1877 / 196 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i s s Tis e Ea ; j diesen Verspätungen wur- ; daß die Regierung nit länger die irischen Absichten kreuze. erledigt. Der bisherige Minister-Präsident und Minister mit der verdienten Aufmerksamkeit verfolgt worden. In einigen | Tschickatscheff, der Popowka „Nowgorod“, dem Dampfer „Wladimir“

Ge n Felde Dre: D R Sul in Meg. | A Boe Maas (gegen S im Sorma O E Anschlußzüge E i rlands Politik darin bestehen, feige Ver- für die öffent en Arbeiten, Stevtsha Mihailowitsh, Tagen wird dies: Armee das ganze Interesse auf si ziehen, weil sie und den Minenkuttern „Sulina“ und „Ptitschka“. Um 7 Uhr Mor-

E E Gi f im “dor Bat Nr. 4, unte” Stellung ‘à la suite | hervorgerufen, \o daß 324 Verspätungen bei 0, pCt. (gegen | söhnung nazusuchen. Die Geschäfte des Landes hätte weder behält das Präsidium und wird während seines fünfwöchent- plôßlich si als neuer Faftor im nordbulgarisen Feldzuge geltend | gens kamen noch aus Otschakow bei der großen Fontaine die Dampfer

und Jngen. Insp., als Lehrer zur KriegsfGule in Engers, V 0,55 pCt im Vormonat) der beförderten Züge entstanden. Jn | er selbst noch seine Kollegen vershleppen wollen. Dagegei: lichen Urlaubes, den er in Marienbad und Ostende verbringen machen wird. Na der Schlaht von Esfki-Sagra erkannte Su- | „Elborus“ und „Argonaut“ und die Kaiserliche Yacht Livadia“ r : s 5 :

- l l 5 e 1 i 2e E ; E : ee e ; ® | Leiman soglei, daß seine Armee zur Abwe ines russisch inzu, und 10 b ih di ini

der 2. Ingen. Juspe als err (Sng, Insp, unter Stellung à 1s | pemselben Monat des Vorjahres verspäteten auf d B h | ländern in ei Abgesandtschaf London ansässigen Jr- N: Rey M LE tes E E Dos M durch die În- | Angriffes jenseils des Balkans nit mehr btia fei va die Nüsen | der Dampfer e i Rae bie M

suite dieser Insp, als Lehrer zur Kriegsfule in Erfurt, Me Sell er, | 1001 Züge, gleih 0,gz2 pCt. der beförderten Züge, sona | ländern in einer Unterredung dem Abgeordneten Mr. Butt, ervention E Feen eseitigt. Das Kriegs-Mini- | durch die Ereignisse in Nordbulgarien gezwungen waren, si auf | Mündung zu. Am 9. d. M. gegen 6 Uhr Morgens fam die

Hauptm. und Comp. Chef im Inf: Regt. Nr. 52, unter SkeLung Oas Ct. mehr. Jn Folge der Verspätungen wurden 71 An- | daß sie das Zutrauen zu der von den Home-Rulern sterium seßt die Vorbereitungen zu einer Aktion | den Balkan zurüczuziehen. Er ließ daher nur {wae Abtheilungen | Escarde bei Schubrieny an, wo sie von den auf dem Beobach- Ü

À la suite dieses Regts., als Lehrer zur Kriegs\Gule in Erfurt, cki eaen 27 in demselben Monat des Vor- im Parlamente verfolgten Politik verloren hätten, da sie gegen den Osten und Süden fort. Jn Regierungskreisen be- | den Schipka- und Hankiöipässen gegenüber und ließ das Gros seiner | tungsposten befindlihen Lootsen und Marine-Offizi T D H a felt, e S d R Ins; Men e S une Is 1 An: ea, ee OO is R ocmonás. ! sih als ein völliger Fehlgriff erwiesen hätte. Mr. Butt er- hauptet man, Oesterreih werde gegen eine Aktion Serbiens | Streitkräfte das Tundzathal entlang marschiren, besetzte d-n Slivno- | wurde. Gegen Mittag liefen alle für die e ieren e Sbife su1te De e . ; °

M widerte, daß er weder als Führer noch sonst etwas mit der kein Veto einlegen. Paß und andere minder wichtige Balkanübergänge und ließ starfe | wohlbehalten in die Kiliamündung durch die Otschakowenge ein,

flam, v. Studckrad, r. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 43, unter C : c ; -Tri Z Ü S TE . a i 2 y Abtheil d di - ub browa n T : - : ; Cs e N Stellung ¿a Ja ovito bes ie als Lehrer zur Kriegsscule in Neisse, Jn Uebereinstimmung mit dem Ober-Tribunal hat „obstrufktiven Politik gewisser Mitglieder zu hun haben wolle. Amerika. Washington, 18. August. (A. A. C.) D un dicke P Stellung T ewa ach. Vena norrss e s is begieiinde Brennen. E Li Len E gad rene

“ats e órd das Reich s-Ober- andelsgeriht, I. Senat, in einem ¿n anderes Unterhausmitglied aus Frland Donoghue ; “S ENOHA L E E Aer VE ) ‘August fruh mil dem Lamp nf

»: Ra n dow, Pr. L, vom ier Lia mio des Bats. als Lehrer das Nei s-Dbor O nil 1877, wiederholt aubgesproden, | tadelt in einem erhaus liner Zeitungen das Benehmen Der spanische Gefandte hat dem Staats Sekret Lr: | Milsen Jantra zu maten, obe auf feiner linken Flanke von Tirowa rlammen in den, Hafen eule e Borru verstcki, was für dad 1 ibe t ee est Do ljena n Waller zue | dbedehnete Jepntägioe Resti trt ion. gegen den véestumte zer dur ire Eibrungen Wlan G e Ÿ Wf ge e Ber Cogneneir von | S E Rot ia 8 die etsbitende | Corps 3 mmezman ehe bte d, Me Cltee I Be Benbnenn . . Mir. 19, Ce h : : - / Der TCTY( Dre ; É a rer zu leisten. Der Gouverneur von 2 S L M Se t : uV aden beieinem Tiefgang von 6 Fuß jeder 26,000 Pud. Bon f Kriegs\chule in Neiße, v. Syn S E vam Ar DIG. zur Ableistung eines de- oder referirten Eides angesbaINdEnen erträgliche Erniedrigung, den Abgeshmacktheiten derselben auch Pennsylvanien Bt e Regimenter dreimonatlicher Frei wil- egen Rust|huk sind vorläufig sistirt, wenn auch hie und da eine kleine | nahmen fie 20,000 Pud Steinkohlen s sonst noch Einiges mit, Nr. 58, als Injp. Offiz. zur Kriegsschule in Veie, v. ) Termin ohne Unterschied, welche Partei den Eid zuge\{cho en, |} nur den geringsten Vorschub zu leisten. ligen einberufen, welche die Miliz in den Grubendistrikten anonade von russisher Seite entweder von Slobozia oder von der worüber man wohl bald interessante Details erfahren wird. Daß

