1877 / 140 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

wi

westlich von der berühmten Stadt Muley Edris, die kein Europäer d iebahn, chaft erbeblich betheiligt i s etterberiech

betreten darf. De- monumentale Stein gleiht in seiner Gestalt l prate Bres N e Gesen traf eeiriat L und von der E Hamburg zes uni

und Größe einer modernen Grabtafel, 24 Meter hoch und 1 Meter | sind derselben von dieser Zeit an au fast alle Transporte der Grube F 20, aus E, S e l bers bed, nee roh bedaurn aud fast von S fo Mar Von den neukceirten hypothekarisch | Morgens 8 Uhr. |

untere Theil zwei Hand hoch nur ro uen un von Schrift, so * sicher estellt 2,000,000 Æ 6 9/g Partialobligatio unter Barometer auf E

cas man vermuthen muß, er habe einfach aufrecht in der Erde gesteckt. Ein js f inlôsung der noch ni&t amoctifieien deres Ob S Stationen. TEEE Wind. r L c B é i l a c

tiefer Riß theilt ihn in zwei au*einander klaffende Theile, und das rechte Belaufe von 480,000 waren 1,400,000 Æ bis des S e ? . 9:0 9 . Tee mans verferen Die cite vel’ Sol boben Bud: | Wbres 1066 tegen ‘Des Braticneninn bejfert fd nf 16,181 | Prie— 76 T T ran T zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Slaals-Anzeiger. 40

sinken find etwas {mächtig und s{mal, aber sharf eingeschnitten. | 4, der nah den laufenden Abschreibungen auf Immobilienconto mit | Kopenhagen 770,66 180,, Leicht 7 tockholm . . ° , Berlin, Montag, den 18. Juni ESTT

E und L find auf dem Steine kaum zu unterscheiden. Nach die- | 91,334 „# und den Kosten und Verlusten der neuen Anleihe einen | 8

urs ere Eike Be E er Zes k ar 5. & 1 erwähnten) alten Netto-Uebershuß von nur 2136 & erübrigen läßt. Eine Dividende | Havaranda . . 7669 E Gi He f

Römerreihs im Südwesten des iei p Va pons niht male fanù daher nit vertheilt R, L 765,66 NO0,, still G A S Ü T Ü T T T R

E n ie Cu Uan cio 110 Kilometer nocdwesill® | 47, 2, F Meisferichte dee Fünf Hen anber : ¡N loicht

von Fez. Sisenba Fuge L REN e T Fl im gigbee 2 ; ‘080, frisch : Deutsches Nei. D bts D eka noi me & un g. gcs S B Dresden, 14. Juni. (Allg. Ztg.) Der General-Musikdirektor | in A s . (gegen 174,447 Fl. im Jahre 187 s j 080., schwach , . : s Nachweisung 8 ie Postverbindungen na den Badeorten auf den Inseln Föhr

Dr. Julius Riey hat seine Stelle als Kapellmeister am Königlichen a D R A Hie E e Ce T A Aae der Einnabme an Weselstempelsteuer im Deutschen Reiche für die Zeit vom 1. Avril bis zum Séhlusse des Monats Mai 1877. O S O Tele wie O A U R

Hoftheater, die er seit 1864 demeitee, aus Gesundheitsrücksihten | laufenen Jahre wurden 212,503 Personen cder um 8,86 °/% weniger F S 6 afleadk i E, 2. 3. 4. | 5. : 6. A. nah Föhr (Wyk)

niedergelegt. Die Wahl seines Nachfolgers ist auf den Königlich | als im Vorjahre befördert. An Gütern wurden 91,088,576 Kilo- L 0: cdnrach t Ei ; Einnahme in dem- | In der laufenden 1) von Husum nah Föhr mittelst des Dampfschiffes Sylt

bayerishen Hof- Kapellmeister Prof. Franz Wüllner in München | gramm, das is um 12,46 °%% weniger befördert als im Vorjahre. Die 7 “fp órtas Mana Hierzu Einnahme Zus selben Zeitraume Periode am 16., 19., 21., 23., 26., 28., 30. Juni, 3., 5., 7., 10., 12., 14,

gefallen. etriebzeinnahmen betrugen 559,192 Fl., die Betricbsausgaben. J NNO., schwach Ober - Post - Direktions - Bezirke. Mai. sin dem Vormonate. RERIBEN, E DariaERes + mehr I L Na 24., 2, I und B: M dit Tagóa 3 16, 19,

E palte 4). weniger 3, 28., 30. Juni, 3., 5., 12., 14., 17., 19., 26., 28. und 31. Juli M. | ias | S M | S M | S

