1877 / 139 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Majcr Tschantschawadze licß dén Feind, welher gar keine Vecr- / auf dem Kampfplate, alle drei höheren Offiziere der Akb- j fen der Brüder Friedrichs desGroßen (der Prinzen Heinrich er: Erste Beilage

posten ausgcstellt hatte, von drei Seiten gleichzeitig an- | theilung wurden {wer verwun è Leg ; 2 213 Fn det, 43 Soldaten sind i: ; : es, Woch» tee Ucderfal ein. gânati uveoracizter | Vie Cirsbues efunden finteewbrgfct, wo die Musen cjde- | aud gebers (Berlin bi 5 Edneiter & Co. 1877) ein Die Fo Vertbeidigung auf, so daß man russiscerseits zwei Mal zum Ba- | kessen-Abtheilun “ha irerden: Selbst: di d sie einer _Tiwher- | respondenz, „welhe der ¡zusemmengestellt hat, bringt ; Fs , V? e Mes | ionnette greifen mußte. rit am 30. Mai gegen 7 Uhr Morgens | ändern an di ; anf E i Selbst die gestelltcn Geißeln |} jedech einzelne mitunter olle A , bringt A 7 , : Fe j : h ng der Mohamedan i tali ; 47 y e zur Anschauung, alfo J i Sz : Sz M af Ge Tücden. hee E A Gecadron der Nizegoroder | Zn der Terer Oblast werden feträdtlice rufsische er Dir mes. 1 N E C N ee fEY A. Le vet „dey zuli UlU (i MeIciS- Nene n og rei fn QDilliS- zei (L. zei d ei riesà t ! fet 900 s märschen sind na dieser Landschaft, speziell aber | S(idsal i a n ° s A L große Aas E G Buen d 200 nad Salatawien und Gumbeti, Abtheilungen unter dem General- | zahl e ‘Bens an: cine ‘wciblide Gmpfän Jn e ut t S N 139. : Berlin, Sonnabend, den 16. Juni T7. lu mert 1B a 7 Tedte, darunter der tapfere Dragoner Lieute- | Adjutanten Fürsien Men Der T Fbe [Gua uo nud: dem Genera - leut: t di pat Mader ber Maher: bali Dtiieies ‘mwieceud Leit M L ———————— A uant Forsbet, un erwundete. An Pferden büßten die Russen | Oberst Nakaschidze hatte beim Dorfe Si y udel w . e und Familieninterefsen zur Geliung kommen; denjeni S 51 ein. a vollzogerem Auftrage kehrte General-Major Tscham- i e ie E ofe iuh einen hartnäcktigen Kampf | Lesern, welWe hierfür cin Interesse kaben, wi j t aue: r Ü i §5 ent éVv An ci éV a: | tsbawadze am 30. Mai zur Seibifloune E. Am selb lo E ves O E, F e _tollkühn ins Zeug gin- | gestattete Büchlein willkommen r. “Die milcetheilten L ufe m5 Fnserate für den Deutschen Reiths- u. Kgl. Preuß. g 4 Inserate nehmen an: das Central - Anuonucen- wurde cine kleine Bewegung in der Richtung von Ardost gemacht, welber | Flucht. Okerst Nakaschidze ließ 4A angen, die meisten ergriffen die | in franzöfisher Sprache abgefaßt. j Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregister und das Bureau der deutschen Zeitungen zu Berlin, Ort im Thale des Kars-Ticai, 14 Werst ron Kars entfernt, liegt. Die | batte ‘aub G G 1 D, Hes ; uls zerstören. Sehr harte Kämpfe Land: d Z siblatt nimmt an: die Königliche Expedition 1. Steckbriefe und Untarsuchungs-Sachen, | 9. Innstrielle Etablissements, Fabriken nd | Mohrenstraße Nr. 45, die Annoncen-Expeditionen des näâchste Position, die von Melikoff eingenommen werden dürfte, wird Sa- | 25 u General Lamakin zu bestehen. Der heftigste fand am Lond F N Forstwirtbschaft. Po L s if T 9 Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen Grosshandel. „Juvalidenzank“, Rudolf Mosse, Haaseustein ganic-Dagh sein. Dann wird die Cernirung von Kars erfolgen, und - ‘dée Lanbscbaft der Teli hun N Wert östlih von Kraënewodsf, | paß seit tem 99. D Tei Zl amtlihe „London Gazette“ meldet, des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlih u. dergl. | 6. Verschiedene Bekanntmachungen. & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Sczlotte, aae tab De fan ée Genter Diniion Les Aesey Laon | Mera, mern de rsgrzenten (000 nollkerafteie Lefigee | "O Weship eren 15. G MISSe R Beam Decaßisgen Sinai Alg | 2. Taka Vorpzeitunge, Mienen le: L Hurt Aner S” fn der Bin s MamdnceaBarcan urawief, die 20. Division des Generals Heimann und die 39. Di- | zählten Der ungleice Kampf dauerte 4 Stunden RIET Washingt 1h i ; Berlin, s. f. Wilhelm-Stra r. 32. 4. Yerloosung, Amortisation, Zinszahluzg | §. Iheater- nzeigen. n der Börsen- nuonceu-Bureaus. , i S und entwidelt ; gton, 15. Juni. (W. T. B) D ¿entli ¡ 9. lien- ¡ ean : i lGeSen | [andwirtbshaf!liden Bureaus über den Stand B aura ©1509, 900 GRtRiean L, s Nachrichten. | n S M G \{nittene und angebrannte Strümpfe mit baar 291 mentsfammer trägt der Lieferant; au ift derselbe Die Verkaufsbedingungen liegen in unserem Central-Bureau und auf den Stationen Warkurg,

vision dcSs i i i n ; T e Lz S « E T S E, Tai, Teraek ref nA, E ie cal Bar A very fe t, Jain E der UEremS F Feind flichen | wollenernte konstatirt, daß der unter Anbau be i

