1877 / 110 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Königliche Oberförsterei Hardehausen. Donnerstag, den 24. Mai 1877, in Stherfede bei Gastwirth Kncpper, Vormittags 10 Uhr beginnend, L. Eichenstammholz-Verkauf en gros,

umfassend den diesjährigen gesammten Eichenstammholz-Einshlag, Schuybezirk Mittelwald, nämlich: s Eichenstämme. TDe-

A Stüd- uungs- j Distrikt S!

zahl Mur L M: A M: jur Kl. IV. ar | V. Bl, | VI, gz, | Summa Nr. .

Festmeter

Monats zum * Nennwerthe derselben unter Bei- fügung der Zin&coupons für die Zeit vom 1. Juli cr. ab, während {ür den Zeitraum vom Einzahlungêtage des Kapitals bis Ende Juni cr. der Zinsbetrag von unserer Kämmereikafse sogleich baar vergütet wird. Neustadt-Magdeburg, den 7. Mai 1877. Der Magistrat.

Auf Grund des gegenwärtigen Bedürfnisses sollen hiervon zunächst nur für die Summe von 75,000 Æ Stadtobligationen ausgegeben werden, und wir ecr- sucen Diejenigen hierdurch, welcbe si bei dieser Anleihe betheiligen wollen, den betreffenden Kapital- betrag gegen sofortige Uebernahme der Obligationen an unsere Kämmereikasse einzuzahlen.

1 M 83 1/83 3,50

2 99b 30 11/39 221

61 83 97/179 3,74 18,16

68 18,15 40

151 1 117/267 Sa 25,39 | 62,66 | 185,37 |

13,60 9,15 12, 2,16 3 9,

64,98 | 19,27 104,63 | 22,51

53,93 1

Py é: E 72 0,85 1,65 11,61 35,20

50,06 15,73

107,80 197,14

0,24

Z47 S

0,4 bis 0,7 Kilometer vom Bahnhof Scherfede der Oberen Ruhrthalbahn. L Loosen resp. in ganzen Schlägen event. auch im Ganzen. 20 °/9 des Kaufpreises sind baar anzuzahlen. L. Eichengrubenholz-Verkauf en gros, umfassend den diesjährigen gesammten Eichengrubenholz- Einshlag: Schußbezirk Rimbeck ca. 230, Hardehausen ca. 220, Kleinenberg ca. 60, Mittelwald ca. 230,

Blankenrode ca. 20, Meerhof ca. 300 Raummeter, meist die Stangen in ganzen Längen oder 3,20

Meter lang, nur einzelne wenige Stöße kürzer eingeklaftert. Alles Holz mit günstiger Abfuhr nach den Bahnhöfen Scherfede resp Westheim der Oberen Ruhrthalbahn. Anzahlung wie ad I. Die Hölzer ad I. und II. zeigen die betreffenden Förster jederzeit vor. Hardehausen (bei Bahnstation Scherfede ), den 5. Mai 1877. Der Königliche Oberförier.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

REICHSSCHULDEN-TILGUNGSCOMMITSSION, [2154] ST, PETERSBURRG. R

Die Reichsschulden-Tilgungscommission bringt hiermit zur allgemeinen Kenntniss, dass am T

1877 die Ziehung von 59/9 consolidirten raussischen Eisenbahn-Obligationen 2ter Emission, überein- stimmend mit der Amortisations-Tabelle, welche auf der Rückseite einer jeden Obligation abgedrcckt ist,“ stattgefunden hat, Es wuden folgende Nummern gezogen: à 1.000 L. sterlI. Nr, 00,105. 01,488. 01,762. 02,875. a 500 L. sterl. Nr. 04,372. 05,455. 06,610. 06,824. à 100 L. ster],

Nr. 23.101 Nr. 20.111 Nr. 29.161 23.102 23.112 29.162 23.103 23.113 29.163 23.104 23.114 29.164 23.105 23.115 29.165 23.106 23.116 29.166 23.107 23.117 29.167 23.108 23.118 29.168 23.109 23.119 29.169 23.110 23.120 29.170

a 50 L. Sterl.

