee Sit I. von dem Minister des Innern bestätigt und von | Frk{ärung ore Sj Gemäßheit defsel“en F E jede I ie e E E S ihre eb Anf iden zu d. J. Namens der Regierungen des Deutschen Reiches, Groß- Il est néanmoins expressément entendu, et le Gouvernement ; men Ps Pee E t e Es a b aran trat unterm 3. d. M. publizirt worden. S et L U E. E E D Ege welcher Händels „Judas accabâus“ gewählt worden war. I - : : e A8 iat s ; L ¿tant réz«ola de son côté à ne pas appliquer aux points err Staats-Minister geltend, daß keine Grunde dafur vortgen, L E d L Le n E arin Wri in für die ihrer Verwaltung unterstellfen Linien die speziellen Anträge | Das großartige Werk stellt sowohl an die Sänger wie an das britanniens und Spaniens 1n Madrid unterzeichnete und in espagnol S an L, E M ae Aux P 1 P von Spanien deseyten Pläßen die vorgenannten Sciffe und Ligu. bd vie die D Bors Bta ** mittheilt, die erste Quote eben würden, 0 Ser dave Be liebe ams g Serrgggenr Orchester große Anforderungen, welche Dank der sorgfältigen Schulung Gemäßheit der Deklaration V. 1 Krast ge Schi E quil S pas dans ces points des impôts ni des droits supé- | Angehörigen von den allgemeinen Förmlichkeiten und Vorschriften und Liqu. werden, wie die „D. Dor].-Zlg. mitrgeret, ob sie für die Einführung der Tarifreform zu den Säßen, welche d üglichen Ausbild le in dem Königli stitu ur Negelun des Handels- und Sch1sayr1s:? | 2 ¿ : : eia Ton frnitén d wöhnlidhen Abgaben auszunehmen, deren Natur dur da aus der Liguidationêmasse mit 8W0'/s des Aktienkapitals zur Auszab- | \chließli di ig idt nf: f e Mer, | und vorzüglichen Ausbildung, welhe in dem Königlichen Institute Î E : ; e rieurs à cenx fixés pár les tarifs de l'Espague ou par les traités | von den gewo! g IUS e Tung Tele. B 7 Ie E e Aufsichts-Instanz finden, die Ver waltet, mit trefflicher Sierbeit und Präzifion erfüllt wurden. Die verkehrs im Sulu - Archipel in französishem Urtext Und | ai conventions entre l'Espagne et tonte aatre Puissance. 11 ny gegenwärtige Protokoll näber besuamnt L Sils Elberfeld, 7. Mai. (W. T. B.) Die Deputation der Gontbers aue K Mai (W. T. B) Der Dampfer íIntonation in ihrer Glo@enreinheit konnte auch dem firengsten Ur- in deutscher Ueberseßung zur öffentlichen Kenniniß: mettra pas non plus en vigueur des rèzlements exceptionnels Die unterzeichneten Vertreter Deutschlands ur ofbritannier

, . r __ 9 _- e d N ce: 0 n Ss otTno0 : .“. e V F PEN L T Haf theil nichts zu wünschen übrig lassen. Intereffant und von über- ; ‘ets de l'Allemagne, de la Grande | nebmen ibrerfeits Bezug auf dieNoten und offiziellen Mittheilungen, Mng eas A E, „Mm j G abna ha es L h ¿N 2 2 C 9 l ( nen. J: ut „UL A applicables an commerce et aux suJeïs Ge gne, l | i

Altionare der T ergisch-Märkisce- Gifenbahn geiellschaft | Berlin“ vom Norddeutschen Lloyd ift von Baltimore hier | rashender Wirkung war die eigenartige Auffassung einiger Les Sonssìgnês Pr

bat die Dividende für das Iahr 1876 auf 34 °/ keitge}eht. angekommen.