eile 1S O Si Nee Ea D O d R. beziehentlich zu leisten hatte, im 2 echselprozesse unstatthast ist. A A.. C.) Der Erbprinz von Sachsen-Mei- erseßen sollen. Der S haßsekretär Mr. Observations-Armee bei Pirgos gegen die Forts dieser Festung | die Türken von dieser Erpedition unterrichtet waren, beweist der

: En Sherman | f ie russi ird f T f i

0 ta ] j i L: e E Z s i 4 ps E : stattfindet. Die russische Ostarmee wird ih bis zur Vollendung des Umstand, daß am Tage der Ankunft der Escadre bei der Donau [pule o ls Susp. Offiz. zur Kriegsschule in Anklam, Stein. Li: _ Die Befugniß des Käufers einer Sache zum Rück- | ders, Va e E Ca Ae Am Sonnabend speiste hielt gestern Abend in Mansfield (Ohio) eine Nede, in | Aufmarsches der aus Rußland erwarteten Verstärkungen auf ung des e ersdiffe aus Varna in Sulina eintrafen, so daß in diesem Lt. vom Inf. Regt. Nr. 122, als Insp. Offiz. s Kriégsschute in | ¿ritt vom Kaufvertrage wegen wesentlicher Fehler der- erselbe bet der “s n I E B) Die englischen welcher er die südliche Politik des Präsidenten Hayes jowie die | fensive beshränken. Ein zum vierten russishen Corps gehörendes | Hafen eine türkishe Escadre von fünf Panzerschiffen vereinigt war. Erfurt, Gramabky, Pr. Lt. rom Drag. Regt. Nr. 11, als Ap. selben ist nah dem Allgemeinen Landrecht davon abhängig, |- g Malta, 21. ugust. (W. T. B.) B k in ‘Stb von demselben eingeführten Maßregeln zur Reform des Civil- | und zum Corps des Generals Zimmermann detachirt gewesenes | Aus Shobrieni, das 15 Meilen von Sulina liegt, sahen die Russen Offiz. und Reitlehrer zur Kriegsschule in Antia, Gral v. Dffiz, daß der Käufer die Sache in demselben Zustande zurügeben Kriegsschiffe „Wye“ und „Hotspur sind hier einge: dienstes vertheidigte. Mr. Sherman erklärte, daß die Regie- | Regiment hat sogar bei Braila die Brücke passirt, um zu seinem | den Rauch der türkischen Escadre. Zweifellos haben die Türken au mera E E Criegssule rad, deo Schmid Ö Es 2 | fann, in welchem er sie erhalten hat. Jn Beziehung auf diese E 4a tobai E A E jersd S: rung auch große Ersparungen in der Verwaltung bewirkt, un iebentes C L M Moe: e ray soll Po S Division ae rale Escadre bemerkt, dod entschlofsen sie sih nicht zum und Reitlehrer z j , V. R N A / E i ‘ht, [in der Besikabai zu }oyên. L "t 5 durch ihre Fundirungs - Operationen seit dem 1. März | (siebentes Corps) die in der vis sa operirende Armee ver- j Angri}.

vom Drag. Regt. Nr. 14, als Insp. Offiz. und Reitlehrer zur | Bestimmung hat das Reichs - Oberhandelsgerih. - | court“ hat si gleihfalls nah der Besikabai egeben. Dasf- 3 581,000 Dollars in Li ährli part habe. Das sei tärken. General Zimmermann ift in den leuten Tagen auf kurze

Kriegsschule in Hannover Graf v. Moltke, Pr. Lt. vom Leib-Kür. | 11, Senat, in einem Erkenntniß vom 25. April 1877 1n ( : L H bei Schanz- 3,001, lars in Zinsen jährlih gespa habe, Das el | Zeit nah Braila und Galay gekommen, um mit dem Kom- M ch S 5 u Lit Reat. Nr. 1, - als Insp. Offiz. und Reitlehrer zur Kriegésule in Uebereinstimmung mit dem Ober-Tribunal ausgesprochen, daß Es wi B. ee RO A E indeß nur ein Anfang, und wenn feine nachtheilige | mandanten der oben genannten Div sion zu fonferiren und | yom e E D) D S wird der W. „Presse Neisse kommandirt. v. d. Ot Dr. Lt. tom Inf. Regt. Nr. 65, | der Käufer unter allen Umständen au dann zum Rütritte S ¿reichenden Menge an Bord | Geseßgebung stattfände , würde die gang Schuld in | mit dem Chef des zehnten Corps in Tatarbunar telegraphisch Rü- | ¿j - August gemetdel: Zie ontenegriner haben nah Nele eth, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 82, als Crzieher zum | fefugt ist, wenn die Veränderung, beziehun sweise der Untergang | #99 Mann audueihenpen Fenge us (0. A C.) eine vierprozentige fonvertirt werden. Baarzahlungen, | sprache zu nehmen. Man schließt daraus auf eine kombinirie Bewe- einem heftigen Bombardement das größte Fort von Nikfic, Kadettenhause in Berlin, Herhudt v. Rohden I, Sec.: Lt. vom ber efauften Sache, erst na der Rücttrittserklärung einge- : Australien. Sydney, 15. AUugu}t. L Ke bemerkte Mr. Sherman, bedeuteten die Gleichstellung des | gung beider Abtheilungen nach der Wiedereröffnung der Dffensiv- Tschadjeliza auf der Anhöhe von Tschadjelißa, sowie sämmt- Infanterie - Regiment Nr. 63, als Erzieher zum Kadettenhause t E Le venn sie als Folge der bei dem Kaufe bereits Ein neues Ministerium ijt gebildet worden, unter der Vapiergeldes mit baarem Gelde, was in Gemäßheit der Re- | operationen in Westbulgarien. Jedeafalls if durch die Ausschiffung liche außerhalb der Stadt gzlegenen Berschanzugen erstürmt. în- Potsdam, v. Zawadzky I, Prem. Lieut. vom Agnes E, E “Fehler zu betraten ist Premierschaft des Kolonialsekretärs im Cabinet, D. Robertson. funption Act herbeigeführt werden könnte und sollte. Mr. | des türkish-kaukasischen Erpeditionicorps und Zuzüge aus Konstan- Fürst Nikita hat darauf die Stadt zur Uebergabe aufgefor- Regt. Nr. 52, at, Gezieher ium ee. 39 in B vorhanden gewesenen Fehler 3 ) ; Melbourne, 17. August. (A. A. vi Das Budget Sherman äußerte si zu Gunsten einer Hemmung des Ex- Geo und Egypten der rechte türkische Flügel in einer folhen | dert, welche wahrscheinlih auch erfolgt. 5

