1877 / 156 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Æ s g J Inserate für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß.

Staats-Anzeiger, das Gentral-HandelSregister und das Poftblatt nimmt an: die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlih Prenßischen Staats-Anzeigers: Berlin, L. Æ. Wilhelm-Straße Nr. 32. Ms n M

u. dergl.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[5779] Bekanutmacuung. _

Die Liefcrung des Bedarfs des Kam an Brennholz für das Fahr 1877 : ungefähr 24 Haufen BuWen- und 12 Klobenbolz, den Hausen zu 132; KubiTmeter © ge beides zweimal gespalten, soll dem Mindestfordernden | €? überlaffen werten. Die Lieferungébedingungen ind bei dem Kastellan deë Kammergerichts einzusehen und scriftlihe Submissionen bis zum 11, Auguii versiegelt einzureihen.

erliu, den 25. Junt 154 i. i D ' Eönigliches Kammergericht.

Domänen-Verpachtung. im Kreise Liegniß liegenden E Domänen-Vorwerke Klein-Schwein1h und Kofsendau |

Areal ron 185,237 Hektar, worunter K und 6,24 Hekcar Wiesen, follen Ï Ï j

diéponiblen

theilt werden. Liegniß,

Leistung der

vom

hierselbst soll

auf drei Jahre

interimistiscen 1878 bis SIchanni 1896, Dienstag, Vormittags 105 Uhr,

dem Herrn Regierungê- j verpacbtet werden. l

Le

zugeben

Vermögens von | Das Pacbtgelderminimum

Die Ver pachtungs-B Domainen-Re ziftratur und auf } e ei zeseken, au gegen Erstattung der Kopialien diefeits

Abtheilung für direkte

und Forsten. Bekanntmachung. Arbceits- und

hren für den Königl, botanischen Garten

<riftliche, versiegel

nigl. botaniscen Gartens,

ñe, und mit dem Beisaße ie zum 28. Zuli d. J. Lütow-Plas Nr. 31

oder dorthin portofrei einzusenden.

Jeder Bieter hat, mögli vor mins! den Nachweis über den eigenthümliden Besiß eines 60,000 M . zu führen. beträgt 200 Æ _ fönnen in unjerer | der Domaine eine |

den 13. Juni 1877. Königliche Regierung, Steuern,

1. Oktober

er Submission überlassen werden. | gen sind bei dem Königl.

Bekanutmachung.

, rzoglich Ç lie Landesdomaine Roschwiß, sichen Landeëdomaine Bernburg

von Zepzig entfernt, und endlich dem ine Reshwih Vorwerk

3 Kilometer von der

A Un ry

; Gneti nebst ect.

LS

1) Hof- und 2

2) Gärten .

3) Aer

4) Wiese

5) Hutung .

6) Remife .

7) Unland - Summa . . 566 Hect. 6025 u.-M. 336 Hect.

c 36 Mora 1 Mute Banzen!

nav altem Maaße 395! nzeT,

H

0437 8528 4078 1128 0794 0280

O O O1 O T

1 b) C J I O D l A

S. _.—.> orn uden und 2m

o D

>34 Ï va hs A

O A c tet p

v r [4 4

L : n dazu einen Zermin auf

onnerstag, den

2.

1

at ib vor dem

=—12 21; c imi! auSzumetlen,

ns

A hr

e S L 2 s s armes s h F 5 £ tung wire ein Ausweis eines disponiblen Vermögens

(Àg. Dess. No. 172.)

M "D

oie O

zuni T Herzoglih Anhaltische Finanz-Direction,

Bartels.

- I )

[5951]

vit 2,05 Kilometer entfernt belegenen Verwerk Zepzig, !1 gehörigen Vorwerk Gnets, 4,20 Kilometer von - Scbäfereigehöft in Bernburg foll mit

3375 Qu.-M.

Anhaltische Domainenverpach

edingungen

3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc. 4. Verloosung , Amortisation , n. s. w. von öffentlichen Papieren.

Zinszahlang

dem Termin®stage

Domänen

Wirthschafts-

d. I. ab vorläufig

tem Mindestfordernden im Wege

Die Bedingun-

Inspektor des botanischen Zartens C. Boucbé, Potédamerstraße 75, oinzusehen. te Angebote unter der Adre}e Verwaltungs - Direktors des Geb. Regierungs-Raths

„Fuhrenlcistung“

tung.

Stadt Bernburg entfernt, mit

<hâferei iu Bernburg 8130 Qu.-M.

ron Iobannis 1878 bis da

ß die Pachtbedingungen in unserer Kanzlei während der gegen Erlegung der &opialien in Abschrift zu_ beziehen sind. Termine über seine eine BietungEcaution

Qualifikation als

sowie ferner mit dem

Bern-

überbaupt

Hect. 4296 Qu.-M.

