1877 / 197 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Liverpool, 21. August. (W. T. B.)

Getreidemarkt, Rother thearer, Mehl ruhig, Mais stetig. Wetter: Trübe.

Æfanchester, 21. August, (W. T. B.

12r Water Armitage 74, 12r Water Taylor 7}, 20r Water Micholis 9, 307 Water Gidlow 9%, 30r Water Clayton 104. 40r X%ule Mayoll 10, 40r Medio Wilkinson 11, 36r Warpcops Qualität Rowland 103, 40r Double Weston 11, 6Or Double Weston 13+, Printers 15/16 3/59 84 pfd. 96. Ruhig, aber fest.

Giaagow, 21. Arvgust. (W. 7. B,

¿obeisen, Mizchi anumbres wxrrauta 55} sh.

Die Verschiffangen der letzten Woche betrugen 12,000 Tons, gegen 9700 Tons in derselben Woche des vorigen Jahres.

EIull, 21. August. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen bei trägem Geschäft zu letzten

Weizen stetig. weisser 1—2 d.

September 32,50, pr. September-Dezember 32,00, pr. November- Februar 31,50. Mebl rahig, pr. Augast 68,50, pr, September 68,75, pr. September - Dezsmber 68,75, pr. November - Fezruar 68,50. Rüböl fest, pr. Aagnst 105,00, pr. Ssptermber 105,00, pr. Sep- tember - Dezembar 104,50, pr. Jánnuaz - Àzril 103,25. Fpiritus fes, pr. August 59,50, pr. September-Dezember 59,50,

Paris, 21. Angust. (Cf. L. E.)

S§chzucker rubig, Nr. 10/13 pr. August pr. 100 Eilag:amm 65,75, Nr. 5, 7/9 pr. Augast pr. 109 Kilogr. 71,50. #8iss6r Zucker behanptet, Nr. 3 pr. 100 Kilegr. pr. August 76,00, sz. Sep- tember 69,75, pr. Oktober-Januar 66.59 -

St. Petersburs, 21. Augnst. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Talg loco 59,00. Weizan loco 16,50. Roggen loco 8,50. Hafer loco 5,00. Hanf loce 43,00. Leinsast (9 Pud) loco 17,00. Wetter: Stürmisch.

New-Yoriüi, 21. Angust. (W. T, B.}

Mehl 5 D, 20 C. Rother Frühjahreweizen 1 D, 67 C. Mais (ola mixed) 56 C. Zucker (Fair revening Muscovaios) 8. KaÆes (Rio-} 195. S E Wilcox) 94, Bpex (short clear) T%& C.

Fiaecnbaun- Einnahmen. j Rumärtische Bisenbahnen Aktien-Gesellsohaft. Vom 16. Juli bis 12. August 3,202,784 Frs. (+ 2,750,109 Frs.), seit. 1 Jannar —+ 6,369,837 Frs. ; s, Ins. in Nr. 195.

FEGndigunzen wnd&Z VeriovsArtgts Pommersohe Provinzial - CGhansseecban - Chligationen. geloosts Stücke; s. unter Ins. der Nr. 195.

GiezieralTerazzm iu ies Vereinicte ZKönigs- und Lanrzahütte, Aktiengesel-

Âns-

27. Septbr.

Deutscher Ne

öniglich Preußischer Staats -Anzeiger.

Prcis n gehandelt. (W. T. B.)

Faris, 21. August. Waarenbericht, Baumwolle in New-York 113, o. in New- sohaft Tür 5 Proânktennarkt Weizen ruhig, pr. Ânugast 33.25, pr. | Orlaans 103 Petroleum in New-York 134 Ao ‘in L Idi In: 131 agg f Daran und Hüitenbetrieb. Ord. Gen.- L G dicier tis S Lea 4 m: | R t L E : e ———————— E N Das Abonvement beträgt 4 Æ 50 ‘Alle ; umen f a hate Die Cröffnung der Offerten findet in Segenwark | LeE hierselbst, einen Lizitationstermin angese t, | speziellen Zeichnungen können tägli in den Dienft- | für das Bierteljahr. ; N: L IL eze E e (v O E f 2 E: j Königliche Schavap iele, Freitag, den | Sormitt erschienenen Offerenten an demselben Tage, | zu welchem wir Käufer mit den Bemerken einla- | stunden auf dem Baubureau eingesehen, erstere mit | Insertionspreis för den Raum einer Druckzeile 30 S R T R ini Abzlzia Ou e 24. August. Opernhaus. 154. Vorstellung. Lo- Bormittags 11 Uhr, in der Kalkulatur, Zimmer | den, daß der Entwurf zum Kaufvertrage, sowie die | den Skizzen der Banhuroan Cgelchel, eere wi : J | zition: 80. Willelmür. Nr. 32. hengrin. Romantische ‘Oper in 3 Akten von Ri- Me, As, Nas. - allgemeinen Bedingungen zum Verkaufe von Do- | stattung der Kopialien von dort bezogen werden. chard Wagner. Anfang halb 7 Uhr Berlin, den 20. August 1877. mânen- und Forstgrundstücken und die Regeln der | Osnabrück, den 20. August 1877. Sch zuspielhaus. Keine Vorstellung Königliches Polizei-Präfidium, Lizitation son jeßt in unserer Domänen-Kontrolle, Der Königlihe Bau-Jnspcktor. Ne 197. Soruabénd- den Dc-Anausi S L 155 Abtheilung L. Regierungégebäude Zimmer Nr. 16, sowie auf der Reißner. i(à Cto. 151/8) orftell i | d ; 5 Domäne Kloster Vesca beim Herrn Administrator S jest óni ädigf ht : Königliche l Se. Majestät der König haben Allergnädig}t, aeruht : § g dem Geheimen Justiz- und Appellations erichts - Rath Hirschfeld zu Bromberg den Königlichen ronen-Orden zweiter Klasse zu verlèihen.