(r. 81.777 Nr. 81.785 Fr. 81.793

81.778 81,794 81.795

81.786 81.779 81.787

81,780 81.788 81.796 81.781 81.789 81.797 81.774 81.782 81.790 81.798 81.775 81,783 81.791 81,799 81.776 81.784 81.792 81.800

Zusammen 4 Obligationen à 1.000 L, 4.000 L,

4 " s. O, 2.000 ,„

6.500 ,„

2.900

65 L v O0 s 59 s E Im Ganzen 123 s im Betrage von 15.000 L. Uebereinstimmend mit dem am 17. Februar 1871 Allerhöchst erlassenen Ukase wird, wie im Texte der Obligationen angeführt, die Zahlung des Kapitals sechs Monate nach der Ziehung stattfinden : in London durch die Herren N, M. Rothschild & Söhne in L, sterl.; in Petersburg darch die Reichsbank in Rubeln, in Paris durch die Gebrüder v. Rothschild 1n Francs, in Frankfart a. M. durch Herren M, A. Rothschild und Söhne in RBsm, und in Berlin in Esm, durch die von den Contrahenten bestimmten Banquiers, in den letzten fünf Orten zum Tagescours auf London. Die Coupons, deren Zahlungstermin ‘erst nach der zur Capital-Zahlung der Obligationen fest- gesetzten Zeit fillig wird, müssen mit den Obligationen zusammen vorgestelll werden, widrigenfalls

wird der Betrag der fehlenden oder ungehöcig ausgezablten Coupons von der auszu:ahlenden Summe in Ábzug gebracht,

Nr. 23.081 23.082 23.083 23.084 23.085 23.086 23.087 23.088 23.089 23.090

(r. 81.761 81.762 81.763 81.764 81.765 81.766 81,767 81.768

. 23.091 23.092 23.093 23.094 23.095 23.096 23.097 23.098 23.099 23.100

. 81.769 81.770 81.771 81.772

81.773

¿29.171 29.172 29.173 29.174 29.175 29.176 29.177 29.178 29.179 29.180

. 82.761 82.762 82.763 82.764 82.765 82.766 82.767

Nr. 29.181 29.182 29.183 29.184 29.185

REICHSSCHULDEN-TILGUNGSKOMMISSION,

[2155] ST, PETERSBERG.

__ Kraft der Bedingungen der von der Russischzn Regierung auf Grund!age Allerhöchsten Ediktes vom 27. Mai 1860 mit den Bankhäusern Gebrüder Baring & Cie, in London und Hoe & Cie, in Amster-

dam geschlossenen 2, 43 9% Anleihe, hat den E 1877 in der Reichsschulden - Tilgungskom- mission, laut festgesectzten Regeln, die Ziehung von Serien, dem jährlich dazu bestimmten Amortisations- fonds dieser Ánleihe ¿ntsprechend, stattgefunden, Es wu-den folgende Serien gezogen: 19, 47. 66. 167. 224. 249, 337. 463. 604 n. 636. Serie 19 enthaltend die Billete von No. 261 bis No. 280 inclusive, “Ac N 1,301 1,400 % 41/00 3,201 3,300 p 204 13,301 13,400 “O 19,001 19,100 249 21,501 21,600 337 30,301 30,400 463 42,901 43,000 6014 57,001 57,100 63H » Í Wi Le OLZUL 60,300 Im Ganzen 920 Billete enthaltend 100,000 L. Sterl. l Indem die Direction der Reicbsechulden-Tilgungskommission die Inhaber von Billeten dieser Anleihe hiervon in Kenníniss setzt, ersucht sie dieselben, die in der Ziehung herausgekommenen Billets, behufs Empfangnahme des Nowrinalkapitals nebst den am 1. Juni 1877 fällirzen Zinsen, entweder den Gebrüdern Baring & Cie, in London oder Hope & Cie, in Amsterdam vorzustellen; im letzten Fall wird ein Pfd, Sterl, à 11 Gulden 80 Cents holländisch gerechnet werden, S Die Billete können vom 1, Juni bis zu Ende Juli 1877 neuen Styls eingereicht werden; die- jenigen Billete, welche zu dem erwähnten Termin nicht vorgestellt werden sollten, können nicht eher, als beim nächsten Termin der Zinszahlung zur Anusbezahlung kommen,

»

E 00S. 0.9.9 0.2 D-00010. 0D. Y 0-9-4998

P | j ) : 31S 1 3103 Das Holz ist dur{schnittlich guter Qualität und liegen die Schläge an unmittelbarer Chaufseeverbindung Verkauf nur in großen

Mußbach.

GUNGSKOMMISSION, T. PETERSELURES.

Auf Grundlage der Bedingungen der 1., 2., 3.. 4. usd 5. 49% Avnleihen, welche von der Bns- sischen Regierung im Jahre 1840 durch Vermittelung der Herren Hope & Cie. nna 1842, 1843, 1844 und 1847 durch Herren Stieglitz & Cie. contrahirt wurden, hat am 19, März 1877 in der Reichs- schulden-Tilgungskommission die Ziehung von Billet-Serien dieser Anleihen, lact dem für dieses Jahr festgesetzten Amortisations-Fonds, stattgefunden,

Es wurden gezogen:

Fünf und zwanzig Serien der 1. Anleihe No. 16, 46, 50, 53, 77, 143, 253, 266, 270, 311, 340, 353, 365, 393, 500, 505, 550, 643, 666, 696, 698, 718, 767, 825 und 830.

