1877 / 175 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

—_ 98, Juli. (W. T..B.) Die Kronj ; lben, “bag: der Angri bex @olisihen Krie A Wien, 2. Zuli. (W. T. B.) Tel „Shah“ und „Amethysst“ auf das peruani E fe Unter Ter tal Va ies Bala Fen, 26. d. : Der Kaiser Abendpost“ Se TerSeahnrs, 22. Juli, wird der „Wiener von Münhen im Maßstabe 1:12,000 mit der Bezirks- und Distrikts- | wetter arg betrofen worden; ili ist die rei { 5 ho uascar“ gerechtfertigt gewesen sei, da der „Huascar“ Gn 4 note cle heute in Frateshti ein. Man erwartet Der Aufstand E ante (us. bcbitdeh E Eintheilung vom Jahre 1875 beigefügt. Feldmark von Gunsleben arden: ams ag F die rei gefegne:e b, Stlesishe Gebirgsbahn Eoblfurt-Lauban-Dittersdorf-Altwasser iratenschif ist und der Angriff im Jnteresse des Shutes des | l g n Sturm auf Rustshuk. Beträchtlihe Abthei- bereitet, Hat einen zwar nicht bed r ur rfishe Emissäre vor- (Soc. Corr.) Nach den von dem Königlich säsischen stati- Lex -Mseibeia haben di S amersleben bed:utend verwüstet wor- neb Görlit-Lauban und Zweigbahn Ruhkank-Liebau-Landesgrenze Handels unternommen wurde. lungen, ruder (Fruppen marschiren über den Landweg von Tina c“ atroeemeie Leibie cit A n: E f hae Ss Unn soe En Res en En vorläufigen Ergebnissen der Barneberg aen 1h R E eie Jerxheim, LLGge Someer: e. Berliner Verbindungebahn 31,70 Kilometer. Das L ) ; >—: gy ¿ s e - ic fg“ -- O x S 2. ßen Schaden e ¿ ze Bc 3 s 3 23 Kilometer. f ée R " Fraukeeicb. Paris, 26, Iu, (Fe 6) Lu Fete: | gis den noeie ln Sat wobin von Sins aus | 1 fa Wen enannte a8 nar tes Sue Gin E ne de Gespnntcntemmen de Bemober Gas | An de Minderpe l f M aer e e | leider Debinzayaflab (ot lomeie)nerfanten; Zer m des Präsidenten der Republik is offiziell wie | ständen für die großen Batteri : : iß- | Fast tägli publizirt d 2 „kämpfen an deren Spiße. 7 ns von 1032, Mill. Mark, und zwar 210,s Mill. aus Grundbesig, | in einem Gehs pest sind in Swarley, Kreis en, | pro 1876 weist eine Gesammteinnahme von 38,680,692 % und ei olgt festgeseßt worden : Der Marschall verläßt m ztell wie t Batterien und den Magazinen wird | zi izirt der „Regierungsbote“ die Namen solcher ff: 110, Mill. aus Rente, 317,2 Mill aus Gehalt und B, ‘einem Gehöfte zwei Stü>k Rindvieh gefallen, und zwei | Gefammtqus abe von 22,790,770 E Uebers: Lor rden : orgen Nachmittag | !nun erbrochen gebaut. Seit gestern t : p d | zicre, welche aus dem Dienste gestriben werd Tf ), , aus Gehalt und Löhnen, 393,4 | Stück Rindvieh und zwei Schafe getödtet S A E é” n 22,790,770 Æ, mithin einen Uebers<uß von um 2 Uhr Paris und begiebt si zunä : 8 | 19 2 Seit g reffen täglih 10 bis | Scwamyl werden. Der älteste Sohn Mill. aus Handel und Gewerbe. Von der Gesammt i h und zwei Schafe getödtet worden; in Radzionkau, | 15,890,191 na. Bon diesem u o 10 E i n 2 Uk zunächst mittelst des ge- üge Verwundeter hier ein. Beket d amyls hatte si< Monate lang gesträubt, gegen R [ 9 : Q : D esammtsumme von Kreis Tarnowitz, in zwei Gehöften zwei Stück Rindvi F n E | an die General-Staatsfka}!e ab- wöhnlichen Postzuges nah Orleans (s. Tel.). Sei 1 | Rahowa aus stark b i ket wurde gestern von | treten, ist aber zuleßt do bercdet worden, i gegen Rußland aufzu- 1032s Mill. Mark sind 84,2 Mill. Scbuldzinsen abzuziehen, fo_daß | fünf Stück Rindvieh und zwei Zi Ines See M induich gesalen, geführten Uebers<uîse wurden zur Verzinsung und Amertifation d : 4 E R ) S - äni ini T TML: G Ds i / , - ¡ iti ï T j dtet worden. Die Schlacht- | Afti Ottligatio 2487 L Meritjarton NT tung wird mit Ausnahme des Ministers des J fine Beglet Verl arf beschossen, wobei die Rumänier einige | den Aufständischen h F orden, ins Feld zu ziehen. Unter si ein steuerpflictiges Gesammteinkommen der Bewohner Sach- | viehmärkte zu Bresl Es Ziegen get0 le Stad ien und Obligationen 2,487,406 4 aezablt, fo daß ein rein 1 l snah nnern, Fourtou erluste hatten. Die gesammte Garnison Nisch ( herrs<t indessen feine Einigkeit, sie ens von 948,8 Mill. Mark ergiebt. Im J 75 i zu Breslau, Dresden, Berlin und Hamburg-Altona sind Uebers<uß von 13,402,785 M verblie Dié Einnahmen der Bahn eine wesentli militärische sein: es werden si der Kri - | Eilmärschen auf den Kriegs von Nish rü>t in | werden daher in einzelnen Banden leiht geschla i und G teinkom 01039 Min N Jahre 1875 war das | bis auf Weiteres gegen den Abtrieb lebender Wiederkä i Uebershuß von 13,402,785 „#& verblieb, Die Cinnahmen der Bon Minister, General Berthaut die Generale d’ sih der Kriegs- Kriegsschauplaß