1877 / 131 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

tallione Nizams und 3500 Mann furdishcr Reiterei nebst 7 Feld- griffen zu den Waffen und versuchten seiner Abtheilung die Verbin- | Rustikala ollen 40—45, Dominialweüen 48—54 Thlr. Käufe E a) i l

geshüßen uber die Efene an der nördlichen Seite des_ E dung mit dem Innern abzuschneiden. Am 24. Mai Loiiana 2109 Mann | Lausiger Fabrikanten, 'Breélauer und ne zie e r c c g g é

von Wan abmars&irt sind. n Kara-Kilis erwarteten 7 Ba- nebst 6 Geschüßen Verstärkung an und run gelcn; es General Kraw- find 303 Ctr. verkauft. - . . io. x9 e e By ) taillone mit 9 Geschüßen diejes Corps, zu dessen Aufnahme ein be- | tsenko, sih am25. den Weg nach Kutaïs zu erzwingen. Indessen würde Breélau, 5. Juni. (Sóles. Zig.) Die a!ijährlih eintreffen- 4 G L Le 2 4 s B A Se 4 festigtes Lager errichtet wurde. G.-L. Tergukafsoff beeilte sib, am | es einer weitaus teträtlidheren Vermehrung seiner Macht bedürfen, um | den Wollmarktskäufer aus Frankreich, Ergland, Irland und Ui UC t | ¡ci ck21 o r Zeigt in Hi i è¿ fu f ¡eil —_, 4 O L Î 19. Mai eine ftarfe ile unter dem B. ürsten Amilech a die Flammen ves Aufruhrs “x „jenem Punkie zu, dämpfen. s Nit uet Rhein van. sih fast ebenso zablreid wie im vorigen Jahre Î E : waroff von Surb- aus Bajazid zu dirigiren, wo die ndere Beachtung nimmt auch das Terek ge biet in Anspruch. Die | eingefun uch im öffentlichen Markte haben heute die Zu- j ( 7 íIuni Truppen noch am selben Tage eintrafen, was mit RülXksicht auf die Landschaften Salatawien und Gumbeti sind dur türkische Emissâre | fuhren begonnen. Wenn auch die Wäschen eite A Beit M 1318. Berlin, Donnerstag, den 7. Jun! 60 Werst betragende Entfernung Bajazids von Surb-Ohanes eine insurgirt worden. Die unter General Dw janifoff na dort entsen- friedenstellend sind, fo sieht man doch häufig s{ône Wäsche. Um den A E i

folofsale Marschleistung ist. Tergukassof cob glei zeitig seire deten Kolonnen dürften wohl nur theilweise die Rube herstellen kön- | Produzenten mehr Zeit zur Wäsche zu geben, wäre es gewiß crwünscht ‘16 I ualnvz

Avantgarde bis z m Dorfe Ziro_ vor. Am 19. beseßten bereits die | nen. Der Anführer des dortigen Aufstandes, Ali Beg, ist sebr an- | die sämmtlichen Märkte 3 bis 4 Tage später zu verlegen. In den j : N I Türken das Dorf Bagri am Flusse Souksu. Man erwartete bereits gesehen und fol ein fanatisher Feind Rußlands, daß er im Stante | leßten Tagen wurden auf den Lagern gegen 2000 Centner gehandelt S für die nästen Tage cinen Zusammenstoß zwischen den b. iden gegenz-| t, ih ins Gebirge zurüdzuziehen und den Rufen auf Jahre hin- | und man zahlte dafür dieselben Preise wie auf den Vormärkten. O} 2ßnfuauol12G einander vorrückenden feindliwen Abtheilungen. Plößlich traf abc- | aus zu schaffen zu macher. Auch sind die Tereker Mohamedaner ein Cóôln, 6. Juni. (W. T. B.) Der Verwaltungsrath des gi 258 ‘2ßnînauPßck die bis jeßt gänzli unaufgeklärte Nachriht vom Rüczuge des be- | sehr tapferer Stamm. Indessen wird in hohen militärischen Kreisen | Schaaffhausenshen Bankbvereins hat in seiner leßten I qun -1212n099 S träcbtliwen türfischen Corps auf Wan ein. Dadurb sien Bajazid | versichert, daß, wenn es au nicht gelingen sollte, den Aufiand | Sitzung beschlossen, in der auf dea 14. Juni c. einberufenen Gereral- j :

wieder degagirt und die Kolonne Tergukaffoffs war wieder in der Lage, prompt zu unterdrücken, derselbe dech in solhe enge Grenzen einge- | versammlang einen Autrag auf Abstempelung der Aktien von 609 ihre Operationen aufnehmen zu können. Was die Rion-Abthei- | dâmmt werden wird, daß er keinerlei nabtheiligen Einfluß auf den | auf 450 Æ zu stellen.

