1877 / 168 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Oesterreih-Ungarns angesichts der jeßigen Vorgänge auf dem Der russish-türkische Krieg. verbrannt. Die Vortruppen der Hauptarmee sind bis Feni die Arab-Tabia für Silistria ist; ih é L LETLEIC)A4 Gute ) E : e ta ? ; Verlust würde den | Kosak i L 4 E s russisch-türkischen Kriegsscauplage fignalisiren, in das Gebiet | Wien, 19. Zuli. (W. T. B.) Ein Communiqué der | ara vorgedrengen. ae Fall aller übrigen Fortifikationen, sowie j ofaken und einer Batterie die feste Position des Feindes am | Konk veiflhicbents Mock S O BEORRS gepbren. Des Me Mete Miniserany | Get: 19, A T it vér Sensatidrmtdtihten T. Z, Aus B ukarest, 18, Juli, wird der „Presse“ gemel- mittelbar na sich ziehen. Ihre Anlage E eb Jes Vent M6 i Peri Tee R den a eet fi bartnädig zur Wehre. Kongreß fiudet im großen Lehrsante er BeliSn Se u DET at gar nicht stattgefunden. Fe ; / i : ; Ó polis gefangenen mögli lang vom Leibe zu halte i ei j f: : N zurück. Bei dem vierten | Beuthftr. 10, statt; mit dems E L Es Lemberg, 2. Juli. (W. T. B.) Die offizielle „Ga- E O de ei B uss e e TerdliE Pas A vorstellen, Sie werden in Orel und pie De aßung ebene Di e 1000 verfügt das Ver f über 73 Geshüge 24 Thee ibt ot den Bedee Bie H en i gan R duften und Hülfsmitteln u Ebacbeccciuts R e D zeta Lwowska“ versichert, daß alle alarmirenden Gerüchte | ihrer allenfallsigen riedens encigtheit vertraulih zu sondiren, von Hitopotis In 2 ilungen von zehn zu zeyhn Mann im MGGa Ea Ees pz ritte von der Enceinte und auf | mit ihr Ende erreiht. General Alchasoff konzentrirt lis hat da- | Der Zweigverein für Förderung von Industrie und Gewerb Innern Rußlands internirt. Die bei f Kuppe, die Sary - Bair - Tabia mit 29 Geschüßen, | längs des oberen Laufes des Flusses Ghiliigi, Um bei passende Geer eit Audstelluag S Pi T1 iden Ruder ea tine

und sensationellen Zeitungsmeldungen über eine drohende | per Versuch sei jedo erfolglos geblieben, mit voller Bestimmt- | 5rfis y ; R Lagern die beide! i ‘ven antisoziale Gährung unter der Landbevölkerung voll- | heit ae mh daß E diese eldung ‘ihrem vollen Le türkishen Monitors find weniger beshädigt als vollflommen die A wog Ml De Edel Io NOis sind südwärts | si abermals der Kodorlinie, die vier Meilen na vorwärts in der Nih- | E ¿f F u EURTIEDAELIES0R ständig grundlos seien. Zugleich warnt das Blatt vor dem | nag der thatsählihen Begründung entbehrt vernadläfsigt und ohne jedes Heizmaterial vorgefunden worden. mirung une E Disan- and Kiasnova-Tabia vorgeschoben (Ar- | tungdes Meeres liegt, zu bemächtigen, welche General -MajorKrawtschenfo | ten Vereine an die Sive bes Untecepen dur eine von dem genann- Heraufbeshwören erdichteter Gefahren und weist die ‘von London, 19. Juli. (W L B.) Jm Oberhause Aus Kronstadt wurde die nöthige Equipage telegraphisch be- hart an der Bahn, die nach Rasagrad fübrt liegt E bereits | dur eigenes Verschulden verloren hat. Dieses Unternehmen dürfte cbaftliche 1 Vorbereifungen (ageesuedmens gestellte Kommission alle hiefigen Journalen geplante Bildung von Sicherheits-Co- | yerlangte Lord Stratheden die Mittheilung der Antwort L rufen. Redoute „Fabrik-Tabia“ (au Baagli-Tabia O gesSlossene um fo eber gelingen, als es verlautet, daß im Lager der Aufnändi- unit n S ecges getroffen sind, stebt, wie die FaGeist mités zurück, wobei s{chließlich hervorgehoben wird, daß die li g Regi das R dich ie der Pfort Offiziellen Nachrichten zufolge is das durch die Tür- flankfirenden Nebenwerke in südöstliher Richtung. Zwischen hi SNE vagy ernste Zwistigteiten ausgebrochen seien. Die Abchasen wollen | zu Nürnbera) itth ilt, der auf den ck August feftgesebten Eröffnung m r eei Sei ervor de eblich Privat: | zn0lihen Regierung auf dos Nee ier eine iatus | Len bei der Räumung von Maschin aus der nôrdlihen tem SarpeBair:Werle nebmen auberdem vie: riesge Znfanteeie | keiten ta fe En S S Emigranten feine, Heecesfolge | Le Ausstellung fein binderni im Wege Die abl‘ ter ace alias “A . XO0CD , : F ; : ; ( r ehnung, w 5 E ( Æ es zweifeln. agel igen der Kunstindustri deten Aus, Dobrudscha weggetriebene Vieh denselben von den g, welche dem Zeltlager der Rustscuker | ist die Ruhe eine vollkommene. Die Tschetshna verräth feine Lust ee bereits Lis t 130 cten, Me Gs wie 8 30 gen. Als lungêraum wird

Intervention keinen Augenblick dulden werde. sion über die gegenwärtigen s{wierigen Fragen einzutreten per g vei i Et: Y i : iegen, während die dahinterliegend Ö si s A LAEE DHIEE B Russen bei Babadagh wieder abgenommen und den ret nah Sgr und Schumla, O T Jp, auf denn Lbäge be gn der Bewegung, deren Aussichten sehr gering sind, zu | der große Saal des Industri d ; 2 etheiligen. Dafür ist im Eriwaner Gouvernement die Gährung | Nach S&{luß der ulze wied E e e U E ( t Königlichen Regie -