= ch- Alie Post-Anstalten nehmen Sestellung an; j

E E ui S I I R T atr gi c ao D i U

Berlin, Donnerstag,

andwirthschaftliche Akademie Proskau in Obersclesien. Verzeichniß der Vorlesungen, Demonstratioren und praktischen Uebungen im MWinter-Semefter 1877—78.

h s In Vertretung. Smidt, welcher die Besichtigung des Müblen- ant auc gg in D n E Ari E ga Etablissements nach zuvoriger Meldung gestatten E, x A R E Ve n R, z S Auction. E wird, eingesehen werden können. Für die unterzeihnete Werft soll der Bedarf eing Dad, Trcus vid Dok Oa, S biller Die beim Umbau des Zeughauses gewonnenen | Das Kaufgelderminimum ift auf 27,000 4 fest- | an gewöhnlichen Glaëscheiben, Desgläsern, Glä: Anfan balb T Übr. Ge en von Schiller. | alten Scaalbreiter, Laiten 2c. sollen am geseßzt. Die Uebergabe der Möbhle erfolgt zu Io- | fer für Position3- 2c Laternen Merssecslands- Anfang h : Dounerstag, den 23. d. Mts., hannis 1878. Wegen des Vermögensnahwei|es | g[äfern, Glasröhren für Thermometer 2c. für das

F Vormittags 10 Uhr, der Bieter machen wi den S. 4 izitations- ; S s Faliner-Theater. Donnerstag: Zum 47. M.: C / ieter machen wir auf den S. 4 der Lizitations- | Etatsjahr 1877/78 beschafft werden.

auf dem Zeughaushofe, Eingang Mittelportal an | regeln aufmerksam. ; Z ; y Der“ Hypochonder. Lustspiel in 4 Akten von G. der Spree, gegen baare Zahlung öffentlih meist- Erfurt, den 4. August 1877. ; Aeserungaasserien Nud, E e Ela v. oer.

bietend verkauft werden. i Königliche Regierung M Se E und die folgenten Tage: Der Hypo- Die Verkaufsbedingungen werden im Termine be- Abtheilung für wn Steuern, Domänen und en E Ee I Ubr E Gs - ONDET, , L,

fannt gemacht. orsten. i Z j E den 17. August 1877. gerne. Hex O Behörde anberaumten Termine Friedrich-Wilkelmst. Theater. ODonners- e: A Berat, [6999] Bekanntmachung. Die Lieferungsbedingungen, wele auf portofreie tag: Zum 1. Male: Graziella. Freitag: Graziella.

A E Ed : ; Srl ortes: Anträge gegen Erstattung der Kopialien - Gebühren

[7212] Königliche Ostbahn. gig eh E E Cr ie Sibaitwiber von M eine abschriftlih mitgetheilt werden, liegen Residenz-Theater. Donnerstag:

Ehen.

Nichtamtliches.

Deutsches Neic.

, Preußen. Berlin, 23. August. Se. Majestät der Beginn: 2 LBES 1877. Kaiser und König empfingen heute ven General von Len « Bortejungen. s : |-Caprivi und nahmen die Vorträge des riegs-Ministers

I. Philosoyhishe Propädeutik (Psychologie) Prof. Dr. Heinzel. horst-4 L Mi c i

i Nationalskonomie Dr. Leo, 2) Kulturgeschichte M ev und des Oberst-Lieutenants von Winterfeld entgegen selbe. é S ICT. dwirtbschaftlice Disziplinen : 1) Landwirt \chaftlihe Be- E 44 / titebolehre Seb. Regierungs-Rath Dr. Seticaast, 2 Allgemeine. | Vom Kaiserlichen Zoll- und Steuer-Rehnungsbureau Aerbaulehre Dr. Dreisch, 3) Spezieller Pflanzenbau Oekonomie- | ist die provisorische Abrechnung zwischen dem Rath Sw norren pfeil, 4) Algemeine Thierzucht Dr. Crampe, | Reiche, Oesterreich (wegen der dem deutschen Zollgebiet 5) Scafzuht Derselbe, 6) Wollkunde Derselbe, 7) Pferde- | angeschlossenen Gemeinde Jungholz) und Luxemburg über die gemeinschaftlichen Einnahmen an Zöllen,

kenntniß Professor Dr. Megdorf, 8) Landwirthscha liche Buch- führung Rechnungs-Rath Schneid er, 9) Gemüsebau Garten-Insp. | Nübenzuckersteuer, Salzsteuer und Tabafksteuer

