1877 / 166 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Inserate nehmen an: das Central - Anuonceu-

Bureau der deutschen zu Berlin, Mohrenstraße Nr. 45, die Araoncen Mevibitlonen des „-Juvalidendauk“‘, Rudolf Mosse, Haasenftein & Vogler, G. L. Daube & Co., E. p Vüttner & Winter, sowie alle übrigen größereu Annoucen-Bureaus.

e K Ænserate für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß. Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregifter und das

Deffentlicher Anzeiger.

voftbI ; : die Köuigli zt 1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. 5, Industrielle Etablissements, Fabriken und B S pf S E p aen 9, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen Grosshandel.

s S-ARZELgEtS niglich u, dergl. 6. Verschiedene Bekanntmachungen. Preußischen Staats-Anzeigers: D Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen ete. | 7. Literarische Anzeigen.

Deutscher Reichs-Anzeiger

Berlin, L. i. Wilhelm-Straße Nr. 32. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung | 8. Theater-Anzeigen. In der Börsen- u. s, w, von öffentlichen Papieren. 9, Familien-Nachrichten. beilage. und Theater. s e der Gene und T des sigen Lende ge E dieses g Litt, S Me 28 über ch4 Thlr. , i; 4 rundbuchblatts, ingleichen etwaige äßungen, | gekündigt mit dem Bemerken, daß gegen Einjen- A E S Z Wallaer-Theater. Mittwoch: Zum 11. M: | andere die Grundstücke betreffende Na E dung der Obligationen nebst Talons und Coupons O E A s 6 0, L Der Hypochonder. Lustspiel in 4 Akten von G. | und besondere Kaufbedingungen sind in unserm | die Zahlung der betreffenden Kapitalbeträge dur O 9 v. Moser. _ : Bureau V. A. 3 einzusehen. unsere Stadthauptkasse angeordnet ist, und daß mit O E Donnerstag und die folgenden Tage: Der Hy- | Alle Diejenigen, welhe Eigenthums- oder ander- | Ende Dezember dieses Jahres die Verzinsung der L O 5 poájonder. weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Ein- | gekündigten Obligationen aufhört. 20 O 5 § i tragung in das A V, en E De E ara e a E L Ss Sis t E s = N baber bi » 7e 1s : _| eingetragene Realrechte geltend zu machen haben, | reiten, nah dem 4. Zanuar älligen Cou- | Es werden deshalb die unbekannten Fnhaver die? R E Friedrict-Wilkelmst. Theater, Mittwo: werden aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der | pons werden von hier aus zwar eingelöst, die für | ser Obligationen aufgefordert, deren Einlösung bei E E E Z Dic Fledermaus. Präklusion spätestens im Versteigerungstermin an- dieselben verauëlagten Summen aber bei Einlösung | unserer Stadthauptkasse zu bewirken, da die Ver- j Das Abonnement beträgt 4 A 50 S j Æ Alle / - Donnerstag: Der Scekadet. zumelden. der Obligationen von den Seitens der Stadt zu | zinsung der zuleßt angegebenen Obligationen vom h für das Bierteljahr. i e Post-Anstalten unehmen Sestellung au; N —— Berlin, d 10. “rw ues t e Kaplialbeträgen yeintak. doosten Obli L enber ao Jahres, 2e Dos | Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 380 S | | sur BLertin außer den Post- Anstalten anch die Expe- | A Z Lönigliches Kreisgeriht. on den im Juli 1875 ausgeloosten iga- | Nr. über r. aber bereits am 31. Ves 5 : dition: SW. j Krolls Theater. tittwoch: Die weiße Der Subhastations-Richter. tionen ist noch nit eingelöst : zember 1875 aufgehört hat. K E 5- Es Wilhelmstr, Nr. 32. E Dame, E t 3 Us wan Mos, Augs x Le E. Nr. E E 50 Lee s Staßfurt, den S It L i N ¿ fg 6 G j i rl. Rahée. Georg: Hr. Bollé. Jenny: Yrî. und von den im Juli ausgeloosten bleiben er Magistrat. 