, La g ans ihre Unter: | ym 4% zugenommen hat. Der ganze unter Anbau Crtlige en Steckbricfe und Untersuchungs-Sachen. Thlr. 5 Sgr. in verschiedenen Geldsorten verpflichtet, auf Verlangen des Regiments eine e : z G Gr. T , . l , 1 } Fim v Cine Wider den Schaje Abraham Cohn aus Kempen, Die unbekannten Verlierer und Eigenthümer Kaution bis zu 10/6 des Werthobjekts in der Kasse | aderborn, Soest, Hamm, Münster, Rheine, Leer

fanntlich den linken Slügel befehligt, bat in den leßten 8 Tagen ihre | werfu b ; f ; = G E M Le Su R l 20 ü ung anboten. Die Tscetschna ift vollständig pazifizirt. Uebrigens - ‘75

Pots bei (Sur Laune 0 e e E Water | Ltc Cme Wes si Grete tadelt e, | im Jani ter besten fehlen Jahre, aber bes: als im umi 14. z

nicht verlassen. Die Gründe für diese Unthätigkeit sind | den. Zu bemerken ist, daß E E E wer- _ ten Jahre, aber besser als im Juni 1574. geboren am 2. L S den Jaceh Bouin dieser Gegenstände werden aufgefordert, ihre An- desselben zu deponiren. und Emden zur Einsicht aus, werden auc auf fran-

in ten Schwierigkeiten der Herbeischaffung von Proviant, | treu rnd verläßli rit U E E V bis jext sih ganz : Gewerbe und Handel. aus Kempen, ge r Wart be gu lac der ( prüche aus dieselben resp. den Erlös bei dem unter- | Königsberg, den 15. Juni 1877. firte an den Bureau-Vorfteher von Griesba dier

in dem erhaltenen Befehle, den Verlauf ter Operationen bei Kars | dürren.“ pan e rd also keiner Truppen be- Die Jahresberichte der Fabrik-JInspektoren für dowit) Kreis Fen: li ubs Sia n a So ge der | „eichneten Gerichte späteîtens in dem auf Die Bekleidungs-Kommission des 2. Ofipreußi- | zu rihtende SHreiben gegen Einsendung der Ko-

abzuwarten, und \{ließlich in der Nothwendigkeit der Säuberung das Jahr 1876 werden in der Kürze im Verlage von F. Kortkampf Anklage der Nei en S L n den 19. Juli d. J., Mittags 12 Uhr, schen Grenadier-Regiments Nr. 3. pialien ad 1 M mitgetheilt. Offerten sind ver-

der Route Wan-Bajazid von den Kurden zu suchen. Tergukafsoff hierselbst im Dru erscheinen. Ditrowo Unterf bi Ce V af Es deut] Arz | qn biefiger Gerichtsftelle anberaumten Termin an- MipLe.- {lossen und mit der Aufscrift: „Submission auf

cutf-ndete in ter Richtung gegen ten Sce von Wan cine starke Ka- Aus dem Wolffschen Telegraphen-Bureau. Leipzig, 15. Juni. (W. T. B.) Wollmarkt. Die Zu- 1877 Bie ena Erl E S ‘uten ¡lens Sen | zumelden und nazuweifen ; widrigenfails sie ihrer Major und Präses. Ankauf alter ciserner Oberbau-Materialien“ bis

fuhren bestehen bis jeßt in 202 Wagen, die Wäschen sind im Alce- Nea [e Ha EREE ur Sr lieen Alter E Pr ats erklärt und e dem [5050] i Gde lens Ï zu dem am 27. Juni ir, Paci s d Uhr,

7 E rage D; 5 : | Zuîcblage den geseßlicben Bestimmungen gemäß ver- | [505 tesifälische Eisenbahn. ____ [in unserem Central-Bureau Hier anstehenden Ter-

dem Eintritt in den Dienst des stehenden fahren wirk. E 2 Die auf verschiedenen Bahnhöfen der Westfäli- | mine, in welchem dieselben in Gegenwart der ctwa

Oberbau- | erschienenea Bieter eröffnet werden, portofrei an

valleri i : i zei A5 E End wAME T R Ra Heri as Lee ac f . „Fe tid, 1CT Ih L E egram p Hes „Neuen E E ZE einem Preisabshlag von 3—5 Thlr. gegen voriges sib : ) s Braila: Drei russische Kanonen- | Zahr ziemli flottes Geshäft. Abends. Die gesammten Zufubren E ; f betrugen 218 Wagen. Die Wäs f \{nittli tisugren Heeres oder der Flotte zu entziehen, aus Grund des s 99, März 1877 en Eisenbahn lagernden alten eisernen g s{en waren dur&scnittlich gut. Auch &. 140 des Reichs-Strafgeseßbuhs eingeleitet. Zur S Land Edera, der rc bis-Deputalion. Materialien, Vis: Sibienen, Laschen 2c. sollen im j uns einzusenden. Wege der öffentlichen Lizitation verfauft werden. | Münster. Königli®e Direction.