m) tal

A _

s £4

r f S Ar G a J

_ t 23A cs

° . 9 ° , , cie “E E it a P Ci 2 t d'autres points | und verlangen von diefer die Anerkennung der vollständigen Freihei D R: ¿ t Gas L A d E h pri 1 , Un Sn z ! 7 L S e I. L Dans le cas l Espagne occaperait effectivement 4 a 8 Sul n-Archivels Aus dem Bericht der Direktion der Enns: a, Ber-| Stoholm, 4. Mai. (H. N.) Der Lootfendampfer „Rin g“ } leine strenge, feste Disziplin gerade für das Gelingen der ihm hier M B S N e Ur taeolát Envoyé Extraordinaire et | dans l’archipel de Sulu, en y entretanant les êtablissements et ls | des Handels und des Verkehrs mit allen Theilen des Sulu-Archipels, ungsgesellschaft in Erfurt, für 1876 sind folgende | ist heute Nahmittag hier eingetroffen, Schiffahrt auf hier | gestellten Aufgabe sehr glücli® zu statten; besonders der den ga ate Es D ü rh de Sa Majesté l’ s E “r if E S a S E T t Streichinstrumeuten zufallende Theil wurde musterhaft ausgeführt. MEASTO Ap 4 de l'Allemagne et de la Grande Bretagne ne feraient pas d’objection | Noten vom 15. April 1876 ausgesprocen worden Ut. [A JL ee L L die P E: Gleiche Vorzüge zeigten die Chöre, durch welche die Kraft und MAaSneÒ ; f E S E E Ta N BLT 007 M: 00 V R E E En ¡esté Bri : is afi ¿venir des nonveaux cas de récla- | Berathungen haben die Unterzeichneten folgende AÆTtaration 76 G10 970 ce L E D boni IÉA ea ® iSonfttigen Mg E u: E S d É 4 / ( S “ati f E S et a Majesté Britan- ment occupés. Mais afin de Pprevenir : E IPLA FLILE 5/0: M _910,270,0, qu M und Inge Ägentur- wurde. Die Soli waren vortwwtkegend durch Kräfte beseßt, welche ibre ordinaire et Ministre Piénipotentiairs de S M J D Es éa pourraiant daultes de l'ince.titude du cemmerca à einbart. n n nd vcerauSgart worden A 246,87 (,40;5 an Prämienre?erve tit Siorlin - Mai 1877 Ausbildung der Königlichen Hecbsdule verdanken. Die bervorragendsten n1que ; i L h ; ¿ s G : g i B i G L ; N S : iquera dans chaque cas l'occupation Der Handel und der direkte Verkehr der : as ce fas S L 2 id “atr A B C x 2) s 4 ; G de Sulu (Joló), et de | Gouvernement Eepagnol commun1quera da e __ , a J t En L ADLE 75 und früheren Jahren sind im vergangenen Iabre gezablt Wiesbaden, 5. Mai. (W. T. Fn dem Dorfe Mittel- über große Stimmmittel, do ift der Ton der Stimme woblklingend E E MNIIIAE MRIRREA, SE L E e G ei arten effective d'un point dans l’archipel de Sulu aux Gouvernements de | gehörigen Deutschlands, Großbritanniens und der anderen Mäcbte t Á - e e E La E F N c aften B TLLS d auédrudcksfähig zj die Fertiakeit î régler à cet elle s N 1179.485591; für Brandschäden aus 1876 und aus frühe- | 2 ist heute der Dampfkessel ciner chemijchen Fabrif erp o- find: ausdem totayia Und: dex Borieóga wod lgebitns, ; Br Rer e Ae n de l’AIlL te 1 erce par une notification couforme publiée dans les | erflârt und sollen uneinges{ränft frei sein, ebenso wie das Recht der S I E ny 2 \ „_ 109 V e OPT 1N E s “R s ¿DTÉ8 5 mps le comm ä ) NOL ) s : E E gi Ca S Ati Tuiio 2h i Gef lofi S7 479: Nori ¿r Verwundeten ist noch nit festgestellt Scheel mit befricdigendem Erfolge. Frl. Hohenscild batte die Alt- T e Ne ad B: Me R P 4 Jarrudis officiels de Madrid et de Manila. Quant aux tarifs et | Fischerei, unbeschadet der Rechte, welche durh das gegenwärtige Pro- A REe R abgeschlo}en pro eres L R Eo. S E E E Soli übernommen. Die junge Dame besißt ein Organ von modu- magne et de la Grande Drevagne; t 9 987 981 Versicherungssumme und H# 26,02 Jadresprämte; s F i é glem S T e ix noints occupés ultérieuremont | werden. :rch Rüctkäuf d Erlöschen resp. Reduktion der Verfi ng fi ; r - - é weit ; ; t 0:ts : - j «oociations antérieures à ce sujet entre | occupés, ils ne seront appilcavies P A i z 9 S e Sgr for twe Ser 1 Met, 7. Mai. (W. T. B.) Heu ih 4 Uhr brach in der tragêweise, die dur ihre wobltbuende Innigkeit und Wärme fehr duen O) a Ae npgEn F par l’E«pagne qu’après un délai de six mois à partir de cette pu- IT. pes OIDS ‘ti ch—, (1?C a il, do. I, I, F 5 ras L ] mo Un ae 2 œ=hrot S A 4 cktorhotallck inmts | ne Í E 2 c - ¡:; a 2K S d L r: I e eont mis d’accoard sur le L J L 2 A - À L, e Atotaen Goutis 2 (Großis enne ugchey E Es E Set 2E | ciner Stunde das Da vollständic rte und aud das Innere des | seben E, daß MS Se, über R der De D TAE araui D A0 LBE a0 e - Il est toujours conrenu qu'ancun navire ou sajet de l'Empire dürfen, daß die Schiffe und die Angehörigen Deutschlands, Groß B E S | Doms beschädigte. Se. Majestät Kaiser und Se. Kaiserliche | versugt, ein wetwer Tyrijher Zenor, Nl geeignet if i : ? de la Gr: : en Hro 1876: 426 Verficherungen, M 777,782 | F r. E Es L L E S nd Se. Kaijerti@e ’. R - fis ' 7 A e ini "Ttat d'Espagne expose au nom de son | d’Allemagne, de 1a Gran : ; L j Tar M rit 4 Felben von cinem Platze E E T ORE FL E D Hoheit der Kronprinz erschienen auf der Brandftätte. Das f um die Heldengestalt zu ganzer Geltung zu bringen, Monsieur le Miniatro dE vi E sera obligé de toucher à un des points oceupês, nl en allant ni | na dem Sulu-Archipel, Únte innerhalb desselben von einem Plat die Prämie pro 1876: M 68,68 ir Scbà Ç i D äntalt f 5: : ç; neidérant les précédents qui résulteut de la restitntion des | en revenant d’un point non occupêé par l’Espagne, et qu'aucun | na einem anderen ohne P Live - odoc nacber: einen be- Ae» 5 L 20° | von der aecstrigen Slumination entstande kennung. Der Königliche Hofopernsänger Hr. Krolop hatte die Vaßs- Considéran PIOC 4 S »: u 6: Ât lai être causé pour ce motif ni pour auecun anderen Theile der Erde begeben, vorher oe Ce A I pAE A E Can i gea ta e : : navires allemands „Mario Loniso“ et Cazele o Da E E a “Ps L Gent ti "aur an point non occupé de | stimmten Plaß im Arcipel oder anderswo berühren, daß fie irgend t - go L Le M P ILEN e ; j 73 et 1874, ainsi que de la | genre de marchanudises & est1nation a ATM! dung au8gefÜü rden. D esen ste V 8 (C accordée pour leurs Ccargals0ns en 1873 eft ? pes m E A | | l dem am 31. März c St. Gallen. (N. Zür. Zig) Das an mehreren Orten im [ingen 10e Samzen, haite F De Dlrétioe Con bin ec@ Mie Slittre donble rectitution dn narvire allemand „Minna: n e E U E IV holen; die Letzteren sollen ihrerseits sih jeder Hinderung des oben- S Y mg E E 3 - T . Sre é Abe S L . j V L r V T E n As - M . i 4 S J l L , ta g . ¿é e e e F Vieh 163,106 Ofen, | Kanton Zürich verspürte Erdbeben vom Mittwoch Abend hat si hafte Einstudirung und Leitung des s{önen Tonwerkes erworben. tenant dûment compte des nécessités toujours CroISSanEs L _jever Sinmijung m L2Æll, y e - E iui N d'E Su 15 Avril dernier | s'engagent réciproquement à publier les présentes déclarations Es versteht sib, daß die Spanischen Dehdrden G keiner Weise 3 8ST7 burg : : 5 S niali hon enf : ; : c: spag 8 3 - J x “N » is Loo 1d Ausfuhr von W3 r am 31. März 1877 beende- | genburg) bemerkbar gemat. Dasselbe hat dort mehrere Sekunden | des Königlichen Institutes eatgegenbringt, bewies wiederum der bis- Notes de Monsieur le Miuistre d'Etat Po T A et à les fairs respecter strictement par leurs représentants, agents | und unter feinem NRorwande die freie Ein- und Ausfuhr von Waaren en waren von Krankheiten angesteckt, | die Straße sprangen de l'allemagne et de la Grande Bretagne, ainsì T E an r E E und in Uebereinstimmung mit der Deklaration Tl., hindern werden, pu Aa U a Qn E C fd ° E: t E. ° S 4 Q A 5 Q g M A A 28 ° ce „P4+: E d nen S inderpest, 13 von Pleuro-Pueumonia, ————— structions conformes données par ces derniers à leurs YOnsu S, y. L und daß in allen von O Es E eier S R L é E ; L s ' de la Grande Bretagne | vorbezeihneten Schiffe und Angehörigen, 10 S E L Le : ck 2tème obliceait Si les Gourernements de l'Allemagne et gne | t } : T Z gend welche Majesté le Roi d'Espagno A L E Lo n’ont pas refusé leur adhésion au présent protocole davs un délai | irgend weler Abgabe oder irgend welhem Zoll oder irgend welcher S Z i j i 7 : 2 - ¡e de navigation, ne saurait êétre maintenu. Il croit ( : l T s TII Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregifter und das Steckbriefe und Q SLVERN der deutschen Zeitungen zu Berlin, De tities AeéGie TOCOMATDO, d'accord avec le contenu des Notes | les présentes déclarations entreront inmédiatement en vIgueur. S ü Us E S a ez Ck N ; ; S wrenstrafe At B Fro x A N s . a A TLS Pestblatt nimmt an: die Königliche Expedition 1, Steckbriefe und Unterzuchungs-Sachen. 5, IndustrieHe Etabliszements, Fabriken und Mohrenstraße Nr. 45, die Annoncen-Expeditionen des du 15 Avril dernier, la liberté complète du wes a du E Fait ray ce onze Mars Uen) die Spanische Regierung Abgaben und Gesundheits- und andere Re- i j ires et des sujets de l'Empire d'Allemagne, de la sign. 8ÏgN. u. dergl. 6. Verschiedene Bekanntmachungen & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte direct des navires 4 ard l Beset der beze n Pláß Ï = zei ; ä : ï it Es C ILEZ 8 S ipel de Sulu. infübre zani Aidtet ih jedo seinerseits, daselbst die reußischen Staats-Anzeigers: 7 Q Lie e ¿2 Ea Es . é 2 A: e dg A ad , Grande Bretagne et des autres Puissances avec Larc einführen. Spanien verpflichtet f Î 4 n Lm ase L Verloooung, Amortiation, ZinsraLlang | 8. Theater-Anzeign E A E 1 1 tir die Bedürfnisse des Handels und zur Anwendung der gedachten insisté 3 : tions zur la = ; : Ter Meh Abn ilag Grande Bretagne ont insisté dans tonutes leurs réclama e C ais E i. 9, 17, von R LEETER. 9. Familien-Nachriehben. beilage. Z liberté de la nayvigation, du commerce et du trafic direct avec et