Acht Serien der 2. Anleihe No. 39, 51, 80, 150, 205, 253, 255 uzxd 308.

Acht Serien der 3, L No. 14, 39, 76, 146, 215, 245, 256 und 274.

Zwölf Serien der 4. No. 35, 51, 71, 192, 221, 242, 299, 381. 383, 435, 440 und 444.

Vierzehn Serien der 9. Ñ No. 13, 22, 36; 99; 129 158, 176, 177, 209, 347; #06; 411, 454 und 497. Jede dieser Serien enthält fünfzig Billete, und zwar:

1. Anleihe.

800 incl. Ser. 393 von No. 19,601 bis No. 19,650 2,300 500 24,951 25,000 505 25,201 25,250 550 27,451 27,500 643 32,101 32,150 666 33,251 33,300 696 34,751 34,800 698 34,851 34,900 718 35,851 35,900 767 38,301 38,350 825 41,201 41,250 830 41,451 41,500

Die Ausgabe der Sethuldvershreibungen Fe schieht in den Tagen vom 11. bis Ende dieses

REICHSSCHULDEN-T

[3176]

16 von No. 751 bis No. 46 y 2,251 50 2,451 53 2,601 77 3,801 143 7,101 253 12.601 266 13,251 270 13,451 311 15 501 340 16,951 393 17,601 365 18,201

Serie

8 W 3 3

e090 E E G e R R E

E095. 0 C 20 0e E 6.9 L #90. N S 2 E E E E

2. Anleihe.

incl. Sér. 205 S B00 a S

Serie 39 von No. 1,901 bis No.

R n

G S

10,201 bis No. 12,601 E 12,701 2 15,351 2

10.250 12,650 12,750 15,400

B » , B

150 ® 1 »

—1 #ck tD

-

v BSE

. Anleihe. incl, Serie 215 R 1. SDE 2 S4

. Anleihe. incl, Serie 299 381 s 2000 0D

Serie 14 von No,

S

10,701 bis N 12,201 Ï 1E 13,651 Z

. 10,750 12,250 12.800 13,700

1 1 1

o SS S

, ,

Es S

1,701 bis No. 2 501 L 3 501 J 9,551 S 11,001 E 12,051 2

—_ J Cn D

. 14,901 19,001 19,101 21,701 21.951 22,151

14,950 19,050 19,150 21,750 22,000 22,200

Cn on N D

SSS

440 444

S

5. Anleihe. 650 incl, Serie 177 L 209 L ; —DLE S S 408

601 Bis No. 22 1,051 360 LCOL 99 4,901

129 6,401 158 7,851 454 22,651 22,700 I Os 8,751 8,800 497 24.801 . 24,850

Indem die Beichsschulden-Tilgungskommission die Billet-Inhaber dieser Anleihen hiervycn in

Kenntniss setzt; ersucht sie dieselben, ihr die Billete unter oben erwähnten Nummern bei der nächst-

fälligen Ziuszahlung einzureichen, und zwar die Billete der 1,, 2., 3., 4. Atuleihen vom 1. August bis

zum 20. December, die der 5. Anleihe vom 1. October bis zum 20. December a. c. nebst den zu den

Billeten der 2., 3. und 4. Anleihen gehörenden Coupons, und zu den der 5 Anleihe gehörenden Coupons

und Talcns, behuts Auszahlang des Capitals à 500 Bbl. nebst laufenden Zinsen, der ersten vier An-

leihen bis zum 1. August und der letzten Anleihe bis zum 1, October gerechnet, An den. erwähnten

Terminen bört die fernere Zinszahlung für gezogene Billete dieser Anleihen auf. j :

Der Betrag der an den Billeten der 2., 3., 4. und 5. Anleihen fehlenden Conpons wird von dem auszuzahlenden Capital in Abzug gebracht werden.

COMMISSION TMPÉRTALE D'AMORTISSEMENT, [8175] S'T. PETERSBOURG.

La Commission Impériale d’Amortissement porte à la connaissance du punblic, que le 19 Mars 1877 a en lien le tirage des obligations consolidées des chemins de fer Russes de la 3-me émission,

Serie 13 von No. 8,801 o)

12,901 15,801 20 351 20,501

8,850 12,950 15,850 20,400

411 20,550

conformément au tableau d’amortissement imprimé sur Ile revers de chaque obligation.

