1877 / 127 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

arat fdie? B Ae A ai ritt d R G cus T L

Nu sind wir bereit, auf Verlangen Abschriften der Nervachtunçsbedingungen und Licitationsregeln gegen Erstattung der Copialien und Drudäkosften zu er- theilen. Berlin, den 19. März 1877. Cto. 14/4.) Königliche Soffammer der Königlichen Familiengüter.

Aufktions - Anzeige. Am Montag, den 4. Juni d. Js., Vormittags vou 9 Uhr ab, sollen in den Räumen des unterzeihneten Depots Ein- gang Stallstraße Nr. 4 verschiedene für den Dienstgebraz< niht mehr gecianete Gegenstände in öffentlicher Auktion an den Meistbietenden gegen glei baare Bezahlung in deutscher Reich8münze ver- steigert werden, wozu wir Kauflustige hierdur< ein- laden. Königlichcs Saupt-Montirungs-Depot.

AOQR LRISe) Bekanntmachung.

Die Lieferung des Torfbedarfs der hiesigen König- lien Neuen Strafanstalt (Zellengefängniß) für das MWinterbalbiakr 1877/8 c. 300 Kubikmeter joll im Wege der Submission vergeben werden.

Lieferungsbewerber wollen unter Einsendung der Proben ihre Offerten versiegelt und portofrei mit der Aufschrift: „Torf-Licferungs-Offerte“ bis zum 6. Juni cr., Vormittags 11 Uhr, zu welcher Zeit dieselben eröffnet werden follen, ein- reichen. Die Lieferungs-Bedingungen liegen während der Dienststunden im hiesigen Kassenzimmer zur Einsicht aus.

Offerten, wel>e na< Eröffnung des Termins eingehen oder ni<t von Proben begleitet sind, bleiben unberücfsitigt, desgleichen die Offerten der- jenigen Bewerber, wel<e die Bedingungen nit vor dem Termin unters<rieben haben.

Berlin, den 12. Mai 1877.

Königliche Neue Strafanstalt l Zellengefängniß). Die Direktion.

Us Bekanntmachung. Der bei tem unterzeicneten Artillerie-Depot vor- liegeade Bedarf von 5099 Körben für 21 Cm. Langgranaten aus spanishem Rohr, Toll im Wege der öffentlichen Submission vergeben werden. Hierzu is ein Termin im Bureau des Artillerie-Devots Breitestraße 68 auf Dieustag, den 12. Juni d. J., Vormittags 10 Uhr, anberaumt und baben Unternehmer ihre Offerten bis zu diesem Zeitpunkte mit der Aufschrift : „Submission anf Rohrkörbe“ postmäßig verschlossen hierher einzureichen.

Die Bedingungen können entweder im diesseitiaen Bureau eingesehen oder gegen Erstattung der Kc- pialien abscriftlid bezogen werden.

Spandau, den 22. Mai 1877.

Artillerie-Depot.

[4595] Bekanntmachun.

Die Anlieferung von diversen Baumaterialien, und zwar:

I. 13,8 Kbmtr. Feldsteinen,

91 500 Stü Mauerziegeln 1. Klafÿje,

4,300 Stück Dacbsteinen,

25 Stü> Hoblpfannen, 900 Faß ungelös<ter Kalk, 20 Tonnen Cement, 2 Stü> Granit-Prellsteinen, Stück Granit-Kugeln, Stü Granit-Untersaß, diverse Farbe-Waaren, als: Firniß, Mennige, heller O>cr, Frankfurter Scwarz, Zinkweiß, englis< Roth, grüne Seife 2., 40 Q.-Meter geripptes Fensteralas, 97,8 Q.-Meter glattes Fensterglas, diverse Eisenwaaren, als:

Nundeisen, Quadrateisen, Winkeleisen, Band- eisen, Schmiedeeisen, Fla<- und Walzeifen, Sleofereisen, Fenstersprosseneisen , Lusft- Rahmen - Eisen, Schweißstahl, Eisenble, Zinkble<, Eisendraht, Kesselnieten, Blech- nieten, Brettnägel,

) gußeiserne Oefen,

) gußeiserne Klosetkasten, weißen Nacbtgeschirren, Straßen-Laterne mit Adler,

68 laufende Meter kiefern Kreuzholz, 13/15 Ctmr. starf,

II. von diversen Materialien zur Aufstellung neun neuer Oefen, als: eiserne Regulir - Unterkasten nebst Aschen- tbüren und Aschenkasten, Kacheln, Mauer- ziegeln, Daczziegeln, Chamottsteinen, Cha- mottplatten, Rauchröhren und Ofen-Schußz- blechen, soll, sowie die Aufstellung der Oefen sfelbit, im Wege der Submission an den Mindestforderndea vergeben werden. Reflektanten wollen ihre Offerten versiegelt und mit der Aufschrift: „Submissions-Offerte zur Anlieferung von Baumaterialien“

versehen, spätestens zum Eröffnungs-Termine am 13. Zuni cr., Vormittags 10 Uhr,

an die unterzeinete Direktion einreicen.

Die näheren Bedingungen können im diesseitigen Bureau eingesehen oder abscriftlib gegen Erlegung der Kopialien-Gebühren bezogen werden.

Rawitsch, den 30. Mai 1877.

Königliche Direktion der Straf-Anstalt.

Q”0 [T7 ”_. 9 | [4879] Rüböl -Lieferung.