e 10) Landschaftsgärtnerei Derselbe, 11 Geschichte | 2. ? S Î i E R Derr mann E De Grad, 12) Die Genossenschaft ‘in der | für das 1. Quartal des Etat 10s hôs N li [E E Landwirtbs{aft Derselbe. stellt worden. Nach derselben belief si der „Brut oertrag der 1V. Forstlihe Disziplinen : 1) Forsteinrihtungslehre Oberförster vorgenannten Abgabenzweige auf rund 30,792,729 M; hier- Sprengel, 2) Forstbenußung Der felbe. S “T: von gehen ab an Erhebungs- und Verwaltungskosten 2c. , }0- V. Naturwifsenschaftliche Disziplinen: 1) Unorganische Gxperi- wie an unmittelbaren Ausgaben .der Reichs - Hauptkasse 2,906,177 é, jo daß sich defr zur Theilung zu stellende Rein-

geye! mcntal-Chemie Professor Dr. Kr oer, 2) Chemie der Düngemittel l Untersuhungen und Orientirungsarbeiten im Kaiserlichen | Derselbe, - 3) Grundzüge der organischen Chemie Dr. Schrodt, | ertrag auf 27,886,552 H beläuft, von welchen 27,600,680 6 im deutschen Zollgebiete und 285,872 Á# in Luxemburg aus-

ï i | nd neuerdings hat der 4) Experimental-Physfik Professor Dr. Pape, 5) Anatomie, Phy- Sen d tanz! ey unterzeineten den Befehl ertheilt, fiologie und Geographie der Pflanzen Professor Dr. Heinze, 6) All- | ekommen find. Der Antheil nah dem Verhältnisse der Be- Herr Reichskanzler de Ld Noi cheiustiz-Amtes, | gemeine Botanik Dr. Ko, 7) Zoologie Professor Dr. Hensel, | ¡8 T O et i für. das veutss unter Mitwirkung des Vorsißenden des Reichsjustiz-Amtes, 8) Physiologishe Erperimental-Chemie Dr. Weisfke, 9) Geognosie völkerung (42,337,974 Köpfe) berehnet si für das deutsche Bere Staatssekretärs Dr. Friedberg, eine dem entsprechende Dr. Gruner, 10) Bodenkunde Derselbe, 11) Anatomie und Physio- Zollgebiet (42,132,610 Köpfe) auf E H, e 4 esetzesvorlage auszuarbeiten. Da es nun Jux ene, er- | sogie der Hausthiere Profejor Dr. Meydorf, 12) Zoologishes österreichische Gemeinde Jungholz (206 Köpfe) au C s i, schöpfende Bearbeitung diejes Gegenstandes dem Kaiserlichen | Kollogaium Professor De. Dee ata und für Luxemburg (205,158 Köpfe) auf 135,130 M, so daß Gesundheitsamte daran gelegen sein muß, möglichst viele und | VI. Oefonomisch - technische Disziplinen: Landwirthschaftlib- | legteres von feinen Einnahmen 150,606 4 an das deutsche ausgedehnte Gesichtspunkte zu gewinnen und ein O tehmilve Ce n E) e E ai S eelaliós B: MéyEdrf Zollgebiet und 186 d an Oesterreich herauszuzahlen hat. A D Königliche Niederschlesish-Märkishe Eisenbahn, T] : E war Frf ¿material zur Verfügung zu haben, 10 1h 10, | - / Thierheltunve s L) S TTH Fel . Metdorf, | züglich der einzelnen Abgabenzweige istzu bemerken, da Ne Z2 f inigliche Niebershleisch-Märkishe Eisenbahn, | fi des Pariden müsen ftets fcrifilig uwd par Y (n! Himwetse auf das dabei zur Sprache fommends allgemeine | it Aus Geburtéhülse Der selbe. iche Bau- uny Ma- | tine Brutto-Einnahme von 20/2680 73 789 {uppen in Liegniß und von Perron-Bordsteinen | Polizei-Präsidium eingereiht werden und dea Namen Interesse, an alle öffentlichen und privaten Iusiitute, sowie | R G Enel Na | hiervon ab an Erhebungs- und Verwaltungskosten 2,773,789 f, füx Bahuhof Mowbéry oll in Wege der Sir desjenigen, der von dem Wagen Gebrau maden än Aerzte, Chemiker und Fachgelehrte anderer Art im Deut- | X Mathematik Professor Dr: Pape i bleiben zur Theilung 23,494,240 #6, von weichen im deutschen mission an einen geeigneten Unternehmer vergeben | will, angeben, da die Karten auf den Namen des schen Reiche welche sich mit E vorliegenden Frage schon E i drojes Papás. Bollaebidte 23,267,631 es, in Quremburg 226,609 f boben E ; ; j Wageninhabers ausgestellt werden müssen. Yitünd- beschäftigt haben ‘und denen ein entsprechendes Se rege: B, Demonstrationen und praftifche Nebungen. : worden sind. Rübenzuckersteuer ist nicht zur Erhebung i er r q f eécruber b li oder zu spät angebrachte resp. der vorstehenden material zur Verfügung. steht, die ergebenste Bitte, dasse b 1) Analytishe Chemie und Uebungen in landwirthshaftlib- | gekommen ; dagegen sind im deutschen Zollgebiet 2,857,386 M outag, den 3. September d. J., Anordnung sonst nicht entsprechende Gesucbe können ten etwaigen ‘bargst, zu nüpfenden Reflexionen ‘s Vor: Lee ebonifitationen für in E AUT cenanaëuen Zür

