1877 / 153 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

WMitierungsLeëickt Vow 2. Juli 177, Getreidemar «t, (Schluzsbericht.) Weizen gr. Novbr. 318, 8 Uhr ‘dergens. Roggen Fr. Otte" ¿r 193. Rüböl pr. Mai 40. T z A. n Amtwer gen, 30. Juni. (W. T. E.) | i Getre;demarkt (Schlussbericht). Weizen matt. Roggen fest. Tempe. Wind, Wetter. Hafer Vecr.achlässigt. Gerste matt. : 0 Celsins.. Be croleummarkt. (Sechlusebericht.} Raffinirtes, weiss E 4 T 0, zchwach. ganz bedeckt. loco 28 bez. u. Br., pr. Juli 277 Brz., pr. September 285 Br., pr. Hamburg . - - + 48 [W,, Lacht. § bedeckt. S- ptember-Dezember 29 bez. u. Br. Weichend. I Cre‘eld .. -+. 16 N. schwach. ¡Regen, | Londen, 30. Juni. (W. ?. B. i 1876 und Bilaaz; Hannover . - 4 18 INW, leicht. Regen. An der Küste angeboten 25 Weizenladungen. Tendenz: Stetig. Leipzig . +- 24 |SW., L Zug. |+ bedeckt. London, 2. Juli (W. T.B) 1 Nr. 151. Berlin. ...- +- 23 [W., mässig. & bedeckt. Die Getreidezufubren betragen in der Woche vom 23, bis s s A +- 25 1SW., schwach. iganz bedeckt, zum 29. Juni: Englischer Weizen 1439, fremder 58,108, engl. Gerste | Ins. der Nr. 151. Vember .. s + 22 [W., schwach. [3 bedeckt, 909, fremde 8252. englische Malzgerste 15,112, fremde —_—,; Karlsruhe. .. + 21 {SW., leicht. § bedeckt. englischer Hafer 479, frewder 66,285 Qrts. Englisches Mehl F k Frieärichs'4aafen | -— 23 [Winds:ille. ganz bedeckt. 7955 Fass, fremdes 5096 Sack und 2000 Fass. Ins. in Nr. 151. Barometer überall stark gefallen, Wetter in Weatdeuts:lland Live 1, 30. Juni. (W. T. B.) bei leiclten und mässigen Nordwestwinden regnerisch und Kühl, in Baumwelle, (Schlussberickt.) Umsatz 8000 B., âavon für

Och-tdertschland bei Sädwestwinden warm und heiter, gestern Ge- wittzr von Karlsruhe bis Danzig.

aris, 30. Juni. Prodnktenrmaarkt.

Dentsches Seewarta. pr. Juli 31.75,

A reaziau, 2. Jali, Nachm. é Spiritzs rz. 190 Liter 100° Dor. Juli-Aug.

Gatreidenr arkt.

49,00, pr. August-September 50.09, pz.

Weizen » Juli-Aug. 232,00.

Aug. 146,06, pr. Sectember-Oktober 148,00. Rüböl per J: li 65.50, pr. September-Oktober 63,00, pr. Oktober-November 63,90. Zink

zumsatzlos. Wetter: Heiss.

Cöln, 30. Jani. (W. T. B.)

2 etreiiema”-kt. 23,59,

pr. Jul 14,70, pr. November 15,55.

rubig, PF. 91, Juli. Juni 31,50, pz. Juli 31,50, pr. Juli-Äug. 31,50, pz. Sept.-Des. 30,25. Weis=n, biesiger loco 25 50, fremder loco Mehl rabig, pr, Juni 64,75, pr. Juli 65,00, pr. Jali-August 65,75, pr. Tuli 22,90. pr. November 22,00. Roggen iv 18,50, | px. Se- tember-Dezeinter 66,00. Rüasl rubig, Pr. Jani 92,09, 96. Juli. Hafer loco 16.00. pr. Juli | pr. Juli 91,00, pr. Juli-Augnet 91,00, pr. September-Dezember 15,05, pr. November 15,60. Büböl ioco 36,00, pr. Oktober 314,60 92,50. BSpiritás weichend, pr, Júni 54,50, pr. September-De- 98. T. zember 56,50.

BErrmen, 30. Juni, (W

Petroleum matt. (Bchlussberickt.) Standard white loco 10,90, pr. Juli 10,90, ner Angust 11,10,

Dezember 11,69.

Zamburg, 30. Juni, (W. T. B.) Weizen Ice und auf Termine fest. Roggen

Getraißemarkt. Ices unverä dert, auf Termine 949 Br., 239 Gd,

992 Gd. Rogg vz, Juni - Juli 145 Br., 144 Gà, pr. Bep- | Orleans 11% Petroleum in New-York 13, do, in Philadelphia 123, detalivae 2 Clétóiiae pr. 1000 EKiï: 150 Br., 149 Gé. Bafec flau, | Mehl 7 D. 05 C. Rother Frühjahrsweizen 1 D. 75 C. Mais (old Gerste leblas, 5651 still, ic 68, pr. Oktober +7. mixed) 56 C. Zuckor (Fair revening Muscovados) 92. Kaffee (Rio-) 900 Pfa. 66. Spiritus still, pr Juni —, Pr. Juïi - August | 193. Schmalz (tfarke Wilcox) 92 C. Speck (short clear) 73 C. 411, pr. August - September 424, Pr. September - Oktober pr. Getreidefracht 43.