9 e j j D! Kalmann. Große Jllumination. Vor und na | [6287] Auf ebot no einzulösen : Wachtel. B erlin, Mittwoch, S den 18. Juli, Rbends. 1877 der Vorstellung: Großes Konzert. Anfang 55, der i "g R A - S S 0 Vorstellung 64 Uhr. Bei dem unterzeichneten Gerichte ift die öffentliche [6286] E : - A il S U egLonnerstag: „Mex Fs n Lonjutaeau. Gans E Erben folgender Per- | 192 Geschäftsübersicht und Bilanz “s Deutsches Nei. Nichtamtliche s Dex: Sih des Königlichen Land Madelaine: Frl. Monhaupt. Eroße Illumination. | sonen beankragk worden ; . o S as im Jahr ; , = L m Sig des Königlihen Landrathsamtes I, Großes Konzert. 1) Des am 22. Mai 1875 zu Halle a. S. ver- der ostpreußischen landschaftlichen Darlehnus- Kasse amerikanischer ea B Poli ees M Mitter E Jerichowschen Kreises ist, laut Belag der Kö- E E R wig a Bere König, dessen für vcren VIEL. Geschäftsjahr p 1, Lei! 1876 bis zum 31. März 1877. von 11585 britischen Register-:Tons Ladungs fähigkeit t dire Dent G Ee i S. mggten Regierung zu Magdeburg vom 6. d. M., mit dem ermögen etragt; . esammtversur. 2 : : i L Z H Q [ Æ Woltersdorf - Theater, Mittwoh: Zum | 9) ver am 26. September 1875 zu Halle a. S. Debet. | Credit. den Uebergang in das Eigenthum des Kaufmanns Joh. Diedr. Preußen. Berlin, 18. Jul Se. Majestät der Md. S von Loburg nach Burg verlegt worden. 11. Male: Die Kreuzelschreiber. Volksstük mit s orbencn Wittwe Weniger, Marie geb. Naue, : Bischoff zu Vegesack unter dem Namen „Palme“ das Recht Kaiser und König sind,laut tecegwphischer Meldung, gestern Der Königliche Gesandte int Mus von Wentzel Gesang in 3 Akten u. 6 Bildern von L. Anzen- | deren Vermögen 2209 M 42 S beträgt; M. P M. S Pi g der deutschen Flagge erlangt. Dem bezeichneten Abend um 6x Uhr im besten Wohlsein in Gastein eingetroffen hat einen ihm Allerhöchst bewilligten Urlaub angetreten. qruber. Anf. des Konzerts 4 Uhr, der Vorstellung | 3) des am 6. Dezember 1875 zu Halle a. S. ver- Capital-Conto . . E 1,500,000|— Schiffe, für welches der Eigenthümer Bremen zum Heimaths- und von dem Ianras anwesenden- Publikum mit enthusiasti- Als Aerzt ben si i 7 ; M E Bruef, dessen Vermögen 17 k 22-9 Gewinnanthil-Conto der oftpr. Landschaft 79.110 94 s gewählt hat, ist am 27. Juni d. J. vom Kaiserlichen | [ben Hochrufen begrüßt worden. Zum Empfange Sr. Majestät | in Cüstrin, D dle Haben sih niedergelassen: Dr. Heitelt Donnerstag: Zum 12. Male: Die Kreuzel- Ce: dessen Vermögen 17 4 22 S Gewinnanthcil-Conto der ostpr. Landschaft 79,110.94 onsulate zu Amsterdam ein Flaggenattest ertheilt worden hatten sih unter Anderen der Statthalter Graf Thun U dd D üstrin, Dr. Glaser in Sorau, Arzt Flüter in Züllichau, schreiber, eträgt; a6 38,733,367/19| Cafsa-Gonto . . „...++ 38,654,539 87 Berlin, den 17. Juli 1877. leute B So E ofs O Le De Sa e 09 qur, Krieger în Santh- hei Yres- 4) des am 12. Mai 1876 zu Gutenberg verstor- 1,032,365 —| Depositen-Conto I. . 