1877 / 116 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Rut Ee? Pix nah A

n @ MCURO a «ama C A O i E ZES

Ls Ge At aaC 2 Ua

n gig tent

TGöInm. Auf Anmeldung, daß der in Cöln woh- nende Kaufmann August Wegelin in sein daselbst geführtes Handelsgeschäft unter der Firma: _ „August Wegelin“ mit dem heutigen Tage den in Cöln wohnenden Kaufman eris Warburg als Gesellschafter auf- genommen habe, if diese Gesellshaft, welche zu vertreten ein jeder der beiden Getellschafter bere- tigt ist, hcute in das biesige Handels- (Gesell schafts-) Register unter Nr. 1873 eingetragen und der Ueber- ang der Firma: „August Wegelin“ auf die Ge- ellschaft bei Nr. 1751 des Firmenregisters vermerkt worden. Cöln, den 15. Mai 1877. Der Handels3gericht8-Sekretär. Weber.

Cotthus. De mama ns,

In unser Gesellschaftsregister ift eute bei Nr. 10, woselb die Eesellschaft „Cottbus-Schwielochsee Eisenbahn-Gesellschaft zu Cottbus“ eingetragen steht, in Colonne 4 folgender Vermerk eingetragen worden :

Nach Inhalt der Verhandlung vom 2. Mai 1877 sind die Direktoren der Gesellschaft : 1) der Eisenbahndirektor Dr. Emil Rosenberz, 2) der Stadtrath Robert Lute, 3) der Stadtrath Moriß Ruff, zu Cottbus. Stellvertreter find: 1) der Apotheker Nickse und 92) der Kaufmann Hermann Lossow zu Cottbus. _ Cottbus, den 12. Mai 1877. Königliches Kreisgeriht.

Dortmund, L önieliches

: Kreisgericht zu Dortmund. 4 Bei Nr. 14 unseres Geselischaft3registers, woselbft die Firma: „Union-Actien-Gesclischaft für Berg- bau, Eisen und Stahl-Judusirie“ eingetragen steht, ist am 14. Mai 1877 Folgendes vermerkt worden: _

Der Herr August Hethey zu, Horst is aus der

Direktion der Gesellschaft ausgeschieden.

Eisenaeh. Laut Beshluß vom heutigen Tage ist im biesige 1 Handelsregister Fol, 267 die Firma Rasch & Coch in Eiscnach und als deren alleiniçe Inhaber die Buchhändler Lermann Adolf Ludwig Rasch und Wilhelm Hermann Ernst Coch einge- tragen worden. Éisenachz, am 7. Mai 1877. Sroßhberzoglich S. Stadtgericht. Venus.

FEllwäürden, In das HandelSregister ift beute eingetragen : zur Firma: J. W. Wefer, Sit: Hobenmühle, später Saefelderschaart. 3. Die Firma ijt erloschen. Elswürden, 1877, Mai 9.

Großherzoglich Oldenburgisches Amtsgericht Stollbamm. Lehmkuhl[l.

Hemken. Elafleth. Jn das biesige Handelsregister ist heute Seite 94 Nr. 92 eingetragen zur Firma: Gerson Cohn, Sitz: Elsfleth: „die Firma ist erloschen.“ Elsfleth, 1877, Mai 15. Großherzogli Oldenburgisches Amt8gericht. Schild.

Fiensburg. SBecfanntmahung.

I. Jn unserem Firmenregifter ist bei Nr. 388, woselbst die Firma „O. H. Schroeter's Enke“ zu Hadersleben und als deren Inhaberin die Kauffrau Wittwe Margrethe Stwroeter daselbst eingetragen steht, heute vecrmerfi worden:

Das unter dieser Firma betriebene Geschäft ist dur Uebereinkunft auf den Sohn der bis- berigen Inhaberin, Johan Frederik Schroeter zu Haderëleben übergegangen, welcher dasselbe unter der Firma „J. F+ Schroeter“ fortführen wird. (Vergleiche Nr. 1185 des Firmen- registers.)

11. In unser Firmenregister ist unter Nr. 1185 die Firma E F. Súhrocter“ zu Haderêleben und als deren Inhaber der Kaufmann Johan Frederik Stroceter daselbst Heute eingetragen.

Flensburg, den 16. Mai 1877.

Königliches Kreisgericht. L. Abtheilung.

Frankenstein. Befanutmaäung.

In unfcrem Gesellschaftsregister ist heut bei Nr. 25, betreffend die offene Handelsgesellschaft J. Fuchs & Sohn die durh den Austritt des Kaufmanns Heinrich Fuchs erfolgte Auflösung der Gesellschaft und der Uebergang der Firma auf den Kaufmann Isidor (Israel) Fuchs vermerkt, und in Ilie Girimengegt les J. Fuchs &

sub Nr. 2 ie Firma: „Z+ Fuchs & Sohn“, als Ort der Niederlassung Frankenstein dh als Alleininhaber der Kaufmann Isidor (Israel) Fuchs hierselbst eingetragen worden.

Frankenstein, den 9. Mai 1877.

Königliches Kreisgericht. 1, Abtheilung.

Freren. In das Handelsregifter ist Fol. 82 die Firma C. Diekotte, mit dem Sie der Rievertaffun Beesten und als deren Inhaber Bernard Heinri Clemens Diekotte daselbst heute eingetragen. Freren, den 16. Mai 1877. Königliches Amtsgericht. M. Mulert.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 594 die

Bin É Görli , Limberg zu r und als deren S ahaber ; 7 die verehelihte Kaufmann Limberg, Johanne Henriette Hermine, geborene Weßlau, zu Görlitz heut eingetragen worden. Görlig, den 15. Mai 1877. à Cto. 207/5.) Königliches Kreisgericht. T. Abtheiluna.