1000' Liter 100 °/; 431.

August-Dezembes 11,75 Gd.

pr. September-Oktober pr. 1000 Kilec 223 Br.,

Kaffee bebaupt t, Umsatz 40C0 Sack. Petroleum rubiger, Stzudarà white locv 11,25 Br., 11,00 Gd., pr.

Amasterdam, 30. Tuni.

j zember 30,50. Mehl fest, Juli-August 66 25, pr.

pr. Juni 82,00, pr.

(5. T. B.)

September-Okteber 50,00. Roggen *.c. Jul: 146,00, *r. Jeli- 1 Dezember 56,50,

arin, 30. Juni. (W. T. B

per September 11,35, per Anugust- Bobzucker ruhig, Nr.

1 2;

Gucker weichend, Er. 3 pr.

New-York, 30. Juri. (W

Weizen pr. Juni - Juli Waarenbericht,

nied: iger.

Spekulation und Export 1590 B, Fest, (W. T. B.)

Weizen pr. Juli- August 831,75, pr. pr. Juni 65,09, September-Dezember 66,75, Juli 91,00, pr. Juli-ánugnast 91,25, taraber-Dezember §2,509. Spiritus fest, pr. Juni 55 00, pr. September-

D) Proânktenaarkt (&Sechlussbericht.) Weizen

aris, 30. Juni. (F. T. B.) :

10/13 pr. Juni pr. 79,00 Nr. 5, 7/9 pr. Juni pr, 100 Kilogramm 78,25. T Ï 100 Kilogramm pz. Juni 79,75, pr. Juli-August 77,75, Pr. QUINDIL IannEE (0,50,

Baumwolle in New-York 121, do. in New-

Futures 1/32 d, theurer.

. Juni 831,75, September-De- pr. Jui 65,75, Pr. Rübol fest, pr. Sep-

fest, pr.

1909 Kikgr. 9 SiAgn Lr

Ins: der Nr. 15 der Nr. 1951.

1357 Stück.

AvwEW eise Von

Wetter: Schön, (W. T. B.) Zam

unter Ins. der Nr. 151.

Düsse!dorser Bau-Bank. Bilanz vom 31. Dezember v. J.; s.

B30 Cte. Hammel: ,y

Rhbelnisohe Eisenbahn.

Berlin, 2. Juli, ¿ D f: vieh 2631 Stück, Schweine 4866 Stück, Schafvieh 34636 Stück, Kälber

Rindvieh pro 100 Pfd. Schweine »y 100

Kälber : Ganz : niedrige Preise,

Gegenseitige Lebens-, Invaliditäts- uud Unfall-Versioherungs- Gesellschaft „Prometheus.“ 31. Dezember 1876; s. unter Ins. der Nr. 151,

Cöln-Mindener Eisenbahn- Gesel!schaft. Bilanz vom 31. De- zember 1876; s. unter Ins. der Nr. 151.

Norddeutsche Lebensversicherangs-Bank auf Gegenseitigkeit . Bilanz vom 31. Dezember 1876; s. unter Ins. der Nr. 151.

Berlin-Dresdener Eisenbahn.

Jahres-Rechnung und Bilznz vom

Betriebs-Abschluzs bis ultimo s. unter Ins. Ger Nr. 151.

Thüringisohe Eisenbahn. Bilanz pro 1876; s. unter Ins. der Bheinisohe Eiseubahn. General-Bilanz für 1876;- s. unter

A uezA Harze. Ueber Auszahlung der Dividende s.

Fällige Zinscoupons

der Central-Landschaft für die preuss. Staaten,

des Kur- u. Neumärkischen Ritterschaftl, Kredit-Instituts, des Neuen Brandenburgischen Kredit-Instituts,

des Landschaft!, Kredit-Verbandes der Provinz Sachsen, der Schl-sischen Lanäschaft

bei der XKur- und Neumärkischen Ritterschaftlichen Darlehns-Kass&

zu Berlin; s. Ins. in Nr. 1§1.

Ausreichung von Actien, Coupons etc. Gladbaoker Spinnerei und Weberei. dendenscheine im Bureau der Gesellzchaús ; s. Ins. in Nr. 151. Generalve rautim uier.

Aktien - Geselischaft Tabalkain für Bergban und

Hüttenbetrieb zu Remagen. Ord. Gen.-Vers. zu Re-

magen; s. Ins. in Nr. 151.

Unfallversioherungs-Genossenschast zu Chomnitz.

Ord, Gen.-Vers. zu Chemnitz; s. Ins. in Nr. 151.

Cuzbavener Eisenbahn-, Dampfschiff- und Hafon- Aktien-Gesellsohaft. lin; s. Ins, in Nr. 151.

HFiGndizgunzen und WVeriaoSinzetle

Stendaler Stadt-Obligationen.

