1877 / 148 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(N. T. B.)

Parte, 25. Juni. 5 (Scbluszbericht.) Weizen

Produktenzarkt

Jani 32,75, pr. Jali 32,25, pr. Juli-Ang. 32,00, pr. Sept.-Des. 31.00. Mohl behauptet, pr. Jun1 67,00, pr. Juli 67,00, v7. Juli-August 67.50, RHHGI behauptet, pr. Juni 82,75, Jnli-August 92,50, pr. Seztember-Dezember

pr. Septemb-r-Dezember 67,25, pr. Jali 9250, pr. 3,25. SBricitss rubig, pr. Juni zember 58,50. Purin, 25. Jani. (W, T. B.) Prodaktenmarkt, Weizen weichend, pr. Juli 31,75, pr. Juli-Augost 31,75, pr.

S L

ze:aber 30,75. Mehl weichend, pr. Juni 65,75, pr. Juli 66,00, pr,

Tbeater.

Walluner-Theater. Mittwoch: Zum fünften Male: Herr Joseph. Schwank mit Gesang in 3 Akten, frei nach dem Französischen, von Heiarih Wilken. Musik von G. Michaelis. z i A ORernas u. die folgenden Tage: Dieselbe Vor- itellung.

Victeria-Theater. Mittwoch (leßte Woche vor den Ferien): 19. Gastspiel der ersten Solo- tänzerin Demoiselle Cora Adriana von der Großen Oper in Paris. e 47. Male: Der Courier des Czaren. Großes Ausstattungsftück mit Musik und Ballet in 11 Bildern nach I. Verne von R. Glo. Im Garten: Großes Konzert vor und nah der Vorstellung. Für Theaterbesucher freier Eintritt.

Donnerstag: Benefiz für die Damen vom Corps de Ballet,

Die schöne Helena. Donnerstag: Der Seckadet.

Krolls Theater, Mittwoch: Zum 5. Male: Die Revolver - Brüder. Große Illumination. Bor und nah der Vorstellung: Großes Konzert. Anfang 54, der Vorstellung 64 Uhr.

Donnerstag: 4. großes Gartenfest. Monstre- Konzert von 3 Musikhören. Große Illumination und Theater-Vorstellung. Anfang 5 Uhr, Ende 11 Uhr.

Um einem vielseitigen Wunsche des musikliebenden Publikums nachzukommen, habe ih mi ents{lossen, eine, wenn auch nur kurze, Opernsaison eintreten zu lassen. Dieselbe wird mit dem 30. Juni beginnen und mit dem 1. September s{ließen. Es sind zu diefem Zwecke die bedeutenditen Kräfte der ersten deutschen Theater herangezogen worden. R. Bial.

WaltersdorfM- Theater, Mittwoh: Zum 2. Male: Der rothe August. (Ermäßigte Preise. Parquet 1 Æ, Tribüne 50 4 2c.)

Donnerstag und folgende Tage: Dieselbe Vor- tellung.

Natienal-Theater, Mittwoch: Im Abonne- ment. Mit vollst. neuer Ausftattung. Adouia. Drama in 5 Akten und einem Nachspiel : Suleiman. Arabische Legende in 1 Akt von G. Conrad.

Donnerstag: Dieselbe Vorstellung.

Thalia-Theater, Dorotheenstraße 19.,/20.

pr. Juni

Mittwoch: Ermäßigte Preise. Konzert im Stadt- park. Neu einstudirt: Der Vicomte von LÉto- rières, Zum 8. Male: Opernsterne.

Donnerstag: Zum 1. Male: Ein Sonutagskind,

Belle-Alliance-Theater. Mittwoh: Auf

allgemeines Verlangen: Wiederholung des großen Volfksfestes. Vorletßztes Auftreten des Magikers Herrn Dr. S. Gpitein. Großes Garten-Konzert. (Zwei Kapellen). Brillante JUumination und ben- galishe Beleuchtung des Gartens, Die Grille. Halbe Kassenpreise. Entrée inkl. Theater 30 -Z 2c.

p dd ——

Deuischer Persoual-Kaleuder, 22 Sradt, Joh, Fr. Reichardt f}. Heinr, Zschokke f. Die Preussen unter Gereral von Steinmetz siegen bei Nachod. Piof, Ehrenberg #.

1843. 1868.

1876.

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Gertrud Mettke mit Hrn. Lieute- nant Hans v. Wussow (Frankfurt a. d. O.). Frl, Marie Juerott mit Hrn. Kammergerichts- Referendar Nichard Müller (Perleberg).

Vercheli cht: Hr. Militär-Intendantur-Assessor Arthur Kämmerer mit Frl. Vally Tautz (Stettin =— Breslau). Hr. Premier-Lieutenant Arthur v. Winterfeld mit Frl. Louise v. Enkevort (Sdloß Vogelsang). Hr. Premier-Lieutenant W. Cleve 1. mit Frl. Clara v. Manteuffel (Nevel). i ;

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Kreisbaumeister Wurffbain (Heydekrug). Hrn. Hofbuchhändler Th. Mierzinsky (Hannover), Eine Tochter: Hrn. Lieutenant und Militärlehrer Albrecht Granier (Bensberg). Hrn. Hauptmann Frei- herr v. Kittliy (Königsberg i. Pr.). Hrn. Kreisrichter Conrad Albrecht (Finsterwalde).

