1877 / 179 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

7

WLul1, 31. Jali. (W. T. B.) é : L ja ; k Obligationen des Kroises Westhavelland Amortisations- 0 6 obrolgemars E ae n: È (Fair revening Museorados) S7 verlooeung; s. unter Ins. der Nr. 177.

Glasgow * - . . * . Ss

S anesren ? Mizod numbres warcaata 55 sb. 72 d. : : gocileé mmarainte de lOccanie. Bilanz rom dll er - nzeiger

Dis Verschifangen dzr letzten Woche betrngez 8809 Tons h L gegen §500 Tovs in derzelven Woche des vorigen Jahres. _| 31. Dezember 1876; s. Ins. in Nr. 177. New-York, 31. Juli. (W. T. B.) gen und Verleeszungen- Generalversammties

P Kündigun gen. Waarenbericht. Baumwolle in New-York 12, do. in New- Obligationen des Kreises Chodsohesen. Ausgelooste Stficke; 7. Angus, Hypothekenbank in Hamburg. Ord. Gen.- Vers. in Orleaus 114, Petroleum in New-York 133, do. in Philadelphia 133. | s. unter ins. der Nr. 177. Hamburg; s. Ins. in Nr. 177. und

Theater. efordert, fic gleidfalls bis zu dem anberaumten | Gestellung von Wagen zur Abfuhr der Verpflegun Stüten für das unterzeichnete R iment von pr. pr. h ine zur Vermeidung des Aus\{lu}es zu melden. | und Bivacsbedürfnisse von den genannten Magazin 437 Meter grau Futterlinnen, 1901 Meter E

tter- Wallner-Theater. Donnerstag: 3. 2. M. _Alle in diefer Sache noch weiter ergehenden Ver- | punkten in die Kantonnementsguartiere resp. Bivacs, | Callicot, 972 Meter blau Scooßfutter, 2 Meter Fr 9 , 0 Der Öypothonder. Lustspiel in 4 Akten von G. | fügungen werden für den Verschollenen und die un- sowie zur Beförderung der Za [meifter von den Kan- grünes Schooßfutter, 12 Meter Wachêdrell, 58 Meter Ì 2 v. Mofer. bekannten Erben lediglih an unserer Gerichtstafel | tonnements in die Magazine foll s Nen, e at nent 48 Meter Futterboy, 4 ußzend weiße Ulan

Freitag und die folgenden Tage: Der Öypo- | angeschlagen werden. am 7. August cr., Vormittags 10 Uhr, 3 enfnövfe, 467 Dußend ¿conder. L auf dem Rathhause in Hosenknöpfe von Horn, 91,000 Stück Sohlen- [6704] E etter A P, cin: Giese Bee Pn. A N nee ns Le Müihencocarnen a e . T : q E VEEE e Inspektor Clara , ie Submission ungen können in uzend weiße Mantelknöpfe, 51 Duyen : - e Friedrich-Wilhelmst. Theater. Donnerstag: | uftkamp, geborene Wagenhorst, zuleßt in Wie- | magistratualishen Bureaus der genanuten Städte, Bleiknöpfe, 905 Paar Stiefeleisen mit Nägeln, 99 j Das Abonnement beträgt 4 # 50 S z S Alie Post-Anstalten nehmen Bestellung an; 7 Die Porträtdame. myslaw, Kreis Pr. Stargardt wohnhaft, ist von | sowie im Bureau der unterzeihneten Intendantur | Dußend Haken und 78 Duyend Oefen, 9 Stück für das Vierteljahr f D FFEED für Berlin außer den Post-Anstalten au die Expr- j Freitag: Die Porträtdame. ihrem Chemanne, Zuspektor lbert Ritter-Wust- | eingesehen werden. Sgirmmüßen für Unteroffiziere, 288 Stüe Drillich- 9 Gie D ; h E u j

famp in Klofsau mit dem Antrage verklagt wor- Offerten sind \{riftlich und versiezelt vor dem | jaFen, 449 Stück Drillichhosen, 100 Stück Drillich- Insertiouspreis für den Raum einer ruckzeile 30 -& E S D f dition: SW. Wilhelmstr. Nr. 32. : Krolls Theate ie weile | den, die Che zwishen ihnen zu trennen und die | bezeibneten Termine an den Magistrat ¡u Zeiß mit | rôcke, 1011 Stück Halsbinden, 898 Stück gewebte Æ Æ Æ