1,523,635 |— ; Der Reichsk Der Kurort if festli / Unter, S lau, Dr. Spaudacher in Düsseldorf, Dr. Nolden in Burg SEA / benen Friedrißh Otto Hädicke, außerehelichen 757,495 é ÎT 709,055|— er Reichskanzler. rt ist festlih beflaggt, am Kaiserwege find Ehren- | Dr. Peters in Elberfeld, Stabs- und Garnisonarzt Dr Bona National-Theater, Mtittwoh: Gesammt- | Sohnes der unverehelihten Auguste Fulda Hädie, 146/438 h e E 260,768 |— In Vertretung: pforten errichtet. in Wesel, f E TOR gastspiel der K. K. Hofburg-Schauspieler aus Wien: | dessen Vermögen 2850 M. beträgt ; 90,341,980 11| Effecten-Conto (A. und B.) 19,504,420 84 Hofmann. Jhre Kaiserli d Köniali i a7 : : G Zum 1. Male: Didier. Schauspiel in 3 Akten. | 5) des am 21. April 1875 zu Halle a. S. ver- 51,050 59] Effectenzinsen-Conto . . 42,283/24 A ten d K jerlihen und Königlichen Hohei- Die in der heutigen Börsen-Beilage abgedruckte t abe l- (Didier: Hr. Lewinsky. Raimond: Hr. Hallenstein. | storbenen Professor Dr. Herbert Pernice, dessen 2,986,609 /47| Commissions-Conto 2,986,416/97 Das Kaiserliche Konsulat zu Campeche in Mexico ist tern M Gia und die Kronprinzessin sind | larishe Uebersicht der Wochen-Ausweise der deut- Henri: Hr. Hartmann.) Dann: Eine Jugend- | Vermögen 220 #. beträgk. . 1,372,327 /83| Contocorrent-Conto A. 813,495/58 eingezogen. E gestern Morgen in O stende angekommen und von einem | hen Zettelbanken vom 7. Juli, schließt mit folgenden sünde. Schwank in 3 Akten. (Wagner: Hr. Le- | Die von den Vorgenannten etwa zurückgelassenen 3,434,174/18] Contocorrent-Conto B. . 3,937,403/26 Flügeladjutanten des Königs der Belgier und dem deutschen | summarischen Daten ab: Es betrug der gesammte Kassen- Sa M Hr. Hallenstein. Brandes: Hr. as O I e S E 3,854,644 La pon 4 SaD Ba esandten, Grafen Brandenburg, empfangen worden. desianb 709:204,000 M, ‘d: ider Vorwoche cegeiüber E artmann. ierdurch auf efordert, \sich bei uns oder bei unjerer -051,000|—| Lombard-Conto B. . 101,600 E z 1 I , ¿0 lede ri egen ( E C E T S _— 10 Buaehti ten LURO “e pen 18 Ltt (Franz Moor: Hr. Lewinsky.) dem au 5,483,405 /45] Hypotheken-Borshuß-Conlo . ¡(98,000 (D Se. ajestät der Köni 253 x : i Od, Zt ne L - E E den 9. Mai 1878, Vormittags 11 Uhr, 3/388,105/70| Wechsel-Conto . . . . . 3,125,865 60 dem Ober-Präsidenten Ler eros Sin Ss Bit 2A E i i R mit 83,391,000 # einen Rückgang um i i vor Herrn Kreisrichter Sydow an hiesiger Gerichts- [|—| Hypotheken-Tilgungs-Kasse-Conto. . 101,109 25 kamer zu Breslau das Amt des Kurators der dorti A - Die im vorigen Jahre den Auseinandersezungsbehör- | 6,507,000 # nachweisen, ferner hat sich der Notenumlauf bei Belle-Alliance-Theater, Mittwoch: Gro- | stelle, Zimmer Nr. 10, angeseßten Termine zu melden 6,185/58| Ütensilien-Conto . 1,122/58 versität zu übertragen : rators der dortigen Uni- | den : eingereihten Nachweisungen über die gemäß §. 20 des einer Höhe von 939,948,000 A6 um 12,504,000 #6 vermin- es Volksfest im prachtvollen Sommergarten. Vor- | und weitere Anweisungen zu erwarten, widrigenfalls 105,476/57| Zinsen-Conto. . . ._. 105,476/57 Ga t gen ; : E Ablöfsungsgeseßes vom 2. März 1850 ermittelten Martini- dert, während die sonstigen täglih fälligen Verbindlichkeiten letztes Auftreten der imitirten Tyroler-Gesellschaft | die Nachläfse den, anderweit sich meldenden Erben 60/436/99| Verwaltungs-Unkosten-Conto 60,436 /99 R n Hauptmann a. D. Ti zum Militär-Fntendantur- | Marktpreise für Getreide 2. sind zum Theil nah der mit 184,185,000 M einen Zuwachs um 5,238 000 6 und die Martens. Großes Konzert (2 Kapellen). Benga- | resp. dem