Gestorben: Hr. Hofrath Dr. Hilmar Giesecken (Pyrmont). Hr. Steuer-Rath a. D. Carl Ba- mihl (Potédam). Hr. Kreis - Schulinspektor Dr. Otto Rentsch (Lennev). Frau Seminar- lehrer Albertine Marie Dehmke, geb. Wollert (Cammin i. P.). Hr. Graf Emil v. Dönhoff (Guittainen in Da Hr. Oberst und Regi- ments-Commandeur olf Freiherr v. Heinßte (Sthleswig). Verw. Frau Majorin Marie von Ziehlberg, geb. Freiin von Uslar-Gleichen (Büteburg).

Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen.

Steckbriefs - Erneuerung. Der am 25. Mai 1867 gegen den Haushofmeister Franz Gott- ardt von Barwhfeld, 55 Jahre alt, erlassene

Juli-À 66,25, pr. behauptet, prr. tember-Dezember 93,00, tember-Dezember 58,50. FParia, 25. Juni. RohzueKker rubig, Nr. Septzmber-De-

32.25,

September-De- Traaronbericht,

[5627] Steckbrief.

Gegen den Kaufmann Carl Höpfner aus

Freienstein ist aus Veranlassung des über sein Ver-

mögen eröffneten faufmännischen Konkurses die ge-

rihtlihe Haft bes{chlossen. Es wird ersucht densel-

ben im Betretungsfalle zu verhaften und an unsere

Gefängniß-Inspektion abzuliefern.

Wittstock, den 22. Juni 1877. i Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[5671]

Steckbrief. Gegen den Dr. jur. Heinrich Joseph Neesen, 40 Jahre alt, Rechtskonsulent, geb. zu Boun, wobnend zuleßt zu Remscheid, ist Vorführungsbefehl wegen Unterschlagung erlassen worden. Seine Festnahme hat bis jeßt nicht aus- eführt werden können. Es wird ersucht, den 2, Neesen im Betretungéfalle zu verhasten und mit allen bei ihm sich vorfindenden Geldern und Gegen- ständen in das hiesige Arresthaus abzuliefern. Signalement: Größe: 1,80 Meter, Haare: \{chwarz, Stirne: frei, Augenbrauen: s{warz, Augen: braun, Nase und Mund: gewöhnlich, Bart: s{warzer Voll- bart, Kinn und Gesichtébildung: oval, Gesichsfarbe: gesund, Gestalt: {lank. Elberfeld, den 23. Juni 1877, Der Ober-Prokurator. Lüßteler.

[56607] Subhastations-Patent. Das dem Fuhrherrn Carl Gamm zu Britz ge- hörige, in Brit belegene, im Grundbuch von Britz Band 12. Bl. Nr. 479 verzeichnete Grundstück nebst Zubehör soll den 26. September 1877, Bormittags 113 Uhr, an Gerichtsftelle, Zimmerstraß- 25, Zimmer Nr. 12, im Wege der nothwendigen Subha|tation öffentlich an den Meistbietenden versteigert, und demnächst Das D über die Ertheilung des Zuschlags ebenda den 27. September 1877, Nachmittags 1 Uhr, verkündet werden. Das zu versteigernde Grundstück is 4 Ar 33 Qu.-M. groß und zur Gebäudesteuer mit einem jähr- lichen Nußzungswerth von 2370 A, veranlagt. Aus- zug aus der Steuerrolle und Abschrift des Grundbuch- blattes, ingleihen eiwaige Abshäßungen, andere das Grundstück betreffende Nachweisungen und besondere Kaufbedingungen sind in unserm Bureau V. A3 einzusehen. Alle Diejenigen, welche Eigenthums- oder ander- weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung in das Grundbuch bedürfende, aber niht eingetra- gene Realrechte geltend zu machen haben, werden aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der Präklu- sion spätestens im Versteigerungstermin anzumelden. Berlin, den 18. Juni 1877. Königliches Kreisgericht. Der Subhastations-Richter.

September-Dezember 66,50. pr. Juni 92,50, pr. Jali 92,50, pr, Juli-August 92,50, pr. Sep- Spiritus rubig, pr. Juni 57,50, pr. Sep-

(F. T. B.)

10/13 pr. Juni pr. 72,00. Nr. 5, 7/9 pr. Juni pr. 190 Kilogramm 78,25, Weisser Zucror fest, Nr, 3 pr. 100 Kilogramm pr. Juli-Angnst 80,25, pr. Oktober-Januar 71,00.

New-York, 25. Juni. (W. T. B.)