__— Von Brehms Thierleben sind nunmehr im Verlage des | 286,835 Fl Das Erträgniß der Bahn verzinste das Baukapital : | Fo ch Bis mten E zu Leipzig ¿Hef Tr p 9. nes inklusive Amortisation mit 3,54 % gegen 2,71 "/9 im Vorjahre. x0” U | ist Wyk Zei enubung des Cisenbahnzuges s Uhr früh aus Ham- r|hiezen. Hiermit 1j derjenge Dan eres, welcher die Fn - 1876 betru i der -Wi E O le: s s urg an demselben Tage zu erreihen. Dauer der Ueberfahrt ungefä sekten behandelt, zum Abschluß gebraht. Auch in dieser Abtheilung | Eif Le u emt, 3 952.008 Kl. S e E a E I. Jm Reichs-Postgebiete. yar Eng ] ge 3 ch gefähr hat die neue Auflage dur den Verfasser dieses Bandes Prof. | sammten Ausgaben 1,413,435 Rbl, so daß \ich ein Reinertrag von 4 NNW.. till 1) Königsberg 55 38,075 24,945 13,150 | 00 2) Ueber Dagcebüll na Föhr. Dr. Taschenberg in Halle namhafte Verbesserungen und Bereiche- | 818,570 Rbl. ergiebt. Von den Gesammt-Einnahmen des Jahres F 0., still | 2) Guniièmen 95 5,386 | 5/377 "509 a. Von Flensburg nah Dagebüll Personenpost täglich 112 Abends rungen erfahren. Die Hand des Zeichners (Emil Schmidt) hat das | 1876 fallen auf den fonenverkehr 407,087 Rbl., auf den Güter- ions __| 0. still 3) Danzig 1 95 27,824 | 22,165 5,659 (nach Ankunft des 5% Nm. aus Hamburg abfahrenden Eifenbahn- Leben dieses eigenthümlichen Thierkreises durch eine große Anzabl | verichr 1,703,564 Rb unv auf verschiedene Einnahmen 121,354 Rbl j Ei D mik : 5 Berlin s | 118,926 | 106/844 12/082 zuges) in Dagebüll 7 2% früh. neuer charafteristisher Darstellungen, unter besonderer Berliksichtigung | Von den Gesammt-Ausgaben des Jahres 1876 mit 1,413 435 Rbl. i E] NW_ leicht Eee 160 5) Potsdam 7,439 | 8,119 ‘680 b. Von Tondern über Deeßbüll nah Dagebüll Privat-Per- der heimischen Formen (Feinde des Landbaues, Waldverderber u. \. w.) entfallen auf die allgemeine Verwaltung 174,743 Rbl., auf die NNO.. still hei 142 6) Franffurt D... E 13/676 | 14/527 851 sonenfuhrwerk täglich 12 Nm. (nach Ankunft des 6 Uhr früh von dem allgemeinen Verständniß näher zu bringen gewußt. Diese | Bahnverwaltung 105,217 Rbl., auf die Unterhaltung der Bahn und | _ e y et) 14,4 7) Stettin. . Se ai E 12/022 95/687 93742 1945 Pndue abfahrenden Eisenbahnzuges) in Deeßbüll 4 2? Nm. Die Vereinigung von beschreibendem Tert und Slluftration hat die | Gebäude 412,221 RbL., auf die Betriebsverwaltung 214,352 Rbl. 8) Köslin S 2/167 4618 | 75 3'980 ‘638 eiterfahrt von Deetbüll richtet sich nach dem Abgange des Fähr- einheitlihe und verständnißrolle Durführung ermöglicht, welhe | und auf die Transportmittel 506,901 Rb. 1} See sehr rubig. ?) Se-gang mässig. 2) Beegnute leicht, E t S A 4315 9/659 9/658 1 ies bez. Dampfschiffes aus Dagebüll. Von Dagebüll nah Wyk diesem e A S Ras Si Lia mi Td St. Petersburg, 17. Juni. (W. T. B.) Der „Regierungs- a D, 5) Seegang müssig. S) See rubig. 7) Nachts etwas 10) 2 roinbérg - Pa A e B Dis 5 B ¿246 Ber L n Dani es ee e der Ueberfahrt _— Im Verlage von Heinri bmidt s rl Günther in nzeiger“ veröffentlicht ei iferli h i 5 2 ; Z ¿ : 11) Bres E a Ls E A Y G h „T8 d . Lena in S L T A far Jäg Sr und Ï oke (veunte) eines ide eine Baierkide Tordore O E E mene 1) R s E raa sind N E r Die georäânet 19) Sieqnib . A E en “Tn0as 1644 Ba 3 ie Ten Tagen: 1. —7., 16.— 21. Juli ist Wyk bei Be reunde, berausgegeben ron C. E. Freiherr von Thüngen. 1. : E na : "E ; \Vord- ) Küstenzone ron is Ostpreussan, 13 E S 7 ,935 h 291 | 0: J « 1. —7.,, 16.— 21. J is Wi __Be- Sagdbistorishe Rückblicke von Dr. I. Foichtinger. Diese „Biblio- bg E n ug A rens des U Pauvels 3) Mittel-Europa endlich dieser Küstenzone. Innerhalb jeder Gruppe 14 aae R L E Sn 16,130 31,416 30,842 573 nußung des Eisenbahnzuges aus Hamburg 6 Uhr früh an demselben S. grie s Bmanglosen etten ort J Ee je 2 bis 3 | März 1277 L Sh if f M Bai M Tae e Mán A at ist die Reihenfolge von West nach Ost eingehalten. 