Görlitz. In un Z ; : Sir 101 vos Ct T O RTERIEAPEE UE O

der von der Handelsgesellschaft ___ Ernst Geißler für die in unserm Gesellschaftsregister Nr. 178

: Ernst Geißler dem Buchhalter Eunst Friedri Krems und dem Kassirer Carl Friedri Voigt zu Görliß ertheilten Kollektivprokura und dagegen iu unser Prokurenregister unter Nr. 113 die von der vorgenannten Handelsgesellschaft für die

Firma: Eruft Geißler dem Buchhalter Ernst Friedrich Kreins zu Görliß anderweit ertheilte Prokura beut eingetragen worden. Görlitz, den 12. Mai 1877. Cto. 208/5.) Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Göttingen. Im hiesigen Handelsregister ist eingetragen: l Fol. 103 zur Firma M. und J. Rosenbaum zu Ebergöheu: Die Firma ist erlcschen. Göttingen, den 15. Mai 1877. Königliches Amtsgericht. TV. G. Schulze.

Göttingen. Eintragung im Handelsregister. Fol. 437 des Handelsregisters ist eingetragen: irma: M. Rosenbaum.

Snhaber: Pferdehändler Michael Rosenbaum.

Ort der Niederlassung: Ebergößten. Göttingen, den 15. Mai 1877.

Königliches Amtsgericht IV. G. Schulze.

Göttingen. Im hiesigen Handeléregister ist eingetragen Fol. 438: irma: J. Rosenbaum.

Snhaber: Kaufmann Jacob Rosenbaum.

Ort der Niederlassung: Ebergöten.

Göttingen, den 15. Mai 1877.

Königliches Amtsgericht IV, G. Schulze.

Greifswald. Die Firma H. Gillishewsfi, Inhaber: Hugo Magnus Albert Gillischewski, Niederlassung8ort: Wolgast, ist erloschen. Dies ift zu Nr. 233 unseres Firmenregisters vermerkt zufolge Verfügung vom 14, d. M. Greifzwald, den 15. Mai 1877.

Königliches Kreisgericht. Gumbinnen. Befanntmacung. In das Genossenschaftéregister ist nachstehende Eintragung bewirkt :

Zu Nr. 3. (Bauverein Gumbinnen, cin- getragene Genossenschaft.)

Spalte 4. Aus dem Vorstande ist der Kassirer Frommelt ausgeschieden und an dessen Stelle der Kaufmann Louis Loewenson in Gum-

_ binnen als Kassirer gewählt.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 14. Mai 1877 an demselben Tage. Gumbinnen, den 14. Mai 1877.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Güstrow. In das hiesige Handelsregister ist eingetragen zufolge Verfügung vom heutigen Tage Fol, 10 Nr. 28 in Betreff der Handelsfirma: C, F. Enterlein: 1 Z Die Firma ist erloschen. Güstrow, am 17. Mai 1877. Großherzoglihes Stadtgericht.

Falberstadt. Befanntmahung. Im Firmenregister ist zufolge Verfügung von heute sub Nr. 625 die Firma: „R, Strehlaun vormals H. Scharre“ zu Halberstadt und als deren Inhaber der Kaufmann Gottfried Rudolph Strehlau daselbst cingetragen. Halberstadt, den 9. Mai 1877.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

FTameln, Jn das Handelsregister (Fol, 192) ift heute bei der Firma: Joh. Siemsen in Hameln eingetragen:

Seit dem 1. Mai d. I. sind als offene Gefell-

schafter Johann Siemsen in Hannover aus-

und Carl Siemsen in Hameln eingetreten. Hameln, den 15. Mai 1877.

Königliches Amtsgericht. . Abtheil. Il. Mühr v.

ETerferd. Sandelsresgisfier

des Königliäen Kreisgerichts zu Herford. Nr. 72 des Prokurenregisters ist zufolge Ver- fügung vom 15. Mai 1877 am 16. Mai 1877 ein- getragen :

Die von der Handelsgesellschaft Bokelmann und Compaguie in der Gemeinde Schweicheln auf der früheren Besißzung der Aktiengesellschaft Herforder Brauerei zum Felsenkeller für ihr daselbst bestehendes Handelsge]/chäft dem Arnold Ulrtch Hacktmann ertheilte Prokura ift erloschen.

FHersord. Handelsregister des Königlichen Kreisgerichts zu Herford, Es ift eingetragen zufolge Verfügung vom 12, Mai 1877 am 14. Mai 1877: * Nr. 160 des Gesellschaftsregisters : Die Handelsgesellshaft unter der Firma Fr. Schulz und Tödtmann, die am 15. Juni 1877 Lene und ihren Siß zu Stift Querri- heim haben soll. Die Gesellschafter sind: 1) der Kaufmann Franz Ludwig Schulz zu Stift S Quer ie, fabrikant & er Gigarrenfabrikan riedrich Wilhelm Tödtmann daselbst. U A

Eandeshut. Bcfanntmadchung.

Die in unserm Firmenregister unter Nr. 307 ein-

actragene Firma Julius Kleinwaeckhter zu Alben-

dorf ift erloschen und heut gelösfcht worden.