E E E t Sani ¡erung geritet haben ; ini 2 Ls welche sie in dieser Frage an die Spani](he Regierung gerichtet H L Sâte in Rhytmus und Vortragsweise. Dem Orchester kam Son Excellance Don Mannuel Silvela, Ministre d'Etat do Sa | Bretagne et des antres Puissances, \ Í p 44 Y 2 Sr As A is NÉCessaires zoins 2 ine Anerkennung, welche Seitens der Spanischen Regierung dur die I F i "Aîle- ¿s nécessaires aux besoins du Commerce les Gourvernements | eine Aner q ungen entncmmen : In der Feuerbrance betrug die Ver- | ist somit wieder eröffnet. Empereur d’Alle employés a L pa Z é 5 icati s mêmes ipulées s Poi ; 2- F ( vorstehenden Darlegung und als Crgebnlz Größe der Händelshen Tondihtung zu voller Geltung gebracht et le très honorable Austen Henry Layard, Enrvoyé Extra- | & l’application des mêmes règles stipulées pour les points actuelle In Folge der vorsteh gung 3 DILO B L L - ; MIung z V C , (6 für B [ba ;¿pectifs S ch occupés et régis par les règlements et tarifs, le E 59; für Brandschäden Sopran-Solopartien fang Frl. Essolda Fritsch. Diesclbe gebietet nicht étant chargés par leurs Gouvernements respectifs de mettre un | légard des points occup 81s P 8 y Sgife und der An- 38,859,465; für Brandschà s Iahbres 1876 sind h : Tr M ito “éuae seinen Theilen sind für frei 179484 für Brandsbäden aus 1576 und aus frübe- der Koloratur f bedeutend. Die klei S soli f Frl dans ces mers, reconnue par les Notes de Monsieur le Ministre | l'Allemagne et de la Grande Bretagne et en informera en même | mit dem Sulu-Archipel und in allen seinen Theilen fin ï erv? 56,55 Œ j di Drei Perso ind dabei s Leb en: die 22bl er Koloratur fogar bedeutend. Die ftleineren Sopran}oUt fang Frl. s , A abren sind reservirt # 156,550. In der Lebené- . Drei Personen sind dabei ums Leben gekommen; die Zahl i sang F N e . : L fn Do innen Chat tUCeitandet!t E ; g Ó è e sti our les points actuellement | tokoll ia Gemäßheit der folgenden Deklarationen Spanien zugeitande lationéfähigem und edeln Klange, und verbindet damit eine Vor- après avoir examiné avec attention les antécédents de la | aux règlements de commerce stipulés po P l h L T S ; e: e S : - c Z0= , D e l'Angleterre d’une part et E Î N Ai A L S A Dachung des Domes eine runst aus, die in Zeit von angenchm wirft. Den Judas Maccabäus sang Hr. Rusack. Abge- les Gozvernements de l'Allemagne et d e E blication dans le journa! officiel de Madrid. Die Spanischen Behörden sollen in Zukunft nit verlangen : le Bretagne ou des autres Puissances ne britanniens und der anderen Mächte, welche si in voller Freiheit S T T Y é E P U u s : Í cl M L e A L VpC BE “rie vro 1876: « 68,682; für ist, wie mit Sicherheit angenommen wird, durch Feuerwer verdient seine Leistung in Auffassung und Durchführung volle Aner- Gouryeraement: ; nterscied, oder von dort na irgend einem äâmie pro 1876: 38,682; für Schä- H 9 9 O soli übernommen, welche von ihm mit bewährter künstleriscer Vollen- j : ; s E A | i : am welche Zölle entrichten, oder von jenen Behörden eine Erlaubni ein- S E O A ; ¿eder Einmischung in denselben enthalten. ; P ; 3 8 ar les soussignés | bezeibneten Verkehrs und jeder Einmischung in den]elve ) ch0 - M s é T - A @ . . F Ee i: —- : : Q s tanli par les Les {trois Gourernéements représsntés P Ï 892 Sœwafe und Lämmer | laut einem Telegramm der „St. Galler Ztg.“ auc in Ebnat (Tog- | Wie rege Theilnahme das musifliebende Publikum dcn Aufführungen navigation et du commerce et surtout de letat légal éta»nli par le ; i ien8 12,38 i so f daß ‘racht i f f f j hte S ¡cati ci Totes s Gourvernements : x : e »ofehten VNläter : Großbritanniens 12,389 Vieh- | angedauert und war so stark, daß Häuser ïrahten und die Leute auf | auf den leßten Plaß besezie Saal. et par la publication osficielle de ces Notes par les Gouvernement i Anne les mors | ivgenb lber Art obne Ausnahme, außer in den beseßten Pläten ———————— —— S Z : Agents et Commandants de forces navales, le Gouvernement de Sa E E É Ss E 0 Ld 4 à l'archipel de Sulu de toucher ] ae pÂp , : R n Pealenent Gde: EE A ie A s les navires 9 ae ar nt Ÿ L F I RS et d'obtenir dans ce !| de quinze jours à partir d'aujourd’hui, ou s'ils notifient leur adhésion | Zaßlung, noch irgend einem Gesundheits- odec anderen RKeglemei Inserate für den Deutschen Reihs- u. Kgl. Preuß. È Inserate nehmen an: das Central - Annonceu- GUPATATARS B GENOTISO P avant ce terme par l'eatremise de leurs représentants sonussiznés, | unterworfen werden. , 7 G ; F 5 Tol tor T0 f dix kuit cent soixante dix et sept. Fn den von Spanien 1m Sulu-Arwipel besetzten Pläßen darf L ; - telt 2, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen Grosshande äFnvalidvendauk“ olf Mo : ) Abg: C jeits- und andere Re dés Wenishen Teigo AR ees ns S : : - E ; & " Davbe & Co E, Siilente, Manuel Silvela P, Hatzfeldt. A. H. Layard,. glements während der effektiven Besezung der bezeichneten Pläße 4 : in, $ i Straf isati j î ö ¡ t que les Gouvernements de l'Allemagne et de la Berlin, 8. V. Wilhelm-Straße Nr. 32. 4, Verloosung, Amortisation, Zinszahlung #} 8. Theater-Änzeigen. In der Börsen- Aunnonucen-Vu Considéran / t L end ? Wilh E S, f S La s t-Vurcaus. Uebersetzung. Reglements nothwendigen Anstalten und Beamten zu unterhalten.