15) Qale D ¿is nr Wp On S P 7,004 E Q 778 Tage zu S. Ti (Keit Westerland) über Hoy ruckbogen im Preise zu F pro Heft. Jedes Heft wird eine | j ivi : chi inderk. i j O E E m s S is 9,580 19,28 18,88 404 na eitum, Westerland) Uber Yoper. oder mehrere vollständig abgesclossene Abhandlungen enthalten, fo I Dee EIE S U n S Lde, abee an Es gs E D Tula Hn dgs CHE N ISLOr ung, 17) S L A E A 7,279 14,987 11,852 3,135 Von Tondern nah Hoyer. 3. Personenpost täglich 1230 Nm. zwar, daß sämmtliche Abhandlungen zusammengestellt eine ersböpfende gn ag t x Bur en die Untersuchung j T in ganz Europa noeh obwas zugenom- 18) Hannover A 6,033 12,985 | 60 11,858 1,126 (na Ankunft des 6 Uhr früh von Hamburg abfahrenden Eisenbahn- Sanbbibltothek bilden. Die Themata zu den verschiedenen Abhand- | wur schwebt, wurden ‘alle diese Schiffe für „ünsiheë" befunden. Es | mon, Heequdai » Ther Zar waaienen Geste, wo demo, Gx ZöeWto 19) Münster . « . . 1,985 3,509 3,521 19 zuges, b. Post mittelst Privat-Personenfuhrwerks täglich 7% früh îungen sollen sämmtlichen Gebieten der Jagdkunde entnommen wer- 4 R S E Ps O eiu ant S Des Es E S E E au geringes Falles des 2) Fn R E R 5/719 : 61 den: 1) Geschichte der Jagd, wozu auch Biographien berühmter V. O E 0e R E eudats CREEIER, L E I E Maximum des 1) A s 7 4 19,211 Waibmänner und Jagdsbrifisteller gerechnet werden; H Natue Land- und Forstwirthschaft leit dar Orte und Beededivind 45k bi diet AUR! Dis Tetmpcittee 22) 6 3.172 eshihte des Wildes; 3) Jagd und Fang des Wildes; ege des s F Ges : j ; L 23 rt a. R dea 28,768 Wildes, Wildzuht und Wildbenußung; 5) Die zur Aubübing der Im Regierungsbezirk Hannover if der Stand der Winter- gros: vet ie voran nus M E. E M G : E, L Es 16/211 Jagd nothwendigen Hülfsmittel: Waffen, Pulver und Blei 2c.; 6) | saaten im Allgemeinen nit ungünstig; selbst der Roggen, welcher kühles Wetter. 40ER E E a S 7,016 Pun un, r Erzichung und Drefsur; 7) Jagdverwaltungs- | quf leichtem Boden viel zu wünschen übrig ließ, hat id inzwischen j Deautsche Soowarte Coblenz . . . Ss S 3,369 unde, Iagdgeseßgebung. enigeriaßen s E in einigen M gp des a E Voll 17. Jeai 1677 M 0k : 38 IE i C E E S ae E B ilde8heim gebaute fremde namentli englishe Weizen, sowie om 17, Juni 1877. orgens 8 Ukr. E ae e e R e j Gewerbe und Handel. w tinigen Gegenden der Raps, haben unter dem Einflusse der ala T Barometer auf 7 S - ALON A E R ZDSs 9 2 i i D i o ; L É s A L E S, Y Zum Berliner Wollmarkt waren bis gestern (17.) R R aco Fri ß die Felder rer e E I En |picgd reine. Ia | Wind. Wetter. jin 9 Celsius 31 Karlsruhe - E S 12,035 Abents im Zeltlager des hiesigen Marktes eingelagert 25,902 Centner, | gut von statten gegangen und nur hin und wieder durch zu oie d E 59C,=4 it 32) Konstanz . 4,239 von denen eingingen per Oftbahn 11,340 Ctr., Stettiner 9550 Ctr., Nässe bebindert worden i zu groye } Kopenvagen . [ N.. leicht. klar Hamburger 660 Ctr., Potsdamer 62 Ctr., Lehrter 125 Ctr , Nieder- 5 Stockholm ¡WSW., leicht. klar {chlesis{-Märkische 365 Ctr.; der Rest von 3800 Ctrn., wurde per Verkehrs-Anstalten Haparanda. . ¡S., leicht, bedeckt Fuprwed herbeigeschafft. Die Stadtlager, welche gestern Petersburg . .; [WNW., stil. heiter 32,176 Ctr. aufwiesen, scheinen sich nit mehr zu rup Nach dem „Freien Rhätier“ wurde am 14. Juni der Bern- Moskau |NW., still. [halb bed. Das diesjährige Gesammtquantum dürfte das vorjährige | hardinerpaß für Räderfuhrwerk geöffnet. ' |[WNW.. leicht. Dunsti) an Größe üktertreffen. Die Wäschen find befriedigend, in vielen Triest, 16. Juni. (W. T. B.) Der Lloyddampfer \0., leich. {klar Fiien ogar sehr gut, lo daß s{lechte Wäschen, die vereinzelt ver | H ungaria“ ist deute früh mit der ostindis-chinesischen Ueber- 0, schwach. klar e e eE s, 1 7 eten sind, wenig Beachtung finden. Das Schurgewicht der Wollen | fandpost aus Alexandrien hier eingetroffen. [8Ò., schwach. Klar?) 16,8 Gumme L. 515,9 STLGIO | 79 1,027,554 | 50 | 1,003,838 : 'SW., still, klar 18,2 IT. Bayern . E Cm A e 37,287 36,731 | 25 74,018 | 75 66,262 1,722 Regts. Nr. 20, Frhr. v. Lupin, Major und Commdr. des Inf.