Les Numéros suivants des obligations ont été tirés: à 1000 L. ster. No. No. 000,459. 000,750. 000,766. 001,669.

a 5090 L. ster. No. Yo. 003,114. 005,834. 006,397. 007,446. 007,736. 008,839. 008,893. No. No. 010,281 010,294

à 100 L. ster.

010,307 010,320 054,653 054,666 010,282 010,295 010,308 054,641 054,654 054,667 019,283 010,296 010,309 054 642 054,655 054 668 010,284 010,297 010 310 054,643 054,656 054,669 010,285 010,298 010,311 054,644 054.657 054,670 010,286 010,299 010,312 054,645 054.658 054,671 010,287 010,300 010,313 054,646 054,659 054.672 010,288 010,301 010,314 054,647 * 054,660 054,673 010,289 010,302 010,315 054,648 054,661 054,674 010.290 010,303 010,316 054,649 054,662 010,291 010,304 010,317 054,650 054,663 010,292 010,305 010,318 054,651 054,664 010,293 010,306 010,319 054,652 054,665

à 50 L. ster.

No. No. 089 161 089,173 089,185 089,197 123,569

: Falls an den Billeten Conpons, deren Zahlungstermin noch nicht fällig gewesen, fehlen sollten, £80 Wird der Betrag von dem auszuzahlenden Kapital in Abzug gebracht werden,

Bt Bekanntmachuug.

Die Ansloosung der in diefem Jahre zu amortisirenden Remscheider Stadtobligationen wird am 28. Mai cr., Nachmittags 5 Uhr, im Rathhause hierselbst stattfinden.

Remscheid, den 8. Mai 1877.

Der Bürgermeister.

von Bohlen. (C. à 55/5.)

Rheinische Bergbau- & Hüttenwesen- [22] Actien-Gesellschaft.

In der am 7. cr. stattgehabten Generalversamm- lung unserer Aktionäre find folgende Nummern unferer Prioritäts-Obligationen ausgeloost worden:

Nr. 5 49 64 79 116 176 205 231 272 326 426 460 476 481 559 568 601 604 684 696 700 705 740 790 815 833 914 962 999 1012 1023 1066 1087 1108 1125 1148 1158 1174 1187 1199 1213 1329 1334 1353 1354 1429 1438 1593 1665 1670

1681.

Wir maten dieses mit dem Bemerken bekannt, daß die betreffenden Obligationen vom 1. Januar künftigen Jahres ab an unserer Kasse eingelöst werden. Die Ver- zinsung der gezogenen Nummern hört mit diesem Zage auf.

Den Obligationen find die Talons und die noch nicht verfallenen Coupons beizufügen oder es wird der Betrag der fehlenden Coupons am Kapital- betrage gekürzt. s

Niederrheinische Hütte bei Duisburg,

den 9. Mai 1877.

Der Vorstand.

4173] Bekanntmachung.

Dur Allerhöchstes Privilegium vom 20. Ja- nuar cr. ist die biesige Stadt ermächtigt worden, ein Darlehn von 200,000 4 durch Ausgabe von Stadtobligationen in Apoints von 500 und 200 4,

089,162 089,163 089,164 089,165 089,166 089,167 089,168 089,169 089,170 089,171 089,172

Total

089,174 089,175 089,176 089,177 089,178 089,179 089,180 089,181 089,182 089,183 089,184

74 Ï 60 En tout 145

sur Londres.

welche zu vier einhalb vom Hundert verzinst werden Behufs Strafeenpflafterungen aufzunehmen, f:

Vobligation lors du remboursement,

089,186 089,187 089,188 089,189 089,190 089,191 089,192 089,193 089,194

089,195

089,196

089,198 089,199 089,200 123,561 123,562 123,563 123,564 123,965 123,566 123,567 123,568

123.570 123,571 123,572 123.573 123,574 123,575 123,576 123,577 123,578 123,579 123,580

# obligations à 1000 L. = 4,000 L.

» 500 E 3,500 - 100 = 7,400 , 2 50 » = 3,000 »

formant la sgomme de 17,900 L,

Conformément à l'édit Impérial en date du 27 Mars 1872, le capit3l nominal de chaque obligation, sortie au tirage, sera remboursé, commèé c’est imprimé sur les obligations mêmes, six moisg après: à Londres cbez Mrs. N. M. Rothschild & fils en liy. sterl, à St. Pétersbourg à la Barque de VEtat en roubles, à Paris chez Mrs. de Rothbschild frères en francs, à Amsterdam en florins de Hollande, à Berlin en Marcs d'Empire dans les maisons désignées par les contractants et à Francfort s,/M, chez Mrs. M. A. Rothbschild & fils en Marcs d’Empire; dans les ciog derniers lieux anu cours da jour

Les coupons échéants après la date fizée pour le remboursement des obligations sorties doivent rester attachés aux titres, autrement - le montant des coupons manquants sera déduit du Capital de

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[4182] Bekauntmachung.