olls 1 NeAreTr. Donnerstag: Die wriße | Verklagte für den allein s{uldigen Theil zu era- der Aufschrift: „Offerte auf anöver-Bedürf- | Unterhosen, 188 Paar Lederhandschuhe, 1348 Stü T E N Dame. Grofe Illumination. Bor und na der | ten, und wird, da ihr gegenwärtiger Aufenthaltsort | nisse für die 8. Divifion“ portofrei einzusenden. | Hemden, 172 Stück Czapka mit Beschlag und Adler, M 179 Berlin Donnersta A A rErdRt - 5 1857 Vorstellung Großes Konzert. Anfang 52, der Vor- | unbekannt ist, hierdurch öffentlich aufgefordert, di: se Dieselben werden in dem Termine- in Gegenwart | 383 Stück Feldzeichen für Unteroffiziere und Ge- =. d / g, A i V ° 0 ftellung 65 Uhr Klage in dem auf der ershienenen Submittenten geöffnet werden. meine, as Sporen von Schmiedeeisen, 136 ar Steigbügel, Stück G E der Fr

: 403 Freitag: Die Hugenotten. den 30. November 1877, Vormittags 9 Uhr, | Erfurt, den 29. Juli 1877. Stück Kartuschea, 92 Pa 200 S: an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 3, anbe- Königliche Jutendautur der 8. Divifiou. Kandaren, 100 Stück Woylahs, 9 Stück Tränk- Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Justiz-Ministerium. Frage, ob ein Leichenbegängniß ein „gewöhnliches“ im

Ls c ten Termine zu beantworter, widrigenfalls eimer, 79 Stück Striegeln, soll im Wege dec ; 4hti cor Q S z- E. S: C j z ck ; National- er. D stag: Der Ver- raum n h 4 A E En h __ dem Rei bevollmächtigten für Zölle und Steuern, Kö- Der Referendar Dr. Brüggemann in Cöln urn | Sinne des §. 10 der Verordnung vom 11. März 1850 sei, onal-Theater onnerftag r deren Vortrag für zugestanden erahtet und dana | [6705] Bekanntmathun öffentliden Submission am 13. August cr., Mor niglih preußischen Ober-Re ierungs-Rath von Mot ju Mün- | Advokaten dfe Bezirk des Röne ichen Appell „CEn L ibis, |, nah einem Erkenntniß des Ober-Tribunals vom

Des 7 . Ferd. is f d ï i e : . g c Í 1, . . 1 e a s e s{hwender. Orig. Zaubermäthen v. Ferd. Rai- | das Geseuliche erkannt werden wird. Behufs öfentliher Verdingung des Bedarfs an sea 0 UIE noten E AufsHrift „Sub- hen, den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit nlaub; | hofes daselbst ernannt worden. 22. Juni 1877, davon auszugehen, daß es nicht darauf an- m

d. Entrée 59, resp. 25 d. Í _ Suli 1877. : AUTES T : s 0 : il, V S gr eyn e Raiiat n atillionär. Entrée50 Cor Ea i a * Abtbeilung. FleisS, Victualien, Raubfourage (Heu und Strob), fion anf Lieferung vou Bekleidungs- dem Rechtsanwalt und Notar, Geheimen Ju L Ulfert fomme, ob der Beerdigungsakt in einer außeren Form und

resp. 25 . Bivaksholz und Lagerstroh für die an den Herbst- | Fücken“, sind bis zu obigem Termin mit den Pro- zu Berlin, den Rothen Adler-Orden dritter [asse mit der Ministerium für die landwirthschaftlihen Einrichtung von dem seither Gewöhnlichen und Her ebracten Sonnabend: Erstes Gastspiel des Herrn Carl sibungen der 18, Division E neiden E ben einzureichen. L Schleife; dem Kreisgerihts-Sekretär, Kanzlei-Rath Frit zu f jar Mei T abweiche; vielmehr müsse die Rücksicht entscheiden, 0 bei dem Mittell : Der Fabrikaut. Eiu moderner Barbar. Submi theile inscbließlich der ‘Uebernabme der Magazini Nur solche Lief:ranten werden zugelassen, welche Bärwalde, Kreis Königsberg N./M., und dem Steuer-Einneh- Dem Bau-Inspekto & G D betreffenden Aufzuge die Absicht zu Grunde lag, über die Luna und Disteibution vet-aus Röni li agazini- | „orher die resp. Proben eingereiht und die Sub- mer Bandemer zu Ändernah, im Kreise Mayen den Ro- | 1arati m Bau-Jn)pektor Grun zu. Stallupönen if die Me- Zwecke eines Lei nbegängnisses hinauszugehen und ob da-

