1877 / 200 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

a

pup: y Cari Ura p amis Fs Ao E heat M

Tre L f T Pn

R 255: M

“r Bete n E

Tveater

Königliche Schauspiele. Sonntag, dea

96. August. Opernhaus. 156. Vorstellung. Margarethe. Oper in 5 Akten nach Goethe's Faust von Iules Barbier und Miel Larré. Musif von Gounod. Ballet von Paul Taglioni. Anfang balb 7 Ubr.

Scauspielbaus. 147. Vorstellung. Die zärt- lichen Verwandten. Lusisviel in 3 Aufzügen von Roderib Benedix. Anfang 7 Uhr.

Montag, den 27. August. Opernhaus. 157. Vor- stellung. Die Folfkunger. Große Oper in 4 Akten ron S. H. v. Mosenthal. Musik von Eduard Kretsbmer. Tanz von Paul Taglioni. Anfang balb 7 Ubr. 5

Scauspielbaus. Keine Vorstellung. S

Dienstag, den 28. August. Opernhaus. Keine Vorstellung. 5

Scauspielhaus. 148. Norstellung. Egmont. Trauerspiel in 5 Abtheilungen von Goethe. Musik von L. van Beethozen. Anfang halb 7 Ubr.

Es wird ersucht, die Postkarten (sowohl zu den Opernbaus- wie zuden S hauspielhaus-Vorstellungen) in den Briefkasten des Opernhauses, welcher sfich am Anbau desselben, gegenüber der fatholishen Kirche, befindet, zu legen. A T

Dieser Briefkasten ift täglich für die Nerstellungen des folgenden Tages nur von 10 bis 12 Uhr Vor- mittags geöffnet. S

Zur Erleichterung für entfernt wohnende Theater- besucher können die Postkarten au in einen Brief- ums&lag gelegt werden. Dieser is mit der Auf- ickrift: „An bas Kaiserliche Stadt-Postamt bier C.

Theaterpostkarte“ zu versehen und mit einer Frei- marfe von 10 frankirt in den näcsten Postbrief- fasten zu legen. Diese Einlieferung muß spätestens an dem, der Vorstellung vorangehenden Lage vor 9 Uhr Vorm. und wenn dieser Tag auf einen

Sonntag fällt vor 7 Uhr früß erfolgt sein.

Valiner-Theater. Sonntag: 3. 50. M.: Der Öypochonuder. Lustspicl in 4 Akten von É‘; p. Moser.

Montag und die folgenden Tage: Der Öt- xchounder.

Friedrich-Wilhelmst. Theater Sonntag:

Grazielsa. Montag: Graziella.

Residenz-Theater. Sonntag und Montag: Wilde Ehen.

KErolls Theater. Sonntag: Zum 5. und etten Male: Der Maskenball, Oper in 5 Aften oon Auber. Große Zllumination. Nor, während und nach der Vorstellung : Großes ODoppel- Konzert. Anfang 4, der Vorstellung 6 U

Montag: Fra Diavolo. Große Fllumination. Großes Konzert.

Natienal-Theater. Sonntag: Gasispiel de Hrn. Carl Mittell. Der Veilehenfresser. (Victor v. Berntt Hr. Mitiell.) Kleine Preise. Abonnements baten Gültigkeit.

Montag: Gastspiel des Hrn. Mittel. Der Zigeuner. Hicrauf: Er muß aufs Land. (Peti ein Zigeuner und Ferdinand von Drang Hr.

Meittell).

Stadt-Theater. Scnutag: Zum ersten Male:

Lisbeth. Scwaufviel in 5 Akten von Paul Rei.

Montag: Dieselbe Vorstellung.

Vat

Beile-álliauce-Theater, Sonntag: Auf- treten deé Scbmedischen Damen-Quartetis und der Trrcler Sänger - Gesellschaft in Nationaltracht. Großeë Garten-Konzert. (Kapelle Saro.) Brillankt: S1 mination. Hierzu: Die Amnestie.

Miitwoc: Großes Voltsel.

Donnerstag: Benefiz für den Regisseur Hrn. Dito- mer. Z. 1. M. Eine Todcter Brandenburgs.

Fre:tag: Zur NRerfeier des Tages von Sedan: Großes Monstre-Konzert , unter Mitwirkung eincs Tamktour-Corpé das große Tonaemälde „Sedan“ von Ruschemerb. Festliche Dekoration des Gartens, Bengalfeuer u. \. w.

Familien-Nachrichten: Fcl. Alma Ianke mit Hrn. Gerichte- Referendar Hermann Bähr (Jüttendor] bei ftenberg--Kamenz). Frl. Minnie Lloyd Rittmeister von Selle (Barbados—

Rerebclicht: Hr. Hauptmann Leo mit Frl. Clara Saenger (Potédam). S

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Distrikis-Kom- miñarius Loß (Vojanowo). Hrn. Hauptmann Heinri von Tiedemann (Friedewald bei Hers- fcld). Eine Tochter: Hrn. Stabsarzt Dr. Wewer (Meiningen).