wer, o g See Tergukassof persönli eine Rekognoë- | boote rekognoszirten den Matschin-Kanal bis unter die bei P f ei L am Nachmittage war lebhaftes Geschäft, gute Wollen erzielten 54— Nerantwortung und zum offentliben mündlichen

zirung bis zu den Mauern von Alaschker1 und entdeckte 8 Werst von T: T L,53 dieser Stadt 3 befestigte feindlide Lager. Die Kosaken haken Ls Matin “ausge\mlen Geschüße, ohne beschossen zu werden. | 56 ittlcre 5 Ï Haufen Kurten auf esem Marie, zefieut uod mebrere Ge: | P Toll aber vem Normalstand o Bermwartis nod 15 Fuß | Mary i fast velfin ea es waren veraachlffiat. Der M Versabnea N ein g Uhr, in unserem Sibungs- ! aMI. Ÿ § n a j ( C . y : A -

durch einige hervorragende Thaten bemerkbar: adt. ia S Triest Sttnadend, 16 Juni, Vormitt Der Q | „London, 15. Jani. (W. T. B.) Die -amtliGe „Gazette“ 1877, Vormittags 9 Uhr, in unseren S Die Berbänfe, Beryach-ungen- [5325] N : î E j ( 26. v. M. befand sich General - Lieutenant Ofklo bio am | dampfer Hun garia“ if heute früh ON t ags. ar Lloyd- | veröffentliht eine Verfügung, durch welche das Verbot der Ein- faale N. S E LE te Ma ras aus i Submissionen 2c. Deut c Grundcreditbauf il Got 0. Flufse Kintrishi. Am 28. Mai beseßte seine Avantgarte das linke | schen Ueberland Ale i it der ostindish-chinesi- | fuhr von frischem Fleisch aus Belgien und Deutschland wieder En namen M tr diet Termi Es soll den 6. Juli 1877 im Henkelschen ©: ; “ee ; ae dies S d ga esichts des linken Flügels der türfkiscen Armee Rd alF MexauDER F: ARZEL R: | a E 6b : er cseuten Sl E van die m ibrer Kruge zu Dammendorf naSstehendes Holz L. Be- N i Ms Ie fünigen i welcher die nahen Anhöhen beseßt hielt. Noch am selben Tage w | Ueber Großbritanniens Handel im Mai d. J. thei gejeßten Sun A E H ofen, I S 16, 17, 25, 26 355 ie Coupons Nr. 16 der 9’/oigen den diese Anhöhen mit Sturm genommen und die Türken pr iat Nr. 35 des „Amtsblatts der Deutschen Reihs-Post- | die „A. A. C.“ folgende Daten mit: Im Auéfuhrwerth Pint f Vertheidigung Dgs E redi ia gang De Seit 63 Rmtr. fes Knüppel s x di A 12 r M. n utofs MLtRet E A EE Am sich auf Zichedziri in der Richtung des Meeres zurückzuziehen und Telegraphcnverwaltung“ hat folgenden Inhalt: Ver- | gegen Mai v. I. eine Zunahme von eiwas über 2 °/o, aber 7eg Stelle zu bringen oder folhe ren E O9 1397 Rmtr. kief. Stöcke; Ll. Began Chacobsee, " 10 Pfandbriefe Abtheilung I1I. und lila, m 28. d. M. drang eine Kolonne in den Kabuleter "Kreis | unden: Low Juni 1877: Postverbindungen na den Inseln | ai 1875 eine Verminderung von ‘/o, nämli 17,461 139 Pfd. vor dem Termine anzuzeigen, daß sie noch zu deme | Tagen 42, 61, 66: 89 Rmtr. ei Seit 11 Rmtr. s s Ee e, E x n, En, sien Biwsifernvs in großen Massen berbeiftrömte Seer, QO mg E rom Loni E C den na Nor- | T: ite rep en P Sterl. und 18,225,152 Pfd Sterl. A O it der urin S nt: A. Kaüppel, 24 Rmtr. ci Stöte 506 Rmtr. iverden vo genanntem Tage ab 2 eo IEoen G d a ze afen ablieferie und ihre Unterwerfur 7 cit ey; rom 9. Juni: CEréffnung der Cisenbahnstrecke Frankfurt In den erften fünf Monaten dieses Jahres betrug de fubrmerth T ca ; F j ' | fief. Reisig U. i : TLE, Be! Even v0 R E s w Ex Le Viele Dö:fir lieferten Snidergewehre aus, elde Ee der Oder-Seelow. R) 79,928,471 Pfd. Sterl. gegen 83,361,799 Psd. Sterl. eet 74 S scheidung A rant 200A 20] C Wee H uG e. T N Fa A Sor S1 Mt, egans Dori: in Berlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft

: Æ | 91,507,221 Pfd. Sterl. in 1875, d. i. eine bezügliche Abrahme ron ivixs Dae S bi 2000 p g h a ies | V. Begang lanhecide, Jagen 103: 172 Rmtr. in Breslau bei dem Schlesisheu Baukverein i

| 3 und 129%/. Unter den Artikeln, welche mit einer Zunahme in der Aus- e P E a Beilas belegt. ain Min fief. Reijig Il. in tangen, im Wege der Lizi- M bei ten Herren Ruffer & Comp., tation öffentlih an den Meistbietenden gegen in Boun bei Herrn Fouas Cahn, E ei den Herren Schraidt & Hossmaun,