[ung betrifft, so hat dieselbe, 30,000 Mann starf, ihren Mars gegen Gang der Operationen in Armenien auéüben werde. Einer Uebersicht über den Stand der Herzoglich Anhal- L atum geriht.t und wußte man bis ror Kurzem nur foviel, daß tis{en Landrentenbank sind folgende Mittheilungen entnom- Ae ar gy fer f y S, T gute die Bestesung E Gewerbe und Sandel. men: Es waren der Landrentenbank bis Ende 1876 überwiesen und Sta Batterien vorbereitet. Am 23. Mai bei Tageêëanbru Z ; ; NBorli S ; von d Ü ¡56,626 A. jährli ü eröffneten die Russen ein mörderishes Feuer gegen Batum ias Gef D Reingewinn der Berklinec Bergbau - Aktieu- Les M Es Ee U ia un R [tugen gte Drglettite male at, in die Stadt ein, die au stark E A at E abwe der C T La eiti ry briefen 13,132 530 M ‘übereignet Bon diesen Renten sind abgelöst gelitten hat. Die türkischen Bastionen und Batterien antworteten | fende à Prioritäts-Stammaktien-Kapi ; Z/o Divi- | und getilgt 30914 M, und dafür vernichtet 564,390 4; es verbli aber schr fräft:g. Die türkishen 24-Pfünder waren den russischen dende auf das Prioritäté-Stanmaktien-Kapital von 3 Millio. en. Ti u -- belibék M E E b N L e Gescbüten überlegen und die rufsiscberscits den ganzen Tas hindur Uebertrag pro 1877/78: 7368 ot Die Stammaktien (3 Millionen inzi 9 isation fir h N Su na I anbaltende Ag E hatte E Lésonderes Resultat. Bie a, F Ee erte Dub E Dit 15400 Gs sang uy S G, O n SEREE teen e m N Lage der Dinge bei Batum ist gar nicht verändert worden. Was | Die s{welente Schuld b ar S S S i f, und w zu 4% mit 420,5 erzirsen. Di Lage der Dinge bei Datum is oar nit verêedert worden, Was | Die schmebente Sul befrug am 21, März er. 06.967, vie hypor | Suwme der in den Katastern der Larkbren'enbank eingetragenen, zur Es ijt feine Kleinigkeit, wenn cine Küstenlinie ron 15u—180 Werft, E : ille 37 104, E der Ka. E E si 28,962, im Wehfel- Zablung von Renten verpflichteten Grundstücke belief si am S&lusse wie die zwishen Fort Adler und Otschemtshir, welche Le 190 E 7,104 Æ; dazu Außenstände und Guthaben bei Bankiers | Zes Jahres 1876 auf 32,778 und hat si in demselben um 1004 das Einfallêthor in den Kaukasus is, ernstlich bedroht ift. I E A ; : LTE, L Nzammern vermehrt E E :

Fort Adler war eine wichtige Position, weil sie den Weg in das Die Betriebéeinnahmen der Berliner Pferdeeisenbahn- Nath dem Verwaltungébericte der Großen russischen Gebirge sperrte. Am 23. Mai eröffnete die türkische Flotte ein so Kommanditgesellschaft auf Aktien, I. Lestmann u. Co. | Eisenbahn ketrugen 1876 die Einnahmen auf der Peteréburg- heftiges Bombardement gegen das schwache Fort, daß die Garnison | betrugen in 1876 auf der Hauptbahn 613,372 Æ (+ 7455 #), | Warschauer und Nishnij-Nowgoroder Linie 19,2 und auf der Nikolai- auf einen eiligen Rückzug Bedacht nehmen mußte. Während die auf der Westendlinie 25,002 A (— 7998 #4), Zoologisde Garten- | bahn 22 Millionen Rubel Die Reineinnahme stellt \i ‘auf 7, 2 Plaftuner Bataillone der Besaßung sich zurüczogen, seßte die linie 91,579 Æ (+ 42,534 M gegen 1875 ab 3. Juli); zusammen | resp. 12,3 Millionen Rubel. Aus terselben werden § = 4,038,000 türkische Flotte 3200 Tscherkessen ans Land, welde \ih gleich in | 729,953 &_(+ 41,992 ). Der Pferdebestand belief sh ultimo | dem Staatéfchaße ausgefolgt und } = 1,009,000 Rukel den Aktio-" Besiß des übrigens stark mitgenommenen Forts seßten. Die ab- Dezember 1876 auf 209 Stück, auf welche 26,509 M abgeschrieben | nären zur Verfügung gestellt Die Aktiendividende is pro 1876 auf chásishe Bevölkerung aus der Umgegend strömte herbei und frater- find, fo daß sie mit 103,480 # oder ‘durdbscnittlich pro Stück mit | 2 Nbl. 44 Kop. pro Aktie, 1 Rbl. 68 Kop. aus véui Ertia é “n nisirte sofort mit den ehemaligen Auéwanderern. Von allen Stäm- 495 M. (aegen 533 Æ pro 1875) in die Bilanz eingestellt sind. Die | Nikolaibahn und 76 Kop. aus dem der W hau nd Nef E men des Kaukasus sind die Abchasen die widerhaarigsten gewesen und Gesammtkosten des Betriebes beliefen si eins{ließlid der Amor- | Nowgoroder Linie.: festgeseßt j E Ea geblieben. Die russische Garnison von Adler zozsinachSot fcha zurü, tisationeabschreibungen von 100,647 M (gegen 56,421 M pro 1875) E a nit

wo sie von einer größeren Abtheilung unter den Befehlen des Obersten | Auf 554,161 Æ (gegen 500,044 4). Dagegen betrugen die Ein- Verkehrs-Anstalten.