Paumxwolle in New-York 113, do. in New- Orleans 11}. Petrolenm in New-York 134, do. in Philadelphia 13}

Berloofung, Amortisation, Zinszablung u. \. w. von öffentlichen Papíeren.

*SCAD p R, Befauntmachung. Bei der heutigen Ausloosung von Kreis-Obli- gationen des Bütower Kreises sind die folgen- den Nummern gezogen worden :

T.itt, C. Nr. 17 über 500 Thlr.

Lilt, B, Nr. 154 über 100 Thlr.

Litt, B, Nr. 81 über 100 Thlr.

Litt, B. Nr. 112 über 100 Thlr. Diese Obligationen werden den Inlabern mit dem Bemerken gekündigt, daß die Rückzahlung der Valuta nebst den Zinsen bis ult. Dezember d. Z, gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen und. der Zinscoupons am 2. Jaauar 1878 und den folgen- den Tagen dur die Kreis-Kommunalkasse hierselbst erfolgen wird, Von den bereits früher ausgeloosten und gekün- digten Kreis-Obligationen sind Litt, B. Nr 51 über 100 Thlr., Litt. B. Nr. 135 über 100 Thlr. und Litt. B. Nr. 162 über 100 Thlr. zur Realisi- rung bisher nit vorzelegt und werden die Inha- ber derselben dazu hierdurch aufgefordert.

Bütow, den 14. Juni 1877.

Der Kreisausschuß des Kreises Bütow.

[5629 sung von Stadt-Anleihescheinen.

O02 Bet der stattgefundenen planmäßigen Ausloosung von Anleihesheinen der Stadt Quedlinburg sind folgende Nummern gezogen worden : 49. 528. 569, 588. 613. 638. 662. 669, 681, 685. Diese Anleihescheine im Betrage von zusammen 3000 M Tündigen wir hierdurch den Inhabern zum 1. ODftober 1877 mit der Aufforderung, den Betrag dafür zu diesem Zeitpunkte bei unserer Stadthaupt- kasse gegen Rückgabe ter betreffenden Scheine in Empfang zu nehmen. Vom gedachten Tage hört die weitere Verzinsung des gekündigten Kapitals auf und es müssen daher die zu den Schuldverschreibungen gehörigen Zins- scheine der Reihe 11. Nr. 8 bis 10 nebst den An- weisungen mit zurückgegeben werden. Quezlinburg, den 10. Juni 1877, (àCto, 238/6.) Der Magistrat.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Dem Grenzthierarzt in Eydtkuhnen soll ein Assiftent, mit Anweisung seines Wohnsitzes in Stallupönen beigegeben werden, welcher in der Aus- übung der Privatpraxis nit bes{hränkt wird und gegen Bezug einer jährlichen Remuneration von 1200 M. die VerpfliGtung hat, den Grenzthierarzt in der Ausübung der grenzthierärztlichen Kontrole 2. zu unterstüßen. Qualifizirte Bewerber werden auf- gefordert, sich unter Einreichung ihrer Zeugnisse und eines furz gefaßten Lebenslaufs bis zum

teckbrief wird erneuert. Rotenburg G ERLER, den 19. Juni 1877. Der Staatsanwalt. Rabe.

Rübö1 fest,

100 Kilogr. Juni 81,25, pr.

1 eOSRA

CH Prämien-Reserve zurückgeseßt am 1.

Schaden-Reserve zurüdckgesett am 1. Actien-Uebertragungen .

Agio-Avance auf Hypothekbank-Obli

Bezahlte Brandschäden . Reassecuranz-Prämien

Provifion ;

Salaire . L E Blatt tau L A Bro pegus, Papier und Drucksachen D E Vorshledene Ausgaben . Stempclabgaben

Inventar

Hiervon wird abgeseßt:

» v - «4 Elngeégangene 5% Zinsen an die Actionaire

Tantième an den Director und das Abgeseßt für das Bauunternehmen 10% Dividende an die Actionaire

M

ebet.

j « zweiten , z « Dre L Norwegische Haupt - Eisenbahn- Obligationen . R e Pfandobligationen . . Hypothekbank-Obligationen : A, 150,005, 49/9 à 92% A. 138,069, 828,909 4109/6 à 947% . . „, 783,310. 50 L TODUO, A 100% c « 13/500, Coupons verfal- len am 1. Ja- nuar 1877. „‘ 20,353, 50

Wedchsel- und Obligations-Conto . Christiania-Drammen -Eisenbahn- Obligationen. . . , E Staats-Obligationen . Christiania Bank und Creditcasse Skandinavische Credit-Actiez-Ge- A Nordische Actienbank in Finnland Vereinsbank in Finnland . ._. Privatbank in Copenhagen . C. H. Donner in Hamburg . . Grundstück und Haus Nr. 21 in S S Lebensversicherungsgesellsch. Jdun O L e Universale in Wien . Diverse persönliche Conten .

D. Kildal. Jörgen H.

Altona, Juni 1877. Gr. Elbstraße 37.

á im Laufe des Jahres eingegangen .