8160 9453 6345 8213 0794 _WTD9

E 902 Hect. 9400 Qu.-M. 1 ferner mit Wohn- und Wirthschaftê- nd Pflugarten anderweit öffentlih auf das Meiît-

bin 1896 verpacbtet

August dieses Jahres, Vormittags von 10 bis 12 Uhr,

befintliden Situngézimmer anberaumt, und laden Pacbtluftige

Geschäftsstunden

von 3000

Bilanz pro 31. December 1876.

Activa.

Oeffentlicher Anzeiger.

1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. 5 Snubhastationen, Aufgebote, Vorladungen

[5965]

| bei Schöneberg erforderlicen

Landwirth | H. zu versammlung werden von mindetîtens | [egitimiren.

5. Industrielle Etablissements, Fabriken und Grossbande?.

6. Verschiedene Bekanntmachungen.

7, Literarieche Anzeigen,

8. Theater-Ánzeigen. | In der Börsen-

7 Inserate nehmen an: das Bureau Mohrenstraße Nr. 45, die Annoncen- „Jnvalidenda & Bgogler, Büttner & Winter,

E Central - Aunoncen-

deu ci en zu Berlin, then 3 rpeditionen des

nk“, Rudolf Mosse, Haasenstein G. L, Daube & Co., E. Schlotte, sowie alle übrigen größeren Annoncen-Bureaus.

E

der

9. Familien-Nachrichten.

Bekanntmachung. Die zu dem Neubau der Kaserne II. und eines Pferdestalles für das Königli(e Eiscnbahn-Regiment

Asphalt-Arbeiten

sollen im Wege der Submission verdungen werden. Die Bedingungen sind in unserem Geschäftslokal, Micbaelkir&plaß 17, einzusehen und versiegelte Offerten bis zum 13. Zuli 1877, Vormittags 11 Uhr, daselbft einzureichen. : , Berlin, den 4. Juli 1877. Cto. 31./7.)

Königliche Garnison-Verwaltung.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Die Kreisthiererztsielle des Kreises Labiau mit dem etatémäßigen Gehalte von 600 Æ und einem Zuschuffe aus Kreiskommunalmitteln ebenfalls von 600 & jährli is no<% nit besest. Wir fordern agualifizirte Bewerber um diese Stelle auf, i unter Einreiwung der erforderlichen Zeugni}e und eines Lebenélaufes bis zum 15. Auguit cr. bei uns zu melden. Königsberg, den 21. Juni 1877. Königliche Regierung. Abtheilung des Zunern.

| docendi für Deutsch,

Is Bekanntmachung. An unserer Knabenmittelsule wird zum 1. Okf- tober cr. die Stellc des crsicu Lehrers

Dieselbe if mit einem jährlicen Gehalt von

vakant. | | aller Branchen.

bei treuer Pfli@cterfüllung von zum Höchftbetrage

Stelle, welche eine facnlias Geschichte und Geographie oder Mathematik erworben oder die RektorprUsung für Mittelscbulen bestande. haben, wollen si unter Einreichung der Zeugnisse und eines Lebenélaufs innerhalb 4 Wohen bei uns melden. L

Befähigung zum Unterricten in der Mathematik und den Naturwissenschaften ift besonders erwüns<t.

Justerburg, den 30. Juni 1877. (Ag. Inst. 319.)

Der Magistrat.

1800 dotirt, das

5 zu 5 Jahren um je 300 M bis

von 2700 M steigt. Bewerber um diese

[5541] L

Allen Behörden, Rechtzsauwälten , In- dustriellen, Kaufleuten u. #. w. ift Jebî die autograpbis<e Presse die unentbehrliste und nüt-

liste Maschine. Dur meine Neue Erfindung ist jeder sofcrt im Stande, ein nur einmal zu ihreibendes oder zu zeihnendes Original, fo \{ön, wie lithographbirt in mehreren 1000 Eremplaren, fast kostenlos vervielfältigen zu können; i liefere die Pressen in 4 Größen nebjt allem Zubehör und stehen Prospekte nebst Zeugnissen gerne zu Diensten. Hugo Koh, Maschinenfabrik, Leipzig, Mahlmann- straze 8. Lieferant der Ministerien, Kaiser- lichen Marine, Armee, Landrathsämter,

Staatsciseubahnen, sowie Zndustrieller u. s. w. (4. à 2040)

Einladung zur fünften ordentlichen Generalversammlung der Unfallversicherungsgeno}senschaft zu Chemnis.

Im Auftrage deë Verwaltungêrathes der Unfallrersicherungsgenofsenshaft zu Chemniy werden

die Mitglieder derselben zu der

am 26.