Die zu dem Neubau des Oekonomie-Gebäudes der Central-Cadettenanstalt in Lichterfelde ecforderlihen Eisenguß-. Walz- und Maschinen-Bau-Arbeiten sollen im Wege der Submission verdungen werden.

Die Bedingungen und Kostenanshläge find in unserem Geschäftslokale, Michaelskirhplaß 17, ein- zusehen, und versiegelte Offerten

bis zum 18. Mai cr., Vorm. 11 Uhr, daselbst einzureihen. Cto, 127/5.) Berlin, den 10, Mai 1877.

Königliche Garnison-Verwaltung.

[4183] Bekanutmachung.

Am Mittwoch, den 23. d. Mts., Bormittags 10 Uhr, soüen neben dem Kavallerie-Kasernement in Moabit „7 Baracken-Gebäude, 1 Latrine, 2 Müllgrubeu und vie Gasleitung zu den Ge- bäuden“ auf den Abbruch öffentlich meistbietend ver- kauft werden. :

Die- Bedingungen sind vorher in unjerem Ge- ihâftslokale, Michaelskirhplaß 17, einzusehen, und werden auch im Verkaufstermine an Ort und Stelle befannt gemacht werden. : E

Berlin, den 10. Mai 1877. Cto. 130/5.)

Königliche Garnison-Verwaltung.

Lieferung von Postdieust-Bekleidungs- [4187] . Gegenständen. S

Die Lieferung der Dienstbekleidung8gegenstände ür die Postunterbeamten und Telegraphenboten des iesigen Bezirks, bestehend in Müße, Tuchbeinkleid, Dienstrock und Paletot, soll vom 1. Januar 1878 ab im Wege des öffentlichen Aufgebots vergeben werden. 2

Die Zahl der Unterbeamten, welche mit diesen Bekleidungs8gegenständen zu versehen find, beläuft sih gegenwärtig auf etwa 1740.

Angebote sind unter Beifügung der Proben des zur Verwendung kommenden Tuches, versiegelt mit der Aufschrif!: „Angebot auf Lieferung von Dienstbekleidungsgegenständen für Postunter- beamte und Telegraphenboten“ bis zum 24, Mai an die hiesige Ober-Postdirektion einzureichen.

Die Muster für die zu liefernden Gegenstände liegen - im Geschäft8zimmer der Kaiserlichen Ober- Postdirektion hierselb, Königstr. Nr. 60, - Hof,

hür 9, 1 Treppe, aus, ebendaselbst können auch die näheren Lieferungsbedingungen eingesehen werden.

Berlin C., den 9. Mai 1877.

Der Kaiserliche Ober-Postdirektor.

[4212] Bekanntmachung.

Bei der unterzeichneten Kommission sind aus- rangirte Bekleidungs8- und Ausrüstungs-Stüe, dar- unter 127 Mäntel, 156 Waffenröcke, zu verkaufen.

Die Gegenstände befinden fich in dem Kaserne- ment, Köpnicerstraße Nr. 13/14, und können in den Wochentagen, Vormittags von 9 bis 12 Uhr, besichtigt werden. : E

erttenelte Offerten mit der Aufschrift: :

„Verkauf alter Bekleidungs-Stüke“ sind bis zum 23. d. M., Mittags 12 Uhr, an die unterzeichnete Kommission zu richten.

Berlin, den 11. Mai 1877._ i

Die Befleidungs-Kommission des Garde- Pionier-Bataillons,

4130 i i Dis Lieferung von 16,009 Hectoliter Steinkohlen soll durch öffentlihe Submission vergeben werden. Termin am 28. Mai cr., Vorm. 11 Uhr. Die Lieferungsbedingungen liegen in unjerem Bureau zur Einsicht aus. j E Abschr her 0s : gegen Einsendung von 75 Schreibgebühßren ertheilt. : : Svauban, den 8. Mai 1877. Cto. 104/5.) Direktion des Feuerwerk3-Laboratoriums.

L C, S ¡412317 Neubau der Moselbahn.