Gestorben: Frl. Julie v. E&artéberg (Banfan). Frau Dr. Cleftermeyer, geb. Schreiber (Devn- bausen). Hr. Königl. Kammerherr Frißz v. d. Landen (Plüggentin).

Subbastatiouen, Aufgebote, ÆDor- ladungen u. dergl.

[523] Ediftal-Citation.

Am 25. Iuli 1875 ist zu Kovatsh der Znw9oh- ner, fröhere Äcerhäusler Gottlieb Kleiner, genannt Kirst, geboren am 24. September 1831, unebeliber Sohn der verwittweten Inwohner Kirst, Anna Regina, geborenen Kleiner, zu Cammerêtwal- tau, obne bekannte Erben und ohne lettwillige Verfügung gestorben.

Die unbekannten Erben des Gottlieb Klei- ner, genannt Kirst, und deren etwatge Rechtéê- nacfolger werden hierdurch aufgefordert, sih vor oder svatestens in dem aus

den 1. Dezember 1877, Vormittags Uhr, vor d:m Heren Kreiégerichtérath Wieland, im LTer- minszimmer Nr. 4, ierorié anberaumten. Termine bei hiesigem Gericht zu melden und das Erbrecht

gehêrig nawzuweijcn, mridrigenfalls dieselben präflu-

der Na&laß als ein herrenloses heimfällt und verabfolgt wird.

ter Präklusion si meldende ungen und Diépositionen des d zu übernehmen, fann von g noch Ersaß dêr erhobe- muß si ledigli mit ch von der Erbschaft

den 8. Januar 1877. Erste Aktbeilung.

; dirt werden, uud Gut dem Fisfus an Der erst na erfol. Erbe hat -alle Hand isfus anzuerkennen un m weder Rechrungélegun nen Nußungen fordern und dem begnügen, was alsdann no vorhanden ift. Goldberg i./Shl., Königliches Kreisgericbt.

Der Schmied Hermaun S wird biermit aufgefordert, in richtëstelle auf

den 1. Oktober 1877, Mi zur Klagebeantwortu lung vor dem Kolleg erseinen und in demse seiner Ebefrau, Bertha Steinböfel, g welche mit der Behauptung, daf Ï sib aus ibrer gemeinscaftlicen entferut und sie böewillig verlasien scheidung anträgt, nah Vorschrift der Gesetze

Greifswald, den 16. Juni 1877. Königliches Kreisgericht.

teinhöfel aus Lassan dem an hiesiger Gc-

ttags 12 Uhr, ng und mündlichen ium anberaumten Termine zu lben sich gegen die Klage eb. Dobbertin, m Jahre 1874 Wohnung zu Lafsan babe, auf Ehe- widrigenfalls

zu verantworten, wil die Ebe geschiedea wer-

Verkäufe, Verpachtungen; Submissionen 2c-ch

Bekanntmachung.

Das in unmittelbarer Nähe der Stadt Bunzlau belegene, der Stadt-Commune gehörige Tilleadors lei soll auf die dahia 1896 im bots verpachtet

der Nachweis

Rittergut

nebst Vorwerk Kessel und Ziege 18 Jahre vom 1. Juli 1878 bis

Wege des öffentlichen Mci

Zur Ueberna eines disponiblen derli, weläer spä glaubhafter Wrife ev Landrathes oder der zu führen ift.

Das zu verpachtende inhalt von 216 Heftar 26 6 Ar Acker, 24 Hektar 59 85 Ar Garten.

Zu dem auf Donnerstag, s 10 Uhr, eraumten Bietung werber mit dem Bemerken ein, tungébedingungen, Abschriften ertheilen, werden fönnen.

Bernzlau in S

bme ter Packtung ist Rermögzns von 50 testens im Lizitationstermine in ent. dur ein Attest des Kreis- Steuer-Veranlagungsbchörde

Areal hat einen Flächen- Ar, worunter 165 Hektar Ar Wiesen und 1 Hektar

den 20. September cr., Vormit- auf dem Rathhause hierselbst, stermine laden wir Pachtbe- daß die Verpah- 0 e ir auf Verlangen in unserer Registratur eingesehen

lesien, den 1. August 1877. Der Magittrat.

Am Freitag, den 14. Sep- azs5 von 10 Uhr ab, sollen eplatze in Fürstenwalde ca. Dienstpferde des unterzeich- öffentlih meistbietend ge in preußishem Gelde verkauft -Regiment Kaiser Alexander Brandeuburgisches) Nr. 3

Pferde-Auktion. tember cr., Vormitt auf dem Parad auérangirte Königliche neten Regiments baare Bezahlung

von Nußland (1.