Landeshut, den 12. Mai 1877. (B. à 173/5.) Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Lengsfeld. Befanutmachung. Nachdem aus der Is Yol, I, Fol. 48 S. 95 des Handelsregisters

eingetragenen Firma: Wuryler und Tel in Wei-

Tar der cine Inhaber;

i: Herr Gustav Wurßler

ausgeschieden ist und die, entsprechend in unserm

dandelêregister bemerkt w. orden ist, so veröffent- ichen wir Solhes andurch mit dem weiteren Be- kanntgeben, daß nunmehr a.lleiniger Inhaber der

eingetragene Firma:

_ Herr Kurt Wilbelm Alexander Telÿ in Weilar ist, welcher die gedahte Firma mit Bewilligung des ausgeschiedenen 2c. Wurtler fortführt. Lengsfeld, am 15. Mai 1877. Großherzogli Sächs. Justiz-Amt daselbst. C. Hotel.

Lüehew. Sn das Handelsregister des unter-

zeichneten Amtsgerichts ist heute eingetragen:

1) eur Giema „L, Shwarz“ in Lüchow, Fes]. 19, ol. 10;

„Die chemische Fabrik ist auf Julius Rode in Lüchow, Inhaber der Firma: „Julius Rode, L. Schwarz Nachfolger“ über- gegangen.“ 2) als neue Firma: Fol. 152 „Julius Node, L. Schwarz Nachfolger“, Col. 2 (Ort der Niederlassung) Lüchow. 3 (Firmeninhaber) Fabrikant Julius t ode in Lüchow. Lüchow, den 9. Mai 1877. Königliches Amtsgericht. I. Schmidt.

FIagdeburs. HOORLAPNE,

Der Kaufmann Carl Julius Burchardt, welcher unter Nr. 829 des Gesellschaft8regifters als Stet {after der offenen Handelsgesellschaft Julius Burchardt hier eingetragen steht, ist am 14. April 1877 verstorben. An seiner St-Ue sind der Fabrik- besißer und Domänenpächter Albert Burchardt zu Calbe a/S. und der Kaufmann Paul Burchardt hier als Gesellschafter in das Geschäft eingetreten, welches sie mit dem Kaufmann Max Burchardt in offener Handel8gefelishaft unter der bisherigen Firma fortführen. Vermerkt bei Nr. 829 des Ge- sellshaftérezisters.

Die bisherige Prokura des Fabrikbesißers Albert Burchardt für obige Firma, Prokurenregister Nr. 205, ift gelös{cht zufelge Verfügung von heute.

Magdeburg, den 15. Mai 1877.

Königliches Stadt- und Kreisgericht. T. Abtheilung.

NIemel, Bekanntmachung. In unser Prokurenregister ist zufolge Verfügung vom 15. Mai 1877 am heutigen Tage eingetragen : 1) unter Nr. 108: die von der Handlung Theo- dor Kloß & Comp. dem Kaufmann Iohann Ludolph Hoppe zu Memel und Handlungs- commis Friedrich Wilhelm Gebauer ebenda- selbst ertheilte Kollektivprokura ift erloschen; 2) unter Nr. 167 : Der Kaufmann Theodor Eduard Kloß hierselbst hat für seine unter der Firma Thcodor Kloß & Comp. zu Memel bestehende P eus dem Kaufmann Iohann udolph Hoppe und dem Handlungëcommis Mar Cohn, Beide zu Memel, Kollektivprokura ertheilt. Memel, den 15. Mai 1877. Königliches Krei®gericht. Handel8- und o AIOS Hefe.

Flünater, SBefanutmachung.

In das Firmenregister ist zufolge Verfügung vom 17. d. M. beute eingetragen unter Nr. 216, daß die Firma P. Finkenbrinck hier erloschen ift.

Münster, den 18. Mai 1877.

Königliches Kreisgericht.

Neisse. In unfcr Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 62 die zu Neisse unter der Firma: : Oeffner & Langer bestchende Handelsgesellschaft mit dem Beifügen eingetragen worden: 1) daß dieselbe am 1. Mai 1877 begonnen, 2) daß die Gesellschafter sind: a. der Kaufmann Emanuel Deffner, b, der Kaufmann Theodor Langer, Beide in Neisse. Neisse, den 9. Mai 1877. Königliches Kreisgericht. T, Abtheilung.

Oppeln, Daun tmaung,

In unserem Firmenregister is bei Nr. 238 Firma T9: Hoffmann in Carlsruh O./S. Colonne 6 folgende Eintragung bewirkt worden:

„die Firma ist erloschen. Eingetragen zufolge

Verfügung vom 15. Mai 1877 an demselben

Tage.“

Oppeln, den 15. Mai 1877. Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

Osnahriick. Handel3- register des Amtsgerichts Osnabrück. In das Handelsregister ist eingetragen: 1) sub Fol, Nr. 583

die Firma: W. Höffgen & Co.

Ort der Niederlassung : Osnabrück.

Firmeninhaber: der Kaufmann Johann Höffgen in Crefeld und dessen Söhne, der Kqufmann Wilhelm Höffgen aus Scbüttorf, jeßt zu Osnabrück und der Restaurateur Heinrich Höffgen in Cre- feld, von denen jedoch nur der Kaufmann Wilhelm Höffgen in Osnabrück die Gesellschaft vertritt.

Rechtsverhältnisse: Offene Handelsgesellschaft seit 1. Mai 1877, die jedoch von dem Kaufs mann Johann Höffgen und dem Restaurateur Heinrih Höffgen in Crefeld nicht vertreten

wird. 2) sub Fol. Nr. 584 die Firma: D. Jacobs. i Ort der Niederlassung: Osnabrück. Firmeninhaber; der Buchhändler Denis Facobs aus Oldenburg, jeßt in Osnabrückt

wohnhaft. Osnabrüek, den 16. Mai 1877. Aa es Amtsgericht. . Droop, Pr.

