1877 / 160 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Auszug aus der Steuerrolle und Abs&rift des | burg ingrossirte Hypothek zu baben vermeinen sollten, 1 [5235] ¿ _ Ga S des Namens, Standes und Wohnortes des Präsen- Gruntbublattes, ingleichen etwaige Abschätungen, | bierdur aufgefordert, diese ihre Ansprüche in dem Bergisch-Märkische Eisenbahn tanten enthalten muß, an die gedachte Stelle porto- andere das Grundstück betreffende Nachwetjungen auf : Die vierte Serie Zins 8 für d it frei einzusenden, welche demnächst die neuen Zins- und besondere Kaufbedingungen sind in unserm Freitag, den 7. September d. J-- m: l; erie Zindcorpons E Zeitraum | coupons übersenden, resp. an _die pecfönli erscei- è Z w c i Î é e S) é î s d c Bureau V. A. 3 einzusehen. Morgens 11 Uhr, F Aa e PDi Id Do: D LR Fa Zen M /cigen | nenden Präsentanten möglichst sofort ausbändigen g

E eet, “se Wentbuis- eder anberweite, |im Lokale des unetzefhnelen Aatigerihts, in Line, | À'Emission wir zom 1: Zuli ee. ab bel unserer | " Formulare zu en Nummern - Beneitbnt# um Deuts E s S L zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung in | burg an eraumten Termine anzumelden und Lar zu Ha tkañe bierselbst ausgegeb s y „Hormutare zu Den cummern - BerzetWninen Î il e 3 9 (- t

as G 2 bedürfen er nit eingetragene | maden, und zwar mit dem Rechtsnachtheile, daß im uptkafse hierselbst auëgegeven werden. ._| können bei unserer Hauptkasse unentgeltlich in Em- E / e) Sz 3 das Grundbu bedürfende, aber nit eingetrag : war uis BRLBEBESE e (ständig Zu diesem Zwecke sind die den Obligationen bei- a L E é Daus N geltlih 5 c cli ci zel Cl un 111) l rel l en \as ad s nzeiger.

Realre{bte geltend zu macen baben, werden ausge- Nichtanmeldungsfa gegebenen Talons mit einem na der Nummerfolge Elberfeld, den 9. Juni 1877. 160 j î Iuli Königliche Eisenbahn-Direktion. ° Berlin, Mittwoch, den 11. Juli 1877

forde ieî zur LY idung vräflusio Toî klärt werden soll. è Mit z 1 sen Sim lben, gur s M S Slneben, Us 27. Auni 1877. geordneten Verzeichnisse, welches zuglei die Angabe Königliches Kreisgerit. A. Keuffel. [6030] Verloosungs . Anzeige. Fn E werden bis auf Weiteres außer den gerichtlichen Bekanntmachungen über Eintragungen und Löschung den Handels, Zeichen- u. Must erregistern, # veröffentlicht 3) die Uebersit der Haupt -Eisenbahn -Verbindungen Berlins,

Der Subhastations-Ribtec. S atente, ÆWochen-Ausweise der deutschen PreussisCche 2) die Tarif - und Fahrplan - Veränderungen der deutshen Eisenbabnen, 4) die Uebersicht der bestehenden Postdampfschiff - Verbindungen mit transatlantishen Ländern

[6082] Subhastatious-Pateut Zettelbanken. Hy s ; ; E F E í v Dpothekien- Actien- Bank Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im $. 6 des Gesezes über d Nov 874, sowie die i 5 2A ® P N Modelleu vom 11. Januar 1876, vorgeschriebenen Mone e ny E IETE cen ca E E way - Srgi M ges Tite E D I 206 TERaE an Dan AUY

2 Tz 0 R; "A omme u F ie 2 I j E B P dem Fubrherrn W ilhelm Sounnex zu er ( [6132] Tebersicht Zn der laut &. 22 unseres durch Allerhöchsten Exrlass vom 18. Mai 1864 bestätigtzn, am CETE gehörige, Tie E M Grund uch von der 13. Oktober 1873 revidirten Statnts beute vorgenommenen Verloosung e‘nzuziehender Pfandbriefe waren C tr s s | . burger r ) velegene, un L E L die Directoren Spielhagen, Sander anwesend und warden durch den das Protokoll führenden én â 1610 c c ¿L V ad Deu Sees a chst A E 200 -SELIUENE Hanno erschen Bani Notar, Récliteauwalt Arndts, folgende Nemmern ausgeloozt: : (Nr. 161.)

eb vom 7. Ju . K, Werloosung 41/291 Pisandbriefe. Das B B L EEr das Deutsche Reih kann dur alle Post-Anstalten, sowie | Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reih erscheint in der Regel täglih. Dak

28. ber 1877, Vormittags 11¿ Uhr, S tegift he deu 28. September 1B 3 gs. ¿ Activa. dur Carl Heymanns Verlag, Berlin, W., Mauerstraße 63—s5, und alle Buchhandlungen, für | Abonnement beträgt 1 4 50 & für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S

Berlin, den 309. Juni 1877. Königliches Amtsgericht. Abtheilung ITII.

e

-

im Wege der nothwendigen Subhastation öffent- | Rei Ó E: 10275.

lich an den Meistbietenden versteigert, und dem- E Sin 173,500. Lit. B. à 1500 Mark, rückzahlbar mit 1800 Mark,

das Urtheil über die Ertheilung de I E

ebenda : Lombaräforderungen . . «- D m cbtober 1057, M V E.

Sonstige Activa .