Bekanntmachuug. i von ca. 410 Ctr. altes Schmiede-

Zum Verkauf _ch ( ues Stabeifen und 1079 Ctr. altes

eifen, 40 Ctr. ne: Gukeisen in Thorn, Schmiedeeisen, 40 Ctr. altes Gußeisen und 3 ein Submissionstermin auf Donnerstag,

neues Stabeisen, r Ctr. Zink in Graudenz ist

den 30. August cr., Vormiitags 10 Uhr,

im Bureau des unterzeichneten

Scbriftlihe und versie

der Aufschrift: „Submiision auf

Eisen“ sind bis

Artillerie-Depots an- gelte Offerten mit Ankauf von altem zum genannten Termin hier einzu-

Nerfgufsbedingungen li i diesteitigen Bureau, ie in dem der Filiale Grau- denz zur Einsicht aus.

Thorn, den 18. August 1877. Krtillerie-Depot.

[7198] Oftpr

_ Oktober cr. bis dahin 1878 erforder- 1 folgender Materialien: Petroleum, gr. Schmierël,

. harte Talgseife, grüne Seife issionéwege beschafft wer bedingungen liegen in un] Sleusenstraße Nr. 4, zur und können auch gegen 50 bezogen werden.

Nersiegelte, mit der ne Offerten sind bis zu dem am 2, September cr., Bormitta in unserem Central-Bureau anste bierher einzureichen.

KonigEberg, D

: 0 Kilcagr. sol im Sutm

Einfict aus lien von dort

entsprechenden Aufschrift ver-

s 11 Uhr, enden Termine

August 1877. Die Direfïtion.

Stargard-Posener Eisenbah Liefcrung der zur H Unterführung ercforderlichzn 30 Cub.-Mtc. enthaltend, soll

rgeben werden. Di gen liegen dabier zur Einsicht aus, Eritattung von 1

Offerten find bi tags 10 Uhr,

Stargard i./P

Der Königliche

er Chaufsce- Granitarbeiten, circa im Submissionswege gen und Zeichnun- enbahn-Bauinspektion elbsi au gegen opialien-Gebühr verabfolgt. s zum 1, Sept den Unterzeichn omm., den 22. August 1877. Eisenbahn-Bau-Juspektor. enderoth.

erstellung ein

im Bureau der Ci} werden da]

eten einzureichen.

[7279]

Die Aufertigung und Lieferung von s{micdeeisernen Trägern im esammtgewicht von 9200 Kilo zum Bau tes nördlichen Flügels des Finanz-Direktion8- gebäudes hierselbst foil im Wege der öffentlichen Submission vergeben werden, wozu Termin auf Donnerstag, den 6. September d. J., Vormittags 11 Uhr, im Bau-Bureau auf dem Hofe des Finanz- Direktion8gebäudes angeseßt ift.

Die Unternehmer baben ihre Gebote portefrei und versie-elt mit der Aufschrift: „Gebot auf Lieferung \hmiedeeiserner Träger“ einzureichen.

Die Bedingungen, unter welchen die Rebertragung der Lieferung erfolgt, sowie die statis&e und Ge- wichteberehnung, können in der Zeit vom 24. d. M. bis zum Termin täglich von 8—1 Ubr im Bau- Bureau eingesehen werden. -

Hannover, den 22. August 1877.

Hunaeus, Regierungs- und Baurath.

7303] : Am Donnerstag, den 6. September d. ZS., Vormittags vou 8# Uhr ab, werden in der 3 abe des diefecitizcn Laboratoriums am MWeserthor naóbstehende ausrangirte Fahrzcuge und Vor- rathsftüdcke, als: u 42 VMatronen- und 14 8 Cm. Munition8reagen C/1é, 139 Futtersäde, 48 Blendlaternen, 48 Hornscheiben zu Blendlaternen, 3 Asen zu Magen C/16, 7 Hinter- und 4 Vorderräder, 9 Lürsen, 9 Röhrscheiben, 29 Oriscbeite, 4 Deichseln, 8 Würgebänder, 46 ordinäre Scheer- gelenke, 6 Spannnägel, 5 Hinter- und 114 NVorderbracken C/16, S S gegen glei baare Bezahlung öffentli meistbietend verkauft, wozu Kausliebbaker eingeladen werden. Caffel, den 24. August 1877. Königliches Artillerie-Depot.

[7254] Beïfauntmacnung.

Die Herstellung von circa 107 lfd. Metern Trevvengeländer verschiedener Art, 131 1\d. Metern Einfriedigungs8gitier für das Justizgebäude und 47 lfd. Metern desgleicden für das Gefangénenhaus, mebreren Rosetten und 2 Kandelabern, sämmtlich aus Schmiedeeisea gefertigt, soll im Wege der ¿ffent- liden Submission vergeben werden, wozu Termin auf den 3. September d. J-, Morgens 11 Uhr, im Baubureau (ehemaliges Bezirkégefängnißz, Mebens gebäude) zu Osnabrück angesett ift. :

Die Unternehmer haben ihre Gebote portofrei und versiegelt, mit entsprecender Aufschrift ver- schen; an den Herrn Baumeister Bebnes zu Osna- brü bis zum obengenanuten Termine einzurcichen.