] i i i Ez wird gleihwohl ausdrüdlich bestimmt, und die Spanische Re- E E S E Ai L ; stá le Roi Die Unterzeichneten __ Es hwobhl a lid betimmt, und die Span Br ben ¿ e E M 1 S Qu n9- É s E d e dans larchipel de Sulau, que le Gouyerzement de 8a Majsestá A : ckt1ats-Minister Sr. | gierung, welche ihrerseits entschlossen ist, seßten Plä Subhaftationen, Aufgevote, baf ations- Vatent. [4022 Subhastations-Patent. [4021] Subhastations-Patent d’'Espigne reconnaît ne pouroir ofrir das facilités au commerce Se. Ercellenz A L Mangel Staa \ gierung, welt drrr bemngen in Anwendung zu R es ladungen n. dergt. Di l 1tsvorfteher Georo Friedri Ludwig Tas dem Amt: vorsteber Georg Friedrich Ludwig Das dem Amtêvorsteber leôra Lid Friedri dans les points non occupés du M en Ln des ete Gas don H Tufeldt außerordentlicher Gefandter und be- | nimmt bereitroiltig die Verpflichtung, daß sie in diesen Platen feine ck= int] N S tae achörigen, in Weißensee belegenen, tm (Srund- G Es C G Ta P E O Ü 19 DETIT CUNISVDTILCYEE SEE0Tg Ug edri droits et payements u'’il en exigerait, mals que par Contre 1 assU- R E de y u Ps L L Dou d or8* 3h ls die dur die Spanischen Tartse oder dur) 1e Berirat Subhastations-Patent Lies gen, in Weißenjee belegenen, tim Srund- | Wöltge gehörige, in Weißensce (Nölcestraße) be- | Wötlge gehörige, in Weiß Not # ro1ts el Pay 4 Í L , tigter Minister Sr. Majestät des Deutschen Kaisers; | höheren, a 1E D A S E : : N SULYUN S , Satt e Bn N gz ge gehörige, in Weiße Nölestraf Wötlge gehörige, in Weißensee (Voigt-Rheeß- ; de l'Allemagne, de l’Angloterre et vollmächtigter Minisier Sr. Pa] L : ) Tnrie Luer A E e Mat i «it vor E Band VII. Blatt Nr. 195 und | legene, im Grundbu v I G onfes Nas Cts U ; ; fs het rera aux navires et aux sujets de l'Allemagne, gl1oLerr E A ats | Anb O arien, noisben e unk tegen einer à n Mad BrodufktenbEndler Heinri Schmidt | N Ba d | legene, im Grundbu von Weißensee Band X1. | Straye belegene, im Grundbuchß von Weißensee L A 1 ints de l'archipel de Sulu occupés und der sehr ehrenwerthe A usten Henry ÉEayard, augerorrel! 1D M A pen d: Aus wied sie bort L R E E N T N s ati ir. 4/5 Verzeiwneten Grund- | B[- Nr. 305 verzeichnete =-; t Dur, I Naond I Nr Ne 2 L cie C des autres Paissances Gans es pons Ge 1 P c : r z M äFhrer Groß- estaesetzten Abgaben und e erhe en_ 2. Aud ä Neinicfenderf belegene, im Grundbuch N A D Feilen erze iei e 305 verzeichnete Grundstück nebst Zu- ZLÓe Tol Nr. 3014 verzeichnete Grundstück nebst par lni une complète séczrité et des établissements assutant Lane E Minister Ihrer Groß engee S n Srmden in E Tbei welche Me den von Reinide f Band 10 Bl. Nr. 307 verzeich- A s Jôr fo behôr 10 L Monsì le Ministre d'Etat d’Espagne fait ritanniîi ( ; - E ch7 5 G S zrigen Deutschlands, Großbritanniens un n VLETIGERUCt A URE - vier. 300 verzei | 22 ch e O 2 z 99 C : j init 2 leur commerce onsiour le Mini 4 Pag : : ; ck it ern | A r und auf die Angehörigen Deutschlands, brit ‘den 6. Anni 1872, Vor jiesiger Gerichts I in mae D briken S E o LeT N ps e id f i / Zi L g L Ur, Mie qu’'il n’y a "Pas de motifs pour excspter, dans les points | von e a i) e Megieenngen Legastrzan us n de U 1a De O g f F E R EO Ls _ | f wee P | Nr. 24, im Wer ì I n R n S [enttlic 1 hienge riiSltele, Bimmer}iraße 29, Zimmer Ne , ; , ie Ecités des À « von Ur. C00 : Î S “e b Syanten andere Punkte im Sulu-Arcipe en 5. Juni 1877, Uhr, J im Weg: der 1 N gen QU T } d tmmer}iraßze D eCUPÉs l'Ezpagre, les navires et les srjets précités des Torma 18 i eite ; L E t Anwendung fänden. Punkte im Sulv-Ari L n ; j Vir. 24, um Zvege der no s an den Meisibietenden versteigert und demnächst | 24, i:n Wege der nothwend Subbastation 6 occupés par 1 Vepagré, B n; i d diesem Zwecke die durch die Noten des spanischen YUr den Vat, Lu) Dee T A 24, im Wege der nothwen S1 | | bas Urtheil über vie Ertheilung, zu | das l die Ertheilung sblags d as ves S E ités s ux et des impôts ordinaires, dont la | bringen und zu die] de Don H L D Feftiy besek lte 8 daselbst die für die Bedürfnisse des E i via : C Cf Ee den Meistbietenden versteigert und | das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags lih an den Meistbietenden versteigert, und dem- lités et des règlements génêraux 8s imp j nen Slaivasinisters an die le VUEE e n ee Und Grof» |- effeltiy beseben e Lin v f :