Belle-Alliance-Theater. Donnerstag: Im E a zu téekatiiden Brodes uad (Bafers, fowie missionsbedingunge G ere e) vom See then Adler-Orden vierter Klasse; dem Obersten a. D. Lüder, Sirlastera Bau - Br s für die Provinz Preußen zu | durch die e liche Freiheit und Ordnung gefährdet werde. prachtvollen Sommergarten : Täglich: Großes Kon- L der oe des Landtransports der legtgenann- r: werden. ° bisher Commandeur des 1. Shlesishen Dragoner-Regiments i _— Die in der heutigen Börsen-Beilage abgedruckte tab e l- zert (Kapelle Saro). Von 7 Uhr ab: Auftreten der E mt e [rtikel von den, Gisenbahnpunkten nach den | Verden, Provinz Hannover, den 29. Juli 1877. Nr. 4, den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse, sowie ; L S larishe Uebersicht der Wochen-Ausweise der deuts Iproler-Gesellshaft Schöpfer und Waleck aus dem E E bedar: wee Bureau e E Die Beklcidungs-Kommission dem Gemeindediener Michael Paulus zu Asperden, 1m Abgereist: Der Präsident des Königlichen Ober-Ver- | hen Zettelbanken, vom 23. Juli, {ließt mit folgenden neten Intendantur Wilhemftraße Nr. 809 des 2. Hannoverschen Ulanen-Regiment Kreise Cleve, das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen. waltungsgerihts Persius nah Heringsdorf. summarischen Daten ab Es betrug der gesammte Kafenbest air

Zillerthal, bestehend aus 10 Damen und 5 Herren. E —— \ 3 à Cto. 3/8). : 703,604,000 M, d. h. der Vorwoche gegenüber weniger

Brillante Flluminatión. Im Theater: Eine Familie. _ Berlin-Dresdeuer Eisenbahn. ,_am 9. August cr., Bormittags 114 Uhr, Nr. 14 Original-Schauspiel in 6 Akten von me Far: | Mit Rücksiht auf das Seitens verschiedener d Ren E : j ) : Pfeiffer. unserer Anslußbahnen zur Einführung gebrachte ie Lieferungsbedingungen können in unserem | Die Kreisthierarztstelle des Kreises Zuster- à 3,081,000 é; der Wechselbestand im Betrage von 608,312,000 Freitag: Großes Monstre-Konzert. Erstes Auf- | neue Tarifsystem sehen wir uns veranlaßt, vorläufig Bureau, sowie in der Registratur der Königlichen | burg, mit welcher ein Einkommen von 600 Æ ver- E Deutsches Neis. Nichtamtlih es weist eine Abnahme nach von 31,979,000 H; gleichzeitig haben trefen des berühmten Schwedishen Damen-Quartett. | [Ur Güter der Normalklafse unseres Lokaltarifs vom Be 9. Armee-Corps in Altona eingesehen | bunden ift, ist erledigt. Qualtfizrte Bewerber wer- Das 33. Stück des Reihs-Geseßblatts, welches heute auê- C f si die Lombardforderungen um 717,000 F au] 75,973,000 H 1. Auguft cr. ab anderweite und zwar ermäßigte S ; Aufs&ri ief den aufgefordert, si unter Beifügung ibrer Zeug- gegeben wird, enthält unter i; Deutsches Neis. vermindert; ferner erscheint der Notenumlauf in Höhe von S 2 Frachtsäße zur Einführung zu bringen, welhe dem Offerten mit der Aufs{rift „Lieferung vou | nisse und eines kurz gefaßten Lebenslaufs bis zum N 1207 d L ; 880,895,000 um 94 165,000 é verringert, und die täglich Familien-Nachrichten. neuen Tarifsvstem entsprehen und die Ansammlung Manöver-Berpflegung“ find sriftlich und ver- | 15. September 1877 bei uns zu melden. Gum- Se zal E N Ferneten die Untersuhung von Preußen. Berlin, 2. August. Se. Königliche fälligen Verbindlichkeiten mit 192,353,000 M fonstatiren dér Meine geftern stattgefundene Verlobung mit Frau | der Stücgüter behufs deren Beförderung zu Wagen- siegelt vor Sig vas ear Lerimine Porloires an binnen, den 24. Juli 1877. Königliche Regie- E om 27. Juli 1877. Hoheit der Prinz Wilhelm ist, laut telegraphischer | Vorwoche gegenüber einen faand "an 6.324.000 e, wäh- L E lien D d R ladungosrachtsapen N tr I 5 an une min ‘in Gegenwart der erschienenen Submittenten ents Ablheung: des E E in, don s L Vos Zeitungsamt Meldung, gestern Morgen in Portsmouth eingetroffen und | rend die an eine Kündigungsfrist gebundenen Verbindlich mit zur öffentliwen Kenntniß. Bi 1 u unserem x S: . Si C S 2 s , , Gs L | c: König Wilhelm-Bad bei Swinemünde, Lataltarije werden zum Preise von 10 S dur weöifnes me avintie-tl L Baal [6728] . Bekanntmachung. hai Si sajestät der bet M ain SE Ser feiten mit 78,205,000 # um 1,969,000 f angewatsen "ind. den 30. Juli 1877. unsere Gütererpeditionen abgegeben. In demselben Termine fol) ferrer e S : d. X. stattgehabt L L Briefsendungen 2c. für S. M. S. „Luise“ sind von Kob, Berlin, den 30. Juli 1877. Cto. 219/7). Vorspann für die Anfuhr der Verpflegungs- und In der am 14. Juni d. I. stattgeha ten außer- Ss nah Osborne begeben. te ab bis auf Weit E A d Pl ith "2 virigiren Gebeimer Hofrath Die Direktion. : Bivak8bedürfnisse von den Ausgabestellen nach den orbentlihen Genevgmerfnh n der aag der Königreich Preußen. ia E heute ab bi j er 5 Y U ) Î giren. i E e Miiieitaiines H Ns [6724] B fanutmachu Baar werde L SUEE L N E Rittersaftlichen Prio Bankdirektors Hindersin der Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Nachdem in Ausführung des Beschlusses des Bundes- | J Me i Lies Hh E Bde B S RO bin Berlobt: Frl. Helene Sud it anntmachung. Bezügliche Offerten, welhe auch auf theilweise Bankdirektor Herr A. Siegel aus Berlin zum Di- den Hauptmann z. D. Otto Moriß von Westhoven | raths vom 21. Januar v. J. eine Revision der Vorschriften a Berdit S L E Q an Ai u (ou Mitte des Ronats E ODAA E a Heine T R Hrn. Prem. | Die zum Neubau der Turnhallen der Gentral- | Uebernahme des qu. Vorspanns lauten dürfen, find rektor der Ritterscaftlichen rivatbank in Pommern zum Ober-Amtmann in den Hohenzollernschen Landen zu er- über die Prüfung der Thierärzte unter Betheiligung einer = rbst einzuveru| 3 Lieut. Gerhard Reimers (Thurow bei Zifsow). | Kadettenanstalt zu Lichterfelde erforderlihen getrennt von der Offerte auf Manöver-Verpfle- gewählt und das Amt nach erfolgter Einführung in nennen ; Sachverständigen-Kommission stattgefunden, hat der Reichs- September zu erwarten.