Mittags 12 Uhr, : "Ent i f La Laboratori fessor Dr. | A Ce O F im Büreau der Königlichen Eifenbahn-Kommission DiEE Der E E L -Betsibina. E schlägen gefällig bis zum 1. Oftober d. J. an mich gelangen aboratorium Profesor | gezahlt und ist dieser Betrag von der Gesammtsumme der : : lassen zu wollen.

hierselbst .anberaumt, bis zu welhem die Offerten gemeinschaftlichen Einnahmen in Abzug gebracht. Die Soll- franfirt und versiegelt mit der Aufschrift : 7949 -- = Berlin, den 21. August 1877. einnahme an Salzsteuer hat 6,987,074 A betragen ; hier- „Offerte auf Lieferung von Werksteinen [7249] Offene Oberpfarrstelle. Der Direktor des Kaiserlichen Gesundheitsamtes. | von ab die Verwaltungsausgaben mit 65,591 M, bleiben zur für Liegniß und Mochbern“ Die. hiesige Oberpfarrstelle, welche inkl, der mit Dr. Struck. Derselbe, 7) Neterinär-flinishe Demonftrationen Profe}or Dr. | Theilung 6,921,483 H und sind hiervon «m deutschen Zoll-

per Adresse der Königlichen Eisenbahn- 59/9 des Einkommens angeseßten Wohnung und der Metzdorf, 8) Uebungen im pflanzenphysiologishen Institute Dr. | gebiete 6,861,819 # und in Luxemburg 59,664 M erhoben Kommisfion N./M. 476,05 M betragenden Accidentien mit einem Ein- Ko, 9) Landwirthschaftliches Seminar Dr. rahl. 7 | worden. Die Steuer vom inländischen Tabaksbau eingereiht fein müssen. ; Ffommen von Lebrhülfsmittel. Der Unterricht wird durch Demonstra- | endli ergab 395,011 M Merden hiervon die Erhebungs- Die Submisfionsbedingungen und Zeichnungen | 5744 46, buchstäblich Fünftaufend Siebenhundert tionen, praktishe Uebungen und Erfursionen unterstüßt. Hierzu | kosten mit 66 796 J in Abzug gebracht, so verbleibt eine [iegen im vorbezeihneten Büreau zur Einsiht aus, | pier und "vierzig Mark, dotirt ist, wovon dem Emi- dient zunächst die gesammte Gutswirthschaft, deren technische Betriebs- | L01eln 2 G 4 006 215 ae n deutschen Zollgebiete auch können daselbst Abschriften der Bedingungen | ritus 1900 bustäblich Neunzehnhundert Mark, anlagen (Brennerei, Brauerci, Ziegelei) die technischzn Vorträge er- | Netto-Einnahme R ch0, R L jen Zougi bo und der vorgeschriebenen Offerten-Formulare, sowie | zustehen, soll " am 1. Oktober cr. anderweit beseßt läutern. Als weitere Lehrhülfsmittel dienen: die Versuchswirthschaft | betrug die erhobene Tabakssteuer e - L E. 1e Ab: Ó | werden. Diejenigen, welhe auf die Stelle reflek- UYTVergiz Ungen Le enes im Betrage von 2 & 35 von dem Büreau-Vor- | tiren, werden aufgefordert, sch unter Ein-

Copieen der Zeichnungen gegen Erstattung der Kostcn und Versuchsstation ; der botanische Garten; die Anatomie; der Kran- | für Luxemburg 401 M gezahlte Ausf steher Herrn Volke in Empfang genommen werden. | reichung ihr f if Grei i Sanitäts-Rath Dr. Burckhardt in : L 1 ung ihrer Prüfungszeugnisse bis zum 7. dem Kreisphysikus, Sanitäts ath Dr. Burd Breslan, den 20. August 1877. September cr. bei uns zu melden. Gleichzeitig Marienwerder n Charakter als Geheimer Sanitäts-Rath zu

fenstall; das emise, pflanzenphysiologische , zootomishe und | zug gekommen sind. zootenise Laboratorium ; Die wohlthätige Einrichtung der Postkarten im Der Eisenbahu-Bau-Znspektor. bemerken wir hierbei, daß, betreffs der Accidtentien, :

I. V.: Haarbeck. ein Ablösungs- resp. Entschädigungsverfahren {webt verleihen.

A (aubwietziCa e Me A | D Modellkabinet und den oll- und ießsammlungen; das | D Lad e ¡oologische Kabinet; die Bibliothek und das Lesezimmer. Zur Er- Verkehr mit fremden Ländern wir? dadur ee läuterang der forstwirthschaftlien Vorträg: dient das nahe Königliche | illuforisch gemacht, daß die_ Postkarten niht genügend frankirt und daß der zukünftige Oberprediger si event. mit Forstrevier. | werden, da dieselben in diefem Falle, nach den zur Zeit bestehen- der, von der Ober-Aufsihtsbehörde an Stelle der | den Bestimmungen, nicht zur Absendung gelangen dürfen. A feftgeseyten . CuisGäbigung zu begnü- | Wir machen daher darauf aufmerksam, daß der Portojaß von gen hat. E Staßfurt, den 18. August 1877. S Der Magistrat.

Vorstellung. que und Flock. Komisches ga Hanewald. _ Reißner. [7242] Bekanutmachuug.