London, 18. Juli. | und erklärte, er glaube, daß die Mittheilungen über die an- mäßi ; E E s ut : N ; T; gen Eigenthümern zurückgestellt worden. den sind : b (E. C.) Das Unterhaus hat in der gestrigen Budget- geblih von den Russen verübten Grausamkeiten sehr vage jeien. Q ; en find. Auf der nur 1000 Schritte langen Nordfronte liegt, 700 Schri tige : l Z berathung für den diomatiien Dienst 200,725 Lsirl. und | Stanley beantragt die Vorlegung der Depeschen der englischen | ; reibe: E uSt. Petersbur ger Zeitung“ vom 15. vor der Enceinte und fnapp am Donau-Ufer die E Taba ua aggr E reiheren Einwohner von Eriwan übersiedeln | rung genehmigte Gewinnverloosung stattfinden, : Q für den Konsulardienst 247,984 Lstrl. bewilligt. Ferner | Konsuln in 2E E ber. das agr T E Een eun elcguliÓe E M E L A Rust E T a E Dor e s E EURANeS riesigen | regel ist die Entsendung des Obecsteà Seis Grcin: e L R an bereits eröffnet worden ist und bei welder der gesammte Er: wurde U. A. eine Forderung von 4000 Lstrl. Tiefsee-Fischerei- Truppen. raf Derby erklärte, es existire keine Antwort reiht, ge S x S beri rie rern[@anze Said-Zabia, welche während der bis- | taillonen nach Kulpa (im Eri ( ¿M Da- | trag des Loosverkaufs zum Ankauf von Gewinnften v nd E R E 7 ; : . ; ; gen welche Festung zwei Kolonnen von verschiedenen erigen Geschüßkämpfe zwischen Rustshuk und Giurgewo d f i e Ce im Eriwaner Gouvernement) zu betrachten. | wird tiren verwendet werden expeditionen gutgeheißen. Dem Parlamente wurden | der englishen Regierung auf das erwähnte Ce | Seiten im Anmarsche jind. Wenn diese Nac.riht si bestä- Wort führte. Südwestlih der Stadt, auf dem lirdarttns obe | Die Furcht in dieser Gegend ijt um fo größer, als man dort ei A s : : : E : |= oeitet 2 ; e 5 - : j F , auf dem linfsseitigen Lom- | Kurdeninv Für ni „1E, On 0 gróyer, ais man dort eine Der Jahresbericht der Leipzi N e F ; gestern die amtlichen Berichte über den Viehhandel | der Pforte. Sicher besize der englishe Botschafter in tigt, so müssen wir annehmen, daß unsere Truppen die Jan- Ufer, liegen die Batterien Tahlisch- iFtlif-T abi me } Kurdeninva}ion für nicht unmöglich hält. Die Passage über den B À eriht der Leipziger Kranken-, Jnvali- N ; T ; T „Zan- T eat isch- und Tschiftlik-Tabia, welche bis- | bei Orgowo wurd O i „Faslage uber den Verg | den- und Lebens - Versiche 8 [lschaf C vorgelegt, welche die Konsuln in Europa, Nordafrika und den Konstantinopel nicht den Einfluß, welchen er geltend machen fra auber bei Biela aus in ber Nähe dor Mütibung übèle her mit der russishen Batterie in Slobosia manches Duell bestanden | des S vo wurde vom Oberst-Lieutenant Filippoff mit 3 Sotnien | se itigkeit“ für das Gesbzrtstap "1876 \haft „Gegen- Vereinigten Staaten eingesandt haben. Das Buch umfaßt fönnte, wenn England die Pforte unterstüßt hätte, doch nehme schritten haben und \sich somit von W R hatten, und von Rusts{huk 2 Meilen uf di L n | des Scuschiner Regiments beseßt. Immerhin sind die Militärkräfte, | gemei ür das Geschäftsjahr 1876 weist in der all- L Ds T ; ; ; io i T S i Westen und von Süd- Alle dies (ellen ftromauf die Batterie von Pyrgos. | über welche die Regierung momentan i R 2 En sle, |} gemeinen Uebersiht Folgendes nah: Es gingen ein 537 Anträge vor E A See S nelaak Ec G eide Maa S Lat Ee En n a saß bei westen Rustshuk nähern. Die Entfernung zwischen diesen beiden iudelténs 30 erfe repräsentiren A M Pin von | reSé zugänglich, weshalb man mit SehnsuHt der Ankunft bee ¿Di 566 Ante und, ensPließlih der aus dem Vorjahre übertragenen, aen Titesei : Egypten Marokko, Portugal und die nord- | künftigen Friedensverhandlungen üben. Keine Macht würde e vdigi- je Prag: L p die Dung ei e Mes QULIQue, beziehungêweise die seiner “aiten dee | Suveres gi egegensiehE wae bereits auf dem Marsche aus dem | Anträge "T B E T R 1 1761 Per 436 S, E LEs F / S «up e L ac e E E Entb Lee, …_ | daher leiht aufrecht zu erhalten. ie Kosaken des Ge- anbelangt, so mag 8 wohl fehr \ f jer begriffen sind.“ blede; n A2 Perjonen. Bon den versicherten 7761 Personen amerifanishe Union. Es enthält, so weit dies zu ermitteln alsdann mit größerer Wirksamkeit auftreten können, als die- nerals Skobeleff, welche über Tirnowa nach Süden vordrin- bietbei in bestidäe Zif ) ehr {wer fallen, sh [@teden aus 500 Personen durch Tod, Nichtzahlung der Prämien 2 N ; t. L ; j af j Ö i eress, s ern zu halten, da seit der zuerst bekannt ge- so daß Ende 1876 versi an nut gn rir, Pates * dige gde S gu möglich war, die Zahl des Groß- und Kleinviehes in den | Jemge, deren Kräfte nicht dur den Kampf erschöpft jeten, en, haben {hon Donnerstag, den 12, Gabrowa beseßt wie wordenen Ordre de Batail'e ebenso bäufi e SET: INETIE VEFUNNT gE p (6b versichert waren 7261 Personen. Die Versiche- während die Kräfte der kämpfenden Parteien dies sein wür- S cheint, bas daß vis Türken irgend welchen Mirorstand den benachbarten Positionen rigict mat Be Berslértcen ch_, Nr.18 des „Armce-Verordnungsblattes“ hat folgenden 1876: 2,975,905 K. ‘Die Seebeccc CIL A fc L ; Inhalt : Dislokation des Füsilier-Bataillons des 3. Brandenburgischen | tUngEfall versicherten Personen bezifferte sib auf 21,688 46. Sbafen-