ILÍ. Serie der Divi-

Ausserord. Gen.-Vers, zu Ber-

Ausgeloosse Stücke s. unter

L, Stettiner Stadt-Obligationen. Ausgelooste Stüeke s, unter Ins,

An Schlachtvieh war aufgetrieben: Kind-

Fleischpreise,

höchster mittel niedrigster

. 60—62 M 55—56 A 38—40 M

E50 A 4D 40—42 ,y 0293 Kilo. 212 ¿ 18—19

Theater. Wallnzer-Theater. Dienstag: Zum 6. M.:

Sch{wank in 1 Aft M.:

HSector.

Hierauf zum 24.

stag: Cagliostro. Mittwo: Cagliostro.

Krolls Theater. Dienstag: Der Freishüß.

Oper in 3 Akten von Weber. a. G. YAennchen: bag Andrée v. Reden. Mar: O

S[sumination. Vor und

tion. Großes Konzert.

Woltersdorf - Theater. Der Arzt wider Willen. Posse Hierauf: Der wahre Schwank in 4 Akten nah einem sran-

mäßigte Preise. in 2 Akten nach Molslière. Jacob. zösischen Sujet von L. Ra.

tittwoh: Dieselbe Vorstellung.

National-Theater. Male in dieser Saison. Adonia

Nacbspiel: Suleiman, in 1 Aft von G. Conrad. Mittwod: Gesammtgastspiel d. K. K. Hofburg- cn. Lewinsky, Hallerstein,

Schauspieler HH mann und

Thalia-Theater.

Dienstag: Ermäßigte Preise.

park. Er muß aufs Land, Mittwoch: Dieselbe Vorstellung.

Belle-Alliance-Theater. Erinnerung an die S({lacht bei Königgräß. Großes ausgeführt von der Kapelle Rufcheweyh. Brillante JUumination und bengalische Im Theater Papa's

Erxtra-Fest-Konzert,

Beleuchtung des Gartens. Liebschaft.

Mittwoch: Großes Volksfest. Konzert. (2 Kapellen.) Die Waise von Lowood 2c.

Die Rosa-Domino’s. Scwank in 3 Akten von Schelcher. Mittwoch: Dieselbe Vorstellung.

Friedricb-Wilhelmst. Theater.

r. Schmidt-Herrmann. nah der Großes Konzert. Anfang 5t, der Vorstellung b# Uhr.

Mittwoch : Der Troubadour. Große Illumina-

Dienstag: Zum lebten

des Frl. Wessely. Tragödie in 5 Akten von Lessing. E Abonneme:ts zu bedeutend ermäßigten Preisen.

Dorotkeenstraße 19./20

Rittergut Golencin

nebst den Grundstüten Sytkowo Nr. 1 und Shyt- fowo Nr. 2, wovon das Rittergut Golezcin mit einem Flächeninhalte von 609 Hektaren 67 Aren 90 Quadratstab der Grundsteuer unterliegt und mit cinem Grundsteucrreinertrage von 4500 M. 81 - und zur Gebäudesteu-r mit einem Nutungckwerthe von 1368 f veranlagt ist; das Grundstüd Sytkowo Nr. 1 mit einem Fläceninhalte von 76 Hektaren 82 Aren 50 Quadratmeter der Grundsteuer unter- liegt und mit einem Reinertrage von 494 f. 82 S veranlagt ist; das Grundstückx Sytkowo Nr. 2 mit einem Flächeninhalte von 84 Hektaren 76 Aren 90 Quadratmeter der Grund steuer unterliegt und mit einem Reinertrage von 422 f 34 und zur Gebäudesteuer mit einem Nußungêwerthe von 60 veranlagt ist; sollen behufs ZwangsvollstreŒung im

Wege der nothwendigen Subhastation am Dienstag, | den 13. November 1877, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer Nr. 61 des hiesigen neuen Gerihtê- gebäudes Wilhelmstraße versteigert werden.

Posen, den 14. Juni 1877. Königliches Kreisgericht. Der Su Da on es Keyl.

von G. v. Moser.

Dien-

Agathe: Frl. Rabe a. G. Caspar: Hr. Große Vorstellung:

Dienstag: Er-

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c+

Π75 Q Lies Bekanntmachung.

Die für den Neubau des hiesigen Garnison- Lazareths erforderlichen Pflasterungs-Arbeitea incl. Lieferung des Materials veranschlagt zu 1995 M. 66 „5 sollen im Wege der unbeschränkten Sub- mission vergeben werden. Termin hierzu ist auf

Montag, den 23. Juli d. J- Vormittags 11 Uhr, anberaumt, bis wohin auch die Offerten mit der Aufschrift: ¿ „Offerte auf die Pflasterungs-Arbeiten für den Neubau des Garnison-Lazareths“ versiegelt und portofrei eingereiht sein müssen. je Bedingungen, welche vor Abgabe der Offerte unterschrieben sein müssen, liegen im Geschäfts- ¿immer des Garnison-Lazareths zur Dur(sicht und Unterschrift offen. Dieselben und der Kostenanschlag fönnen au gegen Erstattung der Kopialien ab- \criftlih bezogen werden. : Celle, den 28. Juni 1877. Cto. 12/7.) Königliches Garnison-Lazareth.