Q ï Lb ; L e : : Frl. Laura Neber mit Hrn. Hauptmann LöbbelZe Formusteine gung ebenfalls retzeitig an uns einzusenden. dasselbe von ihm angetreten. sfentlicen dem praktischen Arzt Dr. med. Johann Ernst Friedri kanzler dem Bundesrath den aus den gepflogenen Verhand-

(Aahen— Neiße). Frl. Helene von Podewils : 30. i 1877. Dies b i ih, hierdurch zur ; s mit Hrn. Rittmeister Frhebrid von Waldaw | sollen im Wege der Submission verdungen werden. Enigliche Futénvanine der 18. Division. Kenntniß “iy r I B E Cto. 4/8.) Tiedemann zu Stade den Charakter als Sanitäts-Rath zu umge irn Sun M e bieTär zt E f L d 1

(Cosenger—Sadelberg). Die Bedingungen und die spezielle Nahweisun Stettin, den 31. Juli 1877. verleihen; und : j ; / : :

Verehelit: Hr. Prem.-Lieut. Paul Ritter mit | der Formsteine sind in n Gesäftslofale, [6729] Submission. Der Präsident des Curatoriums zufolge der von der Stadtverordnetèn - Versammlung zu | zur Besch ußnahme vorgelegt. Oesterreich - Ungarn. Wien, 31. Zuli. Wie die

Frl. Ellen Rubach (Dresden). Hr. Polizei- Miaelkir{plaß Nr. 17, einzusehen und versiegelte | Die Lieferung des pro 1877/78 erforderlichen | der Ritterschaftlchen Privatbauk in Pommern. Paderborn getroffenen Wahl, den seitherigen Stadtverordneten, _ An Folge des Antrages des rheinischen Provinzic L „Budapester Korrespondenz“ meldet , tritt die öste rreihifch-

Präsident Ae Hergenbann mit verw. gew. | Offerten Bedarfs an Bekleidungsmaterialien und fertigen Rahm, Kaufmann Vonderbeck, und den Retitner, früheren Bürger- | andt S 2) A Adr fe vom 18. A it pi haben Se ungarishe Z ollkonferenz am 3. Augujt in Pest zu-

¿Beriha Taen urg A furt a. M.). L bis zum 9. August cr., Vorm. 11 Uhr, j meisier Packenius daselbst als unbesoldete Beigeordnete der Ma ; Li me en E I en Se. | sammen, um die Fnstruktionen zum Zolltarif und einige

Órboren: Ein Sohn: Hen: H: v. Gümard | dai hen Bl Juli 1 (6581) Slcdi Paderborn auf die geseblihe Amtsdauer von es | Nacytrag L i j iy C.BRANDAUER & C2, BIRMINGHAM. Jahren zu bestätigen.