@sterode. Becfanutmachung.

_In das hiesige Firmenregister ist zufolge Ver- fügung von heute unter Nr. 169 die Firma: Eduar Ebinger, als Ort ihrer Niederlassung: Gilgenburg und als deren Inhaber der Kaufmann Eduard Sbinger daselbst eingetragen.

Osterode, den 12. Mai 1877.

Firma Wurßler und Tely n Weilar

Königliches Kreisgericht.

Peine. Bekannimathung. Im hiesigen Handelsregister is d Fo]. 34 zur-

Firma: L ELSS „A, Witte“ in Peine eingetragen: Die Firma ift erloscben. Peine, den 16. Mai 1877. Königliches Amisgericht. Henseling.

Stuattgart. I. Einzelfirme1

K. O. A. G. Cannstatt. L, Bosheyer"s Bucb- E in Gannftatt. Hugo Graf. luf den Tod des 2c. Graf wurde die Wittwe defsven, Mina, geb. Reinhardt, Inhaberin des Gescfts, welches sie unter Beibehaltung der bisherigenFirma fort- ori R Be Kleiner hicr ist0rokura er-

eilt. (4./5.

K. O. A. G. Göppingen. J. F. Lihmüller, Tuchfabrikation in Göppingen. Friedeke, geb. Ell- wanger, Wittwe des Jakob Friedri Veihmüller, Tuchfabrikanten in Göppingen. Dat Schulden- wesen der Inhaberin der Firma ist dur Vergleich erledigt worden. (7./5.)

K. O. A. G. Heilbronn. J. Aichei zu Heil- bronn. Erloschen. (8./5.)

K. O. A. G. Kirchheim. G. Schict, Kunst-

mühle in Kirhheim u. T. Christian Gottlob Schiedt, Müller in Kir{heim u. T. (125) _K. O. A. G. Reutlingen. Beujami Knapp in Reutlingen. Septimus Gottlob Adoly Knapp, Fabrikant daselbst. Vermögentuntersuchng ange- ordnet. (8./5.

K. O. A. G. Tübingen. Adolf Fanck in Tübingen. Adolf Wilhelm Franck, Kaupann in Tübingen. Das Geschäft ist verkauft unt wird der Eintrag gelöscht. (9./5.) Fr. Spruger in Tübingen. Gottlieb Friedrih Sprenger, Kufmann in Tübingen. (9./5.) Gafthof und Winhand- lung zum Lamm in Tübingen. GeorgMichael Friedrich Bayha, Gasthofsbesizer in Zübingen. (9./5.) A. Hiller in Tübingen. Adat Hiller, Färber in Tübingen. (9./5.) H. Echiayer Wittwe in Tübingen. Anna Magdalena Slayer, Wittwe des Müblenbesißers Heinrih Sdlayer in Tübingen. Den Söhnen Robert Sclayer nd Her- mann S{laxer ist Prokura ertheilt. 0./5.) G. A. Lindeumaier in Tübingen. Gottlis Albert Lindenmaier, Buchhändler in Tübingen. 0/5.)

K. O. A. G. Hall. J. C. F. Zllig in Tullau, Vermögenêuntersuchung angeordnet worden. (3./5.) Il. Gesellschaftsfirmen und Firmen ju-

ristisher Personen. K. O. A. G. Kirchheim, Lenuze, Dürr u. Cie. in Unterlenningen. Firma abgeändert in G. u. A. Leuze. Dem Herrn Johannes Jüngling. Kaufmann in Unterlenningen, ist Prokura ertheilt worden. (14./2. u. 12./5.)

K. O. A. G. Saulgau. Vorschußverein Saul- gau, eingetragene Genossenschaft in Saulgau. An der Stelle des Alfred Braun wurde Wilhelm Krebs, Rathsscreiber hier, als Kontroleur gewählt. 4,/5.) Walther u. Krämer in Scheer. Offene

andel8gesellshaft zum Betrieb einer Papierfabrik.

heilhaber: Rudolf Walther in Emmishofen, Kan- ton Thurgau, Schweiz, und Jakob Krämer, Bau- unternehmer in Scheer. Die Gesellschaft besteht seit 1. Mai 1876. Dem Carl Stolte wurde Pro- kura ertheilt. (4./5.)

AonLurfe. [4456] Bekanntmathung.

Der von uns durch Beschluß vom 12. November 1874 über das Vermögen des Kaufmanns und Siege eeners Otto Reinke zu Zossen eröffnete

onfturs ist durch Schlußvertheilung der Masse beendet.

Berlin, den 26. April 1877.

Königliches Kreiëgericht. I. (Civil-) Abtheilung.

[4466]

Der Kaufmann Goedel, Befselstraße 20, ist in dem Koukurse über das Vermögen der Kauf- frau (Jnstrumentenhändklerin) Plähn, Dherese, eb. Schumacher, zum definitiven Verwalter der Masse bestellt worden _

Berlin, den 11. Mai 1877.

Königliches Stadtgericht. Erste Abtheilung für Civilsachen.

[4432

Veber den Nachlaß des am 18, Januar 1877 verstorbenen, hierselb Defsauerstraße 38 wohnhaft gewesenen Rentiers Wolf (Wilhelm) Nathan ist das erbschaftliche Liguidationsverfahren er- öffnet worden.

