1877 / 179 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

allen gelassen. Nah Annahme des §. 3 des Gesehes wurde dessen legte der Skupshtina einen Geseßeniwurf betreffend die Verwaltung | vorüber und die Ruhe zurücgek i tal ftign tür b F or; S ; ; ; ; nf 5 x Es j ; ä M 25 De ; ; s i ehrt ist, Satisfaktion für die werden und schließlich fo verlaufen, wle 1870 das | eine Ahnung davon gehabt hat. Indessen sind unsere zwischen Balkan 1) Begrüßung der Versammlung durch den erften Geshäfts- engt gut uro ada po Hg mes | Wat L RAT A I | Dag fti fal a fe I Y S R de gnzirany m | M A E E S S E t R et, Berlin: Ÿ Prior L h i 4 ; : A Ep Mini wird sein , eine derartige Vorstellun Rronsiadt und überhaupt alle ttendemonstrationen und nem t e die z n. In der Gegend von | Hrn. Profeo r. Waldever au raßburg: C. E. von Baer die weitee Einschiffung von Truppen na zumeist zur Tilgung der {webenden in- und ausländischen Staats- | d l ; ; g vor : p: i rer Nikopolis steht das 9. Corps unter General Krüdener. Außerdem ind seine Bedeutung für die Entwicklungsgeshihte; 3) Vortrag des T Ani : ; 9) | sculden verwendet werden soll. Ferner wurden d ieg-Mini er englischen Regierung zu unterbreiten. ffsaktionen seit Sino e! In der That entzieht sih ein- Pi * N: L A t - 9 A Ug E», org dem Mittelländischen Meere eingegangen. Die Regi” | die Vorbereitungsauslaen E L S dacs Disibalions: Der „Shah“ hat vor einigen Tagen Caîlao passirt, um faderem Begriffsvermögen, M iner briésche Flotte eigentlich | btgin der Gegend ven h Bedars in einem nos cin Armee-Corps | Hrn Fn Berhältnit C. Hanel aus Zona: De bude E: nach Malta cbvahen e Es befinde es a fe s S Corps an den türkishen Grenzen bewilligt, um in dem Falle, wenn die | sh mit den Schiffen in San Francisco zu vereinigen. Er hei Konstantinopel thun soll, wenn sie feine britishe Land- | zu derjenigen der Frei selbständig Cifekieukex Abtheilungen Von 8 Uhr an Konstituirung der Sektionen ‘im Polvtechnikum und nad Malia abgehen vlirden, befinden f alle auf be | Lürsen ven Musen df Lrt ben “In olge diejer Émdcitigung | Folge der oben Callao Koblen einzunehmen stand indeß in [F mas zu unterstühen hat, was doch erft Ende Sep: 0er 95 | R Dig, r Snan Pasa „fürtishen Uebermaht | Eröffnung der S Fe qn Seftionefibungen. Donnerstag, ten 2. ; 2: : : e E E » L k en n tönnte. gegenüber sieht. man ascha a inzwishen na ahmittags von r an Sektions\sißungen. Donnerstag, den 29. : in der herkömmlichen Weise ohne Bezugnahme auf die Ange- | kann der Kriegs-Minister 3000 Mann an der Grenze unterhalten und | ihn von diesem Vorhaben ab und verließ die Rhede, ohne ein- se offiziel nicht bestätigten Privatnacrichten sich von Plewna | Um 10 Uhr zweite allgemeine Sitzung. 1) Vortrag des C Professors

legenheiten im Osten eingeschi t werden Falls nichts ein- sämmtliche ausgediente reguläre Soldaten in die Lager bei Belgrad i i i Fir ; F 7 ; ; F ; t non gol hi á D S eir i x E H rad, | gelaufen zu sein. Europäisher]Kriegsschckuplat, gegen Sistowa ix Mars gelebt und seine Avantgarde bis Bul- | Dr. G. Tichermak aus Wien: Die Jugendgeshihte des Erd- tritt, was das gegenwärtige Arrangement umstoßen könnte Kragujewaß, Sabaß, Smederewo, Negotin, Krusewaß und Valjewo Es hat si übrigens bestätigt, daß de 4 T i Mar] q! : e : : Die Jugendgeshic p , ; L t L r „Huascar“ 69 : : _T.B. gareni vecrgeshoben; dieser Ort, am Osmaflufse gelegen, is von | balles; 2) Vortrag des Hrn. Professors Dr. Klebs aus Prag: hat si ß stätig ß „D Tons St. Petersburg, 1 August. (W. T. B.) Offizielle Sistowa nur noch 30, von Biela noch 50 Werft (7 Meilen) enternt. | Ueber die Umgestaltung der medizinischen Anschauungen in den

wird der nächste F z _Sepy- | ¿U Waffenübungen einberufen. Gegenwärtig lagern in den Um- g D : 7 2 tember von A DUE wer E ar. E Aus gungen der leßtgenannten Städte 24 Bataillone, die theils aus Feen gros. ese Bescheinigung vom 14, Mai cr. vom Meldung aus Tirnowa vom 31. v. M.: Gestern griff General Türkische Plänkler sollen si in der Nacht von Mittwoch auf Don- | leßten Jahrzehnten; 3) Vortrag des Hrn. Dr. G. Neumayer Bristol wird de 5 C i ekruten, theils aus alten regulären Soldaten bestehen. Auch die ord des englischen Schiffes „Fnmuniza" îm Hafen von Pi- von Krüdener abermals Plewna an, aber ohne Erfolg. | nerstag bereits in unmittelbarer Nähe von Sistowo mit osacken- | Direktor der deutshen Seewarte in Hamburg: “Die Wi terungê-

rd der Tod des Chartisten John Fro gemeldet. A sa t ? erstag h s Kosacke Direktors euts H ( Witterung