Tabsin Pascha, Kommandant in Vatum, erft vor einigen ch austheilen ließ. Die Kurden haben wie immer A tcenios Tei St 4 E - atistische Nachrichten. fuhr figuriren, befinden sich W ition, K : afen und Munition, Kupfer, Baumwell- 9 ärz 187 ónigli isgeriht. 1. Ab- 27. März 1877. Königliches Kreisgericht. 1. glei baare Bezahlung verkauft werden, wozu Kaus- in Coburg b in Cöln bei den Herren Deihmaun & Comp.,

nommen. Statt der 40,000 Kämpfer, die fie der Pforte zu stelle ä Î : versprachen, lieferten sie bis jeßt kaum 6000 9 ¿d n}. Münwen, 14. Juni. (Allg. Ztg.) Nai der Mittheilung des | fabrikate (8 ‘/e), Eifen und Stabl, Leinenft Sei Es : friedigend \{eint die Lage is Dinge auf R j Pa städtischen statistischen Bureaus wurden im Jahre 1876 in München | Koblen haben quantitativ zugenommen, ei E aeg theilung. lustige an dem gedaten Tage auf Ort und Stelle In surrektions-Schauplaße fih zu gestalten. Die Pontus- 2067 Eben geschlofsen, gegen 2318 im Jahre zuvor. : Die bedeutendfte Abnahme in der Auéfuhr zeigen folgende Artikcl : Vormittags um 10 Ubr hiermit eingeladen werden in Dessau bei H J. H. Cohn - Flotte der Pforte wird zur Insurgirung ausgiebig be- Kunst, Wissenschaft und Literatur | Kurzwaaren, Metaüwaaren, Maschinen und Mühlenwerke, Wellen- Subhastationen, Aufgebote, Vor- Dartmendorf, den 10. Juvi 1877. Der Ober- Decldiu bet der Herren George Meusel & Comp

/ und Kammgarnstoffe. Die Einfuhr vergrößerte si im Mai gegen ladungen u. dergl. förstcr. Beermann % in Erfurt bei Herrn Adolph Stürcke L

den entsprehenden Monat der beiden vorhergehenden Jahre um 8 [4386] Oeffentliche Vorladung ® in Frankfurt M M. af der Dentschen Vereinöban?, E É in Hamburg bei der Norddeutshen Bauk, in Hannover bei der Vereinsbank Hannover,

De, N IDE E e ateltdut n N München, 6. Juni. Die neue Pinafkothek hat, wie die en, fia t- „Allg. Zta. mittbeilt, jüngst einen sehr \chätenswerthen Zuwachs resp. 5 0/0, nämlich von 32,346,107 Pfd. Sterl. und 29,405 133 Pfd Sterl. auf 34,647,682 Pfd. Sterl. In den ersten fünf Monaten Der Kaufmann Adolf Bader hierselbst hat in | [5310] Bekanntmachung H J & 1 e in Königsberg i. Pr. bei den Herren J. Simon Wwe. & Söhne,

gesunden L AU0E E pn ide pes na durch die Aufstellung von vier großen Bildern erfahren. Das erste von Adler entfernt) eine starke Abtheilung D O Wert ot ie E von La belle Alliance“ ron Peter v. Heß (gest. 4. | betrug der Gesammtwerth der Einfuhr 165,638,033 Pfd. Sterl. gegen der Wecselprozeßsace Litt. B. Nr. 720 de 1877 1. L y Pr 1), eine figurenreiwe, flar gruppirte Komposition voll mi- | E Pfd. Sterl.- in 1876 und 151,895,261 Pfd. Sterl. in aus einem von ihm auf den Stadtgerichts-Rath | Die Lieferung von : in Leipzig bei der Leipziger Bank, 75. Der Gesawmmtwetth des Getreideimports im Mai ke- -r Diensten Adolf von Le Coq unterm 27. De- 150 M. ord. Hintermauerungsfsteinen ta _ bei den Herren Hammer & Schmidt, in ia bei den Herren Dingel & Comp.,

a

nscoupons unserer unkündbaren Pfandbriefe, nämli: Prâmien-Pfandbriefe Abtheilung I., II

Redifs nebst 8 Geschüte i Is EAMRTE ae t 4 | Geschüten ausgeschifft. Die feindlihen Treppen | nutiösen Details und charakteristis6en Vortrags. Dann die „Erstür- ; 42 rug 3,285,445 Pfd. Sterl. gegen 1,796,860 Pfd. Sterl. i ; zember 1876 gezogeren, am 27. März 1877 fällig | zu dem Neubau des Seneralstabs-Gebäudes am " vélms il j i Wege der Submission ver- in Gotha bei unserer Bank-Hauptkafse

mußten aber zurüdfehres, da die russisde Garnison von Sctsdbi stark | mung von Belgrad dur den Prinzen Eugen, gemalt von Feodor darauf ra Pitunda ab, das 75 Werst nördli von S e dampfte | Dieß, welWer im Dienste der freiwilligen Krankenpflege am 18. De- | 1876. Der Import von Zucker, Thee, K if ewe d von Leßterem acceptirten Prima- | Königsplaß foll im st nördli von Sotsi liegt. | zember 1870 zu Cray in Fravkreich starb. Das Bild stammt aus seiner | ebenfalls beträchtlich gestiegen. 9 E n D it erl fiber 5000 M. a beiselben die Wesel: Leggad werbes: Die Bedingungen sind in unserem | fostenfrei eingelöst Geschäftslokale, Michaelskirhplay 17, einzusehen Ge i s otha, den 14. Juni 1877.