S e. Majestät der König haben Allergnädigst geruÿt : dem” e ei der B von Schwarßkoppen, à la suite der Armee und ommandirenden General des X. (Königlich Württembergishen) Armee-Corps, die Erlaubniß zur Anlegung des von es Herzogs von Anhalt Hoheit ihm verliehenen Großfreuzes des Ordens Albrechts des Bären zu

ertheilen.

Die Lieferung von eichenen und fiefernen Brüken- c 4 t L E hölzern a Bohlen fr vie Strecke Brrlin-Shneide- : S b e R, S ie ‘Einsicht Ar mübl der Königlichen Ostbahn soll im Wege der | 1m ege Ler öffentlihen Submisfion an den Min- n 0A ? :

) x dn | 0 destfordernden vergeben werden. Kiel, den 9. August 1877.

öffentliben Submission vergeben werden. L E y ; | g Zur Eröffnung der sriftlich einzureichenden mit Kaiserliche Werft.

Termin zur Abgabe von versiegelten und mit der Sr! Auf brn L Brüenbölern | „Submission auf Pflasterung des Carlowi „Submisfion auf Lieferung von Brücenhölzern „Suvm!}ion au asterung des Carlowiß- : für ut Poralide Oftbahn“ hôlz Schottwizer Weges“ i ß Verschiedene Bekanntmachungen. versehenen Offerten is auf den 19. September, | ¿U versehenden Offerten is ein Termin auf Frei- Zu den großen Paraden auf dem Tempelhofer tag, den 24. August cr., Vormittags 10 Uhr, | Felde hat das Polizei-Präsidium fts gern Pasfir- arten für Wagen und Reiter ausgegeben, fo- weit der Raum dies gestattete. Die Gesucße um

diese Karten, deren höchste zulässige Zahl von 8) füglich nit überschritten werden darf, sind dem Polizei-Präsidium jedoch jedes Mal in solcher Menge und oft so spät zugekommen, daß eine Vebersicht des Bedarfs nit möglich war. Das Polizei-Präfidium [7237] : sieht si deshalb veranlaßt, für die Zukunft Fol-

gendes anzuordnen: Die Gefuche um Passirkarten

Deutsches Rei ch.

Die Frage einer geseßlichen Abhülfe gegen die _Ver- fälschung der Nahrungs: und Genußmittel, wie gegen die ge- sundheitswidrige Beschaffenheit anderweitiger Gebrauchsgegen- stände ist don lange zum Ausgangspunkte eingehender

Wilde

Krslls Theater. Donnerstag: Zum 4. Male:

Der Maskenball. Oper in 5 Akten von Auber. Große Illumination. Vor und nach der Vor- stellung: Großes Konzert. Anfang é, der Vor- {tellung 65 Uhr. :

Freitag: Martha. Große Sllumination. Gro- Hes Konzert.

Nat:gual-Theater, Donnerstag: Gastspiel des Hrn. Carl Miitell. Zum 1. Male: Der lehte Brief. Lustspiel in 3 Aften von Sardou. (Pro- sper v. Block: Hr. Mittell. Kleine Preise. Abon- nements haben Gültigkeit.

Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Vormittags 10 Uhr, im Bureau der 11. Bau- Inspektion (Cüstriner Vorstadt) angeseßt, woselbft au die der Submission zu Grunde liegenden Be- dingungen während der Dienststunden eingesehen, resp. gegen Erstattung der Kopialien in Empfang genommen werden können. Cüstrin, den 17. August 1877. Der Eisenbahn-Baumeister. Plathner.

[7234] Bekauntmachung.

Der zum 90. Oktober cr., Vormittags 11 Uhr, in meinem Bureau hierselb Wilhelms-Plaß Nr. 20 festgeseßte Termin zur Verpachtung des im Kreise Teltow gelegenen, dem Grafen vou Schwerin gehörigen Rittergutes Wendisch Wilmersdorf für die Zeit von Johanni 1878 bis Jobanni 1896 wird hiermit aufgehoben , da die

Verpachtung dieses Guts bereits erfolgt ift.

Fraukfurt a./O., den 21. August 1877.

Der REMLLa nes und Notar.

o

im Bureau des Artillerie-Depots Burgfeld Nr. 10 anberaumt.

Die Bedingungen 2c. nebst Zeichnungen können ebendaselbst eingefeben, erstere auch gegen Erstattung der Kopialien bezogen werden.

Breslau, den 11. August 1877.

? Artillerie-Depot.

Stadt-Theater. Donnerstag: Auf dringen-

des Verlangen: Nowmalige Wiederholung des Anzengruber Abends. Anfang 7 Uhr: Der ledige vok Anfang 87 Uhr: Die renze herthexe

albe Kassenpreise. Parquet 1,50, T. Balkon 0,75.

chemischen Arbeiten im Laboratorium Professor Dr. Kroer, 2) Uebungen im zoologish-zootomischen b | Pen 3) Unterweifung in der Beurtheilung der Hausthiere Dr. S ramyve, 4) Agronomische und zootechnische Uebungen und Demon- strationen Derjelbe, 9) Demonstrationen im mineralogischen Museum Dr. Gruner, 6) Mineralogisch-pedologishes Praktikum

L E E —————— E Ä E E

Belle-Alliance-Theater. Donnerstag: Täg- lid im practvollen Sommergarten: Auftreten des Schwedishen Damen-Quartetts und der Tyroler- Sänger - Gesellschaft in ihrer Nationaltraht. i Großes Konzert. (Kapelle Saro.) Brillant- SFllumi- Referendar. nation. Im Theater: Glück auf! Schauspiel a E S 5 Akten von F. Heimroth. Entrée inkl. Theater | [7171] Königliche Ostbahn.