+

der König unterm 12. v. M. einen zweit:n | 7 : fte C Ti Schulenburg (H ) Hrn. Regi é Nachtrag zu dem Reglement vom 15. I E betreffend IURNEERIE Besten Me E Schulenvur annover). Hrn. _Megierung3- ntalt g iFnn- inif : inzial-Hülfskafse i i . ¿ . , Notird s terr N Vize-Präsidenten v. Brauitsch (Gan). Hrn. Königliche Garnison-Verwaltung. EMPFEHLEN IHRE- VORZÜGLICHEN, AN DEN SPITZEN STLERE den Ner leans, genehinigt, Durd Sen wird p hielt heute Mittag den Besuch des britischen „Botschafters. Rektor H. von Cappeln (Hadersleben). Cine —— i YOLLKOMMEN ABGERUNDETEN RUNDSPITZ FEDERN ODER Der Park von Babelsberg wird von Sonnabend, den | S{hlußbestimmung des 8. 1 des revidirten Statuts der O BUGaUC, stdèn Bots ie C ea E

Tocbter: Hrn. Rechtsanwalt Fels&er (Landeck | [6716] Bekanntmachung. T CIRCULAR-POINTED P ENS 4. Q cr. ab, bis auf Weiteres für den öffentlichen Besu | rheinischen Provinzial-Hülfskasse dahin abgeändert: | rumänische Minister der Auswärtigen Angelegenheiten,

Midhat Pascha er-

in S[l.). Hrn. Kreisricter Slôtke (Wrie- | Das unterzeichnete Artillerie - Devot wird am n efî Tei : rc : = ck:; c

zen). Hrn. Hauptmann Zinnow (Posen). 13. August 1877, Vormittags 11 Uhr, in seinem N mur vent SEHR LEICHT UND ANGE E H E Res IEDERLAGE BEI 7 s E eclin, den 1. August 1877. „Die Hülfskasse en ags j Ss E Gerichtsstand vom | Cogalniceanu, welcher heute Nachmittag hier eingetroffen

Gestoxnen: De: Kreisgericois-Raty Een Dar Geschäftélckale 50,000 Kilo Gußeisen in Spreng- | - : 2 ‘Königliches Hofmarschall -Amt 1 R abn der Utt! ist, hat eine längere Unterredung mit dem hiesigen rumäni-

scher (Löwenberg). Hr. Major a. D. Carl von | ftücken lagernd auf dem Schießplaß bei Jüterbog S. LOEWENHAIN,171 FRIEDRICHSTRASSE,W. BERLIN.- 2 : =— Dié tels 2d militärärztlichen Bildungs- | schen Agenten Balaceano gehabt. ó eute (niht am 1. d. M,., wie gestern Großbritaunien und Irland. London, 31. Juli.

Schmalensee (Herford). Frau Gräfin Marie j auf dem Wege der öffentlihen Submission an den

itz, geb. Freiin vo l ewiß). iftbi f ; Ministerium der geifsil i iht s- anstalten begingen : d. sten Siniik ges, Frein ven man Meistbietenden verkaufen. Kauflustige woüen rf ai S O gemeldet) Mittags 12 Uhr im großen Hörsaale des König- | (E. C.) Jm Oberhause gelangte gestern ein von einer