Die Lieferung von 16,000 Kilogramm Rüböl für die Königlichen Steinkfoblenwerke am Osterwalde und Neftelberge pro 1877/8 soll im Wege des Mindestgebots vergeben werden. Die Lieferungs- bedingungen fönnen im Bureau der unterzeichneten Behörde eingesehen oder gegen frankirte Einsendung von 59 für Kopialgebühren von derselben bezogen werden. _

Die Offerten sind mit der Bezeibnung „Rüböl- Lieferung“ bis zum 2, Juli 1877, Morgens 11 Uhr, \{riftlih und verziegelt einzureichep.

Osterwald, Amts Lauenstein, Provin

ver, im Mai 1877. S L : Königliche Berginspektion.

[4801 Bekanntmahung.

Beim Ankbaltiihen Infanterie-Regiment Nr. 93 sollen nachstehend verzeichnete Materialien resp. fer- tigen Stücke in Lieferung franco Regimcutê2s Kammer gegeben werden: ca. 2000 Meter graue Futterleinwand,

900 blaues Schooßfutter, 2000 Futtercallicot, 750 Drillichja>en, 1800 Drillichhofen, 2500 Halsbinden, 1300 Hemden. Offerten mit Proben sind bis zum 12. Juni cr. an die unterzeihnete Kommission einzujenden. Der Zuschlag bleibt vorbehalten.

Dessau, 26. März 1877. ;

Die Bekleidungs-Kommisfion des Anhaltischen Jufanteric-Negiments Nr. 93.

[4799]

Bergisch-Märkische Eisenbahn.

Die Lieferung 5 eiserner Brü>en-Ueber- bauten für die Neubaustrete Oberhausen—Zeche Carl mit Stütweiten von resp. 6,5 bis 41,3 Meter und einem Gesammtgewiht von 100 Tonnen soll verge- ben werden. Bedingnißheft und Zeichnungen find im hiesigen baute<nis<en Bureau, Zimmer Nr. 20 einzusehen, au gegen Kostener]aß vom Rechnungs®8- Nath Elkemann hierselbst zu bezichen.

Offerten mit der Aufschrift: „Abtheilung WVT.. Offerte auf Ueberbauten“ sind bis zum Er- ¿fnungêtermine, „Freitag, den 15. Juni d. IJ-- Vormittags 11 Uhr“, uns zu übersenden.

Elberfeld, den 26. Mai 1877.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

4887

: DE Bau einer Kapelle nebs Todtengräber-Woh-

nung auf dem Marine-Kirchhofe hierselbit excl. Liefe-

rung der Mauersteine, Kalk, Sand und Cement,

soll im Wege der Submission verdungen werden.

Offerten sind versiegelt und mit der Aufschrift : „Bau ciner Kapelle 2c.“

versehen bis zu dem am

20. Juni cr., Vormittags 11 Uhr,

in unserem Bureau, Carlstraße Nr. 27, anstehenden

Termine bierher einzureicen. :

Die Zeichnungen und die Submissionsbedingungen

liegen im Bureau der Garnison-Verwaltung zur

Einsicht aus und können Leßtere gegen Erstattung

der Kosten abschuiftli< mitgetheilt werden.

Kiel, den 1. Juni 1877.

Kaiserlihe Marine - Garuison- Verwaltung.

[4904]

Im Wege der öffentlihen Submission foll die Lieferung von

4209 Kilogramm Eisendraht, 5 wm. stark, 450 Isolatoren mit eisernen Schraubenstüßen vergeben werden. s

Hierauf bezüglice Offerten sind versiegelt und franfirt mit der Aufschrift: „Submission auf Lieferung von Telegraphenmaterialien“ bis zu dem auf Mittwoch, den 20. Juni d. J., Vor- mittags 11 Uhr, festgeseßten Termin an uns ein- zusenden.

Die Eröffnung der eingegangenen Offerten erfolgt zur angeseßten Terminstunde in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten. Später eingehende oder nidt bedingungëgemäße Offerten können keine Be- rü>sitigung finden.

Exemplare der Bedingungen können gegen Er- stattung der Kopialien von unserer Central- Materialien-Controle bezozen werden.

Frankfurt a./M., den 25. Vai 1877.

Königliche Eisenbahn-Direktion,

e 49 [4906] Submission.

Die bei den Befestigungsbauteu auf der Oft- seite von Cöln vorkommenden Erd-, Maurer-, Daczdecker-, Steinhauer- und Steinscßer-Ar- beiten inkl. der erforderlichen Materialien, be- stchend aus 4 Loosen, jedes Loos enthält ungefähr

172 bis 175,000 Kbm. Erdarbeit und 38 bis 40,000 , Mauerwerk sollen am 16. Juli d. J., Vormittags 105 Uhr, auf dem Fortifikationebüreau zu Cöln dur< Sub- mission in General-Entreprise vergeben werden.

Zur Uebernahme je eines Looses ist eine Bau- gesellsbaft erforderlich, unter deren Mitgliedern fi wenigstens 2 Bau- oder Maurermeister befinden müssen. Baugesellshaften mit na<weisli< gut or- ganisirtem Geschäftsbetriebe werden au obne die obige Zahl von Maurermeistern 2c. zu enthalten, zur Submission zugelaffen.