| | | | ist größtentheils geringer als im Vorjahre. Es entwickelt si bereits s : s | New-York, 16. Juni. Das Postdampfschiff „Oder : |88W., still. ¡klar3) | 18:3 IIL Württemberg . - 18,967 17,935 | 40 36,902 | 80 35,180 33,194 | 65 | Regts. Nr. 121, v. Niethammer, v. Faber du Faur, Majors

d

pad

js €000 SS O

D 2552 N _—_

S

pur Go D V D

-

i D R

aa So D C des 0 F R E

p LHA

596 (nach Ankunft der um 112 Abends aus Flensburg abgehead.n Per- 1,003 fonenpost). Von Hoyer nah Sylt täglich mittelst des Dampfsciffes 482 „Germania“. Der Abgang des Schiffes ist vom Eintritt der Fluth 825 abhängig. An den Tagen : 16.—20., 26.—30. Juni 1.—7., 12.—20., 9,061 26.—31. Juli ist Sylt bei der Abfahrt mit dem Eisenbahnzuge 6 Uhr 2,138 früh aus Hamburg an demselben Tage zu erreichen. Dauer der 414 Ueberfahrt ungefähr 2 Stunden. 3,824 Kiel, den 14. Juni 1877. j

‘893 Der Kalserliäte F Eis:

1 . V.:

L Langenheim.

318 : : 375 n Personalveränderungen. 309 XIIL. (Königlich Württembergisches) Armee-Corps.

n Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen.

9 Im aktiven Heere. 6. Juni. Frhr. v. Gaisberg, Gen. E Major und Commdr. der 51. Inf. Brig.,, Gen. à la suite Sr. 1092 Majestät des Königs, ein Patent seiner Sbtge verliehen. v. Ader, 354 Major und Commdr. des Train-Bats. Nr. 13, v. Gle ih, Majcr 23,716 und Commdr. des 1. Feld-Art. Regts. Nr. 13, Graf zur Lippe- 7,756 Gie ere e roia Major und Commdr. des Ulan.

11,210 10,614 | 20,803 40,014 | 70 41,018 | 3,571 6,744 | 05 7,226 | 25,506 54/275 | 15 55,100 15,662 31,873 | 70 33,934 6,356 13,373 | 45 15,511 3,407 6,776 | 45 7,191 36,804 73,545 | 40 77,369 1,587 - ¿4,596 | 25 4/420 9,996 19,855 | 40 20,471 31,551 62,480 | 40 61,533 12,831 24,866 | 25 24,547 4,229 8,469 | 50 8,844 10,476 21,167 | 55 21,062 2,833 4;838 | 40 4,731 4,094 8,214 | 05 8,523 3,971 8,636 | 05 8,348 15,982 32,387 | 15 32,959 64,572 135,483 | 65 132,210 13,507 30,968 | 75 33,521 3,534 | 10 7,382 | 80 7,028

T E Ea oe a 10,691 194 5 n M. a f 2'004

J S

e) m] =)

i Se L hes s 4,119 e 2 4,664 98 N Bremen C R TF1 4, n O E (U,

178 39 S burg i./E. s Le 17,460 17,1 40) Mey . 3,848

9.7 35 : 36) Braunschweig

DS H D ch0 Us H C D

J 5

R N do

1 J bo o

J T0 S9) b N

S|2BSRE5BEEEEE +H++H#+1+1+1+EI++FL E T I ++++++L 1 ++F+7+ T L++++

J gr ps O

S222 S S E E SHERESE

d O C O

J J] 3

auf den Stadtlägern reges Kaufinteresse, welches si namentlich Sei- S M A è 12,2 T 2s 65 566207 M 1,1384706 | 05 | 1,105,281 | 40 M is | | j | : | und Bats. Commdrs. im Gren. Regt. Nr. 119, zu Oberst-Lts, be-

