1877 / 143 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5542 [ Güter von 1000—40,000 Morgen in den östlichen Provinzen Preußens weist zum Derfauf as R Tausch ua dec Güter- t, früherer GutSspachker E Constantin Moë&,manun, (Kw. F. F. 345/6.) Berlin, Neue Wilhelmstr. 8a,

[5534] Bekanntmachung.

Die Lieferung der zur Aut stat‘-‘ung des Kaferne- ments der hiesigen Militär-Leb,rs{chmiede erforder- liSen 35 eisernen Bettstellen wit Spiraldraht-Ma- traßzcn, veranschlagt auf 1050 M, soll dem Mindest- Fordernden übertragen werden, wozu ein unbeschränk- ter Submissions-Termin auf Montag, den 2. Juli cr., Vormittags 10 Uhr, im Geschäftslokale der unterzeichneten Verwaltung, Königsftraße Nr. 46, anberaumt ist, woselbst auch der Kostenanschlag, die Bedingungen und Zeichnung zur Einsicht ausliegen. é

Die Offerten müssen versiegelt bis zum Termine

bier eingereiht werden Und ist darin anzugeben, daß 4

Submittenten von den Bedingungen Kenntniß genom- men, dieselben auch ihrer Offerte zu Grunde gelegt

Haben. Königsberg i. Pr., den 19. Juni 1877. "V bnigtiche Garnison-Verwaltung.

4‘

Submission

anf die Erbauuag eines Kasernements in T5461] General-Entreprise. :

Der Ban eines Kasernements für ein Bataillon nfanterie in den Schülerbergen hierselbst , ver- anflagt auf 666,494 M, soll eins{ließlich aller erforderli{en Materialien im Wege der General- Entreprise ausgeführt werden.

Qualifizirte und fkautionsfähige Unternehmer

uud mit entspreGender Aufschrift versehen, spätestens 18 zum

Mittwoch, den 4. Zuli cre., Vormittags 10 Uhr, im Geschäftslokal der unterzeihneten Garnifoa- verwaltung, Stresowkaserne Nr. 2, abzugeben, wo- selbst auch die ZeiGnungen, Kostenanshläge und Bedingungen einzusehen sind.

Spandau, den 18. Juni 1877. Königliche Garnison-Verwaltung.

[5514] Beschäftigung von Gefangenen.

Bei der hiesigen Königlichen Arrest- und Korrek- tions-Anstalt werden in Folge Ablaufs der Arbeits- Kontrakte mit dem 1. Januar 1878 folgende Ar- beitsfräfte disponibel: s

60 Männer, welche mit Fitshband- und Schlofser- arbeiten und

100 Männer, welche mit Kleben von Düten und Cigarrenbeuteln beschäftigt sind.

Diese Arbeitskräfte sollen vom 1. Januar 1878 ab auf die drei folgenden Jahre für dieselben oder ähnlide Beschäftigungen aufs Neue verdungen werden. j

Die Bedingungen, unter denen die Vergebung der Arbeitskräfte stattfinden soll, können im Bureau der Anstalts-Direktion eingesehen werden und werden au gegen 1 A Schreibgebühr zugesandt.

Die zu hinterlegende Kaution beträgt für jeden der obigen Beschäftigungszweige 600 H. 5

Unternehmungslustige wollen ihre \{riftlichen Offerten versiegelt und mit der Aufschrift: „Sub- mission auf Beschäftigung von Gefangenen“ bis zu dem auf den 1. August cr., Vormittags 10 Uhr, im Direktions-Bureau anberaumten Ér- öffnungstermin einreichen, woselbst dieselben in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten er- öffnet werden. :

Düsseldorf, den 18. Juni 1877.

Der Direktor.