15,482,754. No. 15. 144. 191. 202. 225. 457. . ; Zum Patentgeses vom 25. Mai 1877. mindert werden darf, ist ein absolutes. U. A.G. nach Auflösung der Gesellshaft ins Handelsregister | weinbrer e 23 N n Q 505,143. e Lit, C. 600 Mark, rückzahlbar mit 720 Mark. : TT, Celle v. 7. Mai 1875, Seuff. Arhiv Bd. 31 S. 71. einzutragen find. U. öft. D.G.H. in Goldschmidts E Die S Pee oto 865,173. No. 471. 635. 641. 677. 687. 1029. 1123. 1224. 1377. Das Einf : 5) Matt der Aktionär seine Einlage in einem | Ztsch. Bd. 22. S. 311. : treter und vie Ter ren C S 7,236/888. Lit. D. à 300 Mark, rückzahlbar mit 360 Mark. Nach Abl inspruGsverfah ren ge | in, Geld festzustellenden Werthe, so wird derselbe | ———+——=— By Mens Sat ctn e ands No. 384. 409, 767. 772. 811. 1546. 1557. 2492. 2497. 2531. 2539. 2606. 2688. 2718. 2861. ah Ablauf von aht Wochen seit dem Tage, | mit_der von ihm gezeichneten Summe kompensirt. | Der Jahresbericht der Handelskammer Barmen, den 5. Juli 1877 an welchem die Anmeldung der Erfindung 1m | U. Obertrib. Berlin a. a. O. S. 337. zu Braunsberg für das Jahr 1876 bemerkt über Der Hanbelsgerihts-Sekretär

3066. 3471. 3530. 3713. 4263. 4321. 4373. 4578. 5163. 5217. 5263. 5486. s A Ie Ee, n L Lit. E. à 150 Mark, rückzahlbar mit 180 Mark. Reichs-Anzeiger“ veröffentliht worden ist, hat | 6) Die Ermätbtigung des Vorstandes einer Aktien- | den Flachshandel der dortigen Haupt-Brane : Für denselben

» biestaer Gerichtsstelle, Zimmerstr. 25, Zimmer 24, 92.142 Lit. A. à 36000 Mark, rückzahlbar mit 3690 Mark, i ; ; ; an hiesiger Geritéstelle, 3 3 A E No. 66. 256. Berlin auch dur die Erpeditioa : SW., Wilhelmftraße 32, bezogen werden. | Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 „s.

verkündet werden. A Es Mr E E D Das zu versteigernde Grundstück ist bei einem Passìva. : Gésammt - Flähenmaß von 5,01 Ar zur Gebâude- | Grundkapital. . .... M 12.009,009. steuer mit einem jährlichen Nußtungiwerth von | part R 749,689, à LOV Mar E 4 R: 5; Sf : C Haf T L Ee 1020 d e ia E ee S 6,847'500. No. 192. 319. 418. 462. 759. 782. 783. 814. 983. 1279. L L das Kaiserliche Patentamt üder Die Ertheilung gesellschaft zur Emission neuer Aktien ift ungültig. Die Flach8ernte des Jahres 1875 war mit alleiniger der stellvertretende Sekretär : Arézug aus der, Steuerrolle und „Abfebrift des Sonetige täglich fällige Verbind- 5 EL. V erloosuUng D Pfandbriefe Serie VI. des Patents Beschluß zu fa}jen. Bis dahin U. AG. Cöln v. 29. Juli 1873, a. a. O. S. 367. Ausnahme von Irland in allen produzirenden Lâns- R: :