[5871] Königliche Ostbahn.

Es foll die Ausführung der Erdarbeiten der im Bereiche der 3. Baustrecke (Olebßko) der Insterburg- Prostkener Eisenbahn belegenen Loose

in 5 Akten und einem

Hart- Emilia Galotti.

Konzert im Stadt-

Dienstag: Zur

Großcs Garten-

Familien-Nachrichten.

Vereheli cht: Hr. Premier-Lieutenant und Adju- tant Uvo Tapper mit Frl. Elisabeth Dppermann he Raben a. O.). Hr. Rittergutsbesiyer und

ieutenant a. D. Wilhelm Clara v. Biela (Markröhliß Naumburg).

Geboren: Ein Sohn: H

und Adjutanten v. Hessenthal (Berlin). Hrn. Pastor E. Wackernagel (Buch Æxth Professor Dr. Klopsch R, Hrn.

Lieutenant Otto Lübcke (

Lobter: Hrn. Kapitän - Lieutenant Sebelin

(Wilhelméhaven).

Gestorben: Hr. Bürgermeister L (Nie Œefer). Frl. Pauline v. Windheim

burg a. L. (Karlébad).

r. Freiherr Carl v. Campe

it Frl. Oetling (Isenbü Hamburg). i L L ; m e O E E ditenand | gungen liegen bei unserem Bureauvorsteher, Cisen-

17 von Pogorszellen bis Kowahlen ca. 108,348 Kbm. Boden,

_ 91 bei Olekko ca. 125,718 Kbm. Boden verdungen werden. Submissionstermin am Sonn- abend, den 14. Juli 1877, Morgens 11 Uhr, in unserem tewnischen Bureau, Victoriastraße Nr. 4 hierselbst, bis zu welchem Offerten mit der Auf- schrift: „Offerte auf Aucführnng von Erdarbeiten | Insterburg-Prostken“ einzureichen find. Die Bedin-

v. Biela mit Frl. bei Naumburg a. S.

bahn-Sekretär Pasdowsky, Victoriastraße Nr. 4, und in dem Bau-Bureau zu Oletßko aus, werden au von diesen gegen Franko-Cinsendung von 2 pro Exemplar abgegeben. Bromberg, den 29. Juni 1877. Cto. 296/6.) Königliche Direktion der Ostbahn, Bau- Abtheilung I.

Die neuen Coupons zu den Partial-Obliga- tionen des 33}"/ igen vormals Nassauischen

). Hrn. Medizinal-

ismar). Eine

Bühne (Nien-

ESubhaftatiouen, Aufgebote, Vor-

ladungen 1.

Nothwendiger

¿L

[5844]

Das dem Rittergutébetizer

gezörige

| Domaincukasse-Xnlehens vom 21. Juli 1837, Ser. I. Nr. 1 bis 8 und Lalons werden vout

dergl. 1. Scptember kl. J. ab bei dem Vankhause der Nerk Herren M. A; von Rothschild & Söhne in cl auf. «Frankfurt a. M. auêgereicht werden. Diese Cou-

ver, Lüneburg und Osnabrück bezogen werden. Wer die Coupons dur eine dieser Kassen beziehen will, hat derselben die alten Talons mit einem doppelten Nerzeichnisse einzureiben. Das eine Verzeichniß wird, mit einer Empfangsbescheinigung versehen, so- gleich zurückgegeben und ist bei Ausreichung der neuen Coupons wieder abzuliefern. Formulare zu diesen Verzeichnissen sind bei den genannten Kassen unentgeltlih zu haben. Der Einreichung der Schuld- vershreibungen bedarf es zur Erlangung der neuen Coupons nur dann, wann die alten Coupons-An- weisungen abhanden gekommen sind, in welchem Falle die betreffenden Schuldverschreibungen an das Königliche RNegierungs-Präsidium in Wiesbaden mittelst besonderer Eingabe einzureichen sind. Die entstehenden Portokosten haben die Empfänger der neuen Coupons zu erseßen. Wiesbaden, den 93. Juni 1877. Der Regierungs - Präsideut, v. Wurmb.

N Bekauutmachung.

Nach der Bestimmung der Allerhöchsten Kabinets- ordre vom 22. Mai 1867 find nach dem Tilgungs- plan folgende Braunsberger Stadtobligationeun zur Ausloofung gekommen: 2. von den Apoints zu 100 Thlr. = 300 .: Littr. A. Nr. 83,

L Ss b, von den Apoints zu 50 Thlr. = 150 : Littr. B. Nr. 33, 68, 132, 190, 218, 219, 244, 2595 points zu 20 Thlr. = 60 : (; 30, 66, 69, 80, 100, 121, 161, 179, 182, 207, 296, 318, 337, 353, 458,

Wu 2 U LA_U '-¿ e R R E E

5 S

en

Puy

m.

_

ct

L)

S L 6M e“

L 2 2 c L °

É Uq. A I M: Q

S M G. Es

E 461.