Juli 1877, Vormittags 10 Uhr,

im Saale der Börse zu Chemnis

ab-ubaltenden fünft:n

ordentlihen Generalversammlung hiermit ergebenst eingeladen.

Tagesordunung:

1) Vortrag eventuell IJustifikation der Jahresre{nung und des standes über das vom ersten Zanuar bis ultimo

O . s 2) Bes&lußfa)ung über den Vors(lag,

Dividende zu gewähren und den Rest des Jahreéübersbusses dem e eise itatuteamäßig auéscetidenden, aker soferi wieder wählbaren Mitglieder

3) Wayl zum Erfas der

Rechenschaftsberichtes des Vor- Dezemker 1876 re<nende fünste Geschôfte-

den Scädenklassen I. und 1II. 14 bez. 6 Prozent

dem Reservefond zuzuweisen.

des Verwaltungérathes, nämli der Herren August Göße in Chemnis, Gustav Samson in Cottbusê, Louis Schönherr in S&loß Chemnik,

Eduard Stadt

in Chemnis,

Albert Voigt in Kappel. : y 4) Beschlußfaffung über eiwaige von Mitgliedern vier Tage vor der Generalversammlung an-

zumeldende Anträge. : Das V:rsammlungslokal wird 10 Uhr

Juni 1877.

Chemnis, am 28.

[5796] J. H. Reit.

Rhein - Nahe - Eisenbahn.

Passiva.

Gegenstand.

GSeldbetrag.

Gegenstand. K

nts mis

(L La N

s » F Cy ry

s 74

3

P peed T

3

[e A) t i 0

ba

y n

) 2 g C 4

I O F 2 tv v

||

2QUBE p: B ASE

-

)

V

>#

E Uf onDé

Bau Le gutbaben.

3 Effecten zur Sicher derung (nad dem Course vom 31.

>nde in den verschiedenen Magazinen .

_

L r: pm aetto -

natillu;c

(Cr - CUuUmma

Bilanz pro 31.

4 l - ms: La Ms e r M I. 1) Bahn von Ding bis Neunkirchen incl. aller Neben- ps e Ti trt E 4+ - 46 G T Anlagen und Betriebémittel . . 49,966,790 M

af, = / S T2 07 2) Zinsen während der Bauzeit, 7

Ä g Lp ant T r TODILILOT

e e & ri ay Ss fien und Courérerlufte an den - C

3 945,309 M

bleiben 2,649 M

TI. Baarer Bestand des Baufends-.

111. Diverse Vorshuß-Suthaben . - - «2 - 2

IV. Angrfaufte Efecien zur Sicherstellung ciner streitigen Forte-

rung (Cours rom 31. März 187). . - -< «- - [. Materialienbeftände in verihiedenen Magazinen . Bestänte an Vorratbéstüten und Geräthen .

ge Summa

#

In Gemäßheit des Artikels 239 de Allgemeinen den füumften Nacbirag zu den Statuten der Gesellihaft bringen wir gelangenden Gescäftéberict pro 1876 verweisen.

Saarbrü>en, den 28. 5

149,973,437

8,107 161,844 224,125

L 32,498 50,400,123

12063429

162,131 205,403, 29/782) TF9, 755,

deutschen Handelsge vorstehende

E,

712 A L

E

4,423 8,107 TIIT,

Königliche Eis

Jed>lin.

Anlage-Kapital a. Stamm-Aktien

Davon ab die caducirten Aktien

. Prioritäts-Obligationen k. Emis-

R, davon ab: gationen .

. Prioritäts-Obligationen IT.Emis-

non

gationen .

Materialien 2c.

i

als Guthaben des Staates für ZinEvorschüffe.

März 1877.

Anlage-Kapital : 2. Stamm-Aktien

Davon ab: die caducirten Aktien

b. Prioritäté-Obligationen I. Emif-

S

davon ab: die amortifirten Obli-

gationen .

e, Prioritäts-Obligationen IL.ŒEmis-

o

davon ab: dieamortisirten Obli-

gationen .

IL. Materialien 2c. -Vorshuß-Conti. . - - « «.*.. Akn: Zuschüsse des Staates zur Verzinsung der Prioritäts-Dbli-

gationen .

als Guthaben deé etbuhs und mit Bezugnah : 5 Ur ] S Silanzen zur Kenntniß, indem wir glei<zeitig auf den demnächst zur Ausgabe

ie amortisirten Obli- davon ab: die amortisirten Obli-

Bociu Go. 2 IIL. Zushüfse des Staats zur Verzinsung der Prioritäte-Obli-

. 27,000,000 951,000Æ_ bleiben 26,949,000.

18,900,000.