Schelkownikoff aufgenommen wurde. Alle Truppen des nêrd- nahmen inêgesammt 737,242 M (gegen 709,894 4), fo daß ein Southampton S Gun Das 7 G S lichen Distriktes erhielten Befehl, in Eilmärsden nach Sctsca ab- UebersGuß von 183,081 # (gegen 220,989 K) verbleibt, der si Neckar“ pom Norddent{bes L Bi GONdampfschiff zugehen, Auch die Kubaner Kosaken, sowie die in der Kubanja si dur Saldovortrag auf 183,250 erhößt Hiervon entfallen: | am 26 Pat vou New-York E A E LLER H welces befindenden Reserre-Bataillone find in der Richtung nah Sotscha ZTantième des Auffichtsraths 9154 Æ, der persönlih haftenden Ge- hier “angefommen ‘und bat nad Läidun a fi E Phar en abmarschirt. Es ift Hoffnung vorkanden, daß die Position von sellschafter 53900 A. Dividende auf 1,680,090 Æ Aktienkapital à | stimmten Passagiere, Post und Labún: die Reise Eon be- I E 1 pird E können, ebenso S E s a E #, und sind auf das neue Geschäftsjahr zu über- | gesezt. Der Petär" überbrinat 288 Paffagiere Ci volle Lat Irh Major Krawtschenko gelungen ist, jene von Zebeljia bei Ol- Ugeir 0 S “New-York. 6. -Juni. -W- T B) Dor L T gin zu behaupten. Anfänglichß war die Lage des Eenerals Kraw- Strehlen, 1. Juni. Die Zufuhr zum Wollmarkt beträgt | * osidampfer „Hammonia“ ist ke Ÿ E Oger tichenko eine hst fritisde. Alle Dörfer um Suchum-Kaleh herum | 300—400 Ctr. Wäsche mangelhaft a feuht. Preisabs{lag 6—8 Thlr. A, PÍEE e DAMMORLA ¿UE De S 1E U Dire Et