50 S. Für die Bauwerke der VIII. Bauftrecke der Bahn- Freitag: Großes Monstre - Konzert. (Kapelle linie Neustettin - Rügenwalde - Stolpmünde soll die Ruscheweyh und Saro.) Im Theater: Die Am- Anlieferung von 124 Stück Werkfteinen (30,9 Kbm.) nestie. Schauspiel in 5 Akten von A. May. und 245 Qu.-M. Deckplatten verdungen werden. Submissionstermin: Dienstag, deu 4, Septem- Familien-Nachrichten. ber cr.,, Vormittags 11 Uhr, bis zu welchem 75 _— 4‘ edi Todes-Anzeige. Das unterzeihnete Collegium erfüllt hiermit die

Offerten mit der Aufschrift: „Offerte auf Stein-

hauerarbeiten“ hierher einzureichen sind. Bedin- \{merzliche Pflicht, das Ableben seines am 17. August curr. im Élternhause zu Bitburg nach längerem

gungen und Zeichnungen liegen im Baubureau hier- Leiden verstorbenen Mitgliedes, des Königlichen

jelbst zur Einsicht aus und können erftere gegen 75 H pro Exemplar bezogen werden.

Kreisrichters Herrn Peter Joseph Limbourg

anzuzeigen.

Rummelsburg i./Pomm., den 16. August 1877. Der Verstorbene war uns ein lieber und treuer

Der Strecken-Baumeister. Caspary.

College und wird uns sein Andenken unvergeßlich sein.

Essen a./d. Ruhr, den 29. August 1877.

L 25 Schindler,

Königreich Preußen. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Ober- und Geyeimen Regierungs-Rath Sau er- hering zu Hannover zum Direktor der dortigen Kloster- fammer zu ernennen ; owie

Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. : Der bisherige Seminar-Direftor Otto Schröter in Fulda ist zum Kreis-Schulinspektor im Regierungsbezirk Marienwerder ernaunt worden.

ag Praktishe Kurse und Prafktikanten-Station. _Für E die praktische Erlernung der Spiritus- und bayerischen L abri: | ) fation in besonderen Kursen ift Vorsorge getroffen. Zur Erlernung | 5 z nur für Postkarten im inneren Verkehr Deutschlands,

| sowie nah Oesterreih-Ungarn, Luxemburg und Helgoland

der prafttischen Landwirthschaft ist dur die mit der Akademie in Verbindung gebrachte Praftifanten- Sti Gelegenheit geboten. An- Gültigkeit hat. Postkarten nach den übrigen Ländern Europas, der asiatischen Türkei,

chende Landwirthe finden gegen Entrichtung einer Pension in dem | =; E E E des r iristcators U Prosfau und des Wirthsafts-In- | 011€ nah dem asiatisGen Rußland, E E hen spektors auf dem Departement Schimnit Aufnahme; sie werden von Egypten, Algerien, Azoren, Madeira, arocco, en spanisc l ihren Lehrherren mit dem Betriebe der Landwirthschaft vertraut ge- | Besißungen an der Nordküste Afrikas, Tums und Tripol:s, mat und in der Gutswirthschaft praktisch beshäftigl. | Canada, den Vereinigten Staaten von Amerika und, vom Aufnahme der Akademiker, Honorar - Zahlung. | 1. September d. J. ab, auch nah Persien, unterliegen dem Se E Dee D | Porto von 10 5, nach den anderen überseeishen Ländern erfolat nach schriftliher oder mündlicher Anmeldung ven - E Ny O ; N ù. Die Lrialie Leelañat von den Studirenden Reife des Urtheils und | des Allgemeinen Postvereins dem Porto L 20 0 At Von Seiten des Justiz-Ministers sind die_ Gerihts- im Jnteresse der Kostener)par-

Kenntnisse in dem Maße, um akademischen Vorträgen ohne Schwie- |

rigfeit folgen und daraus den rechten Nußen ziehen zu, können. | behörden angewiesen worden, Vorausgegangene wenigstens einjährige praktische Thätigkeit im Land- | niß künftig von der Einforderung ärztlicher Befunds- wirthscaftsbetriebe ist zum Verständniß der Borträge erforderlid. | Atteste über den Gesundheitszustand der auf den Transport Det Kursus ift zweijährig, der Studirende verpisichtet 12e Jeten zu bringenden Gefangenen abzusehen, falls ein ausreichen- “tai ar A is Ti Tue N ide eran der Anhalt zur Entscheidung der Frage, ob der Gefangene E nen N rentigalt ‘án E Áfabermie während | als transportfähig, beziehungsweise zum Fußtransport geeig- cines vollen Semesters nicht gestatten, als Hospitanten | net zu erachten sei, in den Wahrnehmungen der, betreffenden zugelassen werden. Es beträgt das Cintrittsgeld 18 H, | Beamten dargeboten werde. Ebenso is den Gerihtsbehörden E Studienhonorar für das erste Semester 120 #, für | gufgegeben worden, ärztliche Befundscheine über den Gesund- das zweite 90 H, für das dritte 60 4, für das vierte und jedes | heitszustand 2c. oder die Arbeitsfähiagkeit der aus dem Ge- folgende Semester 30 4 Beim Shlusse ines ieden Semesters | richtsgefängnisse an den Strafverbüßungsort abzuführenden finden Abgangsprüfungen stati. S ie bt n Baconen E Verurtheilten nur dann einzuholen, wenn die Wahrnehmungen werden, muß der Studirende vier Seme h! einer anderen S der Gefängnißbeamten oder die Behauptungen der Gefangenen