572,700. bleiben 17,427,300

6,750,000 4A

82 2004 bleiben 6,667,500. 50,144,100

256,623 5,611,658 36,012,351 50,400,723

| 5,611,658

Summa

bleiben

. 27,000,000,

951,000 Gleiben 26,049,000

, 18,000,000A

572,700 Bleiben 17,427,300

6,750,C00A

82,200MA bleiben

6,667,800 150,144,100

235,185 5,859,518 36,238,303 50,379,285 5,559,518

Summa

L L Neiben Staateë für Zinsvors{hüfse.

me auf das Bundeëgeses vom 11. Juni 1870 und

ersubt, si< als Mitglieder der Genoffenschaft

Vormittags gé\{lofssen. Die Theilnehmer der General-

dur< Vorzeigung ihrer Policen zu

Der Vorstand.

Advokat Hammer.

[5984] Bekanntmachung. :

Bei dem hiesigen Magistrats-Kollegio ist die Stelle tez Beigeordneten erledigt und foll des Baldigsten beseßt werd n. A

Das Gehalt ist auf 4200 M festgestellt.

Qualifizirte Bewerber , wel<he im K-mmunal- Nerwaltungsdienst hinreichende Erfahrung besitzen, wollen ihre Zeugnisse nebst Lebenslauf an unjeren Vorsteher, Kaufmann Seidel, bis zum August er. einreihen. Z

Prenzlau, den 27. Juni 1877.

Die Stadtverordneten.

N Preussische Hypotheken-Versicherungs- Aktien-Gesellschaft.

Status Ende Juni 1877. Passiva. AktialgAl . « + 15,000,000 Emission von Certifikaten, Depôt- und Prämien- E Depositen und Obligos Prämien-Einnahm Reserven: „e Ueberschtisse .

8,103,206 12 4,119,475 87

136.363 50 2,220,221 86

301,901 88 E 29,872,175 23

11,215,125|—

308,200 1,476,920 32 562,346 05 4,704,621 95 8,103,206 12 596 875 93 1,186,874 81

Aetiva. Aa e a4 Effekten eigener Emission, Be- E aa Wechselbestand . Lombardyorschüsse . Hypotheken, eigene do. der Emission Kanutioneffekten Debitoren

172,063 50

317,992 50 1,163,000

64,949 05 M

E, ir aden Amend 39,872,175 23 Die Direktion. Grafe, Bürgérmeister a, D. Max Joël, Ger.- Assessor a. D. J. Dannenbaum.

Redacteur: F. Prehm.

Verlag der Expedition (Kessel). Dru>: W. Elsner.

Zwei Beilagen (eins<ließli< Börsen-Beilage),

Kassa- und Bank-Gathaben ,

| Gesellschafts - Gebände un

j E a

F Gra

Agentur- und Geschäfts-Un- kosten

3 s 83 Gou 208 L E R

Berlin:

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und König

¿ 156. E A E

Der Inhalt dieser Beilage, in wek Modellen vom 11. Januar 1876, vorgeschriebenen

Sentral-Handels8s-

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reih kann 2 W., Mauerstraße $3—$5,

sur{ Carl Heymanns Verlag, Berlin,

Bei

la

Berlin, Freitag, den 6. Juli

s C Bts 2E

G E E S A C H T ————— T ——————— auch die im $, 6 des Geszizes über den Markeus<huß, vom 39. Nuvember 187 ‘e die in dem Gesetz, betreffead das anntmahungen veröffentlicht werden, erscheint au& in einem besonderen Blatt mde: Tad i S E

Register für

dur< alle Post-Anstalten, sowie und alle Buchhandlungen, für

Berlin au dur die Erpedition: S$W., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

E E

Patente

Preußen. Königliches Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten

Dem Fakbrikanten Wilhelm Wedding zu Berlin ist unter dem 28. Juni 1877 ein Patent

auf eine Plifsir-Mascine in der dur Zeichnung

und Beschreibung nadbgewiesencn Zusammenseuung,

ohne Jemanden in der Benußung bekannter Theile

zu beschränken, auf drei Jahre, iür den Umfang worden.

von jenem Tage an gere{net, und des preußishen Staats ertheilt

(S. Anzeigen am Sluß.)

Entwickelung des Zeichenregisters im Monat Mai 1877.

Im Monat Mai wurden im Zeichen- register des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ 46 Zeichen von 30 Firmen veröffentlicht (gegen 56 Zeichen von 42 Firmen im April d. J. und 127 Zeichen von 82 Firmen im Mai 1876); es befanden si< hierunter 8 (in Leipzig angemeldete) Zeichen von 4 fremden Firmen (gegen 15 Zeichen von 7 ausländischen Firmen im April d. J. und 64 Zeichen von 33 fremden Firmen im Mai 1876).

