1877 / 193 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

TLeater. Wallaer-Theatez. Sonnabend: Zum 42. M. :

Der Hypothouder. Lustspiel in 4 Akten von G. v. Moser.

Sonntag und die folgenden Taze: Der Gypo- conder. 2 t

Friedrich-Wilhelmst. Theater. Sonn-

abend: Die Porträt-Dame. Sonntag. Auf vieles Verlangen: Die Reise dur< Berlin in 80 Stunden.

Residenz-Theater. Eonnabend: 3. 3. Male: Wilde Ehen.

Krolls Theater. Sonnabend: Alessandro

Stradella. Oper i: 3 Akten von Flotow. Große Slluminatiou. Vor und na< der Vorstellung: Großes Konzert. Anfang D, der Vorstellung 63 Ubr. i Sonntag: Zum ersten Male wiederholt: Der | wr gEN Große Zllumination. Großes Doppel- onzert.

National-Theater, Sonnabend: Vorleßtes Gastspiel des Herrn Carl Mittell: Feenhände. Lustspiel in 5 Akten von Scribe. Richard v. Kerbriand Hcrr Mittell.) Kleine Preise. Abon- nements haben Sültigkeit. /

E Letztes Gastspiel des Herrn Carl Mittell: Dieselbe Vorstellung.

Stadt-Theater. (Lintenstraße.) Sonnabend: Geshlossen. Senntaz: Zu Ehren Ludwig Anzen- grubers: Anzengruber-Abend: Der ledige Hof. Die Kreuzelshreiber. Einmaliges Entrée für beide Vorstellungen. Näheres die Tageszettel.

Belle-Alliance-Theater. Täglih: Im pra<tvollen Sommergarten: Auftreten des Schwe- dishen Damen-Quartetts. Auftreten der Tyroler Sänger-Gesellshaft in ihrer Nationaltraht. Großes Konzert. Sonnabend: Die Kapelle des Königlichen Kadetten-Corps unter Leitung des König- liden Musikmeisters Hrn. Herold (Streichmusik).

Sonntag und Montag: Kapelle Saro. Brillant? JSllumination. Im Theater: Neu einstudirt: Glü> auf! Schauspiel in 5 Akten, na< der Er- uns Werners in der Gartenlaube von F. Heim- roth.

Familien-Nachrichten.

ae Nachruf.

Am 192. August d. I., Morgens 2 Uhr, verschied na< langen {weren Leiden der Direktor des Rech- nungshofs des Deutschen Reichs, Ritter des Rothen Adlerordens zweiter Klasse mit Eichenlaub und Komthur des K. K. Oesterreibis&-Ungarishen Fraaz- Joseph-Ordens- mit dem Stern,

E Gustav Wilhelm Peterson.

Der Verewigte war seit dem Jahre 1852 Mit- glied der Ober-Recbnungskammer und wurde im Sahre 1869 zum Direktor des Rechnungshofes des Norddeutshen Bundes, demnächst des Deutschen Reiches ernannt. Mit umfassenden Kenntnissen und treuer, gewissenhafter Pflichterfüllung“ verband er ein freundlibes Wesen im Verkehr mit Kollegen und Untergebenen und hat si dadur ein dauern- des, ehrendes Angedenken in unserer Mitte gesichert.

Potsdam, den 16. August 1877.

Der Chef-Präfident und die Mitglieder der Ober-Re<hunungskammer und des Rechnungshofes des Deutschen Reiches.

Verlobt: Frl. Elisabeth Inf mit Hrn. Archi- tekten Ferdinand Wallbre<t (Berlin— annover). Frl. Marie Krethlow mit Hrn. Ritterguts- besißer Franz v. Wysie>ki (Stananin).

Vere beli<t: Hr. Georg v. Rappard mit Frl Gharlotte v. Derenthall (Potsdam).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Rechtsanwalt Osfar Asemissen (Lemgo). Hrn. Architekt Georg Hâgemann (Hannover). Hrn. Pfarrer Oskar v. Kretshman (Helbra bei Eisleben). Eine Tocter: Hrn. Graf Friedrich Eulenburg (Interlaken). Hrn. Prediger Johannes Quandt (Eberêwalde). Hrn. Pfarrer Baumann (Bünde). Hrn. Landeëältester v. Watdorf (Schönfeld).

Gestorben: Hr. Major a. D. Iohann v. Lilien- hoff-Zwowitßzki (Creußburg). Hr. Advokat Adolph Victor Stegemann (Göttingen). Hr. General z. D. Rudolph v. Broesi>e (Berlin).