Es werden daher die sämmtlichen Erbschafts- gläubiger und Legatare aufgefordert, ihre Le an den Naclaß, dieselben mögen bereits rechtshängig fein oder nicht, bis

i zum 15. Zuli 1877 einschließ lich

bei uns sc{riftlich oder zu Protokoll anzumelden. Wer seine Anmeldung {riftli einreicht, hat zu- gets eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen bei- zufügen. Die Erbschaftsgläubiger und Legatare, welche ihre Forderungen nicht innerhalb der bestimmten Frist anmelden, werden mit ihren Ansprüchen an den Nachlaß dergestalt ausges{lossen werden, daß sie ta wegen ihrer Befriedigung nur an Dasjenige alten können, was na vollständiger Berichtigung aller rechtzeitig angemeldeten Forderungen von der Vaglataaiee mit Aus\{luß aller scit dem Ableben des Erblassers gezogenen Tlahonden übrig bleibt.

Die Abfassung des Präklujionserkenntnisses findet nach Verhandlung der Sache in der auf

den 6. September 1877, Mittags 12 Uhr, in unserem Audienzzimmer Nr. 12 im Stadtge- rihtsgebäude, Portal IIL., anberaumten öffentlichen Sißung statt. S erlin, den 15. Mai 1877.

Königliches Stadtgericht. I. Abtheilung für Civilsachen.

[4469] S OAnU mann, Der Apotheker Dr. Sch ulz zu harlottenburg ift zum Degen Verwalter des daselbft befindlichen Theiles der Kaufmann C. F. Boettcherscchen Konkurs3maFfe von Cottbus be Cottbus, den 16. Mai 1877.

Königliches Kreisgericht.

BVekanntmaung. Konkurse über das Vermögen des

tellt worden.

Kaufmanns XdoLph Kurniter hierseibst ist der

Kaufmann F. L. Melde von hier zum definitiven ] Verwalter der Masse bestellt worten. Cottbus, den 9. Mai 1877. Königliches Kreisgericht.

[4454] Koukurs-Eröffnung.

Ueber das Vermögen des Apothe“ærs Fricdrih Wilhelm Wandel zu Vierraden ift B Mai 1877, Nachmittags 5 Uhr, dez kaufmännische Konkurs im abgekürzten Verfahren eröffnet und der Tag der Zahlunaseinstellung auf den

19, April 4877 festgeseßt.

um einstweiligen Vervalter der Masse ist der Kaufmann Julius Heincid, zu Schwedt a./Oder wohnhaft, bestellt.

Die Gläubiger des Gemeiaschuldners werden auf- gefordert, in dem auf

den 28, Mai 1/377, Vormittags 10 Uhr, in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 3, vor dem Kommiffar, p Kreisri{ter Dr. Peters, anberaumten Terw,ín die Erklärungen über ihre Vor- {läge zur Beste.llung des definitiven Verwalters abzugeben.

Allen, welche. von dem Gemzinschuldner etwas an Geld, Pap‘æren tèer anderen Sachen in Besitz oder Gewahr\ am haben, oder wek{he „ihm etwas ver- ihulden, wi.rd aufgegeben, ni&ts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, viemehr von dem Best der Gegenstände

G E 15. Juni 1877 einschließlich dem Gericht oder dem Verwalter der Masse An- zeige zu mahen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte ebendahin zur Konkucsmasse ab- zuliefern.

Pfandinhaber und andere mit denselben glei» Herechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben won den in ihrem Besitz befindlihen Pfandstücken mur Anzeige zu machen.

Zugleih werden alle Diejenigen, welche an die Masse Anfprübe als Konkursgläubiger maten wollen, hierdurch aufgefocdert, ihre Ansprüche, die- selben - mögen bereits xcchtshängig sein oder nitht, mit dem drifür verlangen Vorrecht

bis zum 15. Juni 1877 einfchließlih bei uns T{riftlich oder zu Protokoll anzumeden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, inner- halb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen __am #4, Juli 1877, Vormittags 105 Uhr, in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Ir. 3, vor dem genannten Kommissar zu erscheinen.

Wer {eine Anmeldung {riftli einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen ‘beizu-

fügen.

Seder Gläubiger, welcher nit in unferem Gerichtsbezirk wohnt, muß bei der Anmel- dung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften- oder zur Praxis bei uns bere{tigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welthen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Fromm und Meißner hier zu Sachwaltern vor- gescblagen.

Schtscdt, den 16. “Mai 1877. :

Königliche Kreisgerichts-Deputation,

[4450] Bekeuntmachung.

Fn dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Albert Geeriy zu Proftken ift zur Anmeldung der Forderungen der Konkursgläubiger noch eine zweite Frist

_ bis zum 15, Juni d. J. cinschließlih festgeseßt worden. i: .

Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche noch nichi an- gemeldet haben, werken aufgefordert, dieselben, fie mögen bereits re{tshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem edachten Tage bei uns schriftliß oder zu Protokoll anzu- melden.

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 16. April d. J. bis zum Ablauf der zweiten Frifl angemeldeten Forderungen ift auf deu 26. Juni cr., Vormittags 10 Uhr vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts - Nath Strebe, im Terminszimmer Nr. 5 anberaumt, und werden ¿zum Erscheinen in diesem Termine die fämmtlichen Gläubiger aufgefordert, welche ihre For- derungen innerhalb einer der Fristen angemeldet

aben. Wer seine Anmeldung d, einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

Feder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amts- Lezirfe seinen Wohnsitz hat, maß bei der Anmeldung Feiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns bere@tigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten an- zeigen.