Während General Krawtschenko fast tägli Kämpfe mit den Aufstän- & 6 - d G dischen zu bestehen hat, welche, wie es scheint, keinerlei Bis ae O abre e ti Feibieitig mit A. v. Kobebue's Verkehrs-Anstalten. Flage eto S È l lx z ellung gelangt. Die „Entdeckung (N. Zür. Ztg.) Der Berninapaß in den Alpen ift seit E 5 b gy getr n S vit mr Se Steinen E i F en es zuleßt hier wohnhaft gewesenen 2c. von einen 4 -B E bis zum 25. d. Mts., Vormittags 11 Uhr, Deutsche Grundcredit an | von Holtzendorff. Landsky., N. Friebsoes.

bisher hatten, zeicnet sich die Abtheilung des Gencrals Alchasoff d ika“ i ersclireile Asten ais NUbT nt delcaa avi eral l aso durÞ | von Amerika“ von Moriz Rugendas (gest. 29, Mai 1858) if das | dem 11. i für öffnet ; | die Vorhut bis Aitara (auf Kein Lia han Ufer L lade ea e «ats dieses Künstlers. Endlich ist ein in ganzer Figur | bis zum N on. E E Ri Der e Pay E Le Coq unbekannt ist, so wird E E na ae einer Entfernung vcn 20 Werst von seiner Mündung) vorzuscieben rath cid eiae gemaltes Porträtbild des Königs Marimilian 11. London, 13. Zuni. (A. A. C) Vie Diretiae E Di fentlih aufgefordert, in rem tue ilagebeantwortun ia ben 1e 53 S sondern ex verlegte au en Weg den bbibasen, A) vor n, Gen nens A P lies States Cable-Companv (Limited) ha Es ee und Cs d E D ns He E zuf Berlin, den 14. Zuni 1877. (àCto.150/6.) U lodirh odor zu 1 raten. Am 30. Mai bemerkten eine Sotnie des | di :don, 14. Juni. -2 R in South-Kensington | Spezialberi&t veröffentliht, in welbem zeic sie be ven E La ihiseputation i t pon : G S Eisfker Kosaken-Regimentes und zwei Compagnien der Kutaiser Ju- Ae Ee R, A ¡BESE werten William Cartons | s{lofsen haben, die R Bat Sei ulsf g E P vor der unterzeineten Geri ep er Nr 67, 9E S Bs U. e E i S L Bittner s Eta fanterie-Druzina elne beträctlice Kelonne Abchasen, cie a Ten 1 E E urs s e Rede soll unmittelbar darnach | neue unter demselben Namen zu bilden. Der Zweck biete Nuflöfun E gerichtsgebäude, Jüdenstraße Nr. 59, Zimmer Nr. 67, [4355] - A. Büttner's Patent Oberst Mikelatze E Kcmmantant der russishen Abtbeilung, | die Auestellung ein auf 3000 Pid Sk L c ADE MANoiD hat für | ift ledigli der, die Anstoß gebenden Klauseln in den Fègérvilirliäen anstehenden Termin püuktlih u ersheinen, [5236] Haunovershe Staatsbahn. a9 audau S Sachs Pfer „Miteladee ieß die Aufständischen herankommen, ütersese | Psalir* T n E Leere d L ge\chät tes UG „Ment | Statuten aufzuheben und das mit der Anglo-Amerikanischen Tele- Klage zu beantworten, etwaige Zeugen mit zur Submission H ß R aussvhliess!iche Specialität Liebtere Slanteir A R R U E ampf dauerte | gedrudckte Buch sein und weist die Jahreszahl 1457 cut h SENERE Gege Bare vereinbarte Betriebsabkommen wirkungêvoll ¿u ide, bean quf spätere Cinreden, welche auf wee O Stüs Pelzen für das Zugb C pas Paas - 1 ette bac s ee EeS Gie Mi c Hudzu( TN 2tu G s E 457 Es . i; Z z , U l , WELCD (Ati; NoT; r ]& oglet 8 - Z O. f De Men A diefen Iod, Der S leider E aaeaET Rablebedew gesiibe@- Mi E cte T e E Be Der l New-York, 15. Juni. (W. T. B) Der Dampfer „Hol Thatsachen beruhen, keine OGIEUNE- MEREINREIE WEEe Bi (tal, G E bauptort für Tour En dex (Ken DEPOE- A L S S tEmer Æ Ce: dds is au Ca A L Apbgenubt c j : ) cten leitet Leo Ama eus and“ von der Nation l V Es 1 de 0 w le den fann. R Z S e Cr Verpflegung im a ten und neuen Vadehaus. A s 77A e auttner Co. x E | Graf Senael vos Benneriarit cinc Scacilung von Bele- i (6 Melikcide LnLT if Las Le Es Compagnie Erscheint der Beklagte zur bestimmten Stunde N S D e E iollina Besitzer Apotheker F. G. Boettcher. c 1ER in Uerdingen am Rbein, nit, so werden die in der Klage angeführten That- 80 Stück Düffelröckten für Rangirer, E

sahen und Urkunden auf den Antrag des Klägers Stüt Pelzmüten. : L é s d O Ss O Die von Rössing'sthe Heilanstalt für Lungenkrauke