ab. dürfte bis zum Winter die Ruhe völlig wi gen un Gesammteinrommen N; 103,1 Mill Mark, die abzuziehenden | worden. Die Ermittelungen über die A erfäuer gesperrt | sind gegen das Vorjahr um 246,970 # zurüd>geb?ieben, dagegen wur- Ó 7 ale d’Ab Wien, W. : E uhe völlig wieder hergestellt fein. Swuldzinsen auf 81,5 Mill. Mark 1ervflichti : it Hab elungen über die Art der Einschleppung der | den bei den Aus8gab Sbesor i Tranéportrerwalt:ng Und die Obersten v. Vaulgrenaud und Mèlorel im Gefolge Aus Bien, 28 Juli, (V. L Dak D fes, nl: fnem Suteen erten Li De tee Mui 2e Rostower Bahn uad cfatommen auf 1021 s Mill. Nark und das MererMsiie bat sh mit- Krankheit haben zu einem bestimmten Ergebniffe no< nit geführt. dn E E huroet bri, s das der ‘refire E S s p age pi E E Abend fährt der Marschall Peri von 10 Œefhüßen ges{lagenen Truppen Sl oman | Sropsniten Michael zu verstärken. Mit E e URE drei Mg s aeg P arn Jahren p 73,3 Mill Mark vermindert. Gewerbe und Handel. E „Mindeteinua men ae e Vorjabres um 2,220,278 M Speztialzuge von aschas bi : ; i E ots 6 p o . Dezemde 75 igt. Der Reserve 8 ließt in Einnahme und A1 9 Uhr, gund fes O e cli E L E U BHREN L Bee S B, 1 Fe Che Msefen-Artillerie des dritten Aufgebots mit 60 Geschüten, LiU aro: in SRIO 2,760588 Einwohner ählt, E T ¿n itictze en Sen, Bee sib über die in den leßten Jahren mit 23,029 h der Gmeuerungsfonds B n Ta 39A 4% ab. Aa rüh erscheint derselbe bei den Manövern im Lager von A armee sind 20,000 Mann Verstä iee f an- | im Ganzen 204 Kanonen unterwegs und zum Theil C L CUo ‘Ja T infommen auf den Kopf der Be- | lige Krisi und großentheils no< andauernde allgemeine wirtßscaft- Jn der Generalverfammlung der Aftiengefells<aft für ry E Mittaos bei dey Me j g n Avor T Es d 20, n erstär ungen über Varna ein- | angekommen. E M z eil {hon in Tiflis völferung und im Jahre 1877 nur 343 M Nach ciner ini 2 E Krisis und namentli< über die Nothlage der Kohlen- und Eisers Pappenfabrifation wurde der Rechnungsabschluß pro 1876/77 worauf der e die I Bebd D, Un Be Broien hatte E Der russis<he Dampfer | menien steht daher in Aussicht. dee O lie Sine abrt bien Abs __ Dr, Soetbeer im „Arbeiterfreund“ wver- industrie geäußert Haben. verdient eine besondere Berücksichtigung die Suetuig, 9 Decharge ertheilt. Ebenso fand di: beantragte fektur empfängt. Abends folgt ein offizielles Banket M peri türkischen cmzerlibiffeit A aa) n zwei gu pes Per ionen der türkischen Armee in Asien soll außer Zweifel Preußen die DINE von 7249 Mill A E E it fleine Schrift: Urs E Ä E Tie de E Tine eigene Aktien, os le Geueanguna dee Becsanonlung, De S el j l | en. : be (e Zu wy edo ift es Arn ] [ reuß Mill, Mark, amen mit- l deine ache n weite der Krije in de es n, L auf den Aktionaren Mittheilung ge- Dag eine große Revue über die von dem General Ducrot und zog fig mit einem Verlust von 5 Sten und 30 Kopf jedes englischen nade: Aen E E O V auf den hin in Preußen 296 Durschnittseinkommen auf den Kopf Kohlen - und Roheisen-Industrie Deutschlands" von | mat wurde, wurden unter notarieller Aufsicht vernichtet. Der efehligten Truppen. Am Sonntag Abend wird der Marschall Matrosen nah Sebastopol zurü> theile, Engländer, welche in der türki gelebt habe. Im Gegen- ver Bevölkerung. Die Hauptstädte Sacsens zeigen in Betreff |. dem Dergingenteur Carl Pütz, sofern es s< hier um das Urtheil Reingewinn des Vorjahres reite niht hin, um die für diefes Jahr na der Hauptstadt zurü>gekehrt sei Wi ; ' baben A 0 in der türkischen Armee im Dienste stehen, der Abnahme des Einkommens von 1875 bis 1877 folgendes Er- eines Fabmannes handelt, der Gelegenheit ehabt bat, die Entstehu no garantirte Dividende von 6 °/ bezahlen zu können; R uifile br J Z gekehrt sein. ien, 28. Juli. (W. T. B.) Tele en Anspruch, auf demselben Fuße behandelt Tut T Le : L folgendes Er S ‘leg gehabt hat, die Entstehung E e von 69/5 bezahlen zu fönnen; es mußle ta 2 4 M gramme des N. Offiziere türkischer Abkunft.“ B andelt zu werden, wie die gebnißz: n Dresden verminderte i das steuerpflihtige Gesammt- und den Verlauf dieser Frage in allen ihren Phasen zu beobach- Folge desen die Garantie mit in Anspru genommen werde. b einfommen von 156 Mill. Mark auf 136 Mill, in Leipzig von ten, und der, wie er versichert, jeder Betheiligung, jedem persönlichen Der Rebnung?abscluß der Leipziger Feuer-Versibe- Interesse fern gestanden hat und fern steht. Die Ursachen des Ing g Ne weist eine Gesammteinnahme von 5,133,416 4 und eine Gesammtausgabe von 4,130,704 M. na, wona<h sich ein