: Berlin, 7. Zuni 1877. der internationalen Pflichten in dem russish-türkishen Kriege noth- | haben fi Restaurants eingenistet. Jet geht aber der berühmte Königlich Preußische Lotterie. wendig werden. Es wurde beschlossen, daß sowohl mit dem russischen Wasserfall inden profaishen Zustand einer bewegenden Foati-über (Ohne Gewähr.) Gentral-Comité der Pflegevereine des rothen Kreuzes, als au mit und in der That ist am 1. Mai die hydraulische Kraft des amerifa- Bei der heute fortgeseßten Ziehung der zweiten Klase dem türkischen in Konftantinopel, dessen Abzeichen, der weiße Halb- nischen Falles einem Herrn aus Buffalo für 71,000 Dollars ver- 156. Königl. Preußischer Klafenlotterie R ¿ait | mond im rothen Felde, russisherfeits anerkannt wird, ia Verbindung | kauft worden. Der andere Theil dcs Niagara auf der Seite von E “1 Gewinn à 30 000 K S Nr 29 R zu treten s f E En Seite ns lonate man fogleid | Canada, genannt Horse-shoe (Pferdebuf), wird ohne Zweifel dasselbe C E E S eine vermittelnde praktishe Hülfe zusagen, welche sich auf die Scidsal erleiden. Ein Gelehrter, Dc. Si L t R 1 Gewinn à 12,000 4 auf Nr. 20,167. Ausrüstung und Beförderung von Sanitätszügen na der kleinen * Augenklick die Frage, wie die Erivcgandé Trat elsctben quf E 1 Gewinn à 6000 f auf Nr. 93,97 2, Walachei erstreckte. Die na Konstantinopel für humanitäre Zwee ; Entfernungen zu übertragen sei. - Er hat berechnet, ‘daß die Wasser- i Gewinn à 600 auf Nr. 83,277. zu sendende Beihülfe wird dagegen einer Vermittelung durch die“ j menge, die sih von dieser Seite herabstürzt, 100 Millionen Tonnen 1 Gewinn à 300 # auf Nr. 39/ 5X7. Kaiserli deutshe Botschaft bedürfen, da die Verhältnisse des dor- j in einer Stunde beträgt. Die von diesem Falle allein repräsentirte | tigen Vereins der freiwilligen Krankenpflege hier nit näher bekannt ; Kraft kommt jener von-16,800,000 Pferden glei und würde, wenn b m: Que Eil wr E R ._; sind und unmitteibare Beziehungen zu dem in Konstantinopel neuer- j sie vom Dampf hervorgebrat werden follte, eine Verwendung von L Ham ULA, If. Mai. Vas Schal der }. Z. dur dings gegründeten türfishen Central-Comité noch nicht bestehen. 266 Millionen Tonnen Koblen in einem Jahre erfordern.“ ; Ber m tier us TeA O L FAt Nes N QEC R Ae En Li Ge Bran e Set hat h 5 nezuela angeworbenen westpreußishen Aus- } in eimer eßten Sißung sich. mit dem im September d. J. imDres- wanderer gestaltet sich nah von dort eingegangenen Nach- ; den zufammentretenden Vérbandstage sämmtlicher deutschen Frauen- rihten immer trauriger. *) Ein Theil derselben wurde dem | Vereine des rothen Kreuzes beschäftigt und sodann eine wichtige or- f r eigenen Wunsche gemäß im März nach der Kolonie | ganisatorishe Fraze erledigt, mit welcher si ‘bereits der leßte A ae ce L E E Guzman Blanco gebracht Nach cinigen Wochen bereits | Verbandétag 11 vorb: reitender Weise befaßt hatte, nämlih Im Friedrih-Wilhelmstädtishen Theater debütirt fel Sti Fe Ls tit ge ppa A H äd 19 | dem engen Zusammens{luß der Landes-Frauenvereine mit dem ganz mergen, Freitag, ein nzuer Operettentenor: Hr. A. Klein, vom feh 8 erh A a l Trupps, demnâû n in j Deutschland tepräsent.renden deutschen GCentral-Comité der Männer- Carl Scbulte-Theater in Hamburg, und zwar als „Paris“ in Offen- Schaaren, nah 12tägiger Wanderung na Carácas zurüdck, | vereine. In diesem Central-Comité war biéher der preußische Vatez- bas „Schöne Hel-na“. Die Tikelpartie wird durch Frl. Sophie erschöpft, frank, vor Hunger fajt umkommend und lagerten sich | ländise Frauenverein ebenso wenig vertreten als der sächsische Koenig vertreten sein. Am Sonnabend geht dann die neu einstu- auf den Straßen. Zu ihnen gesellte sich eine größere Zahl | Albertêverein. | Z * | dirte Operette „Madame Herzog“, deren Wiederaufnahme bisher von im Februar aus Europa neu Angekommenen, welche an- | Es ift nunmehr unterm 25. Mai eine Uebereinkunft abgesGlossen | dur, Krankheitsfälle verhindert worden ift, in Scene. Frl. S. fänglih in dem Jmmigrantenhause untergebracht und dort, | worden, nach welcer das preußische Central-Comité si verpflichtet, Koenig, sowie die HH. Swoboda und M. Sulz sind darin in den Dank bex: vón der Regierung ín - biesam “Fälle - bewährten | De aus der Mille. des Pot e es Preahei@en WOTHBNRE Vauplpartien beschästigt, ebenso Frl. v. Csepcsanyi, welche, von län- Langmuth, länger bélasen - ala ea fouft zu aeschehen | Zrauenvereins vorgeschlagenen Mitglieder mit Siß und Stimme in j gerer, Krankheit genesen, die bereits früher hier gespielte Partie des E e lieflid ibrem Schi „Jonit zu gejcheyen | feine Mitte aufzunehmen, wodur dieselben na der Uebereinkunft | „Kapitän Fortunato“ aufs Neue übcrnehmen wird. s pflegt, schließlich ihrem Schicksal überlassen wurden, | der deutshen Männervereine vom 20. April 1869 und Das aestri F eat Ste E N L He 4 i A foi N 1, | der deutschen Männervereine om 20. April 1869 und nah dem Das gestrige erste Gartenfest dieser Saison in Krolls a auh sie, wie ihre Vorgänger, kein ihnen ge- | Statut des preußisben Central-Comités zueleih Siß und Stimme Theater verlicf in glänzendster Weise und lockte ein schr zahlreiches machtes Anerbieten annahmen. Sie erklärten zusammenblei- } im deutshen