[5389] Bekauntmachung. :

Die Auzführung der Klempnuecarbeiten und die Lieferung aller hierzu erforderlichen Materialien zum Bau des Oekonomiegebäudes, des Maschinen- hauses, des Leichenhauses, der Verbindungs8gänge, des Eisfkonservirhauses und des Latrinengebäudes des neuen Garnison-Lazareths an der alten Reifer- bahn bierselbst soll im Wege der unbeschränkten Submission vergeben werden, wozu ein Termin auf Freitag, den 29. Juni cr.,

Vormittags 10 Uhr, p

im diesseitigen Geschäftslokal, Hinter Roßgarten 32/33, anberaumt ist, woselbst au die Bedingungen zur Einsicht ausliegen. Die versiegelten Offerten müssen vor dem Termin eingereiht, auch in den Offerten angegeben werden, daß die Submittenten von den Bedingungen Kenntniß genommen und die- selben ihren Offerten zu Grunde gelezt haben.

Königsberg, den 16. Juni 1877.

Königliches Garnison-Lazareth.

[Ung auf Mittwoch, den 28. Juni

ergebenst ein.

na geführter Legitimation. Berlin, den 24. Mai 1877.

Für den Verwaltungsrath.

G. Dietrich.

[5516] Berlin-Görlißer Eiscubahn.

Die am 1. Juli 1877 fälligen Zinscoupons un- serer 5 /.tigen Prioritäts-Obligationen werden vom 1. Juli cr. ab in Berlin : a. bei unserer Hauptkasse Görlißer

Bahnhof —, b. bei der Direktion der Disïonts- i Geselischaft, die an demselben Termine fälligen Zinscoupons uns serer 4¿°/otigen Prioritäts-Obligationen Litt. B. in Berlin: a. bei unserer Hauptkasse Görlißer Bahnhof —, b. bei der Dircktion der Diskonto- ¿ Gesellschaft, s in Frankfurt a./M.: bei dem Banktause M. A. vou Rothschild & Söhne in den üblichen Geschäftsstunden bezahlt. Berlin, im Juni 1877. Die Dircktion.

(287/6.)

Wir laden hiermit die Herren Actionaire unserer Gesellschaft zu der in unserem Geschäfts- Lokale, Neue Promenade Nr. 8, eine Treppe, abzuhaltenden ordentlichen Geueralversamm-

[5537]

cr., Nachmittags ® Uhr,

Es werden darin die im $. 32 des Statuts bezeichneten Gegenstände zur Verhandlung gelangen. Die erforderlichen Stimmzettel erhalten die Herren Actionaire beim Eingange ia das Lokal

Fortuna, Allgemeine Versicherungs-Actien-Gesellschaft. Der Vorstand.

Der Director. Fr. Busechiíus.

2) Arbeiten des Dammseters (Pflasterers) ver- ans{lagt zu 1109 M 87 -,

3) Material des Dammsezers, verans{lagt zu 4559 M. 40 S,

4) Arbeiten des Klempners und Kupferschlägers, rerans{lagt zu 7770 M 57 S,

5) Arbeiten des Glasers, verans{lagt zu 2031

24 H, 6) Arbeiten des Staffir- und Stubenmalers, veranschlagt zu 7261 M. 87 S, im Submissionswege vergeben werden, und ift dazu ein Termin auf Dienstag, den 26. Zuni cr., Vormittags 10 Uhr, im Geschäftszimmer des Garnison-Lazareths zu Cêln, Carthäujergafse Nr. 17, anberaumt worden.

Die Kostenanschläge, sowie die speziellen und all- gemeinen technischen nebst den administrativen Be- dingungen licgen im genannten Geschäftézimmer täglih während der Bureauftunden von 8—12 Vor- und 2—6 Nachmittags zur Einsicht offen.

Abschriften der Bedingungen und Kostenans{läge fönnen gegen Erstattung der Kopialien bezogen werden.

Cöln, den 14. Juni 1877. Cto. 175/6.)

Königliches Garnison-Lazarcth.

[5510] Proclama. |

In dem am 3. April d. J. eröffneten wechsel- Feitigen Testamente des Kanfmanns Ernst Gustav Gundlach und dessen Chefrau Christine,

eb. Breitenfeldt Nr. 61747 hat die Leßtere ihren Sohn erster Ehe, den Kaufmann Adolf Brei- As zum Miterben auf den Pflichttheil ein- gejeßt.

Dies wird demselben hierdurch bekannt gemacht.

Berlin, den 11. Juni 1877.

Königliches Stadtgericht. IT. Abtheilung für Civilsachen.