Die Gesellschaften müssen na<weiëlih außer der zu stellenden Kaution no< über ein Betriebskapital von 109,000 M verfügen. Die Kaution ist für jedes Loos auf 30,000 A festgeseßt; davon ist ein Viertel der Summe 2 Stunden vor dem Submis- sionstermin, der Rest binnen 8 Tagen na< dem Kontraktsabschlusse einzuzahlen.

Die Bauzeit beträgt 4 Jahre. Die allgemeinen und speziellen Bedingungen und die Preisverzeichnisse für sämmtliche Titel sind im Büreau der Forti- tation ausgelegt, können au<h in gedru>ten Erem- plaren vom 8. d. M. ab gegen franco Einsendung von 10 Æ durch die Fortifikation bezogen werden.

Cöln, den 1. Juni 1877.

Königliche Fortififation,

4907] Bekanutmachung.

Für die Königlihe Berg-Inspektion Il. zu Loui- senthal bei Saarbrücen soll die Anlieferung einer Centrifugalpumpe auf dem Submissionëwege ver- geben werden. Die Liéferungsbedingungen können bei uns eingesehen oder gegen Erstattung der Ko- pialgebühren in Abschrift bezogen werden.

Offerten mit der Aufschrift: „Submission auf Lieferung einer Centrifugalpumpe“ sind bis zum Donnersiag, den 14, Zuni cr., Nahm. 3 Uhr, bei uns einzureichen, wo dieselben in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten geöffnet werden.

Louisenthal, den 29. Mai 1877. Cto. 10 6.)

Königl. Berg-Inspefktion Il.

[4690] Bekanntmachung. Neubau der Fishbahbahn. Die Lieferung von: L 50 Stü> umwendbaren Herzstü>ken aus Stahl, 16 „, Kreuzungéstü>en aus Stahl, 36 „, Zwangsscienen aus Hartguß, 130 Doppelhülsen und 2 130 „, Knaggen aus Gußeisen für Zwangs-

schienen S

soll im Wege der öffentlichen Submission vergeben werden. Offerten hierauf sind, mit entsprechender Aufschrift versehen, bis zum Submissionstermine, Sonnabend, den 9. Zuni c., Vorm 11 Uhr, versiegelt und portofrei an die unterzeichnete König- liche Eisenbahn-Direktion einzureichen, in deren Ver- waltungsgebäude hierselbst zur bezeihneten Stunde die Eröffnung der Offerten im Beisein der persôn- lih erschienenen Submittenten erfolgen soll.

Die Submissionsbedingungen und Zeicbnungen fönnen im bezeichneten Gebäude (Zimmer Nr. 54) eingesehen, au< vom Vorsteher unseres Neubau- Central-Bureaus gegen Kopialien bezogen werden.

Saarbrü>en, den 16. Mai 1877. (a Cto. 280/5.)

Königliche Eiscubahn-Direktion.

[4645] Bekanntmachung.

Anfangs August dieses Jahres werden gegen 30 männliche Gefangene, welche bisher mit Parchent- weberei beschäftigt worden sind, für dieselbe oder eine andere geeignete Arbeit disponibel.

Unternehmer wollen ihre Anerbieten bis zum 15. Zuni diescs Jahres der unterzeichneten Direk- tion einreichen. ; ;

Als-Kaution ist der dreimonatliche Betrag der Arbeitêlöhne zu hinterlegen. :

Die Bedingungen werden auf Wuns gegen Ent- ribtung von 75 & Schreibgebühren mitgetheilt.

Hameln, den 24. Mai 1877.

Die Direktion des Königlichen Bezirksgefängnisses.

[4653] Nassauische Eisenbahn.

Die Ausführung des eisernen Ueberbaues zur Labnbrüd>e oberhalb Niederlahnstein in der Ver- bindungsstre>e Oberlahustein-Coblenz-Güls im Ge- sammtgewit von 730,000 Kilogramm soll vergeben werden. Die maßgebenden Zeichnungen, Bedin- gungen und Gewichtéberehnungen können auf dem Eisenbahn - Baubureau, Sloß straße 4 hierselbft, eingesehen, au< gegen Einsendung von 15 Æ für Kovialgebühren von dort bezogen werden. Die Offerten sind portofrei und mit entspre{ender Fußerer Be:eichzung versehen bis zum 26. Zuni cr. an den Unterzeichneten einzureihen und sollen an diesem Tage Vormittags 11 Uhr in Gegenwart der etwa persönlich erschienenen Submittenten eröffnet werden. :

Coblenz, den 22. Mai 1877. Cto. 242/5.) Der Eisenbahn-Bau- und Betricbs-Juspektor.

Altenloh.

4 S oer 189) Sybmission.

Zum Bau eines Gescäftehauses für ein Kolegial- Gericht zu Münster sollen die auf rund:

5000 Æ verans{lagten Glaserarbeiten, sowie die auf rund 13500 4 vers{lagten Anstreicher-, Maler- und Tapezierer-Arbeiten auf Submissioas8wege vergeben werden.

Hierauf bezügliche Offerten sind mit entspreWender Aufscrift versehen bis zum 14. Juni cr., Mittags 12 Uhr, dem Baubureau, am Neuplay in Münster gelegen, versiegelt einzureichen.

Kostenans<läge, Bedingungen u. #. w. liegen da- selbst zur Einsicht offen und können event. dieselben gegen Erstattung der Kopialien durb den Bau- meister E. Kersten bier bezogen werden.

Münster, den 28. Mai 1877.