Zinsen-Reserve, zurückgeseßt am 1. Januar 1876 ‘i P T DOUTe DeS. Bares eingegan „e e

Provision bei abgegebenen Neassecuranzen

Lebensversicherungs-Gesell schaft JIdun's Zuschuß zur Comptoirhaltung Schadensrückvergütungen von Nückversicherern L e Be

Reserve für noch nicht verdiente S Æ z Prämien . E ps fia aufgemahte Schäden

Auf die Actien wird demnah im Ganzen 15% als Zinse und Dividende;

M. 5,427,647. 6/ Die laufende Versicherungssumme, soweit bekannt bei Jahres\{chluß M 129,132,855,

Der Verwaltungsrath.

Mohl 7 D. 05 C. Rother Frühjahrsweizen 1 D, 84 C, Mais (old mixed) 58 C. Zucker (Fair revening Muscovados) 94. Kaffs Ric-) 19}. Schmalz (Marke Wilcox) 9} C, Bpock (short clear) 73 C. Getreidefracht 4}.

Auszahliunzen. Welmar-Geraer-Elsonbahn. 21% Dividende pro 2. Semester 1876 ab 1, Juli bei 8, Bleichröder und Jacob Landau in Berlin; s, Ins, in Nr. 146. Aunwelse ven Fanazen ote. Woohen-Uebersloht von 2 deutschen Zettelbanken pr 23. Juni; s, unter Ins, der Nr, 146.

E M A ao G R Dw O

RISTIANIA

Allgemeine Feuer- Versicherungs-Gesgellschaft, Rechenschaftsberiht pro 1876.

Einnahmen: Januar 1876 . A M. 180,000. —,

, 755,942. 29.

M 9,424. 65. 125/621. 36. M 135,046. ¿e 6000 ibi 57, 60. R Bod BADEO: G

M 935,942.

Januar 1876 .

24,075. 48. 6,750. —. 82,492. 69. M 1,296,903. G7.

95, 52.

gationen und Umsatz ‘ausländischer Valuten

Ausgaben: R M. 236,227. 330,389. 611,864. 38,431. 3,813. 7,134. 9,382, 12,694. 668. 707.

D D: M V M

«090,313. 22 «f. 600,590. 45.

18,250. . 202,500. «15,750.

4/944.

Schäden von Rükversicherern . 6 Ï : 74,250.

» 314,995. 58. vom Ueberschuß 46 285,594. 87.

Comploir e G A2 Bu: der Vell. «a v vie LZUATC D; E « 148,500. —. e 285,594, 87

333 per Actie 1. und 2. Serie und 34 per Actie 3. Serie gezahlt.

Bilanz per 31. December 1876.

Actien der ersten Ausgabe... M _— e 675,000.

Credit. ._ M. 4,050,000. 675,000. 18,250. 202,500. 15,750.

675,000. | Grundfond-Conto. . Reservcfond-Conto. . . . . ., Zinsen (abc Prämien-Reserve (abgeseßt). Schaden-Reserve Conto für den für das Bauunter- nehmen der Gesellschaft abgeseßz- N Dea e 04 Von Reassecuradeurs noch zu er- hebende Schadenersätze tig Dividendenconto ältere unerhobene abgeseßt für 1876 / (Conto für Tantième . Phönix in London . Imperial in London . Northern in London . Sun iz London. Guardian in London . | Widar in Stockholm. «, „+ 227,812. | Franffurter Rückversicherungs-Ge- 81,000, ea E S 26. 7,790, 14 Grünberger Nüctversiherungs-Ge- i 148,500. Pl 2,216. Genfer NRückversicherungs - Gesell- 5,130, 71 l E 2,425. 26,927. 65 |\ Turiner Rückversicherungs-Gesell- 16.002, 90 V a E 2,944. 2,992. 37 |\\ Diverse persönliche Conten . 7,382. 3,039. 41

166,718. 33 7,175. 73 9,618. 15 47,726. 70 14,273. 22

« 1,216,000.

42,896. 25 1,023,300.

124,477.

57,344. VATL ! 222,750. 12,617. 6,864. 5,525. (

9,218. 4,437. 658, !

955,233. 77,310.

m m W-M. U

Davon rückversichert , é Bleibt demna Risico ._.

41,943,172. 50 . M 87,189,682, O

Heftye, Aug, L. Sanne. F. Naeser. Otto Aubert,

Der Generalbevollmächtigte G. J. Meyer.

5,784, 3

M. 5,427,647. 6

Auf das mit dem 1. Juli vierteljährlide Abonnement des nals“ werden Bestellungen zum 50 S angenommen

straße 20), für auswärts bei allen Postan

Literatur (redigirt von Otto

mit Ausnahme der Sonn- und

Abends für den folgenden Tag. Die offiziellen Ge winnlisten

1. August cr. bei uns zu melden. Gumbinnen, den 19. Juni 1877. Königliche Negicrung, ' Abtheilung des Znuern.

öffentlicht.