Die Bedingungen, unter welchen die Uebertragung der Arbeiten und Lieferungen erfolat, sowie die speziellen Zeichnungen fönnen täglich in den Dienit- stunden auf dem Baubureau eingeseben, erstere mit den Skizzen der verlangten Arbeiten auch gegen Er- stattung der Kopialien von dort bezogen werden.

Osnabrü, den 20. August 1877.

Der Königliche Baun-Juspcktor. Reißner. Cto. 151/8)

7321 [ i Ausführung von Rammarkbeiten zur Her- stelluna von Fangdämmen der Sperrs{leuse, des Ausrüstungsbassins uad der Spundwände zu den Außenfais und Moolen der 2. Hafeneinfahrt hier- selbst soll in öffentlicher Submission an einen Unter- nehmer vergeben werden. Es ijt hierzu Termin aus Montag, den 3. September cr., Vormittags 12 Uhr, im Bureau der unterzeichneten Kommission anberaumt, zu welchem Offerten mit der Aufschrift: „Submission auf Rammarbeiten zur 2. Hafen- cinfahrt 2c.“ S franfirt und versiegelt an uns einzureichen sind. Bedingungen, Ans{lags-Ertrakt und Zeichnung liegen in unserer Registratur zur Ein’icht aus, auch fönnen hiervon Kopien cegen Erlegung von 4 in Empfang genommen werden. _ Wilhe!mshaven, den 23. Auguit 187T. Kaiserliñe Marine-Hafenbau-Kommission.

[7323] Bekanntmachunus. Submission auf Lieferung vont 1141 Stück Kartus{büchsea fur 30x, 2% und 24 M. Kartushen. - Termin : Cto. 179/8.) Mittwoch, den 5. Scptember cr., Nachmittags 5 Uhr. e Bedingungen, sowie 3 genaue Zeicnungen liegen ¿n der Werft-Registratur zur Einsicht aus und fönnen erstere, sowie aub die genaue Zeichnung einer Büchse gegen Erstattung ter K-sten aus Wunsch abschriftlich mitgetheilt werden. Wilhelms haven, den 90, August 1877.

Kaiserliche Werft. At Bekauntmachuug.

Für die unterzeihnete Werft fol ein Ventilator. sowie die für 39 Schmiedefeuer erforderliche Windrohr- leitung beschafft werden. É / s

Lieferungéofferten sind versiegelt mit der Auf- \Hrift: „Submission auf Lieferung eines Ventilators nebsi Rohrleitung“ bis zu dem am 13. September cr., Mittags 12 Uhr, im Bureau der unterzeineten Behörde ankteraumten Termine einzureichen. i :

Die Lieferungébedingungen, welde auf portofreie Anträge gegen Erstattung der Kopialien - Gebühren von M 1,20 abschriftlich mitgetheilt werden, [iegen in der Registratur der Kaiserlichen Werft zur Ein- sicht aus. L

Kiel, den 16. August 1877.

Kaiserliche Werft. Die von Rössing' se Hril

[3883] unter árztlicher Leitung

u GÖrbersd

Post- und Telegrapbenpeio or Nord- ul

deten Bergen umgeben. Badezimmer, Stra edienung und vollständige Beköstigung Pro Woche 34 bis 49 Bahuverbindung: Waldenburg und Dittersbach i. Schl. v die Anstalt Omnibusfahrt einrichtet. Auf Wunsch besondere Wagen.

ist das ganze dane hindurch geöffnet. pes, von bewa

zur Disposition.

Submissionen. ck Bekanntmachung. Höberer Verfügung zufolge ioll die Lieferung:

von eiea 3250 Mille gewöhulihtr Mauersteine und;

circa 1300 Kubikmtr. gelöshtem Kalk

Neubau einer Infanterie-Kaserne zu Har- ne der öffentlihen Submission verge-

Deutscher Reichs-Anzeiger

burg im We ben werden, wozu auf

Dienstag, den 4. September cr., : Nachmittaas 4 Uhr, im Bureau der Garnison-Verwaltung zu Harburg, ein Termin angeseßt ift. er haben ihre Gebote portofrei mit entsprechender Aufschrift verse- ecmmine an die unterzeihnete

daselbst zur Einsicht

Albers\traße Nr. 24, Die Unternehmer und versiegelt, hen, bis zum obigen T Garnison-Verwaltung einzure Die Bedingungen liegen

s-Anzeiger.

j Alle Post-Anftalten für Berlin außer den Post-Austalten auch die Expe- j dition: SW. Wiltelmsir. Nr. 32.

Königlich Preußischer Staat

E H Mais Das Abounemecent beträgt 4 Æ 50 für das Bierteljahr. L Jusertivanpreis fr den Raum ciner Druckzeile 30 - 6

.V2 200.

Harburçs, ten 22. Au Königliche Garnison-

: Verloefung, Amortisation, Zinszahlung u. #. w. von öffentlichen Papieren.

Bekanntmachuug. der am 1. d. Mts. vorgenommenen Aus- tigen Kreisobligztioneu sind

resp. 1500 Mark.

resp. 300 Mark.