Der Baurath.

Hauptner. Cto.339/5.)

[4862]

Nassauische Eisenbahu. Erweiterung des Bahnhofes Oberlahnstein. Die Erd-, Böschungs- und Chaussirungêarbeiten

eins&{licilid Materiallieferung, zur Erweiterung des Bahnhofes Oberlahnstein, veranschlagt zu 43,267 4. 58 4 sollen im Wege der Submission zur Vergebung kommen.

Zu diesem Zwe> ist Termin auf Donnerstag, den 14. Juni, Vormittags 113 Uhr, auf dem Bureau, Rheinbahnhof hierselbst, anbe- raumt, in welchem die an den Unterzeichneten bis dahin portofrei einzusendenden, entsprechend bezeich- neten- Offerten, eröffnet werden sollen.

Die der Entreprise zu Grunde liegenden Zeich- nungen, Bedingungen und Anscläge liegen au} dem Bureau der Eisenbahn-Baumeisterei Oberlahnstein, sowie des Unterzeichneten zur Einsicht auf und fönnen die Submissionsformulare an den gedachten Stellen erhoben werden.

iesbaden, den 29. Mai 1877.

Der R LIRNs - Baumeister. en.

Verloofung, Amortisation, Zinszahlung n. \. w. vou öffentlichen Papieren.

G Niederländish-Wesifälische Eiscubahnu- [4735] Gesellshaft.

In Folge Ermächtigung des Verwaltungsraths erlaubt si< der Direktor die Aktionäre zu benach- ritigen, daß die dritte Ein; ahlung auf das Aktienkapital am 1. Juli d. J. muß stattfinden und zwar:

in Amsterdam bei der Associatie Cassa,

in Zütphen bei L. H. de Bas «& Co.

in Winterswyk bei E. G. ten Houten & Co. Winterswyk, den 26. Mai 1877.

Die Niederländis<-Westfälishe Eiscnbahn-

Gesellschaft. J. H. Nivel, Direktor. A, Pabbrume, K. Sekretär.

Bergisch-Märkische Eisenbahn.

Ausloosung von Prioritäts- Dbligatiouen.

Die Ausloosung der im Jahre 1877 zu amortisi- renden Bergish-Mäkischen Prioritäts-Obligationen I. und Il. Serie, 11]. Serie 1. Emission und Litt. B., IV, V. unz VII. Serie, der Dortmund- Seester Prioritäts-Olligationen I. und II1. Serie, der Düfßeldorf-Elberfeider Prioritäts-Obligationen 1. und II. Serie, der Aahen-Düsseldorfer Prioritäts- Obligationen I., II. uxd ITi. Emission und der Ruhrort-Crefeld- Kreis Gladbacher Prioritäts-Obli- gationen I., Il. und LI. Emission wird am 3. Juli cr., Vormittags von 9 Uhr ab und an den folgenden Tagen, in unserm Geschäfts- [okale hierselbst stattfinden.

Elberfeld, den 29. Mai 1877.

Königliche Eisenbahu-Direktion.

E :

[Ene Bekanntmachung.

Der verwittweten Frau Gutsbesißer A. Eagler zu S&loß Kvyschau, Kreis Berent, soll der 42 prozentige Neue Westpreußische Pfandbrief L. Seric Littr. E. Nr. 256 über 50 Thlr. in der Naht vom 10. zum 11. September 1868 verbrannt sein und daher amortisirt werden.

Marienwerder, den 26. Mai 1877.

Direktion der Neuen Westpreußischen Landschaft.

von Koerber.

Tilsit - Tusterburger Eisenbahn- [4852] Gesellschaft.

Unsere Stamm-Prioritätsaktien empfangen pro 1876 eine Dividende von 4 Féogene Diese Dividende beträgt 24 Mark auf di- Aftie und fann unter Vorlegung des abzustempelnden Jahres- coupons gegen Quittung bei den Herren War- schauer in Berlin, Simon Wwe. und Söhne in Königsberg und bei der Gefe fGatd-Bandt fasse in Tilsit bis zum 20. Juni cr. erhoben werden. j

Quittungsformulare halten die genannten Zahlungs- stellen vorräthig.

Nach dem 20. Juni d. J. Hauptkasse in Tilsit Zahlung.

Tilsit, den 27. Mai 1877.

Der Verwaltungsrath der Til sit-Justerburger Eisenbahn-Gesellschaft.

31/, 9/, Fd ÖIn-Flindener [4899] Prämien Antheilesscheine.

Bei der heute stattgehabten 14. Serien-Ziehung der obigen Antheilsscheine sind dis 4 Serien

30. 2227. 2353. 83474.

gezogen worden. Rückständig sind : Serie 9. Nr. 401. 416. 421/2. 426. 429. 434/7. 439. 445/6. 78. 3866/73. 3877. 3899, 130. 6480. 339. 16935. 674. 33655. 33670/3. 687. 34321. 761. 38027. 33059. 11125 55584. 55588/96. 1180. 58997. 1297. 64819. 1484. 74166/7. T4185. 1655. 82719. 1807. 90337/8. 1848, 92397/8. 2101. 105050. 2108. 105381. 105391. 2125. 106219. 106226. 2297. 114828. 2600. 129952. 129963. 129975/6. 129986. 2671, 133505. 133510/12. 133547. 2783. 139125. 143687.

2874.

2919. 145901/3.

3156. 100A.