Dresdner Journal.

für Dresden in unserer Expedition (Zwinger-

Das „Dresdner Journal“ politische Zeitun mit cinem Feuilleton für Kunst, Wissenschaft anck) erscheint

Landeslotterie werden, wie bisher, im „Dresd- ner Jouraal“ ‘vollständig und Zug um

Ankündigungen aller Art finden im „Dresdner

Journal“ eine sehr geeignete Verbreitung.

beginnende neue „Dresdner Jour- Preise von 4 M

Raum berechnet ; für „Eingesandtes“ find die 50 S pro Zeile festgestellt.

regierung eignet \sih das „Dresdner

stalten. Veröffentlichung ihrer für das Königreich Sach

bestimmten Bekanntmachungen.

Festtage tägli

der Königl. äs. ehrten Abonnenten nit garantiren können.

Dresden, im Juni 1877. Zug ver-

Die Insertiousgebühren werden im Jnseratentheile mit 20 S für die gespaltene Petitzeile oder deren Inserate unter der Rubrik Fnsertionsgebühren auf

Als offizielles Organ ‘der Königl. sächs. Staats- id ournal“ vor-

zugsweise für Behörden des Auslandes S en

un D Wir ersuchen um recht baldige Erneuerung

des Abonnements, da wir sonst die Lieferung voll- ständiger Exemplare ohne Mehrkosten für die ge-

Königl. Erpe®.tion des Dresdner Journals.

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

“K M -—— M

für das Vierteljahr.

¿ 148.

Abonnements-Bestellungen auf den Deuts Post-Aemter, für Berlin die Bestellungen für das Ausland nehmen an:

nehmen im Deutschen Rei sämmtliche und der S weiz die Post-Aemter; für Frankreich,

Julius Dase in Triest;

Das Abounement beträgt 4 K S0

;/ L Insertionspreis

für den Raum einer Druckzeile 30 L i Berlin, Mittwoch hen Rei hs-

Po! Spanien und St.-André des arts, No. 2 und Straßburg i. E., Brandgasse Nr. 5), C.

j

und Königlich Preußischen Fteats-Augsi Expedition dieses Blattes, Wilhelmstr. 5 ; in Oesterreih-Ungarn,

Street E. C.) in London; für Nord- Amerika Herr E. Steiger (22 & 24 Frankfort Street) in New-York.

Der vierteljährliche Abonnementspreis des aus Deutschen Reihs-Postgebiete einshließlich der Besonderen Beilage,

bereits ershienener Nummern nur soweit

M E A uy

F den 27. Juni, Abends.

Rußland, Schweden und Norwegen, Portugal dié Herren Augusts Ammel, suecesseur de G. A. Alexandre (Paris, cour du commerce, U i : t Klin eksieck (rue de Lille No. 11) und Paul Collin (roe Lavoisier No. 10) in Paris; für Jtalien Herr für Griehenland und die Türkei das Kaiserlih Königliche Post-Amt in Triest; für Großbritannien und Irland Herc A. Siegle (110 Leadenhall

Alle Post- Auftalten nehmen Bestellung on

sur Berlin außer den Post- Austalteu auh die Expe-

dition: 8W, Wilhelmstr, Nx. 32, : S ANE S B E AE M L

1877.

ger für das mit dem 1. künftigen Monats beginnende Quartal sowie die Stabtpost-Aemter und

Zeitungs-Spediteure entgegen. Dänemark, Belgien, in den Niederlanden

dem Deutschen Reichs-Anzeiger und dem Königlich Preußischen Staats-Anzeiger bestchendben Gesammtblattes beträgt in des Postiblattes und des E sers für das Deutsche Reih 4 4 50 „4. olgen, als der Vorrath reiht,

Vei verspätetem Abonnement kann eine Naghlieferung

dem Eisenbahn-Baumeister Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Rendanten der Haupt- fasse des Verbandes zur Regulirun Schwerdt zu Liebenwerda, den Königlihen Kronen-Orden pierter Klasse; sowie dem Opfermann Wunder an der St. Lambertikirhe in Hildesheim, dem

Genthin im 2. L tr Gerriß zu Mehrum im Kreise Mülheim a.

j : y d. Ruhr das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Deutsches Neis.

Dem Kaiserlihen Konsulatsverweser Müller zu Ha- vana ist auf Grund des Geseßzes vom 4. Mai 1870, in retung des beurlaubten Kaijerlihen Konsuls, für den Amtsbezir desselben die Ermähtigung erdheilt worden, bürger- lih gültige Eheshließungen von deutschen Reichsan ehörigen E und die Geburten, Heirathen und Stérbefälle derselben zu beurkunden.

Das 9. Stü des Geseßblatts für Elsaß-Lothringen, welckcs heute ausgegeben wird, enthält unter

_Nr. 288 die Verordnung, betreffend die Erhebung des

Oftroi in der Stadt Pfalzburg. Vom 11. Juni 1877; und unter

Nr. 289 die Verordnung, betreffend die Abänderung der |

Stistungsurkunde der Universität Straßburg. Vom 22. Junîi

877. Verlin, den 27. Juni 1877. Kaiserliches Post-Zeitungsamt.

Königreich Preußen.