verschiedenen Ländern, v E E A es in d Die Sprahe Englands sei kl L Destianai s S lebendem, sei es in todtem Zustande) na roßbritannien | den. Die Sprache Englands jet lar und vejtimmt gewe}en. ¿c E En ; Schumla einlangten. So weit unsere Aufzeichn i s

und die Ausdehnung der Ausfuhr. Die Berichte aus Brasilien | England habe die Pforte davon verständigt, daß sie SEENEE D, M A zt pes D S i Lor EXLE die Rustschuker Garnison vor s vier dea ees 36 Sufanterie, Infanterie-Regiments Nr. 20. Dislokation des Füsilier-Bataill eld. Die Versicherungssu f den Lebensf :

und vom Rio Plata sind noch zu erwarten. auf keine Unterstüßung Seitens Englands zu renen entfernt, dem nördlichen Ausgangspunkte der nah Kasanlyk D 6 Escadronen, 11 Feld-Batterien mit 66 Geschützen Infanterie-Regiments Prinz Flédri der iet Gastes s F cit ie Einnahmen Marta ‘einschließli CLLREEE betrug 6300 M.

n N e R Seile A ine Aafoige russi Mie lisG "9 iee d E R pt S über den Balkan führenden Straße, welche von einer von Bascbibzut) in Ganzen e R E 24,000 M Mustehafis (reots Snfantezie.Re is is Nr e E D sl f ataillons 6. Westfälischen auf 1877: 585 e die Ausgabe 129,661 M der Vermögensvortrag

rufsishen die englischen „Fntere})jen dargelegt. eßtere ; E ; ; zul}, 1m Sanz aus circa 24, Mann, welche in fünf -Kegiments Nr. 55. Dislokati S Î auf 1877: 585,12 . Die S R A E (

g gers Norden vordringenden Armee am leihtezten forcirt werden Brigaden getheilt unter Kommando der Liwa-Paschas Ae Sakes S Nen Fuß-Artillerie-Regiments Nr. 4. D g rief 1876 weist 2,189,643 A Aktiven nos 2073 B19" Per ulf. Dezember

Ç ¿ | des 2. Bataiklons 4. Königlich Sächsischen Jufanterie-Regiments | 116,733 Ueberschuß nach. E

sizung erklärte der Aner Ee auf eine Inge fei Teineatiéda U Al feindlichen Si seh A rtingtons, er hoffe, die Session werde am 12. Au ust ei Teineswegs 1n etnem feinduchen Sinne ge}{cheyen, 1m SE& : “r ; 5 : 2 c : Î Harra E er u ff E f gu] gentheil habe der russishe Botschafter, Graf Schuwaloff, der kann. Der weiter östlich über den Balkan führende Paß, Pillen, Mas und Ahmed standen. Die Festung selbst scheint | 262 4 l : durch welchen die Straße von Schumla nach Sliwno und Zen O eine nur unbedeutende Garnifon zu haben; auf jeden | Nr. 103. Einbehaltung und Abführung der 2-Thalerstücke. | .,, Paris, 18. Juli. (Fr. C.) Es bestätigt sid, daß der C Fa ürfen die detahirten Werke einer Gesammtbesatzung von | Lollständiges Verzeichniß der höheren Lehranstalten, welche zur Aus- dit foncier von der Regierung die Ermächtigung erhalten Vat

englishen Regierung wiederholentlih hierfür seinen Dank aus- Zamboli führt und dur welchen die Bahn Jamboli-Schumla ll f mindeftens 15 Bataillonen, im Beobachtungslager müssen 10 bis stellung der im §. 3 der Verordnung über die Ergänzung der Offi- | 025,000 Stück 3°/o, mit Lotterieprämien verbundene Obligationen

N aeA arm La a Ran ih That E gesprochen. Die Motive Englands für die Entsendung der ürger verloren, den Maharaja amanath Thaftu roMen. Fnglands für then N Er : L ph é : engen Fee E e bee dun E dirigiclen Goes t grn Su wers 1 og idt E 12 Bataillone verbleiben und fo erübrigen 8 bis 10 Bataillone für ziere des stehenden Heeres vom 31. Oktober 1861 bezeichneten Abi- | nah dem Muster der Pariser Stadtshuldsceine aus-uzek ; L: die Festung selbst, die wahrsheinliG nur auf der Südfront in Ver- | tUrienten-, bezw. Primaner-Zeugnisse berechtigt sind. Zurüdlegung de Hülfe er auf vier Jahre für E Ain L E

ein wird. Man berehnet den Nutea, S

“gen jüngeren rer E Dwarkanath, ter die a ne der se mitcetbeilt d E D amivti

Denker“ gründete. Aus kleinen Verhältnissen rückte der nun | haue mitgetheilt worden. „Zkgend einer der außTar 1gen A. s « ; * ; : im Alter von 77 Jahren Verstorbene zum Mitgliede der ge- | Mächte seien indessen hierüber keinerlei Erklärungen abgegeben | Horrü een S ring Ag ph aale e Ans gelangen dürften. . . . Nach dieser übersihtliben Dar- | dr, Entfernung der einzelnen Garnisonorte von den Crerzier- und | Lin

worden, weil solhe weder verlangt worden seien, noch auch rende Kommunikation fort - Sp meldet Lee Daily Tel.“ aus südliche mes „wir noch darauf aufmerksam machen, daß auf der Stießpläßen bei den Inspizirungsreisen der höheren Truppenbefehls- Differenz des Zinsfußes erzielen wird, auf 25 Millionen, und di

rort. S „Vaily Let. üdlihen Vertheidigungsfront von Rustshuk, nach den gegebenen | baber. Verpflegung der Militärgefangenen in dea Festungs- | neuen Obligationen bedangen schon heute ein Aufgeld von 5—6 Fr,

sehgee e Dea e Deo E Noulpbeook thwendig erschi Was di blihen Grausamkeit Mitglie e des vize önigli en at hes auf. Lord Northbroo notywend1g ienen. as 1e angevuWen raujamteiten Schumla 18 H M. : Daten, dem A . é F Z J «er Ï Ó e Se p E e 0, 19.0. M i ì, ngreifer unmittelbar drei große und fünf ; gefängnissen. Zulagen bei Transporten von D t die „Resultate“ ein f S S A s der Russen betreffe, so müsse man {i hierbei an die seiner “Die Russen stehen 5000 Mann ftark in Bebrova. Es be- detahirte Werke mit zusammen 110 bis 120 Kanonen 1 ane Eisenbahn-Beförderung der Mannschaften des Lehe-Zufanterie: am 24. d. M. ¿dQlolien E EANOARDE, jollen Bataillons bei der Rückkehr zu ihren Truppentbeilen. Eröffnung New-York, 19. Juli. (W. T. B.) Die Subfkriptionen auf