Central-Comité erlangen. und distinguirtes Publikum in den prättig illuminirten Gärten ben zu wollen und verlangten ihre Heimschaffung. Auch nah: | _ Es steht ¿u hoffen, daß der sächfise Alberte-Frauenverein, an Auf dem Theater wird vom Sonnabend ab bis zum Erscheinen einer dem f den Dem lungen des deutschen Vertreters gelungen j denen Spihe pre Sas: R Karola e Je EE interessanten Novität von E. Jacobson die von früher her wohlbekannte war, ihnen nochmals Kost und Unterkunft von Seiten der | einigung mit dem sächsi]chen Männer-Landeëverein in gleiher Weise | Posse „Bummelfrit:e“ von Jacobson und Wilken, neu einstudirt, in Regierung zu verschaffen, und eine Anzahl zuverlässiger | vollziehen, und daß dann sämmtliche deutshe Männer- und Frauen- | Scene gehen. Morgen, Freitag, findet die lebte Vorstellung ‘von Landbesißer zu ermitteln, welche bereit waren die Auswan- | Drrane, dem veutid “Fentral-C E Eme nl Os Gentral- | „Hotel Klingebush“ statt. : derer bei sich aufzunehmen, ihnen eigenes Land, Woh- | lut Loben har bai A een Pre ttcen Gum Buska als dritte Roll E y ÇT s r 2 M; af 307 B | u: Wur R L C L : f 28 | Buska als dritte Rolle während ihres d cs iae tipiels Di had p I L bis 2 Monat, bis sie selbst etwas} Der preußische Vaterländische Frauenverein hat soeben feinen } „Elfriede“ in Aschenbrödel, bera Leffe Su pruipie e gebaut haben würden, Arbeit und in einigen Fäl- | eilften Jahresbericht veröffentlicht, aus welhem sich ergiebt, daß die | rich Benedix. Frl. Buska hat vietlé Noll bia e E en sogar Vieh zu geben blieben die Auswan- } Zahl seiner Zweigvereine sowohl, als auch die von ihnen gegründeten | sie noch dem 'EbalaliGes- S chaufpielbause he DEos früher, als derer bei der Erklärung, sich nicht trennen, vielmehr lieber | oder unterhaltercn Anftalten wiederum in erfreulicher Weise ge- | fann dieselbe zu ibren besten Leist blen: Bet gegeveg, nud sterben zu wollen und zeigten in ihrem ganzen Verhalten nur | wachsen ist. Außerdem ist ein großer Fortschritt in der Oraanisation li anmuthigen phá M en SEERRgeL E “Teri Bei einem jugend- zu deutlich, daß sie niht nur jeßt verzweifelt sind, sondern dadur gesehen, daß fowohl in der Provinz Hannover als au in | ungezwungene Naivetät in Süeabe, ub, Deli E L e von Haus aus in s{limmster Weise fanatisirt waren. Be- der N Satsen eine Provinzialvereinigung der Frauenvereine | Ausdruck zu bringen, dur welhe diese Art "Büknengélicitea denkliche Krankheitsspuren zeigten sich unter ihnen; einen | wo L e E leblte cie Ubr | frische Farben und Saft und Blut empfangen. Den Glanzpunft ihres ihnen zugesandten deutschen Arzt ließen sie aber nicht zu. Zu | sammensSluß ih vorbereitet. aus nock TeHlre, ähnlicher Zu Se bildete die {lichte, herzlihe un? tief ergreifende Erzählung, ierten umlagerten fie das Haus des deutshen Minister- Dec Berliner Hauptverein hat die Nothwendigkeit anerkannt, Grafen Albrecht v É Zaurige Se gin o -DIEIET DEN Residenten, der sie über seine Mittel hinaus unterstüßt hatte, in seiner Geschäftsorganisation in so fern eine Veränderung eintre- heimischen Mit: Nei ae M iteA E TenteE 6E Ei eon ee erzwangen si unter Gewaltthätigkeiten denEinlaßund verlangten | ken zu lassen, als nunmebr die Verwaltung der Vereinsangelegen- | unterstüßt so Vak ‘das S selle n Larahs EGA E E mit Drohungen hre Heimschaffung, freilih unter dem Rufe: heiten E wie bisher, von dem Vorfißenden und dem Schriftfüh--| Besonders hervorzuheben sind: Hr. Lipshüg, der heu De: Wbliadas „wir sind keine Deutsche, wir ind ja katholisch.“ rer, sondern von einem Gescäft8ausschuß besorgt wird, welchem | mit treffenden charakteristischen Züzen eichnete, wieFr.Er-st als,Urfula“ ; Rorläufi :rden- di ÆTt 4p N 1355! hs. | mehrere Vorstandémitglieder angehören. Eine Geschäftsordnung hat Fr E IeTE Uer et Uet, WMICI T-SEL L (L e THE | | orläufig werden die Unglücklichen von der Polizei be- | die Arbeitstheilung na bestimmten Materien geordnet, und ü und Frl. Ramm als „Ida“, eine der Schülerinnen der Pension. Auf | | wacht. Die Kinder betteln; die Frauen und Mädchen, | wichtigere Vereinéangelegenheiten Tatyden - von - den " etvalientin De Al attung bote Lie Direltion wieder rone Soran eeroanns, u unter leßteren felbst dreizehnjährige, geben sich ‘der Pro- | Mitgliedern gerneinscaftliche vorbereitende Beschlüffe gefaßt. Diese Der Bet dex Dorttebung wär ein ge, [reier, i JARIRD Zer J stitution hin, mit Wissen ihrer Männer und Väter. Ar- | Verwaltungsreform war bei dem Umfang, welchen die E Ee E E tigenden Theilnahme des Publikums an den Lei- Y beiten will feiner. Sie haben sich das Wort gegeben, heiten der Vaterländishen Frauenvereine gewonnen, eine dringend S e Sue t der Mitglieder dieser Bühne zuzuschreiben ist, E quf bes: Stre au seebon alk fd I ene wünschenäwerthe, da die Vermehrung der Arbeitskräft 6 sondern der jerrshenden wahrhaft tropiscen Temperatur, bei welcher ;| E Siclériten Gelde Ark E S , p F. M d { weislichen Förderung sétworbew 1066 C Arbeitskräfte zur unab- |} ein Jeder lieber im Freien verweilt. Frl. Buska, sowie den antern / ¡ =| ‘B1l12129:201? quil uoavG iejenigen, ) eit annehmen wollen, werden von den ( . genannten Mitwirkenden wurde wiedérholt lebhafter Beifall gespendet. E j j |