Mr. Samuel Tilden, der viel genannte Kandidat für die ganze Artillerie und Kavallerie der sogenannten stehenden Armee gua entnahm. i L Näheres nicht bekannt. é L pikets herumgeschlagen haben. Ueber Maßregeln zum Schuße un- | kunde im alltäglien Leben; Nachmittags: Besichtigung der wifien- Präsidentschaft der Vereinigten Staaten, kam am Sonnta E den OE Se an eine Interpellation des Milosav Das neue Ministerium hat seine Stellung zu dieser An- (W. T. B.) Aus Bukarest wird der „Polit. Korresp.“ | serer Operationsbasis gegen_ etwaige türkische Handstreihe verlautet | shaftlihen Sammlungen und Institute; Freitag, den 21.: : Von in Queenstown an und besucht jest die Seen von Killarney. von Krusewaß an f vi ehalten, T e aalociode gelegenheit ganz offen ausgesprochen, von England eine Be vom 1. d. Mis. gemeldet, daß zum Zwecke des Uebergangs | offiziell gar nivis. Daß Osman Pascha bis nach Bulgareni ge- | 8 Uhr an Sectionssipunger. Nachmittags: Sectionssivungen. Er wird Ende dieser Woche in London eintreffen | Kriegs - Minister Gruic, daß Serbien seliié O Ee nugthuung zu verlangen für Verleßung der Territorialhoheit der ganzen rumänishen Armee über die Donau | langen konnte, ift dem simplen Laienverstande {wer begreiflich; bei | Sonnabend, den 22.: Um 10 Uhr dritte allgemeine Sißung. 1. August. (W T B.) Heute Nachmittag 2/5 Uhr müße und die Nähe des 'Kriegéshauplaßtes Serbien as iets und Beleidigung der Souveränetät. : : : großes Material zum Brücenbau Vor Grahowa angesammelt | einem gleichzeitigen Angriffe von Biela und Nikopolis her scheint | L D des Hrn. Geheimen Raths R. Virhow aus Berlia hat das Unterhaus die Comitéberathung über die Bill be- | in ea zu Mes. Tei j ade way Fovan Boskovic an E Sry a ues E R Je Cirkular d e E runde Diver o erselben pad erv Leue i E “es E E nos nichts S bet, | C eas Be ea ieben g fai P Rats Fr e Hari cF Fx ; f und Genofsin stellten in der S ina folgenden Antrag: Behufs : ; E E e e E E ie Donau U E 2 j 1 A L Puorati 2 “2; E a T Sag Fot D C. G 5 e S De Ja L a2 Ae E 4 E Bezahlung der Staatsschulden und ter Lanbeoeequilitionen jollen die „Die Nation sieht si in eine internationale Frage fehr weiter aus Bukarefi vom 1. d. berihtet wird, haben die | 9 Bober De: Operationen des Generals N i cemellen eine Reibe | L Hin, Profe De, S. Ee aus LEOoD: E IOENS gung Me en gedauert. Die Dis- | Einnahmen des Staatsbudgets erhöht, der Gehalt der Beamten re- ernsten Charakters verwickeli; auf das Höchste beleidigt in Russen unter dem General von Krüdener am 31. Juli | Fi E E S riprechenien Nachrichten Tiaaeapsn- Bald soll Nus gen ‘aus niatyemar L Po det e

f V irmisG. j Î ets ec i l C B LLLELS Í : . J 6 D uéflug na Bernried am Starnbergersee. kussion war äußerst stürmisch duzirt und eine Zwangganleihe im Lande dekretirt werden. Dieser ihrer Souveränetät, und das Gebiet des Landes fre verleßt, von Neuem die Türken bei Plewna angegriffen, find aber | derselbe gegen Silistria im Anmars(e sein oder dasselbe son ein- as S T ao E:

2. August. (W. T. B.) Die liberale Partei hat | Antrag wurde dem Finanzaus\{hufse zugewiesen.“ L 3 i f irfis i f A it Col ; i e N . C 1 | jen, : jeßt der Augenblick gekommen, Genugthuung zu fordern n sehr überlegenen türkishen Truppen nah einem er- l ben, bald rüdckt t feinem in mehrere Abtheilun; e G c S . Weblbezirt Gre T E, E S E E ns “e Pub Ro L S ann e ie Gilde Fe E a diese Beleidigung hin unzweifelhaft nicht aus: C AR Fase E cie wazien et die N igielle De- serlegien Corps gegen Varna und, Basardschit e während ‘jur E S E des Bev orfen uf e S A : : e : ee POL. MOLE. ) L o n- eiben tann. Tirnowa oben. cobahtung von Silistria eine dritte Kolonne bestimmt ift. Offiziell | Landtranspc + vie Dividende E R pag 489 Kan! idat, Watkin, über den Kandidaten der Konservativen, | ful, welcher si in einer besonderen Mission nach Kraguje-- Der Minister des Auswärtigen hat an die Vertreter E stantinopel 51. Juli. (W. T. B.) Eine Depesche wissen wir von diesem Theile des Kriegsshauplabßes gar_nits; nur | n Botiabre Per sebt, Ge Nidende p E e R A7 M Seddon, mit einer Majorität von 384 Stimmen gesiegt. waß begeben hatte, wieder in Belgrad eingetroffen. Die | Perus im Auslande ebenfalls ein Cirkular erlassen, welches Osman Paschas aus Plewna, 31. Juli, meldet: Heute darüber laffen Pepe von Augenzeugen keinen Zweifel, daß | und vertbeilen si mit 2,387,908 # auf Prämien und Policegelder, „Jndien. Ueber die Hungers noth in Fndien wird der | Mission desselben, welche si auf das Anerbieten einer Al- | die Gesichtspunkte und die Stellung der Regierung zu diefer früh begannen die Russen in einer Stärke von 10 Divisionen die Bahnlinie 3 schernawoda-Küstendsche in ihrer ganzen Auédehnung | 33,398 4 auf Zinsen abzüglich Coursverluft, 175,951 M, auf RKeferve „Times“ aus Calcutta unterm 29. d. M. telegraphish be- | lianz Griehenlands mit Serbien bezogen ätte, soll geshei- | Affaire verzeihnet und den Vertretern als Jnstruktion dienen b Angriff auf unsere befestigten Stellungen östlich von sich im Besige des Generals Zimmermann befindet“ aus 1875, für schwebende Schäden, laufende Risiken 2c. und endlich richtet, daß die Aussichten weit davon entfernt seien, beruhigend | tert sein. soll behufs Ertheilung von Auskunft auf etwaige Anfragen E E Ae Rufen wurden überall zurüdgeschlagen, ver- Der Spezial-Berichterstatter der W. „Presse“ in Bu- | 1009 K auf Gewinnvortrag aus 1875. Die gesammten Ausgaben zu sein, obwohl fie nicht gerade absolut hoffnun slos genannt Schwede d N & y M Schon vorher hatte der Königlich großbritannische Ge- Plewna. bedeutende Anzahl an Todten und Rerwundeten farest sendet derselben folgende Mittheilung über die AUf- | bezifferten si auf 2,397,323 Æ, wovon 413,831 „G Rükversicherungs- werden könnten. Wäheend der abgelaufenen Woche war der | (c, N) Die dänische Königliche “bit po Seegl a schäftsträger dem neuernannten Ministerium eine Note zuge- loren eei sich sließlich in ihr Lager zurückziehen ana der ern en BEEE a Bulg ien: run, | ee Mlaversicherinas dandlie Silben E A It MEN, eaenfall übera ärlí ausgenom s N: E 7s rNn 7 E, / ° : „In Schumla un näcbfter Umgebung îtezen 2, Yann, er NRüdckversicherungsgesellshaften, 92,98 #4 Verwaltungskoften, egen| spärlih, ausgenommen in Bengalen, Birma, sandt, in welcher es heißt : Konstantinopel, 1. ugu (W. T. B.) Der Mi- | zwis@en Schumla und Rasgrad als eigentliche Operationsarmee | 280,166 # Provision an Agenten und Tantièmen und 208,936 4 n