Die im Mai veröffentlichten 46 Zeichen wurden angemeldet bei 21 erichtsanmelde- stätten, die in folgender Ordnung an der Ge- sammtzahl partizipiren :

8 Leipzig, |

Kaiserslautern, Hagen, Hamm,

3 Hamburg,

2 Berlin, | je ein Zeichen in Annaberg, Bremen, Chemniß, Cöln, Cöslin, Cottbus, Frauftadt, Hannover, Magdeburg, Sayda.

Auf die verschiedenen Jndustriezweige ent- fallen von der Gesammtzahl der Zeichen:

14 Zeichen: Jndustrie der Metalle; 14 Zeichen: JFndustrie der Nah- rungs- und Genußmittel;

8 Zeichen: Chemische Jndustrie;

4 Zeihen:JFndustrie derMaschinen, WerTzeuge, Apparate, Fnstru- mente X.;

3 Zeichen: Textil-Fndustrie;

1 Zeichen: Jndustrie der Heiz- und Leuchtstoffe, der Fette, Dele 2.;

1 Zeichen: Fndustrie der Holz- und S<hnißstoffe.

i Leder-,

Elberfeld, Frankfurt a. M., Gera, Naumburg a. S., Stuttgart,

1 Zeichen: Papier-, _Gummis- 2c. Fndustrie. Gelöscht wurden laut Veröffentlihung im

Mai 5 Zeichen, und zwar 2 Zeichen von 2 Firmen in Aachen (Jndustrie der Metalle), 1 Zeichen in Dresden (Jndustrie der Ma- schinen, Werkzeuge 2c.), 1 Beichen in Elberfeld (Îndustrie der Metalle), 1 Zeichen in Ziegen- hals (Textil-Fndustrie). Vom 1. Januar bis Ende Mai d. F. wur- den veröffentlicht 258 Zeichen von 202 Firmen, davon entfallen 54 Zeichen auf 31 ausländische Firmen. Scit Bestehen des deutschen Zeichen- registers beläuft sih die Zahl der veröffentlichten Zeichen auf 7361, die der anmeldenden Firmen auf 3215; hiervon gehören 2343 Zeichen 936 auêländishen Firmen an.

Eutwickelung des Zeichenregisters im Monat Juni 1877. Im Monat Juni wurden im Zei ch en-

register des „Deutschen Neichs - Anzeigers“ 49 Zeichen von 36 Firmen veröffentlicht (gegen 46 Zeichen von 30 Firmen im Mai d. J. und 86 Zeichen von 51 Firmen im Juni 1876); es befanden sih Hierunter 4 (in Leipzig angemel- dete) Zeichen von 2 ausländishen Firmen (gegen 8 Zeichen von 4 fremden Firmen im Mai d. J. und 36 Zeichen von 13 fremden Fir- men im Juni 1876).

Die im Juni veröffentlichten 49 Zeichen wur- den eingetragen bei 26 Gerichtsanmeldestätten, die in folgender Ordnung an der Gesammt- zahl partizipiren :

13 Leipzig,

3 Hamburg, 3 Berlin,

| 2 Barmen, 3 Bremen, | 2 Elberfeld : 3 Cöln, | 2 Offenbach, je ein Zeichen in Aachen, Augsburg, Branden- burg, Chemniß, Culm, Duisburg, Düsseldorf, Eisenah, Emden, Karlsruhe, Magdeburg, Meißen, Oberndorf a. N., Offenburg, Rastatt, Schwarzenberg, Shweinfurt, Waldenburg. Auf die verschiedenen Jndustriezweige ent- fallen von der Gesammtzahl der Zeichen : 16 Zeichen: Jndustrie der Na h- rungs- und Genußmittel; 9 Zeichen: Textil-Jndustrie;

6 Zeichen: JFndustrie der Metalle; 6 Zeichen: Chemische Jndustrie; 4 Zeichen: Jndustrie der Ma- schinen, Werkzeuge, Appa- rate, Insirumente 2.; 3 Zeichen: Jndustrie der Holz- und S<hnißstoffe; L 2 Zeichen: Jndustrie der Heiz- und Leuchtstoffe, der Fette, Oele x.; 2 Zeichen: Papier=- , Gummi- 2c. Fndustrie; 1 Zeichen: Jndustrie der Beklei- _ dung und Reinigung. Gelöscht wurden laut Veröffentlihung im

Leder-,

Juni 7 Zeichen, und zwar 6 Zeichen von 2 Firmen in Aachen und 1 Zeichen in Mün- chen (sämmtlih: Jndustrie der Metalle).

Vom 1. Januar bis Ende Juni d. J. wur-

den veröffentliht 307 Zeichen von 228 Firmen ; davon entfallen 58 Zeichen auf 33 auslän- dische Firmen. Seit Bestehen des deutschen Zeichenregisters (1. Mai 1875) beträgt die Zahl der veröffentlihten Zeichen 7410, die der anmeldenden Firmen 3251; hiervon gehören 2347 Zeichen 938 ausländischen Firmen an.