Die Ausführung von Erd-, Planirungs- und Be- festigungsarbeiten, sowie von Maurerarbeiten ein- {{ließlich Lieferung der sämmtlihen Materialien zu Herstellung von Brücken und ‘Durchläfsen in_der IV. Dau A enns e ra öffentliche Sub- mission vergeben werden, und ‘zwar:

E Loos V von Stat. 228420 bis Stat. 262+10

55,443 Kubikmeter Erd- 2c. Arbeiten, veranschlagt

u 56,400 M. :

s Loos Va. von Stat. 228420 bis Stat. 262

+10 488 Kubikmeter Maurerarbeiten, verän-

\chlagt zu 14,755 A6 | _

Loos 1X. von Stat. 335+30 bis Stat. 370 147,024 Kubikmeter Erd- 2c.-Arbeiten, verans{lagt zu 115,500 M ¿

Loos IX. a, von Stat. 335430 bis Stat. 370 1935 Kubikmeter Maurerarbeiten , veranscblagt zu 46,372 E

Die Angebote sind mit entsprebender Aufschrift

versehen bis zum Submissionstermin am Dounerstag, den 24. Mai cr., Vormittags 10 Uhr, versiegelt und frankirt an den unterzeihneten Abe theilungë-Baumeister einzureichen, in desjen Ge- schäftelokal zu bezeihneter Stunde deren Eröffnung erfolgen soll. )

Submissionsbedingungen , 5 8 verzeichnifse 2c können im Centralbüreau der Kö- niglichen Eisenbahn-Direktion zu Saarbrücken und im biesigen Abtheilungsbüreau eingesehen, die Sub- missionsbedingungen und Massen- und Preis- verzeihnisse auch von mir gegen Erstattung von 1,75 M Kopialien für jedes Loos bezogen werden.

Wittlich, den 5. Mai 1877.

Der Abtheilungs-Baumeister. G. Prinz.

[4220] Königliche Osibahn. S Die Maurerarbeiten zur Neßebrücke bei Dziem- bowo im Bereiche der 111. Baustrecke (Schneide- múhl) der Posen-Belgarder Eisenbahn, bestehend in der Herstellung von rot. 321 Chm. Brunnen-, 593 Cbm. Feldstein-, rot. 7 Cbm. Gewölbemauerwerk, sowie in Bereiten und Schütten von 119 Cbm. Beton, sollen verdungen werden. Submissionstermin am 9. Juni cr., Vormittags 11 Uhr, im hiesigen Bureau, bis zu welchem Offerten, bezeichnet : „Offerten auf Maurerarbeiten zur Netebrüde bei

Dziembowo* einzureichen sind. Zeibnungen und Be- dingungen liegen im hiesigen Büreau aus und fönnen leßtere gegen Franfoeinsendung von 1 Æ pro Exemplar von hier bezogen werden. Schneide- mühl, den 11. Mai 1877. Der Strecktenbau- meister. Wendland. Cto, 128/5.)

ÆWochen-Nus8weise der deutschen Zettelbanken.

TUekersicht der

SaCchsischen anl

zu Dresden au 7. Niai 1877. Activa. Coursfähiges deatsches Geld. . . e 22,964,684

[4214]

Reichskassenscheine . . . . 333,335 Noten anderer deutscher Banken 2,921,700 Sonstige Kassenbestände . 527,552 Wechsel-Bestände 35,721,075 Lombard-Bestände 5,399,030 Effecten-Bestände , Gu 1,408,330 Debitoren und sonstige Activa , 10,109,571 Fassiva. 2 Eingezabltes Aktienkapital , , , Æ 30,000,000 Reservefonds s I Banknoten im Umlauf . . . , » 40,829,100 Täglich fällige Verbindlichkeiten é 974,851 An Kündigungsfris gebundene Ver- i L E Sg S ¿e e e 5 214,548 Von im Inlande zahlbaren noch nicht fälligen Wechseln sind weiter begeben worden 6 1,579,365 20 S. Die Direction.

Verschiedene Bekauntmachungen. L) Bekanntmachung.

Alle Diejenigen, welche an den am 3. Dezember 1876 hier verstorbenen Gerichts-Asessor Leo- pold von Münztz Ansprüche zu erheben oder gegen denselben Verpflichtungen zu erfüllen haben, ersuche i, im Auftrage der Geschwister des Verstorbenen, si baldigst bei mir zu melden.

Lübbecke, den 9. Mai 1877.

Coppenurath, Rechtsanwalt.

[4209] Breslauer Aktien-Gesellschaft für Möbel-, Parquet- und Holzbau-Arbeit (vorm. Gebrüder Bauer und vorm. Friedr. Rehorft). : Gemäß 88. 28 und 35 des Statuts werden die Herren Aktionäre zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung auf

[4176]

Dienstag, den 29. Mai er., Nachmittags 4 Uhr, in den kleinen Saal der ueucn Börse hierselbst eing:laden.