Verkäufe, Verpachtunget- Submissionen 2c+ [5421] Bekanntmachung.

Zufolge Anordnung der Königlichen Intendantur VÜiI. Armee- Corps sollen die zum- Neubau des Garnisfon-Lazareths zu Deutz erforderlichen Arbeiten und Materialienlieferungen und zwar:

1) Arbeiten des Dachdeers incl. Material, ver- anschlagt zu 8089 M. 87 S,

ALlstaden Actiengesellschaft für Bergbau in Alstaden bei Oberhausen.

Bilanz am 31. Dezember 1876,

Aetiva,.

[5521]

1,087,097. 435,000. —.

Conzessionsfelder . . . . « .

nebst Ablösung des Zehntrechts . A Noch zu leistende Einzahlungen der Actionaire. L. Schachtaulage. Es e a íImmobilien

639,040. 281,618.

[5487]

Hóoln-MinDde

Die Dividende für das Betriebsjahr 1

= M 600

Die na Abzug der- bereits bezogenen Abs{lags-Dividende von

festgeseßt.

Rest-Dividende von 23 °/9 oder

uner Eisenbahn-Gesellschaft.

Nest-Dividende- Zahlung.

876

é 16,50

fann vom 1. Juli ds. Irs. ab in Berlin bei dem Herrn S. Bleichröder und der Dircktion der Diskonto-Gesellscaft, in Hamburg bei der Norddeutschen Bank, i in Frankfurt a/M. bei den Herren M. A. von Nothschild & Sohne und kei der

z Filiale der Bank für Sandcl und Judustric

in den gewöhnlichen Geschäftsstunden bis zum 15. Juli cr. incl,

Mehrere Dividendescheine sind den Zahlstellen mit

übergeben.

S o8

in Düsseldorf am 2., 3. und 4. Juli cr. im Bureau des

Bormittags von 9 bis 12 Uhr, und in Köln beï unserer Hauptkasse (Frankenplaß), Vormittags, gegen Ablieferung des Reft-Dividendescheins Nr. 1 erhoben werden. :

Köln, den 19. Juni 1877.

Die Dircktion.

a E g numerifch ges

3 ift auf 5} % oder é 31,50 pro Aktie à 209 Télr.

M 15 = 24 % verbleitende

E. S M 9 - e NBabnhof-Infpektors dasclbst,

R o var vck ton Ms eid Hos 2 rènetlen Berzeicnuen1 z

Köln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft.

Zinsen-Zahlung.

Aa

L Die Einlösung der am 1. Juli d. Ire. erfallenden halbjährigen Zin&coupons ter Pricritäts- Otligationen I., 1, V. und VII. Emisfion unserer Gesellschaft erfolçt ia Berlin bei dem Herrn S. Bleichröder und der Direktion der Disfouto-Gesellscaft,

in Hamburg bei der Norddeutschen Bank, in Franffurt a./M. bei den Herren M. A.

l Filiale der Bank für Handel und Zudusirie, in den gewöhnlichen Geschäftsstunden vom 1. bis incl. 15. Juli cr.,

in Diisseldorf am 2., 3. und 4.

von Rothschild & Söhne und bei der

Juli cr. im Bureau des Bahnhofs - Inspektors dasclbst

7,590. 86. E statutarishe Abschreibung 6,845. 27. 199,745. 91.

* * ftatutarisde Abschreibung 9,381. 88.

Bormittags von 9 bis 12 Uhr, in Köln bei unserer Hauptkasse (Frankenplaß) Vormittags. Mehrere Coupons sind den Zahlftellen mit numerisch geordneten Verzeichnissen zu übergeben. Köln, den 19. Juni 1877. Die Direktion.

a I, J , A. Schaaffhausen' scher Bankverein. A In Erfüllung der Vorschrift des Art. 243 A. D. H. G. B. maten wir unter gleichzeitiger Aufforderung der Gläubiger \sich zu meiden, hierdurch bekannt, daß die Generalversammlung vom 14. d.