Aa g: : : dem Könige von Schweden und Norwegen auf Sop ienru ; PANT :5 ; - : ; i j Fam und Theilen der Mittelprovinzen und Radschputana. | ¿inen Besu ab. Der König erwartete in A lcitina us „Der Admiral ersucht mich, die peruanische Regierung zu nister der Auswärtigen gelegenheiten hat an die | gegen die Corps unter General-Lieutenant Wanowskij 40,000 Mann, Reserve für schwebende Schäden, laufende Risiken. Der Reingewinn

übertragen und 925 F auf

Anderwärts herrschengroße Besorgnisse, und in einigenOrtschaften | Kronprinzen die hohen Gäste in Helsingborg. Abends 7 Uhr ans ade ck vet daß er n t gefunden hat, einzuschrei- Vertreter der Pforte im Auslande folgende Mitthei- | die Garnison von Rustschuk nicht eingerechnet; in Esfiftambul auf | beträgt 200,925 4 Davon werden 150,000 &- als Dividende vere 2 0 der Monitor E gewisse lung gerichtet: Die Russen griffen am 30. v. Vi. in drei Ko- | dem Marsche gegen den Balkan begriffen 30,000 (?) Mann; S LeN S E Meserveionts S 1€ - riebSreWnung Pro ({( gevraMt.

haben die Saaten bereits viel Schaden gelitten. Große und zu- | F E Az -. ten in ge dessen, da nehmende Besorgnisse flößen die Aussichten in Madras und kehrten dieselben nach Dänemark zurü m Gai indseli 6 itishe Schi iche s - f Linie zwis Silisftri Varna und in dies Muysore ein. Die Situation in Bombay ist ebenfal's kritish, | “# Dänemark. Kopenhagen, 30. Zuli. (H. C.) Das (dia E e R I. ey (4 daber E gee Ÿa E. (Sg lge gei Festungen felbst ociiere 50,000 E lie zusa mmen in ‘Oft: “— Nach dem Geschäftsbericht der Schieferbau-Aktien- une geringeren Grade. Wenn die düsteren Erwartungen | Reihsgerit trat heute wegen der An klage des Folkethings allein von dem Gefühl seiner Pfliht geleitet worden, welche heftigen Kampfe, welcher bis in die Naht hinein dauerte, zu- bulgarien 140,000 Mann. Bei Plewna Jos Osman Pascha über | gesell\Haft Nu ele betrug die Förderung des verflossenen Be- ezüglich F südlichen Indiens si verwirklichen, was nur zu | gegen die früheren Minister Hall und Worsaae zusammen. n verbinde, die Schiffe und Interessen friedlicher und si den rückgesclagen. s : 20,000 und bei Adrianopel Suleiman Pascha über 25,000 Mann iaftgjahres S Le S U E N T E Ware S Sre aer AET e B so l errn die | Der Vertheidiger der beiden Angeklagten, Höchstengerichts- eseßen fügender Unterthanen zu s{hüßen ; und er ersuht mi, Konstantinopel, 1. August. (W. T. B.) Ein Tel-- arten Ueber die Vertheilung der russischen Streit- während 2 Dampfmaschinen die erforderliche Kraft zum Betriebe von A Rar neb D f So Lat us N ae e Ô euern Advokat Klubien, bat um Ausseßung der Sache bis zum der peruanischen Regierung auseinanderzuseßen, daß er weder gramm Osman Paschas aus Plewna, 31. Juli, bring: | kräfte schreibt dem Blatte derselbe Korrespondent : 14 Arbeitsmaschinen Säge-, Hobel- und Swleifmaschinen ive Meraniwortti chfeit und th 2 g a lid Alles nicht | 24. September, welhem Antrage unter Zustimmung des öffent- | [Ur 10 wider dieselbe gehandelt habe, da es seine gebieterische ausführlichere Mittheilung über die Niederlage der Russen. Gegen Plewna operirt der recht Flügel unter Krüdener, be- | lieferten. Die, Bilanz pro 1876—77 ergiebt einen Reingewian von L ihkeit und thut augenscheinlih Alles, was in | lihen Anklägers, Cand. jur. Hörup, entsprochen wurde. Pflicht sei, eine strenge und unparteiische Neutralität zu beob- Dieselben waren 6 Divisionen, zu je 10,000 Mann stark, von | stehend aus dem 1X. und IV. und aus Theilen des V. Armee-Corps. M ft E Senne beshloh, ete D E 5 g zu verihellen un em YBor!tande en Meltbvetra] von 690 M.