a O Sus. Regt. ‘Nr. 56, Woldermann, Ser. Lt. vom Bayern. München, 20. August. (Allg. Ztg.) Der | von Victoria ist dem Parlament der Kolonie vorge “4 ports von baarem Gelde und der fortgeseßten Ansammlung ise gestärkt worden, daß die russische Kriegsleitung niht umhin

Inf. Regt. Nr. 114, als Erzieher zum Kadettenhause in Oranien- | König hat unterm 18. d. M. dem Kämmerer und Staatsrath | woxden. Dasselbe zeigt ein Defizit von 380,000 Pfd. Ster einer Reserve. Weiter wies er auf die Handelsbilanz von tonne E rubi Le ügen türkischen Offensivstoße gegen Asiatisher Kriegsschauplaß.

h , ; ; ; j s di i durch eine Bodensteuer und einen Ein- s 1E S c E S tein kommandirt. Her zer, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 58, von | im außerordentlichen Dienst, Freiherrn Pergler von welches die Regicrung du1 t 166,900,000 Dollars zu Gunsten der Vereinigten Staaten 1 ; ; ce; E LLE St. Petersburg, 21. August. * (W. T. B.) Offi- ry Kommando als Erzieher bei dem Kadettenhause tin Wahlstatt, | Perglas, bis zu dessen Wiederverwendung im Staatsdienst | gangszoll auf lebendes Vieh zu decken vorschlägt. die beständig größer werdenden Ernten , sowie die fräfte M e T f E e Ful tSe q E zielles Telegra m i aus Ale, Un Or Eo f Tat 0. D: v. Kornaßki, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 81, von dem Kom- | die Funktionen des Oberstkämmerers übertragen. Durch Frankreich. Paris, 2. August. (Fr. C.) Heute in Folge des Krieges größer gewordene Nachfrage | gd) P nfangs dieses Mo- L

“N : n E 7 0 | Um die Aufmerksamkeit Moukhtar Paschas von i 2We- / L 3 ie Fur i / / Au / 1 ¿ : 5 » -I8 ; i L tar Paschas von der Bewe mando Ays Gizieyer B een RRRE E E Dans E E: Königliche Entschließung vom 11. d. M. wurde As A E früh um 8x Uhr begab si der Präsident, wie aus Cher- hin. Ér drückte demnach die Ueberzeugung aus, P a er ola E: Wochenblatt“ nah „offi gung des General Tergukassoff gegen die Stellung Porr L per Stellung als Militärlehrer bet dem Kadettenhause zu | NUng der Znfanterie- und Jüge rata! E % M f bourg telegraphisch gemeldet wird, in Begleitung des Marine- daß, wenn die seit dem 1. März gemachten Fortschritte an- Es standen Anfangs August. auf dem Kriegsshauplay \üdli ch Js mail Paschas abzulenken, führte General Loris-Meli- Berlin, als Comp. Chef in das Inf. Regt. Nr. 52 versekt. | 1. Armee-Corps mit Jnfanteriegewehren M/71 nah Xaß- | Ministers Gicquel des Touches, des Seepräfekten, des Flotten- hielten, eine Baarvaluta binnen 12 Monaten sicher erreiht | der Donau: Auf dem reten Flügel in Nikopolis und Umgegend kfoff am 18. d. eine demonstrative Bewegung gegen Moukhtar

2. Lossav, Pr. t. bisher im See-Bat., als Pr. U. mit seinem | gabe der Fertigstellung derselben genehmigt und das Kriegs- | majors, der Generale Cambriels, Follope, de Boucheman, werden würde. Mr. Sherman mißbilligte die Strikekrawalle | 2 rumänische Divisionen (die beiden anderen in der kleinen Walachei). | Paschas Position aus. Dieser, hierdurch beunruhigt, zog die

im Inf. Regt. Nr. 43 angestellt. Feill, Sec. Lt. vom Ministerium zur Erlassung der hierwegen nöthigen Vollzugs- | d'Abzac, de Broye und seines Sohnes, des Lieutenants Ema- als unentshuldbar. Der Kongreß sei der konstitutionelle An der O sma, nahe der Straße von Plewna nach Bjela, die Trup- sämmtlichen hinter ihm stehenden Reserven heran und zeigte Bnf, Regt M 111, zum Pr. Lt. befördert. Scabell, Sec. L. | bestimmungen und Jnstrukftionen E Zur Anschaffung nuel Patrice von Mac Mahon, nach dem Arsenal, welches er Schiedsrichter, wenn der Kampf zwischen Kapital und Arbeit | pen, welhe an der Schlacht bei Plewna theilg-znommen: 9. drihee- damit die Stärke seiner Truppen. Nad einem [ängeren Ar- Füs. Regt. Nr. 35, in das Inf. Reat. Nr. 111, Werner, Pr. | yon 53,000 Stück des neuen Gewehrs ist dur das im August | jn allen seinei Theilen besichtigte. Die Hafenarbeiter bildeten den Handel des Landes afficire. Corps, die 32. Division des 11. und die 30. des 4. Co1ps. Um | tilleriekampf, welcher hauptsächlih auf unserem rechten Flügel