Dag

Lor (Sort bteite! y á é t - E K 5 Urtheil über die Ertheilung des Zu- A T H : D 11! Ast H, E j : nature sera indiquée par le présent protocole, : 2 S E S6 1te Handelsfreibeit in diesen | Handels nothwendigen Anstalten und Beamten unterhielte, würden E U verkündet A n ae Ba Gerichtestelle iélags E E E E Les Représentants soussignés de l’Allemagne et de la Grande | britanniens vom 15. April 1876 anerkannte Handetêsrethe | die Regierungen Deutsblands und Großbritanniens gegen die analoge Lees C 1 Lo ( Le Ner Mei ( 8 V Y 11g 1

D C 2 A . C J 2 42 T . . i Bewässern en dc ültic iu regeln ; S 2 T R L S L A4 497T 07 C tor Ne- l 22. Juni 1877, Mittags 12 Uhr, Zimmerstraße 25, Zimmer 24 den 26. Zuni 1877, Mittags 12 U Bretagne s’en réfèrent de leur côte aux Notes et Aux communications G ß E Lam ie die dec Frage voraußgegangenen Thatsaten | Anwendung der für die gegenwartig beseßten 2) ae vereinb arten Re jendort verkündet werden. Das eu versitiacrnde Grundstück ist zur Grund- | ebendort R Sb ags 12 Uhr, offi iellas adreseées par eux relativement à cette question anu D d P aber, dle teäbér wischen den Regierungen Deutsch- | geln keinen Ginspru erheben. Um ICoN He O z1 aernder X air G N af p ELZTUNVEL WELDEN, A i 1 -psgnol et réclament de celni-ci la reconnaisance de la | un insbesond e hierüber zw] Q t C | Sorzubeuaen, welche sich ‘aus der Ungewißheit der Hande treibenden s T wurkic rad 4 reie ia R E A R L __ Das Tey Rae Brunnens ist zur Grund- n E commerce et du trafic avec tontes les parties de | lands uh Eng ie e le her Os H | O e er ‘Plätze ergeben könnten, welche beset und Regle- E E A S TEGENLEN S | Jammt-Slawenmay von [r 47 Qu.-Meter, mit | steuer, bei einem derselben unterliegenden Gesammt- i t i a été établi s qui seits früher geführten Verhandlungen eingegenZ S L A n An ird die Spanische Regierun; do 64 t bezüglich 29 Ar mit einer s; S de E L E L -9 F TEE ( l "archipel ¿e Sulec, reconnaissance qui établie, en ce qul C0n- j eta N ments und Tarifen unterworfen sind, wird die Spant]ckchWe MHegIeru! F PERES inem Meinertrag von 1,7 Æ und zur Gebäude- | Flähenmaß von 3 Ar 73 Q.-M. mit einem Rein- A. ? T ¡ nacfolgende Protokoll geeinigt: f N mens : O E A n°8 Mlates