C ihn m I Lord Lytton zum S Auch Zeit ven Ties fi Bulaari bten Grausamkeit erhielt er den Orden des Sternes von Fndien. eit von den Türken in Bulgarien verübvlen Graujamtellen | findet si unter ihnen ein Bataillon Bulgaren, bewaffnet mit den 5 Bataillonen, ferner eine Enceinte c j 5 : i i n Dutgarien ver E ¡ garen, _ M Bataillonen, von 1200 ät le Canada. (A. A. C.) Aus Montreal wird unterm B TtadC welche ebenfalls sehr übertrieben dargestellt wor- den Türken abgenommenen Waffen. Die Russen marschiren auf drei Bastionen ò zu ca, 18 Geshützen und 8 Bataillon farie Bei der Eisenbahnstrecke Berlin - Neubrandenburg. Eröffnung der | die 4prozentigen Obligationen d Bereini en séien. Kasan. : den Kurtinen bestimmten Vertheidigungstruppen, im Ganzen also Eisenbahnstrecke Schandau - Dürröhrsdorf. Führung der Amts- | Staaten belaufen si auf 65,982,500 Doll. Oren titel „Garnison-Bauinspektor*“, „Garnison-Baumeister.“ Die „New-Yorker Hdl.-Ztg.“ äußert ih in ihrem vom

13. d. M. über die daselbst anläßlich des 12. Juli befürchte- Z E (W. T. B.) Jm Unterhause erklärte Unter- Bebrova liegt auf der Straße von Tirnowa nah Kasan, 8000 Mann und 140 Kanonen gegenüberstehen. . . . Dem russischen Angriffe auf Rustschuk wird indeß die Wegnahme der türkischen 6. d. M. datirten Wochen b ericht über die Ge\(äftsälage Fz A folzendermaßen: Die Gesammtsituation war der heißen Saifon an-

ten Ruhestörungen gemeldet: „Um Mitternaht waren die _ (4B. i: 4 l Straßen der Stadt noch immer mit aufgeregten Menschen- | Staatssekretär Bourke dem Deputirten Power gegenüber, die | wo eine von Shumla nah Sliwno führende gute Straße den A O f

massen gefüllt, aber G fand leine weitere Rubesiörung statt. ets den e Mrittkcin a in der Tie Uber Gear De Balkan Zberttet, A d h Es N O Leguoeis müssen.“ etimds G er Bürgermeister wurde aufgefordert, die Miliz aufzubieten, | rihle und die Xtllhettungen der P[orie Uver rausamkeiten Der Vormarsch der Russen von Sistowa nah Tir- Die in Konstantinopel in türkisher Sprache erscheinen- tatisti geme)jen dur große Stille charafkterisirt, und dürfte dieselbe währen lehnte dies jedoch ab, da er die Polizei für ausreichend er- der Russen in der Türkei würden dem Hause ganz ebenso | nowa soll wie der Korrespondent der „Daily News“ aus den Journale theilen einen Menietzieyoerlaß mit Ter Ene Nach ia Es g A Are kommenden zwei Monate faum unterbrocen E aeend achtete. Der Vize-General-Adjutant ließ darauf die Miliz vorgelegt werden, wie dies seiner Zei: mit denjenigen über | leßterer Stadt meldet ein förmlicher Triumphzug gewesen R sechs Freiwilligen-Bataillonen in Konstantinopel an- | Berlin sind bei Lea hiesigen a beia un, El e “sl ia Ge d, Mie Anzeichen auf eine graduelle Besserung des Ge- auf seine eigene Autorität hin zusammentreten. Der gestern die von den Türken in Bulgarien begangenen Grausamkeiten sein. Ueberall kam die Bevölkerung mit den Priestern an der O werden den Namen Sultans-Bataillone führen, | vom 8. Juli bis incl. 14. Juli cr. zur Anmelbus E e Woche E witiasie QONE e Hebung von Handel und Industrie, getödtete (f. u.) Orangist wurde insultirt, während er einen Glau- geschehen. Das Haus könne sih dann über die Authentizität | Spiße den russischen Truppen entgegen, brachte Brod und Salz der Pforte ae bete n amalel manische Unterthanen | 118 Eheshließungen, 824 Wbendgeborne. 32 Tovtgeborne, us rung bt zufriedenttellend As V E Finanzlage der Regie- Hensgenossen gegen den Pöbel shüßte. Er feuerte einen Re- derselben selber ein Urtheil bilden. Auf eine Anfrage Han- | und die Mädchen und Frauen boten den Soldaten Kränze und ihre Reihen aufnehmen Dié Regierun li: Unn s eignen, in | Sterbefälle. , in unges{wähtem Maße fort Das VBeshätt un! Be gra 2 volver in die Volksmenge ab, worauf viele Shüsse fielen, | bury's erwiderte Bourke, es sei richtig, daß die Russen an | Blumen. Vor den Orten waren Triumphpforten aus Reisig waffnung und Equipirung. Wer fünßzi “solider Fr Tin Be- | (N. Zürch. Ztg.) Das eidgenössische statistishe Bureau hat dem | nahm während dieser Berichtéwoce einen “ebr stillen Nez di marts einer der Hauptmündungen der Donau vier Schiffe versenkt | errichtet. Fn Zavada wurde der es der Russen mit dröh- wirbt, erhält dén Rang eines Lieutenants, wer hundert beiftellt den ene s n Kar A zen Da (Soi Ire T8 Spin L A lo, zwischen 54—5t “mit lebterem / / ( antonen und Halbkantonen im | Course als Schlußnotirung. Weder die starken Zinszahlungen des