Grundbuwblattes, ingleiwen etwaige Abschäßungen, | lichkeiten . „....- -- 2,069,173. Lit L. à 2600 Mark, rückzahlbar mit 2200 Mark, fann gegen die Ertheilung bei dem Patentamt | 7), Die Aktienge G r i verautwertli | dete Europas mißrathen, und theils darauf gegrün ——— andere das Grunde. MeTende Hte nee An Kündigungsfrist gebundene Ver- . 160. 185. 421. Einspruch erhoben werden (8. 24 Gesetz N JEACAEE Drang Veran dete Spekulation, theils aub der dringende, Bedarf | Berlin. Handelsregister und besondere Kaufbedingungen sind in unse bindlichkeiten Si 958.5 Lit. M. à 1600 Mark, rückzahlbar mit 1100 Mark. vom 25. Mai 1877). S. 383 cat . Obertrib. Berlin a. a. O. | mehrerer Spinnereien, welhe niht rechtzeitig fi des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin Bureau V. A. 3 einzusehen. ¿ Sonstige Passïna +6 279, 3. 189. 227. 272. 413. 652. Der Einspruch muß schriftlich erfolgen, in | 8) Der stille Gesellschaf : _ | mit Rohmaterial versorgt hatten, verursate gleih | Zufolge Verfügung vom 9. Iuli 1877 jind Alle Diejenigen, welche Eigenthums8- oder ander- . 0. 10 z UIE Ee S (lark, tüakrakihar mit 580 Uerd: d ¡tscher Sprache ab ) E (8. 33) | d is 8) Der stille Gesellshafter kann in der stillen j im Beginn des Jahres eine fo erhebliche Steigerung Ne Bering, vom.L Juli 1877 find am weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung | yent. Verbindlichkeiten ans weiter 998 941. 363. 480. 546. 641. 642. 823. 990. 1188 eut] er SPI avgesaßt (3- und mit | Gesellschaft eine jährliche feste Rente beziehen. | in dem Preise dieses Artikels, daß derselbe bald | Jn fes Gesells ZIEMERaA, eret in das Grundbu bedürsende, mer nit eingetragene | begebenen, im Inlande zahlbaren ; » L. 00e Tee 20 L ACEE S Ibas aas S ne n sei M Bn e au die | U. A Augsburg in Goldschmidts Ztsch. Bd. 22 j ganz außer Verhältniß zu dem daraus gewonnenen NT 4409 bie bioniae Mt tbal Le F unter Realre end zu machen haben, werden auf- S ae ( N92 7 * A6 B E aof A0 HERR O E 0B: 1 -1n19 7 ehauptung gestüßt sein, daß die Erfindung j S. 39. F ifate stand. Die C jedod ß de E E Me E Faaben zur Vermeidung der Präklusion M e S T He "1079 71448 70033. 70130, T0201. TOI, E 70555. 70715. 70787. 70968. 71012. 71029. nicht aa foi N E der wesentliche "Inhalt 9) Bei der Vereinigung zu einzelnen Handels- S rh tos Ne B, ibeendig vermerkt A spätestens im Versteigerungstermin anzumelden. “1j P, à 200 Mark, rückzahlbar mit 220 Mark. der Anmeldung den Beschreibungen, Zeich- | gesbäften ist die ReGnungépflicht nicht eine gegen- | folger miPe, echielt den Begehr nach Rohmaterial | Das neue Statut, welches am 20. Februar 1877 Berlin, den 2. JUN R Li [6125] Zochen-Uebersicht No. 8. 138. 178. 218.-272. 292. 646. 670. 1067. 1183. nungen, Modellen, Geräthschaften oder Ein- IENgE: a QHAS Numeers a. a. EE S. 289. troß der hohen Preise anfänglich nit nur aufre&t, | notariell verlautbart ist, tritt S E Königliches KretsgeLt® - der Diese ausgeloosten Stücke werden von jetzt ab ausgezahlt. rihtungen des Einsprehenden oder einem von bilien id Mobilien Versiwerungsantrage Immo- | sondern verminderte au die Aufmerksamkeit auf | gen vom 21. Juni 1877 an die Stelle der Statu- Der Subhastations-Richter. E j getan Le A E77 S beten Verf S bilien und Mobilien gegen Feuersgefahr versichert, | die Qualität der Waare, so daß der Einkauf mit Nove GaE E S Nabtr Württembergischen Notenbauk Berlin, den 3. Juli 1877. 