Gegenstände der Ver“andlung : i

Entgegennahme des Geschäftsberihts, Genehmi- ung der Jahresrechnungen und Bilanzen, Erthei- ung der Entlastung, Antrag des Aufsichtêrath3s auf Erwerbung von eigenen Aktien der Gefellschaft bis zum Betrage von Sehémalhundert Tausend R.-M. D. W. zum Zwecke der Kassation behufs Reduktion des Grundkapitals. :

Zur Theilnahme an. der Generalversammlung sind nah §. 25 des Statuts nur solche Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien bis spätestens den 22. Mai cr. bei der _ (àCto,695/5.)

Hauptkafe der Breslauer Wechsler-Bank (Ring 28) unter Beifügung eines nach Nummern geordneten, doppelt ausgeführten und unterschriebe- nen Verzeichnisses binterlegt haben.

Breslau, den 12. Mai 1877.

Der Aufsichtsrath. Friedländer.

z1y 80811 yoyu

uozuuvuo tos UOLIOD

1 ‘BunyaTAMAuig togosrm1D18 ‘330 I MUUAM lon uv U0A O119U u@nolo

11 10441100

in Ul

uop 4 P ‘opa At

LoIMur 194 —-U9

*uo1810] nz 048U9(1

su u018044VZ UOP Y9 1opio[ u08804N 101110 L

7 ‘AnzIO A

T1043 ‘uoB ocn

1 u 07 0A OjI29ubzIUS4A0IL( 03%uyDi DUL OAIUA SIU

1110 AOSSUALIODIRES

010jn u

p A

any 4ST

‘uono

D S a 2 M P 102TgOSPIeS

UOuUIIN N) T T IOTOAIT”- OLNSNPUI "I'AI j

-AIFI pun O uo ‘Ma DPIOISGIOLADILE

»uoß[0J 2 ujo 8]

uo 81913044 01P 19 8IoMSOUIeN 101108 -TULAM Ad ‘O

ell

(

= «U UIOUIO

s

Depots in Ber Hanuptniederlage bei J. F. Heyl & Cie. (Charlottenstrasse), ferner bei Dr. Lehmann (Spandauerstr.), Joh. Gerold H (Unter den Linden), Ruker & Lasswiiz (Tem- # pelhof, S. W.); in Halle: Helmbold & Cie. ;

Rheinische Bergbau- & Hüttenwesen- 142233] Actien-Gesellschaft.

Unter Dezugnahme auf den S. 15 unseres Sta- tuts macen wir hiermit becfannt, daß în der am 7. cr. stattgehabten ordentlichen Generalversamu!lung unferer Actionaire der ftatutgemäß aus un}erer Mitte scheidende Herr Julius Ulenberg wieder- gewählt und daß an Stelle des verstorbenen Herrn Theodor vom Rath der Herr Theodor Böninger jun. von Duisburg gewähkt wurde.

Der Vorstand unserer Gesellschaft bestcht daber nunmehr aus folgenden Mitgliedern:

Kaufmann Julius Wülffing in Düsseldorf,

Vorfitzender, Kaufmann Julins Ulenberg in Opladen, Stell- rertreter,

Kaufmann August Stein in Düßeldorf,

Rentner Ludwig von Oven in Düsfeldorf,

Kaufmann Robert Martiu in Düfieldorf,

Advokat-Anwalt Dr. Kramer in Düfseldorf,

Kaufmann Theodor Böninger jam. in Duiébur1.

Niederrheinishe Hütte bei Duisburg. den 9. Mai 1877.

Der Vorstand.

Preußische Boden-Credit-Actien-Baufk. Status am 30. April 1877.

[4221] Activa, Sassa-Bestand . R T C D S Erworbene Hypotheken. . Grundstück „H. d. kath. Kirche 2“ Darlehen auf Hypotheken . Darlehen auf Effecten . Debitores E E Mobilien und Utensilien .

b C0 L bw 20

l

V: Y 1 b R b . . .

G a "ba

Passiva. Actien-Capital C TDUDS + c e e Provisions-Reserve pro 1877. Unkündbare Hypothekenbriefe . Kündbare Hypotheken-Schuld- E Haus - Hrpothek auf unser Gu. Dividenden und Coupons (noch nicht abgehobene) . . ._. Depositen s Creditores Diverse Passiva .

300,000 72,360,125.

„1 20/09/0000.

n D

Berlin, den 30. April 1877.

in Magdeburg: Rudinger & Schrader.

Die Direction,

Berlin-Anhaltische Eisenbahn. Vergleichende Uebersicht der Frequenz und Einnahmen pro April 1877 und 1876.

Für Personen

1 | Einnahme j Ï

Zahl.