Qt. vom Jäger-Bat. Nr. 7, unter Belassung in feinem Kommdo. | y, J. erlassene Geseß, betreffend einen Kredit für außerordent: | ¿m Eingange des Arsenals Spalier und begrüßten den Mar- E : S Tirnowa, vermuthlich wieder ganz_ nördlich des Balkan konzen- | und im Centrum geführt wurde, und nach einigen heißen Schar- be, in das Jäger - Bataillon Nr. 95, | 57; E Ter L S 598 500 2 zang ; F Afrika. Egypten. Den „Daily News wird aus | trirt: das 8. Armee-Corps. Gegen Russt\chuk und am Lom: das 12. il it F (u ; as I O L um Großen Len See. Li, in d er-Vat. Nr. 7, zum Pr, Lt. liche Bedürsnisse des Heeres, die Summe von 4,528,500 M | schall bei seinem Kommen und Gehen mit lebhaften paar Alexandria unterm 19. d. M. telegraphirt : „Von Masso- | und 13, Armee-Corps. Nicht fav E bau tan Beit, alío müßeln mit Jnfanterie und Kavallerie, in welchen die Höhen

r] L Se ben Sec. Lt. vom Jäger-Bat. Nr. 8, bewilligt worden. A mae) Dem Admiral Jaurès, der der republifa wah sind Depeschen eingegangen, welche die Nachricht be- | wohl bei Bjela oder zwischen Sistowa und der Jant : von Bolschaja und Jagna unter Führung des Obersten Komaroff, bese Bat, T Bos ries I., Sec. Lt. s Füs. Regt. 21. August. (W. T. B.) Eiern ene parate Partei angehört, hat der Marschall Mac Mahon in Cherbourg sätigen, daß Oberst Ee bie An tete L Tui K i ; tur | die 16, Division des 7 ven E N öcd ih ; on Iuven 10 welcher erst kürzlih aus Ardahan eingetroffen war, umgangen Nr. 35, in das Jäger-Bat. Nr. 8, versett. Frhr. v. Toll, Pr. Lt. soll der bayerische Landtag zum 27. Septemder 01 das Commandeurkreuz der Ehrenlegion überreiht. ohne Blutvergießen unterdrückt hat. Der Oberst wird hauptsählich gegenüber Rustshuk und Silistria, stand der Reft des wurden, bezog unsere Avantgarde beim Dorfe Kuelverdau das

vom Drag. Regt. Nr. 19, dessen ult. Oktober cr. ablaufendes Kommdo. einberufen werden. „Der „Moniteur univer Î el“ hatte neulich behauptet, daß Ende August in Sennaar erwartet, um die Friedensbedingungen 10. A: mee-Corps (11. Infanterie- und 11. Kavallerie-Division), auch Lager, während das Gros nach Kurukdara zurückkehrte. Unser Hoeit auf eia Jad difaut O Stet el aberg, Si Württemberg. SchloßFriedrichshaf en 19. August. | die hestigen Angriffe des „Figaro gegen den Kriegs-M i- O ata unterhandeln. Köbi Johannhat N E ORA ten wohl eine Division des 7. Armee-Corps. In der Dobrudscha Verlust beträgt 1 Offizier und 60 Mann todt, 18 Offiziere

; e - E tan 5 i dèm Verfasser des Artikels, Hrn. Saint- i ; i H : : U T | stand das 14, Armee-Corps. Längs der russishen Küsten | und 270 Mann verwundet. J S

ugust. Frielinghaus, Sec. Qt. vom Inf. Regt. Nr. 16, in das | Der König ist heute von Bebenhausen wieder hierher zu- G if c (Biubecon), O 1 lets Aultat ber wor: Gordon einen freundlichen Brief ge andt, worin er in eine Bu- | von der Donaumündung brs L a Si Dos | 20. made General A d R

Juf. Regt r Sn e S gie E Genest (Bucjeron), von dan General Duczot gndege P sammen E ee haben fich mit dem Kdnig | Corps ex ouropiden Operations j üstrparmee it | Siroisgug na dem De Lager bei Vascfadiklar aus einen

5y ; willigungen. It D Ï A T E N : L c E U) 1 L h S DE l 10 - ) ustenarmee Tri Streif Y 4 eres L E EOA

E Me August. Mem igs Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 111, Hessen. Darmstadt, 19. August. Wie die „Darmst. | Gelegenheit der Reise des Marte en E A A ohann bei Debri Taber verbunden. Man {äßt die Zahl | noch füdlih (jeßt nördli mit Festhaltung des Schipkapasses) O S i E N auf die rehte Seite des

behufs Uebertritts zur Marine ausgeschieden. A 4 tg.“ vernimmt, beabsichtigt die Regierung, dem Landtag einen | rere lange Unterredungen gehabt hätte. Da Hr. rp: ene) Fer Truppen auf 150,000 Mann. Die Stadt H deida am | des Balkan das detachirte Corps des Generals. Eurto - be» y otin- aches_ und ü erfie hierbei reguläre türkische _Ka- Nachweisung der beim Sanitätécorps 1m Monat Juli 1877 ein- esez entwurf wegen Revi}ton der Brand-Assekura- | dies in einer allerdings sehr gewundenen Erklärung bestritt, Rothen Meer is dur Feuer zerstört worden. Der Nil stehend aus: 1 Schüßenbrigade, 4 Bataillone; bulgarische Legion, vallerie. Der Feind verlor 60 Todte, ferner wurden 1 fft