M. folgenden Beschluß gefaßt bat: „Das Grundkapital des A. Schaaffhausen'shen Bankvereins wird von

„Thlr. 16,000,000 gleich M. 48,000,000 auf M 36,000,000 dadur herab- „geseßt, daß der Nominalbetrag jeder einzelnen Aktie von Thlr. 200 glei M €00 A „— auf M. 450 vermindert wird —“ und daß dieser Beschluß heute in das Handelsregister eingetragen worden ift.

Cöln, den 16. Juni 1877. 7 L g Die Direktion.

Lebensversicherungs- & Ersparuißbauk in Stuttgart.

i Die unterm 19. Mai cr. ausgeschriebene Generalversammlung findet L960) Montag, den 25. dies. Mts., Vormittags 10 Uhr,

im gelben Saale des Bürgermuseums in Stuttgart statt. Stuttgart, den 19. Juni 1877.

Für den Verwaltungsrath:

Der Präsident. Zeller.

9 Bilance der Lebensversicherungs-Gesellschaft

„Le Conservateur“ zu Paris, aufgestellt am 1. Januar 1877. Activa. Passìva.

M bilien Geräthschaften . Maschinen .

Wasserleitung . . L x, Schachtanlage. Schacht . . . A Immobilien Mobilien . . Geräthscaften . Maschinen . Wasserleitung .

/ statutarische Abschreibung T2399,

werden eriucht, ihre Offerten portofrei, versiegelt Us Liverpool « London « Globe Versiherungs-Gesellshaft. Gegründet am 21. Mai 1836.

Mit Korporationsrechten versehen durch Parlament3-Afte vom 14. Juli 1836. Concessionirt zum Geschäftsbetricbe im Königreich Preußen durch hohes Ministerial-Reskript vom 19, September 1863.

8. 14 der Allgemeinen Bersihernngs- Sebi ungen nimmt die Gesellschaft vor den Gerichtshöfen des Deutschen Reiches als Beklagte Recht und unterwirft fich au in ener Erkenntnisse deutscher Gerichtshöfe bereitwilligst und ohne weitere Einrede.

Grund-Kapital Pfd. Sterl. 2,000,000 = R.-M. 40,000,000. Die Haftbarkeit der Aktionäre ist solidarisch und unbeshränkt.

Baar eingezahltes Kapital . . . Pfd. Sterl. 391,752. —. —. F 7,835,040. —. General detervefond Ls ; ,000,000. —. —. « 20,200,000. —. Reservefond für Lebensversiherung. ,„ « 2,738,071. 6. —. « 55,309,040. 26. N Feuerversicherungs-Conto : Eisenbahnen : As an Gon Markis â (m ae Fs N R PS ns{chluÿß an Bergl|ch-Par im Bau begriffen) . E 56. | Per Prämien nah Abzug der Reassekuranzen . . . L. 99,756, 11: 11; 19,993,083. Kohlenvorräthe : S I. E M E L , : E I ROSe Schacht II. . VB853T. Kohlenmagazin in Ruhrort 194,212. Meaterialien-Magazin . 4,859,707. Arbeiterhäuser und Menage O3 08397. Diverse Debitoren . 19,993,083. 24. Kasse und Portefeuille . Lebensversich 3,613,429. 36. 177,458. 265,155. 200,189. 307,880. 17,296. 8,445, 284,138. —. 55,309,040. 26.

60,183,033. 12. | Per Saldo des Lebensfonds am 31. Dezember 1876 nd Verlust-Conto pro 1876. 991,365. 25. | Per Saldo vom Jahre 18375 E

1,488,578. 40. | , Gewinn auf Feuer-Conto . 3,030,000. —. | Zinsen und Dividenden .

152,308.

181,364.

22,504. 52. [5441]

1,284,092.

Nach ihrem Domicile

Liverpool der Vollstreckung rechtskräftig gewor erp s g rechtskräftig g r

306,439. 990. 64,097. 323,146. 22,948.

1,254,861. 92,164, 2,118. 3

19,938.

10,898. 11,202. 52,258. 140,126. 45, ¡ 26,045. 73, A. 4,423,905. 38.

18,343. 84. 194. 50.

R

460,744. —. 130,960. 17. 138/524. 2. 9,333. 10. 9,614. 9. 240/579. 11.

989,756. 11.