Stec#briefe und Untersuchungs - Sachen-

Stcbricf. Der ehemalige Erzbishof von Gnesen und Posen, Kardinal Graf Miecislaus Ledochowskfi, früher in Posen, jeßt in Rom wohn- haft, ist dur< re<tsfräftiges Erkenntniß des König- lichen Kreisgerihts zu Posen vom 26. Mai 1377 wegen Vergehens gegen den S. 31 des Gefeßes vom 12. Mai 1873 in vier Fällen, wegen einer öffent- lidben, in einer Zeitung verübten Beleidigung des Könialih Preußiswen Staats - Ministeriums und wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt im Sinne des $. 130a , Absatz Il. des Reichs-Straf- gesetzbuhs in eine Gefängnißstrafe von einem Jahre und neben derselben in eine Geldstrafe von dre -- tausend Mark, wel<er im Unvermögensfalle eine Gefängnißstrafe ron sieben Monaten fubstituirt, verurtheilt worden. Derselbe hat si< ins Ausland begeben und hierdur< der Strafvollstreung ent- zogen. Verfolgt dur< das Königliche Kreiégericht zu Posen, und abzuliefern an die näste Gerichts- behô-de, welde um Strafvollstredung und Nach- rit ed VI. B. Nr. 600/76 ersubt wird. [7124]

Sted>brief. Anu dem Einlieger Franz Burainski aus Botzanowit, Kreis Rosenberg O./S., und dem Einlieger Peter Kartowietzki aus Scbierokau foll je eine Geldstrafe von 150 Mark, im Unvermêgens- falle eine seh#wöchentli<he Gefängnißstrafe wegen Verzehens wider die éffertlihe Ordnung volistre>t werden, Der gezerwärtige Aufenthaltsort der ge- nannten Angeklagten ift unbefa:nt. Wir ersuden, diecs.lben im Betreiungsfalle an uns „abzuliefern. Signalemert kann nit angegeben werden. Rosen- berg O./S., den 7. August 1577. Königliches Kreis- geriht. Ferienabtheilung.

Ste>briefs-Widerruf. Der unterm 16. Juli cr. hinter dem Kaufmann Moritz Sittenfeld aus Landsberg O. Sl. in Stück 30, Seite 815, Nr. 3653 des öffentlichen Anzeigers erlassene Ste>brief hat dur die erfolgte Einlieferung des 2c. Sittenfeld seine Erledigung gefunden. Rosenberg O. Sthl., den 7. August 1877. Königliches Kreisgericht. Ferien-Abtheilung.

Site>brief. An dem Kneht Thomas Willner alias Wellna aus Krakau soll eine wegen eines einfahen Diebstahls ihm zuerkannte 14 tägige Gefängnißstrafe vollstre> werden. Sein gegen- wärtiger Aufenthaltsort ift unbekannt. Wir er- suchen, denselben im Betretungsfalle behufs Straf- vollstre>ung an uns abzuliefern. Rosenberg O./S., den 7. August 1877. Königliches Kreisgericht. Ferien-Abtheilung.

Der unterm 24. April 1876 gegen den Töpfer- genen Bruno Bed>er aus Eisenbah erlafiene Steckbrief wird als erledigt zurückgezogen.

Caffel, den 15. August 1877.

Der Staatsanwalt. J. V.: Dr. Ekers.

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

(65801) Subhastations-Patent.

Das dem Fuhrherrn Johann Hermann Heinri Lichtsinn zu Friedrichsberg gehörige, in Friedrihs- heug-BiR Ene bei Berlin belegene, im Grund- buch von Lichtenberg Band XXII. Nr. 745 verzeich- nete Grundstü> nebst Zubehör soll den 16. Oktober 1877, Vormittags 11: Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmerstraße Nr. 25, pa Nr. 24, im Wege der nothwendigen Sub-

astation ôffentlib an den Meistbietenden verstei- gert, und demnächst das Urtheil über die Erthei- lung des Zuschlags

den 19. Oktober 1877, Mittags 12 Uhr, ebendaselbst verkündet werden.

Das zu versteigernde Grundstü> is zur Grund» steuer, bei cinem derselben unterliegenden Gesammt- Flächenmaß von 6 Ar 39 Qu.-M. mit einem Rein- ertrag von 4 Æ& 59 S4 veranlagt. Auszug aus der Steuerrolle und Abschrift des Grundbu@blattes, in- gege etwaige Abschäßungen, andere das Grundftü>

etreffende Nachweisungen und besondere Kaufbedin- gungen find in unserm Bureau V. A. 3 einzuschen.

Alle Diejenigen, wel<e Eigenthums- oder ander- weite, zur Wir samkeit gegen Dritte der Eintragung in das Grundbuch bedürfende, aber nicht eingetragene Realrechte geltend zu machen haben, werden ige fordert, dieselben zur Vermeidung der Präklusion spätestens im Versteigerungstermin anzumelden.

Berlin, den 21. Juli 1877.

Königliches Kreisgericht. Der Subhastations-Richter.

O Bekanutmachuug.

In Sachen, betreffend die nothwendige Resub- hastation des im Grundbu<e von Weißensee Band 12 Bl. Nr. 337 auf den Namen des Kcuf- manns Adolf Hübner verzeichneten Grundftü>s, worin der Versteigerungstérmin am 5. September d. I., Vormittags 115 Uhr, ansteht, ift die zu be- stellende Bietungs-Kaution auf 1200 Mark nachträglich festgeseßt.

Berlin, den 11. August 1877.

Königliches Kreisgericht. Der Subhastations-Richter.

[7133] Bekanntmachung.