En n E B S M Die P zer- d für die Schiffahrt ine Wassertief 4 Fuß übri ben il ‘Pete ( Fei d ines Gauvt prengte später den Pöbel. Eine der verwundeten Personen | und sür die Schiffahrt nur eine a}serlieje von * ZUß Udlig | nenden ammerschlägen auf große Cisenplatten gefeiert, um da- eines Hauptmanns. Zweihundert Angeworbene ver“eihen den R J 6 y ie Ges - e H LRL gelassen hätten. Der St. Petersburger Botschafter Loftus habe | dur das erste Glockengeläute anzudcuten, das feit vierhundeat Lchalion diie Siaats eren den eines Majors. Im Felde Drrbibritlig 3E i den Sea Ma i panac 1741 (gegen Em E, 0G E Reduklion des Bankdiskontos in England übten

x reiwilligen die Löhnung und Verpflegung der regu- | Erwachsene 952, weibliche 375, Kinder 414. Das Roeileil war, am Waaren- E P: balten L Del ab

. 1 e Leb-

den die Anftalt aus der

ist seitdem gestorben. Die Feier verlief anderwärts still, da T ( 3 y G ) i y Ó i der russischen Regierung gegenüber die Hoffnung ausgedrüdt, isten wieder im Lande ertönen darf. Die Mönche zweier iten Tap ánd Wien 4 : i } I en, je nach ihren Leistungen, mit den ver- | Nordamerika für 1011, Mittelamerika 70, Südamerika 393, | haftigkeit aus; die verflossene bildet keine “Ausnahme Für