Verlin, 16. Juni 1877 bat die Anf

: i at die Anftalt 11 Legate und Schenkungen erhalten. Außerd S à Gin cu ::

sind in derselben Zeit drei Familienftiftung T ßerdem | Stakes.“ Im ersteren siegte Mr. Mitcell-Jones' „Glen Arthur“ ; : ; b reriolttib Ï Ó nftiftungen neu errichtet worden. | in leßterem Mr. Chetnynds „Chym“. „Glen Arthur“ fam beim Ob was JE „itstanven D N POL ns ahe Le L ai 18/2. Sorialltdad 10 Ub

h L i . h reitag, den 29. Junt 18( é, Bormillage L, 8 Z 5 E

unter ärztlicher Leitung des Dr. KRömpler

Auswanderung nach dem Staate New-York. Der Bericht der Auswanderungsbehörd S e D n nos J h z e des Staates Dor Di e) Ÿ Dcrby-Rennen als zweites Pferd fofte i F New-York s “ec ¿0 f : __ Der Dichter Friedrich Rücckert, von G in Sbwein- Eee ö s Pferd am Pfosten an. Die goldene Vase if S agel ) : L 2 A2 Lor elbe ohr t E R L : furter, entbebrte De jeót “noch e has L E E der Königin gewann Lord Falmouths „Skvlark“. g i E gegen den Beklagten auêge}procen ¡D vetricbstenisden Bureau der Königlichen Gifen- | [3883] S ea : Gokny L S S n V RIE E BDs I Feiitap iti lian een E UTE L a ei i î a ind eben 3 esz H New-York im vergangenen Jahre Di sehr erheblid ad- R Tenes R E ZUNN, brei Zahrgehate eines Lebens Paris, 13. Juni. (Köln. Ztg.) Bei Moutiers en T Berlin, den 8. Mai 1e. G R I Zul x: Örberedori ü [11 genommen hat. Während im Jahre 1873 266,818 uri . | 1866 Gra 4 Tia cus E en wohnte und auch im Januar | taise in Savoyen "wurde ein Dorf dur einen Ber su i _ Königliches Stadtgericht. j Hannover den 7. Juni 1877 d e M 266, und in starb, ist ihm ein soles, eine Porträtbüste auf Unterbau, | gänzli zerstört. : ETGIRES I Erste Abtheilung für Civiljachen. Königliche Eisenbahn-Direktion. Post- und Telegraphenstation Reg.-Bez. Breslau A Prozeß-Deputation 11. Betriebstechnisches Bureau. ift das ganze Jahr hindur geöffnet. Vor Nord- und Ostwinden geshüßte Lage, nahezu 1900 Fuß - : bo, von bewaldeten Bergen umgeben. Badezimmer, Strahl- und Regendouche. Preis für Wohnung, Woche 34 bis 49 F, je nach Wahl des Zimmers. Nächste

den beiden folgenden Jahren 140,041 bezw. 84,560 Einwan- errihtet worden. Zu Schweinfuri bezeichnet eine Reliefdarstellung S Bedienung und vollständige Beköftigung pro i h i Waldenburg und Dittersbac i. Sl. vom 15. Mai 77 ab Friedland i. Schl., wohin

derer gelandet wurden, ist die Zahl ders j Fr dasjenige Gebà x h nd n, Zah elben im asjenige Gebäude (ein Ethaus am Hauptmarkt

B auf oriábri eten d M verflossenen L eve, E S im Werk, E ata 1s puri Theater. [5338] Edi t l Ci f fi

“Die vorjährige Einwanderung is no unbedeutender als Standbild zu errichten. Ein Comité if in der Bildung be- X Ff : ¿DicTal- Qitation 5159) & r ck t i :

[as z ) i ; : ; Im Woltersdorff-T î L BA . [5159] = Bahnverbindung: L bur 1 4 . ried s 1 dew, 1268 R O L ger Jahren 79,322 e einta felder a Ler ia E bre T E a Bie gestrige Vorftellung j e WVollsflücks von Anzengruber Der Kaufmann eNtans Lorenz zu Berlin, Hannoversche Staatsbahn. die Anstalt SAPEIRHADEE einritet. Auf Wunsch besondere Wagen. Ausfübrliche Prospekte stehen derern dea vori gen Jahres b aaben rid T a E Stian Hauptmarkt (gegenüber dem Rathhause) eingeräumt. : 546 Stü stetig vaentei Seite A Q V ARO E Srtimsthai, hat gegen den Ma Mie Jakobstraße auf Anfertigung des cisernen Ueberbaues für die | F R Die Administration.