i : i i i Studiums an einer anderen Hoch- ) l L * r T rai ba si L hudns: Nähere Nathrichten über die Anlaß zu näheren Ermittelungen darüber geben, ob der Auf- Akademie, deren Einrichtungen und Lehr-Hülfsmittel enthält die bei | nahme des Verurtheilten in die Strafanstalt Bedenken ent-

Wiegand & Hempel in Berlin erschienene und dur alle Buchhand- | gegenstehen. Diesen Bestimmungen entsprechend, hat der sungen zu beziehende Sthrift: „Die Königliche landwirthschaftlihe net des Jnnern die Bezirksregierungen 2c. dur Afcvemie Proskau“, ferner die Schrift: „Der landwirthshaftli®e | Cirkularerlaß vom 16. v. M. veranlaßt, die Transportbehörden Unterricht“ von H. Settegast, Breslau 1873; auch ist der unter“ | sowie die Strafanstalts-Direktionen ihres Bezirks dahin mit zeichnete Direktor gern bereit, auf Anfragen weitere Auskunft zu er- Anweisung zu versehen, daß sie es so weit es nicht bisher V Dicótas den 28, Juli 1877. bereits gesehen ist fünftighin die ihnen von den Gerichts- Der Direktor der Königlichen landwirthschaftlichen Akademie. behörden zum Transporte, bezw. zur Aufnahme in die Straf- Geheimer Regierungs-Rath Dr. Settega st. anstalt überlieferten Gefangenen ohne Borten von Befund-

| scheinen der in Rede stehenden Art zu ü ernehmen haben.

i [7235]

Crefeld-Kreis-Kempeuer Judustrie - Eiscnbahn. Ministerium für die landwirthschaftlichen

Das Richter-Collegium Angelegenheiten.

(72533) Königliche Ostbahn. : Es soll die Ausführung der Erd-, Maurer-, Zim- | des Königlichen Kreisgerichts, Verlobt: Frl. Sidonie v. Rochow mit Hru:

mer, Dachbeder-, Tischler, Schmiede» Schone | ei Nafsauisd L Sa. Aa aser- und Pflasterarbeiten zur Herstellung zweier rweiterung des Bahnhofes Oberlahnjtein. o K j L Lokomotivshuppen für je sieben Maschinen und Die Fur odenng der Erd-, Maurer- und Stein- Betriebs-Cinnahmen pro Zult 1 Der Kreis - Thierarzt a. D. Wilhelm Hermann einer Waferstation auf dem Bahnhofe Neustettin hauerarbeiten inkl. Materiallieferung zu den Bau- 1877| 1876 mehr ‘wenig Günther zu Canth ist zum fommifsarischen Kreis-Thierarzt Seconde-Lieutenant v. d. Hagen (Reckahn—Wies- der Eisenbahn Wangerin-Coniß alle drei Gebäude | werken der Bahnhofserweiterung Oberlahn}tein, ver- A A A des Kreises Münsterberg ernannt worden. baden). Frl. Rofa Poffart mit Hrn. Kammer- in Degen mit Pappdach verdungen werden. ans{lagt zu 20,707,329 4, soll im Wege der Sub- - - - - j gerité-Referendar Carl Robert Tornow (Craazig Submissionêtermin am Donnerstag den 6. Sep- | mission vergeben werden. Zu diesem Zweck ist Ter- A. - Betriebs-Ein- E N S R E ——Nunow). 18 | tember 1877, Morgens 11 Uhr, in unserem tecni- | min zur Eröffnung der entsprehend bezeichneten, nahmen. L Rizo-Nräsident des Berebeliht: Hr. Premier-Lieutenant Ferdinand | {Pen Bureau, Livoniusstraße Nr. 1, bierselbft, bis | versiegelt und_ portofrei an den Unterzeichneten ein- | 1) Aus dem, Merionen- Angekommen: Se. Excellenz der Vize-Präsident De Döring mit Frl. Leonore Neuß (Würzburg— | welem Offerten mit der Aufschrift „Offerten zureichenden, Offerten auf: incl. Gepä&-Verkehre Königlichen Staats - Ministeriums, Staats- und Finanz: Cöln). i auf Hochbauten Neustettin“ einzureichen sind. Die Montag, den 3. September, 2) Aus dem Güter-Ber- Minister Camphausen -aus der Schweiz. Geboren: Ein Sobn: Hrn. Premier-Lieute- Bedingungen liegen bei unserem Burecuvgrstele Vorwittags 113 Uhr, tyre © Deveséen- nant Carl Lessing (Colmar). Hrn. Dr. Georg Eisenbahnsekretär Pasdowsky, Victoriastr. Nr. 4, | im diesseitigen Bureau anberaumt. 3) ve em Depeschen- Retsy (Ilten). Eine Tochter: Hrn. Dr. und in dem Baubureau zu Neustettin aus, werden Zeichnungen, Anschläge, Bedingungen und Sub- Bere ¿cute med, Franz Ahrendts (Arastadt i. Th.) Hrn. jtdetonbeutice Bekannk ma ups Hauptmann und Compagnieführer Tieße (Neurode). Gestorben: Hr. Ober-Appellationsgerihts-Bize- prâsident Dr. Siegmanu (Wachwiß). Hr.