ihrer Macht steht, um sih auf das Schlimmste vorzubereiten acht ih i i Weise i ie i ; f D tf î Í i iche G ! d . en und si in keiner Weise in die inneren Ange - ie 2 a 1 m 1t i Tri das eigentl os Z S E 5 } g legen- denen 3 die Reserve bildeten. Der Kamp? begann a Montag | Das gegen Ru f of f geriitene Ra E id z at Las ies sti ; für ertraordinäre Abschreibungen zur Verfügung zn ab

Amerika. New-York, 1. August. (W. T. B.) Die | heiten Pe inzumi (L Del is i ¡ i i her Heftigkeit wi j p ) : : L R rus einzumischen“ („it b h b s i 4 ; h P zumischen“ („it being bis imperative daty to und wurde am Dienstag Morgen mit großer Heftigkeit wieder besteht nur aus findet sich der Großfürst-Thronfolger, bei dem [etz- Antwerpen, 1. August. (W. T. B.) Wollauktion. Von Wladimir. Zu diese Gros gehört noch das den angebotenen 2991 Ballen wurden 1957 Ballen verkauft. Das

Frankreich. Paris, 31. Juli. Das „Journal officiel“ | & T Mi t : : veröffentlicht folgendes undi chreiben des Finanz- A a L e O Staaten hat im | observe a strict and impartial neutrality, and not to intervene aufgenommen. Die ufsen schritten, von ihrer Artillerie | bei dem ersteren be Ministers Caillaux: hab b L rig DLI, im l. abgenommen. Zun Staats- | in any way whatever in the afairs of Peru“). unterstüßt, mehrere Male zum Sturme auf die befestigten | teren Großfürt a A : 208 | Geschäft war belebter, die Preise unverändert. Von Buenos-Ayres- Paris, 28. Juli 1877. Herr Präfekt! Den Präfekten, welcke die saße befanden si am 31. Zuli 97,804,000 Doll. in Gold Ai A. A. C.) J ist ei türkischen Positionen, wurden aber jedesmal zurückgeworfen | 12; Armee-Corps, welches si jedo zum Theil noch auf dem linken | Wellen gute Bastard prima {weiß 1,50. Debit Tabaksbureaus zweiter Klasse vergeben, stand früher das Ret und 9,812,000 Doll. in Papiergeld. S sien. (A. . C.) Jn Musfkat ist eine Revolte gegen den | E s P Ufer zwischen Giurgewo und Olteniva befindet. Von der Dobrudscha ollen gute Bastard Þ | 3 1,50. ¿u, die Inhaber derselben wegen politischer Mißliebigkeit“ zu \us- Peru. Lima, 2. Juni. Sobald es bekannt ge- Sultan Syud Turki ausgebrochen. Die britischen Einwohner und mußten } A e Hua ans Gia in ih 7 ta rückt General-Lieutenant Zimmermann mit dem XIV. und einem Verkehrs-Anstalten. pendiren. Ein ministerielles Rundschreiben vom 23. Septem- | worden, daß der Kommandant des englishen Südseegeschwa- waren genöthigt, aus der Stadt zu flüchten und eine Zuflucht auf und zweimal oviel ; S E 100 T d g “4 200 s Theil des VII. Armee-Corps gegen Silistria und Varna. Jen- Nah dem 54. Monat®beriht über den Stand der ber 1876 hat ihnen dieses Recht entzogen un® ,verfügk, | ders, Admiral de Horsey gegen den „Huascar“ in See gegangen den im Hafen befindlihen Schiffen zu suchen. Das britische GILiSEIOR L RIIENO Me Ee M gs N E seyt d E Si nien a arbsece Arbeiten am großen Gotthardtunnel für Dich Aus are daß die Inhaber der gedahten Tabaksläden, gleihviel aus | sei, wurde die Frage in der Presse lebhaft erörtert, ob dem engli- Kriegs\hi} „Trazer“ nahm Partei für den Sultan und be- wundete Haren. c F (W.T.dÎ Die L Theile des u d N. At S C; benen ch D s Il o: p { on diesem Zetraum ua 2162.M, vie jeitlihe Luvritung welcher Ursache, nur nochch von den Direktoren der indirekten schen Admiral as Recht zustände sich in diese Sachen z o {oß DIe Rebellen, die chließlih zum Rückzuge gezwungen y Konstantinopel, L. Auguit. (W. T. D : E Armee T eile des V. und A1, Armee- orps, zu Denen au / ))Is - U orps um 263,3 M., der Sohlensliß um 184,7 M., die Stroîe um Sbenery uss De s ss Ses N Rain suêpen- | oder nit. Die Sprache der Zeitun gen wecbé E ee wurden. Osman Pasa ase gestern den A E ies d a4 E außerhalb des Corpsverbandes stehende Divisionen stoßen e M., E vollständige Bbee ueg E E M die Aunauerung dirl wer en fônnen. Na der oriMri ieses Zirkulars müßten bi F e Ci e L T A / Chi O Cól ta.“ äl z L errang, war 7 ann arl. ie Nuffen Hhatlen außer l s è B C t: es Gewölbes um 102,7 l, as óstliwe Widerlager um 2 2 ; Y DEE O U is am 30. Mai die Nachricht kam, das britische Ge )1na, ie „Cöln. Ztg.“ erhält von ihrem Korre- / Vf ; i ; ; _ Die „Enal. Korr.