Königlichen Fiskus zur freien Disposition 18,823 09| Disconto-Conto. . .. - 18,823 09 ath zu ernennen; ; y Anweisung vom 3. September 1875, betceffend die Auft 4 an eine Kündigungsfrist gebundenen Verbindlichkeiten mit lische Beleuchtung und brillante Illumination. Im | werden verabfolgt werden, die nach erfolgter 22,183/85| Provisions-Conto S 22,183/85 dem vormaligen Physikus, Sanitäts - Rath Dr. Wilh. | und Feststellung der Marktpreise für Naturali iy 76,183,000 M6 einen folhen von 5,193,000 u d if, 2 Theater: Neu einstudirt: Philippine Welser. | Präklusion sich etwa erst meldenden, näher oder 15,900 40| Lombardzinsen-Conto . . ._. . 7,204/63 Rehm zu Kirchhain den Charakter als Geheimer Sanitäts- | dere |Lebensbedürfnisse, zum Theil ab e und an- S 10 19D, l nachweisen, Schauspiel in 5 Akten vom Freiherrn O. v. Red- | glei nahen Erben aber alle Handlungen und Dis-- 10,588 76 ypotheken-Vorschuß-Zinsen-Conto. 4,989/34 Rath; und fular-Verfü ung vom 1 Oft a nah dem der Cir- Münster, 17. Juli. Zu dem seit dem 8. d. Mts. hier wit. Ausnahmsweise heute halbe Kassenpreise. | positionen der von dem abzufassenden Präklusions- 11,589/21| Depositen-Zinsen-Conto . . « 18,390 03 dem Badearzt Dr. Heinrich Stifft zu Weilbah den | aufgestellt i de Gerbarer 1872 beigefügten Schema | versammelten 23. Wesifälishen Provinzial-Landtage Entrée incl. Theater 30 - u. st. w. W2 #4 | urtel anerkannten Erben anzuerkennen und zu über- _6,353/73 Wechselzinsen-Conto ._. 7,428/81 Charakter als Sanitäts-Rath ; sowie ) N gestellt wotden. Zur Herbeiführung eines gleihmäßigen | haben \sih die Abgeordneten der Ritterschaft, der Städte und Donnerstag: Lettes Auftreten der imitirten ?Ty- | nehmen schuldig, von den Lebteren weder Rechnungs- 173,028/96| Gewinn- und Verlust-Conto 173,028 /96 der Kaufmanns-Wittwe Gertrud Bett Zerfahrens haben der Minister des FJnnern und der Minister | dec Landgemeinden, bezw. die einberufenen Stell rt et ol roler. Auf allgemeines Verlangen: Die relegirten | legung noch Crsaß der gehobenen Nußungen zu 914,500|—| Lratten-Conto . ____914,500— Perrin - Fnhab D- D „Ser In ettger, geborenen | für die landwirthschaftlichen Angeleacnheiten durch Cirkular- | zäh bis auf ein Lts für bd Kran N e Fvertreter, poll- Studenten. Lustspiel in 4 Akten v-n R. Benedix. | fordern berechtigt, sondern fich lediglich mit dem, was 99 107 165110 99,107,465/10 C n, C erin der Firma: „Gustav Bettger und | erlaß vom 7.- d. Mts.- eine befendère Auwéisung zur, geor ienticottc ta rohe Sade S g: Ei ck Garten-Konzert u. #. w. alsdann no von E ¡Gewalt vorhanden wäre, zu E B, Gewinn- und Verlust-Conto, liefevacièin, zu erla das Prädikat einer Königlichen Hof- i pin di t der S N - Marktpreise erlassen ".1nf Fürsten und Heckrpa ist bis jeßt feines Dotfbn l5-gUR ‘Land egnügen verbunden sein werden. Debet. j Credit. é ein anderweites Schema zur Nachweisung vorgeschrieb)e:. | ta s D : A E S E O Familien-Na@richten: Dal Are e Sh L Mttéllung S N dias der Anmeisun find fn allen als Noemal-Bartoneen | treter repeisenlit, “lnd die Vertretung anderer is ne in Heute entshlief nah kaum 24stündiger Krankheit #M S : j E Der Kreisri L L sfignirten Drtschasten an jedem Wochen- oder anderen regel- | Aussicht. mein lieber, guter Mann, 7 57,115 22| An Verwaltungs-Unkosten. An Gewinn und Zinsen auf Effekten 71,974 68 Rechts: Ra De r A der Ds bayerische | mäßig wiederkehrenden Markttage, der in den Zeitraum von Für die Vorberathung der Vorlagen, resp. der zur Be- der Geheime Admiralitäts-Rath Verkäufe, Verpachtungen- 1,109 08| , Abschreibung auf Utensilien-Conto. | , Provisions-Conto . « « « - 2,090 eO) pien 1ger sind unter Ernennung zu etats- | sieben Tagen vor, oder sieben Tagen nah Martini (11. No- | s{hlußnahme des Landtags gel den Anträ n Georg «Heinrich Adolf Buchholz, Submissionen 2e „N v ee auf DypeBorlGu Eo ö E Cas a7 1 A S dis E E vember) fällt, die Preise der nachstehend aufgeführten Artikel gelegenheiten der laufenden Lindisiten Verwaltung "fn d A im 74. Lebensjahre. ° ferde- auf. Am Mittwoch, deu 25. d. 220) Beisteuer zur Lebens- u. Ll - | n Dinjen- S / ] den Fntendanturen des R. bezw. XV. Armee- | soweit ein Handel mit denselben stattfinde i i i "T ; E E E L Si f Buchholz, Me Mittags 1 Uhr, sollen im ‘hiesigen E 2.000. E t agg Da gan t Gingang au abgeschriebene E Corps im Militär-Verwaltungsdienst angestellt worden. festzustellen - 1) \{hwerer, mittler nd dichter Beizen 0) shwenee S Ie Q f UAb Data eis Mita R gev. manns. hause, 11 für das Königliche Landgestüt nichk mehr | | " sWafts-Syndi ; a IAnfen-Rosten r, 59949 N mittler und leichter Roggen, 3) \#{ck ittle hto f tots L A S 4 Es G Son Ar Ti AUET ; 7 afts-Syndikus Winklerschen Erben. | yp.-Vorschuß-Zinsen-Resten . 5,599 /42 Min , _ oggen, 3) schwere, mittle und leichte | sozietät, Provinzial-Fnstitute, Provinzial-Hülfskasse, Re - E Pai e Meeistlietend gegen gleich baare Zahlung 107508 - zuy Voraus vereinnahmte Wedsel- | ; Lombardzinsen-Reften . + .| 8099/7 C E E Aae Verlobt: Frl, Caroline Heymanns mit Hrn. | verkauft werden. Alle, der Landgestütsverwaltung eig tig : z Der ; : i j j C, Bere), 9) MATIOEHT, /) E, troh. Die Er- | Fn den ersten Plenarsißungen nahm der Landtag die Zahlmeister Albert Zierau (Stolberg—Aachen). | bekannten Fehler werden angegeben und die Ver- E Ï raa nas vir adi ges L Met Va i Gn R Ado 6 L B \ch zu t H ist S E, der für jeden einzelnen dieser | näheren Mittheilungen des Landtags-Marschalls über vie: Avt- Frl. Adelheid Gräfin Kospoth mit Hrn. Ritt- | kgufsbedingungen im Auktionstermine bekannt ge- (VD: " dis pt eil der ilgung Kollegium dec Provinz S em Königlichen Medizinal- | Artikel wahren der Martini-Markttage gezahlten höchsten | lagen der Königlichen Staatsregierung, jowie die von dem meister a, D. Ernst v. Niebelshüß (Schloß | mat. Celle, den 10. Juli 1877. Der Land- 2.60 Da gel en v Gorftäribed und Rinüs g rovinz Sachsen ernannt worden. und niedrigsten Preise, sowie des Durhschnitts- | Königlichen Landtags-Kommissar zu den einzelnen Vorl2ge E Klitmätiier L e stallmeisier. von Unger. l Cen Gie Scaar E Justiz-Ministerium Jnet e e Dee der unter A einschließlih | übersandten Denkschriften und Matèritlièn lagen: vigatden epplin N U S - E : y oes L S Ut au en gro ä \ i} j ; M itr C / Chef Leopold Freiherr von Freystadt (Isteir). “—| [69254 Staatsb O «E A i874: Der Referendar Schorn aus Elberfeld ist zum Advokaten | nicht angestellte Marktmeister vor EAL cln üher über Ne Ver E O Frl. Anna Lemke mit Hrn. Hauptmann unv Com- | [6224] f Hannoversche Staa a. Fftatt SUU ne Lon e im Bezirk des Königlichen Appellationsgerichtshofes zu Cöln ; | mehreren, besonders zu diesem Zweck verpfli er | über