Zur Sache der Königlichen Haupt-Depositenkasse zu Caffel, Klägerin, gegen die Erben des Kaufmanns Ludwig Fenner daselbit :

a, Kaufmann Julius Pre b. Ehegattin des Oekonomen Friedrih Ehle, Frieda, geb. Fenner, e. Oekonom Adalbert Fenner, Verklagte, wegen Zwangsverkaufs, werden die Li- quidationen:

1) a. des Kaufmanns Adolph Gerlach und

Þb, des Stadtkämmerers Iohf. Bechtel zu Zie- genhain, L als Kurator des abwesenden Justus Gerlah wie

folgt : i ÄÂuf tem zum Zwangsverkauf stehenden Grund- stüce der Verklagten ist das geseßliche Pfandrecht der am 22. August 1848 geborenen Anna Elisabeth Catharine Sophie Hofmeister aus Cassel wegen ihrer Ansprüche gegen den am 24, Juli 1850 zu ihrem Vormund bestellten und verpflihteten Ludwig Fenner aus der vormundschaftlichen Verwaltung desselben eingetragen.

Aus diefer ift Fenner seiner ehemaligen Pflege- befohlenen 500 Thlr. mit Zinsen s{uldig geworden.

Es wird gebeten, unter Anerkennung des den Klägern zur Seite stehenden geseßlichen Pfandrechts an dem fubhastirten Immobile und Verurtheilung der Verklagten in die Kosten, die an emeldeten 1500 M mit 5°/o Zinsen seit dem 17. Juli 1875 liquid zu sprechen und demnächst an bevorzugter Stelle zu lociren.

2) Des Fräuleins Sophie Seybert zu Melsungen wie E: F

Der Erblasser des Impetraten, Ludwig Fenner, war als Vormund über das großelterlihe Vermögen der Kinder d:s Dekonomen Franz Seybert zu Mel-

sungen: 1) Carl Sevpbert,

_ 2) Sophie Seybert, bestellt.

Julius Fenner hat mit Passivrezeß gewirths{af- tet, dessen Höhe durh Dekret des Königlichen Amts- gerihts zu Felsberg am 9. Juli 1873 auf 319 Thlr. 6 Sgr. 2 Pf. festgesept rourde.

Wegen der fraglihen Vormundschaft des E Fenner ist auf dem zwangsverfteigerten Grundstü unter Nr. 3 ein Pfandrecht eingetragen.

Es wird gebeten, unter Anerkennung des Pfand- rets die Forderung mit 319 Thlr. 6 Sgr. 2 Pf. ozer 957 M. 62 5 liquid zu sprehen und ihre Be- friedigung an bevorzugter Stelle zu verfügen ref. ExP. dem Liquidaten Julius Fenner hiermit öffentlih bekannt gemat, um si< im Termin, den

18. September d. J., Vormittags 11 Uhx, Lci Meidurg des Eingeftändnisses bezw. Auss{lusses zu erklären, mit dem Bemerken, daß weitere Ver-

gungen nur dur Anschlag am Gerichtsbrett er- folgen werden. affe, am 1. August 1877. önigli<es Amtsgericht. I. Abtbeilung 3. Hoffmann.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

E Holzverkauf, Zum öffentlichen meistbietenden Verkauf von

ca. 384 Rmtr. tro>enem Eichen - Kloben- Borkholz, es VOEEA ¿ Eichen - Kloben-

Plettholz, ca. 139 ¿ ä Elseu-Klobenholz

79 Elf Asthol

ca. - E en-Astholz, ge- spalten, UE

an der s<ifbaren Drage auf der Ablage

ladere<t stehend, haben wir Termin auf

Donnerstag, den 30. d. Mts., Vorm. 10 Uhr, im Gasthofe der hiesigen Glasfabrik, anberaumt. Kauflustige laden wir mit dem Bemerken ein, daß das Holz schon jeßt besichtigt werden kann und die Bedingungen im Termin bekännt gemacht werd:n. Steinbus bri Hochzeit N. M., den 16. August

Ober-Amtmanu Sydowsches- Nachlaß- Kuratorium.

[7129] Bekanutmathung.

Wegen Verringerung der Posthaltereileistungen werden beim unterzeichneten Postfuhramte 18 no< diensttaugliche Pferde verfügbar, deren öffentliche Versteigerung im Wege des Meistgebot3 Freitag, den 24. August, 10 Uhr Vormittaas, auf dem Hofe der Posthalterei, Oranienburgerstraße Nr. 35/36, stattfinden wird.

Berlin, X., den 17. August 1877.

Kaiserliches Postfuhramt.

[7060] Submission

zur Vergebung sämmtliber Erd-, Maurer- und

Steinhauerarbeiten und Material - Lieferung, excl.

Cement und Traß, zur Erbauung eines Forts vor dem Brünner Thorz zu Wesel.

Am 10. September d. J., Vormittags 10 Uhr, sollen auf dem Fortifikationsbureau zu Wesel die genannten Arbeiten und Lieferungen dur< Sub- mission in Gesammt-Unternehmung vergeben werden.

Die Arbeiten und Lieferungen werden nit an einzelne Unternehmer, sondern nur an eine Bau-

esellschaft vergeben, unter deren Mitgliedern wenig- tens 2 Bau- oder Maurermeister \i< befinden müssen. Baugesellshaften mit nachweisli< gut organisirtem Betriebe werden, au ohne die obige Zahl von Maurermeistern 2c. zu enthalten, zur Submission zugelassen. Der Repräsentant der Bau- gesellschaft ist verpflichtet, si mindestens 8 Tage vor dem Termine dem Plaßt-Ingenieur vorzustellen, die die Baugesellschaft bildenden Mitgliedec nam- haft zu machen und deren Qualifikations-Zeugnisse und Atteste zu überreichen.