“ meldet unterm 31. Juli: h M. v Das Sie, uit h age cir ray Lier peuee A ri gegen bie ibm | bestehend aus den S Gier “Shah“ und E, e ves spondenten in Hongkong folgende Statistik des Handels 60,000 Mann Jnfanterie noch_3 Regimenter Kavallerie. Die Si tfarpe Condor“ (Commandeur Day) ward gestern s tägli N ien beiter Lee Ee E A: Finanzdirektor Shres Departements anzeigen, der T R vrovilerité | „Huascar“ auf See angegriffen und genommen. Die Regie- und des Personenverkehrs in China: _ Gerüchtweije verkautet, die Türken hätten Esfi-Zagra | jn Devonport von dem Admiral Sir Thomas Symonds besichtigt | täglich 3381 beschäftigt. “Nuf der Seite von Göschenen betrug das nter Vorbehalt der böberen Genehmigung zu suspendiren hätte. Ich | kUng, hieß es, habe Depeschen erhalten, welche sie niht ver- Im Jahre 1875 liefen 1813 Schiffe mit 1,064,748 Tonnen Gc- wieder besebt. : L _iaa N; - | und geht heute nah Malta ab, wo fie si dem „Flamingo* an- | Total der ausgehobenen Gesteinsmassen 4720 Kubikm.; auf der bin unbedenklid der Ansicht, daß es sih gegenwärtig empfiehlt, diese | öffentlihen wolle. Die Aufregung der Bevölkerung wuchs halt in die Ver tragsbäfen, welche dem Handel mit dem Auë- _ Kon stantino pel, 1. August. (W. T. B.) Der Mi- | fließen sol. Beide gehen dann nach der Donau, um die In- | Seite von Airolo war das Total 4606 Kubikm. : Befugnisse im Sinne des Dekrets vom 25. März 1852 über die De- | immermehr, als Abends spät die Nachricht aus J 0 lande geöffnet sind, ein; darunter waren 176 deutshe Schiffe mit nister der auswärtigen Angelegenheiten hat an die | teressen des britischen Handels zu beshüten. Die Schaluppen sind Triest, 2. August. (W. T. B.) Der Lloydpoftdampfer zentralisation zwischen den Präfekten und Steuer-Direktoren zu theilen. | daß der Huascar“ unter Parl E A E fam, | 64,465 Tonnen Gehalt. In den _16 Vertragshäfen und einigen ande- Vertreter der Pforte im Auslande folgende Mitthei- | mit dem Fisch-Torpedo ausgerüstet, können aber in ihren Kuttern | „Ceres“ ift heute aus Konstantinopel hier eingetroffen. 4 Wenn es am Plate ist, dea Gebrau der Abndungsmittel gegen j l er „Quascar* unter Pariamen ärsflagge in „Fquique ein- | ren Orten im Inlande leben 3579 Ausländer; davon sind Engländer lung gerichtet : Durch mein Telegramm vom gestrigen Tage | au Harvey'sche Torpedos gebrauchen. Die Admiralität Hat be- Southampton, 1. August. Das Postdampfsciff Labakvhäubler der ihnen vorgesetzten Steuerverwaltung zu überlaffen, | A LAeIUt babe E L in 20 Mai def Aer E a H ut Gal O cin- habe ih Jhnen mitgetheilt, daß am Montag südlich von Plewna (None die May, der englischen Shiffe mit Dampf-Torpedo- | „Weser“ vom No Pen schen Lloyd in Dv, NENO qn o ift es nit minder angemessen, das Urtheil über das politische Ver- | gel / 3 Der | al ihn am 29. Mai | Lt ) SeIMATIS l 211 auf England, 46 sind ame- L A F ; Ni öten auszurüsten. 21. Juli von New-York abgegangen war, ist gestern wohlbehalten halten derselben in die Hände der S lscttacdehönde, die fie ernanni aufgefordert habe, sh im Namen der Königin von Groß- | l'eileneuWa-; 52 deutsche. Nah China werden, außer Opium Und baum, uen envigie Vim Dienstag Mor N N T Auoben Kani : n s | hier angefommen und hat Tab Landung der für Southampton be- bat, zu legen; denn sonst wären die Cinen in der Ausübung ibrer | britannien zu ergeben, daß er dies abgelehnt und ein drei- | wollenen Wat L Metalle und allerlei Erzeugnisse europäi- p ian E de aber rabeinerlebhaften Slianahe ezwungen Konstantinopel, 1. August. (W. T. B.) Der Mi- | stimmten Passagiere, Post und Ladung, die Reise nah Bremen fort- Autorität behindert und die Anderen mit einer Verantwortlichfkeit | stündiges Gefecht bestanden habe und daß er die peruanische | lben Gewerbesteuer eingeführt. Die Ausfuhr besteht auyer den WeSe ti, Me e ven S Ma D, E nister der auswärtigen Angelegenheiten hat den | gesezt. Die „Weser“ überbringt 199 Passagiere und volle Ladung. belastet, die ibnen gerehter Weise nit allein zufiele. I habe | Flotte aufforderte, sich mit ihm Behufs Angriffs f Di Haup es Thee und Seide, in Zuder, Caffia, Porzellan, sich zurückzuziehen und auf dem Schlachtfelde 8000 Lo te zurüd- Vertretern der Pforte im Auslande folgende Mit- demna beftimmt, daß in Zukunft die Suéêpension von Tadafshänd- | Engländer zu vereinigen, daß der Sortiotiare der Seis pit r Dien, E N ben, T Wit zosen s Lay! E On ein tio ns R E Gie theilung zugehen lassen: Am 30. Zuli fand zwischen den ern zweiter Klafs itisher Verstöf PBräf H weaen | {g S Ae, at CAUE nes : e tendste BertragsHa] Schanghai. Von den oben gezahlten a oß. Ein Wagen mit Munition, ‘eine vetrac R. e 4 ; : Z s R gesbäftlicher E ie dem Dieattor ‘der bsceliea Steneen Da Schiffe ein solches“ Anerbieten ablehnte, dagegen die | Ausländern in China wohnt L fast die Hälfte, 1673. Der Mu- An h voti Gewehren ‘und anderem Kriegsmaterial, sowie Kaiserlichen Truppen und den O NEENESTINELT M Berlin, 2. August 1877. verfügt werden kann. Die Dauer der Suspension darf zwei Monate | B Ordre erhalten