Indem wir diese Schuldverschreibungen zum 2, Januar 1878 kündigen, fordern wir die In- haber auf, die Geldbeträge von dem gedachten Ter- mine an bei unserer Stadthauptkasse in Empfang zu nehmen. ; : 3

Mit der behufs Empfangnahme des Kapitals ein- zureichenden Schuldverschreibung find auch die dazu gehörigen Coupons resp. Talons zurückzuliefern.

Die Verzinsung ausgelooster Obligationen hört mit dem 1. Januar 1878 auf.

Brauusberg, den 25 Mai 1877.

Der Magistrat.

[5848] Bekanntmachung. Bei der beute stattgehabten Ausloosung der zur planmäßigen Tilgung pro 1877 bestimmten Obli- gationen der 45 ‘/o städtischen Aulcihe de 1867 find folgende Nummern gezogen worden: _ 1) Lit. A. Nr. 30.94. 114 à 500 Thlr. = 1500 M; 2) Lit. B. Nr. 312. 319. 339, 358. 409. 442. 448. 474. 503. 507. 727. 740. 767. T4. 821. 609, 923. 987. 1029. 1068. 1076. 1374. 1507. 1556. 1638. 1791. 1813. 2003. 2083. 2087. 2121. 2228. 2450. 9645. 2831. 2875. 2918. 3001. 3490. 3587. 3644. 3798. 3941. 3967, 4107 à 100 Thlr. = 300 M;

pons können auch dur die Königl. RegierungS-

Aleranter Beuther 11 : 0 l. R Hauptkafsen und die Bezirks-Hauptkassen in Hanno-

3) Lit, C. Nr. 4343. 4373. 4563. 4631, 479. 4944. 4972, 5128, 5415. 5419, 5460, 5575. 5624.

5736. 5829. 5832. 5851. 5894. 6016. 6020. 6063. €073 à 50 Thlr. = 150 A.

Die Inhaber dieser Obligationen fordern wir hierdurh auf, unter Einreichung derselben nebst laufenden Coupons (Nr. 2—10) und Talons, den Kapitalbetrag vom 1. Ofktober- d. J. ab in unserer Kämmerei zu erheben, indem wir zu- gleich darauf aufmerksam machen, daß von ge- dahtem Tage ab das Kapital nicht mehr verzinst, auch der Betrag etwa fehlend-r Coupons von dem- selben gekürzt wird.

Zugleich erinnern wir wiederholt an Einlösung folgender bereits früher ausgelooster resp. gekündigter Stadtobligationen, und zwar: .

&. vou der Anleihe de 1818 a 34%:

Lit. A. Nr. 412. 577. 1228 à 100 Ihlr. Lit. C. Nr. 1581/3. 1620/1. à 25 Thlr. Lit. D. Nr. 1696/8. 1741/3 und 1760/3 à 10 Thlr. ; L

Hb. von der Anleihe de 1848 a 4°/%:

Lit. A Nr. 98 à 100 Thlr. und Lit. B. Nr. 501 à 50 Thlr. ; L

e. von der Anleihe der Gas3anstalt à 5°/0:

Nr. 1825 à 100 Thlr. ; .

d. von der Anleihe cke 1867 à 45°%:

Lit. A. Nr. 80 à 500 Thlr. Lit. B. Nr. 522. 978. 1123. 1226. 1375. 2707. 9981. 3405 à 100 Thlr. Lit. C. Nr. 4323. 4425. 4533. 4767. 4779. 5119. 5152. 5898 und 6191 à 50 Thlr. ; :

e. von der gekündigten Anleihe de 1871 à 5 %

Lit, B, Nr. 430 und 676 à -100 Thlr.

Halle, den 25. Juni 1877.

Der Magiftrat.

[9809 Befauntmachunug.

Bei der heute stattgefundenen achten Ausloofung der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegii vom 93. August 1869 ausgegebenen Kreisobligationen des Kreiscs Grünberg sind für den ilgungs- termin, den 2. Januar 1878, folgende Appoints ge- zogen worden:

Litt. B. Nr. 24. 83. 87. 99. 128.

Litt. C. Nr. 31. 64. 113. 175. 181. 184.

Litt. D. Nr. 3. 41. 58, 72. 107. 157. 176. 178. 179. 184.

Die Inhaber dieser Obligationen werden hier- dur) aufgefordert, dieselben mit den dazu gehörigen Coupons / und Talons bei der Kreis-Kommunal- Kasse hierselbst am 2. Jauuar 1878 einzureichen und das Kapital dagegen in Empfang zu nehmen. Die Verzinsung hört mit dem 2. Januar 1878 auf. Der Betrag fehlender Coupons wird vom Kapital abgezogen. j C

Von den früher ausgeloosten Obligationen sind bis heut noch nit eingelöst :

Litt. B. Nr. 56. 90. 98. 118. Litt. D. Nr. 30. Grünberg, den 23. Juni 1877. Der Kreis-Ausschuß.

[5868] Preußische

Renten-Versicherungs-Anstalt.