205 ;

2 Berlin, im Juni 1877. : L ördert. v. Förnzler, Major z. D. und Bez. Commdr. des 1 Bats.

186 Haupt-Buchalterei des Reihskanzler-Amts. dean e Nr. 124, der Char. als Oberst-Lt. verliehen. v. Ca- 168 ; poll, überzähl. Hptm. im Inf. Regt. Nr. 121, zum Comp. Chef ernannt. 16,6 z Üebersi@Gt E Î fer, T e e Beege Tut R: De bt ine

- 165 2 “T2 z . Lt. . Regt. Nr. verseßt. v. Mauch, Pr. Lt. im 16.2 über die von den Rübenzucker-Fabrikanten des deutschen Zollgebiets versteuerten Rübenmengen, sówie über die Einfuhr und Ausfuhr A Regt. Nr. 121, 1s Adjut. zur 51. Inf. Brigade kommandirt.

fälis{hen Marmorwerke, Aktiengesellschaft i Soesi ; L LES G Leipzig . . . .| 70; 0. i i s ; . ngeseilshaft zu Allagen bei Soest, S8 Uhr Mergens. S | 770,0 /0., mässig. beiter, | 17,0 von Zudter im Monat Mai 1877. eder, Pr. Lt. im Drag. Regt. Nr. 25, zum überzähl. Rittm., Ausfuhr nag dem Zollauslande (mit rhr. v. Entreß-Fürsteneck, Pr. Lt. im Ulan. Regt. Nr. 20,

I [5 d. 2 Vats Ie Liquidation der Gesellschaft beslossen : Berlin „... E 1,2 0, leicht. heiter und der seitherige Direktor zum Liguidator gewählt. Die Feit- Ï | 767,4 NNO., still. [klar | 13: 3 ) Z A Laa Md Modalitäten der Liquidation wurde dem Aufsichtsrath Tempor. Wind. W atter. J TIOE [ONO., still. [klar : 18D Einfuhr vom Zollauslande. und ohne Steuerrückvergütung). a M, uno Ee Ai T2 A L N Ne T R IT ; ; Raffinirter z Melasse aller | Raffinirter Melasse aller Ae *ltniß 4 ittm. befs Frhi s ge Bien, 17 Sun. (B. L Q) Mie die „Prese” meltet, witd | Se" | 1.19 [06 TAAE sas vat y Le liekk, 5) Bints Semie, Tien: da E | guderaltec Art N Sea Zune! erte Nobunee sri ndSoruv | [9 7, Kittm, und Goeade, Chef im Ulan, Regt. Nr. 19, als Wu - eo T Dn S on der Staatsgarantie j Aal . leicht, 02 heiter. Au. - - - - , Rittm. t : - M Î L 300,000 FI. weniger beanspruchen, als für das Jahr 1875 verlangt (r tei +21 10,1 208. loanz heiter. Änmerkung. Die Stationen sind in 3 Grappea geordnet! : Verwaltungs- cil: Moriz A METS Ga ‘dibbais n uan MIE, ay 4 wurde. Im vorigen Jahre wurde von der Nordwestbahn eine Hannover . } 19 80., mässig. ‘ganz heiter. 1) Vord-Enropa, 2) Küstenzone von I:land bis Ostpreussex, 3} 3it- ; Lis im Ulan. Reat. Nr. 20 zu Pr. Lts befördert Gries inger, Staatsgarantie von 1,931,117 Fl. beanspruht. Leipzig . .…..| +19 |80., L Zog. . ganz heiter. tel-Europa sfidlich dieser Küstenzone, Innerhalb jeder Graoppe ist L ERE ¿ Lt, im Ulan. Reat. Nr. 2, in das Ulan. Regt. Nr. 19 verseßt. Dem Geschäftéberiht der Aachen-Hängener Berg- Red 19 /0,, L Zug. ¡ganz heiter. die Reihenfolge von West nach Ost eingehalten, rhr v. Hayn ‘Si Lt. im Ulan. Regt. Nr. 20, j rhr. v. Star- werk8-Gesellsch aft sind folgende Mittheilungen entnommen: Breaiau 18 i80., leicht. ¡ganz heiter. Uebersicht der Witterun loff “Ée L. im Drag. Regt. Nr. 26 zu Pr. Lts., unter Vor- Die Kohlenförderung der Grube Mariz hat pro 1876 betragen: D 18-10. Ta ganz heiter. i 5 ; A behalt der Patentirung befbrdert Ertle, Pr. Lt. im Feld-Art 4,709,811 Gentner, also 245,227 Centner weniger als 1875. An Karlsruhe. Lis 19 iNO0., leicht. ¡ganz beiter. Die Aenderungen im Lufidrack und in der Vertheilung dessel- , , ¿Bb s Koks wurden produzirt 701,403 Ctr. Es betrugen die Durébscnitts- | Frisärichshafen + 17 iSW., rchmwach. ft bedeckt. ben, sowie in den Temperaturverhältni-sen waren seit gestern sehr ? T verkaufspreise loco Grube: de: Kohlen 39,1 A, der Koks 63,57 4 ; Barometer mit langs ü gering. Fast über ganz Europa herrscht heiteres, im Wisten mässig e dagegen die Selbst- : esp. Gestehungsfkosten e Der Koblen ufs acker: fallen L N E Ds üderall etwas ge- | warmes, im Csten noch immer ziemlich kühles Wetter. Die grössten- i I, Preußen. Ctr. C. 31,01 „L, pro Nut-Ctr. C. 34,51 «Z; der Koks (incl Koblen land " Das Wetter Tk ette e E Lie E L A E E R E FSNOBN, 9RA VORIASaNS 2 gon Pia raóaia T S Et L Q, ver Mes C Y J, Das S S ; ässig ._ } öetlicher, im nördlichen aus westlicher Richtung. reu} ! s zum Selbstkostenpreise) pro Ctr. C. 60,76 8. Die Aatbener Deutsche Seewerrte. D awtaoko Seewarte, B Provinz E ovinz Pommern . Verlin, 18. Juni 1877 | Pfer! / ; ; 5 pro inz Posen : h : ferderennen um den gold-nen Pokal im Werihe von 1000 £ | erkrankter Krieger (Friedensthätigkeit: Sanitätêwace) veranfsi erte E Der Verband der Konsumvereine der Provinz Bran- | statt. Es betheiligt:n si im Ganzen sechs Pferde an dem Rennen, | Woblthäti M taaecieiLanT statt. Dieielte C NEE é B Tien cinf@l. i denburg hielt am Sonntag in Köpenick seinen diesjährigen Ver- | E benen Lord Cas Petrar ae L geritten vom | einem musikalischen und einem dramatischen Theile. Den Anfang mate der Fürstlich Swarz- , Frhr. v. Milkau, Pr. Lt. im Pion... Bak. Nr. 13, zum Hauptm. bandêtag ab. Dem Verbande gehören gegenwärtig 14 Vereine an, | “Skol E ale n Preis davoatrug, während Lord Falmouths | Webers Jubel-Ouverture, den ein von dem Königlichen Hofschauspieler burgishen Unterherr- und Comp. Chef befördert. Mezger, Sec. Lt. im Pion. Bat. die zusammen ca. 11,000 Mitglieder zählen und ihre Waaren in | 7 a als zweites und Mr. Actons „Coomassie“ als drittes | Hrn. Kahle vorgetiragener, auf den milden ues ver S Bezug (me E E 536 Nr. 13, kommandirt zur Art. und Ingen. Schule, unter Belassung 25 Lagern umsezen. Der Gesammtumsaß betrug im Vorjahre | eifa Gerfter-Gardini mit 7) Provinz S(hleswig-Hol- in seinem zeitigen Kommando, zum Pr. Lt., unter Vorbehalt der Le Patentirung, befördert. 9.