3172 158553.

3304. 165178.

3308, 165360.

3506; 1770512. 177796: 17T059/64- 177764. 177769. 177771.

3821. - 191018. 191028.

. 3886. » 194273. 194276.

Hamburg, den 1. Juni 1877.

Die Administratien der Köln - Mindener Prämien- Antheilsscheine. Nordd&eceutscte Pank in Eamburs.

[a8 Bekanntmachuug.

Das uUnterzeincte Chaufseebau-Comité des Co- seler Kreises bringt hiermit zur öffentlichen Kennt- niß, daß bei der in Gemäßheit des Allerhêëchsten Privilegiums vom 1. März 1869 heute zum Zwette der weiteren Amortisation stattgehabten Aus- loosung der G E Coseler Kreis-Obligationeu

FZI, Emisfion die Nummern der nacstehenden Apoints gezogen worden sind: L Littr. A. à 500 Zhlr. = 1500 Æ: Nr. 22. L Littr. B. à 100 Zhlr. = 300 Æ:

Nr. 37 81 135.

Littr. C. à 50 Zhlr. = 150 Æ:

Nr. 24 30 101.

Die Inhaber dieser Apoints werden aufgefordert, deren Nominalbeträge gegen Rückgabe der Oblis gationen und der zugehörigen Zinécoupons vom 1.

[4902]

[leistet nur unsere

2980.0 0:9 0 0 +000 0 U ge q 898.0 9/8 B 0 E L U 6B E $0.39 0:8 U S 2.9 T S P

»

«

Zuli d. I. ab in der Kreis-Kommunal-Kafse bier- selbst in Empfang zu nehmen. Mit diesem Tage ört der Zinjenlauf auf. i

Für die etwa fehlenden Zinscoupons wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

Cosel, den 25. Januar 1877.

Das E Chaussaebav-Comids,

mml. Königlicher Landrath und Vorsitzender.

[2640] Bekanntmachung.

Ausloosung von Obligationen der Anleihe des Wegeverbaude3 Neuhaus a. d. Oste.

Den Bedingungen gemäß sind am 16. März d. I. von der Anleihe des Wegeverbandes, Amts Neu- haus a. d. Oste, zum Betrage von 50,000 Thlr. zur Rückzahlung am 1. Oktober d. J. die na- stehend verzeichneten Obligationen ordnungsmäßig ausgeloojet worden :

Litt. À. über 500 Thlr. 6 Stü,

Ne. 29. 23 20 4, 32, 44.

Litt. B. über 200 Thlr. 11 Stüd,

Nr. 22e 2s 49 54 75, 29, 63: 23; 26; (D, )

Litt. C. über 100 Tblr. 18 Stü,

Nt. 78, 84, 34, 91, 82, 56, 88, 40, 36, 4 4 S 9 054 14 68, 37.

Die Rücfzablung erfolgt bei der Kafie des Wege- verbandes Neuhaus a. d. Oste gegen Rückgabe der Schuldverschreibung und der dazu gehörigen Zins- Coupons der späteren Falligkeitstermine.

- Für fehlende Zinscoupons wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

Neuhaus a. d. Oste, den 17. März 1877.

Der Kreishauptmann. Eisendecher.

[912]

Auf Grund des Allerhö} bestätigten Statuts vom 12. Dezember 1864 ist am 11. d. Mts die zwölfte Ausloofung Neisser Kreis-Obligationen vom 1. April 1865 Bebufs Amortisirung pro 1877 vorschriftsmäßig erfolgt und es sind hierbei die nabstehend genannten Apoints gezogen worden :

Lítt. A. Nr. 36 88 91 99 106 109 130 137

à 200 Tklr. Ltt. B. Nr. 7 9 16 21 22 23 28 29 40 47 L 99 104 113 132 133 145 166 à 100 X, Ltt. C. Nr. 1 2 3 94 104 106 141 186 187 189 à 50 Thlr.

Diefelben werden hbierdur< den Inhabern mit dem Bemerken gekündigt, daß vom 1. Fuli 1877 ab

1) die weitere Verzinsung der ausgeloosten Oblis

gationen aufhört und

2) deren Nennwerth gegen Rückgabe derselben

sowie der dazu gehörigen Zins-Coupons fspâ- terer Fälligkeits-Termine nebst Talons bei der biesigen Kreis-Kommunalkasse baar zurü>- gezahlt wird.

Gleichzeitig wird die Präsentation der am 27. Ja- nuar 1875 resp. 19. Januar 1876 ausgeloosten, seit dem 1. Juli 1875 resp. 1. Juli 1876 nicht mehr verzinslichen Kreis-Obligationen Litt. A. Nr. 103, Litt. B. Nr. 92, Litt. C. Nr. 90 99, Litt. A. Nr. 13 94 132, Litt. B, Nr. 33 101 135 156, Litt. C. Nr. 81: 128 132 137 140. 144 145 161, Lit. D. Nr. 44 und 47 in Erinnerung gebracht.

Neisse, den 25. Januar 1877.

Der Kreis-Ausshuß des Kreises Neisse, Freiherr von Seherr-Thoß.

IWochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken.