Nach den bis jeßt eingegangenen Abrechnungen

der Agenturen sind im Jahre 1877 bereits:

1) 673 Einlagen zur Sahresgesellschaft 1877 mit einem Cinlage - Kapitale von 43,429 H gee macht und ä

2) an Nattragszahlungen für alle Jahresgesell- schaften 117,487 A. eingegangen.

Neue Einl1gen und Na »tragszahlungen können sowohl bei unserer Hauptkaf e, Mohrenstraße 59, als bei unjern sämmtlichen werden. E

Auch können ebendaselbst die Statuten un]erer

Anstalt unentgeldlih in Empfang genommen und der Rechenschaftsbericht pro 1876 eingeschen werden.

Berlin, den 25. Juni 1877.

Dircïtion

Agenturen gemacht

der Preußischen Nenten-Versicherungs-Anustalt,

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

und

igen

Das Abonnement beträgt 4 «K 50 S für das Bierteljahr.

L Os für den Raum einer Druckzeile 30 -S§

eichs-Anzeiger

e 153. B

See. Majestät der König haben Allergnädigst gerußt: den nahbenannten Offizieren 2c. Orden und Ehrenzeichen zu verleihen, und zwar haben erhalten:

den Rothen Adler-Orden erster Klasse mit Eichen- laub und Schwertern am Ringe:

von Woyna, General-Lieutenant und Commandeur der 30. Division ;

den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse Eichenlaub und Shwertern am Ringe:

von Verdy du Vernois, General-Major und Commandeur der 62. Jnfanterie-Brigade ;

mit

den Rothen Adler-Orden zweiter K"asse mit Eichenlaub: Müller, General-Major und Commandeur der 59. Jnfan- terie-:Brigade,

Freiherr von dem Bussche-Haddenhausen, General- Major und Commandeur der 60. Jnfanterie-Brigade, Berger, General-Major und Commandeur der 61. cFnfan- _terie-Brigade, und Wiebe, General-Major und Commandeur der 4. Fuß-Ar- tillerie-Brigade ;

den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der M Shhleife: von Wrisberg, Oberst und Commandeur des 5. Pommer- schen Jnfanterie-Regiments Nr. 42, Y Baron von Eynatten, Oberst und Commandeur des Feld- _ Artillerie-Regiments Nr. 15, Sallbach, Oberst: und Commandeur des Fuß-Artillerie-Re- D E ra dirt zur Wahrneh aun, , kommandirt zur Wahrnehmung der Geschäfte _ des Jnspecteurs der Festungsbauten zu Straßburg i. E e S{hulz, Oberst à la suite der Landgensd'armerie, Brigadier der Gens’darmerie-Brigade in Elsaß-Lothringen ;

den Rothen Adler-Orden vierter Klasse: von Mach, Oberst-Lieutenant im 5. Pommerschen Jnfanterie- Regiment Nr. 42, V Je I DUG Stöcklern von Grünholzegg, Oberst-Lieutenant zur Disposition und Bezirks-Commandeur des 2. Bataillons L E i ec ai Od O S Nr. 128, elstae auptmann im 2. Nieder id Infanterie-Regiment Nr. 47, Mean von Kunowski, Rittmeister im 1. Pommerschen Ulanen- Regiment Nr. 4, ReP n, Major im Feld-Artillerie-Regiment Nr. 15, A | “4 Me im Niedershlesishen Fuß-Artillerie-Regiment Schmoller, Major vom Stabe des Fngenieur-Corps , kom- mandirt zur Fortifikation in Straßburg i./ES., von Roehl, Major à la suite des Ostfriesischen Jnfanterie- Regiments Nr. 78 und Plaß-Major in Meß, Berendt, Major à la suite des Fuß-Artillerie-Regiments Nr. 15 und Artillerie-Offizier vom Plaß in Meß, Goeße, Major und Fngenieur vom Plaß in Diedenhofen von Spankeren, Major und Commandeur des Badischen Pionier-Bataillons Nr. 14, Kriebig, Divisions-Pfarrer der 30. Division, da uptmann, Divisions-Pfarrer der 31. Division, s gi, A Na und Divisions-Auditeur der 31. Divi- n, un Weeber, Hauptmann und Distrikts-Offizier von der Gens- d’'armerie-Brigade in Elsaß-Lothringen ;

den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse mit Shwertern am Ringe:

von Quistorp, General-Major und Kommandant von Diedenhofen ;

den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse:

Bauer, General-Major und Kommandant von Straßburg i./E., Stürmer, General-Major zur Disposition und Fnspecteur arge C eN in B Tragen, e, Dberst und Commandeur des 1. ini - E E Nr. 25, Í O ampe, Oberst à la suite des 1. Niederschlesishen Jnfan- terie-Regiments Nr. 46 und Kommandant O Meb, ais von Shwedler, Wirklicher Geheimer Kriegsrath und Mi- litär-Jntendant des XV. Armee-Corps ;

den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse:

Rotte, Oberst-Lieutenant und Jnspecteur der 3. Pionier- Inspektion,

von Teihmann-Logischen, Oberst-Lieutenant und Com- Neue des Magdeburgischen Fuß-Artillerie-Regiments

Kieffer, ‘Oberst-Lieutenant im 8. Ostpreußischen Jnfanterie- Regiment Nr. 45,

Malisius, - Oberst-Lieutenant im 1. Rheinischen Jnfanterie- Regiment Nr. 25,

E 2 ——_——_—————————————————— E ——— EZaY

et Î e ———— } | Alle Post- Anstalten nehmen Bestellung an; m ! / für Berliu außer den Post-Anstalten auch die Expe- ú \ dition: §SW. Wilhelmstr. Nr. 32. e i T Ä Ée i C As erlin, Dienstag, den 3. Juli, Abends.