habe, den. „Huascar® zur Uebergabe | nizipalberiht vom vorigen Jahre weit außerdem 92,662 Chinefen 4 Pferde sind in unsere Hände gefallen. Neo uf Pascha der Umgebung von Marmak bei Podgoriba ein Kamp] Vom 3. bis 11. August wird im langen Saale des Afademie- nidt übersteigen, und auf alle Fälle muß iofort der vorgesetzten Be- | aufzufordern, rep. ihn mit Waffen ewalt dazu zu zwin- auf, von denen 7549 auf dem Wasser leben. Die Jnjel Hongkong, hat zwei A riffe der ussen bei Esfi Za ra zurüdge- statt. Die Montenegriner gri}fen zu wiederholten Malen gebäudes hierselbst die jährliche Ausstellung von Studien- hörde Bericht erstattet werden, welche allein die Abseßung der fuspen- | Fen. Es - jammelten si, Volkehaufen und zogen | wee seit 1842 an Caglaud abgetreten wurde, ist in_ obige Zabl jla L und {unen beträchtliche Verluste beigebracht | die von unseren Truppen besezten Stellungen an, wurden | arbeiten der Cleven der Königlichen Akademie der bil- dirten Beamten anordnen kann. : : | e dem Rufe: „Nieder mit den Engländern!“ vor qu n E, As L S E S Aan- : L onstantinopel, 31 Juli. (W. T. B.) ‘Hier ver- aber mit großen Verlusten zurüdckgeshlagen. Der Kampf | denden Künste aus dem Lehrjahre 1876 —77 stattfinden. ; ; B 5 A Regi S s ces - | Tommenden un gehen M IT, zet e afen= e G / M E E S f f is it ei Spanien. Madrid, 1. August. (W. T. B.) Die | f EGELUGNPAE und verlangten vom Präsidenten Auf- | ftatistik einen bedeutenden Verkehr. Es liefen im leyten Jahre lautet, daß Suleiman Pascha und Reouf Pascha si ver- E E ry a ew an ide t SGiadt: Cöln, 1. August. (Cöln. Ztg.) Nachdem das Gerüst ame E „Herbsfenlun den Organisationsplan | Toruns E E R M ob Bab atr 2867 Swiffe mit 2,173,435 Tonnen Gehalt ein, davon waren einigt, die Russen bei Feni-Zagra angegriffen und geschlagen O ie zurüclieser R: (t atz 7 Autang des Hélinbanes auf Lein Fblichen ‘Saipiikurine “ea Do Ry er spanischen Armee. Nach demselben besteht leßtere inl es u , d „Say autort 76 9/0 Dampfschiffe und 24%/6 Segelschiffe. Außerdem besuchten ctwa hätten. F ç Llo f “Mnifmäßi ; festgestellt worden, hat man seit acht Tagen mit dem Aufbau der Rriegézeiten aus 243,900 Mann Infanterie, 30,000 Nferd n | vabe, den „Huascar" zu 1 gp E E 2000 Dschunken den Hafen, welhe den Verkehr mit den Küsten des : T f * (W.T. B) Die russische dreifah so groß. Unsere Verluste sind verhältnißmäßig wenig uf R wele V l 2 und 206 Geschüßen. Das Truppenkontingent wird in T beid: | Der Präsident sah si unter diesen Umständen veran- Festlandes vermitteln. Den Hafen verließen 14,000 chinesishe Auë- N S4 Ea ctuns en. Der Personen: beträchtlich. O e müsen. diefe Feilen R gl b ca ry ofe v zeiten je nach Bedürfniß des Budgets vermindert werden | laßt, vom Balkon des Palastes zu sprechen und zu erklären, | Wanderer nach Kalifornien und 30,090 na Australien. Die Bolkê- verkehr auf der Eisenbahn von hier na Jassy is wegen Asiatisher Kriegsshauplaß Vnentlichen Helmbau schreiten kann. Gleichzeitig mit der Auffühe S RO Ce gs ? | daß die Regierung in keiner Weise Antheil an dem, was die zählung ergab im Dezember vorigen Jahres : 699 Engländer, [F Tr tranêporten eingestellt worden | ILOES 08 E ; rung der Helmpyramiden werden die noch fehlenden Arbeiten an dem _ Türkei. Konstantinopel, 31. Zuli. (W. T. B.) | englishen Schiffe gethan, hätte. Dies beruhigte das Polk. 154 Deutsche, 81 Amerikaner, 1718 Portugiesen, vom benaGbarien uppen is (W. T. B.) Telegramm des „N Konstantinopel, 31. Zuli. (W. T. B.) Vom asia- | großen Sterngew lbe im nördlichen Thurme mit aller Kraft in Tue Offizielle Meldung: Der Präsident des Senats Server | Am 31. Morgens kam die Nachricht, daß der „Huascar“ fich Macao eingewanyers ; E Ganzen 2767 Aus änder und 139,144 Chi- W Saaila F E ( fn J Di En ieht h ta tishen Kriegsschauplaßgße wird gemeldet, daß die Russen | griff genommen, um baldthunlihst auch den Gerüstbau auf Pascha ist an Stelle Aarifi Paschas zum Minister der Aus- | den peruanishen Schiffen unter Bedingungen ergeben habe nesen. Leßtere haben seit dem Census vom Jahre 1872 um 17,159 W. Tageblatt” aus X0 nsiantinope l: Be Pte be è | hei Ardahan wieder die Offensive ‘ergriffen hätten und bis | diesem Thurme zur Aufführung bringen zu können. Eine Ma Eten Ag egen ns ernannt worden. Der frühere | «5n Callao fand eine Volksversammlung statt, „um zu C its eta a n arat S Penek vorgerüdt wären. Fig O n (A on S6, A E tale ulaarische Exarcch ift verbannt _— Die türkif | : d T2 : : : O ¿E - 1. s ; : ._(W.T.B. T 1 Z iguren un es sonsttgen plasti]Wen muces in der Portal- Journale rihten Vieverboit anm e die Mussore | Patriotiomus Sericiht ge Mie ar arbec: rige naer» s N R Aus Bukares| meldet die W. „Presse : | aus Bis: In pak edt om S A Ne ESicicias falle er Westfronte, während Wie Einwölbung der zweiten Elage pes Berns sich zum freiwilligen Dienste in der Armee zu | Zhrer Britischen Majestät Geschwaders in die inneren Ange- Der rufsfish-türkische Krieg. der Keieosshauplaße a is a v s elire unternahmen Abtheilungen des Dagestanshen und des wölbe L vex nunimnede bei der Felniiden Maschinenbau-Anstalt LCBEIT. E i _| legenheiten Perus“; es wurde ferner beshlossen, die Regie- Wien, 1. August. (W. T. B.) Die „Pol. Korresp.