die Verwaltungs- und Rechen)caftsberihte der resp. pagnie-Chef Hans v. Platen (Wismar— Kiel). Submission wegen Verkaufs alter Werkstatts- /10 zura Fonds der PE gon - und 1 E A E vi D jem M 4 zu verpflichtenden | ständischen Organe. Es erfolgte die Ueberweisung der einzelnen Verehelicht: Hr. Dr. med. Ernst Pebsch mit Materie ten, s tubeeisene, Gukieifen- und Ställe [haft T ier D der Referendar Kux zum Advokaten im Bezirk des | Marktpreise thâti O j S tit elung der gewöhnlichen | Vorlagen 2c. an die mit deren Vorberathung befaßten und Frl. Emma Bartezka (Sachsenberg in Walde). Cisenblech-, Schmiedeeisen-, Gußeisen- und Sla /10 zum Reserve Königlichen Appellationsgerihtshofes 2 d G preise thätigen Organe bestimmt werden können, auf | sofort in Funktion getretenen Ausschüsse Geboren: Ein Sohn: Hrn. Rittmeister Meyer S Aiblie! N G engt er Dars- 8790 . 10 ppellationsgerichtshofes zu Cöln ernannt worden. E L lee E Pol mit Beaufsichtigung des Markt- Die Session des Landtags ist inzwischen von dem Mi annover). Hrn. Oberpfarrer Arndt (Wer- uch 2c.-Abfâlle, 1owle diver|e Incurren s ehnsfajle ...._ 5% r v verkehrs beauftragten Polizeibeamten zu übertragen. Die | nister des J f 1 ilte L TaeO. E Hrn. Premier-Lieutenant v. Mitschke G Tischler-Werkzeuge 2c. A 87,901 Æ 04 S —— definitive Feststellung der gesammelten Nacrihten erfolgt höcsten Ermächtigung, bis s 2 d Mis M Ee e Collande I. (Militsch). Eine Tochter: Mitt n: G, ven 1. August 1877, Vormittags 172,977 /53 172,977/53 Perfonàlveränud für größere Städte durch Marktkommissionen, welche | longirt worden : S s, einshließlich pro- Hrn. Premier-Lieutenant und Bezirks-Adjutant E N 10 Uhr Gail C. Bestätigte Bilanz pro 31. März 1877. . Eu ge durch den Gemeindevorstand, unter dem Vorsiße eines , : Fricbel (Lüneburg). Hrn. Premier-Lieulenant | . maschinentecnishen Bureau Königlicher Eisen- Activa. Passiva. Königlich Preuf ische Armee, Mitgliedes des leßteren, zu bilden sind. Dieselben Bayern. München, 16. Juli. (Allg. Ztg.) Der Ar- L E S bahn-Direction. : 5 S T4 Im ite a Ben Ls und Verseßungen. | sind den örtlihen Verhältnissen entsprechend ‘in der Weise | ivar des bayerischen Landtags, Regierungs-Dire S S tumot bin. Premier ieutenant Albert v. Bethe (Straß | ¿ gon lotereis Bedingungen gegen 30 «3 uu fer | fg ago M Case L D Sit e 35 rater Bethede ti e V {x dg Peer” Mor | Booten MOOliNE -eiciSatie Meran eien 0 | sensasten, f im 70, Lebensjahre ‘gestern Abend gestorben urg i. E. y S 5599 5 R r. 3 verseßt. Bs : E : Lo DLEN Ee n 1 : getragen wicd. , Ut im 70, Lebensjahre gestern Abend gestorben. Gest9 rben: Hr. Superintendent C. Eduard Sie- Hannover, den 12. Zuli N S N S eSouto Regt. gel 3 S n ee, Bac: T l eta See, u Sil Wo kaufmännische Korporationen oder Handelskammern be- Derselbe hat die Stelle eines Archivars im Silinbebauses seit bert (Ziegenrück). Hr. Oberst z. D. Ernst v. d af e Ei [Mes Birecti 192/50] Commissions-Conto Wirth, See, Lk, vom Ulane-Regt. Nr. 12, von seinem K LAiAiRS stehen, sind Abgeordnete derselben zuzuziehen. Jn kleineren | §1 Jahren bekleidet. Der Vorschlag zur Königlichen Ernen- Garten (Zehlendorf). Hr. Hofrath a, D. er König ea a E IreCctton. 