1877.

Er A R

Keller, Major und Ingênieur vom Plaß in Meß, Lange Militär-Fntendanturx-Rath beim XV. Armee-Corps, und Michelis, Ober- und Corps-Auditeur des XV, Armee-Corps;

den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse:

Greff, Zeughauptmann vom Artillerie-Depot in Meß,

Din gel, Militär-Jntendantur-Sekretär bei der Fntendantur des XV. Armee-Corps,

Cra rdt, Zahlmeister beim 5. Pommerschen Jnfanterie-

egiment Nr. 42,

Grothe, Zahlmeister beim Schleswig-Holsteinishen Ulanen- Regiment Nr. 15, und i

Anton, Zahlmeister beim Train-Bataillon Nr. 15;

das Kreuz der Groß-Komthure des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern: b

von Schhachtmeye r, General der Fnfanterie und Gouver- neur von Straßburg i. E. ;

das Kreuz und den Stern der Komthure desselben Ordens:

von ern, General-Lieutenant und Gouverneur von eb;

das Kreuz der Ritter desselben Ordens:

von Werder, Oberst-Lieutenant und Chef des Generalstabes des XV. Armee-Corps; sowie .

das Allgemeine Ehrenzeichen:

Wol ffram, Sergeant vom 1. Rheinischen Jnfanterie-Regi- ment Nr. 25 und Registrator beim General-Kommando des XV. Armee-Corps, ci s 2 R a rin

Krampe, Sergeant ..vom 5: Paugiersä L tai Cred ment Nx. 42, kommandirt als S@chkeiber- beim Gouverne-

_ment von Meß, i

Fischer, Vize-Feldwebel im 7. Brandenburgischen Fnfanterie- Regiment Nr. 60,

Schmidt, Stabshautboist beim 5. Pommerschen Fnfanterie- Regiment Nr, 42,

Gra D 13 S im 1. Rheinischen Jnfanterie-Regiment

T 25; Nerger, Feldwebel im 2. Niederschlesishen Jnfanterie-Regi- __ ment Nr. 47, Fick, Wachtmeister im 1. Pommerschen Ulanen - Regiment

Nr. 4, Quedenfeld, Stabshornist beim Pionier-Bataillon Nr. 15, Fuch s, Wallmeister bei der Fortifikation zu Straßburg i./E., Les 2 E bei der Artillerie-Werkstatt zu Straß- urg i./E., Aa! ch, Vize-Feldwebel vom Artillerie-Depot zu Straß- urg 1./C., Schüler, Vize-Feldwebel vom Artillerie:Depot zu Meß, Laub ner, Wa meister bei der Fortifikation zu Meg, und Tro pp, Büchsenmacher beim 2. Niederschlesischen Fnfanterie- Regiment Nr. 47.

Deutsches Neich.

Das im Jahre 1864 in Bath (Vereinigte Staaten von Amerika) erbaute, bisher unter britisher Flagge gefahrene Vollschiff „Jennyson“ von 1281,45 britishen Register- Tons Ladungsfähigkeit hat durch den Uebergang in das Eigenthum von Carl Bölken & Genossen zu Bremen unter dem Namen „Deutschland“ das Recht zur POUEO der , deutschen Flagge erlangt. Dem bezeihneten Schiffe, für welches die Eigenthümer Bremen zum Heimathhafen gewählt haben, ist am 2. Juni d. J. vom Kaiserlichen Konsulate zu Dundee ein Flaggenattest ertheilt worden. Berlin, den 2. Juli 1877. Der Reichskanzler. Jn Vertretung: E ck.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Kreisgerichts - Rath und Abtheilungs - Dirigenten Röstel zu Frankfurt a. O. zum stellvertretenden richterlichen Mitgliede des Bezirksverwaltungsgerichtes in Frankfurt a. O. für die Dauer seines Hauptamtes am Siße des leßteren zu ernennen ; E

dem Fabrikbesißer Ludolph Johann Mathias Ottens zu Jbehoe den Charakter als Kommerzien-Rath zu verleihen; und

‘den seitherigen unbesoldeten Beigeordneten der Stadt Solingen, Naorars Friedri ch Wilhelm Hoeller, in Folge der von der dortigen Stadtverordnetenversammlung ge- troffenen Wiederwahl in drri Eigenschaft für eine fernere sechsjährige Amtsdauer zu bestätigen.