27. Juli. (W. T. B.) Der Präsident Mac W. Tageblatt“. Aus Turnmagurelli: Dem lebten Ge- 117 Mill. auf 104 Mill, in Chemniß v 40 2 ß von auf 38 und in Nothstandes aufzusuchen und klar zu machen, dieser Aufgabe hat der Jahresgewi 1002711 gewinn von 1, WZ,( #4. ergiebt. Unter Zustimmung der

Mahon hat si heute nah Orleans t und Bourges be- fehte am Lomflusse wohnte der Großfürst Thronfol E . G . . 2 2 e i geben. Derselbe wird morgen in Bourges eine Rede halten. uo Don Carlos bei; Beide waren einen S erneat is Lear Aus St{. Petersburg, 22. Juli, wird der „Wiener Zutidant von, 26 auf 19 Ll, Drn Die Sesammüizahl der ob- i L _ Spanien. Madrid, 25. Zuli. (Gaceta.) Der König efahr. Bukarest: Nach hier eingegangenen Berichten Abendpost“ geschrieben : I eshätten Personen betrug 1877 1,000,491, darunter waren 919,651 Cane, gestüt auf genaue statistishe Erhebungen, den größten | F s j ist gestern Abend im Hafen von Carril eingetroffen und hat aus dem russishen Hauptquartier hat General Gurko Su- | j „Die erste Lieferung der auf Befehl des Großfürsten Nikolaus Dink steuerpflihtig, weil sie 300 und darüber einnahmen. e leer Arbeit gewidmet. Seiner Ansicht na< ist Generalversammlung wurde derselbe wie folgt vertheilt: 100,277 M si< mittels Eisenbahn nah St. Jago di C leiman Pascha geshlagen und demselben mehrere K in Bukarest publizirten Materialien zur Kenntniß Die Einkommen unter 300 sind nach der neuesten sächsischen Ein- ie Schuld der Krisis nit allein den „Gründern“ beizumessen, zum Kapital-Refervefond, 5 “/o mit 50,135 4 Tantièmen an die Türkei. Konst . Jago di Compostella begeben. | abgenommen. E O Es ist erschienen. Man ersieht aus n u Stifte unter fomm-nsteuer-Verordnung befreit. Ie E deniemgen, welhe die Wahrheit vergaßen, daß ry 9/0 Le 4 Tantième an dea Bevollmächtigten ürkei. Konstantin i T D y DEE nderem, wie die B für E jeder dauernde Fortschritt ; S7 S éa 84,44 zum Spezial-Reserfonds für Divid nden-Aufbesserung, franzbisde Konsu! fe ting els 2 (B. B. ) d cdrdente Do us “air Lln das M der türkijben E E Ee L O Dona Kunst, Wissenschaft und Literatur. s Os s Gründe melde die Krifis der Ten eisen S e wbsibreibung auf ler us I T 0 hische Konsul in Burgas u “Q , Be ; ; -Dberkomman- | den. Vie Zaxen sind: 1) Der , ei l Ir- R t OESESGSINT: Induîtrie betroffen haven, gievk Der erfasser folgende an: 1) die } à schreibung avf den Grund esitz in Hannover, 576,000 46. Dividende / t Lee und der itelie- [Cos D vom S (30. a0 übér ben aber bäufig die Halfte D cin e e t ias wosle A He E e oalbeng, ber W Ss A ees rit der Hohöfen in allen Guter: à e ae Jes ia Lee 4 des Baareinfchuses n Vergy, - ge L T 2A T t KYt FWA, L iel ern, 9) die Abnahme des Éisenverbrau<hs für Eisenbahn- | x don, 20. ZUU, (A. &#. B. Die s<ottishen Eisen- Universitätsbibliothek zu Kiel im Jahre 1876 veröffent- ¡we>e in Europa und Amerika, theils A anns 0 e hüttenbesißer haben in einer am D. d. M. A Ne S haltenen Versammlung bes{lossen, vom 11. nä&sten Monats ab den

E MEAE aaf n U einen A el raum V0! ret (O7 atent

sandtshasten um Absendung vo i i ü : n Kriegsschiffen na „Ich habe das Glück, Ew. Majestät zu dem ü kann aber erseßt? X 0 ; ihren onsulatsbezirken ersucht, weil die muselmännische o Balkan und zu der Einnahme E S dm Uebergeag Lar. Xo aber nach e A Ss den eman, 4 (o des Grundbesißes, G i ] î völkerung si< in der größten Aufregung befin glüdwünschen. Nach der kühnen Einna : ö Tichemet 4 1g L euererheber, ferner dur< den Laufe des verflossenen Jahres wurde der 3. Theil der Bibliothek | Stablschiene. Zum Scluß gelan i em Res (W. T. B.) Di Sp ye ; Hauptstadt Bulgariens, d ; hme von Tirnowa, der alten chen t, Abgabe von der persönlichen Arbeit ller Personen vom 16 (54,300 Bde. in 35 Fächern) etiquettirt, in der Abf Fung \vit daß, während bei d ß gelangt der Verfasser zu dem Resultat, zer Thätigkeit set Nr sikabai lasen : 3.) Die englische Flotte hat die Be- | ih persönlich ‘ype dur die Kavallerie am 25. Juni marschirte bis 65. Jahre, eigentli zu 3°/0, aber gewöhnli<h nach sehr willfkür- tischer Kataloge über verschiedene Fächer fort efahre 1e Gbliothek n ü mit d ti en U Des Heben ion na “Verl uf di fér Zeit vit “Es A e S E t R ; Ba ihre Bestimmung ist hier nichts bekannt. | Gurko am A r E a Ss E VA dirigirte Ge S ung Ne i R und den Ishar, 3 °/9 von der theils dur< Ankauf, theils dur eschenke eret die e sammenhätgende sei gena len o ee De Yai tes, zue Erwägung D Febes I Be luf e Thr Tünftige N

sie zum Kreuzen verwandt werden wird. S rer ihm Ffommandirten Avantgarde nahme von den Grundstücken. 3) Der Bedel, welchen die Chri der Bibliothek erleichtert, über die Auslei L P i d deshalb vorübergehend fein werde, eine On C A 1d Beschlüsse über ihr künftiges Verfahren Aus Schumla wird hierher e : zum Balkanübergang. Am 1. Juli überschrittzn die T statt des Militärdienst , n DIE hriften L ichtert, Uber die Zus eihung der Bücher eine ver- Veberproduktion an Roheisen bereits seit Ende 1873 in allen Kul zu fassen.

gemeldet, daß bei einem Vor- | na< unsäglihen Müh ibers<ritten die ruppen ienstes zu erlegen haben. Statt 27 Piaster, wie besserte Kontrole eingeführt u. dgl. m ländern nadwei8b e.1873 in alten Kuttur» Ant 97. Zuli. (L Bei ! i postengefe<t Az ig Pascha gefallen sei LaN A ig ühen, ohne Flintenshuß den Balkan. es das Gesetz bestimmt, werden 60 Piaster erhoben. 4) D , W St. Petersb O u . A2 ern nadweisbar und nur dur erheblihe Verminderung der [ntwerpen, 27. Juli. (W. T. B.) Vei der heutigen Woll- , : Bom 2. bis zum 6. Jul iefli ; Abagab * ; h oben. 4) Der Beglin, . rsburg, 29. Juli. Anton Rubinstein ist, wie | Hohöfen erreibar sei. auktion wurden 2901 Ball ge davon 1228 Ballen fanlincr e U B E E, e aus Kon- alis „Gantens Gesede zu besehen und aufwärts an dem Sertsbim, Abgabe auf die Sshweine er e deu ade "e de R meldet, in den erblichen russishen Reichsadelsstand Ls e Tagesblätter theilen aus. dem Geschäftëberiht der P Preise unregelmäßig; e ki * L Avep Gallen \ ) .: Der Sturz des Großveziers Ed al de usses Tundscha marschirend, bemü ; Der Shumri S0 d N J P iedersblesis< - Märki Fisen 0nns moyenns 1,5 & 1,50, : | l

Pascha ist unmittelbar bevorstehend; es gilt x Medi. den Süden her den Hauptübergang bei L 4 e O Sm 12 9% ie a e A Dee S altvk: Ih Sai, Ine Tabak, ' Land- and Forstwirthschaft. u. A. folgende Daten mit: Es e diese Bahn in Mya die Habe C e bit RAxA Pascha, und der up e aen Zu L Caen am 3. Zuli wurde von 10 0/1, auf die Jahrésernte und A rig E Aaienoe E Vain Sceite Disetaleden DeiGfcE is Wab. fige np talo Der N ia rrucabet p M Abkürzungslinie Gassen- Verkehrs-Anstalten.