569 39513] Contocorrent-Conto A. S 10,492/88 als Insp. Offizier und Lehrer an der Kriegsschule zu Bltutbber 7 L Marktorten bleibt es dem Ermessen des Gemeindevorstandes | NUng eines neuen Archivars steht den beiden Kammern zu Eduard v. Dedovie, (Schweidnitz). Hr. Pastor VELLEE: 11000 n e. ee ae eo O N 121,582 44 bunden, q h anheimgestellt, von der Bildung einer Marktkommission abzu- Vorerst wird die Stelle interimistisch verwaltet werden. ck Wilhelm Knuft (Lassan). Frau Gräfin Cle- BOSIO A O. T D 50,600 Dur Verfügung des Kriegs-Ministeriums. 12. Juli. Ste@ck- | schen und die Funktionen der leßteren selbst wahrzunehmen. | Sämmtliche Mitglieder des Domfkapitels, der Erzbischof mentine Kevserling (Schloß Krockow). Hr. Verloosung, Amortisation, 724.958\70] Hypotheken-Vorschuß-Conto . meß, Zeug-Lt. vom Art. Depot in Coblenz, zum Art. Depot in | Der Marktkommission bezw. dem Gemeindevorstande liegt 5 | an der Spige, haben sih heute Vormittag von dem bisheri- Premier-Lieutenant und Adjutant Dôwald Senfft Zinszahlung u. #. w. von öffentlichen 9262,240/10| Wechsel-Conto A 5 Stettin, Radomsky, Zeug-Lt. vom Art. Depot in Mainz, zum | 0b, die für die einzelnen Martini-Marktt fol in gen Nuntius, Mons. Bianchi, verabschi de Dietelbait Wre v. Pilfach (Freiberg). Papieren. 8,695|77 ae R Ci Art. ArE Et Aoblent Petit / tragungen der Marktbeamten zu prüfen ind O a den zugleich ‘von der eei: Niaitiais "Mons “Mejella Une 5,599/42] Hypotheken-Vorschuß-Zinsen-Conto [chied8bewilligungen. Imaktiven Heere. 7. Juli. f tht c e , y , Á Subhaftationen, Aufgebote, Vor- [6313] ; Bekanntmachung, E : 5,063|/—| Utensilien-Conto « « « + Matthias, Sec. Lt. vom Gren. Regt Nr. 3, P Prem. 2M i bel cuverla e S E S E n E p rund O Nadfragen pfangen, i ladungen u. dergl. Bei der im Monat Juli cr. in öffentlicher Capital-Conio . S S 1,500,000 Hens. zur Disp. gestellt. Modrah, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. | N Ö l igen Sahkundigen, zu berihtigen. Jn denjenigen Vaden. Karlsruhe, 15. Juli. (Cöln. Ztg.) Das gestern 6305 m : Sitzung der Stadtverordneten-Versammlung ftatt- Reservefonds-Conto +2 22,422/28 , behufs Uebertritts zur Marine, ausgeschieden. ormal-Marktorten, in welhen Martini - Märkte für die | ausgegebene Gesetes- und Verordnungsblatt enthäl [6305] Subhastations-Patent. gehabten Ausloosung der zufolge Allerhöchsten Gewinnantheil-Conto der ostpreuß. Landschaft . 79,110/94 Beamte der Militär-Verwaltung. Dur Verfügung oben bestimmten Artikel niht abgehalten werden, erfolgt die | Vollzug des Geseßes vom 25 Au ust 1878 T A B zum Die früher dem Kaufmann Sally Israel in Privilegii vom 6. August 1869 emittirten Stadt- Depositen-Conto I.. ees 491,270 al Kriegs-Ministeriums. 21. Juni. Braun, Ober-Roßarzt vom Ausfüllung des Schemas dur den Gemeindevorstand, oder | der Wahlordnung zur V fass s:Urk e i dep degis A Berlin, jezt dem Kaufmann Karl Friedrih Justus obligatianen über 100,000 Thlr. sind nachstehende Ï E 251,560|— Ras Regt. Nr. 7, zur Milit. Roßarztshule verseßt. Meyer, | tine der Marktkommission gleichartig zu bildende Kommission | Verordnung des Mi ó Feri l gi big, s rkunde, betreffend eine Prers in Berlin gehörigen, in Be lendorf Stadtobligationen zur Ausloosung gekommen: " „_ I, 114,330 g eoarzt vom Hus. Regt. Nr. 8, unter Verseßzung zum Drag. Regt. | für die dem Martinitag vorangehende bezw. folgende Woche ter A Le es Ministeriums des Znnern vom 2. d., welche elegenen, im Grundbu von Zehlendorf Band VI. L Nr. 38 über 500 Thlr. Contocorrent-Conto B. . « 503,220 08 Hr. 16, Baumgarten, Roßarzt vom us. Regt. Nr. 14, unter | auf Grund der darüber in geeigneter Weise nah Maßgabe Nähe ufhebung der Verordnung vom 30. Juni 1871 das Bl. Nr. 210 und Band VI. Bl. Nr. 211 verzeich- iw O n Lo O ypotheken-Tilgungskassen-Conto . 