E: regelten, mit der Aufscrift „Submission auf | [6 . ° ° Medizinal-Angelegenheiten. Mit z N S ! y ( Stekbriefe und Untersuchungs-Sachen. S uner. n auf } [6718] = m - - F - S 8 - 8 | & rc: ; c C [6703] ' 5 Es Anlauf von G E ben u wGher Zelt e Preussische Boden (redit Actien Bank, Der bisherige Seminarlehrer und kommissarische Kreis- lichen mediginisN Gru em Gesange bee M Stuben: a ugen ra nell eo M ung, De: Hausknecht Fris Zimmermann von hier, | Eröffnung derselben im Beisein der etwa erschiene- | q etiva. Bilanz am 3O. Juni 1877. Gc iten: Schulinspektor Johann Peter Christian Petersen in | „salvum fac regem erstattete der General-Arzt Dr. Scubert ny b G P na D elung, Sie im früher im Dienste zu Berlin, 28 Jahre alt, defsen | nen Käufer erfolgt. Das Angebot erfolgt pro 50 Apenrade ist zum Kreis-Schulinspektor un Regierungsbezirk den Jahresbericht. Demselben zufolge haiten die Anstalten den Kriegs-Ministeriu m. Earl of Cadogan welcher die Besprechung Signalement nit weiter angegeben werden kaun, Kilo loco Lagerort. Die Bedingergen egen M 4M S “U 3 S@hleswig ernannt worden. L Verlust des Professors der Botanik, Geheimen Regierungs- | einleitete, führte aus, daß ein solcher SystemweWhsel wegen der eg del U, E Lee el ritliG gegm G zur Einsicht aus, kôn- | An Cassa-Bestand . . . - | 800475 01 [Per Actien-Capital Bei dem mit einer höheren Bürgerschule verbundenen | Raths Dr. Braun, zu beklagen, An Stelle des Professors Aufhebung des Stellenkaufes erforderlich fei. Der Marquis bali: ersuchen alle Behörden, die Verhaftung im mitgetheilt mis gegen Gestattung ver P87, D R G9 11,294,140/68 | ingen 50,000 Stück Actien 20,000,000 O Sehe M E iv S 24 up Joh ordent- Dr. Dove hatte bereits im tig et üb der Brofeyo: von Lanéëdowne bemerkte, es würde besser sein, mit allen E Ae ge Tan. E ; f i A l M} e R 27/8 e LOOURERE L : G Met G r. Johannes | Hr. Helmholß die Vorlesungen über Physik übernommen. ie bn Ei d eine allgemei Betretungsfalle vorzunehmen, ur:s aber unverzug- Artillerie-Depot zu Torgau. I ioiecia Reserve- 7 E Ie L ke : r. Helmhols gen 19 Y mmen. - Aenderungen im Einzelnen zu warten und eine a gemeine ihe Nagri ü 1 sien aterlage für außge- | Reserve-Fouds . . . . «- | 2,103,715 Dräseke zu Oberlehrern genehmigt worden. Bez 9 c ¿Tati ; ; e eusrelig, 2 i |s6z) Königliche Ostbahn. sefeabriefe und Sud: |: Se D E P jete zu Oberlehrern geh o e ey ner | Kn onnang zum Profesor an der msi hirr | buge ertlärie sid vorzunehmen Der Bled" dafur det s E s B - ú i vetenbri s ile e E 2 T A Q Rat c} L = ; [ 11 omn das Grolherzoulithes Stabigeriét. Es soll die Ausführung der Erdarbeiten in den scheine, abzüglih Amor- M : M 75,265,900. —. L Mer E E Se a Olccna i P ib gischen Akademie noch engere geworden. V “t E von dem System amtlicher Außerdienststellung der Offiziere rl Muller. Loosen: E E E on ._. . | 96,583,832 73/}| E verlooste E 74,220.08 lehrer Krause zum ordentlichen Lehrer ret Sea viigts Í gien s Instituts find na e zue Marine zu CiAgétreten Ahsiand zu nene es set pen daß M E t bine atio r 155 0 bis Gf F arlehen N ündbare Sypotyen-Schul e} 4,961, : P Ao T0 ur Charte fu 1 De s , , | freiwilligen Rücktritts auf die Vauer n enüge, ein - Subhaftationen, Aufgebote, Vor- I. Kil. 155,00 bis Kil. 162,35, ca. 68,503 Kbm. auf lombardirte Hypo- | | 7 Amortisat pee S Fou Ds u An der Präparandenanstalt zu Quedlinburg ift der e E Anzahl ist dem Jnstitut dafür neu hinzugetreten. L ienbea Avancement zu "een. Er halte indeß einen Auf-

ladungen u. dergl. TI. 162,35 166,5 58,439 theken Æ 7,368,780. 22 i 5 Lehrer Meister zu Delizsh als zweit Q ll s SA Ht c A8 ] J i L

E ë e 40 e « LA - 368,780. 22. | zur Bestreitung der 10 resp. 15 °/o E : ö zweiter Lehrer angestellt | Die Zinsen aus den Stiftungen der Anstalt haben es er- raalihen Reform niht für rathsam, da die

[S0], , Bekanntmathung. I. Kil L Da FD el gar 82 Kbm. | ul derg. 636,932. 5 5 | Amortisations-Eatschädigung reservirt 67,267 Nes. mögliht, einem Stabsarzt die Mittel zu einer wissenscha}t- 10 e eianemireorganfation ver eme h niht fo

Voges Lt in bia am el pr Toi Lies L, 389 ‘4395, + 69,688 Gffecten « S36.022. 22. 4 8,006,71279 s e e im Nominal lichen Reise nah England zu gewähren. Die Zahl der Stu- | hald würde bewerkstelligen lassen, es fêmen dabei zu wichtige