120 126 142 170 199 204 223 282 9 544 568 650 683 749 775 1171 1182 1263 1356 1559 1637 1750 1866 1875 1915 1991. resp. 150 Mark.

9 237 303 393 466 99 645 650 653 725 769 772 850 26 1040 1142 1146 1157

Verwaltung.

Berlin, Montag, den 27. August, Abends. 1877.

BekanntmaHung für Seefahrer. L Am 3. k. Mis. keginnut in der Königlichen Navigationtschul- in Flensburg die nächste Steuermann®#- ] an den Navigationslehrer Pheiffer datelbst zu

ibe Navigatiovs\schul-Direktor. F, V.: Kuhn, er Navigationelehrer.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst ge

_dem Oberförster a. D. Rang zu Hanau, dem B meister Brodzina zu Ems, Hartmann zu Eschwege und then Adler - Orden vierter Klasse Weigersh eim zu Berlin den dritter Klasse; dem Steuer- Kreise Rotenburg in Hannover, vierter Klasse; mann zu

Hesterreich - Ungarn. Abgeordnetenhaus hat bei der 2 des für Galizi Steuer der Trunkenheit ei welcher die Regierung aufgefordert wird, der Landtage in Erwägung zu ziehen, ob auf andere im Reichsrathe vertrete! auszudehnen sei. mit der weiteren Aufforderung im administrativen Wege jene Maßnahmen zu treffen, dem Uebel vorbeugen i Erwägung

Wien, 24. August. nnahme der Regierungsvorlage en und die Bukowina wirksamen Gefeßes zur ne Resolution bes{lofen, mit nach Einvernehmen das Gesetz nicht au Sr ertretene Königreihe und Länder Dieser Resolution ist auch das Herrenhaus an die Regierung beigetreten,

loosung der diefieï

folgende Nummern gezogen word Léttr. A. über 500 Thlr. Nr. 40 74 105 183 199. Líttr. B. über 100 Thlr.

dem Polizei - Lieutenant von i reis-Landmesser a. D. Weber dem Postmeister Kraya zu Woldenberg den : dem Sanitäts-Rath Dr. lihen Kronen-Orden Frie zu Zeven, im den Königlichen Kronen-Orden boni S L L E E ani üdesheim und dem Kellermeister Holste zu Bielefeld das Allgemeine Ehrenzeichen / 2 y

Anmeldungen sund

Berlin, dem K Altona, den 24. Au

Nr. 19 109 284 293 297 396 53 873 899 951 959 1025 1127 68 1405 1421 1534 1537 1543 1544 1658 1697 1715 1737

Láittr. C. über 50 Thlr. 116 123 165 29

sowie dem berittene!

Resolutionen

Nr. 54 67 Erscheinungen

483 498 590 5 $71 907 943 980 1008 102 1366 1384 1417 1437. Littr. D. über 25 Thlr. Nr. 23 24

Nichtamtliches. Deutsches Reich. Berlin, 27. August.

u verleihen.

nit hit, hinweisen, stände, die jenes Gefeß gegen die Trunksucht die Bukowina nothwendig machten, auch in an fühlbar sind und a überhandnehmende Trun Eine auf ähnlichen Erwägungen das Abgeordnet:nhaus am 13. Ja forderung an die Regierung gefaß Branntweinschänken und im Falle die bestehenden gefeßlicher m verfassungsmäßigen

für Galizien und deren Ländern uch hier geseßliche Maßnahmen gegen die fut gerechtfertigt erscheinen lassen. beruhende Resolution hat nuar 1876 mit der Auf- t, der Ueberhandnahme der

entgegenzuwirken, 1 Vorschriften nicht é lbhülfe zu treffen. t gedachte Gesetz die Allerhöchste Sanktion erhalten hat, wird, wie die „Wiener Ztg.“ meldet, eventuellen Ausdehnung desselben auf andere Länder Landesbehörden

1243 1356 ß Preußen.

liche Majestäter lihen und Königli Kronprinzessin.

Jhre Majestät Gottesdienste in der Kirhe von miliendiner fand bei den KaiserliGen Maje Babelsberg statt.

[in Beide Kaiser- 1 dinirten vorgestern bei Jhren Kaiser- chen Hoheiten dem Kronprinzen und der

Deutsches Neich. Se. Majestät der Kaiser haven m Namen des von dem Bischof zu Meß vorgenommene ouis Jacob in Mittelbronn 3 zen, und Hülfspfarrers Kools Pfarrer in Lörchingen zu genehmigen geruht.