getretenen Veränderungen. Dur Verfügung des Generalstabsarztes -| + ionsórdnung vorzulegen. Jn derselben sollen auch Be- | so hat der Moniteur“ seine Angabe in einer zweiten Note ift während der leßten vier Tage stationär geblieben und die | 6 Bataillone, 9 fombinirte Kniea-Kavallerie- (vom 8. uad 9. Corps), | zier und 6 Mann ne zahlreiche Gewehre und andere

der Armee. 20. Juli. Dr. Kümmel, Stabs- und Bats. Arzt“ | immungen in Vorschlag gebracht werden, welche es ermög- | mit aller Entschiedenheit aufreht erhalten. Heute, Montag, | Corte des Flusses stehen nun vier Fuß unter dem Durdh- 2 Kosaken-Brigaden mit zugehöriger Artillerie, 5 Bataillon Frei- Waffen fielen in unsere Hände. Bei Eröffnung des Feuers Le Di f feft e Qn g Oil | sigen ais ter and Ba n auer | reite t Mae veri v lthen drei Zahre vilige, 2 Bensfalteien 25; 4ajames 19h Bätatlone, j fen: | der Len Wartuse etr lg 2 vertoundele Dg h L R Ed tin órde- ädiate und an die Hinterbliebenen un - er A4 A terie- (Grenadiere, Nr. 19, 20, 21, 38, 39, 41 9 N ¿tas : 2 A Es E N :

In der Kaiserlihen Marine. Ernenungen, ci A ä (Cóln. Ztg.) Das „Journal officiel! veröffentlicht fanterie- (Grenadiere, Nr. 19, 20, 21, 38, 39, 41) und 2 Kavallerie: (W. T. B.) Aus Tiflis meldet die W. „Presse“ vom seß 2C. 10. August. v. Lossau, Pr. Lk. Feuerwehrleute zu gewähren. ) Oi ec Divisionen der kaukasischen Armee, von denen die 41, Division(Oklobshi 1 ; 6 ; vom e ee-Bak, behufs nebertritts zur Landarmee ausgeschieden. ia j heute Ernennungen von Maires. Unter den abgeseßten | e E : den rehten Flügel, die fkaufasishe Grenadier-, die halbe T Ci ae S d. T Die unter Ali Beg stehenden Haufen sind bei om er Pr. Lt, bisher im Inf, Regt. Ne. 111, im See-Bat. i S Maires Hege: e E Ho E D ie Der russish-türkiscze Krieg. (9 Mioiion unt den Kavalleriedivisionen das Centrum, die 38, und T et Mud o worden. Mob B selbst E : “‘Lt., mit seinem Patent angestellt. von St. Dizier. Dies Ul der ore S S : i j päter auc die halbe 19. Division (Tergukassow) den linken Flügel, s D) _von einem Vohamedaner gefangen

und zwar als Pr mit seinem P g Regierung biet. Die beiden anderen sind Feray, Maire (W. T. B.) Aus Bukarest, 20. d., wird der „W. | zusammen also 5 Infanterie- und D i O E genommen und an die Nussen ausgeliefert.

z Im: S TX Ai A ; f ldet: Die russishe Regierung hat neuer- | eigentli Operati j s j Wi 9 9 T Tele Oesterreich-Ungarn. Wien, 20. August. Der Kaiser | von Essonnes, und Huguet, Maire von Boulogne. Auch Presse“ gemeldet: | S nES l hat n eigentlihe Operationsarmee gebildet hatten, während die 20. ien, 22. August. (W. T. B.). Telegramm des „N. reist Tütgen Abend von Z\{l ab und trifft übermorgen früh S tbleu, der Maire M Arles, einer der 363 Deputirten, ist dings DidieN RLUUTY, L Ne an Serbien keinerlei Ansinnen | und, so viel zu übersehen, je die halbe 19. und 21. Di: | W. Tageblattes“ aus Konstantinopel: Die Türken haben Nichtamlliches hier ein. Wie ungarische Blätter mitthcilen, werden der | seines Amtes enthoben. Der Marschall Mac Mahon kehrt wegen einer Aktion gestellt habe. Con im Zintra s Kaukasus standen, um hier mit den | zwar Tshamtschara im Kaukasus, nicht aber auh Suchum- Mi 4 hier ein er geomneanz zu den am 10, September zwischen | morgen von seiner Neise zurü, Die Äbreife nas der Silb ve ÉtpopkisGer Kriegtshauptak. Lofaltruppen „und Milizen den usa n e hecesinp ag | 01 0H gerfumt. Deutsches Nei c. Arad und Lippa stattfindenden Manövern persönli erscei- | Gironde is auf den 3. September festgeseßt; am 4. wird der St. Petersburg, 21. August. (W. T. B.) Offi- bereits eingetroffen gemeldet: An der Donau das 5. Armee-Corps Preußen. Berlin, 22. August. Jhre Kaiserlichen | nel. Der türkische Botschafter in Wien, Alek o Pascha, | Marschall den Manövern bei Roanne, am 7. September den ,

L l 0) ; / / C , E n N O zielles Telegramm aus Gornji Studen vom 20. d.: (Radom 7. und 8. Infanterie-, 5. Kavallerie-Division), das die P 4 Le, : : bereitet sih bereits zur Abreise nah Konstantinopel vor. Die- | Manövern bei Bordeaux beiwohnen. Dex Minister } i E: N, : | Donau bereits überschritten hat und dem zunächst die Garde mit ; L E E R H E S ror e selbe soll unmittelbar nah dem Eintreffen des ersten Sekre- | y. Fourtou traf heute wieder in Paris ein. Der Herzog Sen A i beabsichtigt augenscheinlih, nah dem er- | Z' Divisionen zu folgen scheint. Auch dürfte der Rückzug des 14. Vereinswejen.