S riegs-Minister, Red i ascha, vor ein Kriegs- | Jeni 4 orse orgi geschlagen, der Telegraph bei ür die gesammte Ernte in vier Jahren. 8) Der Unt unter dem 24. Juli: Bei d beuti ftigen Gewitte: sdorf, sowie die Verbindungsbahn zwisen dem Bahnhofe Moch- Am 15. d. M. ist bei Bude Nr. 33 i örlit gericht gestellt werden. / gs- | Jeni Zagra zerstört ; am 4. Juli fand ein heißes Gefeht bei d detopuporosy, Abgabe von 24 bis 5 o der Untu-Kons welches in nordw icher Rid em heutigen heftigen Gewitter, | hern und Bahnhof Breslau der Oberschlesischen; ferner die Zweig- Eisenbahn j Mie ven Bittiona 630 dex Bexlin-Görlihee

A L Dorfe Kisdla statt; am 5. Juli : em Y i o beim Verkaufe nordwestliher Ri&tung unseren Kreis berührte, ilt ein bahn Kohlfurt-Görliß und di ie facsische Staats A e H ‘ht zotiden O Spn Königs-Wusterbausen und Halbe nantin p cl ron 2, Dee Set ul Iolam, Khairullah | ton Me naÎ ftatt; am 5. Juli wurde die Stadt Kasanlyk und das | 9) ‘Der Tesferie, Abgabe ÜUdbectaguag bérselben dns EENA: großer Theil der nordwestlichen Hälfte desselben von starkem Hagel - tete Stre cl-Vortis ned die ay vie sid Staidfabn terpac die Haltestele Groß-Besten für den Personenverkehr eriffaet

s E h C2 =MeT U 5 am airulla von ir na ra s > 4 . , , Ey F 7, . M 4 gemeinen gingen G i i: E s L Effendi, ist abgeseßt, Cara Effendi ist zu A A T San A G E T L ult ZufanterieRegiment Mee e SIIgeen versichern, drei Viertel ihrer Einnahmen nicht in Berlin, 28. Juli 1877. wieder eine folofsale Arbeit, d B fi i t ofelstei ernannt. Nach einer weit stark befesti e. “Juli ven von Norden her | die Staatskasse, sondern in den Beutel der türkisden Beamt ; D E An L 41 ; jale Arbeit, denn am Boden find die Mauern Kieselsteinen. In der Nähe von Dater trafen die Reis 2 eis Dei duei T6 Cañeeit Nie Mori S L e beses gten SUGEEE E Us an, wo sie unter Heldenthaten rug ree es die Grausamkeit, mit welcher die Leute ae alt Ss biemabR 9 Uhr ny in dem Säulengange des Neuen f gus a oen im S no< 7 Fuß bei einer Höhe von wenig- | einen glei armfeligen Kampong nd do ia eilewven anf

; aben die dortigen Kon- K nbesiegbarkeit, mit dem linken Flügel unt ülfe der Zapties die Abgaben ei trieb 4s E useums hier}e gegenüber der National-Galerie, die feier- s uß. Die Steine werden mit Maschinen herangefah L gleich armzeligen Fam j ) begrüßten sie diefe Hütten- sulate eine Note an den Gouver : ührung des Commandeurs des e ¡lügel unter | Y ; Abgaben eintrieben. Tausend unglückliche i i L Sa ; , die feier- | jg fogar der Mörtel wird mit Maschi erangefahren, | orte na einer mebrtägigen Wanderung beroauf, bergab Tar diee ; . é an neur gerichtet und F ndeurs des 30. Kosaken - Regiments, des auern, welche dur< Mißecnten in Rückstand then w lihe Enthüllung der Büste des verstorbenen Kunsthistoriker ja sogar der Mörtel wird mit Maschinen anxema<t. Das große | Urwäld ; E E E oel E Baraien e Me S Dee Si i berftes Oxlow, van J / i s e ß üdstand gerathen waren, sind ; 0 unsthistorikers, | Ba bek t Verbi - 9 ; groß rwälder, dur< die kaum ein Sonnenstrahl dringen kann, mit Garan L Sicherheit verlangt Der DrS ngpaß Janina einnahmen; das Centrum und verstümmelt und zu Tode gemartert worden. Andere Tauf Ober-Tribunals-Raths Carl Schnaa}e statt der festli assin beïomm Verbindung mit dem Hafen dur< einen offenen | freudigem Herz-n. V E Q t italienische Konsul hat feinen Landsle1 . Der | der rechte Flügel, nahdem es den Feind aus eini i ¿+ | wurden gezw : rden. Andere Tausende N ase statt. Jn der festlih | Einlauf dit vor Ellerbe>. Das kleine Y isin liegt südli eudigem Herz-n. Von da beabsichtigten sie, über Lubu-Loras, cmen iten angerathen ia: Ven Baios Î nd aus einigen Positionen mit den gezwungen, ihr Besißthum um geringe Preise an moham dekorirten Halle war vor der no<h verhüllten Marniorbl 1 )T vor G >. Das kleine Ba}sin liegt südli< von dem | mitten in einem Urwalde gelegenen Fle>ken von eini fleinen G nopel zu verlassen / em Bajonet geworfen hatte, konnte indessen den Engpaß selbst nicht danishe Nachbarn zu verkaufen. Jeßt werden vorlä amme- dts ags Maia Gi s : Marmorbüste | großen, steht mit diesem in Verbindung, kann aber aub dur ein | höften, w jem Urwarde getegenen ect von einigen fleinen Ge- j | i ; i 5 riausen. A äufig die (re<ts von der Büste Alois Hirths) ein mit Guirlanden und | Thor diesem abges{lo} / aber au dur ein | hôften, wohin ber Weg fortwährend dur gleiche Wildniß fübrt (0E S B.) Wie het - ¿Glni. 2/6 : einnehmen, denn diese befestigte Position war von 14 Tabors und Steuern da, wo es thunlich ist, nah r < Gesetz i Rränz : : : kt l von diejem a geschlossen werden. Die Bassins dienen | na< d der Grenz ï ¿G A i _2tg. aus Wien | $8 Geshügen vertheidigt. Am 7. Juli O ars Mirsfzz, | werden, bis ei , ussishem Geseze erhoben ränzen rei defkorirtes Podium hergeri<tet. Auf demselben | als Lagerpl für Kriegs\ i ßer Di j a< dem an der Grenze der herrenlosen Lande gegen M ter vom 27. d. M. gemeldet wird ist i í . dh De eidtg . Juli marschirte Fürst Mirékij verden, bis ein neues, den Bulgaren pafsendes Regl : ; : E L Le iJelbven __Lagerplaße Jur Friegé\ <iffe außer Dienst, zu ihnen | vorzudrin All T1 E Et S C of M. s B 2 j , ein, : O fendes Reglement aus- und in den dar e i ) : i u zudringen. Alle Mitglieder der Expedition erfreuten si troß de Paschas daselbjt morgen zu ak L D nk n|t Midhat das Dorf c di cfalina gebracht, daß Gurko um 5 Uhr Abends gearbeitet sein wird. Die Wahlen der ulgaris<en Verwaltungs- s da an stoßenden inneren Räumen des Mujeums, oren später die verschiedenen Depots mit den Ausrüstung2- | großen Beschwerden ihres Zuges dee Gesuibheil: fich troß der