ï Ae B p S N 13. R E das Maßregel if s Hes die Hinderuisse fi ñ den Ruf Fah a j epesche meldet, daß in der Stadt nun völlige Ruhe herrsche. Maßregeln ergriffen werden würden, die Hindern})}e sUr löster zogen den Russen mit Fahnen, Kreuzen, Heiligen- Ft S THEZWtT | h en, mit den E Zuli. (A. A. C.) Das Militär ist abgezogen. die Schiffahrt zu beseitigen, ‘der en lische Kommissar bei der | bildern und Evangelienbüchern entgegen und stellten si rena E En D e. Die freiwilligen | Australien 146, Asien 13, Afrika 72, nit angegeben 36 Brodstoffe stellte si erst Sclufß f Der anfänglich als getödtet gemeldete Orangist Elliott ist nur | internationalen Donaukommission sei ermättigt, sih jedem | während des Borbeimarsches der Truppen an der Straße auf. - ee Das Sl'ajer Dru} ]a aufgebraht hat, sind. am j : L fe stellte sich erst am Schluß etwas lebhaftere Er- er anfäng g g gis s ernc en ch mm l L é ? e pper Be au! 8. d. M. in Konstantinopel angekommen. Es werden d : Land- und : s portfrage ein; die dieswöchentlihen Befrachtungen umfa cht gefährlih verwundet worden. bezüglichen Proteste anzuschließen. Die betreffende Korrespon- | Aus den Kellern dieser Klöster wurden die alten Glocken, die Ganzen 2000 und nit 12,090 Mann, wie es ita lib bies f im A O Forstwirthschaft. Swiffe. Notirungen füc Petroleum Webs Mes R ful ti Frankreich. Paris, 18. Juli. Der „Moniteur“ ver- denz werde veröffentlicht werden. _ seit Jahrhunderten unten vergraben lagen, hervorgeholt, um Sie sind durch Beiträge der B:amten und der Main beln des ae | e T eh Ztg.) Der Deutsche Pomologen- Verein wird | Tranéaktionen in die Höhe getrieten, obgleich die täglichen Berichte sichert, daß die ‘Hinausschiebun “ber Wahlen bis in den Paris, 19. Juli. (W. T. B.) Das heute an der | wieder auf die Thürme hinaufgezogen zu werden. Jn Tir- nannten Vilajets ausgerüstet worden. Die Koften hierfür erben | Sb am al ie en vom 3. bis 7. Oftober d. J. in | aus den Del-Distrikten auf eine Zunahme der Produktion zu deuten O Us} E E S Börse verbreitet gewesene Gerücht von Versuchen, zwischen | nowa wurde der Großfürst Nikolaus von der gesammten auf 6,000,000 Piaster angeflagen. / ckotSdam abhallen. Pit demselben wird eine Ausstellung in dem scheinen. Der Waaren- und Produfkten-Ju port wäh- E E dit, 6d E E ai der Türkei und Rußland zu vermitteln, hat keinerlei Be- | bulgarischen Priestershaft in glänzenden Ornaten empfangen Ausffellna E naS L E S verbunden sein. Die | rend der am 30, Juni beendeten Woe repräsenfirt einen Ge- C z gra È ; l 3 2e v g T N L a o z : N 5 4 S9N 7 T) G 11920 A n bleibe Aan nten ans Ssiciinelt: wdilie es aus dieser Rg und zur Kirche geleitet, wo ein feierlicher Gottesdienst statt- Asiatisher Kriegsshauplag. Skandinavien, cinsbliehlit Gebirate ctner über "9000 Fuß: 2) BorwonE eine Le ves 2A E: Ca Gti 8 e ans es Hie flarstón ntere fand und dem Großfürsten Adressen, Kränze und Blumen ; S : : Mitteldeutschland und Höhenlagen Süddeutsblaznts über 1200 Eu + | Webstoffe partizipiren am Gesammtwértb bes l, ergebend. Fremde g heraustreten, so würde es die klarsten Jnteressen des : cs i sand Ueber die kaukasishe Jnsurrekt ält die | 3) Süddeuts O i I Ee L QUY [e parlizipiren am Gesammtwerth des leßtwöchentlihen Im- Friedens preisgeben. Die Angabe des „XIX. Siècle“, daß Europäischer Kriegsschauplaß. überreiht wurden. : S i S „Polit. Korr.“ aus Tiflis, 7 A rol aat erhält die R Ü Land, Oefsterreih-Ungarn ; 4) Tirol, Belgien, Frank- | ports mit 826488 Doll. resp. mit 100,140 Doll. weniger als : Im, der Minister der öffentlihen Arbeiten, Paris, scin Run d- Konstantinopel, 18. Juli. (W. T. B.) Eine Abthei- d Dem „W, Fremdenbl. olge Legen gegen s es „Die Insurrektion im Kaukasus hat E hee E des halten werden / Die ee D Mende Sonrüge ge» e 136, CSE M Ae Import diverser Produkte und Waaren um schreiben an die Eisenbahn-Direktoren zurückgezogen habe, wird | lung regulärer Truppen in der Stärke von 20,000 Mann E ea i dées i O A Tee I, olländisches Kommandanten der 2. Brigade der 19. Infanterie-Division General, | - Mittheilungen und Erfahrungen über die Siebe Le L: Port während der u 8 An T ogten, Un Nrodutten- offiziós für unbegründet erklärt. Der Minister der Auswär- | undeine bêträhtliche Anzahl Freiwilliger sind nah Adrianopel A €, e lienifG U e, L Besita.B L End 9 b E t Major Alchasow zum Kommandanten des Ingurer-Corps, welches | stämmigen Obstbäume“ und „über Obstbenuzung*. Damit die dies, | sammtwerth in Höbe von 4,439,242 n gie Woche dessen Ge- tigen Angelegenheiten hatte vor einigen Monaten eine Kom- | abgegangen. Die muselmännishe Bevölkerung von Adrianopel und ein italienishes. Jn der Besika-Bai befinden sich ach aus den Truppen der Suchumer und Kutaiser Abtheilungen formirt | tährige Ausftellung in Potsdam ein klares Bild des deutschen Obst- | Abnahme von 1,271,787 Doll. aufn Zoll. gegen die Vorwoche eine mistion von Senatoren, Deputi S i trifft i zen Mas ier ein. Die Regier läßt die- | englische, an der syrishen Küste fünf deutshe Panzerschiffe. wurde, keine Fortschritte gemaht. Alle seit dem 24. Juni baues wiedergebe, wird lle Spezi ; 7 GEILICIEN 20e ; E (Sl 1,401 Vou. auswellt partizipirt Baumwolle ] S „Deputirten undanderen Sachverständigen | trifft in großen Xa)jen Her ein. ie Regierung läßt die- | Ine Z ; 2 g ZSENIMOE eim 24. Juni unter- | Le, ergebe, wird an alle Spezialvereine die Bitte gerichtet, | mit 3375 Ballen im klarirten Werth von 163,260 Doll eingeseßt, welhe beauftragt war, ein neues Reglement für die | selbe in den öffentlihen Schulen unterbringen. - Das türkische Geschwader in den Gewössern von Kan- nommenen Versuhe der Aufständischen, neue Gebiete in den Kreis | für dieses Jahr von größeren Lokalausftellungen absehen zu wollen | Ballen im Werth von 222,707 Doll. i der Votete M8 54 diplomatishen und Konfsulatsprüfungen zu ent- Konstantinopel, 19. Juli. (W. T. T.) Die Ab- | dia besteht aus zwei Panzerfregatten, zwei hölzernen Fre- eee Aiios zu ziehen und de russishen Truppen aus | und dafür mustergültige Sammelsortimente nah Potsdam einzu- | Ballen resp 10,040 Ballen im Werth von 792.808 L E werfen. Dieses Reglement liegt heute im „Journal officiel“ | sezung Abdul Kerim Paschas wird offiziell bestätigt; an Cn vier Korvetten, drei Dampfavisos und drei Dampf- S O Sn C Aae leiten G E, : d oouiiavig senden. n VlieatibehF Erfurt bel U Wit 725,135 Doll. in der Parallelwoche beider Siebe E O A 2 L C E E «E e : : Nar 8 Ober:K U z i : E i 9 E 0 nfurgenten, von U N HOIES rfurt baben die Winterfrüchte, b-'-n- ; por. Danach erstreden c die diplomatibén Prüfungen auf | seiner Stelle wird Meh emed Ali Pascha das Ober-Kommando | " *"” eber die Fortifikationen von Rust schuk bringt 200 pon zuefisden Aèiegesdiffen gelandeten 2sderfesen unterftüpt, | ders der Wehen, jst durweg cinen guten Stand. Die Sommersauten | Haag, 19. Zuli (W T B) Bie den gegenwärtigen Stand des Völkerre ts, die Handelsange- Konstantinopel, 19. Juli. (W. T. B) Nach hier das as. e Ee Mil U Gesigit ‘aines lâren des Sypnacher Bezirkes bistand- enh. in Hre Sl G im Sani a (brem Wackoibune ae hai ag des Vleseitea [ung des Vereins der de utscen Eifenbahngeselis%, af- legenheiten, die politische und wirthschaftlihe Geographie und | vorliegenden Nachrichten jollen die Russen Kasanlik beseßt | unregelmähigen Fünfedes, mit 14 geräumigen Bastionen, vie durch Dorfe Chupro inne hatte. In dem fic hierbei entspinnenden Kampfe | baben sid jedo feit Eintritt des Regens Ende Juni wieder erbo't, | Vorsige e ie ect iliee des Imietn eröffnet worden. Zum de besonderen zum Fache gehörigen Kenntnisse; die Konsulats- haben und nun in der Richtung von Philippopel marschiren. | 400 Meter lange Kurtinen mit einander verbucden sind Die auf ate E Ober-Lieutenant Fürst Tscherkesof und 16 Sol- | und ist ihr Stand ein [eidliher. Die Bohnen und Erbsen hatten Anbaltif, eee Versammlung wurde der Direktor der Berlin- prüfungen auf dieselben Gegenstände, nur daß an Stelle des | Ein neues Regiment egyptischer Kavallerie is hier | diese Art bezeihn-te Umwallung beträgt nah den Grundlinien, ohne Sommaiidant Fürst (oltelden Verwundeten befindet sich aub der | aber bereits durch die Dürre fo gelitten, daß der Regen nihts mehr E 7 eN Eisenbahn, Schrader, ernannt. Unter anderen wurde Deutschen das Spanische tritt und ferner noch Volkswirth- eingetroffen. Hinzuziehung der Linienentwickelung aller 14 Bastionen, * aide Verluste ie ese i Ai Dad se. p, der empfindlichen 04 en pn E Been die Hackfrüchte. Die erste Kle. - éine ‘Rlafsfitat mel dahin Ms ae Regierungen zu ersuchen, schaft, Statistik und Konsulatsverwaltung hinzukommt. Be n E (ftihai B.) Telegramm der „Presse“ prag als_ E E H : S ist m 86 6 Se furgenten nit, das Dorf Chupro zu nuten und a B Ee guten Ertrag ties eie Uthe M va Ci mitglieder werden heute die Rotterdam-Fepenoordbahn dai Eoun- : aus Bukarest: Jn Aktschair sin zwölf bulgarishe Ba- | shüßen armirt, und es kommt somit auf je 100 Schritte biet, als dessen Shlüfselpunkt das f Ub L, Tes f: Kreisen der lee zftentbei n den Slhsfeldi] n | abend die Amsterdam-Muidenb iden: dieselben ad ron dex Griechenland. (W. T. B.) Aus Athen meldet der | taillone organisi g F in Geshüß. Die Basti ter Osftfront füh di j punkt das genannte Dorf anzuschen ift, in ihre | Kreisen der rothe Klee, der größtentheils ausgewintert ist. Wo man C E ¿Muidenbahn besuben ; dieselben find von der Y 2 ; 10e sirt worden. Dem Vernehmen nach soll von | 1D ajlionen Ler [t[ron ren die Macht zu bekommen. Am 25. Juni bombardirten 6 türki i die warme Zeit Einbri „4 | Gesellschaft „Zeeland“ eingeladen word i fursi 3 Temps“ telegraphisch: Dee Abtheilungen griehischer | Giurgewo nah Simniga ei f Namen Tathle - Ahmet-, Tih- und Kupaly - Tabia, die d i i Vei DN O Urte Nriegs- zur Sinbringung von Heu und Klee benußt hat, is | land zu ma En, Gn, Gerneon Das Enge mps lLetegrapylch: gewo nah Simnigza eine Feldeisenbahn gebaut werden. i ¿ A 7 : L: ! ampfer die rufsishe Position bei Jlory und setzten ein Bataillon | derselbe aub in sehr gutem Zustande angeko Dai #+ | ‘and zu machen, i reiwilliger seien über die Grenze gegangen, der Ausbruch Telegramm des „N. W. Tageblattes“ aus Turnmagu- a E Ali Eo eiden R U ages: e E Diese drffen die in vershanzter Stellung befind- ist fast durchweg in seiner Entwickelung Brcribr die Sab E M As ber t Ml (W. T. B.) Der Lloydpostdampfer mit großem Ungestüme an, und es entspann si ein | stört, die Pflaumen und Aepfel werden eine sehr geringe, die Kirschen | "" ais 90. ‘Juli. “(W._ T. B) eres A E Mj ppe