__ Auf A Bericht vom 30. Mai d. J. will Jch geneh- migen, daß von der Regierung zu Frankfurt bei dem Erwerb der zur Erbauung der neuen Brücke über die Warthe bei

Wartheufer erforderlichen Grundstüce in Ermangelung güt- licher Einigung das Enteignungsreht ausgeübt werde. Der vorgelegte Situationsplan erfolgt anbei zurü. Schloß Babelsberg, den 4. Juni 1877. Wilhe E E Achenbach. An den Minister für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

Auf Jhren Bericht vom 21. Juni d. J. will Jh hier- dur genehmigen, daß der Siß der auf Grund Manta ‘Er- lasses vom 28. September 1872 (Geseßz-Sammlung Seite 637) für die Verwaltung des Oberschlesischen Eisenbahn-Unterneh- mens in Frankenstein eingeseßten Königlichen Eisenbahn-Kom- mission nah Neisse verlegt wird. Dieser Erlaß ist durch die Geseß-Sammlung zu veröffentlichen.

Bad Ems, den 25. Juni 1877.

Wilhelm. C Ms _ Achenbach.

An den Minister für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

Ministerium für Hande), Gewerbc und öffentliche Arbeiten.

___ Vèr Regierungs-Assessor Franz Thimm, Mitglied der Königlichen irektion der Niederschlesisch-Märkischen Eisenbahn, ist in gleicher Eigenschaft zur Königlichen Direktion der Ost- bahn verseßt und mit den Funktionen des administrativen Mitgliedes der hiesigen Königlichen Eisenbahn-Kommisfion der Ostbahn betraut worden.

__” MDEL Vet Ee O Direktion der Main-Weserbahn in Cassel beschäftigte egierungs-Assessor Johannes Fry e ist zum Mitgliede dieser-Behörde ernannt worden.

__ Abgereist: Se. Excellenz der Vize-Präsident des König- lichen Staats-Ministeriums und Finanz-Minister Camp- hausen nah der Rheinprovinz ;

der Unter-Staatssekretär im Reichskanzler-Amt Eck nach der Schweiz;

der Unter-Staatssekretär im Handels-Ministeriuum May- bach nach der Provinz Slesien ; der Wirkliche Geheime Ober-Justiz-Rath und Direktor im Justiz-Ministerium, Freiherr von Glaubiß, nah dem Schwarzwald und der Schweiz.

Bekanntmachung.

Es wird hierdurch zur Kenntniß gebraht , daß der Band 79 der amtlichen Sammlung der Entscheidungen dés Königlichen Ober-Tribunals (Carl Heymanns Verlag) er- schienen ist.

Berlin, den 30. Juni 1877,

Namens der Redaktions-Kommission. Dr. Sonnenschmidt.

Nichtamtliches. Deutsches Neich.

Preußen. Berlin, 3. Juli. Zum Besuche Sr. Majestät des Kaisers und Königs is, laut telegra- phischer Veldung, Be Nachmittag Se. Königliche ‘Hoheit der Prinz Heinrih der Niederlande in Ems eingetroffen. Derselbe wurde von Sr. Majestät am Bahnhof empfangen und begab sih Abends nah Coblenz, um auch Jhrer Mojejtät der Kaiserin-Königin einen Besuch abzustatten.

_— Nachdem die Bücher der R E für die Rehnungsperiode vom 1. Fanuar 1876 bis Ende März 1877 abgeschlossen sind, läßt sih übersehen, welche Ergebnisse der Rei shaushalt für diesen Zeitraum P hat. Die Verwaltung des Reichsheeres (mit Ein- chluß von Bayern) hat, abgesehen von den niht unwesent- lichen Ersparnissen beim allgemeinen Pensionsfonds und einem höheren Ertrage ihrer Verwaltungseinnahmen, bei den fortdauernden un einmaligen Ausgaben des öórdent- lien Etats, unter Abrehnung der bei denselben vorgekom- menen Ersparnisse, rund 3,529,000 # mehr in Anspru enommen, als der Etat vorausseßte. Der Bedarf des uswärtigen Amtes ist um 529,500 M, der Bedarf der Marine-Verwaltung (unter Anrechnung der im Ordinarium mit 1,224,000 Á eingetretenen Ersparnisse) um 316,800 über den Etat der O dieser Verwaltungen hinaus- gegangen. Bei den sonstigen Hauptabschnitten des Ausgabe- Etats erreihen die den ordentlichen Einnahmen zur Last fallenden Etatsüberschreitungen und außeretatsmäßigen Aus- gaben, Alles gn ger ommen, faum den Betrag einer halben Million Mark. Die Einnahmen der abge- schlossenen Rechnungsperiode zeigen egen den Etat nicht unbeträchtlihe Ausfälle. Die eichs-Post- und Telegraphen- verwaltung hat an Uebershuß rund 4,948,000 # weniger

von Scha L meyer, Oberst-Lieutenant im 2. Niederschle- sishen Jnfanterie-Regiment Nr. 47,

Cüstrin und zur Verlegung des Chausseedammes auf dem reten

Si als veranschlagt war. Die Zölle und Verbrauchs- euern sind, troy einer nachträglihen Einnahme aus Ab-