Die allgemeinen und eo Bedi aengen, \o- wie die Preisverzeichnisie liegen im Bureau der Fortifikation vom 20. d. Mts. ab zur Einsicht aus und können von da ab au< gegen portofreie Ein- sendung von 10 Mark bezogen werden.

Wesel, den 11. August 1877. (àCto. 108/8.)

Königl. Fortifikation. [7123] Kasernen-Neubau.

Zu einem Kasernen-Neubau am hiesigen Orte soll die Lieferung von: s 2206 Tausend verschiedenen Ziegeln, 6450 Hektoliter gelöshtem Kalk, 2890 Hektoliter bvdraulifchem Kalk, 2600 Kbm. Mauersand, 242 Tonnen Portland-Cement im Submissionéêwege verdungen werden, wozu Termin am 27. August cr., Vormittags 10 Uhr, in unserem Geschäftslokale Heiligegeistgasse 108 2 Tr. ansteht. Unternehmer können die eben- daselbst ausliegenden bezüglichen Bedingungen und den Kostenans&lag einsehen oder gegen Einsendung der Kopialien in Abschrift erhalten, und find bezüg- liche Offerten bis zum Termin versiegelt und mit entsprechender Aufschrift versehen hier einzureichen. Nachgebote bleiben unberücksichtigt. DARLH den 16. August 1877. önigliche Garuison-Verwaltung.

[7029] Hannoversche Staat3bahn. Bekanntmachung. : Zur Fertigstellung des polygonalen Lokomotiv- \{<uppens auf Bahnhof Osnabrü>k foll L 1) die Anlieferung von 40 Stück gußeisernen Scwornsteinen, i 2) die Anfertigung von rot. 1219 Qu.-M. aptirten Kopfsteinpflafter, einshließli< der Lieferung der Pflastersteine, : : in zwei Loosen, im Wege der öffentlichen Submission vergeben werden und ift hierzu Termin auf Sonnabend, den 25. August a. €-, Vormittags 11 Uhr, bei dem Baumeister Haeseler zu Osnabrück, Staats- bahnhof, anberaumt. ; : - Die Lieferungsbedingungen liegen in un]erer Kanzlei hierselbst, sowie im Bureau des Baumeisters Haeseler zu Osnabrü> während der Bureaustunden

zur Einsicht aus, aub können dieselben von ersterer Dienststelle gegen Erstattung der Copialien ab- \<riftli<h bezogen werden. Hannover, den 9. August 1877. Königliche Eiseabahn-Commission.

[7137] _ Deliiitmanng,

Die Auéführung der Dainpf-, afser- und Gas- [eitung im neuerbauten Garnisfonlazareth hier soll im Wege der Submission. an den Mindestfordernden vergeben werden. Hierzu ist Termin zum 31. d. Mts., Vormittags 10 Uhr, im Bureau des unterzeichneten Lazareths anberaumt und sind bis dahin die Offerten mit der Aufschrift:

„Uebernahme der Dampf-, Wasser- und Gasleitung“ ; versiegelt und portofrei einzureicen.

Bedingungen und Kostenans{lag .liegen zur Ein- siht im vorgenannten Bureau aus, fönnen au< gegen Erstattung der Kosten in Abschrift bezogen werden. Cto. 125/8.)

Rendsburg, den 16. August 1877.

Königl. Garnison-Lazareth.

[70891] 3 F F Bekanntmathung.

Bon unterzeichnetem Train-Depot sollen Don- AerToD, den 23. d. M., Nachmittags 3 Uhr, na<stehend bezeihnete Grundstü>e :

1) das in der hiesigen Klosterstraße beleger.e sub Nr. 60 Flur X1I. eingetragene Haus mit Hofraum;

2) das zwischen der hiesigen Klosterstraße und der Promenade belegene Garten-Grundstü> Nr. 94 der Flur XI. (entweder im Ganzen

2 ber 2 gleiche Theile getheilt),

in öffentlichem Lizitationstermine zum Verkauf ge- telt werden.

Kauflustige werden bierzu mit dem Bemerken eingeladen, daß die Verkaufs-Bedingungen während der Dienststunden (Vormittaas von 7 bis 12 und Nacmittags von 3 bis 6 Uhr) im Bureau des neuen Train-Depots (Südstraßze) eingesehen wer- den könuen, woselbst au< der Verkaufstermin \tatt- finden wird.

Münster, den 15. August 1877.

Train-Devot VIL. Armee-Corps.

Verloosung, Amcortisation, i Zinszahlung u. #. w. von öffentlichen Papieren.

[7096] Bekanntmachung.

Wir bringen hierdur< zur öffentlichen Kenntniß, daß dem Tapeziergehülfen Herrn Julius Richter, Kotibuserdamm 81 wohnhaft, die Berliner Stadt- Anleihescheine à 43 °/9 de 1875:

Litt. K. Nr. 678 à .. ., .- 2000 Æ und Litt. M. Nr. 16733/34 à 500 &= 1000 ,„

zusammen = 3000 Æ angebli entwendet worden sind.

Den zeitigen Befißer diefer Anleihescheine fordern wir hierdur< auf, sih bei uns oder dem 2c. Richter zu melden, widrigenfalls das gerichtliche Amortisa- tions-Verfahren eingéleitet werden wird.