|

« ) 4

22

2 33 34

3

1 2 5j 3

U

1/1 5129

g

2,948] 42 |38/2t 191:

31/6 31 7

| 2ën€ 2323p

|

37 24131 |

|

2

3 |

| |

3,586] 48 (38

3/21/25 31 24/27 33 23128

2 28 22130

2520/21 2/20 2312

3 J

| 25 (0 24

35

ö

3 34/24

C 6) 6)

« 4

e

3

c «,

3/1719 28/19/20 30/21/24

34 —| 4 ) )

2,838]

39 |

f 8,793 9,023 26,759| 48

9 44

3

R

U -_- (

016] 40 1352 377l 47 138 23/ 5 27} Al 4] 47 40 40

065) 4

1% [4

12/966] 45 [3

'

6,802] 45 |30/17/16

)

7,105) 58 |35/26]14 9,936] 36 [29/20/15

4,085) 44 |35 4,493| 42 |34 3219| 52 13 6,116| 44

8,293| 46 6,096| 3: r

2/162 45 2,794] 4

4,9 34/62

11,

¿A “aure | -3133 120 98 “10D pru zvfinz1vÓ1ES zlz1a £n2z294 928T 111416 30206 S

4, 4, 4 :

c 4

9

3 91,073 25,548 ) 34,599 44,238 48,970

5 9 3

© «

(‘ce 10D) :15vf22320113PE& |-noi1ua ‘18120 124 “n (Fg 19D) 1gvteng ‘urizua “1vâL12 31

‘inv 330 “pla? (1331116 *1039)

Jár?azuziv41af "13310 234

9 )

19,638 5

,350 216 25,

»

8,196 10,114 10,488 11,617 11,760 12,010 15,362

4,901 5,852 5,871 5,963 10,274 35

3,284 3,674 3,820

»,99

6 G

4 10

126,043 | 11,566 | 6,946 zt

| | | | 5

15 und 18) 3

12, Eine Ver

e auf spätung auf )

9

9 178,787 168,0

Achsfilom 203,48

F,

16 3,550 3;

37

392

(‘ze 7109) 28u€ ‘ma®

n -u345122% ‘-23uPZD

‘1a11n3D 120 12122101] -5p1s 2zvajaßpnan

9 C

6,560| 14,391 | 8,322 45 30/29 26

3,047

Schnell», Pe 53,200

) 3:

N

6) P T C «

168,739 165,841

183,75 915,446

348,060

290,59 D

384,187 340,2 602,868 890,901 36 379,418 676,567 )19,321 847,665 5

F

2

433,049 490,780

996,559 944,647 86,75 904,779

991, 176,139 714,532

9 3 G U a

Zahl der Verspätungen

Ven der Z der Couriere, l,

nisten Züg ol,

(C

fommt je )

)

Ee E E

(‘2 Qun 9 ‘s 19D) 5;

“2fne 2zplmab R

‘n -«u2uol23% ‘-]2u0S A ‘2211009 2112013124

»O "A

H

8 570 r

ge 53 80 88 360 424 240 7 565 360 710 9

und gen 103 106 140 160 124 201 230 210 240 339 193 352 299 1: 2 275 1 28 7

Bahn )/ 1,260 1

)} 28,82: 34 30 Ti 357 96,009 32

4

A 622

L ß 6 | kilom. 31, 5 495 3,0(

34,458 3 6,854 4,216

2] 16,6

4,8 384/187

15,791

9

i

des lo- meter

Bahn- )} 49,338 3,270 4,8

Auf K länge l'omme urüd- 13,405 643,552/ 12,675

j ele A

|

30] 21,887

n

von den 1,662,656] 12,217] 720 [1,662,656

(

3} 18,

»88,360| 29,

676,567

3

4

Col. 3

38| 14,314 58) 4,786

Di

013] 11,578 1,695,

180] 26,1

10 528) 17,092

982] 30,124 3,647] 16,454

3,177,425] 20,514

3200| 17,90

3,550

5,79 1,712,529] 8,663 R »,Ti

3, B c 4

9

», c 4

} 81,714] 21,371 07| %,133,560] 25,634

ourier», 1 ZZ 0 9

F, ,465,6511 1

442,785

sten |g 3 299,04

7, 4,858,3

Davon oren

die fahrplan-

en au

32, i und uge 5 646, 409, 3 1,20 5 1,2 1,55

575,686] 15,628,464

7,448,037 6,340,839

)

gemi C

), 5,103,000| 25,055 73(

1,831,341| 27,355 1,429,065] 18,134

J und 1,518,650 4, 1,28

5 5,544 1,937,

D) Mj

C «

mäßigen C

Schnell-, Personcn-

7 7

|31/992,592] 11,

112,545

9

4

),415 3181 1

3

3

608| 4,014,528] 26,333 9

3,0301 7,361,830

3,961

65

3,948,968 11,876,059

»), 800 i 3,

|27/722,856 740,820

33

4138279001159, 257,644] 21,690] 315 | 7

3,101,010

9,645,983

47;

5,724,200 195,165,936] 6,096,776] 30,277| 1,180 (2,032,259 R

747,335 388,6 133,99

900,31 9,232,651 5 138,394,360

C

« c «

)19,042

31. 3076,30] 8,8

gelegte Aths- der Züge Col. 5 bis 10. 2,832,928 1,588,902 11,225, 5,95 626,91 1,895 4,406,206 3,158,869

filometer 36,14

Zurüd- 2, 3, 21 3 U

1 142,

T1881 14 | 68 | 14

1 [10,318,658

m n)

|99,191,666| 8,005,369| 21,408 6,68

[19,366,434

« 1 2 12

T27pnuB 139

1 Ÿ

{lüsse versäumt: 1 2 2 5 L 1 11 1

ungen wur- 2 1 12 1 7 Le S) 11 5 L

(oe «nau qun | | -2212n0D 129 |

28. | 29. | 30.