“ {ließli : O 8 zent Offizier Sjevershen Regimentes Rekognoszirungen gegen die | ¡zuy Bayenthal in Auftrag gegebene eiserne Glockenstuhl aufgestellt Ueber Kämpfe in Bosnien, welche in leßter Zeit | rung aufzufordern, „vollständige Auskunft il be i ie S gr E, \ließlih 8865 Mann, darunter 8 Prozent Oger. terf befestigten Stellungen der Türken bei Wisnikev und Kars und | 4 ben Die Thätigkeit in den Werkstätten ist, Dank d ß stattgefunden, wird aus Serajewo, 18. Juli, der fol | einzuschlagendeit Weg in ‘einer die eral, Sonveranctli Pete eib dec angeblichen Erkläru ung E T mge; B E E E L E A „AellerlBen zogen fich nah einem kurzen Kampfe, in welchem sie 5 Offi- Zahl von verwendbaren Arbeitéfräften line del rege wie im vere Korr.“ Folgendes beri : : 2 L A E Kav F L Q S8 E s du n Erklärungen der öjterreichi}@-Uungarichen ureau“ wird aus Konstantinopel, 1. d., gemedel, Da ; - j ; i X : ; A D 6 S E: E Le alia Ga so E VELIOEE Frage, welche die Nationalflagge shwer | Regierung an den Fürsten Gortichakoff wegen der Theilnahme die Layard zugegangenen Berichte die Siege der Türken | êere S S C O aua A E u Ee oe Ls genen Fahre n enb Sihasfens dem Bau e eiben er fichenden Getas des Petkovic, Karon und Jaksic die in den Dörfern Ser E ller Vorsihtsmaßregeln der Regi : , | Rumäniens anden russischen N EISSITR Een S gran Lon bei Plewna bestätigen. Die Russen hätten den Angriff vier- | meldet: Die Feld itäler find in Alexandrapol sichergestellt. wenden wird, so darf man als sicher annehmen, daß diefe mit Schluß Gelebic, Listane, Kowacic, Strucic und Radanovce vershanzten Sütlén | ven dts g e Dorn E M E egierung fanden in} Lon don, 31. Zuli. (Engl. Corr.) ‘Die Panik, welche mal wiederholt, um den Weg nach Sofia zu forciren. Außer- | Gro fürst ‘Mi Sael und Gemahlin haben die Stadt ver- | der diesmaligen Bauzeit {on allseitiz sihtbar auf dem Thurme an und vertrieb dieselben aus diesen Positionen. Einem Theile der | äe Idut S cet ogt: S enf aen statt, | in Konstantinopel infolge des Vordringens der Russen dem wird ein anderer Sieg der Türken bei Got ngrs g& | lassen. Das Hauptquartier der Armee ist in Alexandrapol. emporragen werden. E S E R Uin fen abe | S e d Lee ter Hmter Llhate | mae poln! ‘in teien Kegleunoafnsn de Pee Zuck Y e 20d S2 n Brn (mine uo | Die 16. Huuptzersgmplung, tes Bering veuster P a 1 P NETEI R n] U roßten. a Dos Mil S L - L ¿M ngsftreiten die „Fdee erwe _— Aus Konstantinopel, 31. Juli, meldet das 2. D g A l vierstündigem Gewehrfeuer zogen si leßtere zurück. Die Türken wer- Die Aufregung wus so, daß am 1. d. M. das gesammte | haben, im Fall einer unmittelbaren Bedrohung der Haupt- =: Pri ' ist mit sei if SERIEN S G Vi) E E O S E DIETIES i en ] i r C U LTYnO L E - L i i Zaupt- „Fremdenblatt“: Prinz Hassan is mit jeinem e tischen A den fih aber in den Kulas nicht lange haltea können, da ihr Pro- Ministerium seine Entlassung, einreihte, mit Ausnahme des | stadt den Siß der Regierung nah Brussa zu verlegen. Fn Er s und 15 000. R luctishen re lkren T in Aus dem Wolffschen Telegraphen-Bureau. abgehalten werden. viant- und Munitionêvorrath eiz sebr geringer ist. Der Verlust der | in Arequipa an der Spitze einer Division weilenden Kriegs- | Bez i f bemerkt die „Times“: ist ni E I E Di T7 Inf ai f f zt T5 C A é Ï 1" B S ; er i üsten ; 4 ; ; Sasuracntea in dem stattgefundenen Kampse beträgt 7 Todte (darunter | Ministers, welche Cie add en ward nden Kriegs- | Bezug hierauf | e t die „Times Es ist nicht unwahr der Nähe von Basardsh k eingetroffen. ievor Küstendsce Konstantinopel, Mittwoch, 1. August, Abends. Der London, 2. Juli. (Cöln. Ztg.) Amtlichen Aubweisen ufolge der Anführer Stefan Milanovic und ein Kapitän) und 36 Verwundete. Die Press lche bié 9 etheilt g a E seinlih, daß Das _Gerede von einer Flucht nach eingetroffenen türkischen Kriegsschiffe haben feine Truppen | Sultan richtete an Dsman Pascha anläßlich seines Sieges bei | erreichten die Kosten des Tichborne-Prozesses die Höhe von 4 f RRAN n an oblen und, Verwundeten Ll Mann Ge aa Tentiei E R e S L N bett bie e Zane: in ie E As S E e e O an E. aan [, 31. Juli, wird. der W. „Pr.