n 2,64 und bezügli 0,72 M ver- | tener mit einem jährliben Nußungs Gerth P 147 My id zue Gebäutd lei Mein cerne le Gouvernement Espagnol, par les Notes du 15. Avril 1876. v9 La0 S j p Staats-Minister erklärt im Namen seiner | in jedém einzelnen Falle die effffettive Belegung eines Plases, im 1000 K n E A Er 1878/79 vez ntant von j ertrag von L17 F und zur Gevaute!teuer mit En conségnence de l'exposè précédent et comme résumé de leurs Der Spanische Herr aa Sulu-Arcipel den Regierungen Deutschlands und Großbritanniens jur das Sreuer] DS/ (8 gt. nem jährlichen Nutung8werth O é. 2 Ed Í M i : : - L S E Le o pre- und Abschrif L A eim jährlichen Nußungswerth von 1000 4 für nférences, les eoussignés ont adopté les déclarations suivantes. M a ; zedenzfäll [8 welde die in den | mittheilen und gleichzeitig die Handeltreibenden durch eine entspre S U S „Auszug aus der Steuerrolle und Abschrift des | das Steuerjahr 1878/79 veranlagt. Go , T Mit Rücksicht auf die Präzedenzfaie, (19 E e er Si Sande, In Veit amtlichen Zeitungen von Madrid und Manila ver- ge Ab!chaBungen, | Grundbucbblattes, ingleichen etwaige Abschätungen, | Auszug aus der Steuerrolle, Abschrift des ¿e ; ¡ets de | Sahren 1873 und 1874 erfolgte Herausgabe der deutsben Schiffe | hende, in den { Dau terridten. Die für die gegen- andere das Grundstück betreffende Nachweisungen | Grundbuchblattes , ingleiben etwaige Abschäßun- Le commerce et le trafic direct des navires et des sujets de Marie Louise“ und „Gazelle“ und die für die Ladungen derselben | öffentlite Bekanntmachung i r "Joie und Handelsvorschriften

n 7 j r a e G Q: 2 S 7 E vi E E fe Ln X Del i - R A . , : H N j 5 Zr+tfi prote Î 3 ar ? S LVNY / S T L gra 7/9 4A en sind in; unseren | gen, anvere u Se Dre R Res Lal nagen D 'y e A Ube L Ta De La i e zugestandene Entschädigung, Ae G: em NE Drag ne in A wärtig beseuer Tier von Spanien besetzten Pläte erst nah einer einzusehen. und besondere - Kaufbedingungen sind in unserm déclarós eb seronb AUSOUIMEN a i atos di hen Schiffes „Minna“ in den Jahren 18(9 und 1809 anzu|een len auf ( V bresenbon Bekanntmachung

y ; 2 r S y ; Ei 8 ce des R O 17 immer wacsenden Be- | Frist von sechs, Monaten, vom Tage der betreffenden achu

welche Cigenthums- oder ander- | Bureau V. A. 3 einzusehen Lonhas gus Pirtiga, un! Qu lo, Arors In D o L TorIE sind; in gebührender Berücksichtigung der immer wa]enden De rif S E e N dbar pte E: E a T, JEYEN. : : i h fe : j ( 7 G ; ; Madrid ab gerechnet, anwendbar jetn.

amkeit gegen Dritte der Eintragung | Alle Diejenigen, welde Eigenthums- oder ander- droits reconnus ò l'Espagne par le présent protocole, con formément dürfnisse der Schiffahrt und des Handels und namentli der | în der amtlichen Zeitung von Ma g ;

Ca s L E S C r ..… 145705 Do Gtr 1+ e Ci rnden rund!

4.

è t A 2 s

J in E

" : H c Fot F of A - ae : : : pas e G Be é ; E ; : a Co 7 4 vorausgeseßt, daß tein Scchiff und kein An | age g E A E weite, zur Wirtjanikeit gegen Dritte der Eintragung aux déclarations suivantes, ù Rechtslaae , welche dure r ges des I urs bie neb Me Cadita R g E O leritanniend ele Ver - andern

: gene 2 C end zu machen haben, wer in das Grundbuch bedürfende, c i inc - : ; Í : -Minif. ) 5, April vorigen Jahres » D 0 S N L L Blo 211 berü ben zur Vermeidung aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der Präflu- 1 O Ei uEtea, a aben paben “enes Les autorités espagnoles ne pourront pas exiger à l'avenir que E i inaduia biete Noten e Seiten der Regierungen | Mächte verpflichtet sein soll, einen der n Pläve n i T P Da Veriteig sion spätef Versteigerungstermin anzumelden aufgefordert ‘dieselben zur Vermeidun | der Präflu- les navires et les svjets de PAllemagne, Ge la Grande Bretagne et D {lands und Großbritanniens sowie dur die von diesen leßte- | sei es auf der Fahrt nach oder von einem der von s N n S Berlin, dea 27. April 1877. : “| fion spätestens im Nersteigerungstermin anzumelden des autres Puissances, se rendant en toute E F S V cis ibren Konsuln, Agenten und Befehlshabern der maritimen Streit- | seßten Pläße, und des en G a nit beseptén Paß ded G T Es Gualaaort Ai : 05 A 77 G E E i-ci gans distinction, ou de 1a N O nt L Ee G Ae if i attunç DEIES d R Königliches Kreiégeriht. Berlin, den 27. April 1877. GalO, dan pons & U Sue a n ie a SanE n prds à un | kräfte demgemäß ertheilten Instruktionen geschaffen worden ist, a us Arehip 2 T caniten MWagren ein Nawtheil verursaht werden darf