Berlin, den 14. August 1877,

E, Magistrat / hiefiger Königlicen Haupt- und Nesidenzsiadt.

[7136] Oftpreuß

Z E: ir P C C G R

Die aus dem Reinertrage der Jahre 1875 und 1876 auf den Dividendenschein des Jahres 1869 I. Serie Nr. 3 unserer Stamm-Prioritäts-Aktien entfallende Dividende von 3%/ oder 18 A kann bei unserer Hauptkasse ia Kn erg, Sleusenstraße Nr. 4, rom 11. d. Mts. ab in den Vormittagé- stunden gegen Vorlegung des abzustempelnden Dis videndensheines erhoben werden. Mit den Divi- dendensceinen ist ein Nummernverzeichniß derfelben in arithmetifcher Neihensolte einzureichen, welches mit Quittung zu versehen ist.

Die Direktion.

[713 p Mortifikation ciner verlorenen Schuldverschreibung. Nach eidlicher Versicherung des etheiligten ist folgende Scbuldverscbreibung der Landeskreditkasse Abth. VIII. C. Serie ÎX, lit. B. Nr. 703 über 1500 MÆ. abhanden gekommen.

Gemäß dem $. 6 der Verordnung vom 18. De- zember 1823 wird der etwaige Inhaber der Mei neten Schuldverschreibung aufgefordert, sh baldigst unter deren Vorlegung bei der Landeskreditkasse zu melden, indem fonst na< Ablauf dreier Monate von der demnächstigen zweiten Aufforderung an, welche nah Jahresfrist erfolgen wird, die Ertheilung eines Duplikatscheines stattfinden und an dessen Besiter die Zahlung des Kapitals zwei Jahre nah eingetretener Fälligkeit, sofern nit inzwischen die Original-Schuldvershreibung vorgelegt wird, nah Maßgabe der 88. 14 und 18 des Geseßes vom 95. Dezember 1869, die Landeskreditkasse zu Cassel betreffend, erfolgen wird.

Cassel, den 15. August 1877.

Die Dircktion der Landeskreditkasse. : Harnier.

A Partial-Obligationen I. Serie der Preussischen Bergwerks- und Hütten Actien-Gesellschaft.

Diejenigen Besitzer von obengenannten Obligaticnen, denen die Vorschläge für die Wahrung

ihres Interesses in der bevorstehenden Subhastati bisher nit direkt dur uns zugegangen sein sollten,

Oli der ißnen hypotbefarish verpfändeten Realitäten

werden hierdur< aufgefordert, das betreffende Cir-

fular \hleunigit bei unserer Coupon-Kasse, Französische Straße 42, abfordern zu lassen.

Berlin, im August 1877.

erliner Haudels-Gesellschaft.

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Das Abounement beträgt 4 4 50 S | für das Vierteljahr. N Jusertionspreis fár den Raum einer Dru>zeile 30 S

p

E

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Ì

193.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Realschul-Oberlehrer, Professor Br. Oh Oer zu l dler-Orden vierter Kla ndelsgerihts-Präsidenten, Kommerzien- . Gladba< und Kaufmann von der Leyen zu Crefeld, den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; dem Domänen-Amts-Polizeiverwalter und Lieutenant a. D. W erishdorf im Kreise Hirschber zu Lor<h im Rheingaukreise den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem Tschacher zu Hoyerswerda und dem F? Waldwärter Ramseyer zu Ne Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Berlin, Sonnabend,

Magdeburg, den Rothen ; dem bis-

Rath Prin -

finger zu S Hul - lébree Lin und dem Schul enteister a. D. li<h Wiedschen

reise Neuwied das

Deutsches Nei. Bekanntmachung,

betreffend die Ausgabe von Schaßanweisungen im Betrage von 30,000,000 M

Auf Grund der durch $8. 3 Ziffer 2 des Geseh Haushalts-Etats des as Etatsjahr 1877/78, vom 28. April d. G. Bl. S. 425) mir ertheilten Ermächtigung habe ih be- stimmt, daß behufs der Beschaffung von Betriebsfonds zur Durchführung der Münzreform Schaßanweisungen im Ge- sammtbetrage von dreißig Millionen Mark, und zwar in Ab- schnitten von je eintausend, zehntausend, sünfzigtausend und einhunderttaufend Mark ausgegeben werden.

Jn Gemäßheit der Bestimmungen des zweiten Absaßes des $. 6 des erwähnten Geseßes habe i<h ferner angeordnet, daß diese De O O q Unr nis ausgefertigt

ie Dauer ihrer Umlaufszeit ist illi «Mark {Serie XYŸIX, vo r S agome zergen August bis zum 17. Mark (Serie XV1II. von 1877) auf ust bis zum 7. Dezember d. J.,_ rf (Serie XIX. von 1877) auf 3 zum 17. Dezember d. J-, Reichs\hulden-Verwal der Schaßanweisungen

Berlin, den 17. August 1877. Der Reichska Jn Vertretung :

Ed.

es, betref- Reichs für

Ai November „_ füx zehn Millionén vier Monate, vom 7. und für zehn Millionen vier Monate, vom 17. festgeseßt.

ist wegen Ausfertigung näherer Anweisung versehen

August bi

Königreich Preufen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Arzt Dr. Hagedorn in Magdeburg den täts-Rath zu verleihen.

rium der geistlichen, Unterricht s- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der bisherige außerordentliche versität zu Leipzig, Dr. Hugo ordentlichen Professor in der me versität zu Berlin ernannt worden.