Danziger Privat-Actien-Bauk. [4885] Status am 31. Mai 1877,

Activa,

Metallbestand à M 1,019,492 S aao S —,— Noten anderer Banken . 572,000 Wechselbestand . 9,468,075 Lombardforderungen 592,490 Cffekten-Vestand 252,100 Sonstige Activa 460,403

f. 3,000,000

750,000

Passiva. Grundkapital ; : Reservefonds . ¿ # Umlaufende olen a o 2220100 Sonstige tägli fällige Verbindlich-

feiten S e 2 v38:320 Verzinsliche Depositen-Kapitalien . , 4,966,890 Sonstige Passiva . L T 545,700

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weis ter begebenen, im Inlande fälligen

et M 412,943

Vebersiht der Provinzial - Altien - Bank des [4881] Großherzogthums Posen am 31. Mai 1877.

Activa: Metallbestand A 739,210, Reichs- fafsensheine H -630, Noten anderer Bauken 20,000, Wedbsel 5,132,150, Lombardforde- rungen M 934,300, Sonstige Aktiva 4 390,500.

Passiva: Grundfapital A4 3,000,000, Referve- fonds M 722,170, Umlaufende Noten Æ 1,936,900, Sonstige tägli fällige Verbindlichkeiten 23,240. An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten Æ 1,339,910. Sonstige Passiva #4 60,990.

Weiter begebene, im Inlande zahlbare Wechsel

d 577,430. Die Direktion.

[4888] : Wodthen-Ucbersicht der Städtishen Bauk zu Breslau am 31, Mai 1877.

Activa. Metallbestand: 836,417 Æ 17 S. Bestand an Reichskassens&einen : 3,345 A Bestand an Noten anderer Banken : 153,300 Æ- Wechsel; 6,686,905 «A 50 S. Lombard: 1,822,400 Æ en: 436,406 4A 25 & 4. Sonstige Aktiva:

at.

FPaasziva. Grundkapital: 3,000,000 A. Re- serve-Fonds: 600,000 # Banknoten im Umlauf: 2,120,100 A Tägliche Verbindlichkeiten: Depositen- Kapitalien: 3,088,390 & An Kündigungsfrist ge- bundene Verbindlichkeiten: 1,000,000 / Sonstige Passiva: vacat.

__ Eventuelle Berbindlickeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln: 56,264 Æ 12 S,

[4873]

Uebersicht der Magdeburger Privatbank.

Activa, Metallbesland. . . . . . . & 1,066,736 Reichs-Kassenscheine 15,000 Noten anderer Banken 244,560 E. o ae 4,840,654 Lombard-Forderungen. . . . 800,920 E 48,345 Sonstige Activa . 438,448 Sr e o o 3,000,000 E e S o o e 600,000 Spezial-Reservefonds. . «- e 18,802 Umlaufende Noten. . . . . 2,249,000 Sonstige tägli< fällige Verbind- lichkeiten Es 41,274 Depositen. 1,395,370 S E See 148,507 Event. Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren s L As Magdeburg, den 31. Mai 1877.

[49901] Cölnishe Privat-Bank. Uebersicht vom 31. Mai 1877.

Activa. Metallkestand eins{l. Einlösung®- fasse . _ 1,008,000

Passiva,

38,648

.

é 1,032,775. 3 10,500. 665,400. 250,083. 4,404,625. 1,205,949.

518/258. 701/299.

Das Grundkapital . M 3,000,000. Dep Meere. L A Der Betrag der umlaufenden Noten , 2,756,000. Die sonstigen täglich fälligen Ver-

bindlichkeiten (Giro-Kreditoren) , 2,646,246, Die an eine Kündigungsfrist ge-

bundenen Verbindlichkeiten . „» 176,288. Die sonstigen Passiva . . 93,188,

Weiter begebene im Inlande zahlbare Wechsel :

145,190. 95. Die Direktion des Leipziger Kasseuvereius,

48650) Rosto>er Bank.

Stand der Aktiva uud Passiva der Rostocer Bank am 31. Mai 1877,

Activa.

Metallbestand . . « « « «+ -+ M A291

Mei STCIeNI Ne «» «e e. 9 307,700

Noten anderer Banken. . . . 700

ä 7,449,038

5 3,562,880

é 1,604,809

s 2,850,839

Bestand an Reichskassensceinen. 6,000 Bestand an Noten anderer Banken 177,000 Bestand an Lombardforderungen 622,600 Beftand an Effelten . . Bestand an sonstigen Aktiven 262,300 Passiva. Grundkapital . . 3,000,000 Reservefonds S 750,000 Betrag der umlaufenden Noten 2,428,270 Sonstige täglich fällige Verbindlich» ea 291,400 An eine Kündigungsfrist gebundene Berbindblichkeilen… . . . .- » 3,614,700 E E ee B 45,500 Exrentueklle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zablbaren Wechseln 4 391,500. Cöln, den 1. Juni 1877, : Dic Direktion. Stand der Frankfurter Bauk [4877] am 31, Mai 1877. Activa. Cafsa-Bestand: Metall . . . M 4,969,900. —. Reichs - Kassen- {heine . . 1,089,500. —, Noten anderer o piititi4 864,900. —. M 6,924,300 Wecbsel-Bestand : 25,175,8C0 4,857,800 Eigene Effecten. . . -. Effecten des Reserve-Fonds 3,496,500 De Meint e L00100 Darlehen an den Staat (Art. 76 der Statuten) . a ae 1,714,300 Passiva. Reserve-Fonds . .„ - . . - 3,496,600 Bankscheine im Umlauf. 14,497,500 Täglich fällige Verbindlichkeite 6,451,700 Verbindlichkeiten . . . : Sonstige Pala o eo e 813,900 Noch nit zur Einlösung gelangte 170,400 Die nob nit fälligen, zum Incafso gegebenen in- ländishen Wechsel betragen A 2,620,095. 78. Die Direction der Frankfurter Bauk, . , - 7 Leipziger Kaßenverein. _Geshäfts-Ueberficht vom 31, Mai 1877, [4878 Aktiva. Bestand an Reichskafsenscheinen » Noten anderer Banken Sonstige Kassen-Bestände é Lombardforderungen Gf. sonstigen Aktiven .