e nmu É r ; A s : ; S auf den Hankioipaß, andere Pässe des 5 ; ; L A

; tor Frei tärs der Kaiserlich osmanischen Botschaft in Berlin, Turchan | Decazes wird morgen erwartet und bleibt bis zum 9. Sep- i , Corps aus der -Dobrudsha an die Donau hier “wenigstens Frankfurt a. M., 15. August. (Allg. Ztg.). Für die vom

bayerischen GAm Ee am Ia Hose E Vdcidasten ver: Béy, erfolgen. Die Ankunst des Leßteren in Wien dürfte, | tember in Paris, wo er nach Chateau Gravé geht, um dort Valkans L es Bularé n A v. wirb b den Rest des 11. Corps zur Verwendung südlich der | 4. bis 6. September 1877 hierselbst binballäude 31. Allgemeine

von Perglas, we her sih von | der „Wien. Ztg.“ zufolge, morgen früh er olgen. Der eng- | den Marschall auf seiner Reise nah der Gironde zu empfan- ut A Tür L e A wird der le frei machen, so_daß die Russen in nächster Zeit in | Hauptversammlung des evangelischen Vereins der

O aiserlide anb, Könialiéhe Hoheit ehipfiü Nacmit- Lis ur Militérbevollmähtigte im ru sisheèn Houptquartier, pen: “Die Pariser Reservisten der Klasse von 1870 sind „Polit. Korresp.“ telegraphirt, in den leßten erathungen des | Bulgarien über 9 Armee-Corps oder 18 Infanterie-Divisionen ein- | Gustav-Adolf-Stiftung ist jeßt das Programm festgestellt. Se. i Í

) ( ( Y Z i: ! / ° Du russischen Generalstabes habe die Absicht, die ins {ließli 2 rumänischer zur Verfügung hätten. Im Kaukasus | Bereits am 3. September findet Nachmittags eine Konfer des tags 3 Uhr eine von vont Ober-Bürgermeister von Winter Oterst Wellesley, ist heute früh von London hier an eute zu ihren betreffenden Corps e Teil : rp t DA Stoen gerathenen Operationen alsbald auf ‘das Ener- | sind eingetroffen: die 4. Infanterie-Division, bisher als dritte beim | Centralvorstandes statt. Am 4. Sipleitiber witd iele unä

der Fei Deputation, welche Höchstdemselben eine Einladung zu geho die „Presse“ meldet, werden der Minister-Präsi- Gams A Mm S S R A Marschall-Prä- gishste wieder aufzunehmen und keinen Punkt freiwillig auf- 6. Armee-Corps (Warschau) und die 40. Infanterie-Division (Ssara- | fortgeseßt. Dann folgt die Begrüßung der Abgeordneten und Gäste

F Lier der Enthüllung des Denkmals Friedrichs des Großen tow), so daß jeßt dort 9 JFnfanterie-Divisionen zur Verfügung stehen, | im Kaisersaal, Einläuten des Festes, Festgottesdiens in der- Katha-

L EO = R 2; : : L U E ie O ( ; ; ; : in Marienburg überbrachte. dent K. Tisza und der Finanz-Minister Szell erst am 24. | sident hat gestern Vormittag einen Ministerrath abg:- zugeben, die Oberhand behalten deren 7 die Operations-Armee bilden, wenn. nicht hier eine Ver- | rinenkirche (Predigt des Hof- und Garnisonspredigers Rogge aus

Gestern Mittags 1 Uhr empfingen die Höchsten Herr- d. M. in Pest eintreffen. Die von den Blättern erwähn- | halten. Jn demselben wurden die von den Präfekten über die Konstantinopel, 21. August. (W. T. B.) Ein Te- [herum wie z. B. die Wiedervereinigung der bisher getheilten Divi- | Potédam), nihtöffentlihe Versammlung der Abgeordneten und nah

legramm Suleiman Paschas vom 19. d. M. bestätigt die | fioae : i ifati iT- \ ï Nopot ; erfolgte Wiederbeseßung des Dorfes Schip fa burd je Türken, machungen im Juneen Rußlands werben auf zuverlässiger Mobile | Schluß derselben e lung ber Ubgeorneten und sonstigen E, g L; VLES S fs : Sulel i e nkunft in Kasanlik re- | gemeldet: ie Bildung eines 15. Armee-Corps aus der 2. (Kasan) estgenossen im Kaisersaale, Festzug in die Paulsfkirche, Fest ottes- hon Ne N a R athangen A S vielfache ftürmi]che Den tae E guläre Kavallerie und Tscherkessen gegen die zwischen Kasanlik und 3, (Ia ogar Infanterie-Division, beide längst mcbil, Senft (Predigt des Prälaten M idg Gerok 48 Stutfgact), dffent- Der Reichskanzler Fürst von Bismarc ist am _— 91. August. Heute wird in Zs{hl im Kaiserlichen Fa- Spanien. Madrid, 21. August. (W. T. B.) Das und Schipka stehenden drei Shwadronen Kosaken entsendet, Due augenbvtl e A na und Verwendung ist noch nicht zu er- | liche berathende Versammlung in der deutsh-reformirten Kirche, ge- er L B zuer FUr Preise hier eingetroffen tee L: g f Feburtsfest des Kronprinzen gefeiert. Kriegs\chiff „Maria de Molina“ ist zum Schuße der leßtere zogen sich nah dem darauf entsponnenen Gefechte mit M euer n . Armee-Corps aus der 37. und 27. Infanterie- meinsames Festmahl im Palmengarten. Am 6. September öffenkt- Montag Abend von VDarzin zur LUkx eie ] milienkreise da . Ge E E é * | spanischen Unterthanen in der Türkei gestern nah dem einem Verlust von 10 Mann über das Dorf Schipka hinaus ivision, bisher 3. Divisionen beim 1. (St. Petersburg) und 2. | liche dea ene Versammlung in der deutfh-reformirten Kirche, und Ie sich gestern zu SL. Majestät dem Kaijer nah Pest, 20. August. Der W. „Presse wird von hier ge- pan! b hinter Verschanzungen zurück. Das Dorf Schipka wurde (Wilna) Armee-Corps. 17. Armee-Corps aus der 23. (Finn- Eisenbahnfa rt nach Höchst {Grundsteinlegung für den Bau etner Babelsberg begeben. Der Fürst wird, wie die „Prov. Corr.“ meldet : „Gegenüber der im „Egyetertes“ veröffentlichten Enñun- Orient abgegangen. : j fen beseßt land) und einer neu gebildeten 42. Infanterie - Division. | Kirche dort), Konzert des Câcilienvereins im Saalbau; nah dem- ne sich demnächst mit seiner Familie in ein füd- ziation Kossuths, welche ein Bündniß mit der Türkei Griechenlaud. (W. T. B.) Aus Jassy wird der W. j