tens der viel in dem Markt befindli ä H Dee | vom Norddeutschen Lloyd in Bremen, welhes am 2. Juni A : z "hei kanten sind bisher weniger a Vatrgrinia! cur Ma 18 von Bremen und am 5. Juni von Southampton abgegangen war, gare E T u E _ Stettin, 16. Juni. (W. T. B.) Wollmarkt. Das Ge- ist gestern 10 Uhr Abends wohlbehalten hier angekommen. Crefeld | 7652 ¡0., Sebr lelar {äft war s{leppend; die reise stellten sib je nach den Wäschen Carlarube. . 764,5 [NO,, schwach. ¡klar bis zu 4 Thlr. niedriger als im Vorjahre. Die Zufuhren waren Wiesbaden . .| T66.8 'NO,; schwach. klar geringer als im Vorjahr; um 11 Uhr war fast Alles verkauft. Cassel ....| 769,6 [NNÒ., still. ‘klars) In der außerordentliben Generalversammlung der We si- Witternagsber Un Lg Mönchen... 766,0 0., steif. klar

17,2

j

|

î * |

ichen

der im Betrieb befindl Rübenzucker-Fabriken. in den freien unmittelbar in den freien Verkehr. auf Niederlagen unmittelbar aus dem freien Verkehr aus Niederlagen unmittelbar aus dem freien Verkehr. aus Niederlagen. unmittelbar aus dem freien Verkehr. aus Niederlagen

Zahl

@ unmittelbar

T G c

“5 a T [=)