1

1 2 1

In Folge Ver-

spät den An

56 21 117 84 40

u21(pl1u128 1299

ionen: 180

4

1

fenthalt

L 26 ätungen llen auf: 582 124 879

195

27

354

48

55

507

Au

-Uau0l12(f 129

8 in 9111 Mt.

gert. auf den Stat 0 23

Ï j f

î j î

1957 | 6666|

än 15 11

87 55 3

1t-Vers 129

-n2upD qun a -1214n09 129 |=

/

verl 9

Minuten.

u2zpliut28 |! 129 |

. [24.| 25. |

1488 | 112

271 3921 Mt.

7 Tage 20 Stunden 52 Minuten.

hrzeit S S 8 d Es

1|

Fa

Von den Gesamm

Col. 12, 15 und, 1 verlängerte

-naupD qun | | -1211n0D 129 ! | G e SunlzoauPpvK6 “2134 233

=— (085 325 pru arhuz?01 131212 Bn1z24 5" ‘g2g1 n 4vuo WS

7 -n9s jD14vmuviaG ‘f? 4113129 «22 un) In GL“GI 10D 2ßn€ ‘mzß*n \ „i224 ‘“«YIUpSck*1214n09D "A134 uÍr@S “12813 ‘Q inv 220 ávizuafo1%- uur . [2 10D ‘funz ‘f uIT513W ? i(gT'19D)aLng“&la2a u9vS ck “§12 “a inv 4 Avizuata2 ‘álaaa ugo *uab12 42ginv uui U0avÇG;

48 15 2

(

99. | 23

der auf deutschen Eisenbahnen (excl. Bayerns) im Monat April 1877 beförderten Züge und deren Verspätungen,

20 0,63

-———

| 19.

iste Züge

üge [Gemi

4

e

ber

Ü 30 Minuten

8

Nachweisung

en

‘uur un

Deo un f uea1aS 1 (61155) 2fng diaza uv Z 3 ‘q inv “J avizuafaah ‘álaaa uug ‘u2B12 12g invautii u0avG

aufgestellt im Reichs - Eisenbahn - Amt.

1,1 1,0 2,0 1| 0,2 1| 0, 8| 0,9 2,2 0, 18| 0,7

6

25 12/ 0,1 1

18 5 33

über _20 Minuten:

onen-Z

8 verspäteten : 31 1

Pers

21 5 45 4 3 10 7 27 27 40

‘usfuv@ un

14. | 15. | 16. | 17. | 18.

|

n” 8,3

21: 3, 1, 2 0,1 0,5

A '

*ch (g 10H ‘fu f ‘u17932S ? = _S (¿1199)2£ng dia 14G = = (5a ‘a nv ‘J Êvlzuata2s “dla ugvg ‘12812 12g inv qui U0avG

,6 4| 0,8 2| 0,3

Courier- und üge

4

1,7 2, 2| 0,8

Ÿ 1 6 4 3 d

3 0,3 E 0,8 | 391 258| 0,3 2E 0,1 0,32 | 0,53

13/ 10 8 6 5

Im Residenz- Theater spielte am Dienstag Srl. Johanna G

5 2 1 5 12 7 11 6 10

_— A = _— = —= -

11. | 12. 13. |

‘u2îuv@ un

4

83/10703 90| 693

3 14] 36| 42 174 177 134 94) 19 932 385 106

hr- | über 10 42 70

planmäßige 189 407

“22ND

| -u2usl12ch *n | |“J2uPD ‘-121200D

| |

-230D

33| 233

40 3

015 734| 10| 2,620

5

1

8

3

8

211

,080| 22

600] 10 2,288 607 178

9 12 20

27| 735

26

————| Schnell

‘außerfa 32| 506

42| 2,736

[N L

1116/27601] 144

|

91

348

3 3

12 3,7791 1101 2,176

604] 239 5,216 583] 33,200 64,00

405 180 86 240 411 86 165 390} 21 330 56 300 006 s 410| 103 3,791 2 3,

_8. 9. | 10.

0 3, 60 30

| |

150| 3,674) 93| 761 810| 2,298] 28| 1,037

499 180 210 9510| 6, 941 360 600| 1 300 2,370 180 990| 1,110| 1 750 120 210 390| 4,

2 4!

azpl1ua8

276| 3,660| 7

300

60 360 240

544| 1,920| 1, 690| 3,302

9270| 2,398

0 60 600 150 540 2700| 1,

der beförderten Züge 240 930 5,5991

6,540 180 120

660| 7,590| 3,816| 7,450

fahrplanmäßige 300| 1,230 840| 4,128 150| 1,050 660| 2,070 360) 2,880

510) 8, 60

720

570| 2,670| 1,200| 3,019] 27| 392 ' 990 1 720| 1 120 60| 180 60 120) 1

1,650 480

240 1,680| 2,22 420

720 6,390) 300| 1,672 180| 1,980 420] 3,750 450| 4,170

360 940 180

|

| | | | P | -uauolao | | | | | |

Qun -1214N0D |

8,00 39,65 21,50

c V

A E 77

_——

Kilometer 00 740,20

40| 220,40 499,20| 224,20

11,289,698 701,23 733,84

340,30| 70,95

90 96,90

46) 239,80 327,00|

s0| 109,50

77) 345,69

‘naue uapyquulag 29211 Un) 234 2BUVJ

1 1,

514, 180, 257 , 831,18| 623,28

922,00] 471,00 689,00] 530,00

253,37| 253,37 247,00

174,17 56,70

175,70 272,10 519,00 319,63

Anderen selbs durch Mißhandlungen gezwungen, davon ab- S S L :