4 ; diesem angewendeten Verfahren ohne seine | s hat die nur bezügt:ch des einen von beiden ge- | weniger Sorgfalt und Auswahl vollzogen wurde, als ten vom 9. November 1835, fowie deren Nabträge, : E ; vom 2. Juli 1877. Die Haupt-Direction. Einwilligung entnommen sei (SS. 3 und 24). | mabte falsche Angabe den Verlust des gesamm- | dies “sonst der Fall zu sein pflegt. Die Norräthe ano a iy Tas L E E R [6123] Subhastations-Pateut. oe 0--2205. Spielhagen. e E ne Aci R Beth Mens ten Sram pruTes rei Folge. U. NE: Cöln fo f Darsen und Leinen waren in fast allen Fabriken E eb bed Ulfeciinens i: bem Publiko | die L ng der Betheiligten, | v. 5. Juli 1876, Rh. Archiv Bd. 68 S. 53. o beträctli, daß die achegte Erwartung nit i T hre a Sia t e d E Nothwendiger Verfauf. Cainito Mis s 2 : 11) N i i si f Âi i E A ib eine b E E Ei ente | Bo insbesondere bem Handels! Gelegenheit z i E a L e e p Nur die Gerichte sind befugt, übe Ver- | E g i Ls h El e dem Handels]tande Gelegendeik zu Dos hein Se ES A Auer N Metallbestand . M 9,223,946 39 Verschiedene Bekanntmachungen. fowie E ablee Versen And (Wülden des Secitittica in Se ver Säumigkeit D ans Viticecan a Ver E 6 p, zur Je „und Einladung, sowiz zur Unter- gehörige, in Oelsuigk hiesigen reises belegene und | Seftand an Reicbskafienscbeinen . 11,010 | [6107] L é p egel ff 2 e S - , der Zabluvg zu erkennen. U. H.A.G Zweibrücken Seiche g g de ] z - | bringung, Verwiegung und Aufspeicberung ankom- 9 i = E e E E N ‘eibe | j s c S j ide j . U. H.A.G. ichen war. ind Güter und die i Band 7111. Blatt 193 des GrundbuX%s verzeichnete anNoten anderer Banken 910 100 : Landschaft der Provinz Sl jeu 1ontige zur Aufklärung der Sache erforderliche v. D. Nov. 1876, Pucelts Zts E E Gs S N Z mender und abgehender Waaren und Güter und die in s T F E Da „100 7 . 22. Nov. 1876, \ch. Bd. 8 S. 441. Die Braunsberger Flacsbereitungs-Anstalt, welche ditüden i trafe 7 Ls Rittergut mit cinem der Grundsteuer unterliegen- "s 2 16,115,470 76 r ! ° Ermittelungen anordnen (8. 24). 12) Der Vertrag über Ausfü C s S L S gs-Anstalt, welt | den Grundstüden fl. Präsidentenstraße 7 und Ziegel- den Flächeninhalte von 371 Hektare 33 Ar 10 D.- an Lombard-Forderungen ‘326,000 I. In der am 28. Zuni cr. stattgehabten Gencralversammlung erstattete der Verwal- Die Beschlüsse und Entscheidungen der Ab- beiten Letrifft A eoioe Sade a beitet A A de e veran. } firaße 15 un 1E Tefiadtinen Speider, Woh ensee Meter nah einem Reinertrage von 1732 M 14 an Gfellen. + + 89/634 60 fungêrath den Rehenschafts-Bericht pro 1876, na welchem bis zum Shlusse des vorigen theilungen des Patentamts werden nah Stim- | kein Handelszeshäft. U. AG. Cöln vom 23. Fe- | Jahre e es efi vorhergegangenen | und andere Räume dur Vermiethung oder fonst Be Grua zu Had eitens Bere von an sonstigen Aktiven . 312,677 10 Iahres: Sai T7A G Vulk Pfandbriefen dati 4 gefaßt, bei Stimmengleichheit ent- | bruar 1877. ‘Rh. Archiv Bd. 68 S. 94. zu 137 bis 140 M pro 100 Milos theils an GaGs zu benußen. L E 6 ; 00 M zur Gefändesteuer veranlagt, fol : f 4,817,775 in Provinziat-Plandorielen, scheidet die Stimme des geschästsleitenden Mit-| 13) Das Recht zur Dispositionsf ines | dis E E E N on aa Mie Daues bar Ba H Lartantig o am 15. September 1877, Bormittags, 10 Uhr, FPassiva. L „_ 4,094,700 in Central-Pfandbriefen, Î glieds. Js dem Beschluß Mee der Entschei, mangelhaften Weines geh! aal dessen Umfüllung Sen M a S ee u Sa abseven. | 31. Dezember 1885 bestimmt mik ftillsbweigender an Geritsftelle hierselb, Zimmer Nr. 16, im Wege | Das Grundkapital -.-. - + - 9,000,000 zusammen 6 8,822,475 als Darlehne gewährt worden sind. i : dung eine Anhörun bér Betheiligten voran- verloren. U. LOHG. Stuttgart v. 1. Juli 1876, | ein Bestand geblieben von E ‘946,149 Kilogr Becläugerung Aus 10 Zat Jn An ee See der nothwendigen Subhastation versteigert werden. | Der Reservefond A 336,860 62 Diese Darlehne stehen auf 139 Ritter- resp. Landgütern der Provinz Sasen zur at o 3, Mitalied 3 l b : j Busch Archiv Bd. 35 S. 341. e T Steu Tam int Laufe des Idbres 1420/0000 ilogr. | versammlung die Auflösung oder Verlängerung auf Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Abschrift | Der Betrag der umlaufenden | ersten Stelle eingetragen, und find dafür 14,968 Hektar 10 Ar 56 Quadratmeter im statuten- R E E, C Ms E hes bei 14) Wurde beim Kaufe die Garantiefrist ver- Berfauft und nah verschiedenen E gewisse Jahre. nicut Wehen wie, des Grundbublatts, etwaige Abschäßungen und ten A L d 16,080,100 mäßigen Werthe von ererven nicht zugegen gewe}en ist, an der tragsmäßig verlängert, so gilt diese zuglei als Ver- | Spinnereien des J - und A 8 Das ran bra pee LESS O Thaler oder andere das Grunditüd betreffende Nacbweisungen, | Die sonstigen tägli fälligen Ver- | : 14,738,385 A. Abstimmung niht Theil nehmen ($. 