“ Plewna ein Glückwunschtelegramm. 60,074 L. 19 S. 4 P. Hiervon erhielten die T 23,676 L. aben. Nath dieser Affaire forderte Depo vic die Besaßung von ; ; : L Anni e / : ; De Os ie Zurien n0o Aus Konsistanlinope . Juli, wird der W. „Pr.“ ffizi ung: Suleiman Pascha hat am 31. v. M | 17G. A eugen, Agenten 2c. wurden geza t 18,712 L. 6 S. Livno sriftlih unter Androhung der Zerstörung der Stadt, zur Er- n B ie DRNLALS 7 Schmähungen, während zu | zu lernen, wie entschieden jüngst stattgehabte Erörterungen gemeldet: Akfi Bey, Kommandant von Sofia, meldet, daß | die ar A Wt agra A a Kampf dauerte | 1 P.; für A d Druckkosten 10,268 L. 5S. 11 P.; für \teno- Lie À a, E Da von Livno wies selbftverständlich es n Nlo) E Ce ar gBuatcax ems Gefecht bei A, gelehrt haben, alle Gefü lsimpulse bei Seite zu seßen, die ersten Abtheilungen von dem Armee-Corps Mehemet Ali Stunden. Die Russen wurden unter großen Verlusten zu- Ea Aufzeihnungen 3637 L. 10 S. 4 P. und an, die Ge- Relecas a E li Dié Al Nvii m ien hie Stagae G die En Candia, hin fte L iy Sieg der peruanischen Ee ONNO ABEHES (che e eihe P E bié Sidee NO\V0S, die über AOLORNe und Nisch nach Rumelien zogen, | rückgeworfen. Die Türken rückten in Esfi Zagra ein. Éin chworenen 3780 L. rie E : ; 5 ch / B R : U elche wir n, es ift die Sicher- in Sofia eingetroffen find. i i i i geschrieben: r : E Die Gefangenen des „Huascar“ befinden si einstweilen heit Konsiantinopels.“ Der beabsichtigten Entfaltung der Fahne Sofia eingetro burger Zeitung“ vom 2. v. M. L der Montenegriner auf | R ,w-York, 1. August. (W. T. B,) Die Strikenden L 2 Set E A dringt das Ministerium Riftic-Gruic noch in Jquique; die Bedingungen hat die Regierung aller- | des Propheten mißt das leitende Blatt keine Bedeutung für schreibt : s ô 9 j fahren fort, an vershtebenen Punteen der Eisenbahnlinien in Co- Sedan Teri thern Ten L ies Aut ay i | E N B Ae Ver wn T E j ee Krie tent Saa bei, E einer Zeit, wo einfaher Fana- Pl „Die offizielle Nachricht über den an e Fressens bei - erde New-York Und t vesbalb den Befehl le ir ge os al liedern auf 1 Frl 1 f kade Es e L 1 n - le Leute des „DUAaSca 1 15mus teine S en mehr gewinnt. ewna hat namentlich auch an der ge rigen Börse BVeranlaung 2 Í a n EEte} E G A nas fet L l fo ied bio Skupschtina Seinaze alle | genannt werden, anders zu behandeln, als die Geseße und die Die „St. Petersbu CREP eitung“ sagt über das zu allerlei (ator res Gerüchten über bie militärishe Situation in Kunst, Wissenschaft und Literatur. wegungen der Eisenbahnzüge zu hüßen. In den westlichen Staaten Die Skupschtina, welcke seit dem O d M tägli Situn en bält militärishe Disziplin vorschreiben. i eventuelle Erscheinen einer en lishen Flotte vor Kon- Bulgarien gegeben, welche dur die faktishen Verhältnisse Res München, 31. Juli. Der bekannte Künstler und Graveur fo hat vier oppositionelle Ergänzungêwahlen emiirt U die be- | - Le PEEEE von Berufenen und Unberufenen gegen die | stantinopel: „Was würde die Wirkung sein, wenn nun | e s ie Türken haben, das 1 viel, so hätten Tie Feodor Horemann H s s cher Naturforscher L i Fender äblte: f i "s sogenannte Einmis â i ie i É 8 eis Ca ter E S 9 , einm é ; j 4 : L E fu FEREISIES Be ne cie | [n Coms de enes Moe | con KBS En dee zusenden in d Et Y La mf f i MAD unl dn a” 9a: | Rai T E Vin die Bm, Wen Seme: | cor fnsern Gesviebnhie, Ver vir, desu Pat ale Auélagen , welche die Regierung sowohl in B ina welche sich auf die M ‘Doïtrin beruf {j C] ugenvlde gewiß ne außerordentlihe in den Spal- hat mit seinem kei Widdin konzentrirten Corps schon vor min- gam festgestellt: Montag, den 17. September: Abends Zusammen- | einen ege Gastspiel-Cyklus. Der hier wohlbekannte Künstler in Eriegëmaterial für Montenegro g M r f =t B Mets ns ‘Die gaeî O onroe-Dortrin vVerujen. ; Á | ten der Zeitungen. Wenn sie aber keine FENDUBEBEn E destens 14 Tagen ten Marsch nach Osten angetreten, ohne | kunft im großen Saale des alten Rathhauses. Dienstag, den 18,: | tritt als Havelin im „Fabrikanten“ und als Constantin v. Horn in s al fur 2 egro g hat. Die Regierung Die gesammte Presse fordert jet, nahdem die Aufregung ausschiffen können, wird diese Wirkung mit jedem Tage daß wir hier und, wie cs sheint, auch ohne daß sonst wo Jemand Um 9 Uhr Vormittags erste allgémeine Sißung im Odeon, ' dem Lustspiel „Ein moderner Barbar“ auf.

E AK aci AFE S S A G E 2A S it ineii

viele Strikende und die Haupturheber der Ruhestörungen ver- aftet worden.