An bezahlte Schäden . Verwaltungskosten . S Agenturspesen und Provision Staatssteuer . e e Beiträge an Feuerwehren. Saldo-Uebertrag auf Gewinn- und Verlust-Conto

lw

pi

A O S

E 989,796. 11. 19,993,083.

pi

h. rungs-Conto. Per Saldo des Lebensfonds am 31. Dezember 1875 £ 2,604,774. 15. 26.1 K E E A O E B84 R L E A E E 123,800. 9. 24. 41. 59. 62.

52,616,449. 5,065,814. 2,500,769.

178,882. 12. 8,785. 1. 13/126. 10. 9/910. 15/241. 856. 418.

p4 2

M Passiva,.

An bezahlte Schäden

- Rückkäufe . ..

Rückversicherunge Pra E erwaltungéfosten . ärztliches Honorar . E Saldo des Renten-Conto R S e 14,066. Salbe -Hebetttad «s Se «o e le 2,738,071. £ 2,979,358.

Ge

Saldo der GlobeNenten «ooo S 49/076 T ivibende D S 00,092, Ve bertrag auf Feuer-Reserve-Fond . ...... y 150,000, Be, trag votirt in der General-Versammlung von 1876

an die Familie. des verstorbenen Sekretärs Herrn

D Som. e ae es c S E S Cours verluft E 4,692, Betrag . übertragen auf Globe perpetual Renten- R

G Lia Saldo-1 ebertrag auf 18 E E A o f 150,987. 1 £ 483,075. 1

Actien-Kapital

Obligationen. . . « « - Verfallene Dividenden . Diverse Creditoren: Banquiers

Diverse : Laufende Wesel T 3979 35 FICTVETONDS e io E E E: Vervollständigung auf 10/9 des Kapitals . .

R eli Ba L Zuschreibung des Agio auf die neue Actien-Emission . 2,648,306. » für Concessionsfelder A 4 859,707. 16. z für Kohlenmagazin in Ruhrort . 2/250/118. é für Arbeiterhäujser und Menage

Delcredere-Conto «+0 Gewinn- und Verluft-Conto, Vortrag .

310,456. 61. 99/715. 02. 410,171,

15,025. 252,000.

É £

251,300. —. 700

T T. T S U

—T86,038. 88.

= Be i o .| M R O R Go

177,092. 30,000. 6,000. 6,113.

d.

n:

240,579. 111,392.

99.

405,244. 20,000. s 60,000. —. M. 4,423,905. 38. Der Verwaltungsrath besteht aus den Herren: F. Fortamps, F. Delloye - Tiberghien,

L. Trasenster, H. v. d. Heydt, R. Dach. : : Die Aufsichtscommission aus den Herren; Graf G. v. Limburg-Styrum Graf S. v. Limburg-

Styrum, A. Desoer, C. Gernaert, E. Kelecom.

11 Samoa

(1

£ 131104

2 RWsKsä zen

219,205. 67.

8!

K

A Ai 400,000,

89,259 228,139. 28,079, 44,459. 15,335. 5,999, 69,061. 5,698.

5,000. 101,000.

94,789.

1,002,445. 3,049,953. X 9,758,132.

Bilanz am 31

S =

93. 20. 73.

91,

=| l

Gesellshaftsvermögen . Stempel für Policen . Verschiedene Gläukiger Reserve-Portefeuille

eee Gestellte Kaution 5000 Francs 3/9 det 109 E E F. Fortamps, Vorfißender. ranzösische Staatsrente . J. Delloye - Ka Ton. E Verschiedene Ausstände Nummern der ausgeloosten Obligationen, welche vom 1. Juli d. J. an bei der Caffe Crédit fonciers . .- « der Gesellschaft in Alstaden oder bei den Herren Delloye & Cie. in Brüssel zahlbar sind. Schuldforderung an Banquier Baecque Anleihe vom 27. April 1867. Baarbestand e S 66 Obligationen (weiß) 851 55 497 888 928 231 727 35 247 196 278 781 154 789 257 318 Reservefonds Se 751 B8T 758 933 428 765 70 98 413 728 362 665 636 545 191 474 931 865 19 659 | Mobiliar _. « + 5,698. | 8929 270 583 437 499 613 433 114 858 300 224 153 392 264 242 54 635 295 398 813 Uri M «eia 28,195. 61 : 451 707 121 157 822 542-284 80 105 374. Gewinn- und Verlust-Konto 1873 52,281. 60 Ÿ Anleihe vom 14. Juni 1870. 966,106. 08 ï 72 Obligationen (roth)

pt E D _—] i O

S

R ISS|

M10

32 44 92 | Reservefonds der ver? 87! den Genossenschaften A 37 | Gewinn- und Verlust-Konto 1876 86 |