Berichte 21,035 Deutsche, während im Jahre 1874 deren Die unter dem Titel „Gésundheit, Zeitschrift für ks A, Folge plötlider Erkrankung des Frl. de Bérard muft oa ber Wittwe Melcher wohnhaft, unterm | Unterführung der Vahrenwalder Straße auf Bahn- 40,302 und im Jahre 1875 25,559 im Hafen von New-York | lies und geistiges Wohl“ von “Profesor È: Neclam B Leivz ; e erfte Aufführuag des neuen Schwankes von C. Görlis Opern- A NLOS (i 107 R E ber Beha p- ermin: E r R 7 [ i e E E E Med 29 1 nl C Se O | pan, de 28, Auf Wormitoes 11 r; | IBD MÄTAn O D@DUI am r Walde, 1 s | l dieje Sta j A 4e ) ndes entnehmen : Di P = 1 ; l h ; 76 vem Sdlâ i ilt, [i ü es Eisenhahn-Baumeisters Bilan è g d2ie deutsde Einwanderung, welihe diefe Stadt berührte, | in cinem englis ben Journal eutbaliene Mibeilung, daß in ten oll: | Th eater ein g1ohes Velkesef ftatt, bestehend aus Garten- Conce Sepiembee 1816 dem Edlödbler Unruh wigetbeilt, | Fle wo Bedingungen - gutfitgen anb quen | 1304 1900 Fu beß gefenen, Wasserheilanstalt die aver Merane Bifffer E aires us nicht erreicht. lgreten t Lu iebe rone E Dg Be (zwei Kopellen), Thenlez-Rorsiellung ( Steffen Dage ne S&läcter W. Schüße ebendaselbst geäußert : „Mit L R 0e Des Fremplae ns zu haben sind. Badearzt: Sanitätêrath Dw. Preler. : n Nationalitäten anlangt, jo hat ih bei | Dr Saunders, veranlaßt, 13 ] eamten der City, | und Illumination des Sommergartens. Die Di + Er Dios, Lorenz ist es vorbei, der kann seine Zahlungen nit aunover, den 32. Zal . i: : / | . ; y l + S} |_DeS nergartens. Die Direktion hat diesc Oren ' O e u ; e o D

den pes dersclben GeaRTs M Me der Sia } Mes Untersucbung eia Dr. Gar eral | SAE E R MOREITEIE (E Le leisten“. Au dem SchläGter Prt ertlagie um A M Hotel und Badhaus zum Europ. Hof. Wiesbaden.

O at e-: So wird . Großbri- | fünf Probea, und jede derselben wird als , unge und, ge- : i E t oibeilt, daß Lorenz Kon Eigenthümer H. Fus, vormals P. C. Hoffmann. F irg Ber Un D e gedaGten Behörde für 1875 noh e p yufanglis für mensllice Stabe: Peshildert. S E E A AUES Zeit mitgetheilt, daß Lorenz Konkurs maten | [5331] Bekauntmachung. Dieses altrenommirte Haus, am Kowbrunnen und der Trinkhalle gelegen, empfiehlt si dur : , i, 4 ähnt, während es in dem jeßt vor- robe bestand aus der bekannten „Maloo - Mischung“ B ä -S a « i ; 9 A E A U comfortable Einrichtung, bei soliden Preisen und aufmerksamster Bedienung. Bäder direct von der Rees Berge mit 24,452 aufgeführt ist. pee Zap M von ausgefogenen, wiedergetrockneten Theeblättern A E. Se E a bestrafen und auf eine Das 2. Ostpreußische Grenadier Fegiuent E hube Hauptquelle. Bei Winteraufenthalt bedeutend ermäßigte Preise. [2761]

; ; pI : 0 ereitet wird; ei ; L l / t y 40 Paar wildlederne Unteroffizier - Han}GuH : s find N Cecns nen geringeren Zahlen betheiligten Nationalitäten verschiedene ene Ste, ie Sie, Und Farbestoe beigenisht Burtscheid oil B N O Lie Auf m eie ves, Ne “port bekannt ift e aan n Preise von zu pro an . 13 : á E waren: =ck Ä j s i stoffe b bis z U a i R a A a der Aufenthalt des Verklagten unbetannT i], und e Oesterrei er mit 4427 (gegen 4970 im Jahre 1875), | mit Chuarz,: fréialia Pflan constofffea er M uis Fig, Ia, Nar Garl bad bis zum 6. Juni «e ooo a os 7062 so wird derselbe hierdurch öffentlich vorgeladen, in 600 Stück Kalbfell-Tornister mit Nadeln ie Norweger mit 2114 (gegen 2602). die nätbste, eine fébuitkia i ciudsebéude Subst: theilen gefälst; Glmen bo qum m O dem auf den „20. September 1877, Vormittags | zu beschaffen.

Die Zahl der im Jabre 1876.in New-York eingewanderten | von der Größe einer Erbse; und die fünft Pu 2 leit Sietne | ee VIE A 21 B «a cia a aa uad O 113 Uhr,“ vor der unterzeineten Kommifsion im | Die Lieferung qu- Stücfe muß bis zum 1. Oîto- | I LMOTIRSs Schweden beläuft sich auf 3693 (gegen §303 im Vorjahre) Theil einer Theeladunig O e E An E robe ftellte einen Flinsberg Ren L E 90 Königlichen Lagerhause, Klosterstraße 76 1 Treppe | ber cr. ausgeführt sein. Der Abnahme werden die Nur das Caurhotel (in jedem Zim die der Russen auf 5636 (gegen 3123) und die der Ztali | fischen Küste gescheiterten Schiffe „Gord Cafle- an der portugie- | Fohannisbad in Böhmen bis zum 1. Juni... . 38 bow, Zimmer Nr. 14, anberaumten Termine zu er- | neuesten zur Zeit bekannten kriegêministeriellen Pre- Verbindung mit den Bädern. g : a C i D auf 2618 (gegen 2575) er taliener | rettet und wieder oTat Taile ordon Castle“ dar, die man ge- | Kissingen bis zum Juni „....... . .-. 221 ideinen, die Klage zu beantworten und seine Be- | ben zu Grunde gelegt. die Direction nund die Niederlagen. Niederlagen in Berlin bei J. F. MasT of O. un [3575]

: A Die fünf von Dr. Saunders untersucht ; Königsdorff-Jastrzemb bis zum 31. Mai 19 weismittel anzugeben. Beim Nichterscheinen des | Fabrikanten, Leide die Lieferung der gedachten | Me Lehmann. (Fr. 252/IIL) S