: N ô e erselbe dürfte die | x: pfa eingenommen, früh Morgens wieder vorwärts; d räthe in den von den Russen beseßten L ; ZUB dessen sonst gewöhnli geschlossenes Portal geöffnet war cegen]tänden und großartige Kohlenlager. Sie sind fo groß, d d 2

formelle Rü>kberufungsordre erst dort ode N hielt der Feind nicht n er Stand: i , c ; da | Sort jen beseßten Landestheilen nehmen ihren hatten si der stell T Nv oft ee L | sämmilichen Kri êfhife iu i : 10 groß, day Die ; t

Uo : ik r in Triest erhalten. | ;; g andz in Panik aufgelöft, floh er ohne ortgang. Au< Mohamedaner, gegen welche keine Kl en fih der stellvertretende General-Direkior der Königlichen ben Kriegsschiffe iu ihuen untergebracht werden können, allein F T S Bis 27 F wi ;

S Wie die W. „N. Fr. Presse“ vom 28. meldet, ist Midhat einen Schuß zu thun, aus d:m Engyaß nah Westen zu, das Thal werden, {ind wählbar und gewählt worden. St lagen erhoben Museen, Wirklicher Geheimer Rath Graf von Used F an der einen Seite des großen Bassins- können vier große Panzer- In den Tagen vom 17. bis 97. August wird nun au in Ant- Ton R A am 27. Abends, auf der Reise nach Kon- E eA Sager, Epe EO Dane in Stich lassend. Auf L Des einges<härft worden si an ey Metan t Mitalieder des Comités, wel<hes zur Ausführung La Sans shifffe Men e eno erhalten. Nicht weniger großartig fa: Ee Ÿ rie irg R A des Mas anen c festlich antinopel in Wien eingetroffen. Derselbe hatte heute, den 28 e , Dank der Tapferkeit un nerf<ro>enheit der mann» | nit zu rächen. Diejenigen ANvkaracbiiter. wek e : zusammengetreten war a i E it die Anlage der Dos, vier an der Zahl, alle in einer Richtung gangen werden. Die bedeutend}len Bereine Belgiens haben ihre Mit- Vormittag eine lä1 f ; e heute, den 28., | haften und, friegerischen Truppen Ew. Majestät, ift d ieri Christen vergangen amedaner, welche si gegen die zu)ammengetre! , und eine große Zahl Künstler und | nebeneinander, na< Norden mit dem kleinen Bassin in Verbi wirkung zugesagt. Musikaufführungen, Falelzüge, Preidvertheilungen, Bots aîter A E ¿5E Aud mit dem hiesigen türkischen Pebergana über den Balkan ausgeführt, sind drei Engpäse R nastern bung der E A Ie Brian ZUO Rede ci f at eeroi : Cn S E s Süden S an E Werkscuppen anlegeot E S B us E A, der versie Len e rew Negatten, Tauben- L. n. ta Pf A : , e Die é : ; 7 der National-Galerte r. o auc aus ; i s die Bassi a S LOR ee d zahlreiche ähnlihe Veranstaltungen werden ifcinander h h i nur die Tscherkessen, wel L , ne, l . Jordan l gegraben, wobl noch tiefer als die Bassins, aber fie behalt A E C ABE U MUCNARLEE Seanbendl e MUI U RU6s E Set d ae das W. L: befiutn; sollen f La E t O „fein gesehlithes Eigenthum dey E Ober-Hof Baurath Stra>. Bald nah 9 Ubr e den natürlichen Boden, sondern sie haben einen R a M inde Auant die Ausnctung ie Gemälde

; E S Bi Quli ) ; Die i ; c: S : : : Büs l Sotten 2 Fu ä on Stein 18aefÜ i : Kunstgegenstände und gleichzeilig die V elgiscen Alter- E nes E in Adrianopel, Uni e S Ten Poli. ‘Streu ads Cettinje 9 n s a, ÂE der en en Bote fino d R A M e des ries at Ven E Ceceral 2Ditetor. der mit Cement audacaossen ie bie Bassins und vie Dods Tis ogen, Ait t part Fubens - Ausftellung, ‘bestehend aus Ge:

ascha Vereinbarungen in Betreff der Vertheidi i At L114 N n heute wurde die Be- gel ¿F 10 er W: „Press.“ zufolge: Köniali M : - L Herbst fertig sein. : L Ee A8 mälden, Stichen, Zeichnungen des Meisters, eröffnet werden. Diefe D C gung dieser schießun.g von Niktsik eute früh von allen Sei A „Die fünf Breitseitvanzer „Alerandra“ (Fla ce Me E, niglihen iufeen, Grafen Usedom. Cr Vorsißende it N E j L Erposition dauert bis 3 19. Septe 5 S E S Stute in E Haup zu T, Die meisten | Die in den leßten Lia durs die E erien Da Hornby), “Swiftsure“, Val Reat Suliens ein C, Professor Dobbert, hielt hierbei Namens des Co- Goslar. Nachdem die Außenarbeiten am Kaiserhausfe | eine neue Rubens-Büste E E e S Seri ves reichen Flüchtlingen aus der T dies L Boe IG durch dieselben gesprengt. G E e e äinei Ne „Rupert“, pa (E ap Ansprache an den Grafen Usedom, welche dieser | größteatheils vollendet find, schreitet auc die Erneuerung des Innern | E E enthüllt Bi Am _ 2. August: Jubiläums-

: . j ieser Sta Aus Skutari, 16. Juli i e. Ae A vanzertc Fregatte „Raleigh“ ; zwei Schaluppe Í rüstig vor. Der Abbru< des Verbind ebques zwischen eier und Umzug der St. Lucas- Silde. Den Glanzpunkt des Festes weilen, Unterkunft zu verschaffen. J L a. , 16. Juli, meldet die „Pol. Corr drei größere Kanonenb i flei è L APIEDe j i Verbindungsbaues zwischen bew ‘fte jed ‘ofe historif s il | i

2) : . Jn Folge der unterbroche- „Prenk Bib Doda verweilt ; 1 A g danonenboote, drei fleinere Kanonenboote und zwei klei- E : Saal und der Ulrichékapelle, der biéher als Baubure les | Bbite ¡evo er QroPs historische Festzug bilden, weler von derm Beit Bm atios mit dem Norden Rumeliens herrscht if Dod' Ghega, der Gegner Prenk LON E A EE E Os, prte Babrzeuge, zzigunmen 19 Shiffe mit 120 Geschüßen und 3500 Kiel, 22. Juli. Ueber die ihrer, V ollendung nahen Marine- | wurde, steht bevor. i ubureau benugt . Verein „De Oliijftaë“ veranstaltet, an drei Abenden (20., 26. ieser Stadt jeßt ein großer Mangel an Lebensmitteln. daß den Intriguen des Prenk die Weigerung ‘der Mirititen eren, E ZE âr t wird dieses Geschwader dur die Breitfeitpanzer anlagen vor Ellerbed>, an denen seit etwa 9 Jahren gearbeitet 27. August) bei großer Beleuchtung und Fad>elbegleitung die ver- Seiwebu cid 2 L | Montenegro ins Feld zu ziehen e n si Obs gegen | s rfules“ und „Shannon“, das Kascmattschiff „Temeraire“, das wird, schreibt die „Kicler Zeitung": Die Marineanlagen umfassen Da8 Vräsidi E A L i; schiedenen Theile der Stadt besuchen wird.