79 î

n

D

753,075. 17 758,132. iedenen laufen- 5 9,758,132 iedenen laufen-

ns Wck ck bo C0 —l ck J Sm

Dezember 1876. Activa.

Hypotheken auf Eigenthum innerhalb des Vereinigten SOnigteiS a Hypotheken auf Eigenthum außerhalb des Vereinigten Noligrti e Sts as ei R Darlehen auf Lebens-Polien Geldanlagen: in britischen Regierungs-Sicherheiten . e 146,112, —. —. Ä Kolonie-Regierungs-Sicherheiten l 928. ¿ Ausländische Regierungs-Sicherheiten . s ¿ Eisenbahn- u. a. Obligationen und Aktien . Cisenbahn-Aktien (Prioritäten und gewöhn-

O L As x Hauseigenthum, eins{chl. des dur die Gesell-

schaft theilweise benußten Bureaus w Lebens-Interessen, Renten und Anwartschasten Agenten-Saldis ada S N D : ¿ Aoitekente dias E

Ausstehende, noch nit fällige- Zinsen

DOUTBCitand: im Det L as " in der Kasse. und auf Conto-Corrents bei Satt E Darlehen an Lebens-Interessen, Renten und Anwartschaften Darlehen auf Eisenbahn- u. a. Obligationen und Aktien . Darlehen an lokale Verwaltungen und Grafschaften des Vereinigten KönigreW8 „eee Comptoir-Mobiliar, Feuersprizen und Utensilien . oe a S Betrag an die Gesellschaft {huldg .

FPassiva.

Aktien-Capital. ch chch ch + « £ 391,752. —. —. ab; Aktien e. nittirt an die Cura- toren au * Grund der „Acte der Liver) ‘ol & London & Globe von ‘, 1864“, die von

ihnen afserv irt werden für die Gefellshaft. - -

Leben o General-Reserve und Fe \ter-Rückversicherungsfond . Gewinn- und Verlust-Co "nto - C E L Gon Be Decung Eee T e eldanlage-Fluctuations-F. Md. « = e e eo Permanenter Feuer-Policen- ‘Depof-Fond « ch - - Verbindlichkeiten an die 6% Globe-Renten-Inhaber . . So gus Lebens - Ÿ ‘olicen, anerkannt, aber noch E N A ave B Oris Scchwebende en Ee E Teer edi S gs E noch nat gezahlte : inde A ebet dem Feuerverncerungs-Con Le Außenstände imGonto-Corrent bei Sesellschaften (Debet)

749,076.

472,448. 109,672. 529. 29,935.

666,894. —.

715,112." Æ

1,190,871.

510,189. 16. 19,921. 4. 217,152. 12. 100,146. 10. 58,842, 6. 32,679. 17. 200,902. 8.

168,234. 1. 22,184. 13. 54,612, 2.

162,359, 12. 1,908. 17. 3,295, 9. 7,064. 5.

5,494,034. —.

15,131,353.

9,543,451. 2,215,389. 10,700. 11. 604/695. 42. 13,471,259. 56. 14,445,266. 69.

24,055,594.

10,305,834. 402/408. 4,386,482. 2,022,959. 1,188,614. 660/133. 4,058,228.

3,398,328. 448,130. 1,103,164

3,279,664. 17. 38,559. 28. 66,569. 02.

142/698. 10.

A 110,979,487. 64.

13.

70.

97. R R ——— 966,106. 08

443 198 934 920 596 23 862 625 899 788 603 282 714 274 612 588 Conf ¿t den Bi E G3 398 597 119 212 222 753 382 483 825 766 80 211 824 178 32 276-448 20 634 420 Conform mit den Büchern der Gesellschaft. S8 774.879 631 521 923 900 466 746 558 581 78 924 744 230 658 181 674 198 398 S415 81S 323 368 544 828 389 14 118 566 891 519 285 578 376.