Y Kinisierium für Handei, Gewerbe und öffentliche

Arbeiten.

Der bei der Oberschlesischen Eisenbahnverwaltung _ange-

stellte Rie Eisenbahnbaumeister Krackow zu Posen ist |

in gleicher Amtseigenschaft nah Breslau verseßt worden.

Se. -Majestät der König haben durch Allerhöchsten Erlaß vom 2. d. Mts. die Einberufung des Provinzial: ndtags der Provinz Westfalen auf den 8. Juli d. T an- etnen, und den Erbmarschall in der Grafschaft Mark, Frei- grn von Bodelshwingh-Plettenberg auf Bodelschwingh zum von gegs-Marschall, den Landrath, Kammerherrn, Freiherrn ion Lilien zu Arnsberg zu dessen Stellvertreter, sowie den interzeihneten zum Landtags-Kommissar zu ernennen geruht.

Die Eröffnung findet an dem bezeichneten Tage nah vrgängigem Gottesdienste im Dom und in der evangelischen irhe um 12 Uhr Mittags im hiesigen Ständehause statt.

Münster, den 26. Zuni 1877. i:

Der Ober-Präsident von Westfalen. v. Kühlwetter.

Personalveränderungen. Königlich Preuf ische Armee.

q, Ernenuungen, Beförderungen und Verseßungen. zu aktiven Heere. Berlin, 14. Juni. v. Parpart IL, thin om Kaiser Alexander Garde-Gren. Regt. Nr. 1, unter f ind. von dem Kommdo. zur Diensftleist. beim Drag. Regt. Nr. q em Ulan. Nr. 4 aggregirt. v. Wolffersdorff, Sec. Al Garde-Gren. Regt. Nr. 1, zum Pr. Lt. , 19. Juni. Sandkuhl, Oberst und Abtheil. Ninift: um Mitgliede der Studienkommissfion Frhr. v. Zie ler, Rittm. a. D., zu- egt., im stehenden Heere und zwar j t. Nr. 3, *mit einem Patent vom ] t. 21. Juni. Werdckmei ster, der Führung des Ulan. Regts. Nr. 7, Li, be . mit me Aa enge Med a: eben or, beauftr. mi

3, v. e ber , Major, dannt.

i Nr. 17, zu

A N Juni. Blum, Hauptm. , de Bary, Hauptm. von der Hellboff, Pr. L.

mmandeuren

von der 3., zur

E s E E | s{hlihtem Abschied entlassen.

anan G

—— ———

Set Roch Chef im Inf. Regt. Nr. berst-Lt. von der 11. Gens'darm. Brig., unter Ver- ¿um Brigadiëk der 5. Gensd'arm. mann j. „in der Land- ¿Un i. rxoeder, Haupt- ¡um Major befördert. m aktiven Heere. Berlin,

Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerz:ht: | 6. Genêd’arm. Brig. persen. uptm. a. D,, zuleßt Comp. Lengeling zu Cochem den | e Ser Ale 50, in dex 11. sd'arim. Brig. angestellt, j D, 4 gal92rti,

der Shwarzen Elster, | leibung eines Patents seiner Cha

| Brig. ernannt. v. Gronse s | Gensd’armerie aaen Le i | L Cu Bs L | mann von der 5. 8d’ - E desh Stadtförster Kühne zu | n bteki ut R Eberswalde, dem penfionirten Gensd’armen Woesthoff zu | Zerihowschen Kreise und dem Hausmeister |

Abschiedsbewilligungen. 9. Juni. v. Dewitz, Hauptm. a. D,, zuleßt Pr. Lt. im Inf. Regt. Nr. 30, eine Pr. Lts. Stelle bei dem Juvalidenhause zu Berli n ver- liehen. Ems, 19. Juni. Maassen, Major a. D., zuleßt

| Rittm. und Comp. Chef im Train-Bat. Nr. ?, die Aussicht auf An- | ftellung im Civildienst ertheilt. f

| der Kav. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 2, | berechtigung für das Ressort des Remontewesens verliehen. v. Fran- | secky, Hauptm. vom Feld-Art. Regt.

Maaß, Pr. Lf. a. D. deer von die bedingte Anstellungs- ( l / A Nr. 15 und kommdrt. als Direkt. Dffiz. bei der vereinigten Art. und Ingen. Schule, mit Pens. zur Disp. gestellt. Eberhard, Hauptm. a. D, früher Comp. Chef im In. Regt. Nr. 45, der Char. als Major, Buß, Sec. Lt. ga. I. zuleßt von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. gts. Nr. 87, der Ghar. als Pr. Lt. verliehen. Schauffler, Oberst a. D. früher Oberst-Lt. und etatsm.- Stabsoffiz. im Drag. Rest. Nr. 21, die Er- Ua zum Tragen der Unif. dieses Regts. ertheilt. 21. Juni. Thiel, Hauptm. a. D., zuleßt Pr. Lt. von der Landw. Juf. des Ref. Landw. Regts. Nr. 35, die Erlaubniß zum Tráâgen der Landw. Armee-Unif. ertheill. Zimmermann, Nr. 116, mit s{lichtem Abschied entlassen. In der Gensd'armerie. gadier der 5. Gensd Brig., mit Pension, von der v. Gensd. Brig., mit Penfion und der Uniform des Sâger- Bats. Nr. 5, der Abschied bewilligt. Im Beurlaubtenstande. 19. Funi. Hellmich;, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 47, mit Im Sanitäts-Corps. Berlin, 15. Juni. Dr. Frengel, Ober-Stabsarzt 2. Kl. u. Regts. Arzt vom 1. Garde-Feld-Art. Regt.,