Testamente der Frau Musßikdirector Bilse, ITT. 4325 „, 49,03, 29479 Cane Effecten der beirn T 300, jedo ‘noG Universität zu Berlin. direnden betrug am 2, August 1876: 154; neu hinzugetreten | Fragen zur Entscheidung, 3. B. die Frage, ob nicht , ‘unter Prämien- Bekanntmachung. sind in beiden Semestern 55; ausge] ieden sind nach voll- | das Aushebungssystem statt der Anwerbung für die Armee

Valcsca, geborene Rascher, angebli in Amerika, IV. 49,8 53,49, 31,531 ttali i nit eingelöst unter g : ¿ : : l j: 1 Tb Ver Dire 7 lan ( R 85,205 Das lateinishe und das deutsche Verzei der Vor- | endeten Studien behufs Anstellung Un DEX Armee 24, Die angewandt werden müsse. Ras einigen Bemerkungen

ein Legat auëgescßt, was diefer bekannt gemacht wird. V. 53,49 57,13, 41,212 und der Direction . . 132,000' zuschlag mit. . . -. - ¿ 1 i é dz f 1 Berlin, den 24. Juli 1877. VI. A l e 63,29, 51,356 Grundstück, „H. d. kathol. | Cautionen lesungen an der hiesigen Universität für das 2 inter-Semester | heutiae 345 Ser Studirenden beträgt 164; von ihiién se | anderer Redner wurde die Diskussion falen gelassen.

Königliches Stadtgericbt. VII. 280,5 , , 2812, „, 79,960 , Kirhe 2 1,365,000} wie gegenstehend . . ..- - 132,000 1877 i i heut- | vi Jriedrih-Wilhelms-Znstitut ünd 17 der me l T6 tri Unt ssißung theilte der Schaß- p e der Vofen-Belgarder Cisenbahn ver iri L A 365, : / [78, welche am 16. Oktober 1877 beginnen, ist von heuie yören 147 dem Frie rih-Wilh nstitut Und 1/ 1 In der gestrigen Un erhau fibung,

II. Abtheilung für Civilsachen. der Dolewte s E punges da ft MEeN uns Niensilen Gaus Vypothek ind Le E ab bei dem Ober - Pedell Genzel im Univerlitäisgebäude, finisc-hr ee Afademie an: Gd die, Kaiserliche Marine kanzler ord Northcote “in Folge einer_ Anreguns lbe [6708] Ediftal-Citation 1877, Morgens 11 Uhr, in unserem technischen bandes Es 48,779 fatbol. Kirhe 2°... . - . | 150,000 ersteres für 5 -, leßteres für 20 - zu haben. ind zur Zeit 12 Stellen an den nstalten bestimmt. M vis Führers der Opposition Näheres über die ( E Ee ein n

Der 1. Abtheilung des Königlichen Kreisgerichts zu | Bureau, Victoriaftr. Nr. 4 hierselbst, bis zu we chem Debitores R A 5 Coupons und Dividenden Berlin, den 1. August 1877. Dienst im Königlichen Char:té-Krankenhause sind 26 Unker: | die Regierung des nahen Endes der Sesston ge1 L Stralsund vom 2s. Juni 1877. Llfecen mit der Aufschrift: „Offerte auf Erd-| * laut Conto-Corrent-Buch 2,900,278 noc nitt zur Einlôfung präsentirt | 1,481,728 Der Rektor der Königlichen Universität. ärzte kommandirt, - zehufs Ablegung der Staatsprüfung “| durhzubringen gedenke; ‘darunter befindet A S : for h Es ist vie Todeserklärung des Müllers Carl Eisenbah Baustrecke 5 und & ber pee E Ge i L 40 v] OOOTTS Bardeleben. waren 43 Unt?ürzte kommandirt, von denen 40 die Prüfung | hruch- und ein Fabrikge]eß Zugleih nahm Sir M G

Friedrih Johann Mahnke aus Niepars, isenbahn“ einzureichen sind. Die Benn | « Creditores völlig becndigt haben. Von neucn Anmeldungen liegen bereits | Northcote Veranlassung, dem Marine-Minister Mr. War

welcher aus der Che des Müllers Ghriftopher liegen bei unserem Bureauvorfteher CEisenbahn- | a. noc nit eingeforderte Zahlun- Königliche Univerf itäts-Bibliothek. gégen 90 vor. Die Sammlungen der Anstalten sind abermals Hunt einen ehrenden Nachruf zu widmen. Demnächst wurde

.