9, Ver- | jährungtfrist. U. AG. Cöln v. 9. Februar 1877, | Tandes verladen birbken nag paris 1,426,130 LALGOOO, MIAEE und, JEsUNE t A570. Rae ingleichen besondere Kaufbedingungen können in un- | hindlibkeiten A Ss 376,356 87 verpfändet worden. L : S L ordnung vom 18. Juni 1877). Rh. Archiv Bd. 68 S. 106. i ' | Es blieb d - « «_-. 1426130 „__ | Aktien, nämli 675 über je 590 Thaler oder 1500 serem Bureau U, eingesehen werden. Die an eine Kündigungsfrist ge- S Von den als Darlebne gewährten Pfa. dbriefe E M 8,822,475 Die Bestimmungen der Civilprozeß Ordnung 15) Der Adrefsat ift verÿflichtet, die zu niedrig 1877 leh Mee en Bestand prô : @; Maxk unit C bet je ULTYeE von. oro Mark, Alle Diejenigen, wele Cigenthums- oder ander- bundenen Verbindlichkeiten -. “-- » 91,400! find dur Amortifation getilgt 7 M 388,725 über Ausschließung und Ablehnung der Ge- bezahlte Fracht auch dann naczuzahlen wenn die A E e E were R beftimmte Namen ausgestellt find. weite, tar Wirksamkeit PEELn E Eintragung | Die sonstigen Passiven . « « - - 404,121/36 und nah voraufgegangener Kimbigung Seitens der Darlehn és os rihtspersonen finden entsprehende Anwendung | Eisenbahn die Höhe derselben auf dem Fractbriefe N U R, für Tae. E E Ver A Gesellschaft besteht aus einem in das Grundbuch bedürfende, aber nit eingetragene | (Eyentuelle V GinSi@ei / tors nebinét uruagcablt 2 e ee al s 20,025 R T F = : As ber i M! 376, J 100 Ki N E S AN E À over Me S : i: Fv e Verbintlickeiten aus weiterbegebener e G S GLONS : f 75 (8. 14, Ges. vom 25. Mai 1877) ere@net hat. U. ROPE, 10, D 1909, Puchelis 100 ur | | Î f Realrecte geltend zu maten haben, werden aufge- | ; E LETE f 507380 72. mat zusammen . L n ee Es 1,308,750 De e E E : E G B} 20 : / * pro 100 Kilogr. für Nr. 1, gingen dann aber am | Alle Uikunden und Erklärungen des Vorstandes L E E: a uon | t ad zahlbaren Webfeln Æ 507,380. 72. T zu] / ————ck- D e „1 Mw. Bd. 8. S. A. sse des Jahres zurü bis 8 Ki sind Dri iber für die GefelsGaft verbint fordert, dieselben zur Vermeidung der Präklusion | M Inland zahlbaren Wecleln - , Es befinden fi mithin am S&lusse des Jahres 1876 ‘nur noch 1 ES y Ls Beschlüsse und Entscheidungen der Ab- | 2 1 Ha A E Hi A SOUe des Jahres zurüd bis 84 & pro 100 Kilogr. | sind Dritten gegenüber für die Gesellschaft verbind- spätestens im Versteigerungstermine anzumelden. A A E n Beseits ausgegebenen Pfandbriefen im Umlaufe. i ! tyeltungen des Patentamts erfolgen im Namen büke E G : b after raugt ie Pan els- | für Kron und 72 Æ pro 100 Kilogr. für Nr. 1. lid, wenn sie mit der Firma der Gesellschaft unter- Das Urtheil über die Ertheilung des Zuïclags foll | [6128] Stand II. Der im Jahre 1869 gebildete Reservefonds betrug am Swélufse des Jahres 1876 des Patentamts; sie sind mit Gründen zu ver- im Depe Vi mb E f U O E A Ae O E O A am 19. September _d. JSe, Vormittags 11 Uhr, a ER dischen Bank 13347 M 06 sehen, schriftli auszufertigen und allen Be- | {2 Geleet Bib “at M . obersten G.H. Handels -Re ister des Vorstandes beigefügt sind. E an hiesiger Gerichtsstelle verkündet werde Cr (RCRES III. Zum Vorsißenden des Verwaltungsratbs für die Zeit vom 1. Juli 1877 bis dahin 1 theiligten von Amtswegen zuzustellen. A A n E Gua - s 1ER s z _Die zeitigen Mitglieder des Vorstandes der Ge- J 2) Es ift nicht verboten, seiner Firma zur näheren | Die Handelsregistereinträge aus dem Ksönigrei( sellschaft find:

aat:

l Lr rue r

Cottbus, den 16. Juni 1877. am 7. Juli 1877. der Unterzcibnete und zu dessen Stellvertreter für dieselbe Zeit Herr Ritterguts Die Zustellung erfolgt durch die Post mi Ad A - E A E S . ¿c ete 2A ] CUVCTLTCIce Lc c L S Ä S itte s Ls Ee Le 2 a q R gra E S Em J e D , m 2.5 R _t Königliches Kreisgericht zu Gotibus. Hor. Hertwig auf Reinharz aewählt worden. : s eingeschriebenen Briefs gegen farbe Bezeichnung den Beisaß „vormals N.“ beizufügen. | Sabsez, dem Königreid Württemberg und | p per Kommerzien-Rath Guftav Keibel, Der Subhastations-Kihter. : Halle a. S,, den 1. Juli 1877. Kann eine Zustellung im Jnlande t : U. Ob. G. H. Wien v. 7. Nov. 1876, jur. Wochen- | dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, | Þ. der Kaufmann Hermann Friedländer, Mole. M S Der Vorfißende folgen, so wird sie D A Dit des ift er- } frift 18/4, E E ezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik | der Kommerzien-Rath Franz Mendelsfohn, [52291 SPef tlid Norladu1 Raichskassenscheine“ „. « « « 54,640: ves Verwaltungsraths des landschaftlichen Kreditverbandes der Provinz Sachsen. len Beate bes T E E eaustrag: | 3) Wenn ein Handelsgeschäft si bei seiner Auf- eipzig resp. Stuttgart und Darmfiadt ver- d. der Kaufmann Hermann Badewiß, Oeffentliche Doriadung. Noten anderer Bsnken . « « 54,500 Stengel Staßfurt. (H. 5586 b.) Beamten des Patentamts dur Aufgabe | lösung in mehrere selbständige Geschäfte auflôst, so | sfentlit, die beiden ersteren wöentli® die lege | sämmtli zu Berlin. s Der Kreditverein der Friedrihhsstadt, cinge- | wechselbestand . - „.-- : zur Post nah Maßgabe der $8. 161, 171 der | kann nicht jedes dec neuen Geschäfte die alte Firma, teren monatli. _ Die Bekanntmacbungen der Gesellschaft erfolgen iragene Genosscuschaft, hierselbst, hat wider den | Lombard-Forderungen . « 09,90 6106 Civilprozeßordnung bewirkt ($. 15). selbst mit einem Zusaße, fortführen. U. AG. Cöln | Barmen. Auf Anmeldung ist heute unter dur : ie i i Zimmermeister É. G. Belling hierselL#t und den | Ecken... « «-+-- 91,062.29 | (0 I «E BE G Gegen den Beschluß, dur welchen die Anmel- | v. 31. Juli 1876, jur. Wochenschrift a. a. D. Nr. 824 des hiesigen Handels- (Gesellschafts-) Re- die Vossishe Zeitung und Be rp ih Eve gane Sonstige Activa . . . « 2 431,692 71 Q y 2 j ders der Erfindung zurückgewiesen wird, kann Î 2 E, die Einsicht e gegnerishen Handels- | gisters eiligelragen worden: S die Berliner Börsen-Zeitung. nah Neustadt E./W. polizeilich avgemerDet, Mes $1.510,827 S- 10n8- il 8-Gefellschaf er Patentsucher, und gegen den Beschluß üher verlangt, muß deutlich angeben, wo die frag-| Fle am ®?. Juli 1877 zwishen den zu Remscheid | &F oe Gor ellt Matierealf A A dort nicht ermittelt, aus den veiden Wechseln vom A Lebens- und Pensions Versicherungs Gesellschast welchen bee nic Erie des ateitia ertsdjie: lihe Eintragung in den Büchern steht. U. OGÓ. wohnenden Fabrikanten und Kaufleuten Heinri | Ne. "4096 die Aftien, ellschaft, in aaa O 19. Oftober und 11. Dezember 1876 über je Passîva. inl Hamburg N denwird, der V F Einf e” | Wien, v. 12. April 1876, a. a. D. Baltz und Emil Spennemann errichtete Handels- | Vereinic ba lici tf 19 Oftober und i vin W. Masche auf É. | —-— ————__ __ i y . en wird, der Patentsucher oder der Einsprechende |."=, G-mar s . | gesellschaft unter der Firma: Baly & Speune Vereinigte Breslauer Oelfabriken, G. Belling, zur Zahlung am 1. .resp. 11. März | Bilanz ultimo 18BFG binnen vier Wochen nah der Zustellung Be- | ; 9) In Ermangelung einer anderweitigen Serein- | m: L E Mde, Jede der Actien-Gesellschaft, d. aezogen und von Ersterem dem Kläger bter r s O es 10000 LiÚGn 3 * d shwerde einlegen. Mit der Einlegung der Be- Rate Rol At bei Sôsuna Le N Reppen Ves Gesellschafter ist zur Mia ber strma und Ver- il G E En s. Ener Ie ¿d gogen N 6 leren den Mer l Rearevofonds «+4 m] E 2'87 5 a. va. e R L O At * | stellte Vollmacht bei Lösung des Dienstvertrages zu- R n E R 5 d Ver- | niederlassung in Berlin vermerkt ist, ist einge- Ee GRIEL E 1, gut! DaN ung L D Cmlaufende Noten «- . . . , » /10,117,200— | Obligationen der Aktionäre . . 4 1,350,000. —. Grundkapital... . 1,500,000. —. O M SoueD Des L Gere rüzuzeben. U. H.A.G. Nürnberg v. 3. Nov. 1874, N der Gefellshaft berechtigt. tragen : : 2 D ee, Inb von 41000 #6 eit LL, Mari cr:17 «6 Täglich fällige Verbindlichkeiten*) » | 696,629 17 | Guthaben in der Reichsbank . . 10,685.27. Prämien-Ueberträge aus d. Lebens- Zabluna nit, so lt dié Besch: O Me E G e iBie-Se ta Die Generalversammlung der Aktionäre vom Proteftfosten und L°% “Provision mit 6 & 67 S | +9 Kündigungrfrist gebundene S Diverse Debitores. . . . . . „» 131,702.09. Versicherungs-Brandbe. . . 748,014. 26. Srlabe A, 19 Me E eshwerde als nicht | 6) Der geschäftsführende Gesellshafter ist ver- E E 10. April 1877 hat bes{lo}fen : S Wechselklage M ltt s ‘V L | Verbindlichkeiten . .. + » 15,500 | Kafleubesmnd 2 - 88,863. 20. | Reserve aus der Lebens-Versiche- oben (8. 25). : S bunden, de: anderen Gesellschaftern Rechnung zu Le ties enselben Das Grundkapital der Gesellschaft um den e E E elngcleitet, Und: da ‘ver: jepige | “gs Passiva . . « «_. « n | 332,475 29 | Wechselbestand. . « . « + - 172,889. 27. rungs-Branhe . ._.… . . «# 8,075,900. Das Verfahren in der Beshwerdeinstanz ent- | legen. U. H.A.G. Nürnberg v. 23. Februar 1875, n + paumat an CiOOEUIO Betrag von weiteren 300,000 Thlrn. glei Aufenthalt E Viitecctlaclen S Ma ide E, 4 121,510,827 29 Hypolbnten A L E Reserve aus der geit es Pie An für n ane Ns vor: | 4. 7 M 25d i E a S ain Ackermann. 900,000 Mark dur Erwerb Cgener Aktien im EUSNGI E, P Ea E S qute | at ——] Hang-Gönto, 2 i ees 95,090. —. ngs- S 83,085. : | je! {luß in der | „„7) Die Löschung einer dur den Tod des Gesell- f if Nominalbetrage von 300,000 Thlr. zum Zwecke Tannt ut, lo wird dieser hierdurd öffentlich aus- Die zum Incass0 gegebenen noch nicht fälligen auS-Bonto “R 195 S Z Tru J Bran e E 1,083,085. c Ie enen, jedo ann er Beschluß in der {a f 3) esell tei i Barmen Au A [d i h i y I dassation un! ¿fti ati Mr L «0 aur e E E N S 5 D n D. 92 cwinn-Rese : ; anAl zafters aufgelösten Gesellsaftsfirma kann Barmen. Auf Anmeldung ift heute unter Ne. der Kas stige 1 ders gefordert, in dem zur Klagebteantwortung und | Jentschen Wechsel betragen & 1,100,498. 91 S. tas gean iee ber Gefell; 1,925,784. 75. E en L M 443,889. eshwerdeinstanz nur auf Grund mündlichen g L: ann Um | 895 des hiesigen Handels- (Gesellshafts-) Registers R A R schaft S | 1