2. 3. 4. 9, 6. 8. 9.

Der Geueral-Vevollmächtigte für Preußen. S. Behrendät.

Der Dircktor.

Jules Bouecherot.

S S HO t bt O

[S = b

10, 12, 13. 14. 15.

p duk

ßen

Zahl der auf Preußen fallenden Per- sonen.

Betrag des auf Preußen fallenden Kapitals.

Bctrag der im Jahre 1876 zur Auszah- lung ge- kommenen Versicherungs- Kapitalien.

ds)

Gesammt- betrag des versicherten Kapitals.

Gesammtzahl der versicherten Personen (oder der gültigen Policen).

Aktien-Kapital

d Pr 2. I I oZwol 11

e-Fon

Versicherungs- arten.

Name

allenden Einnahme.

1875 Am Schlusse des

147,783,152 A6. 42 4. | Geschäftsjahres

der

.

f

(Die einzelnen Branchen sind ge- trennt zu halten.)

Ansprü e.

he der angemeldeten Gesammtbetrag der

für Preußen. : zerwaltungskosten eins{ließlich Agentur - Pro- Schluß 1876,

Am Schlusse des

4,445,690 M 56 S. | Geschäftsjahres

al erlm 290 | e Schaden-Reserve. \chwebenden Schäden in Prämien-Cinnahme. Prämien-Reserve. Prämien-Uebertrag. visionen pro 1876. Kapitalisirter Ueberschuß (Kapital-Reserv

gezeichnet.

Gesellschaft.

1876. Am Schlusse des 1875. 1876. B

1 S =-

Gesammtbetrag der noch

des Ge- \chäftsjahres 1876.

Am Sclusse des Vorjahres 1875 Am Schlusse des Vorjahres

Jahr der Konzessionirung darauf eingezahlt.

Geschäftsjahres 1876. _ Am Shlusse des

Vorjahres

Am Schlusse

| |

S Vetrag der auf Preu D Prämien

überhaupt 36,162 M. 27 S. |2

in Preußen

42% __ = 3 —_ [0 o) [7 -1 o.

Keine. Da die Gesell- haft auf Gegen- seitigkeit beruht, fo fann Colonne 10 und 11 nie R

S S K

129,923 Policen.

133,152

1) Für den Fall des Policen.

Veberlebens. 2) Gegenversiche-

rung. 3) ei den Todes- all.

M 110,979,487. 64. T0.

Juno M. Dove, Secretair.

Bericht über das Geschäft in Preußen im Jahre 1876. L. Feuerversi: herungs-Abtheilung. IL. Leben3verficherungs-Äbtheilung. Neu geiGtossent Versicherungen mit einer Versiche. Ungsfumme von . . . M 15,556,928. —. | Neu ges{lossene Versicherungen, 2 Policen mit einer Verjicherungssumme von rämífen-Einnahme abzüglich Rüversicherungen und RistonB8. .... « «+ 37,953. 66. | Total-Prämien-Einnahme- im Jahre 76 „eo ezahlte Brandschäden a Ds T2145 20 Laie Lebte 0 s e V eo 0 o 4M bezablten Lebensschäden .

Laufendes Risiko am 31. Dezember 1876 . .... 7 20,216,550. —. | Betrag der im Jahre 1876 : Gesamnt-Verbindlichkeit am 31. Dezember 1876 . Altonock Juni 1877,

John Hvigson.

E 5,494,034. —.

65,615 A 76 S

133,355 A 98 S.

I Colonne 14, 15 und 17 fönncn ebenfalls nit au8gefüllt werden, da die Gesellschast auf Gezcn- | seitigkeit beruht.

143,639,723 M 56 „S. 4,260,391 M 36 S. 3,230,692 M 78 S. 2,723,909 A 01 S. |5

Conform mit den Vüchern ter Gesellshaft. Der General-Bevollmächtigte für Preuße.

S. Behrendt.

Paris, den 16. Juni 1877.

Der Direktor.

Jules Boucherot,.