Bestand an Wechseln . . 8,251,090 Vorschüsse gegen Unterpfänder L 1,662,100 GEDE Activa inkl, Gutbaben ‘bei e Eingezahltes Actien-Capital 17,142,900 An eine Kündigungsfrist gebundene S 2,367,400 Guldennoten (Schuldscheine) . . - O. Ziegler. H. Andreae. Dea llbefland S Bestand an Wecseln . Passiva.

Sond Aa, «e Passiva.

Grundla. e Mt. Ee a a an d M Umlaufende Noten . . . . + + # Sonstige tägli fällige Verbindlich-

Ta E s d s Kündbare Schulden. . . Sonstige Fal A,

Eventuelle Verbindlich

im Inlande zahlbaren Wechselu 81,253 A.

Commerz - Bank in Lübeck. [4891] Status am 31. YIai 1877.

Activa.

Metallbestand . Z é 439,659. 33 Beichskassenscheins , , . « “Y 1.895, E A! Sonstigs Kassenbestände . . , „» 28,797. 2 Weechselbestand incl, discontirter

Schatzanweisungen ie p 4,057,345. Lombardfordernngen. . . ., 121,127 E e 638.785. Effekten des Reservefonds , 29.928. Täglich fällige Guthaben , Sonstige Activa L S A Pasaiva. Graondkapital C Banknoten im Umlauf . . . , Sonstige täglich fällige Verbind-

Bchkeiten . R Urs Ee E An eine Kfindigongsfrist gebnn-

dene Verbindlichkeiten . Sonstige Passiva . . , Präcludirte Thalernoten

Eveut. Verbindlichkeiten ans weiterbegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln

Ercmer EBarriae

Ueberfic;t vom 31. Mai 1877,

[4884]

Activa : E e ‘a Reichskafienscheine . S1 2925 Noten anderer Banken . 164,600 Gesammt-Kafenbestand. . F 2,898,002. Giro-Conto b. d. Reichsbank „, 1,885,947, Wechsel L L O E Lombardforderungen . s SBORALIO, e T LOOEO.

-

O A

2,682,177.

b b D N M D I O59

Dektitoren s 607,579. Immokilien & Mobilien Passivas: Grundkapital . .. . . G6 16,607,000. O d 757,018. 93 n 5,354,200. Sonstige, täglich fällige Ver- bindlichkeiten A An Kündigungsfrift gebun- dene Verbintlichkeiten Creditoren E Verbindlichkeiten aus weiter begebenen na dem 31. Mai fälligen Wechseln 2 Verzinsung der Einlagen auf C 28/0» Der Dircktor: Ad. Renken.

“A « deje s d

300,000.

Verschiedene Bekanntmachungen.

An Stelle des auf seinen Antraa aus dem Staatê- dienste entlassenen Kreisthierarzt Waltrup zu Béäum ist dem Thierarzt I. Klase, Paul Hermann Waltrup zu Beckum, die Kreisthierarztitelle des Kreiscs Be>um fommissaris< übertragen worden.

Münster, den 26. Mai 1877.

Königliche Negierung, Abtheilung des Zunern,

Allgemeine Unfall-Versicheruugs-Bauk [4863] D E E Deutsche Unfall- u. Juvaliditäts-

L Ex Q 4 r E A 2 2 Versicherungs-Genoffeuschaft in Leipzig. Nachdem in der heute stattgefundenen ordentlichen Generalversammlung die statutenmäßig ausgeloosten Mitglieder des Aufsichtsraths

Herr Hermann F. Giesc>e in Leipzig und

Bergdirektor Gustav Adolf Varnhagen in Zwi>au wiedergewählt und die Herren Handelskammer - Präsident Albert Hert:l in Augéburg und

Carl Ernst Munz, Direktor des Aktienvere i ¿zum Bruderhaus in Reutlingen in den Aufsichtsrath neu gewählt worden sind, be- stcht derselbe nunmehr aus folgenden Herren:

Geh. Regierungs - Rath Dw. Dru>enmüller in

Düsfteldorf, Vorsitzender, Hermann F. Giesc>e in Leipzig, stellvertretender Vorsitzender, abrikbesißer Peter Bush in Hochneukir< bei __M.-Gladbah,

Eisengießereibesiter Gustav Göt in. Leirzig,

Louis Haniel in Düsseldorf,

Handelskammer - Präfident Albert Hertel in

_ Augsburg, Direktor W. Herzog in Bielefeld, Commerzien - Rath L. Klein in Dablbruch bei Siegen.