1 resp. 75 Mark. 82 153 185 321 367 394 406 498 500 525 554 590 602 606 645 682 690 75 829 932 937 940. Diese Kreis-Obligat mit dem Bemerken ge neten Beträge vom 1. Kreis-Kommunualfkasse Bankier C. Bennewiz zu Magdebur s-Obligationen baar in Empfang Mit den Obligationen find au en Talons und die Zins-Coupons igkeitstermine zurückzuliefern und s der Betrag vom Capi-

Deutschen Reichs die Ernennung des Hülfspfarrers L zum Pfarrer in in Lagarde zum

die Kaiserin-Königin wohnte gestern dem olsfo? bei. Das Fa- stäten auf Schloß

ionen werden den Befißern fündigt, daß die vorbezeih- Oktober d. J. ab bei der

hierselbst und bei dem

Finstingen, und des

Bekanntmachun e Herausgabe einer U der Leuchtfeuer an

7 U Reichskanzler-Amt ist feuer an der deutschen Küste au die Leuchtfeuer nah dem B tende Ausgabe im Verlage der in Berlin soeben erfc Die Karte wir direfter Bestellung zum rt. Jm Buchhandel s Exemplar zu beziehen. erlin, den 23. Augufz2 Der Präsident des

ausreichen, î

g, ebersihtsfarte chtsfar Nachdem das ge

der deutschen Küste.

eine Uebersichtskarte der Leucht- sgearbeitet worden, deren erste, | imer 1876 enthal- Buhhandlung „G. Reimer“

Rüdcgabe der Krei zu nehmen sind. die dazu geböri der späteren wird für fehlende Coupon tale abgezogen werden. Calbe a./S Der Kreis

betreffend di

Dis in der heutigen Börsen-Beilage abgedruckte tabe l-

Uebersicht der Wohen-Ausweise der deut- schließt mit folgenden Daten ab:

te Kassenbestand 691,602,000 A, oder

1,323,000 M; der Wechsel-

die Frage einer

schen Zettelbanken Es betrug der gesamm der Vorwoche gegenüber weniger mit 583,446,000 M, vie auch die Lombardforderungen in (6 cinen Rückgang um 965,000 H er- erscheint Der Notenumlauf M, unddie täglich fälligen Ver- dex VBorwocho während Die an bundenen Verbindlichkeiten mit 70,834,000 F 99,000 é aufweisen.

r den Miether auf Grund ichen Erkenntnisses aus den eten hatte entfernen lassen, flage dur das rechtskräftig | abgewiefen ribunals, IV. Senats | Nachtheil, welcher |

tigen Exmission erwachsen, |} über die außere Politik.

eingehenden der Richtung unterzogen werden, und Verhältnisse es nothwend lassen, daß das Gesey auch anderwärts und ob es demnach angezeigt erscheint, seinerzeit das der einen und anderen Landesvertretung über den Gegenstand einzuholen. Z

Der Graf Andrassy ist heute aus

Mitter v: hl unecky gestern aus Salz ¡er ei î 11111 k Salzburg hier eingetroffen. Der Botschajier Gräf xurvryt ¿fe reo Nachts e

Salzburg hier eingetroffen. Miranmar, 25. August. Morgen hier ange mar“ gegen 10 Uhr die weitere Lemberg, 24. | debatten im Landtagsflub | nahmen ruhig Allem, was der Monarchie alle verlangten jedoch eine k Die Adreßkommiss modifiziren.

namentlich ob die faktishen Zustände werth erscheinen zur Wirksamkeit ge-

estande im Son 2, März 1877.

-Ausschuß des Kreises Calbe. B. v. Steinäer:

schienen ist. ig oder wünschens d den Reichs- und S Preise von 4,50 f für das Exemplar ist dieselbe zum Preise von 6

bestand weist 14,547,000 „6 nah, 1 Höhe von 75,564,000 F

taatsbehörden bei Gutachten

Bekanntmachung,

betrefsend die Kündigung älterer, beiderseits fündbarer Schuldvershreibungen der Landesk-cditkasse (Abth. VIL.). auf 200 Thlr. lautenden, 43 pro- vershrcibungen der in3abshuitte am i. September

Nr. 1 bis 4308 eins{[. ht bereits zurückgezablt er 1878 gekündigt, jo daß 1. September 1878 in de zu bewirkende Rückgabe der ingen die Zahlung durch hier erfolgt und mit dem ie Verzinsung aufhört.

ist ermäcbtigt, {on von g der getündigten Schuld- irfen, auch vorläufig,

856,958 Áé um 10,941,000 bindlihkeiten_mit 182,071, 000 #4 _vEe

Neichskanzler-Amts A, eres 2 J -2 S, In Vertretung:

E.

über un 95 Kündigungsfrist ge eine Zunahme um

Ein Hausbesizer, welche wider ihn erwirkten erstinstanzl demselben vermietheten Räumlichk odann aber mit seiner Räumungs gewordene Appellationserkenntniß nach einem Erkenntniß des Ober-T vom 26. April 1877, für j dem Miether vermöge der vorzel aufzutommeit.