101,10 59 Jgerlepung, zum Drag. Regt. Nr. 7, zu Ober-Roßärzten ernannt. | der örtlichen Verhältnisse einzuziehenden Erkundigu g ähere über die Vornahme der Wahlmännerwahlen bei den neten Grundstücke nebst Zubehör sollen Ges e E L O L S oma Gaber, Ober-Roßarzt hei dem Remontedepot in 4 E. Wahlen der Abgeordneten zur Zweiten Kammer bestimmt. den 10. Oktober 1877, Vormittags 115 Uhr, e 26 " _] Wech elzinsen-Conto —_—_1,07009 inde: behufs Uebertritts in die Gestütverwaltung die nah- Die von der außerordentlihen Bezirks\synode für die Durch jenes Geseß ist das Verfahren für die Wahlmänner- an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmerftraße 25, Zimmer C R O! 3 253.582 77 3,253,582 77 Roß Entlassung zum 1. Oktober cr. genehmigt. Haase, Ober- | evangelishen Gemeinden im Amtsbezirk des Konsistoriums wahlen (die in größeren Städten mehrere Wochen dauerten) A, Mi D B R 2ab bei, é " S s O i ’Königsberg, den 31. März 1877, K Spe dies R Femontedepot R Fe Mom Mi E Wiesbaden beschlossene Kirchengemeinde- Cd Sy E wesentlih vereinfaht und sind die für die Abgeordnetenwahl t 1 t - E Ä Í / À ; - evo l, ; ee t - Î : 2e ac), L Î näcbst das Urtheil über die Ertbeilung des Zu- R v vi o O Der Vorstaud der ostpr. laudschaftl. Darlehns-Kafse. Sperling, zum Remontedepot in Hunnesrück, zum 1. Oktober ey dalordnung für die evangelishen Gemeinden des P zu weitläufigen Förmlihkeiten erheblich be- {lags ebenda Lv ca wo LUO » Seliger. Passauer. : verseßt. gedachten Bezirks hat am 4. Juli d. F. die Allerhöhste Sank- ränkt. n Le Oltober 1877, Mittags 12 Uhr, c i Au f A » 109 " Die erfolgte Feststellung vorstehender Dios unt deren Uebereinstimmung mit den Büchern des cie M. Natserlihen Marine, j tion erhalten. essen. Darmstadt, 17. Zuli. (W. T. B) Der verkündet werden. E G s wird biermit auf Grund der bewirkten Prüfungen bescheinigt. - J 1 n, eförderungen, erseßungen 2c. f A : S : C : L A s Die zu versteigernden Grundstücke sind zur Grxund- A E / "bniggberg, den 25. Juni 177, s iu L Börner, Sec. Lt. vom See-Bat., bebufs Vebertritts Den Festsebungen des geseßlih genehmigten Militäretats Ses Si nb Mei beate ßherzogin haben sih heute auf steuer bei cinem derselben unterliegenden Gesammt- R De O O o Der Verwaltun srath der ostpr landschaftl Darlehns-Kasse Re Fandarmee ausgeshieden. Modrach, Sec. Lt., bisher im Inf. | Pr0 1877/78 entsprehend, haben die in der Garnison-Bau- Grei Fläbenmaß von 23 Ar 49 Qu.-M. resp. 20 Ar Summa 1950 Thlr. g . . v. Daf S 54, im See-Bat, und zwar als Sec. Lt, mit seinem | verwaltung bereits definitiv angestellten Bauinspektoren, Land- Lübeck, 16. Juli. (H. N.) Jn d outi Y 78 Qu.-M. mit einem Reinertrag von 1 20 F | Die ausgeloosten Obligationen werden hierdurch Bolz. ent angestellt. baumeister, Baumeister 2c. fortan den Amtstitel „Garnison- | Versammlung der B ü rgers É aft Tas E auen ernen Bauinspektor“ bezw. „Garnison-Baumeister“ zu führen. | Monat stattgehabten Ergänzung dur die Neuwahl des

resp. 1 #6. 5 „H veranlagt.

den - Eigenthümern zur Zurückzahlung der desfall-

E sit Ai