einer aufständishen Bewegung in Thessalien werde als wahr- | xelli: Das 9. russishe Corps und Theile des 8 i ee n

A N 5 Dre Ministerin L S . 9 Tp heile des 8. operiren | Donaufront ist die herverragendste Bastion das Tuna-Kaleh oder bartnädi L Ba I h : ; ep d

scheinlich angesehen. Das Ministerium mache die Truppen | von Nikopolis gegen Lom Palanka. Tzibar Palanka is be- | Hafenfort, auf dominirender Uferhöhe legen. Der bastionirten Artillecte deren Wirbina feberre Sfunden dauerte, Die rade und E “api aa In. i 7 Til mlt ber“ ostindisGei Ubberlandpost aas Alérandzier, ber Vor Ümmwallung liegt ein niht zu geräumiger Graben vor, der stellenweise greifenden zum Weichen, von welchen ein Theil sich auf die Kriegs- „Pos. Ztg.“ meldet, begonnen und befriedigt e L s Y p i ls mittag hier eingetroffen. d e Vo

mobil und bewaffne die Freiwilligen. reits A den Russen er g E L : n p ien, 2. Juli. (W. T. B.) Telegramme des „N. W. | unter Waser gefeßt werden kann, die Eskarpen und Contreeêëfarpen \ch id; 7 F ; CSEeS e A

Der Polt Koresp.* wird telegraphish beriditet es ser eine | Taseblattess. BVeket, 19. d.: Nahowa ist nach eine mehr: | u nur m de e raumten cten M Vie v ren A a E C

roße Krisis eingetreten und auch der Rüdtritt des Groß- | tägigen Beschiezung dur russi]che Truppen von den Türken | V Ln. L E Rg LELIEVEN, L E Gebiete. Nur die beiden Dörfer Asaho und Mukuka blieb Uppig heranwachsen lassen, so daß in j i zar Boy è B:

E Edhem Pascha bevorstehend. L der Berufung Act geräumt worden, welche sich in der Richtung auf Widdin U oche Tar erv A armirt. A s a Oa g diesem Rayon in der Gewalt der Insurgenten. Ein Een No auésichten als „gute“ ereicduen ; Se wig in jeder Beziehung die Ernte- Werlin , 20. Juli 1877,

s i i s im Si An- | zurückgezogen haben. Das türkishe Corps unter Ahmed Sri : E L R Kampf fand am 27. Juni unter persönlicher Leitung des General- | „, Die am 16. Juli ausgegebene „Lon - Im National-Theater bringen die Wiener Hofburg- Paschas erblicke man einen Umschwung im Sinne der An 4 10,000 Schritten Entwickelung umgeben, find die stärksten jene M Al i Sat g i: geg don Gazette“ be- ; : g Hofbur hänger Midhat Paschas. An Stelle Äbdul Kerim Paschas Ejub Pascha hat Plevna verlassen und is über den Fluß | auf der Süd- und Südostseite, wo v Hohen, melde - i  gjors Paten fett Er griff den Feind, welcher aus türkishen | kihtet, daß dem Privy Council abermals ein am 15. d. Mts. kon- S Gauspirer, heute wieder eine Novität: „Ein Pelikan“ von Emile jolle Suleiman Pascha und bis zu dessen Eintreffen Osman Dubrica zurückgegangen, um die Linie Nisch-Sofia zu decken. | Weichbilde der Stadt streichen, nicht nur diese, sondern au das mei entfernt:n Stellung asen Ee, in seiner vier Werst von Otsche- tiTtee BAA von Rinderpest gemeldet wurde, der in einem Mol- Bürtme og D EEN On N ae E PAULT REE Ae:

ascha das Ober-Kommando führen. Auch Achmed Ejub | pat seine Oherativner cene! Dastelbe fürt Belagerungs: | ben Auf ben dominjre: ten Aubven Tiefe Döbenzuges lten nun D atn SlnO ae baff verfügte über 8500 Mann, | hatt tcectin 1” Sten pee ebel der, Pauptadt, | Vonigl. Hofburasaufielern c erbfuen und in dem Lusipiet Der

cha werde als Nachfolger Abdul Kerim Paschas genannt. hat seine Operationen eröffnet. Dasselbe führt Belagerungs- | \chen. Auf den dominireuden Kuppen dieses Höhenzuges liegen nun und zwei Batterien, Die feindliche Macht wurde v Sor bett von Miet ik Zrdlich v aber sofort den Trans- | uß“ welches ic Wien vern el fu Dei Sultyis „Der