au von diesen gegen Franko-Einsendung von 1 míissionsformulare find auf dem Bureau der Eisen- | B. A Einnahmen. Aus Anlaß der am 31. d. Mts. auf dem Tempelhofer Felde Oberförster Franz Rothe (Lubliniß).

pro Exemplar abgegeben. (àCto.159/8.) | bahn-Baumeisterei Oberlahnstein und des Unter- 1) S J ) Für Restaurationen, flattsiubenten Parade wird die Tempelhofer Chauffee von 9 Uhr ab

oe tA, Le A Bir Abtb A igen E August 1877 G agerpläte, Landab R sperrt önigl. Direftion der Oftbahn, Bau-Abtheilung IV. iesbaden, den 20. Augu : E E is 3 cendigung derselben für Wagen und Reiter gesperrk. [6860] ats Abthellunge Baume mor, Lie E E n Ms ‘nit dexi Beginn des Aumale e heile N Die zur Domäne Kloster Veßca gehörige, im - 12) Für Postgepäästüce U e n d atebiag E Erna a eee a

Kreise Sc(bleusingen, 3 Kilometer von Themar, | [7254] Bekanntmachung. O Le S 1) der Halteplaß der Omnibuslinie Seieiches Thor nach dem Station der Werra-Cisenbahn, am Schleusefluß | Die Herstellung von circa 107 lfd. Metern 3) Für Wagenmiethe aus Landsberger-, Schönhauser- und Oranienburgerthor vom Halleschen belegene Mahlmühle mit vorzüglicher Wasser- | Treppengeländer verschiedener Art, 131 lfd. Metern dem gegenseitigen Ber- Thorplaß nach dem Belle-Allianceplab, Ecke der Wilhelmstraße, fraft nebst Zubehör, bestehend aus dem Mühlen- | Einfriedigungsgitter für das Justizgebäude und 47 kehre mit fremden 62 verlegt und und Wohngebäude, der Radstube, dem Brauhause, | lfd. Metern desgleichen für das Gefangenenhaus, Bahnen pro. Mat 5 der Betrieb der Pferdebahn in der Friedrih- resp. Char- dem Pferdestalle, dem Schweineftalle, dem Mühlen- | mehrere Rosetten und 2 Kandelaber, sämmtli aus 4) Ene das Polt lottenstraße eingestellt;

wehr, L Schmiedeeisea gefertigt, sol im Wege der öffent- An 2 NEE E 170 3) dürfen die Wagen der Linie Dönhofsplaß-Kreuzberg nur dem Hofraum von 0,10 Hektar, | [iden Submission vergeben werden, wozu Termin M E e wischen dem Dönhoféplaß und Belle-Allianceplaß kurfiren.

den Wiesen von . . - - 1E T I Sepicziber b, Jck, Mocgeud 11 Uhr, | L E 4 o erlin, ven 23. August 1877.

dem Mühlgraben 2c. von . O4 y im Baubureau (ehemaliges Bezirksgefängniß, Neben- und Sand. - Z : Königliches Polizei-Präsidium.

dem neuen Zugangêwege von 001 gebäude) zu Osnabrück angeseßt ist. Summa 1877| 16,432 von Madai.

z zusammen 3,68 Hektar, | Die Unternehmer haben ihre Gebote portofrei soll sffentlih meistbietend verkauft werden. und versiegelt, mit entsprehender Aufschrift ver- Zu diesem Behufe haben wir auf sehen, an den Herrn Baumeister Behnes zu Osna-

Donnerstag, den 6. September d. J.- brück bis zum obengenannten Termine einzureichen.

Vormittags 11 Uhr, g Die Bedingungen, unter welchen die Uebertragung

in dem Sitzungszimmer des Regierungs2gebäu- der Arbeiten und Lieferungen erfolgt , sowie die

Verkáufe, Verpachtungen, Submissioren 2c.

7226] Bekanntmachung.

Tie für die hiesige und Charlottenburger Schutze mannschaft in den Jahren 1878 und 1879 erforder- lihen Sti: feln sollen im Wege der Submission be- schafft werden.

Die Probeftiefeln, sowie die Bedingungen, unter welchen die Lieferung zu erfolgen hat, liegen im Büreau des Kommandos der Schußmannschaft, Mühlendamm Nr. 32, zur Ansicht aus.

Offerten sind verfiegelt und mit der Aufschrift : „Offcrte für Lieferung von Stiefeln für dic Schußmanunschaft“

versehen, bis zum 10. September cr.,, Vormit- tz;s 10 Uhr, im Präsidial-Büreau, Zimmer Ne. 27, abzugeben.

ú 1876] 15,343

Mehr - Ein- pro Juli

Mithin

O Crefeld, den 17. August 1877. Die Verwaltung,