(Ctr. _v./Ctr. n. Ctr. n. Gtr. n.Ctc. n. Cic. n, Regt. Nr. 29, kommandirt als Adjud. zur 13. Art. Brig., von A 12. | 13. 14. | 15, dierem Kommando entbunden. Geßler, Pr. Lt. im Feld-Art. Regt. Nr. 29, als Adjut. zur 13. Art. Brig. kommandirt. Landauer, Sec. Lt. im Fuß-Art. Bat. Nr. 13, unter Be- 8 förderung zum Pr. Lt. in das eld-Art. Regt. Nr. 29 versetzt. Ziegler, Hauptm. und Comp. Chef im Pion. Bat. Nr. 13, unter 17,153 Beförd. zum Major, zum Commdr. des Pion. Bats. Nr. 13 ernannt. E Schiele, Hauptm. und Comp. Chef im Pion. Bat. Nr. 13, unter 5 Beförd. zum Major, in das Inf. Regt. Nr. 126 verseßt. Krell, Pr. Lt. im Pion. Bat. Nr. 13, zum Q und Comp. Chef,

bo 00° o . pad O pk pu

415 1,868 95

133

d O e o pi J

E14 T1

19,673]

Ei

EFTERIHA

| | l

| Pferd am Gewinnpfosten anlangten. Der Sieger legte die ca. 24 | nehmender Prolog folgte. Hierauf sang Fr 1,900,000 #, die Unkosten beliefen sich auf-56,000 H, der Rein- | englische Meilen lange Rennftrecke in 4 Minuten und 33 Secunden bewährter Meisterschaft eine Arie aus hes „La Traviata* von Verdi. stein gewinn auf 150,000 # Das Guthaben der Mitglieder wurde im | zurü. Mit dem einaktigen Lustspiele von G. zu Putlis „Das Ständen“, 8) rovinz Hannover j Ganzen 8 Mal umgeseßt. Die Aktiva der Vereine find gegenwärtig | : E E welches von Mitgliedern des Königlichen Hoftheaters, unter denen Fr. 9) Provinz Westfalen "E ür d Deuts I N tal so groß wie die Passiva. Die Versammlung beschäftigte Paris. 15: Juni. Das Budget der Stadt Paris für Frieb-Blumauer und Hr. Berndal die Hauptrollen spielten, aufgeführt 10) Provinz Hessen-Nafsau . ¡Mea 24 00 Genteas E La S U Í f Loe d Inhalt: fi eh au „mit der Frage der Leben8mittelverfälshung und nahm das Jahr 1878 gelangte gestern im Gemeindecathe zur Vertheilung. wurde, endete die erste Abtheilung. Der zweite Theil 11) Rheinprovinz . . - E Reih, herausgegeben im Reichs anz] er-L mt, a ol gen en In al : zu derselben insofern Stellung, als sie besloß, sobald ein Institut Dasselbe beläuft sih anf 254,837,132 Fr., und zwar betragen die wurde_ von Je Etelka Gerster-Gardini mit einer Arie aus Tes Allgemeine Verwaltungsf\achen: Betweisüng von Aus Andern ams u zur Prüfung der Lebensmittel eingerihtet würde, au die von ihnen | ordentlichen Ausgaben 217,919,291 Fr. wovon 1064 Milionen auf der Oper „Uunyadi Lásezlò“ von Erfkel eingeleitet. Jn der Summe I. ' Reichsgebiet. Zoll- und Ehsverwain, : aOetung 2 er Bing me umgesegten Produkte dur dieses Institut einer Prüfung zu unter- | die Verzinsung der städtishen S@&uld, 15,4 Millionen auf das bekannten Besetzung der Königlichen Vöhne kam alsdann R. Bene- II. Bayern . s 814 an Weselstempelsteuer im Deutschen eich n en Mona e Be werfen. Straßen-, 104 Millionen auf das Schul- und 13,5 Millionen auf dir: „Dienstboten“ zur Aufführung, bei welcher die trefflichen Lei- IIL Sachsen . . . und Maîi 1377 ; Uebersicht über die von den Rübenzucker-Fabrikanten das Wobhlthätigkeitewesen entfallen. Die außerordentlichen Ausgaben | ftungen besonders der Fr. Frieb-Blumauer und des Hrn. Döring e Württemberg - e A een e D S I e f f den Dan einer | Sen Bat vorgetragene Klaler-Sole und heei deuts A HICEEERE 5 . Meiningen, 12. Juni. Das Hülfscomité für die dur : f y 1 y LOELSES E E vIL, Mecklenburg . . 138 bezirken von Stations-Controleuren. Finanzwesen: Goldankäufe die große Feuersb run | vom 5. September 1874 Bescädigten bat E darunter das sinnige „Veilchen“ von Mozart und VIIL Thüringen, einf@l. Svitens der Reichsbank; Nachweisung der Einnahmen an Zöllen und rzlih einen „Geshäfts- und Rechenschaftsberiht“ erstattet. Danach Kovenb +* l 8 / ahms „Mein Schah iff üvcrm e Ir Fr. Etelfa Gerster- der Großherzoglich gemeinschaftlichen Verbrauchssteuern im Deutschen Reich für die Zeit waren abgebrannt 202 Ba, 76 bewohnte und 193 unbe- 66 fen ogen, 15. Juni. (Hab. Rar.) Die von der Negie- Gardini mit warmer Empfindung sang, bildeten -den E e Sächsischen Aemter vom 1. April 1877 bis zum Schlusse des Monats Mai 1877; wee Nebengebäude, und 259 sonen obda&Slos geworden: der runs S e Io detén Aufgabe es ist, zuüntersuchen, welhe BoesirunG, YE Etelfa Gerfter erndtete wiederholten lebhaf Allstedt und Oldis- Status der deutschen Notenbanken Ende Mai 1877; Sta» erthschaden betrug im Ganzen 2,428,677 &; die Versicherngs: | fgr T. en S Tergen werden mütsièn, um das Fortspülen der | Deisak- ng des musikalishen Theiles hatte der Königliche Ls 6 tistik der deutschen Banknoten für Ende Mai 1877. Münzwesen : gesellschaften hatten ju Gektäude 1,5084584 K und für Meri [: E “d reden an der Westküste Jütlands zu ver- Musikdirektor Hr. Eckecrt übernommen. Der Vesuch der Vorstellung » / 10 118| Uebersicht über die Ausprägung von Reihsmünzen. Justizwesen: pg E et len; das Unversiherte Mobiliar werde mf | adolacmenes E, L Len E, in DOET | Ful: Vie vor- A q u ¡ablreiher; der große Saal war bis auf den legten ; fai e 1B Kompetenz des Kommerzgerihts in Orea s Heimathwesen : 2 ad : Gal. D ülfêecomité wurden an Liebe8gaben L Sn s ein Streijen z i s hal S fenntnisse des Bundesamts für das Heimathwe]en. arine un vereinnahmt: a an baarem Gelde 917,986 M, b Sg Landes von 4j Ellen Breite verloren geht. Man hofft, daß die u 5787 114 ; aggenattestes. Eisenbahnwesen: Sencciae E: Buk Meeumwaitarios 61,176 A Es famen zur | nigen Strande mit E E A dieie 8 106 L Erdftung ded rbe lun erkehrs. auf der Bahnstree low-Feank: ur Bescaf 9821 e zur sofortigen Linderung der Noth, 220,939 & | aufgenommen werden E E versehen werden follen, 9,235 72| 12,602) 12,856| 6,134] 36,706 28,605 furt a. O. Konsulatwesen: Ernennungen X i [ee Belag zen Webrarge aud (Wf A ale Giiäétigus s _ niactanr5. rep u i É L aa B “Me 2 Mp, B Wellenatea taa W j : : F- / l ¿ Inhalt: Verfügungen vom 14. mber 1876 bis April *) legraphen Verwaltung at folgenden 3 S Verlag der Expetition (Kessel). Dre: W. Elsner. E A EAIE 70,949,323[106579| 60,678| 8,188| 96,761 91,078| 57,925|100689| 49,991) 890,748| 68,035/184948) 47,564 | Jn ineraeinen abe S L T, Mae ded 1 Ó Postbeförderungènz vom 14. Juni