Ministerium für Ha

dem praktischen Charakter als Sani

Ministe Professor an der Uni-

ist zum außer-

Krone>er, i dizinischen Fakultät der Uni-

ndel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

Dem Königlichen Kreisbaumeist Wolff is gestattet worden, seinen e a. Haxz zu verlégen. Der Oberlehre

er Ernst Karl Justinus Wohnsiß von Herzberg nah

bisher an der Kunst-,

Regts. gestellt. Walkling, Major, ag ist zum Gewerbe-

r Dr. Klinger, Bau- und Handwerkerschule zu Breslau, shullehrer ernannt worden.

Ministerium des Funern. gs Majestät haben die Z! al-Landtages der Prov' r d. J. nah der en Grafen Emil zu Ranhau ll und den Landespfennigmeister n Stellvertreter für den erwähnten

usammenberufung

Stadt Rends-

Des Köni

olstein zum 2. Septembe u genehmigen, \ astorf zum Marscha d zu Heide zu desse Provinzial-Landtag zu ernennen geruht.

Justiz-Ministerium. Rath, Appellationsgerichts-Rath die nahgesuhte Dienstentlassung

der Gerichts-Assessor der Gerichts- eriht in Torgau, mit der Belgern, und y <t in Spremberg, mit

Nieman

Dem Geheimen Justiz- Schlüter in Paderborn ist ension ertheilt. u Kreisrihtern fn Weber bei dem Kreisgericht in ( or Shellbach bei dem Kreisg Funktion als Gerichts-K rihts-Assessor Ritel be nftion als Gerich erseßt sind: der helmshaven an das Amts rihter Buttler in Müh in Guben, der Kreisrichter

sind ernannt: in Greifenhagen,

ommissar in B i dem Kreisgeri ts-Kommissar in Senftenberg. : tein in Wil- „„ der Kreis- das Kreisgericht encun an das Kreis-

Ober-Amtsrichter Lauen ri<ht in Winsen a ausen i. Ost Schmidt in P

J Ls : S A 2

gere in Demmin und der Kreisrichter Kroeniß in Friede- erg N.-M. an das Kreisgericht in Cüstrin, mit der Funktion als Gerihts-Kommissar in Seelow.

Dem Kreisrichter Wallach in Gardelegen is Behufs Nebettritts zur allgemeinen Staatéverwaltung die Entlassung es RN S e ere

Der Kreisgerihts-Direktor Jüngling in Trebniß und a S IRANEE Sellmer in Landsberg a. W. find ge-

orben,

Der Staatsanwalt Harrassowit in Stettin ist an die

Kreisgerichte in Spandau und Neu-Ruppin, mit Anweisung

seines Wohnsißes in Spandau, E __ Der Obergerichts-Anwalt, Justiz-Rath Reuter in Hildes- E der Advokat Stegemann in Göttingen sind ge- rben.

__ Angekommen: Se. Excellenz der Chef-Präsident des Königlichen Ober-Tribunals Staats-Minister von Uhden aus Kreut in Bayern ;

Se. Excellenz der Wirkliche Geheime Rath und Ober- Berghauptmann Krug von Nidda aus der Schweiz.

Bekanntmachung. Die Schulvorsteherinnen-Prüfung wird hier am 23. Ok- tober d. J. abgehalten werden. E Ó Zu dieser Prüfung werden nur solche Lehrerinnen zuge- en, welche den Na weis ihrer sittlichen Unbescholtenheit und ihrer körperlichen Befähigung, fowie einer mindestens fünfjährigen Lehrthätigkeit ju führen vermögen und mindestens zwei Jahre in Schulen unlerrichtet haben. Die Meldungen find bis zum 19. September d. J. an uns einzurgihe, A. De her Hua, r der vollständige Name, der Geburtsort, das Alter, die Konfession und der Wohnort der Bewerberin angegeben ist ; E 9) die Zeugnisse über die hon bestandenen Prüfungen ; 3) ein amtliches Führungsattest und L 4) ein von einem zur Führung eines Dienstsiegels be- rechtigten Arzte ausgestelltes Attest über normalen Gesundheitszustand. Berlin, den 13. August 1877. Königliches Provinzial-Schul-K Reichenau.

Per sonalveränderungen. Königlich Preußische Armce.