O 2 : dk 25 2 : 6 . S lgende Werke. Unmittelbar oberhalb des Lom, 700 Schri-te türkis i i s cat wurde von mehreren C in dem nördli von der Themse belegenen Theile l = all gefunden hat, als Maritta auf-

ie Aufregung in der Stadt sei groß. geshüß mit sich. Bukare t, 19, D.: „Die Schiffe in dem DGIE E Vidlichen Enceinte, di Lom, (( rkischen Kriegsschiffen sehr wirksam unterstüßt. Das Gefecht dauerte | der Hauptstadt untersagt, aus s ; : treten. Am Sonntag findet die letzte Auffüh der Rénuber*

A E E, C e —_; : S ürfi é ) , die Kum-Kapu-Tabia (Armirung unke- sech8 Stund igte mi Ï Ei F VAUerze interjagt, ausgenommen, wenn solches Vieh mit be- | mi i ; suhrung der „Räuber 19. Juli. (W. T. B.) Der Palastmarschall Said Hafen von Silistria stehen in Flammen. Die türkishen Trup Kan 700 Sihritte ‘weite öftlih, noch i der Sübtront L nden und endigte mit d-m Rückzuge der Türken und Abchasen. | sonderer Erlaubniß des Inspektors zur sofortigen Shlahtung na mit den Wiener Gästen ftatt.

a ist interimistis ¡ne-Minister ernannt, | ven in der Dobrudscha ziehen sich, von den Russen gefolgt, | die Levent-Tabia, ei r öftlih, noch immer vor der Südtronk, Dieser Sieg kostete den Russen 450 Mann. Der Feind konnte aver | dem Islington-Viehmarkte oder 1. i n noebli R P E F A

Sala et SuiCe Lat bac ilen F SLAigee E nah S E gi Tel j d Polit. K ; 2e S Le y E A HOERN e E e E E Sr eti L E a 15 uni besest Theile der f R R Selegénen S blacdtharietrcatartil A D, Gan Bus A Skt A T. a0 E einer Meldung der tit N dri ; (W. T. B.) Ein Telegramm der „Polit. Korr.“ aus | ini Case : ad Play agent Le, ) efestigten sich die Russen bei Ot ir. (Met : L bau a En WUEDE i der gestern Vormi

M Stlber sandt a Ke, G a ba Bukarest vom 19. meldet : Die Türken haben Czernawoda ag e R E t naten f d 2 S Juni wurde ebenfalls mit einem in politisber wie eaen: Gewerbe und Handel. 94 Uhr erfolgten Erplosion der Rheini \ E Se

fleidete, if an St lle Kb alil Vas e | p im Bot, | verbrannt und si nah Silistria zurückgezogen, die Russen | 8 Geshüße, und in der, der Levent -Tabia füdwärts peehung bedeutenden Grfolge gekämpft. Wie bereits oben bemerkt, |. » Am 7. und 8. August findet in Berlin ein K - veFs, |- fabrik 6 Arbeiter gelödtet und 3 andere jo wer verstümmelt, daß fébaiter in Warió e 208 L By E P abermals zum Bot- haben Czernawoda beseht ub G der Cisenbaha G G Ant | vorliegenven Lunette 21 v O 21 centimetriger C Son E E Se irg Do Aas n den Händen | {her Schneid ermeister und Snhaber von Sthnelbecc@ätten ihr Aufkommen kaum zu hoffen ist. ,

i ; Die von den Russen in Nikopolis gemachten Gefangenen | der Levent-Tabia 700 Stritte öôstlih entfernt, erhebt fi auf glei- punkt der feindlihen Position zwishen den [üfen Ste E statt. Zweck desselben ist zunächst die Reorganisation des Deutschen New-York, 17. Juli. (A. A. C.) Ei ; ;

Amerika. New-York, 17. Zuli. (A. A. C.) Die | werden nah Rußland befördert. | falls dominirenden Hügeln, fast senkrecht über dem Lomthale, die lisga (Ghiliigi). Hier kampirten na Den Augeben 5000 Ya- allgemeinen Arbeitgeberbundes des Schneidergewerbes. Außerdem wird | ist unter den Heizern der Baltimore- E rey A,

amerikfanische Regierung hat Mittheilungen erhalten, welche Wien, 20. Juli. (W. T. B.) Telegramm der „Presse“ Kutschuk-Lom-Tabia, eine ges{lossene Erdredoute mit 14 Geschüßen .… - lurgenten, 1000 Redifs und 500 Nizams. Diese feindliche Mt sich der Kongreß noch mit verschiedenen anderen fahmännischen und | ausgebroben. In Martinsburg (Wesi „Virgir : E ifenbahn

vde Wis von dér Bésélaana Z E aus Bukarest: Die Erob s wob Die drei genannten Werke decken auf der Südseite Rustschuk, und betrohte direkt unsere Ha “L Ma gewerblichen Fragen beschäftigen, wie mit der Ausbilduna der Lehr- | der Ausschreitungen d i rginien) wurden in Folge

g s{chlagnahme des amerikanischen Sroberung von Czernawoda, dessen h S L \ uptstadt. Der Stellvertreter des Groß- | lin; ; : g \{ gen der Strikenden Truppen t. Die Tumul

Wallfishfahrers „Rising Sun“ Seitens der cubanischen | sämmtliche Häuser die flüchtenden Türken niederbrannten, er- | Stadt-Enceinte ren R E de Liban M gael, General-Adjutant Fürst Mirski, zab dem General- vetiltutlie ben Wanderlacern L Er wied Fe Sh L Unn feuerten auf die Truppen, und ein Soldat wurde verwundet.

Behörden bestätigen. folgte dur das 14. russishe Corps unter General Zimmer- | die wichtigste der Front, sondern die wichtigste des ganzen Preis zu E, Ala Zen Ben) us E um jeden | zu dem Ausrecken der Tuche und wird über Feststellung ‘einé avis Fetbbtei und Crvaia G Lia wodur mehrere Tumultuanten

mann. Die vor Silistria ankernden Schiffe wurden gestern * Waffenplates ist. Levent - Tabia ist für Rustshuk das, was tung von Assaco vor und riff ft an u in gder Rich- | nationalen Breite der Stoffe berathen nit minder auch über Ein- | Strikenden im vollen B d S erig U. E

i , grisj mi Bataillonen, 2 Sotnien | führung eines einheitlichen Zuschneidesystems, verbunden mit einer | Militär wartet weitere Befehle ves Göoubernenes Ä d aua!