bon, 15. Juni. In Ascot fand gestern dei prächtigen In Krolls Theater fand am Sonnabend, unter Mitwirkun Drei Beilagen Zusammen | | 70,949,323|115814/ 64,134 9,860/109363]103934| 64,059|137395 63,162| 919,353| 87,867/221339| 48,858 | Hutes von den Posti onen bei

ter, in Gegenwart des Pri rimzeisi j | T “reren Prinzen und der Prinzessin von Wales | der Etelka Gerfter-Gardini und anderer namhafter Künstler, eine (inshließlid Börsen-Beilage.) (524) *) Bemerkung; 18772 / Portoerma igung e mit Helgoland; 1 a U TTT

und vieler auderer Mitglieder der Königlichen Familie, ? Z s l 1877 bei i in Spalte 10 b 8743 Ct ; : : Suni 18772 : Familie, povuläre | dur D i s Die in der Uebersicht für den ‘Monat Apri ei Provinz Pommern in Sp angegebenen r. | 12, Juni 1877: Postverbindung mit Helgoland; vom 9, Juni 18773 F das pop | dur den Berliner Lokalverein zur Pflege im Felde verwundeter und i find nachträglich auf 414 M O e, eth htermittelung au der Uijenbabulii E amburg; vou erlîn, n . G 11. Juni 1877: Gewichtsermittelung au] der Löhne.

isenbahn Vienendurgs Kaiserliches statistishes Amt.

I D d o D

4411

Fkl

A A2

dk D O i pi D 00° o do

des deutschen Zollgebiets versteuerten Rübenmengen, sowie über die Einfubr und Ausfuhr von Zucker im Monat Mai 1877; Errichtung eines Nebenzollamts erster Klajse; Veränderungen in den Kontrole«

———

T4 FETLLIFHA I EEI A

I ELE A

00

Ft 4144 T l 141

27

Hd

A e _ duk J O o dD _ Lo [S

Lo e S