T i i atiagfoi D: ¿T : j bria x t Hre E; s ars aris, 5. Juni. Jm Foyer des 5 a “i i L zulassen. Die Privatwohlthätigkeit und die venezolanische Re- | F Zu den übrigen auf den russis-türkischen Krieg bezüglichen vis bei Gelegenheit der Ausnahme ‘des „Marquis te Villemer- les! gierung haben das Zhrige gethan, aber allmählich mat fich E n Ba BLIE L cth em von demselben Ver- | in das Repertoir dieser Bühne eine Statue von Georges Sand r auch unter den ansässigen Deutschen die Entrüstung über die : erlage von I. Perthes in Gotha eine Spezial- | das Werk des Bildhauers Clesinger, cuthüllt. Die Diterin ist in :

N orb ; : ey I mi karte der öôsftli T ü i bi f i ; é as ,_CULy) DL Verstoctheit der Einwanderer geltend. Ob vielleicht die Maßstabe s l x (Ren R E antiker Gewandung, auf einem Sessel fißead, den Griffel in der

äußerste Noth noch einen Einfluß auf sie ausüben wird, | Arbeiten Petermanns, durch Voliständigkeit und Uebersihtl1hkeit Dan E

bleibt abzuwarten. aus. Die für die militärishen Operationen fo wichtigen Terrain- Die beide andliercini vei in E LEINNINe 1nd, buey ae Sea deutli gemacht und die

E n Ô tvereine des rothen Kreuzes hielten | Straßen mit großer enauigkeit eingetragen. Besondere instruktive . g

vor Eintritt der Sommerferien am 25. Mai Sißungen ab, in welcen Kärtcen enthält das Blatt von Konstantinopel und Umgebung und : Redacteur: F. Prehm.

wichtige Beschlüsse gefaßt worden sind. i dem Bosporus und Umgebung. Berlin:

C, E R e era der Männer- D gevereine betrafen die Vorbereitungen, weshe zur- Erfüllung Der „New-York Herald“ s{reibt: „Schon lange hat der :

*) S. Nr. 80 des Reis ; 2 Niagara seine Poesie verloren. An seinen Ufern pfeift die Loko- Drei Beilagen j

S. Ne. des Reichs-Anz. v. 5. April d. J. motire, über die Felsen s{wingen sich Hängebrücken und überall (eins{ließlich Börsen-Beilage). : “216 2quInva

96;

A494, 43,240,685) 712,9

199,00| 199,00 937,00| 169,00 111,00 47,40 426,30| 343,90

00

00

80| 1 1,363,60| 948,66 503,00] 197,84

294,60 | 1,048,88| 462,80

.| 1,304,49| 169,50

41,497, 489,

P

hnen| 1,829,

he

- n

| 1,177,00| 396,00 Eisen-

furt-BebraerEisen-

n

41,

rter und

n|1

är- im

n- b

senbahn

. '

ohne

ätungen mit

Versp Ganzen

fn

fen- sen” l n. u isen-

ädt [ten-

rie hn , „Lübek- senbahn nhalt, Eisen- a b,

lesish - M s A in enbahnen

\ i

e Staatsba

bahn Eisen- cker und R

E

Mindener E

p bahn . an -Eisen- - Mag- r Eisenbahn i j

ubener

Eisen- enba enba Bahn .

n sen rkische

G |

i

- Potsdam

debur

enbahn

n-Stettiner en

rfu trut- Halbe

E

e Ei e ise üchener u amburger Ei

8 Blin A

ger Eisenba \heStaatseisen-

annover- sche Eisenb

bekener Bahn resdener

6

i;

V ARIE h : Ei

hal-E ische Südbahn.

ser-Ba orau -

enbahn

Kieler E e n n

12NWerra 13\Na 14|Ma 15|Badi 17|Berlin 18|Berlin- 19\Cöln - 20(W G 31O 24|O 30

i Ÿ

l embergische 'Eisen- Î

urg

ranz-

urg-

H

D

- Lothring.

nen. Ludwigs-

{ -

H Éi

essische Eisen

O i E

n

\

rel

n

n

ba

ür

bah 21¡Muldent

1

\

b

\

che- Staats

a ch au

h

ch ar Nahe-Bahn .

3NBreslau - Schweidn bur

h

sauische Eisen

gdeb und tpreu tbahn ing in n fi b F bahn . bahn Z35|Nieder fish 20

33|Rechte-Oder-Ufer-

ba ä

29|Märk S 31|Sa

5\Thür 26|Hes

Verlag der Expedition (Kessel). Druck: W. Elsner

rhaubed eini

bah

a

a

i

Bezeichnung 3\Berl

Eisenbahnen.

h Saal-

bahn : 4|Main - Neckar-Ei

5|Ober ri bahn Altona h Nord ba bah

1|Main-We halle - S 6|Medck ge 2 2

ba 27|Ber

G 28|Ober 34|[Hannover

9 10R

11