Diejenigen Der Kronprinz ist heute

langt, und trat mit der Dampfyacht „Mira- Reise an.

weiteren verliefen mit wenigen Aus- Viele Redner warnten vor Verlegenheit bereiten könnte ; fast larere Präzisirung des Passus ion übernahni die

kreditfafse, deren Z 1878 ablaufen, namlich: Abih. VII. Scrie B. a. werden hiermit, soweit si find, für den 1. Septemb gegen die spätestens coursfähigem Zustan gekündigten Sch unsere Hauptfasse da 1. September 1878 d

Die Landeskreditkase an die Rückzablun verschreibungen zu bew den Stüczinsen bis zum Zah mitzurückgeliererten s Monaten #a

Bekan Beitritt Persiens Zum 1. September tritt Postverein bei. von Persien_ Gramm bei fra fen 40 H; 7 proben und

ntmachunsg.

einen Poftverein. ien dem Allgemeinen Briefsendungen nah und Zeitpunkte ab für je 15 bei unfrankirten Brie- i hen, Waaren- für je 50 Gramm. Die für die Beschaffung eines tece Gebühr von 20 S hinzu. n nach Persien erfolgt im Allge- ber Rußland. Dieselben erhalten 1f dem Wege über Suez Weg Seitens der Absender aus-

zum Allgem

Das Porto für trägt vom obigen nkirten Briefen 20 -, jür Drudcsa

und betonnen.

uldversreib ür Postkarten 10 5; eden materiellen Geschästspapiere 5 Einschreibgebühr beträgt Rückscheins tritt -eine we1 Leitung der Briefsendunge meinen auf dem Wege ausnahmsweise a1 bay Beförderung, f drücklih vorgeschrie

Berlin W., den 17.

| eingebrachten Smarzewski d Skrzynski Berücksichtigung. eingebracht berathung unterzogen. steht der Antrag des der Städte-A bgeor Kommissionsmajorität | 10 Städte-Abgeordnete, die | 5 für Lemberg und 2 | find auch heute e debatte wurde auf betreffs Vermehrung der 3 | Landesausschusje zur gründ Ricdervoriage überwiesen.

Der „Pester Lloyd“ meldet: Der heute früh hier eingetroffen, bex einige s{chwebende

P ünchen, B. August. Zur Feier des | d Namensfestes tadt im festlihen Flaggen) stunden fanden von allen Kon dem Hochamt in der Fr Behörden ,

Bayern. Geburts- modifizirte wahrscheinlich Jn der heutigen Landtags- Abg. Hausner auf Vermeh dneten auf der Tagesordnung. beantragt: Referent Zyblikiewicz) Einige Adreßpetitionen Nach durchgeführter General- sfi’s der Antrag Hausners Deputirten dem

chmuck. Jn den Vor- | fessionen feierlihe Got- | auenkirche haben die jenem in der St.

mindestens und Bom-

igen Zinsabschnitte je i Procent zu alls dieser ben worden tit.

Augüst 1877. _ General-Postmeiiter.

Stephan.

tmachunsg. kehr mit Niederland. bei Postanweisungen nach sverhältniß von 1 Gulden fennig in Anwendung. August 1877. General-Postamt. Jn Vertretung:

Kramm.

tesdienste statt; Königlichen Michaels-Hofkirche befindlichen

n und städtischen die Generalität Abtheilungen Gottesdienste

- Minister statt. mittag im Hotel Festmahl stattfinden, der Kriegs-Minister Genera d sämmtliche Generale g Subalternoffiziere zu stalten versammeln. Se. Maje

in Erinnerung, daß fraft 42 procentigen 00 Tblr., Abth. VII. 6494 für den 1. Sep- und Nr. 6495 bis 10171 für den 1. März 1878 gekündigt, und da Séuldverschreibung-n der Landes I.), deren Zinéëbogen diesseits je für den Zinsabschnitts gekün getreten find. chnitten nicht d heut ncch rüdck 1. Septbr. 1872 = L. S 1873

Mir bringen zuglei Bekanntmachungen Schuldverschreibungen üker Nr. 2004 bis

der Garnison Hauer) Vorbeimar\sh Auf Veranlassung des Ma- „Zu den vier Jahres- einem Festdiner, [-Lieutenant v. Maillinger |

E Ae ea Gs Mg ( dem Kriegs x Krakau.

Fh i ingelaufen. gistrats wird g

Antrag Grochol d ahl der städtischen é lihen Prüfung ohne Termin für

Beftfann Postanweifs1 Vom 1. Septem Niederland das Umrechnung ländish gleich 1 Mar Berlin W., den 21.

asse (Abth. abgelaufen find, rmin des leßten digt und seitdem außer Ber- An solchen gekündigten, mit versehenen Schuldverschrei

14Stück à 50 Thlr.

ber ab fommt

ŒœZ2 ; - Gälligteilte eladen, während sich | Festmahlen in ihren „Allg. Ztg.“ ver- ónig heute Glücwunsch- | Deutschen Kaiser, dem | Württemberg, dem

veranstaltet, sin

die Stabs- und | die eventuelle S Z

Pest, 24. August. | Vanus von Kroatien ist um mit der ungarischen Regierung Ü Fragen Rücksprache zu pflegen.