Der Suvbhastations-Richter. Königliches Kreisgericht. daus toute autre partie ân E n Cu "1s E La Jroits | die Regierung Sr. Majestät des Königs von Spanien an, daß das | Archipe e Au

-Rid Der Subhastations-Richter j; point éésigné dans l’archipel ou ailleurs, qu’ils pay des dr Svitem, welches die nah dem Sulu-Archipel gehenden Handelsschiffe : . i ‘eiGneten vertretenen Regierungen ver-. 7 , L quelconques ou se precurent une permszon cos ARtgINos qui Jo nöthigte, vorher Zamboanga anzulaufen, in diesem Hafen Zölle zu ent- Die drei, durch die E a ia L Deklarationen zu ver- e ¿2 ; - é “7 Da ; ; e ) en Dellc zu ver- Patent. [4019] Subhastations-Patent [4024] Westfälische Eisenbah / eur côté d'ubatlendtone N. tout empêchement et de toute inter- | pigten und einen Schiffahrispaß zu R E E erhalten E „fh gene us aen a Konsulzrkéamten und dem Amtêvorsteher Georg Friedrich Ludwi R L e S 4 R : pE estsatisaze Cijenbayn. / vention dans le trafic susdit, J i; ie alaubt im Gegentheil, in Uebereinstimmung mik | offene A V URÓs 02e, tin Den Sftliwen Meerer acböóriaen, in SLcißensez G 6 i en Das dem Amtsvorsteher Georg Friedrich Ludwig Die Anfertigung und Aufstellung der Eifen-Kon- Il est bien entendu gue les autorités e:pagnoles n'empécheront werden i e R bot S April vorigen Jahres, die voll- Befehlshaber der maritimen Streitkräfte in den östlichen Vieeren

-

R:Ttae achöride i E (A Tia P: A ¿h ; j ' - | dem In ; ; n d vcn MWeittensee Band 10 B[. I; Woltg geHorIige, In Weißensee (Eöbenstraße) be- struftionen zu den Veberbauten Von fünf Bauwerken d’aucune m aniéère et 50us ‘aucun prétexte Vimportation et l’expor D Freiheit des Handels und des direkten Nerkehr8 der Schiffe genau befolgen zu lassen.

; t 2 S 5 +57 . z+ T2 mol râäteftens teigerung in anzumelden.

Berlin, den 4. A G gter.

- e

itations-

D 4 a M ch1 ey

=

E 27077 {+7 Brit Ale A “A In ont Tan J 2 E ¿ A , . 5 S ° ï î tän 1ge E - , , Blatt Nr. 405 und Bd. 8 Bl. Nr. 196 Tegen, T Sn n R nee O7 Vl. | der Bahnlinie Dortmund-Sterkrade im Gesammt- tation libr 00 tons 198 Woron So Ss Jes iers P s La Angebörigen des Deutschen Reiches, Großbritanniens und der ¡eichneten Grundstüde nebft Zubehör sollen Nr. 254 verzeichnete Grundstück nebst Zubehör foll | gewihte von 24400 Kilogramm foll im Wege ‘der zauf dans les points occupés et conformément à éclaration III, ulu-Arcipel anerkennen zu müssen.

—4 L dh px

ee XO \ : E r Cyr

e

d Mächte mit dem Wenn die Regierungen Deut slands und Gran a ens E Ti D C 2 S . "_- S é 4 . "12g L A E m . 1e : n R Ç ro o F ir L N; ‘iner Fri en 19, Zuni 1877, Bormittags 10: Uhr, den 22. Zuni 1877, Vormittags 115 Uhr, öffentliden Submission vergeben werden, und ift zu et que dans tous les points non occupês esectivement par ene an “a Erwlguna , daß die Regierungen Deutschlands und Zustimmung zu dem gegenwärtigen 4 S r A dein biefiger Geritzstelle, Zimmerstr. 25, Zimmer Nr. | n hiesiger Gerichtsftelle, Zimmerstraße 25, Zimmer | diesem Zwecke Termin auf mi les navir:s, ni les sujets précités, ni leurs marchandises ne d! len ihren Reklamationen auf der Frei- | von vierzehn Tagen von Lte gert

¿2 M

LCf Ac CrIiToftcue, F 4

3) c - j f s ¿ : i i Lo y J Tf Stofor Frit dur die V ittelunx Hiesiger Gerichteftelle, Zimmerstr 5, Zimmer Ne. | 24 im Wege der nothwendigen Subhastation | Mittwoch, den 80, Mai er,, Vormittags 10 Uhr, F} gseroút soumis d auoun impôt ou roi on payemont que’ conAuo, 7 Großbritannien het, hes Handels und des direkten Ver- | sie ihre Zustimmung vor Abou Aren lasen, so ollen vie gegen: ih an den Meistbietenden versteigert, und dem- ali das Urekeil S Ee D e Reemen ius Et E ; à aucun règlement sanitaire ou autre. Lehrs mit und in dem Sulu - Archipel bestanden haben, V s ‘Deklarationen sofort in Kraft treten. :

chft das Urtheil über die Ertheilung des Zu- | 99 den 26. Juni 1877, toe Des Mags as a Las N ant: und mit IIT. daß die Regierung Sr. Majestät des Königs panien ea war Sescheben zu Madrid, den 11. März 1877. wut gf 2. Juni 1877. Gliliags 15 U E E R a8 12 Uhr, enten, De Sa Dans les points occupés par l'Espazre dans l’archipel de Sulu, | in a U ia aa E She D dei (gez), E gez) 5 “Juni 1877, Nahmittags 1 Uhr, E S N Aas tiitags 12 Uhr, __Das zu versteigernde Grundstück ist zur Grund- und Bedingungen Üegen auf dem Abtheilungs-Bureau le Gouvernement espagnol pourra E E p E Er A s Walen rar L Panen, daß sie aber umgekehrt den Manuel Silvela. Hagfeldt. Layark - merden. | Die zu verfieigernden Grundstücke sind zur steuer, bei einem derselben unterliegenden Gesammt- | zu Oberhausen zur Einsicht aus, auch können die ments sanitaires et autres pendant Poccupation ellecuiyve es P A ——— ————