Handels -Negister.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsez, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt ver- öffentlicht, die beiden ersteren wöchentli$ die ley-

Anaehen.

teren monatli. Unter Nr. 866 des Prokurenregisters

wurde beute eingetragen die Profura, welche dem zu Aachen wohnenden Kaufmanne Peter Julius Hubert Wasser für das daselbst bestehende Handels-

geshäft unter der Firma C.

J. Wasser ertheilt

worden ist.

Aachen, den 22. Funi 1877. Königliches Handelsgerihts-Sekretariat.

Anchen. Unter Nr. 1387 des Gefellsaftsregisters wurde heute cingetragen die Handelsgesellschaft unter der Firma Thanisch & Horchem, welbe in Mont- joie ihren Siß, am 1. April 1877 begonnen hat und -von jedem ihrer beiden Theilhaber, dem zu Montjoie wohnenden Weinhändler Christian Thanish und dem daselbst wohnenden Gastwirth Wilhelm Horchem vertreten werden kann.

Aachen.

Aachen, den 23. Juni 1877. Königliches Handels8gerichts-Sekretariat.

Der Kaufmann Joseph Vigier in

Aacen hat das Geschäft, welches er daselbit unter der Firma Jss. Vigier betrieb, eingestellt, weshalb gedabie Firma heute unter Nr. 2957 des Firmen- registers gelös<t worden ift.

Aathen, den 3. Juli 1877. Königliches Handelsgerihts-Sekretariat.

Aachen. Die Handelsgesellschaft, welche zu Eupen unter der Firma: W. Braun & Cie. zwischen dem Tuchfabrikanten Wilhelm Braun in Eupen und dem Uhrmacher Conrad Philipp daselbft bestand, ist am heutigen Tage aufgelöst und deëhalb unter

1 C « Nr. 794 des

Aachen.

; Gesell]<aftéregisters gelösht worden. Aathen, den 3. Juli 1877. Königliches Handelsgerits-Sekretariat.

Die Liquidation der zu Stolberg be-

standenen Handelsgesellschaft unter der Firma: P.

Krings ist beendet;

gedahte Firma wurde daher

heute unter Nr. 630 des Gesellschaftsregisters ge-

öst. Sodann wurde unter Nr. 326 des Prokuren-

registers die Kollektivprokura gelöst, welche dem

ZU Kraus und

u Stolberg wohnenden Kaufmann Carl Moriß dem daselbst wohnenden Rentner Albert

Ostländer für vorgedachte Firma ertheilt war.

Ahrenshöck.

Aachen, den 3. Juli 1877. Königliches Handelsgerihts-Sekretariat.

In das Handelsregister ist ein-

getragen :

1) Zu Nr. 22. Firma: H. H. Sievers in

Gnifsau:

„Der Inhaber der Firma, Hans Hinrih Sie- vers in Gnifau, ist gestorben. Die Tochter desselben, Chefrau des Heinri< Wilh. Meyer in Gnifjau, Anna Catharina, geb. Sievers, hat das Geschäft nah dem Tode ihres Vaters unter Beibehaltung der Firma des leßteren fortge- führt und ihrem gedahten Chemanne Prokura ertheilt.“

2) Zu Nr. 50. Firma: H. Claßen in Gleschen-

dorf:

„Die Firma ift erloschen.“

3) Zu Nr. 20. Firma: J. H. Fahning in Ab-

rensbôd:

Beriizn.

Î

„Die Firma. ist erloschen.“ Ahrensbö>, 4. Juli 1877.

Großherzogli< Oldenburgisches Amtsgericht. Wemer.

. Handelsregister

des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin. ufolge Verfügung vom 5, Juli 1877 find am igen Tage folgende Eintragungen erfolatz

E lih Preußischen Staats-Anzeiger.

itel

Das Central-Handels-Register für

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter

Nr. 3845 die biefige Aktiengesellschaft in Firma : Cuxhavener Zmmobilien-Gesellshaft

vermerkt stebt, ift eingetragen : In der Generalversammlung vom 29. Juni 1877, deren Protokoll in beglaubigter Form Seite 63 bis 65 des Beilagebandes Nr. 308 zum Gesellschaftsregister si befindet, ist der 8. 13 des Gesellschaftsftatutes dahin abgeän- dert worden, daß alle öffentlichen Bekannt- machungen der Gesellshaft fortan nur dur< die Berliner Börsen-Zeitung und die Ham- burger Börsenhalle erfolgen.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 4433 die biesige Aktiengesellschaft in Firma: J Nesidenz-Baubank vermerkt ftebt, ist eingetragen : An Stelle des Bildhauers Carl Ludwig Dank- berg, welber aus dem Vorstande ausgeschieden, ist der Kaufmann Eduard Haase zu Berlin als stellvertretendes Vorstandemitglied in den Vor- stand eingetreten.