Ernennungen,“ Befbrder anges und Versetzungen. Fm aktiven Heere. Wildbad Gastein, 7. August. y. Bonin, Sec. Lt. vom 1. Garde-Ulanen-Regt., à la suite des Regts. gestellt. v. Manteuffel, Sec. Lt. vom Ulan. Regt. Nr. 12, in das Inf. Regt. Nr. 60 verseßt. Quassowski/ Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 54, zum Hauptmann und Comp. Chef, Lehmann 11,, Sec. Lt. von dems. Regt., Ada m y, Sec. L. vom Füs. Regt. Nr. 34, zu Pr. Lts. befördert. Stabel, Pr. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 12, zum Haupt- mann und Comp. Chef befördert. Lindenb erg, Sec. Lt. von der Reserve des Inf. Regts. Nr. 91, früher Sec. Lt. in diesem Regt., im aktiven Heere, und zwar als Sec. Lt. mit einem Patent vom 15. Mai 1875 in dem Inf. Regt. Nr. 64 wiederangestellt. innow, überzähl. Hauptm. vom Inf. Regt. Nr. 46, zum Comp. Whef ernannt. Graff, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 56, zum Pr. Lt, beförde-t. Frhr. v. övel, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 16, à la snite des Regts. gestellt. v. Blumenthal, Sec. Lt. vom S É Regt. Nr. 16, zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, befördert. Gra] v. Bernstorff, Sec. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 17, à la saite des L Von Anf, Regt. ag als etatsmäßiger Stabsoffiz. in das Inf. Regt. Nr. 30 einrangirk. Ker Fox, Sec. Lt vor Drag. Regt. Nr. 16, in das Drag. Rear, Nr. 23 verseßt. Graf v. Oeynhausen, Rittm. vom Ulan. Negt. Nr. 13, als Esc. Chef in das Drag. Regt. Nr. 19 verseßt. Per. v. Beaulieu- Marconnay I., Sec. Lt. vom Drag. egt. Nr. 19, unter Beför- derung zum Pr. Lt. in das Ulan. Regt. Nr. 13 verseßt. Prinz zu Schwarzburg-Rudolstadt Dur(hl., Sec. Lt. vom Ulan. Regt. Nr. 13, zum überzähl. Pr. Lt. befördert. v. Czarn owsfki, Prem. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 74, als aggr. zum Drag. Regt. Nr. 9 ver- eßt. Scholl, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 74, zum Pr. Lt. be- ördert Gugert, Sec. Lieut. vom Leib - Drag. Regiment r. 20, à la suite des Regts. gestellt. Rat. Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 45, zum Hauptm. und Comp. Chef, Brune, Sec. Lt. yon dems. Regt, Hammer, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 60, zu r. Lts, befördert. v. Parpart, Pr. Lt., ag regirt dem Ulan. Reat, Nr. 4, in das Regt. einrangirt. v. Ro ëll, Pr. Lt. à la suite

des Inf. Regts. Nr. 58, unter Entbindung von dem E als

ehrer bei der Kriegsschule zu Neiße, in das Inf. Regt. Ir. 16 ver- sevt, Wolff, Sceonbe: jeutenant, bisher im See-Bataillon, unter Beförderung zum Prem. Lieut, im Füsilier - Regiment Nr. 34 angestellt. Rocholl, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 19, v. Wullfcrona, Sec. Lt. vom Königs-Gren. Regt. Nr. 7, v. Strubberg, Sec. Lk. vom 4. Garde-Gren. Megt. Königin, von dem Kommdo. als Turn-Dffize. bezw. als Comp. Offize. bei der Unteroffiztershule in Potédant, v. Paczensky und Tenczin 11, Pr. Lt. vom 3. Garde-Gren. Regt., von dem Kommdo. als Adju- tant, Branden burg, Pr. Lk. vom Inf. Regt. Nr. 46, Müller, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 52, v Graevemeyer I, Sec. Lt. vom Inf. Negt. Nr. 16, V DEWIY- Sec. L. vom

j : | | Q e S j für Serlin außer den Post-Anstalten auh die Expe- | 4 x ß

Alie Poñ-Anstalien nehmen KBefstellnig an; T

dition: S. Wilhelmstr. Nr. 32. É E R L E

den 18. August, Abends. 177.

Bri E R L

& s L E &nfanterie-Regiment Nr. 55, von dem Kommando als Cem- Pagnie-ODffiziere bei der Unteroffizier-Sc{ule -in Biebrich,

"Scheffler, Pr. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 39, Was<bke, Sec. Lt.

vom Inf. Regt. Nr. 70, von dem Kommdo. als Comy. Offize. bei der Unteroffiz. Schule in Weißenfels, Math y, Sec. Lt vén Gre, Regiments Nr. 110, von dem Kommdo. als Compagnie-Offiziere bei der Unteroffiz Schule in Jülich, sämmtli<h zum 1. Oktober cc. entbunden. v. Oppen, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 58 v. Zglinitki, Sec. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 39, v. Wallenberg, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 93, als Comp. Offize. zur Unteroffiz. Schule in Potsdam, v. Fran>enberg-Lüttwißz, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 47, Frhr. v. Versc<huer, Sec. Lt. vom 1. Garde-Negt. zu Fuß, “S4 von und zu Gilsa, Sec. Lt vom Garde-FÜf. Regt., v. Puttkamer, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 46, v. Wilm, Sec. Lt. vom Inf. Negt. Ne. 94, als Comp. Offize. zur Unteroffiz. Schule in Biebri<h, Rochliy, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 82, v. Bibra, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 30, als Comp. Offize. zu ‘Unteroffiz. Schule in Weißenfels, v. Wy8zec>ki, Sec. Lt. vom Infant. _Regt. Nr. 45, als Comp. Offiziec zur Unter- offizier - Shule in Jülih, \ämmtli<h vom 1. Oftober cr. ab kommandirt. Groeger, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 70, zum Mi und Comp. Chef, Mittel stra ß, Sec. Lt. von dems. Negt, zum Pr. Li, befördert. Taubert, Hauptm. von der 1. Ing. Insp, unter Verseßung zur 2. Ing. Insp, zum Comp. Chef im Pion. Bat. Nr. 3 ernannt. E Is Hauptm. von der 2. Ing. Jusp., von der Stellung als Comp. Chef im Pion. Bat. Nr. 3 ent- bunden. Wittko, Sec. Lt. von der 1. Ing. Insp, Clausius, Sec. Lt. von der 2. Ing. Juspektion zu Prem. Lieuts. befördert.