: n / orwegen. Sto>holm 94. Juli. türki Neaieru E A, N 1 l. X DIMon die hurmshif „Thunderer 5 Nächst dem Mittelmecr-Ges{hw4 - einen Flächenraum von ca. 100 Moracn Geagc Süde hen fe <8 Präsi um der Gen ossenschaft deutscher Bühnen-

(H. C.) Es wird beabsichtigt, di Verfü i V türfishe Regierung den Miriditen große Verspre<ungen gema? hat, | das seit dem 26. Juni d i Cor DeIGUGAE Ds h Wis inenhë gen. Gegen Süden gehen \iè | angeböriger hat in dem Organ der Genoe saft an die Vorständ Minisietitnrs stehend gt, die zur erfügung des Marine- | sind do< nur 130 Mann zu den Türken gestoßen; der Rest des | Verwendung in Dar Juni d. I. formirte Kanal -Geschwader zur ie Ell ilhelminenhöhe beran, gegen Norden areifen sie in das | und Mitglieder, wie an “alle Fro S L a C gt vg Borltande Kopenhagen, 25. Iuli. Ein fur<tbarer Sturm hat in der Booten (1 e 2 00,000 L A Bin von drei Said dagegen, 870 Mann, verweigert no< immer den | die S ecilaier Mindtau E Princ u A Dee e E 1 S G En A A N und ba- | Aufruf erlassen, in welchem S auf die: zimebmende E | S Oi dér Westküste Jütlands gewüthet. Lauk er- nen- un tinenboot) zu ver- | Zuzug. Der ivisions - General Hafiz Ahmed Lor TISEL E UE Ls rince*, „Defence“, „Acilles“ ven. ezn 4_S 4e Wasserlinie, na< Osten drirgen sie | Theaterverbältnisse hinweis a, S beuifider Bil „Kingfj. Av.“ richtete der Sturm in der Gegend bei Ringkiövin wenden, und es sind die hervor j erhielt an St : iz Ahmed Pascha | - ord Warden“, „Valiant“ und“ das Thurm][ciff „Thunderer“ in fast eben so tief in das Land hinein. Die Lage im Allgemeinen ift jeaterverhältnisse hinweilt. „Vie Genoßenschaft deutsber Bühnen- | bedeutenden Schad . in einz E ande vas Lo g stätten "hel A L det lnbthen d Mi eb mando e a E E S : R Kom: R O E zusammen 5000 Mann und 116. Geschüße O is E SeR e manche Bortheile, tikentlid Ae rie * etiehens en uten, E Ld) wadren, O von den Wellen fönmnlich ¿N I Aen Srblnte find atn offerten einzukommen h - | fünf hosnis<hen Bataillonen dahin ab. Da ‘diese B taill “\Eity E ind sie mit den Eisenbabnlinien leiht in Verbindung gesetzt; von | f Tee T Achtung gebietende Stellung im deut- | und das Getreide, welcbes die besten Ernteaussichten versprach 16 an ; nid ab D s S é -. E 2 N 228 schen Theaterwesen errungen bat, deren segenêrei< aufblühende An- ; L 5 i lius ei ae ti as

zur Verstärkung der Truppen Ali Pascbas in der H atai u Eine Vereinigung des Kanal- und Mittelmeer- Norden her werden fie ersi innerhalb Friedrisor! sichtbar, | stalten eine materiell gefi h, deren [enr aufsiuhente Sue | vielen Stellen niedergeschlagen.

stimmt sind, dort aber über Prisrend sehr spät ank erzegowina be- | Ges<hwaders würde daher ungefähr eine Macht von 30 und von außen -her, etwa von der Höhe von Bülk, sind | fa: en eine materiell gester E ihrer Milglievet zum Zee baben, Der rusfis@-türkische Kri Ie ry 0 Hafiz Pascha 5 Bataillone einer Division aus Sine e arge gee e A 250—260 Geschüßen ns 12,000 u S s T ande N ibe Terecinein L ais fann diesen krofflosen Verba Nen a0 begegen inen. * Srieitt ver New- York, 27. Juli. (W. T. B.)_Die Situation hat sib - rieg. B zegowina und wird die mit i m abgegangenen Bataillone arstellen. Scwentine i T Ss ver Terraineinsnitte, der | 8, 1 unseres Genossenschaftéstatuts it seiner flaren F det ¿r | nit merklic verändert; die öffentlihe Stimmung wird indessen N he eg. Ua. 7 <wentine im Norden, des Tröndel- und Gitibes ix Offen, bes | Sorterioid senshaftéstatuts mit seiner flaren Forderung ¿nf | Ge Mer s E n N è Stimmung wird indeffen Fulla“ cut M “ta (W. T. B.) Die „Libertà“ und „Fan- Le N cls maalid E N e hatte den Auftrag, so Schul ensees und der Eider im Süden, dur Zen Sänaî S Westen, Gortentwidelung es deutschen Theaters, Siberung und Hebung der | ever A L E A TY R TLAR la erklären die anderweitig gebrachte Nacrit, nad | anteil báriéd N. L merls T E Pforte besorgt, die Serben leiht zu vertheidigen. Nach der Landseite bin ist die ganze Nnlaae ge und ¡materiellen Intereten der deutschen Bühnenangehörigen ! | bat a s vorkamen, wurden unterdrüdt. Der Stri ke weldee O np f N O lind beein: Senica mit den Monitenezelileta in E dias eder Aud Sto, Nel "pet u e - Blatts für das Deutsche S E Daries ingen A der Wafferseite isl E dur bo o bie trüben Verhältnisse die übergelend. herrschen, ei : (Später ) Die ftrifenden Barmen: A Srizbahn

E 7 2 die Jnteressen Jtaliens beein- rizza wurden alte Positionsges{<ü dalt T - | Reih,“ herausgegeben im Reichskanzler-Amt, hat folgenden Inhalt: ‘elsmauern ‘und Vorseßen eines Bohlenwertes gegen das Abuagen Ger A ate Me Gall ate '; a nd w-2 T (Tb. e aub trähtigen würde, für unbegründet. „Fa 4 Fot bi ; onsges<üße und alte Feldgeshübße nah Skutari | Allgemeine V ‘Mittheilung, genden Inhalt: dur< W bert. Das für die Marine i das Abuagen | außer Att gelassen werden dürfen bei einer Beurtheilung der jeßigen | 1M per New-York -Centralbahn haben die Arbeit wier r,