Die Gesellscbafter der bierselbst unter der Firma? Cohnheim & Samuel (Wollwaarenfabrik) am 1. Suli 1877 begründeten Handel8gesells<ba (jeßiges Geschäftslokal: Blumenstraße 8) sind die Kaufleute: 1) Samuel Eduard Cohnheim, 2) Wolff Samuel, Beide zu Berlin. Dies is in unser Gesellshaftsregister unter Nr. 6229 eingetragen worden.

ft

In unser Firmenregister, woselbst unter Nx. 8465 die hiesige Handlung in Firma: s ___ 93. Schüße vermerkt steht, ift eingetragen : Die Firma ift geändert in: F. A. Krüger Vergleiche Nr. 10,214 des Firmenregisters. Demnächst ift in unser Firmenregister unter Nr. 10,214 die Firma: F. A. Krüger und als deren Inhaber der Kaufmann Georg Friedri August Krüger hier eingetragen worden.

In unser Firmenregister , woselbst unter Nr. 8338 die biesige Handlung in Fifma: Roesner & Borchert vermerkt steht, ist eingetragen : Das Handelsgeschäft ist dur Vertrag auf den Kaufmann Richard Raabe zu Berlin Üüber- gegangen, welcher dasselbe unter unveränderter Firma fortsezt. Vergleihe Nr. 10,215 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 10,215 die Firma: Roesner & Borchert und als deren Inhaber der Kaufmann Richard Raabe hier eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 999 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma : W. Passarge & Sohn vermerkt steht, ist eingetragen: Die Gesellschaft ist durch gegenseitige Ueberein- funfti aufgelöst. Der Kaufmann Herrmann Arnold seßt das Handelsgeschäft unter unver- änderter Firma fort. Vergleiche Nr. 10,216 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 10,216 die Firma: W. Passarge & Sohn und als deren Inbaber der Kaufmann Herrmann Ar- nold hier eingetragen worden.

Die hiesige Handelsgesellsbaft in Firma:

7 S. Bleihröder (Gesellschaftsregister Nr. 2200) hat für ihr Handel8- geschäft dem Mar Frankf, Marimilian Lion, Robert Heinri< Wilhelm Imelmann und Theodor August Wilhelm Weber, sämmtli< zu Berlin, Kollektiv- vrokura dergestalt ertheilt, daß jeder derselben nur in Gemeinschaft mit einem andern Kollektivproku- risten der Gesellschaft deren Firma zeibnen darf.

Dies ift in unser Prokurenregister unter Nr. 3635, 3636, 3637 und 3638 eingetragen, dagegen in dem- selben bei Nr. 845 vermerkt worden:

Die Prokuren des Otto Müller und des Louis Facobson sind erloschen, die Prokura des Mar Frank ist wegen Aenderung der Prokuren-Ver- ältniffe hier gelösht und na< Nr. 3635 über- tragen worden.

Ferner ist bei Nr. 1754 vermerkt worden:

Die Prokuren des Otto Müller und des Louis Jacobson sind erloschen; die Prokuren des Marimilian Lion und des Robert Heinrich Wilhelm Imelmann sind wegen Aenderung der Prokurenverhältnisse hier gelös<ht und es ist die des Lion na< Nr. 3636, die des Imelmanna na< Nr. 3637 übertragen worden.

Desgleichen ift bei Nr. 2382 vermerkt worden:

Die Euren des Otto Müller und des Louis Facobson find erloschen; die Prokuxa des Weber is wegen Aenderung der Prokuren- verhältnisse hier gelös<t und na< Nr. 3638 übertragen.

Die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: e Breest & Gelp>e (Gesellschaftsregister Nr. 489) hoc für ihr Handels geshäft dem Heinrih Voth, Eduard Wulkow,

Urbeberreht an Mustern und

das Deutsche Meth, r 157)

das Deutsche Reih erscheint in der Regel täglich - | Abonnement beträgt 1 & 50 H für da s Vierteljahr. Einzelne Nummern o T | Insertionspreis für den Raum einer Drua eile 30 G ummern kosten 20 d

s.

E Es | Hermann Langner und Adolph Hempel, sämmtlich in Berlin, Kollektivprokura dergestalt ertheilt, daß je der derselben die Firma nur in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen der Gesellshaft zeidmen E x i

Dies ift in unfer Prokurenregifter unter Nr. 3633, 3640, 3641 und 3642 eingetragen, dagegen in dem- selben bei Nr. 1217 vermerkt worden:

Die Prokura des Carl Eduard v. Fürib ift er- loschen; die Prokuren des Heinri Voth und des Eduard Wulkcw find wegen Aenderung der Prokurenverbältniffe hier gelöf<t, und es ift jene na Nr. 3639, diese nab Nr. 3640 übertragen.