Fm Beurlaubtenstande. Wildbad Gastein, 7. Augnst. Stephan, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des Res. Landw. Bats. Nr. 33, Kunkel, Pr. Lt. von der Landw, Inf. des 1. Bats.

-Landw. Regts. Nr. 45, zu Hauptleuten, Dreyer, Sec. Lt. von der

Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 1, Ulff, Neide, Sec. Lts. von der Landw. Inf. des Res. Landw. Bats. Nr. 33, Bor{mann,Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Ne. 44, Clemens, Rathke, Be>er, Wessel, Mix 11. Dura n U L Aden. ä Can ble r, Sec. Ls. von der s ? . C 4, teats. N 5

E JeT or E on e S Jur Pr: 218, Landw. Regts. Nr. 42, Holy I., Sec. Lt. von der Landw. Kav. des 9. Bats. Landw.- Regts. Nr. 9, zu Pr. Lts., Heffter, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des «Res. Landw. Bats. Nr. 34, zum Hauptm. be- fördert. Sander, Frhr. v. Richthofen, Pr. Lts, von der Res. des Gren. Regts. Nr. 11, ein Patent ihrer Charge verliehen. Habel, Sec. Lt., in seiner Eigenschaft als Res. Offiz. vom Ulan. Regt. Nr. 7 zum Hus. Regt. Nr. 6 verseßt. Loose, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 12, Bolz, Sec. Lt. von der Ldw. Kav. des Res. Ldw. Rgts. Nr. 35, zu Pr. Us. befördert. Brose, Sec. Lt. von der Landw. Inf, des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 8, zum Pr. Lt. befördert. Rothmaler, Pr. Lt. von der Landw. Kav. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 31, zum Rittm., Pilgen elo, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 71, zum Hauptm., Gueinzius, Sec. Lt. von der Landw. Inf. dess. Bats, Wenhelmann, Betke, Sec. Lts. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Negts. Nr. 27, Möller, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1, Bats. Landw. Regts, Nr. 71, Hei Sec. Lt. von der Res. des Inf. Regts. Nr. 66, Walther- eisbe>, Sec. Lt. von der Res. des Kür. Regts. Nr. 7, zu Pr. Lts. befördert. Pinzger, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 9. Bats. Landwehr-Regiments Nr. 11, zum Hauptm., Fink, Scc. Lt. von der Res. des Inf. Regts. Nr. 52, zum Pr. Lt., befördert. Grundmann, Sec. Lt. von der Landw, Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 23, in die Kategorie der Res. Offize. übergetreten und als solcher dem Inf. Regt. Nr. 23 zugetheilt. Bohres, Sec. Lt. von der Res. des Inf. Regts. Nr. 74, Hoffmann, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 56, zu Pr. Lts. befördert. Liehr, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bals, Landw. Regts. Nr. 53, in die Kategorie der Res. Offiz. verseyt und als solcher dem Snf. Negt. Nr. 57 zugetheilt. Drexler, Wice, Hobelmann, Haß, Sec. Lts. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 75, zu Pr. Lts., v. Pressentin, Sec. Lt. von der Res. des 2. Leib-Hus. Regts. Nr. 2, zum Pr. Lt., befördert. E>kelmann, Scc. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw, Regts. Nr. 74, v. hn, Sec. Lt. von der Landwehr-Infanterie des 2. Bats. Landw. Regiments Nr. 77, zu Premier-Lieutenants befördert. Boss art, Pr. Lt, von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 88, zum Hauptmann, Wolff, Sec. Lk. von der Landw. Inf. des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 32, Schröder, Weber I., Brant S<mitt, Sec. Lts. von der Landw. Inf. des 1. Bats. andw. Regts. Nr. 115, Künzel, Sec. Lt. von der Res. des Inf. Regts. Nr. 15, zu Pr. Lts., befördert. He>e, Sec. Lk. von der Landw. Inf. des 1. Vats. Landw. Regts. Nr. 131, zum Pr. L., Bertram, L Von ven Landw. Jägern des 1. Bats. Landw, Nr. 45, zum Pr. Lt. Brebe>, Pr. Lt. von der Landw. Infant. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 65, Rot h, Pr. Lt, von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 30, zu Hauptleuten, Mertens, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 25, Dahle, Kemper, Sec. Lts. von den Landw. Pion. des Res. Landw. Regts.

Nr. 35, zu Pr. Lts. befördert.

Nichtamtliches. Deutsches Neic.

Vreußen. Berlin, 18. August. Jun den deutsen Münzstätten sind bis zum 11. August 1877 geprägt wor- den, an Goldmünzen: 1,144,858,160 # Doppelïronen, 354,445,970 é Kronen, 4,981,430 #6 halbe Kronen, Fete von auf Privatrehnung: 218,551,339 #; an Silber- münzen: 71,653,095 f 5-Markstü>e, 97,169,654 f 2-Mark-