hierauf von den Tür 18. Armee - Corps aus der neugebildeten 43. und 44, In- | selben Vereinigung in den des Saalbaues. Am (. Se : : B 2 L u ; - : S c A: : Aus Bukarest, 19. August, wird der W. „Presse“ anterie-Division. (Letztere beid , wie vel : À 7 | liber gemeinicastlis T SRTSEN E deutsches Bad Vegeven um eine Nahkur zu der Kur 1n fordert, veröffentlicht der „Lloyd“ an E Stelle (ibfeit „Presse“ vom 91. Au ust gema De 0 i A Frei gemeldet: Das 7. und 10. Armee-Corps befinden si e ina E, l iftencrae beiti de Po E Heclautet zur 0 tember gemeinschaftlicher Ausflug an den Ph. Kissingen zu gebrauchen. Axtikel, der von, einer YoGaGtharen vortgen e œla S Odessa sind nah N i lesen , S reits vollständig auf dem rechten Donauufer. Die einzelnen ebenfalls ganz nach der Donau geshoben werden.) Als Befehlshaber Kunst, Wissenschaft und Literatur. _— Die Kaiserlihe Regierung hat, wie wir erfahren, | stammt und, wie Lad O d ene E und ibe: willige in das Heer U 6 ô I Corps-Hauptquartiere sind niht nur mit dem Hauptquartiere, bigieL orps Verden die ene Fol ot Krisha- | Das europäische Personal für die erste in Afrika zu er- Veranlassung genommen, auf Grund der ihr vorliegenden widerlegt, indem er die T1 e Q EL tf fl henden Interessen- Türkei. Konstantinopel, 20. August. Dem W. sondern au untereinander dur den Feldtelegraphen verbun- Divisionen Bunte E Zas V e s O elt Znsaniarie: rihtende internationale Station ist nunmehr zusammengestellt amtlichen Berichte über die gegen russische, verwundete und | losen, nur der Logik der hatfachen entipre fit dur vie „Fremdenbl.“ wird von hier gemeldet: Die wenigen Bataillone den. Ein Kaiserlicher Ukas verbietet bis auf Weiteres z en ganz je Feldtruppen aus- | worden. Dasselbe besteht, der „Post“ zufolge, aus den Herren:

gefangene Soldaten von türkishen Truppen ver- politik Andras#}y 's hervorhebt, dessen Voraus) regulärer Truppen, welche die Regierung jeßt.in Thessalien die Verwendung der verwundeten Soldaten na ihrer Ge- gebildeten Festungs-Infanterie-Regimentern, die Zutheilung von Ar- | Crespel, Cambier und Maes. Der österreihishe Reisende Ernst

/ h / L Â rf - : 4 } ! L tilleric aus den Reserve-Batterien erfolt sein. Ueber die Aufstellun ird di iti iten. D: i - übten Grausamkeiten, vi ber „-Vjöte bis Des ma tee Mon i Yestätigung fndei "frei cine und Epirus stehen hat, wurden insgesammt an die gri& nesung. neuer Kavallerie-Divisionen wird man nähere Angaben ate Mario i iche e Ote les Teile von ¿24 Leb vin

der Genfer Konvention vom 22. August 1864, welcher die der Monarchie genügle, um jede von den streitenden Theilen chische Grenze expedirt und an den Hauptstraßen daselbst ZurSituation auf dem bulgarischen Kriegs- | müssen, Eine wichtige Maßregel, welche zugleih zeigt, daß die elben wird zunächst Le. Ne

y Z „Mt I C2 un i l : j 1 i T ikasce, dem Aufenthalts lisher Missi ter Mr. Türkei bekanntlih im Jahre 1865 beigetreten ist, in Erinne- beliebte Kombination, die ihr nis genehm war, zu beseitigen aufgestellt. Jm Jnnern dieser zwet Provinzen bestehen die shauplagze wird der „Pol. Korr.“ aus Galas, 17. August, | Mobilmachung des ganzen stehenden Heeres erfolgt, ist die aus Bjela E I E iorites U das Annere N Ungen De Die beiden

p: Ie s z : t l ai e s ; . é 2 [A : Ï ; L i izeiti i übrigen europäi)chen und dennoch habe der russische eichskanzler selbst anerfannt, Garnisonen der Städte und befestigten Orte ausschließlich aus gemeldet: 0: i , unterm 22. Juli d. F verfügte Einberufung des ersten Aufgebots | deutschen Gesellschaften zur Erschließun Afrikas hälten an der West- Mähten I ceat E e csben lie Schritte in A daß unsere Politik keinen Augenblick aufgehört habe, oe S aoweheiruppt erster Klasse. Fernere Truppensendungen „Die seit cinigen Wochen eingetretene Kriegspause scheint ihrem | der Reichswehr. (Das erste Aufgebot umfays die vier jüngsten Sahr- tüste als arl Nea cndbuikte Raa bungen fest. Ï l / j und sympathisch zu ]ein. Die Folgen diejer Politik würden | n die griechische Grenze finden nit mehr statt. Es wird Ende nahe zu sein. Die türkische C E zur Einsicht gänge der Reich8wehr, aa zumeist die bei der Aushebung zum München, 18. August. Der König hat, zufolge Entschließung s auch Andrassy's Gegner zur Anerkennung zwingen. daher die gesammte Landwehr aus Macedonien und Nord- gekommen zu sein, daß es an der Zeit jei, kräftiger zu operiren und | stehenden Heere aus irgezd einem Grunde nicht eingezogenen dienst- | vom 25. Juli d. I., der von der Akademie der bildenden Künste in Nach der vom Rei s-Eisenbahnam: Auge E land. London, B. Augast. | Albanien nah dem Kriegsshauplaze in Bulgarien dirigirt fenliy Fen die russische Aufstellung vorzugehen. Die Lffeaswtraft tauglichen Mannschaften.) i München vorgenommenen Wahl des Landschaftsmalers Adolf Lier, in der Beilage veröffentlichten Nach weisung über 1m Mo- Großbritannien und Ir ee O e " edäfen s werden Ren der u e Srate M ar no es veue besonders starke; Die Expedition des Contre-Admirals Tschichat- | des Genremalers Eduard Kurzbauer, des Historienmalers Alexander nal Junt ‘b. Jh bosbrderte Züge und deren Her: | (h getecn von Lonbon auf feine Besibung Hug assen nb | werben fnnen ga einer Meldung der „Polit, Kor | ase mgenler betcutob gent gaatden im Vie ese Wiege: | phtsh gemelnet, günsig ausgefallen is, wie son telegra: | Lr mitg eren der Afademie, der bildenden spätungen wurden qu 56 größeren „- wihligeren SeBEE in Fairhill bei Tunbrid e | resp.“ aus Konstantinopel vom 20. d. hat die Pforte be- leitu- g zu einem vorsichtigen orgehen zu bestimmen. Da- phish gemeldet, günstig ausgefallen. Zweck der[echen war, | Künste die Bestäti ung ertheilt und gestattet, daß die Verkündigun von m ‘Phrpla ligen Aügen'-bes Mells et qud findet fi tr Stute ein Mitglied des oblen; unverweilt 50,000 Mustehafiz zweiter Klasse 11 durh wird ‘auch“ die) defensive Haltung der verschiedenen Dampfer, Transportchiffe und Men ere von Odessa ‘dieser Wahl ju Feier des Allerhöchsten Gebuctda und Namensfestes , 9 j