| Dr. d’Arre s, Ober-Stabsarzt 2. Kl. u. Garn. Arzt der Festung Met, | Me. Wolff, Ober-Stabsar-t 2. Kl. und Regts. Arzt vom 2. Garde- | Î an. DE d g e 4 | Dr. Kothe, Afffsist. Arzt 1. Kl. der Res. vom 1. Bat. Landw. Regts. | Nr. 6, Dr. Burchard, Assist Ar:t 1 @l_ dor Mes ugm Bar

Regt, der Char. als Ober-Stabsarzt 1. Kl. verliehen.

Landw. Regt. Nr. 38, Dr. Lichtheim, Assist. Arzt 1. Kl. der Res. von dems. Regt., zu Stabsärzten der Res, Dr. Gerstein, Assift. Arzt 1. K. der Landw. vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 16, Dr. Mekus,

| Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 27, Dr. Schredckenb ELge r, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. vom 1. Bat. Landw. | r.

Regts. Nr. 67, Vormann, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 13, Dr. Röhreke, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw., vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 27, Dr. Straub, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw vom Res. Landw. Regt. Nr. 35, Dr. Scherer, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 29, Dr. Broll, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. vom Landw. Regt. Nr. 62, Dr. Schüße, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 41, Dr. Gr 008, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 56, Ur. Strobel, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 29, Dr. Klein, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 41, Dr. Reizenstein, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 56, Dr. Völker, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 66, Dr. Farne, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. vom Res. Landw. Bat. Nr, 34, Dr. Wallney, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 30, Dr. Leßny, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 51, Dr. Kittel, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 1, zu Stabsärzten der Landw. befördert, Dr. Anschüg, Assist. Arzt 1. Klasse Regt. Nr. 11, zum Inf. Regt. Nr. 46, Dr. Künßel, Assist. Arzt 1. Kl. vom Gren. Regt. Nr. 6, zum Hus. Regt. Nr. 3, Dr. Schi m- mel, Assist. Arzt 1. Kl. vom Inf. R Nr. 83 verseßt. Stolte, Sec. Lt. a. D., zuleßt von der Res. des gus, Regts. Nr. 34, im aktiven Sanitätsdienst und zwar als Assist. Arzt 2. Kl. beim Fuß-Art. Regt. Nr. 15, mit einem Patent vom 25. Juni 1875 angestellt. Dr. Heinrich, Marine-Assist. Arzt 1 Kl. von der 1. Matros. Divis., zum Marine-Stabsarzt, dieser vor- läufig ohne Patent, Dr. Trendelenburg, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 90, zum Stabsarzt der Landw., Cellarius, Assist. Arzt 1. Kl. vom Garde-Füs. Regt., als Stabs- arzt mit Pens. und der Unif. des Sanitäts-Corps, Dr. Jaffe, Stabsarzt der Landw. vom S Landw. Bat. Nr. 33, Dr. Lüdden, Stabsarzt der Landw. vom Res. Landw. Bat. Nr. 34, Dr. Ascchoff, Stabsarzt der Landw. vom Res. Landw. Regt. Nr. 35, Dr. Ane - [eld tabsarzt der Landw. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 67, x: Chorus, Stabsarzt der Landw. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 13, Dr. Fiehe, Stabsarzt der Landw. von demselben Bat., Dr. Lucas, Stabsarzt der Landw. vom 1. Bat. Landwehr-Regts. Nr. 65, diesem mit der Unif. des Sanitäts-Corps, der Abschied be-

willigt.

Militär - Justiz-Beamt e. Durh Verfügung des General- Auditeurs der Armee. 22. Juni. v. Shaden, Garn. Auditeur in Posen, vom 1. August d. I. ab als Divisions-Auditeur zur 9. Di-

vision verseßt.

Sec. Lt. vom Inf. Regt. |

Dorndorff, Oberst und Bri- | v. Pro\sch, Oberst - Lt. |

| von Potsdam nah Berlin und demnächst | dem Artillerie-Schießplaß bei Tegel. | kehrte Se. Kaiserlihe und Königliche Hoheit nach Potsdam

| allen | Shmerinka statt.

vom Drag. !