De: Ton Saat Vit fo deu vat Safrcibéidi i weniger als 1700 Kiffen Thee dar thlen: Proben stellen nicht | Kösen his zum. 3. Zum... „a 6 oa s Verklagten werden die vom Kläger behaupteten | Stücke zu übernehmen wünschen, werden ersucht, ihre | 5 Z : ms die unter dem Protektorat Sr. K is Tia re8bericht über Prof. Recläm hat kürzlich von einem deutsche ä i Mtgrrenvori bei Bagsvit bis zin 31. Mal s Thatsachen für zugestanden CLbEE T E den | Offerten mit der Aufschrift: „Submission auf 190i E Griechische Weine. “s lihen Hobelt des Kronvriizen f E ú aiserliden und Bee Proben verschiedener Theesörten gekauft und bei n: Theehänüler vier ! Polzin eum 0m... L Rechten nach daraus folgt, gegen ihn auêgesprocen | Ausrüstungs - Stücke“ nebst besiegelten Proben : : SELE é E Mei Diesel Ä“ WeifeneStztebeunas: A e A ende Baruh Auerba's{he | die Üeberzeugns LWRlE Vi oe auft und bei deren Untersuhung | Pyrmont bis zum 12 Juni... Z werden. bis zum ti uni cr. an die unterzeihnete Ve- E Unterzeichnete Firma beschäftigt sich mit dem Import griechischer Weine. iese en [e von veröffentlicht ì Sie 0 N E alt für jüdishe Knaben in Berlin | trocknet waren g gewonnen, daß alle vier auë8gelaugt und wieder ge- | Reinerz bis zum 9 Jm... "A Berlin, den 7. Juni 1877. fleidungs-Kommission franco einzureicben. porte Güte und rfen Scönheit. Um deren Bekanntwerden zu erleichtern, wird 1 Probefiften nabme von 4 Waisen alle E “rôferei E „mit der Auf- ; i: Töpliß-Schönau bis zum 7. Juni. . . . 2 2 200A 2Königliches Stadtgericht. Erste Abtheilung Nach Oeffnung der eingegangenen Offerten und | in folgender Zusammen ung abgegeLer: is i A laufenen Jahre 50 Zöglinge. Das Mädchen-Waisenhaus zählte in London, 14. Juni. (A R s D C A sie P, E A l eat der Proben, welche E E ber 3/1 Bl. Ros Claret Bino di Bacco von Sautorin à , 120 = 3,60. emselben Zeitraume 22 Zöglinge, so daß in beid __ London, 14. Juni. (A. A. C.) Von prächtigem Wetter be- ris ur die eidungs-Kommission erfolgt, wird 2cr ‘4 " Malvasfier weiß Bino Sauto von Santorin. à ; 140 = O

Waisen erzogen wurden Be ae T, eien Anstalten | günstigt fand vorgestern in Ascot das erste der vom König Georg IIT Auftrag einem der trei Mindestfordernden, desen R E 3 Misistra . ò , 1,50 = 4,50. abgelaufenen Ja die A1 E isenknaben haben 10 im estifteten Pferderennen statt. Der Hof, E Dari É 2 Redacteur: F. Prehm. 3231 EAufacbot von Fundsaßzen. Wahl sich das Regiment vorbchält, sofert über- L E a Bo rot MEE S E ———— wird die aat Tes Becadtican aa As S Ziel der Anstalt Prinzen und die Prinzessin von Walés, A Fürsten o bie ieslia Berlin: T1 h l Sie Sdlre age find folgmbe [afen als gefun- ! tragen und mit demjelben ein Gontract gesWlofien | Zusammen 12:1 Fl., Kiste, Flaschen und adung frei O Lis ¡ic für Reinbei A 17,10. freiwilligen Militärdienst, alfo die Antorter gnif ; ¡Jum Finjähe en eck und den Prinz und die Prinzessin Chriftian von S{leswig- Verlag der Expetition (Kessel). Druck: W. Elsner- den bei uns abgeliefert: werden. _ Zuseadung per Post oder Bahn, ab hier Absolute Garantic für Reinheit uud Aechtheit, arstalt bis Ober-Sefkunda Feftacbalten E ‘Dec A T- Pau erschien wie üblih in großer Gala. Die Hauptrennen des Drei Beilagen ei am 24. Mai auf der Brandstätte der früher | Die Kosten dieser Bekanntmachung und des Con- | Ausführlichen Preisconrant und Circulair franco gegen e 4 L A

) . offenen Jahre ages waren die um die „Prince of Wales Stakes“ und die „Aëcot (einsch{ließli Detagen Pebleshen Büdnerstelle zu Bergluch im Erdboden | tractstempels, sowie die Fradt- und Emballagen- J. F. Meunzer, Weingro O eckargemund, (act. 1717/1) : eins{ließlich Börfen-Beilage.) in cinem zerbrochenen Topfe vorgefundene, abge- ' Kosten für die zu liefernden Stücke bis zur Regi- Gegründe G

Kiefernadelbad. (H. 31960.)

Station

Zwischen Cöln D Ba ¡wischen Cöln P n S OUCRAanNrN, nemasen. Alkalizche Therme, mildlösend und zugleich belebend. Saison vom 1. Mai bis 15. Oktober.

mer Preise angeschlagen) mit Post- und Telegraphen-Bureaus hat direkte Nenenahr-Mineralwasser, -Pastillen und Sprudelsalz zu beziehen durch