[S

S

_——- 4 tr

D e V

4 e O 2 3 R

e l

f Es TIDELL UTELT

Gd d EK f

77 P

+ L RS C zu ve nd L

- ee ew 2c o ri v e s G ; F: Genmaan 9 oe ; ; Retno z L I L 7 T S versteigernte Grundstück ift 24 Grundsteuer, bei cizem derselben unterliegenden Ge- Flächenmaß von 3,25 Ar mit einem Reinertrag von | leßteren von unseren Rehnungérath von Griesbach S S RR G

-Meter groß, und zur Gebäudefteuer | fammt-Flädenma5 von 2,7, bezüglid 3,55 und 69 S und zur Gebäudesteuer mit einem jährlichen | gegen Portofreie Einsendung von 1 Æ bezogen werden.

wi Ly +4 44e Vi ; VRP B s

o 5 O s

d -Z Ç ( oe 7 “e - - - S e s Nutuncoëme G s i} s 7 S x 7 R

nem jährlichen Siußbungémerth ven 3360 M ver- | 18,2 Ar mit einem Reinertrag von 0,51 bezüglich 7 p gratis frag “rin E q Se MRRY E e s Sie eti Se entlî ¿V Pl CIger. Fnserate nehmen an: das Central - AnnouerEe Î « un 2 e noranlant Hur t1 R Hos (0/ (I VCraniagai. zug S Der treue ü 1 } N Ä . R V Berlin

R i Ger E S Abit a T Cte 5 Æ veranlagt. Auszug aus der | nd Abschrift des Grundbuchblattes , ingleichen fc ett it Gie Inserate für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß. Burean der deutschen Zeitungen zu, Der{in,

Zte und Abschri | errolle und Abschrift der Grundbuchbläiter, . MLEAZ : ret, L ; / regi : ¿ : straße Nr. 45, die Annoncen-Erpeditionen des

gleichen etwaige Abschätungen, | ingleichen etwaige Abshzätungen , andere die Grund- etwaige Abscbäßungen, andere das Grundstück be- : Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregister und das 1. Steokbriefe und Untersuchungs-Sachen. | 5. Industrielle Etablissoments, Fabriken und S til S ‘Rudolf Mosse, Haasensiein

d betreffende Nachweisungen | stüce b den Nachweisungen und besondere | elende Nachweisungen und besondere Kaufbedingun- ; Nedacteur: F. Prehm. Postblatt nimmt an: die Königliche Expedition 9 Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen Grosshandel L Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte,

dingungea sind in unserm | Kaufbedinguagen sind in unserm Bureau V. A. 3, | sen find in unserem Bureau "-S- 3 einzusehen. | Berlins “ebt R des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich ul / | 6, Verschieteno Bekanntmachungen. Büttner & Winter, sowie alle übrigen größereu inz i; Alle Diejenigen, welhe Cigenthume- oder ander- Verlag der Expedition (Kessel). i & Literarische em fn Döraan= Annouceun-Bureaus.

EEEE 14407754

anderweite, Alle Diejenigen, weld&e Eigenthumé- oder ander- intragung in zur Wirftsamkeit gezei Dritte der Eintragung Drei Bei

n bas Gekabbud bebsEce gt m O gene Realrehte geltend zu machen haben, werden Drei Beilagen Marins | - 2 bh “L wh L Lt 4

- - - Au # G S e . L s j 4 t 4 weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung Preußischen Staats-Anzelgers : 3. Verkänfe, Verpachtungen. Submiasionen eto, T Tre Anzeigen,

s (S UN) - + 4 S, ; Í . . L . hl | l 5 in das Grundbu bedürfende, aber nicht eingetra- M S HIRET, Berlin, 8. °. Wilhelm-Straße Nr. 32. E L éfeaiikie Pag leren. E | 9. Familien-Nachrichten. beilage. a

VUTICTLUC,

voup s Lit fgefordert, dieselben zur Bermeidnn; äflu- t A FSYt Et L ; L i: i i 9 - | herbeigeschafft werden können. Jm Falle des Aus8- gene Realrechte geltend zu machen haben, werden for, ipátestens ri era u (einshließlich Börsen-Beilage), (397) Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen- Strafgeseybus die Untersuchung wegen Vergehens | halte Gang E E L er- lribeas des Angeklagten wird mit der Pau na ( ven indlichen Verhandlung der Sa he steht am scheinen und die zu seiner Vertheidigung dienenden | und Entscheidung in contumaciam verfahren werden.

Ver S : ; i8mi it 2 i der folce Lübben, den 13. April 1 : _$&Gni Í Ver Subhastations-Ri stchz- Märki i n ; iti Í i cr., Mittags 12 Uhr, im Sißzungs- Beweismittel mit zur Stelle zu bringen, o e S niali: ckreisgerit. Erste Abtheilung. Die Sub E: E MERBIIO, S IIEA MAEANON á ee gegen den E daselbst Carl Soher See Me 8 an hiesiger Seidel Termin an. | dem unterzeichneten Gericht so zeitig T alen RONG Bs tande Vis :

E f Maa A Gaus h 8. 140 des Reichs- * Zu diesem Termine wird der scinem jeßigen Aufent- ! Termine anzuzeigen, daß sie noch zu

gefordert, dieselten zur Vermeidung der Präfklu-

‘\ Berlin, ten 25. April 1577 Königliches Kreisgericht. un Münster-Enschever Eisenbahn und ver k Königlichen Staatsanwaltf

t vom 10. April 1877

t Son 27 Muril 1877 ; oe ' too à i Ö worden. | rung vorgeladen, zur fe sion ipêtestens im Versteigerurgttermin anzumelden. Berlin, den 27. April 1877. auseerdem die Fahrpläne der Westfälischen Oeffentliche Ea nEE Auf den Antrag der Zur die öffentlihe Ordnung eröffnet