Denjenigen , welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwälte Maschke und Wollmer zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Lyck, den 4. Mai 1877. i

Königliches Kreisgericht. Abtheilung T.

[4449] Bekanntmachung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Albert Goeritß zu Prosftken ist der Gastwirth Adolph Reinhard : zu Prostken zum defi- nitiven Verwalter ernannt.

Lyck, den 11. Mai 1877.

Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

[4459] - Aufforderung der Konkursgläubiger, wenn zwei Anmeldungsfrisien festgeseßt werde. (Formular 7 der Instruktion vom 6. August 1855.) dem Konkurse über das Vermögen des

Kaufmauns Herrmaun Jacobsohn zu Liebstadt werden alle Diejenigen, welche an die Masse An- fprbe als Konkursgläubiger machen wollen, hier-

urch aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig fein oder nit, mit dem dafür verlangten Vorrecht

bis zum 10, Zuni cr. einschlicßlih

bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzumelden und demnächst ur Ecttung der anme inner- halb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, sowie nah Befindcn zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonales und Einseßung eines Ver- waltungsraths event. Bestimmung der dazu berufe- nen Personen

auf den 14. Juni cr., Vormittags 11 Uhr, vor dem Kommissar des Konkurses Herrn Kreis- richter Alexander, im Terminezimmer Nr. 1 zu er-

seinen. i Na Abhaltung dieses Termins wird geeigneten-

falls mit der Verhandlung über den Akkord verfal- ren werden. : : Zugleich ist noch cine zweite Frist zur Anmeldung bis zum 23, Juni cr. cinschließlih

feftgeseßt, und zur Prüfung aller innerhalb derselben n Ablauf der ersten Frist angemeldeten Forde- rungen Termin auf den 28. Juni ecr., Vormittags 11 Uhr, vor dem genannten Kommissar in dem angegebeucn Zimmer anberaumt. Z Zum Erscheinen in diesem Termine werden die Gläubiger aufgefordert, welche ihre Enn innerhalb einer der Fristen anmelden werden.

Wer seine Anmeldung ard einreiht, hat eine Abschrift derselben und ibrer Anlagen beizufügen. Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amts- Lezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmel- dung seiner Forderung einen am Du Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten au8wärtigen Bevolimächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. : Denzienigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden tie Rechtsanwalte Bendir und Grabowski zu Mohrungen, Rechtzanwalt Groß- johann in Saalfeld und Rechtsanwalt Nits{mann zu Pr. Holland zu Sachwaltern vorgeschlagen. Mohrungcz, den 15. Mai 1877.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

[4465] Bekanntmachung.

Fn dem Konfkurse über das Vermögen des

Kaufman2:5 Carl Langheit hicrselbst haben:

1) der Kaufmann Theodor Krohne aus Königsberg eine Waarenforderung von 249 29 S,

9) der Kaufmann Sally Rothenberg aus Danzig eine Waarenforderung von 171 A, :

3) die Handlung Sanio et Oltersdorff in Königs- berg eine Forderung für verauslagte Protett- foften von 18 -#. 50 s,

4) der Kaufmann J. Pasucha hier eine Forderung für vorgeschoßfzne Gerichtsfosten von 73 M. 80 S,

5) die Handlung Hasenclever et Sohn zu Enne- perstraße (Stat. Vogelsang) eine Waarenforde- rung von 72 „A. 68 S

nachträglich angemeldet. :

Der Termin zur Prüfung dieser Forderungen ift

azuif den 4. Zuni cr., Vormittags 10 Uhr, vor dem Herrn Kreisgerichts-Rath Münchmeyer im Gefängnißgebäude anberaumt, wovon die Gläubiger, welhe ihre Forderungen angemeldet haben, in Kenntniß gesetzt werden.

Sensburg, den 21. Apriï 1877,

Königliches Kreisgericht. Kommissar des Konkurfes. [4243]

In dem Konkurse über das Veæmögen des Simmermeisters J. F. Soelluer zu Dirschau ist zur Anmeldung der Forderungen der Konkursgläubiger noch eine zweite Frist Í

bis zur 11, Zuni 1877 cinschticßlih ‘festgeseßt worden. :

Die Gläubiger, welhe ihre Ansprü&e noch nicht angemeldet häben, werden aufgefordert, dieselben, E mögen bereits rechtshängig jein oder nicht, mit

em dafür verlangten Vorre{t bis zu dem gedachten Ta e bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzu- melden.

Der Termin zur Prüfung aUer in der Zett vom 9, Mai cr. vis zum Allauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ift ouf

den 16. Zuni cr., 19 Uhr Vormittags, voz dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Dr. Litten, im Terminszianzter Nr. 1, anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termine die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forderungen innerhalb einec der Fristen angemeldet haLen.

Wer scine Aumeldung schriftlich cinreiht, Hat eine Absthrift derselben und ihrer Aulagen beizufügen. - aar

Seder Gläubiger, welcher nit in unserem Amts- bezicke seinen Wohnsitz hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung cinen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Be- vollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Mer dies unterläßt, kann einen Beschluß aus dem Grande, weil er dazu nicht vorgeladen worden, nicht anfechten.

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Leyde, Rosenheim und Holder Egger zu Sachwaltern vorgesclagen.