/ Ó . „Fanfulla“ fügt hinzu, | gebracht. Sehr viel Munition für Hinterlad 4 T E gemeine Verwaltungssahen: Mittheilung, betreffend Rinderpest; » Wasser gesichert. Das für die Marincanlagen bestimmte Terrain | Theatermisère, so ist es d ifellos, daf Creblecbicen d eine Reduktion ihres Lohr L Fin 2 die Beziehungen zwischen Italie 42d L JUgl YInzU, e : ion für Hinterladergew:hre und Feldartillerie | Verwe Auelà e ; erpeltz wurde zunäcit planirt, dabei die Höhen bi Ss RleU Bs Leatermisdre, so ist es do zweifellos, daß an der Vershle{terung | genommen und eine Redukkion ihres Lohnes angenommen. Ein, Ar- i Jtalien und England seien die freund- wurde mit Suleiman Pascha eingeschifft a È [ver i isung von Auéëländern aus dem Reichsgebiet. ZoU- und de zunächst planirt, dabei die Höhen bis auf 10 Fuß über den | der Theaterzustände no< andere F itarbei i beitercomité hat dem Staatssekretär Evarts ein Me dum ül sc<sastlichsten * | Fäfsern, Blei und Kapseln aus K . Dagegen kam Pulver in | Stcuerwesen: Bekanntmachun betreffend di : Lot Wasserstand des Hafens abgegraben, eine Arbeit, welche ne Ä añbetei 1 e eaterzustände no andere Faktoren mitarbeiten, deren Wirkung | reit, i as Hei R TENE Ee ea mir ugt Mea Tot H : , B onstantinopel und aus anderen | bu Bel achung, effend die neuen Schuldverschrei- Arbei og C e eine , i 1 eren | doppelt fühlbar wird, wenn fie Gesez oder Gewohnheit jahrel | reit, in welchem die Regierung aufgefordert wird, zur Reendigung epots hier an. Vor se<s Wochen wurden alle Kapsel ungen der Prämienanleihe der Stadt Lüt:ich vom Jahre 1853; rbeiten son neun Jahre dauert. Für den Erdtransport arbeiten | fankftioni / n Mo ohnheit jahrelang | (¿8 Strikes einen Shiedss\pru in Vors L rei D t Europäischer Kriegs\<ha uplaß alle vorhandene Munition für di S O L gewehre und | Errichtung einer Zollstelle. Finanzwesen: nau :4 Hunderte von Arbeitern und unaufbhörli schaft man hi < beständi fanftioniren und dulden. Im Vordergrunde diejer Rab | S rikes einen Schieds1pÞru in Vorschlag zu bringen. le 5 j i; L ür diesclben eiligst nah dem Kaukasus | der Rei 4] inanzwesen: Goldankäufe Seitens d i 41 ; fft man hier no belslandig | toren steht die durd das Gewerbegese®s vom Jah 1869 | Grubenarbeiter im Thale La>awanna seßten aecstern ebenfall8 Bukare st, 27. Zuli. (W. T. B.) Silistri i jelende E n erden derlei Gewehre und Munition abermals er Reichsbank. Eisenbahnwesen: Eröffnung der Haltestelle Groß- ur< Cisenbahnzüge die ungeheuren Erdmasjen fort, theils zur Aus- | eingeführte T freibei geses vom Jahre 189% | ¿inen Strike ins Werk, die Maschiniste: "verließen die Gruben und PAM e Ô E e i ; ; : Ta Besten der Berlin-Görlißer B j füllung der südlichen Spiße des Hafens, theils zu D Hüttungen v eingeführte Theaterfreiheit, unter deren s{<ützendem Paniere | 7:5, Waßer i Werk, die Maschinisten vertieyen Le Gruben und bisher gemeldet ‘wird, nunmel ilistria soll, wie | hierher gebraht. Offenbar sind diese Geweh d g Cl ) örlißer Bahn für den Personenverkehr. Ma- Dr orTi e des Hafens, theils zu Dammsüttungen vor | sich \ ; i tigen T | ließen Wasser in dieselb Ö In Ch nde a / hr vom 2. russischen Corps ein- | bri den Bafchi ¿ ewehre für die noch aufzu- | rine und Schiffahrt: Beginn einer Ste 5 der Kaiserlichen Werft wie vor dem flachen Ufer von Ele be>. Di n so _ man@er Krebs\{aden in den heutigen Theater-- F asser in dieselben einströômen. „n V icago fanden geschlossen sein. d ngenden Baschibozuks bestimmt, welche aber mit derlei Waffen | wesen: Uebersicht über die Ausprä euermann8prüfung. Münz- anliegenden Höhen zu Wilhelminenh® | Fllerbe>. Die | yerhältnissen entwidelte. Der Schaden muß abir e st vollständig er- | gestern Abend neue Unruhen ftatt. Die Miliz gab Feuer und tödtete j i abe! Di : j ; , n : zhen zu Wilhelminenhöhe, an der Werftstraße und bei ; : ; 9 rjt vol]landig tr | finfz frü E Konstantinopel, 27. Juli E ä en gut ausgerüsteten Montenegrinern keineswegs Stand halten latwesen: ( ie Ausprägung von Reich8münzen. Kon- Ellerbe> üb E ti Es iße und Let | fannt sein, bevor er gebeilt werden kann, und aus diefem G de | fünfzehn Aufrührer. i , 27. Juli. (W. T. B.) Nath hier | werden. Es verlautet, daß Ali Pascha in d ‘halten | fulatwesen: Ernennung. Personalveränderungen 2c.: Ernenn erbe> überragen den Bodcn der Werft um 70 bis 80 Fuß, F | b i Jräsidi i A horen eingegangenen Nachrichten haben in Rumelien in der Geg Folge der neue , daß Ali Pascha in der Herzegowina in A 1 E dem Fortschreiten der Abgrabung ging man soglei an den Ausba: at das unterzeihnete Präsidium Erheburgen angeordnet, e erbe:

g nen Segend | Folge der neuen Ordre de bataille 22 Bataillone zur Verf hab er ei : g ging man soglei an den Ausbau | Resultat die weiteren Schritt bhängen werd D e Bi - stei Sieges zwischen Esfi Zagra und Jeni Zagra Gie hei ) wird. Hafiz Ahmed Pascha i a rfügung haben der einzelnen Abtheilungen. Zuerst forgte man für den Schiffsbau. E E Á rilte abhungen werten, „7A das Gewerbe- Der Billetverkauf zur Besteigung der Siegessäule auf bunae und SLemanlo e Da Befe d Y E - 18 und Alt Sab Maf a a MtGDaza Des Huter Jemen, Besehle i Gum E Hense TS rh Pr ge La ea die erforderten Werk- gels (2 Dibbit L O L LL Loß ivie vo Seis eret | da E n eng ge ist vom 1. Angun <1 Seitens der Miner