Martin Mahnke zu Müßkow und defen Ghefrau Sekretär Pasdowsky, Victoriastr. Nr. 4, und in j en auf von uns erworbene Hy- : : - Es; s T ‘e f i i i ; 6 1dafrifanishen K óde- e e line Mahare, geb, Arst, gin 2: Dke j den Bauuceans Iu Neustettin und Belgard aus, h pothefen . 435,476. 93. , Die allgemeine Zurltieserung Ler aus der £* niglihen | ausgedehnt ; zue n ae O T aaltet red Ractrags- M Lom E i Des A, é roh n baa Sir tober 1804 geboren, vor einigen 50 Jahren nach | werden auch von diesen gegen Franko-Einsendung | b. laut Conto- Universitäts-Bibliothef entliehenen Zücher findet "5" der Woche ihrer Art einzigen in Deu es g der Studirende Scheider rationsges eb è s Gesey für nur zwei Jahre gelten zu Hamburg oder in die dortige Gegend gegangen und E # pw Eraas abgegeben. à Cto. 216/7 | Corrent-Bub , 710,970. —. vom 6.—11. August statt. Die Wiederaus" „s von Büchern fatalog ausgegeben worden. As URLE Vorkommen zweier Charles Dilte s, “s lehnt, ebenso ein Amendement Sir angebli bald darauf verstorben fein fol, bei uns roe en D ev . (àCto. 216/7.) | c. fällige, noch nit erfolgt vom 15. ugust an. Die Bibli=/, t ist während der einen Vortrag: „Ueber das gleichzeitige Bortom zweier | [assen, wurde abgeleynl, rend keine Konföder ation beantragt. : A A Pa Dine an der. QEbohn, | zur Einlösung mit diesem Tage beginnenden Feri" tägl 11—1 U akuter Jnfektionskrankheiten, bei demselben Jndividuum E | George Campbells, dahin lautend , kein ron tritt Es wird derselbe hiermit geladen, spätestens in au-Abtheilnug . | vpräsentirte _ geöffnet. e glich von 11—1 Uhr lesen, hielt der Geh. Regierungs-Rath Professor Dr. Helm- | yon Staaten oder Kolonien könne ohne den e dem auf f | Schuldscheine 381,600. —. | 1,928,046)9: Der Ki“ „ri z oli díe Festrede. Zum Schlusse der Feier erfolgte die | der Capkolonie in Kraft treten. Währen der Erörterung S Quas FBES Vormittags 10 Uhr, [6713] Bekauntmachun , Gewinu- und Verlust-Conto „«agliche Bibliothekar rämiirung der Eleven. Es erhielten je ein Hartnacksches | dieses Amendements fam es zu einem neuen Austritt der an Mevgex Be, anberanmden Teemmé u ca ¿fentlicher Verdi g. Ueberschuß per I. Semester 1877 |_1,644,22 Prof, Dr, Koner. Mikroskop die Doktoranden Wagner und Brunhoff , j | Homeruler. Als Mr. Courtney vos dem Comitévorsizenden Ce us E dat 6 vos feirem Lebea und Behufs dig Ss des Dae E T0930 21855 120,930,218 i i Ï E i in Etui mit Jnstrumenten für chirurgische Operationen bei | zur Sache gerufen wurde, bemerkte der Homeruler Mr. Aufenthalte Nawriht zu geben, widrigenfalls er für Rauh-Fourage, Viktualien. Fleis, Sprs Thrigen a n Yinistecium für Handel, Gewerdec und öffentliche Gn Si die Studirenden Scheider und Musehold. Callan, das sei eine Beleidigung des esunden Menschen- todt und sein Vermögen als seinen Erben *ange- | holz und Lagerstroh auf die - auer der diesjährigen Bcrlin, den 39. Juni 1877. E Arbeiten. Gefahr im Verzuge die D j 2 f tandes. Der Vorsiende sah si genöthigt den Schuß des fallen erklärt werden soll 5 boll Herbstühungen der 8. Division in per Je gei Die Dicection. Dem Leh der Königlichen Gewerbe-Akademie hier- Gewöhnliche Leihenbegängnisse bedürfen nah | verstandes- d acdem Mr. Callan fo gut wie mög- „Zuglei werden die von dem Verschollenen etwa j 9, Lis 18. September für die Magazinorte Stößen, L m Lehrer an der Kong ichen Gewerbe- A d gischen Vereinsgeseßes einer vor ängigen Ge- Comitêès anzurufen, und nach * mächt de di Sade urüdckgelassenen Erben und Erbnehmer hiermit auf- * Zeit und Altenburg, ferner behufs Vergebung der Stephan. Ferdinand Hermann. Benoit. selbft, Hn enieur Paul Consentius, ist das Prädikat | §. 10 des preu 9e Ameige nit. Bei eurtheilung lih die Bedeutung jener Worte abgeshwäch , wurde DIC „Professor“ beigelegt worden. nehmigung und felbst einer Anz&ig h