Mh Kilogr. | M. M. M.

Für Güter Etrtra-

Einnahme

Summa. t | Einnahme

| Personenzahl !

Provisorische Ermittelungen pro April.

Kilogr. M. ' M.

Summa bis ultimo April.

1877 provisori. 232,561 | 455,740

1876 definitiv .

133,646,500) 149,958,726!

732,660 762,512

50,000 50,000

1,238,400

| 1,308,474

j

729,72

764,013

4,273,760 1,238,400 4,540,105 1,315,490

543,226,780;

| 641,083,816

249,321 | 495,962

Me A N weniger . 16,760 | Berlin, den 8. Mai 1877.

1877 |

40,222

[3796]

am Donnerstag, den 31.

Actien ausgehändigt.

2) Erstattung des Revisionsberichtes.

Berlin, den 30. April 1877.

Der

16,312,226

im Hôtel Impérial „(früher Arnim), Unter den Linden 44 hierselbst, Ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Die zum Eintritte erforderlichen Legitimationen werden in der Zeit vom 25. bis 30. Mai cr. während der Geschäftsstunden im Geschäftslocale „S

| S n E H 2 A j

34,241 7,857,036}

99,852 70,074

Die Direktion.

Feuer-Verficherungs-Actien-Gefellschaft für Deutschlaud i „Adler“ zu Berlin.

Die Herren Actionaire der Gesellschaft werden zu der

Mai 1877, Vormittags 10 Uhr,

stattfindenden

chiffbaucrdamm Nr. 33, L.“ gegen Vorzeigung der

Tagesordnung. 1) Erstattung des Geshäftéberihtes pro 1876.

3) Antrag auf Decharge für dic Rechnung des Jahres 1876.

4) Wahl zweier Mitglieder des Verwaltungsrathes.

5) Wabl dreier Stellvertreter von Mitgliedern des Verwaltungsrathes. 6) Wahl der Revisions-Commission pro 1877.

Feuer-Berficherungs-Actien-Gesellschaft [ije DELERS „Adler“ in Berlin. rector. Feldhaus.

Massen- und Preis=--

[3956]

hause, Alexanuder-Str. Nr.

9 4) 5)

Vaterländische Lebens-Versiheruugs-Actien-Gesellschaft

zu Elberfeld.

Herren Aktionäre zur diesjährigen

ordentli

21, eingeladen.

In Gemäßheit der Artikel 16 und 17 des Statuts unserer Gesellschaft werden hierdurch die

ichen Generalversammlung auf Montag, den 28. Mai 1877, Nachmittags 4 Uhr, hierselb im Gesellschafts-

Tagesordnung. Sahresberiht für 1876. i Bericht der Nevisidns-Kommilien,

3) Decharge für den „Au

Ergänzungswahl des

sichtsrat Aufsichtsraths.

Wabl der Mitglieder der Revisions-Kommission.

Unter Bezugnahme auf Artikel 18 des Statuts 1 n Ak ] i an, daß die für die, O ebe an der Generalversammlung erforderlichen Einlaßkarten vom 22. bis

26, Mai im Bureau der Gesellschaft, Alexander-Str. 21, zur Abholung bereit liegen. Elberfeld, den 3. Mai 1877.

"Der Auffichtsrath.

zeigen wir den Herren Aktionären gleichzeitig

: de Weerth.

|

77,090

266,345

T

Nunoneen

für das „Berliner Tageblatt“ (tägliche Auflage 53,500)

fowie für alle Berliner

und auswärtigen Zeitungen werden prompt und billigt befördert dur die

Zeitungs-Annoncenerpedition

Rudolf Mossge,

Centralbureau: Serufalecrerstr. 48. Filialen: Königstr- 50. Friedrichstr. 66, Prinzenstr. 35.

E Do e A Allcinige Inseraten-Pacht für „Filadderadatseh““, „Flie- gende Blätter“, „Bazar“ „„NEilitair- Wochenblatt“, «.Süddeutsche Presse““, Inmdustricblätter“, L'Independanee Belge“ etc.

Bei gröseseren Ordres | werden die höchsten Rabatte gewährt. | Zeitungs-Kataloge nebst Insertions-

| | j j

Tarif gratis. :

E E E E 7 Das neue Patentgesetz E a ai R Z E

für das PBeutsche Reich. Ausführlich er- gänzt und erläutert darch die Motive der Re- gierung und Reichstagsverhavdlungen etc. von R. Höinghaus ist soeben bei G. Hemrel 1n Berlin erschienen nnd du: ch alle Bnchhandlun-en Dentschlands zu beziehen. 88 Stiten. P-«eis [4208] 1,50 Mark. C. 632/55.)