Das „Reutershe Bureau“ meldet aus Kon st l. | nisonen und Besatungen nehmen d'e Hälfte di i in 2 atistische Nachrichten. und Maschinenhäuser gebaut. Neben den De“mgen eiten die ) di ih igefübrten 2 ; C tpunkt | Bau-Kommission dem Verein Sr ein endank definitiv Übertragen : | En Tie ì e ) de Hälfte dieser Truppen in An- S i aroßar i ) jen arbeiten die | und die dur ihn herbeigeführten Aenderungen in den Theaterzujtan- | en B j Verkauf Bos el vom 26.: Die Russen haben zwischen J QUDE e E ebr andere Hälfte könnte im Vereine mit den Baschibozuks | „nd rat Ba in Ad. A&ermanns Verlage zu München, Heft 1 Pörpers, Für Mas wine für die Hersteluna der hie Anfertigung all der den dur genaue statistische Aufstellungen darlegen.“ Sodann wer- | Le Bittes an Dri U unimehr einen Beamten le betrauen Ves E e E R E de ume B An eie nach ai@E desiaitiv S e rer STd e Mea cuceibiaei. Fe anf, Win roßen und kleinen Theile ines E fee M eix | Len die Fragen Heme Fs Beantwortung gewünscht wird. der Billets on eis und die Besteigung des Denkmals findet von hnmaterial wurde na Konstantinopel gebracht 2 ist | ! ] e noch ni efinitiv | 5 R RaRu s, 2 : / n erschienen, welche, auf Grund abren rüstig gearbeitet; der „Friedri der Große“ ift {hon vom 9—1 Uhr Vormittags und 3—47 Uhr Nawmittags statt. Au sind E E E L Con (igen D bilben de Besabung von Spuz, 2 liegen in bes Forts dex Ergebuisse ber Volt tan on bas Minthens ns Stapel gelassen, ein anderes Kriegsf<Gif ht wieder im Ban. | Aus den Niederlanden, 25. Juli. (Leipz. Zin) e eo: L Brm fi Wureau des Invalidendank zu haben. L el Karadu nar zwischen Russen und dem Corps | Um Podgorizza. Podgorizza und Spuz_ sind * Siebe. ddn den Rer Geschlet, Alter, Familienstand, Konfession, 014 Dn G fre: ¿ wat er not, Leo la in der Anlage. sind die Tiefbauten wissenshaftlihen Exp edition, welche die niederländische geo- L j L ; n Paschas ein Gefecht stattgefunden. Suleiman wundeten geräumt worden; auch in Skutari werden nah und nah Angehörigkeit auf die einzelnen Bezirke Distrikte, Straßen und seit r S assins. Das größere von beiden liegt mit seiner Lang- graphisde Gesellsajt zur Erforschung des Djambilandes Der Musikdirektor Rus{eweyh veranjialtet mit seiner Pascha verlor 10 Geschüße und zog si auf Adrianopel zurü> die als Spitäler benüßten Häuser geleert und die Verwundeten und Plätze der Stadt vertheilt. Hiernach hatte München: 1580 20 B e hart unter Ellerbe> in einer Lange von Ta. 1700 Fuß und einer ausgesandt hat, find vor einigen Tagen erfreuliche Berichte über die Kapelle, (3. Garde-Regiment, Königin Clifabeth) am Miitwod, den : Die Straße von Philippopel AR Adrianopel ist bei C , . | Anvaliden na< Konstantinopel zur See » O T aouatiie pu Lande 1688 26,000, 1771 31,000, 1783 a8 G T 201 40590, 1830 L Bee von annähernd 1200 Fußz das andere ift eiwas fleiner. | ersten Erfolge ihrer Mission bergelangt. Die eine Abtheilung der 1. August c., auï Tivoli ein größeres M ilitärkonzert zum Besten j von den Ru l P t bei hasfkoi | abgesendet. Ein Lloyd- c ee 1840 93,435, 1852 5 " 1489 C L 290, eide haben eine Tiefe von fast 60 Fuß und reichen über 33 Fuß | Expeditionsmitglieder, welche den Auftrag erhalten hat, von den | des „Invalidendank“ und hat bierzu ein- neues Tongemälde: „Die en durchbrochen, die auch b bol E yd-Dampfer hat deren 600 in dieser Woche nah g 439, 106,715, 1861 148,201, 1871 169,639, 1875 unter de i i Tes L hak S i S S y Ü zwischen Esfkfi Zagra und Tatarbuna stehen ei Jamboli und | Konstantinopel gebracht.“ (cue d. Gmde. Sendling) 198,829 Einwohner (98 412 männl. Arbeit q De uer a es Beil N O icbreide Las Dea e E es Weie rfors<ung der Hohlarne M H E fen M lé: s S Eee a welches an Es M V : Yen. E : 417 weibl.). Von di ; “g es : t SzUZ R em -ErdreiWc, das umatras zu unternehmen, Hatte gegen Mitte Mai den Marsch an- ‘age zum erjlen Ztate zur Aufführung gelangi, fomponirt. Das a L beri é u Ai wird der „Cöln. Bio unter dem Asiatischer Kriegs schauplab. 168,041 etbeliken, 21,183 e Eo n I acliten, 388 [eO E T BAE und Spaten zu bearbeiten, sondern nur dur Sprengen | getreten. Am 17. Mai erreicht2n sie Dater, einen Kampong vis einer | hierzu gehörige Programm enthält 24 Piecen. E : stattgefunden. Vei ei Rasgrad haben Vorpostengefehte Konstantinopel, M. Juli. (W. T. B.) Nah hic gehörige anderer Konfessionen. Dem bayerischen Staate gehörten E Et daneben war es feine geringe Mühe, | kleinen Anzahl Ebhnt sind; d Malayen von über alle Maßen fp statigefunden. Bei Plewna haben die Nussen 2 Geschüße | cingegangenen Nachrichten scien Bajazid und Penek ) Ber | gn 181,197 Personen , den außervaverißen Theilen des Reiches O O: Vierdi Tiefe _guihretheme Grundwasser zu ent- | dem Ausfehen bewohrt \h) das Land wird als unbeschreibli fie National-Theater. Der Urlaub der K. K. Hot uer, erloren. Osmanbazarx ist no< im Besiße der Türken. _! yon den Türken beseßt z ef wieder | 6307, den amerikanischen Staaten Se den asiatishen Staa- Nat därici dan DEB S, E a P Penee mußte Tag und | geschildert; dur< das Thal, welches etwa tausend Meter hohe | \<auspieler läuft mit dem 31. d. M. ab, und es fönnen tes* x ten 14, den afrikanischen Staaten 3. Den Heften ist ein Plan vatürlichen Boden eon die e anbe sind ien Er Und Berge einsGliezen salthellec Fluß Sn e Bett “E b ea | Suk nuE ad deN RUNCICaD a B) V E E ' auert: , | : on farbenrei<:z { Ku * stattsinden.