Pr. Stargard, den 11. Mai 1877.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[4195]

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Bictor Wilk zu Thorn werden alle Diejenigen, w.lhe an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch auf- gefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder niht, mit dem dafür ver- langten Vorrecht

bis zum 10. Zuni d. J. einschließlich

bei uns \{riftli§ oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Elis a der sämmtlichen inner- en der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, owie nah Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungs8personals

auf den 14. Juni d. J., Vormittags 11 nee vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Plehn, iu Direktorialzimmer des Gerichtsgebäudes zu er-

einen.

Nach Abhaltung dieses Termins wird geeigneten Pre mit der Verhandlung über den Akkord ver- ahren werden. N

Wer seine Anmeldung \{chriftlich einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen bei- zufügen. N k Seder Gläubiger, welcher nicht in unserm Amts- bezirke seinen ohnsiß hat, muß bei der Anmel- dung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praris bei uns berechtigten Bevollmächtigten bestellen und zu den Aften anzeigen. Wer dies unterläßt, kann einen Bes{luß aus dem Grunde, weil er dazu niht vorgeladen worden, nit anfechten. : Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fe werden die Rechtsanwalte Juftiz-Rath Pance, ; feiert, Schrage,- Warda zu Sachwaltern vorge- agen. -

Thorn, den 9. Mai 1877. z

Königliches Kreisgericht. Erste Abtbeilung.

——-—

.| Schrader

[3506] Nachdem über das Vermögen des mit seiner Ebe- frau Ernestine, geb. Hameln, in Gütergemeinscaft lebenden Malermeisters Vincenz Nühr bierselbft dur heutige Verfügung der förmliche Konfurs mit Sistirung der Partikularklagen und Erekutionen eröffnet worden ift, werden alle Diejenigen, welche an den Gemeinsculdner oder das gütergemeinschaft- lie Vermöaen der Rührschen Cheleute aus irgend einem Grunde Forderungen oder sonstige Ansprüche zu machen haben, hierdurch aufgefordert, dieselben in einem der auf den 4,, 18. Mai und 1, Zuni d. Js, jedesmal Mittags 12 Uhr, in unsern Gerichtéhause anberaumten Liquidation®- termine ver dem Herrn Kreisgerichts - Nath Kre anzumelden und unter Ausführung der Vorzug8rechte zu justifiziren, bei Vermeidung des Auss{lusjes von der Konkursmasse. Im ersten Liquidationétermine soll zugleich über die mit der Masse zu treffenden Maßnahmen und die Bestellung eines Gemeinanwalts verhandelt werden, wozu sich sämmtliche Gläubiger einzufinden haken, widrigenfalls die Ausbleibenden an die Be- \{chlüfe der Ersheinenden für gebunden werden er- achtet werden. Avswärtige Kreditoren haben Bevollmächtigte, zu welchen die hiesigen Rechtsanwälte, Justiz-Rath Dr. Gvtjabr, Justiz-Rath Dr. Lenz, v. Vahl, Kirch- bof, Scchêmann vorgeschlagen werden, hierorts zu bestellen, widrigenfalls sie zu den ferneren Ver- handlungen nicht werden zugezogen werden. Alle Diejenigen, welche den Gemeinschuldnern nob Gelder oder Sachen verschulden, Haben dies selben niht an diese, sondern zu gerichtlicher Ver- wabrung abzuliefern, bei Vecmcidung nocmaliger Beitreibung. Greifswald, den 16. April 1877. Königliches Kreisgericht.

(4009) Konkurs-Eröffuung. Königliches Kreisgericht, T. Abtheilung, zu Stolp, den 4. Mai 1877, Vormittags 10 Uhr.

Ueber den NaŸhlaß des Kaufmanus Wilhelm Loeck ¿u Stolp ist der kaufmännis@ze Konkars eröffnet und der Tag der Zahlungseinstellung auf den 5. April cr. festgeseßt worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ift der Rentier Franz Schmidt hierselbst bestellt.

Die Gläubiger des gedachten Nachlasses werden aufgefordert, in dem auf

den 16. Mai cr., Vormittags 10 Uhr, in unferem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 7, vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts - Rath anberaumten Termin ihre Erklärungen und Vorscläge über die Beibehaltung dieses Ver- walters oder die Bestellung eines anderen einstweiligen Verwalters abzugeben. *

Allen, welhe von dem Gemeinschuldner, jeßt defien Naclaß, etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen im Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche an ihn etwas verschulden, wird auf- gegeben, nichts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände

bis zum 2. Juni cr. cinschließlich

dein Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaiger Rechte, cbendahin ¿zur Konkursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleihberech- tigte Gläubiger der Konkursmasse haben von den in ihrem Besiß bkefindlien Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

Zugleich werden- alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger macben wollen, hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche, die- selben mögen bereits rechtéhängig sein oder nit, mit dem dafür verlangten Vorrecht

bis zum 5. Juni cr. einschlicßlih bei uns s@riftlih oder zu Protokoll anzumclden, und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, inner- halb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, so wie nach Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungsperfonals

auf den 12. Juni cr., Vormittags 10 Uhr, in unserm Gerichtélokal, Terminszimmer Nr. 7, vor dem Kommissar zu erscheinen.

Nach Abbaltung- dieses Termins wird geeigneten- falls mit der Verhandlung über den Akkord ver- fahren werden.

Wer feine Anmeldung scriftlißch einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizu- fügen.

Feder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amts- bezirk seinen Wohnsiy hat, muß bei der Anmeldung eie Ferderung cinen am hiesigen Orte wohn- aften, zur Praxis bei uns berechüigten Be- vollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Justizräthe Henkel, Dr. Kochler, v. Gostkowsky und Rechtsanwalt Kutscher hier zu Sachwaltern vorgeschlagen.