? 2 E dat : 3 9 i a und an anderen Punkten Bulgariens als russishen Corps und die seit einigen Tagen beginnende Rüh- | nah der Donau dur uführen. Die Organisation, wie alle | stattfinde.

fbrvertE 122/08 Ger A ies Pee T! Do e niet Ly [T o eenber. ad A T e eyt tonzéiltriteit Ser hat der Sultan die rigkeit in der türkifchen Armee erklärt, Wohl hat leßtere bis Vorbereitungen zur Expedition wurden in Odessa getroffen. London, 20. August. Mr. Owen Rowlands, ein. hervor- üge, 85,791 gemishte und 64,666 Güterzüge, an außer- D O’Donnell, Ri le-V ete p ine bortigen Stadthause | Bildung einer eiten Reserve-Armee aus 60,000 jeot fue fa O ede M aeimar Paschas 08 dem Die W. „Presse“ berichtet darüber des Näheren : ragender Meteorologe, ist gestorben. A

ahrplanmäßigen Zügen : 9763 Courier-, Personen- und ge- G aSg0Mer Hom e- DE S x g Mann anatolischer Mustehafiz angeordnet welche in Konstan- efehte von Eski-Sagra sich effektiv bemer bar gemacht. er Of- „Am 8, August, 5 Uhr Morgens, verließ:n die zur Expedition (A. A. C.) Für die Nordpol-Exrpedition unter dem mischte, und 36 400 Güterzüge. eine Antrittsrede. Er erklärte, si nit zu schämen, ein | Man! ] oll Die St ila des Ministers fenjivstoß Suleimans verdient um so mehr Beachtung, als leßterer, bestimmten Schiffe Odessa, und zwar: die Schrauben-Shooner der | Kapitän po im Juli 1878 aus den VereinigtenStaa- 8 Gan en wurden 578,477,867 Achskilometer bewegt Obstruktionist“ genannt zu werden. Er und seine Anhänger tinopel formirt werden joll. Die „teuung derselben Kor- nachdem die Russen die transbalfanishen Stellungen aufgegeben, si Russischen Geselishaft für Dampfschiffahrt und Handel, „Uka“ | ten abgehen foll, ift, wie {on telegraphisch gemeldet wurde, am D N ITLT 04 A&sfkilomet die fahrplanmäßi en | hätten ‘den Zweck, die Absichten der Regierung zu dur(kreuzen. | der Auswärtigen Angelegenheiten soll, | erselben mit ftarken Abtheilungen nah Osten wendete, den linken Flügel der | und „Lebed“, der Bugsirdampfer „Opyt“, zwei eiserne Barken, | 2. d. M. eine Mann}chaft mit dem für die Erpedition erforderlichen von denen 174,785,9 L: chsfilometer auf E Ire ätet O Die wahre irische Politik im Parlamente und außerhalb | respondenz zufolge, neuerdings erschüttert sein. A Armee Mehemed Alis bildete und die Vorrückung dieses lehteren | jede mit vier sech8zölligen Mörsern armirt, und vier Minen- Proviant auf dem Schooner „Florence“ von New-London, Connec- Züge mit Perjonenbefórderung entfallen. d Sémells; ‘Perso- desselben bestände darin fo lange die Regierungsabfichten zu | Belgrad, 21. August, (W. T. B.) Der W. „Presse gegen LTirnowa und die mittlere Jantra ermöglicht hat Troß ihrer \caluxpen. Die sie beg!eitende Escadre bestand aus der Popowka | ticut, nah dem Eismeer abgesegelt, um auf der Nordseite von Cum- res 12a Pn n Wanzen 00 des 0g pCt., freuzen, bis fie denn sie seien gemäßigte Leute sähen, ' wird von hier gemeldet : Die Ministerkrisis ist nunmehr ihtigkeit sind die Bewegungen der Armee Suleiman Paschas niht | „Vize-Admiral Popow“ unker der Flagge des Contre-Admirals | berland, Island einstweilen ein Depot zu errichten. Der Kapitän

- Z a i d /

E 4 * | ten Ministerraths - Sizungen erleiden demgemäß einen Auf- | Eröffnung der Generalräthe eingegangenen Berichte vor- [E O EGUMOliee: 8 der, IPEIIIEL O ub. Dagegen wird der Aus\{uß des ungarischen Abge- Loe die fast sämmtlich eine außerordentliche Erregtheit und

tinopel thun wollen.

P N I D Er E a ZAE A Tr E E L r I