Alcxander Rühle von Lilienfiern in Pirna,

Direktor Carl Ernsi Munz in Reutlingen,

Bergdirektor Hugo Volkmar Oppe in Zwiau,

Freiherr Richard von Swainec auf Stocheim

__ bei Kronach,

Geh. Commerzien - Rath L. Schwarßÿzkopf} in Berlin,

Bergadirektor Gustav Adolph Varnhagen in Zwickau,

Commerzien-Rath Adolf Werther in Breélau, was, der Vorsrift des $. 57 der BVankstatuten gemäß, zur öffentlih-n Kenntniß gebracht wird. Leipzig, den 26, Mai 1877.

Der Vorfißende des Aufsichtsraths:

Dru>@enmüller.

G ay 09 o Ss Saal-Eiseubahn. Die auf Montag, den 16. Juli, ausgeschriebene außerordentiiche Generalversammlung der Saal-Eisenbahn-Gesellshaft wird auf Dicnstag, den 24. Juli d. Z., verlegt. Jena, den 31. Mai 1877.

Der Borsftand

Ler Saal-Eiscubahn-Geselischaft.

Diverse Passiva

Befanntmachung.

Die Stelle eines Consulenten und ersten Secretairs der unterzeineten Handelskammer wird am 1. Oftober d. I. vakant.

Das Eéehalt beträgt ca. 4 9000. Die näheren Betinàäungea der Anstellung wird das Secretariat der Handelskammer auf Verlangen mittheilen.

Meldungen werden bis 15. Juli d. J. erbeten.

Hamburg, den 26. Mai 1877. (H. 01971)

Die Handelskammer in Hamburg. J. C. Godeffroy jr.. p. t. Präles.

E nexplo- dirbare P ampf=-

Kessel A. Büttner’s Patent verbzssérte Eoset’sche

Constractien

iehe Specia- ität die Rheiniseche Röhrendarmpf- Kessel-Fahrik A. Büttner & Co. in Uerdingen am Rhein. Die Vorzüge dieser Keszel sind; Sicherheit vor Exploeionsgefahr beliebig hober Dampfdruck bedeutende Kohlen- ers; arniss schnelle Dampferzeugung leichte Reinigung inven und azcssen Unmöglichkeit g:osser Reparaturen (jede Be-paratur durch einen ungeübten Arbeiter in Einer Stunde ausführbar) grösste Dauerhaftigkeit geringer Raumtedarf ein‘achste Einmauerang. Sie können zerlegt auf den schwierigsten Wegen leicht transportirt werden.

Unsere Kessel dürfen nach dentschem Gesctz in und unter bewohnten und Arbeitsränmen aufgestellt werden, (O A S02/111)

Wir haben dies seit Jahren bewährte Kessel- system, welches wir als ausschliessliche Specialität banen, neuerdings bedeutend vervollkommnet und hierauf ia allen Indaustrieländern Patente erhalten, Patent in Preussen vom 26. 1. 1877.

Kessel von 2 bis 120 Pferdekr. können in kür- zester Zeit geliefert weräen ; für das Ausland franco Kotterdam. Przospecte auf Ver’angen,

8e. Darchlaucht der Fürst Bismarck erbielt von uns einen Kessel für seine Papierfabrik in Varzin,

[4897] Allgemeine Berliner Omuibus-Aktien-Gesellschaft. 1876. 1877. Einnabme pro Monat ; i. 170940 40 A M 179,877 80 Durchschn. L pro Tag U. Wagen «t. 39 82 S M 40 48 S. Die Direktion.

Norddeutsche Bank

în Hamburs.

[4898] rer

Status ultimo Mai 1877. Activa.

Y D

G. 5 Hiesige Wechsel t R Auswärüge Wechsel 9

M 4,910,281. 88 19,260 382. 5,525,785. 7.760.310. 15,862,438. 8,633,458.

O V

Fonds und Actien ; Darlehen gegen Unterpfand Conto-Corrente mit Hiesigen .

(davon gegen Sicherheiten

M 7,828,959. 28.) Answärtige Correspondenten . 4,917,059. 3 e a 131.090. Bank -Gebäudo.. ¿s e das LOC För den Rezervefounds ange-

Kautlo Biele e Passiva. M 45,000,000, 7,740,974. 11,397,036.

D D L L I D G9 C bd jn

| O N“

D eS —_

9 og 995 2,999,295.

Capital-Conto . e Verzinsliche Depositen . . . y (ziro-Coaten

Reservefonds 3.000,000. Delecredere-Conto . s 3,000,000. Dividenden-Restanten . . , ,y 1,302. i c C7 38,760. Hamburg, den 31. ai 1877,

bie Direction.

Mecklenburgische Hypotheken- n. Weohse!bauk, [4892] Schwerin,

Status ultinzo Yai 1877.

E Activa. Kallenbeld S M. Wewblelbesimd Guthaben bei Bankhäusern E a

Fest acceptirte Hypotheken :

M 12,188,178. 18

I S811 R8|

S, (D

366,366. 7L 9,229,311. 40

341,463.

Darauf noc zu ; zahlen. , 426,871. 65

Lombakddarlehne ._…. . Immobilien, abzüglich Hy- potheken und Utensilien Contocorrent und sonstige D. Diverse Aktiva (Unkosten 2c.)

Passiva. Aktienkapital . . . Cirfulirende Pfandbricfe

: Depositen- und Sparkafsen-

G S S Contocorrent und sonftige Creditoren i Amortisationsfonds Reservefonds Delcredere-Conto . ¿s (verein- nahmte Zinsen, Provi- sion 2c.) i 353,936. e 20,116,1C8.

A Die Direktion,