[4005]

Konkurs-Eröffuung. Königliches Kreisgericht zu Oels. Erste Abtheilung. Den 4. Mai 1877, E O4 Ur,

Ueber das Vermögen des Kaufmann Adolph Löwenthal zu Oels ist der kaufmänuiscche Konu- furs erôffnet und der Tag der Zahlungseinstellung

auf den 3, Mai 1877 feligeleBt worde.

um einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann C. Reisewitz hieselbst bestellt.

Die Gläubiger des Gemeinsculdners werden auf- gefordert, in dem auf den 14. Mai cr., Vormittags 10 Uhr, vor dem Kommissar, Kreisgerichts-Rath Esbach, im Terminszimmer Nr. 3, anberaumten Termin ihre Erklärungen und Vorschläge über die Beibe- haltung dieses Verwalters oder die Bestellung cines anderen einstweiligen Verwalters abzugeben. Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas ver- fulden, wird aufgegeben , nichts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände E bis zum 1, Zuni 18:7 cinshließli : dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern.

Pfandinhaber und andere mit denselben fleidh- berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von ten în ihrem Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. : Zuglei werden alle Diejenigen, welche an die Mafe als Konkursgläubiger Ansprüche machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche, die- selben mögen bereits rechtéhängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum 5. Zuni 1877 cinschließlih bei uns \ch{riftli6 oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, inner- halb der gedachten Frist angemeldeten Forde- cungen, sowie nah Befinden zur Bestellung des defi- nitiven VerwaltungEpersonals auf den 21. Juni cr., Vormittags 10 Uhr, vor dem KcmmißFar, Kreisgerichts-Rath Esbach, im Terminszimmer Nr. 3, zu erscheinen. Wer feine Anmeldung schriftlich einreicht, hat eine Absc{rift derselben und ihrer Anlagen beizu- fügen. R i Feder Gläubiger , welcher nit in unserm Amts- bezirk seinen Wohnfiß hat, muß bei der Anmel- dung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berectigten auêwärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. J Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Petiscus, Wilde, Dr. Hersld in Oels und Buthut in Bernstadt zu Savwaltern vorges{lagen.

[4463] Bekanntmachung.

Der Konkurs über das Vermögen des Kleider- händlers Emanuel Jacobotoiß hierselbft i durch Akkord veendet.

Breslau, den 12. Mai 1877.

Königliches Stadtgericht. Erste Abtheilung.

[4462] Bekanntmachuug.

Der Konkurs über das Vermögen des Kauf- manns Baul Lugze hierselbst ist ourch Accord beendigt. 4

Breslau, den 12. Mai 18.

Königliches Stadtgericht. Erste Abtheilung.

4464] Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgericht zu Glogau. Erste Abtheilung. Den 15. Mai 1877, Vormittags 10 Ubr.

Ueber den Nachlaß des am 11. März 1877 ge- storbenen Restaurateur Karl Martin zu Glogau ist der gemeine Konkurs im abgekürzten Ver- fahren eröffnet.

um einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann Gabriel zu Glogau bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf- gefordert, in dem auf

den 31, Mai 1877, Vormittags 11 Uhr, in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. T., vor dem Kommiffar, Herrn Kreisgerichts - Rath Scharfenort, anberaumten Termine die Erklärungen über ihre Vorshläge zur Bestellung des definitiven Verwalters abzugeben.

Allen, welde von dem Nachlaß etwas an Geld, Papicren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas ver- \hulden, wird aufgegeben, Nichts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände

bis zum 9. Juni 1877 einschließlich dem Gerichte oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles mit Vorbehalt ihrer etwaigen Nechte ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern.

Pfandinhaber und andere mit denselben gleich- berechtigte Gläubiger des Nachlasses haben von den ia ihrem. Befsite befindlihen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

Zugleih werden alle Diejenigen, weldwe an die Maße Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche, dies selben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht

bis zum 19. Zuni 1877 einschließlich bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzumelden und demnäcbst zur Prüfung dec sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen auf den 5. Zuli 1877, BVermittags 11 Uhr, in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. I, vor dem obengenaanten Kommissarius zu erscheinen.

Wer feine Anmeldung \ch{riftlich einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizus fügen.

Feder Gläubiger, welcher nicht in unserem Atnts- bezirke seinen Wohnstß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohn- haften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus8wär- tigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Justiz-Räthe Haack und Kühn und die Rebtsanwälte Bellier de Launay, Lewinsfki und Dr. Altmann hier zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Glogau, den 15. Mai 1877.

önigliches Kreisgeriht. Erste Abtheilung.

Bekanutmachung,

Konkurs-Eröffnung. -

Königliches Kreisgericht Goldberg i./Se&l., den 16. Mai 1877, Mittags 124 Uhr.

Ueber das Privatvermögen des persönli haften- den Gesellschafters der unter der Mena Karl Pathe & Co. zu Hainau bestchenden Kommandit- gesellschaft des Kaufmauns Karl Daede zu Hainau ist der kaufmännishe Konkurs im abgekürzten Verfahren eröffnet und der Tag der Baß

stellung S auf den 15. Mai 1877

festgeseßt worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann Friy Meißner zu Hainau bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf- gefordert, in dem auf. Mittwoch, den 30, Mai 1877,

Vormittags 10 Uhr, A

vor dem Kommifiar, Herrn Kreisrichter Polte, im Termin3zimmer Nr. 4 des hiesigen Gerichtsgebäudes,

[4468]

Tung8ein-