Ferner ift bei Nr. 2412 vermerkt worden:

Die Prokuren des Hermann Langner und Adolph pee sind wegen Aenderung in den Prokuren-

zerhältnifsen bier gelöst und es ift die des Her- mann Langner na< Nr. 3641, die des Adolph Hempel na< Nr. 3642 übertragen.

Der Kaufmann Anton Wilbelm Friedländer zw Berlin hat für sein bierselbst unter der Firma: E A. W. Friedländer (Firmenregister Nr. 8586) bestehendes Handel8ge- ihäâft dem Otto Lehnert zu Berlin Prokura ertheilt und ift dieselbe in unser Prokurenregister unter Nr. 3643 eingetragen worden.

Berlin, den 5. Juli 1877.

Königliches Stadtgericht. Erste Abtheilung für Civilsachen.

Coblenz. SIn das Handelë- (Firmen-) Re- aister des Könialichen Handelsgerichts zu Coblenz ift beute unter Nr. 3472 eingetragen worden der zu Coblenz wohnende Kaufmann Wilhelm Cahn als Inhaber der Firma „Wilhelm Cahn“ mit der Nirderlassung in Coblenz. Coblenz, den 2. Juli 1877. Der Handelsgerits-Sekretär. Daemgen. Coblenz. In das Handels- (Firmen-) Regifter des Königlichen Handelsgerichts zu Coblenz ift heute unter Nr. 5473 eingetragen worden der zu Coblenz wobnende Kaufmann Jacob Debcrre als Inhaber der Firma „Jac. Deborre“ mit der Niederlaffung in Coblenz. Coblenz, den 2. Juki 1877. Der Handelsgerihts-Sekretär. Daemgen.

Coblenz. In das Handels- (Gesellf<afts-) Register des hiesigen Königlichen Handelsgeribts ist bcute unter Nr. 720 eingetragen worden die offene Handelsgesellshaft unter der Firma „Ge- schwister de Lorenzi“ mit dem Site in Simmern, welce Gesellschaft mit dem heutigen Tage begonnen hat. Die Gesellschafter sind die zu Simmern woh- nenden unverebelihten Handeléefrauen Gefhwister Louise de Loreuzi und Amalie de Lorenzi, and es ift eine jede derselben einzeln bere<tigt, die Gesellschaft zu vertreten. Coblenz, den 2. Juli 1877. Der Handelsgerichts-Sekretär. Daemgen.

Coblenz. In das Handels- (Firmen-) Register des hiesigen Königlichen Handelsgerichts ift heute unter Nr. 3474 eingetragen worden der zt Coblenz wohnende Kaufmann Iohann Martin Lambricht, als Inhaber der Firma „J+ M. Lambriht“ mit der Niederlassung in Coblenz.

Coblenz, den 2. Juli 1877.

Der Handelsgerichts-Sekretär. Daemgen.

Coeslin. Bekanntmachung. In unser Kirmenregister ift zufolge vom 27. Juni 1877 eingetragen : Bei Nr. 250 Col. 6. Die Firma ist in die Firma Guftav Krause ungeändert und hier gelöst. Unter Nr. 253. Die Firma Gustav Krause, als Inhaber der Kaufmann Gustav Albert Krause in Coeslin. GCoeslin, den 27. Juni 1877. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Verfügung

seld. Bei Nr. 905 des Handels-Gcfell- \Miftsregisters de biesigen Königlichen Handels8- gerihtes , betreffend die offene Handelsgesellschaft enb Firma Bergs & Shoekt mit dem Sixe in Crefeld wurde auf vorschriftsmaßtge Anmeldung am heutigen Tage eingetragen, daß diefe Gesell- schaft vereinbarungsgemäß unterm 1. Juli c. auf- gelöst worden und in Liguitation getreten ist, sowie daß diese Liquidation von den bisherigen Mita e- sellshaftern Hermann Bergs und Akbert Sol, Beide Kaufleute in Crefeld, felbst besorgt wird, fo daß jeder derselben au für ich allein die zuc Li=- quidation erforderlichen Handlunges vorzun ehmen und die Liquidationsfrma zu zeichnen bereh*ägt ift. Crefeld, den 2. Juli 1877. Der Handelsgerichts-Sekretär. Enshoff.

Crefeld. Zwischen den zu Crefeld wohnenden Kaufleuten, Inhabern einer irmsaF „ik Hermann Bergs und Oswald Mühlen, ift U „rxm 1. Juli c. eine offene Handelsgesellschaft W’ c; dem Site in Crefeld und unter der Firma *3ergs & Mühlen

errichtet worden, wele Gesel“ haft auf vorschrifts- mäßige Anmeldung am hew gen Tage aud Nr. 1178