Als tung Í ? : ies Handelsregister nur nach vollendeter Liguidation er- | ;; weitern mündlichen Verhandlung der Sawe auf Tel 01 nare Vortrags in der Sißzung erfolgen (8. 8 Ver- i “du 1275 eingetragen worden : Z 2 Q ; s eier s A us E 4 eri G A E z 600,066. 2 i Reserve fürnod unerledigteSterbe- ordn). folg ($ A E O.G.H. Wien vom 3. Nov. 1875, a. a. Die en 1970 zwisidex: des m Deling- E Sas _des Ss a Mansaban, Ram P ies L B L 1875 eingerafenen Gulden-Noten. Gestundete Prämien Beres mónat- i; S Neséive für nob unerledigte Aus- A E r E ——— $) Der Mäfklerlohn kann, wenn nichts Anderes cat Se Seinen, In Se Bekanntmachungen ‘der Gesellsbaft „erfolgen, Ce bivaebiude Jüdenstraße Nr. 59, Zimmer Nr. 67 licher, vierteljährliber und steuer-Versiherungen . . . .—. it die Ertheilung des Patents endgültig be- | verabredet ift, nur eTOFDELE IErTen, JNeL D ete Hanveltgesell{ R it d n Si P les ne E E e aticied, out ger P Sermin pünktlich zu erscheinen, die Klage B hweicgische B E balbjährliher Prämien-Zah- Reserve für noch unerledigte Ver- \hlofsen, so erläßt das Patentamt darüber vermittelnde Geschäft in Folge der Thätigkeit des | „h. F B, E E E S Das bisherige Vorstandsmitglied, Kaufmann O eien wcige Zengen nit zue, Stelle zu raunschWelgISCne DAIA. lahgen a ay O30,200, 26. nd: S .—. durch den „Reihs- Anzeiger“ eine Bekannt- | Mklers zu Stande gekommen ift, weil das Mäkler- Fie D linie: Se e Gefells it E eitel Emanuel, Srevhan u: Brebtan, e L Bros e E n réanver îm Origiual einzureichen, [6129] Stand vas L TRE 1877. lla e Y 6,413. 52. i für noch nicht erhobene a uns und e demnächst für den Patent- Fee ü S S O n R De ISN R Sen Suli 1877- schaft zu vertreten. Vorstande aubgescieden S nd der bisherige Pro: indem auf svätcre Einreden, welche auf Thatsachen | yr¿tan!-Bestand * K 904630 “Pensionen S L s 93. nhaber eine Urfunde aus. Seuf. Archiv. Bd, E Der Handelsgerihts-Sekretä élau, als Mitglied in den Vi O E: ck or Boy EN * . * - Os . Ps , pt S ad s I. rMIv, - d. 30, 2 . DI, E p geri E eiretar. L 8 z - S S2 t d V P beruben, feine Rücksicht genommen werden fann. Poicheknamicheine - ; 4. 14.470. —, eser E u nit erhobene 50 4 Wird das Patent versagt, fo isi dies eben- 9) Der A fann Ee jedem der kontrahiren- _ Für denselben o 4 E, heilte. Direktor Ae nzinsen . . 30. falls bekannt zu machen. Mit der Versagung | den Theile die Hälfte der Gebühr fordern, wenn er der stellvertretende Sekretär : getreten.

Erscheint der Beklagte zur bestimmten Stunde | Xoton anderer Banken 331.100 Ï c 2 R E E Ee aa Sat | ® Ee L LUU, —, Reserve für no& nicht erhobene p : R ; E Ee. nit, so werden die in der Klage angeführten That- | 7 ¿chsel-Bestand . 10,883,130 E R ch h 43 gelten die Wirkungen des einstweiligen Schußes | für beide Theile vermittelnd gewirkt hat. U. O Ackermann. C S e L: In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter

sahen und Urkunden dus vet Aulrag O Klägers | 7 mbard-Forderungen . . . 2,170,126. : Ge B Utares E 964 05. als nicht eingetreten ($8. 26 Ges Trib. Berlin, 6. März 1873, Goldshmidts Ztsc. 5 if pie e E S O aubt e S a 2 e diet a D E E A ie Se [25 0183 de P C wird im Erkenntniß gegen den Beklagten ausge- Passlva. G I Ls 12,114,290. 24. 412,114,290. 24. Entscheidungen deutscher Gerichtshöfe in 1) Die Einbringung eines Grundstückes in die | sellshaftsregisters eingetragen worden die Firma: | vermerkt steht, pf amticaen: E sprochen werden. Grundkapital 10,500,000 Jm Königreite Preußen laufende Versicherungen ult. 1876. Handelssachen. ' : andelsgesellsaft ift ein VeräußerungEgeschäft. U. „Joh. Elias Benninghoven“ in Ronsdorf, deren Die Gesellschaft ist dur gegenseitige Ueberein- Berlin, den 11. Juni 1877. e S E EIE / A. Lebeus-Versicherungs-Branhe. (Aus den neuesten Zeitschriften.) A. G. Naumburg v. 29. Oft. 1875, a. a. O. S. 280. | Inhaber der zu Böel, Bürgermeisterei Ronsdorf, funft aufgelöst. Der Buchhändler und Kauf- Königliche€ Stadtgericht, L Abtheilung für Civilsacen. | mlanfende Noten . . . . 3,390,900. R Versi. auf eeine Leben im Betrage von s E geg. jährl. Präm.-Zakl. A. 1,011,102, 1) Die Auflösung einer Gesellschaft ußer dem bes L E vecnendet, dat n é Bee L Berni S en Liese Se B Lins min Fridttch Thiele _z8. Berlin seht bas Prozeß-Deputation I. Präcluäirte 10 Thaler-Noten . " 73,140. E A n a L. e f „92890. Konkurse hat ie Wi e Bec, Ia | ui ; : et, hat nur Verzugs- | Benninghoven is. In diefes von dem Brannk- andelsgeschäft unter unveränderter Firma Sonstige täglich fällige Verbind- 2E 15,354 Versich. mit m. vente Verfi E r A h Á. 1,063,992. n been Stadium Ver GA Ehen, ju erseßen, niGt aber den biermit E nazi “pati e L Ecaruramsbit oe Ge: airs Ge Ne E es Firmen: : A; ldkelten 7) via: LOLIATE D i „B. Pensions-Versicherungs-Branhe. d. b. in Liquidation tritt. U. H.A.G. Nürnberg, | an die Gesellf A.G. fter ei : 1) Die Wi ; | - DemnäSst is in uns [6061] Edictalladung. An eino Kündigungzfrizt gebun- 87 Leibrenten-Versich. it jährl. Pens. von 4 21,064. gegen einmal. Kapitalzahlung 195,711. in Goldschmidts Ztsh. Bd. E O S Ua Era (e Bp. 20. Nr. 130, [els Benning riet Maia, 206, Dani P O Mae gee A e Auf Antrag des Vollhüfners Iohann Peter dene Verbindlichkeiten. . . y 83,335,600, —. ittwen-Penjs.-Ver]. ,, i 1" A or A 1 E i 324. 2) Die Einsicht einer in Liquidation befindliche 12) Di i nter einer Firma handeln- jen, Á ingbc ' Beide s e E Heinri Bebr (Haué-Nr. 41) in Artlenburg, welcher | Sonstige P DULDOG L U E jährlihe Prämienzahl. 1,679. Gesellschaft kann der Gesellschaiter nicht Lie ee den Einz Li E ima fie T Ce uo ikre U A EORE aba A c E A Tone Dein S ¿01 Nr. 6 der bürgerlichen Prozef- S T00 Versicherungen mit jährlichen Pensionett von 46 25,967. Devollmäctigten bewirken lassen. U. A.G. Cöln | Rechtsnacfolger“ eingegangene Verbindlichkeit geht Die dadur gebildete Handelsgesellschaft hat be- mit ihrem Sige zu Berlin und als deren Inbaber ordrung vorgeschriebenen Eid abgeleistet hat, werden Eventuelle Verbindlichkeiten aus Sen urg, den 9. Juli 1877. v 12. Februar 1874, a. a. O. S. 312. bei der Uebertragung des Geschäftes nicht ohne Wei- gonnen am 1 Sañuas 1876 selbe dat ihren “pan maus itz can fa Abgg rae rama p d: alle Diejenigen, die einen Anfpru®b_auf die zur weiter begebenen, im Inlande e Direktion der Lebens- und Pensions-Versicherungs-Gesellshuft Iamnas. L M Verwaltungsorgane einer Versicherungsgesell- | teres auf den neuen Erwerber über. U. A.G. Cöln Sit in Ronsdorf und wird bateießén unter der tr R E, Sicherung cines Kapitals von 200 Tblrn. untern zahlbaren Wechseln . . .. M 2,704,668, 70. Ernst Schmidt. Ebeling. lait auf Gegenseitigkeit können wegen Verleßung | v. 2. Dezember 1876. Rh. Archiv. Bd 68. S. 61. | Firma: Joh® Elias Benninghoven“ In uns ; eid 5 Lot 9 13. Juni 1856 dem Vorstande des Militär- Braunsehweizg, den 7. Juli 1577. Berlin, ten 19. Juli 1877. beer Pflichten nit von den einzelnen Mitgliedern | 13) Das von einem Gesellschafter abgelegte Ge- I Die Gesellschafter sind: s i 8655 li fra Z rag es Ee U nERE A sellvertretungércreins, A Grimme in Lüneburg, Die Direction. Der Genecral-Bevollmächtigte für die Provinz Brandenburg. 96 angt werden. U. Ober-Tribunal Berlin vom | ständniß {adet zwar der Gesellshaft, nicht aber 1) Die Wittwe Johannes Elias Benninghoven L Bos Nahf R. D auf den Lchrscen Nollbof, Haus-Nr. 41, in Artlen- Bewig. Stübel, Edmund Goldschmidt. 4 Seheuar 126 Ms O. S. 373. : unbedingt der Person des andern esellschafters. U. Eva Maria, geb. Benninghoven ; : “| vermerkt Leba E Nominalbeteag E f. lg ges Det dees der Er in Slg. Ent. 111. S. 280. 2) Sebulon Benninghoven, Das Handelsgeschäft ist dur Vertrag auf den r ht erhöht oder ver- ) Es ift niht geboten, daß die Liquidatoren | 3) Johannes Elias Benninghoven, alle Brannt- Kaufmann Johann Eduard Hoffmann zu Ber-

D A

O m O5 Mee CN D

|

s+ 8 Sen Recbte ah daraus folat, | g ie . achtct, und was den Reten na daraus folgt Sonstige Activa .