Bern, 24. August. (N. sttimmung

stät den K Sr. Majestät dem dem König von Reichskanzler Fürsten v. nach Hohenschwangau

burg wurde der Gebu festlihster Weise

dtags-Abgeordnete , Kämmerer und

nimmt, find für telegramme von Kaiser von Oesterreich, König von Sachsen, dem eingetroffen

bungen sin

Zürch. Ztg.) Der über das Fabrik- Stimmrechtsgescß auf den

Schweiz. Bundesrath hat die Volksab gesch, Militärsteuergeseß und das 91. Oktober festgeseßt.

Großbritannien und Jr (E. C.) Die Königin ha nach dem schottischen Hoch

März 1876

1. Septbr. 1876 Königreich Preußen

Finanz-Ministerium. rsteleven, welche an dem dies

tamen Theil zu nehmen wür ns den 5. September d. J. in vo

begangen. lian Frhr. Gutsbesißer auf} deres früheres Mitglied der Ab- Bürgermeister von Ans- Gemeindekollegien be- Mark wurde von der treisregierung die furatelbehördlihe Genehmigung

Namenstag des Köni Der vormalige Lan v. Perfall, Königlicher sowie ein an

eisen wir, was die Seiten3 des JFu- ershreibungen der Abth. VIl1. C. Serie 1 bi Bekanntmachung vom 19. Februar für den 1. Sep- der aus früheren Schuldverschreibungen [cher Abdrücke aus bezogen werden fönnen.

if audesfkreditkasse.

Bei dieser Veranlassung verw Verloosung und Künd habers unfünd LandcEfreditkasse trifft, auf unsere F, welche das Verzeichniß der tember d. F. verloosten, sowi Verlecsungen rückständigen dieser. Art euthält, und von we unserem Secretariat

Cassel, den- 20. August

Die Tirection der

austalt für Lungenkrauke des Dr. Römpler

ors i. SCHI.

n Reg.-Bez. Bre 1d Ostwinden ges{chüt bl- und Regendouche. H, je nach Wahl des om 15. Mai 77 ab Friedla Ausführlich

jährigen forfst- ischen, wollen rgeschriebener

land. London, 24. August. Abend um 6 Uhr ihre Reise em beruhigende Majestät wird Der Sheriff 1 London verlassen

Die Herren wissenschaftlich fih bis späteste Weise melden.

Berlin, d

Greifenber geordneten bach, sind verstorben. \chlossenen Anlehen von 25

lande angetreten, nahd berichte eingegangen waren [ bis zum November verwei Familie gester! Paris gereist. ie Köuigin if

Witterungs in Balmora von Marokko hat mit und is über Folkeston nah 95. August. (E. C.) D Balmoral angekom k reiste gestern nach Er beabsichti bei günstigem Melbourne, 10. Juli. Rictoria wurde am digte an, daß Un ferdienstes en Hoffnung gege Pfd. Sterl. s{chweben. Dari}; 1 n einer {huß- Melbourne wurde am

Dem von den

en 22. August 1877. Millionen

Der Ober-Landforstmeister. J10)}e1 von Hagen. Königlichen

t gestern Abend men. Der König von Dover ab, um nah Kopen- die Nacht in Dover etter in See zu gehen. (A. A. C.) Das 26. Zuni eröffnet. terhandlungen

del, Gewerbc und öffeniliche Arbeiten.

il Winkler an dem Kaiserlich Wien ist unter Belassun chen Lehrer an der König nt worden.

24. August. 1 ist - gestern Herrschasten hier ein-

Friedrichshafen,

IQürttemberg. Schloß Niederlande

Der Prinz Alexander Abend zum Besuche bei det

inisterium für Ha1 2 M fs D glülich in

Dänemar hagen zurückzukehren. zu bleiben und heute

Australien. Parlament von Die Rede des Gouverneurs kün zur Herstellung eine bourne und dem | einer Jahresfub} | Regierung beab} | gehend, gewisse ! zöllnerishen Richtung auf

Der Professor Dr. Em 1 Koniglichen

Königlichen Polyt Titels Professor : Bau-Akademie zu Bexlin ernan

echnifkum zu zum ordentli Durch Bekannt- ird verordnet, daß hlen zur Zweiten

zu beginneir haben.

Karlsruhe, 24. August. machung des Ministeriums de Erneuerungs- Kammer am 28. September c.

Darmstadt, 25. August. des Großherzogs gefeiert.

s JFnnern Ersaßwa

s -Postdamp Kap der gut von 30,000 ichtige eine F Zölle abzuschaffen zuerlegen. Jn

nz der Erste Präsident

Se. Excelle : Wirkliche Geheime Rath

rgerichts, V 5 der Schwei fretär im Hand

Angekommen: des Königlichen Kamme Dr. von Strampff,

der Unter-Staats)e bach, aus Schlesien.

Heute wurde der n Zahlung

nahezu 1900 Fu

üßte Lage, nahe; Preis für W

Namenstag s evision des

5 els-Ministeriuum, Ma y- : : i und andere 1

e Prospekte stehen Die Administration,