Ln Nr. 13, zum Huf Regt. |

Königlich Bayerische Armee. Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen.

m aftiven Heere. 15, Juni, Wolff, Hauptm, und Comp Shef vom Inf. Leib-Regt., unker Stellung à la suite dieses Regts, zur Dienftleist. in das Kriegs-Ministerium verseßt

Im Beurlaubtenstande. 18. Juni. v. Grundherr ¡u Altenthann und Weyherhaus, Sec, Lt. a. D, unter die Offize. des Ingen. Corps, und zwar bei der Ei¡enbahn-Comp. (Landw.) wieder cingereiht.

Abschiedsbewilligungen. Imaktiven Heere. 15.Funi, Weißmann, Major, à la suite des 8, Inf, Negts. und Referent im Kriegs-Ministerium, auf Nachsuchen mit Pens. und der Erlaubniß zum Tragen der Unif., unter gleichzeit. Verleihung des Char. als Oberst-Lt verabschiedet. 18. Juni. Saur, Major und Führer des 2, Kür. Regt., der nagesuht: Abschied mit Pens. und der Er- laubniß zum Kragen der Unif, unter Verleihung des Char. als Oberst-Lt. bewilligt. 19 Juni. Arnold, Hauptm. und (Comp. Chef des 7, Jäger-Bats., auf R mit Pens. und der Er- laubniß zum Tragen der Unif. verabschiedet.

__ ImBeurlaubtenstande. 18, Juni. Föck, Sec. U. g: D, mit Pens., Albert, Sec. Lt. des 4. Inf. Regts. (Landw.), Schmitt, Sec. Lt. des 9, Inf. Regts. (Reserve), rhr. v. Aretin, Sec. Lt, des 3. Chev. Regts. (Landw.) mit der Erlaubniß zum Tragen der Unif , auf Nahsuchen verabschiedet.

Beamte der Militärverwaltung. 15. Fun ler, Zahlmstr. z. D. im 1. Inf. Negt. wiederangestellt.

Stal-

Nichtamtliches. Deutsches Neich.

Preußen. Berlin, 2/6 uni, Se. Kaiserliche und Königliche Hoheit der Kronprinz begab Sich zur

| Besichtigung und sich daran anschließenden Schießübung des

Morgens 8 Uhr, zu Wagen nah Um 12 Uhr 45 Minuten

2. Garde-Feld-Artillerie-Regiments gestern,

zurü.

Nach einer Bekanntmahung der Direktion der Odessaer Eisenbahn vom 19. d. M. findet von dem gedachten Tage ab ein direkter Güterverkehr zwischen Stationen dieser Bahn und Königsberg über

Die Beobachtungen zur Bestimmung des Längen- untershiedes zwishen der Sternwarte in Berlin und dem Observatoire du bureau des longitades im Park von Montsouris in Paris, welche vom Königlichen geodätishen Institute und dem bureau des longitudes gemeinschaftlih aus- geführt wurden, sind, wie oie Nat. - Ztg.“ mittheilt, im Laufe der vorigen Woche beendigt worden , nach- dem es gelungen war, zwölf vollständige Beobachtungs- reihen zu erlangen. An den Beobachtungen nahmen von französisher Seite Theil die Herren : Dr. Loewy, Membre de l’Institut de France, Le Clerf, capitain de Frégate, und de Benar- dières, lieutenant de vaisseau; von deutscher Seite die Mitglieder des Königlichen geodätischen Jnstituts : Professor Dr. Albreht und Richter. Die Arbeiten konnten, Dank der thatkräftigen Ünter- stüßung, welche dieselben Seitens der deutschen und der fran- zösischen Telegraphenverwaltung erfuhren (beide Verwaltungen hatten für die ganze Dauer der Längenbestimmung täglih von 9 Uhr Abends bis 1 Uhr Nachts eine direkte Leitung zwischen Berlin und Paris, sowie die erforderlichen elektromagne- tischen Apparate in bereitwilligster Weise zur Verfügung gestellt

| und a sich, den Fortgang der Arbeiten in thunlichster Weise ! zu fördern), in durchaus normalerund befriedigender Wei

ezu Ende eführt werden; doch wurde der Abschluß derselben dur die Ingunst der Witterung im April und Mai wider Erwarten

| verzögert, denn es konnte nur an denjenigen Abenden Material

estimmung des Längenunterschiedes erlangt werden, an denen es in Berlin und Paris gleichzeitig klar war, eine Be- dingung, die bei der großen Entfernung der beiden Stationen verhältnißmäßig selten erfüllt war. Augenblicklich sind die Arbei- ten im Gange, eine zweite Vervindung zwischen Deutschland und Frankreich herzustellen ; die Herren Le Clerc und de Bernardières sind beschäftigt, den Längenunterschied zwischen dem oben genann- ten Observatoire in Paris und der Sternwarte in Bonn zu be- stimmen. Sobald diese von franzöfishen Beobachtern aus- geführte Längenbestimmung beendigt ist, wird dieselbe behufs Erlangung einer Kontrole, die bei dem Anschlusse zweier Länder

zur